Tag Archives: Digitalagentur

Computer IT Software

Design im Mittelstand

– Kernkompetenz oder unnötige Kosmetik?

Design im Mittelstand

In Zeiten der Digitalisierung und sich immer weiter wandelnder Märkte sieht sich der Geschäftsführer eines mittelständigen Unternehmens mit vielen Herausforderungen und neuen Aufgaben konfrontiert – meist auf Themenfeldern, die nicht zum Tagesgeschäft liegen und sich so schnell wandeln, dass man um ein fast tägliches Auffrischen und Erweitern des Kenntnisstandes nicht herum kommt.

Nun kann man sich die Frage stellen, welche Bedeutung Design in Zeiten von Industrie 4.0 zugerechnet werden kann? Spricht man häufig mit Geschäftsführern und Marketingverantwortlichen etablierter Unternehmen, so werden Designleistungen als unnötige Kosmetik betrachtet.

Jedoch zeigen gerade die dynamischen Entwicklungen der letzten Jahre, dass eine kohärente Designsprache mehr ist als das. Gutes Design verspricht Wandel, bringt dabei gleichzeitig Stabilität. Eine klar definierte und einheitlich deklinierte Marke vergrößert die eigene Präsenz im Markt. Um zu verstehen, wie bedeutsam gutes Design in dieser Zeit ist, lohnt ein Blick über den großen Teich. Blicken wir in die Wiege der Unternehmen, die durch disruptive und schnell wachsende Geschäftsmodelle auch hier in Deutschland gewachsene Märkte ins Wanken bringen, so lässt sich neben einem hohen Technologiefokus vor allem eine Gemeinsamkeit feststellen: ein nutzer- und kundenfreundliches Design. Bekannte Beispiele wie der Fahrzeughersteller Tesla und die Beförderungsplattform Uber glänzen durch eine hervorragende und moderne Designsprache.

Was abstrakt und in weiter Ferne zu liegen scheint, lässt sich ganz leicht auch auf hiesige Unternehmen übertragen. Dabei ist der Effekt einer modernen Designsprache im eigenen Marktumfeld durch ein zeitgemäßes Logo und weiterer Kommunikationsmittel noch größer, da Wettbewerber und andere Stakeholder in der Regel Design für sich nicht als Kompetenz erkannt haben.

Welchen Effekt erzielt gutes Design und wie kommt man dorthin? Eine moderne und klar definierte Marke erzielt externe, wie interne Wirkungen. Externe, da sich die Wahrnehmung gegenüber Kunden, Lieferanten und Partnern wandelt. Eine klar definierte Marke ist Ausdruck Ihres Erfolges und gleichzeitig ein starkes Signal in Richtung Zukunft und Wachstum. Interne, da das Identifikationspotential der Mitarbeiter mit dem eigenen Unternehmen steigt. Eine erhöhte Motivation und verbesserter Teamgeist sind die Folge.

Um Entwicklungen anzustoßen ist ein Verständnis aller Stakeholder notwendig. Wie sehen Ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter Ihr Unternehmen? Wie werden Sie im Markt wahrgenommen? Gleichzeitig gilt es zu beantworten warum Sie tun, was Sie tun und für was Sie im Markt stehen möchten. Welche Kontaktpunkte haben Ihre Kunden mit Ihrem Unternehmen? Wie können diese optimiert werden? Dies gilt für klassische Medien wie Visitenkarten und Broschüren ebenso wie digitale Medien.
Der Weg hin zu einem professionellen Markenerlebnis ist eine wichtige Investition, die Ihnen zu echten Wettbewerbsvorteilen verhelfen kann.

Alexander Braden ist Geschäftsführer von Kreativzirkel, dem Studio für Markenerlebnisse aus Düsseldorf und Dozent an der Düsseldorfer Akademie für Marketing-Kommunikation. Kreativzirkel betreut vorrangig mittelständische Unternehmen im Marketing mit einem starken Fokus auf digitale Trends und Medien.

Kontakt
Kreativzirkel UG
Alexander Braden
Adlerstrasse 32
40211 Düsseldorf
+4915901225472
info@kreativzirkel.de
http://www.kreativzirkel.de

Internet E-Commerce Marketing

Interlutions macht wendy.de zum schönsten Pferd im Stall

Egmont Ehapa Media beauftragt Digitalagentur mit dem nächsten großen Online-Projekt

Interlutions macht wendy.de zum schönsten Pferd im Stall

Interlutions macht wendy.de zum schönsten Pferd im Stall (Bildquelle: @Interlutions)

Köln/Berlin/Hamburg, 22.01.2018 – Nach dem Relaunch der erfolgreichen Kinderwebsite micky-maus.de im letzten Jahr, konnten die Digitalspezialisten von Interlutions nun bereits das nächste Projekt für Egmont Ehapa Media erfolgreich abschließen. Pünktlich vor dem Start des neuen Kinofilms „Wendy 2“ am 22. Februar 2018 ging nun die größte Eigenmarke der Mediengruppe mit einer überarbeiteten Onlinepräsenz live, die die Augen kleiner Pferdefans zum Glänzen bringt.

