Tag Archives: Echtzeitüberwachung

Auto Verkehr Logistik

Hellmann bringt innovatives Real-Time-Tracking System mit automatisiertem Retouren-Management auf den Markt

Hellmann bringt innovatives Real-Time-Tracking System mit automatisiertem Retouren-Management auf den Markt

Osnabrück, 7. November 2018. Hellmann Worldwide Logistics setzt neue Maßstäbe im Bereich der Echtzeitüberwachung von Transporten aller Art. In Kooperation mit dem Londoner Unternehmen Hanhaa Limited bringt der internationale Logistikdienstleister ein innovatives Echtzeit-Tracking-Tool mit einem automatisierten digitalen Retouren-Management auf den Markt: Smart Visibility ist ein Live-Sendungsverfolgungsdienst, der es Nutzern ermöglicht, den genauen Standort, Zustand und die Sicherheit ihrer Sendung in Echtzeit überall auf der Welt zu bestimmen.

Eine Revolution innerhalb des Echtzeit-Tracking von Sendungen ist die Hardware, die von Hellmann für die Überwachung eingesetzt wird. Durch sie wurde der Retouren-Prozess soweit optimiert, dass der Kunde das postkartengroße Gerät nach der Nutzung einfach in den nächsten Briefkasten wirft. Dazu ist keine weitere Umverpackung oder ein zusätzliches Label erforderlich. Mit der neuen Trackingbox können Kunden ihre Warenströme innerhalb komplexer Lieferketten lückenlos verfolgen und auf Basis der gewonnen Echtzeit-Daten ihr Supply Chain- und Storage-Management maßgeblich optimieren. Dabei zeichnet sich das Tool zum einen durch die einfache Handhabung, aber auch durch die extrem vielseitige Nutzbarkeit aus. Die Trackingbox ist universell einsetzbar – für alle Transporteinheiten wie Container, Trucks, Paletten und Pakete, aber auch für alle Transportträger, wobei es sogar die lückenlose Verfolgung der Waren auf See ermöglicht.

Neben Informationen zur aktuellen Sendungsposition liefert das System Details zur Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Erschütterung, Lichteinfall, Türöffnungen und Abweichungen vom Zeitplan. Die Installation des Gerätes ist einfach: Es wird online bestellt und lässt sich innerhalb kürzester Zeit ohne IT- oder Personalaufwand in die Supply Chain integrieren. Nach der Installation genügt eine Aktivierung per Knopfdruck. Mit webbasierten Dashboard- und E-Mail-Benachrichtigungen können Kunden ihre Sendungen vom Ursprungs- bis zum Bestimmungsort ohne Unterbrechungen überwachen. Durch den Pay-as-you-go-Ansatz ist das Gerät auch für Unternehmen mit schwankendem Sendungsaufkommen finanziell überschaubar und gut einsetzbar.

„Dank der neuartigen und unkomplizierten Retouren-Logistik ist es möglich, Unternehmen die größtmögliche Flexibilität zu gewährleisten, sodass ein On-Demand-Tracking-Service umsetzbar ist“, so Jochen Freese, Chief Commercial Officer von Hellmann Worldwide Logisitcs.

„Gerade in Zeiten, da Entscheidungen im Supply Chain- und Storage-Management computergesteuert getroffen werden, ist es enorm wichtig, verlässliche Echtzeitdaten über die Warenströme zu haben. Mit Smart Visibility liefern wir genau das. Das Tool ermöglicht es einer extrem breiten Zielgruppe, Echtzeit-Transparenz zu ihrem Wettbewerbsvorteil zu nutzen.“

Über Hellmann:
Hellmann Worldwide Logistics entwickelte sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistikanbieter. Im Jahr 2017 hat die Hellmann-Gruppe mit rund 13.000 Mitarbeitern in 255 Niederlassungen in 56 Ländern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Über sein Partnernetzwerk ist das Unternehmen weltweit mit rund 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per Lkw, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Kontraktlogistik, Branchen- und IT-Lösungen.

