Tag Archives: Edelholz

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Exklusive Edelhölzer vom Spezialisten für Ihr Projekt

Bei Edelholz vom Großhandel bis zu 60 % sparen!

Exklusive Edelhölzer vom Spezialisten für Ihr Projekt

HolzMaster – Exklusives Edelholz

Bei uns erhalten Sie hochwertiges Edelholz zur Weiterverarbeitung für Ihr Bauvorhaben oder Kunstprojekt. Denn edle Laub- und Nadelhölzer weisen eine außergewöhnlich schöne, natürliche Maserung auf, die aus dem Endprodukt ein absolutes Unikat macht. Außerdem verbreitet der natürliche Baustoff Holz eine gesunde Wohnatmosphäre und besonders behagliches Ambiente. Die kurzen Transportwege schonen die Umwelt und die Förderung der heimischen Forstwirtschaft schafft nachhaltig Arbeitsplätze. Unser Edelholz kann selbstverständlich in verschiedenen Stärken und Abmessungen gesägt werden – Eben genau so, wie Sie es brauchen. Bei Holzmaster wird jeder fündig, der Qualitätsholz für unterschiedlichste Einsatzbereiche sucht!

Unser Angebot für Schreiner, Tischler, Treppenbauer und Drechsler

Als Holzfachmann benötigen Sie natürlich hochwertiges und stabiles Material, das Sie sich aus unserem breiten Sortiment über den Online-Shop selbst auswählen können. Selbstverständlich stehen Ihnen viele, unterschiedliche Maße zur Verfügung und auch Sondermaße erhalten sie bei uns unkompliziert und schnell. Gerne schicken wir Ihnen ein individuelles Angebot per E-Mail zu.

Edles Holz für Architekten und Planer – Für zufriedene Kunden

Die Ansprüche der Endverbraucher sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Ein nachhaltiger Lebensstil beinhaltet natürlich auch bewussten Konsum und demnach werden regionale, langlebige Produkte immer stärker wertgeschätzt. Kunden, die das Besondere suchen können sich in unserem Online-Shop mithilfe Ihrer Anleitung ihr Holz selbst aussuchen. Gerne schicken wir Ihnen auch auf Anfrage ein persönliches Angebot. Denn so erhalten sie exakt das Produkt, das sie sich wünschen.

Exklusives Edelholz für Kunst und Hobby

Spezielle Stücke zum Schnitzen, als Dekoration, für Kleinprojekte oder für den leidenschaftlichen Heimwerker finden Sie in der Hobbyecke unseres Online-Shops, wo Sie sich Ihr Material an unterschiedlichen Holzarten selbst auswählen können. Natürlich erstellen wir Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot, damit Ihr Vorhaben perfekt gelingt!

Exklusive Edelhölze für Messerbauer, Drechsler, Kunsthandwerker.

Kontakt
Holz Master
Denys Novak
Vom-Stein-Straße 3
49084 Osnabrück
0176 643 58 790
contact@wood-master.de
http://wood-master.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

tree value forestry GmbH – Nachhaltige Investitionen in Edelholz

tree value forestry GmbH - Nachhaltige Investitionen in Edelholz

tree value forestry GmbH

(Frankfurt,16.01.2015) Auf der Suche nach einem dauerhaften Investment nehmen immer mehr Anleger Edelholz ins Visier. Dabei stößt insbesondere Mahagoni auf das Interesse der Kunden. Während die Abholzung der Regenwälder kontinuierlich eingeschränkt wird, wächst die Nachfrage nach zertifiziertem Edelholz aus ökologisch bewirtschafteten Waldprojekten. Die tree value forestry GmbH bietet Interessenten jetzt eine Direktbeteiligung an Mahagonibäumen an, die in der Dominikanischen Republik nach den Grundsätzen einer ökologischen Landwirtschaft aufgezogen werden.

Die tree value forestry GmbH bietet Anlegern Investitionen in Naturressourcen an, deren Gewinnaussichten nicht von Schwankungen auf dem internationalen Wachstumsmarkt abhängen. Mahagoniholz aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Waldprojekten bildet die Grundlage solch eines soliden Investments in natürliche Rohstoffe. Denn während der Wachstumsphase ist der Wert eines Baums vor Spekulationen, Inflationsgefahren oder Turbulenzen am Markt geschützt. Die politisch gewollte Eindämmung der Abholzung von Regenwäldern wird zweifellos einen Wertzuwachs zertifizierten Edelholzes nach sich ziehen.

Von dieser Entwicklung kann man heute schon profitieren. Die Waldprojekte für die Zucht der Mahagonibäume, die von der tree value forestry GmbH unterstützt werden, befinden sich in der Dominikanischen Republik. Stabile politische Verhältnisse bieten hier sichere Rahmenbedingungen für ein nachhaltiges Investment. Die Inselrepublik zwischen Atlantik und Karibik zeichnet sich durch eine demokratische Tradition aus, die in der seit fast 50 Jahren geltenden Verfassung ihren Niederschlag gefunden hat.

