Tag Archives: etwas

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vorgangsprüfung im Kundenservice richtig gemacht

oder „das Gelbe vom Ei“

Vorgangsprüfung im Kundenservice richtig gemacht

aisheh3

Gesprächsaufzeichnung, Mystery Calls, Mailprüfung, Testkäufe, Prüfung Schriftverkehr … Nur ein paar der Möglichkeiten die im Kundenservice Einsatz finden, um die Bearbeitungsqualität der einzelnen Kontaktkanäle zu überprüfen. Doch was ist noch zeitgemäß? Worauf kommt es an? Was sind die wichtigsten Aspekte der Vorgangsprüfung und was sollte man besser vermeiden?

Die ersten Vorgangsprüfungen wurden Ende der 90er Jahre durchgeführt. Ziel war es herauszufinden, ob die Vorgänge von den Agenten so abgearbeitet und durchgeführt worden sind, wie die Qualitätsvorgaben des jeweiligen Unternehmens es vorgesehen haben. Je nach Kanal und Komplexität der Qualitätsrichtlinien gab es bis zu 50 (!!) verschiedene Qualitätskriterien, die es zu prüfen und bewerten galt. Mit einem einheitlichen Auftreten in Bezug auf die Vorgangsbearbeitung sollte eine hohe Qualität transportiert werden – in manchen Fällen jedoch leider am Kunden vorbei …

Je nach Größe und Anzahl von möglichen Dienstleistern, wurden die Ergebnisse aus den Vorgangs- oder Qualitätsprüfungen genutzt, um eine Bonus-/Malus-Vereinbarung mit den Dienstleistern zu forcieren. Hatte ein Dienstleister schlechte Werte bei den Vorgangsprüfungen, gab es am Ende des Monats weniger Geld. Waren die Werte überdurchschnittlich gut, wurde ein Bonus gezahlt. Soweit zur Geschichte und der aktuellen Verwendung – doch wie sieht die Zukunft aus? Machen Vorgangsprüfungen noch Sinn?

Aus unserer Sicht: Auf jeden Fall! Doch bedarfsgerecht sollten die Prüfungen sein. Bei der Konzeption der Qualitätskriterien und dem damit verbundenen Prüfkatalog geht Qualität vor Quantität. Selbstverständlich sind z. B. Verlegenheitslaute oder das korrekte Sprechtempo bei der telefonischen Bearbeitung nicht unwichtige Aspekte. Doch sind Sie der Meinung, Ihren Kunden ist es wichtig, dass speziell diese Details bei jedem Agenten sitzen? Den Kunden ist viel wichtiger, dass man sich Zeit für ihr Anliegen nimmt, individuell auf die Bedürfnisse eingeht und eine passende Lösung findet. Über Verlegenheitslaute wird ein Kunde sich nicht einmal wundern, wenn der Agent sich wirklich für sein Anliegen interessiert und einsetzt.

Was sollte denn nun geprüft werden? Welche Kriterien machen Sinn? Eine universale Antwort kann hier nicht gegeben werden, da die Kriterien sehr stark mit dem Qualitätsbewusstsein des Unternehmens und den Qualitätsansprüchen der jeweiligen Kunden zusammenhängen. Ein „VIP Platin Kunde“ erwartet beispielsweise von Natur aus, dass er nicht in einer Warteschleife warten muss und dass der Agent überaus freundlich mit der Anfrage umzugehen weiß.

Bei der Auswahl und Zusammenstellung der Prüfkriterien sollten Sie darauf achten, dass die Kriterien im Fokus liegen, die Ihnen und Ihrer Kunden wichtig sind. Freundlichkeit, fachliche Kompetenz, gekonnte Fragestellungen, zielgerichtete Gesprächsführung und das gewisse Etwas sollten bei keinem Prüfkatalog fehlen. Auch ein subjektiver Gesamteindruck des Prüfers macht Sinn, um die Atmosphäre und das Gespräch an sich bewerten zu können, ohne feste Leitfäden oder Kriterien. Wichtig ist, dass die Kriterien eine konkrete Definition haben und somit keine Diskussionen über „Kriterium erfüllt“ und „Kriterium nicht erfüllt“ entstehen. Ziel der Vorgangsprüfung sollte es sein, vorhandene Schwachstellen zu identifizieren, um diese im Nachgang abzustellen, sei es durch individuelle Schulungen, Prozessanpassungen oder Änderungen am IT-System.

Wir empfehlen Ihnen nicht zu vergessen, worum es letztendlich geht: Ihre Kunden zufriedenzustellen – sind Ihre Kunden zufrieden, kann man sicherlich über Verlegenheitslaute oder zu lang wirkende Gesprächspausen hinwegschauen …

Gerne unterstützt Sie die Bolzhauser AG bei der Planung und Umsetzung Ihrer Vorgangsprüfung, egal egal, ob es um den Kontaktkanal Telefon, E-Mail, Chat oder Social Media geht – sprechen Sie uns gerne an!

Die Bolzhauser AG – Ihr strategischer Wertschöpfungspartner bei der Steigerung Ihrer Kundenzufriedenheit!

Firmenkontakt
Bolzhauser AG
Christian Einig
Keldersstraße 8
42697 Solingen
+49 (0)212 38 31 55 90
info@Bolzhauser.de
www.bolzhauser.de

Pressekontakt
Bolzhauser AG
Christian Einig
Keldersstraße 8
42697 Solingen
49 (0)212 38 31 55 90
info@bolzhauser.de
www.bolzhauser.de

Kunst Kultur Gastronomie

Neuerscheinung: "poetix – der zweite Versuch" von Christoph-Maria Liegener

Eine Neuerscheinung von Christoph-Maria Liegener nimmt ein Thema auf, mit dem sich der Autor schon früher beschäftigt hat: Abermals wird versucht, sich "poetix" zu nähern, dem exemplarischen Internet-Dichter. Der Titel des Buches ist "poetix – der zweite Versuch".

