Tag Archives: design

Sonstiges

Münchener Oktoberfest mit Außenheizungen in attraktivem Design – Flüssiggasversorger PROGAS kooperiert mit weltweit bekanntem Hersteller Bromic Heatin

Münchener Oktoberfest mit Außenheizungen in attraktivem Design - Flüssiggasversorger PROGAS kooperiert mit weltweit bekanntem Hersteller Bromic Heatin

Beim Festival Dortmund à la carte kam ein Bromic-Strahler an der PROGAS-Genießer-Lounge zum Einsatz. (Bildquelle: PROGAS)

Vom 22. September bis 07. Oktober 2018 ist in München „Wiesnzeit“. Wieder werden Millionen Besucher erwartet. Für wohlige Wärme in dem Außenbereich eines der Festzelte sorgen in diesem Jahr ästhetisch anspruchsvolle Heizgeräte des australischen Herstellers Bromic Heating. Das Unternehmen kooperiert seit vergangenem Herbst in Deutschland mit PROGAS, einem der bundesweit führenden Flüssiggasversorger.

Ob Sydney, New York, London oder Brüssel: Bromic Heating ist weltweit bekannt für seine hochwertigen Außenheizungen in attraktivem Design. Sie stehen in Hotels, Restaurants, Shoppingcentern oder Casinos – dort bescheren sie den Gästen angenehme Temperaturen in den Außenbereichen. Das Besondere an dem 2007 gegründeten Unternehmen: Es entwirft, entwickelt und produziert alle seine Geräte selbst. „Unsere Produkte sind nicht nur schön anzusehen. Sie bestehen aus erstklassigen Materialien und halten allen Herausforderungen des Alltags stand“, sagt Karl-Heinz Bruntsch von Bromic Deutschland. Gemeinsam mit Flüssiggasversorger PROGAS will Bromic in Deutschland noch öfter zeigen, dass Heizungen auch ein „echter Hingucker“ sein können.

Der mobile Tungsten-Strahler von Bromic zeichnet sich durch sein elegantes Design und die sparsame Verbrennung aus. Weniger Verbrauch bedeutet weniger Kohlendioxid-Ausstoß. Betrieben werden diese Strahler mit Flüssiggas aus einer 11-kg-Stahlflasche. Bei Stadt- und Volksfesten oder in der Außengastronomie sorgen Tungsten-Strahler für eine angenehme Wärme auch an kühlen Sommertagen. Bei dem diesjährigen Gourmet-Festival Dortmund à la carte hatte PROGAS ihre Genießer-Lounge mit einem Bromic-Strahler „verfeinert“.

„Unser Flaschengas stellt für die Produkte von Bromic Heating die ideale Ergänzung dar“, so PROGAS-Marketingleiter Christian Osthof. PROGAS-Flaschengas gibt es passend für jeden Einsatzzweck in den Größenordnungen 5, 11 und 33 Kilogramm – und dank des flächendeckenden Vertriebsnetzes mit mehr als 2.500 Verkaufsstellen nah bei den Kunden. Unter www.progas.de/flaschengas.html finden Interessierte die nächste PROGAS-Verkaufsstelle in ihrer Umgebung.

Das Unternehmen PROGAS gehört zu den führenden Flüssiggasversorgern in Deutschland. Der Stammsitz befindet sich in Dortmund. In einem flächendeckenden Vertriebsnetz mit drei Regionalzentren in Hamburg, Kassel und München sowie 17 Flüssiggas-Lägern beliefert der Anbieter private und gewerbliche Kunden sowie öffentliche Einrichtungen zuverlässig mit Flüssiggas nach DIN 51622. Besonderen Wert legt das mittelständische Unternehmen dabei auf die persönliche Nähe zu seinen Kunden. Rund 70 Mitarbeiter im Außendienst stehen ihnen als persönliche Ansprechpartner zur Seite.
www.progas.de

Firmenkontakt
PROGAS GmbH & Co. KG
Christian Osthof
Westfalendamm 84 – 86
44141 Dortmund
02 31/54 98-1 70
info@progas.de
http://www.progas.de

Pressekontakt
Zilla Medienagentur GmbH
Matthias Sassenberg
Kronprinzenstraße 72
44135 Dortmund
02 31/22 24 46 0
info@zilla.de
http://www.zilla.de

Tourismus Reisen

Odles Lodge Dolomites im Wander- und Skigebiet Plose in Südtirol eröffnet

Südtiroler Architekten räumen Preise für die Odles Lodge ab – vorbildliches und zeitgemäßes Bauen mit Holz erhält internationale Anerkennung

Odles Lodge Dolomites im Wander- und Skigebiet Plose in Südtirol eröffnet

(Bildquelle: @Odles Lodge Dolomites)

München/Valcroce/Kreuztal, 27. September 2018 – Es gibt Orte mit einer ganz besonderen Energie und Magie. Bei der Fahrt über den Brennerpass nach Brixen und von dort aus auf 2.000 Meter Höhe nach Kreuztal, eröffnet sich dem Reisenden eine einzigartige Bergwelt, die vergessen lässt, was Alltag ist. „Odles“ ist die Ladinische Bezeichnung der Geislerspitzen, die auf der ganzen Welt zum Wahrzeichen der Dolomiten und damit zum UNESCO Weltnaturerbe geworden sind. Umgeben von hochalpinen Wäldern liegt die Odles Lodge mit insgesamt vier Lodge Suiten und einem Spa-Bereich. Gäste erleben hier Natur pur, ohne dabei ihre Komfortzone verlassen zu müssen.

