Tag Archives: Einstieg

Sonstiges

Mein Engel – die aktuelle Single von Südlife

Mein Engel - die aktuelle Single von Südlife

(Bildquelle: Büro Südlife)

Auch Schwaben können hitverdächtige Schlager und Pop Songs schreiben und arrangieren
Eigene Songs, nichts kopiert und nachgespielt.
Authentisch, einfach anders, mit Gefühl und Power und anspruchsvollen Texten.
Pop und Partyschlager mit Qualität.
Das sind die neuen hitverdächtigen Titel von Südlife.
Texte und Musik kommen aus der Feder von Olli Hanke.
Arrangement und Mix von Gerd Lorenz (Tonstudio Lorenz) TSL aus Rangendingen, Olli Hanke und Robert Reiter. Im Chor erhielt Südlife professionelle Unterstützung von Catherin „Cat“ Schrägle. Sängerin bei der Band von Oliver Thomas.
Gerd Lorenz ist kein unbekannter in der Pop- und Schlagerszene. Momentan produziert und textet er sehr erfolgreich, unter anderem auch für die Amigos und die Geschwister Hofmann um nur ein paar bekannte Namen zu nennen.
Mit seinen neuen Titeln präsentiert Südlife seine Qualitäten im Pop- und Party-Schlager Genre.
Musik bestückt mit Texten die unter die Haut gehen, Gefühle, Emotionen die den Zuhörer beim Anhören in eine andere Welt gleiten lassen, aber auch mit Rhythmus und Groove gefüllt. Tanzbar zum Mitsingen aber auch zum Nachdenken.
Der einzigartige Sound glänzt mit jazzigen Bläsersequenzen und mit Fingerspitzengefühl eingespielte Akkordeonpartien mit verschiedenen Registern, welche die Musiker wie es sich gehört, natürlich selber eingespielt haben. Rhythmische Gitarrensequenzen runden das Ganze ab und die gefühlvollen Chöre geben der Produktion noch den letzten Schliff.
Sehr Interessant ist aber auch die einzigartige Stimme von Olli Hanke die einen hohen Wiedererkennungswert garantiert.
Vom Engel, der uns zur Seite steht und uns von bösen und dunklen Mächten beschützt, über die Suche nach dem besten Freund der Welt, der einem auch in schwierigen Zeiten beiseite steht. Bis hin zu Menschen die ohne Musik keine Überlebenschance haben.
Mein Engel Es gibt diese Tage, an denen man sich am liebsten unter einer Decke verkriechen würde. Die Gedanken spielen verrückt und man fühlt sich energielos und schlapp. In so einem Moment sehnt man sich nach Wärme, Liebe und Geborgenheit.
Eine liebevolle Umarmung oder auch ein nettes Wort bringt wieder Licht in den Alltag und vertreibt den grauen Schleier. Der Song mein Engel handelt von solch einer Situation, und von einem Wesen (wer es auch immer sein mag, wir nennen es Engel) welches mit der Kraft des Daseins wieder Licht und Mut ins Leben bringt.

„Gibt es denn noch echte Freunde“ und Musik“ sind zwei weitere Titel auf der Maxi-CD. „Mein Engel“ ist bei Amazon kaufbar. Die CD direkt bei Südlife.

Die zwei herausragenden Musiker Olli Hanke und Robert Reiter begeistern mit Ihrem vielseitigen Repertoire Ihr Publikum.
Über zehn Instrumente ( Keyboard, Akkordeon, Trompete, Flügelhorn, Es Horn, Jazz und Westerngitarren, Ukulele, Saxofon, Alphorn, Querflöte, mehrstimmiger Gesang)
werden präsentiert und bei Ihren Auftritten eingesetzt.
Man kennt Sie auch aus Funk und Fernsehen wir zB. Finalist beim närrischen Ohrwurm (SWR)
oder Mitbestreiter des Radio Song Contests , Musik aus dem Land SWR4, Band des Monats bei der Plattform Gigcommunity…
Die charmante Art Ihre Musik mit Leidenschaft den Gästen zu überbringen ist und bleibt immer ein Erlebnis der besonderen Art.
Hier ein youtube-appetizer:
https://www.youtube.com/watch?v=p1EuI8EJ0RM

Südlife – Mein Engel
Text und Komposition: Olli Hanke
Produzent: Gerd Lorenz; Label: TSL Records; Labelcode 50440;
Mehr Infos zu Südlife gibt es im Web unter www.suedlife.de und auf Facebook unter
https://www.facebook.com/suedlife/
Bild- und Infoquelle: Büro Südlife / Bilder Fotostudio Martin Keidel

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Sonstiges

Bernd Roberts erobert mit „Freiheit“ die Amazon-Charts

Bernd Roberts erobert mit "Freiheit" die Amazon-Charts

Bernd Roberts (Bildquelle: Christine Christel BR Management)

Die aktuelle Single „Freiheit“ von Bernd Roberts wurde am 26. Januar veröffentlicht und war gleich bei Amazon kaufbar. Gleich in der ersten Woche schaffte es der Popschlager auf Rang 3 in die Amazon-Charts der Neuvorstellungen. Das Lied stieg auch sofort in den regulären Amazon-Charts auf Platz 18 ein.
Das ist ein toller Erfolg für den Künstler. Denn die Platzierungen zeigen, dass das Lied Fans und Musikfreunden sehr gefällt und Bernd den Geschmack der Musikhörer voll getroffen hat. Die neue Single wird in sehr vielen Radios bereits gespielt und steigt stetig auf der Erfolgsleiter nach oben. „Freiheit“ heißt nicht nur die aktuelle Single, sondern auch das Album welches Ende März auf den Markt kommen wird. Es ist die erste Vorauskopplung aus dem Album mit 10 brandneuen Titeln. Es gibt bereits Anfragen für Radiointerviews. Das Musikmagazin Musix hatte Bernd Roberts als Titelstory in seiner Januarausgabe.
Produziert wurde der Song, wie das ganze Album, vom Produzententeam um Star-Produzent Oliver Pinelli, der schon für Yvonne Catterfeld, Wolfsheim, Cassandra Steen, Ben Becker, Rosenstolz, Christina Stürmer, Paul van Dyk, Unheilig und Reamonn an den Reglern saß. Für seine Co-Produktion mit Andreas Herbig an dem Album „Casting Shadows“ (Doppelplatin) wurde er 2003 für den Echo nominiert. Pinelli war aber nicht nur Produzent, sondern hat auch zusammen mit Bernd Roberts und dessen Powerfrau Christine Christel an seiner Seite die Songs komponiert und getextet.
„Ohne Freiheit bleibt alles nur ein Traum“ singt Bernd Roberts und das mit echter Überzeugung. Dass das Album „Freiheit“ heißt ist also sicherlich kein Zufall, denn Roberts singt nicht nur über die Freiheit, er lebt sie auch in seinen Liedern. Besonders jetzt im neuen Album „Freiheit“.
Jetzt kommt Bernd Roberts mit seinen spannenden Schlager-Rock-Songs im Album „Freiheit“ und das wird für alle Hörer auf jeden Fall ein Gewinn sein.
Bild – Infoquelle: Christine Christel BR Management
Mehr Infos über Bernd Roberts gibt es im Internet unter: www.bernd-roberts.at und bei ihm auf Facebook
Das Lied ist kaufbar auf Musicload und Amazon
https://www.amazon.de/Freiheit/dp/B078SXRFVZ/ref=sr_1_cc_2?s=aps&ie=UTF8&qid=1516790826&sr=1-2-ca
Youtube-Video:
https://youtu.be/h237nrkGVpw

Die HPS Entertainment und Sperbysmusikplantage ist der Spezialist für die komplette Online-Promotion im Internet. Seit 2006 arbeiten wir erfolgreich in der Unterhaltungsbranche und machen Webwerbung für Künstler und Veranstaltungen. In diesem Rahmen veröffentlichen wir journalistische Pressetexte im Internet auf Presseportalen und Musikplattformen, in Auftrag und Eigenregie. Wir bewerben für Sie Ihre neue CD (Album oder Single) und Ihre Veranstaltung. Egal ob Rockfestival, Schützenfest oder Schlagerparty – wir bewerben jede Art von Veranstaltung im Netz. Ob Rock, Pop, Schlager, Volksmusik, Popschlager, Deutschpop, Deutschrock, Jazz, Reggae oder andere Musikrichtungen – wir machen Ihre Veranstaltung oder Ihr musikalisches Produkt im Internet breitflächig bekannt. Darüber hinaus gehört auch die Bemusterung von neuen Liedern bei einer großen Anzahl von Webradios, sowie lokalen Radiosendern im Deutschsprachigen Raum zu unseren Dienstleistungen. Wir vermitteln Ihnen erstklassige Künstler für Ihr Event in Deutschland.

