Tag Archives: Elastigenics

Science Research Technology

Demo Day – startups that transcend borders

Teams in 100-day MedTech Startup School 2017 present their ideas

Demo Day - startups that transcend borders

The teams from MedTech Startup School at Demo Day 2017 (Source: BioRegio STERN/Michael Latz)

(Stuttgart/Tübingen) – The third MedTech Demo Day, organised by the MedTech Startup School and BioRegio STERN Management GmbH, was held at the Bootshaus am Neckar in Tübingen in October. The organisers joined forces with Medical Innovations Incubator GmbH, the Medical Innovations Foundation, the University Hospital of Tübingen and the University of Tübingen’s Technology Transfer Office to stage the Demo Day. This marked the end of a 100-day innovation training programme for ten teams of researchers, doctors and students. All the teams were able to present their ideas for founding new medtech businesses to potential investors, business experts and healthcare specialists.

In July 2017, the ten teams embarked on their 100-day innovation training programme at the MedTech Startup School. Lawyers, business experts, scientists and doctors explained to the young researchers from a wide range of sectors what makes a good business model and how a startup company works. The teams presented the ideas they had developed to an audience of eminent figures from business and research. The judges were then each able to vote for their favourite.

This year’s winner was „Prometheus Science“, whose team presented an open source platform for developing technical equipment. Data, designs and design studies are placed on the platform to eliminate the costly and time-consuming development process for lab technicians by using collective intelligence. The first product that has been developed in this way is the „FlyPi“ all-in-one biotech lab for detecting and investigating parasites in blood.
Second place went to the „Elastigenics“ team, which combines elastin-specific antibodies and nanoparticles charged with a special active ingredient. The aim of these therapeutic active ingredients is to restore vital elastin, which is responsible for the elongation of blood vessels and is reduced with age.
The third prize was won by „PlasPatch“ for the development of a mobile device to produce an innovative plasma plaster. Using cold atmospheric plasma technology, PlasPatch can produce the material to treat chronic wounds in patients at home.

All the teams demonstrated an exceptional interdisciplinary approach. The impressive innovations would not have been possible without the collaboration between biologists, medical specialists, IT experts and engineers. This was also lauded by Dr. Christoph Zrenner, co-initiator of the MedTech Startup School, from the University Hospital of Tübingen: „Now in its third year, the Startup School has already become an established tool for creating innovations. I’m particularly pleased we can already reap the rewards of the last few years.“ A number of projects presented in the first two years have already secured funding and investment. Dr. Verena Grimm, project manager at BioRegio STERN Management GmbH, was impressed with the competition’s international dimension: „The MedTech Startup School is now one of the leading events of this kind in Germany. The international make-up of the teams shows it has long made a name for itself beyond national borders.“

The project is funded by Baden-Württemberg’s State Ministry of Economic Affairs, Labour and Housing, the German Federal Ministry of Education and Research and IFEX, an initiative for founding new businesses and company succession.

About BioRegio STERN Management GmbH:
BioRegio STERN Management GmbH is a skill-sharing network, providing a help and ad-vice centre for founders of new businesses, entrepreneurs and researchers in the life sciences sector in the cities of Stuttgart, Tübingen, Esslingen and Reutlingen and the Stuttgart and Neckar-Alb regions. BioRegio STERN Management GmbH represents the interests of these market players in dealings with political circles, the media and associations and provides advice on grant applications and corporate financing. Key focal points include regenerative medicine, medical technology and the automation of biotechnology. Managing Director Dr. Klaus Eichenberg is a molecular and cell biologist and investment analyst.

Company-Contact
BioRegio STERN Management GmbH
Klaus Eichenberg
Friedrichstrasse 10
70174 Stuttgart
Phone: +49 (0)711-870354-0
E-Mail: info@bioregio-stern.de
Url: http://www.bioregio-stern.de/en

Press
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70174 Stuttgart
Phone: +49 (0)711-6070719
E-Mail: info@zeeb.info
Url: http://www.zeeb.info

Wissenschaft Technik Umwelt

Demo Day: Grenzenlos gründen

Die Teams der 100-Tage-MedTech Startup School 2017 präsentierten ihre Ideen

Demo Day: Grenzenlos gründen

Die Teams der MedTech Startup School beim Demo Day 2017 (Bildquelle: BioRegio STERN/Michael Latz)

(Stuttgart/Tübingen) – Der dritte MedTech Demo Day, veranstaltet von der MedTech Startup School und der BioRegio STERN Management GmbH, fand im Oktober im Tübinger Bootshaus am Neckar statt. In Kooperation mit der Medical Innovations Incubator GmbH, der Stiftung für Medizininnovationen, dem Universitätsklinikum Tübingen und der Abteilung für Technologietransfer der Eberhard Karls Universität hatten die Veranstalter den Demo Day als Abschluss eines 100-Tage-Innovationstrainings für zehn Teams aus Forschern, Ärzten und Studierenden organisiert. Alle Teams durften ihre Gründungsideen rund um die Medizintechnikbranche potenziellen Investoren sowie Wirtschafts- und Gesundheitsexperten präsentieren.

