Tag Archives: Energien

Sonstiges

Die Mystik der Sternentore

Die Mystik der Sternentore

Lichtkristallverlag

Immer neue geheimnisvolle Energie-Portale öffnen sich derzeit in uns Menschen, die tief im unbewussten Ozean verborgen lagen!
Eine ganze Reihe von Menschen fühlen sich aus ganzem Herzen zur Sternenfamilie zugehörig. Sie verstehen es, zu jenen Sternentoren zu reisen, um dort sensationelle neue Lichtqualitäten und Ressourcen zu öffnen! Natürlich gibt es viel Hilfe derzeit, um solche Reisen zu erleben. Zum Beispiel in vielen Webinaren, die derzeit angeboten werden, in Gruppen-Meditationen oder auch im privaten Coaching. Die überdimensionale Energien helfen uns dabei, neue Chakras (Energiezentren) zu aktivieren, das herz zu öffnen und gleichzeitig auch den eigenen Energiekörper zu aktivieren.
Frische, aktuellste Energien und viele wunderbare Inspirationen für unser Leben und Wirken fließen so herein!
Hinter den Sternentoren liegen neue Bewusstseinsräume, welche uns kraftvoll in eine neue Präsenz und damit zurück zu uns SELBST führen.
Lasse wir uns angsichts der Energien des Zeitgeistes 2017 mit neuer Seelenkraft durchfluten, um stärker zu fühlen, was wir wirklich sind:
Unendliche Wesen der Liebe – geborgen im ewigen Licht.
Die Mystik der Sternentore • Andrea Constanze Kraus
1. Auflage 01/2017 • ISBN 978-3-9813477-3-9 • 19,90 €
http://www.lichtkristallverlag.de/

Im Lichtkristallverlag entstehen Bücher, Orakel- und Kartensets, Bildtafeln, CD’s, und Video-Produktionen zu den Themen: Spiritualität • Gesundheit • Selbstrealisation • ganzheitliches Leben • Meditation • Trancereisen • Transformation • spirituelle Naturerfahrung • Initiation • Mutter Erde • Lebenshilfe im Alltag… und weitere Projekte.

Firmenkontakt
Lichtkristallverlag
Andrea Constanze Kraus
Lilienweg 1
98527 Suhl

lichtkristall99@t-online.de
http://www.lichtkristallverlag.de/

Pressekontakt
Lichtkristallverlag
Andrea Kraus
Lilienweg 1
98527 Suhl
03681-8796973
lichtkristall55@gmail.com
http://www.lichtkristallverlag.de/

Sonstiges

Homullus – Carina Carie

Der Duft des Lichts

Homullus - Carina Carie

Warum? Diese Frage beschäftigt die neunzehnjährige Colombe schon seit ihrer Kindheit. Warum kann sie die Menschen fühlen, ihre Energien abtasten und wissen, ob sie glücklich sind, zu Tode betrübt oder ob sie lügen? Warum kann sie Krankheiten riechen, die Energiewellen von Blumen fühlen und ab und zu sogar mit Kaffeetassen sprechen?

Warum sagt ihr Pflegevater, sie habe das dritte Auge, und warum unterrichtet er sie in der geheimen Kampfsportart ImPerDi? Warum verliebt sie sich unsterblich in Tin, dessen Energie ein Geheimnis hütet und dessen Schutz sie nicht durchbrechen kann? Warum gibt es gute Menschen und warum brutale Verbrecher? Warum … warum … warum!

Bald erhält Colombe Antworten auf all ihre Fragen.

ISBN-Nr. 978-3-9524321-0-5 Softcover
ISBN-Nr. 978-3-9524321-1-2 Epub
ISBN-Nr. 978-3-9524321-2-9 mobi (Kindle)
SEITENANZAHL: 580
BUCHFORMAT: 14,8 x 21 cm

Buchtrailer: http://carinacarie.ch

Die Autorin:
Carina Carie, 1971 geboren, verheiratet, lebt mir ihrem Mann in einem idyllischen Dorf im Berner Seeland. Sie nennt sich «Bürogummi», ist aber Buchhalterin, Sekretärin, Musikantin, Kabarettistin, Metaphysikerin, Mädchen für alles und Autorin. Carina Carie ist hochsensibel (HSP). Schon in früher Jugend fiel sie zu Hause und in der Schule als eigenständige Denkerin auf. Ihr äußerst angenehmer Umgang mit Menschen ist immer geprägt von einem erfrischenden Humor.

