Tag Archives: Dichtheitsprüfung

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Rohreinigung in Hannover. Effektiv. Kompetent. Sauber. Ihr Ansprechpartner bei verstopften Rohren.

Wir bieten Ihnen den Rundum-Service für alles was mit dem Thema Rohrreinigung zu tun hat. Unsere Mitarbeiter sind kompetent und freundlich.

Sie ärgern sich mit verstopften Rohren und Abflüssen? Das Wasser in der Spüle will nicht richtig ablaufen? Sie benötigen eine Kanalreinigung? Sie haben andere Schwierigkeiten mit ihrer Abwasseranlage? Dann sind Sie bei unserer Rohrreinigungsfirma in Hannover Webseite http://www.rohrreinigung-hannover-pro.de/ genau richtig. Wir sind Ihr Ansprechpartner im Rohrreinigung Notdienst. Ob Kanalreinigungen, Rohrverstopfung, Abflussrohrreinigung oder Rohrsanierung – wir sind 24 / 7 + für Sie erreichbar. Wir arbeiten kompetent, effektiv und immer mit vollem Einsatz.

Kanalreinigung
Der Kanal ihrer Abwasseranlage ist verstopft? Unsere leistungsstarke Hochdrucktechnik ist die Lösung. Mit dieser wird jeder verstopfte Kanal von Ablagerungen, Verstopfungen und anderen Fremdkörpern zuverlässig befreit und gereinigt. Bei Betonrückständen rücken wir mit unseren Fräsrobotern aus, die ebenfalls für einen freien Kanal sorgen. Wir orten jede Verstopfung punktgenau, arbeiten mit Kamera und Sonde und möglichst wenig Dreck und Aufwand für den Kunden. Das ist unsere TV – Kanaluntersuchung.

Abflussrohrreinigung
Bei einer Rohrverstopfung sind wir als Rohrreinigungsfirma Webseite http://www.rohrreinigung-hannover-pro.de/abflussreinigung/
ebenfalls Ihr kompetenter Ansprechpartner. Denn so ein Rohr und Abschluss sind schon mal schnell verstopft. Das Wasser sammelt sich im Spülbecken? Die Toilette läuft nicht mehr richtig ab? Das muss nicht sein. Unser Rohrreinigung Hannover ( https://rohrreinigunghannoverpro.wordpress.com/ ) Notdienst ist schon zu Ihnen auf den Weg. In Hannover und Umgebung sorgt unsere Firma für Sie für freie Rohre, Rohrsanierung und Co.

Wir arbeiten kompetent und mit dem richtigen Know How und den wichtigsten technischen Geräten. Wir mögen unsere Arbeit und das spürt man auch … denn wir reinigen verstopfte Rohre, schnell, effektiv und ohne viel Dreck zu hinterlassen. So ist ihr verstopftes Rohr bereits vergessene Vergangenheit.

Rohrreinigung Hannover Pro – Hannover – Niedersachsen

Kontakt
Rohrreinigung Pro
Chris Adjei
Humboldtstraße 30 – 32
70771 Leinfelden-Echterdingen
071196749622
anfrage@rohrreinigung-hannover-pro.de
http://www.rohrreinigung-hannover-pro.de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Muffenprüfgerät – Sonderanfertigung

München. Städtler + Beck fertigt für Großprojekt Muffenprüfgerät in der Größe DN 3860 x 3055 mit Trockenwetterrinne.

Muffenprüfgerät - Sonderanfertigung

Einbringen des fahrbaren Muffenprüfgerätes der Größe DN 3860 x 3055 (Bildquelle: @ Städtler + Beck GmbH)

Entsprechend einer bundesgesetzlichen Vorgabe müssen Kanäle funktionsfähig und dicht sein. Das wird in der Regel mit Hilfe einer Dichtheitsprüfung sichergestellt. Dazu werden entweder ganze Rohrstränge/-Abschnitte oder ressourcenschonender nur die einzelnen Rohrverbindungen mit Luft oder Wasser beaufschlagt, bzw. abgedrückt. Fällt der Druck nicht höher als der im entsprechende Regelwerk vorgegebene Toleranzwert, spricht man von einem dichten Rohr. So wird verhindert, dass weder ungeklärtes Wasser in das umliegende Erdreich versickert noch das „sauberes“ Grundwasser in Kanäle eindringt.

Bei kreisrunden Rohren sind die dazu erforderlichen Prüfgeräte leicht zu fertigen, aber was tun, wenn das Rohr nicht rund ist so wie im vorliegenden Fall. Hier hatte der Auftraggeber sich für eine Überprüfung aller Rohrverbindungen/ Muffen entschieden.

Das Rohr hat die Form eines Maulprofils mit Trockenwetterrinne. Also musste ein segmentierbares Muffenprüfgerät her, das sich problemlos durch das Schachtbauwerk ins Rohr bringen ließ. Gleichzeitig musste es aber auch fahrbar sein, um von Muffe zu Muffe zu gelangen in dem ca. 1,6 km langen Bauabschnitt unterhalb des Münchener Oympiaparks. Dazu fertigte der Spezialist aus Speyer eine Stahlschweißkonstruktion und stattete diese mit aufblasbaren Hohlkammerprofilen aus, die sich links und rechts der Verbindung ans Rohr anpressen lassen und so eine Mittelkammer, den Prüfraum bilden. Dieser wird dann mit Luft beaufschlagt. Ein Messgerät zeichnet dabei den Druckverlauf auf.