„Wendy gehört zu den beliebtesten Mädchenmagazinen in seiner Altersgruppe. Um diese jungen Pferdefreunde noch besser zu erreichen, ging es darum, wendy.de speziell für die Nutzung auf Smartphones und Tablets optimal aufzubereiten. Mit dem neuen Responsive Design und zusätzlichen tollen Features haben wir dank der Unterstützung von Interlutions nun ein Ergebnis, das kleine und große Reiterherzen höherschlagen lässt“, so Nora Gollek, Marketing & Licensing Director, Egmont Ehapa Media GmbH.

Im Rahmen des Projekts erfolgte Beratung, Konzeption und Umsetzung von Seiten der Digitalagentur Interlutions. Nach Entwicklung und Abstimmung der Designentwürfe wurde zunächst ein Prototyp der Website gebaut und anschließend in der neuesten Version von TYPO3 (Version 8.7) realisiert.

In diesem Rahmen erfolgte auch die Einbindung neuer Module, wie eine Bildergalerie, ein Quiz, Gewinnspiele und ein Kalender für Aktionen zu Weihnachten, Ostern oder Countdowns zu unterschiedlichen Anlässen – alles TYPO3 Erweiterungen, die die Wendy Fans nun noch aktiver an den Themen Pferde, Reiten und Tiere teilhaben lassen.

Da wendy.de ein werbefinanziertes Angebot ist, wurde auch auf das Thema Ad-Integration ein besonderer Fokus gelegt. Ab sofort können nun für die Vermarktung der neuen Website individuelle Themenwelten angelegt und verkauft werden. Dabei lassen sich Wünsche der Werbepartner aufgrund von vollflächigen Hintergrundbildern und einem eigenen Farbschema optimal erfüllen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun bereits den dritten großen Auftrag für Egmont Ehapa Media von Anfang an begleiten und erfolgreich abschließen konnten. Für einen der führenden Verleger im Bereich Kinder-, Comic- und Jugendzeitschriften, der über ein Portfolio weltbekannter Marken verfügt, liegt die Messlatte natürlich besonders hoch. Umso mehr freuen wir uns, dass auch das digitale Erlebnis diesen hohen Maßstäben jetzt voll entspricht“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Über Egmont Ehapa Media

Die skandinavische Egmont Mediengruppe gehört in Deutschland zu den führenden Anbietern in der Kinder- und Jugendunterhaltung. Mit Sitz in Berlin publizieren Egmont Ehapa Media GmbH und die Egmont Verlagsgesellschaften mbH Magazine und Bücher sowie digitale Angebote. Populäre Marken wie u.a. „Asterix“, „Das Lustige Taschenbuch“, „Micky Maus-Magazin“, „Hanni und Nanni“, „Minecraft“, „Mia and me“, „Sailor Moon“, „Detektiv Conan“, „Wendy“, „Barbie“, „Minions“ und „Benjamin Blümchen“ prägen das erfolgreiche und breite Portfolio. Mit dem Bereich New Business wird das klassische Verlagsgeschäft zukunftsweisend um neue Geschäftsbereiche innovativ erweitert. Die Egmont-Gruppe verlegt Medien in 24 Ländern und ist im Besitz der Egmont-Foundation, die sich vorwiegend der Verbesserung sozialer und kultureller Lebensumstände von Kindern widmet.

Über Interlutions

Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 100-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Internet E-Commerce Marketing

Dunckelfeld unterstützt UNIVERSAL MUSIC beim Relaunch ihrer Website

Kölner Digitalagentur realisiert umfassenden Website-Relaunch für die deutsche Dependance des globalen Major-Labels

Dunckelfeld unterstützt UNIVERSAL MUSIC beim Relaunch ihrer Website

Dunckelfeld unterstützt UNIVERSAL MUSIC beim Relaunch ihrer Website (Bildquelle: @Dunckelfeld)

Köln, 06.12.2017 – Auf Hochglanz poliert: Stars und Superstars der Musikwelt bekommen bei UNIVERSAL MUSIC Deutschland ein neues digitales Zuhause. Die deutsche Ländergesellschaft mit Sitz in Berlin ist Teil der UNIVERSAL MUSIC GROUP, weltweiter Marktführer in der musikbasierten Unterhaltung. Nachdem sich DUNCKELFELD in einem Pitch gegen namhafte Konkurrenz durchsetzen konnte, wurde die Kölner Digitalagentur mit einem umfassenden Relaunch von universal-music.de beauftragt, der von Konzeption und Design bis zur Frontend-Entwicklung reicht.

„Unsere hohen Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Das in enger Zusammenarbeit entwickelte Konzept und dessen Umsetzung in Design und Development ermöglicht eine Experience, die neue Maßstäbe setzt. Ab sofort bieten wir unseren Nutzern eine Website mit hoher intuitiver Bedienbarkeit, topmodernem Look & Feel und schnellen Ladezeiten“, so Stephan Werk, Director Internet Technology/Digital Media bei UNIVERSAL MUSIC.

