Tag Archives: Energieeffizienz

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die „Stellschrauben“ beim Energiesparen

Drucklufterzeugung in der Erdölchemie

Die "Stellschrauben" beim Energiesparen

Die vollelektronische Steuerung DELCOS 3100 sorgt für die Überwachung der Betriebsparameter.

Die meisten Chemieunternehmen arbeiten sehr energiebewusst und setzen sich klare Ziele im Hinblick auf die nachhaltige Energieeinsparung. Die Drucklufterzeugung ist hier eine wichtige „Stellschraube“. Unter dieser Voraussetzung projektierte die Unimatic GmbH, Hamburg, für ein norddeutsches Unternehmen der Erdölchemie eine neue Druckluft-Containerstation mit drei drehzahlgeregelten Schraubenverdichtern und einer besonders energiesparenden Trocknerkombination.
Die Aufgabenstellung für die Erzeugung des diskontinuierlichen Arbeitsluftbedarfs des Chemiewerkes war eindeutig: Jede Bedarfsmenge muss wirtschaftlich mit geringem Serviceaufwand erzeugt und aufbereitet werden. Die Unimatic-Ingenieure entschieden sich für den Einsatz von drei drehzahlgeregelten Schraubenkompressoren vom Typ L 75 RS, die jeweils maximal 12 m3/min Druckluft erzeugen. Thorsten Bockelmann, Technischer Direktor der Unimatic GmbH: „Diese Verdichter arbeiten über einen breiten Drehzahlbereich mit hohem Wirkungsgrad. Deshalb können gut jeweils zwei Verdichter mit Halblast laufen und bedarfsgerecht Druckluft erzeugen. Eine sonst übliche Kaskadierung ist nicht notwendig.“
Ein Grund für den energiesparenden Betrieb der L-Serie ist der hoch effiziente Elektromotor der Verdichterstufe, die im modernen CompAir-Werk Simmern/ Hunsrück gefertigt wird. Die vollelektronische Steuerung DELCOS 3100 sorgt für die Überwachung der Betriebsparameter und für den kontinuierlichen Abgleich von Bedarf und Liefermenge. Die Forderung auch die Druckluftaufbereitung unter diesen Bedingungen so effektiv wie möglich zu gestalten führte dazu, dass der Chemiebetrieb zu den ersten Anwendern der innovativen CDT-Drucklufttrockner von CompAir gehört.
Kälte- und Adsorptionstrockner sind in einem kompakten Gehäuse kombiniert und können wahlweise als reine Kältetrockner oder in Kombination mit der Adsorptionsstufe betrieben werden. Durch diese Wechselfunktion und die optimale regelungstechnische Abstimmung von Kälte- und Adsorptionstrocknung über die Regelgrößen Temperatur und Feuchtegehalt spart der Anwender so viel Energie, dass sich die Anschaffungskosten schnell amortisieren. Das zeigt auch eine Modelrechnung von Unimatic im Vergleich mit einem Schraubenkompressor mit Kältetrockner und nachgeschalteter Adsorptionstrocknung: „Die Qualität der Druckluft ist bei beiden identisch, die Liefermenge ebenfalls. Bei 8.000 Betriebsstunden und Stromkosten von zwölf Cent pro Kilowattstunde ergeben sich für den CDT- Hybridtrockner aufbereitungsspezifische Energiekosten von rund 6.100 Euro. Bei der Anlage mit separatem Kälte- und Adsorptionstrockner sind es 12.200 Euro. Der Anwender spart also 50 Prozent Energie. Hinzu kommen die Energiekosten, die sich aus dem erhöhten Differenzdruck ergeben. Dieser ist mit 0,6 bar doppelt so hoch wie beim Hybridtrockner. Das bedeutet eine weitere Energiekosteneinsparung von rund 2.500 Euro – und der finanzielle Mehraufwand bei der Anschaffung amortisiert sich innerhalb kurzer Zeit.“ ** Ende Pressetext **, Text und Fotos download: www.pr-download.com/compair19.zip

Mit mehr als 200 Jahren Erfahrung bietet CompAir ein umfassendes Portfolio an zuverlässigen, energieeffizienten Kompressorentechnologien und Aufbereitungsprodukten, die sich für nahezu jede Anwendung eignen. Ein weltumspannendes Netzwerk von spezialisierten CompAir-Vertriebsunternehmen und Händlern kombiniert globales Know-How mit lokaler Verfügbarkeit, um eine optimale Unterstützung für unsere innovativen Technologien zu gewährleisten. CompAir, ein Unternehmen der weltweit tätigen Gardner Denver-Gruppe, nimmt eine führende Rolle in der Entwicklung hochmoderner Druckluftsysteme ein. So bietet CompAir dem Kunden hochmoderne Druckluftlösungen, die in Sachen Wirtschaftlichkeit, Umweltfreundlichkeit und Innovation wegweisend sind.

Firmenkontakt
CompAir Drucklufttechnik ZwNL Denver Gardner Deutschland GmbH
Kirsten Waldmann
Argenthaler Straße 11
55469 Simmern
+ 49 (0)6761 832 0
marketing.simmern@compair.com
http://www.compair.de

Pressekontakt
PREWE
Michael Endulat
Goldberger Str. 12
27580 Bremerhaven
+ 49 (0)6761 832 0
mien@prewe.com
http://www.compair.de

Immobilien Bauen Garten

Fingerhut Haus zeigt Energiesparquellen in Gebäuden

Beim Hausbau schon an morgen denken: Energiesparen durch intelligentes Heizen, Wärmedämmung und durchdachte Architektur

Fingerhut Haus zeigt Energiesparquellen in Gebäuden

EnergiePlus Haus, das Fingerhut-Musterhaus Wuppertal

Neunkhausen, 16. April 2018 – Klimaschutz fängt zuhause an. Energiesparen leistet dabei nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Energiewende, sondern schont auch das Budget. Mit der richtigen Kombination aus modernen Heizungsanlagen und alternativen Energiequellen sowie Wärmedämmung können signifikante Einsparungen erzielt werden. Der Fertighausspezialist Fingerhut Haus ( www.fingerhuthaus.de) gibt sechs Tipps, wie die Energieeffizienz ins Haus einziehen kann.

„Beim Hausbau sollte heute neben der Architektur und Lage die Energieeffizienz einen hohen Stellenwert einnehmen. Gebäude haben ein außergewöhnlich hohes Potenzial zur Verringerung des CO2-Ausstoßes. Viele Wohngebäude sind zum Beispiel noch unzureichend gedämmt und sind echte Energieverschwender“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter der Fingerhut Haus GmbH.

