Tag Archives: Content Marketing

Sonstiges

SEO und Online Reputationsmanagement im Businessplan

Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Reputationsmanagement sind Teil jeder erfolgreichen Unternehmensstrategie

SEO und Online Reputationsmanagement im Businessplan

Reputationsmangement sollte zur Unternehmensstrategie gehören. (Bildquelle: © MH – Fotolia.com)

„SEO und Online Reputationsmanagement gehören heute in jeden Businessplan. Bei der Suche nach einer passenden Agentur sollte man nicht ohne Vorkenntnisse vorgehen. Letztlich sollte man aber auch auf das Bauchgefühl achten. Wie transparent präsentiert sich eine Agentur? Passt es auch menschlich? Habe ich feste Ansprechpartner und eine persönliche Betreuung? Oder habe ich es nur mit Beratern und Consultern zu tun, die die Arbeit an eine Subagentur delegieren?“, so Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden. Idealerweise arbeitet man mit einer leistungsfähigen Agentur, die möglichst viele Internet-Dienstleistungen im Portfolio hat. Online Marketing ist breit gefächert:

– Webseitenerstellung (SEO-Technik, gute Bedienbarkeit und Content, der Lust auf die Seite macht),
– Suchmaschinenoptimierung (SEO)
– Suchmaschinenmarketing (SEA),
– Content-Marketing,
– Social-Media-Marketing,
– Pressearbeit,

Online Reputationsmanagement und Krisenmanagement.

SEO und Online Reputationsmanagement sind keine „Gewerke“, die einmal erledigt werden und dann dauerhaft Bestand haben. “ Reputationsmanagement ist ein langfristiger Prozess. Zunächst gilt es zu definieren, wohin man mit seiner eigenen Reputation oder dem seines Unternehmens will. Generell gilt, dass man Reputationsmanagement nicht erst dann betreiben sollte, wenn bereits schlechte Inhalte aufgetaucht sind. Wer vorsorgt, der sichert sich ab. Webseiten, Landingpages, Portale, eigene Blogs, Social-Media – man muss die Kanäle definieren, die man beständig mit guten, am Kunden orientierten Inhalten pflegt. Wichtig ist, dass man dabeibleibt. Social-Media zum Beispiel muss einem Spaß machen. Oder man kennt jemanden, der sich verlässlich darum kümmert“, meint der Medienexperte und Hochschuldozent Dr. Thomas Bippes.

SEO und Reputationsmanagement sind keine „Gewerke“, die einmal erledigt werden

SEO und Online Reputationsmanagement gehören heute in jeden Businessplan. Das Internet ist kein Phänomen oder Modeerscheinung. Alles deutet darauf hin, dass das Internet alle unsere Lebensbereiche erobern wird. Darauf müssen wir uns einstellen. „Das Internet hat Marketing nicht komplizierter gemacht, im Gegenteil. Noch als das Internet in den Kinderschuhen steckte, war der richtige Marketingmix eine Wissenschaft für sich. Streuverluste waren bei vielen Maßnahmen unumgänglich. Das hat sich mit dem Massenmedium Internet geändert. Wir leben in einer Zeit der permanenten Recherche. Dem Internet kommen viele Rollen zu. Auch die des Branchenbuches. Wer im Internet gefunden wird, der macht das Rennen. Und passt auch die Online-Reputation, dann steht dem Erfolg nur wenig im Weg“, meint Dr. Thomas Bippes.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Internet E-Commerce Marketing

wunder media holt renommierte Business Direktoren an Bord

Maximilian Mende und Ramtin Ramin verstärken Deutschlands größte digitale Redaktionsagentur im Bereich Content Creation.

wunder media holt renommierte Business Direktoren an Bord

München, 23. März 2017. Mit voller Kraft voraus: Zwei erfahrene Digital-Experten unterstützen ab sofort die digitale Redaktionsagentur wunder media. Maximilian Mende und Ramtin Ramin berichten direkt an Geschäftsführer Alexander Dix. Mende leitet als Business Director den Bereich E-Commerce Content Creation und konzentriert sich dabei auf die Branchen Home & Living, Travel, Retail und Finanzen. Ramin kümmert sich in derselben Position um den Bereich Content Management und Content Creation und legt den Fokus auf die Branchen Medien, Unterhaltung und Industrie. Elke Ammann, die sich zuvor als Head of Sales federführend um diese Bereiche gekümmert hat, befindet sich aktuell in Elternzeit.

Maximilian Mende kommt vom Performance-Marketing-Dienstleister The Performance Network Group, wo er als Sales Director Business Solutions den Aufbau einer einheitlichen Vertriebsstrategie verantwortete. Davor war Mende zunächst als Head of Online Marketing bei CupoNation, einem Schnäppchen-Portal von Rocket Internet, an der Steuerung und Entwicklung aller Online-Marketing-Aktivitäten in 13 Ländern beteiligt, bevor er auf freier Basis als Senior SEA Account Manager zu QUISMA (GroupM) wechselte. Anschließend leitete der 28-Jährige bei der United Digital Group als Director Sales den Vertrieb und stand als Berater Konzernen und dem internationalen Mittelstand bei Fragen und Projekten der Digitalen Transformation zur Seite.

