Tag Archives: Einkommen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Führungskräfte in Chemie und Pharma: Einkommen steigen moderat, Boni schwächeln

2017 sind die Gesamteinkommen bei außertariflichen und leitenden Angestellten in der chemisch-pharmazeutischen Industrie um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

(Mynewsdesk) Dies ist das Ergebnis der Einkommensumfrage des Führungskräfteverbandes Chemie VAA. Damit fiel der Anstieg etwas geringer aus als im Vorjahr, was vor allem am deutlich schwächeren Wachstum der Boni liegt: Während die Steigerung der Fixeinkommen mit 2,8 Prozent sogar leicht zulegen konnte, betrug sie bei den variablen Vergütungsbestandteilen nur noch 3,2 Prozent, was einem Verlust von über fünf Prozentpunkten gegenüber 2016 entspricht.

„Aus Sicht der hochqualifizierten Fach- und Führungskräfte in einer der Schlüsselbranchen in Deutschland kann der Gehaltsanstieg als durchaus maßvoll bezeichnet werden“, stellt der 1. VAA-Vorsitzende Rainer Nachtrab fest. Hier zeige sich im Vergleich zu manch anderen Branchen ein verantwortungsvoller Umgang der Chemie- und Pharmaunternehmen mit ihren Gehaltsstrukturen.

Auch die aktuelle VAA-Einkommensumfrage bestätigt den Zusammenhang zwischen dem Gehalt und der Unternehmensgröße. „Die Gesamteinkommen in Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern liegen um 36 Prozent über denen mit weniger als 1.000 Mitarbeitern“, bestätigt der Vorsitzende der VAA-Kommission Einkommen Dr. Hans-Dieter Gerriets. Betrachte man ausschließlich die Bonusentwicklung, sei es umgekehrt. „Hier sind die Boni in den kleineren und mittleren Firmen um 5,3 Prozent gestiegen, während die Großunternehmen im Schnitt nur 2,6 Prozent Bonuswachstum geboten haben.“ Mit 3,6 Prozent mehr Bonus lagen Unternehmen mit 1.000 bis zu 10.000 Mitarbeitern in der Mitte.

Insgesamt haben sich über 5.000 VAA-Mitglieder aus zahlreichen Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie an der Umfrage beteiligt. „Damit gibt die Gehaltsstudie des VAA einen deutschlandweit einzigartigen Überblick über die Chemie- und Pharmabranche“, hebt der VAA-Vorsitzende Nachtrab hervor. Wissenschaftlich begleitet wird die jährlich gemeinsam mit der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) durchgeführte Umfrage von der RWTH Aachen University.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1m350l

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/fuehrungskraefte-in-chemie-und-pharma-einkommen-steigen-moderat-boni-schwaecheln-32207

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Firmenkontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/fuehrungskraefte-in-chemie-und-pharma-einkommen-steigen-moderat-boni-schwaecheln-32207

Pressekontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
http://www.vaa.de

Familie Kinder Zuhause

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze – Familienrecht

Unterhalt: Wer Einkünfte verschweigt, bekommt kein Geld

Nach einer Trennung kann der finanziell schwächere Ehepartner vom besser gestellten einen Trennungsunterhalt verlangen. Macht er dabei allerdings falsche Angaben und verschweigt zum Beispiel einen Nebenjob, kann ihm das Gericht jegliche Unterhaltsansprüche absprechen. So entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Oldenburg.
OLG Oldenburg, Az. 3 UF 92/17

Hintergrundinformation:
Trennen sich zwei Ehepartner und ist einer finanziell schlechter gestellt, hat dieser gegen den anderen Anspruch auf Trennungsunterhalt. Mit Rechtskraft der Scheidung besteht unter Umständen Anspruch auf nachehelichen Unterhalt. Zwischen den beiden Unterhaltsarten gibt es Unterschiede. So gilt beim nachehelichen Unterhalt der Grundsatz der Eigenverantwortung: Beide müssen sich erst einmal selbst um ihr Einkommen kümmern, Anspruch auf Unterhalt besteht nur, wenn dies aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist. Beim Trennungsunterhalt gilt diese Einschränkung nicht, hier zählt nur das unterschiedliche Einkommen. Allerdings: Wer Geld will, muss die Wahrheit sagen. Der Fall: Ein Ehepaar hatte sich getrennt. Die Frau forderte vom Mann Trennungsunterhalt und gab an, keine eigenen Einkünfte zu haben. Das Gericht fragte sie, wovon sie denn gerade lebe. Daraufhin erklärte sie, dass sie von Verwandten Geld geliehen bekomme, dieses aber zurückzahlen müsse. Der Mann erklärte dem Familiengericht allerdings, dass sie nach seinem Wissen einer Arbeit nachginge. Er konnte dies auch durch eine Zeugin beweisen. Seine Frau hatte nämlich einen Minijob angenommen. Die Frau korrigierte nun ihre Angaben und gab zu, Einkünfte zu haben. Das Urteil: Das Oberlandesgericht Oldenburg sprach der Ehefrau nach Informationen des D.A.S. Leistungsservice jeden Unterhaltsanspruch ab – auch den Teil, auf den sie wegen ihres geringen Einkommens ein Recht gehabt hätte. Das Gericht wies darauf hin, dass jeder vor Gericht dazu verpflichtet sei, die Wahrheit zu sagen. Außerdem sei gerade beim Thema Unterhalt zwischen Eheleuten das Prinzip von Treu und Glauben besonders wichtig. Es wäre grob unbillig – also ungerecht -, den Mann zur Zahlung von Unterhalt zu verurteilen, wenn die Frau lüge und falsche Angaben zu ihrem Einkommen mache. Die Entscheidung sei für die Frau auch nicht unangemessen hart. Denn sie könne ihre Teilzeitarbeit ausdehnen und so für ihren eigenen Lebensunterhalt aufkommen.
Oberlandesgericht Oldenburg, Beschluss vom 22. August 2017, Az. 3 UF 92/17