Es ist dies eine neue Version des Buches „poetix – ein Pseudodichter“, ein zweiter Versuch. Es ist mehr als eine neue Auflage. Nicht nur, dass der Titel ein anderer ist und der Inhalt wesentlich umfangreicher als der des ersten Buches, nein, der ganze Tenor wurde geändert.

Der im ursprünglichen Text vorherrschende satirische Tonfall war auf Kritik gestoßen. Es sei zu streng mit poetix ins Gericht gegangen worden. Man müsse befürchten, dass die Gemeinde der Internet-Dichter insgesamt sich angegriffen fühlen könnte. Etwas weniger Defätismus sei wünschenswert. Ja, der spöttische Umgang mit poetix hatte geradezu Aggressivität hervorgerufen.

Dem trägt die vorliegende neue Fassung Rechnung, indem nun nicht mehr eine ironische, sondern eine sachliche Haltung poetix gegenüber eingenommen wird. Das nährt die Hoffnung, dass so die Werke selbst wieder mehr ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken mögen.

Die Werke reichen von Lyrik bis Prosa, vom Philosophischen bis zur Komik, von Sonetten bis zu experimentellen Texten, von Graffiti und einem Rap bis hin zu einem sexy Kalligramm.

Erschienen ist das Buch im Tredition-Verlag / Edition Leselupe.
ISBN: 978-3-7323-1248-1 (Paperback), 978-3-7323-1249-8 (Hardcover)
Web:
http://www.leselupe.de/edition/show.php?wlparam=books/ID14624/poetix—der-zweite-Versuch

Kontakt
privat
Christoph-Maria Liegener
Birkenallee 97
91088 Bubenreuth
09131/44341
christoph.liegener@freenet.de
http://liegener.bplaced.de/

Mode Trends Lifestyle

pjur Cool im Test bestätigt

Gleitmittel mit Kühleffekt von pjur wird von Testern des Portals my-lovetoy ausgezeichnet

pjur Cool im Test bestätigt

Rechte: pjur group Luxembourg S.A.

Wasserbillig/Luxemburg, FEBRUAR 2014. Innovative und kreative Produkte sind das, was uns heutzutage anzieht – auch im Liebesleben. Denn Spielzeug, Kondome oder Gleitmittel gibt es viele, aber nur wenige können eine hohe Qualität und gleichzeitig das besondere Etwas aufweisen.
pjur, Premiumhersteller für Intimprodukte, hat im letzten Jahr pjur Cool, ein wasserbasiertes Gleitmittel mit Mentholzusatz vorgestellt, das einen prickelnden Kühleffekt verspricht. Ausgezeichnet wurde das Produkt nun vom bekanntesten Informationsportal für Erotikprodukte im deutschsprachigen Europa, my-Lovetoy. Über drei Wochen wurde pjur Cool getestet und anschließend mit dem begehrten my-lovetoy-Siegel ausgezeichnet.

Die meisten Tester liebten die prickelnde Kühle, die pjur Cool beschert: „Ich habe es sehr genossen, eine leichte Kühle zu spüren, die den Eindruck erweckte, im Schlafzimmer würde ein kleines Lüftchen wehen. Für mich persönlich war das ein sehr angenehmes Gefühl und auch meiner Frau hat es sehr gefallen. Sie hat vor allem den Effekt zwischen leidenschaftlicher Hitze und der Kühle des Gleitmittels sehr genossen“, sagt zum Beispiel Raimund. Eine andere Testerin sieht das ähnlich: „Ich nutze pjur Cool auch, wenn ich alleine bin, da ich dieses Gefühl der prickelnden Kühle, wenn mir gleichzeitig aber total heiß ist, ganz besonders genieße!“
Besonders gelobt wurde auch die Konsistenz des Produktes: „Wir empfanden es als sehr angenehm, dass das Gleitmittel nicht so klebrig ist, wie manch andere“, sagte ein Testpaar. Und Marta und Niels sind neben der Wirkung auch vom Design begeistert: „Die Flasche ist in einem hellen Blau gehalten, was zum Zusatzstoff „refreshing Menthol“ wirklich super passt und gleich eine gewisse Vorfreude versprüht. Wir empfinden das Design als stimmig und die versprochene Wirkung wird durch den abgebildeten Eiskristall schön unterstrichen.“

Natürlich empfindet jeder äußere Einflüsse anders, gerade im Intimbereich. Das Fazit aber ist eindeutig: pjur Cool ist sehr ergiebig und alle Tester würden das Produkt weiterempfehlen, so die my-Lovetoy-Redaktion.

Den kompletten Testbericht finden Sie unter:
http://www.my-lovetoy.com/index.php?main=toytestreader&id=500&title=pjur-cool-das-gleitmittel-mit-raffiniert-kuhlendem-effekt

Mehr Informationen zu pjur und allen weiteren Produkten unter www.pjur.com.

Die pjur group mit Hauptsitz in Wasserbillig, Luxemburg, ist weltweit auf fünf Kontinenten vertreten. Das Portfolio umfasst über 40 Produkte in sechs verschiedenen Produktkategorien, die in mehr als 50 Ländern verkauft werden. Darunter Gleit- und Massagemittel auf Wasser- und Silikonbasis, Kondome, Produkte für die Stimulation und Verzögerung sowie Szene-Spezialprodukte und Hygieneartikel.

pjur group
Elisabeth Dahmen
87, Esplanade de la Moselle
6637 Wasserbillig
00352 7489890
pr@pjur.com
www.pjur.com

Immobilien Bauen Garten

Auf die Farben, fertig los!

Mit AURO Aqua-Lacken ohne Lösemittel matte und glänzende Farbakzente setzen

Auf die Farben, fertig los!