Die tree value forestry GmbH verweist vor allem auf die Sicherheit eines Investments in Mahagoni. Denn Sachwerte bieten allgemein Unabhängigkeit von einem risikoreichen Finanzsystem. Rohstoffe gewähren gerade in Zeiten ihrer allgemeinen Verknappung hohe Renditen. Das gilt ganz besonders für Rohstoffe, deren Masse auf natürliche Weise wächst. Das Angebot an Holz ist prognostizierbar, denn der Markt kann nur mit dem Holz ausgewachsener Bäume beliefert werden. Ein weiterer Faktor für steigende Preise ist die zunehmende Nachfrage nach Edelholz. Denn die Weltbevölkerung wächst. Ein stabiles Angebot trifft also auf eine wachsende Nachfrage – das sind beste Voraussetzungen für sichere Investitionen.

tree value forestry GmbH
www.tree-value.net
https://www.facebook.com/treevalueforestry

Kontakt
tree value forestry GmbH
Veljko Richling
Kennedyallee 102
60596 Frankfurt am Main
069 153 202 853
069 255 772 01
presse@tree-value.net
http://www.tree-value.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Nachhaltige Holzwirtschaft als sicheres Investment

Die globale Nachfrage nach Holz steigt kontinuierlich. Eine Trendwende ist nicht abzusehen. Ein Investment in Edelholz wie Mahagoni stellt deshalb vergleichsweise sichere Gewinne in Aussicht.

Nachhaltige Holzwirtschaft als sicheres Investment

(Frankfurt,10.12.2014)Dass Investitionen in tropische Edelhölzer auch ökologisch sinnvoll sein können, beweist das in Frankfurt ansässige Unternehmen tree value forestry . Es bietet seinen Kunden den Erwerb von direktem Baumeigentum in einem Waldprojekt in der Dominikanischen Republik an. Dieses strebt eine Zertifizierung nach dem FSC-Standard an.

Jedes Jahr wird weltweit mehr Holz verarbeitet als Beton und Stahl zusammengenommen. Die Zunahme der Holznachfrage resultiert nicht nur aus dem Wachstum der Weltbevölkerung. Denn auch der Zellstoffverbrauch (als Hinweis auf die Holzverarbeitung) steigt schneller als die Anzahl der Menschen auf der Welt. Das Nachfragepotenzial wird durch das Wirtschaftswachstum in Asien und Lateinamerika zusätzlich angefacht. Edelholz, insbesondere das vielfach verwendbare Mahagoni, ist deshalb ein langfristiges Investment, das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an diesem Wachstumskurs partizipieren wird. Hölzer, die nicht durch Raubbau am Urwald gewonnen werden, besitzen einen entsprechenden Mehrwert, für den auf dem Holzmarkt hohe Preise geboten werden. Das Edelholz-Direktinvestment der tree value forestry ist deshalb eine stabile und rentable Geldanlage.

Die Nutzflächen des Waldprojekts werden mit Mischbeständen aufgeforstet. Für die Kultivierung der Baumflächen wird kein bestehender Waldbestand vernichtet. Landwirtschaft und Aufforstung auf der gleichen Fläche (Agro-Forstwirtschaft) schafft Räume, die von den einheimischen Bauern zur Selbstversorgung genutzt werden. Ein Teil der Gesamtfläche bleibt dem Naturschutz vorbehalten. Ökologische Bewirtschaftung, soziale Verantwortung und eine hohe Rendite sind nach Auffassung der tree forestry forestry keine Widersprüche. Im Gegenteil: Gerade die überzeugenden Vorteile des Waldprojekts in der Dominikanischen Republik tragen zur Attraktivität von Mahagoni auf dem Holzmarkt entscheidend bei. Umweltbewusste Forstwirtschaft ist eine gewinnbringende Eigenschaft des Holzes selbst. Denn immer mehr Marktteilnehmer machen Ökologie zum ausschlaggebenden Kriterium ihrer Investment-Entscheidungen. Nachhaltigkeit ist ein wertsteigender Faktor. Das von der tree value forrstry betreute Projekt erfüllt alle Ansprüche an Investitionen in natürliches Wachstum.

tree value forestry GmbH
www.tree-value.net
https://www.facebook.com/treevalueforestry

Kontakt
tree value forestry GmbH
Veljko Richling
Kennedyallee 102
60596 Frankfurt am Main
069 153 202 853
069 255 772 01
presse@tree-value.net
http://www.tree-value.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ein Investment in Mahagoniholz wächst und gedeiht

Ein Investment in Mahagoniholz wächst und gedeiht

(Frankfurt,01.12.2014) Der Holzbedarf steigt weltweit jährlich an. Analysten rechnen deshalb weiterhin mit steigenden Preisen. Für Anleger kann sich ein Investment lohnen – vor allem in begehrte Tropenhölzer, zum Beispiel Mahagoni.

Holz ist ein beliebter Bau- und Werkstoff. Die Zunahme der Weltbevölkerung erfordert eine höhere Produktion an Holz – die ist aber nur bedingt möglich, da Holz ein naturgemäß langsam nachwachsender Rohstoff ist. Experten rechnen deshalb mit weiterhin steigenden Holzpreisen.
Die Nachfrage nach den sogenannten Tropenhölzern ist besonders hoch. Beispiel Mahagoni: Es zählt zu den Edelhölzern und zeichnet sich durch besondere Qualität und Schönheit aus. In den letzten 20 Jahren haben sich die Preise für solches Edelholz mehr als verdoppelt. Dieser Trend dürfte auch in Zukunft anhalten. Für Anleger kann sich ein Investment deshalb lohnen. Die tree value forestry GmbH in Frankfurt stellt eine solche Investitionsmöglichkeit vor – fernab von jeglichem Raubbau in brasilianischen Urwäldern.