Der Konzept- und Designprozess folgte dem Leitsatz „Don“t make me think“. Dieser steht für die Notwendigkeit, in allen Elementen selbsterklärend und leicht bedienbar zu sein. Das technische Ziel war es, die Plattform komplett auf Responsive Design umzustellen, sodass sie auf allen relevanten Endgeräten gleichermaßen funktioniert und bedienbar ist. Ein weiterer Fokus lag auf einer unterbrechungsfreien User Experience, damit sich die Seite wie eine native App anfühlt.

Die neue Architektur vermeidet ein Neuladen bei jeder Interaktion, indem diese im Browser verarbeitet und neue Daten dynamisch im Hintergrund nachgeladen werden. Serverseitiges JavaScript in Verbindung mit dem UI-Framework React ermöglicht es, die Website bereits auf dem Server zu rendern, wodurch Ladezeiten spürbar verkürzt werden. Um die mobile Nutzerfuhrung zu verbessern, wurde die Website nach einem „Mobile-First“-Prinzip entwickelt – also vom Smartphone ausgehend zur Desktop-Version erweitert. Ein modularer und komponentenbasierter Aufbau ermöglicht außerdem eine einfache Wartbarkeit und umfassende Editierungsmöglichkeiten. Für die Backend-Entwicklung und API-Anbindung zeichnen Turbine Kreuzberg und ostec verantwortlich.

Das Ergebnis ist ein musikalisches Epizentrum mit über 3100 einzigartigen Künstlerseiten. „Unser bis jetzt anspruchsvollstes Entwicklungsprojekt hat es uns erlaubt, technisch an vorderster Front zu arbeiten. Wir danken für das große Vertrauen, das das Team von UNIVERSAL MUSIC Deutschland in uns gesetzt hat, und blicken mit großem Stolz auf dieses unglaubliche Projekt“, so Kim Wittfeld, CEO der Dunckelfeld GmbH.

Über Dunckelfeld
Die Dunckelfeld GmbH ( www.dunckelfeld.de) ist eine Digital Brand Agency mit Sitz in Köln. Hier entwickeln Kim Wittfeld, Dennis Duncker und Tom Kirchhartz mit ihrem Team digitale Erlebnisse, die emotionale Verbindungen zwischen Marken und Menschen erschaffen. Darüber hinaus verfügt die Agentur über eine einzigartige Expertise in der Verknüpfung filmischer Ideen mit dem interaktiven Potenzial digitaler Technologien. Mit ihrer Arbeit für renommierte nationale und internationale Kunden konnte Dunckelfeld bereits zahlreiche Awards gewinnen, u.a. den Red Dot Award: Communication Design, den Annual Multimedia Award und den Lovie Award. Dunckelfeld landete im aktuellen BVDW-Kreativranking 2016 in den Top 30 der besten deutschen Agenturen für digitale Kreation.

Firmenkontakt
DUNCKELFELD GmbH
Kim Wittfeld
Krefelder Straße 18a
50670 Koeln
0221 169 184 – 10
post@dunckelfeld.de
http://www.dunckelfeld.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Koeln
0221 – 92 42 81 4-0
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Internet E-Commerce Marketing

Blum und 21TORR unterstützen Vertriebler und Handwerker mit digitalen Anwendungen

International tätiges Unternehmen Blum, spezialisiert auf Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Möbelbeschlägen, nutzt individuelle App-Lösungen zur digitalen Vertriebsunterstützung und zum Support im Kontext der Montage und Verarbeitung.

Blum und 21TORR unterstützen Vertriebler und Handwerker mit digitalen Anwendungen

Stuttgart, 27. November 2017. Blum ist bekannt und geschätzt als innovatives Unternehmen mit internationaler Ausrichtung, das bei seinen Produkten und Dienstleistungen die Bedürfnisse der Kunden konsequent in den Mittelpunkt stellt. Um die Digitalisierung weiter voranzutreiben, setzt Blum auf die Expertise von 21TORR. Bereits seit 2013 entwickelt und betreut die Digitalagentur mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen für seinen Kunden individuelle App-Lösungen.
Nun haben die Digitalexperten zwei neue, intuitiv bedienbare Apps realisiert, die Möbelschreinern und Monteuren umfassende Hilfestellung bei Montage und Verarbeitung bieten.
Die Easy Assembly App ermöglicht es dem Monteur vor Ort jederzeit Installationsanleitungen, Montageinformationen und Videos einzusehen. Außerdem kann er diese lokal speichern und dadurch überall auf für ihn relevante Dokumente zugreifen. So wird gewährleistet, dass die Blum Beschläge wie Kraftspeicher korrekt eingebaut werden. Dadurch lassen sich die Möbel später mühelos und geschmeidig öffnen und schließen. Zugleich wird der Bewegungskomfort in allen Wohnbereichen erhöht. Die App steht für iOS und Android in insgesamt 31 Sprachen zur Verfügung und kommt weltweit in einer Vielzahl an Märkten zum Einsatz.
Bestehen trotz Installationsanleitung & Co. noch Fragen, kommt ergänzend die Live Support App ins Spiel. Über diese tritt der Tischler oder Monteur direkt mit dem Blum Support in Kontakt und erhält zeitnah personengestützte, kompetente Antworten und hilfreiche Dokumente oder Fotos. Auch Video- und Audio-Calls in Echtzeit sind möglich. Sie helfen dabei, komplexe Problemstellungen live und interaktiv zu lösen. Dadurch wird die maximale Qualität bei der Installation der Blum Produkte und der späteren funktionalen Nutzung der Möbel sichergestellt.
„Blum hat es verstanden, seine Vertriebler und seine Kunden durch digitale Services und Produkte punktgenau zu unterstützen“, beobachtet Oliver Zils, Managing Director bei 21TORR. „Wir freuen uns, dass wir Blum dabei immer besser begleiten können. Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, die digitalen Berührungspunkte von Blum im Web und mobil auszubauen, um die Zielgruppen des Unternehmens bestmöglich zu unterstützen.“

