Tag Archives: E-Mail-Marketing

Computer IT Software

Newsletter-Support.de: Welche Einstellungen muss ich beim Versand von E-Mails mit SendBlaster beachten?

Newsletter-Support.de: Welche Einstellungen muss ich beim Versand von E-Mails mit SendBlaster beachten?

Newsletter-Support.de

Im Menü unter „Senden“ geben Sie folgende Daten ein:

Email-Absender-Adresse
An welche Kunden soll gesendet werden (Verteilerliste)
Absendername
Abweichende Antwort-Email-Adresse (ggf. die Absenderadresse eingeben)

In den Sendeeinstellungen, auf der gleiche Seite können Sie sich für „Direktes Senden“ oder für Senden mit einem „SMTP Server“ entscheiden.

Auszug aus der SendBlaster FAQ: http://www.newsletter-support.de/faq/welche-einstellungen-muss-ich-beim-versand-von-e-mails-mit-sendblaster-beachten/

Newsletter Support bietet Unterstützung rund um das Thema E-Mail Marketing. Speziell im Zusammenhang mit SendBlaster und MailChef stellt das Unternehmen effektive und skalierbare Lösungen zum Newsletterversand und zum E-Mail Marketing von Unternehmen jeglicher Größen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Newsletter-Support.de, Bindig Media GmbH
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Pressekontakt
Newsletter-Support.de
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Computer IT Software

Newsletter-Support.de: Ist es möglich Videos, z.B. von Youtube in E-Mails, die ich mit SendBlaster versende, einzubinden?

Newsletter-Support.de: Ist es möglich Videos, z.B. von Youtube in E-Mails, die ich mit SendBlaster versende, einzubinden?

newsletter-support.de

Videos in Form von Youtube Flashmovies können in E-Mails nicht dargestellt werden. Die Anforderungen an eine universell kompatible E-Mail sind entgegen der aktuellen Webstandards auf Tabellenlayouts, keine Flash- und Javascriptinhalte sowie auf den weitgehenden Verzicht von css Formatierungen beschränkt.
Videos können aber problemlos mit einem Vorschaubild (ähnlich wie dem Videostartbild) z.B. mit einem Startbutton symbolisiert und auf den eigentlichen Inhalt im Internet verlinkt werden.

Auszug aus der SendBlaster FAQ: http://www.newsletter-support.de/faq/kann-ich-e-mail-vorlagen-dauerhaft-aus-der-ubersicht-loschen/

Newsletter Support bietet Unterstützung rund um das Thema E-Mail Marketing. Speziell im Zusammenhang mit SendBlaster und MailChef stellt das Unternehmen effektive und skalierbare Lösungen zum Newsletterversand und zum E-Mail Marketing von Unternehmen jeglicher Größen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Newsletter-Support.de, Bindig Media GmbH
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Pressekontakt
Newsletter-Support.de
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Internet E-Commerce Marketing

Professionelles Kampagnenmanagement: Inxmail ist neuer Partner von SHS VIVEON

München, 13.02.2017 – SHS VIVEON, Lösungsanbieter für ganzheitliches Customer Management, hat einen neuen Partner: den E-Mail-Marketing-Spezialisten Inxmail. Im Rahmen der SHS VIVEON hauseigenen Kampagnenmanagement-Lösung MASS Campaign steht Kunden ab sofort eine standardisierte Schnittstelle zu Inxmail Professional zur Verfügung. Durch das Zusammenspiel beider Lösungen können E-Mail-Kampagnen professionell geplant und gestaltet sowie zum richtigen Zeitpunkt an die richtigen Empfänger ausgesteuert werden.

Inxmail ist mit über 17 Jahren Erfahrung Pionier im E-Mail-Marketing. Das inhabergeführte Unternehmen bietet seinen Kunden und Partnern individuell auf die Bedürfnisse abgestimmte Lösungen – zusammengestellt aus einem breiten Portfolio an Technologie, Service und Kompetenz. Durch die standardisierte Schnittstelle steht der Service von Inxmail künftig auch den Nutzern der SHS VIVEON Kampagnenmanagement-Lösung MASS Campaign zur Verfügung.

