Tag Archives: Fenster

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gewinner für Salamander Künstlerwettbewerb steht fest

Gewinner für Salamander Künstlerwettbewerb steht fest

Abb.(v.l.n.r.): Daniel Bräg, Götz Schmiedeknecht, Isolde Egger und Anja Gschnaller

Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums lobte die Salamander Industrie-Produkte Gruppe (www.salamander-group.info), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und Weltmarktführer in der Produktion von Lederfaserstoffen, einen Künstlerwettbewerb aus. Eine vierköpfige Jury ermittelte in der vergangenen Woche die Gewinner.

Als Traditionsunternehmen blickt Salamander in diesem Jahr auf 100 Jahre Firmengeschichte zurück. Dem Anlass entsprechend schrieb die Firmenleitung einen Künstlerwettbewerb aus, in dem über den Ankauf eines Kunstobjekts für das Firmengelände entschieden werden sollte. Teilnehmen durften ausschließlich Künstler mit Wohnsitz im Unterallgäu, Ober- und Ostallgäu, folglich aus der Heimatregion des Salamander Firmensitzes. 29 Künstler nutzten die Gelegenheit, Ihre Skizzen und Modelle termingerecht einzureichen.

Nach einem intensiven Gedankenaustausch einigte sich die Jury bestehend aus der Salamander Firmenleitung Götz Schmiedeknecht, Daniel Bräg, Künstler und Hochschullehrer an der Akademie der Bildenden Künste München, der künstlerischen Leitung Isolde Egger sowie Anja Gschnaller, Global Head of Marketing bei Salamander, einstimmig für das Objekt „Bewegte Sicht“ des Künstlers Stefan Beuter. Sein Werk aus Glas beinhaltet amorphe Elemente, deren Bewegung durch das mehrschichtige Design verstärkt wird. Für den Betrachter ergibt sich je nach Winkel der Draufsicht ein anderes Bild und symbolisiert die Bewegung, die das Unternehmen 100 Jahre lang erfolgreich vorangetrieben hat sowie den Weitblick in die Zukunft.

Dipl. Kommunikationsdesigner und Gewinner des Künstlerwettbewerbs Stefan Beuter ist Grafiker und Künstler in Immenstadt im Allgäu. Neben ihm standen drei weitere Künstler in der engeren Auswahl des Wettbewerbs, die sich nun über eine Prämie von jeweils 200EUR freuen dürfen.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Bei Salamander Bonded Leather GmbH & Co. KG ( www.salamanderbl.com) handelt es sich um den weltweit ältesten, größten und führenden Hersteller von hochwertigen Lederfaserstoffen, welche Einsatz in der Schuh-, Möbel-, Lederwaren-, oder Verpackungsindustrie finden. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 57 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.salamander-group.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Salamander und Strobel: Gemeinsam 20 Jahre auf Erfolgskurs

Salamander und Strobel: Gemeinsam 20 Jahre auf Erfolgskurs

Seit nunmehr 20 Jahren besteht sie bereits, die erfolgreiche Kooperation zwischen der Salamander Industrie-Produkte (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und der Strobel Fensterbau GmbH mit Sitz im bayerischen Kirchdorf bei Bad Wörishofen. Dieser Anlass wurde von den Geschäftsführern beider Partnerunternehmen gebührend gefeiert.

Handwerkliches Geschick, moderne Fertigungsanlagen und langjährige Erfahrung machen die Firma Strobel zu einem erfolgreichen Spezialisten im Fensterbau. Mit Sitz im bayerischen Kirchdorf beschäftigt der inhabergeführte Familienbetrieb rund 120 Mitarbeiter. Neben Holz, Holz-Aluminium und Haustüren werden seit 1997 auch Kunststofffenster aus eigener Fertigung angeboten. Im Bereich Kunststofffenster verarbeitet das Unternehmen die hoch-energieeffizienten Profilsysteme bluEvolution 92 sowie das System Streamline aus dem Hause Salamander.

