Tag Archives: digital trends

Computer IT Software

So geht Wachstum: 12.000 Besucher beim Nürnberg Digital Festival 2018

Von 300 auf 8.000 auf 12.000: Die Besucherzahlen des Nürnberg Digital Festivals sind Beleg einer echten Erfolgsgeschichte.

So geht Wachstum: 12.000 Besucher beim Nürnberg Digital Festival 2018

Nürnberg Digital Festival mit neuem Besucherrekord (Bildquelle: © Jens Liebenberg Sellwerk)

Und sie sind Beleg dafür, wie sehr der digitale Wandel die Menschen bewegt. Im Vergleich zum Vorjahr besuchten 50 Prozent mehr Interessierte die 170 Veranstaltungen. Wir sprachen mit Ingo Di Bella, einem der Hauptorganisatoren des Festivals, über die Gründe für diesen rasanten Höhenflug und die wichtigsten Learnings der Stunde.

WFN: Früher Nürnberg Web Week, jetzt Nürnberg Digital Festival – der neue Name zeigt, was Sache ist: das Themenspektrum ist heute deutlich größer als in der Anfangszeit. Ist das ein Grund für den großen Erfolg?

Di Bella: Sicherlich ist das zunehmend breite Angebot ein Grund für den starken Besucherzuwachs. Ich denke aber auch, dass es an der Struktur des Festivals liegt. Denn eigentlich sind wir ja kein einzelner Veranstalter, sondern viele. Jeder, der einen Workshop oder Vortrag anbietet, ist ein Veranstalter. Der große Vorteil: damit steht dem Nürnberg Digital Festival nicht nur ein Netzwerk für das Marketing zur Verfügung, sondern es wird durch über einhundert individuelle Netzwerke bekannt gemacht.

Das ist schon eine Größe – und auch eine Erklärung dafür, weshalb das Festival ständig weiterwächst. Und damit natürlich ganz automatisch auch die Themenvielfalt. Ihr ist es zu verdanken, dass aus dem ursprünglichen Nerd Happening inzwischen ein digitales Event für alle geworden ist. Da sind wir auch ein Stück stolz drauf. In diesem Jahr war ein Viertel aller angebotenen Veranstaltungen von allgemeinem Interesse und für jedermann verständlich. Es kommen Menschen jeden Alters und mit ganz unterschiedlichem, beruflichem Hintergrund. Und sogar bereits aus aller Welt. Gemeinsam aber ist allen, dass sie offen sind für Neues und auf der Suche nach Inspiration.

WFN: 170 Events waren es in diesem Jahr – viele davon umfassten sogar mehrere Vorträge. Lässt sich dennoch eine Quintessenz daraus zusammenfassen? Was sind die großen Herausforderungen der Digitalisierung an Gesellschaft und Unternehmen jetzt und in naher Zukunft?

Di Bella: Eine zentrale Botschaft, die immer wieder in vielen Vorträgen zum Tragen kam, war: Komfort ist King. Produkte, die den Menschen den Alltag oder die Arbeit erleichtern, werden sich durchsetzen. Wenn man dabei die Nutzungsdaten analysiert, lassen sich die Produkte optimieren oder neue entwickeln.

Zweites Learning: wer Digitalisierung erfolgreich umsetzen möchte, muss mutig sein. Nämlich den Mut haben, mit einem noch nicht fertigen Produkt auf dem Markt zu gehen. Und dann den Anwender mitentscheiden zu lassen, wie es sich optimieren lässt. Solch auf Kundenfeedback basierendes – und damit datengetriebenes und agiles Handeln – wird in Zukunft verstärkt erfolgsentscheidend sein. Tesla und Apple zeigen wie es geht, in Deutschland ist dieses Vorgehen derzeit aber noch fast undenkbar. Unser Perfektionismus steht uns im Weg. Wir haben einfach keine Fehlerkultur, in der Fehlermachen als Optimierungschance begriffen wird.

