Tag Archives: Doors

Internet E-Commerce Marketing

Atrium Windows and Doors, Inc. entscheidet sich für Programm zur lieferantengesteuerten Bestandsverwaltung (VMI) von Datalliance

Führender Hersteller von Fenstern und Türen bietet VMI-Dienste für seinen größten Kunden im Baumarktsegment

Atrium Windows and Doors, Inc. entscheidet sich für Programm zur lieferantengesteuerten Bestandsverwaltung (VMI) von Datalliance

(Mynewsdesk) CINCINNATI, OH — (Marketwired) — 07/17/14 — Datalliance teilte heute mit, dass Atrium Windows and Doors, Inc. („Atrium“) sich für Datalliance VMI als Plattform für sein VMI-Programm (Vendor Managed Inventory) entschieden hat. Atrium produziert Vinyl- und Aluminiumfenster und Terrassentüren für Ein- und Mehrfamilienhäuser und kleinere gewerbliche Objekte. Die VMI-Dienste werden dem größten Kunden des Unternehmens aus dem Baumarktsegment bereitgestellt.

„Wir haben uns für Datalliance VMI entschieden, da wir eine große Anzahl von Einzelhandelsstandorten verwalten müssen“, sagte Gareth Raab, CIO von Atrium. „Datalliance hat umfangreiche Erfahrung bei der Unterstützung von Lieferanten, die VMI-Programme mit den Einzelhändlern einsetzen. Datalliance besitzt die Systemfunktionalität und das Fachwissen, um unser VMI-Programm mit unseren Kunden aus dem Baumarktsektor schnell und zuverlässig in Gang zu bringen. Ein weiterer Grund für unsere Entscheidung ist das Cloud-basierte Lösungsmodell von Datalliance, das es uns gestattet, dieses wichtige Programm zu integrieren, ohne dazu umfangreiche firmeninterne IT-Ressourcen zu benötigen.“

Tom Hoar, Vertriebsleiter für Industriebranchen bei Datalliance, sagte: „Wir freuen uns, dass Atrium nun zu unserem wachsenden Kundenstamm gehört und dass sie unsere Fähigkeit, die Lagerauffüllung direkt auf der Geschäftsebene zu handhaben, als wichtiges Auswahlkriterium für unsere Lösung anerkannten. Wir freuen uns, ihnen dabei helfen zu können, VMI für eine weitere Verbesserung der Kundenbeziehungen mit Einzelhändlern in der Baumarktbranche zu nutzen.“

Über Datalliance

Datalliance ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von VMI-Dienstleistungen für lieferantengesteuerte Bestandsverwaltung (Vendor Managed Inventory). Das VMI-System von Datalliance wird als Cloud-basierte Plattform mit umfassendem Kundendienst bereitgestellt. Es erleichtert den Anbietern und ihren Kunden, Beziehungen in den Bereichen Verkauf und Bestandsmanagement aufzubauen – Beziehungen, die eine komplette Abstimmung der Geschäftsziele gestatten sowie mehr Zusammenarbeit und effizientere Lieferkettenabläufe ermöglichen. Datalliance verwaltet Aufträge mit einem Volumen von mehreren Milliarden Dollar, Millionen von SKU-Bestandseinheiten und Tausende von internationalen Standorten führender Unternehmen in Verbrauchsgüter- und Industriemärkten und dem Gesundheitswesen. Weiterführende Information über Datalliance finden Sie unter www.datalliance.com.

Kontakt:
Brian Lindner
Datalliance
513-791-7272

=== Atrium Windows and Doors, Inc. entscheidet sich für Programm zur lieferantengesteuerten Bestandsverwaltung (VMI) von Datalliance (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/u24ij3

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/atrium-windows-and-doors-inc-entscheidet-sich-fuer-programm-zur-lieferantengesteuerten-bestandsverwaltung-vmi-von-datalliance

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Real Estate

Lindner wall cladding system is bombproof and life-saving at Passenger Terminal Expo.