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Textmaterials die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Internet E-Commerce Marketing

Im Internet nebenbei mehr als EUR 2.400,00 pro Tag verdienen Empfehlung von Ernst Crameri

Viele träumen davon sich nebenbei ein passives Einkommen aufzubauen. Als Zubrot oder auch um davon leben zu können

Im Internet nebenbei mehr als EUR 2.400,00 pro Tag verdienen  Empfehlung von Ernst Crameri

Ernst Crameri

Im Internet nebenbei mehr als EUR 2.400,00 pro Tag verdienen

Viele träumen davon sich nebenbei ein passives Einkommen aufzubauen. Als Zubrot oder um davon leben zu können. Für die meisten Menschen bleibt es beim Wunsch, weil sie kaum einen Zugang zur Internet-Welt finden.

In einer neuen Video-Präsentation verrät Rene Renk, wie mit seinem „Passives Einkommen System“ 2.442,17 EUR am Tag im Internet verdient werden kann. Es ist für Jedermann möglich diesen Zugang zu finden und in die Tat umzusetzen.

Hier ist der direkte Beweis von René Renk über seine Live-Aufnahmen.

Er enthüllt in seinem Video zusätzlich einen ungewöhnlichen Trick und 2 praktische Tipps, mit denen es jeder schaffen kann, sich ein passives Einkommen über das Internet aufzubauen. Es ist wie immer das gewusst wie, was letztlich entscheidet, über Erfolg oder Niederlage.

Das Beste daran ist, dass es auch funktioniert, wenn kein eigenes Produkt und keine langjährige Erfahrung vorhanden ist. Das ist ein wichtiger Punkt, denn für die meisten Menschen sind das die beiden größten Hindernisse auf dem Weg zu einem passiven Einkommen.

Das Internet bietet so viele Chancen und Möglichkeiten, sich ein aktives Einkommen aufzubauen. René Renk zeigt den Beweis, wie einfach es ist.

Sie denken, dass sie ein eigenes Produkt erstellen müssen oder dass es nur mit vielen Vorkenntnissen klappt. Aber das ist nicht der Fall, sondern es geht viel einfacher (mit einem kleinen „Trick“).

Mit diesem Trick verdient René Renk sein Geld im Internet. Hier ist der direkte Link dazu, zu seinem Video.

Crameri-Naturkosmetik GmbH als umfassender Dienstleister:

– Herstellung und Vertrieb von Naturkosmetik-Produkten
– Naturkosmetik-Schönheitsfarm
– Lehrgänge u. Seminare im Management
– Erfolgs-Coaching
– Bücherverlag

Geschäftsführerin:
Gisela Nehrbaß
Registergericht: Ludwigshafen
HRB 12098
Steuernummer: 31/659/0458/6
USt-IdNr: DE 237693547

Kontakt
Crameri-Naturkosmetik GmbH
Gisela Nehrbaß
Mannheimer Str. 11b
67098 Bad Dürkheim
06322 – 5734
crameri@crameri.de
http://www.cramerishop.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Einkommen von Führungskräften in Chemie und Pharma um vier Prozent gestiegen

2016 sind die Gesamteinkommen der Führungskräfte in der chemisch-pharmazeutischen Industrie im Vergleich zum Vorjahr um 4,0 Prozent gestiegen.

