Tag Archives: drums

Elektronik Medien Kommunikation

Make your drums do more: Yamaha EAD10 als Komplettlösung mit Schlagzeug-Sound in Studio-Qualität für akustische Drums

Make your drums do more: Yamaha EAD10 als Komplettlösung mit Schlagzeug-Sound in Studio-Qualität für akustische Drums

Yamaha EAD10 als Komplettlösung mit Schlagzeug-Sound in Studio-Qualität

Das akustisch-elektronische Drum-Modul EAD10 verwandelt ein akustisches Schlagzeug mühelos in einen mächtigen Hybriden aus akustischen und elektronischen Drums mit Sample-Sounds und digitalen Effekten in Studioqualität. Es gestattet das Spielen und die Aufnahme von akustischem Schlagzeug zum Playback aus der eigenen Musiksammlung oder zu Tracks von Freunden. Es ist außerdem möglich, diese Performances direkt digital zu teilen. Mit der kostenlosen iOS-App lassen sich Videos des eigenen Spiels drehen, bearbeiten und auf YouTube und soziale Medien hochladen. Das EAD10 erweitert jeden Aspekt des Schlagzeugspiels – wie man übt, aufnimmt und live spielt. Es holt einfach mehr aus einem akustischen Schlagzeug raus.

EAD10 – die Komplettlösung für Drums
Das Yamaha EAD10 besteht aus zwei Teilen: Dem EAD Sensor und dem EAD Modul. Der Sensor wird einfach auf dem Spannring der Bassdrum angebracht und fängt von dieser Position aus das gesamte Schlagzeug ein. Die Bassdrum selbst aktiviert einen Trigger im EAD Sensor, das gesamte Kit wird durch die beiden integrierten Mikrofone abgenommen. Diese Signale werden über zwei Kabel zum EAD Modul übertragen, wo sie mit Effekten bearbeitet werden können. Das Ergebnis ist eine hochwertige Aufnahme des bearbeiteten Klangs, der über Kopfhörer oder eine Beschallungsanlage abgehört oder per USB an einen Laptop oder ein mobiles Endgerät gesendet werden kann.

Triggermodul und Recording-Lösung
Das EAD Modul bietet auch die Option, den akustischen Schlagzeug-Klang mit über 750 bereits integrierten Samples oder bis zu 100 eigenen Sounds zu erweitern und zu layern. Dafür bietet das Modul Eingänge für bis zu sechs Trigger wie Yamaha DT50, die alternativ auch mit zusätzlichen Pads statt mit an den Trommeln angebrachten Sensoren genutzt werden können. Ein Trigger für die Bassdrum ist im EAD Sensor bereits integriert. Beim Anschluss des EAD10 an einen Computer mit entsprechender Software lässt sich der eingerichtete Sound direkt aufzeichnen. So entstehen schnell und problemlos großartige Schlagzeug-Aufnahmen, ohne dass zusätzliche Mikrofone oder weiteres Studio-Equipment benötigt würden.

Jammen, lernen und teilen über kostenlose App
Das Yamaha EAD10 arbeitet perfekt mit der kostenlosen App Rec“n“Share zusammen. Dadurch ist es möglich, Videos von eigenen Performances zu drehen, die anschließend lokal gespeichert und zu sozialen Medien oder YouTube hochgeladen werden können. Zum Lernen und Einstudieren von Stücken kann die Musik in der App in unterschiedlichen Geschwindigkeiten abgespielt und mit einem automatisch generierten Clicktrack versehen werden. Auch ohne die App ist Jammen zur eigenen Lieblingsmusik problemlos möglich: Ein AUX-Eingang bietet die Möglichkeit, MP3-Player oder Smartphones als Wiedergabequelle zu nutzen und somit zu den eigenen Lieblingsstücken zu spielen.

Üben, aufnehmen und live spielen mit Studio-Sound
Das Yamaha EAD10 bietet eine ungeheure Menge an Funktionen und Möglichkeiten in einem enorm kompakten Format:
-Stereo-Mikrofone zur akustischen Aufnahme des Schlagzeugs
-Bassdrum-Trigger
-Modul mit bis zu sechs Trigger-Eingängen und über 750 mitgelieferten Samples
-Effekte und Aufnahmemöglichkeiten
-Vielseitige Übungs- und Jam-Optionen über die App
Damit wird das EAD10 zur perfekten Lösung für alle Anwendungen, vom Einüben neuer Stücke im Proberaum über die Aufnahme eigener Performances bis hin zum Live-Auftritt mit möglichst geringem Aufwand. Yamaha EAD10 – make your drums do more.

