Tag Archives: Displays

Computer Information Telecommunications

DP1.2-MUX3-ATC for the optimisation of high-performance ATC workplaces

Brand new KVM Switch from G&D – when ultra-fast switching is needed for even more safety

DP1.2-MUX3-ATC for the optimisation of high-performance ATC workplaces

The KVM Switch DP1.2-MUX3-ATC facilitates extremely fast switching between computers.

G&D is presenting another new product – the new DP1.2-MUX3-ATC. Via the KVM switch, ATCOs can operate up to three computers from one workspace (e.g. primary, redundancy and fall-back systems). The high-performance system supports 4K resolution at 60Hz and avoids the short image disturbances usually found at these resolutions when switching. The switcher is especially designed for the demands of ATC – 100% secure round-the-clock operation at top performance.

Compression-free, pixel-perfect, latency-free and loss-free
The new KVM Switch shows its strengths in ATC redundancy concepts. The compression-free system facilitates extremely fast switching. Redundancy and fall-back systems can easily be set up to run parallel to the primary system. In the case of computer malfunction, the user can switch to a redundancy system at the touch of a button – within a fraction of a second. As well as system security, the redundant system also offers the additional benefit that technicians can carry out administration and maintenance in the background without disrupting the work of the ATCO on the primary system. In combination with a KVM extender, the computer signals can be extended, so that pilot computers are blocked locally and operated remotely. Control rooms then enjoy optimal working conditions, without noise or heat emissions.

Mission-critical features for more safety
Especially designed for air traffic control, the KVM Switch boasts mission-critical features such as SNMP and monitoring for the active health management of system components, as well as redundant power supply. The user-friendly screen-freeze function holds its own in the case of a signal disruption. This feature „freezes“ the last received image in case the video signal fails. A semi-transparent red frame signifies this status. This means that the ATCO isn“t left looking at a black screen in case of emergency, rather has access to static information and a timer. Security concepts for automatic switching and external activation concepts are also available. These allow the system to be linked to further concepts to guarantee absolute reliability.

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

G&D – if it’s KVM.

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Obere Leimbach 9
57074 Siegen
004927123872-100
004927123872-120
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Computer Information Telecommunications

KVM: powerful partner to the ATC industry

Systems from G&D serve as an invisible wingman – powerful and efficient

KVM: powerful partner to the ATC industry

KVM extender DP1.2-VisionXG-MC4 for perfect video transmission, pixel by pixel up to 8K at 60 Hz.

Hardly any control room application is as sensitive as air traffic control. For their responsible tasks air traffic controllers rely on computer-assisted structures in the background. These systems, however, must be 100% safe, robust and designed for around-the-clock operation. KVM technology has become an integral part of IT infrastructures. It extends and switches computer signals thus allowing the remote operation of computer technology or the real-time access to several computers. Over the last decades, the German KVM manufacturer Guntermann & Drunck GmbH has always put a special focus on ATC applications. The long-standing cooperation with many well-known ANSPs resulted in the development of many KVM products and features specifically tailored to the requirements of the ATC industry – with uncompressed or compressed data transmission at full performance and best video resolutions up to 4K @ 60 Hz and even 8K @ 60 Hz.

DP1.2-VisionXG – an extender system of superlatives
The KVM extender DP1.2-VisionXG extends computer signals via optical fibres at a distance of up to 10,000 m and provides uncompressed, loss-free and latency-free data transfer – pixel by pixel for best hand-eye coordination. The dedicated transmission via optical fibres offers sufficient bandwidth for the uncompressed and pixel-perfect transmission of 4K and 8K videos at 60Hz as well as for keyboard/mouse, RS232, USB2.0 and audio signals.

With a high-resolution 4K screen, the workstation can be configured to have a single large monitor that displays multiple ATC applications in different image segments. Thus controllers can concentrate on a single contiguous area and are not distracted by visible monitor frames. Even high-resolution 8K applications are displayed via four video channels – without any loss or latency. Thanks to the source synchronicity of the video channels, even highest video resolutions can be extended over long distances. The high-performance system is reliable and best suitable for 24/7 operation – also due to its redundant power supply. Mission-critical features such as the screen-freeze function, the monitoring function, SNMP and two network interfaces support technicians and ATCOs in their work.

Recording images for air traffic control: Authentic data due to uncompressed transmission
Like all KVM extenders from G&D, the CPU module of the new DP1.2-VisionXG provides an interface to connect a local workstation, which can be used to record images required for the documentation of air traffic. This also provides legal certainty in case of doubt. Since the images are not compressed when transmitted, the image data transmitted to the workstation corresponds exactly to what is recorded on the computer – the recording therefore also exactly matches the information of the controller.

DP1.2-MUX3-ATC – when ultrafast switching is required
G&D will present another new product at the World ATM Congress 2016 – the new DP1.2-MUX3-ATC. The KVM switch lets ATCOs operate up to three computers from one workstation (e.g. primary, redundancy and fallback system). The compression-free system allows extremely fast switching between computers. On top of this, it is possible to install redundancy and fallback systems running parallel to the primary system. The high-performance system supports 4K solutions at 60 Hz and is especially designed to cater to the needs of the ATC industry, meaning it provides reliable 24/7 operation at full performance.

A variety of 4K devices
Thanks to the cooperation with many international ANSPs and their close connection to the market, G&D“s portfolio includes a whole range of 4K products, such as the KVM switches DP1.2-MUX, DP-MUX and DL-MUX or the extender systems DP1.2-VisonXG, DL-Vision and DP1.2-Vision. The latter uses the improved, in-house HDIP compression technology in the latest development stage, Level 3. This compression mode allows the loss-free transmission of video signals with a resolution of 4K at 60Hz. DP1.2-Vision is fully compatible with digital matrix switches such as the ControlCenter-Digital and the new ControlCenter-Compact, allowing not only the extension, but also the distributed switching of 4K video by matrix switches and is therefore the ideal solution for the remote operation of multiple computers via various, simultaneous workstations. Following G&D“s principle of mix & match, all products as well as their variants are compatible and can be combined with each other.

