Tag Archives: Energie-Management

Wissenschaft Technik Umwelt

Die 13. E&M Ökostrom-Umfrage 2018 – der Ökostrommarkt scheint wieder anzuziehen!

Bestellen Sie hier die ausführlichen Daten zur Umfrage Ökostrom 2018 von E&M

Die 13. E&M Ökostrom-Umfrage 2018 - der Ökostrommarkt scheint wieder anzuziehen!

Der Ökostrommarkt scheint anzuziehen. Darauf deuten die Ergebnisse der 13. E&M-Ökostromanalyse hin.

Die heimische Ökostromstrombranche zeigt sich wieder optimistischer. Die führenden Anbieter rechnen für dieses und das kommende Jahr mit wachsenden Kunden- und Absatzzahlen. Das zeigen die Ergebnisse der 13. Ökostromerhebung der Fachzeitung Energie & Management (E&M), die mit dieser bundesweit nach wie vor einzigartigen Erhebung im Jahr 2005 begonnen hatte. So erwarten gleich 63 Prozent der befragten Anbieter für 2019 im Privatkundensegment bessere Kundenzahlen als 2018, ein Jahr, das auch schon Aufwärtstendenzen zeigt. Von „Licht am Ende des Tunnels nach Jahren der Stagnation“ spricht deshalb Robert Werner, der mit einem Team vom Hamburg Institut auch dieses Mal die E&M-Erhebung betreut hat.

Ein sprunghaftes Wachstum wie nach der Atomkatastrophe in Fukushima im Frühjahr 2012 sei zwar nicht zu erwarten, aber „es gibt eine Reihe von Indizien, die dafür sprechen, dass der Markt wieder anzieht“, sagt Robert Werner, Geschäftsführer am Hamburg Institut.

Dazu zählt unter anderem die Bereitschaft von immer mehr Gewerbe- und Industriekunden, ihre Stromversorgung auf Grünstrom umzustellen. Dass seit geraumer Zeit namhafte, aber branchenfremde Unternehmen wie DB Energie oder die Deutsche Telekom auch grünen Strom anbieten, beurteilt Ralf Köpke, der für die E&M-Redaktion die Umfrage koordiniert, positiv: „Teilweise haben diese Newcomer ambitionierte Pläne.“ So strebt beispielsweise DB Energie in fünf Jahren eine sechsstellige Zahl von Privatkunden an.

Dass die Entwicklung zu immer mehr Grünstrom anhält, zeigt noch eine weitere Zahl. Für die E&M-Erhebung hat das Hamburg Institut auf Basis der von den Versorgern ausgewiesenen Stromkennzeichnung ermittelt, dass mittlerweile bundesweit 154 Anbieter ihr Privatkundenportfolio komplett auf Grün umgestellt haben. Das sind immerhin rund 20 Prozent aller Energieunternehmen hierzulande. „Die reine Zahl sagt nichts über die Qualität der einzelnen Ökostromangebote aus, unterstreicht aber die Entwicklung, dass Grünstromprodukte für viele, insbesondere kleinere Versorger, ein Teil ihrer Kundenbindungsstrategie sind“, ordnet E&M-Redakteur Köpke das Ergebnis der Erhebung ein. Längst seien nicht mehr nur die Pioniere auf Grün pur gepolt.

Nach der E&M-Analyse versorgen hierzulande Lichtblick, Entega, Eprimo, Lekker Energie sowie die Enervie-Gruppe die meisten Haushalte mit Ökostrom.

Die diesjährige E&M-Ökostromumfrage 2018 wurde von insgesamt fünf Unternehmen und Vereinen unterstützt: Das Gütesiegel ok-power-Label, GSAG, Elektrizitätswerke Schönau Vertrieb GmbH, Naturstrom AG und eprimo GmbH.

Sie haben gesucht nach:

ökostrom | ökostromanbieter | ökostrom münchen | ökostrom bayern | ökostrom deutschland | ökostrom definition | ökostrom nürnberg | ökostromanteil deutschland | ökostrom test | ökostrom vergleich | ökostrom anbieter vergleich | ökostrom österreich | ökostrom anbieter | ökostrom ag | ökostromanbieter test | ökostrom auf englisch | ökostrom aktie | ökostrom aus norwegen | ökostrom aus deutschland | ökostromanbieter deutschland | ökostrom adresse ändern | co2 äquivalent ökostrom | ökostrom bahn | ökostrom bedeutung | ökostrom berlin vergleich | ökostrom bremen | ökostrom bewertung | ökostrom co2 | ökostrom check24 | ökostrom co2 einsparung | ökostrom co2 kwh | ökostrom co2 emission | ökostrom chemnitz | ökostrom co2 neutral | ökostrom dresden | ökostrom düsseldorf | ökostrom darmstadt | ökostrom deutschland anteil | ökostrom direktvermarktung | ökostrom dortmund | ökostrom erfahrungen | ökostrom emissionsfaktor | ökostrom erzeugung | ökostrom einspeisung | ökostrom essen | e&m ökostromumfrage | ökostrom filter | ökostrom freiburg | ökostrom flensburg | ökostrom für wärmepumpe | ökostrom fakten | ökostromförderung | ökostrom frankfurt | ökostrom fahrrad | ökostrom für elektroautos | ökostrom gütesiegel | ökostrom genossenschaft | ökostrom gut oder schlecht | ökostrom göttingen | ökostrom gutschein | ökostrom hamburg | ökostrom herkunftsnachweis | ökostrom heidelberg | ökostrom hannover |

Firmenkontakt
Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH
Timo Sendner
Schloß Mühlfeld 20
82211 Herrsching
+49 8152 9311-0
-22
info@energie-und-management.de
http://www.energie-und-management.de

Pressekontakt
Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH
Ralf Dr. Köpke
Schloß Mühlfeld 20
82211 Herrsching
+49 8152 9311-0
-22
r.koepke@emvg.de
http://www.energie-und-management.de

Computer IT Software

Die neue patentierte Softwareverteilung Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Die patentierte Client Management Suite Prism Deploy unterstützt Windows Version 10 vollständig und kann nun auch für 80 Cent gemietet werden.

