Tag Archives: E-Business

Bildung Karriere Schulungen

Digitales Wirtschaftswunder: das virtuelle Bauamt

Baubehörde: Aufgaben, Sinn und Zweck – Die Entstehung und Geschichte

Digitales Wirtschaftswunder: das virtuelle Bauamt

Digitales Wirtschaftswunder: das virtuelle Bauamt, von Heiko Brunzel Bauunternehmer

Die Lebensumstände fordern Dynamik und Flexibilität von der Gesellschaft, privat wie beruflich. Das Arbeitsumfeld benötigt Anpassungsfähigkeit. Bauunternehmer sind zuständig für Planung, Bauleitung und Bauunterhalt. Brunzel Bau baut nach Wunsch der Kunden und Bauherren ein individuelles Zuhause in unterschiedlichen Stilrichtungen. Brunzel Bau GmbH fertigt Häuser und Immobilien in Berlin und Brandenburg. Nach dem Prinzip der Genauigkeit werden Bungalows, Stadtvillen und Objektbauten erstellt von klassisch bis modern. Als Partner sieht sich das Bauunternehmen angefangen von der umfassenden Beratung mit Qualität, Kompetenz über faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Einsatzbereitschaft begleitet die Brunzel Bau GmbH jedes Projekt. Diesen Anspruch möchten die kompetenten Partner im modernen Hausbau erfüllen. Weiterbildungsveranstaltung mit Bauunternehmer Heiko Brunzel. Er weiß aus langjähriger Erfahrung als Marktteilnehmer, dass Fragen nach dem Zukunftswohnen und Arbeiten jede Generation beschäftigt. Welche Entwicklung bringt das digitale Wirtschaftswunder im Bereich Baubehörden, elektronische Verwaltung und Standortfaktor für die Baubranche?

Die ersten Baubüros

In China wurde schon im 2. Jahrtausend v.Chr. ein Baubüro gegründet. Die Aufgaben, Sinn und Zweck eines Baubüros waren die Bauarbeiten und die Reparaturen an den Gebäuden zu überwachen. Diese Aufgaben sind in einer schriftlichen Abhandlung niedergelegt – die ältesten chinesischen Quellen über Architektur, die erhalten geblieben sind. Sie umfasst eine Anzahl von Vorschriften, die nach Baumaterialien gegliedert sind und sich auf die entsprechenden Bauweisen beziehen, z.B. auf Bauten aus Holz, Ziegeln, Mörtel, gebrannter Erde etc.

Es finden sich in den Abhandlungen auch erste Arbeitszeitberechnungen. Die Leistung der Arbeiter wurde nach der Menge der bearbeiteten Erde oder nach den Transporten berechnet. Aus der Han-Zeit 206 v. bis 220 n.Chr. ist eine Logistikabhandlung erhalten, deren Rechenaufgaben die Tätigkeit von Erdarbeiten zum Gegenstand haben. Daraus wird ersichtlich, dass die Vorarbeiter im alten China das Arbeitsmodell und den zeitlichen Arbeitsaufwand für ihre Arbeiter in allen Einzelheiten berechneten. Das Baubüro hat über Jahrhunderte bis in die Epoche des kaiserlichen Chinas bestanden.

Baubüros als Vorreiter von Baubehörden

Derartige zentrale Baubehörden, wenn auch unterschiedlicher Struktur, hat es auch in anderen Hochkulturen gegeben. So wurden in Ägypten alle unter Verantwortung des Königs stehenden Bauarbeiten bis zur Beschaffung von Baumaterialien straff organisiert.

Am Fuße der Pyramidenbaustellen wurden die Arbeitersiedlungen errichtet, die später dann von den königlichen Totenpriestern und ihren Arbeitskräften weiter bewohnt wurden. Bei den Fronarbeiten, die an den Nil-Dämmen geleistet wurden, gab es bestimmte Arbeitsnormen. Jeder Dienstberechtigte hatte im Jahr 30 m3 Erde zu bewegen.

Bis zum heutigen Verständnis der Baubehörde war es ein langer Weg. Zu den Aufgaben zählen der reibungslose Ablauf, Organisation- und Koordinationsaufgaben, die Abwehr von Gefahren, öffentliche Sicherheit, Ordnung sowie auch Überwachung. Das Baugenehmigungsverfahren und Bauordnungsverfahren bietet den Bauordnungsbehörden die Wahrnehmung der Aufgaben. Historisch haben sich in Deutschland aus den Baupolizeibehörden oder Baupolizeiämter die heutigen Bauordnungsbehörden entwickelt, erläutert Bauunternehmer Heiko Brunzel die Zusammenhänge. Johann Christoph von Naumann (1664-1742) gilt als Begründer der modernen Baupolizei in Sachsen, er war Generalakzis-Baudirektor des Kurfürstentums Sachsens. Naumann erließ zahlreiche Brandordnungen, um die zerstörerischen Stadtbrände einzudämmen. Naumann organisierte das königliche Bauwesen in Polen. Zudem errichtete Naumann sein bauliches Hauptwerk, die erste Anlage Jagdschloss Hubertusburg, danach die Dresdner Stadtbeleuchtung und später beaufsichtigte er die bürgerlichen Bauvorhaben, für die staatliche Zuschüsse in Anspruch genommen wurden. Damit war die moderne Baupolizei als Vorreiter der heutigen Bauordnungsbehörden entstanden.

