Tag Archives: Empfehlungen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

BNI Networking, Unternehmer profitieren im erfolgreichen Empfehlungsnetzwerk

Mehr als 2.300 Unternehmer treffen sich in Österreich einmal pro Woche zum Frühstück. Dies mit nachweislichem Erfolg, 42.000 Euro werden pro Frühstück an Auftragsvolumen beim weltweit größten Unternehmernetzwerk BNI generiert.

BNI Networking, Unternehmer profitieren im erfolgreichen Empfehlungsnetzwerk

© BNI-Taurus, Gründung 11.12.2015, 30 Mitglieder, 1.306 Empfehlungen 5.541.277,00 generierter Umsatz

Das Frühstück ist das wichtigste Mahl am Tage, weiß der Volksmund trefflich, für die Mitglieder des BNI-Chapters „Taurus“ in Tirol, ist dieses Sprichwort ein faktischer Aspekt der das unternehmerische Miteinander prägt.

Der frühe Vogel fängt den Wurm, auch unter diesem Gesichtspunkt können die Frühstücks-meetings bei BNI www.bni.at (Business Network International) gesehen werden. Einmal pro Woche, 50x mal im Jahr um 7 Uhr morgens treffen sich die Mitglieder eines Unternehmer-teams zu einem Meeting, um sich dort zu präsentieren und gegenseitig Empfehlungen auszusprechen. 2017 konnten dadurch lokale und regionale Unternehmer allein in Österreich 170 Mio. Euro zusätzlichen Umsatz machen.

Am 18.April 2018 fand im Hotel „Panorama Royal“ in Bad Häring/Tirol, der alljährliche Besuchertag statt, dort konnten sich rührige Unternehmer ein gutes Bild machen, was durch die BNI-Mitgliedschaft und effektives Empfehlungsmarketing möglich ist. So kamen 30 Unternehmer zum Informations-Frühstück des BNI-Chapters „Taurus“ um über erfolgreiches Networking informiert und motiviert zu werden, wissend das Empfehlungen das A und O im unternehmerischen Leben sind.

Vorstellen, Suchen & Finden

Jeder Unternehmer hat im Rahmen jedes Frühstücksmeetings 60 Sekunden Zeit, um sich zu präsentieren und konkret zu formulieren, wonach er sucht, wie z.B. nach seinem Wunschkunden oder nach individuellen Kontakten. Auf diese Art und Weise kamen im vergangenen Jahr über 98.000 Empfehlungen zustande, Empfehlungen, die von den Unternehmerkollegen ausgesprochen wurden. Provisionen dafür gibt es bei BNI nicht, wesentliche Voraussetzung für das Aussprechen einer Empfehlung ist das Vertrauen in die Leistungen. „Der Aufbau von Beziehungen ist ein wesentliches Merkmal von BNI. Durch die wöchentlichen Treffen lernen wir viel über einander, über die Arbeitsweisen und über die Verlässlichkeit“, sagt Michael Mayer, Nationaldirektor für Österreich und Deutschland. „Bei jeder Empfehlung, die ich ausspreche, muss ich mir sicher sein, dass die Aufgaben zu hundert Prozent positiv erledigt werden, dafür stehe ich mit meinem Namen. Wenn ich die anderen Unternehmer sehr gut kenne, dann kann ich mich darauf verlassen, dass die Arbeiten zur vollen Zufriedenheit der Kunden erledigt werden“, ergänzt Michael Mayer. Eine weitere Besonderheit ist, dass aus jedem Fachgebiet (z.B. Installateur, PR-Agentur, Bank) nur ein Vertreter in einem Unternehmerteam sitzt, um so jede Konkurrenzsituation zu verhindern.

Unternehmer in Niederösterreich und Oberösterreich profitieren am meisten

Wird in Gesamtösterreich im Durchschnitt ein Auftragsvolumen von 42.000 Euro pro Frühstück verteilt, so zeigt sich, dass bei den Treffen in Oberösterreich noch mehr Umsatz gemacht wird. Mitglieder erzielen dort 67.000 Euro pro Frühstück, auch Niederösterreich mit 48.000 Euro sowie die Steiermark und Burgenland mit 45.000 Euro weisen einen höheren Wert aus. „Wir können jede Woche auf den Euro genau ermitteln, welcher Umsatz in den Unternehmerteams gemacht wird. Diese eindeutige Messbarkeit unterscheidet uns von vielen anderen Netzwerken. Aber nicht allein der Fokus auf den Umsatz macht BNI aus, durch das vielfältige Angebot an Trainings und Workshops entwickeln sich Unternehmer laufend weiter und stärken ihre Ausrichtung“, so Michael Mayer.

30+ zusätzliche kostenfreie Außendienstmitarbeiter

Viele KMUs können sich keine Vertriebs- und Marketingmitarbeiter leisten, das trifft auch auf viele Jungunternehmer zu. BNI bietet hier eine interessante Alternative. Bei jedem Frühstück sind in den Teams 30 und mehr Unternehmer im Raum, die ständig Ohren und Augen offen halten, um das Geschäft des anderen zu stärken und Empfehlungen für ihn zu erzielen. Diese Unternehmer übernehmen somit die Vertriebs- und Marketingagenden und leben nach dem Motto „Wer gibt, gewinnt!“.

Stärkung der lokalen und regionalen Wirtschaft

Durch das Empfehlen von Unternehmern aus dem direkten Umfeld wird die lokale und regionale Wirtschaft nachweislich gestärkt. „Wir sorgen dafür, dass Aufträge heimischen Unternehmern zugute kommen und sichern dadurch tausende Arbeitsplätze in Österreich. BNI bildet einen Gegensatz zu den internationalen Big Playern. Uns ist es wichtig, dass es den kleinen heimischen Unternehmen gut geht und dass sich diese entfalten können“, fasst Michael Mayer weitere Vorteile des Netzwerks zusammen.

Bewährtes System seit 33 Jahren

Weltweit profitieren über 227.000 Unternehmer in 8.211 lokalen Gruppen von der provisionsfreien, gegenseitigen Weitergabe von Neukundenempfehlungen. Insgesamt wurde 2017 auf Basis von 9,8 Mio. Empfehlungen ein Geschäftsvolumen von 12 Mrd. Euro Umsatz für BNI-Mitglieder erzielt.
BNI wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung.