Firmenkontakt
Windsor Verlag
Eric J. Somes
Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Pressekontakt
Windsor Verlag
Eric J Somes
Thomes Ave
82001 Cheyenne
50766463213
windsor.group.usa@gmail.com
windsor-verlag.com

Wissenschaft Technik Umwelt

WSB Projekt GmbH baut Windgeschäft in Thüringen aus

Projektpipeline: 200 Megawatt bis 2020 geplant

Erfurt/Dresden, 14. April 2016 – Ärmel hochkrempeln für die Energiewende in Thüringen: Die WSB Projekt GmbH startet mit gut gefüllter Projektpipeline im Freistaat durch. Heute wird dazu mit Gästen aus Politik, Verbänden, Forstwesen und Wirtschaft die Eröffnung des Regionalbüros in der Landeshauptstadt Erfurt gefeiert. Büroleiter am neuen WSB-Standort ist Jens Wittrich. Im Landkreis Nordhausen starten dieser Tage die Bauarbeiten für einen 14,4-Megawatt-Windpark, der 2017 ans Netz gehen soll.

Bis 2040 will der Freistaat Thüringen seinen Energiebedarf zu 100 Prozent aus einem Mix regenerativer Energien decken. Die Vorrangfläche für die Windstromerzeugung wurde dazu von 0,3 auf ein Prozent der Landesfläche vergrößert und auch der Wald wird unter bestimmten Bedingungen für die Windenergie geöffnet. WSB mit Hauptsitz in Dresden nutzt diese Chance und legt mit einer Niederlassung in Erfurt den Grundstein für weiteres regionales Wachstum. Die Projektpipeline dafür ist gut gefüllt mit Planungen von 200 Megawatt bis zum Jahr 2020.

„Die Politik hat das Potenzial erkannt und schlägt den richtigen Weg ein. Wir übersetzen das Ziel zusammen mit lokalen Entscheidern, Bürgern und Genehmigungsbehörden in konkrete Maßnahmen“, so Markus Brogsitter, Geschäftsführer der WSB Projekt GmbH. Brogsitter weiter: „Wir sehen in Thüringen eine Vielzahl möglicher Windparkstandorte, die verträglich für die Umwelt sind“. Die Entscheidung ein Büro in der Landeshauptstadt zu eröffnen, kommt deshalb zum richtigen Zeitpunkt. Dazu Büroleiter Jens Wittrich: „WSB greift auf 20 Jahre Erfahrung in der Windparkplanung zurück. Das kommt uns auch hier in Thüringen zugute. Wir werden die Projekte verantwortungsvoll mit allen daran beteiligten Partnern umsetzen.“

Sichtbares Ergebnis der laufenden Planungen: In Wipperdorf im Landkreis Nordhausen sollen sich künftig sechs Windenergieanlagen des Herstellers Nordex vom Typ N117 drehen. Die Bauarbeiten laufen jetzt an. WSB ist bereits seit 2015 in Thüringen mit dem Windpark Pölzig im Landkreis Greiz vertreten. Die zwei Windräder mit einer installierten Leistung von zusammen 6,34 MW liefern pro Jahr so viel grünen Strom wie rund 5.000 Haushalte verbrauchen.

Die WSB Neue Energien Gruppe mit Hauptsitz in Dresden zählt zu den führenden Komplettanbietern für Erneuerbare-Energien-Projekte. Das Kerngeschäft liegt in der Projektentwicklung und im Betrieb von Wind- und Photovoltaikparks auf dem internationalen Markt mit Schwerpunkt Europa. Seit 1996 hat WSB mehr als 400 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 730 Megawatt installierter Leistung und einem Projektvolumen von 1,1 Milliarden Euro errichtet. Im Konzern und den verbundenen Unternehmen sind 200 Mitarbeiter tätig.

