Tag Archives: Dokumentenmanagement-System

Computer IT Software

Cludox DMS – das innovative Dokumentenmanagement und Archivierungssystem

Cludox DMS - das innovative Dokumentenmanagement und Archivierungssystem

Mit cludox DMS bietet wir eine einfache und übersichtliche Lösung zum Verwalten sämtlicher Dokumente des Unternehmens. Unsere Lösung steigert die Produktivität aller beteiligten Mitarbeiter des Unternehmens erheblich, denn sämtliche Dokumente wie Rechnungen, Verträge, Gutschriften oder auch Krankschreibungen können jederzeit abgerufen, versendet und heruntergeladen werden.

Probleme mit dem Finanzamt gehören der Vergangenheit an, denn die Software signiert jedes Dokumente vollkommen automatisch und gewährleistet somit einen Nachweis der Unveränderbarkeit. Die Gültigkeit des Dokumentes kann bis zu 30 Jahren nachgewiesen werden.

Durch die ständige Verfügbarkeit von Daten wird der Zeitaufwand erheblich verkürzt. Mit einer intuitiv gestalteten Benutzeroberfläche ist es auch neuen Mitarbeitern möglich, sich schnell in die Software einzuarbeiten und somit für alle ein papierloses Dokumentenmanagement zu ermöglichen.

Flexibilität und Sicherheit bietet unsere Cloud Lösung, von der Sie von jedem Endgerät zugreifen können. Dies ist besonders praktisch auf Geschäftsreisen oder bei Kundenschulungen. Diese erhält für alle Daten eine mindestens dreifache Sicherung durch das professionelle Cluster System. Für Unternehmer, die Daten lieber im Unternehmen haben möchten, bietet cludox eine Inhouse Lösung, die im eigenen Netzwerk genutzt werden kann.

Mit 19 Jahren Erfahrung im Software- und Internet Dienstleistungsbereich besitzt die cludes GmbH das nötige Know-How, um ein starker und kompetenter Partner an Ihrer Seite zu sein. Mit unseren Software Produkten bieten wir eine individuelle Gestaltung von Geschäftsprozessen und ermöglichen somit einen reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäfts.
Für weitere Informationen sowie Kontaktmöglichkeiten und Preise besuchen Sie uns gerne auf unserer Website: www.cludox.de

Adresse:
cludes GmbH
Van-der-Upwich-Str. 12
41334 Nettetal

Geschäftsführung:
Kai Langheim
Karim Lazrak

Handelsregister:
Amtsgericht Krefeld
Abteilung B Nr. 6689
UID: DE200044436

Mit 19 Jahren Erfahrung im Software- und Internet Dienstleistungsbereich besitzt die cludes GmbH das nötige Know-How, um ein starker und kompetenter Partner an Ihrer Seite zu sein. Mit unseren Software Produkten bieten wir eine individuelle Gestaltung von Geschäftsprozessen und ermöglichen somit einen reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäfts.

Mit starken und weltweit agierenden Partnern, wie: „Toshiba“, „DHL“, „Amazon“, „shopware“, „ICEcat“ und vielen Weiteren, sorgen wir zusammen mit unserem Team für eine fundierte und hochprofessionelle Begleitung bei der Implementierung.

Durch unsere innovativen Software-Entwickler können wir den immer wieder neuen Anforderungen der zunehmend komplexer werdenden Software Standards stets gerecht werden, wodurch in erster Linie unsere Kunden profitieren.

Kunden profitieren außerdem von ständigen Prozessoptimierungen, sowie von der kompetenten Beratung die wir leisten, wenn Sie uns kontaktieren.

Durch die Möglichkeiten der Planung und Entwicklung auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden können diese genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Rund um die Uhr steht ein Team von kompetenten und professionellen Mitarbeitern für Sie bereit, um sich Ihrer täglichen Anliegen anzunehmen. Durch die nahtlose Zusammenarbeit unserer Abteilungen und die flache Hierachie im Unternehmen maximieren wir Ihre Zufriedenheit und können Ihnen zudem eine schnelle und zielorientierte Abwicklung garantieren.

Kontakt
cludes GmbH
Raphael Kaysers
Van-der-Upwich-Str. 12
41334 Nettetal
+49 (0)2153 9507050
r.kaysers@cludes.de
http://www.cludox.de

Computer IT Software

ONLYOFFICE hat die neue Version von Cloud Office freigegeben

Software-Entwickler haben den Quellcode von Dokumenteneditors mit dem halbformalen gemeinsamen Bearbeitung ähnlich wie bei Google Docs und dem aktualisierten Server für Zusammenarbeit offen gestellt.

ONLYOFFICE hat die neue Version von Cloud Office freigegeben

Ascensio System SIA, ein Sofware Entwickler, hat den Quellcode der neuen Version von Web-Office ONLYOFFICE mit Funktionen, die bisher nur für Benutzer der kommerziellen Produkten erhältlich waren, geöffnet.

Release enthält die neueste Version des Dokumenten Editors – ONLYOFFICE Document Server 4.0. Die Entwickler des Unternehmens haben die Möglichkeiten der gemeinsamen Arbeit an Dokumenten deutlich erweitert, wobei wurde den Modus der „halbformalen“ gemeinsamen Bearbeitung ähnlich wie bei Google Docs, Reviewing und Versionsverwaltung, Kommentieren und integrierter Chat für die Echtzeit-Kommunikation hinzugefügt. Eine Reihe von Tools für die erweiterte Formatierung wurde mit Spalten, Textobjekten, benannten Bereichen, Randeinstellungen ergänzt.

Der Server für die Zusammenarbeit wurde auf die neueste Version – ONLYOFFICE Community Server 8.9 aktualisiert. In dieser Version wurde die E-Mail und Kalender Integration, ein Adressbuch, um persönliche Kontaktliste zu führen und die Option der automatischen Antwort realisiert. Das Team von ONLYOFFICE ist stolz auf den Erfolg bei der Möglichkeit, neue CRM-Kontakte aus der Nachrichtenketten zu erstellen und auch den Benutzern die Gewährung von Zugangsrechten zu dem Dokument zu geben .

Der Quellcode ist auf GitHub unter der GNU AGPL v.3. verfügbar.

Ascencio System SIA ist ein führender Office-Software Entwickler. Seit 2010 beschäftigt sich die Firma mit der Entwicklung von dem Cloud Büro ONLYOFFICE. Die Lösung schließt in sich Dokumenten Editors, geschrieben in JavaScript mit Canvas Element (HTML5) ein, unterstützt alle populären Datei-Formate, CRM System, System für Dokumenten- und Projektverwaltung, sowie einen Kalender und einen E-Mail-Client.