Mit MASS Campaign können Marketing- und Kampagnenmanager komplexe Kampagnen schnell und einfach planen, Zielgruppen auch ohne technische Kenntnisse gezielt zusammenstellen und Kampagnen automatisiert kanalübergreifend aussteuern. Durch die Schnittstelle zu Inxmail Professional können wiederum die Inhalte der E-Mail-Kampagnen professionell, einfach und responsive gestaltet sowie sicher und schnell zugestellt werden. Im Sinne des ganzheitlichen Ansatzes ermöglicht das Zusammenspiel beider Lösungen sowohl eine professionelle Erfolgsmessung als auch Response-abhängige mehrstufige Kampagnen.

Inxmail CEO Peter Ziras: „Mit SHS VIVEON haben wir ein weiteres starkes Mitglied im Inxmail Partnernetzwerk gewonnen. Gemeinsam bieten wir unseren Kunden damit noch mehr professionelle Lösungen für automatisiertes, kanalübergreifendes Marketing.“

„Durch die Zusammenarbeit mit Inxmail steht den Nutzern von MASS Campaign eine professionelle E-Mail-Marketinglösung zur Verfügung. Die standardisierte Schnittstelle ermöglicht ein reibungsloses Zusammenspiel beider Systeme und garantiert dem Nutzer ein professionelles und umfangreiches Kampagnenmanagement“, sagt Frank Ueffing, Product Manager bei SHS VIVEON.

„Wir freuen uns sehr, Inxmail als Partner für unsere Kampagnenmanagement-Lösung gewonnen zu haben. So können unsere Kunden beim Planen und Versenden ihrer Kampagnen auf zwei bewährte Systeme vertrauen: SHS VIVEON MASS Campaign und Inxmail Professional“, sagt Stefan Gilmozzi, Vorstandsvorsitzender bei SHS VIVEON. „Mit unserer gemeinsamen Lösung steigern Unternehmen die Relevanz ihrer Kommunikation und damit ihre Kundenloyalität, erhöhen den Umsatz und verbessern die Profitabilität des eingesetzten Budgets.“

Die SHS VIVEON AG ist ein international agierender Business- und IT-Lösungsanbieter für Customer Management Lösungen. Das Unternehmen bietet marktführende Expertise im Customer Value und Customer Risk Management. Weitere Kernkompetenzen umfassen: Customer Analytics, Big Data sowie Business Intelligence und Data Warehousing.
Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist am M:access der Börse München notiert und mit drei Tochtergesellschaften an sechs Standorten in drei europäischen Ländern präsent. Mit circa 220 Mitarbeitern und mehr als 200 Kunden in 15 Ländern gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management.
SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie, Handel und Telekommunikation zu seinen Kunden, darunter A1 Telekom, BayWa, BMW Financial Services, BP, Deutsche Telekom, HUK Coburg, Ingram Micro, Kabel Deutschland, RaabKarcher, Telefonica Deutschland, Shell, SüdLeasing und Vodafone.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com

Kontakt
SHS VIVEON AG
Simone Hartinger
Clarita-Bernhard-Straße 27
81249 München
+49 89 74 72 57 -151
simone.hartinger@SHS-VIVEON.com
http://www.shs-viveon.com

Computer IT Software

Newsletter-Support: Wie kann ich einen Newsletter bei SendBlaster als Vorschau anzeigen?

Newsletter-Support: Wie kann ich einen Newsletter bei SendBlaster als Vorschau anzeigen?

Newsletter-Support.de

Die Vorschaufunktion in SendBlaster übergibt eine .eml Datei an ein damit assoziiertes Programm. Unter Windows XP ist das Standardprogramm zum Öffnen von .eml Dateien Outlook Express. Bei Windows Vista/ Windows 7 ist kein Outlook Express mehr vorhanden. In diesen Fällen ist ein alternatives Mailprogramm welches .eml Dateien öffnet, erforderlich. Dazu eignen sich z.B. das neue Microsoft E-Mail Programm „Windows Live Mail“ oder die E-Mail Lösung „Thunderbird“ von Mozilla.
Mit Microsoft Outlook können leider keine .eml Dateien geöffnet werden.

Idealerweise testen Sie Ihre Newsletter vor dem Versand mit einem Testverteiler an verschiedene eigene E-Mail Adressen. Öffnen Sie die versendeten Test E-Mails mit verschiedenen E-Mail Programmen (MS Outlook, Google Mail Online, Web.de, AOL.com, T-Online, etc.)