The new ControlCenter-Compact is available in six expansion levels providing between 8 and 80 dynamic ports, which can be used either as input or as output interfaces. The matrix switch transmits signals either via CAT cables or optical fibres. Mixing these cable types is possible. too. The device is compatible with both the DVICenter and the ControlCenter-Digital as well as all end devices, which makes it possible to add new systems to existing infrastructures. A number of user-friendly features for ATCOs round off the matrix system: e.g. the intuitive CrossDisplay-Switching, scenario switching or the push-get function for the integration of video walls, as well as security-relevant functionalities such as monitoring and SNMP. These functions make it much easier for admins to maintain and monitor the devices.

With G&D’s high-performance KVM systems, computers can easily be moved out of towers and control rooms and security-relevant concepts can be established. Disturbances such as developing noise and waste heat are banished from the immediate work environment. At the same time, ATCOs benefit from more space, efficiency and a clearly-arranged workplace while technicians are able to administrate the system from the server room instead of having to disturb the ATCOs in their important tasks.

Unlimited access with KVM-over-IP™
Based on IP structures, the new KVM extender DP-Vision-IP complements G&D“s portfolio and breaks any spatial limitations that existed so far. The system supports DisplayPort video resolutions up to 2560 x 1600 @ 60 Hz or 3840 x 2160 @ 30 Hz.Combinations with other G&D systems are also possible thus allowing complex installations with worldwide access.

The long-term commitment of to the ATC sector puts the company in a position to develop the best possible products and functionalities specifically for ANSPs. G&D currently offers the broadest KVM portfolio on the market – also thanks to the new IP systems. Within this portfolio, there are almost no limits of combining the systems.

Die Guntermann & Drunck GmbH ist ein führender deutscher Hersteller digitaler und analoger High-End-KVM-Produkte für Kontrollräume aus der Flugsicherung, dem Broadcast, der Industrieprozesskontrolle sowie für maritime Anwendungen. Mit einem breiten Spektrum an KVM-Extendern, -Switches und -Matrixswitches bietet G&D seinen Anwendern das wohl größte verfügbare KVM-Produktportfolio auf dem Markt, das miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar ist.

KVM-Produkte von G&D optimieren den IT-Einsatz und verbessern die Arbeitsbedingungen für Mensch und Maschine. Sie sind die stillen Unterstützer im Hintergrund, leistungsstark und jederzeit einsatzbereit. Durch kurze Kommunikationswege und die Bündelung aller Kernkompetenzen wie Entwicklung, Produktmanagment, Vertrieb, Marketing und Produktion unter einem Dach, begleitet G&D seine Kunden von der technischen Erstberatung, über die anwendungsspezifische Unterstützung vor Ort bis hin zum After-Sales-Support aus einer Hand.

Unabhängig davon, wie unterschiedlich die Rahmenbedingungen einzelner KVM-Installationen sind, eines haben sie gemeinsam: den Bedarf an robusten, zuverlässigen, benutzerfreundlichen und intuitiv zu bedienenden KVM-Produkten zu sichern. Und das mit der G&D-typischen Qualität, die zu Recht das Siegel „Made in Germany“ trägt.

G&D – if it’s KVM.

Weitere Informationen:
Guntermann & Drunck GmbH
Dortmunder Straße 4a
D-57234 Wilnsdorf

Tel.: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 100
Fax: +49 (0) 27 39 / 89 01 – 120
http://www.gdsys.de
E-Mail: sales@gdsys.de

Kontakt
Guntermann & Drunck GmbH
Jochen Bauer
Obere Leimbach 9
57074 Siegen
004927123872-100
004927123872-120
sales@gdsys.de
http://www.gdsys.de

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic stärkt Produktreihe für Digital Signage

Panasonic erweitert sein Portfolio im Bereich Digital Signage mit neuem 65″ Display

Panasonic stärkt Produktreihe für Digital Signage

Panasonic TH-65EF1 für Digital Signage (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 16.01.2017 – Das TH-65EF1 ergänzt die Einsteigermodelle der professionellen Panasonic Displays mit dem 65″ großen TH-65EF1 Display. Damit stehen nun Basis-Displays mit 32″, 43″, 48″, 55″, 65″, 75″ und 84″ zur Verfügung. Die Geräte sind jeweils mit einem integrierten USB-Mediaplayer ausgestattet, wodurch PCs oder Set-Top-Boxen überflüssig sind.

Per LAN-Verbindung ändern Anwender Inhalte und Zeitpläne komfortabel mit Panasonic“s Multi Monitoring Control Software. Außerdem ist es möglich, mit dem USB-Mediaplayer die Wiedergabe auf mehreren Displays zu synchronisieren, wenn diese über LAN und einem Hub verbunden sind.

„Das TH-65EF1 ist eine zusätzliche Option unter den kosteneffizienten Panasonic Displays. Sie alle sind zudem sehr leicht, robust und bieten einzigartige Konnektivitätsoptionen“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic.

Insgesamt werden 59 verschiedene PC-Signaltypen unterstützt. Außerdem verfügen die Geräte über HDMI-, DVI-D-, USB-, PC/Component- und Videoanschlüsse, welche noch um LAN-, RS-232C-, und Infrarot In/Out-Schnittstellen ergänzt werden.

Der schlanke Rahmen der Displays misst nur 13,9 mm*. Sie sind auch mit automatischer Signal-Erkennung und -Umschaltung ausgestattet, damit immer die letzte aktive Bildquelle angezeigt wird, egal ob digital oder analog.

