Tag Archives: Cornelsen Verlag

Sonstiges

Staatssekretärin Gleicke zeichnet Cornelsen- und Oldenbourg-Lehrwerke im Wirtschaftsministerium mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus

Staatssekretärin Gleicke zeichnet Cornelsen- und Oldenbourg-Lehrwerke im Wirtschaftsministerium mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus

(Mynewsdesk) Lehrwerke von Cornelsen und dem Oldenbourg Schulbuchverlag erhalten im Bundeswirtschaftsministerium den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis. Das bundesweite Netzwerk würdigt Cornelsen für sein herausragendes Engagement im Bereich ökonomischer Bildungsmedien im Wettbewerb „Das hat Potenzial!“. Der Band „Startklar! Wirtschaft und Beruf – Mittelschule Bayern“ aus dem Oldenbourg Schulbuchverlag wurde in der Kategorie „Bücher für die Sekundarstufe I Allgemeinbildende Schule“ ausgezeichnet. In der Kategorie „Berufliche Bildung“ prämierte die Jury das Cornelsen-Lehrwerk „W plus V – Volkswirtschaftslehre Berufliche Oberschule Bayern“. Rund 100 Unternehmen, Verlage und Schulen haben sich in diesem Jahr am Wettbewerb beteiligt.

Die Lehrwerksreihe „W plus V“ ist ein innovatives und kompetenzorientiertes Konzept, das die Jury in ihrer Laudatio würdigt: „Das Werk W plus V besteht aus einem Fachbuch und einem Arbeitsbuch. Die volkswirtschaftlichen Themen werden kreativ, anregend und teilweise humorvoll in die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler übertragen. Die Autorinnen und Autoren bereiten die Inhalte so auf, dass verschiedene Lerntypen angesprochen werden. Auch das Thema Unternehmensgründung wird beleuchtet. Insgesamt überzeugen die kluge und kreative Gliederung sowie die Gestaltung, die dokumentiert, dass die Autorinnen und Autoren ihre Zielgruppe nie aus den Augen verlieren.“  cornelsen.de/wplusv

Das ebenfalls ausgezeichnete Lehrwerk „Startklar! Wirtschaft und Beruf“ wurde passend zum LehrplanPLUS in Bayern entwickelt, ist als Arbeitsbuch angelegt und trainiert die grundlegenden Kompetenzen zum Fach Wirtschaft und Beruf. Das Schülerbuch setzt die verschiedenen Perspektiven auf wirtschaftliche Vorgänge um und stellt zusätzlich Differenzierungsangebote zur Verfügung. Zum „Startklar!“-Lehrwerk konstatiert die Jury: „Mit einem modernen Layout und seinem inhaltlich klaren Aufbau gibt das Arbeitsbuch Einblicke in die moderne Berufswelt. Der konsequente Bezug zur Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler schafft Vertrautheit und motiviert die Lernenden zu einer tiefergehenden Beschäftigung mit den Inhalten.“  oldenbourg.de/startklar

Startklar! (Oldenbourg Schulbuchverlag) Wirtschaft und Beruf
Mittelschule Bayern 5. Schuljahr
16,99 Euro; ISBN 978-3-637-01878-5

W plus V (Cornelsen Verlag) Volkswirtschaftslehre
Berufliche Oberschule Bayern
Fachkunde: 23,50 Euro; ISBN 978-3-06-451257-3

Über den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“: Seit 2012 zeichnet das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT mit einem Wettbewerb, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, vorbildliches Engagement für berufliche Orientierung und den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt aus. In der Kategorie „Schulbuch“ werden Bücher ausgezeichnet, die Verständnis und Begeisterung für ökonomische Zusammenhänge wecken. Weitere Informationen unter: www.landderpotenziale.de und  www.schulewirtschaft.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/81sapl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/staatssekretaerin-gleicke-zeichnet-cornelsen-und-oldenbourg-lehrwerke-im-wirtschaftsministerium-mit-dem-schulewirtschaft-preis-aus-59417

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/staatssekretaerin-gleicke-zeichnet-cornelsen-und-oldenbourg-lehrwerke-im-wirtschaftsministerium-mit-dem-schulew

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/81sapl

Sonstiges

Digitale Medien in der Schule: Hilfreich, sinnvoll, kinderleicht

Digitale Medien in der Schule: Hilfreich, sinnvoll, kinderleicht

(Mynewsdesk) Digitalfans haben es verinnerlicht: Es gibt tolle Möglichkeiten, sich digitale Unterstützung für den Unterricht zu Lehrwerkskonzepten von Cornelsen zu holen – und es funktioniert deutlich einfacher als man denkt. Die Vorteile sind vielfältig: Digitale Medien ermöglichen neue Zugänge zu Themen und andere Lernerfahrungen. Sie helfen Pädagogen, die individuellen Lernvoraussetzungen ihrer Schüler noch besser zu berücksichtigen, wecken das Interesse, steigern die Motivation und knüpfen an die Lebenswirklichkeit der Schüler an. Wie „nebenbei“ leisten sie zudem noch einen Beitrag zur Medienerziehung. Das Angebot wächst ständig, wird fortlaufend aktualisiert – und erleichtert Lehrkräften sowohl die Vorbereitung als auch die Durchführung ihres Unterrichts. Tiefe Technikexpertise ist dafür nicht vonnöten: die digitalen Helfer lassen sich überraschend einfach und intuitiv bedienen. Die private Ausrüstung mit Technik ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Smartphones, Tablets und Laptops haben Lehrkräfte und ihre Schüler fast immer griffbereit.