Über 21TORR:
Als Digitalagentur gestaltet 21TORR den Wandel. Seit 1994 – seit es online gibt – mit Büros in Hamburg, Stuttgart und Reutlingen sowie 95 Mitarbeitern. Darunter Strategen, Markenexperten, Designer und Entwickler. Als Agentur für den digitalen Wandel schafft 21TORR Erfahrungen und realisiert Lösungen. Immer neu, immer anders, immer digital.
Zu den Kunden zählen u.a. ABB, BASF, Blum, Bauknecht, congstar, Dolle, Festool, HPE, HP Inc., Märklin, Stage-Entertainment, TeamViewer, THONET, Uponor und das ZDF.
Aktuelles von 21TORR auch auf Facebook, Twitter, Instagram und im Newsletter.

Firmenkontakt
21TORR GmbH
Marcus Reiser
Heinestraße 72
72762 Reutlingen
+49 (0)711 601 570 0
presse@21torr.com
https://www.21torr.com/de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 55 06 68 – 50
+49 (0)89 55 06 68 – 51
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Interlutions baut weiter aus: Neuzugang für Team Hamburg

Christof Trowitz verstärkt ab sofort als Senior Consultant die Hamburger Kundenbetreuung

Interlutions baut weiter aus: Neuzugang für Team Hamburg

Christof Trowitz verstärkt ab sofort als Senior Consultant die Hamburger Kundenbetreuung (Bildquelle: @Interlutions)

Köln/Berlin/Hamburg, 27.11.2017 – Ahoi Christof! Die Digitalagentur Interlutions holt sich am Standort Hamburg neue Manpower an Bord. Mit Christof Trowitz gehört ab sofort ein waschechter Hamburger Jung zum hanseatischen Agenturteam. Als neuer Senior Consultant unterstützt er die Kundenbetreuung und projektbezogene Beratung mit Schwerpunkt im Bereich eCommerce. Zudem nimmt er die Rolle des Product Owners ein und hat eine standortübergreifende Leader-Funktion im Team.

„Christof ist eine echte Bereicherung für unser Hamburger Team. Im Laufe seiner Karriere hat er umfangreiche Erfahrung im Vertrieb von sowohl klassischen Industriegütern als auch digitalen Produkten gesammelt. Des Weiteren verfügt er über eine hohe Expertise im Bereich von Webshop-Lösungen. Mit diesem Skill-Set passt Christof perfekt zu uns und unserem Anspruch, unsere Kunden mit maßgeschneiderten eCommerce-Lösungen zu versorgen“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH.

Vor seinem Einstieg bei Interlutions war Christof Trowitz für das finnische Startup RePack tätig. Er unterstützte RePack bei der Einführung eines Mehrwegsystems für Versandverpackungen im Onlinehandel. Neben seiner Beschäftigung als Vertriebsmitarbeiter für verschiedene Unternehmen baute er zudem sein eigenes Startup namens „Ilses weite Welt GmbH“ auf, in dessen Rahmen er einen OXID- und ePages-Shop betrieb.

„Nachdem ich schon in vielen verschiedenen Teilen der Online- und eCommerce-Welt umhergereist bin, hat es mich begeistert, mit Interlutions eine Agentur gefunden zu haben, die diese Aspekte alle miteinander verbindet. Zudem hat mich das interessante Kundenportfolio sofort überzeugt. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung in diesem Umfeld einzubringen und daran mitzuwirken, hochwertige und komplexe Projekte insbesondere im wachsenden eCommerce Bereich voranzubringen“, so Christof Trowitz.

