Tag Archives: eBay

Mode Trends Lifestyle

Fortuneglobe Gruppe weitet Geschäft mit Überhängen weiter aus

Fortuneglobe Gruppe weitet Geschäft mit Überhängen weiter aus

Logo der ICO Trading GmbH

Aufgrund des anhaltenden Erfolgs und der rasant steigenden Transaktionszahl des Fashion Multilabel Outlet-Konzepts INNER CIRCLE OUTLET wurden die Outlet Aktivitäten der Fortuneglobe Gruppe in das Tochterunternehmen ICO Trading GmbH ausgegliedert. Geschäftsführer ist Sebastian Schwanke, der in der Vergangenheit als Head of Business Development die Entwicklung der Muttergesellschaft Fortuneglobe verantwortete.

Mit mehr als 500 bekannten Trend- und Luxusmarken, internationaler Mode und Designer-Kollektionen mit ganzjährigen Preisnachlässen von bis zu über 70% bietet das INNER CIRCLE OUTLET eine große Auswahl für Damen und Herren. Die innovative Marktplatz-Überhangsvermarktung, konzipiert von der E-Commerce Full-Service Fortuneglobe, feierte seine Geburtsstunde mit Livegang auf dem Marktplatz Ebay im Jahr 2014. Mit dem ganzjährigen Angebot von bekannten Trend- und Luxusmarken zu niedrigsten Preisen, gehörte das INNER CIRCLE OUTLET bereits nach kurzer Zeit zu den Top 5 der größten Multilabel Fashion Shops auf Ebay in Deutschland.

Auf der Agenda steht nun u.a. der Ausbau der Lieferantenbeziehungen, die Anbindung an weitere Marktplätze sowie die Entwicklung eigener POS wie ein Onlineshop und einer Shopping APP. „Die Ausgliederung der OUTLET Aktivitäten in eine selbstständige Gesellschaft ermöglicht uns ganz neue Perspektiven, mit den vergleichsweise hohen Überhangsquoten der Textilbranche umgehen zu können“ sagt Thorsten Höllger, CEO der Fortuneglobe Gruppe.
Auf diesem Erfolg möchte Sebastian Schwanke, Geschäftsführer der ICO Trading GmbH nun aufbauen: „Mit der Ausgliederung der OUTLET Aktivitäten haben wir den Grundstein für neues Wachstum gelegt“ begründet der ehemalige Head of Business Development der Fortuneglobe Gruppe die Unternehmensgründung. ICO Trading vermarket zukünftig sowohl über eigene Flächen wir auch zahlreiche On-, Offline Partner national wie international. So sagt Herr Schwanke: „Wir werden der erste Ansprechpartner der Textilunternehmen werden, um optimal und zentral alle relevanten Kanäle sei es On- oder Offline, sei es National oder International anzusprechen.“

Über ICO Trading GmbH
Die ICO Trading GmbH wurde im Jahr 2018 aus der Gute Marken Online GmbH mit einem Stammkapital von 100.000 EUR ausgegründet. Sie vermarket Überhänge sowohl über eigene Online-Flächen wie Onlineshop und Marktplatzintegrationen, sowie zusätzlich über zahlreiche On- und Offline Partner national wie international. Dem ganzheitlichen Verwertungsansatz „Nose-to-Tail“ folgend, wird aus einem Zentralen Lager der Verwertungsmix für die Überhänge der Textilbranche optimiert.

Firmenkontakt
Fortuneglobe GmbH
Sonnenstr. 20
80331 München
Telefon: +49 (0) 89 143 67 152 800
Fax: +49 (0) 89 143 67 152 600
E-Mail: info@fortuneglobe.com
https://www.fortuneglobe.com

Firmenkontakt
ICO Trading GmbH
Sonnenstr. 20
80331 München
Telefon: +49 (0) 89 143 67 152 333
Fax: +49 (0) 89 143 67 152 600
E-Mail: info@ico-trading.eu
https://www.ico-trading.eu

Die Münchner Fortuneglobe Gruppe wurde im Jahr 2000 gegründet, hat derzeit ca. 100 Mitarbeiter an drei Standorten und erwirtschaftet als E-Commerce Full-Service-Agentur mit einem Stammkapital von 500.000 EUR mehr als 6 Mio. EUR Agenturumsatz pro Jahr. Als zuverlässiger Spezialist für die Entwicklung und den Betrieb von Onlineshops sowie der Anbindung an die relevantesten Online-Marktplätze begleitet sie ihre Kunden ganzheitlich bei der Umsetzung ihrer E-Commerce-Strategie.

Die sechs verschiedene FORTUNEGLOBE Units übernehmen dabei sowohl das Performance Marketing, die Gestaltung und Pflege des Onlineshops, das Management der Marktplätze, das Fulfillment, als auch die ganzheitliche Beratung des Kunden und die Bereitstellung und Individualisierung der Softwarelösung.

Derzeit arbeitet die Fortuneglobe Gruppe für mehr als 25 Onlineshops und 50 Marktplatzintegrationen mit u.a. About You, Amazon, Klingel, OTTO und Zalando für bekannte Modemarken wie Carl Gross, Maerz, Mavi und MORE & MORE.

Mit Ihren zusätzlichen Beteiligungen an dem Retailmodell „Gute Marken Online GmbH“, dem internationalen Fast-Fashion-Konzept – International Brands Online GmbH und der Outlet-Lösung der ICO Trading GmbH bietet die Fortuneglobe Gruppe Lösungen für verschiedenste Herausforderungen der Textilbranche.

Firmenkontakt
Fortuneglobe GmbH
Maximilian Rebensburg
Sonnenstraße 20
80331 München
08914367152515
maximilian.rebensburg@fortuneglobe.com
http://www.fortuneglobe.com

Pressekontakt
ICO Trading GmbH
Maximilian Rebensburg
Sonnenstraße 20
80331 München
08914367152515
maximilian.rebensburg@fortuneglobe.com
http://ico-trading.eu/

Internet E-Commerce Marketing

Ziel China – BVOH startet mit seiner Initiative PANDA.BLACK einzigartiges Sprungbrett für Onlinehändler in den Fernen Osten

BVOH-Präsident Prothmann stellt Initiative zur vereinfachten Geschäftsanbahnung deutscher Onlinehändler in China am „Tag des Onlinehandels“ in Berlin vor

Ziel China - BVOH startet mit seiner Initiative PANDA.BLACK einzigartiges Sprungbrett für Onlinehändler in den Fernen Osten

„Horizont grenzenlos“ heißt das Motto des diesjährigen Tag des Onlinehandels des Bundesverband Onlinehandel e. V. ( BVOH). Das sagen sich bereits tausende Onlinehändler aus China und verkaufen auf Marktplätzen wie Amazon und eBay in Deutschland. Schier grenzenlos sind dagegen auch die Chancen für den Onlinehandel in der VR China. Wer auf dem größten Markt der Welt nicht Fuß fassen kann, wird es in Zukunft schwer haben. „Wir wollen den sprichwörtlichen ´Spieß umdrehen“ und dem deutschen Onlinehändler ein Sprungbrett in den fernen Osten bieten“, sagt BVOH-Präsident Oliver Prothmann.

