Tag Archives: Field Service

Computer IT Software

„DDIM.projekt // 2018 – Interim Management Excellence“

Peter Kuhle wird für das Interim Management Projekt des Jahres 2018 ausgezeichnet: Neuausrichtung Field Service Operations bei der Unitymedia

"DDIM.projekt // 2018 - Interim Management Excellence"

V.l.n.r.: Sven Astheimer, Peter Kuhle, Dr. Marei Strack, Stefan Burk

Bad Honnef, 15.11.2018. Der Interim Manager Peter Kuhle wird für die Neuausrichtung des Unternehmensbereiches Field Service Operations bei der Unitymedia mit der Auszeichnung „DDIM.projekt // 2018 – Interim Management Excellence“ in der Kategorie „Return on Interim Management“ gekürt. Das Projekt, das Herr Kuhle im Auftrag der Unternehmensberatung Iskander Business Partner für den Kabelnetzbetreiber aus Köln übernommen hat, überzeugte insbesondere durch den hohen Kundennutzen sowie den nachhaltigen Erfolg im Hinblick auf Effizienz- und Effektivitätssteigerung.

Das Mandat wurde in der Kategorie Return on Interim Management (RoIM) ausgezeichnet. Der RoIM beschreibt das Verhältnis der Interim Management Kosten zum quantifizierbaren Nutzen. Inhaltlich ging es um die Implementierung eines neuen Operating Models in einer herausfordernden Betriebslage, in der das Thema Führung in der Veränderung besonderer Aufmerksamkeit zuteilwurde. Besonders hervorzuheben sind der hohe Kundennutzen und der nachhaltige Erfolg des Mandates für das Unternehmen. Die hohe Kundenzufriedenheit hat zudem zu einer Mandatsverlängerung mit erweiterten Anforderungen geführt.

Kundenzufriedenheit, Wachstum und Digitalisierung sind Treiber für Veränderungsprozesse im Service. Um diesen zukünftig noch besser gerecht zu werden, wurden im Technischen Service der Unitymedia umfangreiche Veränderungsprozesse eingeleitet. Hierunter fiel die Neuausrichtung der Service Partnerlandschaft, die Einführung einer neuen Steuerungsplattform (Digitalisierung) sowie die Ausrichtung der Organisation anhand der neuen Prozesse und Möglichkeiten der Digitalisierung. Durch die Implementierung eines neuen Operating Models wurde eine ganzheitliche Steuerung über alle Prozessbeteiligten neu orchestriert mit dem Ziel, vor Kunden bestmögliche Erfolge zu erzielen.

Christoph Stumpp, Vice President Technical Customer Service der Unitymedia: „Herr Kuhle hat im Rahmen der Neuausrichtung unseres technischen Außendienstes ein übergreifendes Steuerungsmodell konzeptioniert und implementiert sowie unsere Organisation für zukünftige Anforderungen ausgerichtet. Unsere in kurzer Zeit erzielten Effizienz- und Effektivitätsgewinne, bei gleichzeitig steigender Kundenzufriedenheit, sprechen für sich. Dank seiner Führungskompetenz ist es Ihm gelungen, unsere Mitarbeiter und Partner auf diesem wegweisenden Veränderungsprozess erfolgreich mitzunehmen. Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung.“

Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende der DDIM, gratuliert dem Gewinner und merkt an, „ich beglückwünsche Herrn Kuhle zu diesem Mandat. Eine der größten Auszeichnungen ist sicher die durch den Kunden selbst, nämlich dann, wenn es einerseits in die Mandatsverlängerung, zudem dann auch noch um eine Ausweitung des Aufgabenumfangs geht.“

Mit der Auszeichnung prämiert die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management in diesem Jahr erstmals vier Mandate, die einen besonders hohen Kundennutzen aufweisen und anhand derer die Stärken und die damit verbundenen Chancen für Unternehmen besonders deutlich aufgezeigt werden konnten. Damit stehen diese Mandate stellvertretend für die positive Entwicklung des Interim Managements.