Ramtin Ramin arbeitete zuletzt ebenfalls bei der United Digital Group. Als Senior Sales Manager baute er standortübergreifend für die Büros in Ludwigsburg, München und Köln den Vertrieb auf. Neben dem Ausbau der bestehenden Kundenbeziehungen verantwortete er auch die Neukundenakquise. Davor war der 32-Jährige in verschiedenen leitenden Positionen bei der Online-Marketing-Agentur Löwenstark tätig. Zuletzt als Standortleiter mit Regionalverantwortung in München und Wien.

„Mit Ramtin Ramin und Maximilian Mende konnten wir zwei engagierte Vertriebsprofis für unser Team gewinnen“, freut sich Alexander Dix, Geschäftsführer von wunder media. „Beide bringen exzellentes digitales Know-how mit und wissen, dass maßgeschneiderte und individuelle Lösungen das Fundament im Content Marketing darstellen, um die Ziele bei Reichweite, Leads und Conversion zu erreichen. Lösungen, wie sie wunder media seit Bestehen erfolgreich anbietet.“

Über die wunder media production GmbH:
Die wunder media production GmbH ist Deutschlands größte digitale Redaktions-agentur für hochwertige, individuelle und tagesaktuelle Inhalte. Das Dienstleistungs-portfolio umfasst die Bereiche Content Marketing, Content Management, Community-Management, eDialog, eCommerce, Online PR und Advertorials sowie eine eigene Veranstaltungs- und Location-Datenbank. Produziert und verarbeitet werden Inhalte in den Formaten Text, Bild und Bewegtbild für alle digitalen Kanäle und Printmedien. Darüber hinaus übernimmt das Unternehmen die technische und grafische Umsetzung der Projekte. Ein Team von über 100 Mitarbeitern betreut Kunden wie die Microsoft Deutschland GmbH, Stylight, C3 Creative Code and Content, Hubert Burda Media, ProSiebenSat.1 Digital und Triumph International Deutschland.
Die wunder media production GmbH wurde im Februar 2014 von Hubert Burda Media übernommen und gehört seit Herbst 2015 zum Agenturverbund von C3 Creative Code and Content. Weitere Informationen unter: www.wundermedia.com

Firmenkontakt
wunder media production GmbH
Alexander Dix
Balanstraße 73 / Haus 11 73
81541 München
+49 89 85 63 27 – 0
info@wundermedia.com
http://www.wundermedia.de/

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Helene Paulmichl
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (0)89 / 55066854
helene@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Sonstiges

Zwei Seiten der Medaille: Online Reputationsmanagement und SEO

Die schönste Webseite ist weitgehend sinnlos, wenn sie bei Google & Co. nicht gefunden wird

Zwei Seiten der Medaille: Online Reputationsmanagement und SEO

Nachhaltigkeit durch eigene Inhalte: Reputationsmanagement. (Bildquelle: © vege – Fotolia.com)

„Wir verstehen Online Reputationsmanagement als Königsdisziplin der Suchmaschinenoptimierung. Wer heutzutage erfolgreich sein will – ob als Unternehmer, Arzt oder Arbeitnehmer auf der Karriereleiter, der ist auch abhängig von den Ergebnissen bei Google & Co. Sichtbarkeit mit Inhalten, mit denen man gefunden werden möchte, sind dabei von einer zentralen Bedeutung. Schlechte, rufschädigende Inhalte müssen allerdings effektiv und nachhaltig bekämpft und systematisch verdrängt werden“, so Andreas Bippes, Geschäftsführer der in Baden-Baden ansässigen Agentur PrimSEO. Es gilt also eigene Inhalte zu platzieren – auf eigenen Webseiten, Social-Media-Profilen, Blogs und Foren. „Das gelingt nur mit einer Verknüpfung von Content-Marketing mit SEO-Technik. Die schönste Webseite mit dem interessantesten Angebot bringt nur wenig, wenn sie von Google & Co. nicht gefunden wird“, so Andreas Bippes.

