Tag Archives: dhl

Internet E-Commerce Marketing

Paazl ermöglicht E-Commerce-Versand der Zukunft

SaaS-Lösung und angeschlossene Dienste ermöglichen weltweit schnellen Versand, Kontrolle sowie einfache Umsetzung von Crosschannel-Konzepten

Paazl ermöglicht E-Commerce-Versand der Zukunft

Paazl ermöglicht E-Commerce-Versand der Zukunft

Düsseldorf, 6. November 2018 – Online einkaufen und die Ware im Geschäft um die Ecke abholen oder innerhalb eines Tages nach Hause liefern lassen. Der moderne Konsument möchte frei wählen können. Händler müssen Produkte in Zeiten der Digitalisierung und Vergleichbarkeit so schnell, flexibel und günstig anbieten wie nie zuvor. Um dies abbilden zu können, bedarf es einer Kombination aus Technologie und einem Netz aus angeschlossenen Carrieren. Mit der SaaS-Lösung Paazl ( www.paazl.com/de) stellen sich Unternehmen wie Rituals und Hunkemöller, aber auch kleine Händler für die Versandprozesse der Zukunft auf. Aktuell hat Paazl einen neuen DHL-Service für einen führenden Jeans-Hersteller angebunden. So kann dieser innerhalb kürzester Zeit ohne Zwischenlagerung über Ländergrenzen hinweg liefern.

Paazl hat sich auf den modernen E-Commerce-Versand mit all seinen Facetten spezialisiert. Das umfasst sowohl eine intelligente Software-Lösung aus der Cloud als auch entsprechende Services. Mit den Features lässt sich das gesamte Liefermanagement, E-Commerce-Versand, Retourenmanagement, Track & Trace und vieles mehr abbilden. Die Lösung ist auf die neusten Marktentwicklungen und Kundenbedürfnisse ausgelegt und hat unter anderem die Verbindung des Online- und Offline-Handels im Fokus.

Die Implementierung ist denkbar einfach. Ein Beispiel: Paazl wird durch eine API-Schnittstelle in eine bestehende E-Commerce-Plattform integriert und zusätzliche Systeme wie z.B. WMS, OMS, ERP werden mit Paazl verbunden. Sämtliche Konfigurationen hinsichtlich der Carrier, Lieferoptionen/-preise, Lagerhaus, Öffnungszeiten, Abholzeiten etc. werden im Backend vorgenommen. Nach einem Testing kann der Betrieb starten. Der Endkunde erhält alle Lieferinformationen im Checkout-Prozess – inklusive Countdown-Timer, Wahltag-Lieferung, Zeitfenster, Expressversand, Wochend-Lieferung etc. Die Möglichkeiten sind vielfältig und können auf unterschiedlichste Bestandssysteme und die Infrastruktur des Händlers angepasst werden.

Neuer Service: schnelle Lieferung über Landesgrenzen hinweg
Paazl verfügt dabei über ein weltweites Netzwerk an Zustelldiensten – von den namhaften Spediteuren bis hin zu neuen (innerstädtischen) E-Commerce-Kurieren. Somit können E-Commerce-Unternehmen ihren Endkunden weltweit umfassende Lieferoptionen anbieten.

Dies unterstreicht auch die aktuelle Entwicklung für einen führenden holländischen Jeans-Hersteller: DHL Direct Infeed. Dabei handelt es sich um eine optimierte Option für die reguläre Parcel Connect Shipping Option. „Überlicherweise werden die Pakete aus den Benelux-Ländern erst nach Eindhoven geliefert und dort einen Tag gelagert, bis sie weiter nach Deutschland gehen. Mit Direct Infeed gelangen die Pakete direkt nach Deutschland, durch die sofortige Pre-Registrierung im System als Bulk-Service. Dadurch entfällt die Zwischenstation in Eindhoven und für alle Lieferungen wird ein Tag eingespart. So kann unser Kunde innerhalb kürzester Zeit an den europäischen Konsumenten liefern. Denn schneller Versand – auch über Landesgrenzen hinweg – ist heute wettbewerbsentscheidend“, erklärt Hannah Jakobi, Marketingmanagerin DACH bei Paazl.

Paazl mit Hauptsitz in Amsterdam und deutscher Niederlassung in Düsseldorf ist auf Software und Dienstleistungen rund um den weltweiten E-Commerce-Versand spezialisiert. Mit Hilfe der SaaS-Lösung von Paazl wickeln Online-Händler ihre Versandprozesse ab. Der Endkunde erhält dabei die Kontrolle und Transparenz über die gesamte Prozesskette – von der Produktauswahl über die Bestellung bis zur Rücksendung. Das Unternehmen arbeitet mit einer Vielzahl an Zustelldiensten zusammen – von den namhaften Spediteuren bis hin zu neuen (innerstädtischen) E-Commerce-Kurieren. So können E-Commerce-Unternehmen ihren Endkunden umfassende Lieferoptionen anbieten. Gleichzeitig unterstützt die Paazl-Lösung Crosschannel-Konzepte wie Click & Collect. Zum Kundenstamm von Paazl zählen führende Online-Händler wie SuitSupply, Hunkemöller, Rituals und Under Armour. www.paazl.com

Firmenkontakt
Paazl
Hannah Jakobi
Ratinger Straße 9
40213 Düsseldorf
+31 (0)20 77 36 303
hannah.jakobi@paazl.com
http://www.paazl.com

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0 211 9717977-0
up@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Science Research Technology

Wingcopter developes parcel drone for DHL

Rapid response from the air: medicines successfully delivered using a parcel drone in East Africa

Wingcopter developes parcel drone for DHL

The autonomous DHL Parcelcopter 4.0 completed the 60 km flight from the mainland in 40 minutes.

