Tag Archives: Content

Internet E-Commerce Marketing

Autohaus Onlinemarketing: Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung

PR- und Marketingagentur Görs Communications gibt Tipps für Autohaus Social Media

Autohaus Onlinemarketing: Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung

Autohaus Onlinemarketing: Marketingberatung Görs Communications gibt Tipps zu Social Media

In der Blog-Reihe “ Online-Marketing für Autohäuser“ haben wir, die PR- und Content-Marketing-Agentur Görs Communications, bereits skizziert, weshalb Autohäuser und Autohändler nicht mehr länger um eine Digitalstrategie herumkommen. Eine Online-Marketing-Strategie ist wichtiger denn je – und wird in Zukunft nur noch wichtiger. Um zu verdeutlichen, wo im Online-Marketing für Autohäuser Potenziale auch mit niedrigem Budget schlummern, haben wir einen sechsteiligen Maßnahmenplan entwickelt, der auch von Autohäusern mit begrenztem Marketing-Budget realisiert werden kann.

Der erste Teil des Maßnahmenplans ist ein Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing. Zweiter Teil des Maßnahmenplans ist die Website-Optimierung, inklusive SEO und Content Marketing. Wie genau die SEO-Optimierung abläuft, wird im dritten Teil des Maßnahmenplans erläutert. Im folgenden vierten Teil geht es schließlich jetzt um die Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung.

Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung

„Google liebt Social Signals“: Wie bereits erwähnt, sind Backlinks und damit auch (Weiter-)Empfehlungen in Social Networks wie Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn, die beiden Google-Dienste YouTube und Google+, Pinterest, TumblR, Instagram etc. unverzichtbar, um bei Google Spitzenplatzierungen und damit die Internetnutzer und Kunden, aber auch die so genannten „Influencer“ und Multiplikatoren wie beispielsweise lokale und Auto-Blogger zu erreichen.

Ein großer Vorteil besteht darin, dass Postings, Tweets, Likes, Kommentare etc. (noch) kostenfrei sind. Es entstehen also bei der Social-Media-Kommunikation keine direkten Werbekosten – nur der Aufwand für das Schreiben, Hochladen und sonstige Aktivitäten (die durch das Autohaus selbst oder durch eine PR und Onlinemarketing Agentur wie Görs Communications durchgeführt werden können). Für jedes Fahrzeug und jede Aktion kann beispielsweise ohne großen Aufwand eine eigene kleine Social-Media-Kampagne gestartet werden, mit Fotos, Videos, Text und Verlinkungen. Parallel dazu sollten entsprechende Google AdWords Anzeigen geschaltet werden.

Eine professionelle PR und Onlinemarketing Agentur wie Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) bietet den meisten Kunden ein Social-Media-Start-Paket an, bei dem bei den wichtigsten Social Networks Accounts eröffnet werden, natürlich mit Impressum und Logo versehen und den ersten Start-Postings (Texte, Verlinkungen, Fotos, Videos etc.) als Grundbefüllung. Diese Accounts können dann von den Autohäusern selbst oder mithilfe einer Agentur gepflegt und ausgebaut werden.

Social Media Werbung (Anzeigen)

Bezahlte Anzeigen bei Facebook, Twitter oder Xing ähneln alle Google AdWords, bieten aber auch zusätzliche Funktionen. Diese Anzeigen könnte man zusätzlich schalten, um die einzelnen Social-Media-Accounts sowie die Webseiten der Autohäuser zu bewerben.

Diesen und weitere Fachartikel rund um Marketing, Onlinemarketing, PR, Social Media und Werbung gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog/

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Internet E-Commerce Marketing

Autohaus Onlinemarketing: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Marketingberatung Görs Communications gibt SEO Tipps fürs Autohäuser Onlinemarketing: Suchmaschinenoptimierung durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung

Autohaus Onlinemarketing: Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Marketingagentur Görs Communications berät zum Autohaus Onlinemarketing: Suchmaschinenoptimierung

In unserer Blog-Reihe „Online-Marketing für Autohäuser“ hat die Unternehmensberatung und Marketingagentur Görs Communications bereits die Gründe dargelegt, weshalb Autohäuser und Autohändler nicht mehr länger um eine Digitalstrategie herumkommen. Ohne Online-Marketing geht es schlichtweg nicht mehr. Um zu verdeutlichen, wo im Online-Marketing für Autohäuser die „low hanging fruits“ hängen, hat die PR- und Marketing-Agentur Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) einen sechsteiligen Autohaus Onlinemarketing Maßnahmenplan entwickelt, der sich auch mit einem begrenzten Budget realisieren lässt.

Der erste Teil des Maßnahmenplans ist ein Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing. Zweiter Teil des Maßnahmenplans ist die Website-Optimierung, inklusive SEO und Content Marketing. Wie genau die SEO-Optimierung abläuft, wird jetzt hier im dritten Teil des Maßnahmenplans erläutert.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung

Die Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization, SEO) sorgt dafür, dass potenzielle Interessenten die Autohäuser bzw. Autohändler im „natürlichen“ / „redaktionellen“ Bereich der Suchmaschine finden. Manche Internetnutzer klicken lieber auf die Google AdWords Anzeigen, manche lieber auf die „organischen“ Suchtreffer im redaktionellen Bereich. Deshalb sollten beide Bereiche der Google Ergebnisse mit gezieltem Onlinemarketing bearbeitet werden.