Eigene Inhalte sind Trumpf – die Vorteile von SEO gegenüber SEA

Tauchen schlechte Inhalte im Internet auf, realisieren Betroffene, dass es an der Zeit ist, eigene Inhalte sichtbar zu platzieren. Aus Verzweiflung buchen viele Adwords, Google-Werbung. „Keine gute Idee“, meint Andreas Bippes, und führt gleich mehrere Gründe an:

– „Mit Adwords erscheint meine Webseite nur in den dafür vorgesehenen Werbespalten. Mehrere Studien belegen, dass sie dort kaum Aufmerksamkeit finden. Wir müssen also in die natürlichen Suchergebnisse – aber das schafft man mit Adwords nicht.
– Adwords wirken nicht nachhaltig und werden in der Regel immer teurer. Vielen geht finanziell die Luft aus. Das Budget wird analog zu den Preissteigerungen nicht angepasst. Verlassen sie die Google-Werbung, haben sie schlagartig keine Sichtbarkeit mehr.
– Eigene Inhalte sollen schlechte Inhalte verdrängen. Das schafft man naturgemäß nicht, wenn man nur einen Platz in der Werbespalte hat.“

Im Kampf um die ersten 10 bis 20 Einträge bei Google & Co. sollte man auf Content-Marketing und geeignete Plattformen setzen. „Die eigene Webseite kann man durchaus mit ein paar Blogs und Social-Media-Profile ergänzen. Die SEO-Technik muss stimmen, schließlich haben wir es mit Robotern zu tun, die alles appetitgerecht serviert haben möchten. Und dann sollte man loslegen mit eigenem Content – Text, Bilder, Videos“, so Andreas Bippes von PrimSEO.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Computer IT Software

KonneXion: Trurnit Forum 2017 in Hamburg

Kommunikationsevent für die Energie- und Versorgungswirtschaft zeigt Erfolgskonzepte im digitalen Wettbewerb – Frühbucherrabatt bis 10. März 2017

Hamburg/München. Kommunikation ist so komplex wie nie. Alles ist miteinander vernetzt, sie wird schneller und fragiler, Datenfluten müssen in die richtigen Bahnen gelenkt und gemanagt werden. Neue Impulse zu den Chancen und Möglichkeiten der Digitalisierung gibt KonneXion, das Trurnit Forum 2017, am 30. und 31. Mai in Hamburg. Die Veranstaltung richtet sich an Geschäftsführer, Marketing- und Kommunikationsverantwortliche der Energie- und Kommunalwirtschaft.

Das Kommunikationsevent startet am Dienstag, 30. Mai, mit drei Exkursionen zur Auswahl: Einblicke in die Möglichkeiten zur Kundenbindung über Smartphone und Tablet gibt der App-Tag mit endios. Die Entwicklung von Hamburgs Hafen zum Smart Port zeigt die zweite Exkursion mit einem Rundgang und Expertenvorträgen. Und wie sich ein Sammelort giftiger Altlasten zu einem Gipfel erneuerbarer Energien gewandelt hat, gibt es bei der dritten Exkursion zum Energieberg Georgswerder zu entdecken. Networking und kollegialer Austausch stehen bei der Abendveranstaltung in der Hafencity Hamburg auf dem Programm.

Am Mittwoch, 31. Mai, lädt Trurnit ein, bei Vorträgen und Workshops im Energiebunker Wilhelmsburg innovative Konzepte zur digitalen Vernetzung zu entdecken und zu diskutieren. Timo Leukefeld, Experte für Energieversorgung und Energiebotschafter der Bundesregierung, gibt dazu in seinem Auftaktvortrag „Intelligentes Verschwenden – was Digitalisierung für die Energiebranche bedeutet“ einen ersten Einblick in die Chancen und Risiken, die die digitale Welt birgt. Anschließend geht es in Workshops und Vorträgen um digitalen Vertrieb, lokale Positionierung, Krisenkommunikation sowie Content Marketing und neue Geschäftsfelder, welche die Energiewende bietet.

Mehr Details zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter http://forum17.trurnit.de Bei Anmeldungen bis zum 10. März 2017 erhalten Teilnehmer 30 % Frühbucherrabatt. Anmeldeschluss ist der 24. April 2017.

Über die Trurnit Gruppe
Die Trurnit Gruppe zählt zu den größten und erfolgreichsten Kommunikations-Dienstleistern für die Energie- und Gesundheitsbranche im deutschsprachigen Raum. Trurnit ist seit über 50 Jahren erfolgreich am Markt und in dritter Generation inhabergeführt. An 12 Standorten betreuen 180 Mitarbeiter gut 350 Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Das vielfach ausgezeichnete Portfolio umfasst die gesamte Palette der Unternehmens- und Marketingkommunikation, von Kommunikationsberatung und Strategieentwicklung bis hin zu Content Marketing, CP-Medien, PR und Pressearbeit, Kampagnen und Vertriebskommunikation. www.trurnit.de

Firmenkontakt
trurnit GmbH
Elisabeth Fußenegger
Balanstraße 73
81541 München
089 608665-0
info@trurnit.de
https://www.trurnit.de/

Pressekontakt
trurnit GmbH
Barbara Schwerdtle
Balanstraße 73
81541 München
07129 93826-26
schwerdtle.barbara@trurnit.de
https://www.trurnit.de/

Computer IT Software

Die coma AG schärft ihr Profil

Da die veränderten Anforderungen am Werbemarkt heute mehr Experten statt Allrounder verlangen, erneuert sich die Münchner Digitalagentur in Ausrichtung und Arbeitsweise.