Die Ehrung und Preisverleihung wurde im Rahmen des DDIM-Kongresses am 10. November 2018 in Düsseldorf durchgeführt. Neben Peter Kuhle wurden drei weitere Interim Manager mit ihren Mandaten ausgezeichnet. Die Jury bestand aus Dr. Marei Strack, Vorstandsvorsitzende der DDIM, Harald Meyer, Vorstandsmitglied der DDIM, Sven Astheimer, Wirtschaftsjournalist der FAZ und Stefan Burk, Vorstand des IWBF.

Über Unitymedia:
Unitymedia, mit Hauptsitz in Köln, ist einer der führenden Kabelnetzbetreiber in Deutschland und eine Tochter von Liberty Global. Das Unternehmen erreicht in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 13,0 Millionen Haushalte mit seinen Breitbandkabeldiensten. Neben dem Angebot von Kabel-TV-Dienstleistungen ist Unitymedia ein führender Anbieter von integrierten Triple-Play-Diensten, die digitales Kabelfernsehen, Breitband – Internet und Telefonie kombinieren. Zum 30. September 2018 hatte Unitymedia 7,2 Mio. Kunden, die 6,3 Mio. TV-Abonnements und 3,6 Mio. Internet sowie 3,3 Mio. Telefonie-Abos (RGUs) bezogen haben. Weitere Informationen zu Unitymedia unter www.unitymedia.de

Über die DDIM:
Die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) ist der führende Wirtschafts- und Berufsverband für Interim Management in Deutschland. Sie agiert als Interessenvertretung für ihre Mitglieder sowie als Stimme der Branche. DDIM-Mitglieder sind erfahrene Führungskräfte auf Zeit, DDIM-Partner professionelle Dienstleister in der Interim-Management-Branche. www.ddim.de

Über Iskander Business Partner:
Die 2005 gegründete Unternehmensberatung Iskander Business Partner steht für messbaren Mehrwert und eine ergebnisorientierte Partnerschaft mit den Kunden. Sie berät Unternehmen in den Bereichen Telekommunikation, Information, Medien und Entertainment, Retail, Automotive und Financial Services. Für sie entwickelt Iskander Business Partner umsetzungsorientierte Lösungen, um Produkt-, Marketing-, Vertriebs- und CRM-Strategien zu optimieren oder neu auszurichten. Mit unternehmerisch denkenden und engagierten Beratern sowie spezialisierten Experten begleitet und unterstützt die Unternehmensberatung ihre Kunden maßgeschneidert von der Strategie bis zur erfolgreichen Umsetzung. Vertrauen, Transparenz und Kundenorientierung bilden die Eckpfeiler der gesamten Unternehmensphilosophie von Iskander Business Partner und spiegeln sich in der Arbeit jedes einzelnen Beraters wider. www.i-b-partner.com

Peter Kuhle (1974) ist freischaffender Interim Manager und Berater aus Bad Honnef. Mit seiner Spezialisierung „Field Service & Sales gemeinsam besser machen“ begleitet er Unternehmen in erfolgskritischen Phasen von Wachstum und Wandel. Dabei blickt er auf +15 Jahre Erfahrung aus Sales & Service sowie +10 Jahre in Managementfunktionen bei namhaften Unternehmen in Konzern und Mittelstand zurück. Er ist Mitglied in der DDIM – Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V., dem Berufs- und Wirtschaftsverband der Interim Management-Branche.

Kontakt
pK Peter Kuhle
Peter Kuhle
Im Gier 34
53604 Bad Honnef
+49 151 5858 0808
info@peterkuhle.com
http://www.peterkuhle.com

Computer Information Telecommunications

iDTRONIC“s C4 Tablet L – Performance in Greater Dimension

Mobile Data Collection made easy with optional RFID & Barcode Reader

iDTRONIC"s C4 Tablet L - Performance in Greater Dimension

Publication permitted only with reference
(c) by www.en.idtronic-rfid.com

The new C4 Tablet L from iDTRONIC is the successor to our C4 Tablet. The new tablet is a mobile data collection device for various applications within the building site management, the aviation management and the industry.

This new top model is provided with the latest Android 7.0 Version and has a large 8″ Touch Screen. Therefore, the C4 Tablet L works with the latest mobile standard with 4G LTE and WiFi Networking. This version is a true lightweight – with just 600 grams.