„Dank fachkundiger Beratung, hochrationeller Technologien, handwerklicher Kompetenz sowie dem Einsatz hochwertiger Materialien können wir unseren Kunden seit über 60 Jahren ein durchgängig hohes Qualitätsniveau bieten und dabei auch individuelle Kundenwünsche berücksichtigen,“ erklärt Johann Strobel, Geschäftsführer bei Strobel Fensterbau GmbH. „Zu unserem Erfolg trägt seit 20 Jahren auch maßgeblich die Firma Salamander bei, denn durch die geografische Nähe arbeiten wir in vielen Themen sehr eng und zuverlässig zusammen. So sind wir beispielsweise bei Neuentwicklungen als Projektpartner von Anfang an eingebunden, tätigen gemeinsame Versuchsreihen und sind so gemeinsam auf Erfolgskurs.“

In diesem Zusammenhang gratulierte Wolfgang Sandhaus, Geschäftsführender Gesellschafter bei Salamander den Inhabern Johann, Wolfgang und Johann jun. Strobel und überreichte eine Jubiläumsurkunde.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Salamander Schulungsreihe – International erfolgreich

Salamander Schulungsreihe - International erfolgreich

Jürgen Sieber referierte zum Thema Schimmelpilz im Fensterfalz

Zu praxisorientierten Seminaren rund um die Themen Produktneuheiten, Fenstertechnik und Vertrieb begrüßte die Salamander Industrie-Produkte GmbH (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff, einen breiten Kundenstamm aus In- und Ausland.

Zum Salamander Dienstleistungsportfolio gehört neben einer individuellen Kundenbetreuung auch ein maßgeschneidertes Seminar- und Schulungsprogramm. Dieses wurde von dem Systemgeber im ersten Quartal dieses Jahres an nationalen als auch internationalen Veranstaltungsorten angeboten. Zahlreiche Verarbeiter nutzten die Gelegenheit, ihr Wissen aufzufrischen sowie sich fachlich mit Referenten und Kollegen auszutauschen. Für die Aus- und Weiterbildung seiner Partnerbetriebe schulte das Unternehmen gemeinsam mit internen und externen Referenten gut 250 Kunden. Die Resonanz auf die Schulungen war positiv, sodass in Zukunft weitere Seminarreihen geplant sind.

Das diesjährige Salamander Schulungsportfolio umfasste Seminare, die systematisch wichtige technische als auch betriebswirtschaftliche Lehrinhalte vermittelten. So hatten die Partner beim internationalen Treffen der Anwendungstechnik die Möglichkeit Produktinformationen aus erster Hand zu erfahren. Die theoretischen Lerninhalte wurden anhand von praxisbasierten Ausbildungsmethoden umgesetzt.

In weiteren Trainingseinheiten erhielten die Teilnehmer wichtige Einblicke in Schwerpunktthemen aus den Bereichen der Fenstermontage, Oberflächenreparatur und der Foliensanierung. Neben modernen Methoden zur Befestigungs- und Abdichttechnik wurde auch das Thema Oberflächeninstandsetzung am eingebauten Fenster geschult. Auf großes Interesse stieß auch der Fachvortrag zur CE-Kennzeichnung in der Praxis sowie zur Vermeidung von Kondensat im Fensterfalz. Begleitend zu den Gutachtertagen und praxisnahen Montageworkshops umfasste das diesjährige Trainingsangebot auch betriebswirtschaftliche Seminare rund um die Themen Vertrieb und Kundenbindung.

„Als partnerschaftlich orientiertes Unternehmen ist es uns wichtig, für unsere Verarbeiter bestmögliche Voraussetzungen zu schaffen, um Kunden gut zu beraten, Arbeitsprozesse zu strukturieren und fachlich kompetent auszuführen. Unser Wissen geben wir gern an unsere Partner weiter,“ berichtet Wolfgang Sandhaus, Geschäftsführender Gesellschafter bei Salamander.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Immobilien Bauen Garten

Tipps für Bauherren: Jeden Raum optimal planen

www.gfg24.de

Bei der Planung eines Raumes muss viel bedacht werden. Die Größe des Raumes und der Geschmack des Bauherrn spielen hier ebenso eine Rolle, wie die Materialien, Ausstattung, Fenster und mögliche Dachschrägen.

