Tag Archives: Experimente

Bildung Karriere Schulungen

Ich – wer ist das?

Die Suche nach dem Glück als Bluff enttarnt

Ich - wer ist das?

Cover

Die Frage nach dem Ich ist der Kern menschlicher Suche nach dem Glück: Bei allen Entscheidungen schwingt die Hoffnung mit, dass die Unzufriedenheit mit dem, was gerade ist, sich durch neue Sichtweisen und Erfahrungen in Wohlgefallen auflösen könnte.
Der Universitätsprofessor Peter Pfrommer hat an der Hochschule Coburg ein Seminar eingeführt, das versucht dem Ich mit Experimenten näher zu kommen. Sein daraus hervorgegangenes Buch „Ich – wer ist das?“ macht mystische Erkenntnisse auf eine Weise erlebbar, die zum neugierigen Forschen einlädt und der Frage nachgeht, worauf das Erleben eines getrennten Ichs gründet. Peu à peu lösen 18 Erkundungen gedankliche Überlagerungen ab, bis durch eigene Erfahrungen ein Weg unter die Tarnkappe des vermeintlich stabilen Selbstbildes gemacht ist.
Viele Studierende positionieren sich durch Pfrommers einzigartige Verknüpfung aus modernen Neurowissenschaften, philosophischen Betrachtungen und der Essenz spiritueller Traditionen bereits in einem Weltverständnis, das gegen die Versuchungen der Selbstoptimierer-Gesellschaft immunisiert: Statt weiter dem Trugschluss aufzusitzen, mit bestimmten Strategien glücklicher werden zu können, kann die Vollkommenheit des gegenwärtigen Moments wahrgenommen werden. Einmal durchschaut, entledigen wir uns der anstrengenden Aufgabe, das ständig Gefahr witternde Ich verteidigen zu müssen.
„Es zeigt sich, dass alles, was wir im gegenwärtigen Moment erfahren, im selben ungeteilten und unbegrenzten Bewusstseinsfeld erscheint. Wir sind dieses Bewusstseinsfeld“, so Pfrommer.

*Ab Ende März auch als Online-Seminar erhältlich www.wer-bin-ich.kamphausen.media*

Über den Autor
Prof. Peter Pfrommer, geb. 1966, studierte in Stuttgart und promovierte im Bereich der Gebäudeklimatik. Seit 1998 lehrt er als Professor an der Hochschule Coburg im Spannungsfeld von Wissenschaft und Kunst. Seine Erfahrungen in Fragen der Selbsterforschung vermittelt er u.a. seit 2013 im Hochschulseminar „Wer ist Ich?“.

Über das Buch
Peter Pfrommer
Ich – wer ist das?
290 Seiten | 17,95 EUR
Erscheinungstermin: März 2018
ISBN: 978-3-95883-278-7

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die Kamphausen Media mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Kunst Kultur Gastronomie

Manipulierte Gefühle, Experimente an Kindern, Mord: „Projekt Melancholia“ erscheint im Mai 2015

Projekt Melancholia: Welche Rolle spielt das örtliche Internat bei den Drogenexperimenten an entführten Kindern? Und was verbindet Josts Träume mit der Entführung seiner Enkelin? Ein Thriller voller Überraschungen.

Manipulierte Gefühle, Experimente an Kindern, Mord: "Projekt Melancholia" erscheint im Mai 2015

Cover für Projekt Melancholia

Was hat das Gift einer neuartigen Droge mit Kindesentführungen und einem Mord in dem sonst so verschlafenen Dorf zu tun? Bastian Weinert s Erstling „Projekt Melancholia“ erscheint pünktlich zum Tag des verschwundenen Kindes im Verlag 3.0 Zsolt Majsai. Ein Thriller, dessen Spannungsbogen nicht nachlässt und der intelligent und natürlich verschiedene Handlungsstränge und Protagonisten vereint.

Kurzinhalt

Die 11-jährige Leila kommt nicht aus der Schule zurück und ihr Großvater Jost, ein frühpensionierter Oberst, macht sich auf die Suche nach der Enkelin, die seit dem Tod ihrer Eltern bei ihm lebt. Dabei scheint zunächst alles auf eine Verwicklung des Internats, wo Leila tagsüber zur Schule geht, hinzudeuten. Auch Levin, Leilas 13-jähriger Freund und ständiger Internatsbewohner, verschwindet zunächst, taucht dann jedoch verängstigt und verstört wieder auf. Gemeinsam machen sich Levin, Jost und die geheimnisvolle Betraya auf die Suche nach Leila und der Erklärung für die Verbrennung eines bereits beerdigten Mädchens im Wald. Entgegen der ersten Vermutung sind nicht Lösegeld oder Kinderhandel der Grund für Leilas und Levins Entführung, sondern ein Experiment skrupelloser Verbrecher. Die Kinder müssen für Versuche mit einer neuen Droge herhalten, die Gefühle und Stimmungen auf beängstigende Weise verändert und der Traurigkeit viel Raum gibt.

Der Autor

„Faszinier mich, inspirier mich“ ist das Motto von Bastian Weinert, wenn er ein gutes Buch liest. Er möchte sich beim Lesen „ruhelos“ fühlen. Ruhelos ist dabei positiv konnotiert, denn die Ruhelosigkeit zeigt, dass das Buch ihn mitnimmt, ihn packt und fesselt. Der Jungautor ärgert sich, wenn er Bücher liest, deren Plot gutes Potential haben, das jedoch vom Autor nicht augeschöpft wird. Einer der Gründe für ihn, bereits seit seiner Jugend zu schreiben.

Bis 24.5.2015 ist das Buch zum Subskriptionspreis von 10 Euro erhältlich. Ab dem 25.5.2015 kostet er 12,50 Euro und im Buchhandel verfügbar.

Entstanden ist der Verlag 2011 in seiner ursprünglichen Form (Schwerpunkt E-Book-Verlag) aus dem Bedürfnis heraus, den Roman „Fiona – der Beginn“ zu veröffentlichen. Nach ersten Bekanntschaften mit kindle, der in der Zeit nach Deutschland kam, entschlossen wir uns, auch Druckausgaben anzubieten. Wir haben es uns zum Anliegen gemacht, die analoge und die digitale Welt miteinander zu verbinden und aus den Vorteilen beider Synergien zu generieren, die das Lesen wieder interessanter, spannender und bereichernder machen. Wichtig sind uns auch die Mitmacher: Autoren, Leser, Lektoren, Setzer, Grafiker – sie sollen am Erfolg partizipieren, dafür jedoch auch sich einbringen: durch ihr Herzblut und durch ihr Engagement. Deswegen sehen wir uns auch als Communityverlag, als Verlag 3.0, und sind mit dieser Verlagsphilosophie Anfang 2012 unter dem Namen \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“Verlag 3.0 – Buch ist mehr\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“ an die Öffentlichkeit gegangen.
Das Verlagsprogramm wächst beständig. Anfang 2013 waren es sieben Bücher, Anfang 2014 sind es bereits an die 50. Dabei gibt es keine Spezialisierung auf bestimmte Genres. Fantasy ist genau so dabei wie sozialkritische Themen, Lyrik wie Prosa. Die meisten Bücher gibt es auch als gedruckte Version. Der Verlag trägt der Tatsache Rechnung, dass digitale Inhalte immer stärker nachgefragt werden. Neben den eBooks in den üblichen Formaten ePub und Mobi – kindle kompatibel – wird es auch downloadbare Hörbücher geben.

