Tag Archives: Erfurt

Wissenschaft Technik Umwelt

Dekarbonisierung der Energieversorgung und Sektorenkopplung zentrale Themen

Innovationsdialog: ThEEN legt Positionspapier für die 19. Legislaturperiode vor/ Dieter Ortmann als 1. Stellvertretender Vorsitzender bei anschließender Mitgliederversammlung gewählt

Dekarbonisierung der Energieversorgung und Sektorenkopplung zentrale Themen

Dr. Martin Gude, Michael Heinrich, Jana Liebe im Gespräch beim Innovationsdialog

Der 2. ThEEN-Innovationsdialog, veranstaltet mit dem Thüringer Zentrum für Existenzgründungen (ThEx) und der Thüringer Agentur für die Krea-tivwirtschaft (ThAK), stand im Licht der beginnenden Sondierungsgesprä-che für die neue Bundesregierung. Dr. Martin Gude vom Thüringer Minis-terium für Umwelt, Energie und Naturschutz berichtete zu landes- sowie bundespolitischen Energiethemen und informierte sich bei einem Rund-gang über die Fachausstellung zu neuen Produkten und Technologien.
Zeitgleich hat der ThEEN ein Positionspapier für die 19. Legislaturperiode des Bun-destages vorgelegt. In der neuen Legislaturperiode stehen wichtige gesamtgesell-schaftliche Entscheidungen für die weitere Gestaltung der Energiewende an. „Be-sonderes Augenmerk ist auf die zügige Dekarbonisierung der Energieversorgung und die konsequente Einbeziehung der Sektoren Wärme und Mobilität zu legen“, betont Fabian Hoppe, Vorstandsvorsitzender ThEEN und Prokurist bei H.M. Heiz-körper GmbH & Co.KG. „Dafür haben wir aus Thüringer Sicht konkrete Vorschläge erarbeitet.“
Bei der im Anschluss abgehaltenen Mitgliederversammlung wurden die im letzten Jahr eingeschlagene Richtung des Vereins und die durchgeführten maßgeblichen Strukturveränderungen als positiv bestätigt. Bedingt durch den Austritt von Dr. Armin Froitzheim bei SolarWorld Industries Thüringen GmbH wurde Dieter Ortmann von maxx solar & energie GmbH & Co.KG als erster Stellvertreter in den fünfköpfi-gen Vorstand gewählt. „Wir danken Dr. Froitzheim für seine sehr konstruktive Ar-beit und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Herrn Ortmann“, so Hoppe weiter.

Positionspapier für die 19. Legislaturperiode des Bundestags 2017-2021: https://www.theen-ev.de/de/pressemeldung/527.html?file=files/content/branchenmeldungen/2017/11/Positionspapier%20des%20ThEEN%20zur%2019.%20Legislaturperiode.pdf

BEE-Position: https://www.bee-ev.de/fileadmin/Veranstaltungen/Bundestagswahl_2017/BEE_Bundestagswahl_Broschuere_100_Prozent_EE_2017.pdf

Über den ThEEN e.V. :
Als Kompetenznetzwerk der Erneuerbaren Energien vertritt das Thüringer Erneuerbare Ener-gien Netzwerk (ThEEN) e.V. über seine Mitgliedsverbände sowie zahlreiche Einzelmitglieder, 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kommunen sowie Institutionen und vereint die Thüringer Leistungsträger aller regenerativen Energieformen.

Kontakt
Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V.
Jana Liebe
Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt
036166382280
jana.liebe@theen-ev.de
http://www.theen-ev.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Versicherungsagentur Erfurt / Sömmerda berät Kunden lokal

Direkte Beratung ist Gold Wert

Versicherungsagentur Erfurt / Sömmerda berät Kunden lokal

Verischerungsagentur in
Erfurt / Sömmerda

Besser lokal beraten: Versicherungsagentur für Erfurt Sömmerda und Umgebung

Eine Versicherungsagentur in Erfurt und Sömmerda hilft privaten und gewerblichen Kunden bei Themen wie Versicherung, Vorsorge, Finanzierung und Vermögen. Professionelle Beratung und individuelle, persönliche Betreuung sind das Erfolgskonzept für optimal angepasste Versicherungskonzepte.
Volker Hennig, Mitglied im Bundesverband der Sachverständigen für das Versicherungswesen, kennt die Probleme, die viele von uns haben: unzählige Versicherungen bei verschiedenen Anbietern lassen uns den Überblick komplett verlieren. Ab und an bekommt man Post mit dem Hinweis, dass bald wieder ein Beitrag abgebucht wird. Den zahlt man dann und hofft das Beste. Dabei ist es enorm wichtig, abgeschlossene Verträge regelmäßig zu prüfen. Gesetzliche Bedingungen können sich ändern, der Versicherungsschutz deckt vielleicht zu viel – oder noch schlimmer: zu wenig ab – und finanzielle Vorteile werden nicht voll genutzt. Mit seiner Versicherungsagentur in Erfurt möchte Volker Hennig als geprüfter Versicherungsfachwirt und Finanzanlagenvermittler (IHK) private und gewerbliche Kunden dabei unterstützen, Klarheit über ihre Versicherungssituation zu gewinnen.

Rabatte, Vorteile, Einsparungen – lokale Beratung macht“s möglich

Bestehende Verträge werden vom Team um Volker Hennig auf tarifliche Bedingungen geprüft und steuerliche oder gesetzliche Veränderungen werden sichtbar gemacht. Durch die professionelle Beratung ist es möglich, persönliche Rabattmerkmale auf Veränderungen zu prüfen und finanzielle Einsparungsmöglichkeiten wahrzunehmen. Besonders bei der Kfz-Versicherung, bei der die Einstufung oft nicht klar verständlich ist, können eventuelle Sondereinstufungen aufgedeckt werden. Die Mitglieder der Versicherungsagentur in Erfurt erklären dabei aufkommende Fragen verständlich und fundiert. Im Vergleich zu Versicherungs-Vergleichsportalen im Internet punktet das Versicherungsbüro zusätzlich mit besonderen Vorteilen für die Versicherungsnehmer, die so nur bei einer lokalen Beratung möglich sind. Und das ohne verstecke Kosten!