Das Vorgehen gestaltet sich dabei einfach und transparent. In der Dominikanischen Republik ist ein großes Gebiet mit Mahagonibäumen bepflanzt worden. Die Bäume sind in ihrer Mehrzahl jetzt rund neun Jahre alt. Damit ist die gefährliche Anfangsphase bereits überwunden, in der sich beispielsweise Krankheiten ausbreiten können. Der Anleger investiert also in einen bestehenden Baumbestand. Mögliche Erträge lassen sich somit wesentlich sicherer prognostizieren als dies bei Neupflanzungen der Fall ist.

Dem Investor wird ein alleiniges Baumverwertungsrecht zugesichert. Er wird Eigentümer der Bäume, was auch gegenüber einem öffentlichen Register vor Ort angezeigt wird. Der Grund und Boden bleibt durch ein Nutzungsrecht der tree value forestry GmbH grundbuchgesichert. Zeitaufwändige und formelle Grundstücksangelegenheiten vor Ort für den Investor entfallen damit und sind bereits durch die tree value forestry geregelt. Um das Verfahren so sicher wie möglich zu gestalten, wird der Kaufpreis über einen Treuhänder abgewickelt. Für den abgeschlossenen Vertrag zwischen der tree value fortestry GmbH und dem Investor gilt ausschließlich deutsches Recht.

Wer sein Portfolio mit einer ökologisch verträglichen und zugleich zukunftssicheren Variante bereichern möchte, sollte einen Blick auf das angebotene Investment in Mahagoniholz werfen. Experten rechnen mit weiteren Preissteigerungen von Mahagoniholz in Höhe von zwei bis vier Prozent jährlich. Das ist realistisch, denn einerseits nimmt das Angebot aufgrund verstärkter Kontrollen beim Raubbau ab, andererseits nimmt die weltweite Nachfrage vor allem durch die steigende Bevölkerungszahl weiterhin zu.

tree value forestry GmbH

Kontakt
tree value forestry GmbH
Veljko Richling
Kennedyallee 102
60596 Frankfurt am Main
069 153 202 853
069 255 772 01
presse@tree-value.net
http://www.tree-value.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Ein Investment in Mahagoniholz wächst und gedeiht

Ein Investment in Mahagoniholz wächst und gedeiht

(Frankfurt,01.12.2014) Der Holzbedarf steigt weltweit jährlich an. Analysten rechnen deshalb weiterhin mit steigenden Preisen. Für Anleger kann sich ein Investment lohnen – vor allem in begehrte Tropenhölzer, zum Beispiel Mahagoni.

Holz ist ein beliebter Bau- und Werkstoff. Die Zunahme der Weltbevölkerung erfordert eine höhere Produktion an Holz – die ist aber nur bedingt möglich, da Holz ein naturgemäß langsam nachwachsender Rohstoff ist. Experten rechnen deshalb mit weiterhin steigenden Holzpreisen.
Die Nachfrage nach den sogenannten Tropenhölzern ist besonders hoch. Beispiel Mahagoni: Es zählt zu den Edelhölzern und zeichnet sich durch besondere Qualität und Schönheit aus. In den letzten 20 Jahren haben sich die Preise für solches Edelholz mehr als verdoppelt. Dieser Trend dürfte auch in Zukunft anhalten. Für Anleger kann sich ein Investment deshalb lohnen. Die tree value forestry GmbH in Frankfurt stellt eine solche Investitionsmöglichkeit vor – fernab von jeglichem Raubbau in brasilianischen Urwäldern.

Das Vorgehen gestaltet sich dabei einfach und transparent. In der Dominikanischen Republik ist ein großes Gebiet mit Mahagonibäumen bepflanzt worden. Die Bäume sind in ihrer Mehrzahl jetzt rund neun Jahre alt. Damit ist die gefährliche Anfangsphase bereits überwunden, in der sich beispielsweise Krankheiten ausbreiten können. Der Anleger investiert also in einen bestehenden Baumbestand. Mögliche Erträge lassen sich somit wesentlich sicherer prognostizieren als dies bei Neupflanzungen der Fall ist.

Dem Investor wird ein alleiniges Baumverwertungsrecht zugesichert. Er wird Eigentümer der Bäume, was auch gegenüber einem öffentlichen Register vor Ort angezeigt wird. Der Grund und Boden bleibt durch ein Nutzungsrecht der tree value forestry GmbH grundbuchgesichert. Zeitaufwändige und formelle Grundstücksangelegenheiten vor Ort für den Investor entfallen damit und sind bereits durch die tree value forestry geregelt. Um das Verfahren so sicher wie möglich zu gestalten, wird der Kaufpreis über einen Treuhänder abgewickelt. Für den abgeschlossenen Vertrag zwischen der tree value fortestry GmbH und dem Investor gilt ausschließlich deutsches Recht.