Kontakt
WSB Neue Energien Holding GmbH
Kathrin Balzer
Schweizer Straße 3 a
01069 Dresden
0351 21183400
k.balzer@wsb.de
http://www.wsb.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BadenInvest: Unternehmen ist auf der Klimafach-Messe in Ludwigshafen vertreten

BadenInvest: Unternehmen ist auf der Klimafach-Messe in Ludwigshafen vertreten

BadenInvest Consulting GmbH

BadenInvest: Unternehmen ist auf der Klimafach-Messe in Ludwigshafen vertreten

Mit einem Stand und einem Vortrag ist die BadenInvest Consulting GmbH auf der Messe „Klimafach“ in Ludwigshafen vertreten.

Die Klimafach die internationale Messe für den Klimaschutz. Teilnehmer sind Entscheidungsträger aus der Wissenschaft, Industrie, Handel und der Politik.

Das Unternehmen BadenInvest wird in 2015 ca. 15 MWp Photovoltaik-Anlagen in Deutschland bauen, welche aufgeteilt von privaten Investoren erworben werden. Mit diesen Bürgersolarparks können ca. 4.000 Familien mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden. Die C02-Ersparnis beträgt pro Jahr alleine aus der 2015er Produktion ca. 9.750 Tonnen. Damit leistet die BadenInvest einen Beitrag zum Umweltschutz, freut sich Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest.

Die BadenInvest Consulting GmbH ist spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Des Weiteren werden Genossenschaftsanteile im Bereich erneuerbare Energien angeboten.

Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 161 56 10
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BadenInvest: erfreuliche Aussichten in Deutschland bei künftigen Photovoltaikprojekten

BadenInvest: erfreuliche Aussichten in Deutschland bei künftigen Photovoltaikprojekten

BadenInvest Consulting GmbH

Am 15. April 2015 wurde die erste Ausschreibungsrunde für Photovoltaik-Freilandanlagen durchgeführt. Dies ist ein erster Schritt, um die Förderung von administrativ bestimmten Fördersätzen auf Wettbewerb ermittelte Werte umzustellen.
Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest Consulting GmbH findet den Trend sehr gut, erneuerbar gewonnener Strom zu marktwirtschaftlichen Bedingungen zu vermarkten.
Durch diese beschriebenen Ausschreibungen soll der Ausbau der Erneuerbaren Energien ausgebaut und kostengünstiger gestaltet werden. Die Bundesnetzagentur ist diesen Schritt gegangen, um einfach und transparent die Ausschreibungsprozesse anzubieten.
Die BadenInvest freut sich über diese Entwicklung. Die 25 ausgeschriebenen Projekte mit eine Größe von 6,3 MWp erhielten durchschnittlich 9,17 ct/kWh. Damit liegen diese Werte über den aktuellen Vergütungssätzen des Marktprämienmodells. (EEG)
Die BadenInvest Consulting GmbH ist spezialisiert auf das Aufteilen von Photovoltaikanlagen in kleine erschwingliche Einheiten, welche über Banken finanziert werden können. Des Weiteren werden Genossenschaftsanteile im Bereich erneuerbare Energien angeboten.
Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 / 1615610
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BadenInvest: BadenInvest Erneuerbare Energien I GmbH & Co. KG zahlt Investoren planmäßig aus

Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest Erneuerbare Energien I GmbH & Co. KG gibt bekannt, dass der Fonds alle Investoren planmäßig nach 24 Monaten ausgezahlt hat.

Die Kommanditisten hatten sich mit ihren Zeichnungssummen zwei Jahre lang in Solarprojekte der BadenInvest beteiligt. Neben der Vorabausschüttung von 6% p.a. erhielten die Investoren eine Gewinnbeteiligung in Höhe von 2% p.a.. Damit wurden in Summe 116% in zwei Jahre ausgezahlt.

Damit gehört die BadenInvest Gruppe zu den wenigen Emissionshäuser in Deutschland, welche alle Fonds planmäßig abgewickelt hat.