Voraussetzung für eine klare Zuordnung eines möglichen Druckverlustes ist die Zuordnung der gemessenen Leckage zur Rohrverbindung. Das Muffenprüfgerät selbst muss also dicht sein bzw. reproduzierbare Ergebnisse liefern. Keine leichte Aufgabe bei einem so spitzen Winkel wie er sich am Übergang zur Trockenwetterrinne darstellt.

Eine Aufgabe für das inhabergeführte mittelständische Familienunternehmen Städtler + Beck aus Speyer, welches sich mit der Kompetenz von mehr als 40 Jahren Erfahrung im Bereich der Prüf- und Absperrtechnik, auch international einen Namen gemacht hat. Durch ständige Forschung und Entwicklung des Unternehmens kann Städtler + Beck seitdem vergangen Jahr auch Hochdruckmuffenprüfgeräte mit einem Prüfdruck von bis zu 15 bar anbieten.

Die Städtler + Beck GmbH mit Sitz in Speyer zählt zu den international führenden Unternehmen für Geräte aus der Gas- und Kanal-Branche. Mit der Übernahme der Ullrich GmbH, im November 2015, konnte der Erfinder der „Gas-Absperrblase“ erfolgreich in das Unternehmen integriert werden. Von dem gebündelten Wissen in der Kanalprüftechnik sowie der Anbohr-Blasensetz-Technik profitieren neben der Gas- und Kanal-Branche auch zahlreiche Kommunen und Energieversorger sowie die Forschung und Wissenschaft. Die Geräte dienen unter anderem der Absperrung von in Betrieb befindlichen Gasleitungen und werden individuell nach den Wünschen der Kunden im Speyerer Unternehmen angefertigt. Die zertifizierten Produkte und Services, darunter auch Schulungen und Seminare, übertreffen höchste Sicherheitsstandards.

Firmenkontakt
Städtler + Beck GmbH
Thomas Stevens
Boschstraße 24
67346 Speyer
0049 6232.3189-0
info@subgas.de
http://www.subgas.de

Pressekontakt
Heidi. Komunikation + Design
Christian Roth
Bahnhofstraße 61
76865 Rohrbach
Tel. 06349-995870
presse@subgas.de
http://www.heidi-web.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Rohrreinigung in Stuttgart vom Fachmann vornehmen lassen

Wenn es um eine Rohrreinigung oder Kanalreinigung in Stuttgart geht, sollten Sie einen Spezialisten mit dieser Aufgabe betrauen. Wir können Ihnen immer dann helfen, wenn es um dieses Problem geht. Bedenken Sie, dass es hier auch um Aspekte des Umweltschutzes geht. Wenn Sie sich an uns wenden, können Sie sicher sein, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten werden. Ein Kanal oder ein Rohr sind wieder voll leistungsfähig, wenn das Leistungsangebot: Kanalreinigung in Stuttgart von uns erstellt wurde. Sehen Sie sich einmal auf http://www.rohrreinigung-stuttgart-city.de/ um. Das gilt natürlich auch für unser Leistungsangebot: Abflussreinigung in Stuttgart. Wir führen die Arbeiten so aus, dass die Rohre und Kanäle danach wieder voll einsatzfähig sein. Sie müssen auch keine Angst haben, dass schon bald die nächste Reinigung fällig wird. Wenn Sie unser Leistungsangebot: Kanalsanierung in Stuttgart ansehen, werden Sie merken, dass auch alte Kanäle gut wiederhergestellt werden können.

Sehen Sie sich einmal auf Rohrreinigung Stuttgart City Google Maps https://goo.gl/maps/L4aHCqu1p2J2 um. Sie stellen fest, dass gute Qualität in dem Bereich nicht teuer sein muss. Auf http://www.rohrreinigung-stuttgart-city.de/leistungen/ finden Sie schon eine große Auswahl der Dienstleistungen, die wir gerne für Sie erbringen. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Wir bemühen uns immer darum, für unsere Kunden da zu sein. Rund um Rohre und Kanäle haben wir sicher eine Lösung für Ihr Problem. Nehmen Sie ganz einfach einen Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns, wenn wir schon bald für Sie da sein können.

Rohrreinigung Stuttgart City
Libanonstraße 85
70186, Stuttgart
0711 20528617

Firmenkontakt
Rohrreinigung Stuttgart City
Chris Adjei
Libanonstraße 85
70186 Stuttgart
0711 20528617
anfrage@rohrreinigung-stuttgart-city.de
http://www.rohrreinigung-stuttgart-city.de/

Pressekontakt
Web Solutions Plus
Chris Adjei
Nord-ost-Ring 137
70794 Filderstadt
07116745301
info@websolutionsplus.de
http://www.websolutionsplus.de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Tankrevisionen mit Qualitätssicherung