Erprobte und bewährte Cornelsen-Angebote ausprobieren
Für Lehrerinnen und Lehrer gibt es den „Cornelsen Unterrichtsmanager“, mit dem der eigene Unterricht direkt am digitalen Lehrbuch geplant werden kann. Alle verfügbaren Begleitmaterialien – von Arbeitsblättern über Lehrfilme bis hin zu Lösungen und Bewertungsrastern – sind seitengenau hinterlegt und von überall online abrufbar. Auch eigene Dateien lassen sich ergänzen. Der „Cornelsen Unterrichtsmanager“ lässt sich sowohl online als auch offline nutzen, digital geplante Stunden können direkt per Beamer oder interaktivem Whiteboard projiziert und durchgeführt werden. Der Cornelsen-Service „Diagnose und Fördern“ stellt kostenlose Online-Diagnosetests für die Kernfächer zur Verfügung. Damit kann der Leistungsstand der Schüler schnell und einfach getestet, ausgewertet und die passenden Fördermaterialien ausgewählt werden. Tipp zum Schluss: Mit der „Cornelsen-App“ haben Lehrkräfte von News und Praxis-Tipps über aktuelle Schulrechtsfälle bis hin zur Schulberatersuche guten Rat und praktische Unterstützung jederzeit griffbereit.

Auch zum Lernen und Vertiefen zu Hause gibt es sinnvolle und effektive digitale Lernhilfen:

* Ergänzend zu den Arbeitsheften bietet Cornelsen „Interaktive Übungen“ in verschiedenen Niveaustufen für viele seiner Lehrwerke an.
* Die „Vokabeltrainer-App“ von Cornelsen für die Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, Russisch und Deutsch als Fremdsprache unterstützt die Schüler per Smartphone dabei, spielerisch den Wortschatz zu trainieren und für Tests zu lernen.
* Die Oberstufen-App „Cornelsen Clevery“ wiederum bietet gezielte Tests und Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf das Abitur in Mathe oder Englisch.
Es gibt viele spannende Angebote, die sich schnell ausprobieren lassen. Alle Anwendungen und weitere Informationen finden sich unter:

cornelsen.de/digital

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/b9vpj5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/digitale-medien-in-der-schule-hilfreich-sinnvoll-kinderleicht-72476

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/digitale-medien-in-der-schule-hilfreich-sinnvoll-kinderleicht-72476

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/b9vpj5

Sonstiges

Exzellentes Kommunikationsdesign: Cornelsen Clevery gewinnt den German Design Award 2018 in der Kategorie Apps

Exzellentes Kommunikationsdesign: Cornelsen Clevery gewinnt den German Design Award 2018 in der Kategorie Apps

(Mynewsdesk) Die Stiftung Rat für Formgebung hat die Gewinner beim „German Design Award 2018“ bekannt gegeben: In der Kategorie „Apps“ konnte sich die Oberstufen-Anwendung „Cornelsen Clevery“ durchsetzen und wurde für ihr „Excellent Communications Design“ ausgezeichnet. Die App wurde für Apple- und Android-Geräte entwickelt. Seit Schuljahresbeginn stellt sie Jugendlichen bundesweit umfangreiche Module für Englisch und Mathematik zur Verfügung, um sich gezielt auf Prüfungen und das Abitur vorzubereiten. 50 Credits stehen den Schülerinnen und Schülern gratis zur Verfügung. Damit lassen sich fünf frei gewählte Lehrplan-Module freischalten, um die Cornelsen-App ausgiebig zu testen und schnell mit dem Lernen beginnen zu können. 

Die Oberstufe mit den Abiturprüfungen ist eine herausfordernde Zeit: Was genau muss gelernt werden? Wie lernt es sich am effektivsten? Woher bekommt man Beispielaufgaben, um zu überprüfen, ob der Unterrichtsstoff wirklich verstanden wurde? „Cornelsen Clevery“ ist auf die Lehrpläne der Sekundarstufe II angepasst und stellt Mathe- und Englischinhalte in verschiedenen Testformaten und Übungsaufgaben zur Verfügung. Durch die abwechslungsreiche Art der Wissensabfrage motiviert die App zum Lernen und macht richtig Spaß. Das Lernniveau lässt sich individuell anpassen, Oberstufen-Wissen wird Schritt für Schritt erklärt und die Lernfortschritte kontinuierlich gespeichert. Dem Konzept des „Micro Learning“ folgend, werden theoretische Grundlagen in kleinen, übersichtlichen Einheiten vermittelt. Drei Schwierigkeitsgrade stehen bei den Testaufgaben zur Auswahl. Innovative Prüfungsformate und Aufgaben üben, festigen und testen das relevante Abi-Wissen. Bei Bedarf können weitere Funktionen und Module hinzugekauft werden. So nutzen Oberstufenschüler nur die Inhalte, bei denen sie Nachholbedarf haben und die sie tatsächlich benötigen. 

„Cornelsen Clevery“ für Android oder iOS in den Stores: cornelsen.de/clevery

Zum „German Design Award“:

Der „German Design Award“ ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Die Auszeichnung zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Die Jury setzt sich aus Designkennern aus Wirtschaft, Lehrer und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie zusammen. Alle Jurymitglieder sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten.  german-design-award.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5897c6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/exzellentes-kommunikationsdesign-cornelsen-clevery-gewinnt-den-german-design-award-2018-in-der-kategorie-apps-71169

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum und ist seit über 70 Jahren ein verlässlicher Partner in der Welt des Lernens. Cornelsen steht für Lehr- und Lernerfolg mit gedruckten wie mit digitalen Medien. Die Cornelsen Clevery Abi-App bereitet Schüler individuell und flexibel durch prüfungsrelevante Themen auf das Abitur vor und steht für adaptives Lernen.  www.cornelsen.de/clevery: https://www.cornelsen.de/clevery?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/exzellentes-kommunikationsdesign-cornelsen-clevery-gewinnt-den-german-design-award-2018-in-der-kategorie-apps-7

