Tag Archives: DEPOT

Computer IT Software

Vermögensverwalter erhalten Bestands- und Transaktionsdaten direkt in UniPRO/Asset Management

Vermögensverwalter erhalten Bestands- und Transaktionsdaten direkt in UniPRO/Asset Management

Bankdaten in das CRM-System importieren (Bildquelle: (c) Uwe Merkel)

Mit UniPRO/Asset Management bietet Unidienst eine Business Solution für Vermögensverwalter und Honorarberater, welche Performanceberechnung und Honorarabrechnung beinhaltet. Die Basis sind die Depots- und Bestandsanalysen, die Bestands- und Transaktionsdaten kontoführender Banken voraussetzen. Für deren automatisierten Import entwickelte Unidienst ein entsprechendes Transfertool – UniPRO/Transaction.

Um Bestands- und Transaktionsdaten mit UniPRO/Asset Management zu verarbeiten, werden die Daten von den kontoführenden Banken an einem definierten Speicherort abgelegt und mit dem Transfertool UniPRO/Transaction übernommen. Sind im CRM-System dann Portfoliobestand, Portfoliotransaktionen und Portfoliohistorie aktualisiert, ist es möglich Provisionen und Honorare zu berechnen.

Über Mapping-Dateien wird bestimmt, welche Details aus den Bestands- und Transaktionsdaten nach UniPRO/Asset Management übertragen und dort weiter verarbeitet werden. Bestehende Zuweisungen gibt es zur Augsburger Aktienbank (AAB), DAB BNP PARIBAS, ebase, Capital Bank, comdirect, Fondsdepot Bank und FIL Fondsbank GmbH (FFB). UniPRO/Transaction sieht vor, auch individuelle Mappings zu verarbeiten. So können Vermögensverwalter die kontoführenden Banken anbinden, mit denen sie zusammenarbeiten. Das Transfer-Tool holt die Daten über HTTP, HTTPS, FTP, FTPS, SFTP oder direkt von einer Festplatten-Partition ab.

Die importierten Bestands- und Transaktionsdaten werden in UniPRO/Asset Management im Portfoliobestand oder in der Portfoliohistorie eingetragen, als Basis für die Berechnung der Bestandsprovisionen oder Provisionserstattungen. Das Importprogramm ermöglicht bei Bedarf wiederholte Importe, etwa um bestehende Daten zu aktualisieren. Bei jedem Import erfolgt eine Prüfung auf bestehende Datensätze, auf vorhandene Verträge und Vertragsdetails, damit die Bankdaten korrekt zugewiesen werden und keine Dopplung entsteht. Verarbeitete Dateien können sofort im Archiv auf Microsoft SharePoint automatisch abgelegt werden.

Abhängig von der Honorarart – bestimmt in der Honorarvereinbarung für die Berater, kontoführenden Banken, Lizenzgeber oder für ein Haftungsdach – werden abschließend zum Monatsultimo Performances und Performance Fees, Verwaltungsgebühren, Eintrittsgebühren, Kontoführungsgebühren festgestellt und die Fakturierung angestoßen.

Die Lösung UniPRO/Asset Management für Vermögensverwalter und Honorarberater ist eine aufbauende Komponente zur Branchenlösung UniPRO/Finance. Basis ist Microsoft Dynamics 365 for Sales, die Bereitstellung kann sowohl für Online- als auch OnPremise-Kunden erfolgen. Das Transfertool UniPRO/Transaction ist ein erweiterndes Modul zum Import von Transaktionen und Beständen.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

S Broker startet neue Handelsplattform

S Broker startet neue Handelsplattform

Mobil optimiert: Die neue Handelsplattform des S Brokers

Der Aktienhandel wird noch einfacher: Die neue Handelsplattform des S Brokers, des zentralen Online-Brokers der Sparkassen-Finanzgruppe, ermöglicht den Kunden ab sofort einen noch intuitiveren und schnelleren Handel mit Wertpapieren. „Wir haben die Benutzerführung und das Design vollständig überarbeitet, um unsere Handelsplattform noch leistungsfähiger zu machen und damit die Brokerage-Erlebniswelt unserer Kunden weiter auszubauen“, sagt Thomas Pfaff, Vorstandsvorsitzender des Sparkassen Brokers.

