Tag Archives: Ethernet Switch

Wissenschaft Technik Umwelt

Lüftung und Klima in Betriebsgebäuden

Mehrere RLT-Anlagen per Bedienmodul oder PC verwalten

Lüftung und Klima in Betriebsgebäuden

Grafik: wolf-heiztechnik.de

sup.- Bei der Planung raumlufttechnischer Systeme (RLT-Anlagen) in Gewerbebetrieben oder in Verwaltungs- und Produktionsgebäuden werden seit einigen Jahren neue Schwerpunkte gesetzt. Neben der Schaffung optimaler klimatischer Bedingungen für Menschen und Maschinen durch Luftaustausch, Feuchteregelung und Schadstoff-Filterung hat vor allem die Energieeffizienz von Lüftung und Klimatisierung an Bedeutung gewonnen. Funktionen zur Wärmerückgewinnung und Maßnahmen für einen geringeren Verbrauch von Antriebsenergie prägen die Innovationen der letzten Jahre. Dabei spielt die Regel- und Steuerungstechnik der Systeme eine entscheidende Rolle. Je komplexer die Aufgaben für Raumluftgeräte ausfallen, desto wichtiger sind der Bedienkomfort sowie die Anpassungsfähigkeit an wechselnde Anforderungen. Von einer zeitgemäßen RLT-Regelung sollte deshalb die Option zur Einbindung in ein Computer-Netzwerk erwartet werden. Anlagenparameter, Sollwerte und Zeitprogramme lassen sich dann ohne großen Aufwand am PC oder Notebook konfigurieren und modifizieren.

Der Systemspezialist Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) bietet für seine Lüftungs- und Klimageräte darüber hinaus eine weitere Eingabemöglichkeit an: Ein maßgeschneidertes Touch-Bedienmodul zum Schaltschrankeinbau, das jederzeit einen komfortablen Überblick über die Betriebszustände gibt. Weil das intuitiv zu bedienende Modul über die leistungsfähige Verteilertechnik eines Ethernet-Switch mit den Geräten verbunden ist, können die Informationen verschiedener RLT-Anlagen auf dem Display zusammengeführt werden. Der Switch erkennt die Herkunft der einzelnen Datenpakete, so dass sich Anlagenstatus, Schaltzeiten und Trendaufzeichnungen durch die zentrale Schnittstelle den jeweiligen Systemkomponenten zuordnen und gemeinsam verwalten lassen (www.wolf-heiztechnik.de). Erweiterte Aufgabenbereiche für die Regelung durch Modernisierungen oder Systemergänzungen jeder Größenordnung sind leicht realisierbar, weil auch die neu angeschlossenen Komponenten über das bereits bestehende Firmennetzwerk miteinander kommunizieren können. Das Potenzial an Energieeffizienz, das ein gebäudetechnisches Gesamtsystem heute bietet, kann auf diese Weise optimal ausgereizt werden.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Elektronik Medien Kommunikation

Robuster Industrial Ethernet Switch bringt Netzwerke auf Gigabit-Geschwindigkeit

Moxas neue EDS-G500E Serie von Industrial Ethernet Switches wurde konstruiert, um bestehende großflächige Netzwerke auf Gigabit-Geschwindigkeit zu bringen oder komplett neue Gigabit-Backbones aufzubauen.

Robuster Industrial Ethernet Switch bringt Netzwerke auf Gigabit-Geschwindigkeit

Moxa EDS-G500E

Die Switches verfügen über 8, 12 oder 16 Gigabit Ethernet-Schnittstellen und bis zu 4 Glasfaser-Schnittstellen. Die hochgradig skalierbaren Switches wurden für IT-Profis entwickelt, die vollständig zuverlässige Netzwerke, eine einfach zu nutzende Schnittstelle und schnelle, bandbreitenlastige Triple-Play-Dienstleistungen (TV, Internet, Telefon) in anspruchsvollen Industrieumgebungen einsetzen möchten.

