Tag Archives: Entschlackung

Medizin Gesundheit Wellness

Detox Tinktur – die natürliche Entgiftung des Körpers

Sie fühlen sich oft kaputt und ausgepowert? Wenig Schlaf, häufiges Krank sein, unregelmäßiges und ungesundes Essen und eine ungesunde Haut haben sich in den Alltag schon festgesessen? Dann ist es höchste Zeit etwas zu ändern. Die Fushi Detox Tinktur

Detox Tinktur - die natürliche Entgiftung des Körpers
Detox Tinktur zur Entschlackung und Entgiftung des Körpers.

Der Stress des Alltags wird häufig ignoriert, bis wir eine Warnung von unserem Körper bekommen, dass eine gewissen Grenze erreicht ist. Durch diesen dauerhaften Stress produziert der Körper zu viele Toxine und wird sozusagen vergiftet. Deshalb benötigt der Körper Ruhephasen und Zeit zum Entgiften. Das ist das Stichwort: Entgiftung. Detox Kuren und Tinkturen sind nicht nur bei den Hollywood Stars absolut angesagt. Auch bei uns sind die Entgiftungstinkturen total “hip“, denn sie helfen bei der Entschlackung und Entgiftung des Körpers. Zudem verbessert sich unser Wohlbefinden und wir fühlen uns fitter, gesünder und lebendiger. Nicht zu schweigen, von den Kilos, die dadurch verschwinden. Wenn die eigenen Reserven also aufgebraucht sind, ziehen Sie den Stecker und tun Sie Ihrem Körper, Ihren Organen und Ihrer Seele etwas gutes. Die Fushi Detox Tinktur von rilyestore.de, erhältlich unter http://www.rileystore.de/entgiftung-tinktur-100-ml?c=7 hilft genau bei dieser Entgiftung des Körpers.
Aber nicht nur durch Stress und ungesunde oder unausgeglichene Ernährung vergiftet sich der Körper, auch Umwelteinflüsse tragen dazu bei, dass sich in unserem Körper schädliche und ungesunde Stoffe ansammeln. Die Fushi Entgiftungskur ist eine Kombination von natürlichen Pflanzenstoffen, die speziell entwickelt wurde und zusammen eine synergetische Wirkung besitzen. Perfekt für die Entschlackung und Entgiftung der Organe und des Körpers. Die Entschlackung beginnt im Blutkreislauf und geht dann weiter in den Verdauungstrakt, wo sie Magen, Leber, Gallenblase und Ausscheidungsorgane von den Schadstoffen befreit und und das Lebensgefühl deutlich verbessert. Die Löwenzahnwurzel, aus der die Tinktur besteht, hilft dem Magen, Verdauungssäfte zu produzieren, sodass Organe wie beispielsweise die Nieren gereinigt werden. Zudem wirkt Löwenzahn harntreibend und unterstützt bei der Entwässerung und hilft bei der Aufspaltung und Ausscheidung von Giftstoffen, die für unseren Körper schädlich sind. Darüber hinaus ist in der Detox Tinktur Vitamin C und Eisen enthalten, welche unterstützend bei der Reinigung des Blutes wirken.
Die Fushi Detox Tinktur ist bei rileystore.de unter http://www.rileystore.de/entgiftung-tinktur-100-ml?c=7 zum kleinen Preis zu erhalten und sollte drei mal täglich 1-5 Mililiter verdünnt mit Wasser eingenommen werden. So fühlen Sie sich wieder fit, gesund und leichter, und das auf natürlichem Weg, indem Sie Ihrem Körper etwas gutes tun.

Rileystore.de ist ein Shop mit ausgewählten, natürlichen Produkten. Alle Artikel werden vom Team getestet – nur die Besten schaffen es in den Shop. Großer Wert wird auf natürliche Produktion und Nachhaltigkeit gelegt. Ein Haut-Öl gegen Neurodermitis, innovative Haarentfernung, Kondome nach Maß, das Prorepatin Fissur-Öl, Poo-Pourri sowie weitere nachhaltige Kosmetik- und Pflegeprodukte bilden die Basis

Kontakt
rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Jörg Rieger
Bleichstraße 68 68
75173 Pforzheim
072311332481
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Medizin Gesundheit Wellness

Neujahrsvorsatz: Körper entsäuern und natürlich gesund werden

Der Säuren-Basen-Haushalt ist bei vielen Menschen nicht im Gleichgewicht. Viele chronische Krankheiten können die Folge sein. Mit den richtigen, natürlichen Mitteln von rileystore und Osiba kann man hier einfach Abhilfe schaffen.

Nicht nur nach den meist mit opulentem Essen gefüllten Weihnachtsfeiertagen fasst man sich den Vorsatz, mehr für die Gesundheit zu tun. Die Entsäuerung des Körpers stellt hier einen enorm wichtigen Bestandteil dar. Denn nehmen die Säuren überhand, können Alterungserscheinungen, Haarausfall, Darmentzündung, Hautkrankheiten wie Neurodermitis, Zahnprobleme, Entzündungen und vieles mehr die Folge sein. Denn vereinfacht gesagt sind Säuren für die Schlackebildung im Körper verantwortlich. Das ist so lange kein Problem, wie der Organismus für eine Beseitigung sorgen kann. Bei einem Übermaß an Säuren ist das aber nicht mehr möglich und die Ablagerungen blockieren wichtige Stoffwechselvorgänge. Das wird zunächst gar nicht bemerkt, im Laufe der Zeit können aber chronische Krankheiten die Folge sein.

Bedingt durch den modernen Lebenswandel nimmt der Mensch viel zu viel Säuren auf. Diese verstecken sich in vielen der gewohnten Lebensmittel. Beispielsweise sind viele getreidehaltige Produkte wahre Säuredepots, auch Fleisch tierisches Eiweiß allgemein und Zucker in jeder Form sind sozusagen echtes „Zellgift“. Natürlich ist ein kompletter Verzicht nicht notwendig. Wichtig ist, ein Gleichgewicht zu schaffen und beispielsweise mit viel Gemüse gegenzusteuern. Nicht alles, was „sauer“ klingt, ist zudem auch wirklich eine Säurequelle. Rotwein beispielsweise ist keinesfalls ein Säureherd, sondern sogar leicht basisch. Hier lohnt also immer ein genauer Blick und Recherche.

Ist eine Übersäuerung im Körper vorhanden, kann das mit einem Urintest und in der Apotheke erhältlichen PH-Streifen schnell erkannt werden. Doch was tun? www.rileystore.de hat hier das passende Paket parat, um die Übersäuerung auf natürlichem Wege schnell in den Griff zu bekommen. Die Produkte des Osiba Vitalsystems sorgen für nachhaltige Entsäuerung des Körpers. Das Osiba Basenkolloid ist ein isotonisches Getränk aus essentiellen Mineralstoffen fein gelöster Form. Es kombiniert natürliche Wirkstoffe, die sich perfekt zur Entsäuerung eignen. Unterstützt wird dieser Vorgang durch Osiba Memisil. Es besteht aus natürlichen Meeresmineralien, die die Entsäuerung des Körpers unterstützen. Die Meeresmineralien werden schonend isoliert und sind besonders gut verfügbar. Memisil kann so einem Spurenelementemangel vorbeugen und aktiviert gleichzeitig bis zu 300 verschiedene Enzyme im Körper. Da Spurenelemente Bestandteile vieler Enzyme sind, kann Memisil dazu beitragen, dass jedes Enzym seine Aufgaben optimal erledigt. Mit Osiba Hulup, erhältlich unter http://www.rileystore.de/gesundheit/uebersaeuerung/ , wird mit Hilfe Effektiver Mikroorganismen die Darmflora auf Vordermann gebracht. Denn häufig geht ein gestörter Bakterienhaushalt mit einer Übersäuerung des Körpers einher. Dieser kann mit Osiba Hulup effektiv ins Gleichgewicht gebracht werden. Schöner Nebeneffekt – unangenehme Gerüche beim Stuhlgang oder Blähungen werden in der Regel schnell und massiv reduziert.

