Tag Archives: ernaehrung

Internet E-Commerce Marketing

Joachim M. Guentert wird Global Chief Marketing Officer der CodeCheck AG

Der Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für gesundheitsbewusste Konsumenten in der DACH-Region expandiert international und setzt auf Ex-eBay-Manager

Joachim M. Guentert wird Global Chief Marketing Officer der CodeCheck AG

Joachim M. Guentert wird neuer Global Chief Marketing Officer der CodeCheck AG in Zürich

Zürich/Berlin/Sofia, 14.11.2017 – Joachim M. Guentert wird zum 01. Dezember 2017 die neu geschaffene Position des Global Chief Marketing Officer (CMO) der CodeCheck AG übernehmen. In dieser Funktion verantwortet er künftig den Ausbau aller digitalen Angebote und die Vermarktung im Zusammenhang mit der internationalen Expansion von CodeCheck, dem Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für Lebensmittel und Kosmetika in der DACH-Region ( www.codecheck.info). Der Diplom-Kaufmann berichtet an Boris Manhart, CEO der CodeCheck AG, am Unternehmenssitz in Zürich. Das Unternehmen unterhält Offices an den Standorten Zürich, Berlin und Sofia. Das Angebot von CodeCheck richtet sich an die stark wachsende Zielgruppe von ernährungs- und gesundheitsbewussten Verbrauchern.

Guentert (54) kommt von der Axel Springer-Tochter Bonial in Berlin, wo er in den vergangenen sieben Jahre als Senior Vice President Global Corporate Communications und Senior Advisor das internationale Wachstum der Unternehmensgruppe in 12 Ländern mit vorantrieb. Zuvor war er über sieben Jahre als Head of Corporate Communications bei eBay in Deutschland, Schweiz und Österreich Mitglied des europäischen eBay-Führungsteams.

„Joachim Guentert agiert strategisch, hat kreatives Gespür und kann Menschen begeistern. Er hat viele Jahre Erfahrung im Internet-Geschäft mit Konsumenten, Herstellern und dem Handel – und unter Beweis gestellt, dass er Marken erfolgreich positionieren und innovative digitale Services international vermarkten kann. Das wird uns bei unserem Ziel unterstützen, CodeCheck auch international noch schneller voranzubringen und für Nutzer, Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft Positives zu bewirken“, erklärt Boris Manhart, CEO der CodeCheck AG.

Seinen Wechsel zur CodeCheck AG kommentiert Joachim M. Guentert: „CodeCheck bietet eine der umfangreichsten Lebensmittel-und Kosmetika-Produktdatenbanken in Europa, die moderne, gesundheitsbewusste Konsumenten nutzen, um direkt über ihr Smartphone beim Einkauf bessere und gesündere Einkaufsentscheidungen zu treffen. Sie erkennen z.B. sofort, ob Produkte Laktose oder Gluten beinhalten und können ihre Erfahrungen mit anderen Nutzern teilen. Unser Anspruch ist es, die daraus resultierenden Erkenntnisse einzusetzen, um auch die Hersteller dabei zu unterstützen, Produkte zu entwickeln, die diesen stark zunehmenden Konsumentenwünschen entsprechen. Ich freue mich sehr, hierfür die Leitung zu übernehmen und die Umsetzung dieses Anspruchs auch international voranzutreiben“ so Guentert.

Hochauflösendes Presse-Bildmaterial zur honorarfreien Nutzung unter:
http://bit.ly/CMO_CodeCheck_MediaKit

Über CodeCheck

Die CodeCheck AG ist Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für Lebensmittel und Kosmetika in der DACH-Region ( www.codecheck.info) mit Offices an den Standorten Zürich, Berlin und Sofia.

Die CodeCheck App, erhältlich für Apple iOS und Google Android, ermöglicht der stark wachsenden Zielgruppe von ernährungs- und gesundheitsbewussten Konsumenten, direkt über ihr Smartphone beim Einkauf bessere und gesündere Einkaufsentscheidungen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Einschätzungen durch Datenquellen wie dem WWF, Greenpeace oder der Verbraucherzentrale zu treffen. Die CodeCheck App wurde bereits 5 Millionen Mal heruntergeladen.

Markenhersteller und der Handel setzen auf CodeCheck, um detailliertes Feedback der engagierten CodeCheck-Nutzer zu ihren Angeboten und Produkten zu erhalten.

Hinter CodeCheck steht der Innovation Fund der Schwyzer Kantonalbank und weitere namhafte Investoren.

CodeCheck App Download:
Apple iOS: https://itunes.apple.com/de/app/codecheck-lebensmittel-kosmetik/id359351047

Google Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.ethz.im.codecheck

Über CodeCheck

Die CodeCheck AG ist Anbieter des führenden mobilen Einkaufsassistenten für Lebensmittel und Kosmetika in der DACH-Region ( www.codecheck.info) mit Offices an den Standorten Zürich, Berlin und Sofia.

Die CodeCheck App, erhältlich für Apple iOS und Google Android, ermöglicht der stark wachsenden Zielgruppe von ernährungs- und gesundheitsbewussten Konsumenten, direkt über ihr Smartphone beim Einkauf bessere und gesündere Einkaufsentscheidungen auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Einschätzungen durch Datenquellen wie dem WWF, Greenpeace oder der Verbraucherzentrale zu treffen. Die CodeCheck App wurde bereits 5 Millionen Mal heruntergeladen.

Markenhersteller und der Handel setzen auf CodeCheck, um detailliertes Feedback der engagierten CodeCheck-Nutzer zu ihren Angeboten und Produkten zu erhalten.

Hinter CodeCheck steht der Innovation Fund der Schwyzer Kantonalbank und weitere namhafte Investoren.

Kontakt
CodeCheck GmbH
Franziska Grammes
Gneisenaustr. 115
10961 Berlin
+49 (0)30 219 59 635
franziska.grammes@codecheck.info
http://www.codecheck.info

Sport Vereine Freizeit Events

Sportpresseball 2017

Starauftritt für EvoDRINKS

Sportpresseball 2017

EVODRINKS Geschäftsführer Max Märker und Janina Bonsiepe auf dem Roten Teppich des Sportpresseballs

Auch dieses Jahr war der Sportpresseball am 4. November 2017 in der Alten Oper in Frankfurt ein voller Erfolg. Schon zum 36ten Mal fand das Großevent statt, das ein alljährlicher Treffpunkt berühmter Persönlichkeiten aus Sport, Politik und Lifestyle ist. Neben Stars wie Nico Rosberg, Boris Becker, Reinhold Messner und Motsi Mabuse liefen auch die EvoDRINKS Geschäftsführer Max Märker und Janina Bonsiepe über den roten Teppich des Mega- Events. Dieses Mal stand das Abendprogramm unter dem Motto: „Hier tanzt Deutschland“. In den Tanzpausen sorgte EvoDRINKS für gesunde Erfrischung.

