Tag Archives: Fachmesse

Bildung Karriere Schulungen

„Talent Management heißt auch, starke Stimmen zu entwickeln!“

Dr. Auma Obama spricht auf der Zukunft Personal am 13. September 2018 in Köln

"Talent Management heißt auch, starke Stimmen zu entwickeln!"

Dr. Auma Obama

Köln, 06.09.2018 – „Junge – aber auch seniore – Talente entwickeln, heißt auch, diesen Menschen eine starke Stimme zu geben. Und sie zu unterstützen, eine starke und unabhängige Persönlichkeit zu entwickeln. Wir müssen sie ermächtigen, nach dem Motto „Use what you have to get what you need“ selbst zu gestalten – auch, wenn uns das in Firmen und Organisationen dann später durchaus vor Herausforderungen stellen wird!“ Das ist eine der Thesen des Vortrages „You are Your Future – Lebenslust statt Lebensfrust“, den die international bekannte Keynote Speakerin und Autorin Dr. Auma Obama am 13. September 2018 von 15 bis 16 Uhr auf der Fachmesse Zukunft Personal Europe #ZPEurope18 in Köln hält.

Vortrag „You are Your Future – Lebenslust statt Lebensfrust“ auf der Zukunft Personal Europe
„Neben das Fördern muss daher auch das Fordern treten, wir müssen den Talenten immer größere Aufgaben anvertrauen und vor allem ihr Engagement anstacheln, ihren eigenen Bewerkstelligungsstolz. Erst so wird Talent in Leistung münden, diese Selbst-Bewusstheit bringt den Fortschritt“, fährt die Gründerin der Auma Obama Sauti Kuu-Foundation fort. Mit dieser Stiftung gibt die Schwester des ehem. US-Präsidenten Barack Obama seit vielen Jahren benachteiligten Jugendlichen und Familien ihre starke Stimme, worüber sie auch auf der Zukunft Personal Europe berichten wird.

PRESSESERVICE
Ansprechpartner für die Presse/Interviews/Fachbeiträge: text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke, Köln Tel. +49 (0)221 – 168 21 231 . redaktion@text-ur.de . https://text-ur.de Bildmaterial: https://text-ur.de/newsroom/kundedetail/Auma-Obama

Potenzialförderung statt „Entwicklungshilfe“
„Use what you have to get what you need“ – das ist das Motto der Sauti Kuu Foundation. Sauti Kuu stellt den Jugendlichen einen mentalen und physischen Raum zur Verfügung, der ihnen dabei helfen soll, sich auszuprobieren, ihr Talent zu erkennen und ihr Potenzial zu entfalten, die lokalen Ressourcen zu nutzen, um
sich selbst zu helfen. In ihrer langjährigen Arbeit im humanitären Bereich hat Dr. Obama die Erfahrung gemacht, dass junge Menschen die Möglichkeit zur Verbesserung ihrer Lebenssituation sehr wohl nutzen und auch mit dem nötigen Selbstbewusstsein an die Arbeit gehen.
Sauti Kuu fördert international Projekte, um jungen Menschen das Wissen und das Selbstvertrauen zu geben, um ihren eigenen Weg zu finden. Das Sauti-Kuu-Modell mit dem jetzt eröffneten „The Barack Hussein Obama Sr. Centre For Knowledge, Learning & Excellence“ in Kogelo/West-Kenia ist ein Pilotprojekt für ähnliche Vorhaben von Dr. Auma Obama und der Sauti Kuu Foundation, die in ganz Afrika Verbreitung finden sollen.

Über Dr. Auma Obama und die Sauti Kuu Foundation: Dr. Auma Obama ist internationale Keynote Speakerin, Buchautorin und Gastdozentin für die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Die Schwester des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama möchte mit ihrer Arbeit insbesondere auch benachteiligten Menschen eine Stimme verleihen, die auf der ganzen Welt gehört wird. Aus diesem Grund hat sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu gegründet. Sauti Kuu – Kisuaheli für „Starke Stimmen“ – will als Stiftung Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien – insbesondere in ländlichen Gebieten und in den städtischen Slums – dabei helfen, die Stärke der eigenen Stimme und die Kraft des eigenen Potenzials zu erkennen und mit den Möglichkeiten, die sie vor Ort haben, etwas aus ihrem Leben zu machen.
Dr. Auma Obama wurde in Kenia geboren und wuchs dort auf. Sie studierte in Deutschland, wo sie einen Masterabschluss an der Universität Heidelberg erhielt. Nach dem Masterstudium schloss sie ein Studium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin ab und promovierte gleichzeitig an der Universität Bayreuth. Im Anschluss arbeitete Dr. Auma Obama zunächst für das Londoner Jugendamt „Children´s Services Department“, danach für die internationale Hilfsorganisation CARE. Nachdem sie CARE verlassen hatte, gründete sie die Auma Obama Foundation Sauti Kuu, die sie bis heute leitet. Das Mitglied des WORLD FUTURE COUNCIL lebt jetzt wieder in Kenia und wird weltweit als Vortragsrednerin gebucht.

Firmenkontakt
Sauti Kuu Foundation c/o
Dr. Auma Obama
Landshuter Allee 8–10
80637 München
(089) 330 29 16 26
info@sautikuufoundation.org
http://www.sautikuufoundation.org

Pressekontakt
text-ur text- und relations agentur Dr. Christiane Gierke
Dr. Christiane Gierke
EuroNova III, Zollstockgürtel 57-67
50969 Köln
0221 – 168 21 231
redaktion@text-ur.de
http://www.text-ur.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Sealtek verbucht erfolgreichste ACHEMA der Firmengeschichte

Geschäftsführer Markus Kerling legt nach gelungener Unternehmensnachfolge fulminanten Start hin.