Kontakt
HPS-Entertainment & Sperbysmusikplantage
Hans Peter Sperber
Weisestr 55
12049 Berlin
030/65911004
hps-win@gmx.net
http://sperbysmusikplantage.over-blog.com

Kunst Kultur Gastronomie

Arbeiten von zuhause

Arbeiten von zuhause

Der Verdienst liegt bei 25 Dollar pro Stunde

Möglicherweise kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Der Hauptjob reicht – wenn überhaupt – gerade einmal zum Leben aus.

Arbeiten von zuhause

Möglicherweise kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Der Hauptjob reicht – wenn überhaupt – gerade einmal zum Leben aus. In den Urlaub sind Sie schon lange nicht mehr gefahren, und von so etwas wie Luxus kann ohnehin keine Rede sein. Da wäre ein Nebenjob doch vielleicht angebracht: Mit dem kleinen Einkommen nebenbei können Sie sich dann vielleicht wieder Dinge erlauben, die nicht zu den lebensnotwendigen Anschaffungen gehören. Besonders das Arbeiten von zuhause hat einige Vorteile: Sie können sich Ihre Zeit selbst einteilen, müssen keinen langen Arbeitsweg in Kauf nehmen und haben auch keinen Chef vor der Nase sitzen, der Ihnen womöglich das Leben schwermacht. Dabei dürfte es doch gar nicht schwierig sein, von zuhause aus arbeiten zu können: Denn durch das Internet ist die Kommunikation von jedem Ort aus möglich. Bei der klassischen Büroarbeit werden üblicherweise nur Daten und Informationen übertragen – es ist also gar notwendig, dass Sie physisch vor Ort sind. Zudem ist bei den meisten Arbeiten überhaupt nicht wichtig, wann diese genau erledigt werden.

Hohe Nachfrage nach Heimarbeit – wenig seriöse Angebote

Möglicherweise ist Ihnen dieser Gedanke auch schon gekommen, weshalb Sie sich bereits online nach einem Nebenverdienst durch das Arbeiten von zuhause umgesehen haben. Dabei gibt es durchaus viele Angebote – aber nur wenige, die auch wirklich seriös sind. Mit dem Klicken auf Banner-Werbung, bezahlten Umfragen oder irgendwelchen Schneeball-Systemen, bei denen Sie Vertriebspartner werben müssen, lässt sich kaum Geld verdienen. Sie erhalten dabei nur Kleinstbeträge als Vergütung – wenn überhaupt. Werbung, die Ihnen hohe Tagesverdienste mit minimalem Aufwand verspricht, sollten Sie keinen Glauben schenken. Leider ist es so, dass für Heimarbeit eine hohe Nachfrage besteht, die von sehr vielen Anbietern am Markt einfach ausgenutzt wird. Weiterhin sollten Sie misstrauisch werden, wenn Sie für das Arbeiten von zuhause Geld zunächst bezahlen müssen.

Online-Marketing mit besten Zukunftsaussichten

Wie lässt sich also nun ein seriöses Angebot zur Heimarbeit finden? Das meiste Geld wird online im Bereich Marketing verdient. Das hat einen guten Grund: Das Segment des Online-Shoppings gewinnt immer stärker an Bedeutung. Immer mehr Umsätze, die früher noch im klassischen, stationären Einzelhandel erwirtschaftet wurden, werden nun im Internet getätigt. Dabei ist es heute allerdings so, dass – je nach Branche – immer noch rund 80 bis 90 Prozent des Geldes in konventionellen Geschäften ausgegeben werden. Das bedeutet logischerweise, dass der Online-Handel seinen Zenit noch nicht erreicht hat und folglich mit weiterem Wachstum zu rechnen ist. Für Sie ist diese Tatsache relevant, weil sich daraus eine wichtige Handlungsempfehlung ableiten lässt: Je früher Sie in den Bereich Online-Marketing einsteigen, desto stärker können Sie von dieser Entwicklung profitieren.

Video-Streaming als lukrative Einnahmequelle

Ein wichtiges Instrument, welches heute von vielen Unternehmen genutzt wird, ist Videostreaming. Wann immer Sie sich ein Video auf einem Portal wie Youtube ansehen, bekommen Sie auch eine Werbeeinblendung zu sehen. Das mag für Sie als Zuschauer nervig sein, doch sowohl Youtube als auch der Uploader des Videos profitieren davon. Das Bezahlsystem ist in diesem Zusammenhang also durchaus einfach und transparent: Die Auszahlungssumme, die der Urheber des Videos erhält, richtet sich nach der Anzahl der Klicks – genauso wie sich die Werbeeinnahmen bei Fernsehwerbung auch nach den Einschaltquoten bemisst. Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit zum Arbeiten von zuhause sind, werden Sie sich vielleicht fragen, was diese Ausführungen mit Ihrem eigentlichen Anliegen zu tun haben. Nun, Sie sollen keine Videos drehen – sondern sich einfach welche anschauen. Die Einkommensmöglichkeit, die ich Ihnen hier vorstelle ist so einfach, dass Sie keinerlei Vorkenntnisse benötigen. Es ist nicht notwendig, dass Sie bestimmte Fähigkeiten oder gar eine spezifische Ausbildung haben. Es ist noch nicht einmal notwendig, dass Sie besonders viel Zeit investieren – wobei ein Teil Ihrer Zeit durchaus benötigt wird.

Warum Sie vermutlich bisher nicht von zuhause gearbeitet haben

Wenn Sie bis hier hin gelesen haben, dann gehören Sie mit einiger Sicherheit zu jenen Menschen, die sich bereits seit längerem nach einer Verdienstmöglichkeit im Internet umgesehen haben. Das Arbeiten von zuhause erscheint Ihnen reizvoll – was nachvollziehbar ist. Denn die Vorteile sind vor allem hinsichtlich der Flexibilität unbestreitbar. Die Frage ist allerdings, was Sie bisher davon abgehalten hat, dass Arbeiten von zuhause aus wirklich wahr zu nehmen. Waren es fehlende Angebote? War die Arbeit zu schwierig oder zu zeitaufwendig? Hatten Sie hinsichtlich der Seriosität der Offerten Ihre Bedenken? Waren Sie vielleicht misstrauisch, weil Sie zunächst Geld investieren mussten, bevor Sie tatsächlich einen Gewinn erwirtschaften konnten?

Gestalten Sie Ihre Zukunft – so wie Sie es wollen

Diese Gründe mögen alle berechtigt sein. Doch um das folgende Angebot anzunehmen, kann keine Ausreden mehr geltend gemacht werden. Die Arbeit, sofern davon überhaupt die Rede sein kann, ist einfach. Sie können sich vollkommen kostenlos registrieren und die Zeit, die Sie aufwenden müssen, ist sehr überschaubar. Sie sollten sich also vielmehr eine ganz andere Frage stellen: Wollen Sie den ersten Schritt machen in ein Leben, in welchem Sie finanziell unabhängiger sind? Wollen Sie wirklich ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften, um die kleinen Annehmlichkeiten des Alltags finanzieren zu können? Wollen Sie vielleicht den Stein ins Rollen bringen, um beim lukrativen Online-Marketing endlich mitmischen zu können? Dann sollten Sie über das folgende Angebot zum Arbeiten von zuhause gründlich nachdenken.