Die coma AG schärft ihr Profil

v. l. n. r.: André Gebel, Danny Stey, Michael Bräu, Christopher Rager und Martin Kirmaier

Die drei neuen Units comaBUZZ, comaDEV und comaUXD bieten mit ihren Spezialisten im jeweiligen Bereich Leistungen auf Top-Niveau.

München, 09. Februar 2017. Es läuft rund in Sachen Auftragslage und Mitarbeiterentwicklung für die coma AG. So das Resümee von Vorstand Andre Gebel zum vergangenen Geschäftsjahr. Damit 2017 ähnlich gut wird, stellt sich die Digitalagentur zum Jahresbeginn fokussierter auf. Fortan werden drei spezialisierte Units autark eigene Kunden betreuen und mit klar gesetzten USPs auch eigenverantwortlich unter dem Dach der coma AG agieren. Diese inhaltliche Diversifizierung macht Schluss mit dem überholten Full-Service-Gedanken und soll das Profil der Agentur nachhaltig schärfen. Die neuen Units heißen comaBUZZ, comaDEV und comaUXD.

Unter der Leitung von Andre Gebel und Michael Bräu macht comaBUZZ Marken zum Talk of Web durch Social Content Campaigning, also der Vernetzung von Social Media, Content Marketing und klassischer Online-Kampagne. Zu den Leistungen zählen außerdem Influencer Marketing sowie Seeding. Das Team von comaBUZZ betreut den langjährigen Kunden Tempo und ganz neu auch den Elektronikriesen Saturn. Technologie-Vorstand Martin Kirmaier und sein Team stehen hinter comaDEV und bilden die technische Speerspitze der Agentur. Die Unit setzt komplexe Weblösungen um, entwickelt Mobile Apps und bietet technische Systemberatung an. comaUXD geht aus dem in 2016 gegründeten UX-Department hervor und kümmert sich unter der Führung von Christopher Rager komplett um die User Experience und Performance-Optimierungen von Webseiten und Apps. Inzwischen gibt es eine Reihe von Kunden, die bereits eine Website haben und diese jedoch nach UX-Vorgaben auf Performance optimieren wollen. Das hat coma bereits im letzten Jahr erste interessante Aufträge, wie zum Beispiel für Avery Zweckform oder den Deutschen Alpenverein, beschert. Zudem profitieren coma-Kunden von einem hauseigenen Eye-Tracking-Tool, welches ihnen kostenlos zur Verfügung steht.

Andre Gebel ist überzeugt von dem neuen Konzept: „Eine Agentur kann niemals in allen Disziplinen gleich gut sein. Von daher ist eine Spezialisierung in Units perfekt“, erklärt er. „Zukünftig haben wir drei Speedboote, die sich ausschließlich auf ihr jeweiliges Kerngebiet konzentrieren und entsprechend ausgebildete Teams haben. Will ein Kunde alles aus einer Hand, arbeitet er zukünftig mit drei Spezialisten, die aber alle die coma Handschrift und Philosophie tragen.“

Über coma:
Die coma AG mit Sitz in München bietet seit 1999 Lösungen in allen Fragen rund um Online-Marketing: Von Social Media Strategie, Erstellung von Webseiten und Online-Werbemitteln bis hin zu Mobile Apps. Die drei Units comaBUZZ, comaDEV und comaUXD bieten mit ihren Spezialisten im jeweiligen Bereich Leistungen auf Top-Niveau. coma ist Berater in Analyse, Strategie, Kreation und technischer Umsetzung. Der Claim „Digital.Menschen.Begeistern.“ spiegelt die Philosophie der Agentur wider, denn die Menschen und die Begeisterung für digitale Ideen stehen bei coma immer im Mittelpunkt. Für Tempo entwickelt coma digitale Kampagnen und verantwortet den Social Media Auftritt. Auch Saturn und Webasto setzen seit vielen Jahren auf die Kompetenzen der coma AG. Zu den Kunden zählen außerdem Philip Morris, Demak Up und der Deutsche Alpenverein.
Weitere Informationen unter: www.coma.de

Firmenkontakt
coma AG
André Gebel
Hogenbergstrasse 20
80686 München
+49 (0)89 / 18 94 57-0
info@coma.de
http://www.coma.de

Pressekontakt
KOSCHADE PR
Tanja Koschade
Kellerstraße 27
81667 München
+49 (089) 55066850
tanja@koschadepr.de
http://www.koschadepr.de

Sonstiges

Was bedeutet Online Reputation Management (ORM)?

Wie funktioniert die Überwachung und Beeinflussung des Images einer Person oder eines Unternehmens im Internet?

Was bedeutet Online Reputation Management (ORM)?