Preis und Verfügbarkeit
Das Yamaha EAD10 besteht aus dem EAD Sensor und dem EAD Modul und ist ab sofort verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 599,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha Music Europe GmbH Firmenprofil
Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor über 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
de.yamaha.com

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Claus Kruse
Siemensstraße 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
claus.kruse@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
0911/310910-0
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Medizin Gesundheit Wellness

Volkskrankheiten im Innenohr

Drehschwindel, Druck im Ohr, Hörsturz, Tinnitus und Ohrensausen – erfolgreiche Behandlungsform mit Lasertherapie

Volkskrankheiten im Innenohr

Volkskrankheiten im Innenohr:
Drehschwindel, Druck im Ohr, Hörsturz, Tinnitus und Ohrensausen
Erfolgreiche Behandlungsform mit Lasertherapie

Rund 110 Millionen Europäer haben ständig einen unangenehmen bisweilen quälenden
Pfeifton oder ein dauerhaftes Rauschen – auch Tinnitus genannt – im Ohr. Ärzte
reagieren meist hilflos auf die Klagen Ihrer Patienten und raten, mit dem Leiden zu
leben, da sie ausser nebenwirkungsreichen Medikamenten keiner Abhilfe kennen und
aufgrund fehlender Taxpunkte in ihrem Verrechnungssystem die Lasertherapie noch keinen
Eingang in die ärztliche Behandlung gefunden hat. Ebenso brauchen Krankenkassen und Unfall-
versicherungen noch heute die schriftliche Empfehlung des Arztes oder Aerztin obwohl die guten
Resultate bereits bekannt sein sollten.

Die damit gequälten Menschen verlieren oft die Lebenslust und Hoffnung auf Besserung.
Nun gibt es seit einigen Jahren jedoch die neue erfolgreiche Softlasertherapie mit
dem EarNoiseEliminator, die dauerhaft Abhilfe schafft gegen Innenohrerkrankungen wie
dem Drehschwindel, Druck im Ohr, Hörsturz, Verzerrung, Tinnitus und Ohrensausen.
Sowohl durchgeführte Studien als auch Patientenberichte und Erfahrungen von Aerzten
belegen klar, dass die Selbstbehandlung mit der patentierten und zertifizierten Schweizer
Softlastertechnologie ( www.EarNoiseEliminator.ch ) äußerst effektiv ist und die Geräusche
im Ohr nach kurzer Zeit abklingen und in vielen Fällen ganz verstummen.
Die Betroffenen können sich problemlos selbst behandeln. Die tägliche 30-minütige Anwendung
der Lasertherapie wird zu Hause durchgeführt. Fachkenntnisse sind keine notwendig. Diese
Methode ist einfach, preiswert, schmerzlos und nebenwirkungsfrei. Dies führte auch zur Zertifizierung
und Zulassung als Mediclaser durch das schweizerische Bundesamt für Gesundheit.

Die Methode besteht darin, dass das hochkonzentrierte Licht des Lasers die
Zuckerverbrennung stimuliert und die ATP-Versorgung der Zellen verbessert
(ATP = Adenosintriphosphat ist eine wichtige Schlüsselsubstanz der menschlichen
Körperzellen). Der Patient trägt den Laser zur Therapie mit dem Kopfbügel einfach
im Ohr. Der Laserstrahl durchdringt auch tiefere Unterhautschichten und wirkt als heilsame
Biostimulation direkt auf den Stoffwechsel im Ohr. Die Softlasertherapie führt mit dieser
Durchblutungsförderung zur rasanten Regeneration der Hörzellen, zur Stimulation des
Immunsystems, zur Forcierung der Zellteilung und zur Aktivierung wichtiger Abwehrmoleküle.
Bei Hörsturz und chronischem Tinnitus empfiehlt sich eine intensivere Anwendung mit dem
EarNoiseEliminator. Während 20 – 40 Minuten bestrahlen der Laser das Innenohr, also
direkt an der Quelle. Die längere und damit intensivere Behandlung hilft auch bei Drehschwindel,
Druck im Ohr, Verzerrung und Ohrensausen.