Die neue patentierte Softwareverteilung Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Laufende Tasks können nun in Echtzeit in der Konsole angezeigt werden. IT-Administratoren setzen auf die Software-Suite Prism Deploy, weil sie automatische Funktionen für das Desktop Management liefert: Asset- und Patch-Verwaltung, Compliance und Sicherheitsrichtlinien, die Verteilung von Software und die Installation von Betriebssystemen sowie die Fernwartung. Weiterhhin steht ein Softwarerepository für alle gängigen Anwendungen zum patchen bereit. Prism Deploy setzt Regeln und überwacht automatisch deren Einhaltung.

„Die Prism Suite managt die IT-Landschaft und bietet durch ihr flexibles modulares Design eine integrierte Lösung für das Configuration Management“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer der OPTIMAL System-Beratung. „Administratoren nutzen nur die Module, die sie wirklich benötigen – dadurch ist das System sehr kostengünstig für die Unternehmen.“ Die Prism Suite mit der offenen Architektur wird den Anforderungen entsprechend konfiguriert und kann Dritt-Anwendungen problemlos in die Konsole integrieren.

Automatisches IT-Management

Die Prism Suite bietet ein dynamisches Konfigurations-Management für Netzwerkumgebungen, das sich selbst optimieren und reparieren kann. Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten, dass der Administrator den Überblick über seine IT-Landschaft behält. Mit Prism Suite kann er die Funktionalitäten und Werkzeuge auswählen, die er für ein effektives IT-Management benötigt – ohne aufgeblasene Management-Lösungen, überflüssige Trainings, teure Berater und versteckte Kosten.
Die offene Architektur stellt auf einfache und intuitive Weise Eigenschaften zur dynamischen Konfigurationsverwaltung für IT-Professionals bereit. Die notwendigen Funktionen für das Desktop Management sind in einer Gesamtlösung kombiniert, die leicht verständlich sowie einfach zu handhaben und zu implementieren ist. Prism umgeht die Komplexität und verdeckten Kosten herkömmlicher Desktop-Management-Systeme. Einzelne Prozesse wie auch der übergreifende Workflow sind umfassend automatisiert, um die gesamte IT-Administration effizienter zu machen.

Die Computer-Konfiguration im Netzwerk wird in Echtzeit erfasst, um die administrative Kontrolle zu sichern. Die Aufstellung von Standards für die Desktop-PCs strafft die Verwaltungsabläufe und steigert die Sicherheit der Umgebung, indem sie unerwünschte Anwendungen und Malware aufspürt, meldet und entfernt. Gleichzeitig werden Schwachstellen durch laufend installierte Patches beseitigt. Die patentierten Smart-Update-Funktionen ermöglichen die automatische Reparatur von Systemen, bei denen Abweichungen von der Norm erkannt wurden.

Weiterführende Links

Webseite: href=“http://www.optimal.de“>OPTIMAL.de

Produktinfos: href=“http://www.optimal.de/produkte/prism-deploy/index.html“> http://www.optimal.de/produkte/prism-deploy/index.html

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Boris Schucht ist „Energiemanager des Jahres 2017“

Der Vorsitzende der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers 50 Hertz wurde von einer Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zum Energiemanager des Jahres 2017 gewählt

Boris Schucht ist "Energiemanager des Jahres 2017"

Boris Schucht | 50Hertz „Energiemanager des Jahres 2017“ (Bildquelle: @ Copyright 50Hertz)

Der Vorsitzende der Geschäftsführung (CEO) des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz wurde von einer Jury aus hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien zum Energiemanager des Jahres 2017 gewählt. Er erhält die Auszeichnung für seinen engagierten, ideologiefreien Netzausbau zur Integration von Ökostrom in das Übertragungsnetz.

Jury-Mitglied Prof. Christian Held, Partner bei BBH: „Den beruflichen Lebensweg von Boris Schucht verfolge ich seit vielen Jahren mit Aufmerksamkeit und Bewunderung. Er hat die Energiewirtschaft in den neuen Bundesländern in verschiedenen Funktionen maßgeblich mit gestaltet. Seine Rolle als CEO von 50Hertz geht aber sogar weit über diese Bedeutung hinaus: Boris Schucht hat mit großem Erfolg
die eigentumsrechtliche Entflechtung des Höchstspannungsnetzes in Ostdeutschland umgesetzt und vorbildlich ein Unternehmen aufgebaut, das im schwierigen regulatorischen Umfeld wirtschaftlich bestehen kann und die Energiewende praktisch umsetzt. Parallel hierzu wurde Boris Schucht einer der profiliertesten Vertreter der Interessen der Übertragungsnetzbetreiber europaweit und prägt die Energielandschaft insgesamt.“

„50Hertz betreibt nicht nur die größte Steckdose Europas, das Unternehmen baut sie sogar ständig aus. Um die enormen regenerativ erzeugten Strommengen aus seinem Netzgebiet abzutransportieren, muss 50Hertz kontinuierlich Großprojekte finanzieren, planen, politisch und kommunikativ absichern und schließlich auch noch durchführen. Dass dies seit Jahren weitgehend reibungslos gelingt, ist ein großer Verdienst von Boris Schucht“, so die Beurteilung des Jurors Dr. Christof Spangenberg, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens K.Group.