„EDS-G500E Switches sind optimal für anspruchsvolle Kommunikationsanwendungen, wie Video und Prozessüberwachung, DCS-Systeme und den Einsatz im Transportwesen geeignet, die allesamt von skalierbaren Netzwerk-Backbones profitieren“, sagt Chih-Hong-Lin, Business Development Manager Industrial Ethernet bei Moxa in Unterschleißheim. „Die Switches unterstützen Anwender dabei, ihre Netzwerke zukunftssicher zu gestalten, indem sie die wichtigsten Anforderungen skalierbarer und vielfältiger Gigabit-Verbindungen mit höchster Zuverlässigkeit, Sicherheit und Handhabbarkeit kombinieren.

Konstruiert für die Industrie
Die EDS-G500E Serie wurde robust konstruiert, sodass sie rauen Umgebungsbedingungen zuverlässig widersteht und unvorhergesehene Ausfallzeiten verhindert. Zusätzlich zu EMS-Schutz-Level 4, der elektromagnetische Störungen abweist, hoher Widerstandsfähigkeit gegen starke Vibrationen und Stöße sowie einem neuen thermischen Design, das die Switch-Temperatur reduzieren kann, ist EDS-G500E mit Class 1, Div. 2/ATEX Zone 2-Zertifizierung für den sicheren Einsatz in der Petrochemie, Aufbereitungsanlagen und weiteren klassifizierten Bereichen erhältlich. Zur Erhöhung der Verfügbarkeit des Netzwerk-Backbones und Zuverlässigkeit des Systems ist die EDS-G500E Serie mit Turbo Ring, Turbo Chain, RSTP/STP und MSTP einsetzbar.

Anwenderorientierte Funktionen
Die neue Switch-Serie verfügt über zahlreiche anwenderorientierte Funktionen, die die Handhabbarkeit des Netzwerks verbessern. Zum Beispiel gehen Auto Konfiguration, Back-up und Restore mit dem ABC-02 USB-Dongle und MXcongif™, das es ermöglicht, bis zu 100 Switches in 12 Minuten zu konfigurieren, schnell und einfach von statten, und die Command-Line-Schnittstelle gibt dem Anwender während der Konfiguration wichtiger Managed-Funktionen ein präzises, leistungsfähiges Steuerungswerkzeug an die Hand.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Moxa
1987 in Taiwan gegründet, ist Moxa Inc. heute weltweit einer der drei größten Hersteller von Netzwerklösungen für die Industrieautomation. Rund 700 Angestellte in Taiwan, China, den USA, Indien und Europa (Deutschland, Frankreich) gewährleisten flexible Antworten auf Marktbedürfnisse und schaffen Innovation durch konsequentes Vorausdenken. 25 Jahre Erfahrung in F & E und Produktion belegen Moxas technische Kompetenz.
Moxas Produkte werden über ein dichtes Distributoren-Netzwerk vertrieben. Die Kunden stammen aus den verschiedensten Branchen, wie Energiewirtschaft, Transportwesen, Maschinenanlagen, Gebäude- & Fabrikautomatisierung, Schiffbau, Point of Sale, Bankautomaten uvm., und sie profitieren nicht nur von zuverlässigen Qualitätsprodukten, sondern auch von Moxas leidenschaftlicher Kundenorientierung.
Moxa ist ISO9001:2000 sowie ISO14001 zertifiziert und alle Produkte sind RoHS & WEEE und REACH konform. Detaillierte Informationen über Moxa finden Sie unter www.moxa.com (oder auf der deutschen Webseite www.moxa.com/de ).
Zur Aufnahme in den Presseverteiler senden Sie bitte eine E-Mail an: sonja.schleif@2beecomm.de

Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleissheim
08937003990
silke.boysen-korya@moxa.com
http://www.moxa.com/de

2beecomm public relations & kommunikation
Sonja Schleif
Cassellastraße 30-32, Haus A
60386 Frankfurt am Main
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Computer IT Software