Auszug aus der SendBlaster FAQ: http://www.newsletter-support.de/faq/kann-ich-e-mail-vorlagen-dauerhaft-aus-der-ubersicht-loschen/

Newsletter Support bietet Unterstützung rund um das Thema E-Mail Marketing. Speziell im Zusammenhang mit SendBlaster und MailChef stellt das Unternehmen effektive und skalierbare Lösungen zum Newsletterversand und zum E-Mail Marketing von Unternehmen jeglicher Größen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Newsletter-Support.de, Bindig Media GmbH
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Pressekontakt
Newsletter-Support.de
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Computer IT Software

SendBlaster Newsletter Software: Kann ich E-Mail Vorlagen dauerhaft aus der Übersicht löschen?

SendBlaster Newsletter Software: Kann ich E-Mail Vorlagen dauerhaft aus der Übersicht löschen?

Newsletter-Support.de

Ja, Sie können im Auswahlfenster der E-Mail Vorlagen (Vorlage auswählen) in SendBlaster diese einzeln löschen, indem Sie auf das rote X am unteren Rand des Fensters (mittig) klicken.

Auszug aus der SendBlaster FAQ: http://www.newsletter-support.de/faq/kann-ich-e-mail-vorlagen-dauerhaft-aus-der-ubersicht-loschen/

Newsletter Support bietet Unterstützung rund um das Thema E-Mail Marketing. Speziell im Zusammenhang mit SendBlaster und MailChef stellt das Unternehmen effektive und skalierbare Lösungen zum Newsletterversand und zum E-Mail Marketing von Unternehmen jeglicher Größen zur Verfügung.

Firmenkontakt
Newsletter-Support.de, Bindig Media GmbH
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Pressekontakt
Newsletter-Support.de
Dieter Nussbaum
Albert-Schweitzer-Str. 11
09116 Chemnitz
03412425286
info@newsletter-support.de
http://www.newsletter-support.de

Bildung Karriere Schulungen

Webinar Wie Sie verkaufsstarke E-Mail Texte schreiben

Webinar Wie Sie verkaufsstarke E-Mail Texte schreiben

Webinar: Wie schreibe ich verkaufsstarke Werbetexte als E-Mail Texte

Das kostenlose Webinar Wie schreibe ich verkaufsstarke Werbetexte als E-Mail Texte findet am Dienstag, den 31. Januar 2017 um 10.00 Uhr statt.

Wer profitiert von der Teilnahme am Webinar?

E-Mail-Marketing und damit das Schreiben von E-Mail Texten gewinnt im Marketing ständig mehr Bedeutung.

Freiberufler, Selbstständige, Klein- und Mittelständische Unternehmen lernen in diesem Webinar die wichtigsten Grundsätze.

Das Webinar ist für Teilnehmer geeignet, die E-Mail-Marketing schon einsetzen oder den Einsatz planen.

Das Schreiben von Werbe-Texten kostet Zeit. Das Webinar hilft den Teilnehmern E-Mail Texte schneller zu schreiben ohne die Kundenspezifik zu vernachlässigen.

Die Webinar-Zeit beträgt etwa 75 Minuten mit einer Fragerunde.

Was lernen die Teilnehmer in diesem Webinar?

Die Teilnehmer erfahren die zwei Hauptarten von E-Mail Texten. Sie wissen nach dem Webinar wann und wie sie diese einsetzen.

Sie lernen die Grundsätze von E-Mail Texten. Sie sind nach dem Webinar in der Lage mit dem Drei-Stufen-Modell diese eigenständig zu schreiben. Die Texte dienen zur Kundengewinnung und fördenr den Verkauf.

Die Teilnehmer erhalten die Grundsätze über das Formulieren ihrer Betreffzeilen. Die Betreffzeile entscheidet, ob die E-Mail vom Empfänger gelesen wird. Die Webinar-Teilnehmer erfahren die Stellschrauben und Überzeugungselemente.

„Wer im E-Mail-Marketing erfolgreich sein möchte, braucht hohe Öffnungsraten und ansprechende E-Mail Texte“ sagt der Moderator des Webinars Holger Tiegel.

Die Teilnehmer benötigen zur Teilnahme einen Computer mit Tonausgabe. Die Teilnehmer stellen ihre Fragen über den Text-Chat.