The international major trade show Passenger Terminal Expo (PTE) is taking place at the grounds of Fira de Barcelona from March 25 to March27 in 2014 in Barcelona, Spain. This exhibition is an international meeting point of the airport industry. Topics of the PTE are design, security, management and technology in airport terminals.

The international major trade show Passenger Terminal Expo (PTE) is taking place at the grounds of Fira de Barcelona from March 25 to March27 in 2014 in Barcelona, Spain. This exhibition is an international meeting point of the airport industry. Topics of the PTE are design, security, management and technology in airport terminals.

The round about 200 exhibitors are going to present their new products concerning the airport industry. At the same time there will be a conference. The conference deals with future trends of airports worldwide. Numerous personalities will perform as guest speakers.

Lindner is presenting its ceiling product range and its bomb proof wall cladding system at booth 1.902. The wall cladding systems reduces the risk of injury of guests in airports. In case of explosion there will be no shot like fragments caused by the wall cladding. A so called bomb blast test of the English testing house Crossley Consult Ltd proves this statement. At a distance of 6 metres, the experts detonated 15 kg of highly explosive TNT. The suction effect was 30% higher than the actual pressure load caused by the explosion.

The wall cladding system is already used in new terminal 2 of London Heathrow Airport.
For further information, please visit www.passengerterminal-expo.com.

Lindner – Bauen mit neuen Lösungen.

Die Lindner Group ist Europas führender Spezialist für Innenausbau, Fassadenbau und Isoliertechnik.

Gegründet 1965 im niederbayerischen Arnstorf, erbringen wir über ein internationales Netzwerk mit einer heute einzigartigen Leistungskette „Konzepte-Produkte-Service“ komplette, maßgeschneiderte Baulösungen für unsere Kunden.

Als verantwortungsbewusstes, innovatives Familienunternehmen legen wir besonderen Wert auf eine nachhaltige Entwicklung und setzen in der Produktion und auf den Baustellen weltweit auf zukunftsorientiertes Energiemanagement und angewandten Umweltschutz.

Lindner Group
Ingo Bofinger
Bahnhofstr. 29
94424 Arnstorf
+49 (0)8723/20-27 58
Ingo.Bofinger@Lindner-Group.com
http://www.Lindner-Group.com

Kunst Kultur Gastronomie

Buchprojekt braucht Unterstützer – und Klicks

25 Klicks und die Finanzierungsphase des Fotobuchprojektes 1000 Doors of Dublin kann starten

Buchprojekt braucht Unterstützer - und Klicks

(NL/3879681352) Eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne beginnt mit Unterstützern! Wer das Projekt mag – muss nichts anderes tun als – klicken. Erst wenn das Projekt in dieser Startphase genug Fans bekommt – kann es starten und vielleicht tatsächlich finanziert und realisiert werden. Wir bitten um Klicks – und Unterstützer:
http://www.startnext.at/doors-of-dublin

Es geht um die Produktion eines Fotobuches über eine ganz besondere Spezialität in Dublin!
Dublin ist die Hauptstadt von Irland und eine der schönsten Städte von Europa.
Dublin zeichnet sich aber noch durch eine Sache aus – durch seine bunten Haustüren.
Wer schon einmal in Dublin war, dem ist es sicherlich sofort aufgefallen, wo in Deutschland und Österreich Haustüren in braungrauschwarzem Einheitsdesign langweilen, da zeigen die Türen in Dublin alle Farben des Regenbogens. Von Sonnengelb über Spinatgrün, bis zu mutigem Pink.

Genau diese Türen haben mich interessiert – bisher war ich 3 mal in Dublin und jetzt im Oktober gibt es nochmal eine Fotoshootingreise für die letzten Fotos.

Ich will das Projekt unbedingt finalisieren, weil es derzeit noch KEIN Buch zu diesem wirklich interessanten und optisch ansprechenden Thema gibt.