Darmstadt/Eschborn/Bonn, 4 October 2018: Revolutionising the delivery of medicines to remote areas using drones – the pilot project Deliver Future proves that it“s not science fiction. Three experts in their respective fields are making it happen: The German drone manufacturer Wingcopter, the Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH on behalf of the German Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ) and DHL. Over a six-month period, they successfully tested the delivery of medicines using a drone to an island in Lake Victoria. During the trials, the autonomous DHL Parcelcopter 4.0 completed the 60 km flight from the mainland to the island in 40 minutes on average. A total of 2,200 km were flown and roughly 2,000 flight minutes recorded during the pilot project. The drone thus opens up new opportunities to adress the logistic challenges in the public health sector in many parts of Africa, especially supplying hospitals and pharmacies. Medical care for the roughly 400,000 residents of the Ukerewe island district of Lake Victoria, for instance, is severely limited. This is partly due to the poor infrastructure and difficult terrain. Six hours are needed to cover the overland route of 240 km. That makes it nearly impossible to provide emergency medication or to quickly refill cool chain commodities that are out of stock. A key feature is that the DHL Parcelcopter 4.0 barely needs any infrastructure as it takes off and lands vertically. After delivering its cargo, it can easily be loaded with blood and laboratory samples to take back to the mainland. In future, the Parcelcopter could therefore not only improve logistics in the public health sector: it has the potential to help prevent crises worldwide, for example allowing an early response to slow the spread of viral diseases like Ebola.
Short film about the Deliver Future pilot project. Find press photos and logo files here.

Wingcopter is an award-winning German manufacturer of innovative drones for logistics, surveying, monitoring and inspection. In order to achieve a new dimension of efficiency and close the market gap between commercial drones, helicopters and fixed wing aircraft, the startup has specially developed and patented a unique tilting rotor mechanism. This combines the advantages of two drone types in one: The electrically powered Wingcopter drones can take off and land vertically like multicopters in a minimum of space. For efficient forward flight, the rotors can be tilted and the drone transforms into an unmanned fixed-wing aircraft in seconds. This enables long ranges of up to 100 km and a Guinness World Record top speed of 240 km/h. The Wingcopter flies autonomously and reliably even in strong winds or heavy rain. In addition to the transport boxes filled with goods or medical commodities, a variety of sensors such as full format cameras or precise laser measuring devices can easily be attached. These sensors are utilized in applications like infrastructure monitoring of pipelines, power lines or railway lines, for search and rescue missions or disaster control, as well as for mapping of huge landscapes and optimizing precision agriculture and geological research. Already today, Wingcopter is shaping the future of aviation and is dedicated to improving the lives of people worldwide by enabling meaningful civil applications.

Contact
Wingcopter Holding GmbH & Co. KG
Tom Plümmer
Kleyerstraße 7
64295 Darmstadt
Phone: +49 175 26 26 272
E-Mail: info@wingcopter.com
Url: http://www.wingcopter.com

Wissenschaft Technik Umwelt

Reform der Preisberechnung für Pakete

Reform der Preisberechnung für Pakete

75% Luft im Paket

Wir haben uns daran gewöhnt, dass wir den Preis für den Versand von Paketen nach Gewicht bezahlen. Für leichte Pakete zahlen wir weniger und für schwere Pakete mehr.

Allerdings birgt eine solche Form der Preisgestaltung die Möglichkeit in sich, dass man einen Tischtennisball in einem Umzugskarton versenden kann.

Damit ist gemeint, dass die Paketpreise nur kaum vom tatsächlichen Volumen abhängig sind. In erster Linie werden die Pakete auf der Basis des Gewichtes berechnet.

In vielen Fällen führt dies dazu, dass wir mit unseren Ressourcen verschwenderisch umgehen. Wenn in den Paketen zu viel Luft ist und die Pakete zusätzlich durch Polstermaterial ausgefüllt werden, so werden unsere Ressourcen unnütz vergeudet.

Es ist nur sinnvoll, wenn Pakete nach dem Volumen abgerechnet werden. Je kleiner das Paket, desto billiger und umgedreht.

Dann würden die Versender darauf achten, die Pakete so klein wie möglich zu halten. Das spart Volumen und damit werden weniger Transportmittel (Lkw, Flugzeug, Container) benötigt und Ressourcen gespart.

Einer Studie zufolge können mehr als 30 % des Volumens eingespart werden.

Daher fordert Hendrik Blank, Geschäftsführer der Blank GmbH – einpacken.de eine Reform der Preisberechnung für den Paketversand. Er sagt:

„Es kann nicht sein, dass wir heutzutage mit dem Wissen des Klimawandels und der Verschmutzung der Umwelt, so sorglos mit unseren Ressourcen umgehen.“

Es sollte in unserer aller Interesse sein, dass wir ressourcensparend unser tägliches Leben organisieren. Für uns, unsere Kinder und für unsere Verantwortung gegenüber Umwelt.

Wohlstand mit Sinn! Dass soll unsere Gesellschaft 2.0 sein.

Die Blank GmbH wurde 1950 gegründet und vertreibt heute über den Onlineshop www.einpacken.de Verpackungsmaterial innerhalb Europas. Die ca. 35.000 Kunden erhalten qualitativ hochwertige Produkte rund um das verpacken von Waren. Die Bestellungen werden innerhalb von 24-48 Stunden geliefert.besonders das gute Preis-Leistungs-Verhältnis macht einpacken.de zu einem leistungsfähigen Partner des Mittelstandes.