Egal ob Bade-, Wohn- oder Kinderzimmer, jeder Raum hat eine eigene Funktion und benötigt eine detaillierte Planung, um optimal genutzt werden zu können. Daher sollten Sie schon früh wissen, ob zum Beispiel Ihr Badezimmer auf eine oder mehrere Personen ausgelegt sein sollte. So können Sie direkt ein zweites Waschbecken, eine größere Badewanne oder auch einen separaten Toilettenbereich in Ihre Planung mit einbeziehen. Ebenso ist es beim Wohn- und Essbereich: Die klassische Lösung ist hier, das Wohnzimmer vom Esszimmer zu trennen. Aber auch offene Wohnkonzepte, bei denen die Zimmer ineinander übergehen werden immer beliebter. Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft kann mit unterschiedlichsten Konzepten und Materialien auf die individuellen Bedürfnisse und Wünsche des Bauherrn eingehen, um ihm die optimale Planung des ganz persönlichen Eigenheims zu gewährleisten.

Als eines der führenden Bauunternehmen aus dem Bereich Hamburg und dank jahrelanger Erfahrung, kennt die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft die Anforderungen von Kunden in den unterschiedlichsten Lebenssituationen und kann ihnen dank einer genauen Planung die beste Gestaltungslösung anbieten. Informationen zu individueller Raumplanung erhalten Sie bei der GfG-Hoch-Tief-Bau Gesellschafft GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Immobilien Bauen Garten

REKORD-verdächtige Rabattaktion: -20 % auf alle Fenster!

Es ist der höchste Rabatt aller Zeiten: REKORD gewährt von 8. Mai bis 2. Juni 2017 20 % Rabatt auf sämtliche Fenstermodelle.

Nicht wenige nutzen die warme Jahreszeit zum Sanieren, Renovieren oder Häuslbauen. Ein solches Projekt ist anspruchsvoll und fordert auf allen Ebenen – nicht zuletzt auch auf der finanziellen. REKORD, Österreichs am schnellsten wachsende Qualitätsfenstermarke, will dem entgegenwirken und läutet mit 8. Mai die Aktionswochen ein. Konkret bedeutet das 20 % Rabatt auf alle Fenster – und das bis zum 2. Juni. Die Auftragsdurchführung hat sogar bis zum 31. August Zeit. So wird dem Kunden das Fenster-Verlieben leicht gemacht.

Die volle Auswahl
Auf welche Fensterserie bzw. welche Modelle Sie die 20 % einlösen, bleibt vollständig Ihnen überlassen. Denn REKORD macht Nägel mit Köpfen und verbilligt im Aktionszeitraum das gesamte Fenster-Sortiment vom gediegenen Holzfenster NATURAL bis hin zur ökonomischen Kunststoffvariante BASIC. So kann jede individuelle Vorliebe sowie persönliche Anforderung bedient werden – ob Passivhaustauglichkeit, perfekte Anpassung an die bestehende Architektur oder Schall- bzw. Wärmedämmwerte.

Alles neu macht der Mai
Dass der österreichische Qualitätshersteller zusätzlich zu den Aktionswochen Anfang Mai auch noch mit dem POWER sowie dem ROYAL Zero zwei neue Fensterserien einführt, macht die Auswahl nicht unbedingt einfacher. Wer beim Fensterkauf Wert auf höchste Effizienz und ansprechende Optik legt, sollte die beiden Newcomer nämlich sogleich mit auf die Favoriten-Liste setzen. Denn sowohl das vielseitige Kunststoff- bzw. Kunststoff-Alu-Fenster POWER mit seinem modernen 7-Kammer-Profil für höchste Energieersparnis als auch die Holz-Alu-Variante ROYAL Zero im flächenbündigen Design glänzen in ebendiesen Bereichen. Welches Modell nun schlussendlich Ihr Heim zieren soll, entscheiden Sie jedoch am besten in einem der bereits 16 REKORD-Standorte in ganz Österreich, wo Sie von der kompetenten Beratung der REKORD-Mitarbeiter vor Ort profitieren.