Reputationsmanagement stärkt den guten Ruf. (Bildquelle: © Robert Kneschke – Fotolia.com)

Guter Ruf ist Gold wert! Ein guter Ruf schafft Vertrauen. Ganz gleich, ob es sich um eine Privatperson, um ein Unternehmen, eine Organisation, einen Politiker oder ein Produkt handelt. Ein gutes Image muss gegeben sein im Geschäftsleben, bei einer Kreditvergabe, im Privatleben, ja selbst bei der Partnerwahl. Das Internet ist für immer mehr Menschen Fluch und Segen. Das Internet vergisst nicht. Als es noch kein Internet gab, ging beispielsweise eine schlechte Berichterstattung in einer Tageszeitung relativ schnell im Blätterwald unter. Irgendwann kam die Altpapiersammlung, schnell wuchs Gras über eine Sache. Nicht so im Internet. Das weltweite Netz vergisst nicht. Negative Nachrichten verbleiben im Internet und können jederzeit rund um die Uhr abgerufen werden. Oft haben die Inhalte eine existenzbedrohende Bedeutung. Ein Arzt beispielsweise, dem in Blogs und Bewertungsportalen Kunstfehler oder strafbares Verhalten vorgeworfen wird, bangt um seine persönliche und wirtschaftliche Existenz.

Reputationsmanagement, schafft effektiv und nachhaltig für Abhilfe

Was tun, wenn meine Person oder mein Unternehmen mit negativen Inhalten im Internet in Verbindung gebracht wird? Wer diese Inhalte verdrängen oder löschen will, der benötigt die Hilfe von Experten. Professionelles Online Reputation Management, auf Deutsch Reputationsmanagement, schafft effektiv und nachhaltig für Abhilfe. In einem ersten Schritt werden Suchmaschinen, soziale Netzwerke, Blogs und andere Kanäle mit Hilfe einer professionellen Monitoring Software auf problematischen Content hin untersucht. Direkt danach wird eine Strategie entwickelt, um den guten Ruf im Internet zügig und nachhaltig wiederherzustellen.

– Anträge auf Löschung, die Erstellung von Landingpages und Profilen,
– Linkbuilding / Vernetzung durch Content-Marketing,
– das Platzieren eigener Inhalte – nur einige der Maßnahmen, die im Rahmen des Reputationsmanagements ergriffen werden können.

Während des gesamten Prozesses und weit darüber hinaus gilt es, das Image der Person, des Produkts oder des Unternehmens im Internet zu beobachten, um gegebenenfalls schnell handeln zu können. Reputationsmanagement ist nie komplett abgeschlossen. Ziel muss jedoch immer sein, einen möglichst hohen Schutzwall gegen negative Nachrichten aufzubauen. Aus Sicht von Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, ist die Vorgehensweise legitim. „Wir leben in Zeiten von Fake News, gezielt gesetzten Negativinhalten. Es gibt Agenturen, die man beauftragen kann, um die eigene Konkurrenz im Internet schlecht zu machen. Ganze Troll-Armeen tummeln sich auf Blogs und Foren, um Meinungen zu steuern. Hier muss man sich schützen. Genauso wie man eine Alarmanlage in einer Wohnung verbaut, Virensoftware installiert oder im Fall eines Unternehmens einen eigenen Werkschutz unterhält, sollte man sich im Internet vor Angriffen und schlechten Nachrichten schützen“, meint Dr. Thomas Bippes, der vor der Gründung der Agentur PrimSEO im Jahr 2012 viele Jahre lang in unterschiedlichen politischen Institutionen der Bundes- und Landespolitik berufstätig war.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Internet E-Commerce Marketing

Was zeichnet PR Texte, Public Relations / Content Marketing Artikel und Pressetexte aus? Ein Leitfaden von Görs Communications (Teil 1)

Die Public Relations (PR), Presse und Content Marketing Agentur und Beratung Görs Communications gibt Tipps zu PR Texten / PR Content

Was zeichnet PR Texte, Public Relations / Content Marketing Artikel und Pressetexte aus? Ein Leitfaden von Görs Communications (Teil 1)

Public Relations (PR), Presse und Content Marketing Agentur und Beratung Görs Communications (DPRG)

Viele Unternehmen, die sich über den Einsatz von Public Relations (PR) Gedanken machen, sind sich der vielen Facetten (und damit Möglichkeiten) der PR-Arbeit nicht bewusst – und das häufig im Gegensatz zu klassischer Werbung, von der die meisten ein ziemliches genaues Bild im Kopf haben. Werbung lässt man erst für Geld gestalten, dann schaltet man sie für Geld, dann erscheint sie. Ein relativ einfacher Vorgang, der aber nun einmal Geld kostet.