Firmenkontakt
Blank GmbH – einpacken.de
Hendrik Blank
Bäckerstr. 3
22869 Schenefeld
(040) 526784-11
(040) 526784-23
info@einpacken.de
http://www.einpacken.de

Pressekontakt
Blank GmbH – einpacken.de
Hendrik Blank
Bäckerstr. 3
22869 Schenefeld
(040) 526784-11
h.blank@einpacken.de
http://www.einpacken.de

Internet E-Commerce Marketing

Was geht ab bei plentymarkets?

OHK18: Die heißesten Keynote-News von Jan Griesel

Was geht ab bei plentymarkets?

Kassel, 03. März 2018: Wie jedes Jahr begann der plentymarkets Online-Händler-Kongress nach einem imposanten musikalischen und audiovisuellen Intro und viel Applaus mit der Keynote von plentymarkets CEO Jan Griesel. In diesem Beitrag haben wir die interessantesten Neuigkeiten aus seinem Vortrag zusammengefasst.

Cloud: ready to scale! Die Zukunft heißt NoSQL – und was dahinter steckt

plentymarkets ist seit Oktober 2017 AWS Enterprise Partner. Obwohl plentymarkets in vielen Bereichen bereits eine native Cloud-Anwendung ist, werden weiterhin Verbesserungspotenziale gesehen, die durch den Enterprise Support in diesem Partnerstatus schneller umgesetzt werden können. Der Softwarehersteller bleibt damit seiner Strategie in Sachen Cloud Hosting treu und investiert hier weiterhin klar in die Zukunft. Next step: NoSQL!

Mit NoSQL (also „not only SQL“) bezeichnet man nicht-relationale Datenbanken, die es durch die strukturierte Datenspeicher und schnelle Datenverarbeitung ermöglichen, schnell zu skalieren. Dies wird durch die horizontale Datenspeicherung innerhalb eines Dokuments und durch den Verzicht auf die massenhafte Ablage von Daten in Tabellen ermöglicht. Was plentymarkets also auf Applikationsebene längst beherrscht, muss nun auch für Datenbanken her, um vollwertiges Auto Scaling zu ermöglichen. Für plentymarkets Anwender bringt das, wie bereits erwähnt, mehr Skalierbarkeit und eine verbesserte Ausfallsicherheit, da seine Daten künftig an mindestens 4 Punkten gespeichert werden. Wem das zu technisch war, konnte sich zum Glück im Nachgang am Cloud-Stand von den Experten aufklären lassen.

Multi-Channel: Kanäle ausbauen und Umsatz steigern

Bereits auf dem Markt befinden sich das eBay Marketing und das eBay Analytics Plugin, die es Händlern ermöglichen direkt in plentymarkets Kampagnen und Vorteilsaktionen bei eBay zu schalten und die Performance ihrer Listings auszuwerten. Brandneu hinzugekommen ist das eBay SEO-Plugin, welches anhand von Analysern überprüft, ob ein Listing für eBay optimiert ist. Aktuell können die 4 folgenden KPIs gecheckt werden: Titel, Merkmale, eBay Plus und kostenloser Versand und Rückversand. Weitere Kennzahlen folgen.

Für Amazon steht aktuell ein Amazon SDK-Plugin in den Startlöchern, das Software-Bibliotheken zur Verfügung stellt, die Zugriff auf verschiedene Amazon API-Services gewähren. Dadurch können eigene Tools in Form von Amazon-Plugins, wie zum Beispiel eine Preisüberwachung in plentymarkets, eigens entwickelt werden.

Im Bereich Artikeldatenpflege wird es bald einige tolle neue Möglichkeiten, für Multi-Channel-Händler geben: so sollen Produktinformationen wie Eigenschaften und Texte an der Variante je Markt abgelegt werden können.

Last but not least geht es bei plentymarkets natürlich auch munter weiter, seinen Händlern, stets neue und beliebte Märkte anzubinden. Aktuell in Planung oder bereits in Umsetzung befinden sich REWE, wish und allegro sowie Zalando zum EU-weiten Verkauf.

Online-Shop: Der Shop-Builder kommt

Jan Griesel gibt in seiner Keynote einen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstand des Shop-Builders. Dieser ermöglicht eine intuitive und benutzerfreundliche Einrichtung der Shop-Seiten mit Ceres per Drag & Drop.

In naher Zukunft wird neben einzelnen Seiten auch das komplette Design des Webshops mit dem Shop-Builder ohne Kenntnisse in der Webentwicklung individualisierbar sein; als Beispiel nennt Griesel den Seitenkopf.
Support: neue Angebote von plentymarkets und Partnern
plentymarkets PLUS: Bereits seit einigen Wochen erhältlich ist der Tarif plentymarkets PLUS. Dieser Tarif wurde speziell für Händler mit hohen Ansprüchen entwickelt und soll durch eine besondere Betreuung viele Vorteile bringen. Dahinter steckt ein umfangreiches Key Accounting, das neben einem persönlichen Ansprechpartner und telefonischer technischer Betreuung durch Inklusiv-Consulting und der Möglichkeit auf eigene Projekte und Premium-Hosting glänzt. Das Key Accounting und die Bereitstellung aller Softwaremodule gibt es dabei zum Festpreis. Innerhalb dieses Tarifs ist außerdem – je nach Auftragsmenge – der günstigste Preis je Auftrag möglich. Mehr Informationen und eine Beratung zum Tarif gibt es unter: https://www.plentymarkets.eu/preise/plentymarkets-plus/

Support: Unter Berücksichtigung des Kundenfeedbacks über das plentymarkets Forum gibt es nun neue Best Practices im Handbuch und die beliebten Video-Tutorials werden weiter ausgebaut. Außerdem verweist Jan Griesel auf die vielen neuen Support- und Serviceangebote im plentyMarketplace, die entweder dort direkt buchbar sind, oder über die Einstellung einer Anfrage in der Projektbörse durch zertifizierte Partneragenturen angeboten werden.
Fulfillment: Neue Kooperation, neue Plugins und Pick by Light

