Tag Archives: Desinfizieren

Immobilien Bauen Garten

Warum Sie eine Toilette desinfizieren sollten

Ein desinfiziertes WC ist eine sauberes WC – wie, warum und Tipps & Tricks

Warum Sie eine Toilette desinfizieren sollten

Ein desinfiziertes WC ist eine sauberes WC – wie, warum und Tipps & Tricks

Lesen Sie verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Toilette sauber bekommen und weshalb Sie unbedingt dafür sorgen sollten, dass es so bleibt.

Wer ehrlich zu sich selbst ist, der wird zugeben: dass Putzen von Toiletten gehört nicht unbedingt zu den Aufgaben, denen man am liebsten nachgeht.

Doch mit den richtigen Hilfsmitteln und ein paar guten Tricks ist die Reinigung und Desinfizierung gar nicht mehr so schlimm.

Ein Klo bei dem wohl jeder ein ungutes Gefühl hat sind öffentliche WC’s.

Egal ob im Restaurant oder am Bahnhof, man weiß schließlich nie, wer vor einem drauf gesessen hat. Um zu verhindern, dass gefährliche und krankheitserregende Keime in den eigenen Körper gelangen empfiehlt es sich daher, auf solch öffentlichen Toiletten in jedem Fall vorher zu desinfizieren.

Auch zu Hause kann man das richtige Säubern und Desinfizieren einfach mit in die normalen Putzvorgänge integrieren, beispielsweise wenn man gerade sowieso dabei ist, den Deckel der Toilette zu reinigen.

Ein desinfiziertes WC – Tipps und Tricks

Keime, Viren oder Bakterien? Keine Chance!

Eine häufig gestellte Frage lautet: weshalb ist das Desinfizieren vom Klo so wichtig?

Schließlich putzt man ja regelmäßig und in der Regel auch, für die eigenen Verhältnisse, gründlich das WC.

Aber einfacher Toilettenreiniger reicht häufig nicht aus.

Er ist nicht stark genug, um die Bakterien und Viren die es sich dort gemütlich gemacht haben den Gar aus zu machen.

Ein Beispiel für solch einen überlebensharten Keim ist der Norovirus.

Man kann ihn sich jederzeit und beinah überall einfangen, da er sowohl im Spülkasten als auch im Toilettenring über mehrere Stunden ausharren kann.

Das sind die besten Optionen, das Klo zu desinfizieren:

1. Die richtigen Reinigungsmittel

Ein sauberes WC ist in der Gesellschaft ein absolutes Muss.

Es wird einfach vorausgesetzt und in der Regel sorgen auch die persönlichen Ansprüche dafür, dass man sie regelmäßig putzt.

Doch nur putzen allein genügt nicht.

Auch die Desinfektion gehört dazu, wenn man ein wirklich sauberes Klo haben möchte.

Helferlein um das zu erreichen sind in jedem Supermarkt zu bekommen.

Dabei kommt es nicht auf den Preis an. Wichtiger ist, dass die Wirkung stimmt.

Nicht immer ist, wie so oft im Alltag, das Teuerste auch das Beste. Eine Entscheidung ist schwierig, Kunststoffreiniger oder Edelstahlreiniger?

Gegen Urinstein oder nicht?

Die richtige Wahl sind in der Regel Mittelchen, in denen ein hoher Anteil an Essig oder Zitrone enthalten ist.

Auch Rohrfrei und Mittel zur Rohrreinigung können einiges an Keimen ins Nirvana verfrachten.

Da beides aus Säure besteht ist es wichtig, während des Putzens Handschuhe zu tragen, damit die Haut nicht angegriffen wird.

2. Toilettendesinfektion aus der Handtasche

Frauen kennen es, einige Männer vielleicht auch.

Es gibt diese kleinen Fläschchen von verschiedenen Firmen, um sich auch unterwegs stets die Hände säubern und desinfizieren zu können, so genannte Händedesinfektionsmittel.

Warum sollte man dieses handliche Mittel also nicht auch für den Gang zum WC benutzen?