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln, Berlin und Hamburg. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 84-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Software-Entwicklung und eCommerce-Lösungen reicht und Kunden auf ganzer Bandbreite bei der digitalen Transformation unterstützt. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Individualsoftware und Websites, wie auch E-Mail-Marketing und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

„And the winner is…“: doppelter Award-Erfolg für R/GA

Digitalagentur siegt bei Digiday Awards und Athena Advertising Award, 2x Epica-Shortlist

"And the winner is...": doppelter Award-Erfolg für R/GA

Sascha Martini, Managing Director R/GA Berlin. (Bildquelle: @R/GA)

Berlin, 13.11.2017 – Die Sammlung wächst: Die internationale Digitalagentur R/GA konnte erneut bei zwei bedeutenden Wettbewerben eine Trophäe erobern. Den Auftakt machten die Digiday Awards, bei denen die besten kreativen Marketing- und Werbekampagnen von Marken, Agenturen, Herausgebern und Plattformen geehrt werden. Hier konnte sich R/GA gleich zwei Mal den Titel Winner sichern – zum einen in der Kategorie „Most Innovative Agency“, zum anderen mit Nike Mamba Day in der Kategorie „Best Use of Social Media“.

Bei den Athena Advertising Awards setzte sich der Preisregen für die Agentur nahtlos fort. Der Wettbewerb ist eine erstmalige Kooperation des Athena Film Festivals mit The 3% Movement. In seinem Rahmen wird kreative Werbung ausgezeichnet, die starke und mutige Frauen aus allen Lebensbereichen abbildet. Mit der Kampagne „Ask For A Raise“ von The Muse, Ladies Get Paid, PayScale und Reply.ai eroberte R/GA in der Kategorie „Social Marketing“ erneut den Titel Winner.

Neben den bereits eingefahrenen Siegen sicherte sich die Digitalagentur zudem zwei Shortlist-Plätze bei den berühmten Epica Awards, in deren Rahmen Marketing- und Kommunikationsjournalisten aus der ganzen Welt kreative Bestleistungen honorieren. Nominiert sind die Kampagne „Fans of Love“ für The Ad Council in der Kategorie „Media Innovation: Alternative Media“ sowie die LIFEWTR Open Gallery in der Kategorie „Online Campaigns: Food & Drink“.

„Diese Siege sind ein prima Start in die noch frische Award-Saison. Wir freuen uns sehr, auf so großer Bandbreite Anerkennung bei den Jurys zu finden und sind bereits gespannt, was die kommenden Wochen noch bringen werden“, so Sascha Martini, Managing Director R/GA Berlin.

Über R/GA
Bei R/GA dreht sich alles um Design. Als Innovationsführer baute die Agentur über mehr als 40 Jahre ein Angebot auf, das neben preisgekröntem Design auch Unterstützung in den Bereichen Beratung, Ventures, Technologie, Marketing, Architektur und IP Entwicklung bietet. Ihr Leistungsumfang reicht von Web, Mobile und Social Communications über Retail und eCommerce bis hin zu Produktinnovation, Brand Development und Business Transformation. Weltweit arbeiten 2.000 Mitarbeiter an 19 R/GA Standorten in den USA, Europa, Südamerika und Asien-Pazifik. R/GA gehört zu The Interpublic Group of Companies (NYSE: IPG), einer der weltweit größten Organisationen auf dem Gebiet von Werbung und Marketingservices. Weitere Informationen über R/GA gibt es auf der Website www.rga.com sowie auf Facebook und Twitter.

Kontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92 42 81 4 -0
0221-92 42 81 4- 2
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

Ex-Razorfishmann verstärkt internationale Brand-Experten als Geschäftsführer

Neuer Deutschlandchef: John Bache heuert bei VIM Group an

John Bache wird neuer Geschäftsführer bei VIM Group (Bildquelle: @VIM Group)

Frankfurt/München, 08.11.2017 – Die VIM Group freut sich über einen Neuzugang mit handfester Führungskompetenz: Zu seinem neuen Posten als Geschäftsführer der deutschen VIM Group Standorte Frankfurt und München bringt John Bache rund 20 Jahre Erfahrung mit. Hier unterstützt er mit seinem Team Unternehmen wie Merck, Deutsche Telekom, Voith, PYUR und BMW bei Rebranding-Projekten sowie Markenaufbau und -einführung.

„John ist eine echte Bereicherung für unser Deutschland-Team. Im Laufe seiner Karriere hat er umfangreiche Erfahrung mit der Arbeit für internationale Marken gesammelt. Und das sowohl auf Kunden- als auch auf Agenturseite. Des Weiteren konnte er sich mehrfach als starke Führungskraft und guter Teamplayer beweisen. Mit diesem Skill-Set passt John perfekt zu uns und unserem Anspruch, Kunden in partnerschaftlicher Zusammenarbeit bei ihren Markenprojekten zu unterstützen“, so Marc Cloosterman, CEO der VIM Group.

Vor seinem Einstieg bei der VIM Group war John Bache als Head of Client Services bei der internationalen Digitalagentur Razorfish tätig, wo er auch die Leitung des Standorts München innehatte. In die Agenturwelt startete er rund fünf Jahre zuvor bei AKQA, wo John Bache multidisziplinäre Projektteams in Amsterdam, London und München führte. Zuvor sammelte er umfangreiche Erfahrungen in den Branchen Entertainment, Medien und Musik. So war er bei Eurosport Media als Senior Sales Manager tätig, leitete bei Plazamedia Film and Television die Abteilung International Customer Relations und verstärkte ACT Music and Vision als International Sales Manager.