Zukunftsvisionen – digitales Wirtschaftswunder im Bereich virtuelles Bauamt Brandenburg

Eine virtuelle Zukunft der Baubehörden. Das digitale Wirtschaftswunder zieht weite Kreise, die elektronische Verwaltung, E-Business, Netzwirtschaft, E-Goverment tragen zu Standortattraktivität, qualifizierte Arbeitsplätze und Wohlstand bei. Das Zusammenwachsen der Wirtschaft erfordert eine innovative Positionierung der öffentlichen Hand. Das Land Brandenburg heißt im virtuellen Bauamt die Antragsteller willkommen. Das virtuelle Bauamt Brandenburg bietet die Möglichkeit von elektronischen Baugenehmigungsverfahren an. Ziel ist eine flächendeckende Einführung der online Durchführung von Antragstellung bis zur Erteilung der Baugenehmigungen. Vorbereitung online vom ersten Schritt an, inklusive Projektabstimmungen, die von der Bauplattform optimal unterstützt werden für die Antragsteller.

Fazit: Wirtschaftswachstum und Beschäftigung hängen von der Effizienz und Schnelligkeit der Dienstleistungen ab.

Als Beispiel nennt Herr Brunzel: Entscheidend für ein Unternehmen ist, ob eine Baugenehmigung oder Nutzungsänderung in vier Tagen oder sechs Monaten genehmigt wird.

Der Bauunternehmer Heiko Brunzel ist seit 20 Jahren erfolgreich in der Branche tätig. Heiko Brunzel hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Heiko Brunzel mit seiner Tätigkeit und Erfahrung höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand.

Kontakt
Brunzel Bau
Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.bauen-solide.de

Internet E-Commerce Marketing

ONFINE AG | Exklusiv: Größtes Digitalagentur-Netzwerk Deutschlands wird zur AG

10. February 2017 / in e-Business, e-Commerce, Google AdWords

Mit der ONFINE AG entsteht in Kürze eines der größten Kompetenz-Netzwerke zum Thema der digitalen Transformation in Deutschland. Mit tatkräftiger Unterstützung von Google wurde seit mehr als zwei Jahren am Netzwerk der NDDA ( https://www.ndda.de/) gearbeitet. Nun folgt der weitere logische Schritt: Die Gründung einer AG – aus 12 GmbHs und mit über 200 Mitarbeitern. ONFINE ist davon überzeugt, dass die digitale Transformation in Unternehmen nur durch ausgezeichnete Dienst- und Serviceleistungen bei allen Onlinemarketing-Aufgaben erfolgen kann.
ONFINE – ein schlagkräftiges Digital-Unternehmen

Neben umfassenden Online-Marketing Leistungen positioniert sich ONFINE als absoluter Experte für digitale Marken-Kommunikation. Die Komplexität der digitalen Change-Prozesse von Unternehmen gehen über die üblichen Grenzen von Media- oder Kreativagenturen weit hinaus. Hier setzt ONFINE an und lässt die mehr als 20-jährige Online-Kompetenz der Mitarbeiter gebündelt in ein Unternehmen einfließen. Die Akteure verfügen über unterschiedliche Marketing-Schwerpunkte, langjährige Markterfahrung und weitreichende Media-Kompetenz. Durch innovative und schlagkräftige Lösungen kann die Onfine AG daher erstklassigen digitalen Full-Service bereitstellen.
Media, Kreation, Entwicklung und Forschung neu gedacht

Strategie, Predictive Analytics, Data Science, Big Data, Programmatic Advertising, Display, Search und alle weiteren digitalen Kommunikationsformen denkt ONFINE in Media, Kreation, Entwicklung und Forschung. Somit führt ONFINE digitales Marketing schneller zum Erfolg und optimiert große Media-Budgets optimal. ONFINE agiert global und ist mit seinen Niederlassungen an vielen Standorten deutschlandweit präsent.

Wenn Sie die besten Digital-Experten wollen: Das ist ONFINE.

Die ONFINE AG geht aus dem NDDA Netzwerk hervor und umfasst 12 Agenturen an 12 Standorten mit über 200 Mitarbeitern.

Kontakt
marmato GmbH
Thomas Göring
Wilhelmstr. 4
70182 Stuttgart
0711.248 490 – 0
thomas.goering@marmato.de
http://www.marmato.de/

Internet E-Commerce Marketing

ONFINE AG | Exklusiv: Größtes Digitalagentur-Netzwerk Deutschlands wird zur AG

10. February 2017 / in e-Business, e-Commerce, Google AdWords

Mit der ONFINE AG entsteht in Kürze eines der größten Kompetenz-Netzwerke zum Thema der digitalen Transformation in Deutschland. Mit tatkräftiger Unterstützung von Google und anderen Großkonzernen, wurde seit mehr als zwei Jahren am Netzwerk der NDDA gearbeitet. Nun folgt der weitere logische Schritt: Die Gründung einer AG – aus 12 GmbHs und mit über 200 Mitarbeitern. ONFINE ist davon überzeugt, dass die digitale Transformation in Unternehmen nur durch ausgezeichnete Dienst- und Serviceleistungen bei allen Onlinemarketing-Aufgaben erfolgen kann.