BadenInvest hat sich aus dem Fonds-Geschäft zurück gezogen und konzentriert sich nur auf deutsche Solarparks, welche in erschwingliche eigenständige Anlagen aufgeteilt werden.

Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de: Solarpark Neverin und Solarpark Bassow

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 161 56 10
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Wissenschaft Technik Umwelt

BadenInvest: BadenInvest Erneuerbare Energien I GmbH & Co. KG zahlt Investoren planmäßig aus

Stefan Falk, Geschäftsführer der BadenInvest Erneuerbare Energien I GmbH & Co. KG gibt bekannt, dass der Fonds alle Investoren planmäßig nach 24 Monaten ausgezahlt hat.

Die Kommanditisten hatten sich mit ihren Zeichnungssummen zwei Jahre lang in Solarprojekte der BadenInvest beteiligt. Neben der Vorabausschüttung von 6% p.a. erhielten die Investoren eine Gewinnbeteiligung in Höhe von 2% p.a.. Damit wurden in Summe 116% in zwei Jahre ausgezahlt.

Damit gehört die BadenInvest Gruppe zu den wenigen Emissionshäuser in Deutschland, welche alle Fonds planmäßig abgewickelt hat.

BadenInvest hat sich aus dem Fonds-Geschäft zurück gezogen und konzentriert sich nur auf deutsche Solarparks, welche in erschwingliche eigenständige Anlagen aufgeteilt werden.

Weitere Informationen und Kontakt: www.baden-invest.de: Solarpark Neverin / Solarpark Bassow

BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststr. 18 ∙ Westbahnhof
D-76185 Karlsruhe
Tel.: +49 (0) 721 / 16 15 610
Fax: +49 (0) 721 / 16 15 612

Kontakt
BadenInvest Consulting GmbH
Stefan Falk
Liststraße 18
76185 Karlsruhe
0721 161 56 10
info@baden-invest.de
www.baden-invest.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Auftriebskraftwerk – Lösung des Welt-Energie-Problems?

Mit dem Auftriebskraftwerk G100 der Rosch AG im Vertrieb der GenoGen eG steht ab sofort eine grundlastfähige, dezentrale, 100% erneuerbare und völlig unabhängige Energiequelle zur Verfügung

Auftriebskraftwerk - Lösung des Welt-Energie-Problems?

Auftriebskraftwerk der Rosch AG

Mit dem G100 Auftriebskraftwerk der GenoGen eG – entwickelt von der Rosch AG – steht ab sofort eine grundlastfähige, dezentrale, 100% erneuerbare und völlig unabhängige Energiequelle zur Verfügung, die das Potential hat, das Welt-Energie-Problem zu lösen!

Völlig unabhängig von Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung oder Tag-und Nachtphasen (Solaranlagen), Windaktivität (Windkrafträder) produziert das Auftriebskraftwerk G100 24 Stunden am Tag, 365 Tage pro Jahr ca 100kW elektrische Leistung. Dabei wird „freie Energie“ – die permanent verfügbare Gravitationskraft der Erde (Schwerkraft bzw. Erdanziehungskraft) – nutzbar gemacht. Vorbild dafür waren die sog. „Schöpfwerke“, die schon im antiken Ägypten Wasser aus dem Nil auf die höher gelegenen Felder transportierten und auch heute noch im Bergbau eingesetzt werden. Beim Auftriebskraftwerk wird dieses Prinzip praktisch umgekehrt und so die Energie freigesetzt, die früher eingesetzt werden mußte, um Wasser von einem niedrigeren auf ein höheres Niveau zu transportieren.

Geliefert wird das Auftriebskraftwerk in einem handelsüblichen 40-Fuß-Schiffscontainer, der aufrecht stehend montiert und anschließend mit Wasser gefüllt wird. Dieser kann übrigens auch eingegraben werden. Ein erstes Modell wird seit 3 Jahren erfolgreich in Belgrad (Serbien) betrieben, aktuell werden in der Schweiz zwei weitere AuKWs montiert.

Einzige Voraussetzung für das inzwischen serienreife Auftriebskraftwerk G100 ist ein tragfähiges Fundament für die knapp 100 Tonnen Gewicht sowie eine Abnahmequelle bzw. ein Einspeisepunkt für die produzierte Leistung.

