Tag Archives: Corporate

Wirtschaft Handel Maschinenbau

AccorHotels: Laurent Picheral leitet das Management-Team für Central Europe

AccorHotels: Laurent Picheral leitet das Management-Team für Central Europe

(Mynewsdesk) Zurück bei AccorHotels: Seit Januar 2018 leitet Laurent Picheral (52) in seiner Funktion als Deputy CEO AccorHotels Europe und CEO AccorHotels Central Europe das Management-Team am Standort München.

Zuvor begleitete er federführend das sogenannte Booster-Projekt. Im Sommer 2016 gestartet, bezeichnet es den Umbau der Immobiliensparte des französischen Konzerns in eine eigenständige Gesellschaft unter dem Namen AccorInvest. Den Abschluss des Booster-Projekts markiert der jüngste Verkauf von 55 Prozent der Anteile an AccorInvest für 4,4 Mrd. Euro an eine Gruppe internationaler Kapitalanleger – ein großer Erfolg für die Hotelgruppe und Laurent Picheral, der sich mit seinem Wechsel nun neuen Herausforderungen widmet.

Picheral übernimmt als CEO die strategische Leitung für AccorHotels Central Europe zusätzlich zu seiner neuen Funktion an der Seite von Franck Gervais als Deputy CEO für AccorHotels Europe. „Es ist mir eine große Freude, mit einem so kompetenten Team die Ziele von AccorHotels auf diesem strategisch wichtigen Markt umzusetzen“, so Picheral. Dafür bringt er große Erfahrung mit: 2014 leitete Picheral als CEO HotelServices Central and Eastern Europe bereits die Geschäfte für die Region, in 2016 trug er zudem als Head of AccorHotels Germany die Verantwortung für die deutschen Hotels des Konzerns. Als Deputy CEO AccorHotels Europe und CEO AccorHotels Central Europe begleitet Picheral nun den Transformationsprozess in der neu geschaffenen AccorHotels-Region Europa. Sie ist das Ergebnis einer geografischen Neuorganisation innerhalb des Konzerns, die der Stärkung und noch engeren Zusammenarbeit auf allen Ebenen des europäischen Markts dient. Während Skandinavien fortan zur Region Nordeuropa gehört, umfasst der Aufgabenbereich von Laurent Picheral und seinem Team für Central Europe ab sofort sämtliche Geschäfte in der DACH-Region.

Schon 2014 trat Picheral dem AccorHotels Executive Committee bei. Zwischen 2003 und 2010 war er für Accor Deutschland als Geschäftsführer und Finanzdirektor tätig. Seine Karriere bei AccorHotels hatte Laurent Picheral 1997 als Director of International Group Audit begonnen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/9xgvim

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/accorhotels-laurent-picheral-leitet-das-management-team-fuer-central-europe-89072

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.300 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 100 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, SO Sofitel, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/accorhotels-laurent-picheral-leitet-das-management-team-fuer-central-europe-89072

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/9xgvim

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Starkes Umsatzwachstum im 1. Quartal 2018: + 9,5 % auf vergleichbarer Basis

Starkes Umsatzwachstum im 1. Quartal 2018: + 9,5 % auf vergleichbarer Basis

(Mynewsdesk) Sébastien Bazin, Chairman und CEO von AccorHotels, erklärt:

„In Fortführung der positiven Trends aus 2017 blieb die Geschäftstätigkeit im 1. Quartal in den allermeisten Regionen rege. Europa und Asien, unsere zwei Schlüsselmärkte, profitieren weiterhin von einem günstigen Umfeld. Unsere Expansion setzt sich nachhaltig fort. Parallel dazu gewinnt das Neugeschäft an Struktur und setzt sich immer stärker durch. Gleichzeitig verfolgt die Gruppe ihre Strategie des Wachstums und der Konsolidierung ihres Umfelds durch gezielte Zukäufe. So wurden seit Jahresbeginn Gekko, Mantis und ResDiary in die Welt der AccorHotels aufgenommen. Die Gruppe setzt ihre Umstrukturierung also mit schnellen Schritten fort, um ihren Kunden ein noch umfassenderes Angebot bereitstellen zu können.“

Der Umsatz der Gruppe beläuft sich im ersten Quartal 2018 auf 633 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung von 0,6 % auf Basis der veröffentlichten Daten und von 9,5 % auf vergleichbarer Basis.

Der RevPAR der Gruppe erhöhte sich um 5,3 % dank erfreulicher Leistungen in den meisten Regionen, insbesondere jedoch in Europa (+4,6 %) und Asien-Pazifik (+5,3 %). Dieser Anstieg ist zu 61 % auf die Nachfrage und zu 39 % auf die Durchschnittspreise zurückzuführen.

Die Konsolidierungseffekte (Akquisitionen und Veräußerungen) erhöhen den Umsatz – insbesondere dank der Beiträge von Availpro, VeryChic, Travel Keys und Gekko – um 8 Millionen Euro (+1,2 %).

Ungünstige Wechselkurseffekte sorgen jedoch für einen Umsatzrückgang von 63 Millionen Euro, der auf den starken Kursanstieg des Euro gegenüber allen anderen Währungen, vor allem jedoch gegenüber dem US-Dollar (15 %), zurückzuführen ist.

Im Verlauf des 1. Quartals entwickelte AccorHotels eine Rekordzahl von 61 Hotels und nahezu 10.000 Zimmern. Zu Ende März 2018 umfasst die Pipeline der Gruppe 870 Hotels und 153.000 Zimmer.

Anlässlich der Umstellung des Geschäftsmodells der Gruppe und der Anwendung des Standards IFRS 15 hat AccorHotels sein Reporting weiterentwickeln lassen.

Im Einklang mit IFRS 15 berücksichtigt die Gruppe seither in ihrem Abschluss bei bestimmten Management-Verträgen die Betriebskosten der Hotels, die voll an die Eigentümer weiterberechnet werden. Diese Bilanzierung hat keine Auswirkungen auf das EBITDA. Sie führt allerdings zu einem Rückgang des Margensatzes, da dieser auf der Basis eines höheren Umsatzes berechnet wird.

Zudem hat AccorHotels die bisher unter „Sonstige Geschäftstätigkeiten“ ausgewiesenen Bereiche der HotelServices je nach Art im neuen HotelServices-Geschäftsbereich „Eigentümer-Dienstleistungen“ und in der Hotelimmobilien-Rubrik zusammengefasst.

HotelServices setzt sich folglich ab sofort aus folgenden zwei Aktivitätsbereichen zusammen:

* aus der Verwaltung und dem Franchising von Hotels, die auf der Erhebung von Gebühren aus den Verwaltungs- und Franchiseverträgen beruhen, sowie auf der durch das Purchasing generierten Aktivität,
* und aus den „Eigentümer-Dienstleistungen“, die alle Dienstleistungen vereint, für die die Gruppe die Einnahmen aus den Hotels ausgibt: * die Gebühren für Verkäufe, Marketing und Vertrieb, und das Kundenbindungsprogramm
* die gemeinsam genutzten Dienstleistungen
* die Personalkosten der verwalteten Hotels, die an die Hotels weiterberechnet werden

In geografischer Hinsicht wurden Frankreich und die Schweiz in die Region Europa integriert. Außerdem hat die Gruppe beschlossen, die Umsätze und Kosten, die zuvor in den globalen Strukturen zusammengefasst waren, den einzelnen Regionen zuzuweisen.

HotelServices gliedert sich in fünf Betriebsregionen:

* Europa (einschließlich Frankreich und der Schweiz)
* Afrika und Mittlerer Osten
* Asien-Pazifik
* Nord- und Mittelamerika und Karibik
* Südamerika
Neben den Immobilien in Zentraleuropa und Brasilien und den Sofitels Gezirah und Bel Ombre umfasst der Geschäftsbereich Hotelimmobilien & Sonstige künftig drei Aktivitäten in der Region Asien-Pazifik, die zuvor in den HotelServices erfasst wurden:

* „AccorPlus“, ein kostenpflichtiges Kundenbindungsprogramm der Region Asien-Pazifik
* „Accor Vacation Club“, ein Timesharing-System in Australien
* „Strata“, ein Verwaltungsservice für gemeinschaftliche Bereiche von Hotels der Gruppe in Australien
STARKE UMSATZENTWICKLUNG

Im ersten Quartal 2018 verzeichnet die Gruppe portfolio- und wechselkursbereinigt ein solides Umsatzplus von 9,5 %. Gestützt wurde es von einem starken Wachstum bei den HotelServices (+7,7 %) und den Hotelimmobilien (+7,5 %). Der Umsatz im Neugeschäft erhöht sich auf vergleichbarer Basis um 14,5 %.

