Tag Archives: Content Marketing

Sonstiges

Reputation Management – den guten Ruf gestalten und bewahren

Mit Reputationsmanagement wird die Basis für erfolgreiches Content Marketing geschaffen

Reputation Management - den guten Ruf gestalten und bewahren

Man Unterscheidet im Marketing die Push- und Pull Strategie. (Bildquelle: © XtravaganT – Fotolia)

Das Internet bietet fantastische Möglichkeiten, um neue Kunden zu generieren und Bestandskunden zu pflegen. Content Marketing ist das Zauberwort für Marketer und Vertriebler gleichermaßen. Klassische Werbung hingegen tritt nach und nach in den Hintergrund. Grundsätzlich gibt es im Marketing zwei Strategien, um ein Produkt an den Mann oder die Frau zu bekommen:

– Push Strategie und die
– Pull Strategie.

Beide Strategien sind nach wie vor relevant und sind je nachdem, um was für ein Produkt es sich handelt, fester Bestandteil nahezu jeder Marketing Strategie. Während Push-Strategien klassische Werbemaßnahmen beinhalten, die zum Ziel haben, aktiv an den potentiellen Kunden mit Postwurfsendungen oder Fernsehwerbung heranzutreten, steht die Pull Strategie im Gegensatz zur Push Strategie. Um beide Strategien und eine Abgrenzung zu erklären, greifen Marketingexperten gerne auf das Schwimmbad-Beispiel zurück. Push-Marketing ist vergleichbar mit einem Wasserschlauch. Das Wasser, mit dem ich so viele Menschen wie irgend möglich nassspritzen will, steht für Informationen über ein Produkt oder einer Dienstleistung. Je näher ich an die Menschen mit dem Schlauch herankomme und je zielgerichteter ich sie mit dem Schlauch nassmache kann, umso erfolgreicher ist die Push-Strategie.

Content Marketing ist das Zauberwort für Marketer

Pull Marketing hingegen lockt potentielle Kunden an. Pull Marketing steht für ein Schwimmbad, das die Menschen anlockt. Die Menschen entscheiden sich freiwillig und suchen das kühle Nass aktiv auf. Badegäste gewinnen und anlocken – die zentrale Herausforderung einer Pull-Strategie. Sind sie einmal im Pool gelandet, werden sie maximal nass – so nass, wie sie kein Wasserschlauch machen könnte. Das Beispiel macht deutlich, dass Attraktivität und das Wissen über die Existenz des Pools gleichermaßen gegeben sein müssen. Es macht auch deutlich, dass Pull Marketing Strategien besonders erfolgreich sind, wenn die Voraussetzungen gegeben sind. Deshalb ist es für Unternehmen wichtig, Reputation und Bekanntheitsgrad als langfristiges Projekt zu sehen. Ist es um den guten Ruf eines Unternehmens oder eines Unternehmers nicht gut bestellt, dann muss zunächst Reputationsmanagement die Basis für eine erfolgreiche Marketing-Strategie schaffen. Den guten Ruf behalten und bewahren ist für Unternehmen zunehmend eine zentrale Herausforderung.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Reputationsmanagement ist Versicherung gegen Rufschädigung

Internet für unsere Wirtschaft birgt viele Chancen, aber auch gewaltige Risiken

Reputationsmanagement ist Versicherung gegen Rufschädigung

Reputationsmanagement eignet sich für Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen. (Bildquelle: © blacksalmon – Fotolia)

Täglich steigt die Bedeutung des Internets für unsere Unternehmen. Es ergeben sich ganz neue Chancen in wachsenden Märkten – vor allem für Vertrieb und Marketing. Content Marketing beispielsweise gibt es seit über 100 Jahren. Aber noch nie war die Umsetzung so leicht wie heute – Dank des Internets ist es zu dem wichtigsten Vertriebs-Instrument geworden. Die Zielgruppenansprache wird immer präziser. Unternehmen locken potentielle Kunden gezielt mit interessanten Inhalten an. Inbound-Marketing Strategien sind in aller Munde.

Content-Marketing: Inbound Marketing Strategien sind in aller Munde

Marketing Strategien können sehr präzise geplant und umgesetzt werden. Zuerst geht es darum, Fragen zu beantworten, auf deren Antworten die Strategie entwickelt wird:

– Mit welchen Inhalten will ich wo gefunden werden?
– Ist Reputationsmanagement notwendig, um eine gute Basis zu schaffen?
– Wie sieht der Wunsch-Kunde aus?
– Wo hält er sich auf, wie konsumiert er Informationen?
– Machen Social-Media-Aktivitäten Sinn? Welche sozialen Medien kommen in Frage?
– Stimmt die Webseite als Referenz mit der Strategie überein oder bedarf es Anpassungen hinsichtlich Betriebssystem, SEO-Technik, Layout, Usability (Bedienbarkeit)?

Das Internet ist kein statisches Medium. Vielmehr entwickelt es sich ständig fort. Unternehmen müssen ihre Struktur und ihre Strategien immer wieder an Entwicklungen anpassen. Nur so können sie von DEM Innovations- und Wirtschaftsmotor unserer Zeit profitieren. Nahezu alle Wirtschaftsbereiche sind von der Entwicklung betroffen. Ein Ende ist nicht in Sicht. Mit der Entwicklung Schritt halten und immer eine Nasenspitze voraus zu sein – das Geheimrezept erfolgreicher Unternehmen. Wo Licht ist, ist aber auch Schatten. Das Internet birgt auch Risiken, die schnell ein existenzbedrohendes Ausmaß annehmen können. Der erfolgreichste Investor aller Zeiten, Warren Buffet, hat einmal festgestellt: „Es braucht 20 Jahre, um sich einen (Anm. d. Red.: „guten“) Ruf zu erarbeiten und es braucht nur 5 Minuten, um ihn zu ruinieren.“

Reputationsmanagement gegen die Schattenseiten des Internets

Das gilt insbesondere für das Internet. Tatsächlich kann es weniger als 5 Minuten dauern, um einen guten Ruf zu zerstören. Die enorme Reichweite gepaart mit einer vollständigen Anonymität gefährden die Reputation eines Unternehmens, einer Person, eines Produkts oder einer Dienstleistung permanent. Immer mehr Unternehmen und Personen sorgen vor. Sie erkennen Reputationsmanagement als Versicherung gegen schlechte Inhalte und sorgen vor. Den guten Ruf gestalten und bewahren: Wer gezielt Inhalte setzt, seine Content Marketing Strategie mit Beharrlichkeit verfolgt, der schützt sich zugleich vor Negativinhalten.

