Tag Archives: cpl24

Computer IT Software

Großes Update: Die Software-Asset-Management-Lösung für Hoster CPL24 bekommt neuen Inventory-Agent

Speziallösung für Cloud Service Provider und Hoster erneuert zentrale Komponente für mehr Automatisierung, Datensicherheit und Performance

Großes Update: Die Software-Asset-Management-Lösung für Hoster CPL24 bekommt neuen Inventory-Agent

Der neue CPL24 Inventory-Agent beschleunigt die IT-Inventarisierung für Cloud Service Provider (Bildquelle: © CPL24)

Hofkirchen, 10. Juli 2018 – Die CPL24 GmbH hat ihre gleichnamige Lösung mit einem neuen Inventarisierungs-Agenten ausgestattet, einer Kernkomponente für die vollständige Bestandsaufnahme von IT-Assets. Der sogenannte CPL24 Inventory-Agent ermöglicht die Inventarisierung und legt die Basis für ein korrektes Software Asset Management und SPLA-Reporting. Zudem gewährleistet er eine sichere Datenübertragung und steigert insgesamt die Performance des Inventarisierungsvorgangs. CPL24 ist die einzige, vollumfänglich von der KPMG zertifizierte Komplettlösung für Hoster und Cloud Service Provider, die Inventarisierung, Asset- und Lizenzmanagement in einer Suite vereint.

Der CPL24 Inventory-Agent löst den CPL24 ScriptInventory-Agent als Inventarisierungstool ab und ist auf vielfältige Weise in IT-Umgebungen integrierbar. Ausgeführt wird der neue Inventory-Agent als einzelne EXE-Datei. Zusammen mit dem Logging in einer zentralen Datei wird die Fehlerbehebung bei Ersteinrichtung oder im laufenden Betrieb deutlich vereinfacht. Darüber hinaus wurde das vollautomatische Aktualisieren des Agents weiter verbessert.

Die Konfiguration selbst muss nun nicht mehr direkt an der physischen oder virtuellen Maschine erfolgen. Sie kann auch remote per URL zur Verfügung gestellt werden. Dadurch wird die Implementierung wesentlich vereinfacht, besonders bei großen Infrastrukturen. Ferner ist die Konfiguration abwärtskompatibel zum bisherigen CPL24 ScriptInventory-Agent. Bestehende Konfigurationen müssen daher nicht neu erstellt werden.

Fest integriert in den Agent ist nun die Schedule-Task-Funktion. Dies erleichtert Hostern die Einrichtung einer zeitversetzten Erfassung von sämtlichen, auf ihren Assets installierten Programmen. Somit werden Betriebsabläufe optimiert und Belastungsspitzen vermieden.

Eine weitere Neuerung ist die Erweiterung des Agenten um sogenannte Extension-DLLs. Damit können Cloud Service Provider nach Bedarf den Funktionsumfang des Agents, passend zu ihrer IT-Umgebung, weiter ausbauen. Für eine VMware Inventarisierung beispielsweise lassen sich notwendige Konfigurationen wie Hostname, Benutzername und Kennwort über eine Text-UI erstellen und ändern. Diese Informationen werden auf dem jeweiligen Gerät verschlüsselt abgespeichert. Für die gängigsten Anwendungen, wie die VMware Inventarisierung, bietet CPL24 diese Extensions bereits an.

Durch schrittweise Optimierung gelang es, die allgemeine Dauer des Inventarisierungsvorganges noch weiter zu verringern. Auch Doppel-Inventarisierungen von Servern mit mehreren IP-Adressen gehören nun der Vergangenheit an. Wie bisher erfolgt die Übertragung der Daten verschlüsselt ohne offene eingehende Ports und entspricht, je nach Umgebung, den aktuellen Standards.

Der neue Agent ist ab Microsoft Windows Server 2008 R2 lauffähig und benötigt für den Betrieb lediglich Microsoft .Net 4.5. Microsoft PowerShell 3.0 oder eine höhere Version ist nicht mehr erforderlich. Für ältere Betriebssysteme kann ein noch verfügbarer Legacy-Agent genutzt werden.