„Selbst versenden ist immer günstiger“ – mit diesem weit verbreiteten Irrglauben räumt Jan Griesel in seiner Keynote auf, indem er mit den neuesten plentymarkets Anbindungen zu ODC und BAUR Fulfillment den Gegenbeweis erbringt.
ODC bietet sich ohne Setup-Gebühren und dem Start binnen weniger Tage dabei für kleine und mittelständische Unternehmen, sogar ab einem Paket pro Tag, besonders an. Die innovationsgetriebene Cloud-Lösung bietet hier skalierbares Enterprise Fulfillment für KMU. Für größere oder bei ODC größer gewordene Händler bietet sich dann automatisch BAUR Fulfillment an. BFS übernimmt dabei bei Bedarf alle Services im Fulfillment-Prozess, vom Warehousing über das Retourenmanagement bis zum Kundenservice.

Die beiden großen Versanddienstleister DHL und Hermes warten unterdessen mit einer neuen Anbindung an den Ceres-Shop per Plugin auf. Die Plugin-Technologie ermöglicht es schneller neue Features hinzuzufügen. So ist es als Käufer nun möglich direkt im Webshop bei beiden Dienstleistern (individueller Paketempfang bei Hermes und flexible Lieferoptionen bei DHL) den Zustellzeitpunkt oder den gewünschten Ablageort/Nachbarn anzugeben sowie Retouren anzumelden und das passende Retourenlabel direkt zu drucken.
Warenwirtschaft: Neue Lagerortverwaltung in Aussicht

Eine weitere Ankündigung für kommende Neuerungen gibt es aus dem Bereich der plentymarkets Warenwirtschaft. In den kommenden Monaten wird eine Vielzahl der Warenwirtschaftsfunktionen überarbeitet. Den Anfang wird eine neue Lagerortverwaltung machen, die die Konfiguration von Lagern und Stellplätzen wesentlich vereinfacht. In diesem Zuge wurde auch die Wegeoptimierung im Pick-Prozess verbessert.

plenty Boards

plentymarkets implementiert ein Kanban-Board-Tool, welches die Bearbeitung verschiedenster Aufgaben innerhalb von plentymarkets transparent macht. Ähnlich wie bei bekannten Tools wie Trello uvm. können so genannte Karten angelegt und intern ganz einfach mit beispielsweise Kunden, Aufträgen und Eignern verknüpft werden. So werden Projekte oder spezielle Aufgaben wie besondere Retouren oder Klärfälle über mehrere Abteilungen hinweg planbar und besser nachvollziehbar gemacht. Ein weiterer Clou: wenn ein Klärfall als Ticket erstellt wird, wird dazu im Hintergrund per Event eine Karte dazu angelegt und bei Fortschritt verschoben.

Die plentymarkets Glocal Heroes of E-Commerce

Für plentymarkets bedeutet „Glokalisierung“ im Handel die Ausweitung des Geschäfts auf internationale Märkte, aber auch die Besinnung zurück in den lokalen, stationären Handel.

Mit dem Motto „Go Glocal“ ruft plentymarkets zu mehr Mut und Offenheit in der Zukunft des E-Commerce auf. Jeder Händler kann ein Glocal Hero sein und im internationalen sowie lokalen Geschäft seinen Platz finden. Die von plentymarkets erschaffenen 5 Helden stehen dabei nicht nur für die Vielfalt an Vertriebskanälen wie Online-Shop, Multi-Channel und den stationären Handel; sie stehen auch für die Tools, die man braucht, um erfolgreich zu wachsen, zu internationalisieren oder sein Fulfillment dafür umzurüsten. Sie stehen also auch für die Automatisierung wichtiger Abläufe sowie Datensicherheit und eine stabile, skalierbare Performance in der Cloud. plentymarkets liefert also das wichtigste, das man für zukünftige Heldentaten so braucht, direkt mit. „Schließe dich uns an und werde selbst zum Glocal Hero“ lautet die klare Message.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multi-Channel-Vertrieb verbindet. Die umfangreichen Funktionen und Schnittstellen der online-basierten Software entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette ermöglichen einen vollumfänglichen und hochgradig automatisierten Workflow im Online-Handel. plentymarkets bietet neben dem eigenen Webshop Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise, eine Vielzahl an Verlaufskanälen gleichzeitig zu erschließen. Dank konsequenter Prozessautomatisierung versetzt plentymarkets Händler in die komfortable Lage, Zeit und Kosten in erheblichem Umfang einzusparen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

Firmenkontakt
plentymarkets GmbH
Heidi Pfannes
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
+49 (0) 561 – 98 681 100
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Pressekontakt
plentymarkets GmbH
Kathrin Langmann
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/98 681 243
redaktion@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HypZert Fachgruppe Logistik veröffentlicht Studie zur Bewertung von Umschlaghallen auf der Expo Real 2016

(Mynewsdesk) Getrieben durch den Online-Handel wächst der sogenannte Kurier-Express-Paket-Markt (KEP-Markt) weiterhin sehr dynamisch. 
Umschlaghallen stellen dabei einen wichtigen Knotenpunkt im logistischen Netzwerk dar. In jüngster Zeit sind zudem neue, weitgehend automatisierte Verteilsysteme wie die von DHL betriebenen mechanisierten Zustellbasen (MechZB) entstanden. Das Hallenlayout richtet sich dabei nach den individuellen Nutzeranforderungen und der genutzten Sortiertechnik.