Alois Gmeiner ist Fotograf, Kleinverleger und Autor. Er versucht interessante Projekte zum Leben zu erwecken, denn sonst gibt es diese Nischenbücher nicht. Und das ist das geniale und wichtige an Crowdfundingplattformen wie startnext.

Die großen Verlage wollen nur noch Bestseller produzieren, die Nische bleibt dabei auf der Strecke. Aber die Nische verleiht dem Buchmarkt Leben. Gmeiner: „Denkt mal darüber nach…. auch bei der Unterstützung für andere Projekte, die von Idealisten gepusht und realisiert werden. Gäbe es diese Idealisten nicht, dann wäre unsere Musik, Kunst, Literatur – ärmer – viel ärmer. Ihr habt es in der Hand – ein Klick und zum Preis eines Latte Macchiato unterstützt man ein Projekt, das man durch die eigene Initiative auf die Reise schicken kann. DANKE! “

Kontakt:
Ideenmanufaktur
Alois Gmeiner
Rembrandtstraße 23
1020 Wien
0043/699 133 20 234
ideenmanufaktur@chello.at
www.ideenmanufaktur.info

Sonstiges

Als der Gitarrengott an die Ostsee kam

Der Kulturverein Li.F.T. zeigt am Samstag, dem 25. Mai, in Bippen/Restrup im nördlichen Osnabrücker Land im Begleitprogramm der neunten „Musicland“-Party den selten aufgeführten Film „Jimi – Das Fehmarn-Festival“ – eine Dokumentation über das legendäre Openair-Festival auf der Ostseeinsel. Dort absolvierte Jimi Hendrix seinen letzten Auftritt vor seinem frühen Tod

Als der Gitarrengott an die Ostsee kam

Authentische Lightshow auf der Musicland-Party in Bippen/Restrup

Ein Festival wagen. Wir schrieben das Jahr 1970. Von der Ostseeküste aus startete ein bunt bemalter VW-Bus. Ziel seiner Besatzung war es, für das Fehmarn-Festival überall dort zu werben, wo sich Jugendliche, Studentinnen und Studenten treffen. Die Werbeträger kündigten die Creme de la Creme der damaligen Rockmusikszene an: Colosseum, Renaissance, Frumpy, Canned Heat, Joan Baez, The Greatest Show on Earth, Aardvark, Burning Red Ivanhoe, Jimi Hendrix, Ginger Baker’s Air Force, Emerson Lake & Palmer, Rod Stewart and the Faces, Peter Green, Ten Years After, Taste …

Viele kannten diese Bands. Vom „Beat-Club“, von Radiosendern, aus Musikzeitschriften. Manche vergötterten sie. Jimi Hendrix (wie auch andere Bands) hatten durch spektakuläre Auftritte in Woodstock Ruhm und Bekanntheit ins Unermessliche gesteigert. Gerade der Ausnahmegitarrist war es, der in Fehmarn als Höhepunkt des Festivals geradezu herbeigesehnt wurde. Das durfte man damals als Fan nicht verpassen. Da musste man hin.

Niemand geringeres als die Flensburgerin Beate Uhse habe mit einer Großspende das Engagement von Jimi Hendrix ermöglicht, erfährt man im Film. 200.000 DM habe sie den Veranstaltern überwiesen, um das Festival durchzuführen. Ein Betrag, der sich als zu gering erwiesen hätte, um die gewaltige Bühne, die Gagen und die Festivallogistik zu bezahlen. Von Uhses Spende sei etwa ein Drittel an Jimi Hendrix gegangen – exakter: an sein Management. Zeitzeugen zufolge hatte Hendrix selbst vor seinem Auftritt keinen Pfenning in der Tasche.