Mit AURO Aqua-Lacken Holzmöbel verschönern

Braunschweig, Oktober 2013 – Jetzt zur kühlen Jahreszeit einfach mal die Holzmöbel neu lackieren? Und das ganz ohne den unangenehmen Lösungsmittelgeruch? Mit den AURO Aqua-Lacken können sich Kreative austoben. Die lösungsmittelfreien Farben verleihen Tisch, Stuhl & Co das gewisse Etwas und kommen dabei völlig ohne synthetische Gift- und Schadstoffe aus. Auch in Haushalten mit Kindern ist der Lack der Aqua-Linie problemlos anzuwenden: Ihrem Namen entsprechend enthält die Linie nur Wasser als Lösungsmittel und aufgrund der natürlichen Rohstoffe ist der Anstrich für Spielzeugbehandlungen geeignet sowie auf Speichel- u. Schweißechtheit geprüft. Ob glänzend oder seidenmatt, die zudem veganen Aqua-Lacke verleihen den Holzmöbeln eine zuverlässige Schutzschicht.

Allen Streichfans und besonders Eltern schlägt das Herz höher: Mit den geruchsarmen und lösemittelfreien Lacken das eigene Heim, möglichst ohne Risiko, farbenfroh oder ganz in Weiß gestalten. Denn die AURO Aqua-Linie ist nach DIN EN 71 Teil 3 auf Sicherheit von Spielzeug und nach DIN 53160 auf Speichel- und Schweißechtheit geprüft. Außerdem schonen die veganen Produkte auf Grund der pflanzlichen und mineralischen Rohstoffe, wie pflanzliche Farbpigmente, Baumharze, Wachse, Fette und Öle schonend die Umwelt. Ob Bunt-, Weiß-, oder Klarlack: Die seidenmatten Anstriche verleihen Holz, Holzstoffen oder auch Metall im eigenen Heim neue Oberflächen. Auch im Freien können die glänzenden Buntlacke der Aqua-Linie punkten: Sie schützen das Holz vor Abnutzung, Nässe und Sonnenlicht und verleihen dem Außenbereich einen neuen Look.

Bunt gemischt – von zart bis kräftig
AURO bietet für die Aqua-Buntlacke sieben Farbtöne sowie den Weiß- und Klarlack in glänzend und seidenmatt. Die dazugehörigen Farbkarten geben einen Überblick über zahlreiche trendige Farbtöne, die man daraus mischen kann.

Farbkarten Aqua-Lacke zum Download:
http://www.auro.de/downloads/farbkarten/Farbkarte-special-edition-250-260.032-01-00-5-00.pdf

http://www.auro.de/downloads/farbkarten/250-260-Farbkarte-Buntlack-seidenmatt-glaenzend-Weisslack-Aqua-AURO-Naturfarben.pdf

Wussten Sie schon…?
…dass Rizinenöl aus dem Samen der subtropischen Rizinus-Staude entsteht? Durch die Dehydratisierung (Wasserentzug) der Rizinus-Staude wird das trocknungsfähige Öl dick zu Standöl verkocht und bei AURO als Bindemittelbestandteil u.a. bei Lacken und Lasuren eingesetzt.

Über AURO
Das Unternehmen AURO wurde 1983 als GmbH gegründet und 1998 in die AURO Pflanzenchemie AG umgewandelt. Der Hauptsitz der Aktiengesellschaft ist Braunschweig. AURO ist konsequenter Vorreiter im Bereich ökologische Naturfarben, Holzpflege und Reinigungsprodukte. Die aus Naturstoffen hergestellten Farben, Lacke, Lasuren, Öle, Wachse, Reinigungs- und Pflegemittel sind leistungsstark und nachhaltiger als nahezu alle konventionellen Produkte am Markt. Alle Inhaltsstoffe werden für den Verbraucher lückenlos deklariert. Produziert wird an den Standorten Deutschland und Österreich. Alle Produkte sind im Inland in über 700 Fachgeschäften erhältlich. Der Export erfolgt ins europäische Ausland sowie nach Nordamerika, Asien und Australien. Zahlreiche Auszeichnungen und Umweltpreise sowie die Zertifizierung „CO2-neutrales Unternehmen“ als erster Farbenhersteller durch die Climate Neutral Group bestätigen das Enga-gement der Firma AURO.

Kontakt:
AURO Pflanzenchemie AG
Nadine Schrader
Alte Frankfurter Str. 211
38122 Braunschweig
0531-2814132
schrader@auro.de
www.auro.de

Sonstiges

Das Jahr der (Alb)Traumfrauen – Jonna Weyden

Eine Ode auf die Weiblichkeit

Das Jahr der (Alb)Traumfrauen – Jonna Weyden

Das Jahr der (Alb-)traumfrauen – der neue Roman von Jonna Weyden

Intelligent, spritzig, attraktiv und am liebsten den schönen Dingen des Lebens zugewandt, manchmal ein kleines bisschen boshaft, aber immer füreinander da: Das sind Marie, Anna, Sandra, Carolin und Nicole – fünf absolute Traumfrauen.

An jedem ersten Freitag im Monat treffen sie sich zu ihrem Mädelsabend, um freud- und leidvolle Erfahrungen – vor allem mit dem starken Geschlecht – miteinander zu teilen. Feuchtfröhlich wird dabei auf alles angestoßen, was auch nur ansatzweise denkwürdig ist: auf die endlich rechtskräftige Scheidung oder die ewige Freundschaft, auf neue Projekte aller Art oder den ganz großen Coup der ganz großen Verführerinnen.

Als sich Marie mangels Wesenskompatibilität von einem ihrer zwei Lebensabschnittsgefährten trennen muss, ist ihr nach einem Abenteuer zumute und sie beschließt, wieder – wie bereits früher einmal – als Escortlady aktiv zu werden. Sandra und Carolin schließen sich an. Gemeinsam entwickeln sie das Projekt LADYLIKE, einen Escortservice für anspruchsvolle Männer mit einem Faible für das gewisse Etwas. Mit sprühendem Charme und hinreißender Sinnlichkeit betören sie fortan auf ihre ganz eigene Weise die Männerwelt. Als Nicole beruflich in Schwierigkeiten gerät, weil ein Kollege gegen sie intrigiert, beschreitet Anna mit Hilfe der übrigen Mädels einen perfiden Weg, diese Probleme aus dem Weg zu räumen. Das Jahr endet, wie es begonnen hat: mit einer Überraschung. Doch auch die ändert nichts an der Tatsache, dass auch das nächste Jahr ein Jahr der (Alb)Traumfrauen werden wird.