Besucher immer willkommen

Wer sich selbst ein Bild von BNI machen möchte, ist jederzeit eingeladen, ein Unternehmerteam in seiner Nähe zu besuchen. Einfach auf der Website ein Team auswählen und unverbindlich anmelden: https://www.bni.de/teamsuche/unternehmerteam-chapter-finden/

7 Mio. Euro Mehrumsatz in Tirol 2017
966 Mio. Euro in der D-A-CH-Region 2017
Weltweit über 12 Mrd. Euro Umsatz 2017

C&E Empfehlungsmarketing GmbH
Enrico Maggi & Corinna Schachner,

Kontakt
BNI Tirol
Enrico Maggi
Wald 31/10a
6306 Söll
0043 664 411 66 79
enrico.maggi@bni-tirol.at
http://www.bni-tirol.at

Wirtschaft Handel Maschinenbau

50 Tipps und Empfehlungen zur WEBSEITEN-OPTIMIERUNG

Mit umfangreichem Kostenlosen Download

So werden Sie gefunden – die Homepage spielt eine Hauptrolle bei dieser Aufgabe, die Website ist im modernen Marketing einer der zentralen Faktoren im On- wie Offline-Handel
Ich kam, sah und kaufte: Auf eine solche Quintessenz lässt sich häufig das Einkaufsverhalten von Online-Shoppern komprimieren.

Wer als Anbieter nicht gesehen wird – und das heißt in Zukunft vor allen Dingen: wer nicht online gesehen wird – kann auch keine Käufer auf seiner Homepage, seinem Online-Shop oder in seinem stationären Outlet erwarten.

Immer mehr Kunden recherchieren auch vor einem lokalen Geschäftsbeuch online, ob die Ware, die gesucht wird, in diesem entsprechenden Unternehmen bzw. Ladenlokal auch vorhanden ist. Deshalb ist eine vernünftige Präsenz im Web schon einmal die halbe Miete. Wer sich nicht zeigt, wird auch nicht gesehen, bei dem wird auch nicht gekauft.

Zudem erleben wir einen totalen Wandel der Marketingkommunikation – vom Monolog zum Dialog. Oder anders ausgedrückt: Der Kunde möchte selbst aktiv werden können und nicht unbedingt eine permanente Dauerberieselung durch Werbung von allen möglichen Anbietern erfahren. Er geht selbstständig zu seiner gewünschten Zeit in´s Netz und sucht sich passende Informationen – das ist dann für ihn weniger Werbung als viel mehr Unterhaltung, Unterrichtung, Information, Erlebnis, …

Galt früher im Marketing allgemein die Formel A.I.D.A. (= Attention – Interest – Desire – Action), so gilt heute immer mehr O.P.E.N. (= On demand – Personal – Engaging – Networks), anders ausgedrückt bedeutet das nichts anderes, als dass im früheren Marketing einseitig von den Unternehmen auf die Werbetrommel gehauen wurde, heute ist es jedoch so, dass die potenziellen Kunden zwar offen für Werbung sind, aber diese nur dann empfangen wollen, wenn es ihnen gerade passt und das auch möglichst on demand. Außerdem muss das Ganze auch noch sehr persönlich und engagiert sein.

Das alles geht prinzipiell nur über das Netz, denn dort kann die entsprechende Werbung auf den Webseiten, in den Sozialen Medien usw. für den suchenden Kunden vorgehalten bzw. ihm beim Besuch auf entsprechenden Seiten eingespielt werden. Massenmarketing wird durch Dialogmarketing ersetzt.

Deshalb steht die Webseite immer mehr im Mittelpunkt der werblichen Aktivitäten: sie sollte modern, schnell und responsive, also für alle Geräte-Typen automatisch angepasst sein. Da wird es denn schon mal nötig, einen Relaunch oder doch zumindest eine Optimierung vorzunehmen. Dabei sind folgende Überlegungen von besonderer Wichtigkeit:
1. Die richtige Technik ist wertvoller als eine „besondere“ Gestaltung
2. Design-Trends werden allgemein überbewertet, neuesten gestalterischen Trends muss man nicht unbedingt folgen.
3. Nur wenn Probleme durch Designänderungen gelöst werden können, sollte man sie auch ansetzen.
4. Die Praktikabilität steht im Vordergrund: der potentielle Kunde will es leicht und schnell.
5. Eine neue Technik, die entscheidende Verbesserungen bringt, kann aber einen kompletten Relaunch erzwingen.
6. Altmodisch ist nicht unbedingt schlechter, eine in modernem Design gestaltete Webseite ist nicht zwangsläufig besser als eine alte.
7. Es ist sinnvoll, ja erforderlich, kontinuierlich an der Webseite zu arbeiten, permanent kleine Optimierungen vorzunehmen.
8. Content, also Inhalte, müssen vorgehalten, also vor-entwickelt werden, um dann bei passender Gelegenheit sofort zum Einsatz zu kommen.

Wichtig ist vor allen Dingen, das die Inhalte der Webseite, des Shops ständig auf dem neuesten Stand sind, dass Überholtes entfernt wird und aktuelle Daten, Informationen und Offerten auch eingesetzt werden. Dazu gehört auch dringend ein responsives Design.

In einer kostenlosen Studie bietet die UEC|Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, über 50 Hinweise und Tipps, wie die Webseiten des Off- wie Online-Handels optimiert werden können. Dazu mehr auf
www.ulricheggert.de/kostenlosestudien

Die Ulrich Eggert Consult + Research, Köln, wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.
Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:

— Trend und Zukunftsforschung
— Markt- und Handelsforschung
— Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
— Duedilligence
— moderierte Workshop-Beratungen
— Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.
Seine Arbeitsthemen umfassen die

— Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
— Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
— Versand-/Distanzhandel, E-Commerce und Multi-Channel-Retailing
— Innovationen und Innovationsmanagement
— Neue Geschäftmodelle und Formate
— Neu Vertriebsstrategien
— Kooperation, Systembildung und Franchising
— Vertikalisierung und Direktvertrieb
— Marke und Markenpolitik
— Virtualisierung von Unternehmen.

Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 40 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In den Jahren 2008- heute erschienen bisher im Eigenvertrieb folgende Studien:
+ LUXUSVERTRIEB,
+ FUTURE DISCOUNT,
+ MAIL ORDER 2015,
+ HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
+ KONSUM(ENT) UND HANDEL,
+ DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÄRKTE,
+ DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
+ HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
+ HANDEL UND MARKE
+ KOOPERATION IM VERTRIEB
+ VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
+ MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
+ KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
+ NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
+ FOKUS HANDEL
+ B2B-VERTRIEBSTRENDS
+ MÖEBEL 2020: HANDEL & VERTRIEB
+ LUXUS: MÄRKTE & VERTRIEB
+ WACHSTUMSPAKET HANDEL: 3 Studien zu Wachstumsstrategien im Handel
+ MEGATRENDS HANDEL II – TRENDUPDATE 2025/30
+ 4.0 – DIE DIGITALE REVOLUTION
+ HANDEL & INTERNET
+ VERBUNDGRUPPEN & INTERNET
+ INDUSTRIE, LIEFERANTEN & INTERNET
+ GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL
+ (QUALITATIVE) HANDELS- UND VERTRIEBSTRENDS – ALL ABOUT
DIGITALISIERUNG, INTERNET, E-COMMERCE & CO.
+ ZUKUNFT E-COMMERCE B2C – QUANTITATIVE ENTWICKLUNGEN 2020/25/30
+ 3-D-DRUCK – CHANCEN & ENTWICKLUNGEN
+ LANGFRISTIGER WANDEL IM HANDEL
+ MÖBEL & WOHNEN 2025/30
+ DIGITALES MARKETING (BAND I)
+ DIY 2025/30
+ DIGITALES MARKETING (BAND II)
+ ZUKUNFT STATIONÄRER HANDEL 2030 Band I
+ ZUKUNFT STATIONÄRER HANDEL 2030 Band II
sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das „KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG“, ISBN 978-3-8029-3422-3; „ZUKUNFT HANDEL“, ISBN 978-3-8029-3855-09 sowie „KOSTEN SENKEN!“, ISBN 978-3-8029-3847-4, alle im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem auf www.ulricheggert.de Hier finden Interessenten direkt unter www.ulricheggert.de/kostenlosestudien auch über 50 aktuelle Kurz-Studien zum kostenlosen Download.

Firmenkontakt
Ulrich Eggert Consult + Research
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234-943937
mail@ulricheggert.de
http://www.ulricheggert.de

Pressekontakt
Ulrich Eggert Consult Research
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234-943937
mail@ulricheggert.de
http://www.ulricheggert.de

Medizin Gesundheit Wellness

Schuppenflechte und Vitamin D

Die ewige Suche nach der richtigen Dosis

Schuppenflechte und Vitamin D

PSOaktuell März 2017

Immer mehr chronische Krankheiten werden mit einem Mangel an Vitamin D in Verbindung gebracht. Wer auf der Suche nach einer Linderung seiner Schuppenflechte das Internet befragt, stößt früher oder später auf Empfehlungen für hoch dosierte Vitamin-D-Präparate in Tablettenform. Die richtige Dosierung scheint ebenso ein Glaubenskrieg zu sein wie die Folgen einer Überdosierung. Unklar bleibt: Wo fängt ein Mangel an, der immer wieder behauptet wird? Kann man Vitamin-D-Pillen einfach auf Verdacht nehmen?

Die Patientenzeitschrift PSOaktuell widmet sich in ihrer aktuellen Ausgabe dem Vitamin. Erklärt wird, wer zu den Risikogruppen gehört, die sich um ihre Vitamin-D-Versorgung kümmern sollten. Faustregeln für eine natürliche Bildung des "Sonnenhormons" je nach Hauttyp finden sich im Heft ebenso wie das Beispiel einer Betroffenen, die ihre Psoriasis mit Vitamin-D-Präparaten in den Griff bekommen hat.

In der Ausgabe 01/2017 gehen Experten auch der Frage nach, wann eine Entfernung der Mandeln angeraten ist und wann nicht. Außerdem geht es um den Lebensstil und seinen Einfluss auf die Erbanlagen des Menschen. Leser erfahren zudem,
• wie die neue innerliche Therapie mit dem Wirkstoff Ixekizumab wirkt
• warum das Potenzmittel Viagra beim Abnehmen helfen soll
• was von der Anwendung von MTX bei Psoriasis pustulosa zu halten ist
• ob es einen Zusammenhang zwischen der Schuppenflechte und einer Schilddrüsenunterfunktion gibt

Ein kostenloses Probeheft kann unter dem Link www.psoaktuell.com/probeheft.htm angefordert werden.

PSOaktuell – Der Ratgeber bei Schuppenflechte ist eine Zeitschrift, die seit 1991 im deutschsprachigen Raum erscheint. Wir sprechen alle von der Schuppenflechte (Psoriasis) Betroffene und Interessierte an mit nützlichen Informationen rund um diese chronische Hauterkrankung. Dabei sind Forschung, Therapie, Hautpflege, Kosmetik, Psychologie und Selbsthilfe unsere Kernthemen. Mit PSOaktuell haben wir den Anspruch, einen echten Ratgeber bereitzustellen. Psoriasis ist eine chronische Krankheit, die mit Millionen Betroffenen allein in Deutschland die Bezeichnung „Volkskrankheit“ verdient. Für die Schuppenflechte gibt es bis heute keine Heilung.

PSOaktuell erscheint im Magazin-Format viermal im Jahr und wird von einem engagierten Team aus Betroffenen und Fachleuten produziert. Weitere Informationen über Schuppenflechte finden Sie unter www.psoaktuell.com

Firmenkontakt
K.i.M Info-Service GmbH
Marlis Proksche
Postfach 1260
86635 Wertingen
08272 / 4885
presse@psoaktuell.com
http://www.psoaktuell.com

Pressekontakt
K.i.M Info-Service GmbH
Marlis Proksche
Postfach 1260
86635 Wertingen
08272 / 4885
presse@psoaktuell.com
http://www.psoaktuell.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wissen sie, was sie tun?

