Tag Archives: drogenkonsum

Medizin Gesundheit Wellness

Prätoxx: Temporäres Implantat auf Zuckerbasis verhindert Drogenrausch durch Opiate

Eine weitere Neuheit aus dem Team des Entwicklers, E.Nicolas Stodtko, nach „ko-screening-straw“, gegen Ko-Tropfen in Getränken!

Das zum Patent angemeldete Implantat „Prätoxx“ scheint in der Lage über mehrere Monate dosiert Medikamente im Körper abzugeben. Andere Kombinationen, z.B. mit Schmerzmitteln, werden erprobt.

Für einen suchtkranken Menschen ist die tägliche Einnahme bzw. Dosierung seiner Droge die „Normalität“. Die wahrscheinliche Zerstörung seiner Physis, der Psyche und seines Soziallebens wird als „fatale Selbstverständlichkeit“ in Kauf genommen.
Der Konsum und die sich ständig erhöhenden Dosierungen, sowie Kürzere und kürzer werdende Zeiten zwischen diesen, führen oft in eine Spirale aus Beschaffungskriminalität, Rausch und gänzlicher Entfernung zu dem, das viele als „normales Leben „bezeichnen!
„Prätoxx“, ist ein Implantat auf Zuckerbasis. Entwickelt wurde es vom E.Nicolas Stodtko und seinem Team, daß sich bereits mit „ko-screening-straw“ international einen Namen machte.
Das zuckerbasierte Implantat dient hierbei über Monate als Depot der Medikation. Die Dosierung wird von der Wirkstoffart, der Wirkstoffmenge und der Dichte des Impantats gewährleistet. Es wird mit einem spritzenähnlichen Apliktor unter die Haut gebracht und verbleibt dort bis zur vollständigen Absorbation.
Das temporäre Implantat hier dient als Träger einer Medikation zur Beeinflussung von Transmittern/ Synapsen und Nerven im Gehirn, zur Verhinderung der Aufnahme von Opiaten. Das Ziel ist, die monatelange, nebenwirkungsfreie Blockade von Opiaten.

Die gesteckten Ziele sind vielfältig und wer mit einem Investment außer Gewinne auch noch etwas „Gutes“ erreichen möchte, sollte sich dies gerade beantwortet haben.

Wir alle verdienen es gesund zu sein. Es ist unsere Aufgabe, Entwicklungen und Patente zu entdecken die dies ermöglichen können.

Kontakt
eclipso Entwicklung
Dr. Robert Shaw
Maximillianstrasse 19
80538 München
01654029348
Entwicklung@eclpso.eu
https://entwicklung4.wixsite.com/health

Politik Recht Gesellschaft

Kündigung wegen einer Straftat im privaten Bereich zulässig?

Ein Interview mit Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen, von Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Kündigung wegen einer Straftat im privaten Bereich zulässig?

Arbeitsrecht

Maximilian Renger: Du hattest schon an verschiedener Stelle in Videos und Beiträgen dazu Auskunft gegeben, unter welchen Voraussetzungen eine Kündigung im Zusammenhang mit einer Straftat des Arbeitnehmers in Betracht kommt. Nun hat ein Zuschauer auf YouTube nochmal explizit nachgefragt, wie es im Fall einer Straftat im privaten Bereich aussieht. Ist eine Kündigung auf dieser Grundlage zulässig?

Fachanwalt Bredereck: Kurz gesagt kann eine Kündigung auch wegen einer Straftat des Arbeitnehmers im privaten Bereich zulässig sein. Voraussetzung dafür ist aber, dass die Interessen des Arbeitgebers durch die private bzw. außerdienstliche Straftat ernsthaft berührt sind. Das wiederum ist in der Regel nur dann der Fall, wenn ein Bezug zum Arbeitsverhältnis gegeben ist.

Maximilian Renger: Wann kann man denn von einem solchen Bezug sprechen?

Fachanwalt Bredereck: Dieser Bezug kann auf ganz verschiedene Art und Weise hergestellt werden. Ein aktuell immer bedeutsamer werdendes Beispiel ist das Angeben des Arbeitgebers auf dem Facebook-Profil. Postet der Arbeitnehmer dann in einer unbedachten Minute etwas, das z.B. den Straftatbestand der Beleidigung oder Volksverhetzung erfüllt, kann das eine Kündigung rechtfertigen. Den Bezug zum Arbeitsverhältnis hat man dann eben allein schon dadurch hergestellt, dass man den Arbeitgeber auf Facebook angegeben hat.

Maximilian Renger: Wie sieht es denn außerhalb des Internets aus? Wann kann da ein solcher Bezug entstehen?

