Tag Archives: Dr. Hans Bell

Business Economy Finances

Seamless handover of department management

Dr Paul Wild takes over R&D at Rehm

Seamless handover of department management

Dr Paul Wild (left) and Dr Hans Bell (right).

Since February 1, 2019, the research and development department at Rehm Thermal Systems has had a new manager: Dr Paul Wild. He takes over as department head from Dr Hans Bell, who has led the research and development department for nearly 20 years and will retire in 2020. Dr Wild has worked for Rehm since the end of 2014.

The previous deputy, Dr Paul Wild, experienced and technologically well-versed, now takes over the management of the development department. „Over the last few years I have been able to familiarise myself with many aspects of the R&D department and accumulate valuable experience. I quickly got involved in the existing development processes and worked with my scientific expertise to expand R&D,“ says Dr Wild, who has worked for Rehm, manufacturer of thermal system solutions, since the end of 2014. Dr Bell“s three key pillars of research and development at Rehm will remain the focus for the future: Research projects with institutes and industrial project partners, technological cooperation with customers, but above all internal research and development projects.

After nearly 20 years as head of the research and development department, Dr Hans Bell will continue to work in research and development at Rehm until he retires in 2020, passing on his experience and know-how to assist Paul Wild in meeting the new challenges. „I have great confidence for the future, because the department is in very good hands,“ says Dr Bell. „Paul Wild has a gift for talking with people, listening to them and leading creative conversations.“ He has always felt comfortable „in and with the entire Rehm team,“ says Dr Bell. „It’s a good relationship that is perfectly goal-oriented. For that I“m very thankful.“

To this day, Dr Bell values the work with the customers and project partners of Rehm Thermal Systems: „It is important to maintain a balance between our own development and technological know-how transfer in cooperation with partners.“ There“s one thing that makes him prouder than any other: the integration of young people into the company. „Be it students or school pupils who completed internships or undertaking graduate study in development – many have stayed with Rehm to this day. It shows that the company has a really great appeal.“

Dr Paul Wild
Dr Paul Wild studied Aerospace Engineering at the University of Stuttgart. After graduation he worked as a research associate at Hahn-Schickard Institute for Microsystems Engineering in Stuttgart. His specialisation was the reliability analysis of mechatronic systems, particularly based on MID technology. He has worked in the research and development department at Rehm Thermal Systems since November 2014. The main focus of his work is the development and enhancement of thermal systems, as well as technological cooperation with institutes and companies. In 2018 he received his doctorate from Hahn-Schickard Institute on the subject of reliability and life-cycle modelling of solder joints.

Dr Hans Bell
Dr Hans Bell has led the Research and Development Department at Rehm Thermal Systems since 2000. Until the end of 1999 he worked as a manufacturing technologist for DeTeWe in Berlin and was predominantly responsible for production-oriented tasks in the development of connection technologies, particularly soft soldering. During this time he obtained a doctorate from TU Munich, specialising in soldering. Over the course of his career Dr Bell has acquired extensive knowledge in the field of soft soldering, as illustrated by numerous patents, technical papers and books, and lectures and seminars.

As a specialist in the field of thermal system solutions for the electronics and photovoltaics industries, Rehm is a technology and innovation leader in the modern and economical production of electronic modules. As a globally operating manufacturer of reflow soldering systems with convection, condensation or vacuum, drying and coating systems, functional test systems, equipment for the metallisation of solar cells as well as numerous customer-specific special systems, we are represented in all relevant growth markets and, as a partner with more than 25 years of industry experience, we implement innovative manufacturing solutions that set standards.

Company-Contact
Rehm Thermal Systems GmbH
Anna-Lena Kast
Leinenstraße 7
89143 Blaubeuren
Phone: 07344 9606 746
Fax: 07344 9606 525
E-Mail: an.kast@rehm-group.com
Url: http://www.rehm-group.com

Press
Rehm Thermal Systems
Anna-Lena Kast
Leinenstraße 7
89143 Blaubeuren
Phone: 07344 9606 746
Fax: 07344 9606 525
E-Mail: an.kast@rehm-group.com
Url: http://www.rehm-group.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Nahtloser Übergang in der Abteilungsleitung

Dr. Paul Wild übernimmt Forschung & Entwicklung bei Rehm

Nahtloser Übergang in der Abteilungsleitung

Dr. Paul Wild (links) übernimmt Forschung & Entwicklung bei Rehm von Dr. Hans Bell (rechts)

Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Rehm Thermal Systems hat seit dem 1. Februar 2019 einen neuen Leiter: Dr. Paul Wild. Er übernimmt die Position des Abteilungsleiters von Dr. Hans Bell, der knapp 20 Jahre lang die Geschicke in der Forschung und Entwicklung leitete und 2020 in den Ruhestand gehen wird. Herr Wild arbeitet bereits seit Ende 2014 für die Firma Rehm.