Lukrative Verdienstmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, werden Sie für das Schauen von Videos bezahlt. Der Stundenlohn beträgt dabei 25 Dollar – was nach derzeitigem Wechselkurs rund 20 Euro entspricht. Sie können dabei entweder 5 Stunden oder 10 Stunden wöchentlich arbeiten. Der Verdienst summiert sich folglich auf entweder 125 oder gar 250 Dollar die Woche. Sie müssen dafür lediglich eine Wochenqualifikation erlangen, was durch das Schauen von Videos ermöglicht wird. Konkret bedeutet dies, dass Sie in der Zeit von Sonntag 00:00 Uhr bis Samstag 24 Uhr 10 Stunden Zeit zum Betrachten der Videos aufwenden müssen. Dabei sollten die Videos am Ende auch bewertet werden.

Einfach Provision kassieren

Damit sind Ihre Verdienstmöglichkeiten zum Arbeiten von zuhause aber noch nicht ausgeschöpft. Wie bereits erwähnt, sollen Sie hierdurch einen Einstieg in das Online-Marketing finden. Das bedeutet natürlich, dass Sie auch Aufstiegsmöglichkeiten haben. Alles was Sie hierzu tun müssen, ist es, weitere Mitglieder zu werben. Sie erhalten dann noch zusätzliche Einnahmen, wenn auch diese Mitglieder die Videos betrachten. Durch das Werben von weiteren Mitgliedern können Sie gewissermaßen in der Hierarchie aufsteigen, was bis zu zehn Level möglich ist. Sie erhalten dabei eine Provision von derzeit rund 20 Prozent für jedes Mitglied. Es zeigt sich also: Auf diese Weise lässt sich ein nicht unerheblicher Umsatz erzielen, wenn einige Mitglieder geworden werden. Der größte Vorteil in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass Sie bei der Provisionsregelung selbst kaum noch aktiv werden müssen – Sie profitieren ja gewissermaßen von der "Arbeit" der anderen Nutzer – wenn von Arbeit überhaupt die Rede sein kann. Wenn Sie bis jetzt immer davon geträumt haben, auch einmal von der Arbeit anderer zu profitieren, dann ist dieses Angebot das Richtige für Sie. Mit der Provision der direkt geworbenen Mitglieder endet der Verdienst allerdings nicht. Sie erhalten auch einen Teil des Umsatzes, den die Mitglieder erwirtschaften, die von Ihren direkt geworbenen Partnern erzielt werden.

Wie können Sie endlich starten?

Möglicherweise mögen Sie noch nie auf ein solches oder ein vergleichbares Angebot gestoßen sein, als Sie im Internet zum Thema Arbeiten von zuhause recherchiert haben. Dabei erscheint es vollkommen logisch, dass sich nun noch einige Fragen ergeben, weshalb der konkrete Ablauf nun noch einmal erläutert wird:

1. Sie melden sich durch eine Registrierung an.
2. Sie bestätigen die Registrierung, indem Sie die E-Mail von uns öffnen und auf den Bestätigungslink klicken.
3. Sie werben neue Mitglieder, indem Sie einen Link, den wir Ihnen bereitstellen, an weitere potenzielle Interessenten verteilen. Es steht Ihnen dabei frei, an wie viele Personen Sie diesen Link http://mruf.ijlj.club/ verteilen.

Sie sollten dazu allerdings noch wissen, dass nur ein Account pro Person erlaubt ist. Es ist also nicht möglich, durch die Einrichtung mehrerer Accounts einen entsprechend höheren Gewinn zu generieren. Die Registrierung ist selbstverständlich vollkommen kostenfrei.

Jetzt registrieren – und einer der Ersten sein
http://mruf.ijlj.club/
Dabei ist die Plattform bis jetzt noch nicht gestartet. Laut aktuellen Zeitplan soll die Ausschüttung von Gewinnen im November erfolgen. Für Sie bedeutet dies, dass Sie als eines der ersten Mitglieder besonders im Vorteil sind. Für das Arbeiten von zuhause im Bereich Internet-Marketing ist der Zeitvorteil aufgrund des Systems der Provisionszahlungen von besonderer Bedeutung. Je früher Sie aktiv werden, desto leichter können Sie noch aufsteigen. Weil Sie von den Gewinnen der eigens geworben Mitglieder profitieren, ist so ein höherer Umsatz möglich, als wenn Sie selbst irgendwann geworben werden. Eine Registrierung ist natürlich jetzt schon möglich. Ebenso können Sie bereits mit dem Schauen von Videos beginnen und dafür sogenannte "Token" sammeln, die in Punkte umgewandelt werden. Diese Punkte entsprechen wiederum einem direkten Gegenwert in Geld, den Sie sich natürlich nach dem Start der Plattform auszahlen lassen können. Wie viel ein solcher Token wert ist, hängt davon ab, welche Schulungen Sie durch das Anschauen von Videos durchlaufen haben. Die derzeitigen Pläne des Betreibers sehen zudem vor, dass auch eine Zertifizierung möglich sein wird. Dann lässt sich durch das Arbeiten von Zuhause am Ende noch wesentlich mehr Geld verdienen.

Fazit: Profitieren Sie endlich auch vom Online-Marketing

Es zeigt sich am Ende also: Mit dem Betrachten von Videos lässt sich der Einstieg in das Thema Online-Marketing vollziehen – und hier steckt bekanntermaßen das Geld. Wenn Sie Ihr Leben schon immer ändern wollten, und darum geht es hier im Kern, dann sollten Sie diese Chance wahrnehmen. Je früher Sie einsteigen, desto besser. Wenn Sie ein Stück vom großen "Kuchen" Online-Marketing abbekommen möchten, dann sollten Sie jetzt aktiv werden und sich registrieren – einfacher ist es kaum möglich, mit dem Arbeiten von zuhause aus Geld zu verdienen. Packen Sie es an.

Lieben Gruß aus dem Thurgau
Erika & Gottfried
http://eggm.ch/arbeiten-von-zuhause/

Ich habe ein super System gefunden, um im Internet Geld zu verdienen
Ich habe bei dieser Sache den Haken gesucht, nur leider nicht gefunden! Das ist schon krass was da im Internet verdient werden kann. Das Evergreen System 2.0 ist so krass, das ein Jeder mit den 125 zur Verfügung gestellten Lehr-Videos, für nur 49 €uro, sofort Kohle machen kann.
Na dann solltest Du sofort das kostenlose E-Book von Gottfried anschauen. In dem E-Book verrät er was da abgeht und wie hunderte Affiliates Kohle ohne Ende machen.

Firmenkontakt
EGGM
Herr Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse 17
8320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Pressekontakt
EGGM
Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse 17
8320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ergebnisse des CRM Excellence Tests auf der IT & Business 2015

Die Ergebnisse des unabhängigen CRM Excellence Tests 2015 präsentiert der CRM-Experte Stephan Bauriedel auf der Stuttgarter IT-Messe.

Die IT & Business präsentiert vom 29.09 bis 01.10.2015 Lösungen zur Digitalisierung betriebswirtschaftlicher Abläufe. Auf der Leitmesse für Kundenmanagement stellt der CRM-Experte Stephan Bauriedel mit dem CRM Excellence Test 2015 einen unabhängigen Vergleichstest führender CRM-Systeme vor. Darüber hinaus zeigt er anhand von drei Live Duellen, wie CRM-Systeme modernes Kundenmanagement unterstützen.
Mit dem umfangreichen CRM Excellence Test prüfen unabhängige Experten alle vier Jahre führende CRM-Systeme. Aus Best-Practice-Erfahrungen entwickelte Szenarien dienen als Maßstab für Anforderungen an die getesteten CRM-Systeme. Mit diesen praxisnahen Testszenarios werden die Stärken und Schwächen der einzelnen Systeme sichtbar und vergleichbar.