Fingerhut Haus zeigt sechs wichtige Energiesparquellen:

1. Bodentiefe Fenster und viel Glas lassen viel Tageslicht in das Haus, erwärmen es auf natürlichem Weg und senken somit die Heiz- und Stromkosten. Zudem können 3-fach verglaste Wärmeschutzfenster in das Haus eingebaut werden, denn diese weisen gute Dämmwerte auf und halten den Wärmeverlust der großen Fenster im Rahmen.
2. Die Sonnenergie, die aus dem unendlich verfügbaren Sonnenlicht gewonnen werden kann, sollten sich Hausbesitzer durch Solaranlagen zunutze machen. Photovoltaikanlagen auf dem Dach speichern die Energie der Sonne und liefern Strom für die Bewohner. Überschüssige Energie wird in das lokale Stromnetz eingespeist. Eine Photovoltaikanlage erzeugt zu rund 10 bis 14 Cent pro Kilowattstunde den Strom. Angesichts der regulären Haushaltsstrompreise entsteht hier ein Einsparpotenzial für die monatliche Stromrechnung, mit dem sich eine derartige Anlage schnell amortisiert.
3. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe entzieht der kostenfreien Umgebungsluft Wärme und gibt diese im Anschluss an die Fußbodenheizung des Gebäudes sowie zur Warmwasserbereitung ab. Der Antrieb funktioniert zwar via Strom, je nach Wärmequelle benötigt die Pumpe jedoch nur ca. 20 bis 25 Prozent Strom als Antriebsenergie. Die Nutzung der Wärme aus der Luft, dem Erdreich oder Wasser führt dazu, dass die fossilen Ressourcen geschont werden. Die jährlichen Betriebskosten einer Wärmepumpe sind äußerst gering.
4. Wenn es nicht warm werden will in den eigenen vier Wänden, dann liegt es häufig an einer schlechten Dämmung. Mit der richtigen Dämmung wird der Wärmedurchgang durch die Gebäudehülle reduziert und so in der kalten Jahreszeit Energie und Geld gespart. Fingerhut Haus nutzt beispielsweise das Konzept „ThermLiving“, das verschiedene wärmeschützende Bauteile zu einer ganzheitlichen thermischen Außenhülle kombiniert. Durch die diffusionsoffene Gebäudehülle wird das Raumklima konstant auf natürlichem Niveau gehalten.
5. Zur Energie- und Kosteneinsparung trägt außerdem Haus-Automation über Smart Home-Technik bei. Dabei werden beispielsweise die Beleuchtung, technische Geräte und Rollläden oder Fenster per Knopfdruck gesteuert und vernetzt. Smart-Home-Systeme ermöglichen zudem programmierbare Heizungen. Via Apps können elektronische Geräte oder die Heizung auch von unterwegs gesteuert werden. So kommt die Energie ausschließlich dann zum Einsatz, wenn sie auch benötigt wird.
6. Bereits bei der Hausplanung kann der Grundstein für ein energetisches Haus gelegt werden. Die Architektur des Hauses ist entscheidend für die Energieeffizienz. So zeichnen sich kompakte Gebäudestrukturen durch ein günstiges Verhältnis der Außenfläche zum beheizten Raumvolumen aus. Durch die geraden Strukturen verteilt sich die Wärme schneller und gleichmäßiger.

„Ein Haus, das auf Energiesparen ausgelegt ist, schafft Komfort und ist eine Investition in den Werterhalt des Objektes, aber auch in die Zukunft der Umwelt“, erklärt Holger Linke.

Die Fingerhut Haus GmbH & Co. KG mit Sitz in Neunkhausen im Westerwald hat sich auf die industrielle Herstellung maßgeschneiderter Fertighäuser spezialisiert. Dies reicht vom Einfamilienhaus und Landhaus über die Stadtvilla und den Bungalow bis zum Mehrfamilienhaus und Zweckbau. Dabei zählen unter anderem das energieeffiziente sowie barrierefreie Bauen zu den Kernkompetenzen. Das familiengeführte Traditionsunternehmen ist bereits seit 1903 tätig und errichtete einst als Zimmerei und Sägewerk in Neunkhausen hochwertige Fachwerkhäuser. Im Jahr 1950 wurde das Unternehmen Fingerhut gegründet, das auf Grund der steigenden Nachfrage nach Fertighäusern den Fokus auf die Entwicklung von Kompletthäusern mit vollständiger Unterkellerung legte. Seit Herbst 2011 präsentiert Fingerhut Haus auf dem Firmengelände in Neunkhausen das neue „Kreativzentrum“, in dem auf rund 700m² vielfältige Muster und Varianten der Innenausstattung ausgestellt werden. Ein modern ausgestattetes Musterhaus steht am Standort in Neunkhausen, weitere neun Musterhäuser sind bundesweit zu besichtigen.

Firmenkontakt
Fingerhut Haus GmbH & Co. KG
Stefanie Bartuszewski
Hauptstraße 46
57520 Neunkhausen/WW.
+49 (0)26 62-94 80 07-0
sb@fingerhuthaus.de
http://www.fingerhuthaus.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Wissenschaft Technik Umwelt

alpha innotec garantiert höchste Fördersummen bei minimalem Aufwand

Kein Geld verschenken: Förderservice von alpha innotec unterstützt Fachpartner

Nürnberg/Kasendorf, 10. April 2018. Wärmepumpen sind entscheidend, um den Verbrauch klimaschädlicher Energie auf breiter Basis zu drosseln. Deshalb fördert die öffentliche Hand die Verbreitung von Wärmepumpen mit erheblichen finanziellen Mitteln. alpha innotec hat einen Förderservice eingerichtet, mit dessen Hilfe Fachpartner die Fördertöpfe für ihre Kunden optimal ausschöpfen können. Der Aufwand dafür ist denkbar gering, die Zufriedenheit der Kunden garantiert.

Ohne Zweifel: Wärmepumpen sind das Heizsystem der Zukunft. Denn nur mit effizienteren Heizsystemen kann die Energiewende gelingen. Immerhin dienen mehr als 80 Prozent der in Privathaushalten verbrauchten Energie der Heizung und der Erwärmung von Trinkwasser.