Die folgende Animation beschreibt die Wirkungsweise des EarNoiseEliminator unter:
http://www.earnoiseeliminator.ch/index.php?lang=de&inc=19
Mit der patentierten Schweizer Softlaser-Technologie konnten bereits mehr als 30.000 Betroffene
erfolgreich behandelt werden. Auch die Langzeittests in Kliniken und Arztpraxen und die
medizinischen Studien bestätigen die positive Wirkung des Medic Lasers.
Dankbare und glückliche Patienten, die von Ihren quälenden Beschwerden im Ohr befreit wurden,
beschreiben ihre überzeugenden Erfahrungen auf www.EarNoiseEliminator.ch.
Ein Traum für alle Betroffenen wird wahr – endlich wird dem Drehschwindel, Druck im Ohr,
Hörsturz, Verzerrung, Tinnitus und Ohrensausen der Garaus gemacht! Verlangen Sie noch heute
Ihren kostenlosen Ratgeber unter info@EarNoiseEliminator.ch – Stichwort kostenloser Ratgeber – den
wir Ihnen umgehend per Email zustellen werden.

Kontakt:
DDRUM AG
Postfach
Riedstrasse 6
CH-8953 Dietikon
Tel: +41 (0) 447 422 600
Fax: +41 (0) 447 422 601
info@earnoiseeliminator.com
www.earnoiseeliminator.com

Firmenportrait

Die Firma DDRUM wurde 1985 mit der Funktion eines Generalimporteurs für Marken wie ddrum, Ludwig, Nordlead, Nord Modular, Master Audio, Motion Sound und Visu Lite gegründet. In den folgenden Jahren wurde immer mehr Wert auf eigene Entwicklungen und Marken mit weltweiten Vertriebsrechten gelegt. Eine dieser Marken ist EarNoiseEliminator, der medizinische Laser zur erfolgreichen Behandlungen gegen Tinntius. Das Aussergewöhnliche daran ist, dass dieses Gerät von jeder Person auch ohne Fachwissen angewendet werden kann. Die 1994 unter ärztlicher Aufsicht gemachte erfolgreiche Laser Therapie und viele andere Entwicklungen und Studien haben dazu geführt, das wir heute diese Hilfe mit der Lasertherapie gegen Tinnitus für eine erfolgreiche Behandlung zuhause anbieten können. Die grosse Erfahrung als ddrum Vertrieb Schweiz kommt uns heute im Jahr 2009 sehr zu gute, da wir das drumit 5 aus dem Hause 2Box in Schweden als neuste Entwicklung im E-drum Bereich anbieten können.

DDRUM AG
daniel portner
Riedstrasse 6 – Postfach
8953 Dietikon
0041 44 742 26 00
info@triggerhead.com
http://www.EarNoiseEliminator.com

Kunst Kultur Gastronomie

Rauschhardt auf Deutschlandtour

Rauschhardt auf Deutschlandtour

Rauschhardt auf Deutschlandtour

Rauschhardt

Jäcki Reznicek ( Silly ) geht mit seiner zweiten Band Rauschhardt auf Free Falling Deutschlandtour

Eine Band mit einem ungewöhnlichen Namen, einem interessanten Sound und bekannten Musikern gehen ab dem 1.11.2012 auf Tour.

Schon während seines Studiums reifte in Tom Rauschhardt der Entschluß zu einem Solo-Projekt. Rauschhardt bezieht sich nicht auf einen atonalen Sound mit Störtönen. Es ist ein Name und auch ein Andenken an Toms verstorbenen Vater Siegfried Rauschhardt, der Berufsgeiger bei der Dresdner Philharmonie war.
Die musikalische Linie wird sich fortsetzen.Nach seiner Ausbildung bei Abi von Reininghaus gelang es Tom, erstklassige Musiker um sich zu versammeln, welche seine musikalischen Ideen teilen und mit ihm umzusetzen verstehen:

Jäcki Reznicek (Bass – Silly)
Rob Reynolds (Gesang)
Tom Rauschhardt (Gitarre)
Christof von Haniel (Keyboards – Schürzenjäger)
Sebastian Reznicek (Drums – Stamping Feet)

Für das Debütalbum Free Falling wurde der schottische Produzent Tom Jackson an Bord geholt, der in der Vergangenheit bereits mit Künstlern wie Guano Apes, Mike Oldfield, David Bowie, Bette Middler, The Scorpions u.v.m. gearbeitet hat.
Zur finalen Mischung entschied man sich für die Waters Edge Studios in München, wo Spike Streefkerk an den Reglern saß.
Der erstklassige Sound, die Stimme sowie die anspruchsvolle Produktion lassen das Projekt aus der Masse herausstechen und machen es absolut einzigartig.