Firmenkontakt
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
+49 2272 9788699
+49 2272 9788698
info@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Pressekontakt
Verlag 3.0 Pressekontakt
Zsolt Majsai
Neusser Str. 23
50181 Bedburg
+49 2272 9788699
+49 2272 9788698
pr@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Bildung Karriere Schulungen

Die „wasser on… s’cooltour“ geht dem Wasser auf den Grund

Im zweiten Jahr auf Tour durch Bayerns Schulen
Die Bildungsinitiative „wasser on… s’cooltour“ begeistert Kinder, Jugendliche und Pädagogen von Berchtesgaden bis Hof

Die "wasser on... s

Heimische Wasserproben werden analysiert

„Was ist virtuelles Wasser , warum müssen wir auf unser Wasser aufpassen, wie macht man Wasser sauber?“ Von Knete über Planschbecken bis zu Live-Satellitenbildern aus dem All, die spannend und altersgerecht aufbereiteten Unterrichtsmodule WASSERAKADEMIE und WASSEREXPEDITION der „wasser on…s“cooltour“ setzen simple aber auch modernste technische Mittel ein, um das facettenreiche Thema Wasser in seiner globalen, lokalen und persönlichen Bedeutung für uns Menschen mit allen Sinnen begreifbar zu machen.

München, 06.11.2014: Rund 1700 Kinder, Jugendliche und Pädagogen konnten im letzten Schuljahr die beiden Mitmach-und Experimentier-Module der „wasser on…s’cooltour“ über das kostbare Nass erleben. Die WASSERAKADEMIE tauchte gemeinsam mit den Viertklässlern in die Welt des Ausprobierens und Experimentierens ein, die WASSEREXPEDITION begeisterte in den weiterführenden Schulen mit Live-Satellitenbildern und praktischen Übungen. Die Pädagogen attestieren der „wasser on… s’cooltour“ in der Evaluierung eine hervorragende didaktische und methodische Aufbereitung sowie eine besondere Affinität zu der Lebenswelt der SchülerInnen. Die „wasser on… s’cooltour“ führt somit zu einer echten Sensibilisierung für den Wert und Schutz der Ressource Wasser.

Fragen – vermuten – ausprobieren – begreifen: das ist die WASSERAKADMIE für die 4. Klasse

Wie wird Wasser wieder sauber? Woher kommt der Regen? Wann schwimmt Knete und warum? Das sind nur einige der Fragen, denen die Kinder in der WASSERAKADEMIE unter Anleitung von Experten nachgehen. Rund um unsere wichtigste Ressource wird mit Feuereifer geforscht und experimentiert. Ganz nach dem Vorbild der großen arbeiten auch die kleinen Wissenschaftler: die Beobachtungen und Erkenntnisse werden in der Forschergruppe diskutiert, zusammengefasst und anschließend präsentiert. Auf diese Weise entdecken die Jungforscher nicht nur die Eigenschaften und Besonderheiten von Wasser, sondern lernen zugleich das Prinzip des wissenschaftlichen Arbeitens kennen und üben sich in ihrer sprachlichen Ausdrucksfähigkeit.

Vom Weltall ins Klassenzimmer: Die Wasserexpedition für weiterführende Schulen

In der WASSEREXPEDITION, dem Modul der „wasser on… s“cooltour“ für die weiterführenden Schulen, wird von oben auf unseren blauen Planeten geblickt. Anhand von Live-Satellitenbildern aus dem All direkt ins Klassenzimmer erfassen die Schülerinnen und Schüler die Schönheit und Bedeutung von Wasser auf unserer Erde und erfahren, wie sich achtloser Umgang mit Wasser überall auf der Welt und auch in heimischer Umgebung auswirkt.

Um das neue Wissen und die Eindrücke zu vertiefen, findet im Anschluss ein praktischer Teil statt. Die Schülerinnen und Schüler analysieren heimische Wasserproben, die sie selbst gesammelt haben. Darüber hinaus erstellen die Schüler unter Anleitung der erfahrenen Umweltpädagogen der WASSEREXPEDITION eine persönliche Wasserbilanz, die immer wieder bei den Jugendlichen für Überraschung sorgt. Denn sie zeigt eindrucksvoll, dass der persönliche Wasserverbrauch sich nicht nur aus Duschen, Zähneputzen und der morgendlichen Tasse Kaffee berechnet, sondern dass unter Berücksichtigung des „virtuellen Wassers“ in Kleidung, Nahrung und Handy z. B. der persönliche Wasserverbrauch weit nach oben schnellt.

Initiator und Förderer der „wasser on… s’cooltour“

Die Bildungsinitiative „wasser on… s’cooltour“ wurde von der Neumarkter Lammsbräu ins Leben gerufen und wird finanziell von ihr gefördert. Umweltschutz und Ressourcenschonung sind in der bayerischen Bio-Brauerei seit über 30 Jahren die Leitplanken der Unternehmensführung und werden in allen Bereichen des Unternehmens gelebt, vom ökologischen Anbau der Rohstoffe bis zur regenwassergespeisten Kühlanlage. Die Ressource Wasser liegt den Bio-Pionieren seit jeher besonders am Herzen. „Mit der „wasser on… s’cooltour“ möchten wir Kindern und Jugendlichen die Wichtigkeit und das Wissen, die Wertschätzung und die Liebe für die Ressource Wasser als Ursprung allen Lebens auf altersgerechte Weise näher bringen. Denn Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen und nachhaltig leben, das können auch Kinder und Jugendliche.“, so Susanne Horn, die Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu.

Die Bildungsinitiative „wasser on… s’cooltour“ wurde von der Neumarkter Lammsbräu ins Leben gerufen und wird finanziell von ihr gefördert. Umweltschutz und Ressourcenschonung sind in der bayerischen Bio-Brauerei seit über 30 Jahren die Leitplanken der Unternehmensführung und werden in allen Bereichen des Unternehmens gelebt, vom ökologischen Anbau der Rohstoffe bis zur regenwassergespeisten Kühlanlage. Die Ressource Wasser liegt den Bio-Pionieren seit jeher besonders am Herzen. „Mit der „wasser on… s’cooltour“ möchten wir Kindern und Jugendlichen die Wichtigkeit und das Wissen, die Wertschätzung und die Liebe für die Ressource Wasser als Ursprung allen Lebens auf altersgerechte Weise näher bringen. Denn Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen und nachhaltig leben, das können auch Kinder und Jugendliche.“, so Susanne Horn, die Generalbevollmächtigte der Neumarkter Lammsbräu.

Organisation und Konzept der „wasser on… s’cooltour“

Das Konzept der „wasser on… s’cooltour“ wurde vom i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte entwickelt, das u. a. mehrfach von der „UN Dekade für nachhaltige Entwicklung“ für die „klima on … s’cooltour“ ausgezeichnet wurde. Das i!bk steht als Garant dafür, dass weder Markenbotschaften transportiert werden, noch verkaufsfördernde Strategien zum Einsatz kommen. Es wird ergebnisoffen gearbeitet. Das i!bk hat in den letzten Jahren in einer Vielzahl von Projekten das nötige Fingerspitzengefühl für Bildungsprojekte bewiesen und kann sich entsprechend über eine große Anerkennung und hohe Buchungsfrequenz der konzipierten Initiativen vonseiten der Schulen freuen.

Die Pädagogen vor Ort

Die beiden renommierten Bildungsinstitutionen Geoscopia (WASSEREXPEDITION) und Science-Lab (WASSERAKADEMIE) führen die „wasser on… s’cooltour“ an den Schulen durch. Die Lehreinheiten werden abwechslungsreich und spannend nach modernsten didaktischen Methoden abgehalten. Das experimentelle Lernen, das heißt Lernen durch Mit- und Selbermachen, steht im Vordergrund.