„Das Jahr der (Alb)Traumfrauen“ ist eine Ode auf die Weiblichkeit, aber auch ein Plädoyer für Freundschaft und Zusammenhalt, für Lebensfreude und Hedonismus. In einem Jahr voller Auf und Ab siegt letztlich immer wieder das, was diese Frauen eint: Die Wertschätzung für eine einmalige, von Humor und äußerster Empathie geprägte Frauenfreundschaft.

Jonna Weyden ist 42 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie auf dem Land. Jeder kann und soll auf seine Weise glücklich werden, weil das Leben nicht schwarz/weiß ist, sondern bunt, lautet ihre Devise. Mit ihrem Roman wirbt sie daher auch für Offenheit und Toleranz. Die sympathischen Charaktere handeln zwar manchmal recht unkonventionell, doch wer genau liest, erkennt, dass jegliches Handeln geprägt ist von unerschütterlichen Wertvorstellungen. Dies – und anderes – thematisiert Jonna Weyden auch im Blog ihrer Buchwebseite ( http://DasJahrDerAlbtraumfrauen.com ).

Leseprobe und Bestell-Link: http://bit.ly/albtraumfrauen

Kontakt:
Windsor Verlag
Eric J Somes
Glockengiesserwall
20095 Hamburg
4940809081180
eric.j.somes@windsor-verlag.com
http://windsor-verlag.com

Kunst Kultur Gastronomie

Deutsche Lande im Zentrum eines neuen historischen Serienromans

„Die Klinge des Löwen“ ist der Titel einer packenden Trilogie über Liebe, Haß und Mannesmut im Hochmittelalter.

Deutsche Lande im Zentrum eines neuen historischen Serienromans

Copyright Picture by Claudette Babineau

München/Sackville, 14.03.2013. Nach dem 2012 publizierten Justizthriller „Das letzte Mandat“ legt der Autor Walter Weil nunmehr einen historischen Roman vor: „Die Klinge des Löwen“ in drei Bänden. Der erste Band ist jetzt bei Amazon als e-Buch erhältlich, die weiteren Bände folgen innerhalb der nächsten Monate.

Die Deutschen dürften nach Meinung des Autors inzwischen genug gehört, gelesen oder per Hollywood-Film gesehen haben, was im Mittelalter in anderen Ländern und in deren Sagen geschah. Er will mit seinem neuesten Werk darauf aufmerksam machen, daß es Zeit ist, sich wieder auf die eigene Geschichte zu besinnen. Der Inhalt seines historischen Romans ist nicht umsonst in deutschen Landen angesiedelt. Etwas ungewöhnlich mag für manche Leser die Wahl des Schauplatzes sein: Schwarzwald und mittelbadische Ortenau, letztere im Roman mit einem ihrer zahlreichen früheren Namen belegt: „Mortenau.“ Zahlreiche Burgen und Burgruinen in dieser Region sind steinerne Zeugen jener Epoche, die der Autor als historisch verbürgten Hintergrund zum Leben erweckt: Die Zeit des deutschen Thronstreits zwischen Staufern und Welfen von 1198 bis 1208.

Die historischen Fakten bilden den Hintergrund, vor dem die Handlung abläuft. Bei der Gestaltung des Romans hat der Autor sich jedoch die Freiheit genommen, bestimmte damalige politische Verflechtungen gedanklich weiterzuentwickeln. Denn nach der Befriedung der Slawen durch Herzog Heinrich haben deren Fürsten sich viele Jahre als seine treuen Vasallen erwiesen. Diese Beziehungen des Hauses der Welfen mit den Slawenfürsten nimmt der Autor im Verlauf des Romans zum Anlaß, ein zwar fiktives, aber denkbares dramatisches Geschehen aufzubauen. Anders als in Fantasy-Romanen, hält er sich dabei, soweit es Milieu, Recht, Sitten, Kleidermode, Waffentechnik usw. betrifft, an die historische Wirklichkeit.

Im Rahmen einer Werbekampagne kann der erste Band am 21.03 2013 kostenlos bei Amazon heruntergeladen werden. Interessenten sollten sich zunächst auf der Homepage des Autors www.netzromane.de kundig machen, von wo sie per Verweis direkt zum e-Buch gelangen, das am Donnerstag, dem 21. März 2013, für einen Tag kostenfrei zur Verfügung steht.

Kontakt:
Autor
Walter Weil
Waldstraße 10
82064 Straßlach
(001) 506 536-0265
walter.weil@ns.sympatico.ca
www.netzromane.de

Kunst Kultur Gastronomie

Deutsche Lande im Zentrum eines neuen historischen Serienromans

„Die Klinge des Löwen“ ist der Titel einer packenden Trilogie über Liebe, Haß und Mannesmut im Hochmittelalter.

Deutsche Lande im Zentrum eines neuen historischen Serienromans

Copyright Picture by Claudette Babineau

München/Sackville, 14.03.2013. Nach dem 2012 publizierten Justizthriller „Das letzte Mandat“ legt der Autor Walter Weil nunmehr einen historischen Roman vor: „Die Klinge des Löwen“ in drei Bänden. Der erste Band ist jetzt bei Amazon als e-Buch erhältlich, die weiteren Bände folgen innerhalb der nächsten Monate.

Die Deutschen dürften nach Meinung des Autors inzwischen genug gehört, gelesen oder per Hollywood-Film gesehen haben, was im Mittelalter in anderen Ländern und in deren Sagen geschah. Er will mit seinem neuesten Werk darauf aufmerksam machen, daß es Zeit ist, sich wieder auf die eigene Geschichte zu besinnen. Der Inhalt seines historischen Romans ist nicht umsonst in deutschen Landen angesiedelt. Etwas ungewöhnlich mag für manche Leser die Wahl des Schauplatzes sein: Schwarzwald und mittelbadische Ortenau, letztere im Roman mit einem ihrer zahlreichen früheren Namen belegt: „Mortenau.“ Zahlreiche Burgen und Burgruinen in dieser Region sind steinerne Zeugen jener Epoche, die der Autor als historisch verbürgten Hintergrund zum Leben erweckt: Die Zeit des deutschen Thronstreits zwischen Staufern und Welfen von 1198 bis 1208.