Vielen Unternehmern fällt es schwer, ihre Tätigkeit in griffige Worte zu packen.

„In meiner täglichen Praxis erlebe ich Freiberufler, Dienstleister, Handwerker und Ärzte, die kaum in der Lage sind, ihre Tätigkeit, die Zielgruppe ihres Unternehmens und Alleinstellungsmerkmale kurz und knackig zu formulieren.“ so die Expertin Christiane Zahn, Inhaberin der Marketingplattform BNI in der Region Nürnberg.
„Meist sind Selbständige fachlich hervorragend und leisten gute Arbeit, die dem Kunden einen echten Nutzen bietet. Fragt man nach, worin dieser Nutzen besteht, erhält man langatmige und wenig aussagefähige Antworten.“
Diese Sprachlosigkeit führt dazu, dass die Unternehmerinnen und Unternehmer viel Potential ungenutzt lassen. Im direkten Gespräch mit potentiellen Kunden fehlt ihnen die Überzeugungskraft und auf die Frage, „welche Kunden suchen Sie?“ haben nur wenige eine griffige Antwort und verschenken die Chance, weiterempfohlen zu werden. Dabei betrachten laut einer Umfrage 98% aller Unternehmer Empfehlungen als wichtiges Element im Marketing ihres Unternehmens.
„In unserem Unternehmernetzwerk lernen die Geschäftsleute nicht nur, ihre Tätigkeit kurz und knapp darzustellen. Sie bekommen Hilfestellung bei der Definition ihrer bevorzugten Zielgruppe und üben sich darin, diese Zielgruppe zu beschreiben und sogenannte Anker ausfindig zu machen, an denen Außenstehende einen potentiellen Kunden erkennen können.“ Zahn nennt ein plakatives Beispiel: „stellen Sie sich vor, Sie sitzen abends beim Bier in der Dorfkneipe und hören einen älteren Nachbarn klagen, dass ihm die Pflege seines Gartens zunehmend schwer fällt. Wenn Sie durch den Gärtner in Ihrem Unternehmerteam gut geschult sind, werden Sie sofort einhaken und dem geplagten Nachbarn Abhilfe und Ihrem Teamkollegen eine Empfehlung verschaffen können.“
Die Expertin gibt folgende Tipps:
– Überlegen Sie, was der Nutzen Ihrer Dienstleistung oder Ihres Produkts ist. Beispiel Zeitung: der Nutzen ist hier die Information, nicht das bedruckte Papier.
– Seien Sie selbstbewusst. Was machen Sie anders oder besser als der Wettbewerb?
– Wer braucht Ihre Dienste? Jüngere oder ältere Menschen, Angestellte, Selbständige, Endverbraucher, Kranke? „Jeder“ ist keine befriedigende Antwort auf diese Frage, denn nach „jedem“ kann ein Empfehlungsgeber beim besten Willen nicht suchen.
– Was ist ein Anker, dafür, dass Sie gebraucht werden? Im Falle des Gärtners ist es z.B. der Satz, „ich schaffe meine Gartenarbeit nicht mehr.“
Die Marketingplattform BNI gibt Unternehmerinnen und Unternehmern die Gelegenheit, diese Form der Selbstdarstellung wöchentlich zu trainieren – mit nachweisbarem Erfolg.
www.bni-42.de

BNI ist eine Marketingplattform für kleine und mittlere Unternehmen. Sie verhilft den Mitgliedern zu mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen.

Kontakt
BNI 42
Christiane Zahn
Orchideenstraße 39
90542 Eckental
091262909859
christiane.zahn@bni-42.de
www.bni-42.de

Medizin Gesundheit Wellness

Neues Infoportal rund um Ernährung und Krebs ist online

Arbeitsgruppe am Tumorzentrum München (TZM) bündelt wissenschaftlich fundierte Informationen und gibt praktische Hilfestellung von der Prävention bis zur Therapie

Neues Infoportal rund um Ernährung und Krebs ist online

Das neue Infoportal „Ernährung und Krebs“ vom Tumorzentrum München

München, 13. April 2016 – Das neue Infoportal der Arbeitsgruppe „Ernährung und Krebs“ am Tumorzentrum München (TZM) ist ab sofort unter www.ernaehrung-krebs-tzm.de online. Es bündelt wissenschaftlich fundierte Informationen, gibt praktische Hilfestellung und vermittelt Kontakte zu anerkannten Therapeuten und Beratungsstellen rund um das Thema Ernährung und Krebs. Die Arbeitsgruppe besteht aus qualifizierten Ärzten und Ernährungsfachkräften unter der Leitung von Professor Hans Hauner und Professor Marc Martignoni in München. Ob zur Prävention oder während der Therapie: Die Ernährung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Entstehung und den Verlauf von Krebserkrankungen. Das TZM-Infoportal richtet sich daher an Betroffene sowie jeden, der mit Ernährung gezielt Krebs vorbeugen möchte.

Unter www.ernaehrung-krebs-tzm.de geht heute das neue Infoportal der Arbeitsgruppe „Ernährung und Krebs“ am Tumorzentrum München (TZM) ins Netz. Es bietet Interessierten und Betroffenen zahlreiche Informationen, Hilfestellungen und Empfehlungen rund um das Thema Ernährung und Krebs. Die Ernährung hat einen entscheidenden Einfluss auf die Entstehung und den Verlauf von Krebserkrankungen. „Ein gutes Drittel der jährlich auftretenden rund 500.000 Krebserkrankungen in Deutschland könnte durch eine gesunde Ernährung verhindert werden“, erklärt Prof. Dr. med. Hans Hauner, Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München und Leiter der Arbeitsgruppe „Ernährung und Krebs“. Aber auch Patienten profitieren von einer gesunden und an ihre individuelle Situation angepassten Ernährung. Daher hat sich die Arbeitsgruppe neben der Prävention vor allem die Verbesserung der Ernährungssituation von Krebspatienten zum Ziel gesetzt. „Eine adäquate Ernährungsweise vor, während und nach der Therapie ist für den Behandlungseffekt und damit die Überlebensqualität mitentscheidend“, ist Hauner überzeugt.