Als Interessenvertreter für die kleinen und mittelständischen Handelsunternehmen kümmert sich der BVOH nicht nur um politische Themen, sondern versucht auch wirtschaftliche Perspektiven zu öffnen. Der BVOH bietet mit PANDA.BLACK eine bisher einzigartige Plattform samt Service für den deutschen und europäischen Onlinehandel. Über PANDA.BLACK werden die Onlinehändler direkt mit den chinesischen Online-Marktplätzen wie JD.COM, Kaola, WeChat und andere verbunden. Für jeden deutschen Hersteller und Onlinehändler sind die ersten Schritte nach China ein Wagnis. „In China zu verkaufen unterscheidet sich sehr von Deutschland und Europa. Mit PANDA.BLACK geben wir auf verschiedenen Ebenen die Unterstützung, die der Händler benötigt“, sagt Oliver Prothmann. Gemeinsam mit Weidong Wang, Gesandter des Botschaftsrats der Botschaft der V.R. China und allen weiteren Beteiligten unterzeichnete BVOH-Präsident Oliver Prothmann jetzt die Urkunde zum Start von PANDA.BLACK in Berlin.

So funktioniert die BVOH-Initiative PANDA.BLACK:
Nicht nur von der Mentalität her funktioniert der Onlinehandel in China ganz anders als etwa in Deutschland – von Sprache und Schrift einmal ganz abgesehen. Noch mehr als in Europa ist der Handel im Fernen Osten ein People“s Business. Nur wer die richtigen Menschen kennt, die richtigen Türen zu öffnen weiß, der wird auch Erfolg haben. In der zentralchinesischen Millionenstadt Wuhan hat PANDA.BLACK einen ersten Brückenkopf gebildet und sogar einen vielbesuchten Showroom für deutsche Produkte eingerichtet. Gemeinsam mit den chinesischen Partnern vor Ort können deutsche Onlinehändler die richtigen und wichtigen ersten Kontakte knüpfen.

Mehr noch: Unter dem Dach von PANDA.BLACK konnte der BVOH versierte Partner für die Abwicklung zusammenbringen. So bietet die plentymarkets GmbH aus Kassel ein eCommerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Omni-Channel-Vertrieb inkl. POS-System verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte On- und Offline-Handel voll automatisiert auch in China umsetzen. „Wir freuen uns sehr exklusiver Partner der Initiative PANDA.BLACK zu sein und sorgen für eine professionelle Anbindung an die Warenwirtschaftssysteme der Händler und Hersteller in China“, sagt plentymarkets Geschäftsführer Bernhard Weiß.

In der Praxis können sich Hersteller und Händler über das eCommerce System plentymarkets an die PANDA.BLACK Plattform anschließen und die Artikel übertragen. PANDA.BLACK überarbeitet die Artikelinformationen passend für die chinesischen Online-Marktplätze und bietet diese zum Verkauf an. Nach Kauf und Bezahlung meldet PANDA.BLACK dem Hersteller/Händler den Verkauf und dieser schickt den Artikel in extra stabiler Kartonage an PANDA.BLACK-Logistiker, der das Paket direkt an den chinesischen Verbraucher sendet. Um etwaige Retouren und Kundenanfragen kümmert sich PANDA.BLACK.

In allen Fragen der Logistik nutzt PANDA.BLACK dabei STO Express, der erste große chinesische Lieferdienst, der seine eigene Flotte aus Flugzeugen und LKW für die Belieferung von und nach Europa bzw. China eingerichtet hat. „Wir freuen uns, von Anfang an dabei zu sein und die Pakete für die Nutzer von PANDA.BLACK schnell und sicher zum chinesischen Verbraucher zu liefern“, sagt Eason Qiu, Geschäftsführer der STO Express Deutschland GmbH.

Als weiterer Partner baut die i-ways GmbH aus Berlin die moderne digitale Infrastruktur von PANDA.BLACK. „Wir fühlen uns in unserer innovationsgetriebenen und kundenzentrierten Ausrichtung bestätigt, dass der BVOH und PANDA.BLACK auf unsere Technologie zur Erstellung der digitalen Brücke zwischen deutschen Händlern und chinesischen Marktplätzen setzt. Insbesondere die Komplexität für die Händler beim grenzüberschreitenden Handel konnte durch unser flexibles und modular nutzbares Framework minimiert werden“, sagt Silvio von Krüchten, Geschäftsführer von i-ways.

„Auf diesen Säulen können deutsche und europäische Onlinehändler aufbauen und unter professioneller Anleitung ihre ersten Schritte ins Reich der Mitte unternehmen. Für uns als BVOH ist es wichtig – zunächst exklusiv den BVOH-Mitgliedern – diesen Service als Verband bieten zu können. Denn nicht nur die Chinesen können gute Geschäfte in Europa machen, sondern wir auch in China. Davon bin ich fest überzeugt“, sagt Oliver Prothmann.

„Made in Germany“ hat in China einen hohen Stellenwert
Schon jetzt gibt es in China lt. CNNIC (China Internet Network Information Center) mit über 800 Millionen Usern deutlich mehr Internetznutzer als in Europa. Und das bei einer Internetdurchdringung von nur 57,7 Prozent im Gegensatz zu gut 85 Prozent in Europa. Vorsichtige Schätzungen gehen von einer Steigerung in China um gut 370 Millionen Internetuser aus. Diesen aufstrebenden Markt sollte kein Onlinehändler vernachlässigen. Zumal „Made in Germany“ in China einen sehr hohen Stellenwert hat und gerade Werkzeuge und Haushaltswaren aus Deutschland rasenden Absatz finden.

Warum PANDA.BLACK?
Der Große Panda steht in China unter strengstem Artenschutz, denn schätzungsweise gibt es nur noch etwa 1864 freilebende Exemplare. Alle Exemplare der „Großen Bären-Katze“, wie der Panda in der Landessprache heißt, sind im Besitz des Staates und gewissermaßen damit auch ein Symbol für die VR China. Um diese enge Verbundenheit mit dem chinesischen Markt auszudrücken und auch, um eine Marke zu haben, die in beiden Hemisphären wirkt und verstanden wird, hat sich der BVOH mit PANDA.BLACK für den kleinen Sympathieträger entschieden, der auch ganz symbolisch schon ein kleines Paket in den Tatzen hält.