Die Fachgruppe stellt die typischen Lageanforderungen und Hallenlayouts am Beispiel Hermes und DHL dar und untersucht den wichtigen Aspekt der Drittverwendungsfähigkeit. Im Fokus der Studie steht jedoch die Auswertung von Objektdaten zu rund 30 deutschlandweiten MechZB-Standorten. Dabei wurden insbesondere die mietvertraglichen Regelungen und üblichen Mietzinsen untersucht. Die wichtigsten Bewertungskennzahlen und Spannen sowie Merkmale der Gebäudekonzeption werden anschaulich dargestellt.

„Die Studie stellt einmal mehr das überragende Know-How unserer Fachgruppen in vielen Spezialbereichen der Immobilienbewertung unter Beweis und setzt Maßstäbe für die Bewertung von Umschlaghallen,“ so Reiner Lux, Geschäftsführer der HypZert GmbH.

Vorgestellt wird die Studie durch Vertreter der Fachgruppe am Mittwoch, den 5. Oktober 2016, am HypZert Stand A1.430 auf der Immobilienmesse Expo Real in München.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/doexe6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-fachgruppe-logistik-veroeffentlicht-studie-zur-bewertung-von-umschlaghallen-auf-der-expo-real-2016-61770

Die HypZert GmbH ist eine Gesellschaft der Spitzenverbände
der deutschen Finanzwirtschaft. Seit 1996 zertifiziert sie
Immobiliengutachter nach den Kriterien der ISO/IEC 17024.
In Deutschland sind mehr als 1600 Gutachter/innen HypZert zertifiziert.

Firmenkontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hypzert-fachgruppe-logistik-veroeffentlicht-studie-zur-bewertung-von-umschlaghallen-auf-der-expo-real-2016-61770

Pressekontakt
HypZert GmbH
Reiner Lux
Georgenstr. 24
10117 Berlin
0302062292-0
presse@hypzert.de
www.hypzert.de

Auto Verkehr Logistik

Power Of Global Trade: Razorfish übersetzt internationale DHL-Kampagne auf Digital

Microsite belegt positive Auswirkungen des globalen Handels auf die Welt

Power Of Global Trade: Razorfish übersetzt internationale DHL-Kampagne auf Digital

Power Of Global Trade (Bildquelle: © Razorfish)

Frankfurt/Berlin/München, 22. Juli 2015 – Das Leben auf der Erde wird immer besser: Die zunehmende Globalisierung des Handels sorgt für eine weltweite Verbesserung der Lebensbedingungen. Diese positive Entwicklung ist die Botschaft einer internationalen Kampagne, mit der das weltweit agierende Logistikunternehmen DHL für seine Dienstleistungen wirbt. Razorfish, die international führende Digitalagentur auf dem Gebiet der Business Transformation, entwickelte im Rahmen der Microsite powerofglobal.trade eine packende digitale Umsetzung dieses Themas.

„Der globale Handel macht es möglich, dass Menschen und Unternehmen weltweit ein Stückchen näher zusammenrücken. Die positiven Auswirkungen, die durch diesen internationalen Kontakt entstehen, gehen jedoch weit über die einzelnen Beteiligten hinaus. Vielmehr trägt der globale Handel dazu bei, dass sich das Leben für einen Großteil der Weltbevölkerung verbessert. Gemeinsam mit Razorfish haben wir dies in Form von Zahlen und Fakten nachvollziehbar gemacht“, so Cristian Citu, Director Global Digital Marketing bei DHL.

Die responsive Microsite powerofglobal.trade widmet sich insgesamt sieben Aspekten, die der globale Handel positiv beeinflusst. Jeden von ihnen hinterlegte Razorfish mit konkreten Daten aus anerkannten Quellen und bereitete ihn anschaulich mit Videos, Grafiken und Fallbeispielen auf. Auf diese Weise gelang es der Digitalagentur, im Rahmen der Gesamtkampagne ein interaktives Brand Statement zu kreieren, das Mitte Juli von der Kreativplattform Communications Arts die Auszeichnung Webpick of the Day erhielt.

Für den ersten Kampagnen-Flight im April 2015 wurde die Microsite in den Märkten China, Deutschland, Großbritannien, Indien, Mexiko und USA ausgerollt. Für das zweite Halbjahr 2015 ist ein weiterer Flight in zusätzlichen Märkten geplant. Neben TV, Print und Online findet die Kampagne auch im Twitter-Channel @DHLGlobal statt.

„Im Rahmen der Microsite ist es uns gelungen, die Markenversprechen von DHL für die Nutzer nicht nur verständlich sondern vor allen Dingen auch erlebbar zu machen. Ein interaktiver Mix aus Wissen und Entertainment – das ist die Stärke von Digital“, so Sascha Martini, CEO Razorfish Deutschland.

Razorfish ist die international führende Agentur für Digitale Transformation und einer der Pioniere für Marketing im digitalen Zeitalter. Wir helfen unseren Kunden dabei, sicher durch das Unbekannte zu navigieren, Veränderungen voranzutreiben und ihr Business zu transformieren. Dabei bringen wir einen einzigartigen Mix aus Technologie, Strategie, Kreativität und Media zusammen. Zum Team von Razorfish gehören über 3.000 Experten an 25 Standorten weltweit; darunter Australien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Indien, Italien, Kanada, Singapur und die USA. In Deutschland arbeiten rund 200 Mitarbeiter in Frankfurt, Berlin und München für Kunden wie Audi, DHL, IKEA und UBS.

Firmenkontakt
Razorfish
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
info@forvision.de
http://www.forvision.de

Internet E-Commerce Marketing

plentymarkets Online-Händler-Kongress 2015

Sind die Online-Händler fit für die Zukunft des E-Commerce?