Bund, Länder und viele Kommunen honorieren deshalb die Installation einer modernen Wärmepumpe mit hohen Fördermitteln. Wer diese Finanzhilfen optimal ausschöpft, macht seine neue Wärmepumpe noch attraktiver. alpha innotec bietet deshalb seinen Fachpartnern einen speziellen Förderservice.

Alle aktuellen Förderprogramme

Die dortigen Experten kennen alle aktuellen Programme und deren Bedingungen. Für den alpha innotec Fachpartner ist der Aufwand minimal. Er schickt eine kurze Checkliste mit seinem Angebot an den alpha innotec Förderservice. Die Spezialisten prüfen alle verfügbaren Förderprogramme auf bundes-, landes-, kommunaler und lokaler Ebene tagesaktuell und gleichen deren Anforderungen mit dem eingereichten Angebot ab.
Innerhalb von drei bis fünf Werktagen bekommt der Fachpartner eine Fördermappe mit allen komplett vorbereiteten Anträgen. Sind unter bestimmten Bedingungen noch höhere Fördersummen möglich, kommt vom Förderservice eine zweite Mappe mit einem Optimierungsvorschlag. Damit garantiert der alpha Förderservice in jedem Fall die höchstmögliche Fördersumme.

Einfacher geht“s nicht

Der Kunde muss die Anträge lediglich vervollständigen, unterschreiben und fristgerecht in bereits voradressierten Rücksendeumschlägen an die jeweiligen Fördermittelgeber schicken. Einfacher geht“s nicht.

Falls es wider Erwarten keine Fördermöglichkeiten gibt, entstehen keinerlei Kosten.
Für Fragen hat der alpha innotec Förderservice eine kostenfreie Beratungshotline für Installateure und Endkunden eingerichtet. Sie ist erreichbar von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen und die Checkliste zum Download gibt es unter www.alpha-innotec.de

alpha innotec auf der ifh intherm 2018
Halle 4, Stand 4.224

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
Bereits seit 1998 entwickelt, produziert und vertreibt alpha innotec mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf marktgerechte, bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Im eigenen Technology Center – dem europaweit einzigartigen Forschungs- und Entwicklungszentrum mit umfassenden Prüf- und Testmöglichkeiten – entstehen Wärmepumpen für sämtliche Markt- und Kundenanforderungen. Die langjährige Erfahrung als Hersteller energieeffizienter Lösungen gibt dem Kunden die Sicherheit, mit einem Produkt von alpha innotec die richtige Wahl zu treffen.
alpha innotec Wärmepumpen stehen für Qualität, Innovation, einfache Installation und Bedienung sowie zuverlässigen Betrieb. Mit einem breiten Sortiment für jede Anwendung, jede Objektgröße und jede Anforderung bietet alpha innotec eine breite Palette an Qualitätsprodukten, die jedes individuelle Bedürfnis erfüllt.
Mit alpha innotec entscheidet sich der Kunde für eine Marke, die höchsten Wert auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit legt: Die Wärmepumpen machen unabhängig von fossilen und endlichen Energieträgern, sparen CO²-Emissionen ein und erfüllen auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz höchste Standards.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Kompakte, innovative Wärmepumpe mit genialem Transportkonzept: alira LWCV von alpha innotec

Technologiesprung „made in Germany“ auf der ifh intherm 2018 – Wärmeproduktion noch einfacher und umweltfreundlicher

Nürnberg/Kasendorf, 10. April 2018. Zur ifh 2018 präsentiert alpha innotec ein besonderes Highlight: die vielseitige und hoch innovative Luft/Wasser-Wärmepumpe alira LWCV zur Innenaufstellung. Sein sehr einfach installierbares Luftkanalsystem und das geniale Transportkonzept erleichtert Transport, Einbringung und Installation signifikant. Das Modell besticht außerdem durch atemberaubendes Design und exzellente Leistungsdaten. Und das Beste: Mit der LWCV ist das Thema Schall irrelevant!

Da staunt der Fachmann. Das aktuelle Messehighlight von alpha innotec macht die Installation einer Wärmepumpe so einfach wie nie. Die ebenso innovative wie kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe alira LWCV ist modular aufgebaut, und die Entwickler bei alpha innotec haben auf dieser Basis ein einzigartiges Transportkonzept realisiert. Damit lässt sich das Gerät selbst bei engen Türen oder Treppen leicht in jedes Gebäude einbringen.

Die invertergeführte LWCV überzeugt als eine der wohl leisesten Wärmepumpen am Markt auch in Sachen Schall. Schon in der Entwicklungsphase der Geräte wurden die aktuellen Marktanforderungen hinsichtlich Schall fokussiert und auf eine hochwertige, schalloptimierte Verarbeitung gesetzt. Neben leicht zu installierenden Luftkanälen sorgt ein integrierter Silent-Mode vor allem in der Nacht für einen extrem leisen Betrieb. Durch die Innenaufstellung der Wärmepumpe sind die Komponenten im Außenbereich nicht sichtbar – somit wird selbst „optischer Schall“ vermieden. Kurz: Die optimale Lösung für schallkritische Situationen, eng bebaute Gebiete oder kleine Grundstücke.

Die vielseitige Modullösung ist so kompakt und flexibel, dass sie spielend jeder Kundenanforderung gerecht wird. Die alira LWCV passt perfekt – ob im Neubau oder wenn es darum geht, eine bestehende Wärmepumpe gegen ein neueres, noch effizienteres und leistungsfähigeres Gerät zu tauschen.

Die alira LWCV heizt, bereitet Brauchwarmwasser und lässt sich natürlich auch zum Kühlen einsetzen.

Dank Invertertechnologie geht diese kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe noch sparsamer mit Energie um. Denn dadurch passt sich die alira LWCV automatisch genau dem benötigten Bedarf von Haus und Bewohnern an. Damit ist die richtige Heiz- oder Kühlleistung zu jeder Zeit sichergestellt.

Auf die inneren Werte kommt es an

Noch mehr Freude kommt auf, wenn sich der Installateur mit den inneren Werten des Modells beschäftigt: Im Compactmodul sind die Systemkomponenten, die für eine Heizungsanlage benötigt werden, bereits integriert. Das verringert den Platzbedarf zusätzlich. Und es schafft noch größere Flexibilität.

Dazu gehört auch der abnehmbare Wärmepumpen-Regler, der sich entweder direkt an der Wärmepumpe oder an der Wand anbringen lässt. So findet sich problemlos die ideale Lösung, die den Kunden zufriedenstellt.