Über den BVOH
Der Bundesverband Onlinehandel e.V. (BVOH) versteht sich seit 2006 als Interessenvertreter der Unternehmerinnen und Unternehmer, wie auch der Verbraucherinnen und Verbraucher im Onlinehandel.

Der BVOH ist die sichtbare Stimme des ehrbaren Online-Kaufmanns und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Onlinehändler, Politik, Online-Marktplätze, Zulieferer und Ausrüster zusammen zu bringen. Am 30. August 2018 findet in Berlin der Tag des Onlinehandels statt ( www.tdoh18.de / #tdoh18 ).

Mit plentymarkets wickeln Online-Händler europaweit ihren gesamten Handel ab: im Online-Shop, auf Online-Marktplätzen und im stationären Laden. Alle Verkaufskanäle werden dabei in nur einem System verwaltet, dank einer zentralen Warenwirtschaft, automatisierten Bestandsabgleichen und ebenso zentralen Artikel- und Kundendatensätzen. Zusätzlich fokussiert sich plentymarkets auf die Automatisierung von Prozessabläufen im Tagesgeschäft und stellt dafür umfassende Funktionen bereit.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Internet E-Commerce Marketing

Der D.A.S. Leistungsservice informiert: Urteile in Kürze – Zivilrecht

eBay: Wann gilt ein Verkäufer als Unternehmer?

Wer über Online-Plattformen Waren verkauft, muss sich unter Umständen als Unternehmer, also Händler, behandeln lassen – auch ohne Betrieb und Gewerbeschein. Wie der Verkäufer sich selbst bezeichnet, spielt dabei keine Rolle. Entscheidend ist vielmehr die Anzahl der Verkäufe. Wer als Händler gilt, trägt – anders als eine Privatperson – das Versandrisiko, wenn ein Paket verschwindet. Dies hat laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Amtsgericht Kassel entschieden.
AG Kassel, Az. 435 C 419/18

Hintergrundinformation:
Viele Privatleute verdienen sich durch Online-Auktionen etwas dazu. Dabei ist vielen nicht bewusst, dass sie sich von einem bestimmten Handelsumfang an als Unternehmer behandeln lassen müssen. Das gilt auch, wenn sie kein Gewerbe angemeldet haben und sich in ihrem Nutzerprofil als Privatverkäufer bezeichnen. Was hier zählt, ist allein der tatsächliche Geschäftsumfang. Übersteigt das Volumen ein bestimmtes Maß, gilt der Privatmann als Unternehmer. Hier droht Ärger, denn für Geschäfte zwischen Unternehmern und Verbrauchern gelten andere Regeln als für Verkäufe unter Privatleuten. Der Fall: Eine private Käuferin hatte auf einer Online-Auktionsplattform eine Spielekonsole ersteigert. Der Verkäufer schickte nach eigenen Angaben den Artikel ab, er kam jedoch nie an. Die Käuferin verweigerte daraufhin die Zahlung des Kaufpreises und der Verkäufer verklagte sie auf Zahlung. Er berief sich dabei auf den im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelten „Versendungskauf“: Danach trägt bei Versand des Kaufobjekts der Käufer das Versandrisiko. Die Käuferin wandte ein, dass diese Vorschrift nicht gelte, da der Verkäufer Unternehmer sei. Kaufe eine Privatperson etwas bei einem Unternehmer, liege das Versandrisiko bei letzterem. Das Urteil: Das Amtsgericht Kassel entschied nach Informationen des D.A.S. Leistungsservice zugunsten der Käuferin. Zwar hatte sich der Verkäufer auf der Auktionsplattform als Privatperson bezeichnet. Das Gericht stellte sich aber auf den Standpunkt, dass er Unternehmer sei und sich daher nicht auf einen Versendungskauf berufen könne. Unternehmer sei jeder, der am Markt planmäßig und dauerhaft Leistungen gegen Entgelt anbiete. Auf den Gewinn komme es nicht an. Grundsätzlich gelte als Unternehmer, wer innerhalb von zwei Jahren mehr als 200 Verkäufe auf einem Auktionsportal getätigt habe. Auch ein geschäftsmäßiger Auftritt könne als Indiz gelten. Im vorliegenden Fall habe der Verkäufer pro Monat zwischen 17 und 25 Verkäufe getätigt. Die Schwellenzahl von 200 Verkäufen überschreite er damit sogar innerhalb eines Jahres. Bei einer Stichprobe habe er 17 gleichartige Artikel gleichzeitig angeboten. Oft habe es sich um Neuware gehandelt. Der Verkäufer habe nicht nachweisen können, dass er als Privatperson handle. Er sei daher als Unternehmer zu behandeln. Damit trage er auch das Risiko, dass Ware auf dem Versandweg verschwinde.
Amtsgericht Kassel, Urteil vom 2. Mai 2018, Az. 435 C 419/18

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Textmaterials die D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2016 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

microtech Kundentag 2018 – ERP und E-Commerce im Fokus

microtech Kundentag mit klarer Ausrichtung und attraktiven Speakern

microtech Kundentag 2018 - ERP und E-Commerce im Fokus

microtech Kundentag 2018

Hargesheim, 10. Juli 2018 – Am 20. September 2018 veranstalten die Experten für ERP-Software und E-Commerce der microtech GmbH ihren zweiten Kundentag. Wie bei der gelungenen Erstveranstaltung 2016 treffen sich auch in diesem Jahr Interessierte, Kunden, Partner und Branchenprofis zum intensiven Austausch. An diesem Tag stehen neue und aktuelle E-Commerce-Trends, Tipps und Tricks für einen nachhaltigen und erfolgreichen Onlinehandel sowie gepflegtes Networking auf der Tagesordnung. Die microtech GmbH selbst stellt in der Opel Arena Mainz Trends und Zukunftspläne des Unternehmens aus Hargesheim vor. Namhafte Eventpartner, darunter Shopware, KW-Commerce, Custom Chrome und einige mehr sind als Aussteller und Supporter des Softwareentwicklers ebenfalls vor Ort und informieren über Trends und Erfahrungen. Aktuelle Vertriebs- und Solution Partner der Softwarelösungen runden das Informationsangebot ab und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.
Umfangreiches Programm in der OPEL Arena Mainz
Mit mehr als 20 praxisnahen Fachvorträgen zu den Themen ERP-Software und E-Commerce ist für geballtes Know-How gesorgt. Über 20 Eventpartner informieren an ihren Ständen außerdem über das eigene Produktportfolio. Dabei wird ein breites Spektrum abgedeckt. Sowohl Onlinehändler-Neulinge als auch erfahrene Teilnehmer dürfen sich auf einen regen Austausch freuen.
„Mit dem zweiten microtech Kundentag verfolgen wir unser Ziel konsequent weiter, E-Commerce-Interessierte mit relevanten Neuigkeiten und Wissen zu versorgen. Durch unser breit gefächertes Speaker- und Themenaufgebot, wird sicherlich während und nach den Vorträgen keine Langweile aufkommen. Unser Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer etwas schlauer nach Hause geht.“, teilt uns Geschäftsführer Benjamin Bruno mit.