Am 28.02.2015 wird plentymarkets im Kongresspalais Kassel mit dem Online-Händler-Kongress powered by Klarna erneut das E-Commerce-Eventjahr für die Online-Händler eröffnen.

Der plentymarkets Online-Händler-Kongress hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Branchen-Events für Online-Händler entwickelt. In 2015 werden über 1.500 Online-Händler erwartet, die sich wieder für den optimalen Mix aus Expertenvorträgen, Diskussion, Networking, Messe und abendlicher Party begeistern werden. Jeder Online-Händler, der sich für das neue Geschäftsjahr positionieren will, findet auf dem Kongress Impulse, Austausch und nicht zuletzt die passenden Lösungsanbieter.

Die Teilnehmer erwarten an diesem Tag mehr als 40 Vorträge und 60 Aussteller aus dem gesamten Spektrum des Online-Handels. Egal ob Basiswissen für E-Commerce-Einsteiger oder die neusten Trends der Branche – hier findet jeder Händler nützliche Tipps für mehr Erfolg im E-Commerce.

Angesichts der aktuellen Marktkonsolidierung im E-Commerce wollen viele Händler ihr Geschäftsmodell zukunftsfähig machen. Deshalb wird dieses Thema auf dem Online-Händler-Kongress 2015 eine große Rolle spielen. Die Teilnehmer werden am Kongresstag in Vorträgen, Workshops oder im Gespräch mit Händlerkollegen zahlreiche Gelegenheiten haben, ihre strategische Ausrichtung zu überprüfen, um weiterhin erfolgreich im E-Commerce zu sein.

Passend dazu veranstaltet plentymarkets direkt vor dem Kongresstag die 1. plentymarkets Zukunftskonferenz. Am Nachmittag des 27.02.2015 ab 14.00 Uhr findet die Open-Space-Konferenz statt. Diese Art der Veranstaltung gewährleistet ein hohes Maß an Diskussion und Beteiligung. Das Leitthema des Tages ist die Zukunft des E-Commerce. Jedoch gibt es keine festgelegten Referenten oder vorbereitete Arbeitsgruppen. Die Teilnehmer bestimmen selbst, wer wie lange zu welchen Themen arbeiten will.

„Wir möchten so die Interessen unserer Kunden und Partner ausloten, um eine Orientierung zu bekommen, in welche Richtung die Weiterentwicklung von plentymarkets zukünftig laufen soll“, sagen Jan und Steffen Griesel, Geschäftsführer der plentymarkets GmbH, zur 1. plentymarkets Zukunftskonferenz.

Tickets zur Zukunftskonferenz und dem Online-Händler Kongress können über die plentymarkets Website: http://www.plentymarkets.eu gebucht werden. Dort finden alle Interessenten auch das umfangreiche Messeprogramm. Neben dem Hauptsponsor Klarna sind viele weitere bekannte Branchen-Player beim plentymarkets Online-Händler-Kongress 2015 am Start: ebay, Amazon, Rakuten, shopware, ricardo, seo2b, Shopgate, easymarketing, PayPal, Trusted Shops, DHL, Hermes u.v.m.

plentymarkets ist ein E-Commerce ERP-System, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multichannel-Vertrieb verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte Workflow im Online-Handel voll automatisiert abbilden. plentymarkets verfügt neben dem eigenen Webshop über Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise die gleichzeitige Erschließung einer Vielzahl an Verkaufskanälen.

Kontakt
plentymarkets GmbH
Veronika Dettenbach
Bürgermeister-Brunner-Str. 15
34117 Kassel
0561/50 656 327
veronika.dettenbach@plentymarkets.com
http://www.plentymarkets.com

Kunst Kultur Gastronomie

Absolute Frische noch am selben Tag genießen – MeinMetzger.de bietet neue Lieferoptionen

Absolute Frische noch am selben Tag genießen - MeinMetzger.de bietet neue Lieferoptionen

Nahezu jeder, der bereits etwas in einem der unzähligen Online-Shops bestellt hat, weiß, wie unterschiedlich die Zeitpunkte der Lieferung sein können. Gerade dann, wenn etwas kurzfristig benötigt wird, wie etwa ein Last-Minute-Geburtstagsgeschenk, Medikamente oder auch frische Lebensmittel, verlässt man sich lieber nicht auf den Glücksfaktor, sondern auf Online-Shops, die dem Kunden eine schnellstmögliche Lieferung bieten – mitunter gar am selben Tag. Die taggleiche Zustellung, auch bekannt unter dem Namen „Same Day Delivery“, erfreut sich bei immer mehr Käufen an Beliebtheit, insbesondere wenn Flexibilität und Frische gefragt ist.

Zustellung bequem per Kurier oder Express

Ob es die letzten Sonnenstrahlen sind, die zum Grillen einladen oder am Abend noch spontan ein Dinner stattfinden soll – der Online-Shop von MeinMetzger.de bietet seinen Kunden nun auch DHL-Kurier und DHL-Express als Lieferoptionen . Dabei legt das MeinMetzger.de-Team vor allem Wert auf Benutzerfreundlichkeit, sodass Falscheingaben bei der Bestellung, wie beispielsweise Sonn- und Feiertage oder nicht mögliche Uhrzeiten als Liefertermine ausgeschlossen sind. Dem Kunden stehen somit lediglich individuell auswählbare und technisch mögliche Lieferoptionen zur Verfügung.

Die Abendzustellung per DHL-Kurier ist hierbei besonders interessant und wird von MeinMetzger.de für alle deutschen Ballungszentren angeboten. Diese erfolgt dann wahlweise entweder zwischen 18.00 und 20.00 Uhr oder zwischen 20.00 und 22.00 Uhr. Bei Bestellungseingang bis 14 Uhr erfolgt die Zustellung dann wie geplant am Folgetag.