Das Anmelden erfolgt über diesen Webseiten-Link.

Holger Tiegel Werbetexterservice schreibt Werbetexte für Selbstständige und Firmen. Seine Werbetexte sprechen die Emotionen der Kunden an. Sie führen so zu mehr Verkäufen. Das bedeutet für den Auftraggeber eine Steigerung des Umsatzes. Er entwickelt für Klein- und Mittelständler Konzepte für Vertrieb und zur Umsatz-Steigerung.

Firmenkontakt
Werbetexterservice
Holger Tiegel
Friedensstr. 4b
04519 Rackwitz
+49 (0)34294 83655
info@werbetexterservice.de
http://www.werbetexterservice.de

Pressekontakt
Holger Tiegel Werbetexterservice
Holger Tiegel
Friedensstr. 4b
04519 Rackwitz
+49 (0)34294 83655
info@werbetexterservice.de
http://www.werbetexterservice.de

Internet E-Commerce Marketing

E-Commerce Studie: Online-Händler kommunizieren digital – nutzen E-Mail, Apps und Social Media aber noch nicht optimal

Mapp Digital veröffentlicht Studie zur digitalen Kundenkommunikation der 50 größten deutschen E-Commerce-Unternehmen

E-Commerce Studie: Online-Händler kommunizieren digital - nutzen E-Mail, Apps und Social Media aber noch nicht optimal

München, 09. November 2016 – Mapp Digital, einer der weltweit größten unabhängigen Technologieanbieter für digitales Marketing, hat heute seine Studie „Digitale Kundenkommunikation in Deutschland 2016“ vorgestellt. Für die Studie wurden die Aktivitäten von 50 führenden deutschen E-Commerce-Unternehmen in den Kanälen E-Mail, Mobile Apps und Social Media vier Wochen lang unter die Lupe genommen.

Die Ergebnisse zeigen, dass die großen deutschen E-Commerce-Unternehmen die Notwendigkeit von personalisiertem Marketing erkannt haben und die digitalen Kanäle durchaus für ihre Kundenkommunikation nutzen. Allerdings verfolgen sie ihre Ziele häufig nicht konsequent genug und nutzen E-Mail, Apps und Social Media noch nicht optimal.

Eines der wichtigsten Ergebnisse: E-Mail ist und bleibt „das Arbeitspferd“ der Onlinebranche – fast alle Befragten erheben E-Mail-Adressen (94%) und nutzen den Kanal extensiv (90%) in der Kundenkommunikation. Erfreulich ist auch, dass Responsive Design im E-Mail-Marketing endlich zum Standard geworden ist. 91% der Unternehmen setzen auf mobile optimierte E-Mails. Wer heute also noch Nachrichten versendet, die nicht auf allen Devices lesbar sind, muss dringend nachrüsten.

Die Optimierung und Anpassung der E-Mail Kommunikation an die Bedürfnisse der Kunden scheint für viele Unternehmen nach wie vor ein großes Problem zu sein: 48 % der Unternehmen bieten personalisierte Inhalte auf ihrer Webseite, aber nur 23 % der Unternehmen personalisieren ihre E-Mails und bloß 19 % nutzen personalisierte Inhalte in ihren Apps. Das ist ein klarer Hinweis darauf, dass Unternehmen es nach wie vor nicht schaffen, die Daten, die sie sammeln, über alle digitalen Kanälen sinnvoll einzusetzen. Hier gibt es deutlichen Nachholbedarf.

Auch bei der mobilen Kommunikation bleiben viele Gelegenheiten zur direkten Ansprache ungenutzt. Immerhin haben 52 % der befragten Unternehmen inzwischen eine App (Android, iOS oder beides), 91 % davon bieten sogar zwei oder mehr Apps an. Interessant dabei: 65 % der iOS-Apps bitten die Nutzer um ihre Erlaubnis, Push-Nachrichten schicken zu dürfen, was aber während der vierwöchigen Betrachtung tatsächlich nur 27 % der Unternehmen nutzten.