Als erstmaliger Sponsor des Balls nutzte EVO die Gelegenheit, ihren neuen Lifestyle Drink EvoPURE vorzustellen. Neben dem schon bekannten EvoACTIVE sorgte das neuste Mitglied der Evo Familie, mit seinem einzigartigen Granatapfel/ Aronia Geschmack, für Aufsehen bei den Stars. „Sehr lecker“, kommentierte Motsi Mabuse am Montag nach dem Ball unter den Facebook-Beitrag von EVODRINKS. Viele Instagramer blieben begeistert am Stand stehen, um mehr über die vitalisierende Wirkung der EvoDrinks zu erfahren.
Auch Starfotograf Fabian Otto, der seit kurzem selbst vegan lebt, wurde auf den veganen Drink aufmerksam. Otto und Märker teilen den selben ausgeflippten Schuhgeschmack und so stand der angesehene Fotograf am EvoDRINKS Stand mit Geschäftsführer Max Märker diesmal selbst vor der Kamera. Märker hatte sich zur Weltpremiere des neuen EvoPURE in einen purpurroten Anzug gehüllt, der mit goldglänzenden Schuhen und passender Fliege zum Eyecatcher des Abends wurde.
Genau wie Märkers Schuhe legten auch die Drinks einen glänzenden Auftritt auf dem Sportpresseball 2017 hin. – Eben erfrischend anders!

Die Evo Drinks Group wurde im Jahr 2009 in Oregon gegründet.
Die Entwicklung von Evo Drinks hat in den letzten 2 Jahren alle Erwartungen übertroffen und verfügt derzeit über Niederlassungen und Lizenzpartner in verschiedenen Ländern für die Vermarktung von Evo Drinks. Der Hauptsitz für Europa wurde aus strategischen Gründen in Großbritannien eingerichtet, hierbei handelt es sich um die Evo Drinks Europe Ltd. mit Sitz in Northwood.
Weiterhin verfügt Evo Drinks über Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Australien, Spanien, Italien, Belgien und Frankreich.
Den Vertrieb bzw. die Distribution von Evo Drinks® wird durch Lizenznehmer übernommen, welche in den einzelnen Ländern auf eigene Rechnung tätig sind. Hierzu wurden Exklusiv-Verträge in der Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Frankreich, Sri Lanka, Indien, Arabische Emirate, Iran und Irak geschlossen. Insgesamt derzeit in ca. 15 Ländern weltweit und täglich kommen neue Vertriebspartner hinzu.
Wussten Sie eigentlich…. dass in Bezug auf Getränkedosen etwa 70% aller verkauften Dosen der Getränkebranche recycelt werden, bei der Produktion 95% der Energie eingespart wird und jede Dose zu 100% recycelbar und in weniger als 60 Tagen wieder im Verkaufsregal steht ? Nur einige Fakten zur Getränkedose welche die Weltmeere nicht verschmutzt!

Kontakt
EvoDrinks
Janina Bonsiepe
Ahauser Str. 120
46325 Borken
+49(211) 54 76 14 24
jb@evodrinks.de
http://www.evodrinks.de

Medizin Gesundheit Wellness

Neue NRW Landesregierung hält an Schulmilch und Kakao fest

(Mynewsdesk) Gute Nachrichten für Schüler und Eltern in NRW: Die im Mai neu gewählte NRW-Landesregierung nutzt das neue EU-Förderkonzept, um sowohl die Schulmilch als auch den Schulkakao zu erhalten. Das hat eine bedeutsam Wirkung auf den Schulmilch-Vertrieb, auch in weitere Bundesländer. Ohne die positive Entscheidung aus NRW wäre dies fraglich geworden.

Nordrhein-Westfalen gilt als Vorreiter in Sachen Ernährungserziehung durch die schulischen Ernährungs-Bildungsprogramme wie dem gemeinsamen Schulfrühstück in der Grundschulklasse oder der gezielten Beratung von Eltern mit Migrationshintergrund. Einer der Eckpfeiler dieser Politik ist die tägliche Portion Schulmilch oder Kakao – und das soll auch so bleiben:  Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär des  Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes NRW, bekräftigte im Rahmen einer Veranstaltung in Düsseldorf, dass Ministerin  Christina Schulze-Föcking (CDU) an den bewährten Förderkonzepten festhält: „Die Vermittlung einer gesunden ausgewogenen Ernährung mit frischen Lebensmitteln und die Durchführung kindgerechter Bewegungsprogramme sind in der heutigen Zeit wichtiger denn je. Mit den Projekten der NRW-Schulmilchförderung wird den Schülerinnen und Schülern verdeutlicht, dass sie nachhaltig auch selber eine Menge dafür tun können, um fit und leistungsstark durch den Schulalltag zu kommen“, sagte Dr. Bottermann.

Vor der Landtagswahl war unklar, wie NRW das neue EU-Förderkonzept umsetzen würde. Es wird in den Bundesländern sehr unterschiedlich ausgelegt, mit sehr unterschiedlichen Resultaten: So sieht die Regelung in  Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz vor, dass nur noch ausgewählte Grundschulen und Kindergärten an dem EU-Programm teilnehmen können. Die Kinder bekommen dann ein bis maximal drei Portionen pure Milch zu trinken. FrieslandCampina Germany, die letzte verbliebene überregionale Molkerei mit einer frischen Schulmilch (bekannt unter der Marke Landliebe), sah sich daraufhin gezwungen, den eigenen Vertrieb in diesen beiden Bundesländern komplett einzustellen.