Höchste Planungssicherheit für Installateure

Bereits „eingebaut“ ist auch höchste Planungssicherheit. Das gilt sowohl für Installation, Aufstellung und Funktionsumfang des Geräts als auch für seine Leistung im Zusammenspiel mit dem Wärmebedarf seiner Nutzer. Die alira LWCV-Serie ist selbst schallkritischen Anforderungen – siehe oben – problemlos gewachsen. Und sie ist unter anderem dank des speziell dafür entwickelten Luftkanalsystems ausgesprochen einfach zu installieren.

Die Modelle der alira LWCV-Serie erreichen wie alle Geräte der V-Line von alpha innotec im Verbund mit einem Regler die Energieeffizienzklasse A++.

Fachpartner und Interessenten können sich auf der ifh intherm 2018 in Nürnberg selbst ein Bild von der Leistungsfähigkeit der alira LWCV machen: Am Stand von alpha innotec gibt es täglich um 10:30 Uhr und um 15:30 Uhr eine Live-Produktshow.

alpha innotec – the better way to heat.

alpha innotec auf der ifh intherm 2018
Halle 4, Stand 4.224

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
Bereits seit 1998 entwickelt, produziert und vertreibt alpha innotec mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf marktgerechte, bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Im eigenen Technology Center – dem europaweit einzigartigen Forschungs- und Entwicklungszentrum mit umfassenden Prüf- und Testmöglichkeiten – entstehen Wärmepumpen für sämtliche Markt- und Kundenanforderungen. Die langjährige Erfahrung als Hersteller energieeffizienter Lösungen gibt dem Kunden die Sicherheit, mit einem Produkt von alpha innotec die richtige Wahl zu treffen.
alpha innotec Wärmepumpen stehen für Qualität, Innovation, einfache Installation und Bedienung sowie zuverlässigen Betrieb. Mit einem breiten Sortiment für jede Anwendung, jede Objektgröße und jede Anforderung bietet alpha innotec eine breite Palette an Qualitätsprodukten, die jedes individuelle Bedürfnis erfüllt.
Mit alpha innotec entscheidet sich der Kunde für eine Marke, die höchsten Wert auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit legt: Die Wärmepumpen machen unabhängig von fossilen und endlichen Energieträgern, sparen CO²-Emissionen ein und erfüllen auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz höchste Standards.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Inverlution auf der IFH: Wohlige Wärme umweltfreundlich produziert – alpha innotec V-line

Höchste Energieeffizienz – Deutscher Wärmepumpen-Spezialist setzt mit seiner V-line voll auf Invertertechnologie und bringt die Wärmewende voran

Nürnberg/Kasendorf, 10. April 2018. Wer Wärme will, braucht Energie. Je mehr davon direkt aus regenerativen Quellen kommt, desto niedriger die Betriebskosten und desto besser für unsere Umwelt. Mit seinen invertergesteuerten Produkten der V-line leistet alpha innotec unter dem Motto „Inverlution“ einen erheblichen Beitrag dazu. Denn diese Geräte bieten Planungssicherheit, arbeiten durchweg ökologisch und hoch effizient. Sehr zur Freude von Fachpartnern und deren Endkunden.

Die Inverter-Revolution der Wärmeerzeugung, kurz „Inverlution“, kommt aus Kasendorf. Die dort ansässige alpha innotec hat gute Nachrichten für Installateure: Mit ihrer invertergesteuerten V-line bietet alpha innotec Wärmepumpen, die an der Spitze der Entwicklung stehen. Denn die Produkte dieser Reihe stellen eine konsequente Weiterentwicklung der Wärmepumpen-Technik dar.

Einfach zu installieren

Sie sind planungssicher und speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse des Fachhandwerkers und seiner Kunden – nicht zuletzt weil sie ausgesprochen einfach zu installieren sind. Mit der V-line bietet alpha innotec das breiteste Wärmepumpen-Sortiment mit Inverter-Technologie im Markt – mit Leistungen bis 16 kW.

Die in allen V-line Modellen arbeitenden Inverter sorgen für höchste Flexibilität und Energieeffizienz. Dadurch schonen die Geräte unsere Umwelt und sind zugleich ausgesprochen zukunftssicher. Und die noch weiter vereinfachte Installation spart von Anfang an Zeit und Geld. Ebenfalls wichtig: Schon bei der Entwicklung der V-line Modelle wurde an die Schallanforderungen von morgen gedacht – die im Außenbereich installierten Geräte arbeiten durch ihren Silent-Modus praktisch lautlos.

Die Modellpalette, die alpha innotec auf der IFH in Nürnberg präsentiert, deckt alle Anwendungs-Segmente ab. Durch die integrierten Inverter passen die Geräte ihre Leistung stufenlos und flexibel dem Bedarf an. Dadurch arbeiten sie immer am optimalen Betriebspunkt und produzieren stets genau so viel Wärme wie benötigt wird.

Geniales Transportkonzept

Zu den besonderen Highlights der V-line zählen die vielseitige und hoch innovative alira LWCV und ihr Schwestermodell alira LWV. Sie bestechen nicht nur durch atemberaubendes Design und exzellente Leistungsdaten, sondern auch durch ihr sehr einfach installierbares Luftkanalsystem und ihr modular aufgebautes Transportkonzept. Das erleichtert den Transport und die Einbringung der Geräte enorm – selbst bei engen Treppen und Türen.

Die alira LWCV und die alira LWV eignen sich für die Installation im Neubau ebenso wie für den Austausch bestehender Wärmepumpen. Die kompakten invertergeführten Luft/Wasser-Wärmepumpen zur Innenaufstellung heizen und bereiten Brauchwarmwasser fast geräuschlos und lassen sich bei Bedarf auch zum Kühlen einsetzen.

Natürliches Kältemittel plus Invertertechnologie

Vor allem bei extrem hohen oder niedrigen Außentemperaturen läuft die alira LWDV zur Hochform auf. Die invertergeführte Duale Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung bietet ein sehr breites Leistungsspektrum und ausgesprochen vielfältige Kombinationsmöglichkeiten. Die Weiterentwicklung der LWD-Serie arbeitet mit dem natürlichen Kältemittel R290 (Propan). Ihre vielen Optionen und große Flexibilität haben schon die LWD-Serie zur meistverkauften Wärmepumpenreihe von alpha innotec gemacht.

Die alira LWDV arbeitet sehr leise und ist mit Vorlauftemperaturen von bis zu 70 Grad Celsius nicht nur in Neubauten gut einsetzbar, sondern vor allem auch in Bestandsgebäuden.