Mehr Informationen zum microtech Kundentag und Tickets zum Event erhalten Sie unter:
https://www.microtech.de/kundentag/

Über microtech: Die microtech GmbH entwickelt, produziert und vertreibt seit über 30 Jahren ERP-Software. Die Kernprodukte büro+ und ERP-complete unterstützen Anwender umfassend in allen Bereichen der Warenwirtschaft, Finanz- und Lohnbuchhaltung sowie e-commerce. Der Vertrieb erfolgt über ein Netzwerk von mehr als 200 Partnern in Deutschland, Österreich und Schweiz als auch direkt zu Kunden. Regionale Referenzen sind beispielsweise der 1. FSV Mainz 05 e.V., der u.a. seine Vereinsmitglieder und seinen Fanshop mit der microtech Software verwaltet. Custom Chrome Europe in Grolsheim ist der europäische Marktführer für Harley-Davidson-Ersatzteile und Custombike-Ersatzteile. Die microtech GmbH beschäftigt über 70 Mitarbeiter, 30 davon allein in der Anwendungs-Entwicklung und im Kunden-Support. Seit 2004 gehört die microtech GmbH zur Buhl Data Service Gruppe. Die cateno GmbH & Co. KG ist seit 2018 eine 100%ige Tochter der microtech GmbH.

Kontakt
microtech GmbH
Heike Mieslinger
Arthur-Rauner-Str. 5
55595 Hargesheim
0671 / 79616-0
0671 / 79616 – 99
presse@microtech.de
https://www.microtech.de/unternehmen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Übergrößen-Schuhhändler schuhplus-com-gmbh seit über 15 Jahren bei eBay

Pionier der ersten Stunde: eBay große Schuhe von schuhplus-com-gmbh seit 2002

Übergrößen-Schuhhändler schuhplus-com-gmbh seit über 15 Jahren bei eBay

Pionier der ersten Stunde: Seit über 15 Jahren nutzt Kay Zimmer den eBay-Shop schuhplus-com-gmbh

Damals waren diese vier Buchstaben ein Novum. eBay. Alle haben davon gesprochen, alle wollten es entdecken, alle waren geflasht von den revolutionären neuen Möglichkeiten der New Economy. Nach der Gründung im Jahr 1995 in den USA expandierte das Unternehmen exponentiell; der finale Launch der deutschen Seite erfolgte um die Jahrtausendwende. Bereits zwei Jahre später ein weiterer Start: Nicht nur das Finanzunternehmen PayPal wurde Teil der eBay-Gruppe – auch das junge Unternehmen schuhplus, gegründet von dem Niedersachsen Kay Zimmer, sah in der eCommerce-Plattform das Potenzial, sein Nischenportfolio an großen Damenschuhen sowie großen Herrenschuhen lautstark und grenzenlos zu platzieren. Das Dreigestirn aus eigener Webshop, stationäres Geschäft und eBay als Marktplatz in Kombination mit einer synchronen Warenwirtschaft war der Schuhbranche völlig fremd, für den Jungunternehmer die ultimative Chance, mit neuen Ideen etwas Großartiges zu schaffen. „Im Jahre 2002 war es noch eine absolute Ausnahme, wenn Unternehmen eine Webseite hatten, geschweige denn einen Webshop. Mir war bewusst, dass ich nur durch die Verknüpfung von aufmerksamkeitsstarken Vertriebskanälen bei einer vollkommenen Fixierung auf die Nische „Schuhe in Übergrößen“ als Newcomer die einmalige Möglichkeit hatte, aus eigener Kraft und eigenen Mitteln eine Firma groß und stark machen zu können – und ich bin unsagbar froh und dankbar, dass jetzt nach über 15 Jahren aus meiner einstigen Vision Realität geworden ist“, freut sich Kay Zimmer. Mittlerweile ist schuhplus eines der größtes Versandhäuser Europas für Schuhe in Übergrößen – und wer auch heute noch bei eBay große Schuhe sucht, wird nach wie vor das Angebot des Profi-Sellers schuhplus-com-gmbh finden und eine Auswahl an SchuhXL-Modellen von schuhplus entdecken, die in Sortimentstiefe und Umfang schlichtweg bahnbrechend ist.

Fast schon aus Tradition gehört das Angebot des eBay-Profi-Sellers schuhplus-com-gmbh zum Angebotsumfang des weltweiten Markplatzes. Wer national oder international bei eBay große Damenschuhe sucht, somit Damenschuhe in Übergrößen in Größe 42, Größe 43, Größe 44, Größe 45 oder Größe 46, kommt am Profi-Verkäufer schuhplus-com-gmbh nicht vorbei, denn die Produkte des Übergrößen-Schuhfachhändlers bestimmen von XL-Pumps über große Ballerinas bis hin zu Übergrößen-Halbschuhen elementar das Sortiment bei eBay im Bereich der großen Schuhgrößen – und das gilt auch für die Schuhwelt der Männer: schuhplus-com-gmbh offeriert von Sandalen über Business-Schuhe bis hin zu Sneakers ebenso bei eBay große Herrenschuhe – diese starten im Bereich der Herrenschuhe in Übergrößen bei eBay von schuhplus-com-gmbh bei Größe 46 und gehen von Größe 47, Größe 48, Größe 49, Größe 50, Größe 51, Größe 52, Größe 53 bis zu Größe 54. In den vergangenen 15 Jahren hat sich der eCommerce-Markt hochgradig verändert, aber eBay ist nach wie vor für schuhplus-com-gmbh eine feste Säule, betont Geschäftsführer Kay Zimmer: „Wir sind heute eines der größten Handelskonzerne für große Schuhe. Wir konnten uns seit 2002 eine führende Position auf dem internationalen Übergrößen-Schuhmarkt erarbeiten – und der Marktplatz eBay hat damals wie heute einen großen Anteil daran, dass wir uns so herausragend entwickeln durften.“

Seit 2002 ist schuhplus-com-gmbh auf eBay aktiv und gehört damit zu den Pionieren der ersten Stunde. Heute ist der SchuhXL-Spezialist schuhplus eines der größten Versandhäuser Europas für Schuhe in Übergrößen und vereint als eBay-PLUS-Seller alle führenden Qualitätsmarken, die Schuhmode in Sondergrößen produzieren. Wer bei eBay große Damenschuhe sucht, wird im eBay-Shop von schuhplus-com-gmbh unter https://stores.ebay.de/schuhpluscomgmbh ein wahres Schlaraffenland in den Größen 42 bis 46 erleben und aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Auch die Herren der Schöpfung können sich über eine außerordentliche Sortimentstiefe erfreuen, denn schuhplus-com-gmbh offeriert in den Größen 46 bis 54 eine unvergleichbare Auswahl in der Sparte eBay große Herrenschuhe. Und damit die Vorfreude nicht abbricht, senden wir Ihnen in Windeseile die bestellten XL-Schuhe zu; alternativ können Sie diese auch tagesaktuell zu den Geschäftszeiten abholen bei schuhplus – Norddeutschlands größtes Fachgeschäft für Schuhe in Übergrößen – in Dörverden bei Bremen.