* Linker, rechter und oberer Rahmen: 13.9mm; unterer Rahmen: 14.9mm

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme
Weitere Presse-Informationen zu Panasonic finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:
– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 474 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2016) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,553 Billionen Yen/56,794 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Elektronik Medien Kommunikation

Rutronik auf der embedded world: Halle 3A, Stand 438

Alles für Embedded Applikationen im IoT von RUTRONIK EMBEDDED und RUTRONIK SMART

Rutronik auf der embedded world: Halle 3A, Stand 438

(Bildquelle: Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH)

Auf der embedded world 2017 steht bei der Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH (Stand 3A-438) das Internet of Things (IoT) im Fokus: Unter RUTRONIK EMBEDDED finden Besucher ausgewählte Wireless Chips und Module, Displays, Boards und Storage Lösungen mit der Robustheit, Langzeitverfügbarkeit und einem hohen Integrationsgrad für industrielle Anwendungen und im IoT. Unter RUTRONIK SMART sind Funktechnik, Sensoren, Mikrocontroller, Powermanagement, Batteriemanagement und Kryptografie-ICs zusammengestellt, die auf die Verwendung des Internetprotokolls, kleine Baugröße, niedrigen Energieverbrauch und hohe Integration optimiert sind. In Kooperation mit der Technischen Universität Chemnitz und der Professur Mess- und Sensortechnik (MST) zeigt Rutronik die neuesten Forschungsergebnisse im Bereich der Impedanzmessung auf Basis der Impedanzspektroskopie von Batterien. Die Wissenschaftler der TU Chemnitz stehen durchgehend auf der Messe für Fachgespräche zur Verfügung.

Highlights auf dem Stand:
– Smart Embedded Battery Management: Impedanzmessung zur Bestimmung des State-of-Health eines Batterie-Stacks
– Sensing: neueste MEMS Bewegungssensoren von Bosch Sensortec und STMicroelectronics sowie optische Sensoren und Umgebungssensoren
– Visualisation: industrielle TFT Displays, auch mit integriertem Touch und Covergläsern
– Data Processing: verschiedene Demos, z.B. ein STM32H7 Board mit Segger Software, Renesas Synergy, Microchip/Atmel SAML22, Infineon XMC4800 Ethercat
– Storage: Benchmarks zu Schreib-/Leseleistung aktueller SSDs sowie Power Fail Life Demo
– Intel Joule Developer Kit
– Communication: Wireless Komponenten und Module

Technisch versierte Produktmanager und Applikationsingenieure aus allen Fachbereichen stehen für die kompetente Beratung zur Verfügung. Mit Rutronik24 präsentiert Rutronik zudem seine Vertriebsorganisation für KMUs und Großunternehmen mit mittlerem Bauteilebedarf. Ausgewählte Hersteller zeigen ihre aktuellen Highlight-Produkte und beantworten Fragen rund um Produkte und Applikationen.

Über Rutronik ( www.rutronik.com)
Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH ist drittgrößter Distributor in Europa (lt. European Distribution Report 2016) und besetzt weltweit Rang elf (lt. Global Purchasing, Mai 2016). Der Breitband-Distributor führt Halbleiter, passive und elektromechanische Bauelemente sowie Boards, Storage, Displays & Wireless Produkte. Hauptzielmärkte sind Automotive, Medical, Industrial, Home Appliance, Energy und Lighting. Unter den Angeboten RUTRONIK EMBEDDED, RUTRONIK SMART, RUTRONIK POWER und RUTRONIK AUTOMOTIVE finden Kunden die spezifischen Produkte und Services gebündelt für die jeweiligen Anwendungen. Kompetente technische Unterstützung bei Produktentwicklung und Design-In, individuelle Logistik- und Supply Chain Management Lösungen sowie umfangreiche Services runden das Leistungsspektrum ab.
Das 1973 von Helmut Rudel in Ispringen gegründete Unternehmen ist heute mit über 70 Niederlassen in Europa, Asien und Amerika präsent. Rutronik beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 820 Mio. Euro in der Gruppe.

Firmenkontakt
Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH
Janina Weber
Industriestraße 2
75228 Ispringen
+49 7231 801-0
Janina.Weber@rutronik.com
http://www.rutronik.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Str. 29
85435 Erding
0049 8122 559170
0049 8122 5591729
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Internet E-Commerce Marketing

9 Aussteller-Tipps für eine erfolgreiche Messeteilnahme

Messen haben sich bewährt, bringen – alles richtig gemacht – den Mitmachern den gewünschten Erfolg, steigern die Bekanntheit und verschaffen neue Kundschaft

9 Aussteller-Tipps für eine erfolgreiche Messeteilnahme

Messen haben sich in der Praxis bewährt, bringen – alles richtig gemacht – den Mitmachern den gewünschten Erfolg, steigern den Bekanntheitsgrad und verschaffen neue Kundschaft. Die allererste, urkundlich belegbare Messe fand am 9. Oktober des Jahres 634 bei Saint-Denis nördlich von Paris statt. Messen sind also über Jahrhunderte hinweg im Trend geblieben, haben nichts von ihrer Attraktivität verloren. Deshalb kann die Teilnahme an einer Messe mit einem Messestand eine lohnenswerte Maßnahme sein. Allerdings sollte eine solche Messeteilnahme mit Hilfe von fachkompetenten Profis gut vorbereitet werden. Wir haben den Messeprofi Klaus Lünnemann von der Klaus Lünnemann GmbH aus dem nordrhein- westfälischen Ibbenbüren gefragt, welche Faktoren für eine erfolgreiche Messeteilnahme entscheidend sind.