Geradezu perfekt zum Heizen, Kühlen und Bereiten von Brauchwarmwasser ist die alira LWAV, eine Luft/Wasser-Wärmepumpe zur Außenaufstellung. Durch ihr neuartiges Luftführungskonzept über Lamellengitter auf beiden Seiten arbeitet sie besonders leise und effizient. Für spezielle Anforderungen können zusätzliche Hutzen zur Schallreduktion eingesetzt werden.

Auch dieses Modell bietet ein breites Leistungsspektrum. Das vielseitige System, passt sich flexibel an die jeweiligen Anforderungen an. Dadurch ist es hervorragend geeignet sowohl für die Installation im Neubau als auch in der Sanierung.

Energieeffizienzklasse A++

Im Verbund mit einem Regler erreichen alle Geräte der V-line von alpha innotec die Energieeffizienzklasse A++.

Übrigens: Der Gesetzgeber honoriert die Installation einer modernen Wärmepumpe bekanntlich mit hohen Fördermitteln. Um diese Finanzhilfen optimal auszuschöpfen, bietet alpha innotec seinen Fachpartnern einen speziellen Förderservice. Dessen Experten kennen alle aktuellen Förderprogramme und gleichen deren Rahmenbedingungen mit dem jeweiligen Angebot des Installateurs ab. Damit erreicht er für seine Kunden höchstmögliche Fördersummen – und das mit minimalem Aufwand.

Alle Geräte von alpha innotec mit dem V-line Logo sind mit der zukunftsweisenden Inverter-Technologie ausgestattet. Die Wärmewende kommt – dank hoch effizienter Heizsysteme wie der V-line.

alpha innotec auf der ifh intherm 2018
Halle 4, Stand 4.224

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
Bereits seit 1998 entwickelt, produziert und vertreibt alpha innotec mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf marktgerechte, bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Im eigenen Technology Center – dem europaweit einzigartigen Forschungs- und Entwicklungszentrum mit umfassenden Prüf- und Testmöglichkeiten – entstehen Wärmepumpen für sämtliche Markt- und Kundenanforderungen. Die langjährige Erfahrung als Hersteller energieeffizienter Lösungen gibt dem Kunden die Sicherheit, mit einem Produkt von alpha innotec die richtige Wahl zu treffen.
alpha innotec Wärmepumpen stehen für Qualität, Innovation, einfache Installation und Bedienung sowie zuverlässigen Betrieb. Mit einem breiten Sortiment für jede Anwendung, jede Objektgröße und jede Anforderung bietet alpha innotec eine breite Palette an Qualitätsprodukten, die jedes individuelle Bedürfnis erfüllt.
Mit alpha innotec entscheidet sich der Kunde für eine Marke, die höchsten Wert auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit legt: Die Wärmepumpen machen unabhängig von fossilen und endlichen Energieträgern, sparen CO²-Emissionen ein und erfüllen auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz höchste Standards.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Computer IT Software

Vertiv wird Mitglied der Ericsson Energy Alliance um die Entwicklung von Next Generation Networks voranzutreiben

Ziel der weltweiten vertikalen Partnerschaft ist es, die Telekommunikationszugangsnetze im Wettlauf um 5G zu stärken

Vertiv wird Mitglied der Ericsson Energy Alliance um die Entwicklung von Next Generation Networks voranzutreiben

(Bildquelle: @Vertiv)

Vertiv wurde ausgewählt, sich der Ericsson Energy Alliance, einer wettbewerbsfähigen Ökosystem- und Managementschnittstelle, anzuschließen. Das Bündnis zielt darauf ab, den Marktanteil und das Umsatzwachstum zu steigern und gleichzeitig die Zugangsnetze in Richtung 5G auszubauen. Grundlage für die langfristige Kooperation ist die enorme globale Reichweite von Vertiv, die einzigartige Produktkompetenz und Servicequalität des Unternehmens, aber auch die Schnelligkeit und Flexibilität seiner erstklassigen Forschungs-, Entwicklungs- und Engineering Teams.

Die Allianz ist Bestandteil des Ericsson Radio Site Systems, das sämtliche Komponenten von Standort-Infrastrukturen umfasst, die erforderlich sind, um Mobilnetzbetreibern maximale Netzwerkleistung und Betriebseffizienz zu sichern. Die Partnerschaft soll Ericssons Wettbewerbsfähigkeit steigern, das Portfolio des Unternehmens durch verbesserten Zugang zu neuen Technologien erweitern, den regionalen Verkaufssupport stärken und ein kohärentes Ökosystem zur Unterstützung von Telekommunikationsnetzen und 5G-Bereitstellungen schaffen. Die Allianz ermöglicht den beiden Unternehmen ebenso eine enge Zusammenarbeit bei der Planung und Entwicklung ihrer strategischen Produktportfolios. Ericsson und Vertiv versprechen sich davon Synergien bei Forschung und Entwicklung sowie bei den Markteinführungszeiten.

Im Rahmen der Ericsson Energy Alliance bietet Vertiv eine breite Palette maßgeschneiderter OEM (Original Equipment Manufacturer)-Stromversorgungssysteme und -gehäuse an, einschließlich Solar-Hybrid-Lösungen für netzferne Standorte oder solche mit schlechter Netzanbindung. Hinzu kommen die globalen Produkt-, Lösungs- und Serviceangebote von Vertiv, die allen regionalen Anforderungen gerecht werden.

Nishant Batra, Head of Product Area Network Infrastructure, Ericsson, erklärt: „Die Netzwerkentwicklung beginnt beim Standort. Dafür ist diese Partnerschaft für alle Seiten von Vorteil. Wir arbeiten schon lange erfolgreich mit Vertiv zusammen und wissen, dass wir auf die große Erfahrung, das starke Portfolio und die globale Präsenz von Vertiv zählen können. Zusammen vereinen die Mitglieder der Allianz das Beste aus ihren Technologien, Kompetenzen und Fähigkeiten im Mobilfunkbereich, um dem Markt ein breiteres, flexibleres und wettbewerbsfähiges Portfolio bieten zu können. Das Ericsson Radio System unterstützt die Service Provider dabei ihre 5G-Technik weiterzuentwickeln. Wir wollen noch weitere Zulieferer für zusätzliche Produktkategorien einbeziehen und achten dabei vor allem auf nachhaltige Energienutzung. Denn die Service Provider wollen und fordern eine nahtlose Weiterentwicklung. Mit der Ericsson Energy Alliance können wir ihnen genau das bieten.“

„Diese Allianz spiegelt unsere klare Ausrichtung auf Forschung und Entwicklung als Schlüssel zur Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen unserer schnelllebigen digitalen Welt wider“, ergänzt Giordano Albertazzi, EMEA-Präsident von Vertiv. „Die Partnerschaft mit Ericsson ermöglicht unseren beiden Unternehmen, ihre Kräfte zu bündeln und ein langfristiges, profitables Wachstum zu sichern, indem wir noch einflussreicher und wettbewerbsfähiger auf dem Markt werden“.