Detailliertere Informationen zum Update finden sich unter https://cpl24.com/news/

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24, die weltweit erste Komplettlösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und Large Account Reseller (LAR). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

Firmenkontakt
CPL24
Jonny Zschörner
Arthur-Hoffmann-Straße 1 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 392960 60
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

In sechs Schritten zum wasserdichten Microsoft SPLA Reporting

Für das Hosting-Business zertifizierte SAM-Lösung sichert monatliche Lizenzberichte zuverlässig ab

Alle Hoster und Serviceprovider kämpfen gleichzeitig an zwei Fronten: Zum einen kennzeichnen sinkende Margen das Business, zum anderen müssen Abrechnungen gegenüber Kunden und Herstellern auf die Minute genau und fristgerecht erfolgen. Manuell erstellte Berichte sind dafür nicht nur zu zeitaufwändig. Sie erhöhen auch das Risiko unvollständiger und nicht korrekter Daten. Wie Hoster ihr SPLA Reporting in sechs Schritten automatisiert erstellen und durch eine zertifizierte Lösung Lizenz-compliant absichern, erläutert die CPL24 GmbH.

Die Komplexität des Microsoft SPLA Reportings stellt Serviceprovider vor besonders hohe Herausforderungen im Lizenzmanagement. Diese lassen sich nur mit automatisierten Prozessen meistern. Gleichzeitig müssen Hoster auf Nummer sicher gehen: Ihr SPLA Reporting hat korrekt und vollständig zu sein, um sich vor teuren Nachzahlungen zu schützen. Um das zu gewährleisten, hat die unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG das Gütesiegel „KPMG SPLA SAM Tool Assessment for Microsoft SPLA Program“ etabliert. Im Rahmen dieser Zertifizierung prüft KPMG nicht nur das Vorhandensein, sondern auch die korrekte Funktionsweise der sechs essentiellen Bausteine für das Software Asset Management in Bezug auf das SPLA-Programm von Microsoft. Dazu gehören:

– Erkennung des gesamten technischen Inventars:
agentenlose, vollständige Inventarisierung der gesamten IT-Infrastruktur, bestehend aus der Soft- und Hardware aller Mandanten. Neben der gesamten Microsoft-Produktpalette können dabei gleichzeitig auch andere Anwendungen von Herstellern wie Oracle, IBM, VMware oder Linux sowie virtuelle Komponenten zuverlässig erfasst werden.

– Erstellung des vollständigen kaufmännischen Inventars:
Zuordnung von Bestell-, Kauf- oder Wartungsunterlagen zu Assets, Abteilungen oder Personen.

– umfassender Microsoft Softwarekatalog:
Abgleich aller inventarisierten Anwendungen, Betriebssysteme und Datenbanken gegen das Microsoft-Portfolio. Im Idealfall lässt sich über einen erweiterten Software-Katalog auch direkt der Abgleich für die Produkte weiterer Hersteller durchführen.

– Erkennung relevanter Parameter für Lizenzmetriken und Lizenzberechnung:
automatisierte Erkennung aller aktuellen Lizenzmetriken und korrekte Berechnung des Lizenzbedarfs.

– Zuordnung von Lizenzen zu Assets und Usern:
exakte Abrechnung von Lizenzen nach dem Pay-per-Use-Verfahren, sowohl mit den Softwareherstellern als auch den Kunden.

Als Ergebnis der umfassenden Inventarisierung lässt sich der Microsoft SPLA Report zur Übermittlung an Microsoft oder den Large Account Reseller (LAR) akkurat und auf Knopfdruck erzeugen – ebenso wie Berichte für andere Softwarehersteller.

Christoph A. Harvey, Geschäftsführer der CPL24 GmbH, unterstreicht: „Hoster dürfen sich keine Prozessschwächen leisten. Ein zertifiziertes SPLA Reporting ist dazu unabdingbar. Die KPMG legt deshalb einen sehr strengen Maßstab an und wir freuen uns sehr, dass CPL24 Hoster als einziges Tool am Markt diesen hohen Standard erfüllt.“

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24, die weltweit erste Komplettlösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und Large Account Reseller (LAR). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

Firmenkontakt
CPL24
Jonny Zschörner
Arthur-Hoffmann-Straße 1 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 392960 60
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

CPL24 auf dem CloudFest 2018: Zertifiziertes Software Asset Management für Hoster und Cloud Service Provider