Im redaktionellen Bereich gelangen wir durch SEO (grob vereinfacht) mit gut lesbaren und aktuellen Texten, die eine gewisse Keywordanzahl und Verlinkungen enthalten sowie zudem mit Zwischenüberschriften und Fotos / Grafiken versehen sind, nach oben in den Suchtreffern. Diese Suchtreffer umfassen nicht nur den Firmennamen, sondern alle Suchbegriffe, die für Autohäuser relevant sind. Also auch „Auto kaufen“, „Autokauf“ oder „Autoreparatur“. Der Aufwand und damit die Kosten entstehen bei SEO nicht beim Klick auf den Suchtreffer – wie es bei Google AdWords der Fall ist, wenn man auf die Anzeige klickt (Cost per Click, CPC). Auf die „redaktionellen“ / „organischen“ Suchergebnisse zu klicken ist kostenlos. Aber es erfordert Aufwand und Zeit, um überhaupt weit nach oben zu kommen.

Es gibt nicht ohne Grund das Bonmot: „Wo lässt sich am besten eine Leiche verstecken? Auf der zweiten Suchergebnisseite von Google!“ Oder anders: was nicht auf der ersten Suchergebnisseite, also unter den Top-10-Ergebnissen, zu finden ist, findet nicht statt. Nur Google selbst weiß, wie die Variablen des Suchalgorithmus exakt gewichtet werden. Klar ist aber, dass grob vereinfacht 50 Prozent vom guten Content und 50 Prozent von der Anzahl und Qualität der Backlinks, also der auf eine Website verlinkenden anderen Websites, abhängt. Dies sind die Stellschrauben, mit denen systematisch und laufend gearbeitet werden muss.

Mit einer Websiteoptimierung, optimierten Texte und kontinuierlichem Onlinemarketing können gute Verbesserungen erzielt werden. Die Konkurrenz schläft nicht, wie die Recherchen belegen. Mit regelmäßigem aktuellen und gleichzeitig informativem Content lässt sich schon sehr viel bewegen, Schritt für Schritt wird das Autohaus bei den Suchergebnissen bei Google weiter nach vorne befördert.

Diesen und weitere PR / Marketing Fachartikel gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog/

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Sonstiges

Content Marketing – Renaissance des Journalismus

Warum die Arbeit von Journalisten im digitalen Zeitalter immer wichtiger wird

Content Marketing - Renaissance des Journalismus

Das digitale Zeitalter benötigt guten Content. (Bildquelle: © DigiClack – Fotolia)

Von Ksenia Mefodieva, BOGY-Praktikantin, Gymnasium Hohenbaden

Es ist noch gar nicht lange her, da hieß es, dass der Journalismus dem Untergang geweiht ist. Guter Content, verfasst von sogenannten „Edelfedern“ gelernter Journalisten, schien im digitalen Zeitalter keinen Platz zu finden. Der Journalismus schien auf dem absteigenden Ast zu sein. Ausgerechnet die Suchmaschine Google hat uns eines Besseren belehrt. Suchmaschinen arbeiten auf der Grundlage hochkomplexer Algorithmen, die dafür sorgen, dass dem Suchenden nicht nur ein passendes, sondern auch ein möglichst gutes Suchergebnis präsentiert wird. Die Algorithmen konnten seit Anfang der 2000er Jahre immer weiter verfeinert werden. Im Internet suchen wir Inhalte in Text-, Bild- und Videoform. Seitenbetreiber, die mit ihren Inhalten gut gefunden werden, müssen also herausragend guten Content liefern. Und hier kommt die Arbeit von Journalisten ins Spiel. Content Marketing, so der Fachbegriff, hat dem Journalismus zu einer Renaissance verholfen.

Geschichte des modernen Journalismus

Seit 1631 gibt es Zeitungen. Die erste war „La Gazette“ von Theophraste Renaudot. Ab dem 19. Jahrhundert wurden Printmedien günstiger und die Zeitung konnte einfacher, besser und in großer Zahl hergestellt werden. Im Jahr 1835 wurde die „New York Herald“ herausgegeben, die, im Gegensatz zu den früheren, stark emotionalen, subjektiven Berichten, den klassischen Journalismus prägte. Berichte wurden nun weitgehend objektiv gehalten, Meinungen traten mehr in den Hintergrund. Dieser informative Journalismus wurde jedoch erst ab 1900 zur dominanten Erscheinungsform. Durch das Aufkommen des Hörfunks konnten Nachrichten per Ton schnell an die Zuhörer überliefert werden. Dadurch entstanden neue Arten des Journalismus wie der Kommentator oder Moderator. Mithilfe des Fernsehens konnten die Zuschauer später auch per Bild und Ton das gefilmte Geschehen sozusagen aus der Ferne miterleben.