Die Ericsson Energy Alliance hat für Kunden in Mexiko, Saudi-Arabien, Tansania und Indonesien bereits effektive Ergebnisse erzielt.

Über Ericsson
Ericsson ermöglicht es Kommunikationsdiensteanbietern, die verfügbare Konnektivität optimal zu nutzen. Das Unternehmensportfolio umfasst die Business-Segmente Networks, Digital Services, Managed Services und Emerging Business. Mit dieser Konzeption wollen wir unseren Kunden dabei helfen, in der digitalen Welt zu bestehen, ihre Effizienz zu steigern und sich neue Einnahmequellen zu erschließen. Mit seinen Investitionen in Innovation hat Ericssons Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt die Vorteile von Telefonie und mobilem Breitband verfügbar gemacht. Die Ericsson-Aktie ist an der Nasdaq in Stockholm und an der Nasdaq in New York notiert. www.ericsson.com/de/de

Über Vertiv
Vertiv entwirft, baut und wartet kritische Infrastrukturen für zentrale Anwendungen in Rechenzentren, Kommunikationsnetzwerken sowie in gewerblichen und industriellen Anlagen. Vertiv ist aus Emerson Network Power hervorgegangen und versorgt die gegenwärtig wachsenden Märkte für mobile Endgeräte und Cloud Computing mit einem Portfolio von Lösungen für die Stromversorgung sowie das Temperatur- und Infrastruktur-Management, unter anderem mit den Marken Chloride®, Liebert®, NetSure™ und Trellis™. Im Geschäftsjahr 2016 betrug der Umsatz 4,4 Milliarden US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter Vertiv.de.

Firmenkontakt
Vertiv
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 41 95 99 27
vertiv@maisberger.com
http://www.vertivCo.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Anna von Trips
Claudius-Keller-Str 3c
81669 München
+49 (0)89 41 95 99 29
vertiv@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Immobilien Bauen Garten

Mehr Energieeffizienz – mit REKORD-Fenstern

Der Frühling naht – und mit ihm die optimale Zeit zum Sanieren. Wer dabei Wert auf hohe Energieeffizienz legt, setzt am besten auf REKORD-Fenster.

Mehr Energieeffizienz - mit REKORD-Fenstern

20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen – das einzigartige Qualitätsversprechen von REKORD (Bildquelle: REKORD Franchise GmbH)

Fenster, die schlecht eingebaut wurden oder ihre besten Jahre bereits hinter sich haben, sind nicht selten der Grund für eine schlechte Energiebilanz der eigenen vier Wände. Wärme- bzw. Energieverluste führen dabei zu empfindlichen Mehrkosten. Wetterschäden und erhöhtes Schimmelrisiko sind weitere Gründe, sich für den Austausch seiner altgedienten Fenster zu entscheiden. Worauf gilt es dabei aber zu achten?

Ein wichtiger Punkt, auf den es beim Fenstertausch zu achten gilt, ist die Verglasung der Fenster. Alte Modelle können oftmals nur mit einer Einfach-Verglasung aufwarten – für gute Energieeffizienz ist zumindest eine Zweifach-, besser noch eine Dreifach-Verglasung notwendig. Die Zwischenräume zwischen den Glasscheiben sorgen dabei für signifikant bessere Wärmedämmung, als es bei einer einzigen Glasscheibe der Fall ist. Bei Kunststoff- oder Kunststoff-Alu-Fenstern ist zudem auf das jeweilige Kammernsystem zu achten. Je mehr Dämmkammern dieses aufweist, umso höher ist der Schutz vor Extremtemperaturen im Wohnbereich.

Setzen Sie bei Ihrem Fenstertausch-Vorhaben am besten auf die Fensterprofis von REKORD. Neben der optimalen Beratung zu sämtlichen notwendigen Maßnahmen und der Vermittlung eines kompetenten Montagepartners profitieren Sie dabei auch von einem umfassenden Sortiment: Sowohl das gediegene Holzfenster NATURAL und die Holz-Alu-Modelle ROYAL und ROYAL Zero als auch die hoch effizienten Kunststoff-Alu-Fenster POWER und BASIC Zero überzeugen mit Dreifach-Verglasung, der mit integriertem Sonnenschutz ausgestattete Allrounder POWER Verbund sogar mit Vierfach-Verglasung. Bis zu sieben Wärmedämmkammern steigern die Dämmeigenschaften noch weiter. Die einzigartige 20 Jahre Langzeit-Garantie Österreichs am schnellsten wachsender Fenstermarke verbrieft die optimale Funktionsfähigkeit Ihrer neuen Fenster dabei über volle zwei Jahrzehnte.

REKORD, die österreichische Marke für Fenster und Türen, umfasst – aufgebaut auf einem Franchise-Konzept – jetzt 16 Standorte (Amstetten, Bad Ischl, Baden bei Wien, Getzersdorf bei Herzogenburg, Götzis, Graz, Gunskirchen bei Wels, Klagenfurt, Mautern, Oberhofen am Irrsee, Pinkafeld, Stadelbach, St. Johann im Pongau, Vomp, Weitendorf bei Wildon, Wolkersdorf), ergänzt durch ein Händlernetzwerk (über 200 REKORD-Händler) sowie Montagepartner. Gegründet 1999 setzt REKORD schnell mit konkurrenzlos kurzen Lieferzeiten (9 Werktage, abhängig von Modell und Standort) Maßstäbe. Schritt für Schritt erweitert man das Sortiment und ist längst Komplettanbieter für Fenster, Balkon- und Hebe-Schiebetüren, Haustüren sowie Sonnen- und Insektenschutzsysteme. 2008 wird der innovative Online-Preisrechner eingeführt. Seit 1.1.2016 gewährt REKORD 20 Jahre Langzeit-Garantie auf Fenster und Türen.