4 Lodge Suiten ideal für einen Urlaub zu zweit, mit Freunden oder Familie

Die Bauweise der Odles Lodge Dolomites bietet den Gästen in jeder der vier Lodge Suiten absolute Privatsphäre. Die Lodge ist eine Komposition aus vier Wohneinheiten von 55 bis 85 Quadratmetern Größe, die durch ihre bodentiefen Fenstertüren und Terrassen spektakuläre Ausblicke auf die Dolomiten gewähren. Alle Lodge Suiten haben eine eigene Terrasse, Lodge Suite 4 sogar drei Terrassen. Lodge Suite 1 bietet auf 55 Quadratmetern Platz für zwei Personen mit offenem Wohn-Schlafbereich und einem Küchenbereich. Lodge Suite 2 mit 70 Quadratmetern mit zwei Schlafbereichen, Wohnbereich mit original Südtiroler Kachelofen, Küchenbereich und Bad ist ideal für vier Personen. Lodge Suite 3 hat ebenfalls zwei getrennte Schlafbereiche, einen Wohnbereich mit Südtiroler Bauernofen, Küche, zwei Bäder und bietet auf 85 Quadratmetern Platz für fünf Personen. Zwei Personen fühlen sich wohl in Lodge Suite 4 auf 70 Quadratmetern mit offenem Wohn-Essbereich und Kachelofen, Küche, Badezimmer und Schlafbereich im Dachgeschoss mit Sonnenterrasse und Bad. Die Lodge Suiten können einzeln oder auch zusammen für einen Mehrgenerationsurlaub gemietet werden. Außerdem lässt sie sich in zwei Einheiten mit separaten Eingängen vermieten.

Architektur und Design-Holzbauweise sorgen für Wohlbefinden

Den Architekten (bergmeisterwolf architekten und A-saggio architecture) aus Brixen ist es mit ihrem architektonischen Konzept gelungen, tiefe Ruhe und Wohlbefinden bei den Gästen auszulösen. Nur der Sockel der Lodge ist aus Stein. Alle Wände sind aus heimischem Zirbenholz, dessen Duft Geborgenheit und Ruhe vermittelt. Unbehandeltes Holz wurde für die Fußböden, die Wände, für Stühle und Esstische, sowie die Küchenzeilen verarbeitet und sind durch Maserung, Astlöcher und Farbnuancen Dekoration genug. Die Architekten wurden für Ihre Arbeit mit dem „Holzbaupreis Premio Archilegno 2018“ und beim europaweiten Wettbewerb „best architects 2018“ sowie bei „archilovers“ ausgezeichnet.

Gesundheitsfördernde Wirkung von Holz und Wald

Die Gastgeber Teresa Unterthiner und Stefan Hinteregger wollen ihren Gästen eine ganz besondere Auszeit bieten: „Wer umgeben von reinem Holz schläft, erspart sich in einer Nacht die Arbeit des Herzens von einer Stunde“, so Erwin Thoma, österreichischer Unternehmer und Autor auf dem Gebiet „Baumwissen und Holzinnovation“. Bereits in den 1980er Jahren entdeckten japanische Wissenschaftler, dass der Wald wie eine Aromatherapie wirkt. Durch Einatmen der ätherischen Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, wird eine beruhigende Wirkung erzielt, das Immunsystem gestärkt und der Blutdruck gesenkt. Hilfreich ist auch ein spezielles Serviceangebot der Lodge: auf Wunsch kann eine analoge Auszeit gewählt werden. Zum Mental Detox kommt also auch das Digital Detox.

Erholung ohne Zeitdruck – Almfrühstück mit den besten Zutaten aus Südtirol

Gäste der Odles Lodge erleben nicht nur durch die Natur einen Urlaub vom Alltag, sie sind auch völlig frei von Zeitvorgaben. Das Almfrühstück mit regionalen und hausgemachten Spezialitäten, selbstgemachten Marmeladen, Säften und frischem Brot wird jeden Morgen geliefert. Der Gast entscheidet wann er frühstückt. Jede Lodge Suite verfügt über einen Küchenbereich mit Kaffeemaschine, Kühlschrank, Heißluftofen, Geschirrspülmaschine, Besteck und Geschirr. Der Kühlschrank wird bereits vor der Ankunft mit Südtiroler Kostbarkeiten befüllt. Teresa Unterthiner und Stefan Hinteregger haben außerdem einen Weinkeller mit Südtiroler und italienischen Weinen bestückt, aus denen die Gäste ihren Lieblingswein auswählen können. Eine Auswahl von Whiskeys und Gin rundet das Angebot ab. Außerdem werden Einkaufswünsche erfüllt und alles geliefert, was das Herz begehrt.

Hauseigener Spa für die Erholung nach einer Wanderung oder einem Tag auf Skiern

Das Odles Spa ist von allen Lodge Suiten zugänglich. Auch hier wurde das Designkonzept der Architekten konsequent fortgesetzt. Die Zirbensauna ist aus heimischem Zirbenholz. Aufgusswasser aus dem Quellwasser der Plose wird mit ätherischen Ölen versehen. Daneben liegt das Dampfbad aus steingrauem Sarner Granit. Ruhemöglichkeiten gibt es im Innen- und Außenbereich. Im Relax-Innenhof wurde ein Vitalkräutergarten angelegt. Außerdem werden frisches Obst, getrocknete Früchte, Kerne und Nüsse sowie eine Auswahl erlesener Teesorten und Plose-Quellwasser angeboten.
Natur hautnah erleben

Die Lage auf der Plose ermöglicht den Gästen die Natur aktiv zu erleben. Das Auto kann getrost in der privaten Tiefgarage Urlaub machen, denn Wanderwege, Bikerouten und Skipisten beginnen direkt vor der Haustür. Sportliche Freizeitaktivitäten sind das ganze Jahr möglich. Auch winterliche Schneeschuhwanderungen werden geführt angeboten. Der Gast wird vom ersten Moment seines Aufenthaltes die unendliche Freiheit der Bergwelt spüren und durch bewusste Wahrnehmung der Umgebung eins mit der Natur. Besonders imposant leuchten die Sterne in der Nacht über dem Weltnaturerbe.

Buchbarkeit

Die Odles Lodge und ihre Lodge Suiten können ab sofort gebucht werden:
www.odles-lodge.com/de/design-chalets-südtirol/1-0.html
Die Preise starten ab EUR 190 pro Person und Tag inkl. Frühstück. Für einen Mehrgenerationsurlaub oder einen Urlaub mit Freunden besteht auch die Möglichkeit die Lodge komplett zu mieten.

Bilder Odles Lodge Dolomites

Hier in unserer Dropbox finden Sie viele Fotos zum Hotel: https://www.dropbox.com/sh/i8uhj2tbefpwk1d/AACzns6tsN2HciKEIr12oot3a?dl=0
Die Bilder dürfen honorarfrei abgedruckt werden.