Free Falling Tour 2012
01.11.2012 – Bärenzwinger Dresden
02.11.2012 – Anker Leipzig
03.11.2012 – Alte Feuerwache Magdeburg
04.11.2012 – Loft München
06.11.2012 – Rockfabrik Ludwigsburg
07.11.2012 – Kulturbastion Torgau
08.11.2012 – Endstation Friedland
09.11.2012 – Beatkiste Malchin
10.11.2012 – Mauclub Rostock
15.11.2012 – Bergkeller Reichenbach
16.11.2012 – Harzer Rockhotel / Neustadt/ Harz
17.11.2012 – Freizeitclub Salut Halberstadt
18.11.2012 – Bebel Cottbus
28.11.2012 – Anker Werkstatt Stralsund
29.11.2012 – Wunderbar Luckenwalde
30.11.2012 – Neuhelgoland Berlin
01.12.2012 – Irish Pub Parchim
06.12.2012 – Hard Rock Cafe Berlin
07.12.2012 – Kesselhaus Singwitz
08.12.2012 – D-Place Wolfsburg

Rauschhardt auf Free Falling Tour 2012

Kontakt:
Rauschhardt
Marit Suckow
Kolumbusring 56
18106 ROSTOCK
01738774071
marit@stadtlaut.de
http://www.rauschhardt.com

Sonstiges

Schlagzeug-Playalongs So üben Drummer heute!

Über 100 versch. Schlagzeug-Playalongs von Tunesday Records sorgen für Abwechslung beim Üben !

Schlagzeug-Playalongs  So üben Drummer heute!

(NL/5457913068) Unzählige Witze prägen das Bild vom einsamen Schlagzeuger, der einsam im Übungsraum sitzt ohne Anschluss an die Band und deren Harmonik. Doch während man früher – lautstärkebedingt ! – kaum im heimischen Kinder- oder Wohnzimmer üben konnte, hat sich das Bild vom Drummer heute dramatsich geändert: Dank E-Drums (mit denen man auch bei Zimmerlautstärke üben kann) und speziellen Übungs-CDs (Playalongs) genannt, muss nun auch der Drummer nicht mehr einsam ohne Band-Anschluss üben, sondern kann im Gegenteil mit entsprechender Begleitung auf CD so richtig loslegen. Über die Akkordwechsel braucht er sich ohnehin nicht zu kümmern…

Wer heutzutage mit dem Gedanken spielt, Schlagzeug zu lernen, dem stehen inzwischen eine ganze Menge mehr Möglichkeiten offen, als noch vor einigen Jahren. Auch im Bereich Musik hat der technische Fortschritt natürlich nicht Halt gemacht, sondern offeriert dem interessierten Schlagzeuger zahlreiche neue Methoden, das Rhythmusinstrument zu erlernen. Im Folgenden sollen die wichtigsten vorgestellt werden.

Eine großartige Weiterentwicklung ist zunächst einmal beim Drumset selbst zu verzeichnen. Der eine oder andere mag sich vielleicht noch an die Kindheit und Jugend erinnern, als der Wunsch nach einem eigenen Schlagzeug mit dem Totschlag-Argument zu laut! Denk doch an die Nachbarn verwehrt wurde. Glücklich durfte sich schätzen, wer Zugang zu einem Proberaum besaß und dann beim Üben mal Dampf ablassen konnte anderen blieben oft nur die ein bis zwei Stunden wöchentlich in der Musikschule.

Das ist heute ganz anders inzwischen ermöglichen sogenannte E-Drums motivierten Kids und Jugendlichen (oder deren Erziehungsberechtigten!) in Zimmerlautstärke Schlagzeug zu spielen! Denn dieses elektronische Schlaginstrument hat ohne Verstärker keinen Eigenklang, man kann also ganz bequem und ohne schlechtes Gewissen im Kinder-, bzw. Jugendzimmer mal so richtig auf die Pauke hauen. Ein weiterer Vorteil dieser technischen Neuerung, die je nach Qualität und Ausstattung – fast an den Klang eines herkömmlichen Drumkits heranreicht, ist, dass man viele verschiedene Schlagzeug- und Percussioninstrumente mit nur einem Set bedienen kann. Ein kleiner Nachteil der E-Trommeln (vor allem bei den preiswerten Modellen) ist die nicht ganz einem Natur-Kit entsprechende Dynamik und Nuancenvielfalt, wobei dies bei den teureren elektronischen Schlagzeug-Kits schon sehr gut gelöst ist.