Optimaler Versicherungsschutz für Erfurt und Umgebung

Versicherungen sind kein Produkt, welches man einfach „von der Stange“ kaufen sollte! Der richtige Versicherungsschutz variiert individuell. Eine professionelle Beratung hilft, den Überblick zu bewahren, und spart unnötige Kosten. Die Versicherungsagentur Erfurt liegt zentral und gut erreichbar in der Landeshauptstadt von Thüringen. Anfragen können jedoch auch telefonisch und via Kontaktformular unter www.erfurt-versicherungen.de und www.versicherung-soemmerda.de erfolgen. Das Team von Volker Hennig freut sich auf Sie!

Volker Hennig – Versicherungsagentur in Erfurt und Sömmerda. Wir bieten kompetente Beratung in allen Fragen rund um Ihre Versicherung in den Regionen Erfurt und Sömmerda.

Mitgliedschaft IHK Nr: 177783
Steuer ID: 42386571011

Versicherungsvertreter nach §§84 ff HGB und §59 VVG
Registriernr: D-3OYP-GRVH1-45 gebundener Versicherungsvermittler nach § 34d Abs. 4 GewO
Registriernr: D-F-145-2ZSL-85 Finanzanlagenvermittler nach § 34f Abs.1 Nr.1 GewO
Vermittlerregistriernummer: D-3OYP-GRVH1-45

Registrierungsstelle: Deutscher Industrie- und Handelskammer (DIHK) e.V., Breite Straße 29, 10178 Berlin, Tel.: 0180 6 005850
www.vermittlerregister.info

Aufsichtsbehörde für die Erlaubnis nach § 34d GewO
Industrie- und Handelskammer Erfurt, Arnstädter Str. 34, 99096 Erfurt, Bundesland Thüringen, Telefon 0361 3484-206, Telefax 0361 3485-975, http://www.erfurt.ihk.de

Aufsichtsbehörde für die Erlaubnis nach § 34f GewO,
Stadtverwaltung Bürgeramt, Abteilung Gewerbe, Bürgermeister-Wagner-Straße 1, 99084 Erfurt, Tel.: 0361-6555444

Berufsrechtliche Regelungen
– § 34d, § 34f GewO
– §59-68 Versicherungsvertragsgesetz (VVG), Versicherungsvermittlungsverordnung (VersVermV)
– Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV)

Die beruflichen Regelungen können über die vom Bundesministerium der Justiz und der juris GmbH betriebenen
Homepages www.gesetze-im-internet.de eingesehen und abgerufen werden.

Firmenkontakt
Versicherungsagentur Volker Hennig
Volker Hennig
Juri-Gagarin-Ring 149
99084 Erfurt
0361 / 302 511 30
0361/ 6761 39 105
kontakt@erfurt-versicherung.de
https://www.erfurt-versicherung.de

Pressekontakt
kingnetz.de Internetmarketing
Andre Semm
Leipziger Platz 5
99085 Erfurt
0361 / 64417634
asemm@kingnetz.de
http://www.kingnetz.de

Sonstiges

Landgericht Erfurt verurteilt Four Gates AG aus Bautzen

Warum in Haustürsituation abgeschlossene Verbraucherverträge widerruflich sind? Four Gates AG: Widerruf von Genussrechten ist möglich, von Röhlke Rechtsanwälten

Landgericht Erfurt verurteilt Four Gates AG aus Bautzen

(NL/5987399061) Mit einem Urteil vom 15.08.2017 hat das Landgericht Erfurt die Four Gates AG aus Bautzen verurteilt. Four Gates AG muss einem Anleger seine auf zwei Genussrechtsverträge geleisteten Zahlungen in Höhe von etwas über 17.000 Euro zurückzuzahlen. Die Four Gates muss auch die Kosten der rechtsanwaltlichen Vertretung des Anlegers durch Röhlke Rechtsanwälte tragen.

Vertrag Haustürsituation

Das Landgericht ist damit unserer Argumentation gefolgt. Röhlke Rechtsanwälte hatten vorgetragen, ihr Mandant sei in einer Haustürsituation zum Abschluss der beiden Verträge bestimmt worden, allerdings ohne eine den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Belehrung über sein Widerrufsrecht nach dem Haustür-Gesetz erhalten zu haben. Die Belehrung der Four Gates war abweichend zum Text der Musterbelehrung verfasst worden, so dass hier die Gesetzlichkeit Fiktion nicht zugunsten der Four Gates eingreifen konnte, teilt Rechtsanwalt Christoph Hentze von der Berliner Rechtsanwaltskanzlei Röhlke mit, der den Fall bearbeitet hat.

Haustür-Gesetzt: Belehrung Widerruf – Frist

In Haustürsituationen abgeschlossene Verbraucherverträge sind widerruflich, allerdings nur 14 Tage lang. Nach der damaligen Gesetzlage lief diese 14 tägige Frist allerdings niemals an, wenn die Belehrung nicht ordnungsgemäß war. Der Verbraucher hat dann ein ewiges Widerrufsrecht. Viele Unternehmen hatten erhebliche Schwierigkeiten, trotz entsprechender gesetzlicher Vorgaben ordnungsgemäße Widerrufsbelehrungen zu schreiben, so dass ein juristischer Ansatz zum Ausstieg aus nachteiligen Verträgen stets auch über Widerrufsrechte gesucht werden kann. So auch in dem vom Landgericht Erfurt entschiedenen Fall.

Die Four Gates AG hatte eine Widerrufsbelehrung verwendet, die das Wörtchen frühestens im Zusammenhang mit dem Fristbeginn verwendete. Derartige Belehrungen sind vom Bundesgerichtshof schon in einer Vielzahl von Fällen für unwirksam erklärt worden und konnten nur dann wirksam sein, wenn die Belehrung im Übrigen den Vorgaben der gesetzlichen Musterbelehrung entsprach. Das aber war bei der Belehrung der Four Gates AG nicht der Fall, so dass der betroffene Anleger auch noch Jahre nach Vertragsschluss wirksam widersprechen konnte.