Der Preisträger Boris Schucht zu seiner Ehrung: „Ich fühle mich mit dieser in unserer Branche sehr angesehenen Auszeichnung persönlich sehr geehrt. Besonders freut mich, dass der Preis in diesem Jahr an einen Netzbetreiber geht. Dies dokumentiert die fundamentale Bedeutung des Netzes als Teil des Gesamtsystems. Insofern nehme ich die Auszeichnung gerne stellvertretend für alle Stromnetzbetreiber entgegen. Mein Dank gilt der Jury, aber natürlich auch allen Mitarbeitern bei 50Hertz, denn ohne ihr Engagement würde unser Unternehmen nicht dort stehen, wo es steht.“

E&M-Herausgeber Helmut Sendner, der den Preis “ Energiemanager des Jahres“ im Jahr 2000 ins Leben rief: „In der manchmal ideologisch geführten Diskussion um den erforderlichen Netzausbau – hier Übertragungsnetzbetreiber, da Verteilnetzbetreiber – geht Boris Schucht einen pragmatischen Weg: Er handelt im Sinne einer notwendigen Netzintegration von erneuerbar erzeugtem Strom und damit für Versorgungssicherheit in Deutschland und über seine Grenzen hinaus.“

Boris Schucht ist seit Februar 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung von 50Hertz in Berlin. Das Unternehmen sorgt als Übertragungsnetzbetreiber im Norden und Osten Deutschlands für den Betrieb, die Instandhaltung, die Planung und den Ausbau der Übertragungsnetze auf den Gebieten der Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-
Vorpommern und Hamburg. Im Netzgebiet von 50Hertz wurde im Jahr 2016 fast die Hälfte des Stromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt.

Anteilseigner von 50Hertz sind der belgische Netzbetreiber Elia (60 %) sowie der australische Infrastrukturfonds IFM Investors (40 %).

Energie & Management – Informationen für bessere Entscheidungen

Sachlich – Unabhängig – Aktuell

Die 14-täglich erscheinende Zeitung Energie & Management zählt mit einer verbreiteten Auflage von rund 5.500 Exemplaren und ihren aktuellen Berichten, Reportagen, Interviews und Analysen seit 1994 zu den führenden Fachmedien in Europa.
Das Themenspektrum der Zeitung deckt alle Facetten und Bereiche der Energie ab:

Energiewirtschaft und -politik
Energieerzeugung und -verteilung
Energietechnik und -management
Energiedienstleistungen und -services
Dezentrale Energien
Erneuerbare Energien
Energie- und Emissionshandel

Kontakt
Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH
Timo Sendner
Schloß Mühlfeld 20
82211 Herrsching
08152 93 11 0
t.sendner@emvg.de
http://www.energie-und-management.de

Computer IT Software

Alle Windows Versionen im Griff mit der Client Management Suite Prism Deploy 16

Die Client Management Suite Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Die Client Management Suite Prism Deploy unterstützt auch die Windows Version 10 vollständig. Laufende Tasks können nun in Echtzeit in der Konsole angezeigt werden. IT-Administratoren setzen auf die Software-Suite Prism Deploy, weil sie automatische Funktionen für das Desktop Management liefert: Asset- und Patch-Verwaltung, Compliance und Sicherheitsrichtlinien, die Verteilung von Software und die Installation von Betriebssystemen sowie die Fernwartung. Weiterhhin steht ein Softwarerepository für alle gängigen Anwendungen zum patchen bereit. Prism Deploy setzt Regeln und überwacht automatisch deren Einhaltung.

„Die Prism Suite managt die IT-Landschaft und bietet durch ihr flexibles modulares Design eine integrierte Lösung für das Configuration Management“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer der OPTIMAL System-Beratung. „Administratoren nutzen nur die Module, die sie wirklich benötigen – dadurch ist das System sehr kostengünstig für die Unternehmen.“ Die Prism Suite mit der offenen Architektur wird den Anforderungen entsprechend konfiguriert und kann Dritt-Anwendungen problemlos in die Konsole integrieren.

Automatisches IT-Management

Die Prism Suite bietet ein dynamisches Konfigurations-Management für Netzwerkumgebungen, das sich selbst optimieren und reparieren kann. Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten, dass der Administrator den Überblick über seine IT-Landschaft behält. Mit Prism Suite kann er die Funktionalitäten und Werkzeuge auswählen, die er für ein effektives IT-Management benötigt – ohne aufgeblasene Management-Lösungen, überflüssige Trainings, teure Berater und versteckte Kosten.
Die offene Architektur stellt auf einfache und intuitive Weise Eigenschaften zur dynamischen Konfigurationsverwaltung für IT-Professionals bereit. Die notwendigen Funktionen für das Desktop Management sind in einer Gesamtlösung kombiniert, die leicht verständlich sowie einfach zu handhaben und zu implementieren ist. Prism umgeht die Komplexität und verdeckten Kosten herkömmlicher Desktop-Management-Systeme. Einzelne Prozesse wie auch der übergreifende Workflow sind umfassend automatisiert, um die gesamte IT-Administration effizienter zu machen.

Die Computer-Konfiguration im Netzwerk wird in Echtzeit erfasst, um die administrative Kontrolle zu sichern. Die Aufstellung von Standards für die Desktop-PCs strafft die Verwaltungsabläufe und steigert die Sicherheit der Umgebung, indem sie unerwünschte Anwendungen und Malware aufspürt, meldet und entfernt. Gleichzeitig werden Schwachstellen durch laufend installierte Patches beseitigt. Die patentierten Smart-Update-Funktionen ermöglichen die automatische Reparatur von Systemen, bei denen Abweichungen von der Norm erkannt wurden.

