Tag Archives: corporate learning

Bildung Karriere Schulungen

Skillsoft – Nase vorn bei der digitalen Transformation

Erstes, umfassendes Digital Transformation Schulungsprogramm für Mitarbeiter und Führungskräfte ist ab sofort komplett verfügbar

Skillsoft - Nase vorn bei der digitalen Transformation

Steve Wainwright, Managing Director EMA, Skillsoft Group (Bildquelle: @ Copyright by Skillsoft)

Düsseldorf, 15. Mai 2018 – Als weltweit erster Corporate Learning Anbieter hat Skillsoft ein komplettes Kursangebot zur Unterstützung des steigenden Schulungsbedarfs zu digitalen Themen in Unternehmen bereitgestellt. Das Digital Transformation Portfolio umfasst sieben große Themenkomplexe, die neben digitalen Kompetenzen und technologischen Grundlagen auch Datenanalyse, digitale Erfahrung, Agilität, Marketing-Kommunikation und virtuelle Collaboration beinhalten.

Das Schulungsprogramm soll HR- und L&D-Verantwortliche dabei unterstützen, allen Mitarbeitern und Führungskräften ihres Unternehmens essenzielle fachliche, technische und kommunikative Fähigkeiten zu vermitteln, um digitale Prozesse verstehen und sicher anwenden zu können.

Die videobasierten Kurse werden mit eBooks, Hörbüchern, Artikeln und anderen Lernangeboten ergänzt, um eine kontinuierliche Vertiefung des Grundlagenwissens zu ermöglichen. Praxisnahe Inhalte sowie eine ansprechende und intuitive Präsentationsform entsprechen den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Erwachsenbildung und sollen eine hohe Lernmotivation sowie ein optimales Lernerlebnis gewährleisten.

Das komplette Digital Transformation-Programm ist ab sofort für alle Unternehmensanwender der Skillsoft Lernplattformen Percipio und Skillport verfügbar. Mit dem Digital Transformation Readiness Program haben Unternehmen darüber hinaus die Möglichkeit, sich aus dem mehr als 165.000 Lernmaterialien umfassenden Skillsoft Portfolio maßgeschneiderte Lernlösungen zur digitalen Transformation selbst zusammen zu stellen.

„Als erster Anbieter bietet Skillsoft ein ganzheitliches Trainingsprogramm für digitale Konzepte, Methoden und Technologien zu attraktiven Konditionen“, erläutert Steve Wainwright, Managing Director EMEA von Skillsoft. „Die Breite und inhaltliche Tiefe des Programms bieten einerseits jedem Mitarbeiter eine solide Grundlage, digitale Fähigkeiten zu erlangen und damit seine persönlichen Entwicklungsperspektiven nachhaltig zu verbessern. Andererseits unterstützt es Führungskräfte bis hin zur Management-Ebene, die Produktivität und Effizienz zu steigern und notwendige Innovationen zeitnah voranzutreiben.“

Namhafte Unternehmensberatung integriert Skillsoft
Insbesondere für Consulting-Dienstleister ist eine hohe Beratungskompetenz in allen Fragen der digitalen Transformation ihrer Kunden ein kritischer Erfolgsfaktor. So wird etwa die Management-Beratung North Highland künftig das gesamte Skillsoft Portfolio zu digitalen Themen integrieren und weltweit einsetzen. Das Unternehmen nutzt in den Bereichen Business Skills, Compliance und IT-Zertifizierung bereits seit vielen Jahren die Inhalte des Corporate Learning Anbieters, um die fachliche Kompetenz der eigenen Mitarbeiter zu erweitern bzw. auf dem neuesten Stand zu halten.

„Digitale Fähigkeiten und effektives Arbeiten in digitalen Umgebungen sind sowohl für unser Unternehmen als auch für die Kunden, die wir bedienen, von entscheidender Bedeutung“, kommentiert Michelle Resnick, Global Director Talent Development bei North Highland. „Das Skillsoft Digital Transformation-Portfolio wird unsere Beratungsqualität auf globaler Ebene definitiv steigern, um angesichts der komplexen geschäftlichen Herausforderungen in einer sich schnell entwickelnden digitalen Wirtschaft die bestmögliche Lösung für unsere Kunden zu entwickeln.“

Auch das Beratungsunternehmen Deloitte betont die Wichtigkeit, digitale Fähigkeiten bei Mitarbeitern und Führungskräften auszuprägen und permanent weiter zu entwickeln. Laut dem renommierten HR-Influencer Bersin by Deloitte muss sich der HR-Bereich künftig jedoch mehr mit dem Top-Management auseinandersetzen, um gezielte Lernstrategien zu entwickeln, die an den digitalen Geschäftszielen ausgerichtet sind und diese wirksam unterstützen.