BESONDERS POSITIVE DYNAMIK BEI HOTELSERVICES

HotelServices betreibt zu Ende März 2018 4.304 Hotels (619.058 Zimmer) im Rahmen von Franchise- und Management-Verträgen. Der Bereich verzeichnet einen Umsatz von 553 Millionen Euro und somit einen Anstieg von 7,7 % auf vergleichbarer Basis. Dieser Umsatzanstieg ist auf eine äußerst rege Geschäftstätigkeit in allen Regionen zurückzuführen.

Der Geschäftsbereich Management & Franchise weist dank seiner umfangreichen Aktivitäten und der raschen Expansion der Gruppe einen um 7,2 % gestiegenen Umsatz aus.

Der RevPAR der Gruppe verzeichnet einen Gesamtanstieg von 5,3 %.

Europa erzielt ein deutliches Umsatzplus (+6,0 % auf vergleichbarer Basis), das durch ein RevPAR-Wachstum von 4,6 % über alle Segmente hinweg gestützt wurde.

* Frankreich meldet einen RevPAR-Anstieg um 5,2 % auf vergleichbarer Basis. Diese erfreuliche Performance ist vor allem Paris zu verdanken (+8,1 %), wo die Preise infolge eines mehrere aufeinanderfolgende Quartale andauernden Nachfrageanstiegs anziehen. Auch die anderen Regionen Frankreichs verzeichnen eine solide Geschäftstätigkeit. So stieg der RevPAR dort um 2,9 %, trotz der höheren Vergleichsbasis als in der Hauptstadt.
* In Großbritannien ist der RevPAR insgesamt stabil (+0,4 %). Der RevPAR-Anstieg in den verschiedenen Regionen des Landes (2,1 %) konnte den in London zu beobachtenden Rückgang der Geschäftstätigkeit (-1,9 %) ausgleichen. Trotz dieses Rückgangs weist die britische Hauptstadt eine der höchsten Auslastungsraten in Europa auf (76 % im 1. Quartal).
* Deutschland verzeichnet aufgrund der Osterferien, die Ende März eine Woche lang die Geschäftstätigkeit belasteten, und eines ungünstigen Messekalenders im 1. Quartal ein leichtes RevPAR-Minus von 0,4 %, das sich ab April wieder umkehren wird.
* Auf der iberischen Halbinsel verlief die Geschäftstätigkeit äußerst erfreulich, sodass der RevPAR um 7,2 % zulegen kann.
In der Region Afrika und Mittlerer Osten sinkt der RevPAR insgesamt um 0,9 %. Innerhalb der Region besteht allerdings ein deutlicher Kontrast zwischen den Ergebnissen aus Afrika (+6,0 %) und dem Mittleren Osten (-2,9 %). Die Performance in Afrika wird vor allem von Marokko getragen. Der Mittlere Osten dagegen leidet weiterhin unter den dortigen geopolitischen Spannungen und dem niedrigen Ölpreis sowie auch unter dem gestiegenen Hotelangebot, das insbesondere Dubai und Riad vorübergehend belastet.

Das hervorragend ausgerichtete Geschäft in Asien-Pazifik spiegelt eine starke Dynamik in praktisch allen Ländern der Region wider. Der RevPAR zieht um 5,3 % an, was insbesondere dem Kalender des chinesischen Neujahrsfestes zu verdanken ist. So steigt der RevPAR in China im Quartalsverlauf um 8 %. In Australien ist der RevPAR um 2% angestiegen – trotz des negativen Effekts des späten Osterwochenendes. Auch Südostasien zeigt sich dynamisch. Der RevPAR in Thailand und Vietnam wurde insbesondere durch den dort starken Umsatz mit Urlaubsreisenden gestützt.

Nord- und Mittelamerika sowie Karibik verzeichnet dank der soliden Geschäftstätigkeit in Kanada (+9,6 %) und den USA (+8,7 %) einen RevPAR-Anstieg um 8,4 %.

In Südamerika schließlich – insbesondere in Brasilien – belebt sich derzeit das Geschäft. Der RevPAR verzeichnet dort eine Steigerung um 13,9 %. Diese stark beschleunigte Dynamik ist im ganzen Land zu spüren, bis auf in Rio, wo die Überkapazitäten im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen und die sozialen Spannungen weiterhin die Nachfrage belasten.

Die Expansion der Gruppe schreitet in rasantem Tempo fort. Im 1. Quartal erreichte AccorHotels eine Rekordzahl von 61 neu eröffneten Hotels mit knapp 10.000 Zimmern. Zu Ende März 2018 umfasste die Pipeline der Gruppe 870 Hotels und 153.000 Zimmer. Davon sind 78 % in aufstrebenden Märkten und 51 % in der Region Asien-Pazifik gelegen.

NACHHALTIGES WACHSTUM IM NEUGESCHÄFT

Das Neugeschäft umfasst diejenigen Aktivitäten, die von der Gruppe seit zwei Jahren vor allem durch Maßnahmen für externes Wachstum entwickelt werden. Der Umsatz dieses Bereichs belief sich zu Ende März 2018 auf 31 Millionen Euro, gegenüber 13 Millionen im gleichen Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einem Wachstum von 14,5 % in vergleichbaren Zahlen.

HOTELIMMOBILIEN: SOLIDE PERFORMANCE IN OSTEUROPA UND BRASILIEN

Während sich die Situation in Brasilien erheblich verbessert, verzeichnet Orbis weiterhin eine besonders starke Performance in Osteuropa. Insgesamt erzeugt der Bereich Hotelimmobilien einen Umsatz von 157 Millionen Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 7,5 % in vergleichbaren Zahlen.

PROJEKT BOOSTER

Unterzeichnung des Vertrags über die Veräußerung einer Mehrheit am Kapital der AccorInvest

Im Anschluss an die Ankündigung vom 27. Februar dieses Jahres gibt AccorHotels heute bekannt, dass das Unternehmen nach einem konstruktiven Dialog mit den betroffenen Arbeitnehmervertretungen den Vertrag zum Verkauf einer Mehrheit am Kapital der AccorInvest unterzeichnet hat.

Nach den Bestimmungen dieses Vertrags überträgt AccorHotels zunächst ca. 55 % des Kapitals von AccorInvest. Die Umsetzung des Vertrags unterliegt bestimmten Bedingungen, wie etwa der Genehmigung durch die australische Behörde für Auslandsinvestitionen (Foreign Investment Review Board, FIRB). Sie wird Gegenstand einer Konsultation der Aktionäre von AccorHotels bei Jahreshauptversammlung sein, die am Freitag, 20. April stattfinden wird. Nach Plan sollte die Transaktion noch vor dem Ende des zweiten Quartals 2018 abgeschlossen sein.

HIGHLIGHTS AUS DEM ZEITRAUM VOM 01.01.2018 BIS ZUM 20.04.2018

Am 27. Februar 2018 kündigte AccorHotels die Unterzeichnung von Verträgen mit einer Gruppe französischer und internationaler Investoren über die Veräußerung der Mehrheit am Kapital der AccorInvest an. Nach den Bestimmungen dieser Verträge wird AccorHotels 55 % der Tochtergesellschaft an eine Investorengruppe übertragen. Diese Gruppe setzt sich aus den Staatsfonds Public Investment Fund (PIF) und GIC, den institutionellen Anlegern Crédit Agricole Assurances, Colony NorthStar und Amundi sowie aus weiteren Investoren zusammen. Mit dem Vollzug der Transaktion wird AccorHotels einen Liquiditätszuwachs von 4,4 Milliarden Euro brutto realisieren. Diese Transaktion sollte im Verlauf des 2. Quartals 2018 abgeschlossen sein und zur Konsolidierung der AccorInvest zum Eigenkapitalwert in Höhe des zurückbehaltenen Anteils in den Büchern der AccorHotels führen.

Am 27. Februar 2018 gab AccorHotels die über zwei Jahre hinweg geplante Implementierung eines Aktienrückkaufprogramms im Umfang von bis zu 10 % des Kapitals der Gruppe bekannt. Auf der Grundlage der Börsenkapitalisierung zu Ende Februar 2018 entspräche dies 1.350 Millionen Euro.

Am 6. März 2018 erklärte Eurazeo, ihre gesamten Anteile an Accor – das heißt 12.185.303 Aktien – verkauft zu haben und über kein Stimmrecht mehr zu verfügen.

Am 5. April 2018 verkündete AccorHotels den Abschluss einer strategischen Übereinkunft mit der Mantis-Gruppe, einem südafrikanischen Mischkonzern, der ein Portfolio von Fünf-Sterne-Hotels und –Lodges weltweit betreibt.