Westermo: Weltweit erste Switch-Lösung mit IECex und DNV-Zertifikat

Die Lynx-Reihe ist bestens geeignet für den Extremeinsatz und sicher gegen Cyber-Attacken

Westermo: Weltweit erste Switch-Lösung mit IECex und DNV-Zertifikat

Lynx Ethernet-Switch Angebot von Westermo

Waghäusel, 17. Februar 2014. Westermo erweitert seine kompakte und zuverlässige Ethernet-Switch-Serie Lynx um zehn neue Modelle und präsentiert diese heute in Halle 1, Stand 1-401, auf der E-world energy [&] water 2014 in Essen. Die robusten Geräte wurden speziell für den Ex-Bereich entwickelt und entsprechen den aktuellen Bedürfnissen des globalen Marktes. Die Lynx-Reihe ist durch die unabhängige Zertifizierungsstelle Baseefa mit IECEx und „FM Class 1 Div. 2“-Zulassungen (Marking: Ex nA [op is T4] IIC T3 Gc (-40°C Ta +70°C)) ausgezeichnet worden. Dazu besitzen die Industrie-Switches auch noch ein DNV-Zertifikat und UL-Zulassung – ein weltweites Novum ist dieser Kombination. Das macht die Produkte extrem sicher für den Einsatz unter extremen Betriebsbedingungen und in explosionsgefährdeten Umgebungen. Obendrein halten die typgeprüften Geräte nicht nur den industriellen Standards für EMV, Isolierung, Vibrationen und Erschütterungen hervorragend Stand, sondern sind zudem für Eisenbahn-Trassen Cenelec-EN50121-4-zertifiziert. Diese zahlreichen Auszeichnungen machen den Lynx zum zuverlässigsten, kompaktesten und energieeffizientesten Switch seiner Art auf dem Markt.

Um Ausfallsicherheit im Netzwerk zu gewährleisten, unterstützen die Lynx-Modelle neben den Industrie-Standards STP (Spanning Tree Protocol) und RSTP (Rapid STP) auch Westermos einzigartiges FRNT-Protokoll (Fast Recovery of Network Topology). Unabhängig von der Netzlast gehört es mit einer Rekonfigurationszeit von weniger als 20 Millisekunden zu einem der schnellsten Redundanzprotokolle auf dem Markt. Im Gegensatz zu Wettbewerbern kann Westermo einen schnellen Ring auch auf Gigabit-Glasfaserleitungen realisieren. Die Kunden erhalten die Geräte auf Wunsch mit einer Vielzahl fortgeschrittener Layer-2-Switching-Funktionen für einen optimalen Datentransfer und schnelle Wiederherstellung redundanter Ethernet-Ring-Netzwerke.

Verfügbar sind die Ethernet-Switches mit oder ohne Glasfaser-Ports für entweder 100-Mbit/s- oder 1-Gbit/s-SFP-Transceiver (Small Form-factor Pluggable) und 100Base-T-Verbindungen. Weitere Modelle bieten dem Anwender eine einzigartige Kombination von Device Server und Switch in einem Gehäuse. Sie unterstützen serielle Netzwerke mit Modem-Ersatz-Funktionalität und Modbus-Gateways. Damit können ältere Geräte über eine RS-232-Schnittstelle oder eine zweite, für RS-232 oder RS-422/485 konfigurierbare Schnittstelle angeschlossen werden. Auf diese Weise lassen sich ältere serielle Steuerungen und Telemetrie-Systeme mit den neuesten IP-Netzwerken verbinden. Investitionen in bestehende Systeme werden geschützt, gleichzeitig wird die Funktionalität des Netzwerks erweitert und die Datenkommunikation durch eine höhere Bandbreite optimiert.