Fachanwalt Bredereck: Ein aktuelles Beispiel kommt vom Bundesarbeitsgericht, das im Falle des privaten Drogenkonsums eines Berufskraftfahrers die fristlose Kündigung für wirksam erachtet hat. Das Gericht hat dabei gesagt, dass sich aus der Tätigkeit als Lkw-Fahrer im Straßenverkehr die Verpflichtung des Arbeitnehmers ergebe, seine Fahrtüchtigkeit nicht zu gefährden. Eine tatsächliche konkrete Beeinträchtigung derselben durch den Drogenkonsum in der Freizeit sei gar nicht erforderlich, um die fristlose Kündigung zu rechtfertigen. Problematisch wird es also vor allem in Berufen, deren Ausübung potentiell Dritte gefährden kann, oder aber wenn durch Straftaten das Ansehen bzw. die insofern berechtigten Interessen des Arbeitgebers beeinträchtigt werden.

Maximilian Renger: Alles klar, danke für die Klärung.

30.1.2017

So können wir Ihnen helfen: Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber, erstreiten Abfindungen und vertreten sie auch in anschließenden Strafverfahren. Gerade wenn der Verdacht einer Straftat im Raum steht, ist es besonders wichtig, dass der Anwalt sowohl die arbeitsrechtliche als auch die strafrechtliche Komponente des Geschehens hinreichend beachtet und sorgfältig gegeneinander abwägt. Strafrechtlich ist es oft am besten, nichts zu sagen. Arbeitsrechtlich wiederum ist dies unmöglich, wenn man in nicht die Kündigungsschutzklage verlieren will.

Besprechen Sie Ihren Fall zunächst unverbindlich mit dem Fachanwalt für Arbeitsrecht: Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage und ein geeignetes Vorgehen im Hinblick auf das drohende Strafverfahren.

Alles zum Thema Kündigung und Abfindung für Arbeitnehmer: www.kuendigungen-anwalt.de

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Alles zum Arbeitsrecht: www.arbeitsrechtler-in.de

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer:

Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 € zuzüglich MwSt.

Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Politik Recht Gesellschaft

Privater Drogenkonsum kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin und Essen, und Maximilian Renger, wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Privater Drogenkonsum kann fristlose Kündigung rechtfertigen

Arbeitsrecht

Aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts

Das Bundesarbeitsgericht hat sich in einem aktuellen Urteil vom 20.10.2016 – 6 AZR 471/15 – mit der Frage beschäftigt, ob privater Drogenkonsum eines Arbeitnehmers eine fristlose Kündigung des Arbeitgebers rechtfertigen kann.

Lkw-Fahrer hatte Crystal Meth genommen

In dem Fall ging es um einen Lkw-Fahrer, der im privaten Kreis an einem Samstag Crystal Meth eingenommen hatte. Er fuhr dann am Montag ordnungsgemäß, ohne dass eine tatsächliche Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit festgestellt worden wäre. Am Dienstag kam es dann jedoch zu einer Polizeikontrolle und der Drogenkonsum wurde ermittelt, woraufhin der Arbeitgeber eine fristlose Kündigung aussprach.

Kündigung wirksam

Diese fristlose Kündigung war nach Ansicht des Bundesarbeitsgerichts auch wirksam. Aus der Tätigkeit als Lkw-Fahrer im Straßenverkehr ergebe sich die Verpflichtung des Arbeitnehmers, seine Fahrtüchtigkeit nicht zu gefährden. Eine tatsächliche konkrete Beeinträchtigung derselben sei nicht erforderlich, um die fristlose Kündigung zu rechtfertigen.

Fazit

Wer sich am Wochenende betrinkt und am Montag dann aber wieder komplett ausgenüchtert seiner Tätigkeit nachgeht, hat keine Kündigung zu befürchten. Problematisch wird es aber, wie das Urteil zeigt, wenn härtere Drogen im Spiel sind und es sich um einen Job handelt, der potentiell durch seine Ausübung andere gefährden kann. Hier ist also auf jeden Fall Vorsicht geboten.

Unser Angebot – deutschlandweite Vertretung bei Kündigungen: Wir vertreten Arbeitnehmer deutschlandweit bei Kündigungsschutzklagen gegen ihren Arbeitgeber und erstreiten Abfindungen. Rufen Sie Fachanwalt für Arbeitsrecht Alexander Bredereck an und besprechen Sie zunächst telefonisch und unverbindlich die Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage.

Handbuch Arbeitsrecht der Stiftung Warentest: Wir empfehlen Ihnen das Handbuch „Arbeitsrecht“ der Stiftung Warentest. Die Fachanwälte für Arbeitsrecht Volker Dineiger und Alexander Bredereck haben als Autoren dieses Handbuchs ihre praktischen Kenntnisse aus jahrelanger Tätigkeit im Kündigungsschutzverfahren eingebracht. Das Handbuch ist aus wechselseitiger Arbeitnehmer- und Arbeitgeberperspektive geschrieben.