Zeitersparnis von bis zu 90 Prozent für automatisiertes, auditkonformes Microsoft SPLA und CSP Reporting mit der Spezialanwendung CPL24

CPL24 auf dem CloudFest 2018: Zertifiziertes Software Asset Management für Hoster und Cloud Service Provider

Peter Hartl, Geschäftsführer CPL24 GmbH (Bildquelle: © CPL24)

Leipzig, 26. Februar 2018 – Das Hostingbusiness steht unter Druck: Monatliche Reportings wie Microsoft SPLA oder CSP sind zeitaufwändig und manuell erstellte Berichte nicht selten unvollständig oder unkorrekt. CPL24 GmbH bietet für diesen Zweck das einzige vollumfänglich von der KPMG zertifizierte Tool für Inventarisierung, Asset- und Lizenzmanagement. So benötigen Serviceprovider mit der Lösung CPL24 nur noch 10 Prozent der bisher benötigten Zeit für die Berichterstellung. Während des CloudFests 2018 in Rust präsentieren CPL24 GmbH und Vertriebspartner COMPAREX die Komplettlösung auf der Ausstellung vom 13.03.2018 – 15.03.2018 an Stand E 03.

„Auch ein halbes Jahr nach der Zertifizierung ist CPL24 weltweit die erste und einzige Lösung, die mit dem Gütesiegel „KPMG SPLA SAM Tool“ ausgezeichnet wurde. Wir bieten damit auch Large Account Resellern ein umfassendes Werkzeug, mit dem sie ihre Berichte für Microsoft in Echtzeit – quasi auf Knopfdruck – erstellen“, erklärt Christoph van Lück, President der CPL24 GmbH.

Neben der Erstellung des Microsoft-Reportings gehören zu den Funktionalitäten von CPL24:

* optimales Assetmanagement für Microsoft, Oracle, IBM, VM-Ware und Linux sowie Assets weiterer Hersteller
* automatisierte Lizenzerkennung und Zuordnung zu Asset und User
* agentenlose Inventarisierung
* exakte Abrechnung von Lizenzen nach dem Pay-per-Use-Verfahren, sowohl mit den Softwareherstellern als auch den Kunden
* Mandantenfähigkeit

Peter Hartl, Geschäftsführer CPL24 GmbH, führt weiter aus: “ Natürlich erfüllen wir zudem die Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung. So ist beim Einsatz von CPL24 kein Inbound Traffic erforderlich. Damit bleiben zusätzliche, sicherheitsrelevante Ports wie 135, 139 und 445 geschlossen. Das Melden des Reportings erfolgt über Outbound Traffic, basierend auf https. CPL24 ist als Software-as-a-Service oder on-Premise Lösung verfügbar.“

Wie CPL24 im praktischen Einsatz funktioniert, berichtet Christoph A. Harvey, Geschäftsführer von CPL24 in seinem Vortrag „CPL24: Simply SPLA. Simply Compliant“ am Dienstag, den 13. März 2018 um 15:55 Uhr im .COM main FORUM.Dome. Zusätzlich können interessierte Messebesucher des CloudFests ab sofort individuelle Präsentationstermine für die Spezialanwendung vereinbaren. Entweder per E-Mail an marketing(at)cpl24.com oder telefonisch unter +49 341 392960-25. Weitere Informationen zum Event finden sich unter https://cpl24.com/events/cloudfest/

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24, die weltweit erste Komplettlösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und Large Account Reseller (LAR). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

Firmenkontakt
CPL24
Juliane Obst
Arthur-Hoffmann-Straße 1 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 392960 60
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

DeskCenter baut sein Management-Team mit Christoph van Lück als COO weiter aus

Leipziger Softwarehersteller verstärkt seine Kräfte im internationalen Partnermanagement und Marketing mit neuem Chief Operation Officer

DeskCenter baut sein Management-Team mit Christoph van Lück als COO weiter aus

Christoph van Lück, Chief Operation Officer, DeskCenter Solutions AG (Bildquelle: © DeskCenter)

Leipzig, 27. September 2017 – DeskCenter Solutions AG, Anbieter von Lösungen für das IT Infrastruktur und IT Lifecycle Management, hat Christoph van Lück zum Chief Operation Officer berufen. In dieser Funktion übernimmt Herr van Lück die Verantwortung für die internationale Partner- und Marketingstrategie der DeskCenter Solutions AG. Darüber hinaus ist er im Management-Team der DeskCenter Tochter CPL24 vertreten. CPL24 bietet weltweit die erste KPMG-zertifizierte Lösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich an.