Ausblick Schuljahr 2014/15:

Auch in ihrem zweiten Jahr macht die wasser on… s’cooltour wieder an bayerischen Schulen Halt, und wird rund 1000 weitere Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Wasser altersgerecht und handlungsorientiert vertraut machen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website
www.wasseronscooltour.de .

Zum Kerngeschäft der im Jahr 1987 gegründeten Münchner Agentur gehören neben Öffentlichkeitsarbeit und interner Kommunikation die Konzeption, Organisation und Durchführung von Kunden-Events jeder Größenordnung. Außerdem ist die Inhaber geführte Agentur Veranstalter der von ihr entwickelten Mitmachmessen SPIELWIES\’N, CREATIVMESSE und FORSCHA – Entdecke die Zukunft.

Die umfassenden Erfahrungen und das Know-how im Bereich schulischer und außerschulischer Bildungsprojekte hat die MPA in ihrem Tochterunternehmen Institut für innovative Bildungskonzepte iibk gebündelt. Seit Ende Oktober 2010 ist das iibk der Veranstalter der interaktiven Erlebnismesse FORSCHA-Entdecke die Zukunft und der bereits mehrfach ausgezeichneten \“on… s\’cooltour\“

Firmenkontakt
MPA PUBLIC RELATIONS & EVENT AGENTUR GMBH
Petra Griebel
Liebherrstr. 5 / RGB
80538 München
+49 89 892676 – 12
pg@mpagmbh.de
http://www.mpagmbh.de

Pressekontakt
i!bk Institut für innovative Bildungskonzepte
Ellen Blessing
Liebherrstraße 5
80538 München
+49 89 892676 – 0
presse@iibk.eu
www.wasseronscooltour.de

Sonstiges

Die Sonne und Du

Das Geschäft mit der Angst

Die Sonne und Du

SunEnergetics mc²

Montville, 15.06.2014 SunEnergetics mc² – die neue Wissenschaft, die über den Einfluss der Sonne auf die menschliche Lebensqualität aufklärt. Neueste Studien beweisen, dass das das Licht der Sonne ungewöhnlich große Wirkungen auf unsere Emotionen, den Erfolg und das Wohlbefinden hat. SunEnergetics mc² klärt die Leser, im neu erschienen Buchtitel SOS Sonne, über Zusammenhänge des Lichtes und unserer Existenz, auf brisante Weise auf. Aktuelle Forschungen beweisen den hohen Wirkungsgrad der Sonne auf unser Leben und zwar vom Fötus bis ins hohe Alter. Unsere Gesundheit, Lebenserwartung und die Lebensqualität stehen in direktem Zusammenhang mit dem Licht.

Der moderne Lebenswandel lässt leider Vielerorts eine ausreichende Versorgung mit Sonnenlicht nicht länger zu. Das Geschäft mit der Angst vor Hautkrebs, der Energieversorgung und dem Klimawandel boomt, während streng geheime und gewagte Experimente des Geo-Engineerings, mit dem Ziel die Sonneneinstrahlung zu beeinflussen, auf dem Vormarsch sind. SOS Sonne erklärt die Zusammenhänge auf eindruckvolle Weise. Das über www.amazon.de erhältliche Werk enthüllt, warum die Energielevel vieler Menschen niedrig, die Stromrechnungen aber hoch sind.

SunEnergetics mc² schlägt die Brücke zwischen tranditionellem Wissen und phantastischen Zukunftsvisionen. SOS Sonne, ein Einsteigerwerk für Menschen im Licht, besuchen Sie einfach www.sunenergetics.com und nehmen Sie den ersten Schritt in eine neue Realität.

The German Isle
Dept Presse
Manley Drive 29
4560 Montville QLD
0061754785951
sunenergetics@hotmail.com
www.sunergetics.com

Kunst Kultur Gastronomie

Konrad Stöckel – Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht (VÖ 15.10.)

Der Wissenschaftscomedian Konrad Stöckel ist Daniel Düsentrieb und MacGyver in einer genialen Gestalt. Nun lässt er es mit seinem allerersten Buch „Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht“ (VÖ 15.10.13 bei Piper) ordentlich krachen.

Konrad Stöckel - Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht (VÖ 15.10.)

Konrad Stöckel – Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht

Berlin, 03.09.2013
Wie spaßig kann Wissenschaft sein? Mit einsteinischem Wissensdurst und einer unerschrockenen Lust an Selbstverstümmlung taucht der Wissenschaftscomedian und Zauberkünstler Konrad Stöckel für uns ab in Gefilde jenseits des naturwissenschaftlichen Lehrplans und birgt dabei kuriose Entdeckungen mit Aha-Effekt.
Konrad Stöckel ist begeisterter Kuriositätensammler, waschechter Zauberer und Verrückte-Dinge-Tester. Das Crash-Kid kurioser Künste führt seit vielen Jahren in seinen Live-Shows und in TV-Sendungen wie „ARD – Ratgeber Technik“ (ARD), „Plietsch“ (NDR), „Night Wash (WDR), „Clever!“ (Sat1) und dem „Quatsch Comedy Club“ (ProSieben) abgefahrene Experimente und genauso gefährliche wie lustige Selbstversuche durch.
Wissen meets Comedy: In seinem Buch-Debut „Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht“, Untertitel: „Und andere Weltwunder des Wissens“, beschreibt er wundersame Experimente zum Staunen und manchmal auch Selbstausprobieren, berichtet von unglaublichen Naturerscheinungen und kuriosen Erfindungen – all das unfassbar unterhaltsam, erstaunlich informativ und mit zahlreichen Fotos und Skizzen bestens bebildert. Wie weit kann eine Cola-Rakete fliegen, warum ist Übergewicht gesund, wie baut man eine Ninja-Bombe? Fragen, die der verrückte Professor in seiner Begeisterung für die Naturwissenschaft im wahrsten Sinne des Wortes mit vollem Körpereinsatz beantwortet, dabei sich und seinen Stoff nicht zu ernst nimmt, den Leser auf eine Reise in eine Wissenschaft zum Anfassen abholt und nebenbei auch noch allerlei Tipps für den Alltag parat hält.

Leseproben aus „Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht“
Ein Trick zum Nachmachen:
„Für diesen Trick benötigen Sie zwei verschiedenfarbige, gleich lange Kerzen (ich verwende eine rote und eine weiße). Sie zünden die Kerzen an. Nun benässen Sie die Finger mit Spucke und drücken die Kerzen aus. Dann drehen Sie sich um und bitten eine Person, hinter Ihrem Rücken nur eine der Kerzen zu entzünden. Sie können sich auch ein Tuch oder einen Sack über den Kopf ziehen, damit nicht etwa eine Reflektion die richtige Kerze verrät. Trotzdem sind Sie in der Lage, ohne Hingucken die richtige Kerze zu bestimmen.
Wie das geht wollen Sie wissen? Ganz einfach, Sie befeuchten mit Ihrer Zunge nur bei einer Hand den Daumen und den Zeigefinger. Bei der zweiten Hand tun Sie nur so, als würden Sie die Finger ansabbern. Wenn Sie zeitgleich beide Kerzen löschen, sieht es links wie rechts gleich aus. Aber die benetzten Finger machen den Docht der einen Kerze etwas feucht, während der andere Docht trocken bleibt. Nun können Sie sich getrost umdrehen und den Zuschauer bitten, eine Kerze zu entzünden. Wenn die Kerze beim Anzünden knistert, wissen Sie, dass es die Kerze mit der Feuchtigkeit war. Die andere Kerze würde geräuschlos entflammen. So leicht kann Mentalmagie sein.“