Über- und Untergewicht: Risikofaktor und Begleiterscheinung bei Krebs
Im Fokus des neuen Infoportals stehen die Faktoren Übergewicht und Gewichtsverlust bzw. die Mangelernährung. Übergewicht – besonders die Fettleibigkeit (Adipositas) – gilt zunehmend als möglicher Mitauslöser von Krebserkrankungen. Auch den Verlauf der Erkrankung und den Behandlungseffekt kann starkes Übergewicht verschlechtern. Daraus lässt sich allerdings nicht pauschal ableiten, dass übergewichtige Krebspatienten generell abnehmen sollten. „Jede Krebserkrankung ist anders“, unterstreicht Prof. Dr. med. Marc Martignoni, Oberarzt der Chirurgischen Klinik und Poliklinik im Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München und ebenfalls Leiter der Arbeitsgruppe. „Es kann durchaus mal zu einer ungewollten Gewichtszunahme kommen. Aber häufiger beobachten wir Patienten, die während der Tumorbehandlung an Gewicht verlieren und auf eine ausreichende Versorgung wichtiger Nährstoffe achten müssen, um nicht in eine Mangelernährung zu rutschen.“ Das TZM-Infoportal erklärt Ratsuchenden die komplexen Zusammenhänge einfach verständlich, gibt praktische Tipps und Antworten auf die häufigsten Fragen sowie konkrete Empfehlungen im Bereich der Ernährungstherapie. Alle Informationen beruhen auf aktuellen Leitlinien und den neuesten Studienerkenntnissen.

Anerkannt und qualifiziert: Beratungsangebote zur Ernährungstherapie bei Krebs
In den Medien und auf dem Markt befindlichen Ratgebern finden sich oft widersprüchliche Ernährungsbotschaften, die bei Betroffenen und Interessierten zu Verunsicherung führen können. Hinzu kommt, dass die Bezeichnung „Ernährungsberater“ derzeit nicht geschützt ist und damit nichts über den tatsächlichen Kenntnisstand im Bereich der Ernährungstherapie aussagt. Daher setzt die Arbeitsgruppe „Ernährung und Krebs“ bei ihrem Informationsangebot ausschließlich auf anerkannte und qualifizierte Experten innerhalb der Berufsgruppen der Diätassistenten, Oecotrophologen und Ernährungsmediziner. Auf dem Infoportal wird erläutert, woran Patienten eine qualifizierte Ernährungsberatung erkennen, wie sie diese in Anspruch nehmen können und wie es beispielsweise mit einer Kostenübernahme durch die Krankenkasse aussieht. Unter dem Stichwort Beratersuche sind rund 20 qualifizierte Beratungsstellen im Raum München verzeichnet – ambulant und stationär. Zusätzlich bietet das TZM-Infoportal eine Auflistung von seriösen Institutionen und Berufsverbänden, die eine bundesweite Suche nach anerkannten Ernährungsfachkräften anbieten.

Das Tumorzentrum München (TZM) ist eine Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung des Comprehensive Cancer Center München (CCC München) für Ärzte wie auch für Patienten in der Region München und Oberbayern. Es wurde 1977 gegründet und fördert seitdem die Forschung, Weiterbildung und den Wissensaustausch rund das Thema Krebs. Derzeit sind 16 Projektgruppen mit insgesamt mehr als 1.500 Mitgliedern aktiv. Ärzte unterschiedlichster Fachrichtungen beraten in den Projektgruppen gemeinsam über Behandlungsrichtlinien, die regelmäßig in „Blauen Manualen“ veröffentlicht werden. Eine wichtige Arbeitsgruppe bildet das Tumorregister, das in einem Einzugsbereich von mehr als vier Millionen Menschen in enger Absprache mit den Projektgruppen die zentrale Tumordokumentation sicherstellt. Geleitet wird das TZM vom ehrenamtlich tätigen geschäftsführenden Vorstand. Für die Koordination aller Aktivitäten ist die Geschäftsstelle des Tumorzentrum München verantwortlich, die von Prof. Dr. med. Volkmar Nüssler geleitet wird.
Weitere Informationen gibt es unter www.tumorzentrum-muenchen.de

Firmenkontakt
Tumorzentrum München
Prof. Dr. med. Volker Nüssler
Pettenkoferstr. 8a
80336 München
089/4400-52238
089/4400-54787
TZMuenchen@med.uni-muenchen.de
http://www.tumorzentrum-muenchen.de/

Pressekontakt
zweiblick // kommunikation
Kristina Lutilsky
Wilhelm-Hale-Straße 50
80639 München
089.21668114
089.216681145
k.lutilsky@zweiblick.com
www.zweiblick.com

Medizin Gesundheit Wellness

Empfehlungs-Marketing für Mediziner: Mit Patienten-Informationen mehr erreichen

Empfehlungs-Marketing für Mediziner: Mit Patienten-Informationen mehr erreichen

Im Gesundheitsmarkt ist Empfehlungs-Marketing ein effektives Instrument zur Gewinnung genau passender Patienten: Ein begeisterter Patient teilt seine positiven Erfahrungen mit einer Praxis gerne im Internet und macht zahlreiche Interessenten auf die Praxis aufmerksam. Mit dem elektronischen Patienten-Informations-System e|pat|in® und kostenlosen Bewertungsportalen zeigt N3MO interessante und z.T. kostenlose Möglichkeiten auf, mit denen Mediziner im Internet Empfehlungen generieren, Multiplikatoren-Effekte auslösen und somit ohne Aufwand Patienten für ihre Praxis gewinnen.

Gesundheitsportale zählen zu den meistbesuchten Seiten im Internet. Das elektronische Patienten-Informations-System e|pat|in® als optionaler Baustein auf der eigenen Praxis-Website bietet nicht nur aktuelle und zielgruppengerechte Patienten-Informationen als besonderen Service, sondern es ist auch ein wirkungsvolles Instrument im Empfehlungs-Marketing.

