Tag Archives: Eingangsbereich

Immobilien Bauen Garten

Visitenkarte Terrasse: Eingang zur Eisdiele wieder schön und sicher

Boden dank Triflex rutschfest und optisch ansprechend

Visitenkarte Terrasse: Eingang zur Eisdiele wieder schön und sicher

Den abgenutzten Boden haben die Verarbeiter mit Triflex in einen hübschen Eingang verwandelt.

Die Terrasse einer Eisdiele an der Eingangsstraße im italienischen Udine wirkte wenig einladend, die kühlen Erfrischungen in der Sonne zu genießen. Der Industrieboden sowohl der Freifläche als auch des Treppenaufgangs wies starke Abnutzungserscheinungen auf. Zudem war er nicht rutschfest und beeinträchtigte bei schlechter Witterung somit die Sicherheit der Gäste. Der Betreiber der Eisdiele beauftragte die Firma Edilanzutti aus Remanzacco deshalb mit der Instandsetzung der gesamten Fläche. Sie sollte mindestens den Anforderungen der Rutschhemmungsklasse R10 entsprechen und zudem leicht zu reinigen sein. Da die Terrasse die Visitenkarte der Eisdiele ist, war im Zuge der Sanierung auch eine optische Aufwertung gewünscht. Während der Baumaßnahmen sollte der Geschäftsbetrieb an der Via Cividale weiterlaufen.
Da der Verarbeiter seit vielen Jahren gute Erfahrungen mit Triflex Flüssigkunststoff macht, kam das Spezialharz auch bei diesem Objekt zum Einsatz. Gemeinsam mit Werner Ambach, Verkaufsleiter für Triflex in Italien, entschied sich Luca Lanzutti für das Balkon Beschichtungssystem Triflex BFS, um die Ziele der Sanierung zu erreichen. Die Systemlösung auf Polymethylmethacrylat (PMMA) ist speziell für mechanisch hoch belastete Flächen geeignet und kann auf Altbeschichtungen aufgebracht werden, ohne die Statik negativ zu beeinflussen. Das spart Abrisskosten und Zeit. Sperrungen sind in der Regel nicht erforderlich, da Triflex BFS im Vergleich zu Epoxid- oder Polyurethan-Harzen rasch aushärtet. Zudem bietet es vielfältige Gestaltungsoptionen: Farbige Akzentuierungen sind ebenso möglich wie eine strukturierte Oberfläche, die den Anforderungen der Rutschhemmungsklassen genügt.
Um den Eisverkauf nicht zu unterbrechen und die Einnahmen des Betreibers zu sichern, haben die Fachverarbeiter die Grundierung Triflex Cryl Primer 276 in zwei Abschnitten aufgebracht. Die Abdichtung aller Details wie Geländerstützen und Gitterroste sowie der Treppe erfolgte mit Triflex ProDetail. Für die Flächenbeschichtung kam Triflex ProFloor zum Einsatz. Der Verlaufmörtel ist schnell härtend und witterungsbeständig. Er hat sich als langlebige Beschichtung von stark belasteten Flächen, wie die von Laufkundschaft frequentierte Terrasse der Eisdiele, bewährt. Das gewünschte Fliesenmuster haben die Handwerker mit Triflex Creative Design realisiert. Für die Rutschfestigkeit wurde die Oberfläche mit Triflex ColourDesign (Blau, R10) im Fugenfarbton Anthrazitgrau ausgeführt.
„Die schnelle Verarbeitung und die Unterstützung von einem Triflex Anwendungstechniker vor Ort waren wie immer sehr gut“, sagt Verarbeiter Luca Lanzutti. Das Ergebnis ist eine rutschfeste, leicht zu reinigende Terrasse, die mit einem frischen Design wieder zum Eis-Genuss unter freiem Himmel einlädt.