Wegen der zunehmenden Zahl von Cyber-Angriffen wird eine optimierte Sicherheit für industrielle Netzwerke immer wichtiger. Die zusätzliche Layer-3-Funktionalität bietet statisches und dynamisches Routing, Firewall, VRRP, NAT, Port Forwarding sowie VPN-Remote-Access. Ein sicherer Zugriff auf ein Netzwerk von außerhalb wird mittels verschlüsselten VPNs zur Verfügung gestellt. Ein Multi-Port-DMZ lässt sich über die interne, Port-basierende Firewall-Funktion einrichten. Diese Funktionen unterstützen Anwender, die über potenziell unsichere Netze kommunizieren wollen und verhindern, sich versehentlich mit dem falschen Netzwerk zu verbinden.

Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sind an diesen gefährdeten und oftmals entfernten Standorten unabdingbar. Zudem sind Wartungsmöglichkeiten begrenzt, ein Netzwerkausfall daher geschäftskritisch. Der Lynx kann in einem Temperaturbereich von -40 (Kaltstart!) bis +70 °C eingesetzt werden. Alle industrietauglichen Komponenten wurden in ein Vollmetall-Gehäuse nach IP40-Schutzart verbaut – ohne Öffnungen für die Kühlung, die ein Eindringen von Staub erlauben würde. Es gibt weder Lüfter noch andere bewegliche Teile. Diese Bauweise garantiert eine extrem hohe mittlere Betriebsdauer von rund 500.000 Stunden nach dem strengen MIL-Standard 217F HDBK und verspricht eine lange, störungsfreie Lebensdauer.

Mit einer Stellfläche von nur 100 mm x 50 mm ist das Gerät über die robuste Hutschienenklammer einfach in Maschinen und bestehende Anwendungen zu integrieren. Zudem rüstet Westermo die Lynx-Modelle mit einem konfigurierbaren Fehlerkontakt sowie einem redundanten Stromanschluss für den Industriebereich aus. Die breite Anwendung bei der Stromversorgung zwischen 19 und 60 V DC erhöht zudem die Einsatzbereiche. Die geringe Leistungsaufnahme von nur 250 mA bei 24 V DC minimiert einerseits die Betriebskosten während der Lebensdauer des Gerätes, andererseits reduziert es die Stromkosten in einem Unternehmen.

Das mitgelieferte WeOS-Betriebssystem macht die Lynx-Modelle zu einer zukunftssicheren, plattformübergreifenden und skalierbaren Lösung für die industrielle Vernetzung. WeOS bietet vielseitige Funktionen für serielle IP-Lösungen, eine Modbus-Gateway-Unterstützung, virtuelle COM-Ports, Modemersatz oder mehrere Optionen in Dual-TCP-Anwendungen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Westermo (www.westermo.com):
Die Westermo Group, mit Hauptsitz in Stora Sundby, Schweden, ist ein weltweit führender Spezialist für industrielle Datenkommunikation und steht seit 1975 für Qualität und Innovation. Westermo liefert ein komplettes Sortiment von Hard- und Software-Lösungen für anspruchsvolle und robuste Anwendungen in seinen Kern-Zielmärkten Wasser- und Abwassertechnik, Infrastruktur, Transportwesen für Schiene und Straße sowie Maschinen- und Anlagenbau. Die Produktpalette umfasst Ethernet-Switches, Mobilfunk-Router (2G/3G), Ethernet-Extender (SHDSL), ADSL-/VDSL-Router, VPN-Server und Modems. Die Westermo Group, die seit 2008 zu Beijer Electronics gehört, ist in Europa, Nordamerika und Asien mit zehn Tochtergesellschaften vertreten. Ein Service- und Vertriebsnetzwerk mit zusätzlich 40 Distributoren sorgt zudem für die nötige Kundennähe. Die deutsche Westermo Data Communications GmbH mit Sitz bei Karlsruhe ist unter der Geschäftsführung von Anders Felling zuständig für Deutschland sowie die Niederlassungen in Österreich und in der Schweiz.