Die Odles Lodge Dolomites liegen auf 2.000 Meter Höhe umgeben von hochalpinen Wäldern. Insgesamt vier Lodge Suiten und ein Spa-Bereich bietet Gästen Natur pur, ohne dabei die Komfortzone verlassen zu müssen. Die vier Wohneinheiten von 55 bis 85 Qudratmetern bieten absolute Privatsphäre. Die bodentiefen Fenstertüren und Terrassen lassen spektakuläre Ausblicke auf die Dolomiten gewähren.
„Odles“ ist die Ladinische Bezeichnung der Geislerspitzen, die auf der ganzen Welt zum Wahrzeichen der Dolomiten und damit zum UNESCO Weltnaturerbe geworden sind. Die vier Lodges sind aus heimischen Zirbenholz und fügen sich in ihre natürliche Umgebung ein. Die Architekten bergmeisterwolf architekten und A-saggio architecture wurden für Ihre Arbeit mit dem „Holzbaupreis Premio Archilegno 2018“ und beim europaweiten Wettbewerb „best architects 2018“ sowie bei „archilovers“ ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Odles Lodge Dolomites
Claudia Dressler
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0891301210
cdressler@prco.com
https://www.odles-lodge.com/de/design-chalets-südtirol/1-0.html

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Claudia Dressler
Trautenwolfstraße 3
80802 München
089 1301210
cdressler@prco.com
https://de.prco.com/

Immobilien Bauen Garten

Raus aus den Kinderschuhen – DIY Markt ManoMano überrascht mit neuem Design

Raus aus den Kinderschuhen - DIY Markt ManoMano überrascht mit neuem Design

Fast an jedem Haus wird einmal ein neuer Anstrich fällig. Das weiß der aufmerksame Heimwerker spätestens dann, wenn die Farbe nicht mehr zum Geschmack passt. Beim „Anstrich“ des europäischen Bau- und Gartenmarktes ManoMano geht es um mehr als um Stilfragen.

Als ManoMano zunächst in Frankreich und ab 2017 auch in Deutschland aus der Taufe gehoben wurde, war noch nicht zu ahnen, dass das Startup so schnell seine Markenbotschaft transportieren wird, ohne sich an seine Mitbewerber am Markt zu orientieren.
Inzwischen ist ManoMano der Online-Marktplatz, der sich ganz dem Thema DIY und Gartenarbeit widmet. Mit mehr als eine halbe Million Produkten von rund 100 Händlern hat ManoMano die richtige Auswahl an DIY- und Gartenprodukten, um der deutschen Heimwerker-Nation zu helfen, ihre DIY-Träume in die Tat umzusetzen. In den vergangenen drei Jahren hat ManoMano auch sein europaweites Handelsvolumen fast verdreifachen können. Über 250 Millionen Euro konnte der europäische Marktplatz mit seinen Produkten umsetzen.

Das will nicht nur gefeiert, sondern auch gezeigt werden. Mit einem völlig neuen Markenauftritt, der weit über ein neues Design hinausgeht.

„Wir haben in fünf Jahren einen langen Weg zurückgelegt, also ist es nur richtig, dass wir das Aussehen von ManoMano so aktualisieren, dass es zu dem passt, was wir alle tun – mehr Liebe in dieser DIY-Welt zu schaffen!“, so Philippe de Chanville und Christian Raisson, die beiden Gründer von ManoMano. „Unser Ziel ist es, unsere Kunden, Partner, Fans und Mitarbeiter zu inspirieren und die DIY-Community in ganz Europa zu vergrößern.“

Das alte Logo verwendete die traditionellen Farben der DIY-Industrie und wurde in wenigen Minuten von Hand mit den sehr begrenzten Ressourcen entworfen, die ManoMano damals zur Verfügung hatte. Das neue Logo und die neue Identität, so das Unternehmen, verdeutlichen die Einzigartigkeit der Marke, ihre Zuverlässigkeit und ihre Leidenschaft für die Heimwerkerbranche. Dunkelblau – traditionell die Farbe für Vertrauen und Stabilität, das satte Grün, das für den Gartenbereich und Umweltfreundlichkeit steht und die Sechskantschraube, dass den DIY-Bereich symbolisiert.

„Unsere neue Identität stellt die Werte der Marke in den Vordergrund, aber nicht nur das“, so die beiden Gründer von ManoMano. „Inzwischen sind wir nicht mehr nur ein Marktplatz mit erschwinglichen Preisen! Mit diesem neuen Image wollen wir unsere Entwicklung widerspiegeln. Mit der neuen Marke wollen wir weiter daran arbeiten, den Heimwerkermarkt zu revolutionieren.“

Die Botschaft ist geblieben, wie die Idee, die seit der Gründung von ManoMano gilt: Weiter gehen, als nur die besten Bohrmaschinen zum besten Preis verkaufen. Marke sein statt Marktplatz. Und bei all dem, den Spaß an Kreativität und Handwerken zu zelebrieren. Oder mit anderen Worten: ManoMano!

ManoMano ist die erste Adresse, wenn es um Heimwerker- und Gartenbedarf im Internet geht. Auf dem Marktplatz verkaufen rund 100 Händler aus dem Heimwerker- und Gartenbereich etwa 500 000 Produkte. Damit bietet Ihnen ManoMano eine Auswahl, die kaum ein anderer Baumarkt bieten kann.

Die Händler von ManoMano werden nach strengen Kriterien ausgewählt und haben sowohl Profiprodukte für das Fachpublikum, als auch Einstiegsprodukte für Hobbyheimwerker im Programm.

Kontakt
Pressestelle
Lorenz und Brandt
Solmsstr. 29
10961 Berlin
0177-5047589
lorenzbrandt@gmx.de
http://www.manomano.de

Immobilien Bauen Garten

Stylische Raumlösung

Individuelle HKL Container werden zum Büro für das Vier Jahreszeiten in Lübeck.

Stylische Raumlösung

Das Hotel Vier Jahreszeiten Lübeck ließ einen neuen Bürotrakt bauen und setzte dabei auf HKL.

Lübeck, 26. September 2018 – Die Touristikbranche in Lübeck wächst. Davon profitieren auch die Hotelbetriebe der Hansestadt. Die Mitarbeiterzahlen steigen und damit auch der Platzbedarf. Das Hotel Vier Jahreszeiten Lübeck der Vivaldi AG ließ darum einen neuen Verwaltungstrakt bauen und setzte dabei auf Kompetenz und Know-how von HKL. Der Clou: Die moderne Anlage besteht komplett aus individuell gefertigten Raumsystemen und wurde innerhalb von nur zwei Wochen aufgebaut, verschraubt und abgedichtet. Seit August 2018 genießen die ersten Mitarbeiter den neuen komfortablen Arbeitsplatz.