Wer sein Portfolio mit einer ökologisch verträglichen und zugleich zukunftssicheren Variante bereichern möchte, sollte einen Blick auf das angebotene Investment in Mahagoniholz werfen. Experten rechnen mit weiteren Preissteigerungen von Mahagoniholz in Höhe von zwei bis vier Prozent jährlich. Das ist realistisch, denn einerseits nimmt das Angebot aufgrund verstärkter Kontrollen beim Raubbau ab, andererseits nimmt die weltweite Nachfrage vor allem durch die steigende Bevölkerungszahl weiterhin zu.

tree value forestry GmbH

Kontakt
tree value forestry GmbH
Veljko Richling
Kennedyallee 102
60596 Frankfurt am Main
069 153 202 853
069 255 772 01
presse@tree-value.net
http://www.tree-value.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Investitionen in natürliches Wachstum

Investitionen in natürliches Wachstum

(Frankfurt,25.11.2014) Mit Nachhaltigkeit Gewinne erzielen – diesem Ziel hat sich die tree value forestry GmbH in Frankfurt am Main verschrieben. Das Unternehmen bietet Edelholz-Direktinvestments in Baumbestände in der Dominikanischen Republik an. Mahagoni aus nachhaltig bewirtschafteten Waldflächen bildet die Grundlage für finanziell aussichtsreiche Investitionen in reale Werte. Dabei verweist die tree value forestry GmbH vor allem auf die ökologische Ausrichtung der Edelholz-Direktanlage – und den Zinseszinseffekt, der allein durch das Wachstum der Bäume erreicht wird.

Immer mehr Anleger setzen auf natürliches Rendite-Wachstum. Das Stichwort „biologischer Zins“ ist mehr als ein Werbeslogan. Das gilt nach Auffassung der tree value forestry GmbH ganz besonders für ein Investment in das Edelholz Mahagoni. Durch das natürliche Wachsen der Bäume steige deren Wert automatisch – unabhängig von unsicheren Entwicklungen auf dem Kapital- und Aktienmarkt. So könne das natürliche Wachstum selbst temporäre Preisrückgänge auf dem Holzmarkt mehr als ausgleichen. Das Frankfurter Unternehmen verweist darauf, dass sich fast drei Viertel der Rendite aus dem Baumwachstum ergeben. Ein weiteres Viertel des Gewinn-Potenzials resultiere aus der Entwicklung der Holzpreise. Besonders für Anleger, die neben hohen Gewinnaussichten auf Sicherheit setzen wollen, bieten Edelholz-Direktinvestitionen deshalb eine interessante Alternative.

Für die tree value forestry GmbH spielt neben einer hohen Rendite für den Kunden das Ressourcen- und Umweltbewusstsein eine wichtige Rolle. Dazu kommen faire Bedingungen für die Menschen vor Ort, die für die Pflege der Bäume ihre Arbeitskraft einsetzen. Gerade diese Einstellung verhilft zu nachhaltigen und langfristig sicheren Gewinnen, die über die Vertragslaufzeit realisiert werden. Mahagoni-Investments gehören nach Auffassung der tree value forestry GmbH und vieler anderer Experten zu den Anlageformen, die ein sehr ausgewogenes Verhältnis zwischen Chancen und Risiken aufweisen. Kostenintensive Unternehmensbeteiligungen mit undurchsichtigen Strukturen und hohen Verwaltungskosten entfallen beim Investment in Edelholz völlig. Die Investition erfolgt dort, wo die Rendite erwirtschaftet wird: in Waldprojekte an ausgesuchten Standorten in der Dominikanischen Republik. tree value forestry GmbH

tree value forestry GmbH

Kontakt
tree value forestry GmbH
Veljko Richling
Kennedyallee 102
60596 Frankfurt am Main
069 153 202 853
069 255 772 01
presse@tree-value.net
http://www.tree-value.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Edelholz gehört ins Portfolio

Teakholz-Investments von Life Forestry als langfristiger Sachwert unschlagbar

Edelholz gehört ins Portfolio

Bereits nach 20 Jahren können die Teak-Plantagen geerntet werden. Bild: Life Forestry

Stans (CH), 29.04.2014. Kurzfristige Investments wie aktienbasierte Produkte machen bei vielen Anlegern einen grossen Teil des Portfolios aus. Doch gerade langfristig angelegte Sachwerte sollten in der Anlagestrategie von Privatanlegern nicht fehlen. Edelholz-Investments gehören zu den grünen Sachwerten mit dem grössten Potenzial. Vor allen Dingen Direktinvestments in Teakholz, wie sie vom eidgenössischen Aufforstungsspezialisten Life Forestry Switzerland AG angeboten werden, können als Renditemotor fungieren – vorausgesetzt, es werden Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe angeboten.

Wie sich der Wert von Holz und Wald in den letzten Jahren entwickelt hat, ist wirklich beachtlich: Der weltweit grösste Forstwirtschaftsindex NCREIF Timer Index schnitt in den letzten 20 Jahren immer besser ab als die einschlägigen Aktienindizes und gewann pro Jahr im Schnitt zehn Prozent hinzu. Viele Anleger haben sich mit Holzaktien, -zertifikaten und ETFs eingedeckt, um an der hohen Wertsteigerung zu partizipieren. Mit kurzfristigen Waldinvestments Geld verdienen – technisch spricht nichts gegen solche Investments. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass kurzfristigen Holzinvestments genau die Eigenschaften fehlen, die den Reiz und die generische Stärke moderner Waldinvestments ausmachen:

Life Forestry: Edelholz bietet langfristigen Renditeausgleich

Wald wächst unbeirrt von Krisen und Marktentwicklungen. Gerade seine von Kurs- und Währungsschwankungen unabhängige Wertentwicklung macht ihn zu einem idealen Ausgleich für schwankungsintensive Anlageklassen wie Aktien oder Gold.