Insgesamt ist eine Übersäuerung des Körpers also mit ein wenig Disziplin, ausgewogener Ernährung und den passenden natürlichen Helfern von www.rileystore.de wirklich schnell und mit recht wenig Aufwand erledigt. Für mehr Vitalität und ganzheitliche Gesundheit.

Rileystore.de ist ein Shop mit ausgewählten, natürlichen Produkten. Alle Artikel werden vom Team getestet – nur die Besten schaffen es in den Shop. Großer Wert wird auf natürliche Produktion und Nachhaltigkeit gelegt. Ein Haut-Öl gegen Neurodermitis, innovative Haarentfernung, Kondome nach Maß, das Prorepatin Fissur-Öl, Poo-Pourri sowie weitere nachhaltige Kosmetik- und Pflegeprodukte bilden die Basis von \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\

Firmenkontakt
rileystore.de by ROT GRÜN BLAU
Jörg Rieger
Bleichstraße 68
75173 Pforzheim
072311332488
info@rileystore.de
http://www.rileystore.de

Pressekontakt
ROT GRÜN BLAU Werbeagentur
Jörg Rieger
Bleichstraße 68
75173 Pforzheim
072311332481
presse@rot-gruen-blau.com
http://www.rot-gruen-blau.com

Medizin Gesundheit Wellness

Abnehmen leicht gemacht – dank Ayurveda

Abnehmen kann leichter sein als Zunehmen – wenn man es richtig versteht

Abnehmen leicht gemacht  - dank Ayurveda
Ayurveda-Behandlung zur Hautstraffung

Ayurveda steht für Genuss – nicht für Einschränkung.
Doch kann es sein, dass man mit „Essen genießen“ wirklich sein Idealgewicht erreichen und halten kann?

Ja, die Erfahrungen von Gästen des Ayurveda-Kurzentrums Ayurveda Pur im Rosenschloss belegen dies.
Viele berichten, dass sie ab dem 40. Lebensjahr kontinuierlich zugenommen haben – schleichend meist, 1-2 kg im Jahr. In 10 Jahren kann das schon einige Kilo mehr auf die Waage bringen. Unschwer ist zu erraten, dass es nicht bei dem „mehr an Kilos“ bleibt. Diabetes, Bluthochdruck, Rheuma, Arthrose u.v.m. sind die Folgeerscheinungen.

Leider werden dieses schleichende Übergewicht und die Folgeerkrankungen einfach nur mit dem Alter und insbesondere mit der hormonellen Umstellung in Verbindung gebracht. Doch Ayurveda sieht dahinter noch ganz andere Zusammenhänge, und die haben mit der eigenen Konstitution zu tun.

Vata-Typen sind eher schlank und oder hager. Bei Ayurveda-Konstitutionen, die viel Vata haben, ist die obige Aussage verständlich. Sie essen in der Regel gut und viel und nehmen kaum oder gar nicht zu.
…und wenn einmal ein Essen ausfällt, weil gerade keine Gelegenheit oder Zeit zum Essen vorhanden ist, dann nehmen Vatatypen auch schnell 1-2 kg ab, und sie brauchen lange, bis sie diese Kilos wieder zulegen.

Pitta-Konstitutionen berichten meist, dass sie schnell zuordnen können, warum sie zu- oder abnehmen. Zunehmen hat etwas mit „zu viel“ Essen also mit „zu viel“ genießen zu tun.
Abnehmen kann die Pitta-Konstitution nur, wenn sie kontrollierter „genießt“.
Pitta-Konstitutionen haben eine große Kompensationskraft im Körper, sie können also durchaus lange gesund erscheinen, selbst wenn sie mittelgroße bis große Ernährungsfehler machen. Doch irgendwann kann es dann plötzlich umkippen.
Die sogenannten ernährungsbedingten Stoffwechsel-Erkrankungen nehmen Überhand.

Kapha-Konstitutionen sind am sensibelsten. Sie neigen das ganze Leben lang zu einer Gewichtszunahme – müssen also immer auf ihr Gewicht achten. In der Mitte des Lebens wird das dann noch extremer, allzu schnell steigen die Pfunde und damit auch die Krankheits-Neigung.

Doch Gewichtszunahme in der Mitte des Lebens muss nicht sein
Nach Ayurveda hat diese Gewichtszunahme einerseits mit dem „verminderten“ Verdauungsfeuer zu tun, andererseits aber auch mit dem „mehr an Ama“, der Verschlackung des Körpers.

Gewichtszunahme – sprich die Ablagerung in den Zellen – ist, wenn der Körper verschlackt, im Grunde eine Gegenmaßnahme des Körpers. Er will damit verhindern, dass diese Schlacken dem Organismus einen Schaden zufügen. Auf Dauer macht dies aber krank, – doch das merken viele Menschen erst sehr spät.

…und dann beginnt die Suche nach der richtigen Diät, um die Pfunde wieder weg zu bringen bzw. in Grenzen zu halten.

Doch auch hier zeigt die Erfahrung – jede Form von „Einseitigkeit“ durch eine Diät bringt zwar oft einen kurzfristigen Erfolg – die meisten sprechen aber vom sogenannten Jo-Jo-Effekt – das Gewicht steigt hinterher meist viel schneller wieder an.

Fälschlicher Weise wird die Ayurveda-Ernährung manchmal als Diät bezeichnet, aber das geht am tieferen Sinn des Ayurveda vorbei. Eine individuelle, der eigenen Konstitution zuträgliche Ernährung ist keine Diät. Sie basiert auch keineswegs auf Einschränkungen.

Diäten erzeugen Mangel
Viele Menschen, die zu uns ins Rosenschloss kommen, berichten von den verschiedensten Diäten, welche sie schon ausprobiert haben – ohne langfristigen Erfolg!
Es gibt unendlich viele Varianten. So steht z.B. bei manchen die Eiweißzufuhr im Vordergrund, bei anderen die Rohkost.
Ganz häufig kommt es vor, dass spezielle Menschen mit einer bestimmten Ernährungsform eine gute Erfahrung gemacht haben. Nur leider verallgemeinern sie dann diese Erfahrung und schreiben ein Buch darüber – und das ist der Harken.

Ayurveda – steht für ganzheitliche Gesundheit
Ayurveda rückt die ganzheitliche Gesundheit in den Vordergrund.
Jeder hat eine ganz eigene Konstitution.
Um dies besser verstehen zu können, beschreiben Bücher erst einmal 3 klassische Grundformen, die dazu dienen die eigene, ganz individuelle Konstitution zu erfahren.

Wenn Sie sich für eine grundlegende, sehr verständliche Einführung in den Ayurveda interessieren, können Sie sich auf der Website der Ayurvedaschule im Rosenschloss für einen kostenlosen Emailkurs: „Das ist Ayurveda“ anmelden.
Hier werden in 11 E-Mails die grundlegenden Prinzipien beschrieben, und es gibt auch gleich einige konkrete Tipps, die Interessierte sofort in ihr Leben transferieren können.