Zehn Raumsysteme wurden insgesamt in dem neuen Bürogebäude verbaut. Zu sehen und zu spüren ist davon nichts mehr. Das Design fügt sich komplett in den Look des 4-Sterne-Hotels. Dafür sorgen unter anderem die hochwertige Außenverkleidung, bodentiefe Aluminiumfenster mit elektrischen Jalousien oder besondere Isolierungen für ein angenehmes Raumklima. Die Mitarbeiter des HKL Center Lübeck betreuten das Projekt von Anfang an. Von den ersten Besprechungen mit dem Kunden, über die Ausarbeitung der Ideen gemeinsam mit dem Hersteller bis hin zur gesamten Planung und dem Einholen von Sondergenehmigungen. Eine besondere Herausforderung war die Aufstellung der einzelnen Einheiten mithilfe eines Krans. Hier ging es um zentimetergenaue Abmessungen und sehr präzises Arbeiten. Beides konnte HKL dank der guten Vorplanung und Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern gewährleisten.

Kai Tydecks, Controller Vivaldi AG, sagt: „Wir sind von dem Ergebnis absolut begeistert. Die neue Bürofläche entspricht genau unseren Vorstellungen. HKL hat einfach alles möglich gemacht. Zudem ist die Zeitersparnis durch die Containerbauweise sagenhaft.“

„Dieses Projekt war auch für uns etwas Besonderes. Die genauen Vorgaben hinsichtlich Größe und Stil kombiniert mit einem straffen Zeitplan – das war herausfordernd, aber genau deshalb so spannend“, sagt Frank Dietze, Verkaufsleiter im HKL Center Lübeck. „Dank unseres gut ausgebauten Partnernetzwerks und unserer Erfahrung können wir eben auch solche Sonderwünsche erfüllen. Das Ergebnis kommt gut an – wir haben schon weitere Anfragen.“

HKL BAUMASCHINEN ( www.hkl-baumaschinen.de) ist mit über 80.000 Baumaschinen, Arbeitsbühnen, Baugeräten, Raumsystemen und Fahrzeugen der größte Baumaschinenvermieter in Deutschland, Österreich und Polen. Im Jahr 2017 erzielt das Familienunternehmen einen Umsatz von über 350 Millionen Euro. Mit seinem Mietpark-, Baushop- und Service-Angebot für Bau, Handwerk, Industrie und Kommunen ist HKL der führende Anbieter der Branche. Über 150 Niederlassungen, mehr als 1.300 Mitarbeiter und eine große Maschinenflotte garantieren die Nähe zum Kunden und den schnellen Service vor Ort. HKL Arbeitsbühnen- und Teleskopcenter (ATC) sowie HKL Stromcenter bieten ein erweitertes Sortiment für Arbeiten in der Höhe und die mobile Stromversorgung von Baustellen. In den Ballungsgebieten sichern die HKL Raumsystem-Kompetenzcenter das Angebot an Containersystemen.

Firmenkontakt
HKL BAUMASCHINEN
Ulf Böge
Lademannbogen 130
22339 Hamburg – Hummelsbüttel
+49 (0)40 538 02-1
info@hkl-baumaschinen.de
http://www.hkl-baumaschinen.de

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Anne Bettina Leutner
Schauenburgerstrasse 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
hkl@cream-communication.com
http://www.cream-communication.com

Internet E-Commerce Marketing

Rokstyle erneut für den German Design Award nominiert

Alexander Hanel mehrfach für Produktdesign ausgezeichnet worden

Rokstyle erneut für den German Design Award nominiert

Große Freude brachte dem Leutershäuser Grabsteinwerk nun die erneute Nominierung der eigenen Grabsteinmarke „Rokstyle“ für den German Design Award 2019. Bei diesem weltweit anerkannten Design-Award werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind, ausgezeichnet.

Mittlerer Weile wurde die Produktlinie „Rokstyle“ mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, zum Beispiel mit dem Querdenker-Award, Green Product Award, German Brand Award, Bestattungen Award als auch drei Mal mit dem weltgrößten Innovationspreis, dem Plus X Award. Über 450 Händler aus ganz Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz sind Markenpartner geworden. Der eigens dazu gefertigte Grabschmuck wird durch die renommierte Kunstgießerei Strassacker weltweit vertrieben. Dieses Jahr findet auch erstmals der „Tag des Grabsteins“ bundesweit statt. Dieser wurde ebenfalls von Alexander Hanel initiiert, um deutlich zu machen – wie wichtig unsere Friedhofskultur und Trauerrituale für Menschen seit Jahrhunderten sind.

Geschäftsführer Alexander Hanel sagt: „Mit Rokstyle möchten wir den Hinterbliebenen besondere Grabzeichen anbieten, die hohen, individuellen Ansprüchen gerecht werden. Wir freuen uns sehr über die erneute Nominierungen, da es eine weitere Bestätigung der zurückliegenden Arbeit ist.“

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: www.rokstyle.de

Josef Hanel und seine Söhne Leonhard und Franz Hanel gründeten 1948 dieses kleine Steinmetzgeschäft in einer Holzhüttenwerkstatt am Friedhof in Leutershausen. Nach nunmehr über 60 Jahren Firmengeschichte entwickelte sich das Familienunternehmen von einer Holzhüttenwerkstatt zu einem komplexen Werksgelände mit Produktions- und Verladehalle, Ausstellungshalle sowie eigenem Gestaltungsfriedhof und ist somit eines der führenden Unternehmen im Grabmalbereich in Mittelfranken. Das Familienunternehmen wird heute in der 3. Generation von Harald und Alexander Hanel geleitet. Seit 2007 ist einer der Geschäftsführer Alexander Hanel Vorstandsmitglied im Bund Deutscher Grabsteinhersteller.

Als erstes Unternehmen verzierte die Stein Hanel GmbH Grabsteine mit Swarovski-Kristallen im Rahmen einer Designer-Kollektion. Des Weiteren werden mittlerweile Lizenzprodukte produziert, die europaweit vertreiben werden. 2013 ist mit der Gründung des ersten Fashionlabels für Grabsteine weltweit „Rokstyle“ eine neue Marke erschaffen worden, die zwischenzeitig mit mehreren Auszeichnungen geehrt worden ist, z.B. mit dem German Brand Award und dem German Design Award.