Weiterführende Links

Webseite: http://www.optimal.de
Produktinfos: http://www.optimal.de/produkte/prism-deploy/index.html

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Computer IT Software

Die neue Client Management Software Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Die Client Management Suite Prism Deploy unterstützt auch die Windows Version 10 vollständig. Laufende Tasks können nun in Echtzeit in der Konsole angezeigt werden.

Die neue Client Management Software Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Die Client Management Suite Prism Deploy unterstützt auch die Windows Version 10 vollständig. Laufende Tasks können nun in Echtzeit in der Konsole angezeigt werden. IT-Administratoren setzen auf die Software-Suite Prism Deploy, weil sie automatische Funktionen für das Desktop Management liefert: Asset- und Patch-Verwaltung, Compliance und Sicherheitsrichtlinien, die Verteilung von Software und die Installation von Betriebssystemen sowie die Fernwartung. Weiterhhin steht ein Softwarerepository für alle gängigen Anwendungen zum patchen bereit. Prism Deploy setzt Regeln und überwacht automatisch deren Einhaltung.

„Die Prism Suite managt die IT-Landschaft und bietet durch ihr flexibles modulares Design eine integrierte Lösung für das Configuration Management“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer der OPTIMAL System-Beratung. „Administratoren nutzen nur die Module, die sie wirklich benötigen – dadurch ist das System sehr kostengünstig für die Unternehmen.“ Die Prism Suite mit der offenen Architektur wird den Anforderungen entsprechend konfiguriert und kann Dritt-Anwendungen problemlos in die Konsole integrieren.

Automatisches IT-Management

Die Prism Suite bietet ein dynamisches Konfigurations-Management für Netzwerkumgebungen, das sich selbst optimieren und reparieren kann. Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten, dass der Administrator den Überblick über seine IT-Landschaft behält. Mit Prism Suite kann er die Funktionalitäten und Werkzeuge auswählen, die er für ein effektives IT-Management benötigt – ohne aufgeblasene Management-Lösungen, überflüssige Trainings, teure Berater und versteckte Kosten.
Die offene Architektur stellt auf einfache und intuitive Weise Eigenschaften zur dynamischen Konfigurationsverwaltung für IT-Professionals bereit. Die notwendigen Funktionen für das Desktop Management sind in einer Gesamtlösung kombiniert, die leicht verständlich sowie einfach zu handhaben und zu implementieren ist. Prism umgeht die Komplexität und verdeckten Kosten herkömmlicher Desktop-Management-Systeme. Einzelne Prozesse wie auch der übergreifende Workflow sind umfassend automatisiert, um die gesamte IT-Administration effizienter zu machen.

Die Computer-Konfiguration im Netzwerk wird in Echtzeit erfasst, um die administrative Kontrolle zu sichern. Die Aufstellung von Standards für die Desktop-PCs strafft die Verwaltungsabläufe und steigert die Sicherheit der Umgebung, indem sie unerwünschte Anwendungen und Malware aufspürt, meldet und entfernt. Gleichzeitig werden Schwachstellen durch laufend installierte Patches beseitigt. Die patentierten Smart-Update-Funktionen ermöglichen die automatische Reparatur von Systemen, bei denen Abweichungen von der Norm erkannt wurden.

Weiterführende Links

Webseite: http://www.optimal.de
Produktinfos: http://www.optimal.de/produkte/prism-deploy/index.html

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Computer IT Software

Die Client Management Suite Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Die Client Management Suite Prism Deploy unterstützt auch die Windows Version 10 vollständig.

Die Client Management Suite Prism Deploy Version 16 hat alle Windows Versionen fest im Griff

Die Client Management Suite Prism Deploy unterstützt auch die Windows Version 10 vollständig. Laufende Tasks können nun in Echtzeit in der Konsole angezeigt werden. IT-Administratoren setzen auf die Software-Suite Prism Deploy, weil sie automatische Funktionen für das Desktop Management liefert: Asset- und Patch-Verwaltung, Compliance und Sicherheitsrichtlinien, die Verteilung von Software und die Installation von Betriebssystemen sowie die Fernwartung. Weiterhin steht ein Softwarerepository für alle gängigen Anwendungen zum patchen bereit. Prism Deploy setzt Regeln und überwacht automatisch deren Einhaltung.

„Die Prism Suite managt die IT-Landschaft und bietet durch ihr flexibles modulares Design eine integrierte Lösung für das Configuration Management“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer der OPTIMAL System-Beratung. „Administratoren nutzen nur die Module, die sie wirklich benötigen – dadurch ist das System sehr kostengünstig für die Unternehmen.“ Die Prism Suite mit der offenen Architektur wird den Anforderungen entsprechend konfiguriert und kann Dritt-Anwendungen problemlos in die Konsole integrieren.

Automatisches IT-Management

Die Prism Suite bietet ein dynamisches Konfigurations-Management für Netzwerkumgebungen, das sich selbst optimieren und reparieren kann. Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleisten, dass der Administrator den Überblick über seine IT-Landschaft behält. Mit Prism Suite kann er die Funktionalitäten und Werkzeuge auswählen, die er für ein effektives IT-Management benötigt – ohne aufgeblasene Management-Lösungen, überflüssige Trainings, teure Berater und versteckte Kosten.