(Mynewsdesk) Dies ist das Ergebnis der Einkommensumfrage des Führungskräfteverbandes Chemie VAA. Insgesamt betrug das mittlere Gesamteinkommen der außertariflichen und leitenden Angestellten in den Unternehmen der Chemie- und Pharmabranche in Deutschland knapp 129.000 Euro pro Jahr, was einem Anstieg von vier Prozent gegenüber 2015 entspricht. „Diese Entwicklung ist aus Sicht der Führungskräfte absolut angemessen“, so der 1. Vorsitzende des VAA Rainer Nachtrab. „VAA-Mitglieder zeigen als Verantwortungsträger in ihren Unternehmen großen Einsatz und leisten eine hervorragende Arbeit, von der sowohl die Unternehmen als auch die gesamte Belegschaft profitieren.“

Während die Fixgehälter 2016 um 2,6 Prozent gestiegen sind, ist der Zuwachs bei den Boni mit 8,4 Prozent nochmals um 3,1 Prozentpunkte stärker ausgefallen als 2015. „Damit setzt sich die Tendenz aus dem Vorjahr fort: Der konjunkturell bedingte Bonusrückgang aus den Vorjahren wird kompensiert“, erläutert der VAA-Vorsitzende Nachtrab. Vor allem für Führungskräfte sei die variable Vergütung ein sehr wichtiger Einkommensbaustein. „Die Boni bewegen sich nach wie vor auf einem maßvollen Niveau, auch im Vergleich zu anderen Branchen der deutschen Wirtschaft.“ Es gebe aber gerade bei den variablen Einkommensbestandteilen zum Teil große Unterschiede zwischen den Unternehmen.

Eine entscheidende Rolle für die Höhe des Einkommens spielt die Größe eines Unternehmens: In Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern sind die Gesamteinkommen um circa 31 Prozent höher als in Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeitern. „Ähnliches gilt für die Bonushöhe: Je größer die Unternehmen, desto höher ist auch der Bonusanteil“, betont Nachtrab.

Wissenschaftlich begleitet wird die VAA-Einkommensumfrage, an der Anfang 2017 rund 5.100 VAA-Mitglieder verschiedener Unternehmen der Branche teilgenommen haben, von der RWTH Aachen University. Durch die Längsschnittbetrachtung liefert die auf Medianwerten basierende Studie einen deutschlandweit einzigartigen Überblick über die Gehaltsentwicklungen von Führungskräften in der Branche.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/q4fnvp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/einkommen-von-fuehrungskraeften-in-chemie-und-pharma-um-vier-prozent-gestiegen-60109

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Firmenkontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/einkommen-von-fuehrungskraeften-in-chemie-und-pharma-um-vier-prozent-gestiegen-60109

Pressekontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
http://www.vaa.de

Familie Kinder Zuhause

„Neuerungen in der Düsseldorfer Tabelle“ – Verbraucherfrage der Woche des D.A.S. Leistungsservice

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Lena H. aus Landshut:
Ich habe gehört, dass es ab Januar Neuerungen in der Düsseldorfer Tabelle geben soll. Was ist unter dieser Tabelle zu verstehen und was bringen die Neuerungen mit sich?

Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice):
Die Düsseldorfer Tabelle ermöglicht die Berechnung des Kindesunterhalts, zum Beispiel nach einer Scheidung. Richter des Oberlandesgerichts Düsseldorf erstellen diese in Zusammenarbeit mit anderen Gerichten und dem Deutschen Familiengerichtstag. Sie hat zwar keine Gesetzeskraft, ihre Zahlen werden aber allgemein akzeptiert und bei Unterhaltsverfahren herangezogen. Die Düsseldorfer Tabelle ermöglicht die Berechnung des Unterhaltsbedarfs, abhängig vom Einkommen des Unterhaltspflichtigen und dem Kindesalter. Der Zahlbetrag hängt noch von weiteren Faktoren ab, wie der Anzahl der Kinder und der Anrechnung von Kindergeld. Im Anhang der eigentlichen Tabelle findet sich eine Übersicht der Zahlbeträge. Die Tabelle wird grundsätzlich alle zwei Jahre angepasst. Zum 1. Januar 2017 wird sie aber schon nach nur einem Jahr geändert. Grund ist der Anstieg des gesetzlichen Mindestunterhalts für Kinder. Dieser beträgt künftig zum Beispiel für Kinder bis fünf Jahre 342 Euro (bisher: 335), für Kinder von sechs bis elf Jahren 393 Euro (bisher: 384) und für Kinder von 12 bis 17 Jahren 460 Euro (bisher: 450). Nicht ändern soll sich dagegen der Selbstbehalt, der dem Unterhaltszahler bleiben muss – derzeit 1.080 Euro für Erwerbstätige.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.229

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2015 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Laura Wolf
Hansastraße 17
80686 München
089 99846118
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Kunst Kultur Gastronomie

Arbeiten von zuhause

Arbeiten von zuhause

Der Verdienst liegt bei 25 Dollar pro Stunde

Möglicherweise kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Der Hauptjob reicht – wenn überhaupt – gerade einmal zum Leben aus.