Was das Üben selbst betrifft, auch da hat sich zwischenzeitlich so Einiges bewegt. Wem das Spielen mit seiner Band oder dem Lehrer nicht genügt, der kann nun Playback-, bzw. Playalong-CDs heranziehen. Auf diesen Tonträgern finden sich Tracks, die von professionellen Studiomusikern eingespielt werden ohne Drums die der Übende dann mit seinem Instrument begleiten kann. Das erzeugt zum einen eine authentische Übungssituation, die dem Jammen in einer Band schon recht nahe kommt, zum anderen sind Playalongs ein fantastisches Mittel, um das Groove-Feeling und Timing zu trainieren und zu verbessern. Und nicht zu vergessen: Der Spaßfaktor! Bald fällt einem gar nicht mehr auf, dass man nicht mit einer echten Band im Proberaum spielt, so sehr gehen die Tracks teilweise ab. Ist man emotional mitgerissen und begeistert, lernt man natürlich auch viel intensiver und schneller, das wissen wir aus der Pädagogik. Früher musste man diese Art der Übungsmaterialien für viel Geld in den USA bestellen, heute sind die Übungs-CDs standardmäßig auch in Deutschland erwerbbar und sollten ein fester Bestandteil eines sinnvollen Trainings für Schlagzeuger sein.

Vor allem, wenn die Silberscheiben stilistisch so breit gefächert sind wie die Playbacks für Drummer-Serie vom Tunesday Records Musikverlag. Diese erfolgreiche Reihe erscheint seit 2003 in jetzt bereits zehn Volumes, deren musikalische Spektren von Rock und Pop (Vol. 1/2/4) über Blues (Vol. 5) und Jazz (Vol. 3/9) bis hin zu Metal (Vol 6 – mit Odd-Grooves, das sind ungerade oder synkopierte Taktarten im Stile von Metallica oder Limp Bizkits) reichen. Durch diese Bandbreite ist für jeden Geschmack etwas dabei, auch dem Alternative-Rock (Vol 10) ist eine eigene CD gewidmet.

Didaktisch zu empfehlen sind die Drummer-Playbacks unter anderem auch deshalb, weil vielen der eingängigen Tracks Hörbeispiele mit passenden Schlagzeug-Grooves für das jeweilige Stück vorangestellt werden. Kostenlose Drum-Groove-Notenbeispiele kann man sich auf der Tunesday Records Homepage unter www.tunesdayrecords.de/drums.html herunterladen.

Speziell geeignet für Anfänger sind die CDs Playbacks für Drummer Vol. 2 und 4, ebenfalls aus der Tunesday-Records-Veröffentlichung. Die groovigen Rock- und Popstücke sind mit einem Metronom-Track (zu hören im linken Kanal) ausgestattet, was für Drummer ohne entsprechende Vorkenntnisse natürlich eine große Hilfe ist. Auch auf ausufernde Gitarrensoli wird verzichtet, damit sich der Hörer intensiv auf das Stück als Ganzes fokussieren und gleich einsteigen kann.

Alles in allem ist festzuhalten: Schlagzeug Lernen muss heutzutage keine laute und auf den Proberaum begrenzte Sache mehr sein. Inzwischen lässt sich das Instrument jederzeit mit viel Spaß und tollen neuen Lehrmaterialien von zu Hause aus meistern!

http://www.tunesdayrecords.de/Shop/catalog/index.php?cPath=24_22
http://www.tunesdayrecords.de/

Stefanie Krüger

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:

Jörg Sieghart
Attilastr. 177
12105 Berlin

promotion@tunesdayrecords.de
http://www.tunesdayrecords.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Instrumente und mehr: 100% Musik im Musikhaus Lange in Ravensburg

Instrumente und mehr: 100% Musik im Musikhaus Lange in Ravensburg
Musikhaus Lange Ravensburg

Das Musikhaus Lange mit Sitz in der historischen Stadt Ravensburg ist spezialisiert auf Verkauf, Bau und Reparatur von Musikinstrumenten.

Musikhaus Lange verspricht „100% Musik“. Auf über 1.000qm Verkaufsfläche wird das professionelle und moderne Musikgeschäft diesem hohen selbst gesteckten Anspruch gerecht: das Sortiment umfasst alle Arten von Musikinstrumenten – von Metallinstrumenten und Holzblasinstrumenten über Drums, Gitarren, Bässe, Noten und Keyboards bis Elektronik, PA und dem entsprechenden Zubehör.

In jeder Verkaufsabteilung des Musikgeschäftes stehen fachkundige Berater mit kompetentem Rat und Tat zur Seite, die auf die jeweiligen Instrumentengruppen spezialisiert sind. Alles lässt sich direkt vor Ort begutachten und testen oder bequem im Online-Shop bestellen unter www.musikhaus-lange.de. Will man ein Instrument vor dem Kauf ausprobieren, lassen sich Instrumente auch unkompliziert mieten. Generell wird auf Service viel Wert gelegt, so können beispielsweise schwierige Beschallungsfragen von den PA/Elektronik-Experten direkt vor Ort geklärt werden.