Geprüfte Software stärkt das Vertrauen
Alle getesteten CRM-Systemanbieter haben sich einem umfangreichen Testszenario gestellt. In einer persönlichen Prüfung haben sie gezeigt, wo die Stärken ihrer CRM-Systeme in den Bereichen Funktionalität, Bedienerfreundlichkeit und Anpassbarkeit liegen. Mit 15 dokumentierten CRM-Best-Practice-Prozessen zeigt der Vergleichstest, wie Unternehmen ihre Prozesse im Marketing, Vertrieb und Service vereinfachen und beschleunigen können. Der CRM Excellence Test bietet mit den Testergebnissen und Hintergrundwissen einen informativen Einstieg in das eigene Vorhaben und war bereits bei hunderten Projekten eine Entscheidungshilfe. Geprüfte Software stärkt das Vertrauen, denn der Leser kann objektiv nachlesen, wer die betriebswirtschaftlichen Trends zu Produktivität, Mobilität und Internationalität entsprechend unterstützt.

CRM-Systeme live im Duell
Auf der IT & Business 2015 in Stuttgart werden die Ergebnisse des CRM Excellence Tests 2015 vorgestellt und in drei CRM Live Duellen typische Kundenszenen aus dem Vergleichstest präsentiert. Auf der Bühne zeigen die Teilnehmer des Tests, wie sie mobiles CRM für den Vertrieb umsetzen, eine Opportunity mit Kollaboration kombinieren oder eine Kampagne durchführen und die Reaktionen messen.

Beratung durch Experten
Neben den Live Duellen beantworten die CRM-Experten Fragen zum eigenen CRM-Vorhaben und geben Hintergrundinformationen zum CRM Excellence Test 2015 am Messestand Halle 1 H57. Mehr Informationen zu den Live Duellen und den Teilnehmern des CRM Excellence Tests 2015 unter www.erfolg-mit-crm.de

Stephan Bauriedel ist Experte für ganzheitliches Kundenmanagement. Gemeinsam mit dem Kunden entwirft er klar definierte und umsetzbare CRM-Strategien – im Einklang mit der Unternehmenskultur. Seine zukunftsorientierten CRM-Konzepte basieren auf den klassischen Unternehmensebenen Strategie, Prozesse, Menschen und IT-Systeme.

Kontakt
Unternehmensberatung Stephan Bauriedel
Stephan Bauriedel
Neue Kantstr. 25
14057 Berlin
49 30 33772591
bauriedel@sbauriedel.de
www.erfolg-mit-crm.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Digitalisierung Vertrieb: Geschäftsmodelle & Formate im B2C Online-Handel

Kostenloser Download

Die Digitalisierung des Handels – und das heißt im Moment vor allen Dingen Internet & E-Commerce – war und ist der entscheidende Schritt zum Wandel des Handels seit der Jahrtausendwende.

Der klassische Versandhandel hatte durch die Wiedervereinigung einen enormen Schub bekommen, als dann jedoch in Ostdeutschland ausreichende, um nicht zu sagen überzählige Handelsflächen entstanden waren, gingen seine Umsatzanteile wieder zurück. Erst durch das Aufkommen des Internets und die Integration des E-Commerce in den Versandhandel zum Distanzhandel kam es erneut zu einem enormen Aufschwung. So erreichte der gesamte Distanzhandel im Jahr 2014 über 52 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland, davon etwa 43 – 44 Milliarden im Internet. Damit sind die Zuwachsraten zwar in letzter Zeit gesunken, aber sie er- reichen immer noch zweistellige Werte.

Interessant ist, dass bei näherer Untersuchung der stationäre Handel mit seinem eigenen Onlinehandel nach früheren starken Gewinnen mittlerweile auf dem Rückzug ist und die Internet-Pure- Player diese wie auch die Katalogversender inklusive Teleshopping zurückdrängen. Lediglich die Hersteller weisen in ihren Onlinekäufen noch wachsende Anteile auf, so das ECC in aktuellen Untersuchungen.

In diesem Zusammenhang bleibt festzustellen, dass Amazon noch immer ein wesentlicher Treiber des gesamten Themas E-Commerce und dafür verantwortlich ist, dass die Internet-Pure-Player diese enorm steigenden Marktanteile aufweisen. Verantwortlich für dieses Wachstum bleibt vor allem die Amazon-Strategie: Gewinne werden klein gehalten, alle Erträge werden in den Geschäftsaufbau investiert bzw. Preiskampf betrieben, um zunächst mal Marktanteile zu erobern. So ist es nicht verwunderlich, dass bei stetig steigenden Umsätzen das Unternehmen als Konzern im Grunde genommen keine oder nur minimale Gewinne ausweist. Massive Investitionen in neue Lagerhäuser und Logistikzentren – auch im Frischebereich –, Kampfpreise bei Kindle & Co., um eigene E-Books in den Markt zu drücken, massive Investitionen in Cloud Computing zum Aufbau ergänzender Geschäftsmodelle und aus gleichem Grund Einstieg in das Filmgeschäft absorbieren vorläufig die Erträge. Ähnliches sehen wir bei anderen Anbietern im Markt.

Der klassische stationäre Ladenhandel gerät durch die Onlineanbieter zunehmend unter Druck. Die Gesamtumsätze stagnieren real vor allem im NON FOOD bzw. gehen zurück, der Onlinehandel jedoch schreitet weiter stürmisch voran. Dadurch sinkt der Anteil des stationären Handels immer stärker. Das Ganze läuft auf zunehmend mangelnde Auslastung des stationären Handels hinaus bis hin zu Geschäftsaufgaben und Insolvenzen.

Damit wird die bereits seit langer Zeit bekannte Situation im deutschen Handel brutal verschärft, denn seit der Wiedervereinigung sind ja wie bereits berichtet die Verkaufsflächen um etwa 45 Prozent gewachsen, der Handel selbst nur nominal um etwa 10 – 12 Prozent, real aber ist er sogar gesunken: wir haben auch ohne Internet heute mindesten ein Drittel zu viel VK-Flächen im Handel. Das bedeutet sinkende Renditen und Preiskampf.

Die Situation wird für den klassischen stationären Ladenhandel aber auch noch dadurch verschärft, dass immer mehr bisherige Internet-Pure-Player beginnen, zumindest gelegentlich auch in den stationären Handel durch eigene Filialeröffnungen einzudringen. Dieser quasi umgedrehte Zug zur Multi-Channel-Präsentation dürfte sich in Zukunft fortsetzen und die alten klassischen Anbieter weiter zurückdrängen.

FAZIT der Entwicklungen: es geht weiter voran im E-Commerce, aber das mehr als stürmische Wachstum ist jedoch wohl vorerst vorbei und so entscheidet immer häufiger Geld/Venture Capital über Sein oder Nicht-Sein.

KONSEQUENZ: ohne geeignetes Geschäftsmodell/Online-Format geht gar nichts, auch nicht (lange) mit viel Geld!

Das Thema Formate/Geschäftsmodelle hat deshalb die Ulrich Eggert Consulting, Köln, in den Vordergrund ihrer über 200 seitigen Studie GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL (mit ÜBER 100 Abbildungen und Übersichten) gestellt. Eine Kurzfassung dazu steht auf www.ulricheggert.de/kostenlose-studien kostenlos als Download zur Verfügung.

Zur Sachlage: Betriebsformen des Handels werden gemeinhin weiter unterteilt nach Betriebstypen; diese sind also eine kleinere Einheit. So lässt sich zum Beispiel die Betriebsform „Fachgeschäft für Bekleidung“ unterteilen in die Betriebstypen: Damen- und Herrengeschäfte, Damengeschäfte, Herrengeschäfte oder Kindergeschäfte, aber auch eine Boutique oder Wäschegeschäft. Ein Format ist dann letztlich die konkrete individuelle Ausprägung eines bestimmten Betriebstyps einer Betriebsform von einem einzelnen Unternehmen: Das Format zeigt die konkrete Marketingstrategie am einzelnen Objekt. Betriebsformen, Betriebstypen und Formate sind die Fortsetzung der Handelsstrategien bzw. ihre konkrete Ausprägung, gerade auch im E-Commerce.