Beim Anbau von Bäumen besteht die Wertschöpfung vor allen Dingen in einer kontinuierlichen Zunahme der Holzmenge und des Stammumfangs bis zum erntefähigen Alter (in der Regel ab 20 Jahren). Wer direkt in Baumplantagen investiert, profitiert in maximaler Höhe von dieser Wertschöpfung, denn es fallen lediglich die Kosten für Anbau, Pflege und Verkauf der Bäume an. Beim Kauf von Aktien oder ETFs partizipiert der Anleger hingegen nur indirekt von der hohen Wertschöpfung der Bäume, da er in die Entwicklung von Aktienunternehmen mit häufig komplexen Wertschöpfungsstrukturen investiert.

Wald ist ein ideales Langzeitinvestment, denn Waldinvestoren werden für ihren langen Atem gleich mehrfach belohnt – vor allem bei tropischem Edelholz, das bis zu zehnmal so schnell wächst wie unsere heimischen Baumarten: Neben attraktiven Renditen profitieren Anleger vom natürlichen Wachstum ihres Investments und dem hohen Wertzuwachs, der aufgrund der grossen globalen Nachfrage nach tropischem Edelholz bei gleichzeitig sinkendem Angebot zu erwarten ist. Wer Direktinvestments erwirbt, wird zudem von der Kapitalertragssteuer befreit. Zum Vergleich: Ein Langzeitinvestment wie eine Immobilie kann je nach Marktlage an Wert verlieren und während der Anlageperiode umfassende Renovierungsmassnahmen erforderlich machen. Während also der Wert des Gebäudes selbst eher geringer wird, setzt der Anleger spekulativ auf eine Wertsteigerung des Grund und Bodens. Bei Holz-Investments hingegen steckt hinter dem Wachstum ein realer Sachwert, nämlich das Holzvolumen, das sich innerhalb von 20 Jahren vervielfacht.

Anleger sollten sich darüber hinaus bewusst machen, dass die meisten Aktienunternehmen im Holzsektor Nutzhölzer produzieren. Nutzhölzer sind deutlich stärkeren Konjunkturschwankungen ausgesetzt als das für langfristige Waldinvestments typische Edelholz und erzielen gleichzeitig viel geringere Preise.

Fazit: Kurzfristige Investments zählen zu den Grundpfeilern eines jeden Portfolios und sollten besonders in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit und niedriger Zinsen in ausreichendem Mass vorgehalten werden. Wer jedoch das Renditepotenzial und die Vorteile von Waldinvestments voll ausschöpfen möchte, sollte diese besser als langfristige Geldanlage erwerben. Als Anbieter von Direktinvestment in zertifiziertes Teakholz bietet Life Forestry seinen Kunden ein Anlagemodell, das die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit tropischer Baumplantagen mit einem Höchstmass an ökologischer Verantwortung verbindet.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Life Forestry:
Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Bewirtschaftung nach den Prinzipien des FSC® (Forest Stewardship Council®). Zahlreiche Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

Life Forestry Switzerland AG
Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3
6370 Stans NW
41 (0) 41 632 63 00
info@lifeforesty.com
http://www.lifeforestry.com

LEVEL5 Beratung
Walther Bruckschen
Hofangerstr. 77a
81735 München
49 171 8363655
wb@level5beratung.de
http://www.level5beratung.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Life Forestry: Pferde als nachhaltiges Transportmittel

Life Forestry Ecuador bewirtschaftet Edelholzplantagen traditionell

Life Forestry: Pferde als nachhaltiges Transportmittel

(NL/2493221323) Tropische Edelholzplantagen sind Orte, wo moderne Technologien und alte Traditionen Hand in Hand gehen. Auf den Fincas von Life Forestry Ecuador sind noch heute Pferde das wichtigste Fortbewegungsmittel.