Besonders ist im Zusammenhang mit der vertraglichen Konstellation, dass die Four Gates AG nicht eine Gesellschafter-Beteiligung in Form eines Publikumspersonenfonds angeboten hatte, sondern echte Genussrechte. Für diese rechtliche Konstruktion gilt keinerlei Einschränkung bei einer vertraglichen Rückabwicklung nach entsprechender Erklärung eines Widerrufs. Der vertretene Mandant muss sich keinerlei Abzüge von seinen Ansprüchen mit Ausnahme der bereits erhaltenen Zahlungen gefallen lassen, so Rechtsanwalt Hentze.

Röhlke Rechtsanwälte empfehlen Betroffenen Verbrauchern umgehend fachkundigen juristischen Rat aufzusuchen, sofern sich Probleme bei den Verträgen mit der Four Gates AG ankündigen.

Röhlke Rechtsanwälte haben ihre Kernkompetenz im Bereich des Kapitalanlagenrechts und der angrenzenden Gebiete des Zivilrechts, insbesondere im Handels- und Gesellschaftsrecht.

Kapitalanlagenrecht
Hauptsächlich werden Anleger im Bereich unrentabler stille Beteiligungen oder steuerbegünstigter Immobilienfonds betreut. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Kleinverdienern, denen vermietete Eigentumswohnungen zur Altersvorsorge als „Immobilienrente“ schmackhaft gemacht wurden.

Handelsrecht
Ein wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt ist auch das Recht der Handelsvertreter, die Regelungen über Provisionen, Buchauszüge, Wettbewerbsverbote etc. Weitere Informationen unter: www.kanzlei-roehlke.de

Firmenkontakt
Röhlke Rechtsanwälte
Christian-H. Röhlke
Kastanienallee 1
10435 Berlin
49 30 715 206 71
anwalt@kanzlei-roehlke.de
http://

Pressekontakt
Röhlke Rechtsanwälte
Christian-H. Röhlke
Kastanienallee 1
10435 Berlin
49 30 715 206 71
anwalt@kanzlei-roehlke.de
http://www.kanzlei-roehlke.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Digitalisierung, ein Gewinn für die Energiewende

Die Zukunft sind neue digitale Geschäftsmodelle

Digitalisierung, ein Gewinn für die Energiewende

(Bildquelle: istock/ NicoElNino)

Erfurt, 24. August 2017: Zahlreiche Experten diskutieren über den Stand und die Perspektiven digitaler Geschäftsmodelle und -prozesse in der Energieversorgung mit Erneuerbarer Energien am 7. September im Atrium der Stadtwerke Erfurt. Unterstützt von der Technischen Universität Ilmenau als wissenschaftlichen Partner, veranstaltet der ThEEN zusam-men mit dem ITnet Thüringen e.V., dem Thüringer ClusterManagement der LEG Thüringen und den Stadtwerken Erfurt dieses Fachforum.

Ziel des Forums ist es, die Herausforderungen und die Potentiale von Digitalisierung und Ener-gieumstieg auf Erneuerbare Energien mit Vertretern aus Industrie, Energieversorgung, Hoch-schulen, Forschung und Entwicklung branchenübergreifend zu diskutieren sowie Hemmnisse und Lösungsansätze aufzuzeigen.

Digitale Prozesse unterstützen die Integration der fluktuierenden regenerativen Energien aus Sonne und Wind und ermöglichen auch die Erschließung von Energieeffizienzpotentialen in Un-ternehmen, Haushalten und öffentlichen Gebäuden. „Die zunehmenden dezentralen Einspeisungen auf Verteilnetzebene bewirken darüber hinaus, auch in diesem Netzbereich Fragen zur sicheren und stabilen Netzführung zu untersuchen und hierfür technische Lösungen zu schaffen, die bisher vorrangig auf Übertragungsnetzebene gelöst wurden“, so Professor Dr. Peter Bret-schneider von der TU Ilmenau. „Spannend ist zudem die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle, z.B. auf Basis von Blockchain, die teilweise disruptiven Charakter haben“, so Bretschneider weiter.

Bei der eintägigen Veranstaltung, die vom Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitaler Gesellschaft Wolfgang Tiefensee eröffnet wird, erfahren die Besucher im ersten Teil mehr zur Bedeutung der Digitalisierung für die Energiewende aus Sicht eines Übertragungsnetzbetreibers. Dafür wurde als Keynote-Speaker Dr. Klaus Sengbusch von 50Hertz Transmission GmbH gewonnen. Hartmut Entrup von Arvato Systems Perdata GmbH stellt vor, wie man mit Energiedaten neue Geschäftsmodelle entwickeln kann. In den darauffolgenden Themenblöcken werden das Digitale Management sowie die Sicherheit und die digitale Zukunft Thüringens beleuchtet.

Auf der ausgebuchten begleitenden Fachausstellung präsentieren Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen. Aussteller sind u.a.: Arvato Systems Perdata GmbH, August Brötje GmbH, Fraunhofer IOSB-AST, GEON Gesellschaft für energieoptimierte Nutzung GmbH, IfE Ingenieurbüro für Energiewirtschaft GmbH, maxx-solar & energie GmbH & Co.KG, Q-SOFT GmbH, Siemens AG, TenneT TSO GmbH, TÜV Thüringen e.V.

Weitere Informationen: https://www.theen-ev.de/de/fachforum-digitalisierung-der-energiewirtschaft.html

Als Kompetenznetzwerk der Erneuerbaren Energien, Energiespeicherung, Energieeffizienz und Sektorenkopplung vertritt das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. über seine Mitgliedsverbände Arbeitsgemeinschaft Thüringer Wasserkraftwerke, Bundesverband WindEnergie-Landesverband Thüringen, Erdwärme Thüringen, Fachverband Biogas-Regionalbüro Ost, SolarInput) sowie zahlreiche Einzelmitglieder, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kommunen und Institutionen mehr als 300 Unternehmen und vereint die Thüringer Leistungsträger aller regenerativen Energieformen.