PR-Arbeit hingegen funktioniert anders, da im Regelfall kein Geld an Dritte für das Schalten gezahlt werden muss. Das hat natürlich Vor- und Nachteile, der große Vorteil ist natürlich der, dass keine Kosten bei der Mediaschaltung anfallen, der Nachteil besteht darin, dass das Erscheinen der PR-Texte nicht erzwungen werden kann, eine Veröffentlichungsgarantie wie bei vertraglich vereinbarten Werbeschaltungen gibt es nicht. Deshalb schrecken Unternehmen häufig vor PR zurück, da immer eine gewisse Ungewissheit bleibt – werden die Journalisten das PR-Material positiv aufnehmen, werden sie positiv berichten, kommt die Botschaft am Ende bei den (Neu-)Kunden an? Im Idealfall spart das Unternehmen durch PR eine Menge Geld ein und erreicht deutlich mehr Menschen, als es durch Werbung der Fall wäre, im schlechten Fall versandet die Botschaft irgendwo zwischen Unternehmen, PR Agentur, Medienhäusern und Kunden.

Die Ungewissheit über das Eintreffen des Erfolgs wird durch die Unkenntnis des Handwerkzeugs von einer hoffentlich guten PR-Beratung verstärkt – fast jedes Unternehmen kennt Pressemitteilungen, weiß aber etwa nicht, dass man PR auch für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) einsetzen kann. Um dieser Unkenntnis etwas entgegenzusetzen, informieren wir – die Public Relations Agentur und Beratung Görs Communications aus Hamburg – in dieser Blog-Serie über PR Texte, PR Artikel und Pressetexte.

Public Relations Texte und Content wirken sich auf Image und Bekanntheit aus

Grundsätzlich gilt, dass PR-Texte und PR-Artikel in positiver oder negativer Form in Erscheinung treten können. Durch positiv formulierte PR-Artikel wird versucht, ein bestimmtes Image auf- oder auszubauen oder umzugestalten. Negativ formulierte PR-Artikel versuchen hingegen, ein bestehendes positives Image zu beeinträchtigen oder zu zerstören. Letzteres – also das Schlechtmachen der Konkurrenz – wird in Deutschland fast ausschließlich beim sogenannten „Negative Campaigning“ in der Politik betrieben, im gewerblichen Sektor kommt es nur sehr selten dazu. Im Normalfall wird Public Relations hierzulande von Unternehmen betrieben, um ihr eigenes Image zu verbessern, nicht, um die Konkurrenz schlecht dastehen zu lassen. Und natürlich, um die Bekanntheit des Unternehmens zu verbessern.

Zudem wird darin unterschieden, an ob die Kommunikation extern oder intern erfolgen soll. Extern gerichtete PR Artikel können etwa Pressemitteilungen, Themenbeiträge, Beantworten von Presseanfragen, Interviews, Pressespiegel, Geschäftsberichte, Broschüren, Flyer, (versteckte) Anzeigen (Advertorials), Newsletter, Internet-Seiten allgemein, Landingpages, Blogs, Social Media Postings, Online-Magazine, Online-Campaigning sein. Interne gerichtete PR Artikel sind hingegen etwa Mitarbeiterzeitschriften, Newsletter im Intranet, Intranetbetreuung allgemein, Wording, Themenwebsites. Die Aufzählung ist natürlich nicht vollständig, aber sie gibt schon mal einen guten Überblick darüber, was für Arten an Public Relations Texten es gibt – und das es zum Teil Überlappungen zur Werbung / zum Marketing gibt.

Was die einzelnen PR-Texte, PR Artikel und Pressetexte auszeichnet, erklärt Görs Communications im zweiten Teil der Blog-Serie über PR-Texte, PR-Artikel und Pressetexte. Den zweiten Teil sowie regelmäßig aktuelle Fachartikel zu Public Relations (PR), Content, Marketing und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf http://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Über die Public Relations, Digital und Content Marketing Agentur Görs Communications (DPRG):

Görs Communications ( www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Media, Digital und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Nach der Maxime – Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz. – bietet die auf erklärungsbedürftige Dienstleistungen, Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung mit Sitz in Hamburg und Lübeck Ratekau Spezial-Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg. Görs Communications zeigt neue Wege in Kommunikation, PR und Marketing auf und begleitet Unternehmen vertrauensvoll und professionell durch den Dschungel der Digitalisierung, disruptiver Technologien und stürmischer Märkte.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), Digital und Content Marketing Beratung + Agentur
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
+49 40 325074582
www.twitter.com/PR_Hamburg
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Internet E-Commerce Marketing

Bloggermarketing leicht gemacht

trusted-blogs bringt Unternehmen und Blogger zusammen – Neuer Weg für Content-Marketing

Bloggermarketing leicht gemacht

Bremen, 25. Januar 2017 – Sie testen technische Neuheiten auf Herz und Nieren, schreiben über ihre Urlaubserfahrungen und teilen es mit ihrer Fangemeinde: Blogger. So viel Einfluss sie mittlerweile auf Kaufentscheidung und Meinungsbildung besitzen, so wenig routiniert verhalten sich Unternehmen im Umgang mit ihnen. Eduard Andrae, Gründer von trusted-blogs, erkannte die Herausforderung und bietet eine völlig neue und einfache Art, wie Blogger zum festen Bestandteil einer Marketingstrategie werden.