Wem dies nicht schnell genug geht, bringt MeinMetzger.de die Ware per DHL-Kurier noch am selben Tag auf den Weg. Die taggleiche Zustellung steht für den Ballungsraum Frankfurt und Umgebung zur Verfügung und erfolgt ebenfalls zwischen 18.00 und 20.00 Uhr oder zwischen 20.00 und 22.00 Uhr, vorausgesetzt, die Bestellung geht bis 12.00 Uhr bei MeinMetzger.de ein. Das besondere Highlight: Selbst am Samstagabend muss man somit nicht auf Wurst, Schinken, Steaks & Co verzichten.

Schnelle und flexible Lieferung, wenn die Zeit zum Einkauf fehlt

Selbstverständlich steht den Kunden von MeinMetzger.de auch der DHL-Standardversand zur Verfügung, bei dem die Zustellrate am Folgetag bei zuverlässigen 99 % liegt. Möglich wird diese Lieferquote erst dadurch, da das Team jeden Abend sämtliche Pakete per Kühl-LKW direkt ins Paketzentrum liefert. Wer zu 100 % auf Nummer sicher gehen will, wählt den DHL-Express-Versand, wobei die Zustellung bundesweit garantiert am nächsten Tag erfolgt, wenn die Bestellung bei MeinMetzger.de bis 12.00 Uhr eingeht.

Die neuen Lieferoptionen im Online-Shop des Unternehmens sind vor allem für Berufstätige interessant, die tagsüber keine Zeit für den Einkauf finden, die Bestellung von frischen Wurst- und Fleischspezialitäten jedoch am Abend bequem in Empfang nehmen können. Damit werden den Kunden auch in Zukunft nicht nur beste Qualität und Frische garantiert, sondern ebenso ein Plus an Flexibilität und Schnelligkeit bei der Lieferung.

Tradition, die sich auszeichnet

Die Anfänge der Meistermetzgerei Fries aus der Kurstadt Bad-Orb im Spessart liegen im Jahre 1880. Absolute Frische, höchste Qualitätsmaßstäbe sowie die Leidenschaft am traditionellen Handwerk der Metzgerzunft sind die Grundpfeiler des Unternehmens. Auch nach über 130 Jahren wird diese Philosophie weiter verfolgt.
Die auf MeinMetzger.de erhältlichen Fleisch- und Wurstspezialitäten werden noch heute anhand altbewährter, überlieferter Rezeptur von Hand hergestellt. Ganz gleich ob regionale Köstlichkeiten, wie etwa der magere Bad Orber Salinenschinken, der Hausmacher Presskopf oder Delikatessen aus aller Welt, das volle Engagement des Teams um Metzgermeister Adolf Fries spiegelt sich in einer hohen Qualität und Vielfalt wieder. MeinMetzger.de weckt die Freude am Genuss mit alter handwerklicher Tradition, neuen Ideen und absoluter Kundenorientierung.

Versandmetzgerei aus Bad Orb, die traditionell hergestellte Wurst- und Fleischwaren vertreibt.

Firmenkontakt
MeinMetzger Versandmetzgerei Fries
Herr Adolf Fries
Hauptstr. 21
63619 Bad Orb
06052 2355
web@meinmetzger.de
http://www.meinmetzger.de/

Pressekontakt
WIV GmbH
Iris Ries
Clamecystr. 14-16
63571 Gelnhausen
06051 9711 0
presse@wiv-gmbh.de
http://www.wiv-gmbh.de

Immobilien Bauen Garten

Ehemaliger DHL-Immobilienchef Ansmann wird Vorsitzender des European Advisory Boards von Palmira

Ehemaliger DHL-Immobilienchef Ansmann wird Vorsitzender des European Advisory Boards von Palmira

Klaus Ansmann

Frankfurt, 24. September 2014 – Der auf Logistikimmobilien spezialisierte pan-europäische Investment- und Asset-Manager Palmira Capital Partners hat Klaus Ansmann (65) zum Vorsitzenden seines European Advisory Board ernannt.

Der studierte Jurist kommt von der Deutschen Post DHL-Gruppe, wo er als Geschäftsführer der Corporate Real Estate Management GmbH das Immobiliengeschäft des Konzerns unter anderem in Europa, Afrika und dem Mittleren Osten verantwortet hat.

Alexander Hoff, Geschäftsführender Gesellschafter von Palmira, sagt dazu: „Mit Klaus Ansmann haben wir einen der renommiertesten Experten für Logistikimmobilien in Europa an unserer Seite. Gemeinsam mit ihm werden wir die pan-europäische Expansion von Palmira weiter vorantreiben.“

Über Palmira Capital Partners GmbH (www.palmira-capital.com)
Palmira Capital Partners, Frankfurt am Main, ist ein führender, auf Logistikimmobilien spezialisierter Investment- und Asset-Manager mit Büros in Polen, den Niederlanden, Spanien und Frankreich. Das Unternehmen investiert mit oder im Namen von Drittinvestoren in moderne Logistikanlagen und managt die von ihm betreuten Immobilien entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Die Dienstleistungspalette reicht von der Konzeption von Investments, über das Fund- und das Asset-Management bis zur täglichen Objektverwaltung. Aktuell betreut Palmira ein Immobilienvermögen von zirka 400 Mio. Euro.