Kontakt
ONLYOFFICE
Eugenia Gurtovenko
Elijas Strasse 17-2
LV-1050 Riga
+371 66016425
press@onlyoffice.com
http://www.onlyoffice.com

Computer IT Software

„Gewusst wie“ entlarvt Zeitfresser: 30 Tage jährlich einsparen

Realify PaperOffice ™ verspricht den kompletten Zugriff auf alle Informationen von überall: einschließlich mobiler Endgeräte bei absoluter Sicherheit.

"Gewusst wie" entlarvt Zeitfresser: 30 Tage jährlich einsparen

Laut Gedächtnisstudien verschwendet ein Mensch im Durchschnitt mehr als 150 Stunden pro Jahr mit der Suche nach Papieren, Office-Dokumenten und anderen Informationen, die er für die Erledigung seiner Arbeit benötigt. Dies entspricht etwa 30 fehlenden Tagen jährlich, an welchen er nur mit der Suche beschäftigt ist. Was wäre, wenn Sie Zeit sparen, Ihre Produktivität erhöhen und gleichzeitig Arbeitsstress abbauen könnten? Dies ist bereits heute möglich! “ Realify PaperOffice “ ™: Die Dokument- und Informationsmanagement-Anwendung mit einer brandneuen, mehrsprachigen und zukunftsorientierten OCR -Texterkennungsfunktion für die neueste Generation von Computern und mobilen Geräten macht´s möglich.

Was ist Realify Paperoffice ™? Alle für Ihre Arbeit oder Privat benötigten Informationen sollen nur einen Klick entfernt sein! Das ist die Vision von Realify PaperOffice ™ 2014. Die komplexe Datenbank macht aus einem klassischen DMS (Dokumentenmanagement-System) ein völlig neues DIMS, also ein Dokumenten- und Informationsmanagement-System. Ziel ist es, alle Fakten, Notizen, Briefe, E-Mails, Rechnungen und andere Texte der täglichen Arbeit an einem zentralen Ort und Archiv zusammen zu bringen. OCR-Technologie gibt es schon seit langem und hat das Ziel, Computer und die elektronische Welt mit der Welt des Papiers in Einklang zu bringen, die hauseigene, bereits fest integrierte, FileOCRmax OCR-Texterkennung beherrscht noch mehr wie u.a. das Umwandeln von Scandateien in bearbeitbare Word/PDF Dokumente und den Zugriff auf Branchenwörterbücher in über 160 Sprachen.

Das Grundprinzip ist so genial wie auch einfach: Alle anfallenden Informationen und Unterlagen werden zentralisiert mit einer bis zu 1024bit starken Verschlüsselung direkt in Realify PaperOffice ™ hinzugefügt und gespeichert – die Wege reichen hierbei vom Scanner über Dateisystem, bis hin zum Mobiltelefon oder Tablet. Anschließend werden alle hinzugefügten Objekte durch umfangreiche intelligente Technologien wie z.B. die preisgekrönte FileOCRmax OCR-Texterkennung mit Unterstützung von über 160 Sprachen und branchenspezifischen Wörterbüchern sowie den Einsatz von spezifischen Algorithmen vollkommen automatisch auf das noch so kleinste Informationspotential hin durchsucht, katalogisiert und für eine gezielte Stichwortsuche hin optimiert.

Die anschließende optionale „manuelle“ Verschlagwortung reicht des Weiteren von der spezifischen Kategorisierung über Kontakt- und Kalenderverknüpfung (Wiedervorlage) bis zur umfangreichen hochsicheren mehrstufigen Zugriffs- und Benutzerverwaltung.

Virtuelle Dokumentmappen garantieren hocheffiziente und NSA-sichere Speicherung: Eine virtuelle Dokumentmappe in Realify PaperOffice ™ ist am ehesten gleichzusetzen mit einer handelsüblichen Klarsichthülle, in welche man nahezu alles reinpacken kann was auch zusammen gehört – unabhängig vom Ursprungsmedium. So werden z.B. komplette Vorgänge wie Bestellung, Rechnung, Reklamation, Foto und sogar die dazugehörige Email in einer Dokumentmappe gespeichert – zentralisieren ist hier das Zauberwort! Anschließend kann diese Klarsichthülle z.B. beschriftet, kategorisiert, markiert, auf Termin gelegt, mit Kontaktdaten (inkl. Outlook-Schnittstelle) verknüpft oder mit Zugriffseinschränkungen versehen werden. Diese Klarsichthülle wird in einem Ordner oder Hängeregister abgelegt – das ist gleichzusetzen mit dem virtuellen Archiv in Realify PaperOffice ™.
Dabei können beliebig viele virtuelle Archive angelegt werden, welche wiederum auch mit z.B. Zugriffsrechten versehen werden können. Archive werden automatisch in Realify PaperOffice ™ Datenbanken verschlüsselt abgespeichert – das geschieht mit einer bis zu unknackbaren 1024bit AES-Verschlüsselung und optional sogar unsichtbar auf Ihrer Festplatte (Stealth-Dateimodus).

Was kann Realify PaperOffice ™?
Absolute Sicherheit durch AES-1024 Militärverschlüsselung: Neue Skandale über NSA Spionage oder Datendiebstahl? Lehnen Sie sich in Zukunft entspannt zurück. Der Einsatz hochwertiger Militärwerkzeuge wie AES-Verschlüsselung bis zu 1024bit, die integrierte Stealth&Secure Technologie welche vollkommen ohne Dateisystem auskommt gibt Ihnen und Ihren Daten die absolute Sicherheit.

Bewährte Nutzeroberfläche durch den Einsatz der originalen und bewährten Realify PaperOffice ™ Programmoberfläche in Kombination mit dem neuen integrierten Realify FlipView für eine noch übersichtlichere Direktvorschau von Dokumenten und Dateien. Durch den neuen virtuellen Realify PaperOffice ™ Drucker fügen Sie Dokumente schneller und bequemer wie je zuvor hinzu und durch die neue revisionssichere Speicherung mit integrierter Schattenkopie-Funktion können Sie sogar jedes veränderte Dokument zu einem jeweiligen Zeitpunkt wie in einer Zeitmaschine aufrufen.

Neueste Technik durch die vollständige Integration der allerneuesten Technologien wie z.B. Scanner- und Druckertreiber, den intelligenten Einsatz von Zusatzdiensten wie Realify CloudOCR und STA, sowie die Freigabe bis hin zu Windows 8.1 setzt die Messlatte auf ein noch nie dagewesenes Niveau und schöpft das Informationspotential all Ihrer Dokumente auf ein Maximum aus – niemals zuvor waren Ihre Unterlagen wertvoller als jetzt.