Wie 1.200 Kinder und Jugendliche vom Digital Festival profitierten und was sich in 2019 ändert, verrät der aktuelle Blogbeitrag der Wirtschaftsförderung Nürnberg ( www.wirtschaftsblog.nuernberg.de):
https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/2018/12/06/12-000-besucherinnen-und-besucher-beim-nuernberg-digital-festival-2018/

Cathrin Ferus schreibt für das Blog der Wirtschaftsförderung Nürnberg. Seit 2006 ist sie als PR-Freelancer und Online-Redakteurin für zahlreiche Unternehmen in der Metropolregion Nürnberg tätig. Zu ihren Fokusbranchen zählen Hightech, IT, Food und Hausgeräte. Als Allrounder unterstützt sie Konzerne, KMUs und Selbstständige mit großem Engagement. Als temporärer Partner auf Projektbasis. Als Interimsmanager. Als Sparringspartner für Brainstorming und Konzeption. Oder als dauerhafter Ansprechpartner nach außen für Pressearbeit und Marketingkommunikation.

Kontakt
Catcomm Kommunikation
Cathrin Ferus
Keßlerplatz 11
90489 Nürnberg
0911
469518
cathrin.ferus@catcomm.de
https://wirtschaftsblog.nuernberg.de/

Science Research Technology

SKIDATA Innovathon: exploring digital trends

Employees and students develop new solutions for IT & SKIDATA technology

SKIDATA Innovathon: exploring digital trends

SKIDATA Innovathon: exploring digital trends

It´s that time again – namely, for the next round of the SKIDATA Innovathon. Experienced specialists, creative outside-the-box thinkers and inspiring newcomers will develop practical applications for SKIDATA´s digital future as part of the third SKIDATA Innovathon taking place from November 8-10, 2017. Anything goes at this event – anything except conventional ideas, that is. From big data to virtual reality or artificial intelligence: removed from everyday work, more than ten international teams from all divisions will work on fresh, new concepts. Because together we create the best ideas.

„At SKIDATA, we have employees with many creative ideas and a strong pioneering spirit. With the Innovathon, we want to give them the chance to develop and utilize this power of innovation in an inspiring think tank atmosphere and in interdisciplinary teams“, explains Wolfgang Titze, Head of Software Development in Salzburg and co-organizer of the SKIDATA Innovathon. In addition to being a think tank for the company, however, this event has a social component which is also very valuable. Working together on an idea for days unites us.

Innovation is a result of professional teamwork

This is the third time the Innovathon has taken place and it has already established itself as an internal forum for innovation. Each year the number of participants has grown. Participants all have a knack for technology and plenty of unconventional ideas in their mind, and work in teams of three or four. With an open mind and enthusiasm for new things, they develop exciting concepts that no one has thought of before, making the teams grow closer together. „The best part of the Innovathon is that it harnesses the impressive knowledge and inventive spirit of SKIDATA team members to bring ideas to life and help shape the future of the company“, says Jeff, participant from the USA at this year´s SKIDATA Innovathon.

Research & development: inventiveness at SKIDATA

At SKIDATA, innovation is practically in our blood. Günther Walcher started the operative business in 1977 with the first printed ski ticket. What began as an idea 40 years ago has since developed into an internationally successful digital solution provider in access and visitor management. Still today, it is our employees´ pioneering spirit that drives the development of our IT business solutions forward. The result? SKIDATA has more than 100 patent families that have been developed and filed by the approximately 60 inventors in the SKIDATA team. Continuous research and development, a good work atmosphere that creates freedom for innovation and events such as the SKIDATA Innovathon make it possible. Our employees´ power of innovation is central to SKIDATA and new patent ideas are awarded once a year as part of a recognition event by the Executive Board.

Anyone with a keen eye for digital trends who is interested in working in SKIDATA´s creative and state-of-the-art environment can find job vacancies by visiting: https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/

Note: The publication is accepted until 06.02.2018.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Contact
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
Phone: +43 6246 888-0
E-Mail: jobs@skidata.com
Url: https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/