Klaus Lünnemann: „Als Messebauunternehmen halten wir einen attraktiven Messestand für einen bedeutenden Erfolgsfaktor. Aber natürlich hilft der schönste Messestand nichts, wenn andere wichtige Faktoren vernachlässigt werden. Dabei sehen wir immer eine Dreiteilung des Themas: Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.“ Die Tipps, die die Messebau-Spezialisten von Lünnemann ihren Kunden mit auf den Weg geben, lauten:

1.Kluge Messeauswahl
Wählen Sie die richtige Messe aus. Nicht jede Messe ist geeignet, die gesteckten Ziele zu erreichen. Entscheidend dabei: Entsprechen die erwarteten Messebesucher der Zielgruppe des Unternehmens?

2.Klare Ziele
Was wollen Sie mit der Messeteilnahme erreichen? Nur mal Flagge zeigen, neue Kunden gewinnen, neue Märkte erschließen, Kundenbeziehungen pflegen? Es gibt eine Vielzahl möglicher Messeziele. Von ihnen hängt ab, wie Sie die Messeteilnahme „gestalten“.

3.Solide Budgetplanung
Wie viel möchten oder können Sie investieren? Gemeinsam mit der Zielfestlegung hilft eine klare Budgetentscheidung bei der Planung der Messeteilnahme. Bedenken Sie dabei unbedingt auch alle vorgelagerten Ausgaben, wie zum Beispiel Einladungen und andere Werbemaßnahmen.

4.Organisationsteam bestimmen
Stellen Sie ein Organisationsteam zusammen, das mit Messen bereits Erfahrung hat. Verteilen Sie Verantwortlichkeiten und lassen Sie sowohl einen Zeitplan als auch eine entsprechende Budgetplanung erstellen und überwachen.

5.Sinnvolle Exponate
Was wird der Star auf Ihrem Messestand? Legen Sie fest, welches Produkt bzw. welche Produktgruppe Sie auf Ihrem Messestand besonders in Szene setzen wollen. Dabei sollten Sie berücksichtigen, dass Messebesucher gerne Neues, Innovatives „entdecken“. Aber natürlich sind auch diesbezüglich die bereits festgelegten Ziele entscheidend.

6.Kreativer Messestand
Planen Sie ihren Platzbedarf, sichern Sie sich einen für Ihr Unternehmen guten Standplatz als Eckstand, Kopfstand, Inselstand oder Reihenstand. Für die Gestaltung Ihres Messestandes setzen Sie sich frühzeitig mit einem erfahrenen Messebauer zusammen. Ist das Budget eng, bieten sich kluge Systemstände an oder auch ein Mietstand. Wichtig: Die unterschiedlichen Zonen eines Messestandes (Orientierungszone, Präsentationszone, Besprechungszone, Funktionszone [z.B. Lager]) sollten bedacht werden.

7.Kraftvolle Werbung und PR
Planen Sie frühzeitig alle Werbe-, Kommunikations- und PR-Maßnahmen. Ein Save-the-Date kann Kunden und Interessenten frühzeitig auf Ihre Messeteilnahme aufmerksam machen und sicherstellen, dass sich die relevanten Personen den Termin blocken. Einladungen können mit dem Angebot von kostenlosen Gastkarten und einem Gutschein für eine Überraschung (am Messestand) die Besucherzahl an Ihrem Stand erhöhen. Wichtig: Ein kreatives Gesamtkonzept, ein schönes Design und ein durchgängiges Messemotto, das neugierig macht.

8.Durchdachter Standbetrieb
Planen und organisieren Sie den Standbetrieb. Sorgen Sie für ausreichend kompetentes Standpersonal und schulen Sie es intensiv. Bestimmen Sie einen Standleiter und verteilen Sie andere Verantwortungen. Bedenken Sie die Versorgung der Besucher (mit Snacks und Getränken). Messehostessen können den Stand auch optisch aufwerten und Mitarbeiter in Hochzeiten entlasten. Wichtig: Von allen Kontakten sollten Kontaktberichte erstellt werden, damit später eine Auswertung erfolgen kann.

9.Nachbereitung und Auswertung
Messe vorbei, alle wieder im Unternehmen. Nun muss rasch eine Nachbereitung erfolgen. Dazu dienen auch die erstellten Kontaktberichte. Nach einem sinnvollen Zeitraum erfolgt dann die Erfolgskontrolle. Wie viele Neukunden konnten gewonnen oder zumindest neugierig gemacht werden, wie viel Umsatz wurde direkt generiert? Jetzt kommen die Ziele auf den Prüfstand. Wurden sie erreicht? Alle Erkenntnisse finden bei der Planung der nächsten Messe ihre Berücksichtigung.

Herr Lünnemann, als Messebauer mit über 25 Jahren Erfahrung wissen Sie, was bei der Planung und dem Bau eines Messestandes berücksichtigt werden sollte. Können Sie unseren Lesern diesbezüglich noch einen Geheimtipp geben?

Klaus Lünnemann: „Ein Messestad kann darüber entscheiden, ob die Messe top oder zu einem Flop wird. Ist er ein „Hingucker“, wird er Messebesuchern beim Vorübergehen sofort ins Auge fallen und erhöht damit die Chance, dass sie Interesse entwickeln, stehen bleiben und sich informieren. Ist der
Messestand langweilig, farblos, uninteressant aufgemacht, überladen, zu spärlich bestückt oder gar mit einem heillosen Durcheinander versehen, hat man gute Chancen, dass potenzielle Kunden einfach weitergehen.“ Vielen Dank für das Gespräch, die vielen Tipps und die Anregungen.

Bild Klaus Lünnemann in einer Beratungssituation im Showroom
BU Klaus Lünnemann in seinem Element – in der Beratung im hauseigenen Messebau-Show-Room in Ibbenbüren.

Mit mehr Ideen pro m² sind wir für Sie da. Von der kleinen Gewerbeschau bis zur internationalen Fachmesse. Und von 2 m² bis weit über 200 m². Immer mit Blickfängen, an denen die Besucher „hängen“ bleiben.

