Tag Archives: Events

Wirtschaft Handel Maschinenbau

AMEO – Das Start-Up der Schwimmrevolution

Athleten-Sponsoring, ein Umsatz von knapp einer Million Euro im ersten Verkaufsjahr und die Ablehnung einer Investoren-Offerte: Ein Interview mit Jan von Hofacker – Start-Up Gründer und Geschäftsführer der AMEO Sports GmbH

AMEO - Das Start-Up der Schwimmrevolution

Die Vision der Frischluft ist die Mission der AMEO Sports GmbH. Seit 2014 befindet sich das junge Unternehmen mit aktuell sieben Mitarbeitern und 16 Gesellschaftern auf dem Weg, die Welt der Schwimmer, Taucher und Wassersportler zu revolutionieren und ein völlig neues Freiheitsgefühl im Wasser zu vermitteln – mit dem weltweit ersten Frischluftschnorchel, dem Powerbreather. Vor kurzem trat AMEO CEO Jan von Hofacker beim TV-Format 2 Minuten 2 Millionen auf. Dabei handelt es sich um die österreichische Adaption des international erfolgreichen Formates Dragons“ Den, bei dem Startups vor einer Jury aus professionellen Investoren pitchen, um im Gegenzug für deren Investments Anteile abzugeben. Der Powerbreather überzeugte – eine Investoren-Offerte lehnte von Hofacker dennoch ab. Zeit nach den Hintergründen zu fragen.

Warum wurden die beiden Offerten bei 2 Minuten 2 Millionen abgelehnt?

Ganz einfach – dies lag zum einen an der geforderten Transaktionsstruktur, die einen Rückkauf nach sieben Jahren vorsah sowie an der angebotenen Bewertung des Unternehmens.

Welche Entwicklung hat AMEO seit seiner Gründung genommen?

Mit der Entwicklung von AMEO sind wir sehr zufrieden, selbst wenn man als Start-Up natürlich täglich vor der großen Herausforderung steht, die Ressourcen bei steigender Markt-Opportunität effektiv einzusetzen. Dennoch ist es uns seit der Gründung im Frühjahr 2014 gelungen, eine innovative Idee dank modernster 3-D-Printing-Technology in eine serienmäßige Produktion zu überführen. In den ersten beiden Jahren wurden 50.000 Powerbreather produziert. Seit 2016 bauen wir ein weltweites Vertriebsnetz auf, wobei 2018 erst unser zweites komplettes Vertriebsjahr ist. Dabei verfolgten wir von Anfang an die Strategie, die Vielzahl der unterschiedlichen Vertriebskanäle zu nutzen. Neben dem eigenen Online-Vertrieb hat der stationäre Händler als erstmaliger Kontaktpunkt eine wichtige Bedeutung. So konnten wir im ersten Verkaufsjahr bereits einen Umsatz von knapp unter einer Millionen Euro erzielen.

Welche „Learnings“ hat AMEO während der letzten Jahre gemacht?

Wir haben festgestellt, dass Sponsoring von Verbänden und Events häufig nicht die gesetzten Erwartungen erfüllen. Auch im Bereich des Athleten-Sponsoring muss man selektiv vorgehen, zumal sich der Endkonsument immer weniger von einzelnen Opinion-Leadern überzeugen lässt. Wirkungsvoller ist hier ein international ausgerichteter, aber dann regional ausgesteuerter Portfolio-Ansatz.

Was würden Sie heute anders machen?

Im Grunde genommen würde ich nichts anders machen! Denn bei einem Start-up muss man zu einem Großteil nach dem „Try and Error-Prinzip“ handeln. Neue Ideen müssen kreiert, zügig realisiert, getestet und adjustiert werden. Erst dann können solch neue Ansätze als Standard implementiert und als neue Handlungsoptionen umgesetzt werden. Nur so kann man sich systematisch einen neuen Markt erschließen.

Welche Produktentwicklungen sind zu erwarten?

Aufgrund der steigenden Nachfrage sowie der kleinen Gesamtkapazität unseres ersten Werkzeugsatzes haben wir mit der Entwicklung des POWERBREATHER PB02 begonnen. Die Markteinführung der nächsten Powerbreather-Generation wird in etwa zwei Jahren erwartet. Dazwischen beabsichtigen wir unser Portfolio um Dienstleistungen und weitere Farbausführungen zu erweitern.

Wo soll AMEO in fünf Jahren stehen?

Der POWERBREATHER stellt für den Breitensport „Schwimmen“ eine vergleichbare Innovation wie die Schwimmbrille in den achtziger und neunziger Jahren dar. Damals schwammen nur „exotische“ Freizeitschwimmer mit einer Schwimmbrille, heute hat jeder eine. So wird es auch mit dem Powerbreather kommen….

Der Powerbreather ist ein innovatives Sportgerät für Schwimmen, Triathlon und Tauchen. Aufgrund des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEMs wird der Schwimmer immer mit 100 Prozent Frischluft versorgt. Der Athlet atmet über die D-Tubes ein und nur über das Mundstück aus. Dadurch strömt stets sauerstoffreiche Luft in die Lungen, während die mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Ausatemluft vollständig ins Wasser abgegeben wird. Das Resultat: Man atmet im Wasser genauso natürlich wie an Land.

Dank ihres D-förmigen Querschnitts garantieren die Tubes zudem einen sicheren Halt sowie einen optimierten Luftstrom (innen) und Strömungswiderstand (außen). Gleichzeitig verhindert die Ventiltechnik das Eindringen von Wasser. Durch das TWIST LOCK SYSTEM lässt sich der Powerbreather ergonomisch an jede Kopfgröße anpassen. Ob bei Wellengang im Freiwasser oder der Rollwende im Becken – der Powerbreather sitzt fest und sicher am Kopf. Am Pool oder am Strand, im Sportbecken oder im Freiwasser – der Powerbreather ist das Must-have. Sein futuristisches, prämiertes Design zieht die Blicke auf sich und bringt jeden ins Gespräch.

Firmenkontakt
AMEO Sports GmbH
Jan von Hofacker
Am Höhenberg 15
82327 Tutzing
+49 (0)8158 90 71 389
jvh@ameo.cc
http://www.powerbreather.com

Pressekontakt
kiecom GmbH
Michael Schneider
Rosental 10
80331 München
0892323620
schneider@kiecom.de
http://www.kiecom.de

Trading Services

MIHAS in Kuala Lumpur showcases Halal products and services

The world“s largest halal trade show returns for its highly-anticipated 15th edition.

MIHAS in Kuala Lumpur showcases Halal products and services

MIHAS 2018 will be held from 4-7 April 2018 in Kuala Lumpur, Malaysia

Malaysia is once again setting itself up as a leading influencer and industry player in the global Halal economy by hosting the 15th Malaysia International Halal Showcase (MIHAS) from 4th to 7th April 2018 at Malaysia International Trade and Exhibition Centre (MITEC), Kuala Lumpur, Malaysia.

The highly anticipated signature event will bring together global Halal brands and gather leading industry players and thought leaders from around the world for four days of trade, networking and knowledge sharing.

Organised by Malaysia External Trade Development Corporation (MATRADE) under the patronage of Ministry of International Trade and Industry of Malaysia, MIHAS is the largest Halal trade event of its kind in the world. Whilst the exhibition logged its largest edition in 2017, recording 22,000 visitors from 80 countries, this year MIHAS is set to double in size. The exhibition features products and services across seven industry sectors: Food and Beverage, Pharmaceuticals, Cosmetics, Tourism, Finance, Logistics and E-commerce.