Firmenkontakt
Stein Hanel GmbH | Rokstyle
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
09823-298
info@stein-hanel.de
http://www.stein-hanel.de

Pressekontakt
Stein Hanel GmbH | Rokstyle
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
09823-298
info@rokstyle.de
http://www.rokstyle.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Auch bei Sturm. Kurs halten mit starken Marken.

Heidelberg, 18. Oktober 2018: 21. Deutscher Verpackungsdialog garantiert interessante Einblicke in die Welt der Markensteuerung.

Auch bei Sturm. Kurs halten mit starken Marken.

Philipp Lahm spricht auf dem 21. Verpackungsdialog über die Steuerung der Marke Schneekoppe. (Bildquelle: Nadine Rupp)

Heidelberg, den 13. September 2018 I „MARKE = KURS HALTEN“, so lautet das Motto des diesjährigen Verpackungsdialogs im Verpackungs-Museum Heidelberg. Der renommierte Branchentreff will klassische Hersteller-Marken untereinander und mit der Verpackungsindustrie ins Gespräch bringen. Und das, wie bereits in den letzten Jahren, auf Geschäftsführungs- und Inhaberebene! Am 18. Oktober werden vier Markenführer über ihre Strategien und Erfahrungen berichten, die sie als „Kapitäne“ bei der Steuerung ihres Markenschiffes gewinnen konnten.

Es sind wahrlich stürmische Szenerien, mit denen klassische Hersteller-Marken im Discount-Zeitalter immer häufiger konfrontiert werden. Um erfolgreich navigieren und Kurs halten zu können, ist eine starke Marke entscheidend. Glaubwürdigkeit beim Verbraucher und Kongruenz zum Markenkern führen die Marke auch auf „Nebenstrecken“ zum Erfolg. Gleiches gilt für das Marken-Design und die Fragen des Verpackungs-Auftritts.

Auf dem 21. Deutschen Verpackungsdialog äußern sich Marken-„Kapitäne“, die persönlich das Steuer führen: Über „Ronnefeldt“-Tee, eine Marke, die sich seit über 150 Jahren treu bleibt, spricht der Unternehmer Jan-Berend Holzapfel. Herr Frank W. Hein tritt als Enkel des Firmengründers am Beispiel der Traditionsmarke „Pustefix“ den Beweis an, wie wichtig eine starke Marke ist: „Die Marke PUSTEFIX ist eine echte Markenikone, die überall auf der Welt mit dem Herkunftsland Deutschland verbunden ist und auch assoziiert wird. Das markante Verpackungsdesign verbindet die Marke noch heute mit ihren Anfängen und sichert „PUSTEFIX“ eine starke Wiedererkennung und Differenzierung“, so Frank W. Hein.

Dr. Rüdiger Mittendorff stellt mit „Sebamed“ eine Körperpflege-Marke vor, die seit Jahrzehnten ihre ganz eigenen Wege beschreitet und gerade dadurch zu einem kopierten Vorbild einer neuen Kategorie geworden ist.

Last but not least wird Fußball-Weltmeister Philipp Lahm, der die Mehrheit am traditionsreichen Naturkosthersteller Schneekoppe übernommen hat, Einblicke in die „Steuerung“ der Marke „Schneekoppe“ geben, an deren Ausrichtung unter seiner Ägide möglicherweise vorsichtige Kurskorrekturen vorgenommen werden. Lahm prophezeit der Marke eine gute Zukunft, wenn er sagt: „Als Spitzensportler habe ich mich schon immer mit gesunder Lebensführung auseinandergesetzt – deshalb war mir Schneekoppe von Anfang an sympathisch. Schneekoppe steht als Traditionsmarke für einfache und gesunde Ernährung. Wir wollen mit Schneekoppe wachsen. Also müssen wir uns überlegen, wie wir die Marke wieder stark machen, wie wir mit unseren Produkten glaubwürdiger werden oder welche Verpackungen zu uns passen. Und wir wollen neue Partner finden, mit denen wir langfristig zusammenarbeiten.“

Bildunterschrift:
Fußball-Weltmeister Philipp Lahm, jetzt Inhaber der Marke Schneekoppe, spricht am 18. Oktober auf dem Verpackungsdialog des Verpackungsmuseums Heidelberg über die Steuerung der Marke.

Über das Deutsche Verpackungs-Museum

Seit der Eröffnung im Jahr 1997 stellt das Deutsche Verpackungs-Museum in Heidelberg als erstes und einziges Museum seiner Art die Kulturleistung der Verpackung in den Mittelpunkt – insbesondere die der traditionsreichen Marken und ihrem unverkennbaren, eigenen Verpackungsdesign. Die Warenverpackung präsentiert sich als unmittelbarer Spiegel der kulturellen Entwicklungen unserer Gesellschaft. Als äußeres Gewand eines Markenartikels leistet die Verpackung einen wesentlichen Beitrag zur Differenzierung und Prägung bzw. Wiedererkennbarkeit einer Markenidentität.

Die Mitgliederliste des Deutschen-Verpackungsmuseums liest sich wie das „Who-is-Who“ der deutschen Marken- und Verpackungswelt. Bedeutende Markenartikler, unter anderem Beiersdorf, Coca-Cola, Dr. Oetker Holding, Ferrero, Nestle, Radeberger Gruppe, Procter & Gamble, Unilever und viele weitere sind vertreten. Ebenso finden sich die Premium-Namen der Verpackungs-Industrie wie Westrock, Edelmann, Mayr-Melnhof Packaging, Multivac, Optima packaging group, Schubert packaging group, SIG Combibloc, STI oder TetraPak. Als herausragender Branchen-Treffpunkt und Begegnungsstätte von Entscheidern hat sich der jährlich stattfindende „Deutsche Verpackungsdialog“ positioniert. Mit der jeweils meist frühzeitig überbuchten Branchenveranstaltung und der jährlichen Auszeichnung „Verpackung des Jahres“ setzte und setzt das Museum immer wieder aufs Neue Meilensteine. Der „Deutsche Verpackungsdialog“ hat die Bedeutung eines „Jour fixe“ der Experten: Jahr für Jahr gastieren hochkarätige, prominente Redner aus der Marken- und Verpackungswirtschaft, aus Medien, Design, Beratung und Wissenschaft im Heidelberger Verpackungs-Museum.