Der Film Jimi – Das Fehmarn Festival: Die Autoren Wolfgang Neitzel, Paul Kulms und Rasmus Gerlach haben viele derartige Anekdoten für den etwa neunzigminütigen Film aus dem Jahre 2010 recherchiert und dokumentiert. Sie lassen in Interviews ehemalige Festivalteilnehmer wie Inga Rumpf zu Wort kommen oder den großen Konzertveranstalter und Joan-Baez-Fan Fritz Rau. Historische Filmszenen mit Kameraschwenks über das gewaltige Gelände und die anreisenden Besuchermassen machen die Festivalatmosphäre auch für Spätgeborene erlebbar. Allerdings ist „Jimi – Das Fehmarn Festival“ beileibe kein Musikfilm. Konzertmitschnitte waren auf dem Festivalgelände damals verboten – man hätte es in den liberalen 1970er Jahren anders erwartet. Die wenigen im Film enthaltenen Bühnenszenen waren deshalb damals nur mit versteckter Kamera möglich.

Ein Festival vom Winde verweht: Am ersten und zweiten Festivaltag nahm das Schicksal seinen Lauf. Bei Sturm, eisigem Wind und peitschendem Dauerregen glitt das Festival ins Chaos ab. Viele Bands weigerten sich – aus gutem Grund -, bei diesem Wetter auf der gefährlichen, regennassen Bühne aufzutreten oder fuhren wegen des Sturms oder mangelnder Gagenzahlung gleich nach Hause.

Das Management von Jimi Hendrix hatte jedoch Vorkasse verlangt und erhalten. Die Veranstalter verlegten den Auftritt des Gitarrengottes auf den letzten Festivaltag, Sonntag, den 6. September. Die Sonne kam eine Zeitlang heraus und wärmte die Besucher auf dem schlammigen Festivalgelände. Der Auftritt von Hendrix soll grandios gewesen sein. Dieses letzte Konzert und sein Tod zwei Wochen später in London machten seinen Fehmarn-Auftritt zur Legende. – Am 27. November 2012 wäre der Ausnahmegitarrist Jimi Hendrix 70 Jahre alt geworden.

Um die Erinnerung an die denkwürdigen Fehmarn-Tage wachzuhalten, treffen sich seit 1995 auf der Ostseeinsel im September Jimi-Hendrix-Fans aus ganz Europa, um seiner fantastischen Musik mit hochkarätigen Gitarristen im Stile Hendrix‘ zu gedenken. Seit 2011 ist das Festival allerdings – wie es heißt, aus Naturschutzgründen – behördlich verboten. Die Filmautoren wollen mit ihrem Zeitdokument für den Erhalt des Festivals werben. Ein Teil des Eintrittsgeldes der neunten Restruper „Musicland“Party geht deshalb an die Filmemacher.

Überregional bekannt: Die „Musicland“-Party: Zum Event erwarten die Veranstalter wieder Musikfans aus ganz Weser-Ems, die ihre Jugend in den alternativen Tanzschuppen der Region verbracht haben und von denen manche auch beim Fehmarn-Festival dabei waren. Aus Rücksicht auf das Champions-League-Finale wird der Film im Zeltkino im Hof der „Compagnia Buffo“ ab circa 23:00 Uhr gezeigt. Jeder Gast hat so die Möglichkeit, den Film am Abend zu sehen.

Von 21:00 Uhr bis circa 23:00 Uhr gibt es im Theatersaal ausgewählte, tanzbare Funk- und Soulstücke für die Gäste, die weniger fußballbegeistert sind, aus dem Schallplattenschrank von Harald Keller. Ab circa 23:00 Uhr übernehmen Gisbert Wegener und Harald Keller die Turntables und das Lichtmischpult gemeinsam und verwöhnen die Gäste mit ausgesuchter Musik aus den Sechziger-, Siebziger- und frühen Achtzigerjahren und authentischer Lightshow. Die „Musicland“-Party wird auch diesmal wieder ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Musikfans ausgerichtet und verfolgt keine kommerziellen Interessen.