Gütezeichen optimiert die Fachbetriebssuche

Tankrevisionen mit Qualitätssicherung

Grafik: Gütegemeinschaft Tankschutz und Tanktechnik (No. 5694)

sup.- Funktionsstörungen an Produktionsanlagen oder am übrigen technischen Inventar eines Unternehmens sind immer ärgerlich. Sie verursachen nicht nur Kosten für die Instandsetzung, sondern sie können auch wichtige Betriebsabläufe ausbremsen. Das wirtschaftliche Ausfallrisiko ist aber besonders hoch, wenn es in Folge der Störungen zu Umweltschäden mit Auswirkungen außerhalb des Firmengeländes kommen kann. Dieses Szenario ist auch ohne spektakuläre Brände oder die Freisetzung von Luftschadstoffen denkbar. Es reicht aus, dass eine Tankanlage für wassergefährdende Stoffe wie z. B. Öle, Säuren, Laugen oder Kraftstoffe von innen korrodiert. Kommt es dann zu einem Leck und zum unkontrollierten Austritt der gelagerten Substanzen, besteht die Gefahr einer großflächigen Verunreinigung von Erdreich und Grundwasser.

Weil die Schäden am Tank von außen erst dann zu erkennen sind, wenn der Lochfraß sich bereits seinen Weg durch die Behälterhülle gebahnt hat, sind regelmäßige Tankrevisionen das effektivste Frühwarnsystem. Diese Vorbeugemaßnahmen durch Tankschutz-Experten kombinieren fachgerechte Reinigung und Inspektion mit einer kompetenten Funktions- und Dichtheitsprüfung. Kontrolliert werden dabei neben den Tanks und den Domschächten auch alle Armaturen, Rohrleitungen, Anschlüsse sowie die technischen Sicherheitseinrichtungen der Anlage. Besonders im Visier sind die beim üblichen Betrieb unzugänglichen Bereiche wie Tankböden oder Innenbeschichtungen. Für eine Tankrevision kann der Inhalt vorübergehend abgepumpt und beispielsweise in Spezialfahrzeugen oder Behältnissen der Fachbetriebe zwischengelagert werden.

Damit die Qualifikation und die erforderliche technische Ausstattung der Tankschutz-Profis gewährleistet sind, sollte nach Auskunft des Bundesverbandes Behälterschutz e. V. (Freiburg) mit der Revision nur ein Fachbetrieb mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik beauftragt werden. Diese Auszeichnung bestätigt unter anderem die gesetzlich vorgeschriebene Zulassung nach Wasserrecht sowie wiederkehrende Qualitätskontrollen durch unabhängige Gutachter. Ein Verzeichnis aller Tankschutz-Fachbetriebe mit dem RAL-Gütezeichen kann unter www.bbs-gt.de aufgerufen werden. Für den Werterhalt der Tankanlagen und zur Vermeidung folgenschwerer Umweltbelastungen sollten Tankrevisionen stets den anspruchsvollen Güte- und Prüfbestimmungen dieser Qualitätssicherung unterliegen.

Supress
Redaktion Ilona Kruchen

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Immobilien Bauen Garten

Welche Dichtheitsprüfung bei Kanalanschlüssen ist Pflicht?

Pflichten für Privat- und Gewerbekunden

Welche Dichtheitsprüfung bei Kanalanschlüssen ist Pflicht?

kanal-check.de informiert über die Pflichten zur Dichtheitsprüfung für Privat- und Gewerbekunden, besonders in Wasserschutzgebieten. Oft wissen Grundstückseigentümer nicht sicher, ob ihr Grundstück in einem Wasserschutzgebiet liegt und von der Pflicht zur Dichtheitsprüfung betroffen ist.
Grundstückseigentümer aus den Kreisen Borken, Coesfeld, Wesel und Kleve finden auf der Webseite kanal-check.de eine übersichtliche Sammlung von Karten nach Kreisen und Städten sortiert.

Privatkunden erhalten zusätzlich detailliert Auskunft zur Dichtheitsprüfung nach SüwVO Abw. Beantwortet werden besonders die Fragen:
– Bis wann sind häusliche Abwasserleitungen zu prüfen?
– Welche Leitungen müssen geprüft werden?
– Wie wird die Dichtheitsprüfung durchgeführt?
– Mit welchen Unterlagen wird die Dichtheit nachgewiesen?
– Was tun bei schadhaften Leitungen?

Für Gewerbekunden gelten besondere Vorschriften nach SüwVO Abw. Besonders für vor dem 1. Januar 1990 errichtete Abwasserleitungen läuft die Frist zum 31. Dezember 2015 ab.

Betreiber der Seite ist I+D Sanierungstechnik GmbH, ein Fachbetrieb mit über 20 Jahren Erfahrung in Kanalbau, Sanierung, Inspektion und Kanalreinigung. So erhalten Grundstückseigentümer, neben einem genau auf sie zugeschnittenes Angebot, wertvolle Praxistipps für eine reibungslose Durchführung der Dichtheitsprüfung.

Vor einer Prüfung sollten folgende Punkte beachtet werden:

– Eigene Unterlagen (z.B. Lagepläne) sichten. Gibt es bei Ihrer Stadt eine „Hausakte“?
– Versuchen Sie den Verlauf der Abwasserleitungen auf Ihrem Grundstück nachzuvollziehen.
– Sind die Einsteigeschächte und Inspektionsöffnungen zugänglich? Wenn nicht: Sorgen Sie für Zugänglichkeit.
– Reden Sie mit Ihren Nachbarn. Bei einem Zusammenschluss können die Beteiligten sparen.