Firmenkontakt
eBay Schuhe in Übergrößen im eBay-Shop von schuhplus-com-gmbh / schuhplus GmbH
Kay Zimmer
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 – 8909080
04234 8909089
info@schuhplus.com
https://stores.ebay.de/schuhpluscomgmbh

Pressekontakt
eBay Schuhe in Übergrößen im eBay-Shop von schuhplus-com-gmbh / schuhplus GmbH
Georg Mahn
Große Straße 79a
27313 Dörverden
04234 8909080
04234 8909089
Georg.Mahn@schuhplus.com
https://stores.ebay.de/schuhpluscomgmbh

Internet E-Commerce Marketing

Afterbuy mit neuem Statistikmodul für Online-Händler

Individuelle Kennzahlen und Auswertungen zu Umsatz, Produkt und Markt – über alle führenden Plattformen wie eBay und Amazon hinweg

Afterbuy mit neuem Statistikmodul für Online-Händler

Afterbuy mit neuem Statistikmodul für Online-Händler

Krefeld, 21. März 2018 – Welche eigenen Produkte verkaufen sich am besten auf welchem Marktplatz, in welchem Land? Wo stehe ich als Online-Händler im Vergleich zu den Mitbewerbern? Diese und weitere Fragen beantwortet das neue Statistikmodul von Afterbuy. Es verfügt über ein eigenes Data-Warehouse und ermöglicht individuelle Abfragen sowie Auswertungen, fernab von standardisierten Reportings. So lassen sich beispielsweise gezielte Kennzahlen-Reports für die Einkaufsleitung, Geschäftsführung etc. erstellen. Online-Händler können somit eine „Standortbestimmung“ ihrer Marktposition sowie Verbesserungsmaßnahmen für den Sales etc. ableiten.

Online-Händler können mit dem Statistikmodul Rückschlüsse über ihre Verkaufserfolge auf verschiedenen Marktplätzen wie eBay und Amazon ziehen. So wissen sie beispielsweise nach nur einem Klick, wie viel Umsatz sie auf den unterschiedlichen Verkaufsplattformen erzielt haben oder welche Produkte sich wo besonders gut verkaufen. Händler behalten somit den Überblick über sämtliche Aktivitäten und Bewegungen – geografisch, produktbezogen und gemäß weiterer Kriterien. So gliedern sich die Kriterien für Verkäufe und Umsätze in: Plattform, Lieferland, Subaccount, Produkt und Katalog. Stornos und Gutschriften können in dem gleichnamigen Bereich „Gutschriften und Stornos“ angezeigt werden.

Die Reportings sind frei konfigurier- und filterbar und lassen sich als PDF-, PNG- und Excel-Datei exportieren. Die Darstellungen (Graphen) der neuen Statistik funktionieren über moderne HTML5-Elemente. Die gesamte Datenmenge wird über alle Accounts hinweg täglich aggregiert und in ein professionelles Data-Warehouse übertragen. Die Daten sind schnell verfügbar und abrufbar.

Wo stehe ich im Vergleich zu den Mitbewerbern?
Die erhobenen Daten können anhand von Graphen und Diagrammen einander gegenübergestellt werden. So kann beispielsweise auf einen Blick der Umsatz eines Produktes zwischen Amazon und eBay verglichen werden. Die Vergleiche sind dabei über verschiedene Zeiträume wie beispielsweise „letztes Jahr“ oder „dieser Monat“ möglich.

Diesem Prinzip folgt auch das neue Feature „Markt-Performance“ des Statistikmoduls. Damit können Online-Händler auf den führenden Marktplätzen Amazon und eBay ihre eigene Performance in den Vergleich zu der Performance ihrer Marktbegleiter stellen.

Das Statistikmodul wird kontinuierlich erweitert. Geplant sind kurzfristig weitere Funktionalitäten wie eBay-Analytics, „Renner-/Penner“-Produkte sowie Reichweitenberechnung.

Das komplette Statistikmodul inklusive der Markt-Performance-Funktion ist in der BETA-Version verfügbar unter: https://statistics-wif.afterbuy.de/#/

Afterbuy ( www.afterbuy.de) ist eine modulare und offene All-In-One-Lösung für Onlinehändler zur Prozessautomatisierung von Onlineverkäufen. Hierbei handelt es sich um ein Produkt der ViA-Online GmbH aus Krefeld, ein Tochterunternehmen der Nexec Holding GmbH. Die 2002 eingeführte SaaS-Anwendung verzeichnet bisher mehr als 120.000 registrierte Händler aus über 40 Branchen und hat sich damit zu einer weltweit führenden Komplettlösung für den professionellen Onlinehandel entwickelt. Als Cloud-Lösung ermöglicht Afterbuy die automatisierte Produktlistung, Warenbestandsführung und vollständige Abwicklung der Verkäufe mit Zahlungsabgleich, Rechnungsdruck, Buchhaltungs- und Versandschnittstellen (z.B. zu DHL, Hermes oder DPD) sowie Kundenkommunikation und Cross-Selling. Die Lösung bietet dabei eine effiziente und zentral gesteuerte Verkaufsabwicklung für einen umfassenden nationalen und internationalen Multi-Channel-Handel mit direkter Anbindung an alle marktführenden Online-Marktplätze wie z.B. eBay, Amazon, real,- und Facebook. Zusätzlich bestehen Schnittstellen zu mobilen Apps sowie zum eigenen Onlineshop.

Firmenkontakt
ViA-Online GmbH
Marcel Kauven
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
+49 (0)2151-65019-0
presse@afterbuy.de
http://www.afterbuy.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Internet E-Commerce Marketing

Was geht ab bei plentymarkets?

OHK18: Die heißesten Keynote-News von Jan Griesel

Was geht ab bei plentymarkets?

Kassel, 03. März 2018: Wie jedes Jahr begann der plentymarkets Online-Händler-Kongress nach einem imposanten musikalischen und audiovisuellen Intro und viel Applaus mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel. In diesem Beitrag haben wir die interessantesten Neuigkeiten aus seinem Vortrag zusammengefasst.