Weitere Informationen, Konditionen und Bestellungen sind ab sofort über die GenoGen eG – Genossenschaft für Generationen – erhältlich!

Vertriebs-und Marketing-Agentur für Internet-Marketing, Direkt-Vertrieb und effiziente Kundenstrategien

Kontakt
Magdeburger Vertriebsgesellschaft
Andreas Knoche
Dodendorfer Straße 31
39112 Magdeburg
0391
4009049
info@magdeburger-vertriebsgesellschaft.de
http://blog.cashflowclub-magdeburg.de/auftriebskraftwerk-tod-der-kernkraft/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gesunde Führung im Job

Gesunde Führung im Job

Michael Fridrich

Wer leistungsstark und motiviert im Job sein will, braucht eine gute körperliche und psychische Fitness. Das gilt für Führungskräfte und für deren Mitarbeiter. Vorgesetzte haben in diesem Zusammenhang eine besondere Verantwortung, denn deren Verhalten prägt das Arbeitsklima der Mitarbeiter wesentlich. Lob und Anerkennung sowie ein fairer und wertschätzender Umgang miteinander haben große positive Auswirkungen auf die Stimmungslage, die Motivation und die psychische Verfassung des Teams.

Das Wohlbefinden seines Teams zu fördern, ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben. Diese Erkenntnis ist in den letzten Jahren gewachsen, auch wenn sich noch nicht alle Manager bewusst mit dieser Aufgabe auseinandersetzen. Gesunde Führung bedeutet, die Belastungen der Mitarbeiter im Blick zu behalten und sie regelmäßig abzubauen sowie Anerkennung auszusprechen und damit die positiven Energien bzw. Ressourcen seiner Mitarbeiter aufzubauen.

Dafür brauchen Führungskräfte genügend Zeit, die im hektischen Arbeitsalltag oft fehlt. Durch konsequentes Delegieren und die Schaffung der nötigen betrieblichen Strukturen können Vorgesetzte mehr Freiraum für diese Führungsaufgaben organisieren. Gleichzeitig ist es wichtig, auf die eigene Gesundheit, auf Belastungsgrenzen und die nötigen Regenerationszeiten zu achten. Denn nur gesunde Führungskräfte können ihre Mitarbeiter entsprechend führen.

Das wichtigste Instrument gesunder Führung ist Anerkennung. Sie besteht aus positiven Aussagen mit Begründungen für gute Leistungen und einer Wertschätzung der ganzen Person. Dabei hilft es, sich auch für die Persönlichkeit, das Befinden, Sorgen und Nöte sowie Interessen, Hobbys oder die private Situation des Mitarbeiters zu interessieren – ohne dabei aufdringlich zu werden. Nur wenn sich Mitarbeiter authentisch wahrgenommen fühlen, können sie ihr gesamtes Leistungsvermögen entfalten. Wer sich dagegen übergangen oder ausgeschlossen fühlt, zieht sich hilflos zurück und wird oft krank.

Gute Leistungen sollten so oft wie möglich beachtet und anerkannt werden. Ein positives Feedback erhöht die Zufriedenheit der Menschen und stärkt deren Gefühl, einen sinnvollen Beitrag im Unternehmen zu leisten. Wer so motiviert ist, zeigt in der Regel eine höhere Bereitschaft bei besonderen Belastungen, z.B. Überstunden und Mehrarbeit. Auch wenn es paradox klingt: Selbst eine – fair formulierte – Kritik ist besser als keine Rückmeldung, denn diese empfindet man als Missachtung und Ignoranz. Verbesserungsvorschläge sollten einen angemessenen Teil eines Gesprächs ausmachen, Schwerpunkt bleiben jedoch die Sachthemen bzw. eine positive Rückmeldung

Viele Mitarbeiter brauchen täglich positive Signale, um sich authentisch wahrgenommen und wertgeschätzt zu fühlen. Dazu zählt, dass man sich grüßt, zum Geburtstag gratuliert, Bitte und Danke sagt oder sich auch für private Dinge des Mitarbeiters interessiert bzw. selbst von sich erzählt. Das verbessert die Atmosphäre im Team und lässt einen Vorgesetzten menschlicher erscheinen. Wer sich persönlich wertgeschätzt fühlt, kann auch Kritik leichter verarbeiten.