Neben der fachgerechten Reparatur von Kundeninstrumenten in der hauseigenen Werkstatt für Instrumentenbau fertigen die Experten im Musikhaus Lange Instrumente selber an. So wurden im „Multiphon“, einer Eigenkreation des Musikhaus Lange, vier verschiedene Instrumente vereint: Mit dem Multiphon können vier Musiker gleichzeitig am gleichen Instrument Tuba, Tenorhorn, Flügelhorn und Trompete spielen. Aber dem nicht genug: Sogar das traditionsreiche Heckel-Horn wird hier in Ravensburg noch gebaut, war doch Firmengründer Erich Lange Senior der letzte Meister der Firma Heckel.

Einen kompakten Überblick über Angebote und Leistungen des Musikhauses Lange vermittelt der informative Unternehmensfilm: http://www.eflyer.tv/musikhaus-lange

Das Musikhaus Lange mit Sitz in der historischen Stadt Ravensburg ist spezialisiert auf Verkauf, Bau und Reparatur von Musikinstrumenten. Auf über 1.000qm Verkaufsfläche präsentiert das professionelle und moderne Musikgeschäft alle Arten von Musikinstrumenten – von Metallinstrumenten und Holzblasinstrumenten über Drums, Gitarren, Bässe, Noten und Keyboards bis Elektronik, PA und dem entsprechenden Zubehör.

Musikhaus Lange GmbH
Erich Lange
Marktstraße 27
88212 Ravensburg
presse@vidego.de
+49 751 359000
http://www.eflyer.tv/89

Medizin Gesundheit Wellness

EarNoiseEliminator – die Brille für Ihre Ohren

EarNoiseEliminator anstelle von Medikamenten mit Nebenwirkungen gegen Tinnitus
EarNoiseEliminator - die Brille für Ihre Ohren
So wird der EarNoiseEliminator bei der Therapie gegen Tinnitus getragen.

Text:
Rund elf Millionen Deutsche haben ständig einen unangenehmen bisweilen quälenden Pfeifton oder ein dauerhaftes Rauschen – auch Tinnitus genannt – im Ohr. Die Ärzte reagieren häufig hilflos auf die Klagen Ihrer Patienten und raten Ihnen, mit dem Leiden zu leben, da Sie keinerlei Abhilfe wissen.
Die gequälten Menschen verlieren oft die Lebenslust und jede Hoffnung auf Besserung. Seit einigen Jahren gibt es nun jedoch die neue erfolgreiche Softlasertherapie mit dem EarNoiseEliminator, die dem „Ohrensausen“ dauerhaft Abhilfe schafft. Sowohl die durchgeführten Studien wie auch die Patientenberichte und Erfahrungen belegen klar, dass die Selbstbehandlung mit der Schweizer Softlastertechnologie ( www.EarNoiseEliminator.ch ) äußerst effektiv ist und
das Geräusch im Ohr nach kürzester Zeit abklingt und in vielen Fällen ganz verstummt.
Der Betroffene kann sich problemlos selbst behandeln, die tägliche 30-minütige Anwendung der Softlasertherapie wird zu Hause durchgeführt, man benötigt keinerlei Fachkenntnisse, die Methode ist bequem und
kostengünstig, darüber hinaus gänzlich schmerzlos und sicher. Die Methode besteht darin, dass das hochkonzentrierte Licht des Lasers die Zuckerverbrennung stimuliert und die ATP-Versorgung der Zellen verbessert (ATP = Adenosintriphosphat ist eine wichtige Schlüsselsubstanz der menschlichen Körperzellen). Der Patient trägt den Laser einfach am Kopf, dieser durchdringt so tiefere Unterhautschichten und wirkt als heilsame Biostimulation direkt auf den Stoffwechsel im Ohr. Bei chronischem Tinnitus empfiehlt sich die intensivere Anwendung mit dem EarNoiseEliminator,
hierbei wird mit dem Laser im Innenohr, also direkt an der Quelle, behandelt. Die Softlasertherapie führt zur rasanten Regeneration der Hörzellen, zur Stimulation des Immunsystems, zur Forcierung der Zellteilung und zur Aktivierung bestimmter Abwehrmoleküle. Nachfolgende Animation beschreibt die Wirkungsweise unter :
http://www.earnoiseeliminator.ch/index.php?lang=de&inc=19

Mit der patentierten Schweizer Softlaser-Technologie konnten bereits über 30.000 Betroffene erfolgreich behandelt werden. Auch die Langzeittests in Kliniken und Arztpraxen und diverse medizinische Studien belegen wissenschaftlich die Sicherheit und Wirkung des MedicLasers. Dankbare und glückliche Patienten, die von dem quälenden Dauerton im Ohr befreit wurden, beschreiben ihre überzeugenden Erfahrungen auf www.EarNoiseEliminator.ch.
Ein Traum für alle Betroffenen wird wahr – endlich wird dem „Ohrensausen“ der Garaus gemacht!