Am 9. April 2018 erwarb AccorHotels ResDiary, eine führende Plattform für die Tischreservierung in Restaurants sowie für die Verwaltung derselben.

Nächste Termine:

Hauptversammlung der Aktionäre am 20. April 2018

Ergebnisse aus dem ersten Halbjahr 2018 am 26. Juli 2018

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0a810a

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/starkes-umsatzwachstum-im-1-quartal-2018-9-5-auf-vergleichbarer-basis-31486

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.300 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 100 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, SO Sofitel, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/starkes-umsatzwachstum-im-1-quartal-2018-9-5-auf-vergleichbarer-basis-31486

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/0a810a

Tourismus Reisen

Symbolischer Meilenstein in der Entwicklung von AccorHotels: Die Gruppe ist nun in 100 Ländern tätig

Symbolischer Meilenstein in der Entwicklung von AccorHotels:  Die Gruppe ist nun in 100 Ländern tätig

(Mynewsdesk) AccorHotels setzt seine dynamische internationale Expansion fort und übernimmt die Führung auf neuen Märkten

Die AccorHotels-Gruppe konsolidiert ihre internationale Präsenz und hat nun den symbolischen Meilenstein von 100 Ländern erreicht. 50 Jahre nach der Eröffnung des ersten Novotel in Frankreich hat sich AccorHotels als Marktführer in Europa, Südamerika, Afrika, in der Region Asien-Pazifik und im Nahen Osten etabliert.

Im Jahr 2017 umfasste das Portfolio der Gruppe fast 4.300 Hotels und 600.000 Zimmer. Die Pipeline für die kommenden fünf Jahre umfasst 870 Hotels, von denen sich 79 Prozent in Wachstumsmärkten befinden.

Diese Rekord-Pipeline, 25 Prozent des bestehenden Portfolios, wird weiter ansteigen – unterstützt durch drei strategische Prioritäten:

* eine Richtlinie zur schnelleren organischen Expansion
* die Beschleunigung der organischen Entwicklung
* einen Plan, das Markenportfolio von derzeit 25 Marken zu erweitern
Das Upscale-& Luxus-Segment hat 2017 ein sehr starkes Wachstum verzeichnet. Die Zahlen haben sich im Vergleich zu 2016 verdoppelt. In diesem Segment wurden 30 Hotels eröffnet. Weitere 60 Hotels wurden im Laufe des Jahres unter Vertrag genommen – hauptsächlich in den Regionen Asien-Pazifik (59 %) und Afrika & Naher Osten (24 %). Im Lifestyle-Segment wird das Portfolio mit 15 SO/-Hotels, die bis 2022 geplant sind, erweitert. Dasselbe gilt für den Bereich der Resorts mit Banyan Tree und Rixos. Der Entwicklung von Hotelresidenzen und Privatvillen unter Upscale- und Luxus-Marken wird ebenfalls ein starker Fokus beigemessen. Derzeit befinden sich mehr als 50 Projekte in der Entwicklung.

Gaurav Bhushan, Chief Development Officer bei AccorHotels: „Unsere Entwicklungsstrategie ist ganz einfach: Wir wollen weiterhin führend in Märkten sein, in denen wir dominieren, und wir wollen das Wachstum in aufstrebenden Märkten beschleunigen. Aus diesem Grund spielen das umfangreiche Markenportfolio der Gruppe sowie die Übernahme- und Innovationsstrategie eine Schlüsselrolle in unserer Entwicklung. Im Jahr 2017 haben wir einige Vorzeigeprojekte unterzeichnet, insbesondere mehrere Raffles-Hotels in London und Dubai. Die Marke SO/ nimmt im Luxus-Segment ebenfalls Fahrt auf. Zudem ist MGallery die am schnellsten wachsende Marke in diesem Segment. Die Unterzeichnung des Mercure Dubai (1.115 Zimmer), das das größte Mercure-Hotel der Welt werden soll, und die laufende Renovierung des ibis Barcelona sind weitere Beispiele für unser rasantes Wachstum und unsere Innovationen im Midscale- und Economy-Segment.

In Bezug auf die Expansion war 2017 ein Rekordjahr für AccorHotels:
* Ein Rekordportfolio mit 600.000 Zimmern in 4.300 Hotels
* Eine Rekord-Pipeline mit 161.000 Zimmern in 870 Hotels
* Ein Rekord von 370 Hotels mit 58.000 Zimmern, die 2017 unter Vertrag genommen wurden
* Und zu guter Letzt ein organisches Rekordwachstum mit 260 neuen Hotels mit 41.000 Zimmern und insgesamt 52.000 Zimmern – einschließlich von Übernahmen – die dem Netzwerk hinzugefügt wurden
EUROPA

Im Jahr 2017 hat AccorHotels sein organisches Wachstum mit der Unterzeichnung von 145 Projekten, die fast 17.000 Zimmer repräsentieren (+ 40 %), weiter beschleunigt, um seine Führungsposition in dieser Region zu konsolidieren. Mit zwei neuen symbolträchtigen, marktführenden Marken (25 Hours und Rixos) bekräftigt AccorHotels seine neuen Ambitionen in den Luxus-, Lifestyle- und Resort-Segmenten in Europa.

Höhepunkte des Jahres 2017:

MGallery Le Louis Versailles Chateau, Frankreich

Novotel London Canary Wharf, Großbritannien

ibis budget Amsterdam City South, Niederlande

NAHER OSTEN & AFRIKA

Im Jahr 2017 war AccorHotels in dieser Region die am schnellsten expandierende Hotelgruppe. Mit einer Pipeline von 32.000 Zimmern und einem Ziel von 50.000 Zimmern bis 2020 bildet die Region Naher Osten & Afrika einen wichtigen Fokusbereich der Wachstumsstrategie von AccorHotels. Eingeführt wurden unter anderem neue, innovative Marken wie Mama Shelter, MGallery und 25 Hours.

Höhepunkte des Jahres 2017:

Fairmont Royal Palm Marrakech, Marokko

Mercure Dubai Barsha Heights Hotel Suites & Apartments, VAE

ibis Styles Nairobi Westlands, Kenia

ASIEN-PAZIFIK

Als führender Hotelbetreiber in der Region Asien-Pazifik verfügt AccorHotels dort über 830 Hotels, davon 245 im Luxus-Segment. Die Region Asien-Pazifik macht 47 Prozent der globalen Pipeline der Gruppe aus. Als weltweit am schnellsten wachsende Reiseregion wird ihre globale Bedeutung noch weiter zunehmen.

Höhepunkte des Jahres 2017:

Sofitel Singapore City Centre, Singapur

Mercure Dwarka Gujarat, Indien

ibis Styles Ulaanbaatar Polaris, Mongolei

NORD- UND MITTELAMERIKA

In Nord- und Mittelamerika betreibt AccorHotels 80 Hotels. Mehr als die Hälfte davon sind im Luxus-Segment angesiedelt. Im Jahr 2017 wurden in dieser Region mehrere neue Entwicklungen angekündigt. In der sicheren Hotelpipeline sind mehr als 4.100 neue Hotelzimmer. Mit robusten Wachstumsplänen zielt die Gruppe darauf ab, ihre Präsenz in der Region zu erweitern und in wichtigen strategischen Märkten neue Marken in das Portfolio aufzunehmen.

Höhepunkte des Jahres 2017:

Fairmont Century Plaza, USA

Fairmont St Lucia, Karibik

ibis Styles New York La Guardia Airport, USA

SÜDAMERIKA

Im Jahr 2017 hat AccorHotels in Südamerika 52 Hotels eröffnet. Diese beinhalten die Übernahme von 21 Managementverträgen von BHG (Brazilian Hotel Group). Derzeit betreibt AccorHotels 330 Hotels und 52.000 Hotelzimmer, davon 280 Hotels in Brasilien (45.000 Zimmer). In der Pipeline befinden sich noch mehr als 90 Hotels. Ziel ist es, bis 2020 in der Region die Zahl von 500 Hotels zu erreichen.