Journalismus heute in einem weiteren Entwicklungsschritt

Momentan befindet sich der Journalismus in einem weiteren Entwicklungsschritt. Online-Journalismus beschleunigt den Informationsfluss, gleichzeitig können Dank schier unbegrenzter Speicherkapazität große Mengen an Content transportiert werden. Da im Internet jeder veröffentlichen und damit zum „Journalisten“ werden kann, können Menschen ohne journalistische Erfahrung ihre Texte im Internet zum Lesen freigeben. Deshalb trennen Suchmaschinen Spreu vom Weizen, um nicht nur schlechte Inhalte, sondern möglichst auch Fake-News nicht weiterzuverbreiten. Es ist deshalb umso wichtiger, dass professionelle Journalisten nicht nur Texte verfassen, die gut verständlich und informativ sind, sondern auch auf die Internet-Suchmaschinen angepasst sind, damit sie eine sehr gute Sichtbarkeit bei Google & Co. erzielen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Internet E-Commerce Marketing

Onlinemarketing für Autohäuser: Autohaus Website Optimierung (SEO + Content Marketing)

Erfolgreiches Autohaus Onlinemarketing braucht optimale Webseiten, SEO und Content

Onlinemarketing für Autohäuser: Autohaus Website Optimierung (SEO + Content Marketing)

Autohausmarketing: Onlinemarketing- & Digital-Agentur Görs Communications www.goers-comunications.de

In unserer Autohaus Marketing Blog-Reihe “ Online-Marketing für Autohäuser“ haben wir, die Onlinemarketing und Content-Marketing-Agentur Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ), zum Start die Gründe dargelegt, weshalb Autohäuser und Autohändler nicht mehr länger um eine Digitalstrategie herumkommen. Ohne Online-Marketing geht es einfach nicht mehr, schon gar nicht, wenn das Autohaus auch noch in der Zukunft bestehen will.

Um zu verdeutlichen, wo im Online-Marketing für Autohäuser die „low hanging fruits“ hängen, haben wir einen sechsteiligen Maßnahmenplan entwickelt, der sich auch mit einem begrenzten Autohaus Marketing Budget realisieren lässt: Indem sich im Online-Marketing und Content-Marketing auf die Dinge fokussiert wird, die bei geringem Aufwand den höchsten Ertrag erzeugen.

Der erste Teil des Maßnahmenplans ist ein Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing. Zweiter Teil des Maßnahmenplans ist die Website-Optimierung, inklusive Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Content Marketing, ein Punkt, der jetzt näher erläutert wird.

Website-Optimierung (SEO und Content Marketing)

Viele Webseiten von Autohäusern entsprechen einfach den heutigen Anforderungen des Internets, des (Online-)Marketing und der Nutzer nicht mehr. Dabei kann eine gut bei Google positionierte, gut auffindbare und performante Website den entscheidenden Unterschied zwischen einem Interessenten, der abspringt oder zur Konkurrenz weiterklingt, oder einem Neukunden machen. Doch dafür muss der Autokäufer erst einmal auf der Webseite landen und dort auch zu „seinem Auto“ finden. Und natürlich vom Preis überzeugt sein.

Viele Autohäuser verfügen jedoch nur über Webseiten, die im Hinblick auf die Inhalte und Aktivierung der Nutzer Verbesserungspotenzial aufweisen. Der Nutzer fühlt sich teilweise beim Besuch der Webseiten, als ob er bei einem digitalen Werbeblatt gelandet wäre. Es findet keine Interaktion mit den Nutzern statt und es gibt keine Social-Media-Integrationen, Share-Buttons oder „Tell a Friend“ Weiterempfehlungsmöglichkeiten. Die Texte sind zudem sehr durchwachsen, was ihre Qualität angeht, auch im Hinblick auf Umfang, Qualität und Formatierung. Hier muss Einheitlichkeit geschaffen werden und alle Seiten durch eine technische und vor allem auch inhaltliche Auffrischung verbessert werden. Und vor allem muss zusätzlicher Content eingepflegt werden, da dies in der Regel eine der größten Defizite von vorhanden Webseiten ist.

Als erfahrene PR-Agentur und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) autorisierte Digitalberatung für das Förderprogramm „go-digital“, weiß Görs Communications, wie ein verhältnismäßig leichter „Online-Frühjahrsputz“ für die Autohaus-Webseiten aussehen kann und gibt nach der Analyse der jeweiligen Autohaus-Webseite die entsprechenden Marketing Empfehlungen ab – oder übernimmt die Aufgaben gleich selbst. Schließlich ist die Optimierung der Website nicht nur aus Nutzer-/Performance-Aspekten, sondern auch aus SEO Gesichtspunkten unerlässlich, wie der nächste Punkt des Maßnahmenplans, die Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung, zeigen wird.

Diesen und weitere Fachbeiträge rund um Werbung, PR, Onlinemarketing, SEO, SEM, Social Media und Internet finden Sie im Blog der Digitalberatung / Unternehmensberatung Görs Communications (Hamburg / Lübeck): http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Auto Verkehr Logistik

Autohaus Onlinemarketing: Analyse und Kick-Off Digital Workshop

Online-Marketing für Autohäuser wird immer wichtiger und erfolgreicher

Autohaus Onlinemarketing: Analyse und Kick-Off Digital Workshop

PR- & Digitalagentur Görs Communications bietet Autohaus Onlinemarketing Analyse + KickOff-Workshop

Im Blog-Beitrag “ Onlinemarketing für Autohäuser“ hat die PR- und Digital-Marketing-Agentur Görs Communications bereits kurz skizziert, dass die Digitalisierung des Alltags, die veränderte Mediennutzung und das neue Informations- und Kaufverhalten der Autohaus-Kundschaft einen massiven Druck auf Autohäuser ausübt, ebenfalls die Präsenz im Internet hochzufahren. Will ein Autohändler nicht den Anschluss verlieren, muss eine Digitalstrategie entwickelt werden, mit der die großen Vertriebspotenziale des Internets ausgeschöpft werden. Und das nachhaltig, die Digitalstrategie muss es ermöglichen, sich auch mittel- und langfristig gegenüber der aktiven Konkurrenz abzusetzen. Und das mit möglichst geringem Budget, weshalb zuerst nach den sogenannten „Low hanging fruits“ gegriffen wird.