Cloud: ready to scale! Die Zukunft heißt NoSQL – und was dahinter steckt

plentymarkets ist seit Oktober 2017 AWS Enterprise Partner. Obwohl plentymarkets in vielen Bereichen bereits eine native Cloud-Anwendung ist, werden weiterhin Verbesserungspotenziale gesehen, die durch den Enterprise Support in diesem Partnerstatus schneller umgesetzt werden können. Der Softwarehersteller bleibt damit seiner Strategie in Sachen Cloud Hosting treu und investiert hier weiterhin klar in die Zukunft. Next step: NoSQL!

Mit NoSQL (also „not only SQL“) bezeichnet man nicht-relationale Datenbanken, die es durch die strukturierte Datenspeicher und schnelle Datenverarbeitung ermöglichen, schnell zu skalieren. Dies wird durch die horizontale Datenspeicherung innerhalb eines Dokuments und durch den Verzicht auf die massenhafte Ablage von Daten in Tabellen ermöglicht. Was plentymarkets also auf Applikationsebene längst beherrscht, muss nun auch für Datenbanken her, um vollwertiges Auto Scaling zu ermöglichen. Für plentymarkets Anwender bringt das, wie bereits erwähnt, mehr Skalierbarkeit und eine verbesserte Ausfallsicherheit, da seine Daten künftig an mindestens 4 Punkten gespeichert werden. Wem das zu technisch war, konnte sich zum Glück im Nachgang am Cloud-Stand von den Experten aufklären lassen.

Multi-Channel: Kanäle ausbauen und Umsatz steigern

Bereits auf dem Markt befinden sich das eBay Marketing und das eBay Analytics Plugin, die es Händlern ermöglichen direkt in plentymarkets Kampagnen und Vorteilsaktionen bei eBay zu schalten und die Performance ihrer Listings auszuwerten. Brandneu hinzugekommen ist das eBay SEO-Plugin, welches anhand von Analysern überprüft, ob ein Listing für eBay optimiert ist. Aktuell können die 4 folgenden KPIs gecheckt werden: Titel, Merkmale, eBay Plus und kostenloser Versand und Rückversand. Weitere Kennzahlen folgen.

Für Amazon steht aktuell ein Amazon SDK-Plugin in den Startlöchern, das Software-Bibliotheken zur Verfügung stellt, die Zugriff auf verschiedene Amazon API-Services gewähren. Dadurch können eigene Tools in Form von Amazon-Plugins, wie zum Beispiel eine Preisüberwachung in plentymarkets, eigens entwickelt werden.

Im Bereich Artikeldatenpflege wird es bald einige tolle neue Möglichkeiten, für Multi-Channel-Händler geben: so sollen Produktinformationen wie Eigenschaften und Texte an der Variante je Markt abgelegt werden können.

Last but not least geht es bei plentymarkets natürlich auch munter weiter, seinen Händlern, stets neue und beliebte Märkte anzubinden. Aktuell in Planung oder bereits in Umsetzung befinden sich REWE, wish und allegro sowie Zalando zum EU-weiten Verkauf.

Online-Shop: Der Shop-Builder kommt

Jan Griesel gibt in seiner Keynote einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand des Shop-Builders. Dieser ermöglicht eine intuitive und benutzerfreundliche Einrichtung der Shop-Seiten mit Ceres per Drag & Drop.

In naher Zukunft wird neben einzelnen Seiten auch das komplette Design des Webshops mit dem Shop-Builder ohne Kenntnisse in der Webentwicklung individualisierbar sein; als Beispiel nennt Griesel den Seitenkopf.
Support: neue Angebote von plentymarkets und Partnern
plentymarkets PLUS: Bereits seit einigen Wochen erhältlich ist der Tarif plentymarkets PLUS. Dieser Tarif wurde speziell für Händler mit hohen Ansprüchen entwickelt und soll durch eine besondere Betreuung viele Vorteile bringen. Dahinter steckt ein umfangreiches Key Accounting, das neben einem persönlichen Ansprechpartner und telefonischer technischer Betreuung durch Inklusiv-Consulting und der Möglichkeit auf eigene Projekte und Premium-Hosting glänzt. Das Key Accounting und die Bereitstellung aller Softwaremodule gibt es dabei zum Festpreis. Innerhalb dieses Tarifs ist außerdem – je nach Auftragsmenge – der günstigste Preis je Auftrag möglich. Mehr Informationen und eine Beratung zum Tarif gibt es unter: https://www.plentymarkets.eu/preise/plentymarkets-plus/

Support: Unter Berücksichtigung des Kundenfeedbacks über das plentymarkets Forum gibt es nun neue Best Practices im Handbuch und die beliebten Video-Tutorials werden weiter ausgebaut. Außerdem verweist Jan Griesel auf die vielen neuen Support- und Serviceangebote im plentyMarketplace, die entweder dort direkt buchbar sind, oder über die Einstellung einer Anfrage in der Projektbörse durch zertifizierte Partneragenturen angeboten werden.
Fulfillment: Neue Kooperation, neue Plugins und Pick by Light

„Selbst versenden ist immer günstiger“ – mit diesem weit verbreiteten Irrglauben räumt Jan Griesel in seiner Keynote auf, indem er mit den neuesten plentymarkets Anbindungen zu ODC und BAUR Fulfillment den Gegenbeweis erbringt.
ODC bietet sich ohne Setup-Gebühren und dem Start binnen weniger Tage dabei für kleine und mittelständische Unternehmen, sogar ab einem Paket pro Tag, besonders an. Die innovationsgetriebene Cloud-Lösung bietet hier skalierbares Enterprise Fulfillment für KMU. Für größere oder bei ODC größer gewordene Händler bietet sich dann automatisch BAUR Fulfillment an. BFS übernimmt dabei bei Bedarf alle Services im Fulfillment-Prozess, vom Warehousing über das Retourenmanagement bis zum Kundenservice.

Die beiden großen Versanddienstleister DHL und Hermes warten unterdessen mit einer neuen Anbindung an den Ceres-Shop per Plugin auf. Die Plugin-Technologie ermöglicht es schneller neue Features hinzuzufügen. So ist es als Käufer nun möglich direkt im Webshop bei beiden Dienstleistern (individueller Paketempfang bei Hermes und flexible Lieferoptionen bei DHL) den Zustellzeitpunkt oder den gewünschten Ablageort/Nachbarn anzugeben sowie Retouren anzumelden und das passende Retourenlabel direkt zu drucken.
Warenwirtschaft: Neue Lagerortverwaltung in Aussicht

Eine weitere Ankündigung für kommende Neuerungen gibt es aus dem Bereich der plentymarkets Warenwirtschaft. In den kommenden Monaten wird eine Vielzahl der Warenwirtschaftsfunktionen überarbeitet. Den Anfang wird eine neue Lagerortverwaltung machen, die die Konfiguration von Lagern und Stellplätzen wesentlich vereinfacht. In diesem Zuge wurde auch die Wegeoptimierung im Pick-Prozess verbessert.

plenty Boards

plentymarkets implementiert ein Kanban-Board-Tool, welches die Bearbeitung verschiedenster Aufgaben innerhalb von plentymarkets transparent macht. Ähnlich wie bei bekannten Tools wie Trello uvm. können so genannte Karten angelegt und intern ganz einfach mit beispielsweise Kunden, Aufträgen und Eignern verknüpft werden. So werden Projekte oder spezielle Aufgaben wie besondere Retouren oder Klärfälle über mehrere Abteilungen hinweg planbar und besser nachvollziehbar gemacht. Ein weiterer Clou: wenn ein Klärfall als Ticket erstellt wird, wird dazu im Hintergrund per Event eine Karte dazu angelegt und bei Fortschritt verschoben.