Reputation für Privatpersonen, Firmen, Dienstleistungen oder Produkte. Zuverlässig und vertrauenswürdig kümmern sich die Brüder Bippes und ihr Team um ihre Kunden. Online Reputationsmanagement ist der Personenschutz im Internet durch Inhalte und einer Strategie.

Kontakt
Reputationsmanagement von PrimSEO GbR
Dr. Thomas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
072212174600
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.reputationsmanagement24.de

Sonstiges

Reputationsmanagement ist Content-Marketing

Online Reputationsmanagement ist hochprofessionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Reputationsmanagement ist Content-Marketing

Reputationsmanagement setzt sich aus SEO und Content Marketing zusammen. (Bildquelle: © kebox – Fotolia)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. Zum Online Reputationsmanagement – dem Steuern des guten Rufs im Internet – gehören zwei wesentliche Kernbereiche: Content-Marketing für die richtigen Inhalte und Suchmaschinenoptimierung für deren Platzierung. Wer einen Ruf im Internet steuern will, benötigt hochwertige Inhalte. Sie müssen eine positive, aber auch klar und schnell verständliche Aussage treffen, denn die User lesen im Netz keine langatmigen Erklärungen. Wo diese nötig sein sollten, brauchen sie eine treffende Headline und einen knappen, auf den Punkt gebrachten Teaser. Die Auswahl solcher Inhalte, mit denen sich wirklich etwas erreichen lässt, ist gar nicht einfach, sie gehört zu den Aufgaben beim Content-Marketing. Es kann um den Dialog mit potenziellen Kunden gehen, um das Klarstellen von Falschmeldungen, um das Branding oder die differenzierte Vorstellung neuer Produkte, die sich ihren guten Ruf erst einmal erarbeiten müssen.

Online Reputationsmanagement und Content-Marketing

Wenn Content-Marketing ganz allgemein zum Aufbau einer Reputation genutzt wird, geht es um ein klar erfassbares Image des Unternehmens (der Person oder auch einer sonstigen Organisation). Vielfach werden hierfür sehr wenige Schlagworte genutzt, die plakativ sein dürfen: „Wir sind günstig“. „Wir sind innovativ“. „Wir sind grün.“ All das sind knappe Aussagen, die natürlich begründet werden müssen. Für diese Begründungen ist das Content-Marketing zuständig. Die zu treffenden Aussagen wollen gut durchdacht sein. Ein einmal aufgebautes Image lässt sich nicht ohne Not revidieren. Wer neue Märkte erobert, muss am Anfang sein Reputationsmanagement entsprechend gut überdenken.

Welche Rolle spielt die Suchmaschinenoptimierung im Online Reputationsmanagement?

„Wenn durch Content-Marketing gute Inhalte geschaffen wurden, geht es darum, diese für ein ausreichendes Reputationsmanagement auf vordere Plätze in den Suchmaschinen zu bringen. Besonders wichtig ist das, wenn das Reputationsmanagement einer schlechten Nachricht entgegenwirken muss. Das ist zwar nicht die einzige Aufgabe in diesem Bereich, doch es kommt häufiger vor als es den Unternehmen lieb ist. Schlechte Nachrichten sind manchmal leider wahr, sie können daher zum Zweck des verbesserten Rufs nur in der Suchmaschine auf hintere Plätze befördert werden – indem durch SEO die besseren Nachrichten auf vordere Plätze gelangen. Auch damit befasst sich oft das Reputationsmanagement“, so Andreas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO aus Baden-Baden bei Karlsruhe.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Computer IT Software

Hootsuite und CELUM stellen Connector für Social Media-Management vor

Intensivierung der strategischen Partnerschaft

Hootsuite und CELUM stellen Connector für Social Media-Management vor

Der CELUM Hootsuite Connector (Bildquelle: Bildnachweis: CELUM)

CELUM schafft gemeinsam mit Hootsuite eine neue Integrationslösung, um für Unternehmen die Verbreitung von Content über sämtliche Social Media-Kanäle noch einfacher zu gestalten: Kunden, die zur Content-Verwaltung bereits auf das führende Digital Asset Management von CELUM setzen, können ihre Inhalte ab sofort auch direkt via Hootsuite in den sozialen Netzwerken teilen. Die Integration wurde von dem langjährigen CELUM-Partner netcare entwickelt.

Die Anbindung des Social Media Dashboards erfolgt mit Aktivierung des im CELUM Account bereitstehenden CELUM Hootsuite Connectors, der Hootsuite zur strategischen Content-Platzierung freischaltet. Ineinandergreifende Workflows machen dabei die Nutzung einfach: So werden in CELUM bereitgestellte Inhalte sofort auch in Hootsuite angezeigt.

Vorteile der Verknüpfung von CELUM und Hootsuite

Dank der Technologie-Partnerschaft mit Hootsuite können CELUM Kunden daher ihre erstellten Inhalte direkt aus ihrem Account heraus in den gewünschten sozialen Kanälen platzieren. Das Posting auf z.B. Facebook, Twitter, Instagram, Google+ und LinkedIn erfolgt dabei channel-spezifisch optimiert und zur gewünschten Zeit – sofort oder zeitgesteuert. Mit Aktivierung des Connectors erhält der CELUM Anwender dazu einen separaten Ordner, der dort abgelegten Content parallel im Hootsuite-Dashboard anzeigt. Die für Social Media vorgesehenen Inhalte lassen sich so zugleich von anderen Texten, Bildern und Videos zuverlässig getrennt für die vorgesehene Verwertung verwalten.