REKORD, die österreichische Marke für Fenster und Türen, umfasst – aufgebaut auf einem Franchise-Konzept – jetzt 16 Standorte (Amstetten, Bad Ischl, Baden bei Wien, Getzersdorf bei Herzogenburg, Götzis, Graz, Gunskirchen bei Wels, Klagenfurt, Mautern, Oberhofen am Irrsee, Pinkafeld, Stadelbach, St. Johann im Pongau, Vomp, Weitendorf bei Wildon, Wolkersdorf), ergänzt durch ein Händlernetzwerk (über 200 REKORD-Händler) sowie Montagepartner. Gegründet 1999 setzt REKORD schnell mit konkurrenzlos kurzen Lieferzeiten (9 Werktage, abhängig von Modell und Standort) Maßstäbe. Schritt für Schritt erweitert man das Sortiment und ist längst Komplettanbieter für Fenster, Balkon- und Hebe-Schiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- und Insektenschutzsysteme. 2008 wird der innovative Online-Preisrechner eingeführt. Seit 1.1.2016 gewährt REKORD 20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen.

Firmenkontakt
REKORD Franchise GmbH
Peter Regenfelder
Trattengasse 32/2
9500 Villach
+43 4242 36384
info@rekord-fenster.com
http://www.rekord-fenster.com

Pressekontakt
Agentur CMM – Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Lisa Brandis
Angergasse 41
8020 Graz
+43 316 811178
lisa.brandis@cmm.at
http://www.cmm.at

Wirtschaft Handel Maschinenbau

35 Jahre Erfolgsgeschichte: Salamander und Gradl

35 Jahre Erfolgsgeschichte: Salamander und Gradl

Markus Gleißner, Nicole Gradl und Geschäftsführer Johann Gradl mit Florian Neß von Salamander

Die Salamander Industrie-Produkte (www.sip-windows.com), einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und die Firma Gradl Fensterbau GmbH blicken in diesem Jahr auf ihr 35. Partnerjubiläum zurück. Diesen Anlass nahmen sich beide Unternehmen als Grund zum Feiern.

Vor mehr als 20 Jahren übernahm der heutige Firmenchef Johann Gradl die Fensterbaufirma, die sich auf die Produktion von Fenstern und Türen aus Kunststoff spezialisiert hat. Am Firmenhauptsitz im oberpfälzischen Fensterbach-Dürnsricht beschäftigt der Traditionsbetrieb rund 25 Mitarbeiter. Mit dem Fokus auf ein hohes Qualitätsniveau und maximalen Kundenservice beliefert Gradl Fensterbau einen überregionalen Kundenstamm mit seinem Sortiment an Fenstern, Haustüren, Insektenschutz, Rollländen, Raffstoren sowie Wintergartenbau.

35 Jahre ist es her, seitdem im Gradl Verarbeitungszentrum erstmals Salamander Kunststoffprofile verarbeitet wurden. Und das hat sich seitdem nicht mehr geändert: Denn auch heute werden immer noch das Salamander Profilsystem Streamline und das hochenergieeffiziente System bluEvolution 92 verarbeitet.