Bei den Social-Media-Kanälen liegt Facebook vorne. Facebook ist die Social-Media-Plattform, die am häufigsten genutzt wird. 92 % der beobachteten Online-Händler sind dort aktiv. YouTube liegt mit 86 % knapp dahinter, dann folgen Twitter und Google+ mit jeweils 78 %.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

-Die E-Mail ist wichtigster Kommunikationskanal im Kundendialog
70 % der untersuchten Unternehmen bieten die Möglichkeit, Informationen über E-Mail zu abonnieren, zum Beispiel als Newsletter. Von diesen Unternehmen haben 98 % während des betrachtenden Zeitraums mindestens eine E-Mail verschickt. 49 % verschickten sogar eine oder zwei E-Mails pro Woche oder einen Newsletter.

-Nach Präferenzen wird kaum gefragt
Lediglich 14 % der Unternehmen haben ein Präferenz-Center auf ihrer Webseite, über das die Kunden mitteilen können, welche Inhalte und welche Frequenz der Kommunikation sie bevorzugen – was aber eine wichtige Voraussetzung für die Individualisierung ist.

-Beim Thema Personalisierung besteht Nachholbedarf
48 % der Unternehmen bieten personalisierte Inhalte auf ihrer Webseite, aber nur 23 % der Unternehmen personalisieren ihre E-Mails und bloß 19 % nutzen personalisierte Informationen in ihren Apps. Hier gibt es deutlichen Nachholbedarf bei allen digitalen Kanälen.

-Saisonale Inhalte sind beliebt
Während des betrachtenden Zeitraums haben 45 % der Unternehmen ihre E-Mails thematisch an die Saison angepasst.

-Responsive Design ist angekommen
91 % der Unternehmen verschick E-Mails, die für Mobilgeräte optimiert sind. Ein wichtiger Aspekt, da immer mehr Empfänger ihre Nachrichten auf Smartphones oder Tablets lesen.

-Mobile Apps sind auf dem Vormarsch
52 % der Unternehmen bieten eine App (Android, iOS oder beides), 91 % davon bieten sogar zwei oder mehr Apps an.

-Push-Kommunikation wird nicht ausgenutzt
65 % der iOS-Apps bitten um die Erlaubnis, Push-Nachrichten schicken zu dürfen, was aber während der vierwöchigen Studie tatsächlich nur 27 % der Unternehmen nutzten. Hier bleiben viele Gelegenheiten zur direkten Kommunikation ungenutzt.

-Kein Unternehmen spricht Kunden über In-App-Messages an
Keines der Unternehmen nutzt In-App-Nachrichten, obwohl sie darüber sehr gut Nutzer ansprechen könnten, die gerade in der App aktiv sind.

-Facebook bleibt ungeschlagen
Facebook ist die Social-Media-Plattform, die am häufigsten genutzt wird. 92 % der untersuchten Online-Händler sind dort aktiv. YouTube liegt mit 86 % knapp dahinter, dann folgen Twitter und Google+ mit jeweils 78 %.

„Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung und des individualisierten Marketings sehen sich Marketers heute mit einem sehr komplexen Umfeld konfrontiert. Da die Verbraucher über diverse Online-Kanäle mit den Unternehmen kommunizieren, ist es wichtig alle unterschiedlichen digitalen Kanälen zusammenzubringen und eine wirklich stimmige und erfolgreiche Customer Experience zu bieten“, sagt Rolf Anweiler, Senior Vice President Marketing, Mapp Digital. „Denn von E-Mail über Mobile Apps bis Social Media werden wertvolle Kundenkontakte, die Unternehmen teuer einkaufen müssen, nach wie vor in den wenigsten Fällen individualisiert auf den einzelnen Kunden optimiert angesprochen Das ist aus Konsumentensicht ärgerlich, aus Unternehmenssicht fahrlässig, da Umsatz verschenkt wird.“

Die vollständige Studie steht auf der Webseite von Mapp Digital zum Download bereit:
http://news.mapp.com/public/m/e-commerce-study-de