Über Skillsoft
Skillsoft ist der global führende eLearning-Anbieter. Wir schulen mehr Fachkräfte als jedes andere Unternehmen. Führende Organisationen weltweit vertrauen auf uns, darunter 65 Prozent der Fortune 500. Unsere Motivation bei Skillsoft ist es, elegante Technik mit ansprechenden Inhalten zu verknüpfen. Auf unsere mehr als 165.000+ Kurse, Videos und Bücher wird jeden Monat mehr als 130 Millionen Mal zugegriffen, in 160 Ländern und 29 Sprachen, mit 100% Cloud-Zugang, jederzeit und überall.
Erfahren Sie mehr auf www.skillsoft.de

Firmenkontakt
Skillsoft
Steve Wainwright
Compass House, 2nd Floor, 207-215 London Road 207-215
GU15 3EY Camberley
+49 (0)89 360363-42
emea@skillsoft.com
http://www.skillsoft.de

Pressekontakt
GlobalCom PR Network
Jürgen Wollenschneider
Münchner Straße 14
85748 Garching
089-360363-42
juergen@gcpr.net
http://www.gcpr.net

Bildung Karriere Schulungen

E-Learning im Unternehmen: Wen Sie ins Boot holen müssen

Die 5 wichtigsten Akteure

E-Learning im Unternehmen: Wen Sie ins Boot holen müssen

Das umfassende Nutzen von E-Learning im Unternehmen hat große Vorteile – das ist Führungskräften wie auch Mitarbeitern zumeist klar. Was aber theoretisch möglich ist, wird selten in die Praxis übersetzt. Die Ursache liegt in der fehlenden strategischen Implementierung von E-Learning im Unternehmen. Erfahren Sie hier, wen Sie ins Boot holen müssen, um die Möglichkeiten des digitalen Lernens voll auszuschöpfen.

E-Learning im Unternehmen: Die 5 wichtigsten Akteure

1. Geschäftsführung – Digitalisierung leben
Digitale Weiterbildung, Angebote von E-Learning im Unternehmen und lebenslanges Leben: Geschäftsführer und Stakeholder haben erkannt, dass die Digitalisierung und ihre großen Vorteile auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen ankommt. Sie sollten den Anschub zur Implementierung von E-Learning-Angeboten im Unternehmen geben – und sie auch selbst mitgestalten. Nur wenn alle Teile eines Betriebes digitale Angebote im Unternehmen aktiv nutzen und als Teil des Unternehmens verstehen, werden diese auch vollständig angenommen.

2. IT-Abteilung – Die Basis muss rundlaufen
Damit es nicht zu Frust kommt, weil der Server ständig abstürzt oder einzelne Tools nicht funktionieren, sollte das E-Learning-Angebot von Beginn an intelligent und stringent in die Unternehmens-IT integriert werden. Hier sollten auch der Datenschutzbeauftragte aktiv mitarbeiten. Wenn die technische Basis nicht funktioniert bzw. von der internen IT nicht umgesetzt und betreut werden kann, ist das Projekt zum Scheitern verurteilt.

3. Mitarbeiter – Aktives Nutzen von E-Learning
Arbeitnehmer aller Abteilungen sollten für das Thema E-Learning sensibilisiert werden und aktiv dabei unterstützt werden, die Software und Struktur der Angebote zu verstehen und selbstständig zu nutzen. Dabei reicht es nicht, per Rundmail auf das neue E-Learning-Konzept hinzuweisen.

4. E-Learning-Experten ins Boot holen
Das jeweilige E-Learning-Angebot wird nur angenommen und akzeptiert, wenn es zur Unternehmensstrategie und Organisationskultur passt. Es ist deshalb ratsam, für die konzeptionelle Findungsphase und die Umsetzung des Projektes E-Learning-Experten in den Prozess zu integrieren, die diesen begleiten. So wird das E-Learning-Projekt nicht im Geschäftsalltag „totgeredet“, sondern als wichtiges Projekt wahrgenommen, wobei Planer sowie Anwender extern beraten und betreut werden.

5. Führungskräfte – Vermitteln zwischen Praxis und Theorie
Den Führungskräften in den einzelnen Abteilungen kommt insbesondere die Aufgabe zu, Erfahrungen in der Anwendung und Verbesserungsbedarf in die Führungsebene zu vermitteln. Es sollte ein lebendiger Austausch und eine anhaltende Kommunikation zwischen den Abteilungen bestehen, so dass das E-Learning im Unternehmen aktiv genutzt und stetig verbessert wird.