Wer sich fürs Abnehmen mit Ayurveda interessiert, dem ist anzuraten, eine ausführliche Typbestimmung mit anschließender Ernährungsberatung zu buchen, denn in dieser wird auf die ganz individuelle Konstitution eingegangen.
Wenn Sie in den letzten Jahren gemerkt haben, dass Ihr Gewicht kontinuierlich – oft ganz schleichend nach oben geht, dann ist es Zeit an eine Ayurveda Kur zu denken.
Abnehmen mit Ayurveda – das finden Sie bei Ayurveda Pur im Rosenschloss in Gundelfingen an der Donau.
Nach der individuellen Diagnose der konkreten Ursachen wird ein ganz spezifisches Konzept entwickelt, mit dem dann Ihr Gewichtreduziert werden kann.

Eine gute Freundin hatte den Wunsch geäußert, 10 kg abzunehmen – aber ohne Diät. Wir stellten für sie ein individuelles Programm zusammen.
Das Ergebnis: in 10 Wochen hat sie 15 kg abgenommen – ohne Diät, ohne zu Hungern aber mit Genuss und neuem Lebensgefühl.
Sie wird natürlich von allen Seiten angesprochen, was sie denn gemacht habe. Sie erzählt dann, wie froh sie ist, dass sie zur Ayurveda-Ernährung gefunden habe. Hier hat sie erkannt, wie kreativ man mit der Ayurveda-Ernährung genießen und trotzdem abnehmen kann.
Und was sie besonders schätzt: Sie kann ihre ganze Kreativität ins Kochen einfließen lassen, kann genießen und hält trotzdem ihr Gewicht jetzt mit Leichtigkeit.

Interessierte beraten wir gerne bezüglich einer Ayurveda Kur: „Abnehmen mit Ayurveda“.
Zum kostenlosen E-Mail-Kurs: Kostenloser Emailkurs: Das ist Ayurveda
Das Amazon Kindle E-Book „11 Ayurveda-Geheimnisse für den Körper und Langlebigkeit“ kann man als Kindle-Ebook kaufen oder als Prime-Kunde kostenlos lesen…

Die Ayurvedaschule im Rosenschloss ist eine unabhängige Privatschule. Der Schulleiter der Schule für Ayurveda Wolfgang Neutzler praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Als Coach betreut er Menschen in Krisen-Situation und berät Paare und Familien, die anstehende Probleme lösungs-orientiert angehen wollen.
Weitere Schwerpunkte seiner sind Ernährungsberatung und das Entwickeln von Gesundheits-Seminaren, wie Kochkurse, Abnehmkurse, Fastenwochen, Stressbewältigungs-Strategien – Live-Veranstaltungen und digitale Produkte.
Er ist als Autor, Co-Autor, Schulungsleiter sowie Privatdozent für Ayurveda tätig und führt Ayurveda-Inhouse-Schulungen in Hotels. Beautyfarmen und Gesundheits-Zentren durch.
Seit 2013 betreut er den Ayurveda-Lifestyle-Verlag.

Das Ziel ist es, noch vielen Schülerinnen und Schülern sowie Interessierten das ganzheitliche Konzept der indischen Lehre Ayurveda näher zu bringen.
Ayurveda – das Wissen von einem gesunden, langen und glücklichen Leben

Firmenkontakt
Ayurvedaschule im Rosenschloss
Wolfgang Neutzler
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
0157 51271025
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://www.schule-fuer-ayurveda.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur im Rosenschloss
Norbert Neutzler
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 44 80 761
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://www.ayurveda-rosenschloss.de/

Medizin Gesundheit Wellness

Mit Ayurveda zu mehr Lebensenergie im Alltag

Mit Ayurveda zu mehr Lebensenergie im Alltag

(Mynewsdesk) Die Ayurveda-Therapeutin Balvinder Sidhu kombiniert bei Stress und Burnout die 5.000 Jahre alte, ganzheitliche indische Heilkunst mit westlichen Bedürfnissen

Die ayurvedische Heilkunst geht davon aus, dass alles und alle miteinander verbunden sind. Durch diese ganzheitliche Sicht vermag die indische Tradition bei Problemen wie Erschöpfung und Burnout, bei denen die Schulmedizin an Grenzen stößt, neue Wege aufzuzeigen.

Ganzheitliche Hilfe bei Stress, Burnout & Co.

Es vergeht kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht die Rede von „Burnout“ ist oder Menschen über Stress und Erschöpfung klagen. Zahlreiche Studien belegen die rasante Zunahme von Burnout-Diagnosen und entsprechenden Krankschreibungen. Fast jeder hat im Umfeld betroffene Bekannte oder leidet selbst unter dem Gefühl der kompletten Erschöpfung, Schwäche und Energielosigkeit.

Das über 5.000 Jahre alte Wissen der Veden zeigt neue, facettenreiche und effektive Wege auf, wieder zu mehr Energie zurückzufinden und diese langfristig zu behalten. Der ganzheitliche Ansatz von Ayurveda umfasst dabei ein Betrachten bzw. Modifizieren der Lebensgewohnheiten, Entschlackung und Reinigung des Körpers auf körperlicher und geistiger Ebene, mentale Stärkung durch Yoga und Meditationsübungen sowie typengerechte Ernährungs- und Energieprogramme, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.

Alltag im Ungleichgewicht

Stress ist einer der wichtigsten Gründe für die Erschöpfung unserer Zeit. Die meisten von uns stehen unter starkem Termin- und Leistungsdruck. Multitasking führt dabei die Liste der häufigen Arbeitsanforderungen an. Die Auswirkungen auf die Gesundheit dürfen nicht unterschätzt werden. Denn obwohl wir in einer objektiv sichereren Zeit als die älteren Generationen leben, was Krankheiten, Kriege und wirtschaftliche Not betrifft, nehmen Unsicherheit und Existenzängste zu. In der Folge werden die Menschen oft noch aktiver, arbeiten bis zum Umfallen und begeben sich damit in einen Kreislauf, der sie aus dem Gleichgewicht bringt. Sie verbrauchen dauerhaft mehr Energie, als sie gewinnen, und werden so immer erschöpfter.

Nur mit einem ganzheitlichen Ansatz, der die drei Ebenen Körper, Geist und Seele miteinbezieht, können die verschiedenen Ursachen der chronischen Müdigkeit – wie Stress, Ängste, Überreizung, falsche Ernährung und fehlende Entspannung – erfasst werden. Ein solches Konzept bietet Ayurveda, eine der ältesten Heilslehren der Welt.

In „Energiequelle Ayurveda“ bietet Balvinder Sidhu ihren Lesern daher lebensnahe Lösungen, wie man wieder dauerhaft zu seinem vollen Energie-Potential zurückfindet. Die Autorin hat dazu die ayurvedischen Methoden auf westliche Bedürfnisse angepasst – so entsteht ein zehnstufiger Pfad, der für jeden leicht in den Alltag integrierbar ist. Der neue Ratgeber aus dem Mankau Verlag erklärt unter anderem die Bedeutung von Ernährung, Verdauung und körperlicher wie seelischer Reinigung und umfasst eine Analyse des aktuellen Energiestatus, des jeweiligen Energietyps und des gewünschten Energieziels sowie ein zehntägiges individuelles Energieprogramm mit Fragebögen, zahlreichen Übungen (u.a. Meditationen und Yoga) und wertvollen Rezepten.