Neunte „Musicland“-Party
Termin: 25. Mai 2013.
Ort: Theatersaal der Compania Buffo in Bippen/Restrup.
Einlass und Beginn: 21:00 Uhr mit Open-end. Eintritt: 5,- Euro
Mit Filmvorführung im Zeltkino im Innenhof: „Jimi – Das Fehmarnfestival“. D 2010. 90 Min. Von Rasmus Gerlach, Wolfgang Neitzel und Paul Kulms. Beginn circa 23:00 Uhr. Facebook Seite

Li.F.T e.V. Literatur, Film und Theater auf dem Land 49626 Restrup. Telefon (und Ticket-Hotline): 05462-72080

http://www.facebook.com/pages/Musicland-Party-Restrup-Die-Party-die-zum-guten-Ton-gehört/170264769656848?ref=ts#!/pages/LiFT-eV-Bippen/218056418243709

Kontakt
Kulturverein Lift
Gisbert Wegener
Restrup 10
49626 Restrup
0541 9450009
gisbert.wegener@t-online.de
www.kulturverein-lift.de; http://www.spring-werbeagentur.de

Pressekontakt:
SPRING Werbeagentur und PR-Agentur Osnabrück
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
0541 9450009
gisbert.wegener@t-online.de
http://www.spring-werbeagentur.de

Computer IT Software

Software for safety neues Release 1.6 von medini analyze veröffentlicht

Software for safety neues Release 1.6 von medini analyze veröffentlicht

(ddp direct) Die ikv++ technologies ag hat heute die neueste Version der Software medini analyze veröffentlicht. medini analyze ist das erste integrierte Standardwerkzeug für die Gewährleistung der funktionalen Sicherheit bei der Entwicklung von Automobilelektronik nach ISO 26262. Es wird von führenden Herstellern und Zulieferern weltweit eingesetzt.

Das Release 1.6 wartet mit zahlreichen neuen Features und Verbesserungen in der Nutzbarkeit auf, die Entwicklungsingenieure und Safety-Mager jetzt noch umfassender in ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Zugleich wurden Anregungen und Wünsche aus der Anwender-Community umgesetzt. Zu den wichtigsten Highlights der Version 1.6 gehören:

– Integrierte Bestimmung der Fehlerraten von Bauteilen auf der Grundlage von Fehlerratenkatalogen und Handbüchern.
– Intuitive Unterstützung der ASIL-Dekomposition
– Erzeugung von Fehlerbäumen durch Drag&Drop von Architekturelementen

Hinzu kommt eine verbesserte Integration von medini analyze in die existierenden Werkzeuglandschaften bei OEMs und Zulieferern: medini analyze ermöglicht nunmehr den Import/Export für Architekturmodelle von Enterprise Architect der Firma Sparx ebenso wie von Rational Rhapsody der Firma IBM. Ein dadurch ermöglichtes Roundtrip-Engineering verzahnt die Arbeiten zu Analyse & Design der funktionalen Sicherheit noch stärker mit den anderen Design- und Implementierungsaktivitäten im Entwicklungsprozess.

Mit der Verleihung des „Ready for IBM Rational“-Siegels wurde von IBM die Erfüllung aller Anforderungen von IBM an die Integration von medini analyze mit Rational Rhapsody bestätigt.

Weitere Informationen zu medini analyze 1.6 sowie den anderen Produkten der ikv können direkt unter www.ikv.de angefordert werden.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/3g7r60

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/software/software-for-safety-neues-release-1-6-von-medini-analyze-veroeffentlicht-77479
Die ikv++ technologies ag ist ein Berliner Softwarehersteller mit einer Niederlassung in Nagoya/Japan. Seit mehr als 10 Jahren leistet ikv modellbasierte Entwicklung und Analyse eingebetteter Softwaresysteme in der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Mit der Werkzeugkette medini analyze profitieren Kunden in sicherheitsgerichteten Projekten vom Know-how und den langjährigen Erfahrungen der Mitarbeiter von ikv.

ikv++ technologies ag
Olaf Irmscher
Dessauer Straße 28/29
10963 Berlin
irmscher@ikv.de
030-3480770 www.ikv.de

Sonstiges

Musik aus den Sechziger-, Siebziger- und Achtzigerjahren. Musicland Party No.7 in Restrup.