„Das Ja von NRW zur Schulmilch ist eine gute Nachricht für Schüler, Eltern und Lehrer –auch im Hinblick auf die anderen Bundesländer “ erklärt Gabriele Johag, Leiterin Schulmilch bei FrieslandCampina Germany in Köln, „denn durch die Marktbedeutung von Nordrhein-Westfalen als bevölkerungsstärkstem Bundesland können wir den aufwändigen Vertrieb von frischer Schulmilch auch an den Schulen anderer Bundesländer sicherstellen.“

Besonders freut Gabriele Johag, dass in NRW auch der Schulkakao weiter gefördert wird. „Kakao ist aus gutem Grund der liebste Pausensnack der meisten Kinder – und das ist auch gut so. Denn Schulkakao schmeckt nicht nur super, sondern steigert nachweislich die Konzentrationsfähigkeit und Motivation im Vergleich zu Kindern die nicht frühstücken. Im Schulkakao sind alle wichtigen Bestandteile der Milch wie beispielsweise Calcium, und nur eine begrenzte Menge an zugesetztem Zucker enthalten.“ 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Informationsbüro Schulmilch

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/k1dsuf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/neue-nrw-landesregierung-haelt-an-schulmilch-und-kakao-fest-88557

Schulmilch früher für Millionen Schüler selbstverständlich, wird heute in immer weniger Schulen angeboten. Die Gründe: Hausmeister, Lehrer und Schulleiter scheuen den Organisationsaufwand, Eltern sind im Ernährungsfragen verunsichert oder gleichgültig, Molkereien ziehen sich aufgrund der hohen Kosten und geringen Profite aus dem Schulmilch-Vertrieb zurück. Für mich lieber Milch ist eine Initiative der FrieslandCampina Germany GmbH, Bereich Schulmilch, Köln. Ziel der Initiative ist es, Schulleiter, Lehrer, Eltern und Kinder über Schulmilch als vollwertiges Lebensmittel zu informieren und zu motivieren und den Dialog zum Thema Schulmilch zu fördern. 

Firmenkontakt
Informationsbüro Schulmilch
Stefan Susbauer
?: Revo GmbH – Ubierring 911
50678 Köln
+49 221 46867-569
presse.schulmilch@revo.de
http://www.themenportal.de/essen-trinken/neue-nrw-landesregierung-haelt-an-schulmilch-und-kakao-fest-88557

Pressekontakt
Informationsbüro Schulmilch
Stefan Susbauer
?: Revo GmbH – Ubierring 911
50678 Köln
+49 221 46867-569
presse.schulmilch@revo.de
http://shortpr.com/k1dsuf

Medizin Gesundheit Wellness

Der Nahrungs-WAHN-SINN

LEBEN OHNE SUCHT- UND ZUSATZSTOFFE!

Der Nahrungs-WAHN-SINN

Cover

Energydrinks, Fabrikzucker, Weißmehle, Milch, Koffein … Überall hören wir von den Risiken, die von einer Ernährung ausgehen, die sich auf diese Komponenten stützt. Aber wie ist es möglich, darauf zu verzichten? Ist das nicht schrecklich aufwändig?

Die erfahrene Gesundheitsberaterin Alexandra Eideloth weiß, worauf im Alltag zu achten ist. Neben zahlreichen wachrüttelnden Informationen enthält das Nachschlage-Handbuch eine Anleitung für eine 4-Wochen-Detox-Kur, mit der es Schritt für Schritt gelingt, ein Gespür für den eigenen Körper zu entwickeln, die ungesunden Gewohnheiten loszulassen und dafür an Lebensfreude hinzuzugewinnen. Die Kur wird begleitet von vielen Tipps aus dem Bereich Aromatherapie und Kräuterkunde sowie leicht umsetzbaren Anregungen zur Entspannung. Nicht nur durch ihre eigenen Erfahrungen als ehemaliger „Zucker-Junkie“ gereift, sondern auch durch den Erfolg zahlreicher Kursteilnehmer, weckt die Autorin mit ihrem Buch das Bewusstsein dafür, wie wertvoll und wohltuend natürliche Lebensmittel sind.

Wer auf eine konventionelle Ernährung mit Sucht- und Zusatzstoffen sowie zu viel Stress verzichten möchte, findet in diesem Buch alles, was er wissen muss, um damit zu beginnen, seinem Körper das zu geben, was er wirklich braucht. Und wer sein Wohlbefinden einmal selbst in die Hand nimmt, wird schnell bemerken, wie sich selbst kleinste Veränderungen positiv auf Körper und Psyche auswirken.

Über das Buch:
Alexandra Eideloth
Der Nahrungs-WAHN-SINN
Vergiftest du dich noch – oder lebst du schon?
208 Seiten
Paperback
978-3-96051-953-9, 19,99 EUR

Über die Autorin:
Alexandra Eideloth, geb. 1969, Mutter von 3 Kindern, ist seit über 20 Jahren als Ganzheitliche Gesundheits- u. Ernährungsberaterin in eigener Praxis tätig. Ihr Anliegen ist es, aufzuzeigen, wie einfach es ist, gesund zu leben, sobald man dem Körper wieder mehr Wertschätzung und Liebe entgegenbringt.
www.alexandra-eideloth.de

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Tourismus Reisen

Tipps für eine strahlende Winterhaut aus dem Hotel St. Georg in Bad Aibling

Tipps für eine strahlende Winterhaut aus dem Hotel St. Georg in Bad Aibling

Schöne Haut auch im Winter (Bildquelle: (c) Hotel St. Georg)

München/Bad Aibling, Oktober 2017 – Die Haut ist unser größtes Organ und bietet am meisten Angriffsfläche für Wind, Kälte oder trockene Heizungsluft. Da reagiert vor allem die Gesichtshaut oft mit Rötungen, rauen Stellen und Spannungsgefühlen. Wie wir mit Eiern und Quark auch im Winter wie von der Sonne geküsst aussehen, weiß Heidi Deutschmann, Kosmetikerin im Superior*** Hotel St Georg.

Südlich von München, im alpenvorländischen Bad Aibling, schmiegt sich das Hotel St. Georg idyllisch an den Waldrand. Hier empfängt es seine Gäste seit 30 Jahren mit traditioneller Herzlichkeit. Seit über 20 Jahren zaubert Heidi Deutschmann den Gästen im Hotel St. Georg Jugendlichkeit und Frische ins Gesicht. Von Anti Aging Behandlungen, bis hin zu wohltuenden Entspannungsmassagen hat sie für jedes Bedürfnis die perfekte Lösung. Im Interview hat die Kosmetikerin verraten, wie wir auch zuhause unsere Haut fit für den Winter machen können.