Hellmann Worldwide Logistics hat sich seit seiner Gründung 1871 zu einem der großen internationalen Logistik-Anbieter entwickelt. Das Unternehmen ist mit einem weltweiten Netzwerk mit 19.500 Beschäftigten in 437 Büros in 162 Ländern vertreten. Die Hellmann Gruppe hat 2017 mit 13.034 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 3,2 Mrd. EUR erzielt. Die Dienstleistungspalette umfasst die klassischen Speditionsleistungen per LKW, Schiene, Luft- und Seefracht, genauso wie ein umfangreiches Angebot für KEP-Dienste, Contract Logistics, Branchen- und IT-Lösungen.

Kontakt
Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG
Christiane Brüning
Elbestr. 1
49090 Osnabrück
0151-20340316
christiane.bruening@hellmann.com
http://www.hellmann.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Automatic Systems verzeichnet zahlreiche Fachbesucher

Sicherheitslösungen fanden auf der Intertraffic Amsterdam großen Anklang

Automatic Systems verzeichnet zahlreiche Fachbesucher

Die ParkPlus 100 trägt mit der LED Beleuchtung zur Unfallverhütung bei

Auf der weltweit führenden Messe für Verkehrstechnik, der Intertraffic Amsterdam, legte Automatic Systems den Schwerpunkt auf Schrankenanlagen für Mautstationen und Parkplätze. Für Autobahnen und Mautstationen entwickelten die Experten beispielsweise die Schrankenanlage TollPlus 160. Diese eignet sich besonders für viel befahrene Strecken, da bis zu 50 Fahrzeuge in einer Minute passieren können. TollPlus 160 zeichnet sich durch eine TCP/IP-Schnittstelle aus, die über Ethernet kommuniziert. Mit der eingebauten Software ist eine Echtzeitüberwachung und eine individuelle Konfiguration jeder einzelnen Schranke über einen Internetbrowser möglich. Im Notfall warnt die Anlage mit optischen sowie akustischen Signalen und öffnet bei Stromausfall automatisch. Ein besonderes Merkmal der TollPlus 160 ist die SWING-OFF Einrichtung. Sollte es zu einem Zusammenstoß mit einem Auto kommen, schwingt die bis zu vier Meter lange Schranke, die auch mit Knickarm erhältlich ist, in Durchfahrtrichtung auf. Für Parkplätze mit kontrollierten Ein- und Ausfahrten eignen sich die Schranken der Serie ParkPlus, die aus robustem Aluminium bestehen und so resistent gegenüber Korrosion sind. Die Schranke ParkPlus 100 weist eine maximale Länge von vier Metern auf. Nach der Durchfahrt schließt bzw. öffnet sie erneut innerhalb von nur 1,2 Sekunden. Ein besonderes Highlight stellt hier die Möglichkeit zur Individualisierung dar. So kann die Schranke beispielsweise mit dem Firmenlogo versehen werden. Die LED Beleuchtung mit Ampelfunktion in der Gehäusehaube dient der Benutzerführung und trägt zur Unfallverhütung bei. Darüber hinaus kennzeichnet sie ebenfalls eine TCP/IP-Schnittstelle mit Ethernet und Echtzeitüberwachung. „Unser Stand war an allen Messetagen rege besucht und wir sind mit dem Verlauf der Messe sowie dem Austausch mit den Fachbesuchern sehr zufrieden“, so Stephan Stephani, der für den Deutschlandvertrieb bei Automatic Systems zuständig ist.

Automatic Systems mit Hauptsitz im belgischen Wavre ist auf die Entwicklung und Produktion von Fahrzeug-, Fußgänger- und Passagierzutrittskontrollanlagen spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Belgien, Frankreich, England, Spanien, Kanada, den USA und China. Im April 2015 wurde zudem ein Vertriebsbüro in Deutschland gegründet. Mit insgesamt 200.000 installierten Anlagen in 150 Ländern gehört Automatic Systems zu den weltweit führenden Unternehmen seiner Branche.

Firmenkontakt
Automatic Systems S.A.
Stephan Stephani
Schwertlacke 3
59425 Unna
+49 (0) 2303 943295
+49 3212 700 6720
sstephani@automatic-systems.com
www.automatic-systems.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
c.jansen@jansen-communications.de
jansen-communications.de