Direkt in der Ordermaske erhalten Kunden ab sofort zahlreiche, erweiterte Informationen zum gewählten Wertpapier sowie zu Handelsplätzen. Eine weitere Neuerung der neuen S Broker-Handelsplattform ist die verbesserte Nutzbarkeit auf mobilen Endgeräten, wie Jens Wöhler, Mitglied des Vorstandes beim Sparkassen Broker, erklärt: „Einfach handeln – das ist für uns Motto und Auftrag zugleich. Das neue Design der Handelsplattform ermöglicht es unseren Kunden mobil bequem und einfach zu handeln. Ob auf dem Tablet, Smartphone, Notebook oder Computer – unsere neue Handelsplattform passt sich optimal an. So haben unsere Kunden ihre Depots und Transaktionen stets im Blick.“

„Von Beginn an standen die Kundenbedürfnisse sowie die Benutzerfreundlichkeit im Mittelpunkt unserer Überlegungen. Deshalb haben wir die neue Plattform in enger Zusammenarbeit mit unseren Nutzern realisiert und sehr von einem transparenten und agilen Entwicklungsprozess profitiert“, so Thomas Pfaff. Die S Broker-Kunden konnten sich schon sehr früh als Beta-Tester beteiligen und beeinflussten durch ihr Feedback maßgeblich die Funktionen sowie die Ausgestaltung des neuen Frontends. Um ihnen sämtliche Neuerungen und alle Vorteile der Handelsplattform umfassend vorzustellen, erhalten alle Kunden und Interessenten umfangreiche Informationen. Beispielsweise stehen ihnen ein ausführliches Handbuch sowie mehrere Video-Tutorials zur Verfügung.

Link zur neuen Handelsplattform: https://depot.sbroker.de

Aktuelle Bilder zur neuen Handelsplattform stehen hier zum Download bereit: Desktop-Ansicht | Mobile Ansicht

Über den S Broker:

Der S Broker ist der zentrale Online-Broker der Sparkassen-Finanzgruppe. Rund 131.000 Kunden profitieren von seiner hohen Wertpapierkompetenz und dem breiten, unabhängigen Online-Angebot. Unter dem Motto „Einfach handeln“ umfasst die Produktpalette Aktien, Anleihen, Investmentfonds, ETFs, Optionsscheine, Zertifikate, ETCs, CFDs, SFDs und weitere strukturierte Produkte sowie die Zeichnung von Neuemissionen. Zudem bietet der S Broker Sparpläne für Investmentfonds, ETFs, ETCs, Zertifikate, Wikifolios und Aktien an. Gehandelt werden kann an allen deutschen Parkettbörsen, bei XETRA, Quotrix und Tradegate Exchange sowie an 29 Auslandsbörsen. Darüber hinaus verfügt der Sparkassen Broker mit zahlreichen renommierten Partnern über eine der größten deutschen Direkthandelsplattformen. Weitere Informationen zum S Broker finden Sie unter www.sbroker.de

Kontakt
S Broker AG & Co. KG
Alexander Rackwitz
Carl-Bosch-Straße 10
65203 Wiesbaden
0611/2044-1104
alexander.rackwitz@sbroker.de
http://www.sbroker.de

Wissenschaft Technik Umwelt

DENIOS Gefahrstoffdepots SolidMaxx

Lagern und abfüllen

DENIOS Gefahrstoffdepots SolidMaxx

Je nach Ausstattung kann das Gefahrstoffdepot SolidMaxx als Abfüllstation genutzt werden

Das platzsparende Lagern größerer Gebinde wird für produzierende Betriebe zunehmend wichtiger. In vielen Fällen ist es wirtschaftlicher, Gefahrstoffe in großen Mengen vorzuhalten. Mit einer Lagerkapazität von bis zu 2 IBC oder 8 Fässern à 200 Liter bieten die neuentwickelten Gefahrstoffdepots SolidMaxx von DENIOS optimale Bedingungen.

Optimiert für Arbeiten am Lagergut
Die neuen Gefahrstoffdepots SolidMaxx überzeugen nicht nur durch ihre robuste Optik. Sie sind zur gesetzeskonformen Lagerung wassergefährdender und entzündbarer Stoffe geeignet. Darüber hinaus verfügen die neuen Depots über einen korrosionsgeschützten Stahlkorpus, dessen Wand- und Dachelemente im Laserkantverfahren gefertigt sind. Praktische Details, wie z.B. der integrierte Regenwasserablauf, ermöglichen die Aufstellung im Außenbereich. SolidMaxx Ausführungen mit komfortabler Innenhöhe bieten umfassend Raum zur Nutzung zusätzlicher Abfüllböcke. Diese sind separat bei DENIOS erhältlich und erweitern die neuen Gefahrstoffdepots zu praktischen Abfüllstationen für Gefahrstoffe.