According to Ir. Dr. Mohd Shahreen Zainooreen Madros, Chief Executive Officer of MATRADE, „the overwhelming interest in MIHAS reflects the bullish sentiment of the global Halal industry. Of the 800 companies that are expected to participate this year, as high as 32% of exhibitors are new-to-market while the remaining 68% are repeat and long-term participants“.

„41 countries so far have registered interest to participate, representing 45% of the total occupancy of MIHAS 2018; the rest, of course, being Malaysian companies. I am happy to note that India are among the top 6 countries having the largest pavilion at MIHAS, alongside Thailand, Indonesia, Taiwan, Iran and China“, he added.

MIHAS has been a highly effective sourcing platform, steadily recording over USD 4 billion in cumulative trade for its participants. As the world“s largest Halal tradeshow, MIHAS will continue to lead and serve the industry by fostering business and investment in the Halal domain.
This year, buyers at the exhibition can expect to find the latest Halal product offerings and services across industry value chains. From Halal ingredients to semi-finished products and manufactured goods, to packaging and logistics, to Shariah-compliant financing and Takaful, MIHAS has become an indispensable annual one-stop centre for traders in this burgeoning economic sector.

Thomson Reuters in its latest State of The Global Islamic Economy Report predicts that the potential size of the Muslim market will reach USD 3.081 Trillion by 2022. Total Muslim spend across lifestyle sectors already represents nearly 12% of global expenditure. The number of exhibitors MIHAS has received this year is very promising.

It will be welcoming 10 countries which have not previously participated in MIHAS before with at least 40 countries participating as exhibitors.
MIHAS 2018 is also projected to double the number of participating exhibitors, from 612 booths to 1200 booths, making this year the most comprehensive and highly-anticipated edition of MIHAS for buyers that is expected to draw a very large crowd.

Malaysian manufacturers and distributors will comprise half of the participating companies, reflecting keen support and interest from local players as well as the international. This year, top foreign countries exhibiting are from Thailand, Indonesia, Taiwan, China and Philippines.
With these encouraging responses from local and international companies, it is evident more companies worldwide recognise the value of participating in MIHAS. This is supported by the fact that almost 70% of exhibitors are returning exhibitors. With the addition of newcomers in this year“s exhibition, MIHAS 2018 is also set to offer a wider range of products.

Visitors to MIHAS 2018 this year can expect a lot more than just a diverse international glimpse into Halal products and services. Alongside the exhibition is a multitude of programmes and engagements designed to keep buyers and traders alike informed on the latest developments and trends in the Halal industry by experts from around the world.

MIHAS programmes are jointly organised by MATRADE with various stakeholders that include JAKIM, the world“s leading Halal Accreditation and Certifying Body; Bank Negara Malaysia – Malaysia“s central bank; the Islamic Tourism Centre; the Malaysian Association of Travel and Tour Agents; and the Malaysia Retail Chain Association to name a few.

Issued by Malaysia External Trade Development Corporation (MATRADE)

Malaysia External Trade Promotion Corporation (MATRADE) is Malaysia“s national trade promotion agency under the Ministry of International Trade and Industry. MATRADE develops and promotes Malaysia“s global exports through 47 offices worldwide.
MATRADE organises the Malaysia International Halal Showcase (MIHAS).

Contact
MATRADE
Badrul Hilal
Platz der Einheit 1, 17. Etage 1
60327 Frankfurt
Phone: 069247501510
E-Mail: frankfurt@matrade.gov.my
Url: http://www.matrade.gov.my

Tourismus Reisen

Crowdsourcing: Ras Al Khaimah will Studenten aus aller Welt in die Entwicklung neuer Events einbeziehen

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) lädt in Zusammenarbeit mit der George Washington University International Institute of Tourism Studies Studenten aus aller Welt zur Teilnahme an der Ras Al Khaimah Adventure Travel & Sports In

Crowdsourcing: Ras Al Khaimah will Studenten aus aller Welt in die Entwicklung neuer Events einbeziehen

Ras Al Khaimah als Reiseziel bei Abenteurern und sportlichen Reisenden (Bildquelle: Ras Al Khaimah Tourism Development Authority)

Mit Hilfe der Kreativ-Aktion, die sich an Nachwuchs-Touristiker richtet, erhofft sich die RAKTDA innovative Beiträge für neue Events, um Sport-Enthusiasten und erlebnishungrige Reisende für Ras Al Khaimahs Gebirgsregion zu begeistern. Anmeldung ab sofort bis 30. April 2018. Registrierte Teams können ihre Vorschläge bis 31. Juli 2018 über die Crowdsourcing Plattform HeroX einreichen. Eine Jury aus internationalen Tourismus-Experten und der RAKTDA beurteilt dann die Eingaben. Zwei Mitglieder des Gewinner-Teams reisen auf Einladung nach Ras Al Khaimah, um dort ihren Entwurf am
27. September, dem World Tourism Day, persönlich zu präsentieren.

Haitham Mattar, Chief Executive Officer der RAKTDA, erklärt: „In den letzten beiden Jahren haben wir uns auf die Entwicklung unseres Abenteuerangebotes am Jebel Jais, dem höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate, konzentriert. Dieser Aufruf an die Generation der Millenials ist ein weiterer Baustein, Ras Al Khaimah global als Reiseziel bei Abenteurern und sportlichen Reisenden bekannter zu machen. Natürlich können wir auch selbst unsere Outdoor-Sportangebote weiterentwickeln. Doch durch den Input aus aller Welt kommen andere Blickwinkel und neue Ideen auf den Tisch. Wir freuen uns darauf, eines der vorgeschlagenen Konzepte in Ras Al Khaimah zu verwirklichen.“

Anmeldungen und weitere Informationen zur Ras Al Khaimah Adventure Travel & Sports Innovation Challenge auf https://www.herox.com/ras-al-kaimah-innovation-challenge2018

Ras Al Khaimah gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten und bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem 1.934 Meter hohen Gebirgsmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte belegen zahlreiche archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist ungefähr 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt – rund sechs Flugstunden von Deutschland und rund eine Stunde Fahrtzeit von Dubai entfernt – im Norden der arabischen Halbinsel, zwischen dem Hadschar-Gebirge und dem Arabischen Golf.

Weitere Informationen unter:
https://de.rasalkhaimah.ae/
https://en.raktda.com/
www.facebook.com/visitrasalkhaimah
www.youtube.com/visitrasalkhaimah
https://twitter.com/raktourism

Die Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) wurde im Mai 2011 als Regierungsbehörde gegründet. Ihr Ziel ist es, bis Ende 2018 die Besucherzahlen auf eine Million zu steigern. Aus diesem Grund will die Behörde die Infrastruktur des Landes weiterentwickeln und Ras Al Khaimah als Weltklasse-Destination sowohl für Privat- als auch Geschäftsreisende etablieren. Sie schafft zudem nachhaltige Möglichkeiten für Investitionen und verbessert die Lebensbedingungen der einheimischen Bevölkerung. Damit die RAKTDA diese Ziele erreichen kann, ist sie mit einer Regierungsvollmacht ausgestattet. Diese berechtigt sie, der Tourismusindustrie sowie dem Hotel- und Gastgewerbe des Emirats Lizenzen zu erteilen, die Einrichtungen zu regulieren und zu überwachen.