Christoph van Lück kommt von Microsoft Deutschland, wo er zuletzt im Bereich Hosting Business tätig war. Gemeinsam mit seinem Team entwickelte er dort Konzepte zur Umsetzung und Unterstützung von Microsoft“s Cloud-Strategien und arbeitete intensiv mit Hosting-Partnern für den Mittelstand zusammen. Für seine Rolle als COO greift van Lück auf über 15 Jahre Erfahrung in der IT-Industrie zurück.

Christoph A. Harvey, Chief Executive Officer der DeskCenter Solutions AG, erklärt: „Unter der operativen Leitung von Christoph van Lück wollen wir unser Geschäft mit Partnern im In- und Ausland weiter stärken. Hierfür werden wir das Partnerprogramm noch optimaler auf die unterschiedlichen Partner-Typen ausrichten. Verzahnt mit dem Marketing, das Herr van Lück ebenfalls international verantwortet, können wir unser Lösungsportfolio noch klarer im Markt positionieren, dabei regionale Unterschiede berücksichtigen und so die digitale Transformation unserer Kunden mit innovativen Lösungen richtungsweisend unterstützen.“

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein international agierender, deutscher Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre technologisch führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT Management Prozess ab. Hierzu gehören neben Assetmanagement, Lizenzmanagement, Softwareverteilung und OS Deployment auch ein leistungsfähiges Reporting, ein Service-Desk-Modul, Mobile Device Management und ein umfangreiches Realtime System Management. Alle Module sind ganzheitlich entwickelt, lassen sich aber auch einzeln einsetzen.

1.200 namhafte Kunden vertrauen auf die mehrfach preisgekrönte Software des 2007 gegründeten Unternehmens: darunter engelbert strauss, HEITEC, Kraft Foods, Lufthansa AirPlus, Sonax, oder Volkswagen.
Die Kunden von DeskCenter schätzen insbesondere den schnellen und kompetenten Support sowie die aktive Einbindung bei der Weiterentwicklung. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt
DeskCenter Solutions AG
Isabel Klan
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 39296048
marketing@deskcenter.com
http://www.deskcenter.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
deskcenter@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

SAM-Tools für Hoster erstmals zertifiziert: KPMG zeichnet CPL24 aus

Komplettlösung zum Compliance-gerechten Asset- und Lizenzmanagement erhält als erste Spezialanwendung für Hoster das renommierte Gütesiegel „KPMG SPLA SAM Tool“.

SAM-Tools für Hoster erstmals zertifiziert: KPMG zeichnet CPL24 aus

Waldemar Hermann (re), Assistant Manager bei KPMG, Christoph van Lück (li), President der CPL24 GmbH (Bildquelle: © CPL24 GmbH)

Leipzig, 26. September 2017 – Hoster haben besonders komplexe Anforderungen an das Asset- und Lizenzmanagement. Die CPL24 GmbH stellt ihnen ein exakt darauf zugeschnittenes Tool bereit. Dieses unterzog die KPMG jüngst einem detaillierten Test und bestätigt: Mit CPL24 stellen Rechenzentrumsbetreiber sicher, dass ihre Lizenz-Reportings den Anforderungen führender Softwarehersteller entsprechen. Für die Zertifizierung testet die KPMG in einem speziell auf die Hosting Branche abgestimmten Verfahren, ob ein Tool für Software Assetmanagement (SAM) die Eigenschaften und Funktionalitäten besitzt, um Compliance im Lizenzmanagement sicherzustellen. Dazu gehört für Hoster insbesondere das Reporting nach Microsoft SPLA. Damit gehört CPL24 zu den ersten Lösungen, die nach neuestem Standard mit dem Gütesiegel „KPMG SPLA SAM Tool Assessment“ ausgezeichnet sind. Dies gibt Service Providern und Rechenzentrumsbetreibern umfassende Sicherheit in der Abrechnung und Schutz vor Nachforderungen im Fall eines Audits.