Kundenindividuelle Ausführung
Die neuen Gefahrstoffdepots SolidMaxx bieten in 10 Ausführungen verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten. Eine Auffangwanne mit 1.000 Liter Auffangvolumen ist in jeder Version integriert. DENIOS bietet unterschiedliche Wandausführungen an. Neben einer verzinkten und lackierten Ausführung ist auch eine wärmeisolierte Version verfügbar, welche die frostfreie Lagerung ermöglicht. Hinzu kommt ein umfangreiches Zubehörangebot, zu dem unter anderem technische Lüftungen und Heizlösungen für die wärmeisolierten Ausführungen gehören. Individuelle Kundenanforderungen in den Bereichen Lagern sowie Lagern und Abfüllen lassen sich so mit den neuen Depots praxisnah abdecken und umsetzen. 100 mm Bodenfreiheit ermöglichen die einfache Beschickung mit Gabelstapler oder Hochhubwagen.

Die Natur entwickelt den besten Schutz, an zweiter Stelle kommen wir. Als Hersteller und Anbieter richtungsweisender Umweltprodukte leisten wir mit unseren Kunden unseren Beitrag zum täglichen Umweltschutz im Betrieb und der Sicherheit von Mitarbeitern. Unser Leitsatz dabei: nachhaltiger Schutz beginnt bereits am Arbeitsplatz – mit den richtigen Produkten und der Überzeugung, dass unser natürlicher Lebensraum unter allen Umständen für spätere Generationen erhalten werden muss. Unsere Produkte, umfangreiche Informationen zu Gefahrstofflagerung und Handling sowie die aktuelle Gesetzeslage finden sich im Web-Portal unter www.denios.de

Firmenkontakt
DENIOS AG
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-0
info@denios.de
http://www.denios.de

Pressekontakt
DENIOS direct GmbH
Marco Maritschnigg
Dehmer Straße 58-66
32549 Bad Oeynhausen
05731 / 753-306
presse@denios.de
http://www.denios.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

SPMC eröffnet neuen Standort in Köln

Der unabhängige Vermögensberater und Investment Consultant SPMC | Segbers Portfolio Management Consulting GmbH eröffnet ein weiteres Büro in Köln.

SPMC eröffnet neuen Standort in Köln

Hans-Jürgen Segbers | www.spmc.de

Olpe/Köln, 15. August 2016: Der unabhängige Vermögensberater und Investment Consultant SPMC | Segbers Portfolio Management Consulting GmbH eröffnet ein weiteres Büro in Köln. Mit dem neuen Standort in der rheinischen Metropole betreut SPMC seine Kunden im Rheinland und im westlichen Nordrhein-Westfalen.

„Wir freuen uns, mit dem neuen Standort in Köln näher bei unseren Kunden aus dem Rheinland zu sein. Der gestiegenen Beratungsnachfrage insbesondere unserer privaten Kunden hinsichtlich professioneller Vermögensberatung in den Themen Kapitalaufbau, Kapitalanlage, Investmentfonds, Finanzplanung, Ruhestandsplanung, Asset Allokation und Risikomanagement tragen wir damit Rechnung. In den neuen Räumen verfügt SPMC über eine ausgezeichnete Infrastruktur mit ansprechenden Büros und Besprechungszimmern. Die im westlichen Kölner Stadtteil Braunsfeld gelegenen Räume sind sowohl mit dem PKW via A1 als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln via S12 / S13 selbstverständlich sehr gut zu erreichen“, sagt Hans-Jürgen Segbers, geschäftsführender Gesellschafter von SPMC.

Das Rheinland ist ein attraktiver Standort für SPMC. Der Vermögensberater betreut bereits erfolgreich regional ansässige private und institutionelle Kunden. Um das Potenzial besser zu nutzen und eine engere Betreuung zu gewährleisten fiel die Entscheidung, einen eigenen Standort im Rheinland zu gründen. Von Köln aus will SPMC auch Kunden aus den angrenzenden Regionen von Ruhrgebiet, Münsterland und Eifel betreuen.

SPMC | Segbers Portfolio Management Consulting GmbH
Hans-Jürgen Segbers
Büro Köln
Eupener Straße 165
50933 Köln
Tel.: 0221-22 25 80 27

SPMC | Segbers Portfolio Management Consulting GmbH berät unabhängig und professionell private und institutionelle Anleger in vielfältigen Fragestellungen der Kapitalanlage und arbeitet ausschließlich im Auftrag und Interesse des Kunden auf Honorarbasis. Der geschäftsführende Gesellschafter Hans-Jürgen Segbers verfügt über dreißig Jahre Erfahrung in der Vermögensberatung und wurde mehrfach für seine herausragende Leistung als Vermögensverwalter ausgezeichnet.