Oft scheitert eine Kooperation schon an der Suche nach dem richtigen Blogger. „Wie erreiche ich überhaupt die Personen, die offen für mein Thema und auch zeitlich verfügbar sind“, sagt Andrae und betont die Leistungen seines Angebots: „Wir haben es in den vergangenen Monaten geschafft, dass sich 3.500 Blogger in unserem Portal angemeldet haben. Sie alle vereint die Leidenschaft für ein Thema und die Neugier nach dazu passenden Inhalten.“ Für Unternehmen interessant: trusted-blogs bietet nun die Möglichkeit zur gezielten Kontaktaufnahme mit diesen Bloggern. Ziel: die Umsetzung von Kooperationen – ohne großes Marketingbudget und aufwendige Recherche.

Der Weg zum geeigneten Blog

Drei einfache Schritte reichen aus, damit ein Unternehmen auf trusted-blogs eine Blogger-Kooperation starten kann. „Im Wesentlichen geht es darum, die geplante Kampagne zu beschreiben, sowie die Vergütung für die Blogger zu definieren“, so Andrae. „Mit wenigen Klicks wird außerdem die Zielgruppe festgelegt und eine Veröffentlichungsfrist definiert..“ Das System ermittelt automatisch die zu den Vorgaben passenden Blogs, die sich dann für eine Teilnahme an dieser Kampagne bewerben können. „Die Auftraggeber können beliebig viele Blogs auswählen und dabei Kennzahlen, Inhalte und Reichweiten berücksichtigen“, sagt Andrae. Laufende Kampagnen lassen sich über die Plattform überwachen. Auch die direkte Kommunikation mit allen Bloggern ist möglich, ohne dabei jemals den Überblick zu verlieren.

Weiterführende Informationen unter:
www.trusted-blogs.com/unternehmen

trusted-blogs verbindet Blogger mit Unternehmen und bietet eine Plattform zur Planung und Durchführung von Kampagnen. Im Unterschied zu anderen Anbietern konzentriert sich das Portal auf Blogger mit Leidenschaft und Passion.

trusted-blogs macht aufwendige Recherchen und schwierige Verhandlungen überflüssig. Kooperationen starten bereits nach wenigen Klicks. Gegründet wurde das Unternehmen von Eduard Andrae, Rüdiger Schmidt und der Bremer Unternehmensgruppe team neusta.

Firmenkontakt
trusted blogs GmbH
Eduard Andrae
Konsul-Smidt-Str. 24
28217 Bremen
0421 460 460 -82
e.andrae@trusted-blogs.com
http://www.trusted-blogs.com

Pressekontakt
neusta communications GmbH
Sebastian Adams
Konsul-Smidt-Str. 24
28217 Bremen
0421 79 06 91
s.adams@neusta-communications.de
http://neusta-communications.de/

Internet E-Commerce Marketing

Warum Content-Texter für B2B 2017 noch wichtiger werden

Content wird bei der Gewinnung von B2B-Kunden 2017 noch wichtiger. Die größere Bedeutung von Content Marketing stellt Texter und Unternehmen vor neue Herausforderungen.

Warum Content-Texter für B2B 2017 noch wichtiger werden

Martin Ortgies, Content-Texter und freier Journalist, ist Spezialist für technische Themen.

In den Google-Suchergebnissen werden Webseiten mit hochwertigem Content und positiven User-Signalen zunehmend besser bewertet. Hochwertige Inhalte stellen an Texter und ihre Auftraggeber allerdings auch höhere Anforderungen.

1) Content wird bei Suchmaschinen zu einem maßgeblichen Ranking-Faktor. D. h., hochwertige und relevante Inhalte entscheiden immer stärker darüber, wie ein Anbieter bei Google gefunden wird.

2) B2B-Käufer reagieren zunehmend genervt gegenüber Kaltakquise und aufdringlichen Vertrieblern. Studien zeigen, dass die Intensität und die Dauer der Online-Recherche weiter zunehmen. So wird die Qualität der Online-Inhalte bestimmend für die Vorauswahl eines Anbieters.

3) Auf diese Weise haben schließlich auch kleine und unbekannte Anbieter im B2B-Beschaffungsprozess / der Customer Journey erhöhte Chancen in den „Relevant Set“ zu gelangen. Überzeugender Content wird zum Türöffner.

4) Wo früher 300 Wörter mit einer bestimmten Keyword-Dichte gefordert waren, geht es heute um längere Texte mit einem „holistisch-strategischen Ansatz“. Der Text wird dabei auf die Behandlung eines kompletten Themenbereichs zugeschnitten – anstelle einzelner Suchbegriffe.