RUGGED HOUSING WITH PROTECTION CLASS MEETS MODERN DESIGN

The anthracite housing of the C4 Tablet L consists of robust TPU/CP plastics and is rubberized. Thanks to the IP67 Protection Class, the reader provides a reliable and full protection against contact, e.g. ingress of dust and humidity. The ergonomic housing with the dimensions 23 14.2 1.8 cm is slip-resistant and has reinforced edges. The large 8″ display consist of resistant Gorilla Glass and is well suited for harsh environments. The blue border around the display presents the device in classically and timelessly way.

OPTIONAL BARCODE READER FOR FAST & EFFICIENT PROCESSING

The tablet can be upgraded with a 1D (Barcode) or 2D (QR Code) Barcode Reader. This enables efficient and fast control of mobile data collection within operational applications.

VARIOUS RFID OPTIONS CUSTOMIZED TO OPERATIONAL REQUIREMENTS

The C4 Tablet L offers the RFID frequencies UHF (865 – 868 MHz or 920 – 925 MHz), HF/NFC (13.56 kHz) and LF (125 kHz or 134.2 kHz). The LF Version supports transponder and tags of ISO 11784 & 11785, the HF/NFC Version ISO 14443A & 15693 and the UHF Version EPC C1 GEN2 und ISO 18000-6C.

PERFORMANCE COMBINES LATEST TECHNOLOGY

The tablet runs with the latest OS Android 7.0 „Nougat“ and is equipped with a A53 1.5 GHz Octa-Core Processor. This makes it ideal for all system requirements. The new mobile standard 4G LTE supports a download speed of up to 500 Mbit/s. The rechargeable battery of the tablet has a high-performance with 8.000 mAh and can easily withstand a whole working day.

Thanks to the 3.8 Volt power supply, the tablet is equipped with a quick charge function. The internal memory can be provided with 2 GB RAM / 16 GB ROM or 3 GB RAM / 32 GB ROM. Therefore, the micro SD is expandable up to a maximum of 128 GB.

HIGH RESOLUTION CAMERA FOR DOCUMENTATION & COMMUNICATION

The 13-megapixel camera with Auto Focus and LED Flash delivers the best results under all lighting conditions. A documentation of the work processes can be reproduced sharply with this high-resolution camera. The internal communication can be processed by video call with the 5-megapixel front camera directly and easy on job site.

A user-friendly software development kit (SDK) and configuration tool for Windows operating systems is provided, as well as an operating-system-independent command protocol.

APPLICATION EXAMPLE: BUILDING SITE MANAGEMENT

The use of RFID technology on construction sites opens a transparent and efficient allocation of construction material. The components can be quickly and clearly identified with the iDTRONIC C4 Tablet L. An unambiguous assignment is always guaranteed by attaching special RFID tags on the parts. The high reading range of the tablet also identifies components from a greater distance. The reader has an information collection about the component. Once the RFID tag of any part is scanned with the RFID reader, the user gets an overview of the part and has direct access to the construction plan. This allows a quick problem solution on site – directly on the construction site. The efficiency of the work processes and administrative expenses are increased by modern RFID technology. The costs for personnel and internal processes are reduced.

Further information about the device can be found on our website:
https://www.en.idtronic-rfid.com/startseite/article_post/c4-tablet-l

iDTRONIC Professional RFID, a leading manufacturer on the AutoID market, develops, manufactures and sells high end RFID products. RFID devices from iDTRONIC guarantee a fast and safe identification of moving and non-moving items.

We offer RFID hardware for all common standards and frequencies including, LF125kHz, HF13.56MHz and UHF865 – 928 MHz.

Our product portfolio fits perfectly the needs of system integrators.

iDTRONIC Professional RFID offers:
Industrial-grade RFID readers, writers and gates
RFID antennas for stationary, mobile and embedded readers
Handheld computers and data collectors with integrated RFID
Embedded RFID modules and readers
RFID desktop readers and writers
Special RFID tags
Thanks to a strong technical team for development and support we are able to develop and offer high-end RFID products which guarantee to our customers:

Innovative design
High performance
Reliable quality
Fast time-to-market
Excellent value
Located in Ludwigshafen, Germany and close to Frankfurt International Airport we are easily accessible for our international customers.