Kontakt
SPMC | Segbers Portfolio Management Consulting GmbH
Hans-Jürgen Segbers
Rochusstraße 2
57462 Olpe
02761-9437336
segbers@spmc.de
http://spmc.de

Computer IT Software

DEPOT richtet Services mit NEXGEN smart instore ein

POS-Spezialist übernimmt Dienstleistungen in deutschen Filialen

DEPOT richtet Services mit NEXGEN smart instore ein

Technischer Mitarbeiter von NEXGEN smart instore bei DEPOT

Die auf digitale Instore-Kommunikation am POS spezialisierte NEXGEN smart instore GmbH hat seit dem 1. September 2014 den kompletten Field Service sowie Rollout-Services bei der Gries Deco Company in Deutschland übernommen. NEXGEN smart instore hat im Zuge dessen sein Leistungsspektrum um Dienstleistungen für den Kassenbereich erweitert.

Mit Hinblick auf den zu erwartenden großen Kundenandrang zur umsatzstarken Weihnachtszeit, setzt die Gries Deco Company für ihre 335 deutschen DEPOT-Filialen auf den POS- und Digital Signage Spezialisten NEXGEN smart instore. Als Anbieter für innovatives Einrichten mit Wohnraum-Accessoires, Geschenkartikeln, Möbeln und Dekorationsartikeln ist DEPOT mit Filialen in allen größeren Städten Deutschlands, in Österreich und in der Schweiz präsent. Das abwechslungsreiche Shoppingerlebnis wird durch großformatige Video-Installationen in vielen Filialen aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt.

Im tagtäglichen Betrieb und insbesondere bei der erwarteten hohen Kundefrequenz, die durch Payback-Coupons, Aktionen und Multichannel-Aktivitäten saisonal angefacht wird, ist das reibungslose Funktionieren der POS-Systeme in den Filialen für DEPOT ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mehr als 1.000 Kassen und über 1.000 Monitore müssen stets verfügbar sein und für den Fall dass doch einmal ein System ausfällt, ist schnelle technische Hilfe gefordert.

Bei dieser anspruchsvollen Herausforderung von DEPOT, überzeugten die Kassenspezialisten von NEXGEN smart instore mit ihrem Rundum-Konzept zur Wartung, Implementierung und zum Rollout der Kassensysteme, die mit Kassenhardware und Peripheriegeräten von Toshibal Global Commerce Solutions und Kassensoftware von GK Software ausgestattet sind. Auch die Dienstleistungen für die Back-Office Systeme sowie Multichannel- und Multimediabildschirme gehören zum Leistungsumfang, für den sich der POS-Spezialist profilieren konnte. Seit Anfang September 2014 vertraut DEPOT daher auf die Dienstleistungen von NEXGEN smart instore, zumal sich aufgrund der bereits bestehenden langjährigen guten Zusammenarbeit bei den Digital Signage Systemen die Neuausrichtung als logischer Schritt ergab.

„Es gibt nicht viele Systemintegratoren, die so konsequent alle Felder der Filial-Technik bedienen können wie wir. Bei Kassensystemen und insbesondere bei der Instore-Kommunikation, haben wir große Erfahrung. Das betrifft nicht nur die Prozesse, sondern auch das, was Tag für Tag in der Filiale zählt – also alle Faktoren rund um die Verfügbarkeit“, erklärt Marc Masurath, Geschäftsführer der NEXGEN smart instore GmbH. „Die Ausweitung unseres Portfolios auf POS-Services gibt unseren Kunden noch mehr Sicherheit bei ihren geschäftskritischen Systemen.“

NEXGEN smart instore ist auf die Konzeption und Umsetzung von digital-kommunikativen Maßnahmen am POS spezialisiert. Das Unternehmen erarbeitet Lösungen für alle Fragen der digitalen Kommunikation: von der Digital-Signage Anwendung über Shop-TV bis zu interaktiven Beratungssystemen sowie für die Anbindung an ERP, PIM-Datenbanken, Mobile Marketing oder Online-Shops. NEXGEN smart instore unterstützt seit vielen Jahren erfolgreich führende Einzelhändler bei der Filial-Technik von Kassensystemen, Schnittstellen zu ERP-Systemen und bei allen werberelevanten Medien am POS. Maßgeschneiderter Service und Support runden das Leistungsspektrum ab. Kunden, die auf NEXGEN smart instore vertrauen, sind unter anderem: DEPOT, vier EDEKA Regionalgesellschaften, Gebr. Heinemann, tegut, REWE für SIE, Ahold und ATU. www.nexgen-si.de

Firmenkontakt
NEXGEN smart instore
Marc Masurath
Greschbachstrasse 2
76229 Karlsruhe
+49 721 91567 107
info@nexgen-si.de
http://www.nexgen-si.de

Pressekontakt
Vitamin11 Marketingberatung
Gina Nauen
Ulrich-Kaegerl-Str. 19
94405 Landau
09951600601
gina.nauen@vitamin11.de
http://www.vitamin11.de

Auto Verkehr Logistik

Social Trading-Marktführer wikifolio.com kooperiert mit comdirect

Wien/Düsseldorf, 7. Oktober 2014. wikifolio.com und die comdirect arbeiten ab sofort zusammen. Die beiden Unternehmen nutzen Synergien im Marketingbereich. Zukünftig können comdirect Kunden direkt über ihr Depot wikifolio-Zertifikate handeln. Inhalte von wikifolio.com werden im Online-Auftritt von comdirect eingebunden.