Höhepunkte des Jahres 2017:

Fairmont Rio de Janeiro Copacabana, Brasilien

Pullman Rio de Janeiro São Conrado, Brasilien

ibis und ibis budget in Copiapó, Chile

Weitere Informationen über die Entwicklung der Marken in den kommenden Monaten findet man in folgender PDF-Datei zur Entwicklung: https://we.tl/kGJDOSUQxa

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8622dd

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/symbolischer-meilenstein-in-der-entwicklung-von-accorhotels-die-gruppe-ist-nun-in-100-laendern-taetig-27389

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.300 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 100 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO/ Sofitel, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/symbolischer-meilenstein-in-der-entwicklung-von-accorhotels-die-gruppe-ist-nun-in-100-laendern-taetig-27389

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/8622dd

Tourismus Reisen

?Konzert-Logenplätze in neuer Pop-Up-Suite 345 in der Pariser AccorHotels Arena zu gewinnen

?Konzert-Logenplätze in neuer Pop-Up-Suite 345 in der Pariser AccorHotels Arena zu gewinnen

(Mynewsdesk) 3 Künstler, 4 Konzerte, 5 Nächte: Die internationalen Chartstürmer Imagine Dragons, DJ Snake und Rapper Kendrick Lamar treten nacheinander auf vier Konzerten zwischen 22. und 26. Februar 2018 in der AccorHotels Arena im Parc de Bercy in Paris auf. Über das Portal Welcome Fans by AccorHotels können Besucher jetzt Plätze in der eigens dafür gestalteten Pop-Up-Suite 467 gewinnen – und das nicht nur für zwei, sondern für 15 Personen.

Auf der welcome.fans Website kann man sich ab sofort bis zum 25. Februar 2018 bewerben. Für jeden Konzert-Abend gibt es ein intensives Live-Erlebnis in der extra dafür gestalteten Pop-Up Suite 345 zu gewinnen. Eigentlich ist die geräumige, luxuriöse Hotelsuite in der AccorHotels Arena eine umgestaltete 50 Quadratmeter große Umkleidekabine. Von dort, im Herzen des Veranstaltungsorts, hat man einen außergewöhnlichen Blick auf die Bühne – perfekter Service inklusive. Nach dem Konzert sind Fans eingeladen, in der exklusiven Location zu übernachten und mit einem Frühstück in den nächsten Tag zu starten.

Suite 345 ist das jüngste Beispiel für das Engagement des Welcome Fans Programms. Es bietet Accor-Gästen luxuriöse Erlebnisse, ihren Idolen besonders nah zu kommen. Mit dem Welcome Fans-Programm erweitert AccorHotels sein seit mehr als 30 Jahren bestehendes Angebot an Dienstleistungen für Zuschauer, Sportler und Künstler. 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/i4cr3a

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/konzert-logenplaetze-in-neuer-pop-up-suite-345-in-der-pariser-accorhotels-arena-zu-gewinnen-73044

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.200 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 95 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/konzert-logenplaetze-in-neuer-pop-up-suite-345-in-der-pariser-accorhotels-arena-zu-gewinnen-73044

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/i4cr3a

Tourismus Reisen

Ziel: 10 Millionen gepflanzte Bäume bis 2021

Ziel: 10 Millionen gepflanzte Bäume bis 2021

(Mynewsdesk) AccorHotels startet eine Förderplattform zur Unterstützung der Agroforstwirtschaft auf der ganzen Welt

Im Rahmen des Programms „Plant for the Planet” startet AccorHotels ab sofort eine Online-Plattform – accorhotels.purprojet.shop – die es den Teilnehmern ermöglicht, Agroforstprojekte in Ländern zu finanzieren, in denen das Unternehmen tätig ist. Die gemeinsam mit dem langjährigen Partner Pur Projet entwickelte Webseite zielt darauf ab, möglichst viele Menschen – neben den Gästen in den Hotels – für Agrarökologie zu sensibilisieren.

Für den Start der Plattform wurden fünf Pflanzprojekte in fünf verschiedenen Ländern ausgewählt: Frankreich, Rumänien, Senegal, Indonesien und Peru. Die Teilnehmer können wählen, ob sie einen oder mehrere Bäume (z. B. Esche, Avocado, Eukalyptus, Mango, Baobab, Eiche, Birke oder Obstbäume) für sich selbst oder für andere pflanzen möchten. Der Preis liegt je nach Art und Land zwischen drei und zehn Euro pro Baum. Sobald der Kauf bestätigt ist, erhalten sie ein Pflanzzertifikat mit ihrem Namen, in dem die Baumart, der Standort und der Name des Landwirts, auf dessen Land der Baum oder die Bäume gepflanzt werden, aufgeführt sind.

Der Käufer oder der Beschenkte kann den Fortschritt des Projekts online verfolgen: Über die Einrichtung eines persönlichen Kontos im Bereich „My Forest“ erhält man Zugang zu Fotos und Videos, GPS-Koordinaten des Grundstücks, Informationen über den Hintergrund und die langfristigen Ziele des Projekts.

Seit 2009 unterstützt AccorHotels lokale Gemeinschaften und Kleinbauern mit dem Projekt „Plant for the Planet”. Mit Hilfe ihres Partners Pur Projet setzt sich die Gruppe dafür ein, Bäume am Rande oder im Herzen von Kultur- und Weideland zu pflanzen, um Ökosysteme zu erhalten bzw. zu regenerieren. Ziel ist es, den Übergang zu einer umweltfreundlicheren Landwirtschaft zu fördern und die Auswirkungen auf die Wasserqualität und die biologische Vielfalt zu reduzieren, die durch die landwirtschaftliche Produktion der in den Hotels konsumierten Lebensmittel verursacht werden.

„Plant for the Planet” wird zur Hälfte durch die Einsparungen bei den Wäschekosten finanziert, wenn Gäste, die mehrere Nächte bleiben, ihre Handtücher wiederverwenden. Derzeit nehmen weltweit mehr als 2.200 Hotels der Unternehmensgruppe an dem Programm teil. Bis heute wurden mehr als fünf Millionen Bäume in 26 Ländern gepflanzt. Die Unternehmensgruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2021 die Pflanzung von zehn Millionen Bäumen zu finanzieren.

Diese Initiative steht im Einklang mit dem internationalen Programm PLANET 21 zur nachhaltigen Entwicklung der Unternehmensgruppe.

Um die Förderplattform aufzurufen und mehr über die einzelnen Pflanzprojekte zu erfahren, klicken Sie auf die untenstehenden Links:

SOS Sahel, Senegal: accorhotels.purprojet.shop/projects/62

Kopi Lestari Indonesien:  accorhotels.purprojet.shop/projects/96

Mihai Eminescu Trust, Rumänien:  accorhotels.purprojet.shop/projects/56

Alto Huayabamba, Peru:  accorhotels.purprojet.shop/projects/4

Pur Hexagone, Frankreich:  accorhotels.purprojet.shop/projects/15

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/b7wem5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/ziel-10-millionen-gepflanzte-baeume-bis-2021-80464

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.200 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 95 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/ziel-10-millionen-gepflanzte-baeume-bis-2021-80464

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/b7wem5

Politik Recht Gesellschaft

?Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung bekräftigt AccorHotels sein Engagement und führt neue Initiativen für die Barrierefreiheit ein

?Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung bekräftigt AccorHotels sein Engagement und führt neue Initiativen für die Barrierefreiheit ein

(Mynewsdesk) Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung bekräftigt AccorHotels sein Engagement und führt neue Initiativen für die Barrierefreiheit ein:

* „Jaccede“-Wettbewerb soll Mitarbeiter/-innen mobilisieren und für das Thema sensibilisieren
* Innovation: Zimmerkonzept „Smart Room“ revolutioniert die Standards der Barrierefreiheit
Der internationale „Jaccede“-Wettbewerb für mehr Solidarität

Vom 27. Oktober bis 22. November 2017 wurden die Mitarbeiter/-innen der Gruppe aufgefordert, die Barrierefreiheit in ihren Hotels und lokalen Geschäften mithilfe der „Jaccede“-App aufzuzeichnen. Dies geschah in Form eines weltweiten Wettbewerbs, bei dem sieben Teams aus den wichtigsten Regionen, in denen die Gruppe tätig ist, gegeneinander antraten. Ziel war es, das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken und die Vielfalt zu feiern.

Jaccede ist als Website und mobile App verfügbar. Es handelt sich dabei um eine Plattform, auf der man die Barrierefreiheit von besuchten Orten überprüfen kann. So können Menschen mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten erkennen, welche Orte und Einrichtungen ihre Anforderungen erfüllen. Die App umfasst bereits mehr als 100.000 Einrichtungen weltweit. Dazu gehören Hotels, Restaurants, Bäckereien, Apotheken usw.

Seit Beginn des Wettbewerbs wurden mehr als 10.000 Adressen zu der Plattform hinzugefügt. Das Team, das die meisten Orte und Einrichtungen hinzufügt, gewinnt den Wettbewerb. Das Endergebnis wird am 27. November 2017 von Sébastien Bazin, Group Chairman und CEO, vorgestellt. Die Ergebnisse werden bei einer LIVE-Konferenz über Barrierefreiheit und Behindertensport bekannt gegeben, die am Hauptsitz der Gruppe in Paris* stattfindet. Auf der Konferenz werden Michael Jeremiasz, viermaliger paralympischer Medaillengewinner im Rollstuhltennis, und Thu Kamkasomphou, Tischtennisspielerin und fünfmalige paralympische Medaillengewinnerin, über das Thema „Die Einstellung zu Behinderungen ändern“ sprechen und einen Behindertensport-Workshop für Mitarbeiter/-innen leiten.