Bereits jeder dritte Internetnutzer in Deutschland sucht seinen Zahnarzt, Arzt oder Therapeuten auf einem Bewertungsportal. Ein Eintrag in einem solchen Portal ist mit allerhand Vorteilen sowohl für Mediziner als auch für deren Interessenten und Patienten verbunden. Mit Jameda und anderen Portalen steht Medizinern eine zum Teil kostenfreie Leistung des Internets zur Verfügung, die gleichzeitig einen enormen Erfolg und eine hohe Relevanz für die Patienten-Gewinnung hat.

Das Prinzip der sozialen Bewährtheit, Social Proof, beschreibt die grundlegende Eigenschaft von Menschen, sich stets am Verhalten anderer zu orientieren. Mit Patienten-Empfehlungen auf Bewertungsportalen nutzen Mediziner dieses Phänomen für die eigene Patienten-Gewinnung.

Seit vielen Jahren setzt die Marketing-Agentur N3MO für zahlreiche Kunden aus dem Gesundheitsmarkt ein erfolgreiches Content-Marketing auf verschiedenen Kanälen um – angefangen bei der eigenen Website. Das auf Praxis-Marketing spezialisierte Unternehmen gibt in einer 4-teiligen Blog-Serie nützliche Tipps zu einem individuellen, auf die Zielgruppe abgestimmten Web-Auftritt, mit dem Ärzte, Zahnärzte und Therapeuten erfolgreich Patienten binden und gewinnen.

Erfahren Sie mehr über erfolgreiches Empfehlungs-Marketing mit Patienten-Informationen auf:

http://blog.n3mo.de/2015/10/multiplikatoren-effekte-und-empfehlungen-ausloesen-mit-patienten-informationen-mehr-erreichen/

N3MO, ein Fachbereich von New med/dent Marketing mit Sitz in Eckernförde, hat sich auf Marketing-Kommunikation spezialisiert. Einen Schwerpunkt bildet Online- bzw. Inbound-Marketing. Das Unternehmen bietet bundesweit umfassende Dienstleistungen für die kreative Online-Kommunikation sowie strategische Beratungsleistungen zur optimalen Positionierung eines Unternehmens im jeweiligen Markt. Dabei setzt N3MO auf Information, Aufklärung und Inspiration. Strategisch steht der Mensch (Kunde, Klient, Patient) im Mittelpunkt, seine realen Bedürfnisse und sein individueller Nutzen. Die Marketing-Kommunikation, insbesondere online, soll dazu beitragen, dass sich die Menschen im Einzugsgebiet eines Unternehmens besser entscheiden können. Gearbeitet wird mit speziellen Konzepten, die sich von üblicher Werbung deutlich abheben, z.B. dem elektronischen Kunden-Informations-System e|pat|in® und Consulting-Leistungen im Bereich Kunden-Beziehungs-Management.

Kontakt
N3MO – ein Fachbereich von New med/dent Marketing
Wolfgang Koll
Marienthaler Strasse 17
24340 Eckernförde
04351/666648-0
04351/666648-9
info@n3mo.de
http://www.n3mo.de

Medizin Gesundheit Wellness

Glutenfrei leben – und die Psoriasis verschwindet?

Glutenfrei leben – und die Psoriasis verschwindet?

PSOaktuell September 2015

Ein Verzicht auf Lebensmittel mit Gluten kann die Schuppenflechte lindern. Doch dabei kommt es auf ein Wort an: kann. Denn nicht jede vermeintliche Allergie gebietet wirklich einen sofortigen und kompletten Stopp des morgendlichen Roggenbrotes. Eine „echte“ Zöliakie lässt sich mit einem Bluttest und einer Untersuchung des Gewebes feststellen. Neben Bauchkrämpfen oder Osteoporose kann sich diese auch „gluteninduzierte Enteropathie“ genannte Erkrankung auch mit Entzündungen der Haut zeigen – doch wer denkt, wenn die Haut juckt, gleich an eine gestörte Darmfunktion?

Auf der anderen Seite haben sowohl junge als auch alt eingesessene Firmen einen Trend erkannt: Von Schnelltests bis zu Keksen reicht die Palette der immer zahlreicheren Produkte, die den vermeintlich massenhaft Erkrankten helfen wollen. Unzählige Gesundheitsratgeber tun ihr Übriges dazu, dass derartige Erzeugnisse rege nachgefragt werden.

In der Patientenzeitschrift „PSOaktuell“, Ausgabe 03/2015, finden Betroffene weitere Informationen über Zöliakie, Weizensensivität und deren Verbindung zur Schuppenflechte.

Außerdem im Heft:
• was Rauchen mit der Haut macht
• warum die Augen bei Psoriasis einen Blick wert sind
• wann die Schuppenflechte eine Berufserkrankung sein kann
• welche Tücken bei Empfehlungen von Experten lauern

Ein kostenloses Probeheft kann unter dem Link www.psoaktuell.com/probeheft.htm angefordert werden.

PSOaktuell – Der Ratgeber bei Schuppenflechte ist eine Zeitschrift, die seit 1991 im deutschsprachigen Raum erscheint. Wir sprechen alle von der Schuppenflechte (Psoriasis) Betroffene und Interessierte an mit nützlichen Informationen rund um diese chronische Hauterkrankung. Dabei sind Forschung, Therapie, Hautpflege, Kosmetik, Psychologie und Selbsthilfe unsere Kernthemen. Mit PSOaktuell haben wir den Anspruch, einen echten Ratgeber bereitzustellen. Psoriasis ist eine chronische Krankheit, die mit Millionen Betroffenen allein in Deutschland die Bezeichnung „Volkskrankheit“ verdient. Für die Schuppenflechte gibt es bis heute keine Heilung.