„Die Zusammenarbeit von comdirect und wikifolio.com bringt für die Nutzer Vorteile und Komfort. Zusätzlich bieten wir dadurch gemeinsam einen anderen Zugang zum Thema „Anlageprodukte““, sagt Andreas Kern, Gründer und Vorstand von wikifolio.com.

wikifolio.com gilt als Innovations- und Marktführer im noch jungen Segment des Social Trading. Kapitalanleger in Deutschland und Österreich haben seit dem Start vor zwei Jahren bisher über 240 Millionen Euro in wikifolio-Zertifikate investiert. Die comdirect bank AG ist mit mehr als 1,8 Millionen Privatkunden in den Bereichen Brokerage, Bank und Beratung Marktführer im deutschen Online-Wertpapiergeschäft. Mit über 200 Millionen monatlichen Seitenaufrufen ist comdirect.de darüber hinaus eine der meistbesuchten Finanz-Websites in Deutschland.

wikifolio.com – Gemeinsam besser investieren
Die wikifolio Financial Technologies GmbH ist mit dem Ziel angetreten, frischen Wind in die Finanzdienstleister-Branche zu bringen. Erfahrene Trader können eigene Handelsideen als wikifolio veröffentlichen, sich einen Track Record aufbauen und Erfolgsprämien mit ihrem wikifolio verdienen. Andere Anleger können direkt in wikifolio-Zertifikate investieren und vom Wissen der erfahrenen Trader profitieren. wikifolio-Zertifikate sind die ersten Social Media-Anlageprodukte, welche mit eigener ISIN (Internationale Sicherheits-Identitäts-Nummer für Wertpapiere) ausgestattet werden und an der Börse Stuttgart sowie außerbörslich bei der Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz AG handelbar sind.
* * *
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.915
* * *

Über wikifolio.com
wikifolio.com wurde von einem erfahrenen Gründer-Team rund um Andreas Kern in Wien entwickelt und startete seinen Betrieb im August 2012 in Deutschland. Unter anderem sind die VHB ventures (vhbventures.de), die Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt, die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft (ls-d.de) und die Speed Invest GmbH (speedinvest.com) an wikifolio.com beteiligt. wikifolio.com arbeitet in Deutschland mit der Börse Stuttgart (boerse-stuttgart.de), dem Sparkassen Broker (sbroker.de) sowie der OnVista Group (onvista.de) zusammen.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies GmbH
Herr Bernhard Lehner
Treustraße 29
1200 Wien
+43 664 439 86 09
bernhard.lehner@wikifolio.com
www.wikifolio.com

Pressekontakt
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Herr Dr. Michael Bürker
Hofer Straße 1
81737 München
089/6791720
michael.buerker@commendo.de
www.commendo.de

Auto Verkehr Logistik

Flottenmanagement: EURO-Leasing startet Vertriebsbüro Hirschberg

Flottenmanagement: EURO-Leasing startet Vertriebsbüro Hirschberg

Foto (v. l.): Harald Rohr (Regionalleiter), Marco Lingg (Depotleiter), Holger Dix (Betriebsleiter)

Sittensen, 24. Juli 2014 (newshub.de) – Die europaweit aktive Nutzfahrzeugvermieterin EURO-Leasing GmbH baut ihre süddeutschen Aktivitäten weiter aus. Nachdem die Gesellschaft in Hirschberg seit 2008 mit einem Vermietdepot vertreten ist, hat sie dort jetzt auch ein Vertriebsbüro eingeweiht. Harald Rohr, Regionalleiter Frankfurt/Main: „Dies ist auf die gute Zusammenarbeit mit MAN und das ständige Wachstums unseres Unternehmens zurückzuführen. Aktuell betreuen wir in Hirschberg bereits rund 600 EURO-Leasing/MAN Rental-Einheiten.“

Zusätzlich zu den zum MAN Center Frankfurt gehörenden Servicebetrieben in Frankfurt/Main, Mainz, Ludwigshafen und Saarbrücken sowie dem MAN-Servicepartner Staiger in Karlsdorf kommt im 2. Halbjahr 2014 mit dem MAN Service Limburg eine weitere Vermietstation hinzu.