Firmenkontakt
REKORD Franchise GmbH
Peter Regenfelder
Trattengasse 32/2
9500 Villach
+43 4242 36384
info@rekord-fenster.com
http://www.rekord-fenster.com

Pressekontakt
Agentur CMM – Interdisziplinäre Agentur für neues Markenwachstum
Lisa Brandis
Angergasse 41
8020 Graz
+43 316 811178
lisa.brandis@cmm.at
http://www.cmm.at

Wissenschaft Technik Umwelt

Kompakte, innovative Wärmepumpe mit genialem Transportkonzept: alira LWCV von alpha innotec

Technologiesprung „made in Germany“ auf der SHK 2018 – Wärmeproduktion noch einfacher und umweltfreundlicher

Essen/Kasendorf, 06. März 2018. Zur SHK 2018 präsentiert alpha innotec ein besonderes Highlight: die vielseitige und hoch innovative Luft/Wasser-Wärmepumpe alira LWCV zur Innenaufstellung. Das Modell besticht durch extrem leisen Betrieb, atemberaubendes Design und exzellente Leistungsdaten. Sein sehr einfach installierbares Luftkanalsystem und das geniale Transportkonzept erleichtert Transport, Einbringung und Installation signifikant.

Da staunt der Fachmann. Das aktuelle Messehighlight von alpha innotec macht die Installation einer Wärmepumpe so einfach wie nie. Die ebenso innovative wie kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe alira LWCV ist modular aufgebaut, und die Entwickler bei alpha innotec haben auf dieser Basis ein einzigartiges Transportkonzept realisiert. Damit lässt sich das Gerät selbst bei engen Türen oder Treppen leicht in jedes Gebäude einbringen.

Die invertergeführte LWCV überzeugt als eine der wohl leisesten Wärmepumpen am Markt auch in Sachen Schall. Schon in der Entwicklungsphase der Geräte wurden die aktuellen Marktanforderungen hinsichtlich Schall fokussiert und auf eine hochwertige, schalloptimierte Verarbeitung gesetzt. Neben leicht zu installierenden Luftkanälen sorgt ein integrierter Silent-Mode vor allem in der Nacht für einen extrem leisen Betrieb. Durch die Innenaufstellung der Wärmepumpe sind die Komponenten im Außenbereich nicht sichtbar – somit wird selbst „optischer Schall“ vermieden. Kurz: Die optimale Lösung für schallkritische Situationen, eng bebaute Gebiete oder kleine Grundstücke.

Die vielseitige Modullösung ist so kompakt und flexibel, dass sie spielend jeder Kundenanforderung gerecht wird. Die alira LWCV passt perfekt – ob im Neubau oder wenn es darum geht, eine bestehende Wärmepumpe gegen ein neueres, noch effizienteres und leistungsfähigeres Gerät zu tauschen.

Die alira LWCV heizt, bereitet Brauchwarmwasser und lässt sich natürlich auch zum Kühlen einsetzen.

Dank Invertertechnologie geht diese kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe noch sparsamer mit Energie um. Denn dadurch passt sich die alira LWCV automatisch genau dem benötigten Bedarf von Haus und Bewohnern an. Damit ist die richtige Heiz- oder Kühlleistung zu jeder Zeit sichergestellt.

Auf die inneren Werte kommt es an

Noch mehr Freude kommt auf, wenn sich der Installateur mit den inneren Werten des Modells beschäftigt: Im Compactmodul sind die Systemkomponenten, die für eine Heizungsanlage benötigt werden, bereits integriert. Das verringert den Platzbedarf zusätzlich. Und es schafft noch größere Flexibilität.

Dazu gehört auch der abnehmbare Wärmepumpen-Regler, der sich entweder direkt an der Wärmepumpe oder an der Wand anbringen lässt. So findet sich problemlos die ideale Lösung, die den Kunden zufriedenstellt.

Höchste Planungssicherheit für Installateure

Bereits „eingebaut“ ist auch höchste Planungssicherheit. Das gilt sowohl für Installation, Aufstellung und Funktionsumfang des Geräts als auch für seine Leistung im Zusammenspiel mit dem Wärmebedarf seiner Nutzer. Die alira LWCV-Serie ist selbst schallkritischen Anforderungen – siehe oben – problemlos gewachsen. Und sie ist unter anderem dank des speziell dafür entwickelten Luftkanalsystems ausgesprochen einfach zu installieren.

Die Modelle der alira LWCV-Serie erreichen wie alle Geräte der V-Line von alpha innotec im Verbund mit einem Regler die Energieeffizienzklasse A++.

Fachpartner und Interessenten können sich auf der SHK 2018 in Essen selbst ein Bild von der Leistungsfähigkeit der alira LWCV machen: Am Stand von alpha innotec gibt es täglich um 11:00 Uhr und um 15:30 Uhr eine Live-Produktshow.

alpha innotec – the better way to heat.

alpha innotec auf der SHK 2018
Halle 3, Stand 3A31

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
Bereits seit 1998 entwickelt, produziert und vertreibt alpha innotec mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf marktgerechte, bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Im eigenen Technology Center – dem europaweit einzigartigen Forschungs- und Entwicklungszentrum mit umfassenden Prüf- und Testmöglichkeiten – entstehen Wärmepumpen für sämtliche Markt- und Kundenanforderungen. Die langjährige Erfahrung als Hersteller energieeffizienter Lösungen gibt dem Kunden die Sicherheit, mit einem Produkt von alpha innotec die richtige Wahl zu treffen.
alpha innotec Wärmepumpen stehen für Qualität, Innovation, einfache Installation und Bedienung sowie zuverlässigen Betrieb. Mit einem breiten Sortiment für jede Anwendung, jede Objektgröße und jede Anforderung bietet alpha innotec eine breite Palette an Qualitätsprodukten, die jedes individuelle Bedürfnis erfüllt.
Mit alpha innotec entscheidet sich der Kunde für eine Marke, die höchsten Wert auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit legt: Die Wärmepumpen machen unabhängig von fossilen und endlichen Energieträgern, sparen CO²-Emissionen ein und erfüllen auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz höchste Standards.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Immobilien Bauen Garten

GfG informiert: Ihr Weg zum neuen KfW-Haus

http://www.gfg24.de

Das Thema Energieeffizienz spielt beim Hausbau eine wichtige Rolle. Durch die EnEV und die damit einhergehenden Richtlinien müssen sich Bauherren zwangsläufig damit auseinandersetzen. Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft aus dem Hamburger Raum achtet bei der Realisierung der Bauprojekte seit vielen Jahren auf die korrekte Umsetzung der Energie-Einsparverordnung (EnEV). Der erfahrene Hausbauspezialist weiß, worauf es ankommt. Themen wie Anlagentechnik und Wärmeschutz der Bauhülle werden optimal geplant und präzise umgesetzt.