Die offene Architektur stellt auf einfache und intuitive Weise Eigenschaften zur dynamischen Konfigurationsverwaltung für IT-Professionals bereit. Die notwendigen Funktionen für das Desktop Management sind in einer Gesamtlösung kombiniert, die leicht verständlich sowie einfach zu handhaben und zu implementieren ist. Prism umgeht die Komplexität und verdeckten Kosten herkömmlicher Desktop-Management-Systeme. Einzelne Prozesse wie auch der übergreifende Workflow sind umfassend automatisiert, um die gesamte IT-Administration effizienter zu machen.
Die Computer-Konfiguration im Netzwerk wird in Echtzeit erfasst, um die administrative Kontrolle zu sichern. Die Aufstellung von Standards für die Desktop-PCs strafft die Verwaltungsabläufe und steigert die Sicherheit der Umgebung, indem sie unerwünschte Anwendungen und Malware aufspürt, meldet und entfernt. Gleichzeitig werden Schwachstellen durch laufend installierte Patches beseitigt. Die patentierten Smart-Update-Funktionen ermöglichen die automatische Reparatur von Systemen, bei denen Abweichungen von der Norm erkannt wurden.

Weiterführende Links

Webseite: http://www.optimal.de
Produktinfos: http://www.optimal.de/produkte/prism-deploy/index.html

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Der Fachverlag Energie & Management und die ISPEX starten Kooperation mit Energiepreisen für Industrie und Gewerbe

Die aktuellen Preisentwicklungen beim Einkauf von Strom und Gas werden für Industrie und Gewerbe immer wichtiger.

Der Fachverlag Energie & Management und die ISPEX starten Kooperation mit Energiepreisen für Industrie und Gewerbe

Energiepreisindex für Strom und Gas bei Energie & Management

Die Leser der Fachzeitung Energie und Management können zukünftig wöchentlich die am Markt real erzielbaren Strom- und Gaspreise für Industrie- und Gewerbebetriebe abrufen. Energie & Management wird die Daten aus dem ISPEX Energiepreisindex in seinem Online-Dienst E&M powernews, dem PDF-Newsletter E&M daily sowie in der Printausgabe von Energie & Management zur Verfügung stellen.

Die ISPEX AG berechnet den ISPEX-Energiepreisindex für Strom und Gas fortlaufend und veröffentlicht die aggregierten Daten monatlich. Die Experten von ISPEX analysieren dazu die aktuellen Preisentwicklungen beim Strom- und Gaseinkauf für Industrie- und Gewerbebetriebe. Darüber hinaus gibt ISPEX monatlich den Energiemarkt-Kommentar auf der Basis der Zahlen und energiewirtschaftlicher Gesichtspunkte heraus.

Für den Energiepreisindex werden die jeweils besten abgegebenen Gebote für Sondervertragskunden im Rahmen von Auktionen und Ausschreibungen zur Strom- und Gasbeschaffung für Industriekunden auf der unabhängigen Plattform energie-handelsplatz.de erfasst. Sie werden anonymisiert und aggregiert monatlich ausgewertet.

Der Preisindex stellt den Mittelwert aller im jeweiligen Monat abgegebenen Gebote dar, unabhängig vom zu Grunde liegenden Zeitraum der Belieferung. Es wird ausschließlich der Preis für Lieferstellen von Sondervertragskunden und nur das jeweils beste Angebot der teilnehmenden Energielieferanten für eine Lieferstelle berücksichtigt. Zusätzlich wird der Preisindex für jedes Kalenderjahr berechnet. Dabei gehen nur Preisstellungen in die Berechnung ein, die scharf abgegrenzt für das bestimmte Lieferjahr gültig sind und im entsprechenden Monat des Index abgegeben wurden.

Hintergrundinformationen

Über die ISPEX AG

Die ISPEX AG ist eines der bedeutendsten unabhängigen Energieberatungsunternehmen in Deutschland. Seit 2006 betreut ISPEX erfolgreich Kunden aus dem industriellen, gewerblichen und öffentlich-rechtlichen Bereich bei energiewirtschaftlichen Fragen.

Industriekunden kaufen mit ISPEX Strom und Gas schnell, sicher und zu marktgerechten Konditionen. Für seine Kunden führt ISPEX täglich Energieauktionen und Energieausschreibungen durch. ISPEX wählt dabei die Lieferanten aus, die zum Kunden und seinem Abnahmeverhalten passen. Dazu stehen mit einer eigenen Online-Energiehandelsplattform und dem internetbasierten Energie-Controllingsystem die modernsten

Über den Verlag Energie & Management

Die Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH mit Sitz in Herrsching am Ammersee ist ein verlegerisch völlig unabhängiger, inhabergeführter Informations- und Serviceanbieter für die Energiewirtschaft.

Der Fachverlag wurde 1994 gegründet und bietet ein breites Spektrum an Publikationen und Online-Informationsdiensten mit aktuellen Themen und Daten, die das Meinungsspektrum der europäischen Energiewirtschaft und -politik widerspiegeln.
Mit 15 festen Redakteuren und einem internationalen Netzwerk von Korrespondenten verfügt Energie & Management über eine der größten Fachredaktion der Branche und ist das meinungsbildende Medium in allen Bereichen der Energiewirtschaft und Energietechnik. Auch bei der Erstellung von Studien, der Organisation und Durchführung von energiewirtschaftlichen Messen und Tagungen sowie bei spezifischen Beratungsleistungen gehört E&M zu den besten Anbietern auf dem Markt und hilft den Entscheidern der Energiewirtschaft bei der nachhaltigen Marktpositionierung und Kundenbindung.