Aber noch vor 10 / 15 Jahren meinte (fast) jeder gestandene Händler, Internet sei ja ganz nett, aber doch eher etwas für die nächste Generation. Wie wir ja mittlerweile wissen: Wer zu spät kommt, den bestrafen Amazon, Zalando & Co. Deshalb: Jetzt die Chance nutzen, morgen wird der Einstieg zum Schicksal.

Es gibt folgende Grob- Konzepte für Händler, das Thema E-Commerce anzugehen:
01. Nichts tun / laufen lassen: Das bleibt ohne Kommentar: Wer nicht will, der hat etwas anderes.
1. Aufbau einer eigenen Homepage mit Details: Auf einer eigenen Homepage sollte sich jeder Händler im Detail präsentieren.
2. Marktplätze: Auf Marktplätzen wie Amazon, eBay & Co. können Händler erste Gehversuche starten und später eigene „Marken-Shops“ aufbauen.
3. Verdeckte / getarnte Lösungen: Das könnte auf Beteiligungen hinauslaufen, „üben“ unter fremden Namen oder man lässt Dienstleister Shops entwickeln und führen.
4. Aufbau eines eigenen E-Shops: Das ist einer der Zentralpunkte dieser Studie.
5. Kooperative Ansätze: Kooperative Ansätze können sowohl vertikal mit Lieferanten geführt werden als auch horizontal mit anderen Händlern aus der eigenen oder fremden Branche – zum Beispiel im Luxusbereich – über Verbundgruppen, regional oder wie auch immer.
6. Multi-Channel-Ansätze: Unternehmen, die etwas wagen, versuchen von vornherein, Multi-Channel-Ansätze zu fahren: eigener stationärer Handel, Belieferung von Marktplätzen, regional und global, Auf- bau eigener E-Shops.

Viele Händler tun sich schwer bei der Entscheidung Pro-Internet, da sie auch hier vermuten, zu nichts Weiterem als einer „Nadel im Heuhaufen“ zu werden. Aber Marktplätze sind einer der einfachsten Wege, den Weg in den E-Commerce zu ebnen. Dazu an anderer, späterer Stelle mehr.

Es existiert kein allein selig machendes Modell für Händler, die eigenes E-Commerce aufbauen wollen. Viele Konzepte unterscheiden sich auch nur in Nuancen voneinander, so dass dazu jeweils eine breite Diskussion nicht erforderlich ist. Die Ulrich Eggert Consulting versucht, die verschiedenen Modelle nach folgendem Raster zu „katalogisieren“:
1. Modelle mit Schwerpunkt auf der eigenen Homepage
2. Marktplatzlösungen
3. Horizontal-kooperative Lösungen mit anderen Händlern
4. Vertikale elektronische Flächenpartnerschaft mit Lieferanten
5. Ausweichstrategien / Tarnshops
6. Vertikal-horizontale Kooperationen mit den Verbundgruppen
7. Laterale Ansätze

Der Grad der Kundenorientierung ist bei den jeweiligen Ansätzen durchaus unterschiedlich, zumal in diesen auch noch jeweils verschiedene Varianten möglich sind. Weitere Details zum Thema Geschäftsmodelle und Formate im B2C Online-Handel auf www.ulricheggert.de/kostenlose-studien.

Die Ulrich Eggert Consulting.Köln wurde zu Anfang 2007 von Ulrich Eggert in Köln nach über 32 jähriger Tätigkeit bei der ehem. BBE-Unternehmensberatung GmbH, Köln, davon mehr denn 13 Jahre als Geschäftsführer, gegründet. Ulrich Eggert setzt heute als freiberuflicher Unternehmensberater, Referent, Moderator und Organisator von Veranstaltungen sowie als Trend- und Zukunftsforscher und Autor von Studien und Fachbüchern seine erfolgreiche Tätigkeit für Handel/Handwerk, Industrie und Dienstleistung fort.
Seine Tätigkeitsfelder sind u. a.:
— Trend und Zukunftsforschung
— Markt- und Handelsforschung
— Strategie-Beratung, Portfolio-Entwicklungen
— Duedilligence
— moderierte Workshop-Beratungen
— Absatzplanungen, Machbarkeits-Studien.
Seine Arbeitsthemen umfassen die
— Entwicklungen in Konsum und Gesellschaft
— Zukunft von Handel und Distribution/Vertrieb
— Versand-/Distanzhandel und Multi-Channel-Retailing
— Innovationen und Innovationsmanagement
— Neue Geschäftmodelle und Formate
— Neu Vertriebsstrategien
— Kooperation, Systembildung und Franchising
— Vertikalisierung und Direktvertrieb
— Marke und Markenpolitik
— Virtualisierung von Unternehmen.
Vorträge und Workshops/Veranstaltungen zu diesen Themen runden sein Leistungsprogramm ab. Bisher über 30 Veröffentlichungen in Form von Multi-Client-Studien und Büchern dazu, verzeichnet auf seiner Homepage, zeigen seine umfassende Erfahrung auf diesen Gebieten. In den Jahren 2008-12 erschienen bisher im Eigenvertrieb folgende Studien:
+ LUXUSVERTRIEB,
+ FUTURE DISCOUNT,
+ MAIL ORDER 2015,
+ HANDELS- UND VERTRIEBSINNOVATIONEN,
+ KONSUM(ENT) UND HANDEL,
+ DIE ZUKUNFT DER BAU- UND HEIMWERKERMÃÄRKTE,
+ DIE ZUKUNFT DER GEWERBLICHEN VERBUNDGRUPPEN,
+ HANDEL 2020 – WEGE IN DIE ZUKUNFT,
+ HANDEL UND MARKE
+ KOOPERATION IM VERTRIEB
+ VERTIKALISIERUNG IM VERTRIEB
+ MEGATRENDS 2020: HANDELSTRENDS
+ KOSTEN SENKEN MIT SYSTEM
+ NEUE HANDELSFORMATE – NEUE VERTRIEBSKONZEPTE
+ FOKUS HANDEL
+ B2B-VERTRIEBSTRENDS
+ MÃ-EBEL 2020: HANDEL & VERTRIEB
+ LUXUS: MÃÄRKTE & VERTRIEB
+ WACHSTUMSPAKET HANDEL: 3 Studien zu Wachstumsstrategien im Handel
+ MEGATRENDS HANDEL II – TRENDUPDATE 2025/30
+ 4.0 – DIE DIGITALE REVOLUTION
+ HANDEL & INTERNET
+ VERBUNDGRUPPEN & INTERNET
+ INDUSTRIE, LIEFERANTEN & INTERNET
+ GESCHÄFTSMODELLE & FORMATE IM B2C ONLINE-HANDEL
sowie zum Bezug über den Buchhandel oder direkt beim Verlag das "KURSBUCH UNTERNEHMENSFÜHRUNG", ISBN 978-3-8029-3422-3; "ZUKUNFT HANDEL", ISBN 978-3-8029-3855-09 sowie "KOSTEN SENKEN!", ISBN 978-3-8029-3847-4, alle im Walhalla-Fachverlag, Regensburg. Details zu allem unter www.ulricheggert.de. Hier finden sich auch viele aktuelle Projekte zum kostenlosen Download.

Kontakt
Ulrich Eggert Consulting
Ulrich Eggert
An der Ronne 238
50859 Köln
02234 943937
mail@ulricheggert.de
www.ulricheggert.de

Internet E-Commerce Marketing

Matratzenshop24 baut seinen Multi-Channel-Vertrieb weiter aus

Matratzenshop24 baut seinen Multi-Channel-Vertrieb weiter aus

Matratzenshop24 GmbH

Matratzenshop24 baut sein Filialen-Netzwerk weiter aus. Das Unternehmen hat in den vergangenen sechs Monaten vier große Showrooms an strategisch wichtigen Standorten in Nordrhein-Westfalen eröffnet.