Die George Washington University International Institute of Tourism Studies ist seit 25 Jahren führend im Bereich der touristischen Bildung und Forschung. Weitere Informationen unter: https://business.gwu.edu/research/international-institute-tourism-studies

Ras Al Khaimah – Vereinigte Arabische Emirate – Februar 2018

Kontakt für die Medien:
noble kommunikation, Regina Bopp, Meltem Yildiz, Telefon: +49-(0)6102-36660,
Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg, E-Mail: info@noblekom.de
Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de

Ras Al Khaimah Tourism Development Authority, Neda Carrillo
Director of Corporate Communications & Public Relations
E-Mail: neda@raktda.com, Telefon: +971 (0)7 233 8998

Ras Al Khaimah bietet Besuchern ein breites Spektrum von Erlebnissen – von 64 Kilometer langen Stränden über terrakotta-farbene Sanddünen in der Wüste bis hin zu einem 1.930 Meter hohen Gebirgsmassiv. Die reiche Kultur und 7.000 Jahre alte Geschichte belegen zahlreiche archäologische Stätten. Ras Al Khaimah ist 1.700 Quadratkilometer groß und hat 345.000 Einwohner. Es liegt – rund sechs Flugstunden von Deutschland und rund eine Stunde Fahrtzeit von Dubai entfernt – im Norden der arabischen Halbinsel, zwischen dem Hadschar-Gebirge und dem Arabischen Golf. Weitere Informationen: http://www.rasalkhaimahtourism.com

Kontakt
Ras al Khaimah
Meltem Yildiz
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
+49 (0) 6102-36660
+49 (0) 6102-366611
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Computer IT Software

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung: Wir machen Sie fit!

Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung: Wir machen Sie fit!

(Mynewsdesk) Datenschutzgrundverordnung. Das Wort ist derzeit in aller Munde. Man findet haufenweise Blogbeiträge, Checklisten und Whitepaper dazu. Doch: Steigen Sie da eigentlich noch durch? Und vor allem: Wie genau trifft es meine Branche, tangiert es meinen Beruf als Kommunikator? Dafür gibt es eine klare Antwort – ja, auch Sie sollten sich rechtzeitig über die Änderungen informieren und sich darauf vorbereiten. Und das schnell, denn diese tritt am 25. Mai 2018 europaweit in Kraft! Die neue Verordnung ist DAS Online-Schreckgespenst des Jahres, denn die Strafen bei Missachtung sind gesalzen: bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des weltweiten Vorjahresumsatzes.

Wir wollen es Ihnen so einfach wie möglich machen und haben aus diesem Grund einen Profi an Bord geholt. Bei unserem  Digital PR Bootcamp am 22. März in Berlin bekommen Sie Klarheit! Dafür haben wir Tobias Göldner, den Leiter der Bitkom Consult, eingeladen. Er klärt Sie umfassend und verständlich über das neue Gesetz auf und zeigt anhand von häufigen Problemfällen, wo Handlungsbedarf besteht.

Diese Session ist nur eine von vielen Gründen, weshalb Sie das Digital PR Bootcamp am 22. März nicht verpassen sollten!

Weiterhin steht auf dem Programm:

* Der Kommunikator der Zukunft
* “Live is Life” und das 1×1 von visuellem Content
* Von der Kernbotschaft zu aktuellen Stories für Ihre Zielgruppen
* Die Stories haben wir – und nun?
* The hottest shit: Digitale Kommunikation! Aber werden wir überhaupt verstanden?
Wir freuen uns auf Sie!

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mynewsdesk GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sf1fmb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/die-neue-eu-datenschutzgrundverordnung-wir-machen-sie-fit-13505

2003 in Stockholm von Journalisten und Web-Enthusiasten ins Leben gerufen, ist Mynewsdesk die smarte Plattform für digitale PR. Wir expandieren kontinuierlich und haben neben Schweden heute Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, Norwegen, Dänemark, Finnland und Singapur. Seit 2013 sind wir auf dem deutschen PR Markt aktiv. 5.000 Marken weltweit, wie Sony, VISA und Playmobil, aber auch viele kleine und mittelständische Unternehmen, nutzen mit einer Kundenzufriedenheit von 97% die Newsrooms von Mynewsdesk.

Firmenkontakt
Mynewsdesk GmbH
Clara Fischer
Hainstraße 20-24
04109 Leipzig
+49 176 135 058 72
clara.fischer@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/multimedia/die-neue-eu-datenschutzgrundverordnung-wir-machen-sie-fit-13505

Pressekontakt
Mynewsdesk GmbH
Clara Fischer
Hainstraße 20-24
04109 Leipzig
+49 176 135 058 72
clara.fischer@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/sf1fmb

Sport Vereine Freizeit Events

Summer in the city: White Night, Food und Fashion in Melbourne

Summer in the city: White Night, Food und Fashion in Melbourne

Die Event-Hauptstadt Melbourne wartet im australischen Sommer mit zahlreichen Groß-Veranstaltungen auf. Am 17. Februar taucht die sechste White Night mit neuartigen Illuminationen, magischen Effekten und kunstvollen Aufführungen die ikonische Stadtfassade in ein besonderes Licht. Ab dem 16. März wird die Hauptstadt des Bundesstaats Victoria einmal mehr ihrem Ruf als australisches Food-Mekka gerecht. Dann steht sie während des Melbourne Food and Wine Festivals zehn Tage lang im Zeichen exklusiver Gaumenfreuden. Modebegeisterte blicken vom 1. bis 18. März beim Virgin Australia Melbourne Fashion Festivals (VAMFF) auf die Laufstege. Die Modewoche ist das längste, sich an Endverbraucher wendende Fashion-Event weltweit.

White Night: Royal Exhibition Building erstmals mit 3D Video-Mapping
Am 17. Februar erstrahlt Melbourne von Dämmerung bis Sonnenaufgang erneut in kreativem Licht. Die White Night ist fester Bestandteil Melbournes Kulturkalender. Im sechsten Jahr bieten Künstler und Veranstalter noch mehr (er)leuchtende Attraktionen sowie eine Vielfalt an Unheimlichem und Wunderbarem. Zwischen 19:00 Uhr und 7:00 Uhr morgens schmücken eine Nacht lang aufwändige Licht-Installationen die Straßen, Laneways, Rooftops, Keller und bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Sie bilden die Kulisse für mehr als 100 originelle Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Film und Kunst. Als eine der Hauptattraktionen hebt erstmals die innovative 3D-Videoprojektion by Limelight Projection die Fassade des Royal Exhibition Building in eine andere Dimension. Unter dem Motto „What if“ kreieren die digitalen Spezialisten bewegliche Effekte, die in Zukunft und Vergangenheit führen sowie Wow-Momente für das Publikum schaffen. In der Little Bourke Street erleben Nachtschwärmer den ersten zwölf-stündigen Musikmarathon – Ausdruck der 24/7-Kultur Melbournes. Direkt vom Burning Man Festival in Nevada kommt Serpent Mother zum Melbourne Museum Plaza: Das metallische Reptil ist gleichwohl Kunstobjekt sowie Performance und gestaltet eine Welt aus Magie und Chaos. Mit dem White Knight Messenger ist der Publikums-Hit aus 2017 erneut im Einsatz. Der fünf Meter hohe futuristische Erzengel überbringt den Menschen seine Botschaft von Frieden und Einigkeit.