02.01.2017

Videos und weiterführende Informationen mit Praxistipps zu allen aktuellen Rechtsfragen finden Sie unter: www.fernsehanwalt.com

Spezialseite Kündigungsschutzklage für Arbeitnehmer: Hier können Sie prüfen, welche Erfolgsaussichten einer Kündigungsschutzklage in Ihrem Fall bestehen und wie die Aussichten sind, mit einer Kündigungsschutzklage entweder den Bestand des Arbeitsverhältnisses zu sichern oder eine gute Abfindung zu erzielen. Sie finden Formulare für eine Kündigungsschutzklage mit Ausfüllhinweisen. Es folgt eine ausführliche Darstellung des Ablaufs des Kündigungsschutzverfahrens mit Praxistipps für das Verhalten vor dem Arbeitsgericht. Des Weiteren finden Sie ein Muster für einen Aufhebungsvergleich mit typischen Formulierungen und Hinweisen zum Ausfüllen. Sie können zudem auf Muster für Widersprüche gegen Sperrzeitanordnungen der Bundesagentur für Arbeit und Kostenbeispiele zugreifen. Das besondere Angebot: der Onlinecheck für Ihre Kündigung zum Preis von 50 EUR zuzüglich MwSt. Das alles hier: www.kuendigungsschutzklage-anwalt.de

Rechtsanwaltskanzlei
Bredereck & Willkomm
Rechtsanwälte in Berlin und Potsdam

Kontakt
Bredereck & Willkomm
Alexander Bredereck
Prenzlauer Allee 189
10405 Berlin
030 4000 4999
berlin@recht-bw.de
http://www.recht-bw.de

Medizin Gesundheit Wellness

Sucht:

Versuch der Hilfe durch Familienangehörige kann Krankheit verstärken

„Co-Abhängigkeit“: Auch der Versuch zu helfen kann zur Sucht werden / TÜV Rheinland: Probleme betreffen die ganze Familie / Sucht als Krankheit erkennen und behandeln lassen / Hilfsangebote für Süchtige und Angehörige / Informationen zur externen Mitarbeiterberatung für Unternehmen www.tuv.com/eap

Köln, 5. Juli 2016. Etwa 1,7 Millionen Erwachsene in Deutschland waren 2014 laut Hochrechnungen des Statistischen Bundesamtes alkoholabhängig. Doch nicht nur die Suchtpatienten selbst leiden unter der Erkrankung, oft sind auch die Familie und das soziale Umfeld betroffen. Der Wunsch, dem Erkrankten zu helfen, ist normal, kann aber zum Gegenteil führen. Die Unterstützung durch Partner, Kinder, Eltern, Freunde oder auch Arbeitskollegen bestärkt den Erkrankten in seinem Verhalten und kann eine Behandlung verzögern oder verhindern. Dr. Bernward Siebert, Arbeitsmediziner bei TÜV Rheinland: „Die Unterstützer suchen immer neue Wege, dem Süchtigen zu helfen, und geraten selbst in eine so genannte Co-Abhängigkeit. Ihre Droge ist das Gefühl, gebraucht zu werden. Dafür verausgaben sie sich bis hin zur Selbstaufgabe.“

Eine Co-Abhängigkeit, die bei allen Suchtformen wie beispielsweise Alkoholabhängigkeit, Drogenkonsum oder Medikamentenmissbrauch auftreten kann, verläuft in drei typischen Phasen: Zu Beginn versuchen die Angehörigen, das Verhalten des Süchtigen zu entschuldigen und ihn vor den Folgen zu beschützen. Nach außen wird die Fassade eines funktionierenden Alltagslebens aufrechterhalten. Im nächsten Schritt versuchen Co-Abhängige den Betroffenen zu kontrollieren: Sie suchen die Drogenverstecke, schütten Alkohol weg und tun alles, um die Situation in den Griff zu bekommen.

Doch alle Anstrengungen sind umsonst, so lange der Süchtige nicht selbst aktiv einen Weg aus der Erkrankung sucht. Diese Situation führt bei dem Co-Abhängigen zu einer Überlastung, die sich auf vielfältige Art zeigt: Es kommt zu Erschöpfung, Isolation und Resignation, aber auch zu psychischen Problemen und körperlichen Beschwerden wie Magenbeschwerden oder Schlafstörungen. Der Süchtige wird für den überlasteten Angehörigen zum Sündenbock, der Drohungen, Ausgrenzung und Verachtung ausgesetzt ist.