Sealtek verbucht erfolgreichste ACHEMA der Firmengeschichte

Markus Kerling zusammen mit dem Team der Sealtek auf der ACHEMA 2018 (Bildquelle: @Sealtek Deutschland GmbH)

Neunkirchen-Seelscheid, 15.08.2018 Auch wenn die erste Zeit im Unternehmen recht unruhig war, kann Markus Kerling, der die Sealtek Deutschland GmbH im Rahmen einer Unternehmensnachfolge bereits 2016 übernommen hat, nun wieder durchatmen und Erfolge vorweisen. Hierzu gehört in erster Linie der Besuch der nur alle drei Jahre stattfindenden internationalen Fachmesse ACHEMA in Frankfurt. Kerling, seine Mitarbeiter sowie die italienischen Kollegen waren an allen fünf Tagen gefragte Gesprächspartner, insbesondere für Kunden aus dem Anlagenbau.
„Wir haben sehr viel mehr Kontakte von der ACHEMA zur Nachbearbeitung mit ins Unternehmen gebracht als vor drei Jahren“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Kerling. Die Kontakte aus dem deutschsprachigen Raum, die nun auf den Schreibtischen in Neunkirchen-Seelscheid liegen, setzen sich aus Neukunden und Bestandskunden zusammen, die alle den neuen Mann am Ruder kennenlernen wollten. „Doch das allein kann es nicht sein“, schmunzelt Kerling bescheiden. „Ich bin sicher, dass vor allen Dingen unsere durchdachten Lösungen im Bereich Online-Reparatursystemen für Rohrleitungen mit unseren Schnellhärte-Bändern zur Reparatur jeglicher Leitungen und Flansch-Abdeckungen dazu beigetragen haben, dass namhafte Kunden aus dem Anlagenbau ihren Weg zu uns auf die Messe gefunden haben“, betont der Geschäftsführer.
Leckagen an Rohrleitungen sind ein großes Problem für alle Branchen. Angefangen im Bereich Wasser / Abwasser bis hin zu Chemie sowie Öl und Gas. Hier kommt es auf eine schnelle Ortung und eine ebensolche Beseitigung der Leckagen an, ohne dass die Leitungen geschlossen werden müssen. „Mit unseren Produkten ist eine Reparatur möglich, ohne dass es zu Unterbrechungen der Produktion kommen muss“, erläutert der Diplom-Ingenieur. Eine Reparatur ohne Unterbrechung ist für die Unternehmen enorm wichtig, können nämlich auch kurze Unterbrechungen sehr teuer werden und sich vor allen Dingen nachteilig auf die jeweilige Wettbewerbsfähigkeit auswirken. Hier setzt Sealtek auf umweltfreundliche Schnellhärte-Bänder, mit denen ein Mann in nur 20 Minuten Leckagen beseitigen kann. „Unsere Schnellhärte-Bänder sind für eine Vielzahl von Flüssigkeiten geeignet und flexibel einsetzbar“, setzt Kerling hinzu.
Für Flansch-Abdeckungen bietet der international tätige Dichtungsspezialist ein System zur Absicherung von Undichtigkeiten an ebensolchen Flansch-Abdeckungen, um ausspritzende Substanzen umzuleiten und die dort arbeitenden Mitarbeiter zu schützen. Dies spart Lagerkosten für die oftmals zahlreich vertretenen Abdeckungen in unterschiedlichsten Größen.

Diese können dann gezielt bestellt und im Rahmen einer geplanten Reparatur ausgetauscht werden, ohne den Fertigungsprozess zu unterbrechen. „Auch hier arbeiten wir mit chemikalien-resistenten Bändern, die schnell und einfach über dem betroffenen Flansch montiert werden können“, schließt Kerling.
Nach der Messe ist vor der Messe und so macht man sich bei Sealtek nun daran, die Kontakte nachzuarbeiten und die erteilten Aufträge abzuarbeiten.

2004 gegründet ist die Sealtek Deutschland GmbH Partner der international tätigen Sealtek Gruppe mit mehr als 800 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist weltweit ein gefragter Experte in Sachen dynamische und statische Dichtungssysteme. Sealtek Deutschland wurde 2016 im Rahmen einer Unternehmensnachfolge von Markus Kerling übernommen. Vom Standort in Neunkirchen-Seelscheid aus bearbeitet man den deutschsprachigen Markt. Sealtek Deutschland übernimmt neben dem Vertrieb sämtliche Serviceleistungen. Die Sealtek Srl., welche 1989 gegründet wurde, übernimmt diese Aufgaben weltweit. Gefertigt wird international an verschiedenen Standorten.

Firmenkontakt
Sealtek Deutschland GmbH
Jasmin Arets
Humboldtstraße 2
53819 Neunkirchen-Seelscheid
+49 2247 900-507
info@sealtek.de
http://sealtek-deutschland.de/

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Kunst Kultur Gastronomie

Saro Gastro Products: Intergastra-Premiere war ein voller Erfolg

Saro Gastro Products: Intergastra-Premiere war ein voller Erfolg

Saro Gastro Products: Intergastra-Premiere war ein voller Erfolg

Die Intergastra hat in diesem Jahr alle Rekorde gebrochen. Sowohl Messebesucher als auch Austeller und Veranstalter waren mehr als zufrieden. Saro Gastro Products, der Küchenausstatter aus Emmerich am Rhein, hat dem deutschen Fachpublikum auf der Messe erstmalig die Highlights des Sortiments präsentiert.

„Im Ausland sind wir auf den Ausstellungen für die Profis aus Gastronomie und Hotellerie bereits sehr präsent“, sagt Saro-Geschäftsführer Walter Spangenberg. „Die Intergastra war für uns die Test-Messe für den deutschen Markt und hat uns gezeigt, dass auch in Deutschland die Nachfrage nach unseren Produkten enorm ist. Wir stecken schon jetzt in den Überlegungen für die nächste Auflage der Messe und planen derzeit mit einer Vergrößerung der Ausstellungsfläche auf die doppelte Quadratmeterzahl.“

Publikumsliebling waren die Wow-Grills

Saro Gastro Products bietet ein breit gefächertes Angebot für die Gastronomie und Hotellerie, von Geräten zur kalten oder heißen Zubereitung über intelligente Kühlkonzepte bis hin zu diversen Produkten für eine gelungene Präsentation. „Wir haben keine Lücke im Sortiment, was die professionelle und wertige Ausstattung angeht. Saro ist damit kompetenter Ansprechpartner für jeden Wunsch aus der Branche“, stellt Walter Spangenberg heraus.
Zum Publikumsliebling am Saro-Stand avancierten die neuen Wow-Grills. Die Geräte ermöglichen das gleichzeitige Grillen in bis zu vier unterschiedlichen Heizzonen. Durch die Unterteilung verbrauchen die Geräte nur in diejenigen Bereiche Energie, in denen gegrillt wird. Die Wow-Grills sind also wahre Energiesparer.