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Immobilien Bauen Garten

Flotte Frischekur

Triflex verleiht Stiege Trittsicherheit und neue Optik

Flotte Frischekur

Neugestaltung des Eingangsbereichs eines Wohnhauses im österreichischen Traismauer mit Triflex TSS (Bildquelle: Triflex)

Eingangsbereiche von Wohnhäusern müssen verschiedene Anforderungen erfüllen: Neben einer ansprechenden Optik benötigen sie eine robuste Beschichtung, um der starken mechanischen Belastung durch die tägliche Nutzung zu trotzen. Die Stiege eines Mietshauses in Traismauer entsprach diesen Kriterien nicht mehr und sollte zügig saniert werden. Mit der Herstellung eines funktionsfähigen, farbig gestaltbaren Schutzes der Konstruktion beauftragte der Bauherr die MTW Bau- und HandelsgmbH, Ebreichsdorf. Nach der Abstimmung mit dem Hersteller entschieden sich alle Baubeteiligten für den Einsatz des Treppen Beschichtungssystems Triflex TSS. Es ist abriebfest, sorgt für eine trittsichere Oberfläche und ermöglicht eine individuelle Ausführung in verschiedenen Farben und Strukturen.

Die Stadtgemeinde Traismauer liegt im untersten Traisental in Niederösterreich, nahe der Donau. Etwa 6.000 Menschen sind hier zu Hause. Auch von Touristen wird das „Tor zum Herzen Niederösterreichs“, wie es liebevoll genannt wird, sommers wie winters gern besucht.

Bausubstanz schnell schützen

In Traismauer herrscht ein gemäßigt warmes Klima vor. Häufig kommt es jedoch zu Niederschlägen. Eine Abdichtung bzw. Beschichtung exponierter Bauteile wie der Treppenanlage sollte dementsprechend hochwertig ausgeführt sein, um die Konstruktion vor Feuchteeintritt zu schützen und den Mietern einen sicheren Zutritt zu ihren Wohnungen zu gewähren. „Als Ein- und Ausgangsbereich für die Bewohner wird die Stiege täglich stark frequentiert. Die Oberfläche wies bereits Ausbrüche und Risse auf. Außerdem war sie optisch nicht mehr ansprechend“, sagt Triflex-Mitarbeiter Matthias Preizs, der den Projektverlauf begleitete. Gefordert war eine Lösung, die schnell und ohne Abriss umsetzbar ist. Zudem sollte sie den Eingangsbereich dauerhaft vor witterungsbedingten und mechanischen Einflüssen bewahren und ihm ein optisch ansprechendes Aussehen verleihen.

Die Anforderungen im Überblick:

– Langfristiger Schutz der Bausubstanz
– Neues Erscheinungsbild des Eingangsbereichs
– Schnelle Verarbeitung mit kurzer Sperrzeit
– Rissüberbrückung
– Ausnivellieren von Unebenheiten
– Einbindung aller Details in die Abdichtung
– Pflegeleichte Oberfläche

Die beste Lösung finden

Gemeinsam entschieden sich der Bauherr, der Verarbeiter und Triflex für das Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS, um die Ziele der Sanierung zu erreichen. Mit einer Schichtdicke von etwa vier Millimetern bildet die Lösung auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) einen widerstandsfähigen Mantel, der vor Abnutzungserscheinungen und Abplatzungen schützt. Das Material härtet rasch aus, so dass der Eingangsbereich schnell wieder für die Bewohner freigegeben werden kann. Verschiedene Systemkomponenten wie Triflex Chips Design oder Triflex Colour Design erlauben zudem eine farbige Strukturierung der Oberfläche.