Arbeiten von zuhause

Möglicherweise kennen Sie die Situation aus eigener Erfahrung: Der Hauptjob reicht – wenn überhaupt – gerade einmal zum Leben aus. In den Urlaub sind Sie schon lange nicht mehr gefahren, und von so etwas wie Luxus kann ohnehin keine Rede sein. Da wäre ein Nebenjob doch vielleicht angebracht: Mit dem kleinen Einkommen nebenbei können Sie sich dann vielleicht wieder Dinge erlauben, die nicht zu den lebensnotwendigen Anschaffungen gehören. Besonders das Arbeiten von zuhause hat einige Vorteile: Sie können sich Ihre Zeit selbst einteilen, müssen keinen langen Arbeitsweg in Kauf nehmen und haben auch keinen Chef vor der Nase sitzen, der Ihnen womöglich das Leben schwermacht. Dabei dürfte es doch gar nicht schwierig sein, von zuhause aus arbeiten zu können: Denn durch das Internet ist die Kommunikation von jedem Ort aus möglich. Bei der klassischen Büroarbeit werden üblicherweise nur Daten und Informationen übertragen – es ist also gar notwendig, dass Sie physisch vor Ort sind. Zudem ist bei den meisten Arbeiten überhaupt nicht wichtig, wann diese genau erledigt werden.

Hohe Nachfrage nach Heimarbeit – wenig seriöse Angebote

Möglicherweise ist Ihnen dieser Gedanke auch schon gekommen, weshalb Sie sich bereits online nach einem Nebenverdienst durch das Arbeiten von zuhause umgesehen haben. Dabei gibt es durchaus viele Angebote – aber nur wenige, die auch wirklich seriös sind. Mit dem Klicken auf Banner-Werbung, bezahlten Umfragen oder irgendwelchen Schneeball-Systemen, bei denen Sie Vertriebspartner werben müssen, lässt sich kaum Geld verdienen. Sie erhalten dabei nur Kleinstbeträge als Vergütung – wenn überhaupt. Werbung, die Ihnen hohe Tagesverdienste mit minimalem Aufwand verspricht, sollten Sie keinen Glauben schenken. Leider ist es so, dass für Heimarbeit eine hohe Nachfrage besteht, die von sehr vielen Anbietern am Markt einfach ausgenutzt wird. Weiterhin sollten Sie misstrauisch werden, wenn Sie für das Arbeiten von zuhause Geld zunächst bezahlen müssen.

Online-Marketing mit besten Zukunftsaussichten

Wie lässt sich also nun ein seriöses Angebot zur Heimarbeit finden? Das meiste Geld wird online im Bereich Marketing verdient. Das hat einen guten Grund: Das Segment des Online-Shoppings gewinnt immer stärker an Bedeutung. Immer mehr Umsätze, die früher noch im klassischen, stationären Einzelhandel erwirtschaftet wurden, werden nun im Internet getätigt. Dabei ist es heute allerdings so, dass – je nach Branche – immer noch rund 80 bis 90 Prozent des Geldes in konventionellen Geschäften ausgegeben werden. Das bedeutet logischerweise, dass der Online-Handel seinen Zenit noch nicht erreicht hat und folglich mit weiterem Wachstum zu rechnen ist. Für Sie ist diese Tatsache relevant, weil sich daraus eine wichtige Handlungsempfehlung ableiten lässt: Je früher Sie in den Bereich Online-Marketing einsteigen, desto stärker können Sie von dieser Entwicklung profitieren.

Video-Streaming als lukrative Einnahmequelle

Ein wichtiges Instrument, welches heute von vielen Unternehmen genutzt wird, ist Videostreaming. Wann immer Sie sich ein Video auf einem Portal wie Youtube ansehen, bekommen Sie auch eine Werbeeinblendung zu sehen. Das mag für Sie als Zuschauer nervig sein, doch sowohl Youtube als auch der Uploader des Videos profitieren davon. Das Bezahlsystem ist in diesem Zusammenhang also durchaus einfach und transparent: Die Auszahlungssumme, die der Urheber des Videos erhält, richtet sich nach der Anzahl der Klicks – genauso wie sich die Werbeeinnahmen bei Fernsehwerbung auch nach den Einschaltquoten bemisst. Wenn Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit zum Arbeiten von zuhause sind, werden Sie sich vielleicht fragen, was diese Ausführungen mit Ihrem eigentlichen Anliegen zu tun haben. Nun, Sie sollen keine Videos drehen – sondern sich einfach welche anschauen. Die Einkommensmöglichkeit, die ich Ihnen hier vorstelle ist so einfach, dass Sie keinerlei Vorkenntnisse benötigen. Es ist nicht notwendig, dass Sie bestimmte Fähigkeiten oder gar eine spezifische Ausbildung haben. Es ist noch nicht einmal notwendig, dass Sie besonders viel Zeit investieren – wobei ein Teil Ihrer Zeit durchaus benötigt wird.