Es genügt schon, ein wenig Klopapier damit zu befeuchten und so die Klobrille sauber zu machen.

Bei der Flächendesinfektion sollte man dabei immer beachten, keinen Flecken auszulassen.

Manchmal hat man auch ein Klo vor sich, in dem es direkt einen Spender für Desinfektionsmittel gibt.

Dieser eignet sich ebenfalls nicht nur zum Hände desinfizieren.

Er sollte unbedingt genutzt werden, um alle krankheitserregenden Keime abzutöten.

Ebenso wichtig wie die Sauberkeit vor der Toilettenbenutzung ist auch die Sauberkeit nach der Nutzung des WC’s.

Hier gilt auf jeden Fall: Händewaschen.

An vielen Waschbecken oder spätestens am Ausgang, befinden sich häufig auch noch mal kleine Sprühvorrichtungen mit Desinfektionsmittel.

Auch diese sollten unbedingt genutzt werden.

Die Keime von der Toilette sammeln sich in der Regel nicht nur auf derselben, sondern werden durch die Menschen weitergetragen.

Das passiert vor allem auf den Händen.

Berührt man nun beispielsweise Türklinken oder ähnliches, werden diese auf den nächsten übertragen.

Um dieser Gefahr zu entgehen kann man zum Öffnen von öffentlichen Türen auch den Ellbogen verwenden.

3. Desinfektionstücher – kleine Helfer

Ebenso gut wie die kleinen Fläschchen mit Desinfektionsmittel sind auch Tücher zur Desinfektion.

Meistens sind sie einzeln verpackt, so dass man sie ganz nach Bedarf nutzen und auspacken kann.

Vor allem im Urlaub sollte man immer welche dabeihaben. Schließlich weiß man nie so genau wohin es einen verschlägt.

Ebenso wie bei den Reinigungsmitteln gilt es hier darauf zu achten, vor welchen Keimen genau die Tücher schützen.

Der Wirkungskreis kann durchaus unterschiedlich sein.

Ein Vergleich kann hier den entscheidenden Unterschied machen, sowohl von der Wirkung, als auch von der Belastung für den Geldbeutel her.

Nehmen Sie sich diese Hilfestellungen zu Herzen und Sie können demnächst beruhigt die Toilette desinfizieren und aufsuchen.

Denken Sie dabei immer daran, dass die Keime, nur weil sie nicht zu sehen sind, trotzdem existieren.

Quelle: http://abfluss-verstopft.flink-rohrreinigung.de/toilette-desinfizieren/
http://abfluss-verstopft.flink-rohrreinigung.de/

Flink ist eine berliner Rohrreinigungsfirma. Wir reinigen: verstopfte Abflüsse, Klo, Badewanne, Waschbecken oder Kanal. Rufen Sie den Sanitär Notdienst.

Kontakt
Flink Rohrreinigung Berlin Klempner + Sanitär Notdienst
Hendrik Raumacher
Stralsunder Str. 29A
13355 Berlin
+493056838122
info@flink-rohrreinigung.de
http://flink-rohrreinigung.de/

Medizin Gesundheit Wellness

Sommer Ade – wonniger Herbst in Aussicht – Grippeviren im Anmarsch!

KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* ist nicht der Meinung, dass dies so sein muss.

Sommer Ade – wonniger Herbst in Aussicht – Grippeviren im Anmarsch!

Desk Caddies von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*

Sommer ade, da können wir leider nichts dran ändern, wonniger Herbst, der ist uns willkommen, aber sind wir dann somit gleich den Grippeviren ausgesetzt? „Nein“, sagt Ulrike Neideck, Marketing Managerin bei KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*, „Sie können einiges dazu beitragen, der Verbreitung Einhalt zu bieten“, so Neideck weiter.
Nach wie vor ist eine effiziente Handhygiene das oberste Gebot. Hier sollte man folgende Tipps unbedingt beachten:
1. Hände und Unterarme mit Wasser befeuchten.
2. Seife zwischen den Handflächen verreiben.
3. Fingerzwischenräume gegeneinander reiben.
4. Zwischen den Fingern einmassieren.
5. Fingeraußenseite auf gegenüberliegender Handfläche mit verschränkten Fingern reinigen.
6. Kreisendes Reiben des linken Daumens mit der rechten geschlossenen Hand – und umgekehrt.
7. Gründlich mit Wasser abspülen.
8. Handflächen und Handrücken sorgfältig mit einem Papierhandtuch abtrocknen.
9. Mit dem Handtuch auch die Fingerzwischenräume gut abtrocknen.
10. Fingerkuppen, Nagelbett und unter den Fingernägeln abtrocknen.