Kontakt
Klaus Lünnemann GmbH
Barbara Tsihlis
Maybachstraße 23
49479 Ibbenbüren
05451 94670
Barbara.Tsihlis@luennemann.de
https://www.luennemann.de/

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic präsentiert neue Whiteboard Displays

Panasonic präsentiert die BF1-Serie, Panasonic´s interaktive Panaboard-Reihe für Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Panasonic präsentiert neue Whiteboard Displays

Panasonic BF1-Serie (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 14.07.2016 – Die BF1 Serie umfasst Displays mit Whiteboard-Funktionalität, die ohne PC betrieben und sofort intuitiv genutzt werden können. Die digitalen Panaboard-Displays nehmen Notizen in jeglichem Medienformat auf und sind in den Größen 50″“ (127 cm), 65″“ (165 cm) und 80″“ (203 cm) erhältlich. Die BF1 Serie kann bis zu zwölf Berührungspunkte simultan erkennen und verarbeiten. Dadurch lassen sich einfach und präzise Eingaben vornehmen, Zeichnungen anfertigen, Bildausschnitte herein-/herauszoomen und die frei bewegliche Menüleiste positionieren.

„Die BF1-Serie ist ausgestattet mit Intel® Pro WiDi, welches die einfache Übertragung verschiedener Medientypen per Funk zum Display ermöglicht. Integrierte Panasonic Applikationen ermöglichen im Split-Screen Multi-Modus das zeitgleiche Abspielen von Videos, Fotos und Dokumenten von mehreren Endgeräten aus“, sagt Eduard Gajdek, Produktmanager bei Panasonic.

„Farbenblindheit betrifft in manchen Teilen der Welt jeden zehnten Menschen. Durch unser Colour Universal Design, einem einstellbaren Display-Modus, der Farben für jedermann differenzierbar macht, verfügt die BF1-Serie über einen großen Vorteil in Klassenräumen und Unternehmen.“

Panasonic Whiteboards werden immer häufiger in Bildungseinrichtungen verwendet. So setzt die Queen´s University Belfast die Multitouch-LCD-Displays zur Verbesserung der Ausbildung ein. Dort sind 18 Panasonic Whiteboard Displays im Sezierraum des Medical Biology Centres aufgebaut.

„Das Labor wurde zu einem interaktiven Raum“, sagt Stuart Ogg, vom Media Service der Universität. „Professoren berichten uns, ihre Ausbildung komplett umgestellt zu haben und dass Studenten die neue Technologie mit Begeisterung nutzen.“

Die BF1-Displayserie ist seit Juli 2016 erhältlich und bietet entspiegelte Bildschirmoberflächen für erhöhte Sichtbarkeit unter allen Lichtbedingungen. Sie verfügt zudem über mehrere kabelgebundene Anschlussmöglichkeiten, wie beispielsweise DIGITAL LINK, welche das Abspielen von Mediendateien von PCs, Blu-ray Playern und Kameras erlauben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme

Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:
– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic erweitert vernetzte Signage Display-Reihe

Panasonic erweitert seine Signage Displays mit der Einführung der EF1 Serie. Die Geräte mit 32″ (81 cm), 75″ (190 cm) und 84″ (213 cm) ergänzen die LFE8 Serie, die 2015 auf der ISE vorgestellt wurde.

Panasonic erweitert vernetzte Signage Display-Reihe

Panasonic EF1 Displays in einem Einkaufszentrum (Bildquelle: Panasonic)

Wiesbaden, 12.07.2016 – Die EF1 Serie ist ab Juli 2016 erhältlich und bietet höchste Bildqualität, Zuverlässigkeit und eigenständige Funktionalitäten dank IPS-Panels. Die EF1-Serie verfügt über einen integrierten USB Media Player und macht den Anschluss von externen Set-Top-Boxen oder PCs bei einfachen Anwendungen überflüssig. Darüber hinaus ist mit Hilfe des USB Media Players ein synchronisiertes Ausspielen von Inhalten über mehrere Displays hinweg möglich, wenn die Geräte via LAN-Hub verbunden sind.

„Dank effizienter LED-Technologie, die Full HD-Auflösung bei einer Helligkeit von 350 cd/m² liefert, bieten die IPS-Panels von Panasonic eine hohe Sichtbarkeit selbst aus weiter Entfernung, während die Farbwiedergabe selbst bei schrägen Betrachtungswinkeln gleichbleibt“, sagt Eduard Gajdek, Panasonic Produktmanager. „Die EF1 Serie ist eine eindrucksvolle und doch kostengünstige Lösung für Digital Signage und andere Anwendungen in Büros oder Klassenräumen.“

Die EF1 Serie verfügt über zahlreiche Anschlussoptionen wie zwei HDMI-Anschlüsse, DVI-D-, USB-, PC/Component-, Video-Eingang, LAN-Anschluss, RS-232C und Infrarot Ein- und Ausgänge. Insgesamt werden 59 verschiedene Signaltypen unterstützt. Die EF1 Serie ist in den Größen 32″ (81 cm), 75″ (190 cm) und 84″ (213 cm) erhältlich und ergänzt die bereits vorhandene LFE8 Serie, die Geräte in 43″ (109 cm), 48″ (121 cm), 55″ (139 cm) und 65″ (165 cm) umfasst.

Die Display-Reihe EF1 ist mit der kostenlosen Multi Monitoring and Control Software von Panasonic kompatibel. Das erweitert die Netzwerkfunktionalität und ermöglicht es, Inhalte von einem PC an mehrere Displays zu verteilen, die Displays automatisch an- und auszuschalten, auf USB Input zu wechseln und Inhalte entsprechend eines Zeitplans abzuspielen. Dank diesen Funktionen eignet sich die EF1 Serie ideal für Schulen, Showrooms, Einzelhandelsgeschäfte und Büros.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://business.panasonic.de/visuelle-systeme
Weitere Presse-Informationen bzw. druckfähiges Bildmaterial zu dieser Meldung finden Sie unter http://www.hbi.de/kunden/panasonic-system-communications-company-europe

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:
– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net.