Uraltes Heilwissen für die moderne Gesellschaft

Balvinder Sidhu ist im Norden Indiens geboren und mit der ayurvedischen Heiltradition aufgewachsen, in der ihre Familie schon seit Generationen verwurzelt ist. Seit ihrem zwölften Lebensjahr lebt die Ayurveda-Therapeutin in Deutschland und betrachtet es als ihre Berufung, das jahrtausendealte, ganzheitliche Wissen der hinduistischen Gelehrten mit den Bedürfnissen der westlichen Gesellschaft zu verbinden. Sie führt seit rund 25 Jahren das Institut „Kaya Veda“ in Augsburg und hat unter anderem den Ratgeber „Das Ayurveda-Glücksbuch“ veröffentlicht.

Auch in ihrem neuen Buch „Energiequelle Ayurveda“ versteht es die Autorin, ayurvedische Weisheiten leicht verständlich, lebensnah und in ihrer Essenz zu vermitteln, anstatt sich in endlosen Details der Theorie zu verlieren, die eigentlich nur für Profis relevant sind. „Das Schöne an der Herangehensweise des Ayurveda ist“, verspricht sie, „dass Sie selbst zum Gestalter und Macher Ihrer positiven Lebensqualität werden und aus dem Vollen schöpfen können.“

Buch-Tipp:

Balvinder Sidhu: Energiequelle Ayurveda. Indisches Heilwissen bei Erschöfpung, Stress und Burnout. Mankau Verlag, 1. Aufl. Mai 2015, Taschenbuch, 158 S., 9,95 Euro (D) / 10,30 Euro (A), ISBN 978-3-86374-205-8.

Link-Empfehlungen:

Informationen zum Taschenbuch „Energiequelle Ayurveda“

Zur Leseprobe im PDF-Format

Mehr zur Autorin Balvinder Sidhu

Zum Internetforum mit Balvinder Sidhu

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Mankau Verlag GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cz35gb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/mit-ayurveda-zu-mehr-lebensenergie-im-alltag-33225

Unter dem Motto „Bücher, die den Horizont erweitern“ veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag rund 20 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte des Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Gesundheit, Heilung und Lebenshilfe.

Kontakt
Mankau Verlag GmbH
Juliane Hordenbach
Reschstraße 2
82418 Murnau
++49 (0) 88 41 / 62 77 69-0
kontakt@mankau-verlag.de
http://shortpr.com/cz35gb

Medizin Gesundheit Wellness

Welches Wasser entgiftet am besten?

Welches Wasser entgiftet am besten?
Wasser und Entgiftung

Wasser erfrischt und belebt uns, sorgt für Reinheit und Badespaß. Und es hat viele lebenswichtige Funktionen in unserem Körper, zu denen auch die Entgiftung gehört. Wie aber sieht das beste Wasser aus, um den Körper effektiv zu entgiften?

Wasser ist, neben vielen anderen Aufgaben, ein Transportmittel. Es transportiert die notwendigen Nährstoffe sowie den Sauerstoff zu den Zellen hin und versorgt diese mit Energie – und bringt damit erst unseren gesamten Körper in Schwung. Gleichzeitig nimmt das Wasser Stoffwechselrückstände, schädliche Gifte und Kohlendioxid auf und schafft es aus dem Körper heraus. Das zeigt, welche wichtige Bedeutung das gesunde Nass für die Entgiftung hat.

Transportmittel, Versorger und Fettverbrenner
Wichtig ist, beim Entgiften des Körpers ausreichend Wasser zu trinken. Als Faustregel gilt mindestens: Körpergewicht x 35 ml Wasser. Betrachten wir einmal genauer, wie Wasser dazu beiträgt, unseren Körper zu entgiften und zu entsäuern.

Wie bereits erwähnt, werden mithilfe des Wassers schädliche Substanzen, altes Gewebe und gelöste Schlacken abtransportiert. Es erscheint logisch, dass unser Körper umso leichter und schneller entgiften kann, je zügiger er diese Stoffe loswird. Dann können nämlich weitere Gifte aus tieferen Schichten nachrücken und ebenfalls ausgespült werden.

Während einer Entgiftung benötigt der Körper ausreichend Nährstoffe, vor allem Mineralien. Denn diese werden bei einer Übersäuerung verstärkt abgebaut und müssen nun ersetzt werden. Hier kommt wiederum das Wasser zum Einsatz, indem es sämtliche lebensnotwendige Vitalstoffe dorthin transportiert, wo sie gebraucht werden.

Zu guter Letzt sorgt Wasser für einen beschleunigten Stoffwechsel. Dies ist äußerst günstig für eine effektive Entschlackung, da dadurch fettverbrennende Enzyme aktiviert werden und es ganz „nebenbei“ zum schnelleren und effektiveren Abnehmen kommt.

Mineralien lieber im Essen statt im Wasser
Auf dem größten Portal zur modernen Mayr-Kur www.mayr-kuren.de wird betont, dass nur „leeres“ Wasser den Abtransport der Gifte und Schlacken im Körper wahrnehmen kann. Das heißt, je weniger Mineralstoffe und andere Substanzen im Wasser enthalten sind, desto besser kann es die gelösten Schadstoffe aufnehmen und ausschwemmen.

Hartes, mineralisches Wasser dagegen hemmt wesentlich die Entschlackung und erzeugt sogar Ablagerungen im Körper. Wasser, das nicht transportfähig ist, führt zur Eindickung des Blutes. Die Fließgeschwindigkeit des im Wasser befindlichen Blutes wird dadurch verringert und die schädlichen Stoffwechselprodukte wesentlich schleppender abtransportiert. In Langzeitstudien wurde zudem herausgefunden, dass Trinkwasser zum Mitverursacher von ernsthaften Erkrankungen werden kann, je mehr Inhaltsstoffe es enthält.

Natürlich ist mineralienreiche Ernährung wichtig. Doch Experten sind überzeugt, dass Mineralien in ausreichender Form über eine abwechslungsreiche Mischkost zugeführt werden. Dabei sollten überwiegend frisches Gemüse, Salat und Obst auf dem Speiseplan stehen.

Über das qualitativ hochwertigste Wasser existieren so viele Meinungen wie es Experten und Wasserliebhaber gibt. Die einen schwören auf das deutsche Leitungswasser. Andere warnen vor darin enthaltenen Verunreinigungen und Rückständen. Die meisten empfehlen stilles Wasser, da die zugesetzte Kohlensäure keine echte Funktion hat und in natürlichem Wasser so auch nicht vorkommt. Es gibt einige kohlensäure- und mineralienfreie Marken, die eine besonders hohe Qualität haben. Dazu gehören Volvic, Lauretana und Plose. Zudem existieren unterschiedliche Wasser-Aufbereitungsmethoden, die alle ihre Vorteile sowie viele begeisterte Anhänger haben.

Wer mehr über Wasser, seine Funktionen, Qualitäten usw. wissen möchten, findet hier einen ausführlichen und hochinteressanten Artikel dazu:
>> Wasser trinken und entschlacken

Mayr-Kuren.de gibt einen umfassenden Überblick zur May-Kur, einer bei der Entlastung und Reinigung des Darmes besonders wirksamen Methode.