Intelligente Erkennung der Dokumentensprache für einzelne Dateien. Durch das in Realify PaperOffice ™ integrierte FIS (File Intelligent System) haben Sie die Möglichkeit, jede einzelne Datei innerhalb der Dokumentmappe mit verschiedenen Textsprachen zu erkennen, ohne Ihre Haupteinstellung ändern zu müssen – auch bei gemischten Dokumenten!

Perfekte OCR-Texterkennung durch Branchen-Wörterbücher, welche ständig aktualisiert werden. Für perfekte Ergebnisse werden erkannte Dokumente automatisch auf Rechtschreibung korrigiert – in mehr als 160 Sprachen, darunter auch Sonderzeichensätze wie z.B. kyrillisch, arabisch oder asiatisch!

Weltweiter Zugriff auch von mobilen Endgeräten
IT-Experten sagen: „Das Programm wird die Möglichkeit anbieten, für alles und überall einsetzbar zu sein, einschließlich mobiler Geräte. Realify PaperOffice ™ nimmt alle Arten von Dateien / Scans / Fotos / Bürounterlagen über zahlreiche Wege (vPrinter, App, Scanner, …) in Dokumentmappen auf, erstellt Vorschauen, führt eine Texterkennung durch und speichert sie in einer zentralen, speziell verschlüsselten Datenbank.“ Realify PaperOffice ™ verknüpft die analoge und die digitale Welt miteinander, indem täglich anfallende Papierdokumente gescannt und die Texte über das integrierte Scan-Modul mit einer OCR erfasst und digitalisiert werden.

Warum Realify PaperOffice ™?
Laut Recherchen nutzen mehr als 850.000 Anwender in über 70 Ländern weltweit die Software mit dem modernsten DIMS (Data und Information Management System)-Programm der Welt. Da immer noch viele Daten mit Textinformationen gespeichert werden müssen, ist die Technologie zur Digitalisierung traditioneller Dokumente für Unternehmen wichtig. OCR-Verfahren erkennen ein Spektrum von Farben und können zwischen Hinter- und Vordergrund in Dokumenten unterscheiden. Inzwischen können Dokumente auch mit Hilfe der Kamera-Software auf dem Handy gescannt werden; ein großer Vorteil bei der zunehmenden Bedeutung von Bildern und Dokumentationen in unserer Gesellschaft. Denken Sie nur an öffentliche Einrichtungen (z.B. Gerichte, Polizei), Wirtschaft, Privatbereich usw. ohne eine robuste Bild- und Dokumentationssoftware!

Für das Realify Systems-Entwicklungsteam war es wichtig, „etwas Nützliches und Handliches für die Verbraucher zu entwickeln. Auch wenn die OCR-Funktion keine standardmäßig integrierte Kamera-App ist, ist sie die Grundlage für die hauseigene FileOCRmax-Lösung von Realify. Das Ziel war, eine tragbare OCR-Lösung für einen schnellen und einfachen Zugriff von überall zu entwickeln. Wir wollten ein sicheres und einfaches Dokumentenspeichersystem zur geschäftlichen und privaten Nutzung anbieten und dabei gleichzeitig die Überführung auf die nächst höhere Technologie-Ebene ermöglichen – in den höheren Versionen sogar revisionssicher, d.h. sobald ein Original bearbeitet wird, legt die Software vollautomatisch eine Schattenkopie an, das Original bleibt unangetastet und der Benutzer kann sich jederzeit das ausgewählte Dokument zum jeweiligen Änderungszeitpunkt wie in einer Zeitmaschine aufrufen. Des Weiteren sollen sämtliche analog erfassten Dokumente jederzeit dem Benutzer als bearbeitbares Word-Dokument für weitere Bearbeitung, durchsuchbares PDF/A Dokument für die Verteilung sowie als reines plattformübergreifendes Text-Dokument zur Verfügung stehen.“

David Farber von Realify Systems: „Ein super Highlight ist die Neuentwicklung von der Realify HelpLine, welche uns den direkten Kontakt mit unseren Kunden ermöglicht. So können nicht nur Fragen und Anregungen sofort per LiveChat beantwortet, sondern auch Kundenwünsche in Realität umgesetzt werden. Denn die Ideen unserer Kunden sind der Treibstoff für unsere Entwicklung.

Mit Hilfe unserer Kunden wurde so die Suchfunktion in Realify PaperOffice ™ komplett neuentwickelt und bietet in der Version 2014 R6400 eine noch übersichtlichere Darstellung der gesuchten Datensätze an, welche nicht nur durch die detaillierte Anzeige der Suchtreffer, sowie über vollständige Informationen zu den gefundenen Bereichen, wie entsprechende Orts-Datumsangaben, Kontaktdatenangaben, Verknüpfungen mit jeweiligen Dokumentmappen verfügen, sondern auch eine minimierte Vorschau der Objekte anzeigen oder die zuletzt hinzugefügte Objekte in der Dokumentmappe darstellen.

Für zukünftige Updates sind viele Neuentwicklungen geplant, welche den einen oder anderen Kunden sicherlich imponieren. So wird ebenfalls der Realify PaperOffice ™ Formulardesigner, mit dem man eigene Vorlagen und Formulare erstellen und gleich nutzen kann – etwa für die Verwaltung von Verträgen, ebenfalls neu entwickelt und direkt in Realify PaperOffice ™ integriert. Dabei kann direkt auf Informationen in der Realify PaperOffice ™- Datenbank zugegriffen, aber auch externe Informationen (z.B. aus einem ERP-/WaWi System) eingebunden werden, das Anfertigen individueller Lösungen wird so zum Kinderspiel. Unser Ziel ist eine perfekte Symbiose aus Preis und Leistung zu ermöglichen.“

Auf der Homepage steht eine kostenlose Demoversion wahlweise als Basic- oder als Business Version – von Realify PaperOffice ™ 2014 zum Download bereit.

Website: Deutsch – www.realifysystems.com/de
Website Englisch – https://www.realifysystems.com/en

Kontakt
Realify Systems
David Farber
Lippstädter Str. 182
33449 Langenberg
+4952421839790
pressemitteilung@realifysystems.com
www.realifysystems.com/de

Computer IT Software

Systemkonforme Barcode-Etiketten für das Dokumentenmanagement

Fortlaufende Nummerierungen passend vorgedruckt in beliebigen Codes

Systemkonforme Barcode-Etiketten für das Dokumentenmanagement

Barcode-Etiketten für Dokumentenmanagement

Als Hersteller von Etiketten und Spezialist für Identifikationstechnik bietet eXtra4 Identification Systems mit seinem Eindruck-Service ganz besonders günstige Möglichkeiten für die Anwender von Dokumentenmanagement-Systemen.