Die Vorteile von Triflex TSS:

– Mechanisch hoch belastbar
– Witterungsbeständig
– Schnell reaktiv
– Kalt applizierbar
– Erfüllt die Kriterien der Rutschhemmklasse 12
– Hoch abriebfest
– Dekorativ gestaltbar

Für einen sicheren Tritt

Die angeschliffene Fläche haben die Fachhandwerker mit Triflex Cryl Primer 276 grundiert. Das 2-komponentinge Produkt ist ideal für saugende Materialien wie den Betonuntergrund der Stiege geeignet. Für die Abdichtung des Areals sowie aller Details inklusive Wandhochzügen und Tritten verwendeten die Verarbeiter Triflex ProDetail. Flüssig appliziert, legt sich das vliesarmierte System passgenau an die Konstruktion an. Das Ergebnis ist eine nahtlose und rissüberbrückende Fläche, die mögliche Bauwerksbewegungen schadlos aufnimmt. Die Versiegelung von Hochzügen, Stufenkanten und Flächen erfolgte mit Triflex Cryl Finish 205. In das noch flüssige Material haben die Sanierungsexperten Triflex Micro Chips in der Farbgebung Schiefer-Grau (7037) eingestreut, um die Fläche rutschhemmend auszuführen und ihre Optik aufzulockern.

Die Verarbeitungsschritte im Einzelnen:

– Anschleifen der Betonoberfläche
– Grundierung von Fläche und Details mit Triflex Cryl Primer 276
– Ausnivellieren von Unebenheiten und Ausbrüchen mit Triflex Cryl Spachtel
– Abdichten von Fläche, Details und Trittstufen mit dem vliesarmierten Triflex ProDetail
– Herstellen der Nutzschicht mit Triflex ProFloor
– Versiegeln von Hochzügen, Details und Flächen mit Triflex Cryl Finish 205 (Farbgebung 7037)
– Einstreuen von Triflex Micro Chips zum Herstellen einer rutschsicheren Fläche

Erfolgreiche Frischekur im Eiltempo

Innerhalb eines Tages haben die geschulten Verarbeiter der abgenutzten, unansehnlichen Treppenanlage ein neues Kleid verliehen. „Als Hersteller haben wir bei der Kalkulation und Materialermittlung sowie bei der Ausführung unterstützt“, sagt Matthias Preizs. Die Kombination von gemeinsamer Projektabwicklung und hochwertigem Material führte schnell zum perfekten Ergebnis, mit dem sowohl der Bauherr als auch die Bewohner zufrieden sind.

(ca. 4.900 Zeichen)

Objektdaten
Projekt: Eingangsbereich mit Stiege, Traismauer
Verarbeiter: MTW Bau- und HandelsgmbH, Ebreichsdorf
Fläche: 5 m2
Untergrund: Beton
Ausführung: Treppen Beschichtungssystem Triflex TSS
Fertigstellung: 2016

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Immobilien Bauen Garten

Edle Briefkästen für Luxus-Domizile

Glänzender Auftritt für Knobloch

Edle Briefkästen für Luxus-Domizile

Oberkassel ist bekanntermaßen einer der beliebtesten und schönsten Stadtteile von Düsseldorf. Das eindrucksvolle Wohnobjekt INFRA Residenz am Belsenpark umfasst 4 hochwertige Wohngebäude mit durchgängiger Tiefgarage und liegt in einer ruhigen Anliegerstraße mit direktem Zugang zum Park. Form, Proportionalität und Gliederung der Neubauten greifen die Struktur städtischer Residenzen auf, welche durch die eleganten weißen und ecrufarben gestalteten Fassaden betont werden.
Die Anforderung der Architekten an das Inventar: höchste technische Qualität in Material und Verarbeitung sowie edle Optik, die ins Gesamtkonzept passt. Dazu passen die hochwertigen Türseitenteil-Briefkastenanlagen aus dem Hause Knobloch, welche die zentralen Elemente der vier Eingangsbereiche bilden. Das sächsische Traditionsunternehmen hat für die besondere Optik der Edelstahloberfläche eine Spiegelpolierung gewählt. Doch nicht nur in Sachen Optik punktet der Hersteller, alle Anlagen sind mit flächenbündigen Sicherheits-Namensschildern und Videomodulen ausgestattet. Das Design der Knobloch-Briefkastenanlagen spiegelt das anspruchsvolle Ambiente, sowie die Klarheit und Konsequenz der Architektur wieder.