Das Unternehmen, einer der führenden deutschen Onlineanbieter rund um das Thema Schlafen, hat seinen Einstieg als Multi-Channel-Anbieter erfolgreich absolviert.

Nach dem Neustart 2014 als reiner Onlineanbieter hat Matratzenshop24 rund um seine Zentrale in Mönchengladbach nach und nach Fachgeschäfte in den wichtigen Städten innerhalb NRW eröffnet – darunter in Köln, Düsseldorf und Neuss.

Kunden können Matratzen und Lattenroste probeliegen, erhalten eine kompetente Fachberatung und profitieren von Online-Preisen direkt vor Ort. Im Internet bestellte Ware kann problemlos in der Wunsch-Filiale abgeholt, direkt im Showroom gekauft und mitgenommen oder kostenlos angeliefert werden.

Die positive Resonanz der Kunden bestätigt, dass die Kombination aus Online Shop und stationären Handel, vor allem bei beratungsintensiven Produkten wie Matratzen, die richtige Entscheidung war. Eine fünfte Filiale ist bereits in Planung und es sollen noch weitere folgen.

Eine Filialen-Übersicht der bereits eröffneten Showrooms wird auf der Internetseite, www.matratzenshop24.de , unter dem Menüpunkt Filialen angezeigt.

Kontakt
Matratzenshop24 GmbH
Katharina Schulmeister
Korschenbroicher Str. 162
41065 Mönchengladbach
02161-3042399
schulmeister@matratzenshop24.de
www.matratzenshop24.de

Computer IT Software

Das ultimative Handbuch: „Evernote kompakt“

Das brandneue Buch von Bestseller-Autor Reibold beschreibt die Bandbreite, die der digitale Notizblock Evernote bietet – vom Einzelanwender bis hin zum Unternehmenseinsatz

Das ultimative Handbuch: „Evernote kompakt“

Evernote kompakt – das Cover

* Das Thema/das Problem*
Wir sind tagtäglich einer wahren Informationsflut ausgesetzt, bei der es immer schwieriger wird, Wichtiges von Unwichtigem zu trennen sowie Termine, Aufgaben, Kontakte, Dokumente und sonstige multimediale Inhalte zu verwalten. Wie soll man die relevanten Informationen sorgfältig strukturieren und bei Bedarf abrufen oder weiterverarbeiten? Und wie soll man das mit unterschiedlichen Computern und Mobilgeräten hinbekommen?

* Die Lösung *
All diese Hürden kann man mit Evernote problemlos nehmen, denn der digitale Notizblock kann nicht nur auf allen relevanten Desktop- und mobilen Plattformen ausgeführt werden, sondern verfügt über einen Synchronisationsmechanismus, der die Daten automatisch zwischen den verschiedenen Speichern abgleicht.

Doch damit nicht genug: Mit den Evernote-eigenen Notizfunktionen haben Anwender immer und überall ihre Notizen, Bilder und Dokumente schnell zur Hand. Bei Bedarf können sie diese für andere freigeben und im Team an ihren Aufzeichnungen arbeiten. Durch Tools und weitere Dienste ist die Funktionalität des Programms erweiterbar. „Evernote ist mein täglicher Begleiter, am PC, am Tablet und auf dem Smartphone“, so der Autor. „Damit vereinfacht sich vieles, auch weil ich alle wichtigen Gedanken festhalten kann“.

Evernote deckt alle Anforderungen einer computerisierten und mobilen Informationsgesellschaft ab und kann dem Anwender im privaten und beruflichen Alltag eine wertvolle Unterstützung sein. Damit wird Evernote zum ultimativen Werkzeug für das Informations- und Selbstmanagement werden. In Reibold Handbuch „Evernote kompakt“ erfährt der Leser alles, was er für den Einstieg wissen muss. Auf der Website des Verlags stehen ergänzend zum Buch die Tastaturbelegungen für Mac und Windows sowie Checklisten zum Download bereit.

* Das Buch *
Das Buch ist als gedrucktes Buch zum Preis von 22,80 EUR in Handel beziehbar. „Evernote kompakt“ ist auch als E-Book zum Preis von 4,99 EUR erschienen und kann über Amazon, Google Play, iTunes, die Verlags-Website und andere E-Book-Plattformen bezogen werden. In der Einführungsphase bis zum 01.03.2015 kostet das Buch sogar nur 1,99 EUR. Weitere Informationen finden Sie unter www.brain-media.de.

* Der Autor *
Der Autor Dr. Holger Reibold ( www.reibold.de ) ist in der Branche kein Unbekannter. Er hat in den vergangenen 20 Jahren bei nahezu allen renommierten Verlagen publiziert. Sein kostenlos verfügbares E-Book „20 Must-have Apps für Android“ hat über 100.000 Leser gefunden – und täglich werden es mehr. Über Google Play und die Verlagssite steht außerdem ein Evernote-Quickstart zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Der Verlag brain-media.de
… ist ein junger Verlag, der sich auf Open-Source- und Linux-Know-how spezialisiert hat. Brain-media.de widmet sich hauptsächlich Themen, über die bisher noch keine praxistaugliche Literatur vorliegt. Alle Titel des Verlags erscheinen als handliche Taschenbücher, die in jede Laptoptasche passen und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Über den Online-Shop www.brain-media.de, Google Play, iTunes und andere E-Book-Plattformen stehen die Praxishandbücher auch als E-Books zum Download bereit. Die Autoren, die bei brain-media.de publizieren, sind namhafte Spezialisten, die jahrelange journalistische Erfahrungen und/oder Branchenkenntnisse mitbringen. Jeden Monat erscheint bei brain-media.de in der Regel ein neuer Titel. Gründer und Inhaber des Verlags ist der Informatiker Dr. Holger Reibold, der sich als Fachjournalist und Autor einen Namen in der Computerbranche gemacht hat.

Kontakt
Brain-media.de
Holger Dr. Reibold
Bleichstr. 22
66111 Saarbrücken
0681 3935360
inf@brain-media.de
www.brain-media.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Einsteiger-Immobilie: Klug investiert, sicher finanziert

OVB Themendienst Investment & Vorsorge

Ausreichend Eigenkapital ansparen
Staatliche Förderung nutzen
Finanzierungsvorsorge durch Bausparen und Wohn-Riester
Gutes Fundament für eigenes Haus oder größere Wohnung im Anschluß

Köln, 20. Januar 2015. Nach wie vor ist bei uns in Deutschland die Wohneigentumsquote im europäischen Vergleich mit wenig mehr als 40 Prozent gering. Zwischen Pinneberg und Passau dominieren die Mieterhaushalte. Zugleich kommen Meinungsumfragen regelmäßig zum gleichen Ergebnis. Dieses besagt, dass rund 80 Prozent der Mieterhaushalte Wohneigentum anstreben. „Dank historisch niedriger Hypothekenzinsen ist das Umfeld für den Bau oder Kauf einer selbst genutzten Immobilie ideal“, sagt Philipp Gruhn, Leiter Produktmanagement bei der OVB Vermögensberatung AG in Köln. Auch und nicht zuletzt für jüngere Leute, die seit einiger Zeit berufstätig sind und ein festes Einkommen haben, lohne derzeit der Erwerb einer sogenannten Einsteiger-Immobilie, in der Regel einer kleineren Wohnung, wie selten zuvor.