Warum Sie vermutlich bisher nicht von zuhause gearbeitet haben

Wenn Sie bis hier hin gelesen haben, dann gehören Sie mit einiger Sicherheit zu jenen Menschen, die sich bereits seit längerem nach einer Verdienstmöglichkeit im Internet umgesehen haben. Das Arbeiten von zuhause erscheint Ihnen reizvoll – was nachvollziehbar ist. Denn die Vorteile sind vor allem hinsichtlich der Flexibilität unbestreitbar. Die Frage ist allerdings, was Sie bisher davon abgehalten hat, dass Arbeiten von zuhause aus wirklich wahr zu nehmen. Waren es fehlende Angebote? War die Arbeit zu schwierig oder zu zeitaufwendig? Hatten Sie hinsichtlich der Seriosität der Offerten Ihre Bedenken? Waren Sie vielleicht misstrauisch, weil Sie zunächst Geld investieren mussten, bevor Sie tatsächlich einen Gewinn erwirtschaften konnten?

Gestalten Sie Ihre Zukunft – so wie Sie es wollen

Diese Gründe mögen alle berechtigt sein. Doch um das folgende Angebot anzunehmen, kann keine Ausreden mehr geltend gemacht werden. Die Arbeit, sofern davon überhaupt die Rede sein kann, ist einfach. Sie können sich vollkommen kostenlos registrieren und die Zeit, die Sie aufwenden müssen, ist sehr überschaubar. Sie sollten sich also vielmehr eine ganz andere Frage stellen: Wollen Sie den ersten Schritt machen in ein Leben, in welchem Sie finanziell unabhängiger sind? Wollen Sie wirklich ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften, um die kleinen Annehmlichkeiten des Alltags finanzieren zu können? Wollen Sie vielleicht den Stein ins Rollen bringen, um beim lukrativen Online-Marketing endlich mitmischen zu können? Dann sollten Sie über das folgende Angebot zum Arbeiten von zuhause gründlich nachdenken.

Lukrative Verdienstmöglichkeiten

Wie bereits erwähnt, werden Sie für das Schauen von Videos bezahlt. Der Stundenlohn beträgt dabei 25 Dollar – was nach derzeitigem Wechselkurs rund 20 Euro entspricht. Sie können dabei entweder 5 Stunden oder 10 Stunden wöchentlich arbeiten. Der Verdienst summiert sich folglich auf entweder 125 oder gar 250 Dollar die Woche. Sie müssen dafür lediglich eine Wochenqualifikation erlangen, was durch das Schauen von Videos ermöglicht wird. Konkret bedeutet dies, dass Sie in der Zeit von Sonntag 00:00 Uhr bis Samstag 24 Uhr 10 Stunden Zeit zum Betrachten der Videos aufwenden müssen. Dabei sollten die Videos am Ende auch bewertet werden.

Einfach Provision kassieren

Damit sind Ihre Verdienstmöglichkeiten zum Arbeiten von zuhause aber noch nicht ausgeschöpft. Wie bereits erwähnt, sollen Sie hierdurch einen Einstieg in das Online-Marketing finden. Das bedeutet natürlich, dass Sie auch Aufstiegsmöglichkeiten haben. Alles was Sie hierzu tun müssen, ist es, weitere Mitglieder zu werben. Sie erhalten dann noch zusätzliche Einnahmen, wenn auch diese Mitglieder die Videos betrachten. Durch das Werben von weiteren Mitgliedern können Sie gewissermaßen in der Hierarchie aufsteigen, was bis zu zehn Level möglich ist. Sie erhalten dabei eine Provision von derzeit rund 20 Prozent für jedes Mitglied. Es zeigt sich also: Auf diese Weise lässt sich ein nicht unerheblicher Umsatz erzielen, wenn einige Mitglieder geworden werden. Der größte Vorteil in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass Sie bei der Provisionsregelung selbst kaum noch aktiv werden müssen – Sie profitieren ja gewissermaßen von der "Arbeit" der anderen Nutzer – wenn von Arbeit überhaupt die Rede sein kann. Wenn Sie bis jetzt immer davon geträumt haben, auch einmal von der Arbeit anderer zu profitieren, dann ist dieses Angebot das Richtige für Sie. Mit der Provision der direkt geworbenen Mitglieder endet der Verdienst allerdings nicht. Sie erhalten auch einen Teil des Umsatzes, den die Mitglieder erwirtschaften, die von Ihren direkt geworbenen Partnern erzielt werden.

Wie können Sie endlich starten?

Möglicherweise mögen Sie noch nie auf ein solches oder ein vergleichbares Angebot gestoßen sein, als Sie im Internet zum Thema Arbeiten von zuhause recherchiert haben. Dabei erscheint es vollkommen logisch, dass sich nun noch einige Fragen ergeben, weshalb der konkrete Ablauf nun noch einmal erläutert wird:

1. Sie melden sich durch eine Registrierung an.
2. Sie bestätigen die Registrierung, indem Sie die E-Mail von uns öffnen und auf den Bestätigungslink klicken.
3. Sie werben neue Mitglieder, indem Sie einen Link, den wir Ihnen bereitstellen, an weitere potenzielle Interessenten verteilen. Es steht Ihnen dabei frei, an wie viele Personen Sie diesen Link http://mruf.ijlj.club/ verteilen.