Zur Qualitätssicherung der Social Media-Inhalte können in CELUM zudem Download-Formate definiert werden, um z.B. Bilder in bestmöglicher Qualität in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. CELUM konvertiert daraufhin den Content automatisch beim Anfügen an die Nachricht in das passende Format für den jeweiligen Social Media-Kanal. Der Hootsuite Connector unterstützt dafür eine weite Bandbreite an Bild-, Video-, Dokument- und Audioformaten.

Mehr Effizienz für Social Media-Teams

Mit der neuen Integration können Social Media-Teams ab sofort nicht nur ihre Inhalte für Facebook und Co. zentral verwalten, sondern auch notwendige Kontrollprozesse für die finale Freigabe einrichten – von Berechtigungen für einzelne Nutzer bis hin zum Vier-Augenprinzip. Eine Vielzahl an Komfort- und Strategie-Funktionen vereinfachen den Einsatz der Social Networks für das Content Marketing zusätzlich. Dazu gehören unter anderem die zentrale Beantwortung von Follower-Feedback einschließlich der Zuweisung von Anfragen an zuständige Team-Mitglieder, die Planung, Ausführung und Auswertung von Digital Advertising-Kampagnen bis hin zu umfassenden Monitorings und Analysen über z.B. User-Reaktionen, Thementrends und Wettbewerber.

Rob Coyne, Europachef von Hootsuite: „Die native Integration bietet den sehr komfortablen, vernetzten Einsatz zweier sich ergänzenden Plattformen. Kunden von CELUM können ihre hochwertigen Inhalte damit nahtlos in den gewünschten sozialen Netzwerken unter Berücksichtigung aller aktuellen Anforderungen, Möglichkeiten und Optionen platzieren. Wir freuen uns über diese exzellente Partner-Synergie.“

Der Connector wird im Rahmen von „Celumium“, der exklusiven Kunden- und Partnerveranstaltung von CELUM, am 9. November in Frankfurt erstmals vorgestellt und ist danach auch über den CELUM Marketplace und natürlich im Hootsuite App Center verfügbar.

Hootsuite ist die weltweit meistgenutzte Social Media-Management-Plattform, der über 15 Millionen Nutzer, darunter 800 der Fortune 1000 Unternehmen, vertrauen. Die bewährte Technologie, das umfangreiche Ökosystem bis hin zur Social Media-DNA von Hootsuite wie auch ein umfassendes Programm an Schulungen und Trainings rund um Social Media-Management und Social Media-Marketing unterstützen Unternehmen dabei, die Stärke menschlicher Verbindungen zu erschließen und für sich zu nutzen. Mehr über Hootsuite unter www.hootsuite.com/de

Über netcare:
Die netcare Business Solutions GmbH unterstützt als IT-Dienstleister die Realisierung großer IT Vorhaben durch IT-Projektmanagement, Softwareentwicklung und -qualitätssicherung sowie mit Marketing- und Supportdienstleistungen. Im Fokus stehen dabei digitale Angebote und Services von führenden Automobilherstellern und Banken. Das 2003 gegründete Unternehmen umfasst ein knapp 70-köpfiges Team, das sich auf vier deutsche und einen US-amerikanischen Standort verteilt.

Über CELUM:
CELUM ist ein weltweit führender Cloud-Software Hersteller mit Sitz in Linz. Mit seiner Content Productivity Platform, deren Lösungen vom Digital Asset Management über den Content Marketplace powered by Contidio bis zum Marketing Project Management reichen, optimiert das Unternehmen den kompletten Lebenszyklus von digitalen Inhalten und die Interaktion von Menschen in Teams. CELUM Kunden profitieren durch den hohen Grad an Automatisierung, die Integration in andere Systeme und die hohe Benutzerfreundlichkeit von beschleunigten Marketing- und Kommunikationsprozessen, zusätzlichen Erlösquellen, reduzierten Kosten und steigender Produktivität. Mehr als eine Million Nutzer und 800 Unternehmen in 35 Ländern vertrauen auf CELUM – darunter führende Marken wie 3M, CLAAS, Dior, Do & Co, Hochtief, MAN, Shiseido, Silhouette, T-Mobile, Toshiba, Toyota, voestalpine.

CELUM wurde 1999 in Linz gegründet und beschäftigt heute mehr als 100 MitarbeiterInnen an Standorten in Österreich, Deutschland, Frankreich, der Slowakei und den USA.

Kontakt
Hootsuite Media Germany GmbH
Sheila Moghaddam-Ghazvini
Neuer Wall 63
20354 Hamburg
040 67 559 220 ext 6569
sheila.moghaddam@hootsuite.com
http://www.hootsuite.com/de

Internet E-Commerce Marketing

PR, Marketing und Social Media für den optimalen Messe-Auftritt auf der IFAT 2018

Die Public Relations (PR) und Marketing Beratung & Agentur Görs Communications (Hamburg / Lübeck) gibt Tipps für optimale Messe Kommunikation vor, während und nach einer Business-to-Business (B2B) Messe IFAT

PR, Marketing und Social Media für den optimalen Messe-Auftritt auf der IFAT 2018

Die Public Relations Beratung Görs Communications gibt Tipps für Messe PR, Marketing & Social Media

Vom 14. bis 18. Mai 2018 ist es wieder soweit, dann steht mit der IFAT 2018 in München die B2B Weltleitmesse für die Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft an. Nachdem 2016 schon rund 138.000 Besucher aus mehr als 170 Nationen auf der IFAT waren, gehen die Verantwortlichen für 2018 von einer ähnlich hohen – oder sogar noch höheren – Besucherzahl aus. Ähnlich sieht es bei der Zahl der Aussteller aus, mit 3.097 Ausstellern aus nicht weniger als 59 Ländern war die IFAT 2016 ein großer Erfolg, der die Messlatte für die IFAT 2018 entsprechend hoch legt.

2016 lag der Gesamtanteil der internationalen Besucher bei der IFAT bei gut 47 Prozent, 2018 könnte also das erste Jahr in der dann 62-jährigen Geschichte der Messe sein, indem die IFAT die 50%-Marke knackt. Ein Maß an Internationalität, das sich die IFAT schwer erarbeitet hat. Und mittlerweile fast schon zu einem Selbstläufer geworden ist, denn mit der hohen internationale Präsenz bietet die IFAT ideale Möglichkeiten für das Knüpfen von Neukontakten – und das insbesondere im internationalen Bereich.