Die historischen Fakten bilden den Hintergrund, vor dem die Handlung abläuft. Bei der Gestaltung des Romans hat der Autor sich jedoch die Freiheit genommen, bestimmte damalige politische Verflechtungen gedanklich weiterzuentwickeln. Denn nach der Befriedung der Slawen durch Herzog Heinrich haben deren Fürsten sich viele Jahre als seine treuen Vasallen erwiesen. Diese Beziehungen des Hauses der Welfen mit den Slawenfürsten nimmt der Autor im Verlauf des Romans zum Anlaß, ein zwar fiktives, aber denkbares dramatisches Geschehen aufzubauen. Anders als in Fantasy-Romanen, hält er sich dabei, soweit es Milieu, Recht, Sitten, Kleidermode, Waffentechnik usw. betrifft, an die historische Wirklichkeit.

Im Rahmen einer Werbekampagne kann der erste Band am 21.03 2013 kostenlos bei Amazon heruntergeladen werden. Interessenten sollten sich zunächst auf der Homepage des Autors www.netzromane.de kundig machen, von wo sie per Verweis direkt zum e-Buch gelangen, das am Donnerstag, dem 21. März 2013, für einen Tag kostenfrei zur Verfügung steht.

Kontakt:
Autor
Walter Weil
Waldstraße 10
82064 Straßlach
(001) 506 536-0265
walter.weil@ns.sympatico.ca
www.netzromane.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Etwas Besonderes statt nullachtfünfzehn

Das Onlineportal mymat.de bietet neben einer Vielzahl an Fußmatten nun auch den Weg zur ganz individuellen Visitenkarte für jeden Eingangsbereich. Damit lassen sich vor
der Wohnung, dem Büro, der Praxis, dem Ladengeschäft oder bei besonderen Events wie Messen oder Ausstellungen ganz besondere Akzente setzen. Mymat.de gibt den Besuchern mehr als 120 verschiedene Grunddesigns vor, die ganz nach persönlichem Geschmack, eigenen Vorlieben oder entsprechend dem Wohnstil gestaltet werden können. Eine Rubrik mit einem knappen Dutzend Kategorien erleichtert trotz der Angebotsfülle die Übersicht. Vom Familiennamen über lustige Sprüche oder persönliche Willkommenswünsche bis zum Haustier gibt es inhaltlich und gestalterisch kaum Grenzen. Ein besonderes Merkmal von mymat.de ist die einfache und intuitive Bedienung des Mattendesigners.
Die Funktionen, mit deren Hilfe sich individuelle Fußmatten erstellen lassen, sind übersichtlich angeordnet und erklären sich von selbst. Das macht es auch ungeübten Benutzern und Neulingen sehr einfach, ihre zukünftige Fußmatte mit persönlichen Botschaften, Slogans, Logos oder Hinweisen zu versehen.

Vielfalt, Qualität und Sicherheit

Nach der Auswahl der Vorlage können die Abmessungen sowie die Grundfarbe festgelegt werden. Auch hier überrascht das Portal mit einer beachtlichen Vielfalt, denn über
20 Größen und mehr als 30 Farbvarianten bedeuten allein beim Grunddesign schon mehr als 600 verschiedene Variationen. Auch die Gruß-, Willkommens- oder Werbebotschaften lassen sich natürlich in Größe, Textstil und Farbe ganz individuell erstellen und auf der Fußmatte platzieren. Außerdem hält mymat.de eine Auswahl von Motiven wie Symbolen oder Haustieren bereit. Und wem auch das noch nicht ausreichen sollte, der kann seine neue Fußmatte in einem separaten Bereich auch völlig frei gestalten. Möglich wird das durch den Upload eigener Motive wie etwa Firmenlogos, Vereinssymbolen oder Familienfotos. Beendet wird der kreative Ausflug in die Welt der Fußmatten mit einer detaillierten Vorschau auf das fertige Produkt, das dann nur einen Klick später bereits bestellt ist. Auf diese Weise lassen sich originelle Visitenkarten für die eigenen vier Wände, aber auch einzigartige Geschenke für Freunde oder Nachbarn kreieren, die wegen ihrer Individualität ihresgleichen suchen. Gedruckt wird das ganz persönliche Motiv auf Flormaterial aus Polyamid, einem thermoplastischen Kunststoff, der für Stabilität und
Reißfestigkeit bekannt ist. Das gesamte Design wird an speziellen Hochleistungsrechnern in 1 Megapixel pro Quadratmeter umgerechnet. Jede Fußmatte bekommt dadurch ein gestochen scharfes Motiv mit leuchtenden Farben. Selbst filigrane Details können so kräftig, detailgenau und lebensecht dargestellt werden. Die Rückseite der Fußmatten ist mit Nitril-Gummi beschichtet. Dadurch liegen alle Fuß- und Schmutzfangmatten immer plan, was Unfälle oder gar Verletzungen vollkommen ausschließt.

Reinigung plus Werbebotschaft

Gerade in öffentlichen Gebäuden, Institutionen oder in Geschäften können Fußmatten mit persönlichen Botschaften oder Aussagen noch weitere wichtige Funktionen übernehmen.
Zuerst sorgen die Fußmatten für ein angenehmes Gefühl, weil sie die Schuhe der Laufkundschaft von Schmutz und Feuchtigkeit befreien. Das erzeugt im Gegenzug eine positive Grundhaltung gegenüber den Inhalten der jeweiligen Fußmatte. Dazu kommt der Aha-Effekt, denn Schmutzfangmatten transportieren jede gewünschte Werbebotschaft dorthin, wo Werbung am effektivsten ist – direkt zum Kunden.