Wer seine Belege vor dem Einscannen in das System mit einem individuell definierbaren Barcode-Etikett beklebt, kann den Scannvorgang als Stapelverarbeitung vornehmen. Das spart Zeit und Kosten.

Die hierzu notwendigen Etiketten fertigt unser Eindruck-Service individuell abgestimmt auf das jeweilige Dokumentenmanagement-System. Möglich sind Etiketten und Barcodes in beliebiger Größe, Barcodes unterschiedlichster Sprachen für numerische und alphanumerische Codes, auch mit beliebig festlegbarem Pre- und Suffix.

Start und Ende der fortlaufenden Nummerierung sind im Produktionsprozess frei wählbar. Unabhängig von der Auflagenhöhe – sowohl kleine also auch große Stückzahlen – fertigt unsere Eindruck-Service kostengünstig die gewünschte Etiketten-Lösung, falls erforderlich auch auf Abruf.

System-Anbieter wie Anwender von Dokumentenmanagement haben unseren Service schon für sich entdeckt. Gerne erstellen wir für Interessenten eine Testauflage vorab.

Das Unternehmen ist seit seiner Gründung 1931 durch die für den Standort Pforzheim typische Schmuckindustrie geprägt. Den ursprünglichen Kern des Produktprogramms bildet deshalb eine Vielfalt von Etiketten zur Auszeichnung von Schmuck und Uhren. Parallel dazu entwickelte sich für Anwender aus Industrie und Handel anderer Branchen eine breite Palette an Etiketten, wie Typenschilder, Instruktions-Etiketten, Warnschilder, Inventarschilder, Anschieß-Etiketten, Preis-Etiketten, Prüfplaketten, Gütesiegel, Promotion-Aufkleber, Versand-Etiketten, Verpackungs-Aufkleber und viele mehr.
Eine Vielzahl an Extras, die das das Etikett, zum umfassenden Etikettiersystem ergänzen, bereichern zusätzlich die Produktpalette. Das Angebot reicht von Hardware, wie Thermotransferdrucker und Barcode-Scanner, bis zur Beschriftung via Etikettendruck-Software.
Die Entwicklung individueller Etiketten-Druckprogramme basiert auf mehr als 20 Jahren Erfahrung mit Programmierung sowie dem Umgang mit Computer-Druckern und Scannern im Unternehmen.

Kontakt:
Ferdinand Eisele GmbH
Susanne Schickel
Carl-Benz-Str. 17
75217 Birkenfeld
07231/94790
schickel@ferdinand-eisele.com
http://www.ferdinand-eisele.info/

Computer IT Software

Revolution der Papierablage

DMS-Spezialist DocuWare bietet mit DocuWare 6 erstmals den kompletten Funktionsumfang seines Dokumentenmanagement-Systems im Browser an. Zahlreiche Zusatzmodule komplettieren die neue Version. Mit einer Neuheit im DMS-Markt, dem Intelligent Indexing Service, revolutioniert DocuWare das Indexieren. Per Crowd-Learning wird die elektronische Ablage endlich schneller als die manuelle Archivierung.

Mit weltweit über 10.000 Installationen gehört DocuWare weiterhin zu den erfolgreichsten Anbietern von Dokumentenmanagement-Systemen. Immer auf dem neuesten Stand der Technik startete der DMS-Spezialist schon 2006 mit dem Web Client eine neue Ära im Dokumenten-Management – DocuWare Version 6 ist eine konsequente Weiterentwicklung und stellt den kompletten Funktionsumfang der Software als webbasierte Lösung bereit.

Intelligent Indexing Service – die Revolution

Absolutes Highlight der neuen Version ist der Intelligent Indexing Service. Es ist die Revolution der bisherigen Papierablage: Ohne lästige Konfiguration lernt der Internet-Dienst selbständig während der Ablage von Dokumenten und nutzt sein Wissen für die Automatisierung der nächsten Ablagevorgänge. Gerade Unternehmen, die eher kleinere Mengen an Dokumenten verschiedener Art verarbeiten, profitieren von der Neuheit.

Und so einfach funktioniert der Intelligent Indexing Service: Beim erstmaligen Erfassen eines Dokuments klickt der Anwender mit der ebenfalls neuen One-Click-Indexing-Funktion auf den Firmennamen, das Datum und bei Bedarf auf weitere Indexbegriffe im Dokument. Den Dokumenttyp wählt er aus einer angebotenen Liste aus. Intelligent Indexing lernt vom Anwender: Werden anschließend ähnliche Dokumente dieses Unternehmens eingescannt, werden die Indexierungskriterien automatisch angewendet. Die Ablage der Dokumente erfolgt innerhalb von Sekunden unter dem richtigen Firmennamen – nach Dokumenttyp gruppiert und richtigem Datum sortiert. Felder müssen nicht mehr manuell ausgefüllt, Einträge nur noch per Klick bestätigt werden.

Völlig neuartig ist das Crowd-Learning-Konzept: Intelligent Indexing ist ein webbasierter Service und stellt das von einem Anwender Gelernte auch allen anderen Nutzern des Service zur Verfügung. Dadurch kategorisiert Intelligent Indexing nach und nach immer mehr Dokumente gleich beim ersten Erfassen automatisch korrekt.

Der Intelligent Indexing Service und die neue One-Click-Indexing-Funktion stehen sowohl Nutzern der DocuWare-Inhouse-Systeme als auch der Cloud-Lösung DocuWare Online zur Verfügung.

Neue Module – neue Möglichkeiten

Des Weiteren wurde die Version 6 um Zusatzmodule ergänzt, die tägliche Arbeitsabläufe noch einfacher gestalten. Dazu gehören DocuWare Import, DocuWare CONNECT to Mail, DocuWare Barcode & Forms, DocuWare Request und nicht zuletzt der DocuWare Workflow Manager einschließlich grafischem Workflow Designer.

DocuWare-Geschäftsführer Jürgen Biffar zur neuen Produktversion: „Wir habe viele kleine und große Verbesserungen in unsere Produkte eingebaut. Besonders stolz sind wir auf den Intelligent Indexing Service, den DocuWare auch zum Patent anmelden konnte. Endlich ist auch bei kleineren Dokumentmengen die elektronische Archivierung deutlich schneller und effizienter als die Ablage im Aktenordner.“

Zu sehen ist DocuWare 6 erstmals auf der CeBIT 2013 in Halle 3, G20.