Die traditionsreiche Briefkastenmanufaktur KNOBLOCH ist Spezialist für Sonderanfertigung nach Kundenwunsch. Durch die Vielseitigkeit, Flexibilität und Innovationsbereitschaft gehört die Manufaktur zur Spitze in diesem Segment.

Weitere Informationen unter www.max-knobloch.com und www.architektenarea.com

Max Knobloch Nachf. GmbH wurde bereits 1869 gegründet und ist unter dem Markennamen KNOBLOCH bekannt. Damit ist KNOBLOCH die älteste noch produzierende Briefkastenmanufaktur Deutschlands und einziger Vollsortimenter im Bereich Briefkästen und Briefkastenanlagen. Mit 140 Mitarbeitern fertigt KNOBLOCH hochwertige Produkte für den Eingangsbereich und punktet mit Qualität aus Deutschland, Sachsen.

Kontakt
Max Knobloch Nachf. GmbH
Jana Wagner
Hermann-Otto-Schmidt-Straße 4
04720 Döbeln
03431 6064-200
03431 6064-209
info@max-knobloch.com
http://www.max-knobloch.com

Immobilien Bauen Garten

Produktlösungen für die Sanierung von Schulgebäuden

Angenehme Lernatmosphäre durch ansprechendes Gebäudedesign

Produktlösungen für die Sanierung von Schulgebäuden

Ein Eingangsbereich mit Überdachung bietet Schutz vor Wind und Niederschlag. (Bildquelle: Wilkes GmbH)

Die Gestaltung von Schulbauten trägt wesentlich zum Wohlfühlen und zum Lernerfolg bei. Deutschlandweit müssen viele Gebäude jedoch dringend saniert werden. Auch Fassade und Eingangsbereiche entsprechen vielerorts nicht mehr den funktionalen und optischen Ansprüchen, sodass die jeweiligen Objekte wenig einladend auf Lernende und Lehrende wirken. Für die zeitgemäße und hochwertige Sanierung von Gebäuden bietet das Handelsunternehmen Wilkes ein breites Sortiment an Fassaden- und Bedachungsmaterialien. So entstehen ansprechende Bildungsbauten, die nicht nur mit einer ansprechenden Optik zu einer positiven Lernatmosphäre beitragen, sondern auch robust und langlebig sind.

Schulbauten haben einen wichtigen Anteil am Lernerfolg: Wird das Gebäude positiv bewertet, steigt auch die Motivation. Zudem kommt es seltener zu Vandalismus und krankheitsbedingten Ausfällen. Es ist ein klarer Zusammenhang zwischen der Gestaltung der Gebäude und der Stimmung sowie Leistung von Schülerinnen und Schülern festzustellen. Viele Schulen in Deutschland befinden sich dennoch in einem desolaten Zustand. Laut einer Studie der KfW-Bankengruppe aus dem Jahr 2016 liegt der Modernisierungsbedarf in diesem Bereich bei rund 34 Milliarden Euro. Vielerorts ist der Sanierungsbedarf bereits von außen auf den ersten Blick zu erkennen, da die Fassaden weder optisch ansprechend sind, noch den funktionalen Ansprüchen genügen.