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/5897c6

Sonstiges

Cornelsen veröffentlicht Schülermaterial für den Einsatz des Minicomputers Calliope mini in der Grundschule unter freier OER-Lizenz

Cornelsen veröffentlicht Schülermaterial für den Einsatz des Minicomputers Calliope mini in der Grundschule unter freier OER-Lizenz

(Mynewsdesk) Ein Mini-Klavier oder einen Zufallsgenerator programmieren, Morse-Nachrichten übertragen, ein automatisches Rollerlicht kreieren, mit dem 1×1-Kopfrechentrainer Mathe üben oder Bildimpulse und Reizwörter erzeugen – geschickt angeleitet, setzt die Platine Calliope mini viel kreative Energie bei Kindern frei und führt Schritt für Schritt ans Programmieren heran. Als Partner der Calliope gGmbH hat Cornelsen didaktische Szenarien zum Einsatz des Minicomputers im Unterricht erstellt. Das jetzt erschienene Schülermaterial hilft dabei, die Platine als faszinierendes Werkzeug zum Lernen und Experimentieren zu nutzen und erste Erfahrungen im Coden zu machen. Der Band „Coden mit dem Calliope mini – Programmieren in der Grundschule“ (Cornelsen Verlag; ISBN 978-3-06-600011-5; 8,99 Euro) richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3. Auf 40 Seiten bekommen Kinder sechs ausführliche und schülergerecht aufbereitete Coding-Beispiele für den Sach-, Deutsch- und Mathematikunterricht. Technisches Verständnis und logisches Denken werden dabei ebenso gefördert wie Kreativität. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Zeichentrick-Figur Lio gibt den Kindern eine motivierende Einleitung und hilft weiter.

Von einer Fachjury wurde das Cornelsen-Material und die Platine für den Kindersoftwarepreis TOMMI nominiert. In der Begründung heißt es: „Mit dem Calliope mini, der sich wunderbar im Klassenverband einsetzen lässt, lernen Kinder spielerisch und optisch ansprechend Grundlagen des Programmierens kennen. Dazu werden lediglich der kostengünstige Mikrocontroller und ein Webbrowser benötigt. Mit anschaulichen und spannenden Aufgaben kann der Calliope mini punkten. Lehrer und Schüler bekommen jeweils ein eigenes Heft, das perfekt für die jeweilige Zielgruppe aufbereitet ist und eine Menge Zusatzinformationen bietet. So einfach, so clever!“

Die Platine in Verbindung mit einer graphischen Programmiersprache wie beispielsweise NEPO vom Fraunhofer IAIS ist ein begeisterndes Werkzeug, mit dem sich Coding wunderbar in den schulischen Unterricht integrieren lässt. Das Arbeitsheft enthält altersgerechte Anregungen zum Programmieren. Spielerisch lassen sich diese am Mikrocontroller Calliope mini ausprobieren. So können systematisch Coding-Kompetenz aufgebaut und gleichzeitig unterrichtliche Inhalte bearbeitet werden. Schritt-für-Schritt-Erklärungen helfen Grundschülern dabei, die ersten eigenen Algorithmen zu programmieren. Ein kleines Coding-Lexikon rundet den Band ab. Der Minicomputer und die Materialien können auch von Eltern bestellt werden. Das Cornelsen-Material „Coden mit dem Calliope mini – Programmieren in der Grundschule“ erscheint als freies OER-Material unter der „cc by sa-Lizenz“.  cornelsen.de/calliope

Informationen zum Schülermaterial unter: cornelsen.de
Informationen zur Initiative unter: calliope.cc

Coden mit dem Calliope mini
3./4. Schuljahr – Programmieren in der Grundschule
Schülermaterial, kartoniert, 40 Seiten
Cornelsen Verlag 2017; ISBN 978-3-06-600011-5; 8,99 Euro (D) 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/14n096

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/cornelsen-veroeffentlicht-schuelermaterial-fuer-den-einsatz-des-minicomputers-calliope-mini-in-der-grundschule-unter-freier-oer-lizenz-83603

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/cornelsen-veroeffentlicht-schuelermaterial-fuer-den-einsatz-des-minicomputers-calliope-mini-in-der-grundschule-

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/14n096

Sonstiges

Unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten: Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik gestartet

Unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten: Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik gestartet

(Mynewsdesk) Etwas in Gang bringen und bewegen, weltbewegend sein – das können Schülerinnen und Schüler in kleinen und großen Schritten, sei es im Klassenzimmer, beim Einkauf, auf dem Schulweg oder in der Freizeit. Der Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik ruft Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und Schulformen auf, sich mit entwicklungspolitischen Themen auseinander zu setzen. Unter dem Motto „Sei weltbewegend! Verantwortungsvoll handeln. Miteinander gestalten!“ lädt die Initiative dazu ein, nachhaltige Handlungsideen zu entwickeln, umzusetzen und einzureichen. Der Schulwettbewerb wird von „Engagement Global“ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier durchgeführt; der Cornelsen Verlag ist Fachpartner. Schulklassen, Arbeitsgemeinschaften oder Lerngruppen aller Art können sich beteiligen. Einsendeschluss ist der 1. März 2018. Insgesamt winken über einhundert Preise im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.