Möglichst lange sommerlich braun bleiben, wie kriegen wir das hin?
Ob Mann oder Frau – eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege der Haut sollte in den Tagesplan integriert werden, das ganze Jahr über. Feuchtigkeit verbessert die Qualität der obersten Hautschichten, was zur Folge hat, dass der natürliche Erneuerungsprozess der Haut verlangsamt wird und die gebräunten Partien länger erhalten bleiben. Als besonders effektiv haben sich Cremes mit Aloe Vera, Glyzerin und Vitamin E erwiesen, aber auch die bekannten After-Sun-Lotionen eignen sich hervorragend. Wer mag, der darf auch regelmäßig zu Naturprodukten wie Eiern und Quark greifen. Als Maske aufgetragen entfaltet sich eine richtige Feuchtigkeitsexplosion.

Und wie bereiten wir unsere Haut auf die kalten Wintertage vor?
Basis aller Pflege ist die richtige Reinigung. Nicht zu heiß und nicht zu lang, sonst quillt die Haut auf und verliert Feuchtigkeit. Und Wasch-Öle, wie Wildrose oder Mandel verwenden, da Seife schützende Lipide (Fette) aus der Oberhaut spült. Die Hautpartien mit wenigen Talgdrüsen, wie Arme, Unterschenkel und Rücken müssen nur alle zwei Tage eingeseift werden.

Als nächstes braucht die Haut reichlich Creme, am besten eine Lipid-Lotion. Bei rissiger und juckender Haut helfen Cremes mit Harnstoffen und Glyzerinen, denn sie binden Wasser besonders gut und wirken rückfettend. Generell sollte die Pflege im Winter zum Schutz immer etwas reichhaltiger ausfallen als im Sommer.

Aber auch durch die Ernährung können wir unsere Haut schützen, richtig?
Auf jeden Fall. Essen Sie im Winter viel Fisch! Die darin enthaltenen Fettsäuren unterstützen die Produktion von Lipiden (Fetten) in der Oberhaut. Außerdem gilt: Alles, was den Magen reinigt, hilft auch der Haut, also Zwiebeln, Knoblauch, Kohlgemüse, Fenchel. Wichtig ist, zwei bis drei Liter täglich zu trinken – am besten Kräutertees, die enthalten Pflanzenstoffe, die entschlacken und die Neubildung von Hautzellen aktivieren.

Wie können wir verhindern, dass Makeup die Haut im Winter noch spröder macht?
Im Gesicht und im Dekollete ist die Haut sehr empfindlich, hier tun Cremes mit Nuss-Ölen (z. B. Macadamia) und Frucht-Ölen (z. B. Jojoba) gut. Inhaltsstoffe wie Alkohol oder Menthol reizen dagegen häufig. Bei Makeup sollten jetzt besser cremige Substanzen statt pudrige verwendet werden. Übrigens für einen frischen Blick einfach unparfümiertes Hautöl auf ein Wattepad geben und einige Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Rote Lippen wollen im Winter oftmals nicht geküsst werden, aufgrund von schmerzhaften Rissen und Entzündungen, Ihr Tipp für den perfekten Kussmund.
Das beste Mittel ist eine dickflüssige Creme aus Quark und Honig, die für mindestens zehn Minuten auf den Lippen bleibt. Eventuell vorhandene Hautfetzen können mit einer sanften Zahnbürste und dieser Creme abgebürstet werden. Tragen Sie diese wohltuende Mischung so oft auf, wie Sie können und wollen. Übrigens auch sehr lecker für einen süßen Kuss.

Frau Deutschmanns SOS Tipp für unterwegs: Heizungsluft oder auch klimatisierte Räume können einer trockenen Haut trotz aufgetragener Pflege ganz schön zusetzten. Schnelle und unkomplizierte Helfer sind da Gesichts- und Body Splashs oder auch alkoholfreie Gesichtswasser in einen Zerstäuber geben und großzügig über das Gesicht sprühen, das geht auch wenn Makeup aufgetragen ist.

Wer sich gerne in der Wellness- und Beautyabteilung verwöhnen lassen will: https://www.sanktgeorg.com/spa-wellness/

Über das Hotel St. Georg in Bad Aibling:
Südlich von München im wunderschönen Voralpenland, nur 4 km von der A8 München-Salzburg entfernt, liegt das Hotel St. Georg idyllisch am Rande der traditionsreichen Stadt Bad Aibling mit einem attraktiven Urlaubs- und Erlebnis-angebot. Seinem Leitspruch „I mog di – Service mit Herz“ getreu, überzeugt das im 4-Sterne-Segment positionierte Hotel mit Herzlichkeit, Qualität und Komfort. Das ansprechende Ambiente und die stilvollen Räumlichkeiten wurden 2015 durch eine aufwendige Renovierung modernisiert und erstrahlen nun in neuem Glanz. In den vielfältigen Gasträumen des Hauses können die Gäste regionale bayerische sowie internationale Küche genießen. Sie haben die Wahl zwischen Restaurant, der St. Georgstube, der Bauern- und Buffetstube sowie dem Wintergarten. Für den Ausklang des Tages bieten sich die stilvolle Hotelbar, die Kaminlounge oder – in den Sommermonaten – der lauschige Biergarten an. Die Kombination von Wellness und Beauty mit Saunalandschaft, Schwimmbad und Fitnessraum sorgen für Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele.

Weitere Informationen
Alle Ausflugstipps in der Region gibt es unter http://www.sanktgeorg.com/freizeit/ausflugs-tipps/ Spezielle Arrangements und Angebote des Hotels gibt es unter http://www.sanktgeorg.com/angebote-preise/

Firmenkontakt
Hotel St. Georg GmbH
Johann Reif
Ghersburgstraße 18
83043 Bad Aibling
+49 (0)8061-497-0
hotel@sanktgeorg.com
http://www.sanktgeorg.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 14
089 – 716 7200 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Medizin Gesundheit Wellness

Gesundheit und Fitness in der zweiten Lebenshälfte erhalten

Der Vitalstoffhersteller Natura Vitalis bietet besondere Produkte für die Generation 50+ an. Jetzt darf das Unternehmen die vom Bundesverband Initiative 50 Plus e.V. vergebene „Verbraucherempfehlung 50Plus“ führen.