ONFINE – ein schlagkräftiges Digital-Unternehmen

Neben umfassenden Online-Marketing Leistungen positioniert sich ONFINE als absoluter Experte für digitale Marken-Kommunikation. Die Komplexität der digitalen Change-Prozesse von Unternehmen gehen über die üblichen Grenzen von Media- oder Kreativagenturen weit hinaus. Hier setzt ONFINE an und lässt die mehr als 20-jährige Online-Kompetenz der Mitarbeiter gebündelt in ein Unternehmen einfließen. Die Akteure verfügen über unterschiedliche Marketing-Schwerpunkte, langjährige Markterfahrung und weitreichende Media-Kompetenz. Durch innovative und schlagkräftige Lösungen kann die Onfine AG daher erstklassigen digitalen Full-Service bereitstellen.

Media, Kreation, Entwicklung und Forschung neu gedacht

Strategie, Predictive Analytics, Data Science, Big Data, Programmatic Advertising, Display, Search und alle weiteren digitalen Kommunikationsformen denkt ONFINE in Media, Kreation, Entwicklung und Forschung. Somit führt ONFINE digitales Marketing schneller zum Erfolg und optimiert große Media-Budgets optimal. ONFINE agiert global und ist mit seinen Niederlassungen an vielen Standorten deutschlandweit präsent.

Wenn Sie die besten Digital-Experten wollen: Das ist ONFINE.

Die ONFINE AG geht aus dem NDDA, dem Netzwerk Deutscher Digital-Agenturen hervor und vereint 12 Agenturen an 12 Standorten mit mehr als 200 Mitarbeitern. Die marmato GmbH ist einer dieser Agenturen.

Kontakt
marmato GmbH
Thomas Göring
Wilhelmstr. 4
70182 Stuttgart
0711 24 84 90-12
thomas.goering@marmato.de
http://www.marmato.de

Internet E-Commerce Marketing

Buchtipp: Einkaufen und Verkaufen im Internet

Die Deutschen lieben Onlineshopping. Dabei entstehen viele rechtliche und praktische Fragen. Der neue Ratgeber von Monika Zehmisch sorgt für gelungene Kauf- und Verkauf-Erlebnisse im Internet.

Buchtipp: Einkaufen und Verkaufen im Internet

Der Trend zum Einkaufen im Internet ist ungebrochen. Laut IFH-Studie soll in 2015 die 46 Milliarden Euro Marke geknackt worden sein, mit kontinuierlichen Steigerungsraten von 4 Milliarden Euro pro Jahr.

Verbraucher schätzen die Bequemlichkeit, Flexibilität und große Sortimentsauswahl beim Onlineshopping. Und natürlich auch die billigen Preise, die oft attraktiver als im Einzelhandel sind. Doch dem Spaß am Interneteinkauf stehen auch Unsicherheiten und Fragen gegenüber: Ist der Verkäufer seriös? Was mache ich, wenn mir die Ware nicht passt, gefällt oder kaputt geliefert wird? Welches sind die besten Onlineshops? Und wie finde ich den günstigsten Preis?

Internet-Expertin Monika Zehmisch beantwortet all diese Fragen in ihrem Buch „Einkaufen und Verkaufen im Internet“, das gerade druckfrisch im Verlag Markt+Technik erschienen ist: „Mein Ratgeber führt durch die Welt des E-Commerce, informiert über Rechte und Pflichten, stellt pfiffige Onlineshops vor und gibt Tipps, wie man beim Shopping im Internet gutes Geld sparen kann. Ich möchte meinen Lesern Orientierung und Sicherheit geben, damit sie sicher und entspannt im Internet einkaufen können.“

Neben dem Einkauf im Internet beschäftigt sich das Buch auch mit dem Verkauf im Internet, für alle die Platz machen möchten, in Wohnung und Kleiderschrank. Welche Plattform ist für mein Produkt am besten geeignet? Wo kann ich am meisten Geld erzielen? Wie grenze ich mich als Privatverkäufer zum gewerblichen Verkäufer ab und welche rechtliche Fallen kann ich vermeiden?

Als eBay PowerSellerin und Verkaufsagentin hat Autorin Monika Zehmisch selber schon fast alles im Internet verkauft, was möglich ist und spricht deshalb die Sprache ihrer Leser. Neben umfassenden Informationen zu den Global Playern eBay und Amazon enthält der Ratgeber deshalb viele praktische Tipps, beispielsweise zum richtigen Verpacken von Ware oder Zustellung von Ware, wenn man tagsüber nicht zu Hause ist.