Kontakt:

DDRUM AG
Postfach
Riedstrasse 6
CH-8953 Dietikon

Tel: +41 (0) 447 422 600
Fax: +41 (0) 447 422 601

info@earnoiseeliminator.com
http://www.EarNoiseEliminator.ch

tinitus video von myvideo

http://www.myvideo.ch/watch/8054424

Firmenportrait

Die Firma DDRUM wurde 1985 mit der Funktion eines Generalimporteurs für Marken wie ddrum, Ludwig, Nordlead, Nord Modular, Master Audio, Motion Sound und Visu Lite gegründet. In den folgenden Jahren wurde immer mehr Wert auf eigene Entwicklungen und Marken mit weltweiten Vertriebsrechten gelegt. Eine dieser Marken ist EarNoiseEliminator, der medizinische Laser zur erfolgreichen Behandlungen gegen Tinntius. Das Aussergewöhnliche daran ist, dass dieses Gerät von jeder Person auch ohne Fachwissen angewendet werden kann. Die 1994 unter ärztlicher Aufsicht gemachte erfolgreiche Laser Therapie und viele andere Entwicklungen und Studien haben dazu geführt, das wir heute diese Hilfe mit der Lasertherapie gegen Tinnitus für eine erfolgreiche Behandlung zuhause anbieten können. Die grosse Erfahrung als ddrum Vertrieb Schweiz kommt uns heute im Jahr 2009 sehr zu gute, da wir das drumit 5 aus dem Hause 2Box in Schweden als neuste Entwicklung im E-drum Bereich anbieten können.

DDRUM AG
daniel portner
Riedstrasse 6 – Postfach
8953 Dietikon
info@triggerhead.com
0041 44 742 26 00
http://www.EarNoiseEliminator.com

Medizin Gesundheit Wellness

Tinnitus die erfolgreiche Selbstbehandlung und Softlasertherapie mit EarNoiseEliminator bei Tinnitus mit Studien bestätigt

Tinnitus – der EarNoiseEliminator ist eine wirksame Therapiemöglichkeit für die einfach und nebenwirkungsfreie Anwendung zuhause.
Die Wirksamkeit des EaNoiseEliminators ist durch diverse Studien belegt.
Aerzte streiten sich über die Wirksamkeit des EaNoiseEliminators und verschreiben meist lieber Medikamente mit unerwünschten Nebenwirkungen.
Tinnitus – dem Pfeifen und Rauschen im Ohr ist mit dem EaNoiseEliminator der Kampf angesagt.
Endlich gibt es Hilfe gegen Tinnitus mit dem EarNoiseEliminator für die Selbsttherapie zuhause.
Tinnitus die erfolgreiche Selbstbehandlung und Softlasertherapie mit EarNoiseEliminator bei Tinnitus mit Studien bestätigt

Text:

Ein dauerhafter, quälender Ton im Ohr, Sausen und Ohrenpfeifen: unzählige Menschen leiden unter Tinnitus. Endlich gibt es eine neue, effektive Behandlungsmethode: die Softlasertherapie.