Über die Kunst des Tricksens:
„Egal, ob die Illusionen im Großen, im Kleinen oder nur im Kopf erzeugt werden, dahinter steckt stets eine von vielen Techniken: raffinierte Handbewegungen, optische Täuschungen, trickreiche Apparaturen, Psychologie, die Ausnutzung von Wahrnehmungslücken oder die allgemeine Unkenntnis physikalischer, chemischer oder mathematischer Zusammenhänge. Zaubern ist nur deshalb unterhaltsam, weil das Publikum die erlernten Fingerfertigkeiten und Techniken nicht kennt.“

Ausschnitt aus „Die Original Konrad-Stöckel-Gegendiät“:
„Meine Kompetenz im Bereich der gesundheitlich orientierten Verfettung ist in der Fachwelt unbestritten. (…) Nicht ohne Stolz verweise ich auf meine Ratgeber „Schlank ist krank“, „Wege zur Fülle“, „Tschakka, bin ich fett!“, „Entdecke das dicke Kind in dir“ und „Im Zeichen des Weichen“.
Und nun bitte ich um volle Aufmerksamkeit für meine professionellen Tipps, Tricks, Winke und Kniffe für den Alltag. (…)
– Ausdauersport ist mutwillige Vergeudung körpereigener Ressourcen! Unbedingt kalorinös dagegenarbeiten, und ohne Ziel gar nicht erst das Haus verlassen.
– Kurze Wege nur mit dem Auto. Lange Wege am besten überhaupt nicht. Und wenn, dann niemals die Wegzehrung vergessen!
– Eine 5-Minuten-Terrine ist auch in weniger als fünf Minuten fertig.
– Verpackungen notfalls mitessen.
– Iss Morgens wie ein König, Mittags wie ein Kaiser, Abends wie ein Bettelmann, der vom Kaiser eingeladen wurde und sich zum ersten Mal seit Jahren so richtig den Bauch vollschlagen darf.“

Über Schwerelosigkeit im Alltag:
„Eines Feierabends begrüßte mich (mein Nachbar) vom Nebenbalkon aus mit den Worten: „Konrad, alter Schwede, ich hab da was für dich!“ Was er hatte, war ein Kupferrohr mit fünf Zentimetern Durchmesser sowie einen extrastarken Neodym-Magneten mit einem Durchmesser von drei bis vier Zentimetern. Der Magnet fiel in Zeitlupe durch das Rohr, wobei er sich drehte und überschlug. Die Antwort (auf dieses Schwerelosigkeits-Phänomen) hat der Physiker Emil Lenz bereits im Jahr 1833 gegeben. Seine „Lenzsche Regel“ lautet: Ein Induktionsstrom ist immer so gerichtet, dass er den Vorgang, der die Induktion verursacht, behindert. In unserem gebremsten Fall passiert Folgendes: Wenn der Magnet durch das Rohr fällt, versetzt er die Elektronen des Rohres in Bewegung und induziert dadurch einen Strom. Der Strom fließt
durchs Kupfer und erzeugt dabei ein Magnetfeld. Hier kommt Herr Lenz ins Spiel und lässt den Strom genau so fließen, dass der Fall des Magneten gebremst wird (…).“

Über Konrad Stöckel
Konrad Stöckel, 1978 in Hamburg geboren, bekam als junger Stöpsel einen Zauberkasten geschenkt. Von der Materie geküsst, stürzte er sich förmlich in die Kunst der Magie und kombinierte bald – sein Schalk im Nacken setzte sich durch – Trick mit Humor, bizarre Effekte mit Wissenschaft und Illusion mit Comedy. Schon als 13-Jähriger hatte er seinen ersten Auftritt im Hamburger Schmidt- Theater. So konnte es weitergehen.
Weitere Erfolge stellten sich ein: 1995 wurde er zum deutschen Jugendmeister der Zauberkunst in der Sparte Comedy-Illusionen gekürt, im selben Jahr erhielt er vom Magischen Zirkel und Ted Lesley den „Ken Brook“ Ehrenpreis für die publikumswirksamste Darbietung. Als er auch Guiness-Rekord-Halter im“Wäscmmern ins Gesicht klemmen“ und „Steine auf dem Kopf zerschlagen“ wurde, hob seine Karriere so richtig ab.
Zahlreiche Shows, Touren und Fernsehauftritte z.B. bei „Quatsch Comedy Club“, „Nightwash“, „Clever!“, „Plietsch“, „Wochenshow“ oder „Genial daneben“ folgen. Im Jahr 2003 erhält er für seine Bühnendarstellungen erst den „Comedy Hot Shot“ von ProSieben und später sogar ebendort sein eigenes Fernsehevent: Die „Konrad Stöckel Show“. Freuen wir uns jetzt auf sein erstes Buch „Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht“!

Buchinformationen
Konrad Stöckel: „Wie man mit AC/DC das Licht ausmacht – Und weitere Weltwunder des Wissens“
Piper 258 Seiten
EU 9,90 (D), EU 10,30 (A), sFr 14,90
ISBN 978-3-492-30432-0 Originalausgabe

Mehr Informationen zu Konrad Stöckel unter: www.konrad-stoeckel.de
Verlag: www.piper.de

fairpress.de – INFO- UND DOWNLOADSERVICE
Die Presseinformation und Fotos finden Sie hier als Download im Web: www.fairpress.de
Pressebelege bitte im Anschluss an die Veröffentlichung an uns.

www.fairpress.de ist der Kommunikationsdienst der fairmedia GmbH: www.fairmedia.de

Management – PR – Event

Kontakt:
fairmedia GmbH
Florian Scheffler
Grünberger Straße 81
10245 Berlin
0163 4893667
fscheffler@fairmedia.de
http://www.fairpress.de

Elektronik Medien Kommunikation

Weihnachten für Alle

Passende Geschenke für Groß und Klein

Weihnachten für Alle

Experimente Box mit über 200 Experimentierübungen, wie z.B. einer elektronischen Gehirnzelle.

Für junge Entdecker

Mit der Conrad Experimente Box spielerisch lernen.
Die Experimente Box enthält über 200 Experimentierübungen – von ganz einfachen Schaltungen, wie einem blinkenden Fahrradlicht bis hin zu komplexen Anwendungen, wie z.B. einer elektronischen Gehirnzelle. Da macht Lernen Spaß!
Die große Conrad Electronic Experimente Box
Bestellnr.: 192444
Preis: 49,95 Euro

Ein außergewöhnliches Haustier für die ganze Familie.
Mit über 10.000 Gefühlssensoren kann Dino „PLEO“ Sprachbefehle verstehen, Stimmungen und Gefühle ausdrücken, auf Futter, Lernsteine und Spielzeug reagieren, ist berührungsempfindlich und besitzt einen Bewegungs- und Orientierungssinn.
PLEO reborn Spielzeug-Dinosaurier
Bestellnr.: 190879
Preis: 199,00 Euro

Für alle Haushaltsprofis

Staubsaugen lassen.
Dank der hochentwickelten Intelligenz- und Sensorsysteme sowie dem HEPA-Luftfilter sorgt der Staubsaugerroboter „Hom-Bot“ für perfekte und vollautomatische Reinigung ohne irgendwo anzustoßen – egal ob auf Stein, Parkett, Teppich oder Fliesenboden.
LG Staubsaugerroboter Hom-Bot 2.0 VR6170LVM
Bestellnr.: 190490
Preis: 489,00 Euro