Firmenkontakt
Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V.
Ursula Del Barba
Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt
036166382280
036166382289
ursula.delbarba@theen-ev.de
https://www.theen-ev.de/de/

Pressekontakt
Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V.
Jana Liebe
Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt
036166382280
036166382289
ursula.delbarba@theen-ev.de
https://www.theen-ev.de/de/

Bildung Karriere Schulungen

„Ich möchte NLP nach Erfurt bringen!“

Maik Lärz ist fest entschlossen, den Menschen in Erfurt NLP näher zu bringen. Dehalb findet am 26.08.2017 der erste NLP-Infotag in Erfurt statt.

Landsiedel NLP Training ist stolz darauf, neben zahlreichen Standorten in ganz Deutschland nun gemeinsam mit Maik Lärz auch in Erfurt NLP-Seminare anzubieten.

Im neurolinguistischen Programmieren (NLP) gibt es viele kleine Werkzeuge, mit denen man schnell große Erfolge erzielen kann. Diese Werkzeuge ermöglichen unter anderem eine bessere Kommunikation. Sie können sowohl im Beruf, als auch im Privatleben nützlich sein und das Leben angenehmer und einfacher machen.

Einige dieser Werkzeuge werden den Teilnehmern bei dem NLP-Infotag in Erfurt vorgestellt. Einzelne NLP-Methoden wie die Teilearbeit werden anhand von praktischen Übungen vermittelt, sodass die Teilnehmer die eigene Motivation erhöhen und innere Konflikte erkennen können.

Der NLP-Infotag in Erfurt wird von Maik Lärz geleitet. Maik Lärz ist NLP-Master, Mentalcoach, wingwave®-Lehrtrainer sowie NLC- Lehrtrainer. Er hat jahrelange Erfahrung im Bereich des Coachings und hat seinen Schwerpunkt auf Motivation, sowie auf das Auflösen von Blockaden, Ängsten und Stress gelegt.

Ganz nach dem Motto „NLP für Alle“ möchte Maik Lärz den Teilnehmern das NLP näher bringen. Für die Teilnahme ist eine kurze Online-Anmeldung auf www.landsiedel-seminare.de/infotag-erfurt erforderlich. Der nächste NLP-Infotag in Erfurt findet am 26.08.2017 von 09:00 – 14:00 Uhr statt.

Nächstes Jahr wird auch der Inhaber und Gründer von Landsiedel NLP Training, Stephan Landsiedel, nach Erfurt kommen und dort das siebentägige NLP-Seminar NLP in a Week Original veranstalten.

Termine für den Standort Erfurt
Infotag:
26.08.2017
07.10.2017
07.02.2018
Seminarzeiten jeweils 9:00 bis 14:00 Uhr

NLP in a Week:
19.11.2018 – 25.11.2018

Weitere Informationen auf www.landsiedel-seminare.de/nlp/nlp-in-erfurt.html

Landsiedel NLP Training ist das größte NLP Trainingsinstitut mit über 25 Standorten in Deutschland. Angeboten werden NLP-Ausbildungen, Seminare, Events und Webinare sowie eine große Palette an kostenlosen Abendseminaren, Emailtraining, und vieles mehr. Gegründet wurde Landsiedel NLP Training von Diplom-Psychologe und NLP-Master-Trainer Stephan Landsiedel. Sitz des Unternehmens ist Kitzingen.

Firmenkontakt
Landsiedel NLP Training
Stephan Landsiedel
Friedrich-Ebert-Straße 4
97318 Kitzingen
09321-9266140
info@landsiedel-seminare.de
http://www.landsiedel-seminare.de

Pressekontakt
Landsiedel NLP Training
Christina Uhl
Friedrich-Ebert-Straße 4
97318 Kitzingen
09321-9266140
christina.uhl@landsiedel-seminare.de
http://www.landsiedel-seminare.de

Wissenschaft Technik Umwelt

SLM Solutions zeigt neueste Technik und umfassendes Know-how auf der Rapid.Tech 2017

SLM Solutions zeigt neueste Technik und umfassendes Know-how auf der Rapid.Tech 2017

(Mynewsdesk) Die Potenziale der additiven Fertigung präsentiert die SLM Solutions Group AG auf der Kongressmesse Rapid.Tech 2017 in Erfurt. SLM Solutions zeigt aktuellste Trends und neueste Technik und ergänzt das Programm der Kongressmesse vom 20. bis zum 22. Juni 2017.

In den Bereichen Additive Manufacturing (AM) und 3D-Druck hat sich die Rapid.Tech in den letzten dreizehn Jahren zu einer der international führenden Veranstaltungen entwickelt. Die einzigartige Kombination von Fachmesse und hochkarätigem Kongress mit Anwendertagung für neue Technologien hat die Teilnehmer überzeugt. Die Rapid.Tech bietet sowohl Einsteigern in diese zukunftsweisende Technologie als auch Experten eine herausragende Plattform für den wissenschaftlichen sowie anwendungsspezifischen Austausch.

Die Potenziale der additiven Fertigung zur individuelleren, schnelleren und ressourcensparenden Produktion treiben die Entwicklung neuer Materialien, Maschinen, Verfahren und IT-Lösungen rasant voran. In Erfurt präsentiert die SLM Solutions Group AG aus Lübeck als ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie in Halle 2 am Messestand 928 die neue SLM 280 2.0 mit 2x 700 W Lasern. Diese Maschine bildet den gesamten Prozess des Seletive Laser Melting (SLM)-Verfahrens ab. Die SLM 280 2.0 ist als „Universalanlage“ konzipiert, die sowohl im F+E-Bereich als auch für die Produktion von hochkomplexen Bauteilen eingesetzt wird.