Das Internet steht für preisbewusstes Einkaufen. Monika Zehmisch führt durch Deal-Plattformen, Shopping-Clubs, Gutscheinportale, Kundenkarten, Location-based Services und Preissuchmaschinen. Gekonnt werden verschiedene Suchmethoden miteinander verglichen und das Bewusstsein für Preisvergleich im Internet geschaffen.

Dabei geht die Buchautorin durchaus kritisch mit dem Thema Schnäppchenkauf sowie Onlinehandel um und weist auf die Folgen der Veränderungen im Handel hin. So geht sie auch der Frage nach, ob das Internet „Schuld“ ist, wenn Innenstädte veröden, kleine Läden schließen und immer mehr Ein-Euro-Shops aus dem Boden wachsen. „In meinem Buch finden sich viele Projekte und Ansätze, bei denen der digitale und reale Handel zusammenarbeiten, sich gegenseitig ergänzen und fördern. Das das ist mir ein wichtiges Anliegen: Das Internet ist ein zusätzlicher Vertriebskanal, der für alle Beteiligten einen Zusatznutzen, Komfort und Transparenz bieten soll und nicht unsere reale Welt zerstören darf.“

Über Monika Zehmisch
Monika Zehmisch ist bei der ADENION GmbH als Projektleiterin Unternehmenskommunikation tätig. Die Diplom-Betriebswirtin ist Expertin für Content-Marketing, Social Media, Online-PR und E-Business. Ihr Wissen gibt sie in zahlreichen Ratgebern weiter. Bücher über XING, Existenzgründung, Community- und Internet-Marketing wurden im Data Becker Verlag veröffentlicht. Ihr erfolgreichstes Buch „Selbstständig machen mit eBay“ führte jahrelang die Bestsellerliste für E-Commerce-Gründer an. Im eBay-Magazin von Gruner + Jahr hatte sie eine ständige Rubrik als eBay-Expertin. Für ihre Verdienste erhielt sie von eBay den Community Award. Monika Zehmisch ist außerdem Ambassadorin von XING Düsseldorf, eine der größten XING-Regionalgruppen.

Kontakt:
ADENION GMBH, www.adenion.de , monika.zehmisch@adenion.de
Bei XING: https://www.xing.com/profile/Monika_Zehmisch

Über Markt+Technik
Markt+Technik wurde 1976 gegründet und bietet ein umfassendes Sortiment an Büchern und Software. Schwerpunkte sind IT-Fachliteratur sowie Ratgeber und Sachbücher zu den Themen Entertainment, Fotografie, Multimedia und Wirtschaft. Ergänzt wird dieses Spektrum durch ein vielfältiges Programm an Anwendungssoftware. Seit 2014 ist Markt+Technik als inhabergeführter Verlag tätig.

Kontakt:
Markt+Technik Verlag GmbH
Espenpark 1a
90559 Burgthann

Ansprechpartner für die Presse:
Klaus Richter
K.Richter@mut.de

Markt+Technik wurde 1976 gegründet und bietet ein umfassendes Sortiment an Büchern und Software. Schwerpunkte sind IT-Fachliteratur sowie Ratgeber und Sachbücher zu den Themen Entertainment, Fotografie, Multimedia und Wirtschaft. Ergänzt wird dieses Spektrum durch ein vielfältiges Programm an Anwendungssoftware. Seit 2014 ist Markt+Technik als inhabergeführter Verlag tätig.

Kontakt
Markt+Technik Verlag GmbH
Klaus Richter
Espenpark 1a
90559 Burgthann
+49 – 09188 / 307 12-29
k.richter@mut.de
http://www.mut.de

Internet E-Commerce Marketing

Neuer E-Business Consulting Director für Bloom

Bloom München verstärkt sich im Bereich Online und holt den E-Business Experten Thomas Berger an Bord.

Neuer E-Business Consulting Director für Bloom

Thomas Berger, E-Business Consulting Director bei Bloom München

München, 15. Februar 2016. Neuzugang bei Bloom : Thomas Berger unterstützt die Münchner Werber ab sofort als Consulting Director und verantwortet dabei die Bereiche digitale Konzeption und E-Business Consulting. In seiner neuen Position berät er Bloom-Kunden wie Dörken MKS, Henrichsen, Henry Schein, piqd, torial, Trendence und Washtec dabei ihre Geschäftsmodelle optimal auch im Web zu vertreiben – von der ganzheitlichen Strategie bis hin zur konkreten Umsetzung. Außerdem ist Berger für die Konzeption und Umsetzung von E-Business-Lösungen und digitalen Content-Produkten verantwortlich und übernimmt die Leitung interdisziplinärer Projektteams.

Der 41-Jährige kommt von der mediaprint Unternehmensgruppe, einem Corporate Publishing Spezialisten für Print- und Onlineprodukte. Dort hat er die Bereiche Online Services und E-Commerce geleitet und war für die Webentwicklung, die Konzeption und das E-Business Development zuständig. Davor war Berger beim Weltbild-Verlag in Augsburg als Shop Manager E-Commerce und später beim Forum Verlag Herkert, Merching, als Leiter Online Services tätig. Der diplomierte Informationswirt arbeitet außerdem als Dozent und Berater im Bereich Online-Marketing und E-Business Development mit starkem IT-Background.