Auch die extra schmal gebauten Slim Line Kühlschränke, die praktisch in jede noch so kleine Nische passen, sorgten für Begeisterung bei den Messebesuchern. „Die schmalen Kühlschränke sind besonders für diejenigen Kunden interessant, die einen eher kleinen Betrieb führen“, sagt Clemens Hardering, Vertriebsleiter bei Saro Gastro Products. „Im Vergleich zu größeren Modellen, die nicht voll ausgelastet sind, sparen Gastronomen mit den Slim Line Geräten Energie und damit bares Geld.“

Neu: Individuelles Küchenmobiliar von Saro Gastro Products

Seit Neustem bietet Saro Gastro Products auch Maßanfertigungen für Edelstahlmobiliar und -geräte an. Ob über Eck gebaut oder Rundungen beachtet werden müssen, Geräte über spezielle Zusatzfunktionen oder -einrichtungen verfügen sollen oder ein besonderes Dekor gewünscht ist – Saro Gastro Products liefert, was gewünscht wird. „Innerhalb von zwei Tagen erstellen wir die ersten Planungsskizzen und bereits nach drei Wochen können wir liefern. Schnelligkeit und Flexibilität sind unsere größten Stärken.“

Für jeden Bedarf das richtige Gerät

Nicht nur Gastronomen und Hoteliers werden bei Saro Gastro Products fündig, sondern ebenso Betreiber von Kiosken oder Tankstellen. Auf der Intergastra hatten sie alle Gelegenheit, sich persönlich einen Eindruck von den Geräten zu verschaffen. Dazu ist sonst nur im Fachgeschäft Gelegenheit.

„Es war beeindruckend zu erleben, wie groß das Interesse der Fachmessebesucher an unseren Produkten ist“, sagt Clemens Hardering. „Wir haben den Anspruch, jedem Gastronomen und Hotelier die Ausstattung mit hochwertigen Produkten zu fairen Preisen zu ermöglichen. Damit scheinen wir genau den Nerv zu treffen.“

Weitere Informationen gibt es direkt bei der Saro Gastro-Products GmbH unter www.saro.de oder per Telefon 02822/9258-0

Die SARO Gastro Products GmbH ist ein weltweit operierendes Unternehmen für die professionelle wie semi-professionelle Gastronomie. Ein umfassendes Produktportfolio aus den Segmenten Großküchentechnik, Hotellerie und Catering-Equipment qualifizieren die SARO Gruppe als langfristigen Partner für dauerhaft erfolgreiche Projekte.

Firmenkontakt
Saro Gastro Products GmbH
Christian Knoop
Sandbahn 6
46446 Emmerich
02822/9258-0
02822/18192
saro@highfood.de
http://www.saro.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/3037399-0
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Wissenschaft Technik Umwelt

PROGAS auf Fachmesse SHK, 6. bis 9. März in Essen

Anwendungen und Lösungen mit Flüssiggas – neue Service-Partnerschaften mit SHK-Handwerk

PROGAS auf Fachmesse SHK, 6. bis 9. März in Essen

Auf der SHK in Essen ist Flüssiggasversorger PROGAS in Halle 3 auf Stand 3A36 vertreten. (Bildquelle: Progas)

Auf der SHK in Essen, der besucherstärksten nationalen Fachmesse für die Branche Sanitär, Heizung, Klima (SHK) und erneuerbare Energien, wird Flüssiggasversorger PROGAS vom 06. bis 09. März in Halle 3 auf Stand 3A36 vertreten sein.

„Vor Ort kann sich das Fachpublikum umfassend über die Vorteile informieren, die unser Unternehmen den Anwendern von Flüssiggas im privaten und gewerblichen Bereich bietet. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, während der Messe persönlich mit uns ins Gespräch zu kommen. Insbesondere sind wir an neuen Service-Partnerschaften mit dem SHK-Handwerk interessiert“, sagt Stefan Prechtl, Bereichsleiter Verkauf bei PROGAS.

Als einer der führenden Flüssiggasversorger in Deutschland arbeitet PROGAS bundesweit mit mehr als 2.000 SHK-Fachbetrieben zusammen – eine wichtige Säule im Vertriebsmodell. PROGAS unterstützt sie in vielerlei Hinsicht, unter anderem durch regelmäßige Fachseminare oder auch betriebsinterne Schulungen. Das Motto lautet: „Ihr Geschäft ist die Heizung, unser Geschäft ist die Energie.“ Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu den Vertriebspartnern. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite.

Im Jahr 2018 betreibt PROGAS ein bundesweites Versorgungsnetz mit 17 Flüssiggas-Lägern und Füllstellen sowie 2.500 Verkaufsstellen für Flaschengas. Viele 10.000 Kunden vertrauen auf die Leistungen des Flüssiggas-Spezialisten: Als zuverlässiger Energielieferant für Geschäfts- und Privatkunden ebenso wie als Hersteller hochwertiger Aerosol-Treibmittel für die Industrie. „Mit zentralen Ansprechpartnern im Vertrieb und einem national tätigen Kundendienst zeichnen wir uns in allen Geschäftsbereichen durch eine ausgeprägte Nähe zu den Kunden, Kompetenz und hohe Qualität der Beratung aus. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, arbeiten wir ausschließlich mit qualifizierten Partnern zusammen“, so Prechtl.