Robust und widerstandsfähig
Neben der Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz von hinterlüfteten Fassaden soll bei der Fassadensanierung zumeist auch eine optische Aufwertung des Gebäudes erzielt werden. Insbesondere bei Schulbauten fällt die Wahl hier auf widerstandsfähige und langlebige Fassadenmaterialien, um mögliche Folgekosten gering zu halten. Auch die Graffiti-Beständigkeit ist ein wichtiger Faktor. Als besonders geeignetes Bekleidungs-Material erweisen sich Kronoplan und Kronoart Baukompaktplatten aus dem Produktsortiment des Handelsunternehmens Wilkes Kunststoffe. Diese duromeren Hochdrucklaminate (HPL) zeichnet eine harte, UV-geschützte Oberfläche aus – sie sind damit witterungsbeständig, einfach zu reinigen und farbecht. Erhältlich sind sie in vielen unterschiedlichen Farben und Dekoren, so dass dem Gestaltungsspielraum keine Grenzen gesetzt werden. Die Oberfläche ist dabei so pflegeleicht, dass auch bei extremer Verschmutzung eine Reinigung stets mit organischen Mitteln erfolgen kann, ohne dass die Farben dadurch leiden.

Wetterfest und belastbar
Ein überdachter Eingangsbereich komplettiert die Gebäudesanierung. Der Schutz der Personen und der Türen vor Wind und Niederschlag ist dabei der wesentliche Pluspunkt. Eine lichtdurchlässige Überdachung bringt darüber hinaus Helligkeit in den Eingangsbereich und sorgt damit für eine freundliche Atmosphäre. In diesem Zusammenhang zeichnet sich Acrylglas – beispielsweise als Highlux-Wellplatte – durch hohe Transparenz und Witterungsbeständigkeit aus. Auch Polycarbonatplatten, als Steg- oder Wellprofile, bieten mit garantierter Hagelsicherheit die robusten Alternativen für Überdachungen im Eingangsbereich.

Funktionell und unauffällig
Zur Abgrenzung von Flächen, als Wegeleitsystem und für Brüstungen eignen sich robuste Edelstahlgeländer mit widerstandsfähigen Kunststofffüllungen wie zum Beispiel aus Acrylglas, welches die Wilkes GmbH in klaren oder satinierten Ausführungen sowie auch in zahlreichen Farbtönen anbietet.

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt beim Handelsunternehmen Wilkes Kunststoffe auf der Website www.wilkes.de, per E-Mail mail@wilkes.de oder Telefon 02336-93700.

Die Wilkes GmbH ist ein Großhandelsunternehmen für Kunststoffplatten und Profile. Die Produktschwerpunkte liegen dabei in den Bereichen „Dach und Wand“ sowie „3D“ (Druck, Display und Design). Mit derzeit sechs lagerhaltenden Standorten, über 140 Mitarbeitern und eigener Logistik agiert Wilkes bundesweit. Informationen und Produktbroschüren auf der Unternehmenswebsite www.wilkes.de

Firmenkontakt
Wilkes GmbH
Monika Brink
Heidestraße 23-29
58332 Schwelm
02336/9370-0
02336/9370-99
mail@wilkes.de
http://www.wilkes.de

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Mareike Wand-Quassowski
Plauener Str. 17
44139 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Immobilien Bauen Garten

Begrünter Blickfang aus Edelstahl

Richard Brink fertigt individuelle Pflanzkästen

Begrünter Blickfang aus Edelstahl

Mit Pflanzkästen der Firma Richard Brink lassen sich z.B. Eingangsbereiche in Szene setzen.

Elegante Pflanzkästen aus Edelstahl und feuerverzinktem Stahlblech sind attraktive Gestaltungselemente für Balkon und Garten. Hitze und Frost stellen erhöhte Anforderungen, um Kübelpflanzen, Blumen, Stauden und Gehölze vor extremen Witterungseinflüssen zu schützen. Deshalb hat die Richard Brink GmbH & Co. KG aus Schloß Holte-Stukenbrock formschöne Quader mit eingehängten Trögen entwickelt. Die zweikomponentigen Pflanzkästen, bei denen der Innenbehälter mühelos eingesetzt und entnommen werden kann, erleichtern das Bepflanzen und bewahren Metall und Pflanzen per Luftisolation vor Frostschäden und Austrocknung. Wie alle Produkte der Metallwarenfabrik werden auch die Pflanzkästen neben dem Standardprogramm individuell nach Maß gefertigt. Durch die mögliche Pulvereinbrennbeschichtung in allen RAL-Farbtönen lassen sie sich in jede Garten- und Balkonlandschaft integrieren oder setzen optische Akzente in Eingangs- oder Außenbereichen.