Firmenkontakt
Mayr-Kuren.de
Frank Möller
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543-41
05242 – 40543-49
info@mayr-kuren.de
http://www.lounge-mietmoebel.de

Pressekontakt
moeller eConsult
Frank Möller
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543 – 41
05242 – 40543-49
moeller@moeller-econsult.de
http://www.moeller-econsult.de/

Medizin Gesundheit Wellness

Warum eine Mayr-Kur gerade jetzt Sinn macht

Frühjahrsputz für den Körper

Warum eine Mayr-Kur gerade jetzt Sinn macht
Mayr-Kuren.de – das Fachportal rund um das Thema Mayr-Kuren.

Viele Menschen nehmen den Frühling zum Anlass, die Wohnung gründlich zu putzen und Liegengebliebenes aufzuarbeiten. Auch die Reinigung von innen ist nun besonders sinnvoll, um mit den „Winter-Ernährungssünden“ aufzuräumen. Eine gründliche und vor allem ganzheitliche Entschlackung wird bei der Mayr-Kur empfohlen.

Endlich wird die Sonne wieder wärmer und ein laues Lüftchen lässt den Frühling erahnen. Die Natur erwacht zum Leben und auch wir Menschen verspüren den Drang zu neuen Taten. Um diese mit der nötigen Energie angehen zu können, kann es notwendig sein, den Körper gründlich zu entschlacken.

Stoffwechsel im Winter auf „Sparflamme“

Zwar sammeln sich bei den meisten Menschen das ganze Jahr über schädliche Schlacken im Körper an. Aber im Winter werden die Giftdepots noch um ein Vielfaches „aufgestockt“. Denn durch den Bewegungsmangel vieler Menschen während der kalten Jahreszeit wird der Stoffwechsel enorm verlangsamt. Und das, wo er sowieso schon angestrengter arbeiten muss, um die nötige Energie zum Erhalt der normalen Körpertemperatur bereitzustellen.

Der menschliche Stoffwechsel schaltet also im Winter auf „Sparflamme“. Das hat zur Folge, dass Abbauprodukte langsamer und auch nur in kleineren Mengen abtransportiert und ausgeschieden werden. Und wenn wir ehrlich sind: Gerade um Weihnachten herum hat sich da so einiges „Sündhaftes“ in unsere Ernährung eingeschlichen. Die Stoffwechselabbauprodukte kann der Körper aber nicht mehr loswerden und sie sammeln sich als schädliche Schlacken überall im Organismus an.

Deshalb ist nach der Wintersaison eine Entschlackung des Körpers besonders dringend erforderlich. Zum Glück haben die meisten Menschen jetzt die richtige Motivation, sich darauf einzulassen. Natürlich auch mit dem Gedanken an die luftigere Frühlingsbekleidung, die kleine „Schlackenpolster“ am Körper deutlicher hervortreten lässt.

Ganzheitlich Entschlacken mit der Mayr-Kur

Das Ziel der Mayr-Kur ist, den Körper von den angesammelten Schlacken zu reinigen und ihn zu regenerieren. Gleichzeitig soll der Organismus neu vitalisiert und aktiviert werden. Ganz nach dem Motto „Gesundes rein, schädliches raus“ wird eine ganzheitliche Entschlackung angestrebt.

Die Website www.mayr-kuren.de enthält einen umfassenden Überblick zu dieser Methode, bei der die Entlastung und Reinigung des Darmes besonders wichtig ist. Das wird erreicht durch eine Fastenkur und im Anschluss einer sanften Umstellung der Ernährung auf basenüberschüssige Kost. Dazu gehören viel frisches Obst, Gemüse, Salate, Nüsse und einiges mehr. Fleisch, Zucker, Milch- und Getreideprodukte und anderes werden reduziert.

Mit der Gabe von Bittersalz wird der Darm zusätzlich von innen gründlich gereinigt. Empfohlen wird außerdem zwischen den Mahlzeiten ein halber Teelöffel Heilerde, welche die Schadstoffe aufsaugt und abtransportiert sowie die Darmtätigkeit anregt.

Außerdem sorgen basische Bäder dafür, dass die freigesetzten Schlacken und Säuren den Körper noch schneller über die Haut verlassen können. Getrunken werden hauptsächlich Kräutertees und stilles Wasser. Viel Bewegung an der Luft tut ihr Übriges, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Und jetzt ist es draußen besonders schön, wenn wieder alles anfängt zu grünen und zu blühen und die Luft verführerisch duftet. So gerüstet, kann der Frühling mit all dem Tatendrang endlich kommen!

Über Mayr-Kuren.de
www.mayr-kuren.de ist ein Informationsportal der moeller eConsult, das Informationen für gesundes, basenüberschüssiges Ernähren sowie Basenkuren zusammenstellt und individuelle Wege zum entgiftend wirkenden Basenfasten mit Schwerpunkt auf der Mayr Kur, aufzeigt. Konkrete Tipps & Hilfestellungen zur Durchführung einer Mayr-Kur, Rezepte für eine basenüberschüssige Ernährung sowie umfangreiche Detailinformationen rund ums Basenfasten machen es dem Interessierten leicht, Zugang zu dieser seit über 100 Jahren bewärten Kurform zu bekommen.

Mayr-Kuren.de – das Fachportal rund um das Thema Mayr-Kuren.

Firmenkontakt
Mayr-Kuren.de
Frank Möller
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543-41
05242 – 40543-49
info@mayr-kuren.de
http://www.mayr-kuren.de/

Pressekontakt
moeller eConsult
Christian Rhode
Berliner Straße 36
33378 Rheda-Wiedenbrück
05242 – 40543 – 43
05242 – 40543-49
rhode@moeller-econsult.de
http://www.moeller-econsult.de/

Medizin Gesundheit Wellness

Mit einer Ayurveda-Frühjahrs-Kur entgiften und vitalisieren

Aktuelle Kurangebote mit Preisvorteil

Mit einer Ayurveda-Frühjahrs-Kur entgiften und vitalisieren
(Bildquelle: @depositphotos/Maridav)

Üppige Feiertagsessen, wenig Bewegung und viele Süßigkeiten – wer kennt das nicht: der unliebsame Winterspeck sammelt sich an. Eine Herausforderung für viele Menschen. Nutzen Sie den kommenden Frühling für eine Ayurveda-Kur, um gründlich zu entschlacken, zu reinigen und zu regenerieren. Ayurveda-portal.de hat für Sie eine Auswahl an zeitlich begrenzten Ayurveda-Kur-Angeboten zusammengestellt.

Gemäß der Lehre des Ayurveda hängt eine gute Gesundheit von unserer Fähigkeit ab, alle Aspekte des Lebens vollkommen umzuwandeln und zu verstoffwechseln: das was nährt in uns aufzunehmen und den Rest zu eliminieren. Wenn wir unser Essen, unsere Erlebnisse und Emotionen nicht vollständig verdauen können, sammeln sich Giftstoffe in unserem Körpergewebe und verursachen zunächst Ungleichgewicht und führen letztendlich zu Krankheit. Ayurveda – Kuren lösen auf sanfte und dennoch tiefgreifende Weise die angesammelten Gifte und geben dem Körper seine ihm innewohnende Heilungsfähigkeit zurück.