Dichtheitsprüfung Kosten:
Lassen Sie sich in jedem Fall ein Angebot erstellen nach einem Vor-Ort-Termin mit einem Mitarbeiter der ausführenden Firma. Ein normaler Hausanschluss kann für wenige hundert Euro geprüft werden. Ist aber das Leitungsnetz allerdings weit verzweigt oder die Zugänglichkeit der Leitungen erschwert, schlägt sich das auf Arbeitsdauer und auf den Preis nieder. Es ist für den Kunden ein klarer Vorteil, wenn Situation auf dem Grundstück im Vorfeld richtig beurteilt wurde.

I+D Sanierungstechnik GmbH
Schersweide 14
46395 Bocholt

Vertreten durch:

W. Jansen, Dipl. Ing. F. Angrick

Kontakt:

Telefon: 02871 275770
Telefax: 02871 2757720
Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Coesfeld
Registernummer: HRB 9583
Umsatzsteuer-ID: DE 241157010

Firmenkontakt
kanal-check.de
Marcel Bielefeld
Schersweide 14
46395 Bocholt
02871 27 57 70
info@kanal-check.de
http://kanal-check.de

Pressekontakt
icancreative
Jens Neuhaus
Johannes-Meis-Str. 4
46399 Bocholt
02874 900019
neuhaus@icancreative.de
http://www.icancreative.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Lagerbehälter in Industrie und Gewerbe

Tankrevision dient der Werterhaltung

Lagerbehälter in Industrie und Gewerbe

Foto: Fotolia

sup.- Korrosion kann sich für Gewerbebetriebe zu einem ernsthaften wirtschaftlichen Risiko entwickeln. Oftmals entstehen Rost bzw. Lochfraß an technischen Anlagen lange Zeit unbemerkt und machen dann kostspielige Instandsetzungen erforderlich. Der finanzielle Schaden ist meistens besonders groß, wenn Behälteranlagen oder Rohrleitungen von Korrosion betroffen sind. Treten hier Öl oder andere chemische Substanzen aus, kann das nicht nur Betriebsinventar zerstören, sondern zu einer Verunreinigung des Erdreichs oder – noch folgenschwerer – des Grundwassers führen. Von außen sind solche Leckagen an Tanks oder Rohren leider erst dann zu erkennen, wenn die Korrosion die Behälterwand bereits durchlöchert hat.

Ein rechtzeitiges Identifizieren der Schadstellen ist deshalb in der Regel ohne professionelle Hilfe gar nicht möglich. Der Bundesverband Behälterschutz e. V. (Freiburg) empfiehlt als sicherste Methode zur Korrosionsvorbeugung die regelmäßige Tankrevision durch einen Fachbetrieb nach Wasserrecht. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus fachgerechten Reinigungs- und Inspektionsschritten sowie einer gründlichen Funktions- und Dichtheitsprüfung. Diese Maßnahme schützt die Umwelt vor einer Belastung durch wassergefährdende Stoffe, sie dient aber auch der Werterhaltung technischer Systeme und Produktionsmittel. Bei der Auftragsvergabe für eine zuverlässig und vorschriftsmäßig durchgeführte Tankrevision sollte ein Fachbetrieb mit dem RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik gewählt werden (Informationen unter www.bbs-gt.de ). Dann ist nicht nur gewährleistet, dass dieser Anbieter alle wasserrechtlichen Vorgaben erfüllt. Dem Tankanlagen-Betreiber wird darüber hinaus die Durchführung eines umfangreichen Leistungskatalogs garantiert, den die Güte- und Prüfbestimmungen für eine Tankrevision verbindlich vorgeben.

Diese Pflichtleistungen der gütegesicherten Betriebe umfassen beispielsweise die Innenreinigung von unter- und oberirdischen Tanks, von Domschächten und Kanälen, das Beseitigen gesundheitsgefährdender Gase sowie die Untersuchung der Tankinnenwände auf Korrosion und sonstige Schäden. Darüber hinaus erfolgt eine Kontrolle von Innenbeschichtungen bzw. Leckschutzauskleidungen, von Armaturen und Sicherheitseinrichtungen sowie natürlich eine gründliche Dichtheitsprüfung aller Tanks und Rohrleitungen. Kommen bei diesem Check Mängel zum Vorschein, werden sie von den Spezialisten der Fachbetriebe unter Berücksichtigung der anerkannten technischen Regeln beseitigt. Damit auch dies in Absprache mit dem Auftraggeber möglichst nachhaltig und gleichzeitig wirtschaftlich geschieht, gehört die Beratungskompetenz der Mitarbeiter ebenfalls zu den Voraussetzungen für eine Gütezeichen-Vergabe.