Die durchgeführten Studien belegen eindeutig, dass die Selbstbehandlung mit der Schweizer Softlasertherapie äußerst erfolgreich ist.
Die tägliche 30-minütige Anwendung der Softlasertherapie erfolgt vom Betroffenen selbst. Sie wird vom Patienten zu Hause durchgeführt, man benötigt keinerlei Fachkenntnisse, die Methode ist bequem und kostengünstig, darüber hinaus vollkommen sicher und schmerzlos. Das konzentrierte Licht des Lasers stimuliert die Zuckerverbrennung und verbessert die ATP-Versorgung der Zellen. ATP (Adenosintriphosphat) ist eine Schlüsselsubstanz der menschlichen Körperzellen. Der Laser wird bequem am Kopf getragen und durchdringt tiefere Unterhautschichten und wirkt so als heilsame Biostimulation direkt auf den Stoffwechsel im Ohr.
Bei chronischem Tinnitus empfiehlt sich die intensivere Anwendung mit dem EarNoiseEliminator. Hier wird mit dem Laser im Innenohr, also direkt an der Quelle, behandelt. Mit der patentierten Schweizer Softlaser-Technologie, http://earnoiseeliminator.ch/index.php?lang=de&inc=19 , wurde nun eine neuartige Lösung gefunden, um Tinnitus (Ohrensausen) und ähnliche Innenohrerkrankungen wie tinnitus bedingte Schwerhörigkeit, Druck im Ohr, Morbus Ménière (Schwindel), Hörsturz und Hörverzerrung zu behandeln. Die selbst durchgeführte Softlasertherapie führt zur rasanten Regeneration der Hörzellen, zur Stimulation des Immunsystems, zur Forcierung der Zellteilung und zur Aktivierung bestimmter Abwehrmoleküle.
Bereits über 30.000 Betroffene konnten mit diesem System erfolgreich behandelt werden. Die Laserbehandlung wurde in Kliniken und in Arztpraxen langzeitgetestet, ausführlichen medizinischen Tests unterzogen und durch diverse medizinische Studien wissenschaftlich belegt. Die Sicherheit und Wirkung des EarLasers wurde attestiert und medizinisch zertifiziert. Die Studien wie auch die überzeugenden Erfahrungsberichte sind auf http://www.EarNoiseEliminator.ch nachlesbar. Betroffene können hier auch direkt den EarLaser bestellen. Endlich ist für die Betroffenen mit dem quälenden Ton im Ohr Abhilfe in Sicht!
Kontakt:

DDRUM AG
Postfach
Riedstrasse 6
CH-8953 Dietikon

Tel: +41 (0) 447 422 600
Fax: +41 (0) 447 422 601

info@earnoiseeliminator.com
http://www.EarNoiseEliminator.ch

Firmenportrait

Die Firma DDRUM wurde 1985 mit der Funktion eines Generalimporteurs für Marken wie ddrum, Ludwig, Nordlead, Nord Modular, Master Audio, Motion Sound und Visu Lite gegründet. In den folgenden Jahren wurde immer mehr Wert auf eigene Entwicklungen und Marken mit weltweiten Vertriebsrechten gelegt. Eine dieser Marken ist EarNoiseEliminator, der medizinische Laser zur erfolgreichen Behandlungen gegen Tinntius. Das Aussergewöhnliche daran ist, dass dieses Gerät von jeder Person auch ohne Fachwissen angewendet werden kann. Die 1994 unter ärztlicher Aufsicht gemachte erfolgreiche Laser Therapie und viele andere Entwicklungen und Studien haben dazu geführt, das wir heute diese Hilfe mit der Lasertherapie gegen Tinnitus für eine erfolgreiche Behandlung zuhause anbieten können. Die grosse Erfahrung als ddrum Vertrieb Schweiz kommt uns heute im Jahr 2009 sehr zu gute, da wir das drumit 5 aus dem Hause 2Box in Schweden als neuste Entwicklung im E-drum Bereich anbieten können.

Firmenportrait

Die Firma DDRUM wurde 1985 mit der Funktion eines Generalimporteurs für Marken wie ddrum, Ludwig, Nordlead, Nord Modular, Master Audio, Motion Sound und Visu Lite gegründet. In den folgenden Jahren wurde immer mehr Wert auf eigene Entwicklungen und Marken mit weltweiten Vertriebsrechten gelegt. Eine dieser Marken ist EarNoiseEliminator, der medizinische Laser zur erfolgreichen Behandlungen gegen Tinntius. Das Aussergewöhnliche daran ist, dass dieses Gerät von jeder Person auch ohne Fachwissen angewendet werden kann. Die 1994 unter ärztlicher Aufsicht gemachte erfolgreiche Laser Therapie und viele andere Entwicklungen und Studien haben dazu geführt, das wir heute diese Hilfe mit der Lasertherapie gegen Tinnitus für eine erfolgreiche Behandlung zuhause anbieten können. Die grosse Erfahrung als ddrum Vertrieb Schweiz kommt uns heute im Jahr 2009 sehr zu gute, da wir das drumit 5 aus dem Hause 2Box in Schweden als neuste Entwicklung im E-drum Bereich anbieten können.

DDRUM AG
daniel portner
Riedstrasse 6 – Postfach
8953 Dietikon
info@triggerhead.com
0041 44 742 26 00
http://www.EarNoiseEliminator.com