Im Rahmen des mehrtägigen Tool-Assessments analysierten Experten der KPMG eingehend das Produkt, den Entwicklungsprozess und die Qualitätssicherung. Im Anschluss wurde die SAM-Lösung in einer Produktivumgebung bei einem Endkunden geprüft. Nach eingehender Evaluierung bescheinigte die unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, dass CPL24 Hoster hinsichtlich der vollständigen und richtigen Lizenzierung von Software optimal unterstützt. „Wir sind stolz darauf, dass wir das Assessment der KPMG auf Anhieb bestanden haben. Damit gehören wir zu den ersten Anbietern mit Zertifizierung überhaupt. Alle Komponenten wurden von CPL24 selbst entwickelt und stehen den Kunden als Komplettlösung sowohl im SaaS- als auch im On-premise-Betrieb zur Verfügung. Dies zeigt einmal mehr die Innovationsstärke von CPL24“, erklärt Christoph van Lück, President der CPL24 GmbH.

Spezielle Anforderungen im Rechenzentrum

Hoster überlassen ihren Kunden eine große Anzahl an Software-Lizenzen zur Nutzung. Um diese auditsicher zu verwalten, bedarf es eines zuverlässigen Lizenzmanagements. Mit CPL24 inventarisieren Service Provider automatisiert sämtliche Soft- und Hardware-Assets und überprüfen den Lizenzstand. In der erweiterten Version deckt die Suite neben Lizenzen nach Microsoft SPLA auch die Lizenzverträge anderer Hersteller ab. CPL24 ermöglicht daher auf Knopfdruck ein akkurates Reporting gegenüber Softwareherstellern und Large Account Resellern (LAR). So bestätigen Kunden von CPL24, für das monatliche Microsoft SPLA-Reporting nur noch zehn Prozent der bisherigen Zeit zu benötigen. Zudem lassen sich mit der Lösung Lizenzen nach dem Pay-per-Use-Verfahren einfach gegenüber Softwareherstellern und Anwendern abrechnen.

Auf der DPK, der Deutschen Partnerkonferenz von Microsoft, vom 24. bis 25. Oktober 2017 in Leipzig präsentiert sich CPL24 mit einem Stand und einem Workshop. Hoster, die sich über die Lösung informieren möchten, können im Vorfeld telefonisch unter +49 (0) 341 392960 60 oder per E-Mail an marketing@cpl24.com einen individuellen Gesprächstermin vereinbaren.

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24, die weltweit erste Komplettlösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und Large Account Reseller (LAR). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

Firmenkontakt
CPL24
Juliane Obst
Arthur-Hoffmann-Straße 1 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 392960 60
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

CPL24 vereinbart weltweite Vertriebspartnerschaft mit COMPAREX

Mit dem Tool CPL24 Hoster generieren jetzt auch Kunden von COMPAREX ihre monatlichen Lizenz-Berichte automatisiert in einem Bruchteil der bisher benötigten Zeit.

CPL24 vereinbart weltweite Vertriebspartnerschaft mit COMPAREX

Petra Lukaschewski, Director Sales, CPL24 GmbH (Bildquelle: CPL24 GmbH)

Hofkirchen, 01. März 2017 – Die CPL24 GmbH, Anbieter der weltweit ersten Lösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich, hat im Dezember 2016 eine globale Vertriebspartnerschaft mit der COMPAREX AG geschlossen. COMPAREX bietet Cloud Service Providern nun die Möglichkeit, ihre SPLA-Reports für Microsoft-Lizenzen automatisiert zu erstellen. Durch die Lösung CPL24 Hoster reduziert sich der monatliche Aufwand für die Erstellung eines auditsicheren SPLA-Reportings erheblich. Darüber hinaus lässt sich mit der Lösung die Nutzung der Lizenzen von rund 14.000 weiteren Herstellern lizenzpflichtiger und lizenzfreier Software in Echtzeit auswerten, darunter auch VMware und Citrix.

CPL24 Hoster deckt die aktuellen Lizenzverträge der Hersteller ab, aktualisiert Lizenzmodelle laufend und erlaubt ad hoc ein exaktes Reporting – inklusive einer lückenlosen und automatisierten Dokumentation der Nutzung jeder einzelnen Lizenz und jedes Assets im Zeitverlauf – in Echtzeit.