Hintergrundinformation:

Die EURO-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist eine Tochter der seit Anfang 2014 zur Volkswagen Financial Services AG gehörenden MAN Finance International GmbH. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken EURO-Leasing und MAN Rental fast 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger und Anhänger. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt EURO-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind EURO-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die EURO-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

www.euro-leasing.de
Bildquelle:kein externes Copyright

Die Euro-Leasing GmbH wurde 1997 gegründet und ist eine Tochter der seit Anfang 2014 zur Volkswagen Financial Services AG gehörenden MAN Finance International GmbH. Das Unternehmen vermietet unter den beiden Marken Euro-Leasing und MAN Rental fast 13.000 Zugmaschinen, Sattelauflieger und Anhänger. Als einer der führenden europäischen Full-Service-Provider für Fuhrparkmanagement beschäftigt Euro-Leasing in ihrer Zentrale direkt an der A1 im norddeutschen Sittensen sowie in 60 deutschen Niederlassungen, Depots und Auslandstöchtern mehr als 150 Mitarbeiter.

Ausgehend von der Drehscheibe Deutschland werden gegenwärtig europaweit Vermiet- und Servicestrukturen aufgebaut. In Dänemark, Polen, Schweden sind Euro-Leasing und MAN Rental bereits etabliert und schon seit Jahren eine feste Größe. 2012 erfolgte auch der Start in Österreich. Die Euro-Leasing-Dienstleistungspalette reicht vom Neufahrzeugeinkauf über die Vermietung bis hin zur professionellen Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen im In- und Ausland.

www.euro-leasing.de

EURO-Leasing/MAN Rental
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
+49 40 60 90 07 14
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

MBWA Public Relations GmbH
Bernd Karpfen
Postfach 67 04 30
22344 Hamburg
04060900714
pr@mbwa.de
http://www.mbwa.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wolfram durch Produzenten im Depot beimischen

Wolfram durch Produzenten im Depot beimischen

Der Rohstoff Wolfram ist nicht an der Börse als Future handelbar. Wer auf das weiß glänzende Schwermetall setzen will, muss einen Blick auf die Wolfram-Produzenten werfen.

Wolfram wird beziehungsweise wurde nicht nur für Glühlampen sondern für vielfältige Produkte des täglichen Lebens als unverzichtbarer Bestandteil verwendet. Neue Technologien, Elektronik, Stahllegierungen (Hartmetalle), Luftfahrt- , Freizeit- und Automobilbereich, die Aufzählung könnte ewig weitergehen, brauchen den wertvollen Rohstoff. Die größten Lagerstätten gibt es in China, USA, Korea, Peru, Bolivien, Russland, Portugal, Kasachstan und sogar in Österreich im Felbertal in den Hohen Tauern.

Weltweit produziert China etwa 80 Prozent des Wolframs und ist dennoch inzwischen Nettoimporteur. Die USA, Europa und Japan sorgen global nur für rund fünf Prozent Wolfram-Produktion, verbrauchen aber ungefähr 55 Prozent. Da Wolfram in der westlichen Welt nur in geringem Maße verfügbar ist, wurde er von der Europäischen Union (EU) als „kritischer Rohstoff“ eingestuft. So haben sich die Preise für den wertvollen Rohstoff seit Anfang 2010 in etwa verdoppelt. Allgemein wird mit einer Nachfragesteigerung von fünf bis acht Prozent jährlich für die nächsten Jahre gerechnet. Für die EU liegt es daher nahe zu versuchen etwas unabhängiger von Wolfram aus China uns anderen exotischen Gegenden zu werden.

Dies ist durchaus nicht unmöglich. Denn eine der größten und auch ältesten Wolfram-Minen der Welt ist die Panasqueira-Wolfram-Mine in Portugal. Die Produktion begann dort bereits im Jahre 1898. In Portugal, einst einem der führenden Länder in der Wolfram-Produktion, sind heute einige Bergbau-Gesellschaften aktiv.

Neben Colt Resources ist besonders Blackheath Resources in Portugal aktiv. Gerade verkündete das kanadische Unternehmen (ISIN: CA09238D1069, http://bit.ly/1hrYo7j ), das mehrere Projekte verfolgt, dass das erste Diamantbohrprogramm auf dem Brekzie Santa Helena-Projekt bei Borralha gestartet wurde. Es handelt sich um ein historisches Wolfram-Projekt im Norden Portugals. In früheren Zeiten war es das größte Wolfram-Projekt im Land und die Gesellschaft besitzt daran 100 Prozent.

1985 wurde die Produktion aufgrund damals niedriger Wolfram-Preise eingestellt. Die bereits bestätigten beachtlichen Mengen von Wolfram an der Oberfläche (20 Meter mit einem Gehalt von 0,33 Prozent Wolframtrioxid, einschließlich fünf Meter mit 1,09 Prozent Wolframtrioxid) sollen nun in den nächsten drei Monaten mit bis zu acht Bohrlöchern näher erforscht werden.