Auf ausreichend Eigenkapital achten
Mit zwei Prozent und oft weniger bei 10-jähriger Zinsfestschreibung ist Baugeld derzeit preiswert wie nie (Stand: Mitte Januar 2015). Dennoch sollte man beim Erwerb der ersten Immobilie die Goldene Regel bei der Finanzierung selbst genutzten Wohneigentums denken. Diese lautet: „So viel eigenes Geld wie möglich, so wenig Kredit wie nötig“, erläutert OVB Experte Gruhn. Mindestens 20 Prozent der gesamten Erwerbskosten sollte das Eigenkapital betragen. „Besser sind 25 bis 30 Prozent. Um so sicherer ist langfristig die Finanzierungsstrategie“, weiß Philipp Gruhn von OVB Vermögensberatung AG.
Beispiel: Bei einem Kaufpreis von 100.000 Euro für eine Eigentumswohnung fallen Gesamtkosten von gut 110.000 Euro an, weil Grunderwerbsteuer, gegebenenfalls Maklerprovision sowie Gerichts- und Notargebühren hinzukommen. Mit rund 30.000 Euro Eigenkapital dürfte der Käufer erfahrungsgemäß auf der sicheren Seite sein. Selbst für Kaufinteressenten, die erst seit ein paar Jahren mitten im Berufsleben stehen und deshalb ein festes Einkommen haben, ist es in der Regel nicht schwierig, so viel Eigenkapital aufzubringen. Denn oft wird ein vL-Vertrag (Vermögenswirksame Leistungen, siehe weiter unten) fällig, dessen Auszahlung als Eigenkapital eingesetzt werden kann. Neben weiteren eigenen Ersparnissen „können meist auch Geldgeschenke der Eltern für die Finanzierung der ersten eigenen Wohnung verwendet werden“, sagt Philipp Gruhn. Oft enden von den Eltern und Großeltern bereits bei Geburt abgeschlossene langfristige Sparverträge, die seinerzeit für die Finanzierung der Ausbildung oder den Erwerb der ersten eigenen Wohnung gedacht waren.

Sämtliche staatlichen Förderungen nutzen
Im Gegensatz zu früher (über die Eigenheimzulage) wird der Erwerb selbst genutzten Wohneigentums seit Längerem nicht mehr direkt staatlich gefördert. „Gleichwohl brauchen Häuslebauer und Wohnungskäufer nicht auf die Hilfe des Staates zu verzichten, sofern sie die passenden Instrumente bei der Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum einsetzen“, erläutert OVB Stratege Philipp Gruhn. Mit Arbeitnehmersparzulage, Wohnungsbauprämie, Riester-Förderung und zinsgünstigen Krediten der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gibt es vielfältige und seit Langem bewährte staatliche Förderinstrumente.

Bausparen und Wohn-Riester machen Finanzierung sicherer
Bausparer werden vom Chef und durch den Staat nachhaltig gefördert. Wer seine vermögenswirksamen Leistungen vom Arbeitgeber in einen Bausparvertrag packt, hat oft Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage. Das können bis 42,30 Euro pro Jahr sein. Wird der vL-Vertrag mit eigenem Geld aufgestockt oder ebenfalls mit eigenen Mitteln ein weiterer Bausparvertrag abgeschlossen, besteht oft Anspruch auch auf die Wohnungsbauprämie. Das sind jährlich maximal 45,06 Euro.

„Lukrativ aufgrund der staatlichen Förderung ist oft auch die Berücksichtigung der privaten Altersvorsorge, speziell eines Riester-Bausparvertrages, bei der Eigenheimfinanzierung“, weiß Philipp Gruhn. 154 Euro Grund- und 185 Euro Kinder-Zulage drücken den eigenen finanziellen Aufwand beim Aufbau des Riester-Bausparguthabens erheblich. Für jüngeren Nachwuchs, der nach Silvester 2007 geboren wurde oder wird, gibt es sogar 300 Euro Kinderzulage. Schließlich bekommt 200 Euro einmaligen Bonus, wer seinen Vertrag vor dem 25. Geburtstag abschließt.

„Auch ohne staatliche Förderung ist das Bausparen ein bewährtes und sinnvolles Instrument bei der Finanzierung von Wohneigentum“, ist Philipp Gruhn überzeugt. Begründung: Gleich bei Vertragsabschluss wird der spätere Darlehenszins, der bei Zuteilung des Bausparvertrags gilt, garantiert. Zwar sind herkömmliche Annuitätenkredite bei Banken und Sparkassen derzeit deutlich preiswerter als künftige Bauspar-Darlehen. Doch „Käufer und Bauherren sollten sich dadurch nicht vom Abschluss eines Bausparvertrags abhalten lassen“, rät eindringlich Philipp Gruhn. Denn es sei eher unwahrscheinlich, dass die Darlehenszinsen in 10 oder 15 Jahren bei der dann anstehenden Anschlussfinanzierung des Kredits genauso niedrig sind wie heute. Ein Bauspardarlehen mit zum Beispiel drei Prozent Zins, das einen Teil der künftigen Restschuld finanziert, bietet da einen guten Puffer, falls Baugeld bei Banken und Sparkassen dramatisch teurer sein wird.

Auch die niedrigstverzinsten Darlehen der staatlichen KfW Förderbank sind letztlich eine lohnende Hilfe bei der Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum. Infrage kommen das KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ sowie das „Wohneigentumsprogramm“. Beide Förderbausteine lassen sich miteinander kombinieren. Der höchstmögliche Kredit beträgt jeweils 50.000 Euro.

Klein anfangen und größer weitermachen
Für jüngere Singles ist der Wohnungskauf meist wirtschaftlich sinnvoller als Mieten. Das gilt insbesondere für die Metropolen und Großstädte, wo die Mieten in den vergangenen Jahren teils dramatisch gestiegen sind. „Es ist allemal besser, den eigenen Vermögensaufbau zu betreiben als den Vermieter reich zu machen“, weiß OVB Experte Gruhn. Zudem ist die in jüngeren Jahren erworbene Einsteiger-Immobilie oft die beste Basis für den Bau oder Kauf eines Einfamilienhauses nach der Heirat und sobald sich Nachwuchs ankündigt. Der Netto-Erlös nach dem Verkauf besagter Immobilie kann einen ansehnlichen Teil des für den Hauserwerb nötigen Eigenkapitals ausmachen. Falls die Erstwohnung nicht verkauft, sondern vermietet wird, helfen die nach Abzug der laufenden Darlehensverpflichtungen verbleibenden Mieteinnahmen bei der Finanzierung des geplanten Eigenheims.

Ein weiterer Tausch bietet sich dann später im Rentenalter an, sobald das Eigenheim abbezahlt, mittlerweile aber zu groß ist, weil die Kinder aus dem Haus sind. Auch hier ist der künftige Verkaufserlös mit das beste Fundament für den Erwerb einer kleineren, ebenfalls komfortablen und vor allem seniorengerechten Wohnung. „Eine solche bietet dann in der Regel nicht nur eine hohe Lebensqualität. Mietfreies Leben ist für die Generation 65+ vor allem eine sehr sichere und erstklassige eigene Altersversorgung“, weiß Philipp Gruhn von der OVB Vermögensberatung.

Extra-Service für Verbraucher
Interessante Gerichtsurteile rund um das Thema „Immobilienerwerb“
Kein Geld zurück: Sobald Immobilienkäufer nachweislich fehlerfrei beraten wurden, haben sie keinen Anspruch auf Schadenersatz, sobald sich der Immobilienerwerb als Fehlinvestition herausstellt (LG Coburg, Az.: 11 O 232/10).
Verdacht genügt: Vermutet ein Immobilieneigentümer Feuchtigkeit im Haus, muss er einen potenziellen Käufer darüber aufklären. Falls er dies unterlässt, kann ein bereits abgeschlossener Grundstückskaufvertrag angefochten und rückgängig gemacht werden (OLG Saarbrücken, Az.: 1 U 132/12 – 37).
Unanständig: Stellt sich nach dem Immobilienerwerb heraus, dass der tatsächliche Wert deutlich niedriger ist (im vorliegenden Fall: mehr als 50 Prozent) als der Kaufpreis, kann es sich um ein sittenwidriges Geschäft handeln. In dem Fall kann der Wohnungskaufvertrag rückabgewickelt werden (KG Berlin, Az.: 11 U 18/11).