Stans (CH), 28. Oktober 2013. Ein Pferd als Freizeitvergnügen? Für die meisten Bewohner von Ecuador ist diese Vorstellung undenkbar. Anders als in unseren Breitengraden sind die knapp 344,000 Pferde in dem 80.000 Quadratkilometer grossen Agrarstaat ein unverzichtbarer Partner für die Land- und Forstwirtschaft. Dies gilt auch für die zwölf Teakholzplantagen von Life Forestry Ecuador, wo derzeit 28 Pferde in Festanstellung mitarbeiten. Ob eine Kontrolle der Zäune ansteht oder die Kinder der Waldarbeiter zur Schule gebracht werden müssen: Die wendigen Paarhufer sind perfekt kompatibel, um sich auf den weitläufigen Teakholzplantagen von Life Forestry fortzubewegen, wie es Geschäftsführer Lambert Liesenberg ausdrückt. Vor allem in der Regenzeit wissen die Forstwirte und Waldarbeiter die Vorteile der Pferde zu schätzen, wenn das Wasser die Wege und Strassen unterspült und ein Fortkommen mit Auto, Traktor oder Motorrad unmöglich macht. Aber auch aus ökologischer Sicht sind Pferde motorisierten Fortbewegungsmitteln in vieler Hinsicht überlegen. Als Produzent von FSC® zertifiziertem Teakholz legt Life Forestry grössten Wert auf einen schonenden Umgang mit den Tieren und Pflanzen, die auf seinen Plantagen leben. Schwerere Gefährte wie Geländewagen und Trecker werden von Life Forestry auch zur Trockenzeit nur sparsam eingesetzt, nicht zuletzt, weil sie die Böden deutlich stärker belasten als ein Pferdehuf. Baumplantagen, die ausschliesslich mit industriellen Maschinen bearbeitet werden, stellen eine massive Belastung für die Lebensqualität von Menschen, Tieren und Pflanzen dar. Als nachhaltig wirtschaftendes Unternehmen setzen wir uns auf den Fincas von Life Forestry konsequent für ein harmonisches Miteinander von Mensch und Natur ein, erklärt Lambert Liesenberg.

FSC-zertifiziertes Edelholz von Life Forestry

Die tropische Forstwirtschaft hat enorm von der Entwicklung moderner Technologien profitiert. Durch den Einsatz von GPS-Instrumenten, forstwirtschaftlichen Mähmaschinen und IT-gestützter Saatgutkontrolle ist der Anbau von tropischem Edelholz in den letzten zehn Jahren deutlich effizienter, transparenter und berechenbarer geworden. Mit dem Erstarken einer nachhaltigen Forstwirtschaft werden jedoch traditionelle Methoden der Forstwirtschaft wieder entdeckt, wie zum Beispiel die Fortbewegung zu Pferde. Die Paarhufer finden auf den Fincas von Life Forestry Ecuador ideale Lebensbedingungen, da sie als Reittiere und nicht als Zugmittel für schwere Lasten eingesetzt werden. Die an tropische Temperaturen gewöhnten Paarhufer können 365 Tage im Jahr im Freien leben und werden von den Waldarbeitern liebevoll gepflegt.

Weitere Informationen zu Life Forestry:
www.lifeforestry.com
www.teakinvestment.de
www.flickr.com/photos/lifeforestry/sets

Über Life Forestry:
Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Zertifizierung durch den FSC® (Forest Stewardship Council®). Alle Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

Kontakt:
Life Forestry Switzerland AG
Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3
6370 Stans NW (Schweiz)
41 (0) 41 632 63 00
info@lifeforestry.com
http://www.lifeforestry.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Edelholz: Nachfrage in Asien dauerhaft auf hohem Niveau

Warum Teakholzinvestments von Life Forestry Switzerland so attraktiv sind

Edelholz: Nachfrage in Asien dauerhaft auf hohem Niveau

Nur knapp 20 Jahre braucht ein Teakbaum, bis er erntereif ist. Bild: Life Forestry

Stans (CH), 05.06.2013. Die Nachfrage nach Holz steigt in den USA und in Europa nach Ereignissen wie dem Sturm „Sandy“ im letzten Jahr – jedoch nur kurzfristig und vor allem für Bauholz, das für den Wiederaufbau benötigt wird. Wer auf langfristiges Wachstum setzt, findet in tropischem Edelholz mit seiner praktisch schwankungsfreien Wertentwicklung und seinem hohen Marktpotential in Asien deutlich bessere Investmentchancen. Besonders Tropenholz aus Zentralamerika, wie es von dem Schweizer Unternehmen Life Forestry angebaut wird, gilt bei wachstumsorientierten Anlegern als erste Wahl. Hauptabnehmer des hochwertigen Plantagenholzes sind China, Indien und andere Länder, in denen tropische Edelhölzer vom wachsenden Mittelstand im Hausbau und beim Möbelkauf bevorzugt werden. Holzarten wie Teak und Mahagoni haben in diesen Ländern einen ähnlich hohen Stellenwert wie Eiche und Kirsche in Europa. Neben ihrem hohen Eigenverbrauch verarbeiten diese Länder Edelhölzern in grösseren Mengen für den Möbelexport, was ihren Hunger nach Tropenholz zusätzlich steigert.

Wie genau sich die Nachfrage in der letzten Dekade entwickelt hat, zeigen zum Beispiel die Importstatistiken der FAO (Food and Agriculture Organization der UN): China als grösster Importeur kaufte 1992 5,3 Mio. Kubikmeter Tropenholz und steigerte die Einkaufsmenge bis zum Jahr 2011 auf über 9 Mio. Kubikmeter. Indien steigerte in dieser Zeit seine Einkaufsmenge von circa 614.000 Kubikmetern auf fast 4 Mio. Kubikmeter. Demgegenüber können die Anstrengungen der asiatischen Märkte, das Edelholz selber anzubauen, mit der steigenden Nachfrage kaum mithalten. Indien konnte dank seiner im 17. Jahrhundert gegründeten Plantagenkultur seine Produktion in diesem Bereich von 16 Mio. Kubikmetern in 2002 auf immerhin 20,3 Mio. Kubikmeter Jahresproduktion in 2011 steigern, wie die Statistiken der International Tropical Timber Association (ITTO) zeigen. China setzt erst in jüngsten Jahren verstärkt auf den industriellen Anbau von Tropenholz und produzierte 2011 4,1 Mio. Kubikmeter. Aufgrund des kalkulierten Baumwachstums können Anleger wie die Kunden von Life Forestry und anderen Teakproduzenten also davon ausgehen, dass die Lücke zwischen Eigenproduktion und Nachfrage kaum geschlossen werden kann.