Der typische Marketing Maßnahmen-Fahrplan von Görs Communications sieht daher folgendermaßen aus:

– Kick-Off-Workshop für das Onlinemarketing,
– Website-Optimierung (SEO und Content Marketing),
– Suchmaschinenoptimierung (SEO) durch (lokal) optimierte Texte und Backlink-Generierung,
– Social-Media-Kommunikation und Social-Media-Werbung,
– Online-PR und
– Google-Adwords (SEM).

Die skizzierten Maßnahmen sind so gewählt, dass sie mit überschaubarem Aufwand schnell und wirksam umzusetzen sind. Sie helfen dem Autohaus dabei, sich für die Zukunft gut aufzustellen und eine neue, jüngere Kundschaft gezielt anzusprechen und zu informieren.

Als ersten Schritt beim Digital-/ Onlinemarketing führt die PR- und Marketingberatung Görs Communications ( https://www.goers-communications.de ) immer einen Kick-Off-Workshop durch. Innerhalb des Workshops erläutern wir die jeweilige Ausgangssituation und die anvisierten Maßnahmen anhand von Beispielen. Zudem werden offene Fragen geklärt und die nächsten Schritte besprochen und verabschiedet. Für die Durchführung müssen ungefähr fünf Stunden einkalkuliert werden, wobei das je nach Kunden auch variieren kann.

Die Marketing-, Internet- und Kommunikationsverantwortlichen (oder alternativ auch die Geschäftsführung) erfahren in dem Workshop praxisnah und verdichtet, welche Content-Strategien und Instrumente für den maximalen Marketing- und Kommunikationserfolg im Internet angewendet werden können. Zudem lernen sie, ihr Onlinemarketing zielgruppengerecht ausrichten – schließlich ist der in vielen Unternehmen und Organisationen weit verbreitete nachlässige Umgang mit Content häufig reine Geldverschwendung.

Mit einer einer gut geplanten Marketing Strategie hingegen können Autohäuser mit deutlich geringeren Streuverlusten ihre anvisierte Kundschaft gezielt ansprechen. Im Kick-Off-Workshop von Görs Communications erfahren die Teilnehmer, was die größten Herausforderungen und Stolpersteine sind, wie Onlinemarketing in den bestehenden Marketing-Mix integriert werden kann und was bei der Organisation und der Optimierung beachtet werden muss.

Bei Görs Communications liegt die Vorbereitung, Durchführung und die Zusammenfassung des Workshops inklusive einer Zusammenfassung der Ergebnisse und Aufgaben. Hierauf basierend können dann auch der Aufwand und die Kosten der gewünschten Maßnahmen kalkuliert und in Form von modularen Angeboten unterbreitet werden.

Nicht zuletzt bietet der Workshop auch eine gute Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, was für den Erfolg der Zusammenarbeit auch im Digitalzeitalter nicht unerheblich ist.

NEU: Lassen Sie Ihr Digitalisierungsprojekt mit Görs Communication zu 50% vom Staat fördern! Denn das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Görs Communications als Beratungsunternehmen für das Förderprogramm „go-digital“ autorisiert. Kontaktieren Sie die Marketing- und Digitalberatung Görs Communications zu go-digital und Ihrer Digitalisierung: https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Hier geht es zum zweiten Teil der Autohaus Onlinemarketing Blog Serie: „Website-Optimierung, SEO und Content Marketing“

Görs Communications (DPRG) ist die Public Relations (PR) und Content Marketing Agentur sowie Digitalberatung / Unternehmensberatung für den Großraum Hamburg – Lübeck und Schleswig-Holstein. Die Internet-, PR- und Werbeagentur Görs Communications verfügt über jahrelange Erfahrungen, Erfolge und Know-how v.a. für erklärungsbedürftige und komplexe Produkte und Dienstleistungen. Die PR- und Marketingberatung bietet effiziente Alternativen zur teuren und ineffektiven Werbung und Reklame. Durch professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Online-PR, Internetmarketing, Onlinemarketing, Contentmarketing, Socia Media Marketing, Suchmaschinenmarketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden die Kunden von Görs Communications bekannter und erfolgreicher. Die Schwerpunkte der PR- und Marketingagentur Görs Communications liegen in den Bereichen Internet / Digitalisierung, Immobilien, Finanzen, Business to Business (B2B) sowie Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zudem bietet Görs Communications Coaching, Innovationsberatung und Mediaberatung sowie Video Marketing durch Scribble Videos und Erklärfilme.

Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Kontakt
Görs Communications (DPRG) #PR #Content #Marketing
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
040 325074582
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Sonstiges

Darum wird sich Content Marketing immer mehr durchsetzen!

„An Content Marketing kommt heute kein Marketer mehr vorbei“, meint Dr. Thomas Bippes von PrimSEO

Darum wird sich Content Marketing immer mehr durchsetzen!