Daneben gehört Blackheath die ebenfalls früher produzierenden Wolframprojekte Covas (historisch: 7,2 Millionen Kilo Wolfram), Arga, Vale das Gatas, Adoria und Bejanca (Wolfram und Zinn). Da an dem vielfach eingesetzten Rohstoff Wolfram wie gesagt nur über Minengesellschaften partizipiert werden kann, sollte man auch in Zukunft ein Auge auf diese Vertreter der Bergbau-Branche werfen. Bildquelle:kein externes Copyright

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Enormes Potential: Edelmetalle im Aufwind

Noble Metal Factory – Die Edelmetalldepotprofis

Enormes Potential: Edelmetalle im Aufwind

Das vergangene Jahr war für Edelmetallfans kein Zuckerschlecken: enorme Marktmanipulationen und das weltweite Fluten der Märkte mit billigem Geld seitens der Zentralbanken ließen die Kurse purzeln. Doch seit einigen Wochen scheint die Vernunft und besonders der Blick für die damit verbundenen großen Gefahren wieder in den Blick der Marktteilnehmer gekommen zu sein – die Notenbanken haben scheinbar ihr letztes Pulver verschossen.
Ein Einstieg in Edelmetalle lohnt sich immer. Edelmetallinvestoren wissen das. Viele Investoren nutzten die Schwäche der Edelmetalle in 2013 zum Aufbau weiterer Positionen. Derzeit ist es von enormer Bedeutung, sich gegen die anstehenden Turbulenzen im Zuge der weltweiten Schuldenkrise zu wappnen.

Das Edelmetalldepot

Die Noble Metal Factory (NMF) hat sich darauf spezialisiert, verschiedene Dienstleistungen rund um Edelmetalle anzubieten. Eine der beliebtesten Dienstleistungen für Edelmetalle ist die Einlagerung, das Edelmetalldepot.
Hier können Anleger Edelmetallbarren und -münzen bequem und sicher via Edelmetalldepot in Deutschland, Zürich, London oder Hongkong lagern, ohne dafür persönlich erscheinen zu müssen. Edelmetalldepots werden als ein geschütztes Sondervermögen geführt – der Inhaber des Depots ist zu jeder Zeit Eigentümer seiner Edelmetallbestände. Selbst eine Zahlungsunfähigkeit der Verwahrfirma sorgt nicht für einen Verlust des eingelagerten Wertes. Und auf das Edelmetalldepot kann jederzeit zugegriffen werden. Es existieren keine Laufzeiten. Die Gefahr eines virtuellen Einbruchs in das Edelmetalldepot minimiert NMF durch ein modernes Sicherheitskonzept: Der Inhaber eines Edelmetalldepots muss sich stets direkt an uns wenden und seine Edelmetalle bzw. den Gegenwert abfordern. Selbstverständlich haben Anleger und Vertriebspartner jederzeit die Möglichkeit ihre aktuellen Metallbestände online abzurufen.

Sparlösungen in Gold, Silber, Platin und Palladium

Das Edelmetalldepot erfreut sich inzwischen nicht nur bei langjährigen Edelmetallfreunden großer Beliebtheit, auch Neulinge vertrauen auf die clevere Lagerlösung. Mit unseren Sparlösungen in Gold, Silber, Platin und Palladium bieten wir den Anlegern eine sinnvolle Alternative zu den klassischen Anlagemöglichkeiten. Seit kurzem bietet die NMF Anlegern sogar die Möglichkeit, ihre Edelmetallbestände als Sicherheit für ein flexibles und günstiges Edelmetalldarlehen zu hinterlegen. All diese Möglichkeiten wären ohne ein Edelmetalldepot nicht machbar.
Binden auch Sie die attraktiven Möglichkeiten des NMF-Handelssystems in Ihren Beratungsalltag ein und sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihr Interesse und stehen Ihnen zur Verfügung. Sie haben noch keine Anbindung an unser Haus und interessieren sich für eine Zusammenarbeit? Schreiben Sie uns eine Mail oder greifen Sie gleich zum Hörer! Wir nehmen uns Zeit für Sie!

Ihre
NMF – Die Edelmetalldepotprofis

Noble Metal Factory zählt zu den führenden privaten Handelshäusern für Barren, Münzen sowie Edelmetalle in Deutschland und vereint Edelmetallhändler und Investment-Manager mit langjähriger Erfahrung unter einem Dach. ERFAHRUNG IST GOLD WERT.