Firmenkontakt
Deutsches Verpackungs-Museum
Hans-Georg Böcher
Hauptstraße 22
69117 Heidelberg
0049 6221 21361
0049 6221 6584 14
boecher@verpackungsmuseum.de
http://www.verpackungsmuseum.de

Pressekontakt
KnowLytics # Marketing # Kommunikation # Public Relations
Michael Fass
Waldhofer Straße 102
69123 Heidelberg
0049 6221 7056 091
fassm@knowlytics.de
http://www.knowlytics.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Branding: Flavura Vending Automaten jetzt auch mit eigenem Logo und im Look & Feel von Marken möglich

Alle, die auf der Suche nach neuen Getränkeautomaten, Foodautomaten, Snackautoamten, Verkaufsautomaten und Warenautomaten sind, werden bei der Berliner Flavura GmbH (www.flavura.de) schnell fündig.

Branding: Flavura Vending Automaten jetzt auch mit eigenem Logo und im Look & Feel von Marken möglich

Branding: Flavura Vending Automaten jetzt auch mit eigenem Logo und im Look & Feel von Marken

Im Sortiment befinden sich neben Heißgetränkeautomaten und Kaltgetränkeautomaten auch Verpflegungsautomaten, hochwertige Verkaufsautomaten und Warenautomaten.

+++ Auf Anfrage brandet Flavura seine Vending Automaten mit dem Logo und im Look & Feel der Marke des Kunden +++

Die Flavura GmbH aus Berlin bietet zu ihren hochwertigen Vending Automaten im Bereich Kaffee, Drinks und Food jetzt auch einen Design Service an.

Der Design Service für die Flavura

– Getränkeautomaten
– Kaffeeautomaten
– Foodautomaten
– Snackautomaten
– Verkaufsautomaten
– Verpflegungsautomaten
– Warenautomaten

kümmert sich um das Look & Feel passend zur Marke.

„Auf Anfrage branden wir unsere Automaten mit Ihrem Logo und nach Ihren Wünschen. Fragen Sie uns einfach“, so Holger Ballwanz von Flavura.

+++ Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss! +++

Mit diesem Credo bietet Flavura aus Berlin als Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten & Kaltgetränkeautomaten; Kaffeemaschinen & Kaffeeautomaten, Schankanlagen, Shaker & Frappe-Bars), Verpflegungsautomaten, Foodautomaten, Snackautomaten, hochwertige Verkaufsautomaten, Vending Automaten und Warenautomaten zum Kauf oder zum Leasing an:

+++ Flavura Schankanlage für Konzentrate +++

Geeignet für 200 ml, 300 ml und 500 ml Getränke
Innenraum: Platz für sechs 5-Liter Bags in Box-Verpackungen

+++ Flavura Shaker: Pro Shake Maschine für cremige Shakes +++

Geeignet für gekühlte cremige Shakes auf Wasser- oder Milchbasis

+++ Flavura Shaker: ShakeMaster für Fitness & Lifestyle Shakes +++

Geeignet für milch- oder wasserbasierte Getränke

+++ Flavura Kaffeemaschine & Kaffeeautomat +++

Geeignet für perfekten Kaffeegenuss

+++ Flavura Verkaufsautomat & Warenautomat +++

Geeignet für Flaschen, Riegel oder Dosen

+++ Flavura Verkaufsautomat & Warenautomat +++

Geeignet für Artikel, die nicht gekühlt werden müssen: ungekühlte Nutrition, Riegel, Shaker, Sportartikel, Taschen, T-Shirts, Trinkflaschen, Lanyards, Shampoo o.ä.

Flavura bietet für seine Automaten grundsätzlich einen Full Service an.

Kaufpreis auf Anfrage; Leasing möglich.

Weitere Informationen: https://www.flavura.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
307 Wörter, 2.392 Zeichen mit Leerzeichen

+++ Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung +++

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/flavura

Über die Flavura GmbH

Flavura: Guter Geschmack für natürlichen Genuss!

Flavura aus Berlin ( www.flavura.de) ist der spezialisierte Automatenhersteller, Automatenvertrieb und Automatenaufsteller von Getränkeautomaten (Heißgetränkeautomaten, Kaltgetränkeautomaten, Kaffeemaschinen, Kaffeeautomaten, Schankanlagen, Shaker & Frappe-Bars), Verpflegungsautomaten, Foodautomaten und Snackautomaten, hochwertigen Verkaufsautomaten, Vending Automaten und Warenautomaten sowie Produzent und Vertrieb von Kaffee, Fitnessprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln für Fitnessstudios, EMS Training Studios, Kampfsportschulen, Sportzentren, Gastronomie und Hotellerie, Restaurants, Kantinen und Mensen, Bäckereien, Catering, Tankstellen, Schwimmbäder, Schwimmhallen und Freibäder, Thermen und Thermalbäder, Ferienparks und Freizeitparks, Campingplatz, Golfplatz, Spa & Wellness Einrichtungen, Saunen, Schulen, Kindergärten und Kitas, Krankenhäuser und Kliniken, Pflegeheime und Seniorenheime, Kinos und Theater, Firmen, Wiederverkäufer und den B2C-Handel.

Weitere Informationen: https://www.flavura.de

Firmenkontakt
Flavura GmbH
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 65 96 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
dialog@flavura.de
http://www.flavura.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Marko Homann
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
+49 (0) 30 44 67 73 99
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Computer IT Software

BMA: Tacton Design Automation und Lino beschleunigen Vertriebsprozesse

BMA: Tacton Design Automation und Lino beschleunigen Vertriebsprozesse

BMA-Maschinen müssen unterschiedliches Rohmaterial wie Zuckerrüben und Zuckerrohr verarbeiten (Bildquelle: BMA AG)

Die Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG hat ihre Vertriebsprozesse erfolgreich weiter digitalisiert. Mithilfe von Tacton Design Automation und Lino GmbH kann sich das Traditionsunternehmen nun auf eine komfortable und fehlerfreie Konfiguration seiner Maschinen verlassen und den Kunden deutlich schneller Angebote liefern.