Enger Verbund: Content Marketing mit klassischer Pressearbeit. (Bildquelle: © JK-Design – Fotolia)

KARLSRUHE / STUTTGART. Die Studie „Digital Marketing Trends 2018“ des Beratungsunternehmens Absolit belegt eindrucksvoll den Siegeszug von Content Marketing. Fakt ist: Auch 2018 wird kein Marketer an der Disziplin vorbeikommen, mit der sich ausweislich der Studie rund 80 Prozent der insgesamt 1120 Befragten beschäftigen. Die jährlich durchgeführte Umfrage lässt zudem eine eindeutige Entwicklung erkennen: Content Marketing wird immer wichtiger. Im Jahr 2017 beschäftigten sich noch 75 Prozent mit Content-Marketing. Aber zurück zur Umfrage 2018: 21 Prozent der befragten Marketer gaben an, dass sie sich von der Verbreitung relevanter Inhalte mehr Umsatz oder zusätzliche Leads erhoffen. Vor allem die Finanzbranche setzt mit über 30 Prozent überdurchschnittlich hohe Erwartungen in Content Marketing.

Bedeutung von Content Marketing ist erkannt, dennoch hinkt Deutschland hinterher

„Die Bedeutung und die Effektivität von Content Marketing auch im Vergleich zu anderen Marketing Instrumenten ist erkannt. Und dennoch verläuft der Siegeszug der Disziplin in Deutschland mit angezogener Handbremse. Blickt man auf die Budgetverteilung, so muss man ausweislich der Digital Marketing Trends 2018 realisieren, dass nur rund ein Drittel der Umfrageteilnehmer planen, mehr Mittel als bislang für Mobiles Marketing bereitzustellen – etwa 14 Prozent weniger als im zurückliegenden Jahr“, so Dr. Thomas Bippes von der Agentur PrimSEO in der Großregion Karlsruhe / Stuttgart. Fazit der Studie von Studienautor Torsten Schwarz: „Das deutsche Marketing zeigt eine irritierend langsame Entwicklung, wenn man die rasant zunehmende Bedeutung von Smartphones, Tablets und Co. betrachtet“.

Darum braucht PR Content Marketing

Content Marketing bietet Stoff für unendliche Diskussionen. Für die einen ist die Disziplin eine regelrechte Revolution, für andere ist Content Marketing ein Phänomen, das vorübergeht. „Content Marketing beschäftigt die Szene und immer mehr Unternehmen investieren in guten Content, der möglichst nah an die eigene Zielgruppe herangetragen wird. Letztlich geht es genau darum – um den Aufbau profitabler Kundenbeziehungen. Content Marketing ist eigentlich auch keine eigenständige Disziplin. Content Marketing hat einen stark interdisziplinären Charakter. Klassischer Journalismus geht mit Pressearbeit, Werbung und Customer Relation Management eine enge Verbindung ein. Kein Wunder also, dass diese Mischung großartige Dinge entstehen lassen kann“, meint der Marketing-Experte Dr. Thomas Bippes.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Internet E-Commerce Marketing

Freier Texter schreibt Webseiten für Technik und Industrie

Freier Texter schreibt Webseiten für Technik und Industrie

Freie Texter bereiten komplexe technische Themen für die Webseiten verständlich auf

Viele Websites von B2B-Anbietern sind gut gemeint, aber schlecht gemacht. Sie erfüllen nicht die Erwartungen der Geschäftskunden. Dabei liegen alle Fakten auf dem Tisch.

– 78 % der B2B-Käufer sind sich einig, dass sie mehr Wert auf vertrauenswürdige Inhalte legen.
– 88 % meinen, dass sich die Contentproduzenten weniger auf die Produktmerkmale als vielmehr auf den Wert für ihr Business konzentrieren müssen.
– 93 % der Befragten schätzten Anbieter, die „Erfahrungen mit unserer Branche nachweisen können“.
– Content ist bei Suchmaschinen ein maßgeblicher Ranking-Faktor. Für den „langfristigen Erfolg auf den Top-Positionen auf der ersten Suchergebnis-Seite entscheidet der Content, der zur jeweiligen Nutzerintention passen muss.“

Fünf Basics für „gute“ Websites
Die ersten 20 Worte oder fünf Sekunden bestimmen darüber, ob Besucher bleiben oder die Seite sofort wieder verlassen. Geschäftskunden aus Technik und Industrie suchen aktuelle, informierende und problemlösende Inhalte (Content Marketing). Entscheidend ist nicht die Menge, sondern die Relevanz und die Qualität des Contents.

Das sind die fünf „Basics“:
1. Der Content ist „unique“, also einzigartig und unverwechselbar.
2. Die Informationen haben für B2B-Kunden einen Wert.
3. Der Inhalt ist sachlich, prägnant und verständlich.
4. Der Content deckt die ganze Customer Journey ab.
5. Der Inhalt ist relevant und wird über Suchmaschinen gefunden.
Mehr zu den fünf Basics guter Webseiten.

Die Website, Social Media und andere Kanäle
Die Website ist für Unternehmen der wichtigste Kommunikationskanal. Aber was tun, wenn keine Besucher kommen? Neben der Suchmaschinenoptimierung ist es entscheidend, wie die Website mit anderen Kanälen verknüpft ist. Gemeint sind die Kanäle (Touchpoints), die von den wichtigsten Zielgruppen am häufigsten genutzt werden. Hier setzt das Content-Konzept an. Es definiert die Erwartungen der Zielgruppen und legt fest, wann welcher Content erstellt werden soll. Schließlich beschreibt die Content Distribution, über welche Kanäle die Inhalte bekannt werden sollen. Hier finden sich neben den eigenen Kanälen wie die Website oder der eigene Blog auch Fachzeitschriften oder Social-Media-Seiten.