Wer gesund führen will, braucht ein positives Menschenbild, Interesse für seine Mitarbeiter, Einfühlungsvermögen, ein gutes Kommunikationsvermögen und vor allem eine ausgeprägte Gesundheitsorientierung bei sich selbst. Diese Eigenschaften erwachsen einer Führungskraft nicht über Nacht sondern sind das Ergebnis einer persönlichen Entwicklung, bei der Personalcoaches und Führungskräftetrainer unterstützend zur Seite stehen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Jahrgang 1965, Businesstrainer, Berater und Coach, Diplom-Betriebswirt, Dozent an der RWTH und FH Aachen für Unternehmensgründung und Soft Skills, Reiss Profile Master, geprüfter Trainer und Berater nach BDVT und BaTB, zertifizierter Verkaufsleiter Deutsche Verkaufsleiter-Schule.

Er schöpft aus über 20 Jahren erfolgreicher Berufserfahrung in Marketing und Vertrieb, davon allein 15 Jahre in diversen Managementfunktionen, zuletzt als Geschäftsführer.

Als Spezialist für die Bereiche Führung und Vertrieb bietet er mittelständischen Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung drei Schwerpunkte an: Business-Coaching, Firmentrainings sowie Offene Abendtrainings.

Michael Fridrich erhielt 2009 einen Trainerpreis in der Kategorie „Bestes Seminarkonzept“, 2012 einen Unternehmerpreis und ist darüber hinaus ein gefragter Redner und Autor verschiedener Fachbeiträge, u.a. in der Zeitschrift Spitzenkompetenz, Spiegel Online, Zentrada, Außendienst Informationen. Der Experte für Führung und Vertrieb redet und handelt einfach Klartext.

Jeden Monat präsentiert Michael Fridrich in seinem Newsletter ein fachliches Thema, aktuelle Termine und weitere Informationen rund um Businesstraining & Beratung.

Michael Fridrich Businesstraining & Beratung
Michael Fridrich
Feldstraße 41
52070 Aachen
0241 47586713
michael.fridrich@einfach-Klartext.de
http://www.einfach-Klartext.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gesunde Führung im Job

Gesunde Führung im Job

Michael Fridrich

Wer leistungsstark und motiviert im Job sein will, braucht eine gute körperliche und psychische Fitness. Das gilt für Führungskräfte und für deren Mitarbeiter. Vorgesetzte haben in diesem Zusammenhang eine besondere Verantwortung, denn deren Verhalten prägt das Arbeitsklima der Mitarbeiter wesentlich. Lob und Anerkennung sowie ein fairer und wertschätzender Umgang miteinander haben große positive Auswirkungen auf die Stimmungslage, die Motivation und die psychische Verfassung des Teams.

Das Wohlbefinden seines Teams zu fördern, ist eine der wichtigsten Führungsaufgaben. Diese Erkenntnis ist in den letzten Jahren gewachsen, auch wenn sich noch nicht alle Manager bewusst mit dieser Aufgabe auseinandersetzen. Gesunde Führung bedeutet, die Belastungen der Mitarbeiter im Blick zu behalten und sie regelmäßig abzubauen sowie Anerkennung auszusprechen und damit die positiven Energien bzw. Ressourcen seiner Mitarbeiter aufzubauen.

Dafür brauchen Führungskräfte genügend Zeit, die im hektischen Arbeitsalltag oft fehlt. Durch konsequentes Delegieren und die Schaffung der nötigen betrieblichen Strukturen können Vorgesetzte mehr Freiraum für diese Führungsaufgaben organisieren. Gleichzeitig ist es wichtig, auf die eigene Gesundheit, auf Belastungsgrenzen und die nötigen Regenerationszeiten zu achten. Denn nur gesunde Führungskräfte können ihre Mitarbeiter entsprechend führen.