Ein weiterer Vorteil tropischer Edelholzinvestments ist ihre geringe Schwankungsbreite im Gegensatz zum Nutzholz. So verzeichnet das für Möbel und Bau verwendete Nutzholz in den Schwellenländern ebenfalls hohe Wachstumsraten, doch der Markt ist aufgrund der zyklischen Nachfrage nach dieser Holzkategorie immer wieder massiven Schwankungen unterworfen. Für die Kunden der Life Forestry Switzerland AG ist dies ein Grund mehr, auf Direktinvestments in tropische Aufforstungsprojekte zu setzen. Zwar müssen sie mit einer längeren Kapitalbindung leben, aber es schläft sich deutlich besser mit einem Investment, das unaufgeregt und zuverlässig an Wert zulegt.

Weitere Informationen zum Thema Investition in Teakplantagen finden Sie auf den Seiten von Life Forestry:
http://www.lifeforestry.com/ sowie
http://www.teakinvestment.de/

Über Life Forestry Switzerland AG:
Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Zertifizierung durch den FSC® (Forest Stewardship Council®). Alle Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

Kontakt
Life Forestry Switzerland AG
Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3
6370 Stans NW
+41 (0) 41 632 63 00
info@lifeforesty.com
http://www.lifeforestry.com

Pressekontakt:
LEVEL5 Beratung
Walther Bruckschen
Hofangerstr. 77a
81735 München
+49 171 8363655
wb@level5beratung.de
http://www.level5beratung.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Edelholz: Top Investment mit FSC-Siegel

Die neue EU-Verordnung zur Einfuhr von nicht-zertifiziertem Holz macht Holzinvestments von Life Forestry noch attraktiver

Edelholz: Top Investment mit FSC-Siegel

(NL/3104547350) Teakplantagen von Life Forestry werden durch den FSC® (Forest Stewardship Council®) zertifiziert. Dieses Holz ist auch nach der neuen EU-Verordnung, die Mitte März in Kraft trat, gut auf dem Weltmarkt zu verkaufen. Holz aus illegalem Einschlag und aus nicht-nachhaltiger Produktion jedoch wird seitdem vom europäischen Markt verbannt. Die Nachfrage nach Holz von bereits zertifizierten Produzenten wie Life Forestry steigt dadurch sprunghaft an – und macht Edelholz-Investitionen von Life Forestry noch attraktiver.

Stans (CH), 24.05.2013. Immer mehr Anleger entdecken angesichts niedriger Renditen in vielen Anlageklassen Edelholz als Sachwertinvestition für sich. Es lohnt sich, in Ruhe nach dem richtigen Anbieter zu suchen. Lambert Liesenberg, Geschäftsführer des Aufforstungsspezialisten Life Forestry, weist Interessenten vor allen Dingen auf die neue EU-Verordnung hin, die seit Mitte März gilt: Diese verfolgt das Ziel, Holz aus illegalem Einschlag und aus nicht-nachhaltiger Produktion vom europäischen Markt zu verbannen. Das ist einerseits gut für die Natur und den Klimaschutz, andererseits auch für die Kunden von Life Forestry. Denn das Unternehmen verpflichtet sich konsequent zur FSC®-Zertifizierung sämtlicher Teak-Nutzwälder.

Für Anleger von Waldinvestments hat die EU-Verordnung massgebliche Konsequenzen: Wenn sie sich für einen zertifizierten Anbieter entscheiden, profitieren sie von deutlich grösseren Marktchancen beim Verkauf der Bäume. Darüber hinaus fördern sie mit ihrem Investment eine für Mensch und Umwelt schonende Waldwirtschaft, erklärt Lambert Liesenberg. Life Forestry betreibt hochwertige Teakholzplantagen mit knapp 3.000 Hektar Fläche in Costa Rica und Ecuador und lässt diese seit 2006 vom FSC® zertifizieren.

Für China, mit 113 Millionen Kubikmeter Holzimporten pro Jahr der Importweltmeister, bedeutet das EU-Verbot, dass ein ohnehin unter hohem Nachfragedruck stehendes Holzangebot nochmals schrumpfen wird. Denn auch China steht unter gewaltigem Druck, sein Holz aus zertifizierten Quellen zu beziehen: Fünfzig Prozent seiner holzbasierten Produkte exportiert das Land nach Europa und in die USA, wo schon seit 2008 die Einfuhr von Holz aus illegalem Einschlag unter dem Food, Conservation and Energy Act of 2008 verboten ist.