Für Heimwerker und Bastler

Die Einsteiger-Lötstation für“s Hobby
Schnelle Aufheizzeiten, gradgenaue Arbeitstemperatureinstellung und präzises Regelungsverhalten – kein Problem für die digitale Lötstation von Toolcraft!
TOOLCRAFT Digitale Lötstation ST-50D 230 V/AC, 50 W, +150 – +450 °C
Bestellnr.: 588888
Preis: 89,95 Euro

Dekoratives Lichtdesign
Mit den hochwertigen LED-Streifen, wahlweise mit farbigen oder weißen SMD-Chip LEDs lassen sich dimmbare Krippenbeleuchtungen, Leuchtbuchstaben oder weihnachtliche Lichtakzente realisieren.
LED-Streifen starr mit farbigen SMD-LEDs, Rot, 8 LEDs 12 V/DC
Bestellnr.: 187778
Preis: 3,39 Euro

Für alle Smart-Gucker

TV-Tuning leicht gemacht.
Mit der Smart TV-Box „MiniX NEO X5“ mit integriertem Bluetooth und WLAN sowie „USB On-the-go“-Funktion kann man HD-Filme genießen, auf über 600.000 Apps zugreifen, aktuelle Android Spiele ausprobieren oder bequem im Internet surfen – ohne den Kauf eines neuen, teuren Fernsehers!
„Minix Neo X5“ Smart-TV-Box, Cortex-A9 (2x 1,6 GHz), Dual Core, 1024 MB
Bestellnr.: 394380
Preis: 89,00 Euro
Für Hobbypiloten und Modellbau-Fans

Modellflugerlebnis 2.0
Der Quadrocopter „Blade 350 QX“ kann von jedermann geflogen werden kann, auch ohne große Flugerfahrung. Neu sind die Funktionen „virtueller Zaun“, der den Piloten schützt sowie die automatische Rückkehr zum Startpunkt durch „Coming Home“.
Quadrocopter Blade 350 QX RTF
Bestellnr.: 618982
Preis: 459,00 Euro

Auspacken – Laden – Losfliegen.
Das Modellflugzeug „Firebird Delta Ray“ verfügt über die neuartige SAFE – Technologie. Durch den Start- und Lande- Assistenten sowie den 3 Achs-Gyro kann das Modell zu jeder Zeit stabilisiert werden. Als RTF-Schaumflugzeug ist das Modell sehr anfängerfreundlich.
Firebird Delta Ray RtF 865 mm
Bestellnr.: 674192
Preis: 169,00 Euro

Für alle Wetterfrösche

Prima Klima.
Mit dieser Station können auf einen Blick vier Räume, egal ob Keller, Dachboden, Garage oder Außenräume hinsichtlich Temperatur und Luftfeuchte überwacht werden. Das Display zeigt, ob die Räume zu trocken, zu feucht oder in Ordnung sind.
Thermo-/Hygro-Station EFTH 902 für vier Räume
Bestellnr.: 519231
Preis: 79,95 Euro

Keine bösen Wetter-Überraschungen mehr.
Die Profi Wetterstation mit WiFi Anschluss und Negativ-Display verfügt über einen Solar-, Wind-, Regen- und Thermo-Hygrosensor für noch exaktere Messdaten und überträgt diese wahlweise auf den Computer oder das Smartphone.
PROFI Farb-Wetterstation WiFi
Bestellnr.: 515931
Preis: 299,00 Euro
Voraussichtlich lieferbar ab 07.10.2013.

Mehr als nur eine Wetterstation.
Die äußerst schicke Wetterstation misst neben Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck und CO2-Konzentration auch den Geräuschpegel im Wohninnenraum, übermittelt die Daten kabellos per WiFi auf iPad, iPhone, Anroidgeräte oder den PC und liefert eine 7-Tages-Wettervorhersage.
Netatmo NWS01 Wetterstation für Apple iPhone/iPad/iPod und Android, Silber
Bestellnr.: 615765
Preis: 169,00 Euro

Für alle Zeitsparer

Stilvoll, praktisch und hilfreich.
Diese funkbetriebene Wand- und Tischuhr liefert alle wichtigen Daten, wie Uhrzeit, Datum und sogar Temperatur auf einen Blick und ist dank ihrer riesigen Anzeige, wahlweise mit Negativ-Display, perfekt für Büro, Gastronomie oder auch für Menschen mit Sehbehinderung.
Funk-Wanduhr Jumbo mit Innentemperatur
Bestellnr.: 401768
Preis: 69,95 Euro

Modisch mit der Zeit.
Die hochwertige Quarz-Armbanduhr besitzt ein klares, gutes lesbares Ziffernblatt mit vollständiger Minuterie und ist mit Echtlederarmband, im typisch modischen Piloten-Style erhältlich.
Eurochron Quarz-Armbanduhr Pilot F11, schwarzes Lederarmband
Bestellnr.: 396528
Preis: 79,00 Euro
Auch mit braunem Lederarmband erhältlich.

Quality-Time in elegantem Edelstahl.
Der Edelstahl- Chronograph von Eurochron zeichnet sich durch das elegante, schwarze Ziffernblatt aus und ist dank des hochwertigen Edelstahlarmbands in jedem Fall ein echter Hingucker am Handgelenk.
Eurochron Quarz-Armbanduhr Chrono 902, Silber, Edelstahlarmband
Bestellnr.: 396527
Preis: 149,00 Euro
In verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Für alle Urlaubsplaner

Quadratisch, praktisch, genau.
Perfekt für Reisen – das kompakte Mini-Thermometer liefert alle wichtigen Daten zu Innen- und Außentemperatur.
Eurochron Mini Thermometer ETH 5200
Bestellnr.: 393249
Preis: 9,95 Euro

Kleiner Alles-Könner.
Moderner Funkwecker mit einem klaren sehr gut ablesbarem Display und vielen Funktionen: Helligkeitssensor, Programmierbare Alarmzeit, Schlummerfunktion, Innentemperaturanzeige und vielem mehr.
Eurochron Funk-Wecker EFW 221
Bestellnr.: 393236
Preis: 34,95 Euro

Bequem Reisen.
Mit diesem Reise-Adapter inklusive Schutzkontakt Adapteraufsatz können Geräte mit deutschen Stecksystem als auch Geräte mit ausländischen Stecksystemen bis zu 230 Volt in über 150 Ländern mit Strom versorgt werden.
Reise-Adapter Skross 1.103117, 90 Jahre Conrad, Schwarz
Bestellnr.: 377411
Preis: 19,95 Euro

Preisstand: 03. September 2013. Bei einer Veröffentlichung zu einem späteren Zeitpunkt bitten wir, die aktuellen Preise unter www.conrad.de abzufragen.