*Am Montag, den 27. November, 12:00 Uhr Ortszeit in Paris. Klicken Sie hier für die Live-Übertragung.

Anne-Sophie Béraud, Vice President Diversity & Inclusion von AccorHotels, sagt dazu: „Als aktives Mitglied des ILO Global Business and Disability Network setzt sich AccorHotels gemeinsam mit anderen Unternehmen im Netzwerk dafür ein, Menschen mit Behinderungen auf der ganzen Welt in die Arbeitswelt zu integrieren. Heute geht die Gruppe noch einen Schritt weiter und bezieht seine Mitarbeiter in neue Initiativen ein, die Gästen mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten einen besseren Zugang und einen angenehmeren Aufenthalt in den Hotels ermöglichen sollen. Andere willkommen heißen und akzeptieren, unsere Unterschiede schätzen und daran wachsen – das sind einige der Grundprinzipien von AccorHotels.“

Innovation Smart Room – ein Zimmer für alle

Dieses Konzeptzimmer wurde von der Abteilung Design Solutions von AccorHotels in Zusammenarbeit mit dem Designer Didier Versavel entwickelt und erfüllt die Anforderungen aller: von Gästen mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten, Alleinreisenden, Familien, Geschäftsreisenden oder Urlaubern …

Die Teams haben sich auf der Suche nach durchdachten technischen, technologischen und gestalterischen Lösungen von Menschen mit Behinderungen beraten lassen. So konnten sie die Standards für die Barrierefreiheit neu definieren und erweitern. Das Ergebnis macht die Aufteilung in Zimmer für Menschen mit Behinderung, auch PRM-Zimmer genannt (PRM: Person with Reduced Mobility), und sonstige Zimmer vollkommen überflüssig.

Damien Perrot, SVP Design Solutions von AccorHotels, erklärt: „Wir wollen den Hotelmarkt mit diesem Konzept dazu inspirieren, das PRM-Zimmer neu zu überdenken. Denn diese Zimmer sind häufig nicht belegt und dazu nur wenig einladend und stigmatisierend. Wir wollten ein Zimmer für alle schaffen, in dem die Standards und Verfahrensweisen für PRM-Zimmer durch das Design und kreative Lösungen so gut umgesetzt werden, dass sie als solche nicht mehr erkennbar sind. Stattdessen treten das Gefühl und die Sinneserfahrung in den Vordergrund. Diese Innovation kann an alle unsere Marken in sämtlichen Segmenten individuell angepasst werden. Sie steht beispielhaft für den Wunsch der Gruppe, positive Veränderungen im Gastgewerbe voranzubringen sowie auf die Anliegen und Bedürfnisse aller Gäste einzugehen.“

Zu den Innovationen in diesem Zimmer für bis zu drei Personen gehören:

– ein Tablet, mit dem Licht und Musik (Devialet-Phantom-Lautsprecher) eingestellt, das perfekte Ambiente geschaffen, Vorhänge geschlossen, das Kopfteil verstellt und audiovisuelle Geräte bedient werden können

– ein Kleiderschrank mit verschiebbaren Regalen und Kleiderstangen, um den Zugang zur Kleidung zu vereinfachen

– LED-Beleuchtung mit einem Bewegungssensor im Fußteil für eine bessere Orientierung in der Nacht

– ein Fernsehgerät auf einer um 180° schwenkbaren Halterung

– ein Badezimmer mit einem leicht einstellbaren Duschkopf, einem Duschsitz, der zusammengeklappt und verstellt werden kann, einem höhenverstellbaren Waschbecken (70–90 cm), Designer-Griffstangen, die gleichzeitig auch als Handtuchhalter genutzt werden können, usw.

– Schlafhilfen, darunter Dodow, eine Art leuchtendes Metronom, das sowohl die Konzentration als auch den Schlaf fördert, und Dreem, ein Kopfband mit Sensoren zum Messen der Gehirnaktivität und einem Entspannungssystem

– Sensorwake, das für ein sanftes Aufwachen individuell einstellbare Gerüche zum Beispiel nach Kaffee, Tee oder dem Meer versprüht und die Duschkapseln von Skinjay, die ätherische Öle für einen wunderbaren Duft in der Dusche enthalten

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5vzflr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/zum-internationalen-tag-der-menschen-mit-behinderung-bekraeftigt-accorhotels-sein-engagement-und-fuehrt-neue-initiativen-fuer-die-barrierefreiheit-ein-84775

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.200 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 95 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/zum-internationalen-tag-der-menschen-mit-behinderung-bekraeftigt-accorhotels-sein-engagement-und-fuehrt-neue-

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/5vzflr

Politik Recht Gesellschaft

90.000 Local Heroes rücken ins Rampenlicht

90.000 Local Heroes rücken ins Rampenlicht

(Mynewsdesk) #welcomeheroes: Zum Jubiläum ein Hoch auf stille Helden des Alltags

Am 19. November 2017 feierte AccorHotels seinen 50. Geburtstag – rund um den weltweiten Aktionstag haben knapp 2.000 AccorHotels ihre „Helden des Alltags“ aus der unmittelbaren Nachbarschaft zum Geburtstag eingeladen: Tatkräftige Frauen und Männer, die sich – teils ehrenamtlich, teils professionell – tagtäglich für das Gemeinwohl engagieren, ob bei Hilfsorganisationen, in der Pflege, Kindererziehung oder Geschäftswelt. Die Aktion bot den Hotels Gelegenheit, sich mit einem Frühstück, Mittag-, Abendessen oder Konzerten für den selbstlosen Einsatz der Menschen in ihrer Nachbarschaft zu bedanken und so ein Zeichen der Anerkennung zu setzen. Weltweit wurden 90.000 Gäste zu 1.000 Frühstücksveranstaltungen, 450 Cocktail-Abenden, 240 Partys und Konzerten erwartet. Zudem wurden 6.650 Übernachtungen spendiert.

In Deutschland luden in der Zeit von 17. bis 21. November 84 Hotels in 29 Städten ihre Helden aus der Nachbarschaft ein.

So kredenzte das ibis Styles Arnsberg Sauerland 22 ehrenamtlichen Helfern der „Arnsberger Tafel“ ein Frühstück im Hotel. Die Organisation unterstützt Hilfsbedürftige in der Stadt.

Zu einem Frühstück bat auch das Mercure Hotel Köln Friesenstraße: Klein und groß aus den umliegenden Kindergärten waren zu Gast. Der Dank galt insbesondere den Erzieherinnen und Erziehern für ihr Engagement – ganz generell dafür, dass sie eine so verantwortungsvolle Rolle in der Gesellschaft einnehmen.

Das Sofitel Munich Bayerpost unterstützt kontinuierlich die Münchner “Bahnhofsmission”. Zum Aktionstag wurden Mitarbeiter der Hilfsorganisation direkt neben dem Hotel zu einem Frühstück mit anschließendem Spa-Besuch im SoSpa eingeladen. Zudem sammelten Hotelangestellte Kleider, Schlafsäcke, Bücher und vieles mehr, die sie zusammen mit einer Spende von 500 Euro überreichten. Je sechs Kollegen aus dem Sofitel-Team unterstützten das Team der Bahnhofsmission an zwei Tagen in Schichtarbeit, etwa beim Zubereiten von Sandwiches oder bei der Kleiderausgabe.

In Aachen haben sich die ortsansässigen Marken Pullman, Novotel, Mercure und ibis Styles zusammengetan und die ehrenamtlich tätigen „Aachener Engel“ zu einem Frühstück ins Novotel Aachen City gebeten. Der Verein unterstützt neben Krebskranken auch Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind, wie Opfer von Unfällen, Missbrauch oder Gewalt sowie Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien. Bei der Einladung gab es auch Gespräche über eine mögliche Zusammenarbeit im Rahmen des Nachhaltigkeits- und CSR-Programms Planet 21.

Im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg gab es für die Kinder, die am Aktionstag für die Umweltorganisation „Aqua Agents“ Müll eingesammelt und Passanten über Wasserschutz aufgeklärt hatten, ein großzügiges Catering als Dankeschön.