Seit 2015 ist PROGAS klimaneutrales Unternehmen. Darüber hinaus ist PROGAS Wegbereiter für eine Vielzahl innovativer Nutzungsmöglichkeiten der Flüssiggase Propan und Butan: zum Beispiel für den Einsatz von energieeffizienten Technologien wie Wärmepumpen und Blockheizkraftwerken.

Das Unternehmen PROGAS vertreibt die Flüssiggase Propan und Butan an private und gewerbliche Kunden sowie an öffentliche Einrichtungen. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In Deutschland beschäftigt der Flüssiggasversorger 300 Mitarbeiter und hat ein flächendeckendes Vertriebsnetz mit sieben Verkaufsgebieten errichtet. Seine Kunden beliefert PROGAS zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen PROGAS-Fachberater und Verkaufsingenieure fachlich fundiert Kunden und Interessenten.

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84-86
44141 Dortmund
02 31/54 98-0
christian.osthof@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Immobilien Bauen Garten

Rückblick auf die DOMOTEX: Großes Interesse an roten Eimern am Ardex-Stand

Neue Bodenbelagsklebstoffe

Rückblick auf die DOMOTEX: Großes Interesse an roten Eimern am Ardex-Stand

Witten, 26. Januar 2018. Neue Produkte mit neuem Auftritt und in neuer Optik: Ardex hat auf der diesjährigen DOMOTEX das neue Bodenbelagsklebstoff-Sortiment vorgestellt – und viel positive Resonanz erhalten. „Das Interesse an unserer „Offensive Boden“ mit den neuen Bodenbelagsklebstoffen war sehr groß. Der Stand und die neuen roten Eimer sind ein echter Hingucker, das haben wir sofort gemerkt. Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz“, so das Fazit von Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb bei Ardex.

Im Vorfeld der Fachmesse hatte Ardex das gesamte Sortiment für elastische und textile Beläge sowie für Holz auf den Prüfstand gestellt und zahlreiche Produkte optimiert oder komplett neu entwickelt – als ersten Teil der „Offensive Boden“, die sich über das gesamte Jahr 2018 erstreckt.

Erste Präsentation auf der DOMOTEX
Auf der DOMOTEX hat Ardex die neuen Produkte erstmals präsentiert. In zahlreichen Live-Vorführungen zeigten die Bodenexperten den Besuchern die 18 neuen Belagsklebstoffe – vom Universalklebstoff über Individual-Produkte bis hin zu Spezialanwendungen. Schwerpunkt lag dabei zwei Produkten, dem faserarmierten Kleber für PVC-Designbeläge ARDEX AF 140 und dem Spezialkleber für elastische Beläge ARDEX AF 155. „Zusammen mit den Vorführungen des Sachverständigen Torsten Grotjohann war dies besonders interessant für das Laufpublikum“, so Dr. Markus Stolper.

Schwerpunkt Teppich und Linoleum
Zudem interessierten sich die Fachbesucher sehr für die neuen Produkte rund um Teppich- und Linoleumverlegung. Dazu gehörte vor allem der hochscherfeste Teppichkleber ARDEX AF 290, den Ardex speziell für Nadelvlies entwickelt hat, aber auch die beiden Teppich- bzw. Linokleber ARDEX AF 270 und ARDEX AF 785.

„Wichtig für Verarbeiter ist zudem immer die Untergrundvorbereitung. Hier bieten wir zahlreiche bewährte Spezialprodukte, auch für kritische Bereiche, wie etwa die Bodenspachtelmasse ARDEX K 60 auf Latexbasis oder das Schnellreparaturharz ARDEX P10 SR“, sagt Dr. Markus Stolper.

Neue Mitarbeiter vor Ort
Ein weiterer wichtiger Baustein der „Offensive Boden“ ist die umfassendere Betreuung auf Baustellen und im Fachhandel. Dafür hat Ardex allein im vergangenen Jahr 13 neue Mitarbeiter eingestellt: neun Gebietsleiter für den Bodenbereich, zwei Anwendungstechniker, einen Vertriebsleiter speziell für das Bodengeschäft und einen Produktmanager. Dirk Krannich, der neue Vertriebsleiter Boden, freut sich schon auf diese Aufgabe. „Mit unserem neu aufgestellten Vertriebsteam werden wir die Bodenbelagsklebstoffe weiterhin nach vorne bringen und mit unseren Partnern in ganz Deutschland wachsen.“

Neben einigen der neuen Mitarbeiter nutzten auch die „alten Hasen“ von Ardex die Fachmesse, um mit Anwendern und Handel ins Gespräch zu kommen. „Die Resonanz auf das neue Bodenbelagskonzept ist überwältigend genial“, sagt beispielsweise Ardex-Gebietsleiter Bernd Roosen. „Die Besucher waren neugierig und wollten wissen, was sich genau dahinter verbirgt.“ Auch Dr. Ulrich Dahlhoff, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Ardex, war begeistert: „Die echten Teufelskerle waren eine klare Ansage an den Markt.“

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit mehr als 65 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex-Gruppe beschäftigt heute über 2.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 720 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Dorloff
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Janin.Dorloff@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de

Immobilien Bauen Garten

Premieren und Trends am HKL Stand

Deutschlands Branchenführer präsentiert auf der Nordbau erstmalig die neuen Yanmar-Maschinen und zeigt wichtige Branchentrends.

Premieren und Trends am HKL Stand

HKL ist mit eigenen Messecontainern und auf dem Außengelände auf der NordBau 2017 präsent.

Neumünster, 26. Juli 2017 – HKL ist auch in diesem Jahr wieder mit großem Stand und breitem Maschinenportfolio auf der NordBau in Neumünster vertreten. Im eigenen Messecontainer und auf dem angrenzenden Außengelände präsentiert der Branchenführer aktuelle Maschinen- und Gerätetrends, die bei HKL zur Miete und zum Kauf erhältlich sind. Das Highlight: die neuen Maschinen von Yanmar, die am HKL Stand erstmalig und exklusiv auf einer deutschen Fachmesse ausgestellt werden. Besucher finden HKL auf dem Freigelände Nord/Hamburger Straße, Stand N142.