„Let“s Spend the Night Together“.
Am Samstag, dem 19. Mai, verwandelt sich der Theatersaal der „Compagnia Buffo“ in Restrup (im nördlichen Osnabrücker Land) anlässlich der 7. „Musicland“-Party in eine stilechte alternative Diskothek der Siebzigerjahre.
Musik aus den Sechziger-, Siebziger- und Achtzigerjahren. Musicland Party No.7 in Restrup.
Tanzende auf der Electric Musicland Party in Restrup

Zu diesem Event eingeladen sind alle, die ihre Jugend in der „Scala“ Lastrup, dem frühen „Hyde Park“ Osnabrück, dem „Lord Nelson“ Lingen, dem „Fiz“ in Bippen, dem „Albatros“ in Mesum, dem „Lindenhof“ in Wetschen oder dem „Charts“ Harkebrügge verbracht haben.

Zur authentischen musikalischen Zeitreise in die späten Sechziger-, Siebziger- und frühen Achtzigerjahre werden wieder Musikfans aus ganz Norddeutschland und zum Teil von noch weiter her anreisen. Eine geräumige Tanzfläche mit Holzfußboden, eine psychedelische Lightshow, Sitzgelegenheiten in freier Natur, bekannte und weniger bekannte Rock-, Pop-, Soul- und zu später Stunde auch einige New-Wave-Songs, natürlich direkt vom Plattenteller, werden die Gäste in eine musikalische Ära katapultieren, als „jede Woche mindestens 15 richtungweisende LPs“ (Popmusiker Sir Elton John) erschienen. Die bekanntesten Bands dieser äußerst kreativen musikalischen Epoche hießen zum Beispiel The Rolling Stones, Cream, Scorpions, Ten Years After, Golden Earring, The Doors, Santana, Deep Purple, Steve Miller Band, The Cure, Talking Heads, Temptations oder Caroline Mas – um nur einige wenige zu benennen, die zum musikalischen Programm des Abends mit den beiden DJs Harald Keller und Gisbert Wegener gehören. Beide legen wie immer besonderen Wert darauf, ihren Gästen auch seltene Stücke zum Zuhören als auch zum Tanzen zu präsentieren: Can, Aphrodite“s Child, Billy Cobham, Beggar“s Opera, Isaac Hayes …

Veranstalter dieser nicht kommerziellen Party ist der Kulturverein L.i.F.T. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich, um für ihre Gäste einen unvergleichlichen Abend zu gestalten – und das hat sich inzwischen weit herumgesprochen. Zahlreiche Radiosender, Tageszeitungen und Internetblogs haben über diesen originellen Event berichtet, der immer ein bisschen mehr ist als eine bloße Revivalparty. Bei gutem Wetter lädt auch der begrünte Innenhof der Compagnia Buffo ein zum Verweilen, Essen und Trinken, Plaudern …

Musiklandparty No.7
Theatersaal der „Compagnia Buffo“, Restrup 10, 49626 Restrup, Telefon: 05435 2410. Musiclandparty
Beginn: 21:00 Uhr (Bitte pünktlich kommen), Ende: offen
Eintritt: 4,- Euro

Facebookseite: http://www.facebook.com/events/373764642668782/ Stichwort: Musicland Party Restrup

Li.F.T e.V. Literatur, Film und Theater auf dem Land 49626 Restrup. Telefon (und Ticket-Hotline): 05462-72080

Kulturverein Lift
Gisbert Wegener
Restrup 10
49626 Restrup
05462 72080

http://www.kulturverein-lift.de
gisbert.wegener@t-online.de

Pressekontakt:
SPRING Werbeagentur und PR-Agentur Osnabrück
Gisbert Wegener
Rolandstraße 6
49078 Osnabrück
gisbert.wegener@t-online.de
0541 9450009
http://www.spring-werbeagentur.de