Den Grundstein für seine Karriere legte der gebürtige Neuseeländer in den 90er Jahren, in denen er für mehrere nationale und multinationale Organisationen das volle Spektrum an Marketingaktivitäten und Agenturbeziehungen verantwortete. Im Laufe seiner Karriere
arbeitete er mit einer Vielzahl internationaler Unternehmen wie adidas, ASICS, Audi, BMW, DHL, Intel, MINI, Porsche, Red Bull, Sony, Swarovski, Toyota, UBS und Volkswagen zusammen, die für ihre besondere Markenaffinität bekannt sind.

„VIM Group gehört seit 1991 zu den internationalen Top-Adressen auf dem Gebiet von Markeneinführung, Markeneffizienz-Optimierung und Rebranding. Man könnte sie sogar als Gründer dieser Kategorie bezeichnen. Nicht nur die Kundenliste dieses Unternehmens ist beeindruckend, auch die Art und Weise, wie man hier hochkomplexe Projekte Seite an Seite mit dem Kunden realisiert, sucht seinesgleichen. Ich freue mich sehr, meine Erfahrung in diesem Umfeld einzubringen und daran mitzuwirken, VIM Group in Deutschland noch weiter nach vorne zu bringen“, so John Bache.

Über VIM Group
VIM Group ( www.vim-group.com/de/) ist Spezialist für Brand Implementation und Brand Management. Als innovativer Gründer und Marktführer seines Fachbereichs bietet das Unternehmen eine große Bandbreite an spezialisierten Services und Tools, die zum Erfolg der Marke an allen Touchpoints beitragen. Für VIM Group sind 70 Brand Experten an sechs Standorten in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und den USA tätig. Sie unterstützen international operierende Unternehmen, ihr Markenversprechen in allen Regionen und Kulturen dieser Welt umzusetzen und ihre Marken und deren Kommunikation nachhaltig zu managen. Seit Firmengründung im Jahr 1991 konnte die VIM Group für Kunden wie Airbus, BMW, Deutsche Telekom, ING Bank, Merck, IKEA, Julius Baer Bank, PYUR, Skoda, TUI und Voith mehr als 1.400 Projekte realisieren.

Firmenkontakt
VIM Group
Anke Piontek
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München
0221-92 42 81 4 -0
info@forvision.de
https://vim-group.com/de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de/de/

Internet E-Commerce Marketing

Zone implementiert Newsblog „AI News Of The Day“ für Telekom

Die Digitalagentur Zone unterstützt die Innovation Group der Deutschen Telekom bei der Ansprache von Technikbegeisterten und potenziellen Bewerbern. Ein Expertenblog zur Künstlichen Intelligenz wird zur Recruitingkampagne.

Zone implementiert Newsblog "AI News Of The Day" für Telekom

Zone Digital unterstützt Innovation Group der Deutschen Telekom auf der welove.ai-Webseite. (Bildquelle: Zone Digital)

Köln, 20.Oktober 2017. Unter der Domain www.welove.ai bietet die Deutsche Telekom zahlreiche Informationen rund um das Thema Künstliche Intelligenz (KI). Dahinter steckt das AI-Team des Vorstandsbereichs Technologie und Innovationen, das mit dieser Plattform auch potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam machen will, um die KI-Projekte der Deutschen Telekom, wie zum Beispiel den Customer Care Chatbot Tinka, weiterzuentwickeln. Die Digitalagentur Zone aus Köln hat sich diesem Ziel angenommen und im September auf der welove.ai-Webseite einen speziellen Newsblog integriert.

In der Rubrik „AI News Of The Day“ wurden täglich nationale oder internationale Expertenbeiträge zusammengefasst, Autoren vorgestellt und die neusten Trends und Ergebnisse, etwa zur Block-Chain-Technologie oder OpenCV als Verkehrsanalyse-Tool, erklärt. Flankiert wurde das zweisprachige News-Angebot mit Video-Trailern auf der Webseite oder Video-Ads auf Facebook, Twitter oder LinkedIn, um die nötige Awareness zu schaffen. „Durch die mehrstufige Ansprache haben wir einen stark selektierten Personenkreis erreicht, der sich für Technologie und KI interessiert“, erklärt Patrick Dörfler, Director Client Service International bei Zone. „Mit unserem anspruchsvollen Content haben wir zudem den richtigen Nerv getroffen. Die User kehrten immer wieder gerne zurück, neue kamen täglich hinzu“. Im weiteren Schritt konnten sich die Nutzer des Blogs gleich mit dem Team verbinden und bewerben. Dazu wurden Anzeigenformate für konkrete Jobangebote zielgenau in sozialen Netzwerken ausgespielt. Ein weiterer Clou: Auch über den Alexa-Newsflash waren die KI-Themen der Telekom Tag für Tag erhältlich und haben so per Voice-Service neue Zielgruppen erreicht.

„Es war uns wichtig, die KI-Community zu aktivieren, uns als Arbeitgeber und Expertenteam bekannter zu machen. Das ist uns gelungen. Wir haben im September viel mehr Zuspruch von Talenten in dem Segment erhalten und konnten unsere Stellen deutlich schneller besetzen als bislang.“ bestätigt Martin Bäumler, Marketing Lead, Deutsche Telekom.