Gesundheit und Fitness in der zweiten Lebenshälfte erhalten

Frank Felte, Gründer von Natura Vitalis

34 Millionen: So groß ist die Gruppe der Menschen in Deutschland, die über 50 Jahre alt sind. Diese Menschen werden vom Bundesverband Initiative 50 Plus e.V. vertreten: Die unabhängige Initiative will Hilfen zur Selbsthilfe anbieten und in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft auf die Bedürfnisse und die vielfältigen Potentiale der Generation 50 Plus aufmerksam zu machen. Für ihre Arbeit wurde die Initiative 50 Plus e.V. vom Deutschen Bundestag als Interessenverband registriert, und auch die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat den Bundesverband Initiative 50Plus als Partnerorganisation gelistet.

Eine Aufgabe der Interessengemeinschaft: durch Verbraucherempfehlungen Kunden ab 50 eine Orientierung zu geben, wo sie gute Produkte und einen umfassenden Service finden. „Wir motivieren Unternehmen, sich verstärkt auf die spezifischen Bedürfnisse von Kunden 50Plus einzustellen. Dabei können Unternehmen, die eine Vorbildfunktion übernehmen, dies auch mit unserer Unterstützung in der Öffentlichkeit bekannt machen“, sagt Uwe-Matthias Müller, geschäftsführender Vorstand der Initiative 50 Plus.

Eines der Unternehmen mit Verbraucherempfehlung, das sich einer eingehenden Überprüfung durch die Initiative unterzogen hat, ist Natura Vitalis aus Essen. Der Spezialist für natürliche Vitalstoffe und Nahrungsergänzung gehört zu den bekanntesten Unternehmen im deutschsprachigen Raum in diesem Bereich und bietet unter anderem besondere Produkte für die Generation 50+ an. „Wir möchten diese gezielt dabei unterstützen, gesund und fit zu altern und die zweite Lebenshälfte vital genießen zu können. Dazu gehören Produkte rund um Abnehmen und Stoffwechsel, körperliche und mentale Entspannung, gute Haut, Haare und Zähne und sogar „Doping für das Gehirn“. Ebenso haben wir unsere Anti-Aging-Presslinge Hyaluronsäure MM zur Faltenreduktion bereits mehr als eine Million Mal verkauft. Die Presslinge sind jetzt noch höher dosiert und mit einer weltweit revolutionären, neuen Freisetzungstechnologie ausgestattet“, sagt Frank Felte, Gründer von Natura Vitalis und einer der bekanntesten TV-Home-Shopping-Moderatoren Deutschlands.

Frank Felte ist sehr glücklich darüber, dass Natura Vitalis von der Initiative 50 Plus empfohlen wird. „Es spricht für unsere hohe Qualität und Zuverlässigkeit in der Zusammensetzung unserer Produkte, dass eine vom Deutschen Bundestag registrierte Initiative unser Unternehmen so auszeichnet. Es zeigt, dass wir bei unserer konsequenten Ausrichtung auf die Bedürfnisse und die Wünsche von Menschen über 50 richtig liegen und die passenden Schwerpunkte setzen, indem wir genau darauf achten, was sie wirklich brauchen, um dauerhaft gesund und fit zu bleiben.“

Natura Vitalis darf ab sofort die „Verbraucherempfehlung 50Plus“ führen. Diese stellt der Bundesverband Initiative 50 Plus e.V. nur ausgesuchten Unternehmen zur Verfügung, die nachprüfbar Produkte und/oder Dienstleistungen für Menschen über 50 entwickelt haben. „Wir gehören damit zu einem kleinen Kreis von deutschen Unternehmen, die diese Verbraucherempfehlung erhalten haben. Wir verstehen das Siegel auch als eine Verpflichtung, der wir uns stellen wollen und die uns dauerhaft zu Höchstleistungen motivieren wird, dem Anspruch, den Menschen ab 50 an uns stellen, gerecht zu werden“, betont Frank Felte.

Über Natura Vitalis
Die Gesundheit der Menschen ist die Leidenschaft von Natura Vitalis. Unter dem Motto „natürlich gut“ stellt das Essener Unternehmen Natura Vitalis seit 18 Jahren Gesundheitsprodukte auf rein natürlicher Basis her, um so Wohlergehen und Wohlbefinden zu fördern und langfristig zu erhalten. Die Bandbreite ist groß: Natura Vitalis, das zu den führenden Herstellern natürlicher Nahrungsergänzung und Vitalstoffe in ganz Deutschland gehört und vor allem durch Gründer und Inhaber Frank Felte aus dem TV bekannt ist, bietet die passenden Produkte für so gut wie alle Anwendungsbereiche, von der Nahrungsergänzung bis hin zu Hyaluron-Gels und -Kapseln zur Behandlung von Falten. Ein traditioneller Schwerpunkt ist die vitalstoffreiche Mikroalge Spirulina. Die Algen werden aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften mittlerweile bei der Raumfahrtbehörde NASA eingesetzt. Natura Vitalis war das erste Unternehmen, das Spirulina, dieses „Kraftwerk der Natur“, eingesetzt hat und kultiviert die Alge auf einer eigenen Farm. Natura Vitalis ist ein offizieller Partner des „GOGREEN“-Programms und trägt damit aktiv zum Klimaschutz bei und darf die vom Bundesverband Initiative 50 Plus e.V. vergebene „Verbraucherempfehlung 50Plus“ führen. Weitere Informationen auf www.naturavitalis.de

Kontakt
Natura Vitalis GmbH
Dr. Patrick Peters
Adlerstraße 29
45307 Essen
0170 5200599
patrick.peters@naturavitalis.com
http://www.naturavitalis.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Essen und Genießen im Einklang mit der Natur

Essen und Genießen im Einklang mit der Natur

(Mynewsdesk) Medizin-Nobelpreis für Forschungen zur inneren Uhr Sind Sie Frühaufsteher, eine „Lerche“, oder zählen Sie sich eher zu den Eulen, den Nachtmenschen? Unsere „inneren Uhren“ ticken individuell verschieden, doch wie alle Lebewesen und Pflanzen sind auch wir Menschen den Gesetzen des Biorhythmus, dem Wechsel von Tag/Nacht und dem Ablauf der Jahreszeiten unterworfen. Die herausragende Bedeutung der sogenannten zirkadianen Uhr wurde nun von drei amerikanischen Wissenschaftlern belegt und mit dem Nobelpreis für Medizin geehrt.