Kurzprofil Mapp Digital
Mapp Digital, einer der größten unabhängigen Anbieter von digitalem Marketing, ist aus dem Zusammenschluss von BlueHornet Networks und der Online-Marketing-Sparte entstanden, die im Juli 2016 von der Teradata Corporation übernommen wurde. Mapp bietet eine breite Palette an Software, die von Marketers für Marketers entwickelt wird, sowie eine ausgereifte Daten-Management-Plattform, Kundenservices und Tools zur Optimierung von E-Mails, Mobile, Apps, Social Media und Web-Marketing, Kampagnenmanagement und strategisches Consulting.
Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Diego, die europäische Zentrale in München. Entwicklungsstandorte und Vertriebs- und Kundendienstzentren gibt es in Paris, London, Amsterdam, Eindhoven, Kopenhagen, Krakau, Madrid, Mailand, San Francisco und Raleigh (North Carolina, USA), Tel Aviv und Manila. Mapp betreut mehr als 3.000 Kunden in aller Welt, u.a. bonprix, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, KFC, Lloyds Banking Group, PacSun, PepsiCo, Puma, Thomas Cook, TSB Bank, TUIfly, Xerox.

Firmenkontakt
Mapp Digital
Kerstin Nachtigall
Dachauer Straße 63
80335 München
+49 (0) 89 12009-694
Kerstin.Nachtigall@Teradata.com
http://www.mapp.com

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
089 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Internet E-Commerce Marketing

Live-Webinar zum Thema „E-Mail-Marketing“

Köln, 14.10.2016: Interessierte können sich ab sofort beim Deutschen Institut für Marketing zum Webinar am 25.11.2016 um 10:00 Uhr anmelden.

Live-Webinar zum Thema "E-Mail-Marketing"

Webinar E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing bietet die Möglichkeit, Kunden gezielt und schnell zu erreichen. Die kostengünstige Werbeform informiert Kunden unverzüglich über Angebote und Rabattaktionen von Unternehmen. Dabei gestaltet sich der Einsatz von E-Mail-Marketing zu Marketingzwecken zeitlich und thematisch flexibel.

E-Mail-Marketing als effektive Werbemöglichkeit

Um E-Mail-Marketing als Instrument im Unternehmen zu etablieren, sind sowohl die richtige Anwendung als auch neue Impulse des E-Mail-Marketing relevant. Vor diesem Hintergrund lassen sich Kunden mit E-Mail-Marketing erfolgreich ansprechen. Oftmals fehlt es Unternehmen jedoch an einer strukturierten Vorgehensweise im E-Mail-Marketing. Diese Kenntnisse werden im Webinar zum Thema „E-Mail-Marketing“ vermittelt.

Inhalte des Webinars „E-Mail-Marketing“

Das Webinar gibt einen Überblick zum modernen E-Mail-Marketing. Die Teilnehmer lernen alle relevanten Aspekte über die richtigen Inhalte einer E-Mail kennen. Der Fachexperte vermittelt, wie der Aufbau von Reichweite durch Einsatz des E-Mail-Marketing funktioniert. Die Teilnehmer erhalten Tipps für Ihr individuelles E-Mail-Marketing und können nach dem Webinar die Inhalte direkt in die Praxis umsetzen.

Weitere Informationen zum Webinar

Das einstündige Webinar findet am Freitag, den 25.11.2016 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr statt. Geleitet wird das Webinar vom Fachexperten Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Institut für Marketing.

Mehr Details und weitere Informationen zum Webinar finden Interessierte unter E-Mail-Marketing E-Learning Kit

Über den folgenden Link können sich Interessierte sofort anmelden: Shop E-Mail-Marketing

Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2009 in Silber und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

Kontakt
DIM Deutsches Insitut für Marketing GmbH
Michael Prof. Dr. Bernecker
Hohenstaufenring 43-45
50674 Köln
(0) 221 99 555 100
presse@marketinginstitut.biz
http://www.marketinginstitut.biz

Internet E-Commerce Marketing

ReachAd besetzt Position des Director Business Development neu

Michael Petry ist ab sofort Teil des Kernteams des unabhängigen Online-Vermarkters. Als neuer Director Business Development betreut er die systematische Weiterentwicklung des Unternehmens national sowie international.

München, 13. Oktober 2016__ ReachAd, unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-Advertising, gibt einen personellen Neuzugang bekannt: Michael Petry stellt in der Position des Director Business Development ab sofort die Weichen Richtung Zukunft für den international aufgestellten Online-Vermarkter und die Digital-Agentur, deren Kernkompetenzen neben dem Display-Advertising im E-Mail-Marketing, Mobile-Marketing und Performance-Marketing angesiedelt sind.