Erst zum zweiten Mal findet auch im rund 100 Kilometer entfernten Ballarat am 17. März eine White Night statt. Die ehemalige Goldgräber-Stadt setzt hierbei auf ihre geschichtsträchtige Vergangenheit und reflektiert historische Bilder auf markante Gebäude der Innenstadt. Beim Aussie Melting Pot erlebt der Betrachter visuelle Kunst – von verrückt bis wundervoll – aus dem Leben im ländlichen Australien. Ein Eyecatcher im wahrsten Sinne ist Blink: ein riesiges Auge, das auf einer Eiche projiziert seine Betrachter für die zunehmende Überwachung in unserem täglichen Leben sensibilisieren soll. Big Brother is watching over Ballarat.

Auf www.whitenight.com.au können Besucher ihr nächtliches Programm zusammenstellen.

Die Welt zu Gast beim Food and Wine Festival – dem größten weltweit
Vom 16. bis 25. März 2018 verwandelt das Food and Wine Festival die kulinarische Hauptstadt Australiens Melbourne in eine Schlemmermeile. Mit 250.000 Besuchern ist es das größte seiner Art weltweit. Küchenchefs aus allen Teilen des Erdballs, wie beispielsweise der Brite Jamie Oliver, kochen bei hunderten Events mit Hobbygourmets um die Wette. Der Startschuss fällt beim World’s Longest Lunch, bei dem alljährlich ein 500 Meter langer Tisch Schauplatz eines besonderen Menüs für rund 1.500 Gäste ist. Neben Magen und Gaumen werden auch die Sinne verköstigt: Unter dem Motto Feed the mind bietet sich Gourmets schon beim Zuschauen ein Hochgenuss. Ein Beispiel: Thunfisch scharf angebraten auf frisch geblasenem Glas, direkt aus dem Brennofen. Die Kreativität kennt keine Grenzen im „The Studio & Co.“ Dem verstärkten Trend zu veganer Ernährung trägt die Liaison von Melbournes BBQ-Meister Mike Patrick vom „Fancy Hanks“ mit der innovativen „Kräuterhexe“ Shannon Martinez von „Smith & Daughters“ Rechnung: Sie inszenieren eine vegane BBQ Block-Party. In Spotswood lädt der Möbelherstellers Quazi Design ein, auf Vintage-Möbeln im Grünen zu speisen: Beim Picknick Westside-Cool gibt“s Food von hippen Einheimischen zu passender Musik. Neben Großstadt-Events locken zahlreiche Veranstaltungen in das ländliche Umland vor den Toren Melbournes. http://www.melbournefoodandwine.com.au/

Melbourne Fashion Festival
Vom 1. bis 18. März macht das 22. Virgin Australia Melbourne Fashion Festival die Stadt zum Catwalk. International bekannte Designer wie Alex Perry, dessen Werke schon an Claudia Schiffer, Sandra Bullock oder Rihanna gesichtet wurden, präsentieren ihre neuen Kreationen. Im Gegensatz zu den meisten Fashion Shows der Welt sind die Schauen auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Selbst die Museen und Galerien der Stadt widmen sich in diesen Tagen ganz dem Thema Mode und Style sowie Fashion Ikonen. So beleuchtet eine sehr persönliche Ausstellung im Jewish Museum Amy Winehouse. Sie gibt Einblicke in das Gefühlsleben der ehemaligen Kultsängerin und die Einflüsse, die ihre Karriere und ihr Privatleben geprägt haben. Für all diejenigen, die eine Laufbahn in der Modeindustrie anstreben, bietet die Cool Career Conference Networking-Möglichkeiten mit Entscheidern der Branche. Podiumsdiskussionen führen den Nachwuchs hinter die Kulissen der New Age-Karriere in der Mode. Tickets für das Kulturprogramm und die Shows gibt es auf www.vamff.com.au.

Melbourne, mit vier Millionen Einwohnern Australiens zweitgrößte Stadt, gilt als Trendschmiede des fünften Kontinents. Spiegelnde Wolkenkratzer und viktorianische Herrenhäuser, weitläufige Parks und verschachtelte Laneways bilden eine imposante Kulisse für Veranstaltungen von Weltformat wie Australian Open, Formel 1 und das Food and Wine Festival. Auch Designer und Künstler lieben die unkonventionelle Metropole am Yarra River – die Kultur- und Restaurantszene pulsiert. Den Studien der britischen Zeitung Economist zufolge macht diese Kombinationen Melbourne zur lebenswertesten Stadt der Welt. Nur wenige Kilometer außerhalb von Melbourne zeigt sich im Bundestaat Victoria Australiens landschaftliche Vielfalt auf kleinstem Raum: lange Sandstrände neben Steilküsten, dichter Regenwald vor fruchtbaren Weinregionen und schneebedeckte Gipfel im alpinem Hochland. Im Norden bildet der Murray River das Tor zum Outback, während an der Great Ocean Road im Süden die Zwölf Apostel-Felsen aus dem Ozean ragen. Überall warten Begegnungen mit Koala, Känguru und Co., die sich in den 36 Nationalparks besonders wohlfühlen. Die deutschsprachige Website zu Melbourne & Victoria bietet weitere Informationen. Broschüren können unter www.australien-info.de/vic bestellt werden.

Kontakt
Melbourne und Victoria
Anett Wiegand
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Computer IT Software

MICE Portal integriert mydays Erlebnisse für Firmenkunden

Das MICE Portal erweitert seine Event Plattform

Mit mydays bindet das MICE Portal den in Deutschland größten Anbieter für Erlebnisse und Erlebnisgeschenke direkt ins Portal ein und geht damit konsequent den Weg der Erweiterung des Event Marktplatzes. Mit mydays können außergewöhnliche Erlebnisse, aber auch maßgeschneiderte Lösungen für Firmenevents sowie Erlebnisgeschenke für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner ohne Umwege auch im MICE Portal gebucht werden. Die Nutzer können dabei entweder auf fertig geschnürte Firmen-Pakete oder individuell zusammengestellte Erlebnisse zugreifen. Das Angebot beinhaltet auch die Bereiche Teambuilding, Speaker, Künstler, Musiker und Coaches.

Das MICE Portal ermöglicht die einfache Koordination und Buchung sämtlicher Eventbausteine, von der Location über das Rahmenprogramm bis hin zum Teilnehmermanagement. Durch die vollständige Integration von angrenzenden Dienstleistungsportalen erweitert das Portal seine Event Plattform. Nach der erfolgreichen Anbindung des Berliner Startups Spacebase folgt jetzt die Erlebnis-Plattform mydays.

Statt einer reinen Verlinkung erfolgt die Anbindung von mydays an das MICE-Portal als vollständige Integration per Schnittstelle. Die Nutzer des MICE Portals haben somit vollen Zugriff auf eine große Bandbreite der relevanten Eventanbieter am Markt ohne die gewohnte MICE Portal Oberfläche verlassen zu müssen. Durch die direkte Verbindung zu den Eventportalen gilt auch für externe Bausteine wie Spacebase Locations und mydays die volle Budget- und Kostenkontrolle per Knopfdruck: alle Preise, Angebote, aber auch Stornofristen sind im digitalen Angebotsvergleich oder Event- Portfolio übersichtlich gebündelt.