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Kontakt
Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Wissenschaft Technik Umwelt

INFICON auf der ComVac: Alles für Dichtheitsprüfung und Lecksuche in Automobil- und Klimatechnik, Luft und Vakuum

INFICON zeigt Portfolio an Systemen zur Dichtheitsprüfung und an Lecksuchgeräten

Die INFICON GmbH aus Köln, einer der weltweit führenden Hersteller von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung und Lecksuche, hat auf der ComVac, der Leitmesse für Druckluft- und Vakuumtechnik der Hannover Messe seine Lösungen vorgestellt. INFICON adressiert mit dem gezeigten Lösungsportfolio insbesondere Hersteller aus der Automobil- und Zulieferindustrie sowie der Kälte- und Klimatechnik. Das Messeangebot an stationären und mobilen Systemen deckt alle Bereiche von der Dichtheitsprüfung in der industriellen Serienfertigung bis hin zur Lecksuche im Servicefall ab. INFICON stellt zudem erstmals die neue Version seines Ultraschall-Lecksuchgerätes Whisper vor. Das handliche Lecksuchgerät spürt auch in geräuschvollen Umgebungen die Schallemissionen von kleinen und mittleren Leckagen auf und kann sie präzise orten. Das Lecksuchgerät Whisper eignet sich damit ideal für die Lecksuche an Druckluftleitungen, pneumatischen Werkzeugsystemen sowie Vakuumanlagen in der Linie, auch bei laufender Produktion. Die neueste Version des Lecksuchgeräts verfügt über einen empfindlichen Kontakttaster sowie zusätzlich hochwertig isolierte Kopfhörer. Besucher können sowohl den Whisper als auch eine Vielzahl anderer Geräte zur Dichtheitsprüfung und Lecksuche am Messestand von INFICON live in Aktion erleben oder selbst testen.

INFICON stellt Lösungen zur Dichtheitsprüfung für den Bereich Automotive vor
Der Stand von INFICON befindet sich direkt neben der MDA – Motion, Drive & Automation sowie der MobiliTec, weiteren Leitmessen der Hannover Messe für konventionelle und alternative Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und Fluidtechnik. Der Inficon-Messeauftritt trägt daher insbesondere den aktuellen Anforderungen an Dichtheit und Dichtheitsprüfung sowie Lecksuche im Bereich Automotive Rechnung. Das Spektrum reicht hier von Systemen zur integralen Dichtheitsprüfung von Fahrzeugkomponenten im Vakuum oder unter Normaldruck (LDS3000 und T-Guard) bis hin zur Wasserstoff- und Helium-Lecksuche in der Serienfertigung (Sensistor ISH2000 und Protec P3000), mit denen sich beispielsweise auch Batterien von Elektro-Antriebsystemen testen lassen.

Verschiedene Geräte zur Lecksuche vervollständigen das Portfolio
Neben Lösungen zur Dichtheitsprüfung umfasst das Messeportfolio Service-Tools wie die Lecksuchgeräte Whisper, D-TEK Select oder Gas Mate. Das Lecksuchgerät D-Tek-Select verfügt über eine innovative Infrarotabsorptions-Sensorzelle, die bei der Lecksuche ausschließlich auf Kältemittel reagiert und eignet sich damit für die Lecksuche bei Fahrzeugklimaanlagen in Werkstätten – auch mit 1234yf. Das Lecksuchgerät Gas Mate wurde speziell für den Nachweis von Kohlenwasserstoffverbindungen entwickelt, beispielsweise in flüssigen Kraftstoffen oder Autogas. Im Automotive-Bereich findet das Lecksuchgerät daher vor allem Anwendung bei der Lecksuche an Tanks und Kraftstoffleitungen im Rahmen von Wartungs- und Reparaturarbeiten.

Die INFICON GmbH in Köln ist einer der weltweit führenden Entwickler, Produzenten und Anbieter von Instrumenten und Geräten für die Dichtheitsprüfung. Die Lecksuchgeräte werden bei anspruchsvollen Industrieprozessen in der Produktion und Qualitätskontrolle eingesetzt und decken eine große Bandbreite von Anwendungen ab. Hauptkunden von INFICON sind Hersteller und Serviceunternehmen von Klima- und Kühlgeräten, die Automobil- und Automobilzulieferindustrie, die Halbleiterindustrie sowie Hersteller von Dichtheitsprüfanlagen. Nahezu alle Automobilhersteller und ihre Zulieferer zählen zum Kundenkreis. Mit Technologie von INFICON werden beispielsweise Airbags, Klimaanlagen und deren Komponenten, Kraftstofftanks, Einspritzanlagen und alle Arten von Flüssigkeitsbehältern getestet.

Eingebettet in die INFICON-Holding mit Sitz in der Schweiz greift das Unternehmen für seine Geräte auf wesentliche Komponenten aus dem eigenen Haus zurück, etwa auf Massenspektrometer oder Vakuummessgeräte. 2006 hat INFICON die Lecksuchtechnik mit Spürgas durch die patentierte INFICON Wise TechnologyTM revolutioniert. Im Jahr 2011 hat INFICON von Pfeiffer-Vacuum den Geschäftsbereich Wasserstoff-Lecksuche (die ehemalige Sensistor-Geschäftseinheit) übernommen.

INFICON blickt inzwischen auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Lecksuchtechnik zurück. Über Produktionsstätten in Köln (Deutschland), Balzers (Liechtenstein), Linköping (Schweden), Syracuse (USA) und Shanghai (China) sowie über Vertriebsbüros in allen wichtigsten Industrieländern und ein erweitertes Netz von Vertriebspartnern wickelt INFICON den weltweiten Vertrieb ab. Im Geschäftsjahr 2011 erreichte die INFICON AG mit ihren ca. 950 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von 315 Mio. US$. Die Namenaktien von INFICON (IFCN) werden an der SIX Swiss Exchange gehandelt.