Regelwerke der Natur
Der Medizin-Nobelpreis 2017 ehrt Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young für ihre Forschungen zur zirkadianen Uhr, die das Leben an die Umdrehung der Erde koppelt. Jedes Lebewesen, vom Bakterium über Pflanze und Tier bis zum Menschen, trägt diese Tag-Nacht-Uhr in sich; sie wird innerhalb der Zellen durch spezielle Gene gesteuert. Die innere Uhr bestimmt unseren Biorhythmus, lässt uns morgens hellwach und abends müde sein, beeinflusst über die Hormonausschüttung unsere Gemütsverfassung. Die zirkadiane Uhr regelt auch eine Fülle von Stoffwechselprozessen: Sie steuert Appetit und Hungergefühl, hilft bei der Bereitstellung von Energie und beeinflusst Gesundheit und Wohlbefinden.

Kochen und Essen im Biorhythmus
Eine moderne, bewusste Ernährung muss diesen biorhythmischen Abläufen folgen. Deshalb unterscheidet die Biorhythmus-Küche zwischen Morgenmenschen (Lerchen) und Nachtmenschen (Eulen) und gibt Empfehlungen, welche Mahlzeit zu welcher Tageszeit am besten passt. Die Auswahl der Lebensmittel folgt der Organ-Uhr, damit die Balance von Eiweiß, Kohlenhydraten, Fett und Bioaktivstoffen stimmt. Und weil sich unser Organismus auch nach den Jahreszeiten richtet, werden für die biorhythmische Ernährung nur saisonale und vorwiegend regionale Lebensmittel empfohlen.

Buchtipp
Dr. Barbara Rias-Bucher: Die Biorhythmus-Küche. Saisonale Ernährung im Einklang mit der inneren Uhr. Mit über 100 intelligenten Rezepten.
Mankau Verlag 2016, Klappenbroschur, farbig, 16 x 22 cm, 222 S., 17,95 € (D) / 18,50 € (A), ISBN 978-3-86374-278-2.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch „Die Biorhythmus-Kueche“
Mehr Informationen zur Autorin Dr. Barbara Rias-Bucher

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/btwn6i

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/essen-und-geniessen-im-einklang-mit-der-natur-69024

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Firmenkontakt
Mankau Verlag GmbH
Frau Christina Bruckner
Reschstraße 2
82418 Murnau
+49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/essen-und-geniessen-im-einklang-mit-der-natur-69024

Pressekontakt
Mankau Verlag GmbH
Frau Christina Bruckner
Reschstraße 2
82418 Murnau
+49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/btwn6i

Medizin Gesundheit Wellness

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Nicht Fisch, nicht Fleisch

(Mynewsdesk) Meeresgemüse und Algen ersetzen tierische Produkte und versorgen uns mit lebensnotwendigen NährstoffenDer neue Kompakt-Ratgeber von Dr. Barbara Rias-Bucher befasst sich mit den wertvollen Inhaltsstoffen und gesundheitlichen Wirkungen der maritimen Powerpflanzen. Raffinierte Rezepte aus Asien und Europa erfreuen Feinschmecker und Gesundheitsbewusste gleichermaßen.Jahrtausendealte Tradition in Ost und West
Algen sind seit Jahrtausenden wichtige Lebensmittel für die Bewohner von Küstenregionen und Inseln, und in Zukunft werden sie weltweit an Bedeutung für die Ernährung gewinnen. Denn sie enthalten hohe Mengen an Eiweiß, lebensnotwendigen Fettsäuren, Mineralstoffen und Vitaminen.
Die Ernährungsexpertin und Kochbuch-Autorin Dr. Barbara Rias-Bucher stellt in ihrem neuesten Kompakt-Ratgeber „Meeresgemüse und Algen“ in ausführlichen Porträts essbare Algen vor, die es als Meeresgemüse oder Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen gibt. Kenntnisreich informiert sie darin über Gesundheitsaspekte und Bioaktivstoffe in Algen und gibt wichtige Hinweise für die richtige Verwendung, auch in Bezug auf den hohen Jodgehalt. Interessante und schmackhafte Gerichte aus der östlichen und westlichen Algenküche zeigen die ganze Vielfalt dieses traditionellen Lebensmittels, das in der veganen und makrobiotischen Ernährung als Alternative zu tierischen Produkten eingesetzt wird.

Algen als Alternative
Essbare Algen als Grundnahrungsmittel nutzen die Menschen in China, Polynesien, auf Hawaii und in den Inselregionen des Fernen Ostens vermutlich schon seit etwa 10.000 Jahren. Ostasiens lange Küsten mit reichhaltiger und vielfältiger Meeresflora sicherten die kostenlose Versorgung mit diesen proteinreichen Pflanzen, die wesentliche Mineralstoffe und Vitamine enthielten und wenig Fett, doch wertvolle Fettsäuren.
Auch in Europa waren Algen immer traditionelles Lebensmittel für Küstenbewohner: So kennt man etwa Laitue de mer (Meersalat) und Haricot de mer (Meeresspaghetti) in Nordfrankreich, Laver (Nori) und Kelp (Kombu), Carrageen (Irisch Moos) und Dabberlocks (Wakame) in Irland, Wales und Schottland. Doch während im Westen Algen mehr dazu beitrugen, das knappe Nahrungsangebot aufzustocken, und als Lebensmittel der kleinen Leute galten, schätzte man im Fernen Osten die Pflanzen aus dem Meer schon immer als gleichwertigen Bestandteil einer Ernährungsweise im Einklang mit der Natur.
Heute wird der überwiegende Teil der Algenernte in der Textil-, Leder- und Kosmetikindustrie genutzt. Algen sind Zusatzstoffe bei einer Vielzahl von Lebensmitteln oder finden als Nahrungsergänzungs- und Heilmittel Verwendung, denn sie zählen aufgrund ihres Nährstoffreichtums zum sogenannten Superfood.

Vollwertig und vegan
In den 1980er-Jahren hat man auch hierzulande Algen als vollwertiges Lebensmittel und pflanzliche Alternative zu Fisch und Fleisch entdeckt. Meeresgemüse und Algen tragen wesentlich dazu bei, dass auch bei vegetarischer Lebensweise die Versorgung mit den Makronährstoffen Eiweiß, Fett und Kohlenhydraten sowie den Mikronährstoffen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen gewährleistet ist. Reichlich vorhanden sind Proteine mit allen essenziellen Aminosäuren und Kohlenhydrate mit wichtigen Ballaststoffen.
Wie bei allen Pflanzen ist das Fettsäuremuster günstiger für den Organismus als bei tierischen Lebensmitteln, weil es das Risiko für ernährungsbedingte Krankheiten senkt. Die Meerespflanzen versorgen mit essenziellen Fettsäuren, darunter die lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren.
Bedeutsam für die Gesundheit sind auch Vitamine und Mineralstoffe. Viele Meeresgemüse enthalten mehr Vitamin C oder Beta-Carotin als Vorstufe zu Vitamin A als Obst und Gemüse. Sie sind eine der wenigen pflanzlichen Quellen für Vitamin B12, das sonst nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt. Genau wie Seefisch enthalten auch Meeresgemüse und Algen reichlich Jod, ein Spurenelement, das als Bestandteil der Schilddrüsenhormone zu den lebenswichtigen Mikronährstoffen zählt. Der Gesundheit kommt auch zugute, dass Meeresgemüse Mineralien aus dem Meerwasser absorbiert.