Sie sollten dazu allerdings noch wissen, dass nur ein Account pro Person erlaubt ist. Es ist also nicht möglich, durch die Einrichtung mehrerer Accounts einen entsprechend höheren Gewinn zu generieren. Die Registrierung ist selbstverständlich vollkommen kostenfrei.

Jetzt registrieren – und einer der Ersten sein
http://mruf.ijlj.club/
Dabei ist die Plattform bis jetzt noch nicht gestartet. Laut aktuellen Zeitplan soll die Ausschüttung von Gewinnen im November erfolgen. Für Sie bedeutet dies, dass Sie als eines der ersten Mitglieder besonders im Vorteil sind. Für das Arbeiten von zuhause im Bereich Internet-Marketing ist der Zeitvorteil aufgrund des Systems der Provisionszahlungen von besonderer Bedeutung. Je früher Sie aktiv werden, desto leichter können Sie noch aufsteigen. Weil Sie von den Gewinnen der eigens geworben Mitglieder profitieren, ist so ein höherer Umsatz möglich, als wenn Sie selbst irgendwann geworben werden. Eine Registrierung ist natürlich jetzt schon möglich. Ebenso können Sie bereits mit dem Schauen von Videos beginnen und dafür sogenannte "Token" sammeln, die in Punkte umgewandelt werden. Diese Punkte entsprechen wiederum einem direkten Gegenwert in Geld, den Sie sich natürlich nach dem Start der Plattform auszahlen lassen können. Wie viel ein solcher Token wert ist, hängt davon ab, welche Schulungen Sie durch das Anschauen von Videos durchlaufen haben. Die derzeitigen Pläne des Betreibers sehen zudem vor, dass auch eine Zertifizierung möglich sein wird. Dann lässt sich durch das Arbeiten von Zuhause am Ende noch wesentlich mehr Geld verdienen.

Fazit: Profitieren Sie endlich auch vom Online-Marketing

Es zeigt sich am Ende also: Mit dem Betrachten von Videos lässt sich der Einstieg in das Thema Online-Marketing vollziehen – und hier steckt bekanntermaßen das Geld. Wenn Sie Ihr Leben schon immer ändern wollten, und darum geht es hier im Kern, dann sollten Sie diese Chance wahrnehmen. Je früher Sie einsteigen, desto besser. Wenn Sie ein Stück vom großen "Kuchen" Online-Marketing abbekommen möchten, dann sollten Sie jetzt aktiv werden und sich registrieren – einfacher ist es kaum möglich, mit dem Arbeiten von zuhause aus Geld zu verdienen. Packen Sie es an.

Lieben Gruß aus dem Thurgau
Erika & Gottfried
http://eggm.ch/arbeiten-von-zuhause/

Ich habe ein super System gefunden, um im Internet Geld zu verdienen
Ich habe bei dieser Sache den Haken gesucht, nur leider nicht gefunden! Das ist schon krass was da im Internet verdient werden kann. Das Evergreen System 2.0 ist so krass, das ein Jeder mit den 125 zur Verfügung gestellten Lehr-Videos, für nur 49 €uro, sofort Kohle machen kann.
Na dann solltest Du sofort das kostenlose E-Book von Gottfried anschauen. In dem E-Book verrät er was da abgeht und wie hunderte Affiliates Kohle ohne Ende machen.

Firmenkontakt
EGGM
Herr Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse 17
8320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Pressekontakt
EGGM
Gottfried Malle
Hermann Greulich Strasse 17
8320 Arbon
0716482344
info@eggm.ch
http://eggm.ch

Politik Recht Gesellschaft

Elternzeit: Schutz vor Kündigung und Einkommen

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Anspruch auf Elternzeit: Um sich in den ersten Jahren nach der Geburt ausreichend um sein Kind kümmern zu können, besteht für Arbeitnehmer, Mütter und Väter, ein Anspruch auf Elternzeit gegenüber dem Arbeitgeber. Zu diesem Zweck muss spätestens sieben Wochen vor Beginn der gewünschten Elternzeit ein entsprechender Antrag gestellt werden, in dem auch die Dauer der Elternzeit angegeben wird. Bis zu drei Jahre Elternzeit kann man pro Kind nehmen. Einer Genehmigung durch den Arbeitgeber bedarf es dafür nicht.