Mit der Online Eventmanagement Plattform MICE Portal ermöglicht das gleichnamige Unternehmen die einfache und intuitive Koordination und Buchung sämtlicher Eventbausteine, von der außergewöhnlichen Location über das passende Rahmenprogramm bis hin zum Teilnehmermanagement inklusive Online-Einladungsversand. Für Unternehmen gibt es zudem die Möglichkeit sich die Software entsprechend der individuellen MICE (MeetingIncentiveCongressEvent) Prozesse maßschneidern zu lassen. Dabei profitieren Kunden und Anbieter von den mehr als 10 Jahren Erfahrung des Unternehmens. Zusammen mit den Niederlassungen in Berlin, Bonn und Hamm zählt das Unternehmen knapp 60 Mitarbeiter.

Kontakt
MICE Portal GmbH
Lisa Rübenack
Am Bachfeld 1
85395 Attenkirchen
+49816899741185
l.ruebenack@miceportal.com
http://www.miceportal.com

Sport Vereine Freizeit Events

Investitionen in globales Pilotprojekt weeArena Bad Tölz und DEL2-Team

„wee“ und Founder Ehliz mit sechsstelligem Zusatzbudget für Spielertransfers

Investitionen in globales Pilotprojekt weeArena Bad Tölz und DEL2-Team

Die Neuzugänge der Tölzer Löwen Mikko Rämö und Casey Borer mit Unternehmer Cengiz Ehliz (weeConomy) (Bildquelle: www.hagen-brede.de)

25 weeArenen europaweit sollen in den nächsten fünf Jahren mit Soft-/Hardware der Schweizer weeConomy AG umgerüstet und je als Leuchtturm in das innovative Cashbacksystem „wee“ integriert werden. Das bedeutet: Vernetzung mit dem ortsansässigen Einzelhandel gleichermaßen wie mit der globalen Welt des Onlineshopping mit bis zu 1.000 Onlineshops unter wee.com. Die Blaupause hierfür liefert das überschaubare Bad Tölz, wo derzeit die erste weeArena der Welt als Vorzeigeobjekt auf bargeldlos umgerüstet wird. Mit zwei Mega-Events im vergangenen November, 8.000 Besuchern und einer motivierenden Laudatio von Bayerns Ex-MP Dr. Edmund Stoiber wurde der Proof of Concept von „wee“ für Events erbracht. Nur die Tölzer Löwen, Aufsteiger in die DEL2 und Hauptattraktor in der weeArena, hinken den Erwartungen ihres Hauptsponsors hinterher. weeConomy AG hat sich deshalb kurzfristig entschlossen, das Budget aufzustocken, so dass zwei erfahrene Top-Spieler als „Leitwölfe“ des jungen Teams für die entscheidende Saisonphase verpflichtet werden konnten.

Cengiz Ehliz (47), Founder, Unternehmer und Visionär bringt es unverhohlen auf den Punkt: „Wir können es uns nicht leisten, dass die Löwen mit unserem Markenzeichen auf der Brust absteigen. Das wäre nahezu ein Gau für die weitergehenden strategischen Überlegungen unserer weeArena. Und außerdem hätten wir einen erheblichen Imageschaden.“

„wee“ erweitert Sponsoring-Budget und finanziert zwei neue internationale Top-Stars

Die vom Club auserwählten neuen Cracks haben in der internationalen Eishockeyszene klangvolle Namen. Verteidiger Casey Borer (32, USA) spielte einige Jahre in der legendären amerikanischen NHL und ist in Deutschland aus seiner Zeit in der DEL bei den Nürnberg Ice Tigers wohl bekannt. Ähnliches gilt für den routinierten Mikko Rämö (37, FIN), der zuletzt in Österreich aktiv war, vorher zwei Jahre beim EC Bad Nauheim in den Play-Offs immer zur Höchstform auflief.

„Ohne unseren Hauptsponsor weeConomy AG hätten wir das nicht stemmen können“, freut sich Christian „Wiggerl“ Donbeck (45), Geschäftsführer der Tölzer Eissport GmbH, der die beiden Deals langfristig vorbereitet und kurzfristig eingestielt hat. „Ich bewundere beim Management unseres Partners ganz besonders das Interesse fürs Detail und die ausgeprägte Eishockey-Fachkompetenz. Im sportlichen Bereich werden uns zwar keine Vorgaben gemacht, aber die ernsthafte Auseinandersetzung und der kompetente Rat haben mich stark beeindruckt.“

Die DEL2 ist insofern für die Markterschließung von „wee“ wichtig, als dass nicht nur die heimischen, sondern vielmehr auch die gegnerischen Fans beim Besuch der weeArena in den Genuss von weeCard und weeApp kommen sollen.

Jeder Euro Investition in das Tölzer Pilotprojekt muss sich amortisieren

„Jeder einzelne Fan ist für uns Multiplikator und ein potenzieller neuer Kunde,“ untermauert Ehliz. „Beim Heimspiel gegen die Kassel Huskies kamen 800 auswärtige Fans, von denen sich viele über „wee“ erkundigt haben. Im nächsten Jahr, wenn technologisch im Isarwinkler Eistempel alles umgestellt ist, werden nicht nur Kasseler Fans mit einer nagelneuen weeCard nach Hause fahren. Mit den Gästen aus Garmisch, Dresden, Ravensburg etc., die allesamt individuell gebrandete Karten mit ihrem Vereins-Logo erhalten, dürfte das Potenzial neuer „wee“-Nutzer bei 50.000 liegen. Und die „wee“, die sie sich beim Konsum während des Eishockeyspiels am Bier- oder Bratwurststand als Rabatt verdient haben, können sie dann beim Einkauf in ihrem lokalen Einzelhandel – sowohl online als auch offline – wieder einsetzen. Oder, und hier sind wir einzigartig im Wettbewerb, die angesammelten „wee“ lassen sich problemlos auf das eigene Girokonto transferieren. Denn ein „wee“ ist ein Euro!“

Die Nähe des Hauptsponsors zu den Fans wird intensiviert

Aktuell analysiert eine breit angelegte Marktforschung das Konsumentenverhalten mit der weeCard und weeApp, insbesondere auch das entsprechende Fan-Konsumverhalten rund um die Eishockeyspiele. Die Zusammenarbeit mit den Fans auf Augenhöhe ist den Schweizer Mobile Payment-Spezialisten enorm wichtig. Aus dem Key-Account der Münchner Europazentrale wird ab sofort Swen Bröggelhoff (37) abgestellt, der als Sponsoringbeauftragter für Eishockey die Kommunikation mit den Tölzer Fans und dem Club übernimmt. Dabei stehen spannende Projekte an: Produktion eines neuen Löwen-Maskottchens, ein Fan-Talk und die gemeinsame Gestaltung der Trikots für die neue Saison. Bröggelhoff ist in der Szene kein Unbekannter, war er doch selbst als Profi im Eishockey aktiv.

Ebenfalls mit sofortiger Wirkung sponsert „wee“ für den Rest der Saison die Heimspiele der „Buam“ im Rahmen der beliebten Eishockey-Livesendung Powerplay von Radio Oberland. Für das Derby gegen Riessersee haben sich „wee“, Löwen und Radiosender eine ganz besondere Aktion ausgedacht. Über einen Zeitraum von drei Wochen können jetzt Hörer die raren Derbytickets bei der Morning-Show gewinnen, um dann gemeinsam im Fan-Bus zur weeArena zu fahren.