Grenzen setzen und Hilfe leisten durch Nicht-Helfen
Um einen Weg aus der Co-Abhängigkeit zu finden, ist es wichtig, dass betroffene Angehörige Unterstützung suchen. Kompetente Ansprechpartner für ihre Probleme finden sie zum Beispiel bei Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen, ihrem Hausarzt, dem Betriebsarzt oder in Angeboten zur externen Mitarbeiterberatung ihres Arbeitgebers. Damit sich Angehörige aus der Co-Abhängigkeit befreien können, müssen sie die Sucht des Familienmitglieds als Krankheit anerkennen, für die sie keine Verantwortung tragen. Das hilft dabei, die Sucht nicht länger zu verheimlichen und sich gegenüber dem Erkrankten abzugrenzen. Die Hilfe für den Süchtigen bei allen Fragen der Alltagsbewältigung bestimmt so nicht länger das Leben des Angehörigen. Stattdessen rückt die aktive Gestaltung des Lebens mit Blick auf das eigene Wohlergehen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Die fehlende Hilfe bei der Alltagsbewältigung zwingt den Suchtkranken, Verantwortung für sein Leben und die Folgen seines Handelns zu übernehmen. Dies kann ein wichtiger Schritt sein, um den Süchtigen zu einer Veränderung seines Verhaltens und dem Beginn einer Therapie zu motivieren. „Klare Grenzen und der Mut zum Nicht-Helfen können somit für den Erkrankten und den Co-Abhängigen die ersten Schritte aus der Suchtspirale darstellen“, resümiert Siebert.

Weitere Informationen zur externen Mitarbeiterberatung für Unternehmen unter www.tuv.com/eap bei TÜV Rheinland.

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.600 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.

Firmenkontakt
TÜV Rheinland
Antje Schweitzer
Am Grauen Stein 0
51105 Köln
0221 806-5597
antje.schweitzer@de.tuv.com
http://www.tuv.com

Pressekontakt
Medizin & PR GmbH – Gesundheitskommunikation
Birgit Dickoré
Eupener Straße 60
50933 Köln
0221-77543-0
kontakt@medizin-pr.de
http://www.medizin-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Drogenkonsum kostet Führerschein

ARAG Experten zum Verlust der Fahrerlaubnis bei Drogenkonsum

Nach der Fahrerlaubnisverordnung liegt bei nachgewiesenem Konsum von so genannten harten Drogen, wie Amphetamin, Methamphetamin (Chrystal Meth), Kokain oder Heroin generell keine Fahreignung mehr vor. Gerät man mit diesen Substanzen in eine Verkehrskontrolle, ist der Führerschein futsch – unter Umständen für eine sehr lange Zeit. Hierbei spielt es keine Rolle, ob der Konsum im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stand. Aber auch der Konsum so genannter weicher Drogen kann den Führerschein kosten. Bereits der Besitz von Betäubungsmitteln kann unter Umständen zum Führerscheinentzug führen. ARAG Experten nennen beispielhafte Fälle.

Crystal Meth gilt als harte Droge
Methamphetamin – so der wissenschaftliche Name der Substanz – ist ein vollsynthetisches Stimulanz, welches chemisch eng verwandt ist mit Amphetamin (Speed). Der aufputschende Effekt und das Missbrauchspotential von Methamphetamin sind jedoch als deutlich höher zu bewerten. Wer unter der Wirkung von Crystal Meth ein Kraftfahrzeug führt, riskiert nicht nur einen Monat Fahrverbot und eine hohe Geldstrafe wegen Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO). Die Fahrerlaubnis ist dann auch nicht mehr zu retten. Diese ist aber unabhängig von der Teilnahme am Straßenverkehr weg, wenn bekannt wird, dass eine Person Methamphetamin konsumiert. Crystal Meth gilt als harte Droge und wer solche konsumiert, ist grundsätzlich ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen. Wem also nicht nur an seiner Gesundheit, sondern auch an seinem Führerschein etwas liegt, der soll einfach die Finger von dem Zeug lassen.

Kokain – auch einmaliger Konsum kostet den Führerschein
Bereits ein einmaliger Konsum von Kokain kann dazu führen, dass die Fahrerlaubnis entzogen wird – und zwar mit sofortiger Wirkung. In einem konkreten Fall hatte sich ein Autofahrer in einer Verkehrskontrolle dem vor Ort durchgeführten Drogentest freiwillig unterzogen. Der Test war positiv, ihm wurde Kokain im Blut nachgewiesen. Nachdem auch der ärztliche Untersuchungsbericht einige Stunden danach Kokain diagnostizierte, verlor der Fahrer seinen Führerschein noch am Tag des Geschehens. Mit solch schnellem Fahrerlaubnisentzug war der Mann jedoch nicht einverstanden und klagte. Sind Drogen im Spiel, zeigen sich die Richter jedoch meist unerbittlich und so wurde seine Klage abgewiesen. ARAG Experten weisen darauf hin, dass Drogensünder den Führerschein in der Regel erst wiederbekommen, wenn sie die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) erfolgreich absolviert haben und eine einjährige Abstinenz nachweisen können. Und wie spätestens der Fall des Fußballtrainers Christoph Daum vor Augen geführt hat, ist insbesondere Kokain viele Monate im Körper nachweisbar (Verwaltungsgericht Trier, Az.: 1 L 3706/15).