Das HKL Team vor Ort informiert gemeinsam mit den Experten von Yanmar über die neuen Radlader, Mobilbagger und Raupenbagger des japanischen Herstellers, erläutert ihre Vorteile und Einsatzmöglichkeiten. Voll im Trend liegt der von HKL vorgestellte Elektro-Radlader Kramer 5055e. Mit seinem kosteneffizienten und emissionsfreien Elektroantrieb ist er der erste allradgelenkte vollelektrisch betriebene Radlader. Ebenfalls gezeigt werden der Kramer 5035 mit Winterdienstausrüstung, der Kramer 5095 und ein Kramer 8095 Teleradlader. Besucher finden zudem eine große Auswahl an Verdichtungsgeräten aus dem Hause Ammann am HKL Stand – darunter zahlreiche vollhydraulische Rüttelplatten. In den Ausbau seines Klein- und Baugeräte-Sortiments hat HKL in den letzten Jahren viel investiert und präsentiert ausgewählte Artikel am Stand.

Natürlich ist HKL erneut Partner der nordjob-Bau. Die Fachmesse bietet jungen Menschen Einblicke in die Baubranche und organisiert Beratungsgespräche mit Ausbildungsbetrieben, Ausbildungsstätten, Hochschulen und Kammern.

Interessierte Messebesucher finden HKL auf dem Freigelände Nord/Hamburger Straße, Stand N142.

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit 45.000 Baumaschinen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Das Familienunternehmen erzielt einen Umsatz von über 300 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. 140 Niederlassungen, 1.200 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Auto Verkehr Logistik

NFZ Fachmesse 2017 findet nicht statt

Die NFZ Fachmesse in Bad Salzuflen findet nicht vom 4. bis 6. April 2017 statt. MesseHal verlegt die Veranstaltung, um diese gezielt weiterzuentwickeln und mit einem geschärften Profil neu zu positionieren. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

NFZ Fachmesse 2017 findet nicht statt

Die NFZ Fachmesse von MesseHAL wird verlegt.

Der Veranstalter MesseHAL beschäftigt sich kontinuierlich mit der Weiterentwicklung seiner bestehenden Messetitel und dem Aufbau neuer Messethemen. Die Wünsche und Bedürfnisse der Branche und das damit zusammenhängende Qualitätsniveau der Veranstaltung stehen dabei im Mittelpunkt.

„Die NFZ Fachmesse kann nach ihrer Neupositionierung eine starke Plattform für die Transport- und Nutzfahrzeugbranche werden. Die aktuelle Veranstaltung konnte die gesteckten Erwartungen nicht zur Gänze erfüllen, sodass eine Verschiebung und Neuausrichtung aus unserer Sicht die richtige Entscheidung ist“, erklärt Felix Rauße, Projektmanager der NFZ Fachmesse.

Die Absage in diesem Jahr bedeutet jedoch nicht, dass das Format komplett aus dem Portfolio der MesseHAL verschwindet. Es sei die Verantwortung von MesseHAL als vertrauensvoller, langjähriger Partner der Branche, das Konzept strategisch weiterzuentwickeln und gestärkt zurückzukehren. „Dafür befinden wir uns bereits mit unseren regionalen Partnern und Verbänden in engen Abstimmungsgesprächen. Wir hören nun deren Wünsche und Vorstellungen und werden beizeiten weitere Entwicklungen bekanntgeben.“

Über Evenementenhal / MesseHAL

Die niederländische Evenementenhal Holding B.V. wurde 1994 gegründet und ist heute an drei Veranstaltungsstandorten in den Niederlanden aktiv: Messe Hardenberg, Messe Gorinchem und Messe Venray. Insgesamt stehen 110.000 Quadratmeter für unterschiedliche Veranstaltungen, zum Beispiel Fachmessen, Konzerte, Kongresse oder auch Betriebsfeiern, zur Verfügung. Insgesamt organisiert Evenementenhal mehr als 150 Messen pro Jahr. Das Unternehmen hat sich eine wichtige Marktposition in der Messelandschaft erarbeitet und befindet sich seit 2013 auch in Deutschland auf Wachstumskurs. Unter der Marke MesseHAL richtet Evenementenhal im Messezentrum Bad Salzuflen nun im fünften Jahr eine Reihe hochkarätiger Fachmessen aus. Weitere Informationen unter www.messe-hal.de

Firmenkontakt
MesseHAL
Angelique Klar
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen
02151 9639011
02151 9639020
info@messe-hal.de
http://www.messe-hal.de

Pressekontakt
MesseHAL
Janine Dünnewind
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen
02151 9639016
02151 9639020
j.duennewind@messe-hal.de
http://www.messe-hal.de

Mode Trends Lifestyle

Beauty & More als regionale Business-Plattform für Profis

Auf der ersten Beauty & More stellen renommierte Hersteller und Händler aus allen Bereichen der Beauty-Industrie aus. Die Messe findet am 26. und 27. November im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Es sind noch Eintrittskarten verfügbar.

Beauty & More als regionale Business-Plattform für Profis

Die Beauty & More findet erstmals im Messezentrum Bad Salzuflen statt.

Eine Messe steht und fällt mit ihren Ausstellern. Und wenn man sich anschaut, was für hochkarätige Unternehmen MesseHAL für die erste Auflage der Beauty & More gewonnen hat, weiß man: Die Messe, die am 26. und 27. November im Messezentrum Bad Salzuflen stattfindet, wird ein echter Erfolg für Aussteller und Besucher. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Interesse der Unternehmen, sich an der Beauty & More zu beteiligen. Wir freuen uns darauf, renommierte Hersteller und Händler aus allen Bereichen der Beauty-Industrie auf unserer Messe begrüßen zu dürfen“, sagt Antje Pickard, verantwortliche Projektmanagerin beim Ausrichter MesseHAL.