NMF OHG
Ronny Wagner
Handelsring 1
01987 Schwarzheide
+49 35752 50 99 87
info@noble-metal-factory.de
http://www.noble-metal-factory.de

LD Media
Lutz Deckwerth
Vetschauer Allee 20
12527 Berlin
+49 171 54 85 861
info@lutzdeckwerth.de
http://www.lutzdeckwerth.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

NIBC Direct feiert 5. Geburtstag mit Festgeld-Zinserhöhung

NIBC Direct feiert den 5. Geburtstag mit einer Zinserhöhung für Festgeld, Gutschriften für Fondskäufe und weiteren Kundenvorteilen

NIBC Direct feiert 5. Geburtstag mit Festgeld-Zinserhöhung

NIBC Direct

Im Februar 2009 startete die Direktbankmarke der niederländischen NIBC Bank N.V. auf dem deutschen Privatkundenmarkt für Tages- und Festgeld. Seitdem hat sich bei NIBC Direct viel getan.

Neben der Einführung innovativer Produkte wie dem Kombigeld oder dem Einfach.Invest.Depot konnte NIBC Direct in den letzten fünf Jahren bei den deutschen Kunden mit zahlreichen Auszeichnungen renommierter Wirtschaftszeitschriften und einer kontinuierlichen Erweiterung des Kundenservice in Form von Apps und Tutorials punkten.

Passend zum 5. Jahrestag profitieren Neu- und Bestandskunden im Aktionszeitraum vom 22. Januar 2014 bis einschließlich 26. Februar 2014 von fünf besonderen Angeboten:

– Neue Laufzeiten beim Festgeld und Jugend-Festgeld: Kunden können nun auch für 6, 8 und 9 Jahre zu attraktiven Konditionen anlegen

– Höhere Aktionszinssätze für alle Laufzeiten ab 5 Jahren beim Festgeld, Jugend-Festgeld und Kombigeld

– Beim Festgeld, Jugend-Festgeld und Kombigeld sinkt der Mindestanlagebetrag auf EUR 500

– Für jede fünfte Order erhalten Depotkunden eine Gutschrift über EUR 9,90

– Depotkunden sichern sich EUR 50 Prämie für Fondskäufe über EUR 10.000 aus der aktuellen Fondsliste

Die erhöhten Aktionszinsen bei gleichzeitig niedrigerem Mindestanlagebetrag sollen für alle Kunden einen Anreiz zur Geldanlage bieten, sei es in Form von Festgeld, dem Jugend-Festgeld für alle unter 18 Jahren oder dem Kombigeld, einem Mischprodukt aus Tages- und Festgeld.

Für die aktuellen und neuen Depotinhaber von NIBC Direct stellen die Prämien und Gutschriften in Kombination mit kostenfreien Realtime-Kursen, der kostenlosen Depotführung sowie einer maximalen Handelsgebühr von EUR 33,33 ein äußerst konkurrenzfähiges Angebot dar. Im letzten Jahr wurde das NIBC Direct Einfach.Invest.Depot vom Handelsblatt und von der EURO am Sonntag ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Produkte in den letzten Jahren so viel Anklang in Deutschland gefunden haben und versprechen auch für das 6. Jahr viele spannende Neuerungen und Produktvorteile für Neu- und Bestandskunden. Eben: Einfach. Mehr. Banking.“, so Hans-Joachim Michel, Leiter Consumer Banking Deutschland.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen zur Geburtstagsaktion finden sich auf https://www.nibcdirect.de/geburtstagsaktion.aspx

Die NIBC Bank N.V. wurde 1945 gegründet, hat ihren Hauptsitz in Den Haag und ist außer in Deutschland auch in Belgien, Großbritannien und Singapur präsent. Das traditionsreiche Finanzhaus mit einer Bilanzsumme in Höhe von 24,01 Milliarden EUR (Stand 30. Juni 2013) und etwa 600 Mitarbeitern bietet neben Anlageprodukten für Privatkunden auch ganzheitliche Finanzierungslösungen für mittelständische Unternehmen und umfassende Leistungen im Bereich Corporate Banking (u.a. Infrastructure & Renewables).

Unter dem Motto „Einfach. Mehr. Banking.“ bietet NIBC Direct, die Direktbankmarke der niederländischen NIBC Bank N.V., attraktive Tages- und Festgeldangebote in Deutschland, Belgien und in den Niederlanden an. Mit der Einführung des Einfach.Invest.Depots im Juli 2011, hat sich NIBC Direct als Direktbank für Tages- und Festgeld sowie als Depotanbieter erfolgreich in Deutschland etabliert. NIBC Direct unterliegt den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung. Diese sehen pro Sparer eine maximale Entschädigung von insgesamt EUR 100.000 pro Bank vor.

Kontakt:
NIBC Bank N.V.
Oliver Thierolf
Neue Mainzer Straße 52
60311 Frankfurt am Main
+49 (0)69 5050655-25
presse@nibcdirect.de
http://www.nibcdirect.de