Seit über 160 Jahren entwickelt und fertigt die Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG, BMA, Anlagen für die Zuckerindustrie. Weltweit plant BMA Zuckerraffinerien und -fabriken und sorgt für die Ausrüstung und Instandhaltung. Dabei ist selbst bei weitgehend standardisierten Produkten wie Zentrifugen oder Füllmassepumpen Flexibilität und Variantenvielfalt gefragt. Und gerade hier erwarten die Kunden des niedersächsischen Technologieführers eine schnelle und präzise Angebotsbearbeitung.

Um die Prozesse zu beschleunigen und gleichzeitig Fehler in der Variantenkonfiguration zu minimieren, suchte BMA nach einer durchgängigen digitalen Lösung. Gefordert war, dass die Vertriebsmitarbeiter unabhängiger von Konstrukteuren beraten, planen und konfigurieren können – idealerweise beim Kunden vor Ort. In dem von Lino angebotenen Konstruktions- und Vertriebskonfigurator Tacton wurde BMA schließlich fündig.

Ein starkes Argument für die Lino Softwarelösungen und Tacton Design Automation war dabei die vollständige Integration in das von BMA genutzte 3D-CAD-System Solidworks®. Damit lassen sich verschiedene Produktvarianten direkt durchspielen und der Kunde hat das angepasste Produkt vor Augen. Das hinterlegte Regelwerk kontrolliert die ausgewählten Merkmale automatisch und verhindert, dass inkompatible oder fehlerhafte Kombinationen ausgespielt werden. Ein großer Vorteil für BMA: Der Maschinenbauer kann das komplexe Regelwerk über den Editor selbstständig erstellen und pflegen.

Die Braunschweigische Maschinenbauanstalt AG ist mit dem Einsatz von Tacton Design Automation höchst zufrieden. Das liegt auch an dem enormen Zeitgewinn: Während der Angebotsprozess früher vier Wochen dauern konnte, ist er heute in gut 24 Stunden möglich.

Lino GmbH ist Anbieter technologieführender Software-Lösungen und Beratungsleistungen für Design Automation, Vertriebs- und Produktkonfiguration, Systemkonfiguration, 3D-CAD und 3D-Visualisierung. Kunden verschiedener Industriebranchen realisieren mit dem Lino Team, sowie den Tacton Configurator- und Software Made by Lino®-Produkten durchgängige und effiziente Vertriebs- und Produktentwicklungsprozesse mit großem Einsparpotenzial.
Die Tacton-Technologie setzt völlig neue Maßstäbe in der Produktkonfiguration; sie revolutioniert das Entwerfen, Konfigurieren und Verkaufen komplexer Industrieprodukte. In Kombination mit Software Made by Lino®-Produkten lassen sich Applikationen aus CAD, PDM, PLM, ERP, CRM, Web, eCommerce oder für mobile Endgeräte unkompliziert mit der Tacton-Software integrieren.

Lino GmbH ist autorisierter Tacton Business Partner, Solidworks Solution Partner, Microsoft Partner Gold Application Development, KeyShot Gold Reseller und ANSYS SpaceClaim Partner. Der Konfigurationsspezialist und Softwareentwickler ist an sechs Standorten in Deutschland und Österreich vertreten, darunter Bremen, Mainz, Stuttgart, Nürnberg, Dresden und Raabs/Thaya.

www.lino.de
www.youtube.com/user/LinoGmbH
www.linkedin.com/company/lino-gmbh

Lino ist ein eingetragenes Warenzeichen der Lino GmbH. Alle anderen Marken und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechtsinhaber. © 2018 Lino GmbH

Firmenkontakt
Lino GmbH
Michael Kilian
Erthalstrasse 1
55118 Mainz
+49 (6131) 32785-10
+49 (6131) 32785-11
info@lino.de
http://www.lino.de

Pressekontakt
Lino GmbH
Michael Kilian
Erthalstrasse 1
55118 Mainz
+49 (6131) 32785-15
+49 (6131) 32785-11
kilian@lino.de
http://www.lino.de

Kunst Kultur Gastronomie

Style-by-Weil entwickelt Menükartenhalter im Metallic-Look

Style-by-Weil entwickelt Menükartenhalter im Metallic-Look

Style-by-Weil entwickelt Menükartenhalter im Metallic-Look

Um sich im Großstadt-Jungle gegen die Konkurrenz unzähliger, hipper Bars durchsetzen zu können, gilt es vor allem aufzufallen. Das Konzept muss sich behaupten, das Personal sollte mit Coolness punkten und das Menü zu den Drinks darf dem in nichts nachstehen. Der Bar Botanic District aus Hamburg gelingt das ausgesprochen gut. Die Betreiber haben für das Konzept den aktuellen Tropical Trend aufgegriffen. Von der Deckenbeleuchtung ranken Schlingpflanzen, es wurde viel dunkles Holz verarbeitet und als Markenzeichen der Bar macht sich eine riesige Agave zwischen Gläsern und Spirituosen breit. In schummerigem Licht werden Cocktails mit dem gewissen Etwas serviert, dazu gibt es Bowls und Burger, das Barteam glänzt durch Internationalität. Was braucht es mehr, um Gäste aus aller Welt glücklich zu stimmen?

Glänzende Aussichten für Bars und Restaurants

Zum durchgestylten Bar-Konzept passen die Metallic-Menükartenhalter von Style-by-Weil perfekt. Holz-Designer Sven Weil bringt dafür Eichenfunier in Form und überzieht es in einem aufwendigen Verfahren mit einer Echtmetallpaste. Diese ist besonders widerstandsfähig und ihr metallischer Glanz hält auch unzähligen durchzechten Nächten stand.