Zu den Ausstellern zählen Unternehmen wie LuisaLage Cosmetics, ein Versandhandelsunternehmen für gehobene Kosmetikartikel für die Frau, Belletrice Cosmetics, das in allen Produkten auf die Verbindung hochkarätiger Wirkstoffe aus der Natur mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen der modernen Medizin setzt, oder auch Ocean Pharma. Ocean Pharma stellt pflegende und innovative Wirkkosmetik mit Inhaltsstoffen aus den Ozeanen her, beispielsweise spezielle Mikroalgen für sehr sensible Problemhaut. Aus dem bayerischen Ottobrunn hat sich der Spezialist für Fuß- und Handpflegeprodukte Balsan Cosmetic angekündigt, während Oggi Hair Care aus Duisburg hochwertige Produkte für Haarkosmetik und Haarpflege bietet. Ebenso mit dabei: professionelle Nail- und Beauty-Produkte. Als Aussteller für diesen Bereich hat MesseHAL unter anderem das Unternehmen Pina Parie (Tönisvorst) gewonnen. Dr. Massing Cosmetics wiederum ist ein bekannter Hersteller für Wimpern- und Haarwachstum sowie pflegende Anti-Aging-Kosmetik aus Hannover.

Der Ansatz der Beauty & More ist regional; damit hat MesseHAL schon im vierten Jahr bei einer Vielzahl von Fachmessen für verschiedene Industrien großen Erfolg. „Wir haben mit der Beauty & More eine regionale Business-Plattform für Profis aus dem Beauty-Bereich entwickelt. Unsere neue Fachveranstaltung hilft dabei, Produktneuheiten zu entdecken und mit neuen Anbietern und Händlern in Kontakt zu treten, die dabei unterstützen, das eigene Produkt-Portfolio gewinnbringend zu erweitern.“ Diese wiederum träfen auf Fachbesucher besonders aus Kosmetikstudios, Friseursalons, Fußpflege, Nagelstudios und Wellnesseinrichtungen.

Ebenso wichtig: das umfangreiche Rahmenprogramm, mit dem MesseHAL den Profis an beiden Tagen viele Impulse fürs eigene Geschäft liefern wird. „Die Bühne ist Samstag und Sonntag jeweils ganztägig belegt, sodass neben dem direkten Verkauf und dem Netzwerken auch die Information einen hohen Stellenwert einnimmt“, betont Antje Pickard. Neben der an beiden Tagen stattfindenden Nail Masters Competition bietet die Beauty & More die Everlash Wimpernshow, die Vorträge „Kosmetik in Verbindung mit der TCM – Vorzüge bei der Nachhaltigkeit der Behandlung“, „Hornhautentfernung neu definiert“, „Heilhypnose“ und „Faltenunterspritzung“, eine Schminkshow und weitere Punkte mehr. „Die Teilnahme an den Vorträgen und Workshops ist natürlich kostenlos.“

Wie bei den übrigen Fachmessen wird auch bei der Beauty & More das Full-Service-Konzept von MesseHAL umgesetzt – dies kommt gut an, weiß Antje Pickard. MesseHAL nehme den Ausstellern damit viel Arbeit ab, sodass sie sich voll und ganz auf die Messe und ihr Geschäft konzentrieren könnten. Zu den Leistungen des Messeunternehmens gehören deshalb beispielsweise eine vollständig aufgebaute Standeinheit, zwei Ausstellerausweise, Catering im Restaurant für Aussteller, die unbegrenzte Nutzung des exklusiven Caterings auf der Messe für Aussteller und ihre Gäste und kostenlose Parkplätze für alle Teilnehmer. Zudem unterstützt MesseHAL die Aussteller dabei, ihre Partner, Kunden und Lieferanten zur Messe einzuladen, indem es jedem Aussteller ein großes Kontingent an kostenlosen Tickets zur Verfügung stellt. Und generell sind Parken, Garderobe und Catering auch für die Besucher kostenfrei.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Eintrittskarten finden Sie unter www.beautyandmore-messe.de Bei einer Online-Buchung von Eintrittskarten erhalten Besucher 50 Prozent Rabatt auf den Ticketpreis.

Über Evenementenhal / MesseHAL

Die niederländische Evenementenhal Holding B.V. wurde 1994 gegründet und ist heute an drei Veranstaltungsstandorten in den Niederlanden aktiv: Messe Hardenberg, Messe Gorinchem und Messe Venray. Insgesamt stehen 110.000 Quadratmeter für unterschiedliche Veranstaltungen, zum Beispiel Fachmessen, Konzerte, Kongresse oder auch Betriebsfeiern, zur Verfügung. Insgesamt organisiert Evenementenhal mehr als 150 Messen pro Jahr. Das Unternehmen hat sich eine wichtige Marktposition in der Messelandschaft erarbeitet und befindet sich seit 2013 auch in Deutschland auf Wachstumskurs. Unter der Marke MesseHAL richtet Evenementenhal im Messezentrum Bad Salzuflen nun im vierten Jahr eine Reihe hochkarätiger Fachmessen aus. Weitere Informationen unter www.messe-hal.de

Firmenkontakt
MesseHAL
Angelique Klar
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen
02151 9639011
02151 9639020
info@messe-hal.de
http://www.messe-hal.de

Pressekontakt
MesseHAL
Janine Dünnewind
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen
02151 9639016
02151 9639020
j.duennewind@messe-hal.de
http://www.messe-hal.de

Immobilien Bauen Garten

Plattform für Verkauf, Netzwerk und Information

Die RegioGrün vereint laut MesseHAL die gesamte Wertschöpfungskette des Garten- und Landschaftsbaus und der Forstwirtschaft. Die Fachmesse findet vom 21. bis 23. November in Bad Salzuflen statt und bietet ein attraktives Rahmenprogramm.

Plattform für Verkauf, Netzwerk und Information

Die Beauty & More findet erstmals im Messezentrum Bad Salzuflen statt.