Kontakt
Inficon GmbH
Sandra Seitz
Bonner Str. 498
50968 Köln
0221-56788629
sandra.seitz@inficon.com
http://www.inficonautomotive.de

Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Ellen Weber
Heubnerstr. 1
09599 Freiberg
03731-2070916
ellen.weber@moeller-horcher.de
http://www.moeller-horcher.de

Elektronik Medien Kommunikation

Katimex und Steuern sparen – Wie passt das zusammen?

Dichtheitsprüfung ist das Wort, das Hausbesitzern die Falten ins Gesicht treibt, aber keine Lachfalten. Denn die per Gesetzt vorgeschriebene Durchführung einer Überprüfung aller Schmutz- und Mischwasser führenden Grundleitungen und Anschlusskanäle verursacht natürlich erst einmal Kosten.

Katimex und Steuern sparen - Wie passt das zusammen?

Katimex KIS

Die beginnenden Anzeichen von Undichtigkeiten, sie bleiben lange Zeit unbemerkt und verstecken sich in den dunklen Windungen von Rohren und Leitungen. Die feinen Risse, kleinste Brüche oder gar Wurzeleinwuchs treiben ihr Unwesen während oben niemand etwas von dem Desaster ahnt, daß sich dort zusammenbraut. Doch wie findet man diese kleinen Schäden, die schnell großen Schaden anrichten? Hier bietet Katimex mit der robusten und leistungsstarken Kati KIS-Serie die absolute Toplösung.

Jünkerath, 26. Juni 2013 – Dichtheitsprüfung ist das Wort, das Hausbesitzern die Falten ins Gesicht treibt, aber keine Lachfalten. Denn die per Gesetzt vorgeschriebene Durchführung einer Überprüfung aller Schmutz- und Mischwasser führenden Grundleitungen und Anschlusskanäle verursacht natürlich erst einmal Kosten. Und wer hat schon gerne mal wieder ein großes Loch in der Kasse. Doch wie so oft bewährt sich auch hier die Regel: Besser vorbeugen und in die Rohre schauen lassen. Ansonsten hat man schnell ein Loch im Rohr und ein viel größeres im Portemonaie.

Christian Stähr, Geschäftsführer der KATIMEX Cielker GmbH fügt hinzu: „Die Katimex Kamerasysteme für die Inspektion und Wartung von Rohr- und Kanalleitungen meistern selbst anspruchsvollste Aufgaben und liefern hochauflösendes Bildmaterial aus dem inneren der Leitungen. Durch das hochwertige Polykat Glasfaserprofil kann der lichtstarke und hochauflösende Kamerakopf der Kati KIS Schubkamera problemlos bis zu 60 Meter eingeschoben werden und meistert sogar enge Bögen. Ein weiterer Vorteil sind die Weitwinkel Objektive der Kamera, die enorme Lichtempfindlichkeit des Videosensors sowie die ultrahellen LED“s im Kamerakopf. So werden selbst kleinste Schäden punktgenau sichtbar gemacht.“

Und wie können jetzt Steuern gespart werden? Mit Urteil vom 18.10.2012 erließ der 14. Senat des Finanzgerichts Köln folgenden Beschluss: Wer seine Abwasseranlage mittels einer Rohrleitungskamera auf Dichtheit prüfen lässt, erhält eine Steuerermäßigung von 20% der Kosten. Im konkreten Fall hatte ein Hauseigentümer seine Rechnung für die Dichtheitsprüfung bei der Einkommenssteuererklärung als steuerliche Begünstigung für Handwerkerleistungen geltend gemacht. Das Finanzamt lehnte ab, doch das Finanzgericht Köln folgte dieser Entscheidung nicht und gab dem Kläger recht.

Es ist somit lohnenswert die Leitungen und Rohre seines Hauses auf Dichtigkeit prüfen zu lassen, denn bei 90% aller Überprüfungen werden Schäden aufgedeckt, die bei verspäteter Entdeckung großen Schaden hätten anrichten können. Mit dem richtigen Equipment ist das auch gar kein Problem! Das finden Sie natürlich bei Ihrem Katimex Händler. Auch in Ihrer Nähe.

Infos zur Kati® KIS Schubkamera und weiteren Produkten aus dem Katimex Sortiment finden Sie hier . Und wenn Sie möchten, gewähren wir Ihnen hier bereits einen kleinen live Einblick in den Arbeitsalltag der Katimex Schubkamera.

Die KATIMEX Cielker GmbH mit Sitz in Jünkerath, im Zentrum der Länder Deutschland, BENELUX und Frankreich, ist einer der international agierenden und führenden Hersteller von Produkten rund um die Kabelverlegung und ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Seit mehr als 35 Jahren ist es eine der Maximen von Katimex, seinen Kunden höchsten Nutzen mit innovativen, praxisgerechten Lösungen anzubieten. Die Produkte stammen zu mehr als 90% aus eigener Fertigung in Deutschland. In der Gebäudetechnik werden internationale Händler und Installateure u.a. rund um die Produkte Kati® Blitz, Kabelmax® und Umtrommelanlagen beliefert und betreut. Im Bereich Leitungsbau ist Katimex Ansprechpartner und bevorzugter Lieferant für Stadtwerke, Leitungsbauer und EVU´s. Die Produktpalette reicht hier von Kabeljet®, Röhrenaal® und Ziehstrümpfen bis zu Abtrommelsystemen, Kabelziehwinden und Kamerainspektionssystemen. Damit ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Qualität gewährleistet werden kann, bietet Katimex für alle Bereiche auch das richtige Zubehör. Weitere Informationen im Internet unter www.katimex.de.