„Ein weiterer, sehr guter Tipp ist auch, falls es Sie trotzdem mal erwischt hat, dann lieber sofort das Bett hüten, um nicht noch die Familie oder Kolleginnen und Kollegen anzustecken. Das sind die Grundregeln“, so fährt Neideck von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* fort.

Unabhängig davon ist das Desinfizieren von Händen eine hervorragende Variante, um Keime und Bakterien sicher und schnell zu entfernen. Hierzu bietet KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* einfache Lösungen an. Mit dem Konzept „Gesunder Arbeitsplatz“ oder auch THE HEALTHY WORKPLACE PROJECT* unterstützt man Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch gezielte Informationen und Hygienemaßnahmen, die Verbreitung von Infektionskrankheiten im Büro zu verhindern. Das Konzept ist einfach umzusetzen, kann krankheitsbedingte Fehlzeiten reduzieren und das Bewusstsein der Mitarbeiter in Sachen Hygiene stärken. Diese einfachen Maßnahmen bringen außerdem große Vorteile für die Produktivität am Arbeitsplatz – also eine „Win-Win-Situation“ für Arbeitgeber/Innen und Arbeitnehmer/Innen.

Über KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*:
KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* ist der Partner für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, wenn es um ausgezeichnete Arbeitsplätze geht. KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* berät dabei, wie man Arbeitsplätze sicherer, gesünder und produktiver gestalten kann. Dies wird unterstützt durch bekannte Marken wie KLEENEX®, SCOTT®, WYPALL®, KIMTECH®, etc.
Über Kimberly-Clark:
KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL* ist ein Geschäftsbereich der Kimberly-Clark Corporation, deren internationale Marken ein unverzichtbarer Teil des Lebens von Menschen in mehr als 150 Ländern sind. Tag für Tag vertrauen Menschen auf der ganzen Welt den Produkten von KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*, wenn es um Gesundheit, Hygiene und Produktivität geht – sie vertrauen auf Marken wie KLEENEX® und SCOTT® Toilettenpapier, Handtücher, Waschlotionen, Seifen und Handdesinfektionsmittel; WYPALL* und KIMTECH* Wischtücher; KLEENGUARD* und JACKSON SAFETY* Sicherheitslösungen. Zum vierten Mal in Folge belegte das Unternehmen in 2012 einen vorderen Platz auf der Liste als bester Arbeitgeber, ausgezeichnet vom „Great Place to Work Institute“. Zum achten Mal in Folge steht Kimberly-Clark auch im Jahre 2011 wieder in die Liste des Financial Times Börsenindex für Güter (FTSE4Good) und des Dow Jones Nachhaltigkeitsindex. In 2012 wurde Kimberly-Clark auch vom Ethisphere-Institute – einer Expertenkommission für ethische Unternehmensführung – als eines der weltweit ethischsten Unternehmen ausgezeichnet.
Die aktuellsten Nachrichten über Kimberly-Clark und die 140-jährige Firmengeschichte finden Sie unter www.kimberly-clark.com.

Kontakt
KIMBERLY-CLARK PROFESSIONAL*
Ulrike Neideck
Carl-Später-Str. 17
56070 Koblenz

ulrike.neideck@kcc.com
www.kcprofessiona.com

Pressekontakt:
Ferry-PR
Uschi Ferry
Pfahlgrabenstr. 33
65510 Idstein
6126 584 885
info@ferry-pr.de