Die plentymarkets Glocal Heroes of E-Commerce

Für plentymarkets bedeutet „Glokalisierung“ im Handel die Ausweitung des Geschäfts auf internationale Märkte, aber auch die Besinnung zurück in den lokalen, stationären Handel.

Mit dem Motto „Go Glocal“ ruft plentymarkets zu mehr Mut und Offenheit in der Zukunft des E-Commerce auf. Jeder Händler kann ein Glocal Hero sein und im internationalen sowie lokalen Geschäft seinen Platz finden. Die von plentymarkets erschaffenen 5 Helden stehen dabei nicht nur für die Vielfalt an Vertriebskanälen wie Online-Shop, Multi-Channel und den stationären Handel; sie stehen auch für die Tools, die man braucht, um erfolgreich zu wachsen, zu internationalisieren oder sein Fulfillment dafür umzurüsten. Sie stehen also auch für die Automatisierung wichtiger Abläufe sowie Datensicherheit und eine stabile, skalierbare Performance in der Cloud. plentymarkets liefert also das wichtigste, das man für zukünftige Heldentaten so braucht, direkt mit. „Schließe dich uns an und werde selbst zum Glocal Hero“ lautet die klare Message.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Computer IT Software

Afterbuy und BayGraph optimieren das Einstellen von Fahrzeugteilen und -zubehör bei eBay

Artikelmerkmalset und Fahrzeugverwendungsliste innerhalb von zwei bis drei Minuten hinterlegen

Krefeld, 8. Februar 2018 – Mit Afterbuy sparen eBay-Verkäufer von Motor- und Fahrzeugteilen ab sofort viel Aufwand. Denn BayGraph hat eine Lösung für einen bis dato immensen Zeitfresser entwickelt: das Artikelmerkmalset und die Fahrzeugverwendungsliste bei eBay können nun innerhalb von zwei bis drei Minuten hinterlegt werden. Dazu wurde das eBay-SEO- und Analyse-Tool BayGraph an die All-in-One-Lösung für Online-Händler Afterbuy angedockt. Diese Lösung steht ab sofort unter https://mvl.baygraph.de/ zur Verfügung.

Mit Fahrzeugverwendungslisten und Artikelmerkmalen können Verkäufer von Autoteilen und -zubehör bei eBay seit dem Jahr 2012 Informationen zu ihren Artikeln in Form von strukturierten Daten hinterlegen. So können die Informationen bei Suchanfragen besser berücksichtigt werden und die Sichtbarkeit der Artikel wird erhöht.

„Die neue Lösung von BayGraph ermöglicht es, mit wenigen Klicks die Verwendungsliste für Fahrzeugteile inklusive Einschränkungen und vollständigen Artikelmerkmalen zu hinterlegen. Daraus ergeben sich erhebliche Zeiteinsparungen und durch die Verbesserungen der Informationen bei Suchanfragen vor allem neues Umsatzpotenzial für unsere Händler“, erklärt Daliah Salzmann, Geschäftsführerin der ViA-Online GmbH.

Die Händler geben dazu die entsprechenden Artikelnummern ein und automatisiert werden die Fahrzeugverwendungsliste und Artikelmerkmale dargestellt. Mit einem Klick können diese übernommen und mit einem weiteren Klick in Afterbuy implementiert werden.

Das zu eBay komplett regelkonforme Tool ist ab sofort für 69,– Euro unter https://mvl.baygraph.de/ verfügbar.

Afterbuy ( www.afterbuy.de) ist eine modulare und offene All-In-One-Lösung für Onlinehändler zur Prozessautomatisierung von Onlineverkäufen. Hierbei handelt es sich um ein Produkt der ViA-Online GmbH aus Krefeld, ein Tochterunternehmen der Nexec Holding GmbH. Die 2002 eingeführte SaaS-Anwendung verzeichnet bisher mehr als 120.000 registrierte Händler aus über 40 Branchen und hat sich damit zu einer weltweit führenden Komplettlösung für den professionellen Onlinehandel entwickelt. Als Cloud-Lösung ermöglicht Afterbuy die automatisierte Produktlistung, Warenbestandsführung und vollständige Abwicklung der Verkäufe mit Zahlungsabgleich, Rechnungsdruck, Buchhaltungs- und Versandschnittstellen (z.B. zu DHL, Hermes oder DPD) sowie Kundenkommunikation und Cross-Selling. Die Lösung bietet dabei eine effiziente und zentral gesteuerte Verkaufsabwicklung für einen umfassenden nationalen und internationalen Multi-Channel-Handel mit direkter Anbindung an alle marktführenden Online-Marktplätze wie z.B. eBay, Amazon, real,- und Facebook. Zusätzlich bestehen Schnittstellen zu mobilen Apps sowie zum eigenen Onlineshop.

Firmenkontakt
ViA-Online GmbH
Marcel Kauven
Kimplerstraße 296
47807 Krefeld
+49 (0)2151-65019-0
presse@afterbuy.de
http://www.afterbuy.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Internet E-Commerce Marketing

Sandy Maiers, die junge „E-commerce Heldin“ wird Speaker bei der nächsten Business Masterclass in Mallorca

Eine junge Frau, die weiß, worauf es ankommt, vor allem im E-commerce sowie Amazon und Ebay. Nach nur 12 Monaten wurde sie Speakerin auf der BMM.

Sandy Maiers, die junge "E-commerce Heldin" wird Speaker bei der nächsten Business Masterclass in Mallorca

Sandy Maiers ist einer der aufstrebenden Stars am Marketing-Himmel. Sie berichtet über Themen, die ins schwarze treffen und Ihr Wissen in Sachen E-commerce ist Beispielhaft. Aus diesem Grund wurde Sie als Speaker zur Business Masterclass in Mallorca eingeladen. Ihr Themen Schwerpunkt wird der Bereich „Tools für Onlinehändler“ sein und soll ca. 60 Minuten gehen. Vorgestellt werden unter anderem Tools, die kaum jemand nutzt, die aber für Händler unverzichtbar sind.