Unser Leistungs-Spektrum:

Publikationen
Zeitung Energie & Management
Sonderhefte wie das Stadtwerke-Magazin, das Energiespeicher-Magazin StoreAge, das IT-Magazin (ITea), die PDF-Tageszeitung E&M daily, sowie verschiedene Studien und Bücher

Online-Services
Informationsdienst E&M powernews, Internet-Redaktion, Content-Providing
Dienstleistungen
– B2B-Marketing, Events, Messe-Consulting, Marketing- und Kommunikationsberatung, Coaching, Kundenzeitschriften, Marktstudien, Schloß-Gespräche

Energie & Management – Informationen für bessere Entscheidungen

Sachlich – Unabhängig – Aktuell

Die 14-täglich erscheinende Zeitung Energie & Management zählt mit einer verbreiteten Auflage von rund 5.500 Exemplaren und ihren aktuellen Berichten, Reportagen, Interviews und Analysen seit 1994 zu den führenden Fachmedien in Europa.
Das Themenspektrum der Zeitung deckt alle Facetten und Bereiche der Energie ab:

Energiewirtschaft und -politik
Energieerzeugung und -verteilung
Energietechnik und -management
Energiedienstleistungen und -services
Dezentrale Energien
Erneuerbare Energien
Energie- und Emissionshandel

Kontakt
Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH
Timo Sendner
Schloß Mühlfeld 20
82211 Herrsching
08152 93 11 0
t.sendner@emvg.de
http://www.energie-und-management.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Blockheizkraftwerk erleichtert Energie-Management

Kraft-Wärme-Kopplung statt langer Stromtransporte

Blockheizkraftwerk erleichtert Energie-Management

Grafik: wolf-heiztechnik.de

sup.- Energieeffizienz ist heute in vielen Unternehmen der Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit. Das gilt nicht nur für Produktionsstandorte mit großem Maschinenpark, sondern auch für Büro- und Verwaltungsgebäude. Hier hat oft jeder einzelne Arbeitsplatz einen konstanten Bedarf an Strom, der in der kälteren Jahreszeit durch den Energiebedarf für die Wärmeerzeugung noch weit übertroffen wird. Raumwärme und warmes Wasser können inzwischen dank verbrauchsarmer Heiztechniken wesentlich effizienter produziert werden als noch vor einigen Jahren. Bei den zahlreichen elektrischen Geräten einer Büroausstattung hinkt die Effizienz jedoch bis heute gewaltig hinterher – zumindest dann, wenn der Strom in einem konventionellen Kraftwerk erzeugt und über weite Strecken transportiert werden muss. Lediglich 30 bis 40 Prozent der ursprünglich eingesetzten Energie gelangen dann bis zu den Steckdosen im Betriebsgebäude. Der Rest geht über Leitungswegverluste bzw. bereits über die Wärmeabstrahlung im Kraftwerk verloren, muss aber letztlich ebenfalls von den Verbrauchern bezahlt werden.

Wesentlich ergiebiger ist die Stromproduktion vor Ort, die heute ein betriebseigenes Blockheizkraftwerk (BHKW) möglich macht. In diesen Anlagen treibt ein Verbrennungsmotor einen Stromgenerator an, dessen Erträge vor Ort verbraucht oder gegen Vergütung direkt an den Stromversorger abgegeben werden. Der besondere Vorteil eines BHKW ist aber seine Doppel-Ausbeute: Die bei der Stromerzeugung automatisch anfallende Wärme wird nicht – wie im Großkraftwerk – einfach an die Umgebungsluft abgestrahlt, sondern der Heizungsanlage als zusätzliches Energiereservoire zugeführt. Bei zeitgemäßen Hightech-Anlagen wie der BHKW-Baureihe Powersystems von Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) lassen sich durch dieses Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) bis zu 90 Prozent der eingesetzten Pimärenergie verwerten. Kann die restliche Strahlungswärme in den Prozess mit einbezogen werden, erhöht sich der Wirkungsgrad sogar auf bis zu 95 Prozent. Da die Schalt- und Steueranlage der Geräte einen vollautomatischen, unbeaufsichtigten Betrieb erlaubt, muss in diesem Bereich kein Personal gebunden werden (www.wolf-heiztechnik.de). Entscheidend für den Einspareffekt eines BHKW ist die bedarfsgerechte Auslegung des Gesamtsystems, die auch verschiedene Szenarien des möglichen künftigen Energieverbrauchs berücksichtigt. In einer gründlichen Planungsphase mit kompetenten KWK-Fachleuten wird dann die jeweils optimale Auslegung ermittelt, auch z. B. für Gaststätten, Hotels, Einkaufsmärkte oder Sportstätten mit ausreichendem Bedarf an Wärme und Strom.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Redflow führt Durchfluss-Batterie mit hoher Energiedichte und kleiner Stellfläche in den europäischen Markt für Energiespeicher ein

Redflow führt Durchfluss-Batterie mit hoher Energiedichte und kleiner Stellfläche in den europäischen Markt für Energiespeicher ein

Redflow stellte sich auf der ees Intersolar 2015 der europäischen Industrie für Energiespeicher vor

Redflow – Pionier für langlebige, kosteneffiziente und sichere Durchfluss-Batterien zur Energiespeicherung – gibt seinen Markteintritt in Europa bekannt. Als erster Hersteller für Energiespeicher steigt Redflow in Kooperation mit dem globalen Großunternehmen Flextronics in die kommerzielle Großserienfertigung ein. „Wir befinden uns auf einem weltweiten Wachstumskurs und sind überzeugt, dass unsere Batterietechnologie optimal den Anwendungen entspricht, die der europäische Markt benötigt“, erläutert Stuart Smith, CEO von Redflow. „Dazu gehören die Integration erneuerbarer Energien, das Energiemanagement in Bürogebäuden und Industrieanlagen, die netzgebundene Stromversorgung sowie Insel-Stromnetze. Besonders eignet sich die Batterie für abgelegene, ländliche Gebiete (On- und Off-Grid-Anlagen) und Mobilfunk-Basisstationen. Unsere kosteneffiziente und innovative Technologie bietet gegenüber herkömmlichen Akkutechnologien eine Reihe von Vorteilen, darunter eine hohe Energiedichte bei kleiner Stellfläche, eine 100-prozentige Entladetiefe, keine Notwendigkeit für aktive Kühlung sowie eine inhärent sichere Technologie.“