Das Fachforum Luftfahrt bereichert SLM Solutions mit einem Praxisbeitrag. David Wilckens, Head of Business Development Aerospace Industries bei SLM Solutions, berichtet am 22. Juni unter dem Titel: „ Anwendung des Selektiven Laserschmelzens in der Luft- & Raumfahrt“ über aktuelle Trends und gibt Einblicke, wie realisierte Bauteile in der Praxis mit der SLM Fertigungstechnologie entstehen.

Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen, die Additive Manufacturing bietet. Der globale AM-Markt verzeichnet seit 2010 jährliche Wachstumsraten zwischen 20 und 30 Prozent. Laut einer Studie der internationalen Managementberatung Bain & Company wird diese Dynamik in den kommenden Jahren noch an Fahrt gewinnen. Stefan Ritt, VP-Head of Global Marketing and Communications erläutert: „Unser Ziel ist die Erforschung und Entwicklung von effizienten und hochqualitativen Lösungen für die Produktion von Prototypen, Kleinserien und individuellen Serienprodukten unter der Prämisse, dem Kunden eine höchstmögliche Produktivität bei gleichzeitiger Flexibilität zu liefern. Die Rapid.Tech greift diesen Trend auf und widmet ihm mit dem Fachforum 3D Metal Printing eine eigene Plattform zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Wir gehen mit den Besuchern in den Dialog und freuen uns auf viele gute Fachgespräche.“ 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SLM Solutions

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/c1okd1

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-zeigt-neueste-technik-und-umfassendes-know-how-auf-der-rapid-tech-2017-77050

SLM
Solutions aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie
(auch allgemein als 3D-Druck bezeichnet). Das Unternehmen konzentriert sich
auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten
Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting)
sowie der Vakuum- und Metallgießanlagen. SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr
als 240 Mitarbeiter in Deutschland und den USA. Die Produkte werden weltweit von
Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem
Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt. SLM Solutions steht für
technologischen Fortschritt und innovative und hocheffiziente integrierte
Systemlösungen.

http://www.slm-solutions.com

Firmenkontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://www.themenportal.de/energie/slm-solutions-zeigt-neueste-technik-und-umfassendes-know-how-auf-der-rapid-tech-2017-77050

Pressekontakt
SLM Solutions
Stefan Ritt
Roggenhorster Strasse 9c
23556 Lübeck
0451-160820
info@slm-solutions.com
http://shortpr.com/c1okd1

Tourismus Reisen

Thüringen geht neue Wege

Noch bis zum 22. September 2016 sucht Thüringen per Crowdinnovation-Kampagne Ideen für das Tagungskonzept Thüringen

Bis 2017 wird Erfurt zum zentralen Reiseknoten (ICE-Knoten) Deutschlands ausgebaut. Schnelle Erreichbarkeit, kurze Wege vor Ort und eine hohe Dichte an authentischen und lebendigen Kulturorten sind entscheidende Wettbewerbsvorteile für den Tagungsstandort Thüringen. Thüringen hat einen Wettbewerb gestartet, bei dem Ideen für ein innovatives Tagungskonzept für Thüringen gesucht werden. Die Thüringer Tourismus GmbH ist damit das erste touristische Unternehmen in Deutschland, das eine Crowdinnovation-Kampagne umsetzt. Bis zum 22. September 2016 kann sich jeder an dem Wettbewerb beteiligen und Ideen für innovative Produktideen rund um das Tagungsprodukt Thüringen einreichen. Die Kampagne läuft auf der Open Innovation Plattform „Innovationskraftwerk“.

Open Innovation oder auch Crowdinnovation genannt, beschreibt die Generierung, Sammlung, Bewertung und Auswahl geeigneter Ideen für Verbesserungen und Neuerungen eines Produkts oder einer Dienstleistung. Der Prozess bezieht alle Interessengruppen von der Privatperson bis zum Konzern aktiv in die Ideensammlung ein. Dadurch nutzt ein Unternehmen ein wichtiges Gut: Das Wissen und die Fähigkeiten seiner Partner und Kunden.
„Wir möchten für Thüringen ein Tagungskonzept erstellen, das sich möglichst nah an den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden orientiert.“, erklärt Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH und fügt hinzu „Innovative Konzepte entstehen nicht in einem luftleeren Raum. Mit der Kampagne öffnen wir uns bewusst für den Dialog nach außen und wie so oft ist die Crowd – also die Masse – klüger als der Einzelne.“

Die Kampagne läuft über die Open Innovation Plattform „Innovationskraftwerk“. Nach einmaliger Registrierung erhält der Nutzer einen Überblick über die laufenden Wettbewerbe und kann sich daran beteiligen. Der Ideenwettbewerb zum Tagungskonzept Thüringen trägt den Titel „Überall kann jeder, nur Thüringen kann mittendrin“. Zunächst wird mit Hilfe von kurzen Videos ein Überblick über charakteristische Themen für Thüringen gegeben. Darunter unter anderem Thüringer Besonderheiten, außergewöhnliche Tagungsorte oder Kulinarik und Mobilität. Zu Wort kommen Thüringer Tagungsakteure. So wird die grobe Richtung vorgegeben und es können sich auch Unternehmen oder Personen beteiligen, die das Produkt noch nicht im Detail kennen. Bis zum 22. September 2016 besteht die Möglichkeit Ideen einzureichen, die dann im Anschluss von einer Jury bewertet werden. Die besten drei Ideengeber erhalten einen Preis im Gesamtwert von 3.000,- Euro. Die Ergebnisse der Kampagne werden am 18. November 2016 in Erfurt, im Rahmen des ICE-Knoten Forums vorgestellt.