Firmenkontakt
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Eduard Gajdek
Hagenauer Str. 43
65203 Wiesbaden
+49 (0) 611-235149
Eduard.Gajdek@eu.panasonic.com
http://business.panasonic.de/

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8730
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

HOLGER GRAEFF WIRD GENERAL MANAGER EMEA VON ZWEI WEITEREN GESCHÄFTSBEREICHEN VON DELTA

HOLGER GRAEFF WIRD GENERAL MANAGER EMEA VON ZWEI WEITEREN GESCHÄFTSBEREICHEN VON DELTA

(Mynewsdesk) Die Bereiche zusammenzuführen, ist Teil der Strategie von Delta, die Synergien der drei Geschäftseinheiten besser zu nutzen, da sie über ähnlich strukturierte Vertriebskanäle und Teams verfügen. Ziel ist es, die Effizienz und Produktivität zu optimieren, um so die Zufriedenheit von Channel-Partnern und Kunden weiter zu steigern.

Der Geschäftsbereich Delta Display Solutions umfasst ein breites Portfolio an Display- und Monitorlösungen. Das Spektrum reicht von laserbasierten DLP®-Videowalls bis hin zu LED-Wänden wie sie in Sportstadien und auf Großveranstaltungen eingesetzt werden. Diese Sparte rundet das Projektions-Portfolio von Vivitek nach oben hin ab und wird von AV-Spezialisten und Systemintegratoren vertrieben. Innergie ist ein führender Hersteller von mobilen Stromversorgungsprodukten und -lösungen im Consumerbereich. Dazu zählen beispielsweise intelligente Ladegeräte, Netzteile oder die ausgezeichneten PocketCell™ Battery Banks.

Mit Holger Graeff an der Spitze der drei Marken in EMEA werden neue wie existierende Händler auf ein breiteres und vielseitigeres Sortiment zurückgreifen können, um die Ansprüche von Kunden noch besser bedienen zu können. Ein neu gebildetes Team wird die Channel-Partner im Tagesgeschäft schnell und effizient unterstützen.

„Ich freue mich über die neue Herausforderung. Es ist eine ausgezeichnete Gelegenheit die drei Business-Units zu vereinen und effizienter zu gestalten. Davon werden sowohl die Channel-Partner wie auch die Endkunden profitieren und die bestehenden Teams haben neue Möglichkeiten, sich zu entfalten“, sagt Holger Graeff zu seiner neuen Position.

Holger Graeff kam im August 2010 zu Vivitek und wurde General Manager EMEA. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im AV-Bereich hat er maßgeblich dazu beigetragen, Vivitek von einem Business Start-Up zu einer soliden Marke innerhalb des EMEA-Raums zu führen. Seine Aufgabengebiete umfassen – neben der Verantwortung von Strategie und Struktur des gesamten Geschäftsbereiches – Vertrieb, Marketing und Service, um so langfristige Partnerschaften aufzubauen und zu pflegen sowie die Markenentwicklung weiter zu forcieren.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/n223jy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/holger-graeff-wird-general-manager-emea-von-zwei-weiteren-geschaeftsbereichen-von-delta-48965

Über Vivitek

Vivitek, ein Unternehmen der Delta Group, ist Hersteller einer umfangreichen Linie von audiovisuellen Präsentationsprodukten. Die Produktpalette in den Bereichen der digitalen Projektion und Präsentation verbindet neueste Innovationen und Technologien, um den Anforderungen in den Bereichen Education, Business, Home-Cinema und Großveranstaltungen gerecht zu werden.

Erfahren Sie mehr über Vivitek auf www.vivitek.de.

Über Delta Display Solutions

Delta Display Solutions, ein Geschäftsbereich von Delta, ist ein Pionier in der Entwicklung von professionellen Displays für Kontrollräume in der Überwachung, Sicherheit, Verkehr, Command & Control, Energieunternehmen, Prozesskontrolle, Telekommunikation und Broadcast-Anwendungen. Delta bietet eine breite Palette von Display-Technologien, einschließlich: DLP® Videowände mit Rückprojektion mit Laser und Next-Gen-LED-Technologie, ultraflache LCD-Videowände und hochauflösenden Indoor/Outdoor-LED-Displays mit einer leistungsfähigen und hochflexiblen Management-Software-Suite.

Über Innergie

Innergie, eine Marke von Delta, ist ein führender Anbieter von Consumer-Power-Produkten und Energielösungen. Gegründet im Jahr 2008 basiert Innergie auf den Innovationen von Delta. Innergie gehört zur Unternehmensgruppe Smart Green Life bei Delta. Mit dem Know-how in kompakter Energie-Technologie, entwickelt und produziert Innergie Lösungen für zu Hause, den Arbeitsplatz und einen mobilen Lebensstil.

Für weitere Informationen: http://www.myinnergie.com

Über Delta Group:

Die Delta Group wurde 1971 gegründet und ist weltweit führend in den Bereichen Energie- und Wärmemanagement. Das Unternehmensleitbild Bereitstellung innovativer, sauberer und energieeffizienter Lösungen für eine bessere Zukunft unterstreicht die Fokussierung auf wichtige Umweltprobleme wie den globalen Klimawandel. Als Anbieter energiesparender Lösungen mit den Kernkompetenzen in der Leistungselektronik und innovativer Forschung und Entwicklung umfasst die Delta Group die Geschäftsbereiche Leistungselektronik, Energiemanagement und Smart Green Life.