Winfried Metzger, Partner Account Manager OEM bei COMPAREX: „Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der CPL24 GmbH. Unsere Kunden profitieren damit von zusätzlichen Leistungen, da wir unser Portfolio über Beratung und Lizenzverkauf hinaus um die Bereiche Inventarisierung, Lizenz-Analyse und auditkonformes Lizenz-Reporting erweitern.“

Petra Lukaschewski, Director Sales bei CPL24: „Mit COMPAREX können wir unsere Marktdurchdringung stärken, international weitere Märkte erschließen und unsere Zielgruppen optimal adressieren. Gemeinsam mit einem erfahrenen Partner sind wir in der Lage, unsere Lösungen für Cloud Service Provider noch besser auf deren Anforderungen anzupassen.“

Zum Funktionsumfang von CPL24 Hoster gehören eine agentenlose Inventarisierung, eine Übersicht über die lizenzpflichtige Software mit zeitbezogener Auswertung, das Microsoft SPLA-Reporting, Auditkonformität, Mandantenfähigkeit sowie die optionale Integration eines CRM/ERP-Systems.

Interessierten Unternehmen präsentiert COMPAREX die Lösung CPL24 Hoster auf den World Hosting Days vom 27.-31.03.2017 in Rust. Petra Lukaschewski wird dort auch als Ansprechpartnerin zur Verfügung stehen.

Über COMPAREX
COMPAREX ist ein weltweit agierendes IT-Unternehmen, das auf Lizenzmanagement, Software-Beschaffung, technische Produktberatung sowie Cloud-basierte Services spezialisiert ist. Mit seiner mehr als 30-jährigen Markterfahrung adressiert COMPAREX die Öffentliche Verwaltung und den Mittelstand ebenso wie Industrieunternehmen und international agierende Konzerne. Das Angebotsportfolio umfasst Software-Lizenzen von mehr als 3.000 Herstellern sowie Beratungs- und Service-Leistungen. Weltweit beschäftigt die COMPAREX Gruppe 2.450 Mitarbeiter an mehr als 80 Standorten in 35 Ländern in Europa, Asien, Afrika und Amerika. Der (vorläufige) Umsatz im Geschäftsjahr 2015/16 betrug 1.909 Milliarden Euro.

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24 Hoster, die weltweit erste Lösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 Hoster ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und ihre Licensing Solution Partner (LSP). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung. CPL24 Hoster bietet außerdem Komponenten für das Software-Management, für CRM und ERP.

Firmenkontakt
CPL24
Juliane Obst
IT-Zentrum 1
94544 Hofkirchen
+49 (0 )8545 80910 0
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

Wahlmöglichkeit für Hoster: CPL24 V 2 bietet Lizenzmanagement nach Microsoft SPLA oder für gesamte Softwarelandschaft

Neue Version der Komplettlösung für das Asset- und Lizenzmanagement kommt mit erweiterter Funktionalität im Lizenzmanagement und noch mehr Benutzerfreundlichkeit für Service Provider

Wahlmöglichkeit  für Hoster: CPL24 V 2 bietet Lizenzmanagement nach Microsoft SPLA oder für gesamte Softwarelandschaft

Petra Lukaschewski, Direktorin Vertrieb bei CPL24 (Bildquelle: CPL24 GmbH)

Hofkirchen, 17. Oktober 2016 – Die CPL24 GmbH stellt ein neues Release ihrer Komplettlösung für das Audit-sichere Asset- und Lizenzmanagement im Hosting-Bereich vor. CPL24 V 2 ist ab sofort verfügbar und wird in zwei Varianten angeboten. Mit der Basisversion inventarisieren und managen Service Provider ausschließlich Lizenzen auf Basis von Microsoft SPLA. Optional ist die Inventarisierung der Anwendungen von mehr als 14.000 Softwareherstellern lizenzpflichtiger und lizenzfreier Lösungen möglich. Damit können Cloud Service Provider den Umfang der Suite optimal an ihr Geschäftsmodell und Budget anpassen. Zusätzlich profitieren Hoster von einer intuitiven, übersichtlichen Benutzeroberfläche und einem optimierten Workflow.