Möchten Sie von E-Learning-Experten in diesem komplexen Prozess begleitet werden? Keeunit verfügt über langjährige Erfahrung und großartige Erfolge – überzeugen Sie sich selbst, lernen Sie uns kennen.

keeunit – Ihr Schlüssel zu ganzheitlichem E-Personalmanagement und Experte für E-Learning, E-Recruiting und Wissensmanagement. Wir verstehen uns als ganzheitliche Talentmanager für Unternehmen und ihre Mitarbeiter: Talente gewinnen, integrieren, fördern und entwickeln! Unsere Denkweise ist konsequent erfolgsgerichtet. Unsere Methoden sind erprobt und wissenschaftlich fundiert. Unsere Mittel sind digital – z.B. entwickeln wir Lern-Apps, Lehrbuchportale, Onboarding-Apps, Karriere-Webseiten oder Erklärvideos. Unser Ziel sind lebenslang lernende Unternehmen. Die webbasierten Lösungen werden in Deutschland entwickelt, programmiert und gehostet.

Firmenkontakt
keeunit GmbH
Norma Demuro
Mombacher Straße 52
55122 Mainz
06131/9306003
06131/9306004
demuro@keeunit.de
http://www.keeunit.de

Pressekontakt
keeunit GmbH – Die Talentmanager
Norma Demuro
Mombacher Straße 52
55122 Mainz
06131/9306003
06131/9306004
demuro@keeunit.de
http://www.keeunit.de

Bildung Karriere Schulungen

Status quo und Perspektiven: Blended Learning im Mittelstand

Status quo und Perspektiven: Blended Learning im Mittelstand

Dr. Arnd Halbach, Geschäftsführer Institute of Microtraining

Studie des Institute of Microtraining ermittelt, dass in deutschen KMU Blended Learning bisher kaum verbreitet ist. Für die Ausgestaltung von Trainings- und Weiterbildungskonzepten in mittelständischen Unternehmen bietet sich noch ein enormes Wachstumspotenzial für flexible Angebote wie E- und Blended Learning.

Das Corporate Learning ist im Umbruch! Ist das Corporate Learning im Umbruch? Das aktuelle Research Paper des Institute of Microtraining zeigt, dass neue Lernformen mit multimedialem Charakter und innovativen digitalen Strukturen im deutschen Mittelstand bisher noch zögerlich eingesetzt werden.

Auf niedrigem Niveau stagnierende Trainingsbudgets, Zeitmangel, Enttäuschungen mit frühen, unausgereiften E-Learning-Technologien und mangelnde Transparenz in Sachen Lernkontrolle und Return on Investment: Das scheinen die wesentlichen Gründe zu sein, weshalb sowohl klassische Trainingsmaßnahmen als auch Blended Learning-Angebote in KMU noch ausbaufähig sind. Das Mobile Learning auf digitalen Endgeräten wie Tablets oder Smartphones wird in Deutschland und Österreich kumuliert bisher erst von 16 Prozent der Unternehmen genutzt (zum Vergleich: in den USA von 77 Prozent der Unternehmen). Stattdessen wird nach wie vor bevorzugt auf konventionelle Schulungen wie Inhouse-Seminare mit internen (40,3 %) und externen Trainern (50,75 %) gesetzt.

„Mobile-, E-Learning- und Blended Learning-Modelle haben in Deutschland noch enormes Wachstumspotenzial. Vielen Unternehmen sind die damit verbundenen Vorteile und Chancen noch gar nicht richtig bewusst. Während klassische Präsenztrainings zeit- und kostenintensiv sind und die Mitarbeiter grob gesprochen von ihrem Arbeitsplatz „fernhalten“, bieten wir mit unseren Blended Learning-Angeboten maßgeschneiderte betriebliche Weiterbildung auf den Punkt: kompakt, effektiv und preiswert. Die Lerninhalte können auf allen browserfähigen Geräten reibungslos abgerufen und on demand bearbeitet werden. Das spricht nicht nur die „Digital Natives“ an; ein Smartphone oder Tablet hat heute schließlich fast jeder Arbeitnehmer zur Verfügung. Wiederholung, Vertiefung und Wissenstransfer sind so sichergestellt, und die Unternehmen profitieren in E-Learning-Settings vom einem validen Bildungscontrolling“, so Dr. Arnd Halbach, Geschäftsführer des Institute of Microtraining, der die Befragung zum Einsatz von Blended Learning initiiert hat.

Die befragten Unternehmen haben eine Größe zwischen 51 und 1000 Mitarbeitern und repräsentieren einen Querschnitt durch die mittelständische Wirtschaft. Kleine und Kleinstunternehmen spielen aufgrund des geringen Weiterbildungsengagements in der Studie nur eine untergeordnete Rolle. Befragt wurden Personalentwicklungsverantwortliche, Personalleiter und Geschäftsführer aus 72 Unternehmen.

Die Studie läuft weiter und kann unter https://de.surveymonkey.com/s/QF79R78 verfolgt werden. Eine persönliche Kopie des vollständigen Research Papers des Institute of Microtraining können Sie unter http://micro-training.com/veroeffentlichungen/ kostenfrei bestellen.