Pflegefamilien des Kinderheims „Kastanienhof“ hatte das Mercure Parkhotel Krefelder Hof bei einem voradventlichen Gänseessen zu Gast. Sobald das Jugendamt entscheidet, Kinder im Alter bis zu drei Jahren wegen kritischen Situationen aus ihren Familien zu holen, nehmen Pflegeeltern des Kastanienhofs sie auf und geben ihnen ein neues Zuhause auf Zeit. Höhepunkt für die Jüngsten war die mit einem Clown dekorierte Geburtstagstorte, die zum Abschluss des Menüs serviert wurde.

Das ibis Stuttgart Airport Messe spendierte der Belegschaft eines Altersheims in der Nachbarschaft ein Frühstück, als Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz in Pflege und Betreuung.

Und auch das Pullman Berlin Schweizerhof gab Alltagshelden wie Feuerwehrmännern, Polizisten, Sanitätern und Taxifahrern ein Mittagessen im neuen hauseigenen Restaurant Blend kitchen & bar aus.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cbtljp

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/90-000-local-heroes-ruecken-ins-rampenlicht-23239

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.200 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 10.000 exklusiven Privatwohnungen. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie. Mit doppelter Kompetenz als Investor und Hotelbetreiber ist der Konzern in 95 Ländern vertreten in Deutschland ist AccorHotels Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, 25hours, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, onefinestay, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter, JO&JOE und hotelF1 das Portfolio. AccorHotels bietet innovative End-to-End-Services über die gesamte Reiseerfahrung, vor allem durch die Übernahme von John Paul, dem weltweiten Marktführer für Concierge-Services.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/90-000-local-heroes-ruecken-ins-rampenlicht-23239

Pressekontakt
AccorHotels Deutschland
Marie Schwab
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 63 002 523
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/cbtljp

Computer IT Software

Multimediale Visitenkarten für Unternehmen? Mit teggee kein Problem

Mit kleinem Aufwand und zu geringen Kosten können Unternehmen dank teggee die Visitenkarten ihrer Mitarbeiter durch multimediale Landing Pages ergänzen und so aufwerten

Multimediale Visitenkarten für Unternehmen? Mit teggee kein Problem

Mertert, Luxembourg, 22. März 2017 – Visitenkarten mit Fotos waren eine Zeitlang in Mode. Aber von allen Mitarbeitern Bilder anfertigen zu lassen, die dem CI entsprechen, ist beinahe unmöglich. So verschwanden die Konterfeis wieder von den Business Cards. Mit teggee können Unternehmen einfach, schnell und kostengünstig eine Brücke zwischen der digitalen Welt und dem traditionellen Print-Bereich schlagen. Den Schlüssel bilden mobile Landing Pages für jeden Mitarbeiter, die über einen QR-Code auf bzw. einen NFC-Tag in seiner Visitenkarte mit jedem Smartphone oder Tablet aufgerufen werden können.
Auf den persönlichen Landing Pages finden Kunden und Interessenten nicht nur die üblichen Daten des Geschäftspartners – also Name, Position und Kontaktdaten -, sondern Fotos, die CV sowie eventuelle Fachtexte oder per Video verfügbare Auftritte. Ja, sogar ein persönliches Blog oder der für Kunden relevante Terminkalender können integriert werden. Natürlich darf auch die digitale vCard zum automatischen Import der Daten in die Kontakte-App nicht fehlen.
Die mobile Landing Page bringt so gerade im Vertrieb und im Service ungeahnte Möglichkeiten, die persönliche Bindung zum Kunden zu intensivieren und das gewünschte Vertrauensverhältnis herzustellen und zu stabilisieren. Zumal der Content des Mitarbeiters jederzeit mit minimalem Aufwand aktualisiert werden kann.

Minimierter Aufwand durch Common Content
Natürlich wäre es eine beinahe unlösbare Aufgabe, für jeden einzelnen Kollegen eine eigene teggee-Page maßzuschneidern und trotzdem im Rahmen der CI bzw. des CD zu bleiben. Das Zauberwort heißt „Common Content“. Alle das Unternehmen betreffende Informationen liegen als sogenannter „Common Content“ vor, d.h. er ist automatisch auf allen Landing Pages der Mitarbeiter enthalten und wird von der zuständigen Abteilung zentral im Backend angelegt und gepflegt. Hier kann sich das Unternehmen darstellen, seine Produkte und Dienstleistungen präsentieren und sogar aktuelle Infos zu Messen, Kongressen, Seminaren und Aktionen unterbringen. Natürlich lassen sich hier auch personenunabhängige Anschriften, Telefonnummern und Mailadressen einbauen. Ergänzungen und Änderungen können jederzeit schnell und einfach im teggee-Backend vorgenommen werden und erscheinen in Echtzeit auf den Landing Pages der Mitarbeiter.

Auf den Common Content haben die Mitarbeiter keinen Zugriff. Je nach der geltenden Policy können aber die Inhaber von Visitenkarten den sie betreffenden persönlichen Content selbst pflegen, oder aber dieser wird ebenfalls zentral durch eine Abteilung gepflegt.

Kommunikation via QR-Code und/oder NFC-Tag
Bleibt die Frage, wie denn der Empfänger einer so aufgewerteten Visitenkarte zur mobilen Landing Page des Mitarbeiters kommt. Die Brücke schlagen QR-Code und NFC-Tag. In der Regel wird beim Druck neben den üblichen Angaben (Name, Position, Kontaktdaten) zusätzlich ein QR-Code auf der Karte untergebracht. Wird der mit dem Smartphone oder Tablet gescannt, wird der Code zum Link auf die mobile Website umgewandelt, und man kann sich die Landing Page des Kartengebers sofort im Browser ansehen.

Noch einfacher geht es per NFC-Tag in der Visitenkarte. Der Empfänger muss die Karte nur mit seinem NFC-fähigen Endgerät berühren, um sofort per Link zur mobilen Landing Page des Kartengebers zu gelangen. NFC-Tags in Visitenkarten zu implantieren, ist eine Technik, die bereits viele Druckereien beherrschen und zu immer günstigeren Preisen anbieten.

Viel günstiger als gedacht
Schlüssel zu dieser innovativen Visitenkartenlösung ist das teggee-Paket „Print“. Das umfasst nicht nur so viele teggee-Pages wie benötigt mit mehrjähriger Laufzeit und unbegrenzter QR-Code-Nutzung, sondern auch die beschriebene Common-Content-Funktion. Die Zusatzkosten in Relation zu den Druckkosten der Visitenkarten sind gemessen am enormen Mehrwert vergleichsweise gering.

teggee® ist der Mobile Landingpage Builder, eine Entwicklung des Luxemburger Softwarehauses Eurobase GmbH. Mit teggee® kann jeder in Minuten eine mobile Website bauen, die auf ein Thema fokussiert mit jedem mobilen Browser auf jedem mobilen Gerät (Smartphone, Tablet) mit jedem Betriebssystem (iOS, Android, Windows) betrachtet und genutzt werden kann. teggee® erzeugt automatisch einen QR-Code mit dem Link zur mobilen Landingpage. Der Link kann vom Ersteller einer teggee-Page aber auch direkt per Mail oder SMS, sowie über einen NFC-Tag oder per iBeacon verbreitet werden. Damit bietet sich eine teggee-Page als Informationsmedium für eine Vielzahl an Anwendungsszenarien an. Für eine Auswahl an Szenarien bietet teggee® innerhalb seines flexiblen Preismodells passende Lösungen an, die online über www.teggee.com bestellbar sind. Mithilfe eines Systems webbasierter Formulare werden die Sektionen und Inhalte einer teggee-Page erzeugt und können jederzeit aktualisiert werden.

Kontakt
Eurobase GmbH
Peter Kühnel
Fausermillen 17
6689 Mertert
.: +352 74 92 92 – 35
+352 74 00 44
peter.kuehnel@eurobase.lu
http://www.eurobase.lu

Tourismus Reisen

AccorHotels-News zur ITB 2017

AccorHotels-News zur ITB 2017

(Mynewsdesk) Innovative Kommunikation und Ausbildungsformate, Urban Gardening sowie neue Marken mit starken Frauen: Mit diesen und weiteren aktuellen Themen erwartet das führende Reise- und Lifestyle-Unternehmen AccorHotels Fach- und Messebesucher auf der ITB 2017 an allen Messetagen in Halle 9 / Stand 214. Zusätzlich ist AccorHotels als Aussteller im ITB Career Center (8.-9.3.2017; Halle 11.1 / Stand 214) vertreten. Ansprechpartner für Medienvertreter, Blogger, Interessenten sowie Multiplikatoren sind u.a. Unternehmenssprecher Eike Kraft und das Newsroom-Team.