Wenn unsere Verdauungskraft, auch agni (Feuer) genannt, stabil ist, kreieren wir gesundes Gewebe, eliminieren effizient Abfallprodukte und wir produzieren eine subtile Essenz, welche als ojasbezeichnet wird. Ojas können Sie sich als tiefsten Ausdruck unserer Psycho-Physiologie vorstellen. Es ist die Basis für eine klare Wahrnehmung, für physische Stärke und für eine funktionierende Immunabwehr. Ist jedoch unser agni geschwächt, verdauen wir nicht vollständig und es entstehen Gifte, die sich im Körper ansammeln. Diese unverdauten Überbleibsel werden amagenannt. Wenn ama sich im Körper anhäuft, blockiert es das gesamte Körpersystem. Energie, Information und Nahrung können nicht mehr frei fließen. Der Ayurveda betrachtet diesen Aufbau von Giftstoffen als grundlegende Ursache aller Krankheiten.

Besonders gerne sammelt sich ama in unserem Körpergewebe über die Winterzeit an. Weniger Bewegung und reichhaltiges Essen lassen uns und unseren gesamten Stoffwechsel träge werden. Die allseits bekannte Frühjahrsmüdigkeit ist zum Beispiel Ausdruck einer Ansammlung von zu viel ama.

Um optimale Gesundheit zu erfahren, ist es daher äußerst wichtig, ein starkes Verdauungsfeuer zu erhalten und Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten. Eine Ayurveda-Kur ist eine über Jahrhunderte bewährte Therapie zur Entgiftung, Entschlackung und Wiederherstellung einer funktionsfähigen Verdauung. Schon nach kurzer Zeit erfahren Sie durch eine solche Kur nicht nur körperliche Vitalität sondern auch eine innere Ausgeglichenheit von Körper, Geist und Seele.

Eine Vielfalt an Ayurveda-Kur-Angeboten speziell für die Frühlingszeit finden Sie jetzt bei ayurveda-portal.de. Ob Indien, Sri Lanka, Deutschland oder Österreich – für Jeden und Jede ist etwas dabei: http://www.ayurveda-portal.de/kurangebote-fruehling-2015.html

Lassen Sie den Winterspeck und die Frühjahrsmüdigkeit mit einer Ayurveda-Kur hinter sich und freuen Sie sich anschließend auf einen Frühling, in dem Sie unbeschwert und ausgeglichen, vital und voller Lebensfreude Ihr Leben genießen können. Zu den Ayurveda-Kurangeboten Frühling 2015

Nach über 12 Jahren im Netz ist ayurveda-portal.de die größte, unabhängige Ayurveda-Community mit über 12.500 Mitgliedern, davon etwa 1.200 Ayurveda-Anbieter weltweit.
Ayurveda-Interessierte und Ayurveda-Anbieter finden aktuelle Artikel, Interviews, Videos, Web-TV, Themenspecials, ein Ayurveda-Branchenbuch, einen Ayurveda-Veranstaltungskalender, einen Kleinanzeigenmarkt und Foren für den Austausch.
Jeden Tag verzeichnet ayurveda-portal.de über 1.000 unterschiedliche Besucher.
In Facebook: http://www.facebook.com/ayurvedaportal
In Twitter: http://www.twitter.com/ayurvedaportal
In Youtube: http://www.youtube.com/ayurvedaportal

Firmenkontakt
ayurveda-portal.de
Johanna Kriefall
In der Lei 18
65527 Niedernhausen
+49 (0)6128-859184
jk@ayurveda-portal.de
http://www.ayurveda-portal.de

Pressekontakt
Höhn & Kriefall GbR
Johanna Kriefall
In der Lei 18
65527 Niedernhausen
06081-443516
jk@ayurveda-portal.de
http://www.ayurveda-portal.de

Medizin Gesundheit Wellness

Frühjahrsmüdigkeit – Ayurveda-Tipps für mehr Fitness

Am Anfang des Jahres klagen viele Menschen über Frühjahrsmüdigkeit.
Doch das muss nicht sein!
Ayurveda kennt die Zusammenhänge, wie die Frühjahrsmüdigkeit entsteht und gibt Lösungsansätze.

Frühjahrsmüdigkeit muss nicht sein nach Ayurveda. Doch wenn sie auftritt, bietet Ayurveda auch wertvolle Hinweise, wie man wieder sein volles Energie-Potential spüren kann.

Das Geheimnis vom Ayurveda ist die Einfachheit. Es gibt drei „Bioenergien“, mit denen alles im Universum beschrieben ist und mit denen alles auch beeinflusst werden kann.
Diese Bioenergien werden im Ayurveda „Doshas“ genannt und mit Eigenschaften beschrieben, die uns auch Aufschluss darüber geben, was zur Harmonisierung von Ungleichgewichten getan werden muss.

Vata-Dosha
Das Vata-Dosha wird u.a. mit den Eigenschaften wie kalt, trocken, windig, wenig Substanz (leicht), beweglich beschrieben. Es ist das Bewegungs-Prinzip.

Pitta-Dosha
Das Pitta-Dosha hat u.a. die Eigenschaften heiß, aktiv, scharf, transformierend, penetrierend. Es ist für den Stoffwechsel (für die Transformation) zuständig. Agni, das Verdauungsfeuer bzw. die Verdauungskraft gehört auch zu Pitta.

Kapha-Dosha
Das Kapha-Dosha hat u.a. die Eigenschaften kalt, feucht, zäh, schwer, träge. Es baut Gewebe auf und ist bei einem Ungleichgewicht mitverantwortlich für die Verschlackung (Amabildung) im Körper.

Haben Menschen ein gutes Agni, so initiiert das Gesundheit. Die Nahrung kann gut in die einzelnen Bausteine zerlegt und dann im Darm aufgenommen werden. Das sind die Voraussetzungen dafür, dass im Körper diese Stoffe für die körpereigenen, lebenswichtigen Substanzen, die in den Zellen produziert werden, verwertet werden können.

Ist zu wenig Agni da, so entsteht eine Substanz im Körper, die unserer Gesundheit nicht zuträglich ist – Ama, oder wenn wir es nach unserem westlichen Vokabular beschreiben: Der Körper übersäuert und verschlackt. Das ist der Beginn von Krankheit.

Die jetzige Zeitqualität – später Winter und beginnendes Frühjahr ist nach Ayurveda dem Kapha zugeordnet. Dieses wurde in den letzten Wochen mehr oder weniger stark erhöht, u.a. durch:
– gehaltvolleres Essen (Festtage)
– vermehrte Aufnahme von Süßigkeiten
– zu wenig frisches Obst und Gemüse
– deutlich weniger Bewegung

Resultat:
Gewichtszunahme, Verschlackung der Gewebe und Frühjahrsmüdigkeit.

Die Frühjahrsmüdigkeit hat also mehr mit der „winterlichen“ Ernährung und mit dem eingeschränkten Lebensstil zu tun, als mit dem Frühling…

Die beginnenden Pitta-Kräfte, die jetzt im Frühjahr wieder steigen, können dabei helfen, diese Ungleichgewichte wieder zu harmonisieren:

Licht:
Licht ist auch dem Pitta zugeordnet. Mehr Licht bekommen wir natürlicherweise schon dadurch, dass die Tage länger werden. Unterstützt werden kann das aber auch dadurch, dass wir mehr im Freien sind – vor allem dann, wenn es hell ist. Auch mildes Sonnenbaden kann hier sehr stimmungsaufhellend wirken.

Sauerstoff
Sauerstoff ist Leben. Atemübungen, vor allem an der frischen Luft helfen dabei, dass der Körper besser entgiften kann. Dann kann er genügend Energie in den Zellen aufbereiten und bildet weniger Schlackenstoffe. Sauerstoff unterstützt Agni bei seiner Arbeit.