Welche unserer Schritte haben Auswirkungen in der Einen Welt? Wie können wir zu einem gerechteren und nachhaltigeren Miteinander beitragen? Welche Gestaltungsmöglichkeiten gibt es? Ob Texte, Fotos, bewegte Bilder, Malereien, Musik- und Theaterstücke, Blogs oder Websites – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, jeder Gedanke zum Lernbereich „Globale Entwicklung“ zählt. Lehrkräfte finden auf der Wettbewerbswebseite www.eineweltfueralle.de vielfältige Unterrichtsimpulse, Arbeitsblätter, Sachtexte, Infografiken für den eigenen Fachunterricht. Das umfangreiche Online-Material unterstützt Lehrkräfte dabei, entwicklungspolitische Themen im Unterricht zu behandeln, global zu verknüpfen und Schüler für „Nachhaltige Entwicklung“ und Themen wie Krieg und Frieden, Flucht und Migration oder Klimawandel zu sensibilisieren.

Mit dem Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik wird im Sinne der Agenda 2030 an jede und jeden Einzelnen appelliert, sich in einem verantwortlichen Miteinander für unsere Eine Welt zu engagieren. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Schirmherr des Schulwettbewerbs, erklärt in seinem Grußwort: „Wir sind Zeitzeugen einer Epoche, in der die weltweite Vernetzung rasch voranschreitet und große politische, wirtschaftliche und soziale Veränderungen mit sich bringt. Der Schulwettbewerb gibt Schulen und Berufsschulen in unserem Land kluge Impulse, die helfen, dass die Bildung mit diesen globalen Entwicklungen Schritt hält. Denn Bildung muss ihren Teil dazu beitragen, damit unser Land den Weg zur globalen Partnerschaft für Sicherheit und Nachhaltigkeit weiter aktiv mitgestalten kann.“ Jeder Teilnehmer erhält eine namentliche Urkunde des Bundesentwicklungsministers. Außerdem werden alle Gewinner zur großen Preisverleihung in Berlin eingeladen. Fachpartner des Wettbewerbs sind der Grundschulverband und der Cornelsen Verlag. In einer Public-Private-Partnership unterstützen Partner aus der Zivilgesellschaft den Wettbewerb: Care Deutschland-Luxemburg, Plan International Deutschland, die Kindernothilfe sowie das Deutsche Medikamentenhilfswerk Action Medeor. Der „Tagesspiegel“ und „SPIESSER – die Jugendzeitschrift“ sind Medienpartner. In den vergangenen Jahren haben über 155.000 Schülerinnen und Schülern bundesweit über 4.000 Beiträge eingereicht. Alle Informationen unter: eineweltfueralle.de

Der „Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung“ kann beim Cornelsen Verlag kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden: cornelsen.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ej8joo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/unter-schirmherrschaft-des-bundespraesidenten-schulwettbewerb-zur-entwicklungspolitik-gestartet-90299

Der Schulwettbewerb wird von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier durchgeführt. Fachpartner des Wettbewerbs sind der Grundschulverband und der Cornelsen Verlag. In einer Public-Private-Partnership unterstützen Partner aus der Zivilgesellschaft den Wettbewerb: Care Deutschland-Luxemburg, Plan International Deutschland, die Kindernothilfe sowie das Deutsche Medikamentenhilfswerk Action Medeor. Der Tagesspiegel und SPIESSER die Jugendzeitschrift sind Medienpartner.

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum und steht für Lehr- und Lernerfolg mit gedruckten wie mit digitalen Medien. Seit über 70 Jahren ist der Cornelsen Verlag ein verlässlicher Partner in der Welt des Lernens. Franz Cornelsen gründete den Verlag in Berlin mit dem Ziel, einen Beitrag zur internationalen Verständigung zu leisten. Heute entwickelt Cornelsen Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die didaktischen Lehr- und Lernarrangements sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten gemeinsam mit Autoren und Herausgebern an den besten Lösungen für erfolgreiches Lernen. Ein enges Beraternetz und Kontakte zu Wissenschaft und Praxis sind die Voraussetzung dafür, dass Cornelsen-Bildungsmedien stets den aktuellen Anforderungen entsprechen. https:/// www.cornelsen.de

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/unter-schirmherrschaft-des-bundespraesidenten-schulwettbewerb-zur-entwicklungspolitik-gestartet-90299

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/ej8joo

Sonstiges

Institut français, Le Bureau Export und Cornelsen starten FrancoMusiques-Initiative an Schulen

Institut français, Le Bureau Export und Cornelsen starten FrancoMusiques-Initiative an Schulen

(Mynewsdesk) Junge Menschen für kulturelle Vielfalt sensibilisieren, die Bürger von morgen kulturell bilden, damit sie sprachliche Kreativität und Eigeninitiative entfalten: „Das sind ganz wesentliche Herausforderungen für Deutschland und Frankreich im Sinne des europäischen Aufbauwerks.“, bekräftigt Catherine Briat, Botschaftsrätin für Kultur, Bildung und Hochschulwesen der Französischen Republik in Deutschland. Aus diesem Grund wurde die Initiative FrancoMusiques vomInstitut français Deutschland, dem französischen Musikexportbüro Le Bureau Export und dem Cornelsen Verlag vor elf Jahren als vielschichtiges Projekt ins Leben gerufen, das französische Chansons in den Mittelpunkt stellt.

FrancoMusiques steht in diesem Jahr ganz im Zeichen von „Frankfurt auf Französisch“ im Rahmen der Frankfurter Buchmesse, bei der Frankreich und die französische Sprache als Ehrengast vertreten sind. Auf der Webseite www.cornelsen.de/francomusiques finden Schulen zwölf aktuelle Songs und Unterrichtsmaterialien französischsprachiger Künstler gratis zum Download. Einige sind auch Schriftsteller: die Rockgruppe Dionysos, die den Hörer in ihre ganz eigene surreale Welt entführt, der Rapper MHD oder auch der berühmte Isaac Delusion mit seinem rhythmischen Elektropop. Weiterhin sind dabei: Karpatt, Gaël Faye, La Féline, Arthur H, Mesparrow, Dub Inc., Melissmell, Jane Birkin und Fischbach. Die kostenfreien Unterrichtsmaterialien ermöglichen einen spielerischen und kurzweiligen Französischunterricht rund um die ausgewählten Stücke und laden Französischlehrkräfte und ihre Schüler zum Entdecken der französischen Sprache und Musik ein.