Cannabis: Ein Nanogramm THC reicht für Führerscheinentzug
Die Fahrerlaubnis kann auch beim Konsum von so genannten weichen Drogen entzogen werden. Auch die Dosierung spielt eine untergeordnete Rolle, wie der folgende Fall zeigt. Denn mangelndes Trennungsvermögen zwischen gelegentlichem Cannabiskonsum und Verkehrsteilnahme, das zum Führerscheinverlust führt, ist schon ab einem THC-Wert von 1,0 ng/ml im Blutserum anzunehmen. Die sogenannte Grenzwertkommission, eine fachübergreifende Arbeitsgruppe, hatte im September 2015 einen Grenzwert von 3,0 ng/ml im Blutserum empfohlen. Die behördliche und gerichtliche Praxis ist in der Vergangenheit den Empfehlungen der Grenzwertkommission gefolgt. Nicht jedoch in den konkreten Fällen, in denen die Fahrerlaubnis aufgrund eines Wertes über 1,0 ng/ml im Blutserum entzogen worden waren. Das zuständige Verwaltungsgericht hat entschieden, den in der Rechtsprechung entwickelten alten Grenzwert beizubehalten. Nach Anhörung des Vorsitzenden der Grenzwertkommission habe es keinen Anlass gesehen, von der bisherigen Bewertung abzuweichen. Es ist somit rechtens, eine cannabisbedingte Beeinträchtigung der Fahrsicherheit weiterhin bereits ab dem THC-Wert von 1,0 ng/ml anzunehmen, so die ARAG Experten (VG Gelsenkirchen, Az.: 9 K 1253/15 und andere).

Psychoaktive Kräuter führen sogar zum Fahrradfahrverbot
Ein Mann aus Ludwighafen zog sich in aller Öffentlichkeit aus, rannte über die Straße, zog sich wieder an und fuhr mit dem E-Bike davon. Schuld an diesem auffälligen Verhalten war offenbar eine psychoaktive Kräutermischung, die er mehrfach geraucht hatte. Er wurde zur MPU aufgeforderte, kam dem aber nicht nach. ARAG Experten weisen darauf hin, dass Drogensünder den Führerschein in der Regel erst wiederbekommen, wenn sie die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) erfolgreich absolviert haben und eine einjährige Abstinenz nachweisen können. Im vorliegenden Fall untersagte dem Mann die zuständige Behörde einige Monate später mit sofortiger Wirkung das Führen von Fahrzeugen (z. B. Mofas und Fahrräder). Der dagegen gerichtete Eilantrag des Mannes wurde abgelehnt. Nun darf der Kräuter-Fan nicht einmal mehr Fahrrad fahren (VG Neustadt, Az.: 3 L 1112/15.NW).

Auch versehentlicher Drogenkonsum kostet den Führerschein
Wird die Fahrerlaubnis wegen des Konsums harter Drogen eingezogen, reicht es nicht, sich einfach mit einem Versehen zu rechtfertigen. Im konkreten Fall geriet ein Pkw-Fahrer mit reichlich Chrystal Meth und Speed im Blut in eine Polizeikontrolle. Nach dem sofortigen Entzug des Führerscheins beteuerte der Fahrer, schon seit Jahren keine Drogen mehr zu nehmen. Seine Erklärung: Er habe am Vorabend versehentlich sein Getränk mit dem seines Bruders vertauscht. Und der habe dieses offenbar mit dem Amphetamincocktail angereichert. Der Konsum sei also unfreiwillig gewesen. Deswegen verlangte er seinen Führerschein sofort zurück. Das zuständige Gericht wies seinen Einspruch jedoch ab. Wer einen positiven Drogentest mit einem Versehen rechtfertigen möchte, muss das glaubhaft schildern können. Die Geschichte mit den vertauschten Getränken und der jahrelangen Abstinenz hielt das Gericht allerdings für unglaubwürdig. Wäre der Mann tatsächlich seit Jahren drogenfrei gewesen, hätte er schnell merken müssen, welche Wirkung das Getränk auf ihn gehabt habe, so das Gericht. Das oft bemühte Argument, der Arbeitsplatz sei beim Verlust des Führerscheins gefährdet, ließ das Gericht übrigens auch nicht gelten, ergänzen ARAG Experten (OVG Sachsen, Az.: 3 B 148/14).