Seit 1923 steht Conrad europaweit für Elektronik und Technik. Das Oberpfälzer Familienunternehmen ist mit mehr als 400.000 Artikeln, 13 Mio. Versandkunden und jährlich über 14 Millionen Besuchern in den Filialen einer der führenden Multichannel-Anbieter. Das ständig wachsende Sortiment umfasst von kleinsten Elektronikbauteilen, über Werkzeuge bis hin zu modernster Unterhaltungselektronik sowie Computer- und Kommunikationstechnik eine faszinierende und umfassende Auswahl an Produkten führender Hersteller und kompetenter Exklusivmarken.
Alle Produkte und Services sind im Internet unter conrad.de, über Kataloge und in den Filialen erhältlich. Mit durchschnittlich 6 Millionen Visits im Monat gehört conrad.de seit Jahren zu den Top Ten der meistbesuchten Internet-Shops in Deutschland und wurde für seinen Online-Auftritt bereits mehrfach ausgezeichnet.
Für Business-Kunden ist das Unternehmen mit einem eigenen Online-Shop unter conrad.biz, 24-Stunden-Standard-Lieferung, Businesskatalogen sowie eProcurement-Lösungen und einem eigenen Außendienst ein starker und innovativer Partner, auf dessen Qualität und Service führende Unternehmen aus allen Branchen vertrauen. Mit bester Beratung und individuellen Serviceleistungen werden die Kunden von über 1.000 kompetenten Fachverkäufern in den deutschlandweit 25 Filialen bedient. Als international agierende Unternehmensgruppe ist Conrad mit eigenen Landesgesellschaften bzw. Vertriebspartnern in 17 Ländern Europas vertreten.

Kontakt
Conrad Electronic SE
Christina Bauroth
Klaus-Conrad-Str. 1
92240 Hirschau
09622-300
christina.bauroth@conrad.de
http://www.conrad.biz und http://www.conrad.de

Pressekontakt:
dellian consulting GmbH – communication training
Margit Dellian
Hegelmaierstraße 24
74076 Heilbronn
07131- 77 28 50
m.dellian@dellian-consulting.de
http://www.dellian-consulting.de

Kunst Kultur Gastronomie

Unter Wasser und hoch hinaus: Schnuppertauchen und Klettern im Hochseilgarten bei Kinder-Kult 2013

Mitteldeutschlands größtes Kinder Medienevent auf der Erfurter Messe vom 21. bis 24. April 2013

Unter Wasser und hoch hinaus: Schnuppertauchen und Klettern im Hochseilgarten bei Kinder-Kult 2013

(NL/2118065760) 14.000 qm prall gefüllt mit zahlreichen Erlebnisbereichen und Aktionsflächen: das ist Kinder-Kult! Seit 7 Jahren zieht das Medienevent große und kleine Besucher aus Mitteldeutschland nach Erfurt in die Messehallen. Mitmachen und Ausprobieren sind ausdrücklich erwünscht.

Die 4 spektakulären Veranstaltungstage von Kinder-Kult beginnen am 21. April mit dem Familiensonntag. Dieser Tag ist speziell für Kinder in Begleitung ihrer Eltern und/ oder Großeltern gedacht. An den folgenden 3 Tagen stehen die Türen zusätzlich für Mitteldeutschlands Schulen und Kindergärten offen. Große strahlende Kinderaugen werden auf der mehr als 14.000 qm großen Erlebnisfläche das geballte Angebot regionaler Vereine und Institutionen erleben und bestaunen können. Die Aussteller aus Thüringen und angrenzenden Bundesländern laden zum aktiven Mitmachen ein.
Zahlreiche Erlebniswelten, wie zum Beispiel Sport, Medien, Wissenschaft und Natur, Geschichte, Kultur, Bildung oder Gesundheit bieten Interessantes und Spannendes zum Zuschauen, Mitmachen und Experimentieren. Dazu zählen u.a. ein Hochseilgarten, Rundfunk- und Fernsehtouren, Verkehrssicherheit, Haus der kleinen Forscher & Mediencamp, Radioschnupperkurs, Biathlon-Parcours, Brand- und Katastrophenschutz, Technik zum Anfassen, Bastelcamps und noch vieles mehr.
So geht es mit der Polizei live zum Tatort. Dort heißt es: Stop, Hände hoch! Polizei! – inklusive einer Hundevorführung, Fingerabdrücken und Täterlichtbildern.
Basketball ist ein Sport für jedermann, doch wie spielt es sich eigentlich im Rollstuhl? Beim Rollstuhlbasketball spielen die Kinder unter Anleitung der Profis. Oder einfach mal in die Rolle eines Franziskaner-Mönchs schlüpfen und beim Riesen-Memory-Spiel Wahrheit oder Lüge eine Zeitreise durch Erfurt erleben.
In einem 6 m in Durchmesser großen Pool können Mutige ihre ersten Erfah-rungen mit kompletter Tauchausrüstung machen.
Bei der Explorata-Mitmachwelt steht alles unter dem Motto einfach begreifen, wie z.B. mit dem Klassiker Turm von Hanoi oder bis zum modernen Lonpos.
Wie tickt unser Gehirn? Wie lassen wir uns täuschen? In der Waldstation geht es mit einem kleinen Waldbuch im Gepäck auf die Reise zu verschiedenen Stationen. Wie sehen Insekten aus? Welche Tiere sind im Wald unterwegs? Technisch wird es bei der TU Clausthal. Wie wird eine rotglühende Alu-Schmelze in einen Schmetterling verwandelt? Hier kann man sein eigenes erstes Gussbauteil selbst fertigen und als Andenken mit nach Hause nehmen.
Ein Besuch von 5 – 6 Stunden wird kaum ausreichen um alles auf der wahrscheinlich größten Medien-, Spiel-, Abenteuer- und Erlebnisfläche Deutschlands auszuprobieren und zu entdecken. Für einmalig 6,50 Teilnehmergebühr sind alle Erlebnisbereiche bei Kinder-Kult 2013 kostenfrei. Über weitere Details und das vollständige Programm informiert die Internetseite www.kinder-kult.eu.

Ausrichtender Verein: Ice-Breaker e.V.

Kontakt:
Ice-Breaker e.V.
Axel Wieczorek
Alfred-Hess-Str. 29
99094 Erfurt
01635510885
info@ice-breaker.eu
www.kinder-kult.de

Familie Kinder Zuhause

Faszinierende Experimente selber bauen

Spiegel im Mitmach-Museum EXPERIMINTA

Faszinierende Experimente selber bauen

Buchstabensymmetrie am Spiegel

Die Anziehungskraft, die Spiegel und Spiegelbilder auf Kinder ausüben, ist Anlass genug, sich sowohl in der Freizeit als auch im Unterricht mit diesem Faszinosum zu befassen. Viele Spiegelphänomene lassen sich an den Experimentierstationen des Mitmach-Museums und Science-Centers „Experiminta“ in Frankfurt am Main erklären und erleben. Dazu gibt es jetzt den neuen Museumsführer „Materialien zum Thema Spiegel“ mit zehn Spiegel-Experimenten, wie z.B. dem Spiegelzeichner, Schwebespiegel oder dem Dreier-Drehspiegel und der Spiegelsymmetrie. Die Broschüre in DINA 4-Format gibt auch zusätzliche Hinweise für den Unterricht und Bastelanleitungen und ist an der Experiminta-Kasse gegen eine Schutzgebühr von 4 EUR erhältlich. Kostenlos steht das Werk als PDF-Datei auch allen Eltern, Großeltern und Pädagogen in Grundschulen und Kindergärten zum Download zur Verfügung.

Der Führer beschreibt und erklärt die einzelnen Spiegel-Experimentierstationen und gibt Erläuterungen zum wissenschaftlichen Hintergrund. Knappe Sachinformationen zum kulturhistorischen und entwicklungspsychologischen Hintergrund von Spiegeln und zur Entstehung des Spiegelbildes sowie Hinweise zum Erkunden der Spiegelstationen in der Experiminta runden den ersten Teil ab.

Und nach dem Experiminta-Besuch kann es weitergehen. Zum weiteren Beobachten im Alltag und in der Schule sowie zum Experimentieren im Unterricht und zum Nachbauen von Experimenten werden viele Tipps angeboten. Schließlich sind weiterführende Literaturangaben und Adressen im Internet aufgeführt.