Pflege

Qualität bietet mymat.de auch, wenn es um die Reinigung und Pflege der außergewöhnlichen Design-Fußmatten geht. Alle Unikate und Standardmatten sind waschbar und schnell
trocknend. Mit den Fußmatten aus der Kollektion „Wash+Dry“ von KleenTex hat der Fußmattenspezialist außerdem farbenfrohe Naturmotive wie Gärten, Tiere oder Blumen im Programm, die sich besonders gut für den Garten, den Balkon oder die Terrasse eignen.

Fazit

Mit einer beachtlichen Palette von Vorgaben und erstaunlich vielen Gestaltungsmöglichkeiten sind die Fußmatten von mymat.de die beste Art, einen Eingangsbereich unverwechselbar und einzigartig zu machen. Trotz Hunderter Variationen ist die Gestaltung einfach, übersichtlich und erfordert keine ausgeprägten PC-Kenntnisse. Und Gründe für das Verschenken einer Fußmatte von mymat.de gibt es mehr
als genug.

http://www.mymat.de

Kontakt:
TTS Taifun-Teppich-Service GmbH
Lothar Amm
Sportplatzstraße 1-3
90579 Langenzenn
09101 – 99 35 0
info@mymat.de
http://www.mymat.de

Internet E-Commerce Marketing

Trends in der Hotellerie und Gastronomie

Aktuelle Beobachtungen aus der Hotelberatung und Sachverständigentätigkeit von Gastcon plus

In unserer Hotelberatung und Sachverständigentätigkeit haben wir es mit den unterschiedlichsten gastronomischen Konzepten zu tun. Aber welche Konzepte sind am Markt zu erkennen und welche erweisen sich auch als erfolgreich?

Nachfrage:
„Man isst, wo man ist“ – das heißt, Food-Service-Nachfrage ist immer häufiger eine Kombination von Arbeit, Freizeit, Shopping und Verkehr. Der Anspruch, jede Menge Dinge gleichzeitig tun zu können, steht allgegenwärtig im Raum. Und mittendrin die Feststellung: man isst dort, wo man gerade ist. Man kauft da Sofortversorgung ein, wo andere Dinge sowieso erledigt werden. Beispiel Bahnhof, Airport, Multiplex-Kino, Stadtzentrum etc.

Verhaltensmuster:
Unübersehbar ist der Wandel im Verhaltensmuster von Verbrauchern im nicht nur vollen Fokus auf Freizeit und Genuss, sondern auch im stetig wachsenden Gesundheitsbewusstsein. Alles was unter den Begriff Wellness und Gesundheit fällt, kommt an. Dabei reagieren Frauen auf diesen Themenkomplex sehr viel stärker als Männer. Kinder und Jugendliche haben noch einen unendlichen Vorrat an Gesundheit, mit den Jahren kommen dann Abnutzungserscheinungen, sodass der noch verbleibende Vorrat an Gesundheit gehegt und gepflegt wird. Die Hotellerie spielt bereits sehr viel stärker mit diesem Instrument als die Gastronomie. Es hat viel mit Farben, Formen, Namensgebung und den konkreten Inhalten der Angebote – in zunehmendem Maße auch in der Gastronomie – zu tun.

Frische:
Nahtlos ist der Übergang von der Gesundheit zur Frische. Es gibt kaum einen anderen Begriff, auf den der Verbraucher ähnlich positiv reagiert und seine Kaufentscheidung ausrichtet. Dabei zeigt die Praxis sehr viele Abstufungen von radikaler Frische bis hin zu oberflächlichen Frischelösungen. Letztlich zählt, was der Mensch sehen, wahrnehmen und damit auf Anhieb ohne umständliche Erklärung glauben kann. Viele Systemgastronomen machen sich diese Erkenntnis zunutze und entwickeln Fast- Casual-Konzepte, die die betriebswirtschaftlichen Vorteile der Systemgastronomie (z.B. schnelle Zubereitung, definierte Arbeitsabläufe) mit dem wachsenden Gesundheitsanspruch der Gäste kombinieren.

Essensbeilagen erlangen Mittelpunktfunktion
Eine traditionelle Hauptspeise folgt dem Konzept von Fleisch oder Fisch in zentraler Stellung und zwei pflanzlichen Beilagen á part. In eine Formel gebracht, heißt das: A + 2b. Doch wenn sich eine Gesellschaft verändert wie die unsere, dann ändert sich auch etwas in der Küche. Zur Zeit stellen nicht nur die professionellen Marktbeobachter fest, dass sich gelernte Strukturen auflösen – man kann es auch überall sehen. Beim neuen Konstruktionsprinzip vieler Speisen haben Salat, Gemüse, Brot, Pasta, Kartoffeln usw. Mittelpunkt-Charakter und Fleisch oder andere tierische Produkte legen sich bildlich gesehen wie ein Ring um diese neue Mitte. Tendenziell gesehen haben wir ein hochgradig emanzipiertes Miteinander aller Zutaten. In eine Formel gebracht sieht das jetzt wie folgt aus: a+a+a.

Kaffeekultur:
Die klassischen Verhaltens- und Verbrauchermuster beim Kaffeekonsum haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Traditionelle Begriffe wie Filterkaffee, teures Porzellan, Dosenmilch und Zucker, klassisches Café mit hoher Verweildauer, Verzehr zu Hause, wurden über Bord geworfen. An deren Stelle traten moderne Begriffe wie Espresso, Cappuccino & Co in mannigfachen Variationen, Milchschaum, Aromen, Snacks, schneller Genuss unterwegs und in der Coffeebar, gereicht in unterschiedlichsten Gefäßen und Größen, alles auch für Take-away geeignet, bei hoher Qualität, hochwertigem Design und Branding/Markennamen. Dieser Trend wird nach wie vor von vielen internationalen Anbietern mit großer Konzeptvielfalt aufgenommen. Kaffeespezialitäten gehören nach wie vor neben hochwertigem Fingerfood zu den Gewinnern der Gastro-Szene.