Download des Textes und verwandte Themen:
http://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/auto-und-verkehr/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 14 weiteren europäischen Ländern und den USA – viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.700 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Sonstiges

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol diskret online bestellen – Befund in 5 Tagen

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse auf Drogen (Bildquelle: @Fotolia)

Was ist mit meinem Partner los? Diese Frage stellt man sich, wenn sich plötzlich das Verhalten des Partners, Kindes oder Mitarbeiters extrem verändert. Zunächst sucht man nach Erklärungen im familiären Umfeld oder auch im Freundeskreis und oft genug bleiben Vermutungen unbeantwortet.

Aufgrund der Persönlichkeitsveränderung kommt häufig die Frage auf, ob hier vielleicht sogar Drogen im Spiel sind. Doch wie soll man sich dann verhalten? Welche Möglichkeiten gibt es, Drogenkonsum nachzuweisen?
Oft will man das ganze diskret im Hintergrund untersuchen ohne den Partner oder Mitarbeiter persönlich mit der Frage zu konfrontieren.

BAVARIAN LIFESCIENCE bietet hier eine Lösung an. Eine Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol , die man diskret online bestellen kann.

Mit der Haaranalyse kann man bis zu 1 Jahr zurückliegenden Konsum nachweisen. Dazu schickt man einfach die zu untersuchenden Haare an BAVARIAN LIFESCIENCE und bekommt nach ca. 10 Tagen einen ärztlichen Befund. Haare aus der Haarbürste oder gesammelte Haare sind ebenfalls ausreichend für eine Analyse. Wenn der Befund Drogenkonsum bestätigt, so kann man davon ausgehen, dass ein süchtiger Drogenkonsum vorliegt. Die Haaranalyse ist 100% sicher und kann nicht manipuliert werden.

Die Bestellung der Haaranalyse ist denkbar einfach und diskret über Drogendetektive.com möglich. Jeder kann ohne Bedenken Haare analysieren, um das Ergebnis für private Zwecke zu nutzen.

So kann man dann weitere hilfreiche Schritte angehen um eine vielleicht komplizierte Situation aufzulösen. Für ein kostenlose Beratung steht eine Info-Hotline unter 08031 – 39 12 660 zur Verfügung.

Bavarian Lifescience ist ein junges Biotechunternehmen, welches sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Schnelltests spezialisiert hat. Unser Produktportfolio reicht von Schnelltests für den Drogennachweis, Gesundheits- und Vorsorgetests, Umwelttests und Tests für den Nachweis von Infektionskrankheiten und Borreliose-Erregern in der Zecke.

Firmenkontakt
Bavarian Lifescience
Jörg Engler
Baumerstr. 62
83071 Stephanskirchen
08031 39 12 660
joerg@bavarian-lifescience.com
http://www.drogendetektive.com

Pressekontakt
Scientific Consulting
Claudia Beitsch
Äußere Münchener Str. 32b
83026 Rosenheim
08031 391 2529
claudia@bavarian-lifescience.com
http://www.bavarian-lifescience.de

Sonstiges

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol diskret online bestellen – Befund in 5 Tagen
Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol diskret online bestellen – Befund in 5 Tagen

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse Drogen (Bildquelle: @Fotolia)

Was ist mit meinem Partner los? Diese Frage stellt man sich, wenn sich plötzlich das Verhalten des Partners, Kindes oder Mitarbeiters extrem verändert. Zunächst sucht man nach Erklärungen im familiären Umfeld oder auch im Freundeskreis und oft genug bleiben Vermutungen unbeantwortet.

Aufgrund der Persönlichkeitsveränderung kommt häufig die Frage auf, ob hier vielleicht sogar Drogen im Spiel sind. Doch wie soll man sich dann verhalten? Welche Möglichkeiten gibt es, Drogenkonsum nachzuweisen?
Oft will man das ganze diskret im Hintergrund untersuchen ohne den Partner oder Mitarbeiter persönlich mit der Frage zu konfrontieren.

BAVARIAN LIFESCIENCE bietet hier eine Lösung an. Eine Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol , die man diskret online bestellen kann.

Mit der Haaranalyse kann man bis zu 1 Jahr zurückliegenden Konsum nachweisen. Dazu schickt man einfach die zu untersuchenden Haare an BAVARIAN LIFESCIENCE und bekommt nach ca. 10 Tagen einen ärztlichen Befund. Haare aus der Haarbürste oder gesammelte Haare sind ebenfalls ausreichend für eine Analyse. Wenn der Befund Drogenkonsum bestätigt, so kann man davon ausgehen, dass ein süchtiger Drogenkonsum vorliegt. Die Haaranalyse ist 100% sicher und kann nicht manipuliert werden.

Die Bestellung der Haaranalyse ist denkbar einfach und diskret über Drogendetektive.com möglich. Jeder kann ohne Bedenken Haare analysieren, um das Ergebnis für private Zwecke zu nutzen.