Schulklassen und Jugendliche sind zudem dazu aufgerufen, es auch selbst zu versuchen und ein eigenes Lied in französischer Sprache zu komponieren, zu texten und vorzutragen. Ob Chanson, Rock, Rap, Solo-Gesang oder Chor-Darbietung: Es ist beinah alles erlaubt. Auf die drei Gewinnerteams warten Geldpreise im Wert von insgesamt 2.000 Euro für die Klassen- oder Kurskasse. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen 1 und 2 sowie berufsbildenden Schulen in Deutschland. Ob als Gemeinschaftsprojekt in der Klasse oder als Einzelbeitrag – jeder kann beim Musik-Wettbewerb mitmachen und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Eine französisch-deutsche Jury bewertet und prämiert die Einsendungen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 31. Januar 2018. Die Beiträge können online eingereicht werden.

Ausführliche Informationen zum FrancoMusiques-Schülerwettbewerb, die Musik-Downloads oder -Streams, Gratis-Unterrichtsmaterialien sowie Lehrerfortbildungen unter:  cornelsen.de/francomusiques

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/95hihx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/institut-fran-ais-le-bureau-export-und-cornelsen-starten-francomusiques-initiative-an-schulen-22172

Initiatoren von FrancoMusiques:

Institut français Deutschland
Mehr als 24 Städte in ganz Deutschland beherbergen eine französische Kulturvertretung. Das Institut français Deutschland vereint unter seinem Dach elf Instituts français und drei Kulturantennen. Zu den zehn deutsch-französischen Kulturzentren unterhält es enge Kooperationen. Die Leiterin des Instituts ist zugleich auch Leiterin der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Berlin. Jedes der elf Institut français bundesweit bietet ein umfangreiches Kursangebot und gestaltet sein individuelles Kulturprogramm. Die Leiter der Institute in Hamburg und Stuttgart vertreten Frankreich in den beiden Städten zugleich als Generalkonsul. Die deutsch-französischen Zentren, im Wesentlichen von den Städten und Ländern getragen, ergänzen dieses Angebot und tragen ebenfalls bundesweit zur Verbreitung der französischen und frankophonen Sprache und Kultur bei. Die immer engeren Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland machen Kenntnisse der Partnersprache und -kultur zunehmend wichtig und erforderlich. Daher legt das Institut français Deutschland sehr großen Wert auf die Förderung der französischen Sprache mit einem vielfältigen pädagogischen Angebot und der Unterstützung der Mobilität nach Frankreich. institutfrancais.de/bildung

: https://www.institutfrancais.de/bildungLe Bureau Export Berlin
Das französische Musikexportbüro ist eine gemeinnützige Organisation, die sowohl vom französischen Staat als auch von der französischen Musikindustrie finanziell unterstützt wird. Ihre Aufgabe besteht darin, französische Musikproduktionen im Ausland zu fördern. Seit seiner Gründung 1993 hat das Le Bureau Export zahlreiche pädagogische Projekte initiiert und mitgestaltet. french-music.org

: http://www.french-music.org/Cornelsen Verlag
Das Engagement für das Lernen von Fremdsprachen ist bei Cornelsen historisch geprägt. Franz Cornelsen gründete den Berliner Verlag 1946 mit dem Ziel, einen Beitrag zur internationalen Verständigung zu leisten. Heute zählt der Cornelsen Verlag zu den führenden Verlagen für Bildungsmedien in Deutschland und ist fester Bestandteil der Bildungslandschaft. Mit einem Komplettangebot für alle Fächer, Schulformen, Bundesländer, zahlreichen Initiativen und Pilotprojekten leistet das Unternehmen einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Qualität von Schule und Unterricht. Das Verlagsprogramm umfasst 24.000 Titel. Der Cornelsen Verlag ist ein Unternehmen der Franz Cornelsen Bildungsgruppe. cornelsen.de/francomusiques: https://www.cornelsen.de/francomusiques?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/institut-fran-ais-le-bureau-export-und-cornelsen-starten-francomusiques-initiative-an-schulen-22172

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/95hihx

Sonstiges

Abitur-App Cornelsen Clevery nominiert für den German Design Award 2018

Abitur-App Cornelsen Clevery nominiert für den German Design Award 2018

(Mynewsdesk) Bei der Entwicklung und Gestaltung digitaler Bildungslösungen hat der Cornelsen Verlag einen weiteren Erfolg zu verbuchen: Die Stiftung Rat für Formgebung nominierte die Abitur-App „Cornelsen Clevery“ zum „German Design Award 2018“. Holger Tuletz, Projektleiter der Smartphone-Applikation für Oberstufenschüler bei Cornelsen, freut sich: „Wer für den German Design Award nominiert ist, hat es geschafft, sich erfolgreich von der Masse abzuheben. Mein herzlicher Dank gilt unserem UX-Designer Manuel Rauch.“ Der „German Design Award“ gehört zu den wichtigsten Designpreisen weltweit und prämiert einzigartige und wegweisende Designkonzepte. Die langjährige Expertise und das strenge Nominierungsverfahren stellen dabei sicher, dass nur die besten Produkte, ihre Hersteller und Gestalter an dem Wettbewerb teilnehmen können. Die Gewinner werden im Februar 2018 auf der Messe „Ambiente“ in Frankfurt bekannt gegeben.