Brotkultur:
Fast alle Lebensmittel, die in der Fullservice-Gastronomie ihren Weg auf den Teller machen, lassen sich auch als Belag in oder auf Brot servieren. Dass Burger und Pizza die Konzept-Szene dominieren, ist historisch gesehen mehr oder weniger Zufall. Es könnten genauso gut andere Artikel aus dem Riesenkorb der Angebotspalette sein. Man kann fest davon ausgehen, dass bei Fast Food die nächste Konzept-Generation weitere Artikel als Verkaufsschlager hervorbringt. Sowohl bei den Backwaren, als auch bei den Füllungen und in anderen Bereichen dürften hier kaum Grenzen gesetzt sein. Ein stetiger Wachstumsmarkt ist nach wie vor im Fingerfood-/Take-away-Geschäft zu sehen.

Marktumfeld in Deutschland, Veränderungen und Erfolgsfaktoren:
Außer-Haus-Verzehr wächst stetig weiter
Fast Food, Imbiss stark wachsend
nicht schnell und irgendwas sondern, schnell und etwas Hochwertiges
öfter zwischendurch essen (body clock cuisine)
Abkehr von der traditionellen Gastronomie (Restaurants, Gaststätten)
Auflösung des Drei-Mahlzeiten-Rhythmus
mehr Impulskonsum
höheres Gewicht auf Gesundheit und Abwechslung
Für bestehende Gastronomiebetriebe ist es unerlässlich sich über die Trends und das Gästeverhalten im Klaren zu sein. Daher lautet die Empfehlung von Gastcon plus: Überprüfen Sie ihr Konzept regelmäßig und stellen sich die Frage, ob die Alleinstellungsmerkmale ihres Betriebes den Ansprüchen des modernen Gastes gerecht werden. Gerne erarbeiten wir individuelle Lösungen für die Anpassung und Optimierung Ihres Betriebskonzeptes, um nachhaltig und erfolgreich am Markt zu bestehen.

Weitere Informationen zum Thema Hotel Beratung (http://www.beratung-hoga.de/index.php/hotelberatung), Ausrichtung des Unternehmens an Gästeansprüchen (http://www.beratung-hoga.de/index.php/hotelmarketing) oder auch allgemeinem Coaching finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.beratung-hoga.de/

Gastcon plus – Damit sich der Gast für Sie entscheidet.
Gastcon plus ist das Beratungs- & Sachverständigenbüro für inhabergeführte Hotel- und Gastronomiebetriebe. Nach 40 Jahren erfolgreicher Beratungstätigkeit und einer 30jährigen Kooperationspartnerschaft mit dem Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V. sind wir der festen Überzeugung: Erfolg ist planbar!
Seriosität, Sachverstand und Service sind seit der Gründung durch den Senior-Partner Ulrich Linser die Säulen der Beratertätigkeit. Als weitsichtiger Unternehmer hat Ulrich Linser im Januar 2012 die Verantwortung für seine Firma in jüngere Hände gelegt: Neuer Geschäftsführer ist Tobias Berghäuser. Auch er ein Mann vom Fach: Als ausgebildeter Restaurantfachmann mit besten Referenzen und mehrjähriger Erfahrung in der Spitzenhotellerie gibt er der Gastcon plus neue Impulse und führt die erfolgreiche Firmentradition fort.
Die bewährte, vertrauensvolle Zusammenarbeit des Firmengründers und seines Nachfolgers wird auch nach dem Stabwechsel projektbezogen fortgesetzt: Herr Linser, seit 1986 öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Hotel- und Gaststättengewerbe bei der IHK Frankfurt a.M., ist mit seinem Beratungs- & Sachverständigenbüro Dipl. Kfm. Ulrich Linser Bestandteil der Gastcon plus Gesellschaft. Für Gastcon plus ist diese Partnerschaft eine Art zusätzliches Gütesiegel, für die Kunden und Auftraggeber der Garant für erstklassige Dienstleistungen.
Die Fachleute von Gastcon plus sind erfahrene Profis in Sachen Gründungsberatung: Von Standort- und Marktanalysen, Beurteilung der Planung bzw. Eignung eines Objektes/Projektes über die Ermittlung des Kapitalbedarfs, die Finanzierungs- und Kapitaldienstplanung bis hin zur Ermittlung der Gewinnschwelle sowie Wirtschaftlichkeitsrechnungen mit Umsatz- und Kostenvorschau. Wichtig zu wissen: Sämtliche Beratungsleistungen für Existenzgründer werden zudem durch öffentliche Fördermittel bezuschusst. Darüber hinaus erstellt Gastcon plus Machbarkeitsuntersuchungen und entwickelt praxisorientierte und standortspezifische Gastronomie- oder Hotelkonzepte.
Die betriebswirtschaftliche Expertise wird ergänzt durch eine individuell zugeschnittene Marketingberatung. Gastcon plus unterstützt Hoteliers und Gastronomen dabei, die eigenen Potenziale richtig einzuschätzen, herauszustellen und professionell zu kommunizieren. Gemeinsam mit der Berliner Agentur withöft+sundermann entwickeln sie für ihre Kunden kostengünstige Konzepte für einen werbewirksamen Firmenauftritt und ein stimmiges Corporate Design.
Ein zusätzlicher Service von Gastcon plus: In Kooperation mit der Event-Agentur „Kaiserzeit“ werden ab diesem Jahr wieder interessante Seminare zu Themen wie „Preise richtig kalkulieren“ oder „Die Betriebsprüfung durch das Finanzamt“ angeboten.
Machen Sie sich die objektive Sicht des externen Profis zunutze: Gastcon plus kennt den Markt, aktuelle Trends, die realistischen Renditechancen und erarbeitet individuelle Lösungen. Mehr Infos über Gastcon plus finden Sie hier: http://www.beratung-hoga.de/