Frederic Ridou, seit Kurzem als Sales Manager für Europa verantwortlich, fügt hinzu: „Ich freue mich darauf, die Systemintegratoren in ganz Europa mit der führenden Durchfluss-Batterie-Technologie von Redflow auszustatten. Zum Eintritt in den europäischen Markt haben wir kürzlich auf der internationalen ‚ees Intersolar‘ ausgestellt, der größten Fachmesse für Batterien, Energiespeicher-Systeme und innovative Produktion. Der Messeauftritt generierte großes Interesse von zahlreichen Branchenvertretern, die zu uns an den Stand kamen. Dies bestätigt, dass unsere Speichertechnologie genau den Bedürfnissen dieser Industrien begegnet.“

Systemimmanente Sicherheit und intelligentes Management

Der Zinkbromid-Elektrolyt basiert auf Wasser und fungiert damit als natürlicher Brandschutz. Zudem steuert sich die intelligente Batterie selbst, schützt sich selbst und übermittelt Informationen zum übergeordneten Energie-Management-System. Die physikalische Trennung zwischen dem Brennstoffzellen-Stapel und dem Energiespeicher verhindert thermisches Durchgehen. Systemintegratoren profitieren besonders von der vereinfachten, mechanischen Integration: Die selbst unter missbräuchlichen Bedingungen systemimmanente Stabilität der Technologie führt zu einer signifikanten Reduktion der Sicherheitsanforderungen.

Robuste und langlebige Technologie ist ideal für mehrstündige Nutzungszyklen

Die Energiespeicher von Redflow eignen sich für den Einsatz ab einiger Stunden wie beispielsweise für das versetzte Bereitstellen von Energie über den Tagesverlauf, um sie während Verbrauchs-Spitzenzeiten zu nutzen. So gleichen sie die Schwankungen bei erneuerbaren Energien aus. Die hohe Temperaturtoleranz erlaubt bis zu 50Grad Celsius. Da keine aktive Kühlung erforderlich ist, eignen sich die Durchfluss-Batterien auch für harte Einsatzbedingungen. Die Durchfluss-Batterie von Redflow erlaubt im Gegensatz zu herkömmlichen Batterien wiederholte Zyklen bei 100-prozentiger Entladetiefe ohne Leistungsminderung. Damit eignet sie sich optimal für die Integration in erneuerbare Energiesysteme oder instabile Stromnetze, da sie sogar länger anhaltende Strom- und Netzausfälle durchhält. Die Durchfluss-Batterie hat im entladenen Zustand eine unbegrenzte Lebensdauer und erfordert keine Wartung. Auch ist weder im Einsatz noch bei Lagerung eine Erhaltungsladung erforderlich. Redflow garantiert den Energiedurchsatz seiner Produkte.

Über die Redflow Europe GmbH
Die Redflow Europe GmbH mit Sitz in München ist die europäische Tochter von Redflow Limited mit Hauptsitz in Brisbane, Australien. Redflow ist marktführend und der erste Hersteller von Durchfluss-Batterien, der die Fertigung seiner Produkte komplett an einen der weltweit größten Anbieter für End-to-End-Supply-Chain-Lösungen, Flextronics, auslagert. Dies ermöglicht die Großserienfertigung von Energiespeicherlösungen mit hoher Energiedichte (kWh bis MWh) für den Einsatz in sowohl kleinen als auch großen Projekten.

Firmenkontakt
Redflow Europe GmbH
Sciobhan Leahy
c/o Heisse Kursawe Eversheds, Brienner Straße 12
80333 München
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.redflow.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Wissenschaft Technik Umwelt

„Ökostrommarkt im Stagnationsmodus“ – 10. Ökostromumfrage der Fachzeitung Energie & Management

Ökostrommarkt im Stagnationsmodus – 10. Ökostromumfrage der Fachzeitung Energie & Management
– Rekord: Rund 5,75 Millionen Haushalte setzen auf erneuerbare Energien
– Jedoch wenig Dynamik auf dem Grünstrommarkt seit zweieinhalb Jahren
– Gleich drei Discounter unter den zehn größten Anbietern

"Ökostrommarkt im Stagnationsmodus" - 10. Ökostromumfrage der Fachzeitung Energie & Management

Energie & Management – Zeitung für den Energiemarkt – Ökostromumfrage 2014

Etwa 5,75 Millionen Privathaushalte haben im vergangenen Jahr Ökostrom bezogen. Gemessen an den bundesweit etwa 40 Mio. Haushalten wird damit jeder siebte mit einem Ökostromprodukt versorgt. Das ist das Ergebnis der mittlerweile 10. Ökostromumfrage der Fachzeitung Energie & Management (E&M). Im Vergleich zu 2012 bedeutet das ein Plus von rund 16 Prozent.