Die zehn Teams hatten im Juli 2017 ihr 100-tägiges Innovationstraining an der MedTech Startup School gestartet. Die jungen Forscher aus den unterschiedlichsten Branchen lernten von Anwälten, Wirtschaftsexperten, Wissenschaftlern und Ärzten, worauf es bei einem guten Geschäftsmodell ankommt und wie ein Start-up funktioniert. Die Teams präsentierten die ausgearbeiteten Ideen vor einem hochkarätigen Publikum aus Wirtschaft und Forschung. Die „Juroren“ durften mit einem „Glückscent“ ihren jeweiligen Favoriten auszeichnen.

Die meisten Stimmen erhielt in diesem Jahr „Prometheus Science“. Dieses Team stellte eine Open-Source-Plattform für die Entwicklung von technischem Equipment vor. Auf der Plattform sollen Daten, Entwürfe und Designstudien eingestellt werden, um mittels Schwarmintelligenz den teuren und aufwändigen Entwicklungsprozess für Labortechnik abzulösen. Das erste Produkt, das so entwickelt wurde, ist das All-in-one Biotech-Labor „FlyPi“ für die Untersuchung und Detektion von Parasiten im Blut.
Den zweiten Platz belegte das Team „Elastigenics“, das Elastin-spezifische Antikörper und mit einem speziellen Wirkstoff beladene Nanopartikel kombiniert. Ziel dieser therapeutischen Wirkstoffe ist es, das lebensnotwendige Elastin, das beispielsweise für die Dehnungsfähigkeit von Blutgefäßen verantwortlich ist und sich alterungsbedingt reduziert, wiederherzustellen.
Als Dritter wurde „PlasPatch“ für die Entwicklung eines mobilen Gerätes zur Herstellung eines innovativen Plasma-Pflasters belohnt. Mit Hilfe der „Cold-Atmospheric-Plasma-Technologie“ kann PlasPatch das Material zur Versorgung von chronischen Wunden beim Patienten zu Hause produzieren.

Sämtliche Teams zeichneten sich durch ausgeprägte Interdisziplinarität aus. Erst durch die Zusammenarbeit von Biologen und Medizinern, Informatikern und Ingenieuren entstanden überzeugende Innovationen. Das begeisterte auch den Mit-Initiator der MedTech Startup School, Dr. Christoph Zrenner von der Universitätsklinik Tübingen: „Die Startup School ist bereits in ihrem dritten Jahr ein etabliertes Instrument zur Realisierung von Innovationen geworden. Mich freut besonders, dass man jetzt schon die Früchte der vergangenen Jahre ernten kann.“ Denn mehrere Projekte, die in den ersten beiden Jahren präsentiert worden waren, konnten bereits Finanzierungen und Investitionen einwerben. Dr. Verena Grimm, Projektmanagerin bei der BioRegio STERN Management GmbH, war von der Internationalität des Wettbewerbs beeindruckt: „Die MedTech Startup School gehört inzwischen zu den bedeutendsten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland. Die internationale Zusammensetzung der Teams beweist, dass sich das längst über die nationalen Grenzen hinaus herumgesprochen hat.“

Das Projekt wird durch das baden-württembergische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie die Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge IFEX gefördert.

Über die BioRegio STERN Management GmbH:
In den Städten Stuttgart, Tübingen, Esslingen und Reutlingen sowie den Regionen Stuttgart und Neckar-Alb ist die BioRegio STERN Management GmbH seit 2001 gemeinsames Kompetenznetzwerk, Anlauf- und Beratungsstelle für Existenzgründer, Unternehmer und Forscher aus der Life-Sciences-Branche. Die BioRegio STERN Management GmbH vertritt deren Interessen gegenüber Politik, Medien und Verbänden und berät bei Förderanträgen sowie Unternehmensfinanzierungen. Bedeutende Schwerpunkte bilden die Regenerationsmedizin, die Medizintechnik und die Automatisierung der Biotechnologie. Geschäftsführer ist der Molekular- und Zellbiologe sowie Investmentanalyst Dr. Klaus Eichenberg.

Firmenkontakt
BioRegio STERN Management GmbH
Dr. Klaus Eichenberg
Friedrichstraße 10
70174 Stuttgart
0711-870 354 0
info@bioregio-stern.de
http://www.bioregio-stern.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Anja Pätzold
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711 – 60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info