Die Top-Ten-Besucherländer auf der IFAT sind nach Deutschland Österreich, Italien, die Schweiz, China, die Tschechische Republik, die Niederlande, Spanien, Polen, Dänemark und die Türkei. Starke Zuwächse verzeichneten besucherseitig insbesondere Australien, China, Israel, Italien und Singapur – womit die IFAT die mit Abstand wichtigste Messe für die Themen Recycling, Wasser und Services für Kommunen und Industrie ist. Dabei ist die IFAT einerseits der unbestrittene Branchentreffpunkt, aber gleichzeitig auch der internationale Treffpunkt für konkrete Geschäftsabschlüsse.

Eines der „Specials“ auf der IFAT 2018 wird „experience.science.future.“ sein, eine Plattform für Start-Ups. Die Plattform soll Synergien in den Bereichen Wirtschaft, Forschung und Entwicklungspolitik bündeln, was hoffentlich ideal für Start-Ups aus dem Bereich der Umwelttechnologien ist, um sich im internationalen Markt zu präsentieren. Aber auch neben den Start-Ups wird auf dem gesamten Messegelände Zukunftstechnologie präsentiert werden – die Digitalisierung macht bekanntlich auch nicht vor der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft halt.

Und das betrifft natürlich auch die digitale Kommunikation der ausstellenden Unternehmen auf der IFAT 2018. Die PR- und Marketing-Agentur und Beratung Görs Communications mit Sitz in Hamburg und Lübeck verfügt in im Bereich der digitalen B2B-Kommunikation über langjährige Erfahrung, Erfahrung, die sich vor allem bei der Kosteneffizienz der Online-PR auszahlt. Und das sogar bei der eigentlichen Messe-Präsenz auf der IFAT 2018. Die Marketing- und PR-Agentur kann dafür sorgen, dass der Messeauftritt auf der IFAT durch ein besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis überzeugt.

Wie? Ein Messeauftritt auf der IFAT 2018 ist für jedes Unternehmen mit Kosten verbunden, die weit über die Standmiete hinausgehen. Der IFAT-Auftritt bindet Arbeitskräfte, verursacht Reise- und Hotelkosten, verlangt nach netten Gimmicks und vielen weiteren Kostenstellen. Unter dem Strich kommen da recht hohe Kosten auf das Unternehmen zu; Kosten, die sich zwar angesichts der weltweiten Sonderstellung der IFAT rechnen, aber eben doch erheblich ins Budget gehen. Und dort sollten die Unternehmen der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft natürlich bestrebt sein, immer das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, auch und insbesondere in der Kommunikation des Messeauftritts auf der IFAT 2018.

Als Agentur, die sich auf Public Relations (PR), Marketing und Social Media im B2B-Bereich spezialisiert hat, können wir aber dafür, sorgen, dass der Messeauftritt besser kommuniziert wird. Sprich: Wir sorgen dafür, dass nicht nur vor und während der Messe deutlich mehr IFAT-2018-Besucher von dem Messeauftritt und den Produkten des Unternehmens erfahren, sondern sorgen auch noch dafür, dass der Messeauftritt in der Nachberichterstattung häufiger erwähnt wird. Und das zu vergleichsweise geringen Kosten, gerade und insbesondere im Vergleich zu den Gesamtkosten, die der Messeauftritt auf der IFAT 2018 verursacht.

Görs Communications hat in der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft und im B2B-Bereich erhebliche Erfahrung vorzuweisen. Unternehmen der Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, die sich auf der IFAT 2018 präsentieren wollen, kann unsere Agentur unter anderem mit folgenden Leistungen unterstützen:

Pressemitteilungen. Wir erstellen und/oder verbreiten Pressemitteilungen zielgerichtet für Ihr Unternehmen, um vor, während und nach der Messe Ihren Messeauftritt auf der IFAT 2018 zum Medienthema zu machen.

Fachbeiträge. Wir kennen die Fachmedien, die rund um die IFAT 2018 interessant sind. Wir wissen, wie Fachbeiträge erstellt werden müssen, damit diese es in den redaktionellen Teil der Fachmedien schaffen.

Pressevents. Auf der IFAT konkurriert Ihr Unternehmen mit mehr als 3.000 anderen Ausstellern nicht nur um die Besucher, sondern auch um die Pressevertreter. Wir wissen, welche Events sich anbieten, um die Pressevertreter gezielt zu Ihrem Stand zu lotsen.

Pressemappen. Sie sind sich unschlüssig, was in welcher Form in die Pressemappe gehört? Wodurch sich zeitgemäße Pressemappen auszeichnen? Kein Problem, Pressemappen gehören seit Jahren zu unserem täglichen Geschäft.

Social Media. Ja, der Hype um Social Media nervt. Andererseits ist Social Media aber 2018 ein „Must have“, und zwar nicht nur zur Imagepflege, sondern um Besucher über die sozialen Netzwerke zu Ihrem Stand auf der IFAT zu lotsen. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Social-Media-Aktivität so auszubauen, dass sie die notwendige Reichweite erreicht.

Content Marketing. Ihr Unternehmen hat bereits für die IFAT 2018 eine eigene Landing- bzw. Micropage aufgesetzt? Gratulation. Ihre Landing- bzw. Micropage zieht jedoch kaum Besucher? Das ist natürlich alles andere als gut, aber wir wissen, wie guter Content in Kombination mit Social Media, SEO und Online-PR den notwenigen Traffic generiert, damit der Messeauftritt auf der IFAT schon vor, während und nach der Messe sich auf Ihrer Webseite widerspiegelt.

SEA. Wir helfen Ihnen dabei, zielgerichtet über Google Adwords Ihren Messeauftritt mittels Suchmaschinenwerbung zu promoten. Und das mit geringem Budget und hoher Kosteneffizienz. Und auch bei allen weiteren Werbeschaltungen im Internet.