Waldinvestoren können deshalb davon ausgehen, dass sich der Wert ihrer zertifizierten Plantagen in den kommenden Jahren konsequent erhöhen wird. Von den insgesamt zwei Milliarden Hektar bewirtschafteter Waldfläche umfasst das gesamte Areal zertifizierter Waldflächen aktuell gerade einmal 355 Millionen Hektar oder knapp 18 Prozent. Fachinstitutionen wie die Food and Agricultural Organisation gehen zwar davon aus, dass sich der Anteil zertifizierter Waldflächen in Zukunft deutlich vergrössern wird. Doch den Wettbewerbsvorsprung der bereits zertifizierten Anbieter können die Nachzügler nur langsam aufholen: Ähnlich wie in der Biolandwirtschaft dauert es Jahre, bis den Holzproduzenten die Umstellung auf eine nachhaltige Bewirtschaftung gelingt bei Bäumen mit ihren langen Lebenszyklen noch viel länger.

Eine Zertifizierung rechnet sich also für die Anleger – und zwar nicht erst seit März 2013: Viele Holzhändler zahlen bereits seit Jahren für Holz aus zertifizierten Quellen einen höheren Preis, weil die Zertifizierung sich massgeblich auf die Qualität der Bewirtschaftsmethoden auswirken kann, bestätigt Life-Forestry-Geschäftsführer Lambert Liesenberg. Die vom Zertifizierer auferlegten Qualitätsmassstäbe reichen vom Saatmaterial und den Anbaumethoden bis zur betrieblichen Buchführung. Wie stark eine Zertifizierung die Qualität verbessert, hängt vor allem vom Zertifizierungsunternehmen ab.

Die international breiteste Anerkennung gilt dabei dem FSC® (Forest Stewardship Council®), einer aus der deutschen Umweltbewegung hervorgegangen Prüfeinrichtung, die bisher etwa 120 Millionen Hektar Wald weltweit zertifiziert hat. Eine Zertifizierung ist mit strengen Auflagen bezüglich der ökologischen, sozialen und betriebswirtschaftlichen Führung der Baumplantagen verbunden und beinhaltet einen jährlichen, unangekündigten Besuch durch die Prüfeinrichtungen. Ähnlich bekannt ist der PEFC (Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes), der 220 Millionen Hektar Waldfläche zertifiziert hat, aber statt Auflagen lediglich Empfehlungen im Sinne einer Selbstverpflichtung gibt. Darüber hinaus werden Besuche der Forstbetriebe nur in Form von regionalen Stichproben durchgeführt.

Lambert Liesenberg ist überzeugt, dass eine Zertifizierung nicht nur wirtschaftlich sinnvoll ist: Wenn Holz auf verantwortungsbewusste Weise produziert wird, profitieren alle davon: Die Mitarbeiter der Forstbetriebe, die Bäume und nicht zuletzt die Käufer von Möbeln oder Parkett, die sich über ein umweltschonendes Produkt in hoher Qualität freuen können.

Wer sicherstellen möchte, dass ein Waldinvestment tatsächlich zertifizierte Flächen umfasst, kann dies im Internet auf der FSC®-Datenbank selbstprüfen, unter www.fsc-info.org .

Wie wichtig und sinnvoll das ist, zeigt sich darin, dass zwar viele Unternehmen vollmundig vom FSC®-Standard reden, jedoch keinerlei Zertifizierung vorweisen können. Und selbst bei Unternehmen, die einmal eine FSC®-Zertifizierung erhalten haben, ist nicht gesichert, dass die jeweiligen Wald- und Holzinvestments auch tatsächlich zertifiziert wurden. Life Forestry geht daher den einzig konsequenten Weg und garantiert die FSC®-Zertifizierung aller seiner Teakplantagen – ein Schritt, der das Schweizer Unternehmen von nahezu allen anderen Anbietern in diesem Bereich unterscheidet. Lambert Liesenberg: Dieses Bekenntnis zu maximaler Qualität und Transparenz hat uns zum Markführer für Teak-Direktinvestments gemacht.

Weitere Informationen zum Thema Investition in Teakplantagen finden Sie auf den Seiten von Life Forestry:

http://www.lifeforestry.com/ sowie
http://www.teakinvestment.de/

Über Life Forestry:
Die Life Forestry Switzerland AG ist einer der führenden Anbieter von Direktinvestments in Teakbäume der höchsten Plantagen-Qualitätsstufe. Die Kunden erwerben Eigentum an Baumbeständen in Costa Rica und Ecuador, die nach 20-jähriger Pflege geerntet und verkauft werden. Durch strengste professionelle Standards bei der Auswahl der Anbaugebiete und dem forstwirtschaftlichen Anbau wird eine Holzqualität erreicht, die sich im internationalen Holzmarkt mit Teakholz aus Naturwäldern messen kann. Life Forestry bekennt sich konsequent zur Zertifizierung durch den FSC® (Forest Stewardship Council®). Alle Teak-Plantagen sind bereits oder werden noch zertifiziert. Über eine GPS-Vermessung der Plantagen und der einzelnen Parzellen kann der Standort der Bäume jederzeit bestimmt werden. Teakholzinvestments von Life Forestry stehen für eine hohe finanzielle Performance in Verbindung mit einem messbaren ökologischen und sozialen Mehrwert.

Kontakt:
Life Forestry Switzerland AG
Lambert Liesenberg
Mühlebachstrasse 3
6370 Stans NW (Schweiz)
41 (0) 41 632 63 00
info@lifeforestry.com
http://www.lifeforestry.com