Für ReachAd ist Michael Petry der richtige Partner, wenn es darum geht, zielgerichtete und somit Erfolg-verbuchende Maßnahmen zur inhaltlichen Weiterentwicklung, und das sowohl auf der Angebotsebene als auch auf der wirtschaftlichen Ebene des Unternehmens zu entwickeln, zu realisieren und nicht zuletzt langfristig zu etablieren. Michael Petry kommt aus der Digital-Branche. Er greift auf eine langjährige Erfahrung im Bereich des Auf- und Ausbaus von Neukundenbeziehungen sowie der Intensivierung bestehender Kundenbeziehungen im B2C- und B2B-Sektor zurück. Sowohl in seiner Tätigkeit als Teamleiter Key Account Interactive Sales der Teradata GmbH als auch in seiner Eigenschaft als Senior Account Executive im Bereich Produkt-Spezialist/Advertising bei der Salesforce GmbH gehörte das Abteilungsübergreifende Arbeiten, mit dem Ziel der stetigen Weiterentwicklung und kontinuierlichen Verbesserung der jeweiligen Unternehmensstrategien sowie die Erschließung neuer Kundensegmente zu seinem Verantwortungsbereich. Produktverantwortung, gekoppelt an aktive Marktbeobachtungen, ist nur ein Teil seiner Arbeit auf dem Weg zu andauernden Verbesserungen.

Michael Petry tritt genau zur richtigen Zeit auf den Plan von ReachAd. Vor allem im Agenturbereich hat das Unternehmen aktuell einiges vor. ReachAd rückt den Ausbau des nationalen sowie internationalen Agenturgeschäftszweiges in den Fokus der unmittelbaren Entwicklungen. „In der Branche passieren gerade unglaublich viele Dinge gleichzeitig“, weiß Karl Ott, CEO von ReachAd. „Man spürt momentan eine regelrechte Aufbruchsstimmung und die ist auf eine angenehme Weise sehr herausfordernd. Es werden aktuell neue digitale Strategien entdeckt und implementiert. Darauf müssen und wollen auch wir uns einstellen.“ Mit der Benennung von Michael Petry zum neuen Director Business Development ist der erste Schritt in diese Richtung getan.

Ein erster Schwerpunkt von Michael Petry wird demnach auch das nationale und internationale Agenturgeschäft sein. Hierfür gilt es für den Branchenkenner viele Komponenten auszuloten. Er kann bei ReachAd auf ein global vernetztes Expertenteam mit internationalen Erfahrungen zurückgreifen.

Wer sich zudem für eine Karriere im Display-, Performance- oder E-Mail-Marketing interessiert, findet hier weitere Stellenangebote: http://www.reachad.de/unternehmen/karriere/

Über die ReachAd GmbH

ReachAd ist ein unabhängiger Online-Vermarkter und Full-Service-Agentur für Display-Advertising, E-Mail-Marketing, Mobile-Marketing und Performance-Marketing. Die zu den führenden europäischen Unternehmen im digitalen Marketing gehörende Agentur unterstützt Kunden effizient und erfolgreich bei der Entwicklung, Umsetzung und der Aussteuerung von globalen Kampagnen über alle digitalen Kommunikationskanäle. ReachAd verfügt über einen exklusiven Pool an reichweitenstarken Publishern in einem internationalen Netzwerk.
Weitere Informationen unter www.reachad.de

Firmenkontakt
ReachAd GmbH
Karl Ott
Josef-Ruederer-Str. 5
80335 München
49 89 452 28 55-0
info@reachad.de
http://www.reachad.de/

Pressekontakt
ELEMENT C GmbH
Kathrin Hamann
Aberlestraße 18
81371 München
089 – 720 137 18
k.hamann@elementc.de
http://www.elementc.de

Computer IT Software

cobra und SC-Networks gehen strategische Kooperation ein

cobra und SC-Networks gehen strategische Kooperation ein

(Mynewsdesk) CRM und E-Mail-Marketing-Automation: neue Schnittstelle für optimale Zielgruppenansprache

Der CRM-Spezialist cobra und die SC-Networks GmbH, Hersteller der E-Mail-Marketing-Automation-Lösung Evalanche, präsentieren eine gemeinsame Komplettlösung – made in Germany – für eine effiziente Leadgenerierung dank softwaregestützter Datenverwaltung. Über die neu geschaffene Schnittstelle lassen sich Kontakte im CRM-System verwalten und anschließend in Evalanche nutzen. Unternehmen können dadurch ihre Inhalte für die gewünschten Zielgruppen gezielt anpassen, jeden Empfänger mit individuell auf ihn zugeschnittenen Informationen ansprechen und diese Inhalte automatisiert versenden.