Der Führer soll Eltern, pädagogischen Fachkräften und Lehrkräften den Zugang zu den Experimenten erleichtern und sowohl der Vorbereitung als auch der Nachbereitung eines Ausstellungsbesuches dienen.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zum Anfassen

Das Mitmach-Museum und Science-Center „Experiminta“ in Frankfurt am Main hat 2011 eröffnet. Das „Mint“ im Namen steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Bis September 2012 hatten schon über 130.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Experiminta besucht. Das Anfassen der Ausstellungstücke ist hier anders als in herkömmlichen Museen ausdrücklich erwünscht. Streifenspiegel, Kugelbahnen und ein künstlicher Tornado gehören zu den über hundertzwanzig Experimentierstationen. Selbsttragende Brücken, die die Besucher erst errichten müssen, Ganzkörper-Seifenblasen und Flaschenzüge, mit denen man sich selber in die Höhe ziehen kann, animieren zum Ausprobieren, machen neugierig und lassen staunen. Naturwissenschaftliche Phänomene und mathematische Zusammenhänge werden durch das Experimentieren lebendig und spontan verständlich.

Der Eintritt kostet 9 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Kinder, Schüler, Auszubildende und Studenten, 21 Euro für ganze Familien. Angemeldete Gruppen ab 15 Personen zahlen nur 5 Euro pro Person, Kleinkinder bis zu 4 Jahren haben kostenlosen Eintritt. Geöffnet ist die Experiminta werktags von 9 bis 18 Uhr, Samstags, Sonntags und Feiertags von 10 bis 18 Uhr, geschlossen nur am Montagnachmittag. Die Straßenbahnhaltestelle Varrentrappstraße liegt direkt vor der Haustür. Weitere Informationen im Internet unter www.experiminta.de, Tel. 069 713 79 69 0.

Im ScienceCenter EXPERIMINTA gilt: „Anfassen erwünscht“ statt „Berühren verboten“.
Über 120 Experimentierstationen laden zum Ausprobieren ein, sie machen neugierig und lassen uns staunen. Sie führen und verführen zum Nachdenken und wecken den Erfindergeist.
Naturwissenschaftliche Phänomene und mathematische Zusammenhänge werden durch das Experimentieren lebendig und spontan verständlich.

Kontakt:
EXPERIMINTA
Michael Kip
Hamburger Allee 22-24
60486 Frankfurt am Main
069 713 79 69 0
kip@experiminta.de
http://www.experiminta.de

Pressekontakt:
mpr marketing public relations promotion
Sylwia Malkrab-Kip
Bockenheimer Landstr. 17-19
60325 Frankfurt am Main
069 71 03 43 43
presse@mpr-frankfurt.de
http://www.mpr-frankfurt.de

Bildung Karriere Schulungen

Sprachlern-Software, Experimente und interaktive Tafelbilder

didacta 2012: Die Siemens Stiftung erweitert ihr Angebot für Lehrkräfte und Erzieher – in Halle 16, Stand D19
Sprachlern-Software, Experimente und interaktive Tafelbilder

Unter dem Motto „MINT – verstehen, erleben, begreifen“ dreht sich beim diesjährigen didacta-Messeauftritt der Siemens Stiftung alles um Sprachförderung und Naturwissenschaften. Im Mittelpunkt stehen dabei vom 14. bis 18. Februar 2012 in Hannover neue Unterrichtsmaterialien und -methoden in digitaler Form, die im Medienportal, dem Online-Portal der Siemens Stiftung, bereit gestellt werden. Verfügbar ist erstmals die Sprachlern-Software KIKUS digital, die auf die Bedürfnisse des modernen Sprachunterrichts in der Grundschule zugeschnitten ist. Zudem präsentiert sich das Projekt Experimento mit Experimenten rund um Energie, Umwelt und Gesundheit. Neue interaktive Tafelbilder im Medienportal runden das Angebot ab. In Live-Sessions am Stand D19 in Halle 16 erhalten Erzieher und Lehrkräfte Anregungen für die systematische Einbindung von Sprachförderung, naturwissenschaftlichem Experimentieren und Arbeiten mit dem Whiteboard.

Die Siemens Stiftung setzt auf Sprachkompetenz als Schlüssel zu erfolgreichem Wissenserwerb – mit Fokus auf die MINT-Fächer vom Kindergarten bis zum Schulabschluss. Sie unterstützt in ihren Bildungsprojekten Erzieher sowie Lehrkräfte mit Sprachförderprogrammen, online verfügbaren Unterrichtsmaterialien, innovativen Lehrmethoden zur Entdeckung naturwissenschaftlicher Phänomene und entsprechenden Fortbildungen.

KIKUS digital: Interaktive Sprachlern-Software für die Grundschule

Zur didacta präsentiert die Siemens Stiftung das Sprachlernprogramm KIKUS (Kinder in Kulturen und Sprachen), entwickelt vom Zentrum für kindliche Mehrsprachigkeit e.V., erstmalig als interaktive Anwendung für Whiteboard und PC. Diese ist im Medienportal der Siemens Stiftung kostenlos abrufbar. KIKUS digital richtet sich primär an Grundschullehrkräfte sowie Sprachschulen, mit dem Ziel, den schulischen Sprachunterricht zu erweitern, zu variieren und zu modernisieren. KIKUS digital steht sowohl online also auch offline als Windows-Anwendung zur Verfügung und zeigt spielerisch durch Wortschatzarbeit, Satzbau sowie Übungen zur Wort- und Artikelbildung, dass Sprache lernen Spaß machen kann. Hierbei sollen Chancengleichheit, interkulturelle Verständigung und Integration im Vordergrund stehen. Der Einsatz digitaler Bildkarten erlaubt eine gezielte Sprachförderung jedes einzelnen Kindes: Auch Kinder, die die Unterrichtssprache weniger gut beherrschen, können aktiv mitmachen und Lernerfolge erzielen. KIKUS digital basiert auf den vielfach in der Praxis erprobten KIKUS-Lehr- und Lernmaterialien, die den Erst-, Zweit- oder Fremdsprachenerwerb von Vor- und Grundschulkindern unterstützen.
Weitere Informationen zum Projekt KIKUS

Experimento – entdecken, erforschen, erklären

Zum neuen Projekt Experimento liegen Experimentieranleitungen und zusätzliche Arbeitsmaterialien, wie zum Beispiel Arbeitsblätter oder Sachinformationen, digital im Medienportal vor. Das zugrundeliegende Konzept von Experimento setzt darauf, dass Kinder und Jugendliche naturwissenschaftliche Phänomene am besten durch eigenständiges, entdeckendes Lernen begreifen. Experimento umfasst eine abwechslungsreiche und lehrplanorientierte Auswahl an Experimenten zu den Themen Energie, Umwelt und Gesundheit für die Altersstufen 4-7, 8-12 und 10-18. Kernpunkt sind neben Anleitungen und drei inhaltlich aufeinander aufbauenden Experimentierkästen die Schulungen für Erzieher und Lehrkräfte. Dieser Projektteil befindet sich derzeit in Chile und Südafrika in der Pilotphase.
Weitere Informationen zum Projekt Experimento ab der didacta