From Documents to Value: DocuWare ermöglicht es Unternehmen jeglicher Größe und Branche, ihre Dokumente in wertvolles Kaptal umzuwandeln. Unabhängig von Format und Quelle automatisiert das Dokumentenmanagement-System (DMS) Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe, indem es Dokumente elektronisch verwaltet und verlinkt. Nur ein einziger Suchvorgang und alle zu einem Projekt oder einer Person zugehörigen Dokumente sind sofort verfügbar – an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Ob als On-Premise- oder Cloud-Lösung – DocuWare bietet alle Elemente für ein leistungsfähiges Enterprise Content Management. DocuWare-Lösungen zeichnen sich durch höchste Sicherheit, maximale Skalierbarkeit, flexible Integrierbarkeit und den Einsatz zukunftssicherer Technologien aus. DocuWare-Projekte haben einen besonders niedrigen Total Cost of Ownership (TCO). DocuWare ist ISO-zertifiziert, FDA-konform und erhielt von Buyers Lab Inc. (BLI) mit 5 Sternen die höchste Auszeichnung.

DocuWare (gegründet 1988) gehört zu den führenden Anbietern von Software für das Dokumenten-Management. Das Unternehmen agiert weltweit aus Germering/München sowie New Windsor/New York und unterhält Niederlassungen in Großbritannien, Spanien und Frankreich. DocuWare ist in 16 Sprachen und in über 70 Ländern verfügbar. Die Zahl der Installationen beträgt circa 10.000 – über 100.000 Anwender arbeiten täglich mit DocuWare.

Kontakt:
DocuWare Group
Imke Panten
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
0 89-89 44 33-44
imke.panten@docuware.com
http://www.docuware.com

Pressekontakt:
Pressebüro
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0 89-2 28 00-3 06
birgit.schuckmann@docuware.com
http://www.docuware.com

Computer IT Software

Geprüfte Qualität

DocuWare ist zum dritten Mal ISO-9001-zertifiziert

Externe Überprüfungen geben Anwendern eine zusätzliche Gewissheit, dass höchstmögliche Produktqualität gewährleistet ist. Somit hat das weltweit tätige Softwarehaus DocuWare auch in 2012 die ISO-9001-Zertifizierung beantragt. Voraussetzung dafür sind der Einsatz von Methoden und Verfahren zur Vermeidung von Fehlern und eines gut funktionierendes Qualitätsmanagement-Systems (QMS). Das Resultat war bei der dritten Prüfung wie bereits beide Male zuvor positiv; die Arbeitsweise der DocuWare GmbH entspricht erneut dem internationalen Standard DIN EN ISO 9001:2008. Das von der Deutschen Qualitätsmanagement (DQM) Akademie ausgestellte Zertifikat für den Geltungsbereich „Entwicklung und Vertrieb von Standardsoftware für Dokumentenmanagement“ ist gültig bis zum 10. Oktober 2015.

From Documents to Value: DocuWare ermöglicht es Unternehmen jeglicher Größe und Branche, ihre Dokumente in wertvolles Kaptal umzuwandeln. Unabhängig von Format und Quelle automatisiert das Dokumentenmanagement-System (DMS) Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe, indem es Dokumente elektronisch verwaltet und verlinkt. Nur ein einziger Suchvorgang und alle zu einem Projekt oder einer Person zugehörigen Dokumente sind sofort verfügbar – an jedem Ort und zu jeder Zeit.

Ob als On-Premise- oder Cloud-Lösung – DocuWare bietet alle Elemente für ein leistungsfähiges Enterprise Content Management. DocuWare-Lösungen zeichnen sich durch höchste Sicherheit, maximale Skalierbarkeit, flexible Integrierbarkeit und den Einsatz zukunftssicherer Technologien aus. DocuWare-Projekte haben einen besonders niedrigen Total Cost of Ownership (TCO). DocuWare ist ISO-zertifiziert, FDA-konform und erhielt von Buyers Lab Inc. (BLI) mit 5 Sternen die höchste Auszeichnung.

DocuWare (gegründet 1988) gehört zu den führenden Anbietern von Software für das Dokumenten-Management. Das Unternehmen agiert weltweit aus Germering/München sowie New Windsor/New York und unterhält Niederlassungen in Großbritannien, Spanien und Frankreich. DocuWare ist in 16 Sprachen und in über 70 Ländern verfügbar. Die Zahl der Installationen beträgt circa 10.000 – über 100.000 Anwender arbeiten täglich mit DocuWare.

Kontakt:
DocuWare Group
Imke Panten
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
0 89-89 44 33-44
imke.panten@docuware.com
http://www.docuware.com

Pressekontakt:
Pressebüro
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
0 89-2 28 00-3 06
birgit.schuckmann@docuware.com
http://www.docuware.com

Computer IT Software

Victorinox entscheidet sich für Dokumentenmanagement-System Comarch ECM

Unternehmensweite Lösung für Dokumentenmanagement

Buchs/München, 20.8.2012 – Das weltweit bekannte Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox hat sich für den Einsatz des Dokumentenmanagement-Systems von Comarch in der gesamten Unternehmensgruppe entschieden. Victorinox führt damit bereits zum zweiten Mal ein IT-System von Comarch ein, denn schon 2004 fiel die Wahl auf das ERP-System von Comarch. Von der Cold-Archivierung der Kassenbelege in den 25 Stores über das Scannen und die Workflow-Steuerung für Eingangsrechnungen und anderer eingehenden Papierdokumente bis zur E-Mail-Archivierung werden mit Comarch ECM umfangreiche Prozesse abgebildet. Das Dokumentenmanagement-System soll künftig von über 500 Mitarbeitern genutzt werden.

Comarch ECM konnte sich in einem intensiven Evaluierungsprozess gegen andere Produkte durchsetzen, wie Remo Furrer, Projektleiter für Global Logistic und Process Management erklärt: „Ausschlaggebend für unsere Entscheidung waren nicht nur das moderne Technologiekonzept der ECM Serverarchitektur mit seinen optimalen Skalierungsmöglichkeiten oder die ergonomische benutzerfreundliche Oberfläche zum Beispiel bei der Aktenverwaltung und in der Workflowbearbeitung, sondern auch die Lösungskompetenz des Projektteams bei Fragen zu individuellen Integrationskonzepten. Aus diesem Grund haben wir uns auch in einem früheren ERP Evaluierungsprozess bereits für Comarch ERP Enterprise entschieden.“

Ziel des neuen Projekts ist es mit der Einführung des Dokumentenmanagement-Systems durch eine einheitliche Lösung allen Mitarbeitern die Ablage, das Recherchieren und Anzeigen von geschäftsbezogenen Dokumenten und Daten zu ermöglichen. Dabei sollen Dokumente und Daten aus MS Office, E-Mails sowie aus den Geschäftsanwendungen wie ERP, HR Software und Speditionssoftware in Akten sortiert und aufgabenorientiert in Workflows den Mitarbeitern in den ECM Clients, oder innerhalb von MS Sharepoint zur Verfügung gestellt werden. Das spart Zeit bei der Ablage, beim Recherchieren, Zusammenstellen und Weiterleiten von Dokumenten und Akten.
Comarch ECM bietet ebenfalls hervorragende Integrationsmöglichkeiten, um durchgängige Prozesse wie zum Beispiel die Abbildung eines Rechnungseingangs-Workflows zu gestalten oder die direkte Beleganzeige auch aus der ERP-Umgebung heraus zu ermöglichen.