Kontakt:
Gastcon plus
Tobias Berghäuser
Auguste-Viktoria-Str 6
65185 Wiesbaden
0611303019
info@gastconplus.de
http://www.beratung-hoga.de/

Familie Kinder Zuhause

ham ham! Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder: Der Kinderbuch-Ipad-App Erfolg jetzt auch für das Iphone zum Einführungspreis von nur 0,89 Euro!

ham ham! Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder: Der Kinderbuch-Ipad-App Erfolg jetzt auch für das Iphone zum Einführungspreis von nur 0,89 Euro!

ham ham! Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder: Der Kinderbuch-Ipad-App Erfolg jetzt auch für das Iphone zum Einführungspreis von nur 0,89 Euro!

ham ham! App zum Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder

Kleine Entdecker von 1-3 Jahren können ab sofort mit der neuen iPhone-App „ham ham!“ Tiere füttern und auf Entdeckungs-Reise gehen. In dem interaktiven Buch lernen schon die Kleinsten, wie schön es ist, Tieren etwas Gutes zu tun. Sowohl die Geschichte als auch die kinderfreundlichen Illustrationen und Sounds wurden von dem Designer Hartmut Welsch, einem Vater von 3 Kindern, entwickelt und aufwendig animiert.

Kurz-Übersicht:
– App-Neuerscheinung: ham ham! – Tiere füttern für Kleinkinder und Kinder
– App für iPad und iPhone 
– Kinderbuchapp für kleine Tierfreunde von 1-3 Jahren
– Sprachauswahl mit und ohne Sprecher (Deutsch)
– Texte in Reimform
– Der Autor Hartmut Welsch spricht die Reime sowie die Stimmen der Tiere persönlich
– Das Design ist eine Mischung aus Fotografie und handgemachten Illustrationen 
– Aufwändige Animationen und Sounds
– Volle Unterstützung des iPhone 5 Retina Displays
– iPad Preis: 2,69 Euro
– iPhone Einführungspreis: 0,89 Euro

Tiere füttern macht Spaß. Ganz besonders kleinen Kindern. In der Natur ist das nicht immer ungefährlich. Mit der Kinder-App „ham ham!“ gibt’s da kein Problem: Hier können schon die Kleinsten auf ganz ungefährliche Weise erleben, wie gut es tut, Anderen etwas Gutes zu tun. Kinder zwischen 1 und 3 Jahren können mit der neuen iPhone-App „ham ham!“ viel Spass haben. Das interaktive Multimedia-Kinderbuch bietet eine sehr phantasievolle Welt zum spielen, wundern und entdecken. Ausgedacht und realisiert hat sich das der Designer und Vater von 3 Kindern Hartmut Welsch.

Das Eichhörnchen braucht Hilfe! Es findet seine Nüsse nicht!
In der Bilderbuch-App lernen schon die Kleinsten mit viel Spaß, fürsorglich zu sein. Sie helfen den Tieren, ihr Futter zu bekommen. Denn die Tiere in „ham ham!“ sind so verträumt, dass sie vergessen haben, wie das geht mit dem Fressen – so wie unsere Kleinen das auch manchmal vergessen. Aber „ham ham!“ ist zugleich auch ein kleines Spiel mit sehr kindgerechten Minigames, die gelöst werden müssen, um das Ende zu erreichen. So freut sich das Eichhörnchen, wenn die Kinder ihm durch antippen der Nüsse zeigen, wo diese liegen. Die Raupen bedanken sich für die leckeren Früchte, die in Lampionblumen versteckt sind. Oder das Vogelbaby futtert Blaubeeren und macht ein Schläfchen, nachdem es alle Beeren verputzt hat. Wenn alle Tiere satt sind, versammeln sie sich am Lagerfeuer zum Quatschen und Lachen, bis es Nacht wird. Es gibt insgesamt 5 Szenen. Neben dem Tiere-füttern können die Kinder in den Szenen viele kleine interaktive Figuren entdecken. Auffällig ist die aufwändige Animation der Umgebung. Bäume,  Blätter, Grashalme sowie das Wasser bewegen sich zu einer leichten Sommerbrise. Der Autor Hartmut Welsch, Designer und Vater von 3 Kindern, setzt in dieser App auf Klasse statt Masse. „ham ham!“ wird dadurch zu einer App für den kindgerechten Umgang mit dem iPad oder dem iPhone als Spielzeug. 

„ham ham! – Tiere Füttern für Kleinkinder und Kinder“ ab sofort im iTunes App Store
„ham ham! -) Tiere Füttern für Kleinkinder und Kinder“ 1.0 (49 MB) liegt als iPone-App im iTunes App Store vor – in der Kategorie „Bücher“.
Die App setzt iOS 5.0 voraus und ist ab iPhone 4 empfohlen. Einführungspreis 0,89 Euro.
Link zum iTunes App Store: https://itunes.apple.com/de/app/ham-ham!-tiere-futtern-fur/id585562120?mt=8&uo=4

„ham ham! – Tiere Füttern für Kleinkinder und Kinder“ 1.1.1 (49 MB) liegt als iPad-App im iTunes App Store vor – in der Kategorie „Bücher“.
Die App setzt iOS 5.0 voraus und ist ab iPad 2 empfohlen. Preis 2,69 Euro.
Link zum iTunes App Store: https://itunes.apple.com/de/app/ham-ham!/id567175181?mt=8&uo=4

Video auf Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=PnD8OZ4gbcI

Angebot für die Presse:
Jornalisten die „ham ham!“ testen möchten, können einen Promocode zum Testen anfordern.
Mailadresse zur Anfrage: hamham@kleinkinderapp.com
Pressetext sowie Texte auf der Website zu kostenlosen Abdruck freigegeben.

Links:
Homepage: http:www.kleinkinderapp.com
iTunes-App Store: http:www.kleinkinderapp.com

Kontakt:
Hartmut Welsch
Hartmut Welsch
Kriemhildstr. 7
50354 Hürth
02233 – 71 34 219
hamham@kleinkinderapp.com
www.kleinkinderapp.com