Sie fragen sich, was die Agentur Görs Communications noch für Sie tun kann, um Ihren Messestand auf der IFAT 2018 zu promoten? Kein Problem, treten Sie einfach mit uns in Kontakt: https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt

Über die Public Relations, Digital und Content Marketing Agentur Görs Communications (DPRG), Hamburg / Lübeck:

Görs Communications ( www.goers-communications.de) bietet professionelle Public Relations, Öffentlichkeitsarbeit, Media, Digital und Content Marketing für Unternehmen, die im Wettbewerb ganz vorne sein wollen. Nach der Maxime – Bekanntheit. Aufmerksamkeit. Umsatz. – bietet die auf erklärungsbedürftige Dienstleistungen, Immobilien, Finanzen und Business to Business (B2B) spezialisierte Kommunikationsberatung mit Sitz in Hamburg und Lübeck Ratekau Spezial-Know-how, Ideen und Umsetzung für den crossmedialen Erfolg. Görs Communications zeigt neue Wege in Kommunikation, PR und Marketing auf und begleitet Unternehmen vertrauensvoll und professionell durch den Dschungel der Digitalisierung, disruptiver Technologien und stürmischer Märkte.

Kontakt
Görs Communications (DPRG) – Public Relations (PR), Digital und Content Marketing Beratung + Agentur
Tobias Blanken
Gertrudenkirchhof 10
20095 Hamburg
+49 40 325074582
www.twitter.com/PR_Hamburg
info@goers-communications.de
http://www.goers-communications.de

Sonstiges

Content Marketing erfordert strategisches Storytelling

Professionelles Content Marketing folgt einer klaren Strategie

Content Marketing erfordert strategisches Storytelling

Storytelling ist im Content Marketing eine beliebte Technik. (Bildquelle: © Trueffelpix – Fotolia)

KARLSRUHE / MÜNCHEN. Professionelles Content Marketing folgt einer klaren Strategie. „Beim Content Marketing sollen Inhalte relevant, aber auch unterhaltsam sein. Letzteres gelingt durch Storytelling. Wenn dieses in eine klare Content Marketing Strategie eingebunden wird, müssen sich die erzählten Geschichten fortsetzen“, meint Dr. Thomas Bippes von der Agentur PrimSEO aus Baden-Baden bei Karlsruhe. Konkretes Beispiel – ein Unternehmen aus Stuttgart hatte Texte auf seiner Webseite, die auch Offpage im Internet gut vernetzt wurden. „Der Content war einzig und allein auf die Suchmaschinen ausgerichtet, die Texte waren auf wenige Keywords überoptimiert. Sie waren aber für den interessierten User weder interessant noch waren sie lesbar. So kann man keinen Erfolg haben“, meint Thomas Bippes.

Storytelling als ein mögliches Format im Content Marketing

Wichtig zu wissen: Zum strategischen Marketing gehören immer mehrere Instrumente. Storytelling ist ein wichtiges Format, um Inhalte unterhaltsam zu publizieren, doch Ratgeber und White Papers sind ebenso bedeutsam. Was aber bewirkt das Storytelling, wie gelingt es überhaupt? „Nun, eine gute Story fesselt den Rezipienten, erzeugt Spannung und führt zu einer Auflösung, was einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Der Lerneffekt kann sehr hoch sein, allerdings sollten die Geschichtenerzähler im Marketing darauf achten, dass nicht nur der Plot unterhaltsam ist, sondern die Marke auch eindringlich genannt wird. Wir alle kennen Werbespots, deren Geschichte wir nacherzählen, aber nicht die dahinterstehende Marke nennen können. Wenn aber solche Aspekte beachtet werden, passt Storytelling ausgezeichnet zu einer ausgewogenen Strategie, die auf Inhalte setzt. Welche Story soll es sein? Hier müssen Verantwortliche überlegen, was es zu erzählen gibt. Der Gründungsmythos eines Unternehmens und auch eines Produktes gibt stets viel her. Auch die Geschichten um beteiligte Personen werden ebenso gern erzählt wie gehört/gelesen. Ein dritter Bereich ist die Story um die Anwendung eines Produkts – die Familie ist mit dem Auto auf Reisen, dessen Bordcomputer das nächste Restaurant kennt, wo doch alle so hungrig sind. Welche Automarke wirbt noch dafür?“, so Dr. Thomas Bippes.

Content Marketing: Inhalte und Strategie

Storytelling dient auch dazu, eine Strategie allmählich zu etablieren. Das bietet sich bei Produkten an, die zum Upselling führen, die sich weiterentwickeln, die erklärungsbedürftig sind und für die soeben erst ein Markt entdeckt wird. Es gibt im technischen Bereich sehr viele solcher Produkte. Wenn nun mithilfe von Content Marketing zu jedem Entwicklungsschritt eine Story erzählt wird, fesselt das unausgesetzt die Aufmerksamkeit des Publikums, das mehr von diesem Produkt haben möchte (Upselling), Neuerungen gut versteht (Ratgeberfunktion) und feststellt, wofür das tolle Gerät nützlich ist (Erschließung des Marktes). Es gibt schon Produkte – zum Beispiel Nasssauger für den Haushalt -, die so eine Art von Content Marketing auf der Basis von Storytelling gut gebrauchen könnten. Sie wären damit viel erfolgreicher.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Computer IT Software

HELDEN werden nicht geboren, sondern gemacht: DIGITAL MARKETING 4HEROES Conference 2017 in Deutschland erfolgreich abgeschlossen

HELDEN werden nicht geboren, sondern gemacht: DIGITAL MARKETING 4HEROES Conference 2017 in Deutschland erfolgreich abgeschlossen

Die neu konzeptionierte Power-Konferenz 4HEROES-Conference & Masterclasses hat bei ihrer Premiere mit erstklassigen Präsentationen und profunden Masterclasses Marketing-Experten in Berlin und München begeistert. Erklärtes und erreichtes Ziel der ausverkauften Veranstaltungen war, den Teilnehmern praxisnahes Wissen sowie erprobte Lösungen zu vermitteln und Raum zum Gedankenaustausch und Networking zu bieten. Die Themengebiete umfassten dabei die derzeit meist diskutierten Bereichen des digitalen Marketings: Data Driven Marketing, Video Advertising, Content Marketing sowie Social Media. Die nächste Konferenz findet 24. Oktober 2017 in Wien statt.