Mit CPL24 inventarisieren Service Provider ihre Soft- und Hardware-Assets automatisiert, einschließlich virtueller Komponenten. In der erweiterten Version deckt die Suite zusätzlich zu Lizenzen nach Microsoft SPLA auch die aktuellen Lizenzverträge anderer Hersteller sicher ab. Darüber hinaus aktualisiert die Suite laufend die Lizenzmodelle. CPL24 erlaubt daher auf Knopfdruck ein akkurates Reporting gegenüber führenden Softwareherstellern und Large Account Reseller (LAR). So bestätigen Kunden von CPL24, für das monatliche Microsoft SPLA-Reporting jetzt nur noch ein Zehntel der Zeit zu benötigen. Zudem vereinfacht CPL24 die Abrechnung von Lizenzen nach dem Pay-per-Use-Verfahren – sowohl mit den Softwareherstellern als auch den Anwendern gegenüber.

Alles Wichtige auf einen Klick!
Die neue CPL24 V 2 bietet eine komplett überarbeite, intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche. In einer Einstiegsmaske werden alle wichtigen Informationen aus der Inventarisierung übersichtlich dargestellt. Von hier aus erreicht der Anwender wichtige Bereiche wie das Vertragsmanagement, die Stammdatenverwaltung oder Statusinformationen zu Assets und Benutzern mit einem Klick.

Auch im Tagesgeschäft sparen Hoster mit CPL 24 V 2 nun noch mehr Zeit. Denn das Zusammenstellen der Serverdaten und die Übermittlung des Microsoft SPLA-Reportings wurde nochmals spürbar beschleunigt. Außerdem übernehmen intelligente Workflows die Zuordnung fehlender Kunden-Stammdaten zu den Servern. Wie bisher ist CPL24 V 2 als SaaS-Lösung in den deutschen Rechenzentren von CPL24 sowie als On-Premise-Version erhältlich.

Petra Lukaschewski, Direktorin Vertrieb bei CPL24: „Für rund 80 Prozent der Hoster ist die Basis von Microsoft SPLA maßgeblich relevant und sie müssen ein entsprechendes Reporting für ihren LAR erstellen. CPL24 V 2 erleichtert ihnen das Arbeiten noch einmal deutlich. Für alle anderen Service Provider haben wir die erweiterte Version im Gepäck, die nahezu jede am Markt verfügbare Software inventarisiert. Interessierten Konferenzbesuchern stehe ich gerne auf der DPK, der deutschen Partnerkonferenz von Microsoft, vom 18.-19.10.2016 in Bremen für Gespräche zur Verfügung.“

Die CPL24 GmbH ist ein international tätiger Softwarehersteller mit Sitz in Deutschland. Zu ihrem Angebot gehört die CPL24, die weltweit erste Lösung für das Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich. CPL24 ermöglicht Cloud Service Providern eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein exaktes Reporting an die Softwarehersteller und Large Account Reseller (LAR). Damit stellen Hoster nicht nur den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher. Sie sparen auch bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung. CPL24 bietet außerdem Komponenten für das Software-Management, für CRM und ERP.

Firmenkontakt
CPL24
Juliane Obst
IT-Zentrum 1
94544 Hofkirchen
+49 (0 )8545 80910 0
marketing@cpl24.com
http://www.cpl24.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
cpl24@campaignery.com
http://www.campaignery.com

Computer IT Software

DeskCenter und Multidata bündeln Lösungsangebot für Hoster in CPL24 GmbH

Neue Gesellschaft übernimmt weitere Entwicklung und Vermarktung der Komplettlösung für Cloud Service Provider zum auditkonformen Lizenz- und effizienten Ressourcen-Management

DeskCenter und Multidata bündeln Lösungsangebot für Hoster in CPL24 GmbH

Petra Lukaschewski, Direktor Vertrieb, CPL24 GmbH (Bildquelle: DeskCenter)

Leipzig, 3. August 2016 – DeskCenter Solutions AG, Anbieter von Lösungen für IT Lifecycle Management, und Multidata Deutschland Vertriebs GmbH, Entwickler von Frameworks und Standardsoftware, haben zum 01. Juli 2016 die CPL24 GmbH gegründet. Ab sofort wird die CloudPremiumLine24 (CPL24), Suite für Asset- und Lizenzmanagement im Hosting- und Cloud-Service-Bereich, über die CPL24 GmbH angeboten und weiterentwickelt. Mit der Lösung CPL24 stellen Hoster den revisionssicheren Betrieb ihres Rechenzentrums sicher und sparen bis zu 90 Prozent des administrativen Aufwands für Reporting und Verwaltung.