„Wir sind begeistert, dass wir Thomas gefunden haben und ihn für uns gewinnen konnten“, erklärt Thilo Färber, Geschäftsführer Digital von Bloom München. „Mit seinem digitalen Know-how wird er unseren Kunden helfen, die digitale Transformation zu meistern.“

Über Bloom:
Bloom ist die agile, kreative Agentur, die ihren Kunden jeweils ein individuelles und maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten & Spezialisten bietet. Mit 70 festen Mitarbeitern an den Standorten München und Nürnberg begleitet Bloom seine Kunden in ihrer B2B- und B2C-Kommunikation umfassend: von der Strategie über die kreative Leitidee und die Umsetzung bis zur Steuerung der kompletten Implementierung in digitale und analoge Kommunikationskanäle. Zu den Auftraggebern zählen unter anderen AEG, Allianz Global Investors, Feinkost Käfer, Oliver Kahn, Rodenstock, STIHL, Tchibo, Tucher Traditionsbrauerei sowie die Versicherungskammer Bayern.
Weitere Informationen unter: www.bloomproject.de

Firmenkontakt
Bloom GmbH München
Steff Neukam
Widenmayerstr. 38
80538 München
+49(0)89 – 52 03 06-0
info@bloomproject.de
http://www.bloomproject.de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstr. 27
81667 München
+49 (0)89 – 55 06 68 50
tanja@koschadepr.de
www.koschadepr.de

Internet E-Commerce Marketing

Nutzerfreundliche und zukunftsfähige B2B-Website für SICK Sensor Intelligence.

E-Commerce-Spezialisten von dmc begleiten den führenden Hersteller für Sensoren und Sensorlösungen beim Livegang der B2B-Online-Plattform

Nutzerfreundliche und zukunftsfähige B2B-Website für SICK Sensor Intelligence.

Stuttgart, 20.01.2015 – Nach einer Projektlaufzeit von 14 Monaten ist der 4. Ländermandant Deutschland kurz vor Weihnachten pünktlich live gegangen. Die Länderwebsites in Belgien, Frankreich und Österreich erstrahlen bereits seit Herbst 2014 in neuem Glanz. Auf Basis des hybris B2B Commerce Accelerators ist die Neuimplementierung dank dem E-Business-Profi dmc digital media center GmbH zeitgerecht geglückt. Bei der Überarbeitung der B2B-Website wurde insbesondere auf eine länderübergreifende und upgradefähige Technologie-Plattform geachtet.

SICK ist einer der weltweit führenden Hersteller von Sensoren und Sensorlösungen für industrielle Anwendungen. Das 1946 von Dr.-Ing. e. h. Erwin Sick gegründete Unternehmen mit Stammsitz in Waldkirch bei Freiburg zählt zu den Technologie- und Marktführern und ist mit mehr als 50 Tochtergesellschaften und Beteiligungen sowie zahlreichen Vertretungen rund um den Globus präsent. Im Geschäftsjahr 2013 beschäftigte SICK mehr als 6.500 Mitarbeiter weltweit und erzielte einen Konzernumsatz von 1.009,5 Mio. Euro.

Pünktlich zum Jahresendgeschäft 2014 zeigte sich die deutsche SICK-Website, die auf Basis des hybris Commerce Accelerators for B2B entwickelt wurde, in frischem Design und mit zahlreichen neuen Funktionen. Die benutzerfreundliche Darstellung des komplexen Produktsortiments sorgt durch die Facetten-Suche und einen Produkt(familien)-Vergleich für ein noch komfortableres Nutzer-Erlebnis. Durch die Implementierung von Schnittstellen zu den Business-Applikationen SAP und Navision stehen SICK-Kunden nun Services wie individuelle Angebotsanfragen, Bestell- und Lieferstatus, Re-Order und Order-Export zur Verfügung.

Bereits im September konnte SICK den pünktlichen Livegang des ersten Mandanten Belgien in niederländischer und französischer Sprache feiern. In dem agilen Projektvorgehen folgten die Länder Frankreich und Österreich. Aber auch nach dem nun erfolgreich geglückten Start von sick.de ist noch lange nicht Schluss. Ein weltweiter Roll-out in weiteren Sprachen für alle Tochtergesellschaften von SICK ist in Arbeit.

Mit der Entscheidung, die Stuttgarter E-Commerce-Agentur dmc digital media center GmbH mit der Entwicklung der zentralen Web-Plattform zu beauftragen, ist eine zukunftssichere Web-Architektur entstanden.

dmc ist Deutschlands größter unabhängiger sowie inhabergeführter E-Commerce-Dienstleister und Spezialist für erfolgreiche Online-Vertriebsmodelle. Unter dem Leistungsversprechen \“Besseres E-Commerce\“ entwickelt dmc seit 1995 wegweisende und kreative Lösungen und setzt Impulse für die digitale Wirtschaft. Im E-Commerce-Dienstleister-Ranking 2014 belegt das Unternehmen den zweiten Platz.