So kann man dann weitere hilfreiche Schritte angehen um eine vielleicht komplizierte Situation aufzulösen. Für ein kostenlose Beratung steht eine Info-Hotline unter 08031 – 39 12 660 zur Verfügung.

Bavarian Lifescience ist ein junges Biotechunternehmen, welches sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Schnelltests spezialisiert hat. Unser Produktportfolio reicht von Schnelltests für den Drogennachweis, Gesundheits- und Vorsorgetests, Umwelttests und Tests für den Nachweis von Infektionskrankheiten und Borreliose-Erregern in der Zecke.

Firmenkontakt
Bavarian Lifescience
Jörg Engler
Baumerstr. 62
83071 Stephanskirchen
08031 39 12 660
joerg@bavarian-lifescience.com
http://www.drogendetektive.com

Pressekontakt
Scientific Consulting
Claudia Beitsch
Äußere Münchener Str. 32b
83026 Rosenheim
08031 391 2529
claudia@bavarian-lifescience.com
http://www.bavarian-lifescience.de

Sonstiges

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol diskret online bestellen – Befund in 5 Tagen

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse Drogen (Bildquelle: @Fotolia)

Diese Frage stellt man sich, wenn sich plötzlich das Verhalten des Partners, Kindes oder Mitarbeiters extrem verändert. Zunächst sucht man nach Erklärungen im familiären Umfeld oder auch im Freundeskreis und oft genug bleiben Vermutungen unbeantwortet.

Aufgrund der Persönlichkeitsveränderung kommt häufig die Frage auf, ob hier vielleicht sogar Drogen im Spiel sind. Doch wie soll man sich dann verhalten? Welche Möglichkeiten gibt es, Drogenkonsum nachzuweisen?
Oft will man das ganze diskret im Hintergrund untersuchen ohne den Partner oder Mitarbeiter persönlich mit der Frage zu konfrontieren.

BAVARIAN LIFESCIENCE bietet hier eine Lösung an. Eine Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol , die man diskret online bestellen kann.

Mit der Haaranalyse kann man bis zu 1 Jahr zurückliegenden Konsum nachweisen. Dazu schickt man einfach die zu untersuchenden Haare an BAVARIAN LIFESCIENCE und bekommt nach ca. 10 Tagen einen ärztlichen Befund. Haare aus der Haarbürste oder gesammelte Haare sind ebenfalls ausreichend für eine Analyse. Wenn der Befund Drogenkonsum
bestätigt, so kann man davon ausgehen, dass ein süchtiger Drogenkonsum vorliegt. Die Haaranalyse ist 100% sicher und kann nicht manipuliert werden.

Die Bestellung der Haaranalyse ist denkbar einfach und diskret über Drogendetektive.com möglich. Jeder kann ohne Bedenken Haare analysieren, um das Ergebnis für private Zwecke zu nutzen.

So kann man dann weitere hilfreiche Schritte angehen um eine vielleicht komplizierte Situation aufzulösen. Für ein kostenlose Beratung steht eine Info-Hotline unter 08031 – 39 12 660 zur Verfügung.

Bavarian Lifescience ist ein junges Biotechunternehmen, welches sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Schnelltests spezialisiert hat. Unser Produktportfolio reicht von Schnelltests für den Drogennachweis, Gesundheits- und Vorsorgetests, Umwelttests und Tests für den Nachweis von Infektionskrankheiten und Borreliose-Erregern in der Zecke.

Firmenkontakt
Bavarian Lifescience
Jörg Engler
Baumerstr. 62
83071 Stephanskirchen
08031 39 12 660
joerg@bavarian-lifescience.com
http://www.drogendetektive.com

Pressekontakt
Scientific Consulting
Claudia Beitsch
Äußere Münchener Str. 32b
83026 Rosenheim
08031 391 2529
claudia@bavarian-lifescience.com
http://www.bavarian-lifescience.de

Sonstiges

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol diskret online bestellen

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse Drogen (Bildquelle: @Fotolia)

Diese Frage stellt man sich, wenn sich plötzlich das Verhalten des Partners, Kindes oder Mitarbeiters extrem verändert. Zunächst sucht man nach Erklärungen im familiären Umfeld oder auch im Freundeskreis und oft genug bleiben Vermutungen unbeantwortet.

Aufgrund der Persönlichkeitsveränderung kommt häufig die Frage auf, ob hier vielleicht sogar Drogen im Spiel sind. Doch wie soll man sich dann verhalten? Welche Möglichkeiten gibt es, Drogenkonsum nachzuweisen?
Oft will man das ganze diskret im Hintergrund untersuchen ohne den Partner oder Mitarbeiter persönlich mit der Frage zu konfrontieren.

BAVARIAN LIFESCIENCE bietet hier eine Lösung an. Eine Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol , die man diskret online bestellen kann.