Das wichtigste Instrument gesunder Führung ist Anerkennung. Sie besteht aus positiven Aussagen mit Begründungen für gute Leistungen und einer Wertschätzung der ganzen Person. Dabei hilft es, sich auch für die Persönlichkeit, das Befinden, Sorgen und Nöte sowie Interessen, Hobbys oder die private Situation des Mitarbeiters zu interessieren – ohne dabei aufdringlich zu werden. Nur wenn sich Mitarbeiter authentisch wahrgenommen fühlen, können sie ihr gesamtes Leistungsvermögen entfalten. Wer sich dagegen übergangen oder ausgeschlossen fühlt, zieht sich hilflos zurück und wird oft krank.

Gute Leistungen sollten so oft wie möglich beachtet und anerkannt werden. Ein positives Feedback erhöht die Zufriedenheit der Menschen und stärkt deren Gefühl, einen sinnvollen Beitrag im Unternehmen zu leisten. Wer so motiviert ist, zeigt in der Regel eine höhere Bereitschaft bei besonderen Belastungen, z.B. Überstunden und Mehrarbeit. Auch wenn es paradox klingt: Selbst eine – fair formulierte – Kritik ist besser als keine Rückmeldung, denn diese empfindet man als Missachtung und Ignoranz. Verbesserungsvorschläge sollten einen angemessenen Teil eines Gesprächs ausmachen, Schwerpunkt bleiben jedoch die Sachthemen bzw. eine positive Rückmeldung

Viele Mitarbeiter brauchen täglich positive Signale, um sich authentisch wahrgenommen und wertgeschätzt zu fühlen. Dazu zählt, dass man sich grüßt, zum Geburtstag gratuliert, Bitte und Danke sagt oder sich auch für private Dinge des Mitarbeiters interessiert bzw. selbst von sich erzählt. Das verbessert die Atmosphäre im Team und lässt einen Vorgesetzten menschlicher erscheinen. Wer sich persönlich wertgeschätzt fühlt, kann auch Kritik leichter verarbeiten.

Wer gesund führen will, braucht ein positives Menschenbild, Interesse für seine Mitarbeiter, Einfühlungsvermögen, ein gutes Kommunikationsvermögen und vor allem eine ausgeprägte Gesundheitsorientierung bei sich selbst. Diese Eigenschaften erwachsen einer Führungskraft nicht über Nacht sondern sind das Ergebnis einer persönlichen Entwicklung, bei der Personalcoaches und Führungskräftetrainer unterstützend zur Seite stehen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Jahrgang 1965, Businesstrainer, Berater und Coach, Diplom-Betriebswirt, Dozent an der RWTH und FH Aachen für Unternehmensgründung und Soft Skills, Reiss Profile Master, geprüfter Trainer und Berater nach BDVT und BaTB, zertifizierter Verkaufsleiter Deutsche Verkaufsleiter-Schule.

Er schöpft aus über 20 Jahren erfolgreicher Berufserfahrung in Marketing und Vertrieb, davon allein 15 Jahre in diversen Managementfunktionen, zuletzt als Geschäftsführer.

Als Spezialist für die Bereiche Führung und Vertrieb bietet er mittelständischen Unternehmen aus Industrie und Dienstleistung drei Schwerpunkte an: Business-Coaching, Firmentrainings sowie Offene Abendtrainings.

Michael Fridrich erhielt 2009 einen Trainerpreis in der Kategorie „Bestes Seminarkonzept“, 2012 einen Unternehmerpreis und ist darüber hinaus ein gefragter Redner und Autor verschiedener Fachbeiträge, u.a. in der Zeitschrift Spitzenkompetenz, Spiegel Online, Zentrada, Außendienst Informationen. Der Experte für Führung und Vertrieb redet und handelt einfach Klartext.

Jeden Monat präsentiert Michael Fridrich in seinem Newsletter ein fachliches Thema, aktuelle Termine und weitere Informationen rund um Businesstraining & Beratung.

Michael Fridrich Businesstraining & Beratung
Michael Fridrich
Feldstraße 41
52070 Aachen
0241 47586713
michael.fridrich@einfach-Klartext.de
http://www.einfach-Klartext.de