Metallene Pflanzkästen tragen als geradlinige Quader zu einer abwechslungsreichen Garten- und Landschaftsgestaltung bei. In der dezenten Optik geschliffenen Edelstahls fügen sich die individuell gefertigten Pflanzkästen der Richard Brink GmbH & Co. KG harmonisch in den Kontext reduzierter Architektur. In feuerverzinktem Stahlblech sorgen sie unlackiert für einen glänzenden Blickfang oder lassen sich mit Pulvereinbrennbeschichtung in jeder beliebigen RAL-Farbe in das umgebende Farbkonzept integrieren.

Damit der Frost die bepflanzten Zierelemente nicht sprengt und Hitze Pflanzen und Erde nicht austrocknen lässt, haben die Hersteller funktionalen Metalldesigns ein doppelwandiges Pflanzkastensystem entwickelt. Es besteht aus einem dekorativen äußeren Pflanzkasten und einem eingesetzten Edelstahltrog, der sich bis zum Behälterboden konisch verjüngt.

Dadurch ist der eingesetzte Pflanzkübel von einer isolierenden Luftschicht umgeben, die Erde und Pflanzen vor extremen Temperaturschwankungen bewahrt. Perforationen in den Ecken des Bodenbleches sorgen für eine Dränagewirkung und Lüftung der durchwurzelten Erde. Eine wichtige Voraussetzung, um Staunässe und Schimmelbildung zu vermeiden.

Die vielfältigen Ausführungsvarianten in geschliffenem Edelstahl sowie in unlackiertem oder pulverbeschichtetem feuerverzinkten Stahlblech und individuelle Sonderanfertigungen nach Maß machen den Pflanzkasten der Richard Brink GmbH & Co. KG zu einem hochwertigen Gestaltungsmerkmal in Gärten, auf Balkonen oder in repräsentativen Eingangsbereichen.

Die Produktpalette des 1976 gegründeten Familienunternehmens reicht von Dränagesystemen, Kiesfangleisten, Beeteinfassungen und Rasenkanten über Kantprofile und Mauerabdeckungen bis zu Pflanzkästen, Schornsteinabdeckungen und Wetterfahnen. Weitere Informationen unter www.richard-brink.de.

Firmenkontakt
Richard Brink GmbH & Co. KG
Stefan Brink
Görlitzer Straße 1
33579 Schloß Holte-Stukenbrock
+49 (0) 5207 9504-0
stefan.brink@richard-brink.de
http://www.richard-brink.de

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Computer IT Software

bentob erweitert die meovis Digital Signage Software (Version 4)

Zahlreiche neue Funktionen und Erweiterungen für die meovis Digital Signage Software bieten dem Nutzer Vereinfachungen und einen Mehrwert

bentob erweitert die meovis Digital Signage Software (Version 4)

Digital Signage Software meovis

Langenargen 12.03.2014 – der am Bodensee ansässige Digital Signage Softwarehersteller bentob it media erweitert seine bereits seit mehreren Jahren erfolgreich bei Kunden eingesetzte Digital Signage Software meovis.

Die webbasierte Digital Signage Software meovis ist vollständig über Browser bedienbar, wird innerhalb des Kundennetzwerkes betrieben und fügt sich somit sehr schnell und einfach in bestehende IT-Infrastrukturen ein.

In der neuen Version 4 der Digital Signage Software meovis sind die Erfahrungen aus den letzten Jahren sowie zahlreiche Kundenwünsche eingeflossen.