Die Erstellung eines Tagungskonzeptes für Thüringen ist eine gemeinsame Initiative der Arbeitsgruppe Tourismus im Rahmen des Projekts „ICE-Knoten“ des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Wirtschaft und digitale Gesellschaft. Mehr Informationen zur Kampagne unter diesem Link

Weimar, Erfurt, Wartburg, Rennsteig, Thüringer Wald, Kultur, Wandern, Wellness – mit diesen und vielen Schlagwörtern mehr wirbt die Thüringer Tourismus GmbH (TTG) für das Reiseland Thüringen im In- und Ausland. Die Thüringer Tourismus GmbH ist die touristische Marketingorganisation des Freistaates Thüringen, zu deren Aufgaben und Zielen das Außenmarketing, die Image- und Produktwerbung sowie die Erbringung von Dienstleistungen auf dem Gebiet der Reisevermittlung gehört. Dazu betreibt die Thüringer Tourismus GmbH ein zentrales Reservierungs- und Informationssystem sowie die erste Tourist Information für ein gesamtes deutsches Bundesland. Diese bietet zusätzlich eine Beratung vor Ort sowie den Verkauf von Reiseliteratur, Souvenirartikeln und Fahrkarten der örtlichen Verkehrsbetriebe an. Dazu ist die Thüringer Tourismus GmbH Herausgeber der Thüringen Card, einer All-Inklusive-Karte, mit der über 200 Thüringer Einrichtungen wie Museen, Burgen und Schlösser, Freizeitparks oder Spaßbäder besucht werden können. Gesellschafter der Thüringer Tourismus GmbH ist zu 100% der Freistaat Thüringen.
Weitere Informationen: www.thueringen-entdecken.de

Kontakt
Thüringer Tourismus GmbH
Mandy Neumann
Willy-Brandt-Platz 1
99084 Erfurt
0361-3742-219
neumann@thueringen-tourismus.de
http://www.thueringen-entdecken.de

Sonstiges

Investor Days Thüringen bringen innovative Start-ups und Investoren in Erfurt zusammen

Investor Days Thüringen bringen innovative Start-ups und Investoren in Erfurt zusammen

(Mynewsdesk) Erfurt, 14. Juni 2016 – Ein Theater, echte Gründerinnen und Gründer sowie 21 Stories. Das war der 13. Thüringer Elevator Pitch im Rahmen der Investor Days Thüringen im Erfurter Theater. Jeweils in nur drei Minuten mussten die „Pitcher“ das Geschäftsmodell erklären, sich von der Konkurrenz abheben und damit potentielle Investoren überzeugen. Unter dem etablierten Slogan „Idee sucht Kapital – Idee sucht Know-how“ präsentierten am Dienstagabend 21 Jungunternehmer ihre Konzepte und Geschäftsideen. Vier davon wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Insgesamt 69 regionale und nationale Jungunternehmen hatten sich mit ihrer Geschäftsidee für eine Teilnahme an den Investor Days beworben. Alle sind auf der Suche nach Investoren, Kooperationspartnern und Netzwerkkontakten. 21 ausgewählte ganz junge innovative Start-ups hatten am Dienstag die Gelegenheit, ihre Ideen und Konzepte in jeweils drei Minuten einem Fachpublikum vorzustellen. Weitere 18 Firmen präsentierten den Gästen ihre Geschäftsideen in einer Innovationsarena.

Zur Begrüßung stimmte Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, das Publikum zum Thema “Rahmenbedingungen für innovative Gründungen in Thüringen ein. Ihm folgte im Programm der international erfahrene Internet-Pionier, Gründervorbild und erfolgreicher Investor Stephan Schambach.

„Wir haben heute tolle Präsentationen und eine breit besetzte Innovationsarena gesehen. Das zeigt uns welches Potenzial in deutschen Start-Ups, und speziell in jungen, innovativen Thüringer Unternehmen steckt. Alle Teilnehmer profitierten auf unserer Veranstaltung von der Möglichkeit, mit zahlreichen Investoren auf Augenhöhe ins Gespräch zu kommen und zusätzlich zukünftige Geschäftspartner und Multiplikatoren kennenzulernen“, erklärt Christiane Kilian von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen.

Im Vorfeld der Veranstaltung kamen Experten der Venture Capital-Branche in einem Fachgespräch mit Vertretern der Landesregierung und den Veranstaltern zusammen, um über die Rahmenbedingungen für Finanzierungen in innovative Start-ups zu diskutieren.

Dass in Thüringen neue Wege gegangen werden, zeigte sich ebenfalls in der Publikumsabstimmung. Hier erhielten alle Teilnehmer im Vorfeld einen fiktiven Investitionsbetrag von 500.000 Euro. Dieser konnte in das überzeugendste innovative Start-up im Laufe des Tages investiert werden. Als Sieger standen am Ende des Tages folgende innovative Jungunternehmen fest.

Preis der Ernst&Young GmbH (spezialisierte Beratung im Wert von 2.000 Euro):

Den Preis der Ernst&Young GmbH geht an die NOVUM engineering GmbH.
Das Unternehmen entwickelt kompakte, intelligente Leistungselektronik, die erstmals eine integrierte Echtzeitüberwachung und eine automatische Fehlerkorrektur für Batterien, Solaranlagen und Brennstoffzellensysteme bietet.

Preis der GRUENDEL Rechtsanwälte (Rechtsberatung im Wert von 2.000 Euro):

Den Preis der GRUENDEL Rechtsanwälte erhält die VivoSensMedical GmbH. Das Unternehmen ist ein Medizintechnik Startup, das sich der Frauengesundheit verschrieben hat. Mit dem ersten Produkt hat das Unternehmen eine moderne e-health Lösung entwickelt, die es erstmals ermöglicht, den gesamten weiblichen Zyklus abzubilden und somit den Eisprung und die fruchtbaren Tage präzise zu bestimmen – ideal zur medizinischen Zyklusdiagnostik, Empfängnisoptimierung oder natürlichen Verhütung.

Preis von APROPRO (Projektmanagement im Wert von 2.000 Euro):

Den Preis der APROPRO erhält die R3 Communications GmbH. Das Unternehmen vermarktet eine Technologie zur echtzeitfähigen und hochzuverlässigen drahtlosen Industriekommunikation. Mit dieser Technologie wendet sich das Unternehmen an die Märkte industrieller Automatisierung, Automotive und Aerospace.