Buch-Tipp:
Dr. Barbara Rias-Bucher: Meeresgemüse und Algen. Kompakt-Ratgeber. Gesunde Lebensmittel aus dem Ozean. Mankau Verlag, 1. Aufl. Juli 2017, Klappenbroschur, 11,5 x 16,5 cm, durchgeh. farbig, 127 S., 8,99 Euro (D) ? 9,20 Euro (A), ISBN 978-3-86374-386-4.

Link-Empfehlungen:
Mehr Informationen zum Buch „Meeresgemüse und Algen“
Zur Leseprobe im PDF-Format
Mehr zur Autorin Dr. Barbara Rias-Bucher

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/idehb5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/nicht-fisch-nicht-fleisch-80773

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Firmenkontakt
Mankau Verlag GmbH
Frau Christina Bruckner
Reschstraße 2
82418 Murnau
+49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://www.themenportal.de/essen-trinken/nicht-fisch-nicht-fleisch-80773

Pressekontakt
Mankau Verlag GmbH
Frau Christina Bruckner
Reschstraße 2
82418 Murnau
+49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/idehb5

Familie Kinder Zuhause

real,- SB-Warenhaus GmbH spendet 62.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

real,- SB-Warenhaus GmbH spendet 62.000 Euro an das Deutsche Kinderhilfswerk

Die real,- SB-Warenhaus GmbH unterstützt die Arbeit des Deutschen Kinderhilfswerkes mit einer Spende von 62.000 Euro. Der symbolische Scheck wurde heute in der Markthalle Krefeld überreicht. Mit der Spende sollen vor allem Projekte der Kinderrechtsorganisation zur Förderung einer gesunden Ernährung von Kindern möglich gemacht werden.

„Ein großes Dankeschön an die real,- SB-Warenhaus GmbH, die mit ihrer Spende unsere Projekte für eine gesündere Ernährung von Kindern unterstützt. Die Folgen eines schlechten Essverhaltens dauern oft ein Leben lang. Starke Gewichtszunahme, Diabetes, Knochenschwäche oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen gründen oft auf falscher Ernährung in der Kindheit. Deshalb müssen wir möglichst frühzeitig Kindern die Vorteile einer gesunden und nachhaltigen Ernährung nahe bringen“, betont Birgit Schmitz, Vizepräsidentin des Deutschen Kinderhilfswerkes, heute bei der Scheckübergabe in Krefeld.

„Wir freuen uns riesig über die Spendensumme mit der wir die Projekte des Deutschen Kinderhilfswerkes unterstützen können. Insbesondere möchten wir uns bei unseren Kunden für die große Spendenbereitschaft im Rahmen unseres 10-jährigen „Meistermetzger-Jubiläums“ bedanken. sagt Michaela Uphues, Abteilungsleiterin Unternehmensverantwortung/CSR, real,- SB-Warenhaus GmbH.

Förderung einer gesunden Ernährung von Kindern
Um das Deutsche Kinderhilfswerk und die Projekte für eine gesunde Ernährung von Kindern zu unterstützen, konnten real,- Kunden Mitte September eine Woche lang mit ihrem Einkauf an der „Meistermetzger“-Theke in den real-Warenhäusern Gutes tun: Zum 10. Meistermetzgerjubiläum ging von jedem Einkauf an der Wursttheke ab einem Einkaufswert von zehn Euro ein Euro direkt an das Deutsche Kinderhilfswerk. Der Großteil der Spendensumme wird vor allem zur Förderung einer gesunden Ernährung von Kindern eingesetzt. So werden beispielsweise über den Ernährungsfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes Schulen, Vereine und andere Einrichtungen bei Kochkursen finanziell gefördert. Gemeinsam wird geschnippelt und gekocht, zugleich werden den Kindern spielerisch Grundlagen einer gesunden Ernährung nahe gebracht. Auch Eltern werden in die Projekte miteinbezogen, schließlich soll das Gelernte zuhause gleich umgesetzt werden.

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat in den letzten fünf Jahren durch seine Förderfonds 1.862 Projekte mit insgesamt rund 5.859.000 Euro unterstützt. Durch die Fonds erhalten Projekte, Einrichtungen und Initiativen finanzielle Unterstützung, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, zum Grundsatz ihrer Arbeit gemacht haben. Dabei geht es vor allem um Beteiligung in Bereichen demokratischer Partizipation, um Chancengerechtigkeit und faire Bildungschancen für benachteiligte Kinder, gesunde Ernährung oder kinder- und jugendfreundliche Veränderungen in Stadt und Dorf, auf Schulhöfen, Kita-Außengeländen oder Spielplätzen. Die Schaffung sinnvoller Freizeitangebote und Möglichkeiten zur Entwicklung einer kulturellen Identität, zu kultureller Bildung und Medienkompetenz sind ebenso Förderschwerpunkte.