Dörfler resümiert: „Der Blog hat gezeigt, wie groß die Themenvielfalt bei KI ist. Wir haben mit einem sehr interdisziplinären und agilen Team täglich hochwertigen Content erzeugt, das die Leserschaft wirklich interessiert und damit bewiesen, wie wichtig Relevanz und gezielte Ansprache im „War for Talents“ ist. Wir freuen uns schon auf die nächsten gemeinsamen Projekte.“

Bildmaterial zu Zone und der Deutschen Telekom erhalten Sie auf Anfrage.

Das Bildmaterial ist kostenfrei zur redaktionellen Verwendung. Bitte nehmen Sie den Bildnachweis „Zone“ auf.

Über Zone
Zone ist eine inhabergeführte Digital-Agentur mit Sitz in London, Bristol, Denver und Köln. Gegründet 2000 unterstützt die in vielen Märkten führende Agentur bekannte Marken bei ihrem erfolgreichen Auftritt in der digitalen Welt. Das Team umfasst 250 Mitarbeiter und setzt sich zu gleichen Teilen aus Strategie-, Technologie-, sowie Content-Experten zusammen. Zu den internationalen Kunden zählen beispielsweise Coca Cola, Aviva, Maersk oder Adidas. Zone ist ein Sunday-Times-Tech-Track-100-Unternehmen, ein Adobe-Solutions-Partner und wurde 2015 zum „EPiServer“s Premium Partner of the Year“ ernannt. 2014 erhielt Zone die Auszeichnung „Independent Agency of the Year“ von The Drum. 2015 folgte der Award „Online Agency of the Year“ durch The Grocer. 2016 wurde Zone „Agentur des Jahres“ bei den BIMA-Awards.

Mehr zu Zone: www.zonedigital.com

Firmenkontakt
Zone
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.zonedigital.com

Pressekontakt
Rossner Relations
Stefanie Rossner
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428144
rossner@rossner-relations.de
http://www.rossner-relations.de

Internet E-Commerce Marketing

Coma gewinnt Social-Media-Etat von Sixtus

Die Münchner Digitalagentur coma AG überzeugt im Screening und betreut die traditionsreiche Pflegemarke ab sofort im Bereich Social Media.

Coma gewinnt Social-Media-Etat von Sixtus

München, 11. September 2017. Sixtus befindet sich im digitalen Wandel. Seit mehr als 85 Jahren steht das Traditionsunternehmen aus dem bayerischen Alpenvorland für Pflegeprodukte mit höchster Wirksamkeit, die die Kunden im Alltag, beim Sport und entsprechend ihrer speziellen Bedürfnisse bei empfindlicher, beanspruchter oder diabetischer Haut schützen. Mit Fußballweltmeister und Gesellschafter Philipp Lahm hat Sixtus erst kürzlich das Produktsortiment umstrukturiert und geht nun auch online neue Wege: Nachdem die coma AG mit dem B2C-Onlineshop bereits ein erstes Projekt erfolgreich umgesetzt hat, konnte sich die erfahrene Digitalagentur nach vorangegangenem Screening nun auch den Social-Media-Etat des Mittelständlers sichern.

Die Münchner starten zunächst mit der umfassenden Betreuung des Facebook-Auftritts und verantworten dabei alle Maßnahmen – von der Erstellung und Planung eines Redaktionskonzepts, über die Veröffentlichung von Posts, bis hin zum Monitoring. Durch eine Mischung aus unterhaltsamen und informativen Inhalten sollen die Fans enger an die Marke gebunden und zum aktiven Austausch mit dem Unternehmen animiert werden. Im Laufe der Zusammenarbeit folgen weitere Social-Media-Kanäle, die plattformspezifisch bespielt werden. Des Weiteren ist die Umsetzung eines B2B-Shops, sowie die Optimierung und Erweiterung der bestehenden Website www.sixtus.de geplant.

„Wir haben den Anspruch unseren Kunden echte Mehrwerte zu liefern – vor allem mit unseren hochwertigen Pflegeprodukten aus naturreinen ätherischen Ölen und Kräuterauszügen aus den bayerischen Alpen, aber auch in den sozialen Medien. Mit coma haben wir dafür nun einen kompetenten Partner an unserer Seite, der uns hilft unsere Zielgruppen auch in den sozialen Medien optimal zu erreichen“, sagt Boris Tylla, Head of digital Marketing bei Sixtus, zur Etat-Vergabe. André Gebel, Vorstand Beratung und Strategie bei der coma AG, ergänzt: „Beauty, Sport und Gesundheit sind Themen, die von den Usern in den sozialen Medien sehr gut angenommen werden und die sich optimal auf verschiedenen Kanälen inszenieren lassen. Facebook ist eine gute Plattform, um mit dem Aufbau einer soliden und nachhaltigen Fan-Basis zu beginnen. Wir freuen uns, Sixtus und Philipp Lahm auf ihrer Mission begleiten zu dürfen und gemeinsam die digitale Zukunft zu meistern.“