Im Rahmen einer Feierstunde bedankte sich Salamander Gebietsverkaufsleiter Florian Neß bei Geschäftsführer Johann Gradl sowie Nicole Gradl und Markus Gleißner für ihre langjährige Loyalität und stets zuverlässige Zusammenarbeit. Dieses Jubiläum nahm er zum Anlass, die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen und die positive Entwicklung der Zusammenarbeit zu betonen: “ Mit der Firma Gradl verbindet uns eine lange, stets partnerschaftliche Vergangenheit. Zusammen haben wir über 35 Jahre Erfolgsgeschichte geschrieben und blicken nun stolz auf unsere gemeinsame Zukunft.“

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Immobilien Bauen Garten

Keine Chance für Einbrecher!

Einbruchhemmende Fenster machen es Langfingern schwer.

Keine Chance für Einbrecher!

Einbruchhemmende Fenstersysteme bieten wirksamen Schutz. (Bildquelle: Roto Frank)

Erstmals seit vielen Jahren ging die Zahl der Wohnungseinbrüche 2016 in den meisten Bundesländern zurück. Fast jeder zweite Einbruchsversuch scheiterte, weil Eigentümer ihre Häuser und Wohnungen besser sichern. Einbruchhemmende Fenster und Türen machen es Langfingern schwer, das bestätigt sich hiermit. Gute Gründe also, beim Kauf neuer Fenster spezielles Augenmerk auf den Sicherheitsaspekt zu legen. Auf einige Dinge sollte man dabei unbedingt achten.

Gesamtkonstruktion
Wichtig ist die Betrachtung der Gesamtkonstruktion, die immer nur so gut ist wie das schwächste Glied in der Kette. Schwachstellen dürfen weder Rahmen noch Beschläge, weder Verglasung noch die Montage aufweisen. Nur ein ganzheitliches, geprüftes einbruchhemmendes System kann seine Aufgabe tatsächlich erfüllen. „Ausgefeilte Sicherheitsbeschläge am Rahmen machen wenig Sinn, wenn das Fenster unzureichend im Mauerwerk befestigt ist“, sagt Heinz Blumenstein vom Bundesverband ProHolzfenster. Neben einem Prüfzertifikat sollte man deshalb auch auf die Aushändigung einer Montagebescheinigung bestehen. Die Fensterelemente im Ganzen werden einer Einbruchprüfung unterzogen und in sechs Widerstandsklassen (resistance class) von RC1 bis RC6 eingeteilt.

Empfohlen: Widerstandsklasse RC3
Die Klassen RC 4 bis 6 machen Sinn für besonders gefährdete Räumlichkeiten wie etwa Banken oder Juweliergeschäfte; für Wohnräume genügt es auch ein bis zwei Stufen niedriger. Schon Gelegenheitstäter sind aber inzwischen nicht mehr nur mit Schraubendreher oder Zange unterwegs, sondern mit einem „Kuhfuß“, wie ihn jeder Handwerker besitzt. Ein Fenster oder eine Terrassentür ohne entsprechende Sicherheitsausrüstung ist damit innerhalb von Sekunden aufgehebelt. Deshalb empfehlen Sicherheitsexperten zumindest für Wohnungen im Erdgeschoss die Widerstandsklasse RC3.

Holzfenster am schwersten zu knacken
Um die Widerstandsklasse ab RC2 zu erfüllen, muss etwa bei einer Dreifachverglasung eine der Scheiben aus Sicherheitsglas bestehen – ob innen oder außen spielt dabei keine Rolle. Mit der Wahl des Rahmenmaterials lässt sich die Sicherheit zusätzlich erhöhen. Ein Vergleichstest baugleicher Fenster der Widerstandsklasse RC2 hat ergeben: Holzfenster sind am schwersten zu knacken, sie halten einem manuellen Angriff eher stand.

Staat zahlt mit
Für Maßnahmen zum Einbruchschutz an bestehenden Wohngebäuden kann man staatliche Zuschüsse von bis zu 1.500 Euro erhalten. Nähere Informationen dazu erteilt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder auch der Fensterfachbetrieb. Ein Fachbetriebsverzeichnis gibt es auf der Internetseite des Bundesverbandes ProHolzfenster e.V.: www.proholzfenster.de. Expertenrat bietet der Verband unter www.holzfensterberatung.de.