Kontakt
Westermo Data Communications GmbH
Andreas Felling
Goethestraße 67
68753 Waghäusel
+49 (0)7254 95400-0
anders.felling@westermo.de
http://www.westermo.com

Pressekontakt:
Agentur Lorenzoni GmbH
Ernst Lehmhofer
Landshuter Str. 29
85435 Erding
+49 171 5468963
lehmhofer@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Elektronik Medien Kommunikation

Kompakte Redundanz in der Energietechnik: IEC 61850-3 Ethernet Switches für die Hutschiene

Moxas IEC 61850-3-zertifizierte Ethernet Switches für den Einsatz in Umspannstationen sind ab sofort auch für die Hutschiene erhältlich. Die neue PT-508/510 Serie ist speziell für den Einsatz in der Energietechnik zugeschnitten und sorgt für zuverlässige Verfügbarkeit im Kommunikationsnetzwerk von Umspannstationen.
Kompakte Redundanz in der Energietechnik: IEC 61850-3 Ethernet Switches für die Hutschiene

Dank extrem hoher Störunempfindlichkeit, Betriebstemperaturen von -40 bis 85°C und den Turbo Ring- sowie Turbo Chain-Redundanzfunktion erfüllen die Switches die besonderen Anforderungen in der Stromverteilung. Turbo Chain ist eine sehr widerstandsfähige selbstheilende Ethernet-Technologie, die ihren Einsatz insbesondere in komplexen, weitverteilten Energieversorgungsnetzwerken findet. Turbo Chain ermöglicht die Bildung zahlreicher redundanter Ringe über die kostspieligen Grenzen herkömmlicher Ringredundanztechnologien hinweg. Deshalb ist die Topologie optimal geeignet für komplexe Verbindungen in Netzwerken mit zahlreichen Standorten und entsprechend komplizierten Verkabelungsanforderungen. Im Vergleich zu konventionellen Ringtechnologien eliminiert Turbo Chain den Bedarf an zusätzlichen Ethernet-Schnittstellen für die Bildung von Ringkopplungspfaden – sowie den Einsatz vieler Meter Kabel.

Die PT-508/510 Serie ist IEC 61850-3- sowie IEEE1613-zertifiziert und verfügt über alle Funktionen, die vom IEC Standard für Ethernet Switches in der Energietechnik definiert wurden, einschließlich horizontaler Kommunikation mit null GOOSE Message Verlust. Darüber hinaus verfügen die Switches über ein IP40-geschütztes Gehäuse, drei bzw. vier Glasfaserschnittstellen sowie redundante isolierte Spannungseingänge (24/48 VDC oder 110/220 VDC/VAC).

Produkteigenschaften
– Moxa Turbo Ring- und Turbo Chain-Technologie (Wiederherstellung < 20 ms) sowie RSTP/STP für Netzwerkredundanz
– Redundante isolierte Spannungseingänge (24/48 VDC oder 110/220 VDC/VAC)
– Betriebstemperaturen von -40 bis 85°C
– IEC 61850-3- sowie IEEE1613-zertifiziert
– Modbus/TCP, LLDP, SNMP Inform, QoS, IGMP Snooping, VLAN, IEEE 802.1X, HTTPS, SNMPv3 und SSH Unterstützung

Über Moxa
1987 in Taiwan gegründet, ist Moxa Inc. heute weltweit einer der drei größten Hersteller von Netzwerklösungen für die Industrieautomation. 670 Angestellte in Taiwan, China, den USA, Indien und Europa (Deutschland, Frankreich) gewährleisten flexible Antworten auf Marktbedürfnisse und schaffen Innovation durch konsequentes Vorausdenken. 24 Jahre Erfahrung in F & E und Produktion belegen Moxas technische Kompetenz.
Moxas Produkte werden über ein dichtes Distributoren-Netzwerk vertrieben. Die Kunden stammen aus den verschiedensten Branchen, wie Energiewirtschaft, Transportwesen, Maschinenanlagen, Gebäude- & Fabrikautomatisierung, Schiffbau, Point of Sale, Bankautomaten uvm., und sie profitieren nicht nur von zuverlässigen Qualitätsprodukten, sondern auch von Moxas leidenschaftlicher Kundenorientierung.
Moxa ist ISO9001:2000 sowie ISO14001 zertifiziert und alle Produkte sind RoHS & WEEE und REACH konform. Detaillierte Informationen über Moxa finden Sie unter www.moxa.com (oder auf der deutschen Webseite www.moxa.com/de ).
Zur Aufnahme in den Presseverteiler senden Sie bitte eine E-Mail an: sonja.schleif@2beecomm.de

Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleissheim
08937003990
www.moxa.com/de
silke.boysen-korya@moxa.com

Pressekontakt:
2beecomm public relations & kommunikation
Sonja Schleif
Cassellastraße 30-32, Haus A
60386 Frankfurt am Main
sonja.schleif@2beecomm.de
069/40951741
http://www.2beecomm.de

Elektronik Medien Kommunikation

Neuer Themenbereich „Erneuerbare Energien´ mit integrierten Lösungen für Wind- und Solarenergie

Der neue Themenbereich „Erneuerbare Energien´auf Moxas Internetseite ist eine umfangreiche Informationsquelle über Technologien und Produkte für fortschrittliche Wind- und Solarenergiesysteme.
Neuer Themenbereich "Erneuerbare Energien´ mit integrierten Lösungen für Wind- und Solarenergie

Moxas anerkanntes Produktportfolio an Automatisierungsprodukten für die Industrie umfasst mittlerweile eine neue Reihe von Produkten für Wind- und Solaranwendungen sowie industrietaugliche Produkte für die Wind- und Solarenergieerzeugung, wie Embedded Computer, Ethernet Switches, Remote I/O- und Videoüberwachungsprodukte.
Die Webseite zeigt die neuesten, exklusiven Informationen über erneuerbare Energiesysteme, einschließlich News und Events, Produktinformationen und Schlüsseltechnologien. Nutzen Sie den Themenbereich als Quelle für Ihre Suche nach intelligenten Lösungen für die erneuerbaren Energien.
http://www.moxa.com/Solutions/Renewable/index.htm.

Über Moxa
1987 in Taiwan gegründet, ist Moxa Inc. heute weltweit einer der drei größten Hersteller von Netzwerklösungen für die Industrieautomation. 670 Angestellte in Taiwan, China, den USA und Europa (Deutschland, Frankreich) gewährleisten flexible Antworten auf Marktbedürfnisse und schaffen Innovation durch konsequentes Vorausdenken. 24 Jahre Erfahrung in F & E und Produktion belegen Moxas technische Kompetenz.
Moxas Produkte werden über ein dichtes Distributoren-Netzwerk vertrieben. Die Kunden stammen aus den verschiedensten Branchen, wie Energiewirtschaft, Transportwesen, Maschinenanlagen, Gebäude- & Fabrikautomatisierung, Schiffbau, Point of Sale, Bankautomaten uvm., und sie profitieren nicht nur von zuverlässigen Qualitätsprodukten, sondern auch von Moxas leidenschaftlicher Kundenorientierung.
Moxa ist ISO9001:2000 sowie ISO14001 zertifiziert und alle Produkte sind RoHS & WEEE und REACH konform. Detaillierte Informationen über Moxa finden Sie unter www.moxa.com (oder auf der deutschen Webseite www.moxa.com/de ).
Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler senden Sie bitte eine E-Mail an: sonja.schleif@2beecomm.de

Moxa Europe GmbH
Barbara Schneider
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleissheim
08937003990
www.moxa.com/de
barbara.schneider@moxa.com

Pressekontakt:
2beecomm public relations & kommunikation
Sonja Schleif
Christoph-von-Gluck-Platz 19
80807 München
sonja.schleif@2beecomm.de
089/88904499
http://www.2beecomm.de