PSOaktuell erscheint im Magazin-Format viermal im Jahr und wird von einem engagierten Team aus Betroffenen und Fachleuten produziert. Weitere Informationen über Schuppenflechte finden Sie unter www.psoaktuell.com

Kontakt
K.i.M Info-Service GmbH
Marlis Proksche
Postfach 1260
86635 Wertingen
0 82 72 / 48 85
presse@psoaktuell.com
http://www.psoaktuell.com

Internet E-Commerce Marketing

PreSales Marketing Empfehlungen werden honoriert

PreSales Marketing Empfehlungen werden honoriert

Unser Gratis-Special für Ihre Weiterempfehlung

Steinach/St. Gallen im Juni 2015 Über http://empfehlung.presalesmarketing.com werden Empfehlungen honoriert. Mit diesem Angebot richtet sich die Nabenhauer Consulting an bestehende Kunden und Kontakte, die das PreSales Marketing System an eigene Geschäftskontakte oder Bekannte weiterempfehlen.
Für 10 Weiterempfehlungen der Webseite http://www.xing-erfolgreich-nutzen.com erhalten die Empfehlungsgeber das E-Book „100 Social Media Tipps“ kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für 3 Empfehlungen wird das Sachbuch „Der PreSales Marketing Kundenmagnet“ im Wert von 59,90EUR angeboten. Empfehlungen können bequem über ein E-Mail-Formular auf http://empfehlung.presalesmarketing.com abgegeben werden. Es werden keine Newsletter-Abonnements abgeschlossen, die Daten werden ausschließlich für die Zuordnung der Empfehlungen gespeichert.
Robert Nabenhauer zu dieser Praxis: „Mund-zu-Mund Propaganda ist heutzutage wirksamer als große Werbeblöcke und blinkende Banner. Gute Inhalte und wertvolle Inputs werden dagegen gern weiterverteilt. Dafür sind die sozialen Medien da, genauso wie die schnellen Wege per E-Mail, Skype und so weiter.“ Ebendiese Empfehlungen sprächen viele Kunden von sich aus, ohne einen Gegenwert zu erwarten. „Dabei verschenke ich gern kleine Informationshäppchen als Dank für einen Dienst“ verrät der Autor und Coach Robert Nabenhauer. Mit der Empfehlungsseite kann er sich deshalb direkt bei seinen weiterempfehlenden Kunden bedanken.
Robert Nabenhauer ist Erfinder vom PreSales Marketing System und berät Unternehmer bei der Umsetzung hin zum automatisierten Unternehmen. Als Coach berät er außerdem zu strukturellen Änderungen im Unternehmen, unterstützt bei der Produkteinführung und der Erschließung neuer Vertriebswege. Essentiell im PreSales Marketing ist dabei die Mund-zu-Mund Propaganda. „Wir bauen im PreSales Marketing System auf einen ausgeklügelten Mix aus klassischem Marketing und modernem Online Marketing. Weiterempfehlungen durch Freunde und Bekannte waren schon immer aussagekräftiger als reine Werbebotschaften durch ein Unternehmen. Wir kombinieren das lediglich mit kostensparenden Kommunikationswegen – für Unternehmen bedeutet das langfristig eine bessere Kundenbindung und steigende Umsätze“ führt er zum Thema Empfehlungen weiter aus. Konsequent weitergedacht werden Empfehlungsgeber für die ausgesprochene Empfehlung belohnt. Im Falle der Nabenhauer Consulting mit thematisch passenden E-Books, die dem Empfehlungsgeber weitere nützliche Hinweise zur Anwendung von PreSales Marketing geben.

Nabenhauer Consulting entstand aus der Vision von Gründer Robert Nabenhauer und beschreitet neue Wege in der Beratung. Im Fokus steht die Beratung von Unternehmen, die sich mit umfassenden Konzepten und neuen Wegen für ihren unternehmerischen Erfolg auseinander setzen wollen. Robert Nabenhauer hat sich bereits vielfach als erfolgreicher Buchautor und Unternehmer einen Namen gemacht.

Kontakt
Nabenhauer Consulting
Robert Nabenhauer
Weidenhofstr. 22
9323 Steinach
+41 (0) 8 44 – 00 01 55
presse@nabenhauer-consulting.com
http://www.nabenhauer-consulting.com

Computer IT Software

Erfahrungen mit Die Besten Unserer Stadt

Die Besten Unserer Stadt erfahrungen

Erfahrungen mit Die Besten Unserer Stadt

Positive Erfahrungen mit Die Besten Unserer Stadt

Kennen Sie sich wirklich aus in Ihrer eigenen Stadt? Wissen Sie, wo sich der beste Hair Stylist in Ihrer Gegend befindet, wo Sie die größte Steinofen Pizza bekommen oder auch einen wirklich schnellen und zuverlässigen Reinigungsservice? Gerade für Menschen in der Großstadt ist es nicht leicht, sich zu orientieren, was Dienstleistung und Service anbetrifft – oder auch einen wirklich guten, renommierten Arzt zu finden! Die Nachbarn fragen fällt vielen heutzutage schwer, und doch sucht man oft nach Erfahrungswerten anderer, will Vergleichsmöglichkeiten und mehr Informationen als ein einfaches Branchenbuch bieten kann.

Nicht viel anders geht es den Anbietern selbst, die sich fragen, wie sie ihre Kunden erreichen können, über eine indirekte Werbung hinaus, der viele Verbraucher doch nicht auf den ersten Blick vertrauen! Nur wie kann man die Kunden direkt ansprechen und positive Reaktionen einiger an andere weitergeben?

Das Netz macht“s möglich, mit einem Service, der beide Seiten zusammenbringt! Im Branchenportal „Die Besten Unserer Stadt“ gibt es viel mehr als Werbung: es gibt Adressen, Angebote und durchweg positive Erfahrungsberichte, eingereicht vom Kunden selbst – und Infos und Werbung von Anbietern, die sich nicht scheuen, ihre Produkte und ihren Service unter die Lupe nehmen zu lassen, sondern gerade diesen Service positiv für sich zu nutzen wissen! Alle Branchen sind vertreten, von der Mode bis zur Kosmetik, Autos, Restaurants, Insider Tipps in Sachen Musiktreffs und Cafes ebenso wie Reparatur-Service-Adressen, Immobilien oder Ärzte.

Es ist eine ideale Verbindung von Angebot und Nachfrage und hilft auf einfache und ideale Weise, sich im Großstadt-Dschungel problemlos zu Recht zu finden, dank der Erfahrungen und Empfehlungen anderer! Sie suchen eine neue Wohnung, brauchen einen Rechtsanwalt oder einen Fernsehtechniker? Wie wäre es mit einem Wellness Nachmittag? Einfach die betreffende Branche bei „Die Besten Unserer Stadt“ eingeben, Angebote abrufen und Erfahrungen vergleichen – schließlich sind gerade freundlicher Service, Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit bei einer oft sehr persönlichen Entscheidung ausschlaggebend! Und dank der Bewertungs-Kriterien bei „Die Besten Unserer Stadt“ ist all das überprüfbar, ebenso wie gute Erreichbarkeit und natürlich Fachkompetenz.