Für eine erfolgreiche Unternehmensführung müssen sich Informationen aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammenführen und analysieren lassen. Zum einen sollten den Mitarbeitern alle relevanten Informationen zur Kontaktperson zur Verfügung stehen. Zum anderen ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Zielgruppen ausschließlich für sie passende Informationen erhalten.

„Dank der Partnerschaft mit SC-Networks ermöglichen wir den Nutzern unserer CRM-Lösung in Marketing, Vertrieb und Service eine noch individuellere Zielgruppenansprache: im Bereich Leadmanagement genauso wie in der Bestandskundenkommunikation per Newsletter oder E-Mail-Mailing“, erklärt Jürgen Litz, Geschäftsführer der cobra GmbH.

Zielgruppen dauerhaft mit relevanten Inhalten versorgen zu können, verschafft Unternehmen einen erheblichen Vorteil im ständigen Bestreben, neue Kunden zu gewinnen und bestehende zu binden. Während cobra CRM für eine effiziente Datenhaltung und -nutzung sorgt, ermöglicht die E-Mail-Marketing-Automation-Lösung Evalanche die Aufnahme neuer Lead- und Kundeninformationen sowie die automatisierte und passgenaue Zielgruppenansprache auf Basis der CRM-Daten. Damit bieten die beiden deutschen Hersteller eine zuverlässige Komplettlösung, mit der sich der Leadmanagement-Prozess sowie die effiziente Kontaktverwaltung weiter professionalisieren lassen.

„Durch die Verknüpfung der cobra CRM-Lösung mit unserer E-Mail-Marketing-Automation- und Leadmanagement-Lösung profitieren Anwender von spürbaren Synergieeffekten. In einer ausgeklügelten Software gebündelt, realisieren speziell mittelständischen Unternehmen und Agenturen in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit diesem System ein noch erfolgreicheres Leadmanagement“, erläutert Martin Philipp, Geschäftsführer der SC-Networks GmbH.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im cobra GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/lrbjzz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-und-sc-networks-gehen-strategische-kooperation-ein-33356

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement. Als Pionier für CRM entwickelt und vertreibt cobra seit 30 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen made in Germany. Ob in Vertrieb, Marketing, Service oder Geschäftslei-tung: cobra stellt Kundeninformationen abteilungsübergreifend in den Mittelpunkt des unternehmeri-schen Handelns und unterstützt bei Kundenbetreuung, Kampagnen- und Leadmanagement sowie der Optimierung von Geschäftsprozessen. Auch mobil ist cobra via Smartphone, Tablet oder Laptop im Einsatz. Ein eigenes Hosting-Angebot sowie Mietmodelle bieten maximale Flexibilität.

Im Jahr 2014 gelang cobra als einem der ersten Anbieter für professionelle CRM Software die Verbin-dung von Business Intelligence mit CRM. Umfangreiche Analysefunktionen, visuell dargestellt in Form von Dashboards mit zeitlicher Komponente und Drill-Downs zeigen Potenziale und Schwachstellen auf. Diese bilden die Grundlage für die Führung und Steuerung von Unternehmen jeder Branche und Größe. Neben einer einfachen und gut verständlichen Bedienung ermöglicht cobra CRM BI über Data Mining auch predictive und prognostic analytics neben den klassischen prescriptive und expost Analysen.

Mit rund 280 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra kleine, mittel-ständische und große Unternehmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Zu den 18.000 Kun-den zählen Unternehmen wie Continental, die Unimog Sparte der Daimler AG, Creditreform oder Ergo direkt

Firmenkontakt
cobra GmbH
Falko Müller
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
falko.mueller@cobra.de
http://www.themenportal.de/it-hightech/cobra-und-sc-networks-gehen-strategische-kooperation-ein-33356

Pressekontakt
cobra GmbH
Falko Müller
Weberinnenstraße 7
78467 Konstanz
07531/ 8101 37
falko.mueller@cobra.de
http://shortpr.com/lrbjzz