Kontakt
KATIMEX Cielker GmbH
Manuela Neumetzler
Bahnhofstr. 50
54584 Jünkerath
+49 6597 92 77 29
m.neumetzler@katimex.de
http://www.katimex.de

Pressekontakt:
W/K/H Consulting
Werner L. Kuhnert
Dr-Kersten-Weg 2
86919 Utting a. Ammersee
08806 9571 00
presse@wkh-consulting.de
http://www.wkh-consulting.de

Sonstiges

LINDSCHULTE auf RO-KA-TECH

Führende Umweltfachmesse üfr unterirdische Abwasserinfrastruktur

LINDSCHULTE auf RO-KA-TECH

(NL/3576684759) Nordhorner Ingenieurgruppe präsentiert sich 2013 auf mehreren Fachmessen zur Kanalsanierung – nächster Termin: RO-KA-TECH, Kassel, 21.-23. März 2013

Die LINDSCHULTE-Ingenieurgruppe aus Nordhorn stellt ihre Kompetenz auf dem Gebiet des Siedlungswasserwesens und insbesondere der Kanalsanierung auch 2013 wieder auf verschiedenen Fachveranstaltungen vor.

Die RO-KA-TECH (21.-23. März 2013 in Kassel) hat sich zur führenden deutschen Umweltfachmesse im Bereich der unterirdischen Abwasserinfrastruktur entwickelt. Auf der Messe wird der jeweils aktuelle Stand der Technologie zur Reinigung, Inspektion und Sanierung von Abwasser-Kanalisationssystemen präsentiert. Das Angebot reicht von Kamerasystemen zur Untersuchung von Abwassernetzen über die Ausrüstung für Dichtheitsprüfungen in Abwasserleitungen bis hin zum Equipment für unterschiedlichste Verfahren der grabenlosen Kanalsanierung. Außerdem werden Ortungssysteme für Leitungen gezeigt. Einen zunehmend größeren Stellenwert im Messeangebot nimmt auch Software zur Unterstützung insbesondere der Inspektionsaufgaben ein.

Die Kanalisations-Experten von LINDSCHULTE stellen neben ihrem breiten Leistungsspektrum unter anderem auch die Nutzung der Fachsoftware ibe2 vor, mit der eine umfangreich Detailplanung von der Konzeptionierung einzelner Sanierungsvarianten bis zur Aufstellung der Schlussrechnung für die geschlossene Kanalsanierung ermöglicht wird.

LINDSCHULTE Ingenieure Architekten
… ist ein unabhängig beratendes Bauplanungsunternehmen in den Bereichen
– Infrastruktur und Umwelt,
– Brückenbau und Ingenieurbau,
– Hochbau und Industriebau,
– Energy Services.

Mit aktuell über 230 Mitarbeitern an mehreren Standorten in Deutschland bietet der Ingenieurdienstleister alle Ingenieur- und Architekturleistungen mit regionaler Präsenz aus einer Hand. Das Büro projektiert, plant, entwirft, überwacht und begleitet die Ausführung. Es bietet eine Rundum-Betreuung des Bauherrn von der Bedarfsanalyse bis zur schlüsselfertigen Projektabwicklung – und einen festen Ansprechpartner für Kostensicherheit, Terminsicherheit und Planungssicherheit.
Die LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und SCC(P) (TÜV CERT). Planungsprozesse und Bauüberwachungsfunktionen sind eingebunden in ein transparentes und klar strukturiertes Qualitätssicherungssystem.

Zentrale:
LINDSCHULTE Ingenieurgesellschaft mbH
Seilerbahn 7
48529 Nordhorn
Tel.: 49 5921 8844-0
Fax: 49 5921 8844-22
info@lindschulte.de
www.lindschulte.de

Kontakt:
LINDSCHULTE Ingenieure Architekten
Knut Marhold
Seilerbahn 7
48529 Nordhorn
49 5921 8844-26
knut.marhold@lindschulte.de
http://www.lindschulte.de

Immobilien Bauen Garten

Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen ab sofort Pflicht für Hauseigentümer

Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen ab sofort Pflicht für Hauseigentümer

Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen: Die Überprüfung per ferngesteuerter Kamera bringt eventuelle Schäden an Abwasserleitungen ans Tageslicht. Foto: djd/Kanal-Türpe GmbH & Co. KG

(mpt-11/168) Was für Autos die Hauptuntersuchung ist, ist für Abwasserleitungen ab sofort die Dichtheitsprüfung. Denn die Norm DIN 1986 Teil 30 verpflichtet Hauseigentümer dazu, die Kanäle auf ihrem Grundstück in regelmäßigen Abständen fachmännisch überprüfen zu lassen. Der bisherige Stichtag wurde in der neuesten Version der Norm nun durch eine Zeitspannen-Regelung ersetzt, weswegen sich Hauseigentümer am besten zeitnah und individuell über ihre Pflichten informieren sollten.