An den Standorten Stuttgart und Berlin beschäftigt die dmc digital media center GmbH 260 Mitarbeiter. 2013 erzielte das Unternehmen einen Honorarumsatz von 25,4 Millionen Euro.

Kontakt
dmc digital media center GmbH
Marc Hoppichler
Rommelstr. 11
70376 Stuttgart
+49 711 601747-0
+49 711 601747-141
presse@dmc.de
http://www.dmc.de/

Trading Services

Pressekaufen.de turns into MYKIOSK.com

A completely new brand presence for the world“s largest magazine retailer search enginge: Pressekaufen.de turns into MYKIOSK.com

Via MYKIOSK.com, Internet users can find out quickly and easily which retailer near by stocks their favourite newspaper or magazine

Cologne, 4 December 2014 – „Stern“, „Spiegel“ and „Focus“ can be found easily at any well-stocked magazine kiosk, but what if one looks for specialist titles such as „Kicker Champions League Extra“, the equestrian magazine „Cavallo“ or „MünzenRevue“? Until now one had to wander from retailer to retailer until the very one, who offers the wanted magazine, had been found. With the new retailer search engine MYKIOSK.com there will be no wasted journeys from store to store:

Consumers simply enter their location or allow their coordinates to be determined, select the magazine or title of their choice and are shown a list of the nearest retail outlets with just one click. The matching retailers are clearly shown on a Google Map complete with their address and distance. The database also contains information about how much the magazine costs, the current issue available, the date of publication and how often it appears. MYKIOSK.com is backed by the Federal Association of Press Wholesalers and in particular by the „Digital Markets“ project group led by Philip Salzmann. The magazine retailer search engine „pressekaufen.de“ went online across Germany back in 2012, however the old name no longer reflects the wide diversity of its services. Overall, the new brand presence, MYKIOSK.com is now much more focused on consumers, with a much trendier website and App appealing in particular to a young and digitally aware target group.

Compared to other location-based services, the data retrieved via MYKIOSK.com is not static – the product range is always kept up-to-date and takes account of the relevant changes in the availability of newspapers and magazines. To this end, the wholesalers provide the data of all orders placed by all retailers every day – or up to 5,000 magazines for more than 110,000 sales outlets – which is a service that is so far unique in terms of the range of titles and up-to-date nature of the data.

MYKIOSK.com offers publishers the option of integrating deep links or QR codes to the nearest sales outlets for their newspapers or magazines into their adverts. So someone standing at a bus stop, for example, who sees a poster ad for a new magazine, simply needs to scan the QR code on the add and will then know immediately the location of the nearest store that has the magazine in stock.

Retailers also benefit from this digital service, since specialist traders can in future market themselves much more effectively based on their magazine selection. The magazine title search function at MYKIOSK.com allows them to not only cater for occasional customers, but also to attract readers with a focus on special interest magazines and keep them coming back. The retailer search is also due to be rolled out to the markets in Austria and Switzerland in future.

„In the digital age, customers are used to looking on the Internet for retailers. This applies as much to magazines as it does to electronic products. With MYKIOSK.com, we are keen to offer magazine buyers the same service they are used to from other product ranges,“ says Philip Salzmann, Head of Digital Markets, explaining the strategy behind MYKIOSK.com. „For users of mobile devices especially, this service is now a crucial one – after all, it’s often not about the basic availability of the magazine they want, it’s about where to go to get it quickest. And we have precisely the right answer for this. Print does actually go digital!“

Background information:
The Presse-Grosso Marketing GmbH (PGM), the subsidiary of the Federal Association of Press Wholesalers, runs the MYKIOSK.com platform. The Cologne-based agency Brandrelation is behind the development of the look and feel for the retailer website and mobile app. The technical development was carried out by Conceptnet in Regensburg. The further development of MYKIOSK.com within the Federal Association of Press Wholesalers‘ overall strategy is the responsibility of the „Digital Markets“ division managers. This division will be headed up by Philip Salzmann. Members of the working group include André Jost, Fabian Gast and Martin Schiessl, as well as Elmar Matthews, who is PGM’s Managing Director.

About MYKIOSK.com
The new location-based service for newspapers and magazines shows Internet users where they can find their favourite newspapers and magazines with just a few clicks. The online portal offers up-to-date information on the availability of 5,000 titles for more than 110,000 sales outlets in Germany. MYKIOSK.com is backed by the Federal Association of Press Wholesalers, a group of German book, newspaper and magazine wholesalers that joined together in 1950 to represent their common interests.