Über Victorinox
Victorinox – Unternehmertum im Zeichen von Tradition, Qualität und Innovation
Der Name Victorinox ist eng verknüpft mit dem legendären «Original Swiss Army Knife», das seinen Ursprung im Schweizer «Offiziers- und Sportmesser» aus dem Jahr 1897 hat. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Ibach, Schwyz, im Herzen der Schweiz. Hier gründete Karl Elsener im Jahre 1884 seine Messer-schmiede und leitete damit eine beispiellose Erfolgsgeschichte ein. Millionen von Menschen rund um den Globus verbinden mit Victorinox typisch schweizerische Werte wie Erfindergeist, Zuverlässigkeit, Funktionalität und Qualität. Heute produziert und vertreibt Victorinox weltweit eine Reihe von wertvollen Qualitätsprodukten mit praktischem Nutzen in verschiedenen Lebensbereichen: Taschenmesser, Haushalt- und Berufsmesser, Uhren, Reisegepäck, Bekleidung und Parfum. Alle Produkte tragen den Geist des «Original Swiss Army Knife» in sich.
www.victorinox.com

Über Comarch
Comarch ist ein weltweit tätiger Anbieter von IT-Lösungen für Geschäftsprozessoptimierung und Kundenbeziehungsmanagement mit Hauptsitz im polnischen Krakau und über 3.500 Mitarbeitern in 19 Ländern. Das Angebotsportfolio umfasst Lösungen für die Branchen Telekommunikation, Banken und Versicherungen, Handel und Dienstleistungen sowie Business-Software für mittelständische Unternehmen (ERP, CRM, BI, EDI, DMS/ECM). IT-Infrastrukturlösungen, Hosting- und Outsourcing-Services ergänzen die Angebotspalette. Als Full Service Provider bietet Comarch darüber hinaus umfassende Dienstleistungen zur Einführung und Integration der Lösungen. Comarch ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit rund 240 Mitarbeitern an 15 Standorten präsent.
Weitere Informationen:
Comarch Software und Beratung AG, Messerschmittstr. 4, 80992 München
Martina List, Pressereferentin
Tel.: +49 (0) 89 / 143 29 1229
Fax: +49 (0) 89 / 143 29 1114
E-Mail: martina.list@comarch.com
www.comarch.de

Die Comarch Software und Beratung AG ist ein führender Anbieter von IT-Komplettlösungen für den Mittelstand. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt betriebswirtschaftliche Standardsoftware für mittelständische Unternehmen und nimmt eine führende Position im deutschsprachigen Markt ein. Das Angebotsportfolio umfasst Unternehmenssoftware für ERP, Finance und DMS/ECM, die speziell auf die Anforderungen mittelständischer Industrie- und Handelsunternehmen ausgerichtet ist, sowie umfassende Dienstleistungen zur Implementierung und Betreuung der Softwarelösungen. Zusätzlich bietet die Comarch Software und Beratung AG Produkte und Dienstleistungen rund um die IT-Infrastruktur – von Server- und Storage-Systemen über Netzwerke bis zu Cloud-Lösungen. Die Comarch Software und Beratung AG betreut heute mit rund 240 Mitarbeitern über 3.000 Kunden an 15 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Das Unternehmen ist Teil der Comarch Group, eines weltweit tätigen IT-Konzerns mit Hauptsitz in Krakau und ca. 3.500 Mitarbeitern in 19 Ländern.

Kontakt:
Comarch Software und Beratung AG
Martina List
Messerschmittstraße 4
80992 München
0049 89 14329 1229
martina.list@comarch.com
http://www.comarch.de

Computer IT Software

amagno scannt jetzt – und magnetisiert

amagno scannt jetzt - und magnetisiert
amagno Desktop

Oldenburg, 25. April 2012. Die amagno GmbH & Co KG hat eine neue, umfassend erweiterte Version ihres magnetischen Dokumentenmanagement-Systems amagno veröffentlicht. Dieses bisher umfangreichste Update ergänzt die neuartige DMS-Strategie um über einhundert Detailfunktionen im Bereich Scanning, Versionsverwaltung und Workflow.

„Unser Antrieb ist es, mit amagno Teams, Abteilungen und Unternehmen eine möglichst einfache Lösung zu bieten, mit der sie gemeinsam Dateien, Belege und E-Mails bearbeiten und nutzen können. Dazu trägt das neue Update spürbar bei“, so Jens Büscher, Gründer und Geschäftsführer der amagno GmbH & Co KG.

Hauptaspekt von amagno sind die Magnete. Sie definieren die Kriterien, nach denen Inhalte abgelegt und einsortiert werden, beispielsweise Dokumentarten, Kunden- oder Artikelnummern oder auch Datumsangaben. Manuelles Ablegen in Ordner oder die Bearbeitung von Eingabemasken entfällt somit. Die neue Version von amagno, die sich an Teams, Abteilungen und Unternehmen richtet, wurde nun erheblich erweitert:

Umfassende Unterstützung von Scannern

Das schnelle Wiederfinden durch die Digitalisierung von Belegen bringt erhebliche wirtschaftliche Vorteile für Unternehmen. Hierfür bietet das neue amagno umfassende Möglichkeiten. So unterstützt amagno das Scannen von Netzwerkscannern ebenso, wie die Nutzung von Arbeitsplatzscannern, beispielsweise via Twain Schnittstelle.

Außerdem lassen sich Belege problemlos im Stapel scannen. Die Dokumente werden mittels Barcode-Trennseite automatisch getrennt. Der Inhalt der Dokumente wird über die mitgelieferte und austauschbare Texterkennung (OCR) gelesen. Die neuartigen Magnete von amagno sorgen anschließend für die korrekte automatische Zuordnung zu Themen, wie beispielsweise Kunden, Mandanten, Artikeln oder Vorgangsnummern. Die gescannten Dokumente speichert amagno wahlweise im TIFF- oder PDF/A-Format ab.