Die Hauptänderungen sind unter anderem:

neues Design der Bedienoberfläche (verbesserte Usability)
sehr detailliertes Rechtemanagement System bis auf Medienebene
Sicherungsfunktion / Backupfunktion für Kampagnen
Playlisten Vorschaufunktion
Erweiterung der TV-DVB Einbindung
verbesserte Kommunikation zwischen Client und Server (unter anderem zeitgesteuerter Kampagnentransfer)

Neben den bereits seit der ersten Version integrierten Funktionen zur Darstellung der Medien in frei definierbaren Bildschirmbereichen, eine Displayübersicht mit aktuell laufenden Inhalten runden weiterhin die Funktionen zur zeitgesteuerten Darstellung (sekundengenau) von Medien wie Video, Bilderfolgen (über 80 Formate), Lauftexte, RSS-Nachrichten, Wettervorhersagen, PDF, PPT, Websites inklusive HTML5, Welcome-Board, TV-DVB und weitere Medientypen die professionelle Digital Signage Software ab.

Die meovis Software ist als Kaufversion erhältlich wodurch keine monatlichen Kosten für Lizenzen anfallen.
Das meovis Starter-Paket eignet sich für Standalone-Installationen mit einem Display zum Beispiel als Werbedisplay im Schaufenster, zur Besucherbegrüßung im Eingangsbereich oder als Informationsdisplay für Kunden und Mitarbeiter.
Mit der Premium Lizenz können mehrere Bildschirme über Netzwerk auch filialübergreifend und dezentral angesteuert werden.
Dabei spielt die Größe der Displays keine Rolle. Die Software meovis zeigt Präsentationen vom kleinen Einzeldisplay bis zur Videowand über mehrere Bildschirme an und skaliert die Inhalte dabei automatisch, angepasst auf die jeweilige Auflösung der Bildschirme.

Das modular aufgebaute System lässt sich jederzeit erweitern und ausbauen wodurch das System zukunftssicher bleibt.

Zahlreiche Zusatzmodule wie zum Beispiel das Raumbuchungssystem erweitern die meovis Digital Signage Software zu einem vollständigen digitalen Leitsystem / digitalem Wegeleitsystem mit Anbindung von Foyerschildern, Etagenschildern und digitalen Türschildern.
Das interaktive Digital Signage Zusatzmodul erlaubt die Erstellung von interaktiven Anwendungen ohne Programmierkenntnisse, wodurch zum Beispiel sehr einfach und schnell eine Kiosklösung mit interaktiver Präsentation von Produkten oder ein Informationsterminal zur interaktiven Darstellung von Informationen für Besucher realisiert werden kann.

Als besonderen Bonus gewährt der Hersteller bis Ende April 2014 einen Neukundenrabatt in Höhe von 10%. Wechsler von einer anderen Digital Signage Software (Nachweis erforderlich) erhalten bis Ende April 2014 sogar 20% Rabatt (nicht kombinierbar) auf die Verkaufspreise.

Weitere Informationen auf der Produktwebseite: http://www.meovis.de

Die Firma bentob it media GmbH mit Sitz am Bodensee ist im Bereich der Software Entwicklung tätig. Das 1997 gegründete, inhabergeführte Unternehmen realisiert Digital Signage Lösungen für namhafte Unternehmen in ganz Europa. Die Digital Signage Software meovis ist seit Jahren am Markt erfolgreich bei vielen Kunden im Einsatz und erlaubt es den Benutzern über eine webbasierte Bedienoberfläche sehr einfach und schnell Medien auf Bildschirmen zeitgesteuert darzustellen. Als Komplettanbieter im Bereich Digital Signage werden neben der Digital Signage Software meovis auch die notwendige Hardware inkl. Montage sowie die Erstellung von Inhalten nach Kundenwunsch angeboten.

bentob it media GmbH
Tobias Briel
Flurweg 3
88085 Langenargen
07543 91 31 55
info@meovis.de
www.meovis.de

Immobilien Bauen Garten

So schön kann Flüssigkunststoff sein

Triflex Creative Design verleiht Condominio Costa Verde neues Gesicht

So schön kann Flüssigkunststoff sein

Triflex Flüssigkunststoff wertet die Eingangsbereiche des Condominio Costa Verde optisch auf.