Kreative Aktion für Online-Buzz: #myjourneybegins
Leichtfüßig über die Messe – mit einer so außergewöhnlichen wie reichweitenstarken ITB-Aktion richtet sich AccorHotels an Influencer und Blogger. Unter #myjourneybegins lockt das Reise- und Lifestyle-Unternehmen alle Follower des Hashtags mit einer erholsamen Überraschung für müde Beine an den Stand. Das Geheimnis, was dort passiert, wird auf Social Media und am Messestand gelüftet. Nur so viel verrät AccorHotels Kommunikationschef Eike Kraft: „Seit Tagen haben wir per Hashtag und einem Aufruf an namhafte Online-Multiplikatoren auf unsere Aktion aufmerksam gemacht. Mit Fokus auf Storytelling werden wir zur ITB am Messestand das Rätsel auflösen und den begonnenen Online-Buzz noch maximieren“. Die ITB dient dabei als Kick-off-Plattform für eine Fülle an Content: Auf allen Kommunikationskanälen sollen Posts, Fotos und Videos die emotionalen Erlebnisse rund um das Reisethema abbilden. Die Aktion spiegelt den 360-Grad Ansatz von AccorHotels wider: Themen werden jeweils als Geschichten aufbereitet und auf allen Kanälen so gespielt, dass potentielle Stakeholder sie im Dialog weiterverbreiten und zu Markenbotschaftern werden. Im Sinn des modernen Content Marketing hat dies zunächst einmal nichts mit dem Unternehmen zu tun, sondern verbindet coole Aktionen indirekt mit AccorHotels als innovative Reise- und Lifestylegruppe. Mehr Hintergründe gibt‘s am Messestand oder bei der Podiumsdiskussion „Influencer Marketing: Fluch oder Segen für die Touristik?“ mit Claudia Bauhuber, Leiterin des Social-Media Teams im Newsroom bei AccorHotels (9.3.2017, 10.45-11.45 Uhr, Halle 7.3a, Saal Berlin 2).
Der Aktion folgen kann man unter dem Hashtag #myjourneybegins, zum Beispiel unter facebook.com/Accorhotels.de, twitter.com/AccorHotels_DE sowie walls.io/MyJourneyBegins

Neue Marken und Hotels: AccorHotels wächst weiter
230 neue Hotels und 39.000 Zimmer aus eigenem Wachstum, 120 Häuser mit 43.000 Gästezimmern durch Übernahmen: 2016 war ein Rekordjahr für AccorHotels und die dynamische Entwicklung geht weiter. Aktuell wurden Kooperationen mit Travel Keys, Rixos und Brazil Hospitality Group (BGH) verkündet, die konsequent die Ausrichtung auf Lifestyle weiterverfolgen, ergänzt durch Luxus-Appartments (onefinestay, Oasis Collection) sowie den Concierge-Service John Paul. Erst vor kurzem ist AccorHotels mit 30 Prozent bei den 25Hours Hotels eingestiegen, Ende 2016 wurde die Übernahme von Raffles, Fairmont und Swissotel im Luxus-Segment abgeschlossen. Zudem wurde mit Jo&Joe eine eigene Marke für Millenials lanciert.
Bei der Podiumsdiskussion „Hostels refreshed“ erläutert Frederic Fontaine, verantwortlich für das Innovation Lab (9.3.2017 von 10.30-11.30 Uhr in Halle 7.1b, Saal London), die strategische Ausrichtung von AccorHotels. Weitere Gespräche sind jederzeit am Messestand möglich.

Digitaler Innovator: Ziel Direktbuchung
Die Zahlen sprechen für sich: 26 Millionen Besucher im Monat auf den Websites, mehr als vier Downloads der konzerneigenen App pro Minute (Stand 2016). AccorHotels baut seine Vorreiterposition in Sachen digitales Angebot für Gäste und Partner weiter aus. Mittlerweile sind 378.000 Fotos und 2.650 Hotelvideos online – und der Content wächst täglich. Verantwortlich für die Weiterentwicklung der Plattform, welche alle Bereiche der Customer Journey abdeckt, ist ab April 2017 Maud Bailly als Chief Digital Officer. Neben den eigenen Häusern finden sich mittlerweile auch rund 2000 individuelle Hotels auf accorhotels.com. Das Ziel ist klar: Auf seiner eigenen Plattform deckt AccorHotels mithilfe von Partnern wie Restaurants, Airlines etc. alle Bereiche der Reise umfassend ab. Unterstützt durch das Kundenbindungsprogramm LeClub generiert die Reise- und Lifestylegruppe so direkt Daten und Buchungen.

Neue B2B-Websites für AccorHotels-Partner mit zusätzlichen Benefits
Noch unkomplizierter planen, buchen und meeten: „More than …“ ist der Slogan zur Bewerbung der rundum erneuerten Partner-Websites von AccorHotels. Sie bieten Reiseprofis ein einmaliges Online-Erlebnis und clevere Lösungen, die Zeit und Geld sparen. Der große Relaunch betrifft alle drei Business-Säulen: Reiseveranstalter, Reisebüros und Eventplaner. Die AccorHotels-Partner finden die neuen Benefits unter travelpros.accorhotels.com, businesstravel.accorhotels.com und meetings.accorhotels.com.

Zukunft beginnt mit einer Ausbildung bei AccorHotels
Der neue AccorHotels Snapchat-Kanal (@AccorHotels.de) berichtet an den Fachbesuchertagen live von der ITB und zeigt der jungen Generation zielgruppenorientiert, was das Unternehmen seinen Mitarbeitern bietet. Schon jetzt als zukunftsweisend gilt die aufmerksamkeitsstarke Azubi-Kampagne „Morgens Hobby, abends Lobby“. Nun bringt AccorHotels seine deutschlandweite Ausbildungsoffensive mit innovativen Angeboten auf die nächste Stufe:

Multimarkenausbildung für Hotelfach-Azubis
Als innovatives Pilotprojet startet am 1. August 2017 die neue Multimarkenausbildung in Hamburg und München. Statt klassisch in nur einem Hotel zu lernen, wechseln die Nachwuchshoteliers zwischen AccorHotels-Marken vom 2- bis zum 5-Sterne-Haus. Dieses neue Programm kann in der Form nur der Marktführer mit seinem Portfolio von Budget bis Luxus bieten. Die zweijährige Ausbildung führt selbstverständlich in alle Abteilungen von Restaurant bis zur Rezeption. So können Azubis im Anschluss in der gesamten Konzerngruppe arbeiten, und nicht nur das: Außerdem sind sie bestens gerüstet für die Herausforderungen der Hotellerie weltweit.

Event- und Meeting-Manager Midscale (IHK)
Die Ausbildung zum Event- und Meeting Manager Midscale (IHK) wurde komplett überarbeitet und modernisiert. In einem sieben Monate dauernden, interaktiven Zertifikatslehrgang eignen sich die Teilnehmer die Basics des MICE-Segments an. Dabei lernen sie, wie man effektiv in sozialen Netzwerken kommuniziert und mithilfe von Facebook neue Veranstaltungskanäle (Barcamp, World Café) plant. Im Fokus der „Schulung 2.0“ stehen neue Medien, Apps, Networking und Nachhaltigkeit.

Gelebte Nachhaltigkeit mit ambitionierten Zielen:
PLANET 21 by AccorHotels
Umweltschutz plus soziale Verträglichkeit – und zwar heute, nicht erst morgen: 16 Punkte umfasst der aktuelle 5-Jahresplan des AccorHotels-Nachhaltigkeitsprogramms PLANET 21. Einer davon lautet, Lebensmittelabfälle bis zu 30 Prozent zu reduzieren. Ende 2016 hat AccorHotels mithilfe von digitalen Lösungen Pilotprojekte gestartet, erste Ergebnisse werden aktuell ausgewertet. Bis 2020 soll es außerdem weltweit 1.000 eigene AccorHotels-Gärten geben, in Deutschland gehen viele Hotels mit eigenen Kräuter- und Gemüsebeeten sowie Bienen auf Dächern mit gutem Beispiel voran. 2016 hat AccorHotels außerdem gemeinsam mit dem Bergwaldprojekt e.V. das Aufforstungsprogramm Plant for the Planet dem deutschen Wald gewidmet. Seitdem werden u. a. in Bayrischzell neue Bäume gepflanzt, finanziert aus der Ersparnis beim Wäschedienst – also durch Hotelgäste, die ihre Handtücher mehrmals nutzen. Zum Accor-Nachhaltigkeitsplan zählt übrigens auch, dass Frauen und Männern gleichermaßen der Weg offen steht für eine steile Karriere:

Engagement rund um den Weltfrauentag
Welcome Ladies! 35 Prozent Frauen in Hoteldirektor-Positionen bis Ende 2017 und 50 Prozent bis Ende 2020 lautet die personelle Zielvorgabe von AccorHotels, vereinbart mit der „HeForShe“-Initiative der UN. Derzeit beträgt der Anteil 29 Prozent. Daniela Schade ist Vorbild und Förderin der Bewegung für mehr Frauen in Führungspositionen in Deutschland. Sie wurde 2016 als erste Frau in die Geschäftsführung der deutschen AccorHotels-Landesgesellschaft berufen. Ein aktueller Bildband von AccorHotels zeigt weitere Gesichter: 24 Porträts von Frauen, die vergangenes Jahr zum General Manager aufgestiegen sind. Rund um den Internationalen Frauentag am 8. März 2017 finden in den AccorHotels-Firmenzentralen in Paris und München und in vielen Hotels weltweit Veranstaltungen statt, an die jeweiligen Kulturkreise angepasst.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Germany

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2po2ws

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-news-zur-itb-2017-49279

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.000 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 2.500 exklusiven Privatwohnungen. Mit doppelter Kompetenz als Investor (HotelInvest) und Hotelbetreiber (HotelServices) ist der Konzern in 95 Ländern vertreten in Deutschland als Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter und hotelF1 sowie das Open House Konzept JO&JOE das Portfolio.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 240.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Firmenkontakt
AccorHotels Germany
Benjamin Eder
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 630 02 343
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-news-zur-itb-2017-49279

Pressekontakt
AccorHotels Germany
Benjamin Eder
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 630 02 343
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/2po2ws

Tourismus Reisen

AccorHotels und Rixos Hotels kündigen strategische Partnerschaft an

AccorHotels und Rixos Hotels kündigen strategische Partnerschaft an

(Mynewsdesk) AccorHotels und Rixos Hotels geben heute eine strategische Partnerschaft bekannt. Diese Partnerschaft unterstreicht die Strategie von AccorHotels, seine Präsenz im gehobenen bzw. Luxus-Markt auszubauen. Hierbei liegt der wesentliche Fokus darauf, weltweit die Aktivitäten im Resort-Segment zu erweitern. Die beiden Parteien wollen im Rahmen eines langfristigen Joint Ventures zusammenarbeiten. Die Resorts und Hotels der Marke Rixos sollen auf der ganzen Welt gemeinsam weiterentwickelt und verwaltet werden. Nach dem Abschluss erhält AccorHotels 50 % der Aktienanteile des Joint-Venture-Managementunternehmens.

Durch dieses Joint Venture wird AccorHotels 15 prestigeträchtige Hotels unter Managementverträgen in sein Netzwerk integrieren. Sie befinden sich alle an idealen Standorten in Premium-Resort-Märkten wie den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Russland, der Türkei und Europa. Sämtliche Häuser profitieren von der positiven Entwicklung der Zimmerpreise. Als Bestandteil dieser Vereinbarung plant Rixos, fünf seiner Hotels in Stadtzentren unter der Marke AccorHotels zu führen, die AccorHotels auch selbst betreiben wird. Rixos wird in Kürze ein weiteres beeindruckendes Hotel in Dubai sowie bis Ende 2018 zwei weitere Objekte in Abu Dhabi und auf den Malediven zu seinem Portfolio hinzufügen. Dadurch wird das Bestreben von Rixos, sein Geschäft in diesen wesentlichen Resort-Märkten auszubauen, zusätzlich hervorgehoben.

Neben Rixos gibt es nur eine Handvoll weiterer namhafter Resort-Marken in der Region, zu deren Kunden sowohl Urlauber im High-End-Segment als auch Gruppenreisende gehören. Rixos ist dank seiner erstklassigen Einrichtungen, Restaurants und Veranstaltungsstätten weithin als eine der führenden Marken für Luxus-Urlaubsziele im Nahen Osten und der Türkei bekannt. Jedes einzigartige Objekt vermag es, die Traditionen seiner Umgebung einzufangen und gleichzeitig das für das Unternehmen typische Erlebnis, unvergessliche Sinneseindrücke und ein unübertroffenes Maß an maßgeschneidertem Service anzubieten. Das Portfolio von Rixos umfasst auch bemerkenswerte Wahrzeichen wie das Rixos Premium Belek in der Türkei und das Rixos The Palm in Dubai. Darüber hinaus hat Rixos in den größten Erlebnispark in der Türkei investiert, The Land of Legends Theme Park, der im Juli 2016 in der Tourismushauptstadt Antalya seine Tore öffnete. Das Joint Venture wird für den Betrieb des Hotels im Erlebnispark verantwortlich sein.

Fettah Tamince, Gründer und Vorsitzender von Rixos: „Unsere Zusammenarbeit ist Bestandteil des Ziels von Rixos, gemeinsam mit einem starken Partner unsere Geschäftstätigkeit im Hotelgewerbe weltweit auszubauen und weiter zu wachsen. Auf Grundlage des starken Markenportfolios sowie des Reservierungs- und Vertriebsnetzwerks unseres Partners, das durch zahlreiche digitale Marketinginitiativen unterstützt wird, baut Rixos seine derzeitige geographische Präsenz und Kundenbasis aus. Zudem ist es eine großartige Gelegenheit für unsere Kunden, von unserer Teilnahme am Le Club AccorHotels zu profitieren, der als eines der lohnenswertesten Treueprogramme in der Branche anerkannt ist und über 100 Millionen Mitglieder hat.“

Sébastien Bazin, CEO und Vorsitzender von AccorHotels: „Diese neue Partnerschaft verschafft uns viele Vorteile. Sie versetzt uns in die Lage, zu einem führenden Resort-Betreiber in einem wachsenden Markt zu werden und unser Angebot für unsere Gäste und Mitglieder des Treueprogramms durch attraktive Freizeitziele zu ergänzen. Und darüber hinaus kommen wir so unserem Ziel ein Stück näher, der beste Anbieter eines vielseitigen Serviceangebots für unsere Gäste zu werden, indem wir Hotels in wichtigen Unterhaltungszentren betreiben. Diese bieten neue Möglichkeiten sowohl in Bezug auf das Gasterlebnis als auch in Bezug auf unsere Entwicklungsstrategie.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im AccorHotels Germany

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8z9t93

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-und-rixos-hotels-kuendigen-strategische-partnerschaft-an-93573

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.000 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 2.500 exklusiven Privatwohnungen. Mit doppelter Kompetenz als Investor (HotelInvest) und Hotelbetreiber (HotelServices) ist der Konzern in 95 Ländern vertreten in Deutschland als Marktführer mit rund 360 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter und hotelF1 sowie das Open House Konzept JO&JOE das Portfolio.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team bestehend aus mehr als 240.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Über Rixos Hotels

Rixos Hotels wurde im Jahr 2000 gegründet. In der EMEA-Region gehört es zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen im Bereich All-Inclusive-Resorts. Es verfügt über eine starke Präsenz in der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Russland und Europa. Das Unternehmen vereint 20 Resorts und Hotels mit insgesamt 8000 Zimmern unter seiner Marke. Der in Antalya ansässige Konzern verfolgt engagiert das Ziel, die traditionelle türkische Gastlichkeit und ein einzigartiges Spa-Erlebnis in den edelsten Einrichtungen und einem luxuriösen Ambiente anzubieten. Zu seinem Portfolio gehören Premium-Resorts und -Villen, darunter auch Städtehotels in wichtigen Regionen. Das Herzstück jedes Hotels von Rixos bildet ein belebender Wellness- und Spa-Bereich mit authentischem türkischen Hamam. Hier können die Gäste eine einzigartige Spa-Behandlung, ein köstliches Speiseangebot und ein wunderbares Ambiente genießen. Rixos Hotels ist bekannt für seine Gastfreundlichkeit, seinen zuvorkommenden, persönlichen Service sowie seine erlesene Küche. Auf dieser Grundlage hat sich das Unternehmen weltweit Anerkennung sowie ausgezeichnete Bewertungen von namhaften Fachgesellschaften erarbeitet. Dazu gehören der American Five Star Diamond Award, Conde Nast, World Travel Awards und Great Hotels of the World.

Firmenkontakt
AccorHotels Germany
Benjamin Eder
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 630 02 343
newsroomCE@accor.com
http://www.themenportal.de/reise/accorhotels-und-rixos-hotels-kuendigen-strategische-partnerschaft-an-93573

Pressekontakt
AccorHotels Germany
Benjamin Eder
Hanns-Schwindt Straße 2
81829 München
+49 89 630 02 343
newsroomCE@accor.com
http://shortpr.com/8z9t93