Bewegung
Sich regen bringt Segen – Man sollte also jede Gelegenheit nutzen, um sich mehr zu bewegen, vor allem im Freien. Auch Yogaübungen helfen hier, dass der Körper flexibler wird und dass die Zellen wieder besser arbeiten können. Die dazu gehörenden Atemübungen können „Agni“ im Körper intensiv aktivieren.

Schlaf
Nach Ayurveda ist der rechte Zeitpunkt des Schlafes wichtig – also nachts. Zwischen 22-23 Uhr ins Bett gehen und morgens bevorzugt vor 6 Uhr aufstehen fördert die Qualität an Erholung im Schlaf, fördert die Entgiftungsarbeit des Körpers und baut Energie auf. Über Tag schlafen und zu spät ins Bett gehen ist kontraindiziert, das fördert die Verschlackung (Amabildung)

Essen
Nach Ayurveda sollte das Essen warm, leicht, und vitalstoffreich sein. Sprossen sind also gut, viele Kräuter und Gemüse und gut gewürzt. Gewürze und Bitterstoffe regen das Verdauungsfeuer an – der Stoffwechsel wird optimiert.

Trinken
Ayurveda empfiehlt warme Getränke mit scharfem Charakter. Ingwertee gehört dazu: Dafür einfach einige Ingwerscheiben mit kochendem Wasser überbrühen. Wer möchte, kann dann etwas Zitrone und im abgekühltem Zustand etwas Honig zufügen.
Auch ein Kapha-Tee oder der indische Gewürztee (Chai) können helfen, die Verdauungskraft zu stärken

Entschlackungsmaßnahmen
Traditionell hilft die ganze Situation im Frühjahr, den Körper zu entschlacken. Das erkennt man an den vielen Empfehlungen, diese Zeit zum Fasten zu nutzen. Fasten hilft durch die Entlastung bei der Essensaufnahme, dass der Körper sich besser aufs „Entsorgen“ also aufs Entschlacken konzentrieren kann.

Im Ayurveda gibt es hierfür noch einen ganz besonderen Behandlungsfolg: Die Panchakarma Kur. Diese Behandlungsfolge ist mit ihren 3 Phasen genau darauf abgestimmt, die Schlacken (Ama) im Körper erst zu lösen und zu verflüssigen, um sie dann zu den Entsorgungsorganen (Leber, Niere und Lunge zu befördern. Nachdem diese dann kunstvoll ausgeschieden wurden, wird in der letzten Phase der Panchakarma Kur die Gewebe wieder optimal mit neuen lebenswichtigen Nähstoffen versorgt.
Es ist also im wahrsten Sinne des Wortes „eine Verjüngungskur für die Gewebe“.

Weitere Informationen zur Panchakarma Kur in Deutschland und zu dem kostenlosen Ebook: „Panchakarma – den inneren Heiler aktivieren: Reinigung und Entschlackung – Panchakarma Kur in Deutschland

…wie alles begann.
Als engagierte Pitta-Frau gab es für mich arbeitsmäßig kaum Grenzen, beschäftigte mich aber seit Jahren schon mit dem Thema Ayurveda.

…und so spürte ich 2013 – es wird wieder einmal Zeit, eine Pause einzulegen um zu regenerieren und nicht nur Urlaub zu machen. Ich wollte ein Burnout vermeiden, also musste ich konsequent etwas für meine Gesundheit tun. Mein Wunsch, eine Pancha Karma Kur für die Wiederherstellung meiner Kräfte zu nutzen, wurde von meinem Mann intensiv unterstützt.

So waren wir bald auf dem Weg nach Sri Lanka – und was ich dort erleben durfte, das war für mich eine tiefgreifende Erfahrung. Nach einigen Tagen stand daher für mich fest, die freistehenden und im Moment ungenutzten Räumlichkeiten im Rosenschloss – die sollten bald eine Ayurveda-Oase beherbergen.
Schon im Urlaub auf der Sonnenliege in Sri Lanka entstand das Konzept – Ayurveda Pur im Rosenschloss.
In der Hauptsache genoss ich die ayurvedischen Behandlungen. Es war wunderbar. Und ich bin sicher nur mit Ayurveda kann ich so schnell eine positive Kehrtwende meines Gesundheitszustandes erreichen. Nur warum muss ich dafür 20 Stunden Flug auf mich nehmen und einen heftigen Klimawechsel??

Nach Deutschland zurückgekehrt wurde das Konzept intensiv beraten und dann in die Tat umgesetzt.
Heute freuen wir uns über Gäste aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie alle sind begeistert vom besonderen Ambiente im Rosenschloss, der persönlichen Betreuung und den schnellen und tiefgreifenden Prozessen, die durch die Ayurveda-Medizin initiiert werden.
Immer mehr Menschen möchten gesund alt werden und dazu kann Ayurveda Pur im Rosenschloss einen Beitrag leisten.
Zwei erfahrene Heilpraktiker leiten unsere Ayurveda-Abteilung im Rosenschloss und arbeiten intensiv mit unserem qualifizierten Gästehausteam zusammen. Die durchweg positiven Rückmeldungen bestätigen die Zufriedenheit unserer Gäste. Das zeigt uns, dass unsere Entscheidung, das Bildungszentrum für Floristen durch Ayurveda Pur zu ergänzen, richtig war.

Seit November 2014 hat die Ayurvedaschule von Wolfgang Neutzler ebenfalls ihren Sitz im Rosenschloss. Damit wurde der für berufliche Bildung bekannte Landkreis Dillingen, noch durch eine weitere Bildungs-Institution bereichert. Diese Entscheidung fiel auch, weil das Bildungszentrum in Gundelfingen ganz zentral liegt. Die Autobahn- und Zuganbindungen zu den Ballungszentren München, Stuttgart, Nürnberg, Würzburg, Ulm und Regensburg sind optimal.

Firmenkontakt
FDF-Bayern GmbH
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@ayurveda-rosenschloss.de
http://www.ayurveda-rosenschloss.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur der Ayurvedaschule
Wolfgang Neutzler
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://schule-fuer-ayurveda.de

Medizin Gesundheit Wellness

Ayurveda-Kuren: Zeit für Regeneration, Entgiftung und Immunisierung

Spezielle Ayurveda-Kurangebote für Herbst/Winter 2014/15

Ayurveda-Kuren: Zeit für Regeneration, Entgiftung und Immunisierung

Der Stressreport 2012 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bestätigt, dass die Arbeitsbelastung durch Multitasking, Termin- und Leistungsdruck, fehlende Erholungsmöglichkeiten unverändert hoch ist (Quelle: www.baua.de/dok/3430796 ). Das bestätigt auch eine repräsentative Studie der Universität Bern aus dem Jahre 2014 zum Stress- und Burn-Out Phänomen (Quelle: www.gesundheitsfoerderung.ch. ). Persönliche Ressourcen auf der einen und Belastungen auf der anderen Seite geraten in unserer Arbeitswelt zunehmend aus dem Gleichgewicht.
Was können Betroffene tun? Gezielte Auszeiten und regenerative Erholungsphasen werden immer wichtiger.