For more information visit www.MYKIOSK.com

Firmenkontakt
Presse-Grosso Marketing GmbH (PGM)
Philip Salzmann
Händelstraße 25-29
50674 Köln
+49 221 – 92412-0
kontakt@mykiosk.com
http://www.pressegrossomarketing.de

Pressekontakt
ELEMENT C
Christoph Hausel
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 20
info@elementc.de
http://www.elementc.de

Internet E-Commerce Marketing

ro11 aus Stuttgart übernimmt contentmetrics Assets

Stuttgarter Performance-Marketing- & Digital-Analytics-Dienstleiter ro11 übernimmt contentmetrics

ro11 aus Stuttgart übernimmt contentmetrics Assets

Mit Wirkung zum 15.9.2014 hat die ro11 GmbH , eine Schwester des Stuttgarter E-Commerce-Spezialisten dmc digital media center ( diconium Gruppe ), die wesentlichen Assets der contentmetrics übernommen. Contentmetrics ist einer der Pioniere für Digital-Analytics-Dienstleistungen und hat den Markt über viele Jahre geprägt. Die Geschäfte von contentmetrics werden fortgeführt und sollen den Bereich Digital Analytics der ro11 GmbH mit sofortiger Wirkung verstärken.

Als Schwesterunternehmen der Stuttgarter dmc bringt die ro11 GmbH Erfahrung aus 19 Jahren E-Commerce mit in diese neue Gemeinschaft. Schon vor ihrer Ausgründung, als damalige Online-Marketing-Abteilung der dmc, welche es im W&V Ranking 2014 immerhin auf Platz 5 schaffte, haben die Spezialisten für Performance-Marketing & Digital Analytics zahlreiche Projekte mit namhaften Kunden zum Erfolg gebracht. Ihr Leistungsportfolio umfasst die klassischen Online-Marketing Kernkompetenzen wie Suchmaschinenoptimierung, SEA, E-Mail-Marketing und Content-Marketing sowie Webanalyse, analytisches CRM und Business Intelligence.

Die 2003 gegründete contentmetrics vertritt mit Digital Analytics eines der zentralen, erfolgskritischen Themen im heutigen E-Commerce. Im immer härter umkämpften digitalen Geschäft kann die Analyse von Nutzerverhalten, Umsatzquellen und der Bewegung der Märkte einen entscheidenden Vorteil gegenüber der Konkurrenz bedeuten. Digital Analytics bildet die Basis für Erfolgsmessung, Online-Controlling sowie zielgruppenoptimierte Kundenansprache. Die ro11 übernimmt Kundenbeziehungen von contentmetrics, um so im aktuellen Prozess Kontinuität und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sicherzustellen.

Als eigenständige Schwester der dmc hat ro11 nun alle Weichen für eine Spezialisierung auf Marketing-Automation gestellt. Mit der Verpflichtung von Marcus Nowak-Trytko, dem Betreiber der Seite http://www.web-analytics-tools.com/, ist es ro11 bereits Mitte dieses Jahres gelungen, einen namhaften Experten aus dem Bereich Digital Analytics ins Boot zu holen. Die Übernahme der contentmetrics-Assets ist nun ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Erweiterung des Leistungsportfolios. Mit Übernahme der contentmetrics wird Marcus Nowak-Trytko vertrieblich durch Roland Markowski unterstützt werden. In Zukunft werden so die Digital-Analytics-Kompetenzen von diconium & contentmetrics in ro11 zusammenfließen.

Die ro11 GmbH ist Teil der diconium-Gruppe aus Stuttgart. ro11 verbindet Performance Marketing und Digital Analytics mit dem Ziel einer Marketing Automation. Dementsprechend nennt sich die ro11 Gesellschaft für elektronische Reklame und Netzstatistik.

dmc ist Deutschlands größter unabhängiger sowie inhabergeführter E-Commerce-Dienstleister und Spezialist für erfolgreiche Online-Vertriebsmodelle. Unter dem Leistungsversprechen „Besseres E-Commerce“ entwickelt dmc seit 1995 wegweisende und kreative Lösungen und setzt Impulse für die digitale Wirtschaft. Im E-Commerce-Dienstleister-Ranking 2014 belegt das Unternehmen den zweiten Platz.

An den Standorten Stuttgart und Berlin beschäftigt die dmc digital media center GmbH 260 Mitarbeiter. 2013 erzielte das Unternehmen einen Honorarumsatz von 25,4 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ro11 GmbH
Daniel Rebhorn
Rommelstr. 11
70376 Stuttgart
+49 711 601747-0
+49 711 601747-141
presse@dmc.de
http://www.dmc.de/

Pressekontakt
dmc digital media center GmbH
Marc Hoppichler
Rommelstr. 11
70376 Stuttgart
+49 711 601747-0
+49 711 601747-141
presse@dmc.de
http://www.dmc.de/