Publikumspreis für den besten Pitch von cellulart.tv filmproduktion GbR (Imagefilm):

Den Publikumspreis erhält die Upyama GmbH. Das Unternehmen ist das grüne, regionale Amazon Deutschlands und setzt neue Standards für nachhaltigen Konsum in einer digitalen Welt. Das Unternehmen bietet Spotting-App, Shopping-Marktplatz und Forum in einem und gibt seinen Nutzern die Möglichkeit regional grüne Einkaufsmöglichkeiten und Spots in einem Umkreis von 100km zu finden, vor Ort Produkte & Dienstleistungen zu kaufen oder online zu bestellen.

Zu den Gewinnern der vergangenen Jahre zählen u.a. die Green City Solutions (www.greencitysolutions.de) und die dropnostix GmbH (www.dropnostix.de): Beide Unternehmen haben mit ihren Produktneuheiten erfolgreich am Markt Fuß gefasst und sorgen auch international für Aufmerksamkeit.

Die Investor Days Thüringen 2016 sind eine Initiative der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) mit dem Projekt „ThEx innovativ“ und der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t), die innovative Start-Ups und Wachstumsunternehmen mit potenziellen Geschäftspartnern sowie mit Investoren und Business Angels zusammenbringt. Zwei spannende Tage mit interessanten Projekten, zahlreichen Investoren, einem großen Netzwerk aus Branchenkontakten sowie Entscheidern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik stehen dabei auf dem Programm.

Mehr Informationen zu den Investor Days Thüringen 2016 unter: www.thex.de/innovativ/investor-days .
Honorarfreies Bildmaterial zur Verwendung im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://www.mynewsdesk.com/de/tower-pr/latest_media/tag/elevator-pitch

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/aco73m

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/investor-days-thueringen-bringen-innovative-start-ups-und-investoren-in-erfurt-zusammen-64910

Über die ThEx innovativ:
ThEx innovativ ist ein Projekt der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und wird gefördert vom Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/investor-days-thueringen-bringen-innovative-start-ups-und-investoren-in-erfurt-zusammen-64910

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/aco73m

Wissenschaft Technik Umwelt

WSB Projekt GmbH baut Windgeschäft in Thüringen aus

Projektpipeline: 200 Megawatt bis 2020 geplant

Erfurt/Dresden, 14. April 2016 – Ärmel hochkrempeln für die Energiewende in Thüringen: Die WSB Projekt GmbH startet mit gut gefüllter Projektpipeline im Freistaat durch. Heute wird dazu mit Gästen aus Politik, Verbänden, Forstwesen und Wirtschaft die Eröffnung des Regionalbüros in der Landeshauptstadt Erfurt gefeiert. Büroleiter am neuen WSB-Standort ist Jens Wittrich. Im Landkreis Nordhausen starten dieser Tage die Bauarbeiten für einen 14,4-Megawatt-Windpark, der 2017 ans Netz gehen soll.

Bis 2040 will der Freistaat Thüringen seinen Energiebedarf zu 100 Prozent aus einem Mix regenerativer Energien decken. Die Vorrangfläche für die Windstromerzeugung wurde dazu von 0,3 auf ein Prozent der Landesfläche vergrößert und auch der Wald wird unter bestimmten Bedingungen für die Windenergie geöffnet. WSB mit Hauptsitz in Dresden nutzt diese Chance und legt mit einer Niederlassung in Erfurt den Grundstein für weiteres regionales Wachstum. Die Projektpipeline dafür ist gut gefüllt mit Planungen von 200 Megawatt bis zum Jahr 2020.

„Die Politik hat das Potenzial erkannt und schlägt den richtigen Weg ein. Wir übersetzen das Ziel zusammen mit lokalen Entscheidern, Bürgern und Genehmigungsbehörden in konkrete Maßnahmen“, so Markus Brogsitter, Geschäftsführer der WSB Projekt GmbH. Brogsitter weiter: „Wir sehen in Thüringen eine Vielzahl möglicher Windparkstandorte, die verträglich für die Umwelt sind“. Die Entscheidung ein Büro in der Landeshauptstadt zu eröffnen, kommt deshalb zum richtigen Zeitpunkt. Dazu Büroleiter Jens Wittrich: „WSB greift auf 20 Jahre Erfahrung in der Windparkplanung zurück. Das kommt uns auch hier in Thüringen zugute. Wir werden die Projekte verantwortungsvoll mit allen daran beteiligten Partnern umsetzen.“

Sichtbares Ergebnis der laufenden Planungen: In Wipperdorf im Landkreis Nordhausen sollen sich künftig sechs Windenergieanlagen des Herstellers Nordex vom Typ N117 drehen. Die Bauarbeiten laufen jetzt an. WSB ist bereits seit 2015 in Thüringen mit dem Windpark Pölzig im Landkreis Greiz vertreten. Die zwei Windräder mit einer installierten Leistung von zusammen 6,34 MW liefern pro Jahr so viel grünen Strom wie rund 5.000 Haushalte verbrauchen.

Die WSB Neue Energien Gruppe mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern für Erneuerbare-Energien-Projekte. Das Kerngeschäft liegt in der Projektentwicklung und im Betrieb von Wind- und Photovoltaikparks auf dem internationalen Markt mit Schwerpunkt Europa. Seit 1996 hat WSB mehr als 400 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 730 Megawatt installierter Leistung und einem Projektvolumen von 1,1 Milliarden Euro errichtet. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind 200 Mitarbeiter tätig.