Contact
iDTRONIC GmbH
Maria Mahler
Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
Phone: 0621
Fax: 6690094-11
E-Mail: mm@idtronic.de
Url: https://www.en.idtronic-rfid.com

Computer IT Software

Maintain 2016: Beeware stellt mobile Lösungen für Instandhaltung vor

Vom 18. bis zum 20. Oktober findet erneut die Maintain in München statt. Beeware präsentiert im Kontext der Herausforderungen von Industrie 4.0 seine Lösungen für Instandhaltung und „Remote“ Field Services.

Im Zuge von Industrie 4.0 verändert die Digitalisierung Unternehmen derzeit grundlegend. Sie bietet allerdings nicht nur Potenziale für neue Geschäftsmodelle, sondern auch, um bisherige Strukturen zu modernisieren und effizienter zu gestalten. Deshalb steht im Mittelpunkt der diesjährigen Maintain in München die Frage: Wie sieht die Instandhaltung der Zukunft aus? Darauf antwortet Boris Heuer, Geschäftsführer von Beeware: „Mobil, vernetzt und Ressourcen schonend. Digitalisierte Unternehmensinfrastrukturen erlauben bereits heute den Einsatz innovativer Technologien für die Instandhaltung. Unsere SODALIS-Lösung ermöglicht, trotz des steigenden Komplexitätsgrades von Anlagen, effiziente Wartungs-, Störfall- und Instandhaltungsprozesse. Das Stichwort lautet hier: Mobile Collaboration. SODALIS bietet dem Service-Mitarbeiter und Anlagenexperten eine gemeinsame Kommunikations-Plattform für den direkten fachlichen Video-, Voice- und Datenaustausch – ohne lange Reisezeiten und hohe Kosten.“

Beeware ist auf der Maintain mit einem eigenen Auftritt in Halle FOE Stand 200/I vertreten und präsentiert dort die an SODALIS geknüpften Lösungen und Technologien. Als Ansprechpartner sind Boris Heuer, Geschäftsführer von Beeware, und Artur Westermann, Sales Manager bei Beeware, vor Ort.

Die Beeware GmbH ist ein junges und dynamisches Unternehmen innerhalb der Stöbich-Unternehmensgruppe mit Firmensitz in Goslar.
Beeware entwickelt Soft- und Hardware im Bereich Mobile Solutions und Industrie 4.0. Der Fokus liegt auf Wartung und Betrieb für verschiedenste Branchen.
Mit den angebotenen Produkten treibt Beeware die Digitalisierung der Service Prozesse am Point-of-Service voran und verhilft seinen Kunden ihre Service-Qualität zu steigern.

Firmenkontakt
Beeware GmbH
Boris Heuer
Pracherstieg 6
38644 Gosslar
+49 5321 683268 0
boris.heuer@beeware.de
www.beeware.de/de/beeware-gmbh/

Pressekontakt
riske & jorns
Olivia Veckenstedt
Leipziger Straße 232
38124 Braunschweig
+49 531 390 76 75 0
olivia.veckenstedt@riske-jorns.de
www.riske-jorns.de

Computer IT Software

Perfekter Service aus der Ferne und vor Ort – Serviceprozesse mit Mobilfunk-Apps optimieren

Maschinen, Anlagen und Geräte sollen möglichst störungsfrei funktionieren und ohne großen Aufwand gewartet werden. Um diesen Kundenwunsch zu erfüllen, müssen die Serviceeinheiten eines Herstellers vorausschauend, schnell und abgestimmt aufeinander handeln. Die flächendeckend verfügbaren Mobilfunknetze bieten sich dafür als flexible Kommunikationsinfrastruktur für Serviceapplikationen an.
Perfekter Service aus der Ferne und vor Ort - Serviceprozesse mit Mobilfunk-Apps optimieren