Medienportal – registrieren, herunterladen, einsetzen

Mit über 3.000 Unterrichtsmaterialien zu naturwissenschaftlich-technischen, sozialen und kulturellen Themen unterstützt das Medienportal der Siemens Stiftung Lehrkräfte sowie Erzieher bei der Unterrichtsvorbereitung und -durchführung. Zur Messe wartet das Medienportal neben KIKUS digital und Experimento mit einer Vielzahl an interaktiven Tafelbildern zu Naturwissenschaften für Grund- und weiterführende Schulen auf. Im kindgerechten Layout bieten sie Anregungen für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht in der Grundschule, etwa zu den Themen Globalisierung, Ernährung, optische Phänomene und Stochastik. Für die weiterführenden Schulen wurden Medien und interaktive Tafelbilder etwa zum Wasserkreislauf und zu erneuerbaren Energien entwickelt. Die Inhalte des Medienportals sind von Pädagogen für Pädagogen erstellt, gut strukturiert und modular aufgebaut. Die Medien können individuell in das eigene Unterrichtskonzept eingebaut und so für verschiedene Altersgruppen und Schulfächer verwendet werden.
Hier gelangen Sie direkt zum Medienportal der Siemens Stiftung

Vortrag und Live-Sessions am Stand der Siemens Stiftung (Halle 16, D19)

Zu KIKUS digital: In ihrem Vortrag im Convention Center der Messe, am 16. Februar 2012, von 10.00 bis 11.30 Uhr, erläutert Dr. Edgardis Garlin, Begründerin der KIKUS-Methode, wie sich Sprachkompetenz durch den Einsatz moderner Medien systematisch fördern lässt. Zusätzlich erfahren interessierte Grundschullehrkräfte in täglichen Live-Demonstrationen am Messestand, wie sie KIKUS digital an PC und Whiteboard einsetzen können.
Zu Experimento: Täglich gibt es live ausgewählte Experimente für die Sekundarstufe II in den Fächern Chemie und Physik zu sehen.
Zum Medienportal: Täglich finden rund um die Uhr Praxis-Workshops am Whiteboard zu ausgewählten interaktiven Tafelbildern für Grund- und weiterführende Schulen statt.
Bildmaterial erhalten Sie unter: www.siemens-stiftung.org/pressebilder/didacta

ENCOURAGE. empowering people. Die Siemens Stiftung will Menschen in die Lage versetzen, sich aktiv gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und bezieht sich dabei ideell auf die Werte von Werner von Siemens. Gemeinsam mit Kooperationspartnern konzipiert und realisiert sie lokale sowie internationale Projekte mit der Zielsetzung, Eigenverantwortung und Selbständigkeit zu fördern. Die Stiftung engagiert sich in den Bereichen Ausbau der Grundversorgung und Social Entrepreneurship, Förderung von Bildung sowie Stärkung von Kultur. Sie verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz und steht für verantwortungsvolle, wirkungsorientierte und innovative Projektarbeit. Weitere Informationen unter www.siemens-stiftung.org

Siemens Stiftung
Julia Rüter
Kaiserstraße 16
80801 München
+49 (89) 54 04 87 110
www.siemens-stiftung.org
julia.rueter@siemens-stiftung.org

Pressekontakt:
unicat communications
Katrin Möhlmann
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
siemensst@unicat-communications.de
+49 (89) 743 45216
http://www.unicat-communications.de

Sonstiges

Neue Experimentierstation „Teufelsrad“ in der „Experiminta“ in Frankfurt am Main

Physik zum Mitmachen
Neue Experimentierstation "Teufelsrad"   in der "Experiminta" in Frankfurt am Main
Einen Ball auf dem Teufelsrad zielsicher seinem Gegenüber zuzuwerfen oder zu rollen, gelingt kaum einem Mitfahrer. Während der Ball rollt oder fliegt, dreht sich das Teufelsrad unter ihm weiter.

Im Science-Center „Experiminta“ in Frankfurt-Bockenheim geht es im neuen Jahr gleich richtig rund. Die neueste Experimentierstation, ein „Teufelsrad“, ist jetzt in Betrieb. Das ist eine glatte Drehscheibe mit Durchmesser von 4 Metern, auf der sich Besucher durch die Fliehkraft an den Rand befördern lassen können – oder eben geschickt genug sind, im Mittelpunkt auszuharren. Weitere spannende Experimente auf dem Teufelsrad sind ein Foucaultsches Pendel, das nicht ganz einfache Rollen oder Zuwerfen von Bällen und die Karusselfahrt eines transparenten Eimers mit gefärbtem Wasser. In all diesen Experimenten treten die beiden Phänomene Massenträgheit und Fliehkraft deutlich zu Tage.

Gesponsort wurde das Teufelsrad von der Firma Roentdec in Kelkheim, die die Materialkosten übernommen hat, und von der Werkstatt des Fachbereichs Physik der Goethe-Universität Frankfurt am Main, die die Konstruktion und den Zusammenbau bewerkstelligt hat. Werkstattmeister Jürgen Kölichhaus war bei der Einweihung des Teufelsrades dabei und freute sich über die enthusiastischen Besucher: „Es ist schön zu sehen, welchen Spaß die Menschen mit dieser einfachen Drehscheibe haben. Sonst verschwinden unsere Produkte immer in den Physiklaboren, und wir haben kaum Kontakt mit den Benutzern.“

Die Experiminta hat im März 2011 eröffnet und bisher über 70.000 Besucher begeistert. Das Anfassen der rund 120 Experimentierstationen aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ist hier anders als in Museen ausdrücklich erwünscht.

Die Ausstellung lädt zum spielerischen Umgang vor allem mit den Gesetzen der Mechanik, Mathematik und Optik ein. Riesige Spiralfedern, verstellbare Pendel, ein Fakirbett, aber auch dreidimensionale Puzzle gehören zum Programm. Selbsttragende Brücken, die die Besucher erst errichten müssen, Ganzkörper-Seifenblasen und Flaschenzüge, mit denen man sich selber in die Höhe ziehen kann, animieren zum Ausprobieren.

Der Eintritt kostet 8 Euro für Erwachsene, 6 Euro für Kinder, Schüler, Auszubildende und Studenten, 18 Euro für ganze Familien. Angemeldete Gruppen ab 15 Personen zahlen nur 4 Euro pro Person, Kleinkinder bis zu 4 Jahren haben kostenlosen Eintritt. Besucher, die sich auf der Webadresse www.experiminta.de online im Newsletterverteiler anmelden, erhalten ab sofort 2 Euro Rabatt auf die Familieneintrittskarte, 1 Euro bei der Einzelkarte – eine günstige Gelegenheit, in den Weihnachtsferien die Experiminta kennenzulernen. Geöffnet ist die Experiminta täglich zu unterschiedlichen Zeiten, geschlossen nur am Freitagnachmittag und Samstagvormittag. Die Straßenbahnhaltestelle Varrentrappstraße liegt direkt vor der Haustür. Weitere Informationen im Internet unter www.experiminta.de, Tel. 069 713 79 69 0.
Im ScienceCenter EXPERIMINTA gilt: „Anfassen erwünscht“ statt „Berühren verboten“.
Etwa 100 Experimentierstationen laden zum Ausprobieren ein, sie machen neugierig und lassen uns staunen. Sie führen und verführen zum Nachdenken und wecken den Erfindergeist.
Naturwissenschaftliche Phänomene und mathematische Zusammenhänge werden durch das Experimentieren lebendig und spontan verständlich.

EXPERIMINTA
Michael Kip
Hamburger Allee 22-24
60486 Frankfurt am Main
069 713 79 69 0
www.experiminta.de
kip@experiminta.de

Pressekontakt:
mpr marketing public relations promotion
Sylwia Malkrab-Kip
Bockenheimer Landstr. 17-19
60325 Frankfurt am Main
presse@mpr-frankfurt.de
069 71 03 43 43
http://www.mpr-frankfurt.de