Ob Apple- oder Android-Gerät – mit „Cornelsen Clevery“ können sich Jugendliche kurzfristig und mit Spaß auf Klausuren und das Abitur in Englisch oder Mathematik vorbereiten. Die Anwendung wurde von einem agil arbeitenden Team – bestehend aus UX-Designern, Schulbuch-Redakteuren, Programmierern und Produktmanagern – konzipiert, erschaffen, gestaltet und im April veröffentlicht. Sie wird permanent auf die Bedürfnisse von Abiturienten hin optimiert. Zum Schulstart wird die App um zusätzliche Funktionen und kostenpflichtige Inhalte erweitert. In den Kernfächern zählt jede Klausur und meist bleibt wenig Zeit zum Lernen. Die Abi-App „Cornelsen Clevery“ begleitet Oberstufenschüler ohne Stress und Panik. Hier lernen sie schnell und genau das Richtige. Mit der App haben Jugendliche das lehrplankonforme Abitur-Wissen in gewohnter Schulbuch-Qualität immer dabei und können jederzeit und überall trainieren. Die Abiturienten steuern ihren Lernprozess selbst und entscheiden, welches Thema trainiert wird. Dem Konzept des „Micro Learning“ folgend, werden theoretische Grundlagen in kleinen, übersichtlichen Einheiten vermittelt. Drei Schwierigkeitsgrade stehen bei den Testaufgaben zur Auswahl. Innovative Prüfungsformate und Aufgaben üben, festigen und testen das relevante Abi-Wissen.

„Cornelsen Clevery“ für Android oder iOS in den Stores: cornelsen.de/clevery

Zum „German Design Award“:
Der „German Design Award“ zeichnet innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Er zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit und genießt weit über die Fachkreise hinaus hohes Ansehen. Vergeben wird er vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere Markenlenker namhafter Unternehmen. Der Preis wird in insgesamt 22 Kategorien ausgeschrieben. german-design-award.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e7rz83

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/abitur-app-cornelsen-clevery-nominiert-fuer-den-german-design-award-2018-82351

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/abitur-app-cornelsen-clevery-nominiert-fuer-den-german-design-award-2018-82351

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/e7rz83

Sonstiges

Shakespeare neu erzählt Schulklassen aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Thüringen und Bayern gewinnen beim Englisch-Filmwettbewerb

(Mynewsdesk) Geschichten über Macht, Intrigen, Moral oder Liebe – William Shakespeare verstand es wie kein anderer, die Natur des Menschen in seinen unterschiedlichen Facetten darzustellen. Dass das nicht nur etwas für Erwachsene ist, bewiesen viele Schulklassen aus ganz Deutschland beim diesjährigen Shakespeare-Filmwettbewerb. Der Cornelsen Verlag und die Shakespeare Company Berlin hatten Englischlernende bundesweit dazu aufgerufen, sich bei „ShakePics“ zu beteiligen. Dabei ließen die Schüler ihrer Kreativität freien Lauf und produzierten herausragende Ergebnisse. In den fünfminütigen Kurzfilmen adaptierten sie verschiedene Shakespeare Stücke – egal ob als Castingshow im Stil von „Germany’s Next Topmodel“, im „Bachelorette“-Sendungsformat, als YouTube-Geschichte, im Musikvideo-Stil oder unter Einsatz von Sockenpuppen. Insgesamt wurden 48 Kurzfilme eingereicht.

In der Kategorie 11.-13. Klasse konnten sich Lehrer Mark Bylander und die neun Abiturienten der Apostolischen Schule Bad Münstereifel (Nordrhein-Westfalen) mit ihrer Version von The Tempest den 1. Platz und 2.000 Euro sichern. Die Jugendlichen verstanden es, die zauberhaften Elemente der Geschichte in die Gegenwart zu transportieren. Den 2. Platz belegte das St.-Matthias-Gymnasium Gerolstein (Rheinland-Pfalz) mit ihrem Kurzfilm „Roman und Julia“. Lehrerin Geraldine Höfer und die 22 Schülerinnen und Schüler produzierten eine moderne Adaption von Shakespeares wohl bekanntester Tragödie. Neunt- und Zehntklässler hatten die Möglichkeit, eine Szene von Richard III oder von Twelfth Night neu zu produzieren. Dabei ging Platz 1 an die Salzmannschule Schnepfenthal (Thüringen) für ihren Beitrag „Stratford‘s Next Topmodel“ – eine Adaption und gleichzeitig gelungene Parodie einer bekannten Castingshow. Mit ihrem Beitrag, den die zehn Schülerinnen und Schüler unter Betreuung ihrer Lehrerin Marlene Vogel von Frommannshausen drehten, gewannen sie 2.000 Euro für ihre Klassenkasse. Der 2. Platz und 1.000 Euro gingen an das Gymnasium Buchloe (Bayern) für „Not all that glitters is gold“. Die Klasse 10b von Lehrer Martin Hallas überzeugte die Jury mit ihrer Szene aus Shakespears Twelfth Night, welche sie in die Kulisse einer Schule übertrugen und unter Einbindung sozialer Medien drehten.