Bodenbeschichtungen mit Flüssigkunststoff können ebenso schön sein wie Fliesen und dabei dauerhaft dicht und witterungsbeständig. Das zeigt die optisch ansprechende Gestaltung der Eingangsbereiche des Condominio Costa Verde im norditalienischen Borgosesia mit Triflex Creative Design. Gerade einmal vier Tage haben die Fachverarbeiter des Abdichtungsunternehmens D&F Impermeabilizzazioni aus Prato Sesia benötigt, um den brüchigen Fliesenbelag der Eingänge und Loggien abzutragen, den Untergrund langzeitsicher mit dem Balkon Beschichtungssystem Triflex BFS vor Feuchtigkeit zu schützen und mit einer Oberflächengestaltung im terrakottafarbenen Fliesendesign zu versiegeln. Da die verwendeten Harze in weniger als einer Stunde aushärten und eine abschnittsweise Verarbeitung ermöglichen, konnten die Eigentümer ihre Wohnungen auch während der Sanierungsarbeiten zu jeder Zeit begehen. Nach Abschluss der Sanierung genießen sie nun die hochwertige Gestaltung ihrer Eingangsbereiche.

Der Wohnkomplex Costa Verde im norditalienischen Borgosesia ist ein beliebter Wohnstandort am Waldrand der Gemeinde. Die Nähe zur Natur begeistert die Bewohner ebenso wie die Ausstattung ihrer Eigentumswohnungen. Auch auf eine hochwertige Gestaltung ihrer Eingangsbereiche legen sie Wert. Diese erforderten aufgrund witterungsbedingter Schäden eine grundlegende Sanierung des mehrfach ausgebesserten Fliesenbelags. Undichtigkeiten, abgeplatzte Fliesen, ausgespülte Fugen und Pfützen prägten das Bild und ließen Feuchtigkeit in die darunter liegende Tiefgarage vordringen. Deshalb war ein Bodenbelag gefordert, der optisch ansprechend gestaltet ist und den extremen Temperaturschwankungen der Region Piemont dauerhaft standhält.

Auf Empfehlung des Abdichtungsunternehmens D&F Impermeabilizzazioni und dem Abdichtungsspezialisten Triflex hat sich die Condominio-Verwaltung für das Balkon Beschichtungssystem Triflex BFS in Kombination mit der Oberflächenversiegelung Triflex Creative Design entschieden. Denn die Triflex Systemlösung auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) verbindet die Qualitäten eines langlebigen, wasserdichten Dickschichtsystems mit einer dekorativen Oberflächengestaltung.

Der eingesetzte Triflex Flüssigkunststoff ist schnell reaktiv, vollflächig haftend und mechanisch hoch belastbar. Dadurch konnten Sperrzeiten der Verarbeitungsflächen minimiert werden, die Wohnungseigentümer fühlten sich von den Sanierungsarbeiten nicht gestört und profitieren nun von einem langlebigen Bodenbelag, der UV-beständig ist und auch extreme Temperaturschwankungen schadlos aushält. Auch Ausbrüche im Untergrund ließen sich mit dem dickschichtigen Verlaufmörtel ausgleichen und Anschlüsse und Fugen mit der vliesarmierten Detailabdichtung Triflex ProDetail nahtlos in die Flächenbeschichtung einbinden.

Die Oberflächengestaltung mit Triflex Creative Design wurde auf die umgebenden Baumaterialien und die Vorlieben der Condominio-Bewohner abgestimmt und passt sich maßgeschneidert der Gebäudegeometrie der Eingangsbereiche an.

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Kontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt:
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de