Und genau das kommt auch den Anbietern zugute: die Bewertungen der Kunden im Web-Katalog sowie die Messung der Dienstleistungsqualität im Branchenportal sorgen für zusätzliche Werbung und viele neue, zufriedene Kunden. Es ist eine kostenfreie PR Möglichkeit – auch dank der Pressemitteilungen und der Fernsehspots, die von „Die Besten Unserer Stadt“ immer wieder geschaltet werden und neue Kunden auf die Anbieter und ihre Produkte oder Serviceleistungen aufmerksam machen. Und das auch noch vollkommen gratis! Ein Grund für die positiven Erfahrungen mit www.diebestenunsererstadt.com.

„Die Besten Unserer Stadt „wächst täglich, dank der Kunden ebenso wie der Anbieter – und ist ein perfekter Internet-Treffpunkt für Geheimtipps und noch vieles mehr!

Die Besten Unserer Stadt entwickelt innovative Geschäftsideen und setzt diese professionell um. Dabei nutzt das Team aktuelle Chancen und moderne Konzepte, es wendet zeitgemäße Methoden an und setzt auf anerkannte wissenschaftliche Erkenntnisse. Zuverlässigkeit, Service, Transparenz und Offenheit für Kreatives und Neues zeichnet die Firmenphilosophie von Die Besten Unserer Stadt aus.

Kontakt
Die Besten Unserer Stadt
Sabine Kaamer
Kernserstr. 17
6060 Sarnen
0049-0800 – 8880308
0049-0800 – 8880308
service@diebestenunsererstadt.com
www.diebestenunsererstadt.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Unternehmen wachsen mit BNI

Nach dem Jahresabschluss ist vor dem Jahresabschluss

Unternehmen wachsen mit BNI

Networking-Treffen des BNI in Düsseldorf. Hier werden Kontakte vermittelt. (Bildquelle: @Malte Reiter/BNI)

(Januar 2015) Sind Sie Freiberufler, Selbständiger oder Unternehmer? Die Geschäfte laufen gut, aber mehr Umsatz könnte nicht schaden. Außerdem wäre es schön, wenn man nicht immer auch noch „selbst- und ständig“ – so der beliebte Scherz vieler Selbständigen – viel Zeit in ineffizientes Networking mit unbekanntem Ausgang stecken müsste. Wenn es eine Gruppe gleichgesinnter Unternehmer gäbe, in der man sich kennt und einfach zuverlässig und verbindlich weiter empfiehlt? Diese und ähnliche Fragen haben sich auch 2014 wieder 3.000 Unternehmer und Selbständige gestellt – und sich daraufhin für eine Neumitgliedschaft im deutschen Business Network International, kurz BNI, entschieden. Sei es in einer der 30 Gruppen, die im vergangenen Jahr in Deutschland neu gegründet wurden, oder in einem der 250 bestehenden sogenannten „BNI-Chapter“.

Der Erfolg: Mehr als eine halbe Milliarde Euro gemeinsamen Umsatz haben die mehr als 9.000 Mitglieder im deutschsprachigen Raum 2014 laut BNI Statistikerfassung zusammen erzielt. Noch einmal 17 Prozent mehr als im Vorjahr – Nebeneffekte wie zusätzliche Erfolge durch Vertriebsschulungen oder sonstiger Netzwerkkontakte nicht mit eingerechnet. „Gutes Business-Networking ist wie Ackerbau, nicht wie Jagen“, betonte entsprechend der US-amerikanisch BNI-Gründer und vielfache Fachbuchautor Dr. Ivan Misner bei seinem Besuch im Sommer 2014 in Deutschland.

Seit seiner Gründung vor mehr als 10 Jahren wachsen Mitgliederzahl und Umsatz des Unternehmernetzwerks BNI Deutschland und Österreich konstant. Die Unternehmer treffen sich regelmäßig einmal wöchentlich in regionalen Gruppen zum Frühstücken um sich kennen zu lernen. Dann empfehlen sie sich verbindlich gegenseitig bei den eigenen Kunden und im Bekanntenkreis weiter. Die Treffen sind klar strukturiert und effizienzbetont. Wenn Gruppen zu klein werden, lösen sie sich wieder auf oder fusionieren mit anderen. Durch BNI-Empfehlungen erzielte Umsätze werden sorgfältig dokumentiert.

Michael Mayer ist Geschäftsführer des BNI Deutschland, dem örtlichen Franchise des amerikanischen BNI: „Empfehlungen sind die beste Vertriebsstrategie und die Basis von Empfehlungen ist Wissen über das Geschäft des anderen und Vertrauen. Beides fördert die Struktur unserer Meetings. Das ist unser Vertriebs-Erfolgsrezept. Dazu kommt strikte Erfolgskontrolle und die öffentliche Anerkennung von Engagement in den Gruppen.“

Wer nun an ein Schneeballsystem denkt, liegt falsch. Es fließen keinerlei Provisionen. Warum das System dennoch allen Beteiligten nutzt, was die Mitgliedschaft kostet und wo es passende regionale Gruppen gibt, in denen die eigene Profession noch nicht besetzt ist, erfahren Interessenten auf der Website
www.bni.de .

BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute in 55 Ländern auf allen 5 Kontinenten mit rund 7.000 Unternehmerteams präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz für die Mitglieder durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Wesentliche Merkmale: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten sowie Provisionsfreiheit. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Firmenkontakt
BNI Deutschland/Österreich
Robert Nürnberger
Erdbergstraße 32-34
1030 Wien
+43 1 308 646 10
info@bni-no.de
http://www.bni.de

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Hauswiesenstraße 1h
86916 Kaufering
+49 8191 947 7676
+49 8191 947 6828
mlw@comm-motions.com
http://www.comm-motions.com