Garten- und Landschaftsbau und die Forstwirtschaft gehören in Ostwestfalen-Lippe traditionell zu den sehr bedeutenden Wirtschaftssektoren. Und für diese Unternehmen hat MesseHAL ein besonderes Messeangebot geschaffen. Die RegioGrün vereint laut MesseHAL die gesamte Wertschöpfungskette des Garten- und Landschaftsbaus und der Forstwirtschaft. „Wir schaffen eine Plattform, auf der sich Verkauf, Netzwerk und Information bestmöglich kombinieren lassen. Diese Kombination, vor allem vor dem Hintergrund der regionalen Ausrichtung, ist völlig neu“, sagt Miguel Mendes de Leon, Projektmanager bei MesseHAL und zuständig für die RegioGrün. Die erste Auflage wird vom 21. bis 23. November stattfinden.

Das Angebot der Messeteilnehmer umfasst das gesamte Spektrum aus den Bereichen Pflanzen, Gras und Instandhaltung, Pflanzenschutz und Düngemittel, Garten- und Parkmaschinen, Teichzubehör, Einrichtungsmaterialien, Dienstleistung und Personalvermittlung, Gerätschaften, Fahrzeuge und Zubehör, Forstmaschinentechnik, Holzver- und -bearbeitung, Baumpflege und Arbeitskleidung. Als Besucher sind mit Garten- und Landschaftsbauern und -architekten, Förstern, Teichanlagenbauer und Pflasterern sowie Vertretern von Baumschulen, Gartenzentren, sozialer Einrichtungen, Kommunen und holzverarbeitenden Unternehmen ausschließlich echte Fachleute am Start, die unmittelbares Interesse an den Produkten und Dienstleistungen der Aussteller haben und als direkte Geschäftspartner in Frage kommen“, betont Miguel Mendes de Leon.

Zu den Ausstellern gehören das Maschinenunternehmen Eliet, Husqvarna, das unter anderem Motorsägen, Mähroboter, Trimmer, Freischneider für Garten- und Landschaftsbau sowie Forstwirtschaft herstellt, Plastia als Hersteller von Blumentöpfen, -kästen und mehr, der Rasenhof Wullengerd und die Werkzeugfabrik Julius Berger.

Zudem könnten Unternehmer und Entscheider ihr Unternehmen bei anderen Fachleuten aus Ostwestfalen-Lippe positionieren. „Auf unserer RegioGrün treten Aussteller und Besucher mit wertvollen Entscheidungsträgern aus der wirtschaftsstarken Region Ostwestfalen-Lippe in Kontakt, vertiefen ihre regionalen Geschäftsbeziehungen und nutzen eine Verkaufsplattform für ihr Produkt- und Leistungsspektrum. Zudem können Unternehmer und Entscheider ihr Unternehmen bei anderen Fachleuten aus Ostwestfalen-Lippe positionieren, kurzum: Die RegioGrün bietet zahlreiche neue Geschäftsmöglichkeiten.“ Von verschiedenen Händlern aus Ostwestfalen-Lippe und Herstellern höre Mendes de Leon, dass die Region gut für eine Messe wie die RegioGrün sei. Es gebe noch keine vergleichbare Veranstaltung – viele Unternehmen stünden deswegen einer Teilnahme positiv gegenüber.

„Wir sind aber der Überzeugung, dass ein modernes Messeformat weit über den direkten Verkauf hinausgehen sollte. Deshalb haben wir ein breites Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das wirklich relevante Fachinformationen liefert und den Teilnehmern einen Transfer in deren unternehmerischen Alltag ermöglicht“, sagt Miguel Mendes de Leon. „Starke Pflanzen leicht gemacht“, unter diesem Motto präsentiert der Kruse Ubbo Pflanzenhandel ein neues Kulturverfahren für ganzjährig verfügbare Solitärpflanzen, und die teich-i-tekten informieren über „Wasser im Garten“ und dabei unter anderem über naturnahe Badegewässer im privaten Garten. Garten- und Landschaftsbauer müssen immer auch die kaufmännische Seite ihres Unternehmens sicher im Griff haben: Deshalb stellt Sander & Doll seine Branchen-Software „Versa Office“ auf der RegioGrün vor, die die Kalkulation, Adressverwaltung, Angebote mit Pflanzenlisten, Pflegeaufträge, (Abschlags-) Rechnungen, Forderungsverwaltung und Mahnwesen umfasst.

Ebenso wichtig für Aussteller und Besucher der RegioGrün: das längst etablierte Full-Service-Konzept von MesseHAL. Das Unternehmen nimmt Ausstellern damit viel Arbeit ab, sodass sich diese voll und ganz auf ihre Messepräsentation konzentrieren können. Zu den Leistungen gehört unter anderem der bezugsfertige Standbau inklusive Reinigung und Abfallpauschale. Ebenso erhalten Aussteller 250 Eintrittsgutscheine für ihre Partner und Kunden, die sie auch digital als Einladung versenden können. Außerdem ist das Catering am Messestand und im Aussteller-Restaurant inklusive, die Parkplätze für Aussteller und deren Besucher sind ebenfalls kostenfrei.
Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten gibt es online unter www.messe-hal.de/regiogruen2016, Ticketbestellung unter www.messe-hal.de/regiogruen-bs

Über Evenementenhal / MesseHAL

Die niederländische Evenementenhal Holding B.V. wurde 1994 gegründet und ist heute an drei Veranstaltungsstandorten in den Niederlanden aktiv: Messe Hardenberg, Messe Gorinchem und Messe Venray. Insgesamt stehen 110.000 Quadratmeter für unterschiedliche Veranstaltungen, zum Beispiel Fachmessen, Konzerte, Kongresse oder auch Betriebsfeiern, zur Verfügung. Insgesamt organisiert Evenementenhal mehr als 150 Messen pro Jahr. Das Unternehmen hat sich eine wichtige Marktposition in der Messelandschaft erarbeitet und befindet sich seit 2013 auch in Deutschland auf Wachstumskurs. Unter der Marke MesseHAL richtet Evenementenhal im Messezentrum Bad Salzuflen nun im vierten Jahr eine Reihe hochkarätiger Fachmessen aus. Weitere Informationen unter www.messe-hal.de