Dies stellt Sandy auch in Ihrem Blog dar und versucht Händlern die besten Tipps zu geben, mit welchen Tools man neben dem Standard ebenfalls arbeiten sollte.

Die Business Masterclass in Mallorca ist ein bisschen wie die Bilderberger Konferenz gehalten, es gibt kaum irgendwo Karten, bzw. Zugang zum Netzwerk und die meisten Unternehmer werden durch die Veranstalter selbst eingeladen. Einer der Gründe ist mit Sicherheit, dass es pro 2 Tages Seminar nur 12 Teilnehmer gibt. Ein Ticket kostet knapp 2.500EUR, soll sich aber laut bisheriger Teilnehmer mehr als lohnen. Einige Koryphäen gibt es immer bei der Veranstaltung, wer 2018 mit dabei sein wird, steht noch nicht fest.

Wer an trockene Unterrichtsstunden im Hörsaal denkt, täuscht sich. Für sein Geld bekommt man nämlich etwas mehr als nur ein wenig Exklusivität. Das Seminar findet zwischen Pool und Kinosaal in einer 800qm Finca statt. Für Freizeitaktivitäten bietet die Business Masterclass zudem stolze 220.000qm Land und Gartenfläche. Der Powerseller Thomas Gilginger erzählte uns in einem Interview von mehr als 6 Bediensteten, die den ganzen Tag mit Champagner und Snacks durch die Gegend laufen und den Kunden mit allem verhätscheln, was es so gibt. Es wird dabei sehr darauf geachtet, dass die Unternehmer trotz allem Luxus auch die Infos mitnehmen, die diese brauchen um Ihr Business auf ein neues Level zu bringen.

Dies sind wahrscheinlich auch die Gründe, warum man für die begehrten Karten ausgewählt wird und diese kaum frei erhältlich sind. Ein weiterer Punkt ist mit Sicherheit auch der stolze Preis von 2500€ pro Ticket, exklusive Flug.

Thomas sagte noch: „Wenn jemand die Möglichkeit hat, an eine solche Karte zu kommen, sollte er sie nutzen! Egal wie weh der Betrag auch tut!“

Wir sind gespannt, ob Sandy Maiers über das Seminar in Ihrem Blog berichtet und auch in wie weit sich dieses auf Ihre bisherige Karriere auswirkt.

Area 52 Group is your partner for Online Marketing. With over 15 years of experience in strategic affiliate and B2B Marketing. We take advantage of new technology and research to offer the best outcome for our clients.

We also help our clients developing and improving their software and apps such as search engines and online platforms. We are specialized in software for digital marketing and lead the way in sustainable growth.

Kontakt
Area 52 Group Ltd.
Tamara Richter
Apdo. 200- 7100
30201 Paraíso, Cartago
+50640306675
mail@area52group.com
http://area52group.com

Internet E-Commerce Marketing

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018

Meet the Glocal Heroes of E-Commerce!

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018

Am 03. März 2018 öffnet plentymarkets erneut die Pforten des Kongress Palais in Kassel für Händler aus aller Welt. Man munkelt bereits vom Besuch maskierter Helden, die ihre Superkräfte zu einer unschlagbaren E-Commerce-Allianz vereinen, um den Handel des 21. Jahrhunderts mit euch zu bestreiten. Aber wer sind diese Helden, und wie können sie auch dich dabei unterstützen am Markt zu bestehen und dein Business zu expandieren? Sei dabei und erfahre, wie auch dein Handel Superkräfte erlangen und sich selbst übertreffen kann.

Das erwartet Besucher auf dem Online-Händler-Kongress 2018:

Triff plentymarkets: Der Kongress wird traditionell mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel eröffnet, bei der die heißesten Neuigkeiten der Software und Ausblicke auf die nächsten praktischen Features enthüllt werden. Im Anschluss stehen die plentymarkets E-Commerce-Spezialisten auf der großen Messe bereit, um jede Frage der interessierten Händler persönlich zu beantworten.

Vorträge und Workshops: Darüber hinaus geben sich Top-Speaker wie Visionär Dietmar Dahmen, Cross-Channel-Expertin Sabine Buschmann, Customer Experience Spezialist Johannes Altmann, Amazon Guru Christian Otto Kelm, Denis Burger von eBay uvm. auf der Hauptbühne die Ehre und teilen ihr Wissen zu wichtigen Themen rund um die Magie der Glokalisierung. Auf 5 weiteren Bühnen wird nach einer Stärkung am großen Mittagsbuffet eine große Auswahl an weiteren Vorträgen und Workshops angeboten.

Programm ansehen

Messe: Neben einem neuen Standkonzept, durch das Wartezeiten am beliebten plentymarkets Stand vermieden werden, haben Besucher die Möglichkeit, aus einer exklusiven Auswahl von rund 50 weiteren Ausstellern zu wählen. Mit Marktplätzen, Fulfillment- und Paymentdienstleistern sowie Marketing- und Shopberatung und vielem mehr findet hier die gesamte E-Commerce-Branche zusammen und berät Händler für ihren Bedarf.

Aussteller ansehen

Aftershow und Networking:

Natürlich darf auch der Austausch mit Händlerkollegen und potenziellen Partnern nicht zu kurz kommen. So findet jeder in den dafür eingerichteten Bereichen den passenden Ort zum Pläne schmieden. Und wer auch zu späterer Stunde nicht genug davon bekommen kann, ist auf unserer Aftershowparty genau richtig aufgehoben. Netzwerke bei einem Feierabendbier oder tanze mit uns bis in die Morgenstunden zu epischer Musik. Einfach Partyticket hinzubuchen und einer ereignisreichen Nacht steht nichts mehr im Wege.

Noch bis 31.12. sparen!

Tauche am 03. März 2018 in die Welt der Glocal Heroes of E-Commerce. Entdecke was in deinem Handel steckt und wo deine Reise noch hingehen kann. Du bist dabei nicht allein!

Sichere dir jetzt dein Ticket zum günstigen Early-Bird-Preis von nur 69,- EUR für Händler – buche dein Ticket am besten gleich inklusive Party für nur 99,- EUR.

Du kannst von originellen E-Commerce-Events garnicht genug bekommen? Dann ist das Kombiticket für den plentymarkets Online-Händler-Kongress 2018 und das Net & Work Partnerevent, veranstaltet durch den Händlerbund, am 17. Februar 2018 vielleicht genau das Richtige für dich. Besuche beide Events zum vergünstigten Kombipreis von nur 139,- EUR (Early Bird Rabatt bis 31.12.2017, danach 179,- EUR).

Jetzt Ticket buchen!

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com