Vier Themenkomplexe, zahlreiche Experten und eine einzigartige Kombination aus Präsentationen und Masterclasses: In nur einem Tag erhalten die Teilnehmer der Power-Konferenzen nicht nur einen Überblick über die aktuellsten Trends, sondern beziehen auch in profunden Präsentationen umsetzbares Wissen und können in Masterclasses tief in einzelne Bereiche eintauchen. Das neue Konzept kommt dabei sowohl bei den Besuchern als auch den Referenten sehr gut an: „Die ersten drei Vorträge haben genau zu meinem Thema gepasst. Jetzt freue ich mich auf die Masterclass, da wird das Thema ja nochmal vertieft“, sagt etwa Dr. Sabine Holicki, Inhaberin von cki.kommunikationsmanagement, die zum ersten Mal an einer Veranstaltung von SM:ILe Communication teilnimmt. Manuel Metzler, Key Account Manager bei adpublisher und Referent zum Thema „Erfolgreiches Data Driven B2B Marketing“ ist bei allen drei Stationen an Bord: „Wir sind bei allen drei Veranstaltungen dabei, weil es eine tolle Möglichkeit ist, uns und unser neues Produkt, das wirklich innovativ im B2B-Sehment ist, entsprechend zu präsentieren. Die Schwierigkeit ist ja immer, mit Nischen-Segmenten, wie es der B2B-Bereich ist, die richtige Zielgruppe zu erreichen – und über die 4HEROES-Konferenz haben wir die Möglichkeit, entsprechend unsere Zielgruppe, also Marketing-Entscheider, auch anzusprechen.“

Darüber hinaus ist 4HEROES auch eine Art Barometer, das aktuelle Strömungen der Branche, aber auch die Nachfrage der Kunden widerspiegelt. Diesen Aspekt unterstreicht auch Christian Tembrink, Geschäftsführer & Gründer von netspirits, der bereits im letzten Jahr bei einer SM:ILe-Veranstaltung aufgetreten ist und 2017 in München und Wien zum Thema „30 Tipps für Ihr YouTube Marketing“ spricht: „Als Geschäftsführer muss ich natürlich wissen, wo der Weg lang geht und wie die Stimmung bei den Zuschauern dieser Konferenzen ist.“ Die 4HEROES-Konferenz bietet dabei eine gute Möglichkeit „die Stimmungslage mitzukriegen, die Windrichtung mitzubekommen“ und zu erfahren, „was die Kollegen machen, aber auch wo der Schuh bei den Kunden drückt.“

Nach den erfolgreichen Terminen in Berlin und München findet die nächste 4HEROES-Konferenz am 24. Oktober 2017 in Wien statt. Hierfür sind noch wenige Restkarten erhältlich. Ab dem 7. November 2017 sind die Inhalte auch online verfügbar.

Über SM:ILe Communication:
SM:ILe Communication (SM:ILe) ist spezialisiert auf die Konzeption und Organisation von thematisch fokussierten Konferenzen, Webinaren und Intensiv-Seminaren für digital basierte Marketing Lösungen. Von der Idee über das Konzept bis zur Durchführung ist SM:ILe Initiator und Organisator in allen Bereichen einer Veranstaltung. Die Basis aller durchgeführten Events bilden die exzellenten Branchenkenntnisse und die langjährigen Kontakte zu Marktführern und Journalisten. Seit mehr als 10 Jahren erfolgreicher Konzeption und Organisation hat sich SM:ILe als Spezialist für die Identifizierung neuer Entwicklungen im digitalen Marketing positioniert.

Firmenkontakt
SM:ILe Communication GmbH & Co. KG
Iris Lohmann
Angerstraße 12
82467 Garmisch-Partenkirchen
+49 (0) 8821 96.97.041
iris.lohmann@smile-communication.de
http://www.marketing-on-tour.de/konferenzen/

Pressekontakt
Weissenbach Public Relations GmbH
Dorothea Keck
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49 89 55 06 77 76
Marketing-on-Tour@weissenbach-pr.de
http://www.weissenbach-pr.de

Sonstiges

Content-Marketing: Mit tollen Inhalten punkten

Suchmaschinenoptimierung ist heute ohne Content-Marketing undenkbar.

Content-Marketing: Mit tollen Inhalten punkten

Einzigartige Inhalte haben Erfolg beim Content Marketing. (Bildquelle: © sdecoret – Fotolia)

KARLSRUHE / STUTTGART. Nach Auffassung von Dr. Thomas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO, achten User im Internet kaum auf reine Werbebotschaften. „Zahlreiche Studien bestätigen diese Feststellung. User fordern relevante und dabei unterhaltsame Inhalte, die professionelles Content Marketing liefert. Es geht um Informationen, die Lösungen für wichtige Probleme bieten. Wer solche Informationen publiziert, gelangt auf bessere Plätze in den Suchmaschinen“, so Dr. Thomas Bippes. Die Agentur PrimSEO in der südwestdeutschen Großregion Karlsruhe / Stuttgart hat sich auf Content-basierte Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Online Reputationsmanagement (ORM) spezialisiert.

Wie wirkt Content Marketing in der Suchmaschine?