Allerdings gibt der neue Kundenrekord im Ökostromsegment wenig Anlass zum Jubeln: Der auf den ersten Blick deutliche Anstieg beruht im Wesentlichen darauf, dass die erstmals an der Umfrage teilgenommene ExtraEnergie GmbH aus Neuss gleich mehr als eine Million Privatkunden gemeldet hat und somit der bundesweit größte Anbieter ist. „Wenn wir ExtraEnergie unberücksichtigt lassen, haben sich die letztjährigen Kundenzahlen im Vergleich zu 2012 allenfalls ganz leicht im Gewerbesektor verbessert“, beschreibt der für die Umfrage verantwortliche E&M-Redakteur Ralf Köpke die Marktsituation, „abgesehen von einem kurzen, heftigen Hype nach dem Atomunfall in Fukushima im Frühjahr 2011 stagniert der Ökostrommarkt hierzulande seit zwei zweieinhalb Jahren.“

Eine Trendwende ist für dieses Jahr nicht in Sicht: nur 22 Prozent der an der Umfrage teilgenommenen Anbieter haben angegeben, in diesem Jahr einen Kundenzuwachs zu erwarten, 25 % sind es für das kommende Jahr. Dagegen erwarten 35 Prozent der Unternehmen, die geantwortet haben, eine Verringerung ihres Grünstromkundenstammes, 30 % gehen von stagnierenden Kunden- und Absatzzahlen aus. „Viele Anbieter klagen über eine mangelnde Wechselbereitschaft. Offenbar sehen viele Bundesbürger nach dem beschlossenen Atomausstieg keinen Grund mehr, sich bewusst für ein Ökostromprodukt zu entscheiden“, sagt Robert Werner von der Hamburg Institut Consulting GmbH (HIC), die die E&M-Umfrage fachlich begleitet hat.

Laut der Umfrage haben im vergangenen Jahr gut 5,75 Millionen Privathaushalte sowie etwas mehr als 240 000 Gewerbebetriebe Ökostrom geordert. Insgesamt betrug der Absatz knapp 30 Milliarden Kilowattstunden. Zu den drei größten Ökostromanbietern bundesweit zählen im Privatkundensegment die ExtraEnergie GmbH mit mehr als einer Million Kunden, die LichtBlick SE mit 475 000 Kunden (Stand Ende 2013) sowie Entega, die Vertriebstochter des HSE-Konzerns aus Darmstadt mit 365 000 Kunden.

„Durch die Ergebnisse der diesjährigen E&M-Ökostrommfrage bestätigt sich der Trend, den wir bereits seit 2012 beobachten. Es fehlt an einer leicht kommunizierbaren Qualitätsdifferenzierung im Ökostrommarkt. Das führt dazu, dass lediglich die Energiediscounter mit Ökostrom ohne erkennbaren Energiewende-Nutzen wachsen und die klassischen Ökostromanbieter stagnieren oder gar Kunden verlieren“, resümiert Udo Sieverding, Energieexperte bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und im Vorstand von EnergieVision e.V., dem Herausgeber des Gütesiegels „ok-power“ für Ökostromprodukte. Mit ExtraEnergie, dem RWE-Tochterunternehmen eprimo sowie mit Strommio sind gleich drei Discounter unter den zehn größten Grünstromanbietern vertreten.

Für Rosa Hemmers, die Vorsitzende des von Umweltschutzorganisationen getragenen Gütesiegel-Vereins Grüner Strom Label e.V. (GSL), zeichnet sich eine zunehmende Zersplitterung des Ökostrommarktes ab: „Neben den Premiumprodukten haben wir nicht nur eine wachsende Zahl von Kunden, die durch Discounter bedient, sondern auch eine nicht unerhebliche Anzahl von Haushalten, die von ihren Energieversorgern zwangsumgestellt werden.“ Das betrifft von den rund 5,75 Millionen Privatkunden rund 15 Prozent. Solche Umstellungen, sagt Hemmers, haben mit einem freiwilligen Ökostrommarkt wenig zu tun. Die GSL-Vorsitzende fordert mehr Transparenz: „Es gibt eine bestimmte Klientel unter den Ökostromkunden, die mehr wollen, als einfach nur ihr Gewissen beruhigen.“ Diese Erwartungen zu erfüllen, sei eine Aufgabe von engagierten Anbietern und Label-Organisationen.

Download-Link E&M-Ökostrom- und Ökogasumfrage 2014: http://www.energie-und-management.de/oekostrom

ACHTUNG REDAKTIONEN

Bei Rückfragen oder Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an
Dr. Ralf Köpke, Energie & Management, Tel. 02 01/40 21 70, Mobil: 0170 3411367 E-Mail: r.koepke@emvg.de
Robert Werner, HIC Hamburg Institut Consulting GmbH, Tel: 0 40/39 10 69 89-24
Udo Sieverding, EnergieVision e.V., Tel: 02 11/38 09-256
Rosa Hemmers, Grüner Strom Label e.V., Tel: 0228/92 66 713 Bildquelle:kein externes Copyright

Die Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH in Herrsching ist ein unabhängiger Informations- und Serviceanbieter für die Energiewirtschaft.

Der Fachverlag, 1994 gegründet, bietet ein breites Spektrum an Publikationen und Online-Informationsdiensten mit aktuellen Themen und Daten, die das Meinungsspektrum der europäischen Energiewirtschaft und -politik widerspiegeln.

Ein Team von knapp 20 Redakteuren und ein europaweites Korrespondenten-Netzwerk stehen für die kompetente Beschaffung, neutrale Aufbereitung und innovative Verbreitung energierelevanter Informationen.

Mit exklusiven Beratungsleistungen hilft Energie & Management den Entscheidern der Energiewirtschaft zur nachhaltigen Marktpositionierung und Kundenbindung.

Energie & Management Verlagsgesellschaft mbH
Dr. Ralf Köpke
Schloß Mühlfeld 20
82211 Herrsching
0201 40 21 70 | 0170 3411367
r.koepke@emvg.de
http://www.energie-und-management.de