Firmenkontakt
Palmira Capital Partners GmbH
Herr Alexander Hoff
Rossertstraße 5
60323 Frankfurt
+49 69 87 00 17 53 0
alexander.hoff@palmira-capital.com
http://www.palmira-capital.com

Pressekontakt
Targa Communications
Jochen Goetzelmann
Schubertstraße 27
60325 Frankfurt am Main
069 66368398, M. 0160 8961482
jg@targacommunications.de
http://www.targacommunications.de

Internet E-Commerce Marketing

Pokal-Fabrik.de vesendet nun auch mit DHL

Mit einer neuen und kundenfreundlichen Dienstleistung wendet sich neuerdings der Internethändler Pokal-Fabrik.de an sein Publikum. Das in Gerlingen beheimatete Unternehmen gehört als Geschäftsbereich zur Fabrikstores GmbH und stellt einen der erfolgreichsten Unternehmenszweige dar. Das neue Angebot für die Verbraucher besteht in der Aufnahme des Dienstleisters DHL in den Vertrieb und Versand der Produkte.

Das Produktportfolio von Pokal-Fabrik.de besteht weiter
Das Unternehmen ist seit Jahren renommierter Versorger und Ausstatter von Vereinen, Organisationen und Behörden mit Pokalen, Plaketten, Medaillen oder sonstigem Zubehör. Produkte aus Metall, Acrylglas oder Holz sind in vielen Ausführungen erhältlich. Pokale, Becher oder Plaketten werden in individueller Gestaltung nach Wunsch der Kunden gestaltet. Eine der Spezialitäten der Firma ist zum Beispiel das Gravieren von Feuerzeugen. Seinen guten Ruf hat sich Pokal-Fabrik.de bei den Kunden durch eine pfiffige Onlinefunktion zur Gestaltung der auf Pokalen angebrachten Gravurplatten erworben. Die Onlinefunktion ermöglicht den Kunden die direkt Eingabe und Kontrolle der gewünschten Gravur. So werden Fehler und Missverständnisse bei der Ausführung von vorneherein verhindert und die Kunden können das Ergebnis bereits vorher begutachten. Die Produktpalette der Firma wird in professioneller Verpackung nach der Bestellung kurzfristig zum Versand bereitgestellt.

Schneller und kostengünstiger Versand aller Produkte wird garantiert
Für nahezu alle Artikel leistet Pokal-Fabrik.de den Versand innerhalb von 24 Stunden nach Eingang der Bezahlung. Kunden können zwischen den bewährten Methoden einer Vorabüberweisung, einer Sofortüberweisung oder der Bezahlung mit einer Kreditkarte wählen. Darüber hinaus sind der Versand per Nachnahme oder Barzahlung im Ladenlokal des Shops wählbar. Eine Bestellung auf Rechnung bedarf der Rücksprache und Freischaltung mit Pokal-Fabrik.de und ist für Stammkunden obligatorisch. Im Gegensatz zu vielen anderen Internetunternehmen wird bei einem Kauf bei Pokal-Fabrik.de keine Mindestbestellmenge vorausgesetzt. Damit erreichte das Unternehmen in der Kundenbewertung Bestnoten in der Kundenfreundlichkeit. Die Versandkosten für Bestellwerte unter 150 EUR betragen pauschal inklusive der Verpackung 5,50 EUR. Ab einem Bestellwert von 150 EUR sind Verpackung und Versand kostenfrei. Kunden können den zu verwendenden Dienstleister für den Versand wählen. Als Optionen bieten sich dabei auf der Homepage DPD und nun auch DHL an. Bisher wurden die bestellten Waren ausschließlich mit DPD in Umlauf gebracht. Viele Anfragen von Kunden resultierten aus Problemen bei der Entgegennahme von Paketen, wenn zum Beispiel Vereinsbüros als Empfänger angegeben waren. Die Pakete konnten nicht zugestellt werden oder mussten an zentralen Sammelstellen abgeholt werden. Die Kunden wünschten sich eine planbare Zustellung ihrer bestellten Ware und machten zur Verwirklichung zahlreiche Vorschläge. Die Geschäftsführung von www.pokal-fabrik.de nahm die Vorschläge gerne auf und entschied sich zur Lösung bestehender Probleme einen weiteren Paketdienstleister, die DHL, in den Geschäftsgang und den Vertriebszweig zu integrieren.

Die Neuerung für die Kunden durch den neuen Versanddienstleister
Wie bei DPD erfolgt mit der DHL die unmittelbare Versendung bei Verfügbarkeit der bestellten Ware. Beide Unternehmen bieten der Kundschaft eine sogenannte Trackingnummer zur Verfolgung ihres Paketes. So kann während des gesamten Transportwegs über einen Link im Internet der genaue Aufenthalt und Weg des Paktes verfolgt werden. Wird der Empfänger vom Paketdienst bei der Zustellung nicht angetroffen, wird ein weiterer Zustellungsversuch zu einem späteren Zeitpunkt unternommen. Scheitert auch dieser Versuch, hinterlassen die Paketdienste eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten des Empfängers. Die Karte enthält die Information, wo das erwartete Paket abgeholt werden kann. In der Regel ist das ein Zentrum von DPD oder das nächste Postamt im Falle der DHL. Der entscheidende Vorteil für Kunden bei der Versendung der Ware mit DHL liegt in der möglichen Belieferung von Packstationen. So entsteht für Kunden keine Wartezeit durch gescheiterte Zustellversuche und den Paketdienstleistern keine unnötigen Kosten für mehrmalige Anfahrten. Kunden werden über das Eintreffen der Ware in der Packstation elektronisch benachrichtigt und können die Abholung und Entnahme individuell in ihren Tagesablauf einbauen.
Infos zu Pokalen

pokal-fabrik.de
Oliver Panas
Schillerstr. 53
70839 Gerlingen
op@pokal-fabrik.de
071563088621
http://www.pokal-fabrik.de