Suchmaschinenoptimierung basiert natürlich auf der Verwendung von Keywords, auf guten technischen Seitenstrukturen und auf Backlinks, also auf all dem, was unter Onpage- und Offpage-Optimierung bekannt ist. Doch sie basiert auch auf der Verweildauer auf Webseiten und auf dem freiwilligen Teilen von guten Inhalten, das vor allem auf Social Media Kanälen eine überragende Bedeutung hat. „Diese Effekte sind nur durch Content Marketing zu erreichen, also dem gezielten Platzieren relevanter Inhalte, die an den Nutzerbedürfnissen ausgerichtet sind. Daher muss eine Content Strategie das Informationsbedürfnis von Usern vorrangig betrachten. Die gelieferten Informationen müssen ebenso hilfreich wie vertrauenswürdig sein. Formen solcher Inhalte können Pressemitteilungen, Whitepapers, Fachartikel, Bilder, Videos und Grafiken sein. Geeignete Plätze für die Veröffentlichung sind die eigene Unternehmenswebseite, Presseportale, Blogs, Social-Media-Kanäle sowie Artikel- und Themenportale“, so Dr. Thomas Bippes. Welche Themen geeignet sind, lässt sich ermitteln. Die Zielgruppe kommuniziert sie freiwillig auf Facebook, Twitter, Instagram, Google+ & Co. Noch direkter lassen sich aus Support-Anfragen Rückschlüsse auf dringende Fragestellungen von Kunden ziehen. Die für die Inhalte Verantwortlichen in den Unternehmen müssen also nur aufmerksam und natürlich auch fleißig sein, um punktgenaue Inhalte kreieren zu können.

Content Marketing für die Suchmaschine: Thema und Timeline

Die Themen müssen relevant sein und qualitativ hochwertig verarbeitet werden, das steht außer Frage. Der Zeitpunkt ihres Aufgreifens ist aber für die Suchmaschinenoptimierung ebenfalls sehr bedeutsam. „Bestimmte Themen interessieren zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt. Ein neues Produkt erscheint, die ganze Welt spricht davon, es treten Fragen dazu auf. Just in diesem Moment – das Zeitfenster ist manchmal sehr klein – benötigen die Käufergruppen Antworten auf diese Fragen“, meint Thomas Bippes, der in der Region Karlsruhe / Stuttgart und darüber hinaus auch Industrieunternehmen mit diesem Anforderungsprofil betreut. „Besonders guter Content verbreitet sich viral, der Effekt für die Suchmaschinenoptimierung und für das Produkt / Unternehmen insgesamt kann gigantische Auswirkungen haben“, stellt Dr. Thomas Bippes fest. Wer eine Content Marketing Strategie plant, sollte diesen Aspekt unbedingt beachten. Es gibt allerdings auch Dauerbrenner. Diese liefern relativ dankbare Themen für das Content Marketing, die sich immer wieder aufgreifen lassen.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Sonstiges

Tipps für die perfekte Content Marketing Strategie

Mit relevanten, einzigartigen und interessanten Inhalten im Internet auf sich aufmerksam machen

Tipps für die perfekte Content Marketing Strategie

Content Marketing kann dem Unternehmen zu langfristigen Erfolgen verhelfen. (Bildquelle: © adiruch na chiangmai – Fotolia)

BADEN-BADEN / KARLSRUHE. “ Content Marketing nutzen praktisch alle großen B2B-Unternehmen, doch zwei Drittel von ihnen haben dafür keine festgeschriebene Strategie“, so Andreas Bippes, Geschäftsführer der Agentur PrimSEO in Baden-Baden bei Karlsruhe.

Content Marketing: strategische Vermarktung von Unternehmensinhalten

Wenn eine Firma ihre Inhalte kommuniziert, also Content Marketing betreibt, sollte das strategisch geplant werden. Die Erfolge stellen sich mittel- bis langfristig ein, darauf muss die Planung abzielen. Ohne Strategie gibt es kein Ziel und keinen messbaren Erfolg. Es haben sich drei elementare Schritte bei dieser Strategieerstellung bewährt.

Schritt 1: Definition der Ziele von Content Marketing

Was sind die übergeordneten Unternehmensziele? Von diesen leiten sich die Inhalte ab. Natürlich denken alle Unternehmen bei ihren Online Marketing Aktivitäten an ein besseres Ranking innerhalb der Suchergebnislisten (SERPs), ebenso an die Steigerung ihres Web-Traffics und Verkäufe über den eigenen Shop. Es gibt aber weitere Ziele, die sich gerade über die Kommunikation von Inhalten gut erreichen lassen. Vielleicht verfügt das Unternehmen in einer Nische über einen Expertenstatus: Das sollte unbedingt vermittelt werden. Ein Ziel, das praktisch alle Firmen verfolgen müssen, ist der Aufbau des positiven Images. In manchen Fällen wäre es wichtig, neue Zielgruppen zu erreichen. Wenn diese Ziele definiert wurden, geht es um die Messbarkeit der Content Performance, die sich mit Tools wie Google Analytics realisieren lässt.

Schritt 2: Content Audit

Ein Content Audit erfasst alle schon veröffentlichten Inhalte des Unternehmens und kategorisiert sie, um sie bei Bedarf anpassen zu können. Auf diese Weise lässt sich für das künftige Content Marketing die Lücke zwischen bestehenden und noch zu schaffenden Inhalten aufdecken. Es geht auch um Detailfragen:

– Wie wirkt der bestehende Content auf anvisierte Zielgruppen?
– Wie wirkt der Content auf die SEO?
– Gibt es passende Inhalte zu allen Entscheidungsphasen des Kaufprozesses?
– Existiert veralteter Content, der ersetzt werden muss?

Schritt 3: der Content Marketing Redaktionsplan

Zum Redaktionsplan gehört die Priorisierung bestehender und neuer Inhalte sowie ein Plan, wie Letztere zu beschaffen sind. Des Weiteren ist zu überlegen, wie Inhalte auf bestimmte Zielgruppen ausgerichtet werden und wann sie – für welche Phase eines Sales-Funnels – zu kommunizieren sind. Nach Auffassung von Andreas Bippes gehört auch die Festlegung von gut rezipierten Formaten zum Content Marketing (Listen, Ratgeber, Studien, Fallbeispiele etc.). Nicht zuletzt definiere der Redaktionsplan die passenden Kanäle für das Content Marketing.

PrimSEO – Online Profilmarketing und Online Medizinmarketing. PrimSEO setzt auf Content Marketing durch Online Pressemitteilungen. Die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung (SEO) liegt im inhaltlichen Bereich. Nur wer hochwertige und einzigartige Inhalte zu bieten hat, wird auch in Zukunft eine Rolle in der organischen Suche bei Google & Co. spielen.