Holz und Metall – eine gelungene Kombination

Die Idee, das Naturprodukt Holz mit zähflüssigem Metall auf diese Art zu veredeln, lag für Sven Weil nah. „Das Metall, das wir bewusst grob und nicht zu glatt auftragen, verleiht dem natürlichen Material etwas sehr Modernes, fast schon Industrielles, ohne dass das Holz etwas von seinem organischen Charakter einbüßt“, sagt der Holz-Designer. „Seit Jahren kombinieren wir die beiden Stoffe zum Beispiel für unsere Whiskeyflaschen-Menagen aus Altholz und Fassreifen. Es war also nur eine Frage der Zeit, Holz und Metall tatsächlich miteinander verschmelzen zu lassen.“

Jedes Stück ein Unikat

Bei Style-by-Weil entsteht von der Menage bis zum Messerbock alles in Handarbeit. Jedes Stück ist ein Unikat. So kann das Team um Sven Weil auch auf individuelle Wünsche, Maß- oder Formangaben eingehen. Handwerk macht es möglich.
„Im Botanic Distric werden vor allem Premium Burger mit verschiedenen Saucen bestellt. Daher haben wir für die Bar passend zu den Menükartenhalter im Matellic-Look auch Saucen-Menagen entwickelt“, sagt Sven Weil. „Damit wird das Designkonzept noch runder.“ Eigenes Porzellan des Restaurants kann dabei selbstverständlich auch integriert werden. „Wir sind da sehr flexibel“, betont der gelernte Tischler. Sogar eine Personalisierung mit dem eigenen Logo oder ein individueller Schriftzug sind möglich. „Ganz egal, wie ungewöhnlich die Ideen sind – alles, was ich mit meinen Händen umsetzen kann, ist machbar“, so Sven Weil.

Weitere Informationen unter www.style-by-weil.de

Schon beim Spielen mit der Holzeisenbahn war klar, was Sven Weil später machen wird. Denn statt für die Lokomotive interessierte er sich für den Werkstoff, aus dem sie gemacht wurde. Holz, so erklärt der mittlerweile groß gewordene Sven Weil, heute Tischler-Meister, ist etwas ganz Besonderes. Es ist warm, riecht außergewöhnlich und fühlt sich gut an. Damit zu arbeiten, eröffnet ungeahnte Möglichkeiten – es ist immer wieder etwas anderes. Kein Werkstück ist gleich, jedes Teil ein Unikat. Als er dann bei einem Essen eine große, sehr schwere Speisekarte aus Holz in die Hand bekam, war für den Tischler die Idee geboren: Das ginge doch besser. Das war die Geburtsstunde der Holz-Speisekarte Made in Germany – eben Style-by-Weil.

Firmenkontakt
Style-by-Weil
Sven Weil
Griedeler Straße 16
35519 Rockenberg
06033/9239123
stylebyweil@highfood.de
http://www.style-by-weil.de

Pressekontakt
High Food Public Relations
Carina Jürgens
Eiffestraße 464
20537 Hamburg
040/30373990
agentur@highfood.de
http://www.highfood.de

Tourismus Reisen

Starker Auftritt für den Heurigen Ott

Eine symbolstarke Architektur macht den Besuch im Heurigen Ott zur Zeitreise. Der Umbau des Heurigenlokals in Hagenbrunn durch Spitzbart + partners ist der erste Schritt zu einem neuen Markenauftritt.

Starker Auftritt für den Heurigen Ott

Der neugestaltete Heurige Ott in Hagenbrunn verbindet Gemütlichkeit mit moderner Gastronomie. (Bildquelle: Spitzbart)

Zeitgeist trifft auf Heurigenkultur; Design auf Bodenständigkeit. Die Harmonisierung dieser Gegensätze gelang Spitzbart + partners, Spezialist für Konzeption, Architektur und Einrichtung, beim Umbau des Heurigen Ott in Hagenbrunn. Die Wiedereröffnung fand im Frühsommer 2018 statt.

An der Spitze des Vorzeigebetriebs stehen mit Andreas und Eva Ott junge, ambitionierte Winzer mit klaren Vorstellungen. Für sie ist der Heurige mit seinen starken Wurzeln in der Region die Basis, aus der heraus sie ihre Wachstumsziele entwickeln und umsetzen. Dabei denken die Geschwister durchaus in internationalen Dimensionen. Sichtbares Signal für den Aufbruch war der Umbau des beliebten Traditionsheurigen. Als Teil des neuen Markenauftritts verkörpert er die Liebe der Winzerfamilie zu ihrem Wein, ihrer Heimat Hagenbrunn und macht zugleich ihre Weltoffenheit und ihre Bereitschaft zur Veränderung spürbar.

Leitthema ist ein ins Künstlerische übersetzter Weingarten, der Architektur, Grafik und Lichtkonzept bestimmt. Allgegenwärtig ist die Rautenform als Symbol der Weinrebe. Sie gliedert und verdichtet den Gastbereich ohne dessen Raumdimension zu beeinträchtigen. Durchblicke integrieren Schank und Buffet als kulinarisches Herzstück. Die Wandgrafik mit der historischen Ansicht von Hagenbrunn wurde in kürzester Zeit zum viel fotografierten Wahrzeichen. Gemütliche Sitzgruppen, Holz und warme Farben schaffen eine Wohlfühl-Atmosphäre. „Die Verbindung aus vertrauten Elementen und Design gibt dem hohen Raum einen ganz eigenen Reiz, der die Gäste berührt und begeistert!“, so Markus Spitzbart. Genau wie seine Gäste ist Andreas Ott von dem Ergebnis des Umbaus begeistert: „Das Lokal ist nobel, trifft den Zeitgeist und ist doch ganz und gar ein Heuriger!“

Authentische Konzepte, die Geschichten erzählen. Architektur, die die Geschichten in starke Bilder übersetzt. Storytelling in Verbindung mit konsequenter Vertriebsorientierung. Dies sind die Stärken von Spitzbart + partners. Der Spezialist für Umbau und Einrichtung ist länderübergreifend für Unternehmen aus der Weinwirtschaft, Gastronomie, Hotellerie und Einzelhandel tätig. Spitzbart-Projekte haben Landmark-Charakter und wurden mit Preisen ausgezeichnet wie die Weinkathedrale des Buschenschanks Wutte in Kitzeck/Fresing.

Spitzbart + partners mit Sitz in Laakirchen (Oberösterreich) ist Spezialist für Konzeption und Architektur mit Schwerpunkt auf Weinwirtschaft, Gastronomie, Hotellerie und Handel. Unter der Leitung von Markus Spitzbart entwickelt und realisiert das mittelständische Unternehmen Projekte länderübergreifend u.a. in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Firmenkontakt
Spitzbart + partners
Markus Spitzbart
LIndach 5b
4663 Laakirchen
43-7613-20210
office@spitzbart.at
http://www.spitzbart.at

Pressekontakt
articolare public relations
Lena Kraft
Nornbodenweg 27
63691 Ranstadt
06035 917 469
articolare@lena-kraft.de
http://www.articolare.de