Abwasserleitungen: die unerkannte Umweltgefahr

Die Gründe für den neuen Pflicht-Check liegen auf der Hand, oder der besser gesagt: unter der Erde. Oft bleiben Schäden an Abwasserleitungen nämlich unentdeckt – und das, obwohl sie alles andere als ungefährlich sind. Treten Lecks auf, besteht nämlich die Gefahr, dass das Abwasser gleichermaßen Erdreich und Grundwasser verschmutzt. Diese potenzielle Gefahr für die Umwelt soll durch die Neuregelung nun bestmöglich ausgeschaltet werden. Werden im Rahmen der Dichtheitsprüfung Schäden festgestellt, müssen die Abwasserleitungen daher saniert werden.

Verschiedene Regelungen in den Bundesländern

Was in den Bestimmungen noch recht eindeutig und einleuchtend erscheint, sorgt in der Praxis allerdings für Verwirrung und Unsicherheit. Uwe Türpe, Abwasser- und Entsorgungsexperte des Kanal-Fachbetriebs Kanal-Türpe, erklärt dazu: „Da sich die Ausführungsbestimmungen von Bundesland zu Bundesland, teils sogar bei benachbarten Kommunen voneinander unterscheiden, sollten sich Verbraucher stets vor Ort bei ihrer Verwaltung über die aktuell gültigen Vorgaben informieren, bevor sie voreilig aktiv werden.“

Alte Abwasserleitungen besonders anfällig

Wie hoch der Anteil an sanierungsbedürftigen Abwasserleitungen ist, lässt sich nur sehr schwer abschätzen. Das Risiko ist laut Uwe Türpe jedoch hoch: „Vor allem ältere Leitungen sind oft anfällig für Undichtigkeiten und bauliche Schäden.“ Absolute Klarheit verschafft nur die Inspektion mittels ferngesteuerter Kamera. Diese stellt heutzutage das Standardverfahren dar und ist auch für die Dichtheitsprüfung zugelassen. Der Fachmann empfiehlt jedoch eine gewisse Vorsicht walten zu lassen, denn nicht jedes Angebot ist vertrauenswürdig. Skeptisch sollte man auf jeden Fall bei vermeintlichen Schnäppchen und penetranten Haustürgeschäften werden, bei denen die Anbieter einen hohen Druck auf den Verbraucher ausüben.

Checkliste für die Dichtheitsprüfung

Hauseigentümer sollte Angebote daher gründlich prüfen und einige Fragen unbedingt im Vorfeld klären: Kann der Anbieter seine Qualifikation und fachliche Eignung beispielsweise durch Zertifikate beweisen? Dabei ist es wichtig zu wissen, dass auch hierzu in jedem Bundesland unterschiedliche Voraussetzungen gelten. Ebenso sollten Hauseigentümer überlegen, ob ihnen der Ablauf der Prüfung umfassend erklärt wurde und ob sich die Prüfung mittels ferngesteuerter Kamera im üblichen Preisrahmen (ca. 250 Euro) bewegt. Ganz besonders wichtig ist auch die Frage, ob der Hauseigentümer einen schriftlichen Inspektionsbericht erhält und ob die Kameraaufnahmen auf DVD ausgehändigt werden.

Dokumentation der Dichtheitsprüfung Pflicht

Vor allem die professionelle Dokumentation der Inspektion ist essenziell für die Dichtheitsprüfung, so Fachmann Uwe Türpe. Liegt der Bericht nämlich nicht vor, erkennen die Behörden die Inspektion in der Regel nicht an. „Ohne schriftlichen Bericht und ohne DVD mit den Videoaufnahmen ist die Prüfung im Grunde nichts wert“, erklärt der Fachmann weiter und mahnt damit zur Vorsicht.

Dichtheitsprüfung auch vor dem Hauskauf sinnvoll

Auch wer ein Eigenheim kaufen oder verkaufen möchte, sollte unbedingt an den Zustand der unterirdischen Abwasserleitungen denken. Mit der neuen Überprüfungspflicht können Versäumnisse sonst nämlich teuer werden, weiß Abwasser-Experte Uwe Türpe: „Wenn erst nach Abschluss des Verkaufs Schäden festgestellt werden, bleibt womöglich der Käufer allein auf dem Sanierungsaufwand sitzen.“ Ein ausführlicher, schriftlicher Inspektionsbericht hingegen sorgt bei beiden Vertragsparteien für Klarheit und Sicherheit.

Mehr Informationen auch auf den Seiten der RatGeberZentrale.

Netzwerk PR bietet seinen Kunden Ratgebertexte und Online-PR. Dabei steht immer der Nutzwert im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die Texte werden von einem Team aus Journalisten und Fachautoren verfasst. Bei Bedarf können zusätzliche Dienstleistungen wie Fotobeschaffung, Suchmaschinenoptimierung und sogar Webseiten-Gestaltung sowie graphische Leistungen in Anspruch genommen werden. Netzwerk PR verfügt über ein Netzwerk von Fachjournalisten, Webdesignern, SEO-Fachleuten und PR-Beratern, um allen Ansprüchen gerecht zu werden.

Kontakt:
Netzwerk PR
Rainer Langmuth
Danziger Str. 41
50226 Frechen
02234/8097244
info@netzwerk-pr.de
http://www.netzwerk-pr.de