Roll-Out und Kapitalisierung der Tölzer Blaupause in Europa

Ehliz, der Visionär, denkt weiter: „Natürlich prüfen wir, wie sich das Tölzer Modell am besten multiplizieren lässt. Dabei tendieren wir einerseits in Richtung Franchise-Modell, andererseits führen wir Gespräche mit Verbänden und Ligen verschiedener Sportarten, was natürlich auch für das Profi-Eishockey in unterschiedlichen Ländern gilt. Abhängig von der aktuell anstehenden Entscheidung im deutschen Profi-Eishockey, der DEL2 die Durchlässigkeit für Aufsteiger in die erste Spielklasse zu ermöglichen, sind wir hier motiviert über eine Zusammenarbeit zu sprechen. Sollten wir das tun, machen wir das langfristig und nachhaltig!“

Tölzer Sommer Wiesn lädt zu spektakulären Events ein

Freuen dürfen sich Bad Tölz und das gesamte Oberland auf die Tölzer Sommer Wiesn mit zwei spannenden Public Events in der eisfreien Zeit.

Am Samstag, dem 23. Juni, hat das Dancefloor-Spektakel wee Summer Dance Premiere: mit über acht Stunden Programm in beiden Hallen der weeArena . Hier werden > 5.000 Fans erwartet. Unter dem Motto „Big beats live“ und „grooving sounds“ konnten namhafte Headliner wie DJ Antoine, Gestört aber Geil und Stereoact – aber auch Insider wie Harris & Ford, Scotty und Mad, verpflichtet werden. Auf beiden Bühnen ist dann Platz genug für zusätzliche Nachwuchs-Acts aus der Region. Für die Übertragung des FIFA WM-Gruppenspiels Deutschland vs. Schweden ist ab 20.00 Uhr ein Public Viewing geplant.

Die für den 16. Juni angekündigte Internationale wee Box Gala wird vorgezogen: auf jeweils Samstag den 2. oder 9. Juni, abhängig vom Ergebnis der aktuell geführten Verhandlungen mit TV-Sendern. Hier sind mindestens zwei internationale Titelkämpfe um Championships vorgesehen.

Die weeConvention, etabliertes „Family and Friends“-Treffen der weltweiten „wee“-Gemeinde, wird am Samstag, dem 16. Juni, mit erwarteten 4.000 Gästen, nach dem Erfolg im vergangenen Jahr, zum zweiten mal vor Ort veranstaltet.

Aus logistischen und organisatorischen Gründen entfallen im Sommer 2018 die Veranstaltungen wee Schlagernacht, wee Comedy-Night und wee 90er Live Party.

Pressekontakt:

weeConomy AG
Mediensprecher/Public Relations
Tilmann Meuser
c/o CP/CONSULT Consulting Services GmbH
Tel: 0201/890699-15; mobil: 0177/8095117
Mail: meuser@cp-cs.de

EC Bad Tölz e.V.
Pressesprecherin
Melina Staar
Tel.: 0163/8871349

PS: Als Service bieten wir Ihnen nutzungsrechtsfreies Bildmaterial
(Fotos, Bewegtbild) zum Downloaden an unter
http://blog.wee.com/presse/

Über eine Veröffentlichung und die Zusendung des entsprechenden
Belegs würden wir uns sehr freuen.

wee – Geld statt Punkte

Firmenkontakt
weeConomy AG c/o CP/CONSULT
Tilmann Meuser
Max-Keith-Str. 66
45136 Essen
0177/8095117
meuser@cp-cs.de
http://wee.com

Pressekontakt
weeConomy c/o CP/CONSULT
Tilmann Meuser
Max-Keith-Str. 66
45136 Essen
0177/8095117
meuser@cp-cs.de
http://wee.com

Tourismus Reisen

Wo Darth Vader auf die Minions trifft – Rodelspaß und Faschingsgaudi beim Pfrontener Karneval der etwas anderen Art

Helau, Alaaf und allez-hopp: Am Faschingssonntag findet in Pfronten-Röfleuten das alljährliche Gaudirennen und damit der wohl verrückteste Narrenumzug auf Kufen im Allgäu statt

Wo Darth Vader auf die Minions trifft - Rodelspaß und Faschingsgaudi beim Pfrontener Karneval der etwas anderen Art

Närrischer wird’s nicht – Das Pfrontener Gaudirennen (Bildquelle: © Pfronten Tourismus, J.Knacker)

Pfronten, 25. Januar 2018 (js): Die Faschingstage stehen vor der Tür und mit ihnen das vielleicht närrischste Event, das der Pfrontener Veranstaltungskalender zu bieten hat: Das Gaudirennen am Karnevalssonntag, den 11. Februar 2018 ab 11.30 Uhr im Ortsteil Röfleuten. Anders als bei den meisten Wettkämpfen, steht hier nicht das Rennen selbst, sondern der Spaß an erster Stelle. Denn gewinnen wird nicht der schnellste Schlitten, sondern das kreativste Gefährt. Insgesamt 30 Teams und zahlreiche Zuschauer werden an den Pfrontener Sonnenliften erwartet.

Schrille Rodelgaudi
Während die meisten Orte das Faschingsfest mit einem klassischen Umzug feiern, verlegt Pfronten das Spektakel der fünften Jahreszeit bereits zum 20. Mal direkt auf eine seiner Rodelbahnen. Was könnte näher liegen? Denn mit den zahlreichen präparierten Hängen ist die Allgäuer Feriengemeinde im Winter der ideale Ort für kleine und große Rodelfreunde. Zum kultigen Gaudirennen kommen jedes Jahr zahlreiche Schaulustige und Faschingsfans und feuern die rund 30 rodelnden Mannschaften an. Alle Teilnehmer, darunter auch viele Kinder, treten mit aufwändig selbst gebauten und geschmückten Schlitten an. Obwohl einige mit ordentlich Tempo den Hang herunter rasen, ist Geschwindigkeit reine Nebensache. Je schriller, desto besser, lautet das Motto, denn am Ende macht das orignellste Schneegefährt das Rennen und wird mit einer Auszeichnung geehrt.

Im Kostüm auf die Rodelbahn
Neben den Schlitten als echte Hingucker sind auch den Einzelfahrern oder Teams in Sachen Verkleidung keine Grenzen gesetzt. Neben Darth Vader flitzen die Minions oder bunte Clowns den Abhang herunter. Andere Teilnehmer nehmen mit ihren Rodeln die überregionale Politik und das Pfrontener Ortsgeschehen aufs Korn – ganz in faschingstypischer Satire. Für das leibliche Wohl hungriger Sportler und Zuschauer sorgt die Feuerwehr Pfronten-Röfleuten mit reichlich Verpflegung vor Ort. Im Anschluss steigt ab 16 Uhr im Feuerwehrhaus die Gaudiparty und lädt alle Karnevalsfans zum Feiern ein.