Diese Pressemitteilung finden Sie auch auf der Website der OVB unter http://www.ovb.de/themendienst/immobilie
Über die OVB Vermögensberatung AG
Die OVB Vermögensberatung AG ist die deutsche, operativ tätige Landesgesellschaft des europaweit tätigen Finanzdienstleisters OVB Holding AG. Diese ist neben Deutschland in 13 weiteren europäischen Ländern vertreten. Derzeit beraten rund 5.200 hauptberufliche OVB Finanzberater europaweit rund 3,2 Millionen Kunden in allen Fragen rund um allgemeine und private Altersvorsorge, Vermögensaufbau und -sicherung sowie den Erwerb von Wohneigentum. In Deutschland berät OVB mit 1.371 Finanzberatern knapp 629.000 Kunden (Stand: 30. September 2014). Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete OVB in Deutschland Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 61,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 6,5 Mio. Euro.
Internet: www.ovb.de

Über den OVB Konzern
Der OVB Konzern mit Sitz der Holding in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Vermögensschutz, Vermögensaufbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt der OVB Geschäftstätigkeit. Derzeit berät OVB europaweit rund 3,2 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. OVB ist aktuell in insgesamt 14 Ländern aktiv, wobei rund 5.200 hauptberufliche Finanzberater für den Konzern tätig sind. 2013 erwirtschaftete die OVB Holding AG mit ihren Tochtergesellschaften Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 204,8 Mio. Euro sowie ein EBIT von 10,2 Mio. Euro. Die OVB Holding AG ist seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard, ISIN DE0006286560) notiert.
Internet: www.ovb.eu

Finanzdienstleister

Kontakt
OVB Vermögensberatung AG
Antje Schweitzer
Heumarkt 1
50667 Köln
0221 – 2015 153
aschweitzer@ovb.de
http://www.ovb.de

Computer IT Software

Der perfekte Einstieg in die Tablet-Welt: Die TP-Serie von i.onik

Eigenes Android 4.4 sorgt für pures Geschwindigkeitserlebnis

Der perfekte Einstieg in die Tablet-Welt: Die TP-Serie von i.onik

Perfekt für Einsteiger: Die TP Serie von i.onik.

Paderborn/Freiburg, 30.09.2014 – Außen schneeweiß und satte Technik innen: So sind sie, die i.onik Tablets der TP-Serie. Die Geräte sind dank ihres attraktiven Preises optimal für Einsteiger geeignet. Das schnittige Design und das brillante IPS-Display lassen die Augen der Nutzer strahlend leuchten. Zu der steilen Optik kommt noch feine Technik hinzu: Der integrierte Dual Core Prozessor sorgt für das nötige Tempo und mit der Kamera auf Vorder- und Rückseite lassen sich nicht nur Fotos machen – auch in Videochats und beim Surfen im Netz ist der Nutzer so ganz vorne mit am Start. Zudem lässt sich die Speicherkapazität locker erweitern. Mit einem OTG-Kabel können zum Beispiel Sticks bequem an das Tablet angeschlossen werden. Der zusätzliche microSD Karten-Slot bietet Platz für Speicherkarten mit bis zu 32 GB. Die TP-Serie gibt es in den Größen 7″“, 7.85″“ und 10.1″“. Und das schon zu einem Preis ab 79EUR.

S.P.E.E.D durch das eigene Android 4.4
Mit dem selbst entwickelten Android 4.4 erzielen die Geräte eine bis zu 30% bessere Performance im Vergleich zu baugleichen Modellen mit einem Standard-Android. Hardware-Komponenten und das Betriebssystem harmonieren ideal – vom Prozessor über die Grafikkarte bis zum WIFI. Beim Gaming und beim Filmen macht sich dieser „Geschwindigkeitsrausch“ besonders bemerkbar.

Ionik GmbH aus Freiburg hat das Ziel, hochwertige Produkte mit außergewöhnlichem Design und hoher Qualität zu produzieren. Unter der Marke i.onik werden Tablets, Audio- und Mobile-Zubehör mit Stil produziert und vertrieben. Der zweite Brand CnMemory hat sich als Hersteller qualitativ hochwertiger Flash-Produkte (Speicherprodukte für Handys, Digitalkameras, PCs, Notebooks und MP3 Player) erfolgreich etabliert.
Das Unternehmensziel ist es, eine konstante Qualität, zuverlässige und optimale Verfügbarkeit weltweit zu garantieren, sowie einen umfangreichen Service zu bieten und mit Vision und Engagement neue Produktideen zu verfolgen.

Firmenkontakt
Ionik GmbH
Herr Alexander Laske
Gewerbestraße 7
79112 Freiburg
07664/50570
support@i-onik.de
http://www.i-onik.de

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Herr Dr. Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204/9879930
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Bildung Karriere Schulungen

Seminar interkulturelle Kompetenz im Oktober 2014

Seminar interkulturelle Kompetenz im Oktober 2014

Interkulturelle Kompetenz gehört zu den Schlüsselqualifikationen im globalisierten Alltag – und das betrifft schon lange nicht mehr nur Auslandsaufenthalte! Die gute Nachricht: Diese Kompetenz ist erlernbar. Einen Einstieg in die Grundlagen des Interkulturellen Lernens vermittelt das Seminar „Interkulturelle Trainings – Einführung in Methoden“ , das das Göttinger Bildungsinstitut IKUD® Seminare vom 09.-10. Oktober 2014 anbietet.

Interkulturelle Handlungskompetenzen können mit Hilfe von Kommunikationsübungen, Rollenspielen und Simulationen sowie in Gruppenarbeit trainiert werden. In dem Einführungsseminar, das IKUD® Seminare mittlerweile über 25 Mal durchgeführt hat, erleben die Teilnehmenden diese praktischen Übungen selbst und reflektieren das Erfahrene unter Anleitung des Dozenten. Flankiert werden die Praxisblöcke von kurzen Überblicksvorträgen, die den theoretischen Hintergrund interkultureller Kommunikation beleuchten. So lernen die Teilnehmenden eine Auswahl von Methoden und Materialien zur Entwicklung interkultureller Kompetenz kennen, die sie bei einer späteren Gestaltung eigener interkultureller Trainings einsetzen können.

Das zweitägige offene Seminar ist geeignet für Personen, die einen soliden und umfassenden Einstieg ins Thema suchen bzw. sich im interkulturellen Trainingsbereich orientieren möchten. Angesprochen sind Menschen mit Erfahrungen in der Erwachsenenbildung sowie alle, die in ihrem Berufsleben oder im privaten Umfeld mit interkulturellen Inhalten zu tun haben. Ob für eigene Schulungen oder für den Alltag: Das eigene Handlungsrepertoire in interkulturellen Kontexten wird erweitert und die vermittelten Methoden interkulturellen Trainings können flexibel auf die unterschiedlichsten Kontexte übertragen werden.

Umfassende Informationen zum Seminar „Interkulturelle Trainings – Einführung in Methoden“ finden Sie auf der Webseite von IKUD® Seminare: http://www.ikud-seminare.de

Zum Weiterlesen: Fachartikel „Interkulturelle Kompetenz“ auf der Webseite von IKUD® Seminare: http://www.ikud-seminare.de/veroeffentlichungen/interkulturelle-kompetenz.html

Diese Pressemitteilung auf der Webseite von IKUD® Seminare lesen

IKUD® Seminare steht für Inter-Kultur und Didaktik und ist die professionelle Antwort auf den steigenden Trainings-, Coaching- sowie Beratungsbedarf auf dem Gebiet internationaler Zusammenarbeit. Wir beraten und schulen Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen, die international agieren und im Zuge der Globalisierung den Ausbau inter- bzw. transkultureller Kompetenzen vorsehen.
Einen besonderen Schwerpunkt unserer Arbeit stellt die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Personen dar, die selbst im interkulturellen Trainingsbereich arbeiten bzw. dies planen.
Den zweiten Fokus bilden Trainings zur Lösung von Aufgaben im internationalen Management und zum erfolgreichen Umgang mit Diversity.

Kontakt
IKUD Seminare
Alexander Reeb
Groner-Tor-Straße 33
37073 Göttingen
0551/3811278
info@ikud-seminare.de
http://www.ikud-seminare.de