Der bisherige Stellvertreter Dr. Paul Wild, erfahren und technologisch versiert, übernimmt nun die Leitung der Entwicklungsabteilung. „Im Laufe der letzten Jahre konnte ich mich sehr gründlich in viele Arbeitsgebiete der F&E-Abteilung einarbeiten und wertvolle Erfahrungen sammeln. Ich wurde schnell in die bestehenden Entwicklungsprozesse eingebunden und arbeitete mit meinen Kompetenzen aus der wissenschaftlichen Laufbahn daran, die F&E-Aktivitäten zu erweitern“, sagt Dr. Wild, der seit Ende 2014 für Rehm, Hersteller von thermischen Systemlösungen, arbeitet. Auch in Zukunft werden die von Dr. Bell aufgebauten drei wesentlichen Säulen der Forschung und Entwicklung bei Rehm im Fokus stehen: Forschungsprojekte mit Instituten und industriellen Projektpartnern, die technologische Zusammenarbeit mit den Kunden, aber vor allem auch interne Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Nach knapp 20 Jahren als Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung wird sich Dr. Hans Bell weiterhin bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2020 für Rehm in der Forschung und Entwicklung einsetzen, um mit seiner Erfahrung und seinem Know-how Paul Wild bei der Umsetzung der neuen Herausforderungen zu unterstützen. „Ich blicke mit sehr viel Zuversicht in die Zukunft, denn die Arbeit der Abteilung liegt in sehr guten Händen“, sagt Dr. Hans Bell. „Paul Wild hat die Gabe, auf Leute zuzugehen, zuzuhören und kreative Gespräche zu führen.“ Er selbst habe sich immer sehr wohl gefühlt „in und mit dem gesamten Rehm-Team“, sagt Dr. Bell. „Es ist ein gutes Miteinander, das perfekt zielorientiert funktioniert. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Bis heute schätzt Dr. Bell die Arbeit mit den Kunden und Projektpartnern von Rehm Thermal Systems: „Sie ist immer eine sehr gute Balance zwischen eigener Entwicklung und technologischem Know-how-Transfer aus partnerschaftlicher Zusammenarbeit.“ Was ihn stolz macht, ist vor allem eines: Die Integration junger Menschen in das Unternehmen. „Seien es Studenten oder Schüler, die Praktika oder Abschlussarbeiten in der Entwicklung absolvierten – der ein oder andere ist bis heute bei Rehm geblieben. Das zeigt, dass das Unternehmen eine wirklich großartige Ausstrahlungskraft hat.“

Dr. Paul Wild
Dr. Paul Wild studierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart. Nach dem Studium arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mikroaufbautechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft in Stuttgart. Sein spezielles Arbeitsgebiet war die Zuverlässigkeitsanalyse mechatronischer Systeme, insbesondere auf Basis der MID-Technologie. Seit November 2014 ist er in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Rehm Thermal Systems tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit bilden die Neu- und Weiterentwicklung thermischer Anlagen sowie die technologische Zusammenarbeit mit Instituten und Unternehmen. Im Jahr 2018 promovierte er am oben genannten Institut zum Thema der Zuverlässigkeit und Lebensdauermodellierung der Lötstellen.

Dr. Hans Bell
Seit 2000 leitete Dr. Hans Bell bei Rehm Thermal Systems die Abteilung Forschung und Entwicklung. Bis Ende 1999 arbeitete er als Fertigungstechnologe für DeTeWe in Berlin und war dort vorwiegend mit produktionsorientierten Aufgaben der Weiterentwicklung von Verbindungstechnologien, insbesondere dem Weichlöten, beauftragt. Während dieser Tätigkeit promovierte er an der TU München zu einem Spezialgebiet des Lötens. Im Laufe seiner beruflichen Laufbahn hat Dr. Bell umfassende Kenntnisse auf dem Gebiet des Weichlötens erlangt, wovon zahlreiche Patente, Fachartikel und Bücher sowie Vorträge und Seminare zeugen.

Die Firma Rehm zählt als Spezialist im Bereich thermische Systemlösungen für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie zu den Technologie- und Innovationsführern in der modernen und wirtschaftlichen Fertigung elektronischer Baugruppen. Als global agierender Hersteller von Reflow-Lötsystemen mit Konvektion, Kondensation oder Vakuum, Trocknungs- und Beschichtungsanlagen, Funktionstestsystemen, Equipment für die Metallisierung von Solarzellen sowie zahlreichen kundenspezifischen Sonderanlagen sind wir in allen relevanten Wachstumsmärkten vertreten und realisieren als Partner mit mehr als 25 Jahren Branchenerfahrung innovative Fertigungslösungen, die Standards setzen.

Kontakt
Rehm Thermal Systems
Anna-Lena Kast
Leinenstraße 7
89143 Blaubeuren
07344 9606 746
07344 9606 525
an.kast@rehm-group.com
http://www.rehm-group.com