Karneval à la Pfronten
Willkommen sind beim Gaudirennen Wintersportler jeden Alters: Wer sich nicht nur aufs Zuschauen verlegen will, kann mit einem eigenen Schlitten auf einer der nahegelegenen Hänge selbst herutersausen. Und alle, die lieber auf Brettern als auf Kufen unterwegs sind, können auf den umliegenden Pisten Skifahren oder Snowboarden. Auch an den anderen Karnevalstagen jagt in Pfronten ein Event das nächste. So steigt die Rodelgaudi nur einen Tag nach dem traditionellen Schlalengge-Rennen am 10. Februar. Als „Schalengge“ bezeichnet man hölzerne Hörnerschlitten, welche die Bergbauern ursprünglich zum Transport von Heu und Holz von den Bergwiesen ins Tal einsetzten. Eine nicht ganz ungefährliche Aufgabe, denn die Schlitten wurden stets voll gepackt und mussten mit viel Geschick bergab gelenkt werden. Bis weit in die 1960-er Jahre wurden auf diese Weise die Güter transportiert. Aus Tradition wurde Kult und so erinnert das Schalenggen-Rennen heute nicht nur an die schwere Arbeit der Bergbauern sondern ist auch das größte Allgäuer Schlittenrennen. Anders als früher stürzen sich die meisten der rund 200 startenden Teams jedoch ohne Heu und Holz den circa 1.000 Meter langen Hang hinab, denn ein voll beladener Schlitten verlangsamt die Geschwindigkeit und nur das Team, welches als schnellstes die Ziellinie überquert, gewinnt. Lediglich in der Mitte des Startfelds fahren die sogenannten „Originaler“, die tatsächlich mit voll beladenen Schalenggen, die Piste herunter navigieren. Am Abend des Rosenmontags steigt dann die Ski- und Boardshow von der Skischule Pfronten. Dort beeindrucken Ski-Experten die Zuschauer mit waghalsigen Tricks und Showeinlagen.

Honorarfreies Bildmaterial finden Sie in unserem Bildarchiv unter: www.comeo.de/pr/kunden/destinationen/pfronten/bildarchiv.html

Weitere Informationen zum Pfrontener Gaudirennen und weiteren närrischen Events finden Sie unter: https://www.pfronten.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/Veranstaltung/20-pfrontener-gaudirennen/

Infos zum Rodeln in Pfronten unter: https://www.pfronten.de/aktiv/wintersport/rodeln/

Pfronten im Allgäu – bewegende Natur
Urlaub im Höhenluftkurort Pfronten im Allgäu heißt aktiv sein und Erholung zugleich. Wanderungen in allen Höhenlagen durch das 195 Kilometer lange Wegenetz. Radtouren für Mountainbiker und Genussradler im Schlosspark. Durchatmen bei ausgezeichnetem Klima. Gesund bleiben und gesund werden mit der Allgäuer Heilkompetenz. Erhebende Aussichten von Deutschlands höchst gelegener Burgruine. Erleben von Kultur, Brauchtum und Kulinarik. Traumhafte Wintererlebnisse für die ganze Familie. Mit der KönigsCard sind über 250 verschiedene Freizeitangebote inklusiv und der Urlaubsspaß ist garantiert.

Firmenkontakt
Pfronten
Jan Schubert
Vilstalstr. 2
87459 Pfronten
08363-69838
jan.schubert@pfronten.de
http://www.pfronten.de

Pressekontakt
COMEO Dialog, Werbung PR GmbH
Alexandra Rokossa
Hofmannstr. 7a
81379 München
089-74888236
089-74888222
rokossa@comeo.de
http://www.comeo.de/pronten

Internet E-Commerce Marketing

2017- der EVOtastische Jahresrückblick! A year in review!

EvoDrinks Jahresrückblick

Zuwachs für Evo
2017 war ein aufregendes Jahr im Sport! Die deutsche Fußballnationalmannschaft qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Hamilton wird Formel-1-Weltmeister und der FC Bayern holt zum 27. Mal den Bundesliga-Pokal. WOW!
Und auch in der Promiwelt passierte einiges. Viele deutsche und internationale Stars trennten sich, heirateten oder bekamen Kinder.
Genau wie Soap-Star Jörn Schlönvoigt (GZSZ) und Spitzen-Kicker Christiano Ronaldo, die in 2017 beide Vater wurden, hat auch die Evo Familie dieses Jahr Zuwachs bekommen. Denn der neue evoPURE ist da! Der Lifestyle-Bruder des evoACTIVE kam im November auf den Markt und stiehlt bis heute allen anderen IN-Getränken die Show! Mit seinem einzigartigen Granatapfel/ Aronia Geschmack, SUPERFOOD Spirulina und Silizium ist er der erste Powerdrink seiner Art und unser Star des Jahres 2017!

Frankfurt! – Unser „place-to-be“ in 2017!
12. September 2017. Auf geht es, ab nach Frankfurt: Vierter Sport-Stammtisch wir kommen! Als Sponsor war Evo Drinks ganz vorne mit dabei.
Das Society Event der BILD-Zeitung zieht alles an, was Rang und Namen hat. Da darf die Evo Family natürlich nicht fehlen. Im VIP-Bereich der Commerzbank-Arena Frankfurt bauten wir also unseren Stand auf und versorgten die Frankfurter High Society mit Erfrischungen. Hier wurde auch Galia Brenner, eine Frankfurter Fashion Bloggerin, auf den evoACTIVE aufmerksam.
Und dann, das MEGA-Event: Der deutsche Sportpresseball 2017 in der Alten Oper Frankfurt am 04. November! Evo Drinks war erstmals als offizieller Sponsor vor Ort und verzauberte das prominente Publikum mit Erfrischungen. Die Geschäftsführer Max Märker und Janina Bonsiepe flanierten mit Stars wie Niko Rosberg, Motsi Mabuse und Boris Becker über den roten Teppich. Die Evo Family zog alle Blicke auf sich. Auch Starfotograf Fabian Otto ließ sich am gelb- roten evo-Stand mit Märker knipsen, der sich passend zur Veröffentlichung des evoPURE in einen knallroten Anzug hüllte. Auch Motsi Mabuse unterhielt sich mit dem Evo Team und so entstand eine neue Verbindung.
Was für erfolgreiche Events für Evo!

Sponsoring
Nicht nur Motsi Mabuse ist in 2017 zu Evo gestoßen, auch der BMX- Fahrer Niklas Zimmermann, der genau wie Motocross-Genie Jonas Matschek dieses Jahr so einige Erfolge eingefahren hat. „Ich möchte mich an dieser Stelle auch ganz herzlich bei Evo Drinks bedanken, die mir diese Saison so einige Sachen ermöglichten“, freut sich Matschek.
Doch Evo hält niemals die Füße still! Die Vorplanung für 2018 läuft bereits auf Hochtouren und ihr dürft auf einige Neuigkeiten gespannt sein!
An dieser Stelle ein großes Dankeschön an all unsere Partner und tollen Supporter!
Ein besonderer Dank geht an unsere Sportler, auf euch sind wir besonders stolz! – Ihr rockt!
– Euer Evo Team

—2017 an EVOtastic year in review!—

The newest Evo member
2017 has been an exciting year in sports! Real Madrid won the Champions League for the second time in a row, Serena Williams won the Australian Open and Lewis Hamilton becomes world champion of Formula One. There was happening a lot in the world of celebrities as well. Many of the VIP couples broke up, got married or became parents.
Such as Mark Zuckerberg and Soccer-Star Christiano Ronaldo, who became dads in 2017, Evo got some addition to the family as well. The new evoPURE came out! The lifestyle brother of the evoACTIVE got on the market during November and crushed all the other IN- drinks out there! With its pomegranate/ aronia flavor, SUPERFOOD spirulina and silicon it is the first of its kind and our POWERDRINK of 2017!