Kündigungsschutz während der Elternzeit: Sobald die Elternzeit verlangt worden ist (höchstens jedoch acht Wochen vor Beginn der Elternzeit) und für die Dauer der Elternzeit besteht Kündigungsschutz. Damit ist jede Kündigung unwirksam, sofern sie nicht behördlich genehmigt wurde. Dies gilt auch in kleinen Betrieben. Anders als allgemein angenommen, gilt der Kündigungsschutz auch während der Probezeit. Nur wenn das Arbeitsverhältnis zur Probe befristet wurde, endet es automatisch nach Ablauf der Probezeit. Hier ist eine Kündigung nicht erforderlich, so dass die Kündigung auch nicht unwirksam sein kann. Als Arbeitnehmer kann man dagegen auch während der Elternzeit problemlos kündigen. Nach Ablauf der Elternzeit haben die Eltern einen Anspruch auf den gleichen oder einen gleichwertigen Arbeitsplatz.

Elterngeld während der Elternzeit: Da das Arbeitsverhältnis während der Elternzeit ruht, muss der Arbeitgeber auch kein Gehalt zahlen. Die Erziehungszeit ist also unbezahlter Urlaub. Dafür hat aber jedes Elternteil einen Anspruch auf Elterngeld, das vom Staat gezahlt wird. Das Elterngeld wird in Höhe von mindestens 300€ pro Monat jedem Elternteil gezahlt, unabhängig davon ob die jeweilige Person sich in einem Arbeitsverhältnis befindet oder etwa selbstständig ist, solange sie nicht mehr als 30 Stunden pro Woche arbeitet. Beantragt werden kann das Geld bei der Elterngeldstelle, die häufig bei den Jugendämter mit angesiedelt ist. Der Antrag kann erst gestellt werden, wenn der Nachwuchs auf der Welt ist. Dann muss er innerhalb von drei Monaten nach der Geburt bei der Elterngeldstelle eingehen.

1.9.2016

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Am Festungsgraben 1
10117 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Akademiker in der Chemie: Mindestjahresbezüge steigen insgesamt um 5,3 Prozent

Chemie-Arbeitgeber (BAVC) und Chemie-Führungskräfte (VAA) haben die Mindestjahresbezüge für akademisch gebildete naturwissenschaftliche und technische Angestellte neu ausgehandelt.

(Mynewsdesk) Der entsprechende Tarifvertrag zwischen dem Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) und dem Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA) wurde am 5. August 2016 in Köln abgeschlossen. Für das Jahr 2016 betragen die tariflichen Mindestjahresbezüge im zweiten Beschäftigungsjahr demnach

• 62.600 Euro für diplomierte Angestellte und Angestellte mit Masterabschluss,
• 73.000 Euro für Angestellte mit Promotion.

Im Jahr 2017 erhöhen sich diese Beträge auf

• 64.200 Euro für diplomierte Angestellte und Angestellte mit Masterabschluss,
• 74.825 Euro für Angestellte mit Promotion.

Die Erhöhung entspricht dem im allgemeinen Tarifbereich vorgenommenen Tarifabschluss unter Berücksichtigung des Charakters kalenderjährlich gezahlter Mindestjahresbezüge.

Für das erste Jahr der Beschäftigung können die Bezüge wie bisher zwischen Arbeitgeber und Angestellten frei vereinbart werden. Es wurde zudem vereinbart, Gespräche über eine künftige Entwicklung des Tarifvertrages über Mindestjahresbezüge für akademisch gebildete Angestellte in der chemischen Industrie aufzunehmen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/tr4boy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/akademiker-in-der-chemie-mindestjahresbezuege-steigen-insgesamt-um-5-3-prozent-85855

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Firmenkontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/akademiker-in-der-chemie-mindestjahresbezuege-steigen-insgesamt-um-5-3-prozent-85855

Pressekontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
www.vaa.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Noch immer Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Einkommenslücke

Noch immer Unterschiede zwischen Männern und Frauen

txn-a. (Bildquelle: @kantver/Fotolia)

txn-a. Der Einkommensabstand ist auch im Jahr 2016 noch groß: So beträgt die durchschnittliche Differenz zwischen dem Verdienst von Mann und Frau laut Angaben des Statistischen Bundesamtes aktuell 21 Prozent. Übertragen auf ein Berufsjahr bedeutet das, dass Frauen bei gleicher Arbeit jährlich 77 Tage unbezahlt arbeiten, während ihre männlichen Kollegen für diese Tage volle Einkünfte beziehen.

„Es besteht ein Gerechtigkeitsproblem zwischen den Geschlechtern“, fasst auch Petra Timm vom Personaldienstleister Randstad Deutschland zusammen. „Untersuchungen der Lebenswirklichkeit von Frauen zwischen 30 und 50 haben gezeigt, dass diese Frauen weniger als 1.500 Euro im Monat verdienen. Und 14 Prozent der Frauen in dieser Lebensphase verfügen über gar kein Einkommen, sind somit auf einen Versorger angewiesen. Die Zahlen zeigen weiterhin, dass nur 39 Prozent der Frauen in Vollzeit arbeiten, während die übrigen in Teilzeit beschäftigt sind.“

Die Gründe sind vielfältig. Da die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland mitunter noch immer problematisch ist, arbeiten viele Frauen in Teilzeit. Das Institut für Wirtschaft (IW) in Köln sieht das im Schnitt geringere Gehalt auch darin begründet, dass viele Frauen in sozialen Branchen oder kleineren Betrieben arbeiten – also dort, wo ohnehin schlechter bezahlt wird. Das negative Resultat zeigt sich spätestens zum Renteneintritt, wenn Mütter mit einer wesentlich geringeren Rente auskommen müssen.