Das Interesse an Shakespeares Dramen ist nach 400 Jahren sehr groß, die von ihm angesprochenen Themen sind auch in der Gegenwart bedeutend. Der ehemalige US-Präsident Barack Obama empfahl seinen Töchtern die Literatur des bekannten Schriftstellers – obwohl er Shakespeares Werke selbst als Teenager eher „langweilig“ fand. Später halfen sie ihm, besser zu verstehen, wie sich menschliche Verhaltensmuster in der Geschichte wiederholen. Der „ShakePics“-Wettbewerb stellt eine tolle Möglichkeit für Schüler dar, dies selbst nachzuvollziehen, indem sie die Dramen des Künstlers in ein anders Genre übertragen, ungewöhnlich fokussieren oder zusammenfassen – und das alles in nur fünf Minuten und in modernem Englisch. Dabei dienen unter anderem Alltagssituationen und -erlebnisse als Grundlage für die Neuinterpretationen. Zudem müssen die Schüler viele Fähigkeiten unter Beweis stellen: Schauspiel, Hör- und Leseverstehen, Sprachkompetenz, Textarbeit, Dramaturgie und Filmschnitt.

Gewinnervideos

Kategorie 11.-13. Klasse

1. Platz > Apostolische Schule Bad Münstereifel, The Tempest

2. Platz > St.-Matthias-Gymnasium Gerolstein, Romeo & Juliet („Roman & Julia“)

3. Platz > Gymnasium Wildeshausen, Romeo & Juliet

4. Platz > Kurt-Tucholsky-Schule, Romeo & Juliet

5. Platz > Georg-Herweg-Gymnasium, Romeo & Juliet

6. Platz > Christliches Spalatin-Gymnasium, Romeo & Juliet

7. Platz > Gymnasium Arnstadt, Romeo & Juliet

8. Platz > Hainberg-Gymnasium Göttingen, Romeo & Juliet

9. Platz > Gymnasium Burgkunstadt, Romeo & Juliet

10. Platz > Gymnasium Oesede, Romeo & Juliet

Gewinnervideos

Kategorie 9.-10. Klasse

1. Platz > Salzmannschule Schnepfenthal, Richard III („Stratford‘s Next Topmodel“)

2. Platz > Gymnasium Buchloe, Twelfth Night („Not all that glitters is gold“)

3. Platz > Heinrich-Heine-Gymnasium Unterhaching, Richard III

4. Platz > Evangelisches Kreuzgymnasium, Richard III

5. Platz > Gymnasium Sulingen, Twelfth Night

6. Platz > Evangelisches Schulzentrum Leipzig, Twelfth Night

Alle Gewinnervideos finden sich online unter:

cornelsen.de/shakespeare 

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yeqpco

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/shakespeare-neu-erzaehlt-schulklassen-aus-nordrhein-westfalen-rheinland-pfalz-thueringen-und-bayern-gewinnen-beim-englisch-filmwettbewerb-46058

Das Engagement für das Erlernen von Fremdsprachen ist bei Cornelsen historisch geprägt: Franz Cornelsen gründete den Berliner Verlag 1946 mit dem Ziel, einen Beitrag zur internationalen Verständigung zu leisten. Der Verlag für Bildungsmedien steht traditionell für die Vermittlung von Sprachen und engagiert sich für einen Transfer von klassischer Bildung in die moderne Gesellschaft. Er unterstützt die Shakespeare Company Berlin an der derzeitigen Berliner Bühne sowie bei einem langfristigen Ausbau der Spielstätte.

cornelsen.de/englisch: https://www.cornelsen.de/englisch?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/shakespeare-neu-erzaehlt-schulklassen-aus-nordrhein-westfalen-rheinland-pfalz-thueringen-und-bayern-gewinnen-be

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/yeqpco

Sonstiges

Clevery auf der YOU: Cornelsen ist mit Abi-App auf der Jugendmesse in Berlin vertreten

Clevery auf der YOU: Cornelsen ist mit Abi-App auf der Jugendmesse in Berlin vertreten

(Mynewsdesk) Welche Zutaten braucht es, um gut ins Berufsleben zu starten? Wenn die Abschlussprüfungen nahen, suchen Jugendliche verstärkt nach Vorbereitungshilfen. Die Messe „YOU Summer Break“ in Berlin ist Europas größtes Jugendevent, welches Spaß und Zukunftspläne miteinander verbindet. Vom 7. bis zum 9. Juli 2017 können sich junge Menschen auf dem Berliner Messegelände über interessante Bildungs- und Karriereangebote informieren – tolle Aktionen, Musik-Shows und Sport-Wettbewerbe inklusive. Auch der Cornelsen Verlag ist in diesem Jahr mit seiner neuen Abi-App „Cornelsen Clevery“ auf der Messe dabei. Dank der Smartphone-App für Apple- und Android-Geräte können sich Jugendliche entspannt und mit Spaß auf Klausuren und das Abitur in Englisch oder Mathematik vorbereiten. Welche vielfältigen Funktionen die „Cornelsen Clevery“ bietet, können die Jugendlichen am Messestand in Halle 21b selbst herausfinden.

Das Clevery-Team zeigt den Besuchern vor Ort, welche Themen sie mit der App trainieren können, wie Prüfungsaufgaben und beispielhafte Lösungswege aussehen und wie sie schwierige Fragen nacharbeiten können. Dabei haben die Jugendlichen auch die Chance, am 8. Juli gemeinsam mit bekannten Social-Media-Influencern in zwei gemischten Teams in einem Quiz gegeneinander anzutreten. Hierfür müssen sie Englisch-, Mathe- und lustige Schulfragen beantworten. Darüber hinaus organisieren die Cornelsen-Mitarbeiter verschiedene Gewinnspiele. Beim Glücksrad können die Jugendlichen Powerbanks, Handyhüllen, Turnbeutel und weitere Geschenke gewinnen.