Frankfurt Germany! – Our „place to be“, in 2017!
12th of September 2017. Let“s do it! Fourth „Sport-Stammtisch“ here we come! Evo ahead of everyone as one of the sponsoring teams. The social event of BILD (German newspaper) is magnetizing for everyone who“s name you“ve heard before! Obviously there is no such event without Evo. We were building up our stand in the VIP area of the „Commerzbank-Arena Frankfurt“ (soccer stadium) and took care of the high-society guests. Here the, evoACTIVE got the attention of Galia Brenner a famous blogger on Instagram.
And than: the ultimate Event: The German „Sportpresseball“ in the old opera Frankfurt on November 4th! Evo Drinks were one of the official sponsors for the first time in company history and amazed the famous audience with fress drinks.
Shareholder-managering derectors Max Märker and Janina Bonsiepe saunterd over the red carpet next to Stars like Niko Rosberg, Motsi Mabuse und Boris Becker. The Evo Family was the eye catcher of the evening. Also seen at the Evo stand: Star photographer Fabian Otto who got his picture taken next to Max Märker, which dressed up in bright evoPURE red. Motsi Mabuse stepped by as well and that“s how we got connected.
Such amazing Events for Evo!

Sponsoring
But not just Motsi Mabuse came to Evo in 2017. BMX rider Niklas Zimmermann, who like motocross genius Jonas Matschek, brought some big victory in this year joind us as well. „I want to thank Evo Drinks for making such amazing things possible for me this season“, Jonas Matschek on Evo.
But Evo never gets tired! Plans for 2018 are already in process and you can look forward to some awesome news coming up!

At this point a huge Thank You to all of our partners and supporters and a special one to our athletes for making us so proud! – You rock!
– Your Evo Drinks Team

Die Evo Drinks Group wurde im Jahr 2009 in Oregon gegründet.
Die Entwicklung von Evo Drinks hat in den letzten 2 Jahren alle Erwartungen übertroffen und verfügt derzeit über Niederlassungen und Lizenzpartner in verschiedenen Ländern für die Vermarktung von Evo Drinks. Der Hauptsitz für Europa wurde aus strategischen Gründen in Großbritannien eingerichtet, hierbei handelt es sich um die Evo Drinks Europe Ltd. mit Sitz in Northwood.
Weiterhin verfügt Evo Drinks über Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Australien, Spanien, Italien, Belgien und Frankreich.
Den Vertrieb bzw. die Distribution von Evo Drinks® wird durch Lizenznehmer übernommen, welche in den einzelnen Ländern auf eigene Rechnung tätig sind. Hierzu wurden Exklusiv-Verträge in der Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Frankreich, Sri Lanka, Indien, Arabische Emirate, Iran und Irak geschlossen. Insgesamt derzeit in ca. 15 Ländern weltweit und täglich kommen neue Vertriebspartner hinzu.
Wussten Sie eigentlich…. dass in Bezug auf Getränkedosen etwa 70% aller verkauften Dosen der Getränkebranche recycelt werden, bei der Produktion 95% der Energie eingespart wird und jede Dose zu 100% recycelbar und in weniger als 60 Tagen wieder im Verkaufsregal steht ? Nur einige Fakten zur Getränkedose welche die Weltmeere nicht verschmutzt!

Firmenkontakt
EVO DRINKS
Max Märker
Ahauser Str. 120
46325 Borken
+49(211) 54 76 14 24
m.maerker@evodrinks.de
http://www.evodrinks.de/

Pressekontakt
Rebecca Köstner/PR
Rebecca Köstner
Knorrstraße 9
26384 Wilhelmshaven
015224244619
rebecca.koestner@web.de
https://www.xing.com/app/startpage

Tourismus Reisen

JAHRESÜBERGANG UND HIGHLIGHTS DER SAISON 2017 IM JW MARRIOTT VENICE RESORT & SPA

JAHRESÜBERGANG UND HIGHLIGHTS DER SAISON 2017 IM JW MARRIOTT VENICE RESORT & SPA

(Bildquelle: @JW Marriott Resort & Spa)

München/Venedig, 19. Dezember 2017: Das Jahr neigt sich dem Ende und das JW Marriott Venice Resort & Spa hat die diesjährige Saison erfolgreich beendet – die Insel in Venedig kann während der Winterzeit jedoch weiterhin als Buy-Out für Kongresse und besondere Veranstaltungen beantragt werden; besonders interessant vor dem 16. März und nach dem 4. November. Das JW Marriott öffnet die Tore wieder für die nächste Saison vom 16. März bis 4. November 2018.

Das Resort hat in diesem Jahr viele erstklassige Events abgehalten. Hauptverantwortlich dafür sind die zehn Tagungsräume für bis zu 380 Teilnehmer, die abgelegenen Terrassen mit üppigen Gärten für Empfänge im Freien oder die private Kirche als historischer Ort für raffinierte Galadinners – signiert vom Michelin-Sternekoch Federico Belluco. Abgerundet wird alles nur noch von den privaten Docks mit direkten Zugang zur Insel und großen Booten für mehrere Passagiere.
Diese Exklusivität hat in diesem Jahr viele bekannte Namen und Marken auf die Insel gelockt, die entweder ausgelassene Feste feierten oder hochkarätige Präsentationen abgehalten haben. Hier sind die Highlights des Jahres 2017 vom JW Marriott Venice Resort & Spa:

Illy 25th Anniversary in Partnerschaft mit JW Marriott während der La Biennale
L’Oreal, Netflix anlässlich der Internationalen Filmfestspiele von Venedig, CK Watches
Porsche, Audi, Hochzeit von Alice Campello und Alvaro Morata
Das JW Marriott hat zu diesem Anlass ein Video veröffentlicht.

JW Marriott ist Teil des Luxusportfolios von Marriott International und vereint wunderschöne Hotels und einzigartige Resorts in den wichtigsten Destinationen der Welt. Die eleganten Hotels sind ausgerichtet auf die kultivierten und anspruchsvollen Reisenden von heute und bieten zurückhaltenden Luxus in einer warmen authentischen Atmosphäre, der allen Ansprüchen genügt. Aktuell gibt es 70 JW Marriott Hotels in 26 Ländern – bis 2020 wird das Portfolio auf über 100 Hotels in mehr als 30 Ländern ausgebaut. Mehr Informationen online oder über Instagram, Twitter oder Facebook und #experiencejwm.
Marriott International Inc. (NASDAQ: MAR) gehört zu den führenden Hotelgruppen weltweit und betreibt derzeit über 4.100 Hotelanlagen in 79 Staaten und Territorien. Im Finanzjahr 2014 verzeichnete das Unternehmen mit Hauptsitz in Bethesda, Maryland/USA Einnahmen in Höhe von knapp 14 Milliarden US-Dollar. Im Portfolio befinden sich 19 unterschiedlich positionierte Marken. Weitere Informationen zu Marriott International sowie Reservierungen unter www.marriott.de Aktuelle Unternehmens-News und Hintergrundinformationen zu Marriott International, Inc. unter www.marriottnewscenter.com

Kontakt
JW Marriott Venice Resort & Spa
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.jwvenice.com