Zu den größten Herausforderungen mittelständischer Unternehmen gehören die engen personellen Ressourcen. Trotz der besten Vorsätze bleibt der erfolgsrelevante Content ungeschrieben. Freie Texter erweitern die Ressourcen, sind erfahren und bringen einen frischen externen Blick.

Heute decken Texter eine breite Palette von Anforderungen ab: Sie sind Online-Redakteur, Copywriter, Fach-Redakteur, Ghostwriter, Social Media Editor, E-Book-Autor, PR-Referent, Konzeptioner und Kommunikationsstratege.

Hier sind mehr Informationen darüber, nach welchen Kriterien freie Texter ausgewählt werden sollten.

Martin Ortgies, Texter und freier Journalist
Als Fachjournalist schreibe ich für Fachzeitschriften aus Bereichen wie Industrie, Automation, Elektrotechnik, Elektronik oder IT. Als Texter für B2B Content Marketing beschäftige ich mich mit technischen und erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen aus Regionen wie Hamburg, Hannover, Berlin, Stuttgart und München.

Kontakt
Martin Ortgies, freier Journalist
Martin Ortgies
Fiedelerstraße 32
30519 Hannover
0511/76 00 50 50
0511/76 00 50 51
texter@ortgies.com
http://www.fach-journalist.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Köpfe der Menschen erreichen

PROJEKT N2 entwickelt Lösungen für Kunden im deutschsprachigen Raum

Die Köpfe der Menschen erreichen

Menschen zu erreichen ist das Anliegen von Uwe E. Nimmrichter, dem Gründer von PROJEKT N2 (Bildquelle: Lutz Kühne)

Menschen zu erreichen ist die Zielstellung des Unternehmensgründers und Inhabers von PROJEKT N2, Uwe E. Nimmrichter. Es geht ihm dabei nicht um die Briefkästen, E-Mail-Postfächer oder die Social-Media-Accounts. Es geht ihm um die Köpfe. Nur wenn die Unternehmen und Verwaltungen, die Kunst- und Kulturschaffenden zu ihren Zielgruppen durchdringen, werden sie auf Dauer erfolgreich sein. Das wird in Zeiten zunehmender Diversifikation der Kommunikationskanäle schwieriger, zudem sich das Konsumverhalten der Verbraucher in den letzten Jahren rasant geändert hat. Damit stehen vor allem klein- und mittelständische Unternehmen, aber auch die Verantwortlichen bei den Kommunen oder den Kunst- und Kulturprojekten vor einer großen Herausforderung: Mit ihren Botschaften und Informationen die Menschen zu erreichen.

„Der Schlüssel zum Erfolg sind Emotionen und die Relevanz der Inhalte.“, weiß Uwe E. Nimmrichter und ergänzt: „Nur wer es schafft, in einem Informationsüberfluss emotionalen und relevanten Content zu erzeugen und den medienkonform aufzubereiten, wird von den Zielgruppen wahrgenommen. Das betrifft vor allem gehobene Produkt- und Dienstleistungssegmente. Die Zeit der „profanen“ Aktionswerbung ist vorbei.“ Der Inhaber weiß, wovon er spricht: Seit mehr als zwei Jahrzehnten beschäftigt er sich mit diesem Thema, zuletzt als Marketing- und Verkaufsleiter Druck für eine Druck- und Mediengruppe im Rheinland. Zu seinen Kunden gehörten Unternehmen wie der Markenhersteller Küppersbusch, verschiedene Zeitungsverlage sowie zahlreiche Verbundgruppen des Küchen- und Möbelhandels. Zusammengearbeitet hat er mit Marketing-, Werbe- und Onlineagenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Für die erfolgreiche Arbeit setzt PROJEKT N2 auf die Verbindung von Kunst, Kultur und Wirtschaft und die Vernetzung der unterschiedlichen Bereiche, die bislang oft als unvereinbar galten. Für Uwe E. Nimmrichter ist das die richtige Antwort auf die immer stärkere Verschmelzung der unterschiedlichen Kommunikationskanäle und Lebenswelten. „Es lässt sich im Alltag nicht mehr definieren, wo die Grenzen zwischen Kunst, Kultur und Wirtschaft verlaufen. Wenn das so ist, warum bringen wir die Bereiche nicht konsequent zusammen?“ hinterfragt der Inhaber von PROJEKT N2. Er ist sich sicher: „Es entstehen dadurch neue emotionale Erlebniswelten, die von den Menschen wahrgenommen und konsumiert werden.“ Das junge Unternehmen aus Neukirch in der Lausitz ist in Kunst, Kultur und Wirtschaft zu Hause und erarbeitet gemeinsam mit Fachleuten aus der Marketing- und Werbebranche teilweise unkonventionelle Lösungen für eine bundesweite Kundschaft, die nur ein Ziel hat: Menschen zu erreichen und nachhaltig im Kopf der Verbraucher zu bleiben.

Zur Person: Uwe E. Nimmrichter – Der Kommunikator und Projektentwickler
Ab 1991 war Uwe E. Nimmrichter für verschiedene Werbeagenturen, mehrere Jahre als selbständiger Unternehmer und Projektentwickler für Verlagsunternehmen, als Verkaufsleiter der Union Verwaltungsgesellschaft, einem Unternehmen der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, und ab 2003 bis Oktober 2017 als Marketing- und Verkaufsleiter für eine Druck- und Mediengruppe im Rheinland tätig. Im Mittelpunkt seiner Arbeit standen Konzepte für Handels- und Verlagsunternehmen sowie die dafür notwendigen Kommunikationsinstrumente. Dazu gehörten auch die Entwicklung von hochwertigem Content sowie Analysen für die Werbegebietsplanung.