„Cornelsen Clevery“ für Android oder iOS in den Stores:

Google Play

App Store

Zur Messe-Webseite der YOU:

you.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7egl0i

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/clevery-auf-der-you-cornelsen-ist-mit-abi-app-auf-der-jugendmesse-in-berlin-vertreten-32727

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/clevery-auf-der-you-cornelsen-ist-mit-abi-app-auf-der-jugendmesse-in-berlin-vertreten-32727

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/7egl0i

Sonstiges

Cornelsen erweitert mit mBook sein Angebot an digitalen Bildungslösungen / mBook künftig Teil der Cornelsen-Gruppe

Cornelsen erweitert mit mBook sein Angebot an digitalen Bildungslösungen / mBook künftig Teil der Cornelsen-Gruppe

(Mynewsdesk) Berlin/Eichstätt: Der Cornelsen Verlag setzt mit dem mBook auf noch mehr digitale Bildungslösungen für Schulen. Cornelsen übernimmt das multimediale und interaktive Schulbuch mBook mit dem Ziel, die Potenziale neuer Technologien im schulischen Kontext stärker zu nutzen. Die Kompetenzen beider Institutionen werden künftig vereint, um digitale Angebote für eine Vielzahl an Fächern, Schulstufen und -formen zu entwickeln. Das in Pilotprojekten bereits erprobte und mehrfach ausgezeichnete mBook wird in Zukunft bundesweit vertrieben.

Die neu gegründete Cornelsen mBook GmbH wird von mBook-Gründer Dr. Florian Sochatzy und Cornelsen-Geschäftsführerin Dr. Anja Hagen geleitet. „Mit dem Erwerb des mBooks investieren wir in die digitale Transformation unseres Portfolios. Wir führen Netzwerk und didaktische Erfahrung von Cornelsen mit dem konsequent digitalen Blick des mBook-Teams auf Lehr- und Lernprozesse zusammen. So schaffen wir optimale Voraussetzungen für neue multimediale und interaktive Produkte, die begeistern und individuellen Lernerfolg unterstützen“, sagt Dr. Anja Hagen.

Dr. Florian Sochatzy ergänzt: „Die Cornelsen mBook GmbH wird digitale Möglichkeiten für verschiedene Fächer ausschöpfen, Lehrkräfte in der Unterrichtsvorbereitung unterstützen und Lernenden einen didaktischen Mehrwert bieten. Durch den Zusammenschluss unter dem Dach von Cornelsen können wir das Angebot an digitalen Unterrichtsmaterialien systematisch erweitern.“

Das Kernteam der bisherigen mBook-Produktionen ist künftig in der Cornelsen mBook GmbH mit Sitz in Eichstätt tätig. Das Institut für digitales Lernen unter Leitung von PD Dr. Marcus Ventzke und Johannes Grapentin bleibt als eigenständige Einheit erhalten und wird weiterhin Konzepte für die Zukunft der digitalen Bildung erarbeiten.

Über Cornelsen: 
Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum und steht für Lehr- und Lernerfolg – mit gedruckten wie mit digitalen Medien. Mit seinen Produkten sorgt der Bildungsanbieter dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Seit über 70 Jahren ist der Cornelsen Verlag ein verlässlicher Partner in der Welt des Lernens. Mit einem breiten Netz an Autoren, Beratern und Herausgebern entwickeln über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bildungslösungen für Schule, Aus- und private Weiterbildung.  www.cornelsen.de

Über mBook:
Das mBook ist ein browserbasiertes, interaktives und individualisierbares Schulbuch – nutzbar auf Computern, Tablets oder Smartphones. Lehrerinnen und Lehrer können damit Unterricht multimedial gestalten, in Themen einführen und Materialien editieren. Schülerinnen und Schüler erhalten ihr eigenes Exemplar, in dem sie Aufgaben bearbeiten, Markierungen vornehmen oder ihre eigenen Notizen einfügen können. Das Konzept wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Es erhielt unter anderem 2015 den Deutschen eBook-Award und wurde zum Schulbuch des Jahres 2016 gewählt.Das mBook wurde seit 2011 in mehreren Pilotprojekten (NRW, Belgien, Baden-Württemberg) ausführlich getestet und immer weiterentwickelt.  mbook.schule

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Cornelsen Verlag

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/v7nbb3

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/cornelsen-erweitert-mit-mbook-sein-angebot-an-digitalen-bildungsloesungen-mbook-kuenftig-teil-der-cornelsen-gruppe-68054

Die Franz Cornelsen Bildungsgruppe zählt zu den führenden Anbietern hochqualitativer Bildungsmedien für allgemein- und berufsbildende Schulen sowie Erwachsenenbildung im deutschsprachigen Raum. Zur Verlagsgruppe gehören neben dem Cornelsen Verlag auch renommierte Marken wie Duden, Oldenbourg, Verlag an der Ruhr, Volk und Wissen, Veritas als größtem österreichischem Bildungsverlag und Online-Plattformen wie Scook und Duden Learnattack. Als innovatives Unternehmen schafft Cornelsen begeisternde Bildungslösungen, die individuellen Lernerfolg ermöglichen. Cornelsen entwickelt Unterrichtskonzepte und Bildungsmedien in Print und Digital für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien. Die Produkte sorgen dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. Der Verlag hat mehr als 24.000 Titel sind in seinem Sortiment. An den Standorten Berlin, München und Mülheim an der Ruhr sind über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.  www.cornelsen.de: https://www.cornelsen.de?campaign=banner/PR/2017

Firmenkontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/cornelsen-erweitert-mit-mbook-sein-angebot-an-digitalen-bildungsloesungen-mbook-kuenftig-teil-der-cornelsen-gru

Pressekontakt
Cornelsen Verlag
Nico Enger
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin

nico.enger@cornelsen.de
http://shortpr.com/v7nbb3