Mit der Haaranalyse kann man bis zu 1 Jahr zurückliegenden Konsum nachweisen. Dazu schickt man einfach die zu untersuchenden Haare an BAVARIAN LIFESCIENCE und bekommt nach ca. 10 Tagen einen ärztlichen Befund. Haare aus der Haarbürste oder gesammelte Haare sind ebenfalls ausreichend für eine Analyse. Wenn der Befund Drogenkonsum
bestätigt, so kann man davon ausgehen, dass ein süchtiger Drogenkonsum vorliegt. Die Haaranalyse ist 100% sicher und kann nicht manipuliert werden.

Die Bestellung der Haaranalyse ist denkbar einfach und diskret über Drogendetektive.com möglich. Jeder kann ohne Bedenken Haare analysieren, um das Ergebnis für private Zwecke zu nutzen.

So kann man dann weitere hilfreiche Schritte angehen um eine vielleicht komplizierte Situation aufzulösen. Für ein kostenlose Beratung steht eine Info-Hotline unter 08031 – 39 12 660 zur Verfügung.

Bavarian Lifescience ist ein junges Biotechunternehmen, welches sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Schnelltests spezialisiert hat. Unser Produktportfolio reicht von Schnelltests für den Drogennachweis, Gesundheits- und Vorsorgetests, Umwelttests und Tests für den Nachweis von Infektionskrankheiten und Borreliose-Erregern in der Zecke.

Firmenkontakt
Bavarian Lifescience
Jörg Engler
Baumerstr. 62
83071 Stephanskirchen
08031 39 12 660
joerg@bavarian-lifescience.com
http://www.drogendetektive.com

Pressekontakt
Scientific Consulting
Claudia Beitsch
Äußere Münchener Str. 32b
83026 Rosenheim
08031 391 2529
claudia@bavarian-lifescience.com
http://www.bavarian-lifescience.de

Sonstiges

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol diskret online bestellen

Hier sind Drogen im Spiel

Haaranalyse Drogen (Bildquelle: @Fotolia)

Diese Frage stellt man sich, wenn sich plötzlich das Verhalten des Partners, Kindes oder Mitarbeiters extrem verändert. Zunächst sucht man nach Erklärungen im familiären Umfeld oder auch im Freundeskreis und oft genug bleiben Vermutungen unbeantwortet.

Aufgrund der Persönlichkeitsveränderung kommt häufig die Frage auf, ob hier vielleicht sogar Drogen im Spiel sind. Doch wie soll man sich dann verhalten? Welche Möglichkeiten gibt es, Drogenkonsum nachzuweisen?
Oft will man das ganze diskret im Hintergrund untersuchen ohne den Partner oder Mitarbeiter persönlich mit der Frage zu konfrontieren.

BAVARIAN LIFESCIENCE bietet hier eine Lösung an. Eine Haaranalyse auf Drogen oder Alkohol , die man diskret online bestellen kann.

Mit der Haaranalyse kann man bis zu 1 Jahr zurückliegenden Konsum nachweisen. Dazu schickt man einfach die zu untersuchenden Haare an BAVARIAN LIFESCIENCE und bekommt nach ca. 10 Tagen einen ärztlichen Befund. Haare aus der Haarbürste oder gesammelte Haare sind ebenfalls ausreichend für eine Analyse. Wenn der Befund Drogenkonsum
bestätigt, so kann man davon ausgehen, dass ein süchtiger Drogenkonsum vorliegt. Die Haaranalyse ist 100% sicher und kann nicht manipuliert werden.

Die Bestellung der Haaranalyse ist denkbar einfach und diskret über Drogendetektive.com möglich. Jeder kann ohne Bedenken Haare analysieren, um das Ergebnis für private Zwecke zu nutzen.

So kann man dann weitere hilfreiche Schritte angehen um eine vielleicht komplizierte Situation aufzulösen. Für ein kostenlose Beratung steht eine Info-Hotline unter 08031 – 39 12 660 zur Verfügung.

Bavarian Lifescience ist ein junges Biotechunternehmen, welches sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Schnelltests spezialisiert hat. Unser Produktportfolio reicht von Schnelltests für den Drogennachweis, Gesundheits- und Vorsorgetests, Umwelttests und Tests für den Nachweis von Infektionskrankheiten und Borreliose-Erregern in der Zecke.

Firmenkontakt
Bavarian Lifescience
Jörg Engler
Baumerstr. 62
83071 Stephanskirchen
08031 39 12 660
joerg@bavarian-lifescience.com
http://www.drogendetektive.com

Pressekontakt
Scientific Consulting
Claudia Beitsch
Äußere Münchener Str. 32b
83026 Rosenheim
08031 391 2529
claudia@bavarian-lifescience.com
http://www.bavarian-lifescience.de