Martin Ortgies, Texter und freier Journalist
Als Fachjournalist schreibe ich für Fachzeitschriften aus Bereichen wie Industrie, Automation, Elektrotechnik, Elektronik oder IT. Als Texter für B2B Content Marketing beschäftige ich mich mit technischen und erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen aus Regionen wie Hamburg, Hannover, Berlin, Stuttgart und München.

Kontakt
Martin Ortgies, freier Journalist
Martin Ortgies
Fiedelerstraße 32
30519 Hannover
0511/76 00 50 50
0511/76 00 50 51
texter@ortgies.com
http://www.fach-journalist.de

Internet E-Commerce Marketing

Auxilion mit neuem Markenauftritt von cyperfection

Ludwigshafen a. Rhein, 16. Januar 2017 – Um den Finanzdienstleister Auxilion AG stärker als den Spezialisten für bank- und versicherungsneutrale, betriebliche Altersvorsorgesysteme bei Mittelständlern und Familienunternehmen zu positionieren, entwickelte die Digitalagentur cyperfection ein komplett neues visuelles Erscheinungsbild sowie einen integrierten Markenauftritt, der ab sofort zu sehen ist.

Die Digitalspezialisten konzipierten und realisierten diesen anhand eines „Digital First“-Ansatzes. Sven Korhummel, Geschäftsführer von cyperfection, erläutert: „Die zunehmende Digitalisierung aller Geschäftsprozesse sowie das Kommunikationsverhalten der Menschen sind die wesentlichen Treiber moderner Markenführung. Daher ist es nur logisch, dass nicht nur die Maßnahmen, sondern auch alle Aspekte der Markenstrategie von Digital her gedacht werden sollten. Es findet spürbar ein Paradigmenwechsel in der Branche statt: Digital geht über die gesamte Brand Identity hinweg in den Lead.“

Folglich stehen im Kern der von cyperfection kreierten Strategie nutzerzentrierte digitale Consumer-Erlebnisse, die über einheitliche CI- und CD-Basiselemente, Bild- und Farbwelten sowie einem Auxilion-uniquen Typo- und Sprachstil kontinuierlich transportiert werden. So entstehen über die gesamte Bandbreite der digitalen Touchpoints hinweg, authentische und wiedererkennbare Elemente, die die innovativen Lösungen sowie den Markenkern von Auxilion für Kunden und Interessierte erlebbar machen. Zudem verantwortet cyperfection den gesamten Content sowie das Re-Design des Logos, die neue Tagline und den Claim für den Finanzdienstleister. Weiterhin stammt die innovative Corporate-Website ( http://www.auxilion.de/) aus der Feder der Agentur.

Doch auch analoge und „klassische“ Marketinginstrumente behalten weiterhin ihre Wichtigkeit im Marketingmix. Deshalb übersetzte cyperfection sämtliche digitalen Elemente in die analoge Welt. Konkret konzipierten die Digitalexperten eine Imagebroschüre sowie Marketing- und Salesunterlagen, um die Beratung und den Vertrieb aktiv zu unterstützen. Die Agentur zeichnet weiterhin für das CI-konforme Messedesign sowie einem Imagefilm und visuellen Vorgaben für weitere Kunden- und Testimonialvideos für Auxilion verantwortlich.

cyperfection gewann die Auxilion AG Anfang 2016 als Neukunden und betreut den Finanzdienstleister seitdem als Leadagentur für integrierte Markenentwicklung und digitale Markenführung – von der Beratung bis zur technischen Umsetzung aller Maßnahmen.

Credits:

cyperfection:
Sven Korhummel,
Geschäftsführung
Alexandra Garwood, Strategische
Beratung & Creative Direction
Michael Kerth, Art Direction
(Web/Print)
Samuel Blank, Art Direction
(Film)
Katrin Ehle, Copywriting
Michael Stein, Development

Auxilion AG:
Tycho Singer, Mitglied des Vorstands der Auxilion AG
Joachim Bangert, Mitglied des Vorstands der Auxilion AG
Dirk Moosmüller, Mitglied des Vorstands der Auxilion AG
Murad Sokkar, Leiter Marketing der Auxilion AG
Nadja Wakefield, Marketing der Auxilion AG

Über cyperfection:

Die cyperfection gmbh, Ludwigshafen, wurde 1996 gegründet und zählt mit fast 20 Jahren Online-Erfahrung zu den Pionieren der Kommunikationsagenturen für neue Medien. Das Team aus 40 Mitarbeitern hat sich auf die Entwicklung von Marken im digitalen Raum spezialisiert und entwickelt hierzu Digital- und Kommunikationslösungen, die von der App, über Portal- und E-Shop-Lösung bis hin zu integrierten Marken- und Kommunikationskampagnen reichen.

Kontakt
cyperfection gmbh
Eva Ciuman
Im Zollhof 1
67061 Ludwigshafen
0621 587104-0
ciuman@cyperfection.de
http://www.cyperfection.de