Firmenkontakt
MesseHAL
Angelique Klar
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen
02151 9639011
02151 9639020
info@messe-hal.de
http://www.messe-hal.de

Pressekontakt
MesseHAL
Janine Dünnewind
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen
02151 9639016
02151 9639020
j.duennewind@messe-hal.de
http://www.messe-hal.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Interview zur Euromold mit Markus Schnell, Geschäftsführer CENTER 4 CNC

Interview zur Euromold mit Markus Schnell, Geschäftsführer CENTER 4 CNC

Euromold Logo (Bildquelle: AIRTEC GmbH & Co. KG)

1.Ihr Unternehmen stellt vom 25. – 27. Oktober auf der Weltmesse Euromold 2016 in München aus. Was sind für Sie die Hauptgründe dafür?
Wir von Center4CNC möchten den Werkzeug-, Modell- und Formenbau in der Region Bayern über die Euromold erreichen, da der Standort München in diesem Bereich bisher wenig Möglichkeiten geboten hat.

2.Warum sollten Besucher speziell zu Ihrem Stand kommen (Halle A1/ Stand C129) und was können sie dort dieses Jahr an Exponaten erwarten?
Besucher sollten auf jeden Fall zu unserem Stand kommen, da wir die Aktion „4 gewinnt“ extra für die Euromold ins Leben gerufen haben. Unsere Kunden gewinnen mit unseren Softwareprodukten unserer 4 Softwarehersteller die beste Softwarelösung für ihre Fertigung. Center4CNC stellt speziell auf der Euromold die komplette Prozesskette vom Live Scan bis hin zum 3D-Druck vor. Dabei wird die Aufbereitung der gescannten Daten mittels SpaceClaim vorgenommen. Mit unserem ESPRIT-CAM werden dann unkompliziert entsprechend NC-Codes erzeugt. Dabei fließen auch technologische Informationen unserer WinTool Werkzeugverwaltung ein. CIMCO als der Hersteller von Software zum Fertigungsdatenmanagement stellt dann die Kommunikation mit der CNC-Maschine sicher. Repräsentativ für die CNC-Maschine steht auf unserem Stand der 3D-Drucker, der dann das eingangs gescannte Modell fertigt. Zusätzlich zu unserem „4 gewinnt!“ haben wir noch unser einmaliges Gewinnspiel, bei dem unsere Besucher 3 Space Mäuse der Firma 3D Connexion gewinnen können.

3.Wie unterscheidet sich aus Ihrer Sicht die Euromold von Wettbewerbs-Messen?
Ich denke, die Euromold bietet den intensiveren Kontakt zu regionalen Partnern, was auf lange Sicht für beide Seiten ein Gewinn ist. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass im Bereich Dienstleistung – den wir ja letztendlich abdecken – die Nähe zum Kunden einen optimalen Service möglich macht.

4.Die Euromold als Fachmesse für Werkzeug- Modell- und Formenbau, Design, Additive Fertigung und Produktentwicklung findet dieses Jahr zum ersten Mal am Standort München und gemeinsam mit der Luft- und Raumfahrtmesse AIRTEC statt. Worin sehen Sie die Vorteile, die durch diese Partnerschaft für Ihr Unternehmen entstehen?
Wir gehen von einem Synergieeffekt aus, da die Besucher der AIRTEC auch Interesse an den technischen Innovationen der Euromold haben werden.

5.Sind Sie der Meinung, dass sich die Neuerung positiv auf die Euromold als Produktentwicklungsmesse auswirken?
Ich halte die Neuerung für einen spannenden Versuch, zwei Messen in einer Art Symbiose zueinander aufzubauen und kann nur hoffen, dass es gelingt, denn so werden neue Netzwerke gesponnen, von denen alle Seiten in Zukunft profitieren können.

6.Welche technologischen und branchenspezifischen Tendenzen sehen Sie derzeit im Bereich der Software-Lösungen gerade in Hinblick auf Kooperationen mit anderen Branchen?
Heutzutage ist es nicht mehr möglich, alle Produkte aus einer Hand zu bekommen. Die Unternehmen erwarten daher mittlerweile spezialisiertes Fachwissen, das ihnen dann unterschiedliche aber miteinander verzahnte Entwicklungen als Lösung präsentiert.

7.Sehen Sie diese zukünftigen Entwicklungen auf der Euromold schon angedeutet?
Ja, schon alleine durch unseren Messeauftritt. Ich denke, der ein oder andere wird wie wir schon in diesem Bereich tätig sein und wir lernen ja auch alle voneinander.

8.Und was erwarten Sie für Ihr Unternehmen dieses Jahr von der Euromold?
Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher, die mit uns den nächsten Schritt in die Zukunft gehen und dafür die ein oder andere innovative Lösung für Ihre Fertigung durch uns finden.

Über Euromold
Die Euromold ist die Weltmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, Design, Additive Fertigung und Produktentwicklung. Anhand der Prozesskette „Vom Design über den Prototyp bis zur Serie“ präsentiert sie Produkte und Dienstleistungen, Technologien und Innovationen, Trends und Tendenzen für die Märkte der Zukunft. Die Euromold-Prozesskette fördert die Bildung von Netzwerken, Kooperationen und Geschäften. Sie bietet ein einzigartiges Messekonzept, das die Lücke schließt zwischen Industriedesignern, Produktentwicklern, Verarbeitern, Zulieferern und Anwendern. Die Euromold zeigt Wege für eine schnellere, kostengünstigere und effizientere Entwicklung und Herstellung neuer Produkte auf. Diese Tatsache nimmt in der modernen Wirtschaft eine immer zentralere Rolle ein.

Firmenkontakt
Euromold
Diana Schnabel
Carl-von-Noorden-Platz 5
60596 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 27 40 03 15
+49 (0) 69 27 40 03 44
info@airtec.aero
www.euromold.com

Pressekontakt
financial relations GmbH
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
06172271590
061722715969
j.gleisner@financial-relations.de
www.financial-relations.de