Der Bundesverband ProHolzfenster e.V. (BPH) gründete sich 1994 (damals unter der Bezeichnung Initiative ProHolzfenster e.V.). Mitglieder sind Fensterhersteller, Zulieferfirmen, Architekten und Planer, die vom hochwertigen Produkt Holzfenster und Holz-Alu-Fenster überzeugt sind. Der Verband hat sich zum Ziel gesetzt, über die Vorteile des nachhaltigen Werkstoffs Holz im Fenster- und Türenbau zu informieren.

Firmenkontakt
Bundesverband ProHolzfenster e.V.
Heinz Blumenstein
Zimmerstraße 79-80
10117 Berlin
06621 / 91 48 96
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.proholzfenster.de

Pressekontakt
Friends PR
Ingrid Erne
Zeuggasse 7
86150 Augsburg
0821 / 4209995
ingrid.erne@friends-media-group.de
http://www.friends-media-group.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ehrenzeichen für Mitglieder der Salamander Werkfeuerwehr

Ehrenzeichen für Mitglieder der Salamander Werkfeuerwehr

Feuerwehr-Ehrenmitglieder mit Götz Schmiedeknecht und Personalleiter Christian Weißbach

Fünf Feuerwehrmännern der Salamander Werkfeuerwehr am Standort in Türkheim wurde in feierlicher Runde eine Auszeichnung für ihre aktive Dienstzeit und Pflichttreue verliehen. Als einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff verfügt Salamander am Standort in Türkheim über eine Werkfeuerwehr bestehend aus 28 ehrenamtlichen Mitgliedern.

Für ihren jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz bei der Salamander Werkfeuerwehr wurden zwei der fünf Ehrenmitglieder in einem feierlichen Rahmen mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen des Staatsministeriums des Innern ausgezeichnet.
Neben Ehrenurkunden erhielten die Kameraden auch Feuerwehr-Ehrenzeichen vom bayerischen Staatsministerium. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber erhielt Sevilen Seyfullah für 25 Jahre Einsatz in der Salamander Werkfeuerwehr. Jakob Schmid bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Zugehörigkeit. Zudem wurden Siegfried Neid und Roland Sigl für 10 Jahre und Alexander Frank für 30 Jahre aktiven Einsatz in der Salamander Werkfeuerwehr mit Ehrenurkunden ausgezeichnet.

Geschäftsführender Gesellschafter Götz Schmiedeknecht und Personalleiter Christian Weißbach sowie die Salamander Brandschutzbeauftragten gratulierten den Ehrenmitgliedern und würdigten deren langjährigen mutigen Einsatz und die hervorragenden Leistungen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich ein Teil unserer Belegschaft neben ihrem Beruf noch freiwillig in unserer Werkfeuerwehr engagiert. Wir danken unseren Ehrenmitgliedern für die geleisteten Dienste. Ihr Engagement verdient besonderes Lob,“ so Schmiedeknecht.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 55 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Produkte in über 70 Länder der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.sip-windows.com

Immobilien Bauen Garten

Den Frühlingsärgernissen keine Chance

Mit dem Frühjahr halten auch Gelsen und Pollen wieder Einzug. Ärgerlich? Nicht für Besitzer von Insekten- und Pollenschutz aus dem Hause REKORD.

Den Frühlingsärgernissen keine Chance

(Bildquelle: Schlotterer)

Es ist soweit: Die herbeigesehnte warme Jahreszeit ist da und hat Sonnentage, Vögelzwitschern und aufblühende Knospen
mit im Gepäck. Doch leider ist diese Tage nicht alles Eitel, Wonne, Sonnenschein, denn mit den so willkommenen
Vorboten des Sommers gehen auch die ersten Insektenstiche sowie der (vor allem für Allergiker) leidige Pollenflug einher.
Wer zuhause gut auf das lästige Summen von Gelsen und Konsorten verzichten kann und es bevorzugt, den Morgen
nicht mit einem Nieser zu beginnen, ist mit Insekten- und Pollenschutzgittern der österreichischen Qualitätsfenstermarke
REKORD gut beraten.