Versionsverwaltung und Versionsvergleich

Für eine rechtssichere Ablage ist es notwendig, dass Dokumente unveränderbar und nachvollziehbar abgelegt werden. Für die Nachvollziehbarkeit bietet amagno eine umfassende Versionsverwaltung. Dabei besteht die Wahl zwischen keiner, einer zeitlich befristeten sowie einer zeitlich unbefristeten Versionierung. In den beiden letzten Fällen lassen sich vorherige Arbeitsstände eines Dokuments mit Autor, Datum und einer automatischen Versionsnummer jederzeit nachvollziehen.

Besonders interessant ist die Möglichkeit, beliebige Versionen eines Dokumentes optisch miteinander zu vergleichen. Gelöschte und hinzugefügte Begriffe werden farbig hervorgehoben. Gerade bei sehr großen Textmengen zeigt der Versionsvergleich schnell und übersichtlich Änderungen an, da lediglich die geänderten Textabschnitte dargestellt werden.

Digitale Stempel, Workflows und Aufgabenlisten

Die Verwendung digitaler Geschäftsprozesse für die Rechnungseingangsbearbeitung oder für Freigaben sorgt in Unternehmen für erheblichen Mehrwert hinsichtlich Kosteneffizienz, Qualität und Geschwindigkeit.

amagno bietet durch seine digitalen Stempel einen neuen Weg, solche Workflows schnell, einfach und vor allem flexibel abzubilden. Stempel lassen sich, wie im bisherigen Büroalltag, auf bestimmte Personen und für bestimmte Vorgänge limitieren. Durch die Nutzung der digitalen Stempel werden dem jeweiligen Mitarbeiter in amagno automatisch Aufgaben vorgelegt, z.B. Prüfungs-, Änderungs- oder Buchungsanweisungen. Selbst parallele Aufgaben sind mit amagno kein Problem mehr. Ergänzt wird dies durch Aufgabenlisten für Benutzer, um alle aktuellen Vorgänge in einer Übersicht zu haben.

Kostenfreie amagno Version

Mit amagno NETWORK bietet die amagno GmbH & Co KG eine kostenfreie Cloud-Lösung mit allen Funktionen zum Download an: http://www.amagno.de/get-amagno.html.
Unternehmen ermöglicht die amagno ENTERPRISE Version eine Inhouse- oder SaaS-Lösung. Das Update wird, wie immer, kostenlos zur Verfügung gestellt.
Über amagno:

Die amagno GmbH & Co KG ist Anbieter für Enterprise Content Management (ECM) und Dokumentenmanagement (DMS) in Deutschland. amagno adressiert kleine bis mittelständische Unternehmen (KMU) sowie Abteilungen, Teams und Projektgruppen.

Die amagno Softwarelösungen sind für das Dokumentenmanagement im KMU Markt speziell angepasst und fokussiert sich auf einfache Bedienung, schnelle Inbetriebnahme und flexible Anpassungsfähigkeit. amagno kombiniert Funktionen aus Dokumentenmanagement, Social Networking / Social Media, Workflow, Scanning, Records Management (Langzeitarchivierung), Enterprise Search (Volltextsuche) und vielem mehr in einer einzigen Lösung.

Die innovativen Magnete von amagno ersetzen Ordner und bieten eine automatisiere Zuordnung von Dateien, digitalisierten Belegen und E-Mails zu fachlichen Themen von Unternehmen.
2012 wurde die amagno GmbH & Co KG von der Initiative Mittelstand als innovativstes Unternehmen für Niedersachsen ausgezeichnet und als eines der besten DMS Systeme aus 2.500 Bewerbern bewertet.
Neben der Unternehmenslösung amagno Enterprise arbeiten bereits Tausende Benutzer mit der kostenfreien Cloud Lösung amagno Network (www.amagno.net)

amagno GmbH & Co. KG.
Jens Büscher
Donnerschweer Straße 52
26123 Oldenburg
Telefon: +49 441 50072-43

http://www.amagno.de
jens.buescher@amagno.de

Pressekontakt:
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
nicole@goodnews.de
Telefon: +49 451 88199-12
http://www.goodnews.de

Computer IT Software

Zehn Jahre erfolgreiche Kooperation und gelebte Partnerschaft

Das Wuppertaler Systemhaus IQUADRAT AG, das u.a. die Produktlinien PHOENIX für die Bereiche Engineering Data Management, Workflow und Dokumentenmanagement anbietet, und die Hetkamp GmbH EDV-Beratung aus Borken, die sich auf Rechnungswesen- und Controlling-Lösungen spezialisiert hat, kooperieren seit zehn Jahren erfolgreich miteinander.
Zehn Jahre erfolgreiche Kooperation und gelebte Partnerschaft

Das Wuppertaler Systemhaus IQUADRAT AG, das u.a. die Produktlinien PHOENIX für die Bereiche Engineering Data Management, Workflow und Dokumentenmanagement anbietet, und die Hetkamp GmbH EDV-Beratung aus Borken, die sich auf Rechnungswesen- und Controlling-Lösungen spezialisiert hat, kooperieren seit zehn Jahren erfolgreich miteinander. Gemeinsam haben die beiden Unternehmen im Bereich Rechnungsworkflow und Vertragsmanagement rund 50 Projekte erfolgreich abgewickelt.

Darüber hinaus vertreibt Hetkamp exklusiv eine OEM-Version des Workflowmanagementsystems PHOENIX EasyWorkFlow. Der Kunde kann die OEM-Version inklusive EASY- und Varial-Schnittstellen schon zu einem Einstandspreis von unter 10.000 EUR erwerben. Unter anderem setzen Firmen wie Schwarzer, Theis, Montana, AVE usw. die Software erfolgreich ein. Bei neuen Softwareversionen bezieht IQUADRAT seinen Kooperationspartner von Anfang an mit ein, stellt sie zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung und schult die Hetkamp-Mitarbeiter. Dadurch sind diese in der Lage, das Produkt sowohl ihren Interessenten zu präsentieren als auch vor Ort zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Darüber hinaus realisierte HETKAMP große Aufträge mit PHOENIX EasyWorkFlow als Basis bei Unternehmen wie zum Beispiel Kronospan, NATUS Medizintechnische Geräte, Dr. Theis Naturwaren, Humbert Maschinenbau, Oldenburger Volkszeitung und Petrotank.