Längst ist bekannt, dass der Ayurveda mehr zu bieten hat als nur entspannende Massagen und gesunde Küche. Ayurveda bedeutet übersetzt „das Wissen vom Leben“ und betrachtet die Gesundheit eines Menschen in der Ganzheitlichkeit von Köper, Geist und Seele und in ihrer Individualität. Prävention ist ein wesentlicher Teil im ayurvedischen Medizinsystem und deshalb steht ayurvedischen Spezialisten ein umfangreiches System an therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung, auch wenn nach westlichem Maßstab noch keine „Krankheit“ vorliegt. Im Rahmen von Ayurveda-Kuren werden angesammelte Schlacken entfernt, körpereigene Abwehrkräfte gestärkt und das körperliche und seelische Gesamtbefinden gesteigert. Das Spektrum reicht von wohltuender Entspannung zum Auftanken bis hin zu tiefgreifender Entgiftung und Regeneration mit spürbarem Verjüngungseffekt.

Neben der allgemeinen Arbeitsbelastung kommen jetzt auch jahreszeitliche Herausforderungen aufgrund von stark wechselhaften Herbst-Temperaturen und der oft feuchten Kälte hinzu. Das körpereigene Immunsystem wird geschwächt, Erkältungen sind die Folge. Der Ayurveda ermöglicht in dieser Phase des Jahres Vorbeugung und Immunaufbau auf allen Ebenen, oft sogar noch weit über den Frühling hinaus.

Eine Bandbreite von speziellen Ayurveda-Kurangeboten für die Herbst/Winter-Saison 2014/15 findet man jetzt bei ayurveda-portal.de. Darunter sind Angebote aus Europa und Asien, spezielle Weihnachts- und Silvesterangebote oder auch Kuren mit besonderem Preisvorteil: http://bit.ly/1pEAhb5.
So kann man zum Jahresausklang verloren gegangene Energien wieder auftanken oder zum Jahresstart 2015, wenn Körper und Geist in Aufbruchstimmung sind, Ballast abwerfen und voll frischer Energie durchstarten.

Nach über 11 Jahren im Netz ist ayurveda-portal.de die größte, unabhängige Ayurveda-Community mit über 11.000 Mitgliedern, davon etwa 1.200 Ayurveda-Anbieter weltweit.
Ayurveda-Interessierte und Ayurveda-Anbieter finden aktuelle Artikel, Interviews, Videos, Web-TV, Themenspecials, ein Ayurveda-Branchenbuch, einen Ayurveda-Veranstaltungskalender, einen Kleinanzeigenmarkt und Foren für den Austausch.
Jeden Tag verzeichnet ayurveda-portal.de über 1.000 unterschiedliche Besucher.
In Facebook: http://www.facebook.com/ayurvedaportal
In Twitter: http://www.twitter.com/ayurvedaportal
In Youtube: http://www.youtube.com/ayurvedaportal

Firmenkontakt
ayurveda-portal.de
Johanna Kriefall
In der Lei 18
65527 Niedernhausen
+49 (0)6128-859184
jk@ayurveda-portal.de
http://www.ayurveda-portal.de

Pressekontakt
Höhn & Kriefall GbR
Johanna Kriefall
In der Lei 18
65527 Niedernhausen
06081-443516
jk@ayurveda-portal.de
http://www.ayurveda-portal.de

Medizin Gesundheit Wellness

duowell® Moringa-Detoxtee – Der erste Detox-Eistee mit der reinigenden Kraft der Moringa Blätter

Eistee ist das ideale Getränk für heiße Sommertage. Der neue Detox-Eistee von GloboVita kombiniert dabei 3 wichtige Eigenschaften: Ein idealer Durstlöscher, der den Körper auf ganz natürliche Art mit Hilfe von Moringa Blättern entschlackt und ihn gleichzeitig mit einer Fülle an Nährstoffen versorgt.

duowell® Moringa-Detoxtee - Der erste Detox-Eistee mit der reinigenden Kraft der Moringa Blätter
duówell® Moringa-Detoxtee – Der erste Detox-Eistee mit der reinigenden Kraft der Moringa Blätter.

duowell® Moringa-Detoxtee enthält neben hochwertigen Moringa Blättern acht weitere gesundheitsfördernde Heilkräuter, u.a. Zitronenmyrte, Zitronengras und Ingwerwurzel. Alleine Moringa enthält über 90 Nährstoffe und ist reich an Vitaminen, Proteinen, Aminosäuren und sekundären Pflanzenstoffen. In der Ayurvedischen Naturheilkunde wird Moringa daher auch als Baum des Lebens bezeichnet. Moringa gilt als der Lifestyle- und Gesundheits-Trend des Jahres, dabei sind die Pflanze und ihre heilende Wirkung schon seit 5000 Jahren bekannt.

Alle Inhaltsstoffe sind reich an natürlichen Antioxidantien und unterstützen den Körper nicht nur beim Entschlacken, sondern versorgen ihn auch mit einer Fülle an Vitalstoffen. Die in einem Alltag, der viel zu oft durch beruflichen Stress, einseitige Ernährung, Bewegungsmangel und Umweltbelastungen geprägt ist, immer wichtiger werden.

duowell® Moringa-Detoxtee ist ein natürliches Wellness-Getränk, das bei regelmäßigem Verzehr das allgemeine Wohlbefinden steigern und zu einem besseren Körpergefühl verhelfen kann. Aufgrund des ausgezeichneten Geschmacks des Tees fällt es leicht, den Körper gerade auch im Sommer mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Als Detox-Eistee so belebend wie ewiger Schnee – aber auch warm ein Genuss!

Zur Markteinführung bietet GloboVita ein Servicepaket bestehend aus einer Teeprobe und Verbraucherinformation an, das bis zum 31. Juli angefordert werden kann bei: GloboVita GmbH, Kruppstraße 82 – 100, 45145 Essen, Tel. 06151 – 27 69-205 oder per Mail an info@globovita.de.

Weitere Informationen: www.globovita.de

GloboVita GmbH – Wir lieben das Leben

Die GloboVita GmbH, ein bio-zertifiziertes mittelständisches Unternehmen, ging aus der Verleihung des Essener Gründerpreises für Gesundheitswirtschaft von 2010 hervor. GloboVita hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Beste, das die weltweite Ernährung zu bieten hat, den Menschen bei uns auf unkomplizierte Weise zugänglich zu machen: Unter Berücksichtigung aktuellster pharmakologischer und ernährungs-wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt GloboVita innovative und hochwertige Produkte nach dem Ost/West-Prinzip (Kombination der wirkungsvollsten Vitalstoffe aus der fernöstlichen und mediterranen Ernährung – den beiden gesündesten Ernährungsstilen der Welt). Dabei wird der Schwerpunkt ausdrücklich auf natürliche Inhaltsstoffe gelegt.

Weitere Informationen: www.globovita.de

GloboVita GmbH – Wir lieben das Leben

Die GloboVita GmbH, ein bio-zertifiziertes mittelständisches Unternehmen, ging aus der Verleihung des Essener Gründerpreises für Gesundheitswirtschaft von 2010 hervor. GloboVita hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Beste, das die weltweite Ernährung zu bieten hat, den Menschen bei uns auf unkomplizierte Weise zugänglich zu machen: Unter Berücksichtigung aktuellster pharmakologischer und ernährungs-wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt GloboVita innovative und hochwertige Produkte nach dem Ost/West-Prinzip (Kombination der wirkungsvollsten Vitalstoffe aus der fernöstlichen und mediterranen Ernährung – den beiden gesündesten Ernährungsstilen der Welt). Dabei wird der Schwerpunkt ausdrücklich auf natürliche Inhaltsstoffe gelegt.
Weitere Informationen: www.globovita.de

GloboVita GmbH
Annette Roscher
Kruppstraße 82-100
45145 Essen
06151-2769205
annette.roscher@globovita.de
http://www.globovita.de