Die Delta Group unterhält weltweit Vertriebsbüros sowie Produktionsstätten und F+E-Zentren in Taiwan, China, USA, Europa, Thailand, Singapur, Japan, Indien, Mexiko, und Brasilien.

Während seiner ganzen Historie ist die Delta Group mit Preisen und Anerkennungen für ihre geschäftlichen Meilensteine, innovativen Technologien und ihrer sozialen Verantwortung ausgezeichnet worden. Delta ist seit 2011 das vierte Jahr in Folge im angesehenen Dow Jones Sustainability Index World (DJSI-World, Dow Jones Nachhaltigkeits-Indizes) notiert. Im Jahr 2014 erreichte Delta den höchsten A-Level des Climate Performance Leadership Index (CPLI) der Organisation Carbon Disclosure Project (CDP) und ist das einzige Unternehmen Großchinas, das unter den 2000 gelisteten Unternehmen im CPLI genannt wird.

Weitere Informationen unter: http://www.deltaww.com und http://www.delta-emea.com

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/holger-graeff-wird-general-manager-emea-von-zwei-weiteren-geschaeftsbereichen-von-delta-48965

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/n223jy

Wirtschaft Handel Maschinenbau

NEXGEN smart instore punktet bei REWE Markt-Stolper mit Digital Signage

Persönlich, frisch und besser

NEXGEN smart instore punktet bei REWE Markt-Stolper mit Digital Signage

Digital Signage bei REWE-Markt-Stolper

Der REWE Markt-Stolper in Soest hat seine digitale Instore-Kommunikation gesamtheitlich von NEXGEN smart instore , dem Spezialisten für die Digitalisierung des POS, relaunchen und in den Produktivbetrieb führen lassen.

Die REWE-Curt-Stolper-Märkte in Soest und Bad Sassendorf von Eigentümer und Geschäftsführer Peter Schmitz, haben sich für eine Digital Signage Lösung von NEXGEN smart instore entschieden. Die vorhandenen großflächigen digitalen Medien in der gesamten Filiale wurden reaktiviert und auf den neuesten Stand gebracht. Die Kunden werden jetzt über Digital Signage Systeme informiert und unterhalten, und sollen so auf den richtigen Geschmack beim Einkaufen kommen. In sämtlichen Frischeabteilungen wie Obst und Gemüse, Fleisch-, Käse- und Wurstabteilungen sowie an den Kassen wurden die bestehenden Bildschirminstallationen zeitgemäß überholt und in Betrieb gesetzt.

Die vormals heterogenen Gewerke wurden im Zuge der Zusammenarbeit von A bis Z neu gestaltet und als gesamtheitliches System aufgesetzt. Dabei bestand die technische Herausforderung darin, die bestehende Infrastruktur aus Netzen und Hardware so zu modernisieren, dass die Lösung kostengünstig und zugleich komfortabel betrieben werden kann. Für die digitale Kundenkommunikation nutzt REWE Markt-Stolper an den Bedientheken nun die Software PRESTIGEenterprise von Online Software, mit der die Werbeinhalte eigenständig geplant und gesteuert werden. Die neue Lösung bietet weitgehende Flexibilität: Abwechslungsreicher Content mit aktuellen Serviceangeboten des Marktes, Promotionen, Rezeptzubereitungen sowie Infotainment können an den Frischetheken und an der Kasse eingespielt werden. Der Markt hat damit neue Möglichkeiten der Gestaltung von Promotionen und Werbung, um sich vor Ort als leistungsfähiger Anbieter im Wettbewerb zu profilieren.

„Durch den sofortigen Einsatz von NEXGEN smart instore war die kreative und gut durchdachte und umgesetzte Reaktivierung der bestehenden Systeme möglich, so dass wir in kurzer Zeit großen Mehrwert erzielen konnten“, erklärt Peter Schmitz, Geschäftsführer von REWE Soest. „Mit dem System sind wir sehr zufrieden und werden dies auf alle unsere weiteren Märkte in naher Zukunft ausbreiten“, erläutert er die Zukunftspläne des Einzelhändlers.

Um ein Übernahmekonzept zu erstellen, ist bei der Reaktivierung bestehender Digital-Signage-Netzwerke zunächst zu klären, welche Komponenten noch weiter verwendet werden können. Im konkreten Fall blieben sowohl die Bildschirme als auch Netzwerk weitgehend erhalten. Nach der Ausstattung mit einem neuen Player, aktueller Software und angepassten Betriebsprozessen steht ein modernes Gesamtsystem zur Ausspielung tagesaktueller Inhalte und Angebote bereit. Hosting, Verwaltung und Aufbereitung der Inhalte wird durch NEXGEN smart instore übernommen, so dass sich REWE Markt-Stolper auf sein Kerngeschäft fokussieren kann.

„Wir freuen uns sehr, dass der REWE Markt Stolper das enorme Potenzial und die Zukunftsfähigkeit von Digital Signage Systemen erkannt hat und sein innovatives Projekt mit unserer Hilfe tatkräftig implementiert hat“, erklärt Marc Masurath, Geschäftsführer von NEXGEN smart instore. „Wir bauen damit unsere Position in der REWE-Gruppe weiter aus. Gern stellen wir den Händlern unsere Kompetenz und Erfahrung beim weiteren Ausbau ihrer Instore-Kommunikation am Point of Sale zur Verfügung.

Die Gesamtlösung von NEXGEN smart instore bei REWE Markt-Stolper reicht vom kompletten Hardware-Management, über Beratung und Projektmanagement bis zu Einrichtung und Software Remote-Maintenance. Darüber hinaus sichern Service und Support von NEXGEN smart instore die langfristige Verfügbarkeit der Digital Signage-Lösung.