Zur Person: Uwe E. Nimmrichter – Der Künstler
Nach einer längeren Auszeit kehrte Uwe E. Nimmrichter ab 2009 mit Studienreisen nach Rumänien, Bulgarien, der Ukraine, Serbien, Bosnien und Herzegowina sowie Kroatien zu seinen fotografischen Wurzeln zurück, ab 2014 als Tanz- und Theaterfotograf für verschiedene Projekte des zeitgenössischen Tanzes. 2016 begleitete er unter anderem „MASSA MOBIL“ und „Dance. State of Reality“ zum Tag der Einheit sowie das Projekt „L“ by Un-Label in Köln und Thessaloniki. Von Oktober 2016 bis Januar 2017 dokumentierte er den Weg eines Ensembles von den ersten Proben in Schirgiswalde-Kirschau bis zu den Auftritten nach Delhi, Goa, Vadodara und Mumbai. Im März 2017 wurden die Fotografien in einer Ausstellung in der Galerie FLOX in Schirgiswalde-Kirschau, einer der räumlich größten privat geführten Galerien des Freistaates Sachsen, gezeigt. 2017 reiste er nach Brasilien zum größten Tanzfestival der Welt und berichtete darüber bei tanznetz.de, dem wichtigsten Portal für den professionellen Tanz in Deutschland.

Weitere Informationen
Uwe E. Nimmrichter, Fabrikstraße 2, 01904 Neukirch/Lausitz
Telefon: 035951 598 75, Mobil: 0162 1953296, E-Mail: u.nimmrichter@projektn2.de

Menschen zu erreichen ist das Anliegen und die Zielstellung von PROJEKT N2. Es geht nicht um die Briefkästen, E-Mail-Postfächer oder die Social-Media-Accounts. Es geht um die Köpfe. PROJEKT N2 sorgt dafür, genau die zu erreichen – damit Projekte erfolgreich und Botschaften wahrgenommen werden. Auftraggeber sind Unternehmen, Institutionen und Vereine. PROJEKT N2 verbindet die Welten der Kunst, Kultur und Wirtschaft. Inhaber Uwe E. Nimmrichter ist in all diesen Welten seit vielen Jahren zu Hause. Er war mehr als ein Jahrzehnt als Abteilungsleiter und später als Leiter Marketing und Verkauf Druck für eine Mediengruppe im Rheinland in ganz Deutschland und teilweise auch in Mitteleuropa unterwegs. Gleichzeitig arbeitet er seit 2011 wieder als freischaffender Künstler, Öffentlichkeitsarbeiter und Projektentwickler, seit 01.01.2018 mit einem eigenen Unternehmen in Neukirch in der Lausitz. Uwe E. Nimmrichter ist Vertriebsstratege, Fotograf, Autor und vor allem Netzwerker.

Kontakt
PROJEKT N2
Uwe E. Nimmrichter
Fabrikstraße 2
01904 Neukirch
035951 59875
035951 59876
u.nimmrichter@projektn2.de
http://www.projektn2.de

Sonstiges

Dr. Thomas Bippes: Content Marketing und SEO gehen Hand in Hand

Patienten erwarten im Internet lehrreiche und informierende Inhalte

Dr. Thomas Bippes: Content Marketing und SEO gehen Hand in Hand

Content Marketing ist ein wichtiger Bestandteil von SEO. (Bildquelle: © fotomek – Fotolia)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Studien, die die wachsende Bedeutung von Content Marketing untermauern, gibt es in großer Zahl. So erwarten über 80 Prozent der Verbraucher, dass Marken Content online bereitstellen (Quelle: Havas Meaningful Brands 2017). Ganz konkret erwarten die Verbraucher in Deutschland, dass Marken Inhalte in der Form von Newslettern und Videos bereitstellen (Quelle: The Future of Content Marketing, HubSpot aus 2017). Über 70 Prozent der Unternehmen im B2B-Bereich können belegen, dass sie mittels Content Marketing das Engagement der Nutzer steigern und die Anzahl der Leads erhöhen konnten (Quelle: B2B Content Marketing 2018, Content Marketing Institute).

Unternehmen in Deutschland setzen zunehmend auf Content Marketing und SEO

Unternehmen in Deutschland setzen vorwiegend auf folgende Content Instrumente (Quelle: Content-Marketing-Studie 2017, Suxeedo):

– Videos,
– Fachartikel / SEO-Presseartikel,
– Bilder.

Eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung aus Januar 2018 macht deutlich, dass Patienten immer häufiger auf Dr. Google zurückgreifen, um sich gezielt über Gesundheitsthemen zu informieren. „Wir leben in einer Recherche-Zeit. Dank des Internets und der mobilen Endgeräte wie Smartphone oder Tablets sind Informationen an jedem Ort und jederzeit verfügbar. Das Internet, so zeigt es die repräsentative Studie auf, ist zu einer zentralen Informationsquelle in Gesundheitsfragen geworden. Noch nie waren Patienten so gut informiert wie heute. Ein niedergelassener Arzt, ein Klinikum oder ein Physiotherapeut – sie alle müssen im Internet mit hervorragenden Informationen über ihr Fachgebiet präsent sein.