Das Institute of Microtraining ist einer der Vorreiter im Mobile Learning. Es wurde 2010 in Innsbruck von Dieter Duftner gegründet. Ziel war es, als europäische Pioniere in der Organisation von Microtrainings die Idee des zielgerichteten, nachhaltigen und effizienten Lernens in kurzen Lerneinheiten zur Realität zu machen. Microtraining steht als Marke für die „Maßkonfektion“ im Trainingsmarkt: für ein Höchstmaß an Individualisierung und Passgenauigkeit der Schulungen und für eine Mischform aus Präsenztrainings und digitalen Lernformen, die sich als besonders nachhaltig erwiesen hat.

Firmenkontakt
Institute of Microtraining
Dr. Arnd Halbach
Im Mediapark 8
50670 Köln
+49 (0) 221 55 40 53 61
ah@micro-training.com
http://www.micro-training.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0) 221 77 88 98 0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Bildung Karriere Schulungen

E-Learning für Experten und Berater

-Workshops und Events von time4you im September 2011

Karlsruhe, 1. September 2011: Vom schnellen Einstieg bis zur High-End-Lösung gibt es viele Möglichkeiten für Unternehmen und Verwaltungen sich dem Thema E-Learning zu nähern. Die Karlsruher time4you startet in den September mit zahlreichen Events und Veranstaltungen, die sowohl Einsteigern als auch Experten das nötige Know-how vermitteln.

Einstieg ins E-Learning. Mit diesem Ansatz wird am 8. September eine Livesession der time4you GmbH mit dem Überblick über relevante Tools den theoretischen Einstieg ins E-Learning Projektmanagement ermöglichen. Referent ist Axel Wolpert, Sales/Consulting bei time4you. Nach der Anmeldung zu den Livesessions über events@time4you.de werden individuelle Logins für den Webzugang generiert, die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Journalisten können sich über press@time4you.de akkreditieren.

Corporate Learning? Am 9. und 10. September findet das erste BarCamp für Trainings-, Kompetenz- und Personalentwicklungs-Profis aus Unternehmen aufgrund der Initiative des Arbeitgeberverbands HESSENMETALL statt. Durch das Voneinander-Lernen der Praktiker des Corporate Learnings soll die Weiterentwicklung von Kompetenzen in den Unternehmen gefördert werden. Time4you unterstützt als Sponsor die Veranstaltung. Das Barcamp richtet sich an Trainer, Trainings-Verantwortliche, Personal-Entwickler und Führungskräfte. Infos. http://colearncamp.hessenmetall.de

E-Learning und Wissensmanagement: Auf der Zukunft Personal 2011 wird die time4you in Köln auf der dreitägigen Konferenz Professional Learning Europe Conference (PLE) verschiedene Praxisbeiträge liefern. So gibt es mit Axel Wolpert, time4you GmbH und Dr. Manuel Jans, vom BV Online-Bildung, am 21. September von 9.30-12.30 Uhr den Workshop III: E-Learning für Einsteiger: Getting started! Am 22. September moderieren Beate Bruns, Geschäftsführung time4you GmbH, und Dr. Werner Kohn, VIWIS GmbH, von 9.30-12.30 Uhr den Best-Practice-Track V: Integrierte Lernszenarien. Dort werden unter anderem Erfolgsgeschichten aus dem Bereich E-Learning und Blended Learning vorgestellt. Ute Scheffer, Sales Director time4you GmbH, referiert am 21. September von 10.30-11.00 Uhr zum Thema: Marktplatz Lernen – Social Media, Mobile Learning und integrierte Prozesse als Treiber für den Wandel in der Weiterbildung.

TERMINDATEN: 21./22. September 2011. Infos zu den Vorträgen über events@time4you.de , Tel. 49-(0)721-83016-0. THEMENRECHERCHE: Journalistenanfragen, Fallstudien/Checklisten, Branchenfokus E-Learning und Expertenstatements vor Ort werden über press@time4you.de gerne bereitgestellt und organisiert.

Unternehmensprofil time4you GmbH

Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement.Weitere Infos: www.time4you.de

PRESSEKONTAKT, Interviews und Bildmaterial über: press@time4you.de, Tel. 030-20188565

Unternehmensprofil time4you GmbH
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom/T-COM, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die InWEnt gGmbh, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.

time4you ist Mitglied im BITKOM e.V., bwcon (baden-württemberg: connected), Q-Verband e.V. , DGFP e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied des Vorstandes des D-ELAN – Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

Informationen: http://www.time4you.de

time4you GmbH
Claudia Burkhardt
Maximilianstr. 4
76133 Karlsruhe
49 (0)721 / 83 01 60
www.time4you.de
press@time4you.de

Pressekontakt:
time4you
Claudia Burkhardt
Maximilianstr. 4
76133 Karlsruhe
press@time4you.de
030-20188565
http://www.time4you.de