Sicher vor Gelsen und Co.
Egal ob Rollläden oder Raffstores – Insektengitter der Qualitätsmarke REKORD lassen sich auf jeden Anwendungsfall
anpassen und können häufig direkt in den Kasten montiert werden. Was die Funktionsweise des Insektenschutzes betrifft,
können Sie aus einem umfassenden Angebot wählen: Da wären einerseits die effizienten Einhängerahmen, die mit
nahezu jedem Fenstermodell kompatibel sind und andererseits Drehrahmen, die sich wie ein Fensterflügel öffnen und
schließen lassen. Aber nicht nur Fenster, sondern auch Balkon- und Schiebetüren können optimal gegen die lästigen
Plagegeister abgesichert werden: am besten mit einem Schieberahmen, da dieser den Türen in seiner Funktionsweise
entspricht. Auch wenn keine Rollladenkästen oder ähnliches zur Verfügung stehen, hat REKORD die richtige Lösung parat:
Insektenschutzrollos lassen sich ebenfalls unkompliziert montieren und schützen effektiv.

Auch Pollen bleiben draußen
Auch in puncto Pollenschutz ist man mit REKORD gut beraten. Genauer gesagt mit dem innovativen 4Plus-Gewebe. Dabei handelt
es sich um eine Spezialbeschichtung für Insektenschutzgitter, die die Pollenbelastung in den eigenen vier Wänden um bis zu
86 % senkt, dabei jedoch weiterhin einen ungetrübten Blick ins Freie garantiert. Licht- und Luftdurchlässigkeit sind dabei
signifikant höher als bei handelsüblichen Pollenschutzgittern.

Also nichts wie hin zum nächsten REKORD-Standort oder REKORD-Händler in Ihrer Nähe und das Zuhause insekten- und
pollensicher machen. So lässt sich der Frühling mehr als aushalten – und macht echte Vorfreude auf den Sommer.

REKORD, die österreichische Marke für Fenster und Türen, umfasst – aufgebaut auf einem Franchise-Konzept – jetzt 16 Standorte (Amstetten, Bad Ischl, Baden bei Wien, Getzersdorf bei Herzogenburg, Götzis, Graz, Gunskirchen bei Wels, Klagenfurt, Mautern, Oberhofen am Irrsee, Pinkafeld, Stadelbach, St. Johann im Pongau, Vomp, Weitendorf bei Wildon, Wolkersdorf), ergänzt durch ein Händlernetzwerk (über 200 REKORD-Händler) sowie Montagepartner. Gegründet 1999 setzt REKORD schnell mit konkurrenzlos kurzen Lieferzeiten (9 Werktage, abhängig von Modell und Standort) Maßstäbe. Schritt für Schritt erweitert man das Sortiment und ist längst Komplettanbieter für Fenster, Balkon- und Hebe-Schiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- und Insektenschutzsysteme. 2008 wird der innovative Online-Preisrechner eingeführt. Seit 1.1.2016 gewährt REKORD 20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen.

Firmenkontakt
REKORD Franchise GmbH
Peter Regenfelder
Trattengasse 32/2
9500 Villach
+43 4242 36384
info@rekord-fenster.com
http://www.rekord-fenster.com

Pressekontakt
Agentur CMM – Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Lisa Brandis
Angergasse 41
8020 Graz
+43 316 811178
lisa.brandis@cmm.at
http://www.cmm.at

Kunst Kultur Gastronomie

Salamander fördert die Kunst in der Region

Salamander fördert die Kunst in der Region

Götz Schmiedeknecht, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO bei Salamander Industrie-Produkte

Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Salamander Industrie-Produkte Gruppe möchte das Unternehmen ein Kunstwerk in Form einer Skulptur für seinen Firmenhauptsitz in Türkheim erwerben. Die Unternehmensgruppe (www.salamander-group.info) ist einer der führenden europäischen Systemgeber und Hersteller von energiesparenden Qualitätsfenstersystemen aus Kunststoff und Weltmarktführer in der Produktion von Lederfaserstoffen.