real,- Meistermetzger-Konzept
Im Jahr 2007 hat real,- sein Konzept der Fleisch- und Wurstabteilung komplett überarbeitet. Dabei herausgekommen ist das auch noch nach 10 Jahren erfolgreiche „Meistermetzger-Konzept“. Der Kunde hat gerade beim Kauf von Fleisch und Wurst einen hohen Anspruch sowohl an die Produkte, aber auch an das Personal, das diese verkauft. Mit der Kombination von Tradition und Moderne wurde eine authentische Metzgereiatmosphäre geschaffen. Die Produktqualität hat dabei oberste Priorität, so stammt ein Großteil des Sortiments ausschließlich von ausgesuchten regionalen Betrieben. Selbstgemachte Fleisch und Wurstspezialitäten, wie hausgemachter Wurstsalat oder Fleischkäse, Verkostungen von Spezialitäten und besondere Angebote gehören beim „Meistermetzger“ zum Alltag wie auch die kompetente Beratung durch das Personal. Mit einem individuellen Schulungskonzept werden alle Verkäuferinnen und Verkäufer immer auf den neuesten Stand gebracht. Abgerundet wird das Konzept mit einer Heißen Theke an der es frisch zubereitete Frikadellen, Hähnchen, Schnitzel oder Fleischkäse gibt. Zum 10-jährigen Jubiläum des Meistermetzger-Konzeptes gibt es bei real,- das gesamte Jahr über verschiedene Aktionen. „Die Spendenaktion mit dem Deutschen Kinderhilfswerk war dabei sicherlich ein absolutes Highlight“, so Michaela Uphues.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 45 Jahren als Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland bundesweit für die Rechte der Kinder und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden, dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Kontakt
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Uwe Kamp
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
030-308693-11
presse@dkhw.de
http://www.dkhw.de

Medizin Gesundheit Wellness

Welt-Adipositas-Tag: Globales Problem, globale Verantwortung

Rich Goudis, CEO von HERBALIFE, über das Ausmaß, die Risiken und die Folgen der Erkrankung

Welt-Adipositas-Tag: Globales Problem, globale Verantwortung

Fakten zum Ausmaß von Adipositas (Bildquelle: @ Herbalife)

Man weiß, dass eine Sache sehr groß ist, wenn sie ihren eigenen Tag bekommt – so wie der Unabhängigkeitstag, der Neujahrstag oder wie heute: der Welt-Adipositas-Tag. Ziel dieses Tages ist es, dass sich Regierungen, medizinische Experten, Hilfsorganisationen und große wie kleine Unternehmen erneut der Aufgabe annehmen, die Verbreitung von Fettleibigkeit durch Investitionen in Behandlung, Bildung, Prävention und frühzeitige Intervention zu minimieren.

Das Traurige daran ist, dass das Ausmaß der Erkrankung so allgegenwärtig ist, hunderte Millionen von Familien betroffen sind und wir dennoch einen Tag dafür benötigen, der uns dies vor Augen führt.

Den Tatsachen von Fettleibigkeit ins Auge sehen
Heute sind weltweit mehr als 600 Millionen Menschen übergewichtig oder fettleibig. Hält diese aktuelle Entwicklung an, prognostizieren Experten bis zum Jahr 2025 einen Anstieg auf weltweit 2,7 Milliarden Betroffene. Innerhalb dieser Bevölkerungsgruppe werden etwa 177 Millionen von ihnen wegen krankhafter Adipositas medizinische Behandlung benötigen.

Wenn wir diesen Entwicklungen und Prognosen nicht entgegenwirken, erleben wir weitere Zunahmen an Herzkrankheiten, Diabetes, Lebererkrankungen und verschiedenen Krebsarten. Die weltweiten Kosten für die daraus resultierenden medizinischen Behandlungen könnten im nächsten Jahrzehnt auf jährlich mehr als eine Billion US-Dollar steigen und die bereits explodierenden Kosten im Gesundheitswesen noch weiter in die Höhe treiben.

Bei dieser Auflistung geht es nicht darum, Angst zu verbreiten. Stattdessen geht es am Welt-Adipositas-Tag darum, der Realität dieser Krise ins Auge zu sehen und Möglichkeiten zu nutzen, die Gesundheit der Menschen zu verbessern und so Leben zu retten.

Der Unterschied mit HERBALIFE
Wir bei HERBALIFE glauben an unsere Verantwortung, diesen Trends aktiv entgegenzuwirken. Denn wir wissen, dass Menschen unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse haben und dafür sind unsere Ernährungsschulungen und Trainings von größter Bedeutung. Gewicht zu reduzieren, ist eine sehr persönliche Angelegenheit und Umfragen belegen, dass Menschen gerne von anderen lernen, die Ähnliches durchgemacht haben. Die Menschen wollen auf ihrem Weg unterstützt und gecoacht werden.

Hinzu kommt, dass man eher in einem Kreis von Personen mit den gleichen Zielen erfolgreich ist, die Unterstützung und Ermutigung liefern und so die Motivation von allen aufrechterhalten. Bei HERBALIFE steht diese Philosophie im Zentrum unseres gesamten Geschäftsmodells. Seit 1980 arbeiten unsere leidenschaftlich engagierten Mitglieder Hand in Hand mit ihren Kunden an der Erstellung individueller Ernährungsprogramme und verhelfen ihnen durch Inspiration, Schulungen und Beratung zu einem gesunden, aktiven Lebensstil. Die Nutrition Clubs, Fit Camps und Weight Loss Challenges unserer Mitglieder sind nur einige wenige Beispiele dafür.

Der Welt-Adipositas-Tag ist kein Tag der Verzweiflung, sondern des Bewusstwerdens. Wir müssen alle gemeinsam daran arbeiten, die Verbreitung der Krankheit durch mehr Wissen, bessere Ernährung, gemeinschaftliches Handeln und einen gesunden, aktiven Lebensstil unter Kontrolle zu bringen. Wir alle tragen die Verantwortung, Teil der Lösung zu sein.

Über HERBALIFE
Unwiderstehliche Produkte | Soziale Verantwortung | Eine attraktive Geschäftsgelegenheit
Seit über 30 Jahren bietet HERBALIFE Ldt. (NYSE: HLF) all das. Mit HERBALIFE Produkten wurde 2013 ein konsolidierter Umsatz von über 4,8 Milliarden US-Dollar erzielt. Somit ist HERBALIFE Ldt. eine hochkarätige Marke im Ernährungs- und Beautysektor in mehr als 90 Märkten auf der ganzen Welt. Das Unternehmen unterstützt zudem die Herbalife Family Foundation und das Casa HERBALIFE Programm, durch das Kinder und Jugendliche mit gesunder Ernährung versorgt werden. Entdecken Sie, was Ihnen gut tut. Wenn Sie mehr über HERBALIFE erfahren möchten, besuchen Sie herbalife.de. Weitere Erfolgsgeschichten, Bewegungs- und Ernährungstipps von und rund um HERBALIFE finden Sie unter www.mein-bestes-ich.com

PR-Agentur

Kontakt
Serviceplan Public Relations & Content GmbH & Co. KG
Benjamin Majeron
Brienner Straße 45 a-d
80333 München
089/20504193
b.majeron@serviceplan.com
http://www.serviceplan-pr.de