Aufgrund der soliden und nachhaltigen Bauweise setzt die GfG die strengen Vorgaben der Industriepartner bei der Verarbeitung und Montage der Baustoffe im optimalen Rahmen um. Im Endeffekt erfüllen somit alle Häuser der GfG die Auflagen der KfW & WK Hamburg. Erreicht werden diese Ziele unter anderem durch den Einsatz von Dreifachverglasung, ausgereifte und hochwertige Haustechnik, einer effizienten Wärmedämmung sowie durch das Vermeiden von Wärmebrücken. Standards wie KfW-70, KfW-55, KfW-40 und das KfW Passivhaus können somit problemlos erreicht werden.
Durch eine optimale Energieausbeute wird Heizenergie gespart und automatisch der Stromverbrauch gesenkt. Je nach Umsetzung kann sogar mehr Energie erzeugt werden als verbraucht wird. Besonders in Zeiten von steigenden Energiekosten stellt dies einen echten Vorteil dar. Doch eine hohe Energieeffizienz freut nicht nur den Bauherrn, sondern auch die Umwelt; denn durch das Einsparen der Energie wird ganz automatisch auch die Umwelt geschont.

Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 040-524781400, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de

Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Kontakt
GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Norbert Lüneburg
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
0419388900
04193889025
info@gfg24.de
http://www.gfg24.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Kein Geld verschenken: Förderservice von alpha innotec unterstützt Fachpartner

alpha innotec garantiert höchste Fördersummen bei minimalem Aufwand

Essen/Kasendorf, 28. Februar 2018. Wärmepumpen sind entscheidend, um den Verbrauch klimaschädlicher Energie auf breiter Basis zu drosseln. Deshalb fördert die öffentliche Hand die Verbreitung von Wärmepumpen mit erheblichen finanziellen Mitteln. alpha innotec hat einen Förderservice eingerichtet, mit dessen Hilfe Fachpartner die Fördertöpfe für ihre Kunden optimal ausschöpfen können. Der Aufwand dafür ist denkbar gering, die Zufriedenheit der Kunden garantiert.

Ohne Zweifel: Wärmepumpen sind das Heizsystem der Zukunft. Denn nur mit effizienteren Heizsystemen kann die Energiewende gelingen. Immerhin dienen mehr als 80 Prozent der in Privathaushalten verbrauchten Energie der Heizung und der Erwärmung von Trinkwasser.

Bund, Länder und viele Kommunen honorieren deshalb die Installation einer modernen Wärmepumpe mit hohen Fördermitteln. Wer diese Finanzhilfen optimal ausschöpft, macht seine neue Wärmepumpe noch attraktiver. alpha innotec bietet deshalb seinen Fachpartnern einen speziellen Förderservice.

Alle aktuellen Förderprogramme

Die dortigen Experten kennen alle aktuellen Programme und deren Bedingungen. Für den alpha innotec Fachpartner ist der Aufwand minimal. Er schickt eine kurze Checkliste mit seinem Angebot an den alpha innotec Förderservice. Die Spezialisten prüfen alle verfügbaren Förderprogramme auf bundes-, landes-, kommunaler und lokaler Ebene tagesaktuell und gleichen deren Anforderungen mit dem eingereichten Angebot ab.

Innerhalb von drei bis fünf Werktagen bekommt der Fachpartner eine Fördermappe mit allen komplett vorbereiteten Anträgen. Sind unter bestimmten Bedingungen noch höhere Fördersummen möglich, kommt vom Förderservice eine zweite Mappe mit einem Optimierungsvorschlag. Damit garantiert der alpha Förderservice in jedem Fall die höchstmögliche Fördersumme.

Einfacher geht“s nicht

Der Kunde muss die Anträge lediglich vervollständigen, unterschreiben und fristgerecht in bereits voradressierten Rücksendeumschlägen an die jeweiligen Fördermittelgeber schicken. Einfacher geht“s nicht.

Falls es wider Erwarten keine Fördermöglichkeiten gibt, entstehen keinerlei Kosten.

Für Fragen hat der alpha innotec Förderservice eine kostenfreie Beratungshotline für Installateure und Endkunden eingerichtet. Sie ist erreichbar von montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer +49 800 / 4080010.

Weitere Informationen und die Checkliste zum Download gibt es unter www.alpha-innotec.de

alpha innotec auf der SHK 2018
Halle 3, Stand 3A31

Hinweis für die Redaktion:
Weitere Presseinformationen und Bildmaterial erhalten Sie gerne auf Anfrage an Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-5707-10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Über alpha innotec (www.alpha innotec.de):
Bereits seit 1998 entwickelt, produziert und vertreibt alpha innotec mit Sitz im oberfränkischen Kasendorf marktgerechte, bedienungsfreundliche Wärmepumpen. Im eigenen Technology Center – dem europaweit einzigartigen Forschungs- und Entwicklungszentrum mit umfassenden Prüf- und Testmöglichkeiten – entstehen Wärmepumpen für sämtliche Markt- und Kundenanforderungen. Die langjährige Erfahrung als Hersteller energieeffizienter Lösungen gibt dem Kunden die Sicherheit, mit einem Produkt von alpha innotec die richtige Wahl zu treffen.
alpha innotec Wärmepumpen stehen für Qualität, Innovation, einfache Installation und Bedienung sowie zuverlässigen Betrieb. Mit einem breiten Sortiment für jede Anwendung, jede Objektgröße und jede Anforderung bietet alpha innotec eine breite Palette an Qualitätsprodukten, die jedes individuelle Bedürfnis erfüllt.
Mit alpha innotec entscheidet sich der Kunde für eine Marke, die höchsten Wert auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit legt: Die Wärmepumpen machen unabhängig von fossilen und endlichen Energieträgern, sparen CO²-Emissionen ein und erfüllen auch hinsichtlich ihrer Energieeffizienz höchste Standards.

Firmenkontakt
ait-deutschland GmbH
Stefanie Ullraum
Industriestraße 3
95359 Kasendorf
(+49) 92 28 / 99 06 – 0
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
stefanie.ullraum@ait-deutschland.eu
http://www.ait-deutschland.eu

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
(+49) 92 28 / 99 06 – 27 99
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de