Kontakt
PrimSEO GbR
Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217460 2
07221/ 217460 9
presse@primseo.de
http://www.primseo.de

Computer IT Software

Umfrage Leadgenerierung in der IT-Branche 2017: Die Ergebnisse liegen vor

Umfrage Leadgenerierung in der IT-Branche 2017: Die Ergebnisse liegen vor

Die Firma GROHMANN BUSINESS CONSULTING hat die Ergebnisse der Umfrage „Leadgenerierung in der IT-Branche 2017“ vorgestellt. Nach einer erfolgreichen Premiere im Vorjahr befragte das Beratungsunternehmen auch dieses Jahr kleine und mittelständische IT-Unternehmen in Deutschland, welche Maßnahmen sie zur Anbahnung von Vertriebskontakten (Leads) durchführen. Die Ergebnisse liegen nun in Form eines knapp 30-seitigen Ergebnisberichts vor, der kostenlos auf der GROHMANN BUSINESS CONSULTING-Webseite ( https://www.grohmann-business-consulting.de/ergebnisse-umfrage-leadgenerierung-it) angefordert werden kann.

An der Umfrage beteiligten sich 283 Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Geschäftsleitung, Marketing und Vertrieb durch Ausfüllen eines Online-Fragebogens. Die Fragen deckten sowohl die aktuellen Maßnahmen und deren Status sowie die zukünftigen Trends und Planungen im Bereich Leadgenerierung ab. Dabei wurde nach Offline-Aktivitäten (Messebeteiligung, Direktmarketing, Telefonakquise, Vertriebspartner, etc.) und Online-Aktivitäten (E-Mail-Marketing, Webinar, Content Marketing, etc.) unterschieden.

Darüber hinaus wurde abgefragt, wer im Unternehmen die Verantwortung für das Generieren von Leads trägt. Erstmals in der Umfrage enthalten war der Bereich „Werbung in Suchmaschinen und sozialen Netzwerken“.

Überraschende und wenig überraschende Umfrageergebnisse

Fasst man die Ergebnisse zusammen, so ergeben sich auf der einen Seite die folgenden „Überraschungen“:

– Die Leadgenerierung liegt nur bei 22 % der Befragten in einer Gremienverantwortung aus Geschäftsleitung, Marketing und Vertrieb
– 23 % der Umfrageteilnehmer können keine Aussage zu Erfolg der Leadgenerierungsmaßnahmen treffen
– 20 % der Befragten führen keine Online-Maßnahmen zur Leadgenerierung durch

„Es ist schon verwunderlich, dass in gerade einmal etwas mehr als einem Fünftel der befragten Unternehmen Leadgenerierung eine abteilungsübergreifende Verantwortung ist,“ erklärt Werner Grohmann, Geschäftsführer von GROHMANN BUSINESS CONSULTING, bei der Vorstellung der Umfrageergebnisse. „In den meisten Unternehmen liegt die Verantwortung nach wie vor im Marketing ODER im Vertrieb, was die Abstimmung der entsprechenden Maßnahmen und Kampagnen häufig erschwert. Ebenso bedauerlich ist, dass fast ein Viertel der Befragungsteilnehmer überhaupt keine Aussage zum Erfolg ihrer Leadgenerierungsmaßnahmen treffen kann. Und dem Fünftel der Befragten, die immer noch keine Online-Maßnahmen zur Leadgenerierung durchführen, kann nur geraten werden, dies umgehend zu ändern, denn sie verpassen damit eine sehr gute Gelegenheit, neue Vertriebskontakte zu generieren.“

Auf der anderen Seite gab es auch einige wenig überraschende Ergebnisse. So gaben auf die Frage, welche Maßnahmen zur Leadgenerierung – offline oder online – erfolgreicher seien, 33 Prozent der Teilnehmer an, dass die Online-Maßnahmen erfolgreicher seien, nur 24 Prozent bewerteten ihre Offline-Aktivitäten als erfolgreicher. „Im letzten Jahr lagen die Offline-Maßnahmen noch vorne, wir sehen hier also eine klare Veränderung der Erfolgsaussichten zu Gunsten von Online-Maßnahmen zur Leadgenerierung“, erläutert Werner Grohmann.

Content Marketing, so ein weiteres wenig überraschendes Ergebnis der Umfrage, wird mittlerweile als erfolgreichste Maßnahme zu Leadgenerierung bewertet.

51 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie mit der Effizienz ihrer Leadgenerierungsaktivitäten nicht zufrieden sind und bemängelten insbesondere Quantität und Qualität der generierten Leads. Werner Grohmann: „Auch dieses Ergebnis überrascht kaum, denn gerade die Qualität der Leads könnte, wenn es nach dem Management geht, eigentlich immer besser sein.“

Die Ergebnisse der Umfrage können auf der Webseite von GROHMANN BUSINESS CONSULTING ( https://www.grohmann-business-consulting.de/ergebnisse-umfrage-leadgenerierung-it) angefordert werden.

Als Content Service Provider unterstützt die Firma GROHMANN BUSINESS CONSULTING Unternehmen aus dem Business-to-Business (B2B) Umfeld bei der Konzeption und Umsetzung einer zielgruppenorientierten Content Strategie als Grundlage für eine erfolgreiche Leadgenerierung.

Darüber hinaus liefert das Unternehmen bei Bedarf die dafür erforderlichen Inhalte in Form von Anwenderberichten, Hintergrundartikeln, Whitepaper, E-Books, Umfragen und Trendstudien, u.v.m.

Weitere Informationen sind im Internet unter https://www.grohmann-business-consulting.de verfügbar.

Firmenkontakt
GROHMANN BUSINESS CONSULTING
Werner Grohmann
Basler Straße 115
79115 Freiburg
+49 (0) 761 2171 6067
feedback@grohmann-business-consulting.de
https://www.grohmann-business-consulting.de

Pressekontakt
GROHMANN BUSINESS CONSULTING
Heike Kröner
Basler Straße 115
79115 Freiburg
+49 (0) 761 2171 6067
hkroener@grohmann-business-consulting.de
https://www.grohmann-business-consulting.de