NEXGEN smart instore ist Digital Signage Spezialist für den Point of Sale. Das Unternehmen erarbeitet Lösungen für alle Fragen der digitalen Kommunikation: von der Digital-Signage Anwendung über Shop-TV bis zu interaktiven Beratungssystemen sowie für die Anbindung an ERP, PIM-Datenbanken, Mobile Marketing oder Online-Shops. NEXGEN smart instore unterstützt seit vielen Jahren erfolgreich führende Einzelhändler bei der Filial-Technik von Kassensystemen, Schnittstellen zu ERP-Systemen und bei allen werberelevanten Medien am POS. Maßgeschneiderter Service und Support runden das Leistungsspektrum ab. Kunden, die auf NEXGEN smart instore vertrauen, sind unter anderem: DEPOT, vier EDEKA Regionalgesellschaften, Gebr. Heinemann, tegut, REWE für SIE, Ahold und ATU. www.nexgen-si.de

Firmenkontakt
NEXGEN smart instore
Marc Masurath
Dircksenstr. 45
10178 Berlin-Mitte
+49 721 91567 107
info@nexgen-si.de
http://www.nexgen-si.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Elektronik Medien Kommunikation

FBDi: Deutsche Bauelemente-Distribution weiter im Aufwind

Deutscher Bauelemente-Distributionsmarkt (gemäß FBDi e.V.) wächst im ersten Quartal 2016 um 9,7%. Ausgeglichene Book-to-Bill-Rate.

Bad Birnbach 2. Juni 2016 – Knapp 10% betrug das Wachstum der im Fachverband Bauelemente Distribution ( FBDi e.V.) gemeldeten Unternehmen
in Deutschland im ersten Quartal 2016. Der Umsatz lag bei 859 Millionen Euro, aktuell der zweithöchste Quartalsumsatz seit Gründung des FBDi (nur
Q1/CY11, das Fukushima-Quartal, war höher). Damit setzte sich der positive
Trend des zweiten Halbjahres 2015 fort. Die Aufträge legten mit 7,5% weniger
stark zu, dennoch vermeldet der FBDi eine solide Book-to-Bill-Rate von 0,99.

Auch das erste Quartal 2016 war, wie schon das Vorquartal, durch ein deutlich unterschiedliches Wachstum der verschiedenen Technologien gekennzeichnet: Die Halbleiter lagen mit 10,5% leicht über dem Durchschnitt, die Passiven mit 7% leicht und die Elektromechanik mit knapp 1% deutlich darunter. In der Summe verzeichneten die Halbleiter einen Umsatz von 599 Millionen Euro, die Passiven 119 Millionen und die Elektromechanik 80 Millionen.
Dagegen legten die Displays (32,6%), Sensoren (23,4%) und Strom-versorgungen (16,1%) wieder einmal signifikant zu. Sie rangieren jedoch im Vergleich mit den Halbleitern auf einem deutlich niedrigeren Umsatzniveau: Halbleiter trugen 69,8% zum Gesamtumsatz bei, Passive 13,9%, Elektromechanik 9,4%, Displays 3,3%, Stromversorgungen 2,6% und Sensoren 0,7%.

FBDi-Vorstandsvorsitzender Georg Steinberger: „Ohne die Wechselkurs-schwankungen der letzten zwei Jahre entwickelt sich 2016 zumindest bis jetzt erstaunlich solide. Damit liegt Deutschland auch im europäischen Vergleich wieder deutlich über dem Durchschnitt. Angesichts dernoch guten Auftragslage ist auch für Q2 mit einem ähnlich guten Ergebnis zu rechnen.“

Ob das allerdings so weitergehen wird, hängt nicht nur an Industriefaktoren, meint Steinberger: „Klar, es gibt viele positive Signale aus technischer (IoT, Industrie 4.0) wie regionaler Sicht (Beendigung der Iran-Sanktionen, US-Wahl), die die sehr stark innovations- und exportabhängige Hightech-Industrie und damit auch die Bauelemente-Nachfrage hierzulande beeinflussen können. Allerdings sehen wir in der Erosion der EU, nicht zuletzt durch den drohenden Brexit, eine nachhaltige Gefahr für die wirtschaftliche Entwicklung auch in Deutschland.“

Über den FBDi e. V. (www.fbdi.de ):
Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Bad Birnbach ist seit 2003 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und repräsentiert einen Großteil der in Deutschland vertretenen Distributionsunternehmen elektronischer Komponenten.
Neben der informativen Aufbereitung und Weiterentwicklung von Zahlenmaterial und Statistiken zum deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente bildet das Engagement in Arbeitskreisen und die Stellungnahme zu wichtigen Industriethemen (u.a. Ausbildung, Haftung & Recht, Umweltthemen) eine essenzielle Säule der FBDi Verbandsarbeit.

Die Mitgliedsunternehmen (Stand März 2016):
Acal BFi Germany, Arrow Central Europe, Avnet EM EMEA (EBV, Avnet Abacus, Silica, Avnet Memec, MSC Technologies), Beck Elektronische Bauelemente, CODICO, Conrad Electronic SE, ECOMAL Europe, Endrich Bauelemente, EVE, Farnell, Future Electronics Deutschland, GLYN, Haug Components Holding, Hy-Line Holding, JIT electronic, Kruse Electronic Components, MB Electronic, Memphis Electronic, MEV Elektronik Service, Mouser Electronics, pk components, RS Components, Rutronik Elektronische Bauelemente, Schukat electronic, Distrelec Schuricht, SHC, TTI Europe.
Fördermitglieder: elotronics, FCI Electronics, TKD Europe.

Firmenkontakt
FBDI e. V.
Wolfram Ziehfuss
Mayrweg 5
84364 Bad Birnbach
+49 (0) 8563 / 9788 908
w.ziehfuss@fbdi.de
http://www.fbdi.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de