Braunschweig, 24. Mai 2012 – Durch die jüngst vereinbarte Kooperation mit der mobile only SI GmbH hat der Mobilfunk- und M2M-Spezialist KASMOCOM jetzt alle wichtigen Partner und Leistungselemente „an Bord“, um Unternehmen den weltweiten Fernservice von Anlagen, Maschinen und Geräten zu ermöglichen und den Einsatz von deren Servicekräften vor Ort optimal mobil zu unterstützen.
Störungen proaktiv erkennen und beseitigen
Störungen sollten möglichst schon vor dem Kunden erkannt und schnelle Hilfe geleistet werden. Dafür bietet sich ein Remote Service an. KASMOCOM konzipiert dafür die erforderliche Kommunikationsinfrastruktur. So werden zum Beispiel Anlagen mit GPRS/UMTS-Mobilfunkmodulen ausgestattet und über ein sicheres VPN-Netzwerk an das Service-LAN des Herstellers angebunden. Dies ist heutzutage fast überall auf der Welt zu akzeptablen Kosten möglich. Eine Anlage kann so regelmäßig Betriebsdaten an die Service-Zentrale übermitteln, aus denen unter anderem die Wartungsintervalle bestimmbar sind. Eine Störung meldet die Anlage ebenfalls per Alarm über die Mobilfunkstrecke. Der Mitarbeiter am Service Desk ist dann in der Lage, unmittelbar aus der Ferne auf die Anlage zuzugreifen, eine Vorprüfung vorzunehmen und vielfach die Störung schon per Fernkonfiguration zu beseitigen. Die Anlage ist so innerhalb von Minuten wieder verfügbar.
Optimale Außendienststeuerung und Kommunikation
Ist die Störung per Remote Service nicht behebbar, kommt der Techniker im Servicefahrzeug ins Spiel. Möglicherweise hat er gerade eine Wartung bei einem anderen Kunden in der Nähe vorgenommen. Mit der moService Business Applikation von mobile only SI kann der Außendiensttechniker per Tablet-PC, Notebook oder sogar Smartphone an die zentralen IT-Systeme des Unternehmens angebunden werden. Der Auftrag für die Entstörung ist so mit allen notwendigen Kunden- und Anlage-/Maschinendaten unmittelbar an den Techniker überspielbar – dies auch im Falle von Wartungsarbeiten. Falls notwendig, ist auch ein Fernzugriff des Außendiensttechnikers auf die Anlage mittels der Maschinen-VPN Infrastruktur möglich. So kann der Techniker ggf. noch Ersatzteile per Expressversand anfordern, die er nicht im Fahrzeug hat. Mit moService dokumentiert er den Auftrag bezüglich Zeitaufwand, Reparaturbericht, eingesetztem Material und Kundenunterschrift direkt elektronisch und überspielt ihn unmittelbar nach Einsatzende mit Erledigungsvermerk an die Zentrale zurück. Der moServer in der Zentrale sorgt für einen schnellen und verlässlichen Datenaustausch und die Übergabe an die ERP- bzw. Warenwirtschaftssysteme des Kunden.

Vorteile der Service Business Application:
– Vereinfachung der Arbeit vor Ort für den mobilen Anwender
– Nutzung relevanter Informationen aus den vorhandenen stationären IT-Systemen
– Abbau von Informationsdefiziten beim Außendienst vor Ort durch mobilen Datenabgleich
– Aufwendiges handschriftliches Erfassen von Notizen, Berichten und Aufträgen etc. werden durch praxiserprobte einfache digitale Erfassungen ersetzt
– Effizientere Nutzung vorhandenen Know Hows und der verfügbaren Zeit im Außendienst
– Verbesserung der innerbetrieblichen Kommunikation
– Unterstützte Betriebssysteme: unter anderem Windows Mobile®, Apple iOS®, Android, Linux
– An individuelle Anforderungen anpassbar

KASMOCOM aus Braunschweig ist Spezialist für Mobile Datenkommunikation und Machine-to-Machine [M2M] Lösungen. Wir beraten Unternehmen und konzipieren sowie realisieren zusammen mit Partnern kundenindividuelle Komplettlösungen – vom Geschäftsmodell über Prozesse und Technik bis hin zur Software-Applikation.

KASMOCOM
Kai Stilke
Krähenfeld 1A
38110 Braunschweig
presse@kasmocom.de
053072034056
http://www.kasmocom.de