Kontakt
WSB Neue Energien Holding GmbH
Kathrin Balzer
Schweizer Straße 3 a
01069 Dresden
0351 21183400
k.balzer@wsb.de
http://www.wsb.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bühne frei für innovative Geschäftsideen – Investor Days Thüringen bringen Gründer und Investoren in Erfurt zusammen

Bühne frei für innovative Geschäftsideen - Investor Days Thüringen bringen Gründer und Investoren in Erfurt zusammen

(Mynewsdesk) Erfurt, 05. April 2016 – Am 14. und 15. Juni dieses Jahres bieten die Investor Days Thüringen jungen, ambitionierten Unternehmen die Gelegenheit, ihre Geschäftsideen einem großen Publikum vorzustellen. An zwei Tagen treffen die Jung- und Wachstumsunternehmen auf Investoren, Vertreter aus Wirtschaft und Politik sowie auf zahlreiche Branchengrößen. Mit über 500 erwarteten Gästen sind die Investor Days eines der größten Gründer-Events deutschlandweit.

Die Investor Days Thüringen bestehen aus zwei Veranstaltungen: dem „Thüringer Elevator Pitch“ und „Meet the Rising Stars“ am Folgetag. 500 Besucher, darunter mehr als 60 Investoren aus dem In- und Ausland, werden erwartet. Neben den präsentierten Geschäftsideen auf der Bühne und in der Innovationsarena lädt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zum Netzwerken ein.

Thüringer Elevator Pitch – „Idee sucht Kapital – Idee sucht Know-how“

Alle Bewerberinnen und Bewerber für den ersten Tag erhalten einen Stand in der Innovationsarena, um sich Investoren und zukünftigen Kooperationspartnern zu präsentieren. 15 ausgewählte Projekte haben die Möglichkeit, ihre Geschäftsmodelle auf der Bühne zu pitchen. In 180 Sekunden muss die Geschäftsidee Publikum und potenzielle Investoren überzeugen. Im Gegenzug erhalten sie kostbare Impulse und zielführendes Feedback durch das Publikum, bestehend aus Investoren und potenziellen Geschäftspartnern. Zusätzlich erhalten die fünf besten Pitcher wertvolle Preise, darunter eine Rechtsberatung durch GRUENDELPARTNER oder ein Beratungspaket durch die Wirtschaftsprüfer von Ernst & Young.

Den exklusiven Rahmen für die Veranstaltung bietet in diesem Jahr die Bühne des Erfurter Theaters.

Meet the Rising Stars – „Erfolge ausbauen – Kooperationen vertiefen“

Der Fokus des zweiten Tages liegt insbesondere auf innovativen Technologieunternehmen in der Wachstumsphase, die auf der Suche nach Kooperationspartnern oder Investoren für eine Anschlussfinanzierung sind. 20 ausgewählte Unternehmen werden in jeweils 10 Minuten potentiellen Investoren präsentiert. Im Anschluss stehen diese in weiteren fünf Minuten Rede und Antwort. Die Präsentationen finden zeitlich gestaffelt in drei Panels, Biotech & Medizin, Wirtschaft 4.0 inkl. IT & Medien und offene Technologien, statt.

Die Start-Ups und Wachstumsunternehmen werden bei den Investor Days einem ausgewählten Kreis internationaler Investoren vorgestellt – neu dabei sind in diesem Jahr neben Frühphaseninvestoren auch weitere Investorengruppen der Bereiche Private Equity, Family Offices und Corporate Venture. Im Vorfeld können sich die Teilnehmer an einem von vier ganztägigen Workshops– unter Anleitung professioneller Coaches auf ihre Aufgabe vorbereiten und sich wertvolle Tipps einholen.

In den vergangenen Jahren präsentierten bereits über 200 Start-Ups und Wachstumsunternehmen ihre Konzepte. Daraus haben sich zahlreiche Unternehmen entwickelt, die auch internationale Erfolge verzeichnen können. Dénes Honus, CEO einer der Vorjahressieger „Green City Solutions“, wurde erst kürzlich in die Forbes-Liste „30 under 30: Social Entrepreneurs“ gewählt. Das Produkt seiner Firma ist ebenfalls erfolgreich – der CityTree sorgt bereits in mehreren europäischen Städten, darunter die Hauptstädte Oslo und Berlin, für saubere Luft und lädt zur Rast ein. Alle Highlights aus dem letzten Jahr gibt es noch einmal im Video unter: http://bit.ly/1U6NniZ.

Die Bewerbung zur Veranstaltung ist für Pitcher noch bis zum 09. Mai 2016 über das Online-Formular möglich und an beiden Tagen kostenfrei. Die Anmeldefrist für Investoren und Gäste endet am 07. Juni 2016. Die Teilnahme ist für Gäste und Investoren am ersten Tag kostenfrei. Investoren erhalten am zweiten Tag bei „Meet the Rising Stars“ für 200 Euro (zzgl. USt) exklusiven Zugang zu innovativen Wachstumsunternehmen.

Mehr Informationen zu den Investor Days Thüringen 2016 unter: www.thex.de/innovativ/investor-days.

Honorarfreies Bildmaterial zur Verwendung im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung finden Sie hier: http://www.mynewsdesk.com/de/pr/latest_media/tag/investordays

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/03xpq2

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/buehne-frei-fuer-innovative-geschaeftsideen-investor-days-thueringen-bringen-gruender-und-investoren-in-erfurt-zusammen-38711

Über die Investor Days Thüringen:

Investor Days Thüringen 2016 ist eine Initiative der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) und der beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t),
die innovative Start-Ups und Wachstumsunternehmen mit potenziellen
Geschäftspartnern sowie mit Investoren und Business Angels
zusammenbringt. Der bisher 12-mal durchgeführte Thüringer Elevator
Pitch hatte sich als Vorgängerveranstaltung zu einer festen Größe der
mitteldeutschen Gründerszene und zu einer der größten Veranstaltungen
ihrer Art in Deutschland entwickelt. Mit dem neuen Format der Investor
Days Thüringen und mit 500 erwarteten Fachbesuchern und Gästen soll
dieser Erfolg ausgebaut werden.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/buehne-frei-fuer-innovative-geschaeftsideen-investor-days-thueringen-bringen-gruender-und-investoren-in-erfurt-z

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/03xpq2