Um die Künstler der Region zu fördern, schreibt die Firma Salamander einen Künstlerwettbewerb aus. Künstler und Bildhauer ausschließlich aus der Heimatregion des Firmenstammsitzes in Unterallgäu, Ober- und Ostallgäu werden dabei aufgefordert, ihre Entwurfsvorschläge einzureichen.

Geschäftsführender Gesellschafter Götz Schmiedeknecht stellt sich eine Skulptur vor, die harmonisch in das Firmen- und Geländebild des Unternehmenshauptsitzes in Türkheim passt. Wesentliche Kernaspekte sollten sowohl die Menschen bzw. Teams sein, die die Salamander Geschichte bis heute geprägt haben und diese auch in Zukunft weiterschreiben werden. Den Blick in die Zukunft verdeutlicht auch der Jubiläums-Leitsatz „Willkommen Zukunft“. Weiteres Merkmal könnte auch die globale Geschäftsausrichtung des Unternehmens sowie das 100 Jahre Jubiläum sein.

„Unser Unternehmen blickt in diesem Jahr auf 100 Jahre Firmengeschichte zurück. Als mittelständischer familiengeführter Betrieb wurde unsere Geschichte maßgeblich durch das Engagement unserer Mitarbeiter geprägt. Zusammen mit unserem internationalen Team schreiben wir diese auch in Zukunft erfolgreich weiter. Gemeinsam können wir stolz darauf sein, einer der führenden Systemgeber im Fensterprofilgeschäft sowie weltweiter Marktführer im Bereich der Lederfaserstoffproduktion zu sein. Heute wie auch in Zukunft möchten wir unsere Produkte weiterhin erfolgreich in der ganzen Welt vertreiben“, erklärt Götz Schmiedeknecht.

Interessierte Künstler können ihre Entwürfe oder Modelle bis spätestens Samstag, den 13. Mai 2017 bei Salamander einreichen. Eine Jury bestehend aus Firmenleitung und Vertretern der Kunstszene entscheidet über den Ankauf. Die Ausschreibungsunterlagen stehen zum Download unter www.sip-windows.com/kuenstlerwettbewerb bereit.

Die Salamander Industrie-Produkte GmbH ( www.sip-windows.com), das mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Unternehmen, mit seinem Stammsitz in Türkheim/Unterallgäu, gehört zu den führenden europäischen Systemgebern für hochenergiesparende Fenster- und Türsysteme aus Kunststoff. Als zuverlässiger Partner der Fensterbauer setzt Salamander mit Qualität, hoher Lieferfähigkeit, kompetentem Service und einem leistungsfähigen Produktprogramm am Bedarf seiner Kunden an. Die Salamander Kunden verarbeiten die Profile in der Sanierung sowie im Neubau, beim Wohnungs- und Objektbau mit den Systemen Salamander, Brügmann bluEvolution und evolutionDrive. Bei Salamander Bonded Leather GmbH & Co. KG ( www.salamanderbl.com) handelt es sich um den weltweit ältesten, größten und führenden Hersteller von hochwertigen Lederfaserstoffen, welche Einsatz in der Schuh-, Möbel-, Lederwaren-, oder Verpackungsindustrie finden. Weltweit beschäftigt Salamander insgesamt rund 1.300 Mitarbeiter, davon 57 Auszubildende an mehreren Standorten und vertreibt seine Profilsysteme in über 70 Ländern der Welt.

Kontakt
Salamander Industrie-Produkte GmbH
Lisa Wörz
Jakob-Sigle-Straße 58
86842 Türkheim
+49 (0)8245 52 295
lwoerz@sip.de
http://www.salamander-group.info