Laut Dipl.-Betriebswirt Willy Hetkamp, geschäftsführender Gesellschafter der Hetkamp GmbH, hat sich die Partnerschaft über die zehn Jahre enorm gefestigt und das sowohl inhaltlich, fachlich und menschlich. „PHOENIX EasyWorkFlow ist ein ausgezeichnetes Produkt, läuft sehr stabil und weist ein optimales Preis-Leistungsverhältnis auf“, erläutert der Geschäftsführer Hetkamp. „Die Produkte für Rechnungsworkflow und revisionssichere Archivierung können wir auch nicht-Varial-Anwendern verkaufen. Dadurch haben wir uns einen neuen Kundenkreis erschlossen.“

Jochen Luckhaus, Vorstand Marketing & Vertrieb der IQUADRAT AG erklärt: „Unser Umsatz mit Hetkamp hat sich in den zehn Jahren kontinuierlich gesteigert, dies streben wir auch für 2012 an, denn die Unternehmen investieren in Lösungen, die die internen Prozesse optimieren und so eine nachhaltige Qualitätsverbesserung und Rationalisierung versprechen.“

Siehe www.iquadrat.de und www.hetkamp-edv.de

Über IQUADRAT
Die im Jahr 2000 in Wuppertal gegründete IQUADRAT AG ist ein System- und Softwarehaus mit Schwerpunkt technisches Informationsmanagement. Mit Softwarelösungen im Bereich EDM (Engineering Data Management), Workflow und Dokumentenmanagement liefert IQUADRAT Werkzeuge für die Verwaltung von Informationen rund um den Lebenszyklus technischer Projekte und passt diese an die spezifischen Anforderungen ihrer Kunden an. Zusätzlich zu Beratung, System-integration und Einführung von Informationsmanagement-Systemen bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an IT-Dienstleistungen.

Über Hetkamp
Die Hetkamp GMBH EDV-Beratung und Lösungen bietet mittelständischen Unternehmen Software für Finanz- und Personalwesen, für die revisionssichere Archivierung und das Dokumentenmanagement sowie die entsprechenden Dienstleistungen dazu. Dazu gehören der Vertrieb der betriebswirtschaftlichen Software Varial sowie Produkte für die elektronische Archivierung der Easy Software AG. Mehr als 600 national und international tätige Unternehmen betreut der 27-köpfige IT-Dienstleister und bietet diesen seit der Gründung 1992 individuelle IT-Lösungen.

IQUADRAT AG
Jochen Luckhaus
Untere Lichtenplatzerstr. 100
42289 Wuppertal
0049/ 202/ 74 747-0

http://www.iquadrat.de
jluckhaus@I2AG.de

Pressekontakt:
bloedorn pr
Heike Blödorn
Alte Weingartener Str. 44
76227 Karlsruhe
info@bloedorn-pr.de
0049/ 721/ 920 46 40
http://www.bloedorn-pr.de

Computer IT Software

DocuWare CONNECT to Outlook: E-Mails einfach archivieren und finden

Mit DocuWare CONNECT to Outlook können Anwender die Flut an E-Mails direkt aus ihrer gewohnten Outlook-Umgebung heraus managen. Sie kommen dabei ganz einfach ihren Aufbewahrungspflichten nach.

Germering, den 14. Februar 2012 – Im Mittelpunkt des CeBIT-Auftritts steht bei DMS-Spezialist DocuWare (Halle 3, Stand G20) die aktuelle Version DocuWare 5.1c. Zu den Highlights gehört das Modul DocuWare CONNECT to Outlook. Anwender können damit ihren Aufbewahrungspflichten auch bei E-Mails nachkommen, indem sie direkt in ihrer gewohnten Outlook-Umgebung die elektronische Post in DocuWare archivieren. Ebenso komfortabel ist die DocuWare-Suche aus Outlook heraus; sie bietet deutlich mehr Recherchemöglichkeiten als die reguläre Outlook-Suchfunktion.

E-Mails sind heute im Geschäftsleben unverzichtbar. Sie müssen nicht nur ständig im Zugriff sein, sondern unterliegen oftmals gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Ihre Archivierung ist somit Pflicht. DocuWare bietet mit DocuWare CONNECT to Outlook eine komfortable Lösung, um die Flut an elektronischer Post einfach zu managen. Anwender können ihre E-Mails mit Anhängen direkt aus dem Microsoft-Programm heraus im zentralen Dokumenten-Pool archivieren. Je nach Konfiguration werden die Mails anschließend automatisch gelöscht oder mit einer Markierung versehen und im Postfach belassen – mit und ohne Anhang. Mails können sowohl im Originalformat (MSG) als auch in den Formaten DOC, RTF, PDF, PDF/A archiviert werden. Die Archivierung von Anhängen erfolgt in ihrem jeweiligen Originalformat.

Ebenso einfach wie die zentrale Ablage aus der Microsoft-Umgebung heraus erfolgen Recherchen. Per Schnellsuche lässt sich direkt in Outlook die bereits archivierte elektronische Post finden. Der Anwender kann beispielsweise festlegen, dass zu einer E-Mail alle im letzten Quartal archivierten E-Mails mit gleichem Absender gesucht werden sollen. Dabei ist es auch möglich, E-Mails sortiert nach Aktualität anzuzeigen. Natürlich stehen archivierte Mails allen berechtigten Mitarbeitern zur Verfügung. Diese können die Dokumente unter anderem für ihre eigenen Projekte nutzen. DocuWare erweitert damit den Funktionsumfang der in Outlook angebotenen Suche erheblich.
Die 1988 gegründete DocuWare AG ist heute in über 70 Ländern mit circa 10.000 Installationen und mehr als 100.000 Anwendern vertreten. Kernzielgruppe des Herstellers von integrierten Dokumentenmanagement-Systemen (DMS) sind der Mittelstand, Behörden und Abteilungen großer Konzerne. Über 400 autorisierte DocuWare-Partner (ADP) realisieren Dokumentenmanagement-Lösungen vor Ort – mit ihren Mitarbeitern bilden die Vertriebspartner ein globales Netzwerk von mehr als 1.000 DMS-Experten.

Hauptsitz der DocuWare AG ist Germering bei München. Die Tochtergesellschaft DocuWare Corporation mit Sitz in New York lenkt die Aktivitäten in Nord-, Zentral- und Südamerika. Verantwortlich für das Dokumentenmanagement-Geschäft in Großbritannien und Irland ist die DocuWare Ltd, Weybridge, Surrey. DocuWare S.L. mit Sitz in Barcelona betreut den Standort Spanien; DocuWare SARL, Paris, ist für den französischen Markt zuständig. Die zum 1.1.2012 gegründete DocuWare Europe GmbH bündelt alle Marktaktivitäten für Deutschland, EMEA und Asien.

DocuWare AG
Imke Panten
Therese-Giehse-Platz 2
82110 Germering
0 89-89 44 33-4 33
www.docuware.com
imke.panten@docuware.com

Pressekontakt:
Pressebüro
Birgit Schuckmann
Infanteriestr. 19/Haus 5
80797 München
birgit.schuckmann@docuware.com
0 89-2 28 00-3 06
http://www.docuware.com