Marketingstrategie Profilbildung: Wo will ich mit welchen Inhalten gefunden werden?

Gute Inhalte schaffen Vertrauen. Aus dem Suchenden kann schnell ein Kunde oder Patient werden. Das Reizvolle dieser Marketingstrategie: Jeder Arzt und jedes Klinikum kann ein Internet-Profil definieren und dann Schritt für Schritt umsetzen. Man kann aber nicht nur definieren, mit welchen Inhalten man gefunden werden möchte, sondern kann auch festlegen, wo man mit diesen Inhalten interessierte Menschen ansprechen und informieren möchte. Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehen hier Hand in Hand“, so Dr. Thomas Bippes von der SEO und Reputationsmanagement – Agentur in Baden-Baden / Karlsruhe.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Computer Information Telecommunications

The SCHEMA Group is a founding member of the iiRDS Consortium – moving ahead into the future of technical documentation, with CDS and ST4

Since 1 January 2018, the new iiRDS Consortium has dedicated its efforts in full to the further development of the iiRDS standard, thereby taking up the role of the tekom Information 4.0 working group

The SCHEMA Group is a founding member of the iiRDS Consortium - moving ahead into the future of technical documentation, with CDS and ST4

SCHEMA – COMPLEX DOCUMENTS MADE EASY:

As a member of the Information 4.0 working group, the SCHEMA Group was already involved in the development of the sector standard. As one of 25 founder members of the iiRDS Consortium, it is now redoubling its efforts to ensure the standard is adopted within the sector.

iiRDS as an interface between technical documentation and Industry 4.0
iiRDS is firmly situated within the context of Industry 4.0 and the Internet of Things and technical writing must correspondingly develop along with it. With iiRDS, it has found a standard that supports the distribution of documentation in a non-proprietary and content-neutral manner. For example, a technician would certainly appreciate being informed in good time, how and when the maintenance needs to be carried out on a particular module. Or he might also wish to receive the information he requires at the very moment that a fault occurs, so that he can take action in order to get the machine up and running again. Time is money and having to spend a long time flicking through thick files, internal documents or suppliers“ instructions is time-consuming in that situation. The iiRDS scenario is revolutionising this procedure, changing the way it has been carried out up to now: metadata is attached to documentation compiled in the form of modules. The metadata enhances the information by relating it to its context (e.g. machine A, maintenance case 3, lubricant ABC, maintenance interval of 1 week). As iiRDS information is packaged in a non-proprietary format, it can be deployed by means of a content delivery platform on all types of output devices. This means that while carrying out maintenance, a maintenance technician will receive specific, maintenance-related information on his tablet.

In the future, the Content Delivery Server will also operate using iiRDS
From the perspective of the SCHEMA Group, iiRDS will therefore continue to be a topic that will have an effect on the future of the sector. As a result of its membership of the iiRDS Consortium, it is helping to uphold what can be regarded as a symbiotic relationship: on the one hand, the SCHEMA Group has the capability to assist the further development of the standard, including on an international level, whilst on the other hand, by means of its products, it offers everything that is needed to enable the technical integration of iiRDS. In the near future, the SCHEMA Group also intends to introduce iiRDS on its own SCHEMA Content Delivery Server. By doing so, it will be one of the first manufacturers that is not only providing its customers with dependable support as they take their first steps into the new world of documentation, but has formed part of the development of iiRDS right from the beginning.

Company Description SCHEMA Group

The SCHEMA Group develops and markets high-performance solutions for information logistics. Founded in 1995, the company employs over 110 people at its headquarters and development site in Nuremberg, Germany.
Relied upon by over 500 customers, the SCHEMA ST4 Component Content Management System (CCMS) and the SCHEMA CDS Content Delivery Server number among the most widely used systems for a modular approach to technical writing and documentation. The SCHEMA ST4 Component Content Management System and the SCHEMA CDS Content Delivery Server cater to all functions relating to the creation, versioning, variant control, translation, quality assurance, publication and distribution of product information – from service information on a mobile device to the final layout for a print catalogue. SCHEMA ST4 is a flexible system that can be scaled to suit the needs of small authoring teams up to entire companies. It is also available as a standard version or as a client-specific solution. SCHEMA CDS distributes information while providing its immediate availability.
The SCHEMA Group’s solutions are suitable for a broad range of applications. They are deployed in a wide variety of sectors including mechanical and plant engineering, automotive, IT, electronics, medical technology and the pharmaceutical industry. Clients such as ABB, Agilent, Andritz, Bentley, Boehringer Ingelheim, Bombardier, Bosch, Bundesanzeiger Federal Gazette, Carl Zeiss, Caterpillar, Daimler, Datev, Doppelmayr, General Electric, KSB, MAN, Miele, Austrian Federal Railways, Philips, Porsche, Roche, Schaeffler Group, SEW Eurodrive, Siemens, SMA, Toyota, TüV, Voith, Weleda, Wincor Nixdorf and many more rely on systems from SCHEMA.

SCHEMA. Complex documents made easy.
www.schema.de/en/ – blog.schema-inc.com/

Contact
SCHEMA Consulting GmbH
Claudine Baumhauer
Hugo-Junkers-Strasse 15-17
90411 Nürnberg
Phone: +49 911-586861-29
Fax: +49 911-586861-70
E-Mail: claudine.baumhauer@schema.de
Url: http://www.schema.de