Computer IT Software

E-Business-Seminare 2014

Die web business academy startet in die nächste Runde

E-Business-Seminare 2014

Nach einem erfolgreichen Sommer bietet die web business academy auch für den Herbst wieder ein interessantes Seminarprogramm auf den Gebieten E-Commerce, E-Business, SEO, Webmarketing, Social Media, CRM und Web-Projektmanagement. Nutzen Sie den Herbst für Ihre Weiterbildung und sichern sie sich bei einer Buchung bis zum 20. Oktober 2014 5% auf den Normalpreis.
Dabei greift die web business academy auf viele bewährte Lehrgänge und Seminare zurück, wie z. B. den Lehrgängen E-Commerce Experte und SEO Experte. Außerdem bietet die Akademie auch zu vielen marktführenden Shopsystemen wie z. B. Shopware, Magento, OXID, PlentyMarkets und XT Commerce Anwenderschulungen an.
Die qualifizierten Trainer und Dozenten verfügen über mehrere Jahre praktische Erfahrungen. Die web business academy legt bei Ihren Schulungen und Seminaren besonderen Wert auf einen guten Ausgleich zwischen Theorie und Praxis.
Besonders interessant ist der Coaching-Service für kleine und mittlere Internet- und E-Commerce-Unternehmen, die externe praxisnahe und professionelle Unterstützung suchen. Hier bieten die web business academy spezielle Betreuungspakete an, die auf eine längerfristige Betreuung ausgerichtet sind und durch die flexible Preisgestaltung auch speziell für Existenzgründer und Start-Ups in Frage kommen.
Weiterhin bietet die web business academy Workshops an und bieten damit die Möglichkeit komplexe Themen mit dem Fokus auf Ihre individuellen Anforderungen und Wünsche aufzuarbeiten. Die Durchführung dieser Workshops übernehmen zertifizierte Dozenten, welche über eine langjährige Berufs- und Praxiserfahrung verfügen, aber auch auf eine bereite akademische Ausbildung zurückblicken können. Gerade dieser Transfer von der Theorie in die Praxis und umgekehrt ist sehr wichtig und verschaffen den Workshops der web business academy einen sehr hohen Nutzwert.

Weitere Informationen:
web business academy
akademie für e-business und neue medien
member of dme-group GbR
Im Bruch 31
56414 Hundsangen/Germany
Tel. 06435/5480-251
Fax 06435/5480-257
E-Mail info@web-business-academy.de
Internet www.web-business-academy.de

Die web business academy bietet Ihnen eine große Auswahl an Schulungen, Seminaren, Workshops und Coachings auf den Gebieten E-Commerce, E-Business, SEO, eBay, Amazon, Webmarketing, Social Media, CRM und Web-Projektmanagement. Darüber hinaus werden Schulungen für führende Shopsysteme wie Magento, OXID, XT-Commerce, Veyton, Shopware, ShopFactory, PlentyMarkets und OS-Commerce sowie Content Management Systemen wie Joomla, Typo3, Drupal, Websitebaker oder WordPress angeboten.

Die qualifizierten Trainer und Dozenten verfügen über mehrere Jahre praktische Erfahrungen. Unser modernes Schulungscenter befindet sich zwischen Köln und Frankfurt, wenige Kilometer von der A3 entfernt. Weitere Seminarorte sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorhanden. Ab sofort schulen wir Sie auch direkt an Ihrem PC mit unseren Online-Schulungen. Wir begrüßen Sie gerne als Teilnehmer.

Kontakt
Poertner Consulting
Julia Peters
Im Bruch 31
56414 Hundsangen
06435 – 5480251
presse@web-business-academy.de
http://www.web-business-academy.de/index.html

Internet E-Commerce Marketing

IBM und dmc – blue & orange for successful E-Commerce

dmc ist zertifizierter Partner von IBM. Dank zahlreich absolvierter IBM-Zertifikate hat der Stuttgarter E-Commerce-Dienstleister dmc digital media center den IBM-Partnerstatus „Advanced Business Partner“ in kürzester Zeit erhalten. Die Partnerschaft besteht erst seit Anfang des Jahres.

IBM und dmc - blue & orange for successful E-Commerce

Partnerschaft dmc – IBM

Stuttgart,.16.06.2014 – dmc digital media center vertritt dadurch drei Plattformtechnologien am Markt. Die bereits bestehenden Platin-Zertifizierungen von hybris und Intershop werden nun durch den Advanced WebSphere-Level ergänzt.

Ausgezeichnet wurde dmc insbesondere für eine erstklassige Kompetenz in Strategie, Kreativität und Technologie. Aufgrund einer langjährigen und vielfältigen Projekterfahrung im E-Commerce, kann dmc nun auch Smarter Commerce dank IBM optimal einsetzen.

Mehr über die dmc digital media center GmbH erfahren Sie unter www.dmc.de
Bildquelle:kein externes Copyright

dmc ist Deutschlands größter unabhängiger sowie inhabergeführter E-Commerce-Dienstleister und Spezialist für erfolgreiche Online-Vertriebsmodelle. Unter dem Leistungsversprechen „Besseres E-Commerce“ entwickelt dmc seit 1995 wegweisende und kreative Lösungen und setzt Impulse für die digitale Wirtschaft. Im E-Commerce-Dienstleister-Ranking 2014 belegt das Unternehmen den zweiten Platz.
An den Standorten Stuttgart und Berlin beschäftigt die dmc digital media center GmbH 260 Mitarbeiter. 2013 erzielte das Unternehmen einen Honorarumsatz von 25,4 Millionen Euro. Zu den Kunden zählen unter anderem Galeria Kaufhof, Versandhaus Walz, EDEKA, Häfele, Kaiser+Kraft, Sunrise und Kodak.

dmc digital media center GmbH
Marc Hoppichler
Rommelstr. 11
70376 Stuttgar
+49 711 601747-0
presse@dmc.de
http://www.dmc.de/