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. Die drei Units comaBUZZ, comaDEV und comaUXD bieten mit ihren Spezialisten im jeweiligen Bereich Leistungen auf Top-Niveau. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem Philip Morris, Demak Up und der Deutsche Alpenverein.
Weitere Informationen unter: www.coma.de

Firmenkontakt
coma AG
André Gebel
Hogenbergstrasse 20
80686 München
+49 (0)89 / 18 94 57-0
info@coma.de
http://www.coma.de

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (089) 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Internet E-Commerce Marketing

Auf Wachstumskurs: Interlutions übernimmt Digitalagentur Kuborgh

Interlutions baut Portfolio weiter aus und ist künftig auch in Hamburg vertreten

Auf Wachstumskurs: Interlutions übernimmt Digitalagentur Kuborgh

Von links nach rechts: Christian Schmidt, Till Kubelke, Jan van Randenborgh, Eric Meurers (Bildquelle: @Interlutions)

Köln/Berlin, 01.06.2017 – Bei Interlutions stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum: Nachdem die Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln und Berlin zuletzt kontinuierlich am Ausbau ihres Mitarbeiterteams gearbeitet hat, steht nun der nächste Zuwachs ins Haus. Zum 1. Juli 2017 übernimmt Interlutions die Digitalagentur Kuborgh, die mit rund 20 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Hamburg für namhafte Kunden wie Deutsche See, Fujitsu, NDR und Red Bull tätig ist. Mit dem Zukauf von Kuborgh erweitert Interlutions sein Portfolio insbesondere im Bereich eCommerce.

„Kuborgh ist mit seiner Spezialisierung auf Shopware und Symfony eine ideale Ergänzung zu unserem breiten Leistungsspektrum und zu unserer ohnehin schon führenden Symfony-Expertise. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden ab sofort ein noch runderes Portfolio vorallem im Bereich E-Commerce bieten zu können“, so Eric Meurers, CEO der Interlutions GmbH. „Außerdem sind wir mit dem neuen Büro in Hamburg noch näher an unseren Kunden und an der Symfony Community in der Hansestadt.“

Die beiden Kuborgh-Geschäftsführer bleiben Interlutions nach der Übernahme erhalten und bringen ihre Kompetenz in leitenden Funktionen ein. Jan van Randenborgh, der aktuell das Amt des stellvertretenden Vorsitzes in der BVDW Fokusgruppe Digital Commerce bekleidet, übernimmt als Chief eCommerce Officer den Ausbau der Shop-Expertise von Interlutions. Till Kubelke verantwortet als neuer Chief Innovation Officer die Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich Digital Transformation und hat zudem die Leitung des Standorts Hamburg inne. Die Kölner Kuborgh-Mitarbeiter werden in den Interlutions Räumen ihre neue Heimat finden, das Hamburger Team verbleibt in seinem angestammten Büro.

„Wie keine andere Agentur hat Interlutions das Symfony-Framework in Deutschland vorangetrieben. Die Gründung der deutschen Niederlassung des Symfony-Lizenzgebers SensioLabs ist dafür nur der letzte Beweis. Dieses Engagement war ein wichtiger Punkt für unser „Ja“ zu Interlutions“, so Jan van Randenborgh, Mitgründer und Geschäftsführer der Kuborgh GmbH. „Wir freuen uns bereits sehr auf die Möglichkeiten, die durch die neuen Synergien und größeren Strukturen von Interlutions entstehen. Nicht zuletzt werden davon unsere Kunden in vollem Umfang profitieren“, so Till Kubelke, Mitgründer und Geschäftsführer der Kuborgh GmbH.

Über Interlutions
Die Interlutions GmbH ( www.interlutions.de) ist eine Digitalagentur mit Sitz an den Standorten Köln und Berlin. Unter Leitung von Eric Meurers und Christian Schmidt liefert das rund 60-köpfige Team ein Full Service-Angebot, das von Strategie und Beratung über Kampagnenentwicklung und -umsetzung bis hin zu Event & Promotion reicht – sowohl digital als auch analog. Als Experte für digitale Markenführung arbeitet Interlutions für renommierte Kunden wie Nintendo, Disney, Renault, Nissan, Haribo, und Super RTL. Zu ihrem Portfolio gehört die Entwicklung von Online-Games wie auch E-Mail-Marketing, E-Commerce-Lösungen und Apps.

Interlutions zählt zu den führenden Agenturen für die Anwendung der Open Source Software Symfony in Deutschland und engagiert sich u.a. als Event-Sponsor für ihre Weiterentwicklung. SensioLabs Deutschland, die deutsche Niederlassung des Lizenzgebers von Symfony, ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Interlutions.

Firmenkontakt
Interlutions GmbH
Eric Meurers
Neusser Straße 27-29
50670 Koeln
+49 (0)221 991 91 – 0
+49 (0)221 991 91 – 99
info@interlutions.de
https://www.interlutions.de/

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Koeln
022192428140
info@forvision.de
http://www.forvision.de