„Beim Thema Lohngerechtigkeitsgesetz ist die Politik gefragt“, findet Petra Timm von Randstad . „Es ist an der Zeit, dass sich etwas verändert. Hart arbeitende Frauen in Deutschland, die tagtäglich Familie und Beruf unter einen Hut bekommen, stellen das Rückgrat unserer Gesellschaft dar – und das sollte angemessen gewürdigt werden. Schließlich bringen Männer und Frauen die gleichen fachlichen Kompetenzen mit, um im Beruf zu bestehen. Da ist es nur fair, wenn beide gleich bezahlt werden.“

[Bildunterschrift]
txn-a. Gleiche Arbeitszeit, aber 21 Prozent weniger Einkünfte: Die Einkommenslücke zwischen Männern und Frauen klafft auch im Jahr 2016 noch weit auseinander.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Kontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Variable Bezüge bei Führungskräften in Chemie und Pharma deutlich gestiegen

2015 sind die Gesamteinkommen der Führungskräfte in der chemisch-pharmazeutischen Industrie gegenüber 2014 um 4,2 Prozent gestiegen, so das Ergebnis der VAA-Einkommensumfrage.

(Mynewsdesk) Bei den variablen Bezügen verzeichnet die jährliche Gehaltsstudie des Führungskräfteverbandes Chemie VAA eine deutliche Erhöhung von 5,3 Prozent. „Insgesamt bewegt sich der Gehaltsanstieg bei den Chemie-Führungskräfte nach wie vor auf einem moderaten Niveau, auch im Vergleich zu anderen Industriezweigen“, betont der 2. Vorsitzende des VAA Rainer Nachtrab. Während sich die Fixeinkommen der außertariflichen und leitenden Angestellten in der Chemie- und Pharmabranche im Schnitt nur um 2,9 Prozent erhöhten, haben sich sonstige Einkommensbestandteile wie Aktienoptionen oder geldwerte Vorteile überhaupt nicht verändert.

Der VAA-Einkommensumfrage zufolge werden über 90 Prozent der befragten Führungskräfte mit Bonuszahlungen am Unternehmenserfolg beteiligt. Mit einem Medianwert von rund 900 Euro sind die variablen Bezüge insgesamt deutlich um 5,3 Prozent gestiegen. Rainer Nachtrab erklärt: „Für Führungskräfte in der Chemie ist die variable Vergütung ein essenzieller Einkommensbaustein.“ Sie sei an die wirtschaftliche Gesamtperformance der Unternehmen gekoppelt. „2014 hatte die sehr zurückhaltende konjunkturelle Entwicklung in der Branche zur Folge, dass die Boni nahezu unverändert geblieben sind“, so Nachtrab weiter. Im letzten Jahr jedoch habe sich die Konjunktur wieder stabilisiert. „Deshalb sind auch die Bonuszahlungen wieder auf angemessene Weise gestiegen.“

Die VAA-Studie zur Einkommenssituation von Führungskräften wurde im Frühjahr 2016 auf Basis von Werten für das vergangene Jahr durchgeführt und von der RWTH Aachen University wissenschaftlich begleitet. „Damit liefert der VAA einen branchenweit einzigartigen Überblick über die Gehaltsentwicklung in der Chemie“, erläutert der 2. VAA-Vorsitzende Nachtrab. Vor allem die empirisch gesicherte Längsschnittbetrachtung zur Entwicklung der einzelnen Entgeltbestandteile sei ein echtes Alleinstellungsmerkmal.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/g7iv9k

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/variable-bezuege-bei-fuehrungskraeften-in-chemie-und-pharma-deutlich-gestiegen-99908

Die Führungskräfte Chemie sind zusammengeschlossen im Verband angestellter Akademiker und leitender Angestellter der chemischen Industrie (VAA). Als Berufsverband und Berufsgewerkschaft vertritt der VAA die Interessen von rund 30.000 Führungskräften aller Berufsgruppen in der chemischen Industrie und den angrenzenden Branchen. Zur firmenübergreifenden Branchenvertretung schließt der VAA Tarifverträge und führt einen intensiven Dialog mit den Sozialpartnern und weiteren Organisationen der Chemie.

Firmenkontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
http://www.themenportal.de/unternehmen/variable-bezuege-bei-fuehrungskraeften-in-chemie-und-pharma-deutlich-gestiegen-99908

Pressekontakt
VAA Führungskräfte Chemie
Klaus Bernhard Hofmann
Mohrenstraße 11
17 50670
+49 221 160010
klaus.hofmann@vaa.de
www.vaa.de