CPL24 wurde eigens für Hoster und Cloud Service Provider konzipiert. Die Suite ermöglicht ad-hoc eine benutzergenaue Leistungsabrechnung gegenüber Kunden sowie ein akkurates Reporting an die Softwarehersteller. Dazu bildet sie die Lizenzmodelle führender Softwareanbieter aktuell und vollständig ab. Mit CPL24 inventarisieren Service Provider alle Soft- und Hardware Assets automatisiert, einschließlich virtueller Komponenten. Neben Produkten von Microsoft, VMware und Citrix werden lizenzpflichtige und lizenzfreie Programme von weiteren 10.000 Herstellern erfasst. Darüber hinaus dokumentiert CPL24 die tatsächliche Nutzung jeder Lizenz und jedes Assets im Zeitverlauf lückenlos und bietet so die Grundlage für eine nutzungsgenaue Abrechnung sowie mögliche Ressourcen-Optimierungen im Rechenzentrum.

Petra Lukaschewski, seit Anfang 2015 Business Unit Director Cloud Service Provider bei DeskCenter, leitet in der neuen Gesellschaft den Vertrieb. Sie erklärt: „Die Nachfrage an Cloud Services nimmt weiterhin zu. Gleichzeitig drängen aber immer mehr internationale Hosting-Anbieter auf den deutschen Markt, was zu einem hohen Wettbewerbs- und Preisdruck führt. Die Service Provider sind deshalb gezwungen, ihre Rechenzentren noch effizienter zu betreiben. In diesem Spannungsfeld unterstützen wir mit der CloudPremiumLine24 optimal. Denn diese weltweit erste Komplettlösung für Hoster reduziert den Aufwand für Verwaltung und Controlling deutlich.“

Die Erstellung eines monatlichen Lizenzberichts an Microsoft dauerte bisher einige Tage. CPL24-Kunden bestätigen jedoch, mit CloudPremiumLine24 für das Microsoft-SPLA-Reporting nur noch ein Zehntel der Zeit zu benötigen. Neben dem SPLA-Reporting übernimmt die ganzheitliche Lösung auch die agentenlose Inventarisierung der gesamten Hardware und Software sowie die Überprüfung des auditkonformen Einsatzes aller Assets. CPL24 bietet zudem Komponenten für Software Management, CRM und ERP.

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein international agierender, deutscher Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre technologisch führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT Management Prozess ab. Hierzu gehören neben Assetmanagement, Lizenzmanagement, Softwareverteilung und OS Deployment auch ein leistungsfähiges Reporting, ein Service-Desk-Modul, Mobile Device Management und ein umfangreiches Realtime System Management. Alle Module sind ganzheitlich entwickelt, lassen sich aber auch einzeln einsetzen.

Nahezu 1.000 namhafte Kunden vertrauen auf die mehrfach preisgekrönte Software des 2007 gegründeten Unternehmens: darunter HEITEC, Kraft Foods, Lufthansa AirPlus, Sonax, Steinway & Sons oder Volkswagen.

Die Kunden von DeskCenter schätzen insbesondere den schnellen und kompetenten Support sowie die aktive Einbindung bei der Weiterentwicklung. Für eine optimale Betreuung der Kunden ist das Unternehmen weltweit durch ein leistungsfähiges Partnernetzwerk vertreten. Systemhäuser und Systemintegratoren, die innovative Managed Services anbieten, profitieren von einem attraktiven Partnerprogramm.

www.deskcenter.com

Firmenkontakt
DeskCenter Solutions AG
Isabel Klan
Arthur-Hoffmann-Straße 175
04277 Leipzig
+49 (0) 341 39296048
marketing@deskcenter.com
http://www.deskcenter.com

Pressekontakt
campaignery – Petra Spitzfaden
Petra Spitzfaden
Agilolfingerplatz 9
81543 München
+49 (0) 89 61469093
deskcenter@campaignery.com
http://www.campaignery.com