Tag Archives: connectivity

Electric Electronics

KDPOF Provides Optical Connectivity for Smart Antenna Modules

Presentation of Automotive Gigabit Ethernet POF at IEEE-SA Ethernet & IP @ Automotive Technology Day

KDPOF Provides Optical Connectivity for Smart Antenna Modules

KDPOF provides optical connectivity for Smart Antenna Modules

KDPOF – leading supplier for automotive gigabit connectivity over POF (Plastic Optical Fiber) – now provide their optical connectivity technology for Integrated Smart Antenna (ISA) Modules. An ISA consists of several antennas for signal reception, an Antenna Hub, and an Ethernet connection to the consumers of the antenna signals such as a radio device. If each of the several antennas in a car is routed to its respective ECU with its own cable, soon the complexity will be unacceptable. The Antenna Hub routes all signals from each antenna to an Ethernet network connected to all receptors of the signals. Gigabit Ethernet over POF (GEPOF) is ideally suited for the Ethernet connection due to its natural EMC-free property. „If the roof is not metallic, or has openings, in conventional systems an immense amount of energy is radiated by the coaxial cable that is coupled back into the ISA. This seriously degrades the ISA performance,“ explained Carlos Pardo, CEO and Co-founder of KDPOF. „Replacing the coaxial cable with POF completely solves this issue.“ KDPOF will present their GEPOF technology at IEEE-SA Ethernet & IP @ Automotive Technology Day on October 31 to November 2, 2017 in San Jose, California, United States.

EMC for Gigabit Connectivity

The EMC problem-free link also allows simple re-positioning of the antenna module. Another advantage of optical connectivity for Smart Antenna Modules is the easy integration with current 100 Mbps designs thanks to the host bus of the GEPOF transceiver being „Ethernet compliant“ (SGMII/RGMII). Furthermore, the data link will aggregate various packets such as LTE-A, Wifi, V2x, etc. Last but certainly not least, with the current 100 Mbps BroadReach or 150 Mbps MOST not being sufficient, a 1 Gbps Ethernet link is needed. Going one Gigabit and beyond, GEPOF is futureproof.

KDPOF just announced the sampling of the first automotive grade Gigabit Ethernet POF transceiver KD1053. The KD1053 complies with the new IEEE standard amendment Std 802.3bv™ for Gigabit Ethernet over POF. It fully meets the requirements of carmakers by providing high connectivity with a flexible digital host interface, low latency, low jitter, and low linking time.

About KDPOF

Fabless semiconductor supplier KDPOF provides innovative gigabit and long-reach communications over Plastic Optical Fiber (POF). Making gigabit communication over POF a reality, KDPOF technology supplies 1 Gbps POF links for automotive, industrial, and home networks. Founded in 2010 in Madrid, Spain, KDPOF offer their technology as either ASSP or IP (Intellectual Property) to be integrated in SoCs (System-on-Chips). The adaptive and efficient system works with a wide range of optoelectronics and low-cost large core optical fibers, thus delivering carmakers low risks, costs and short time-to-market.

Company-Contact
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
Phone: +34 91 8043387
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.kdpof.com

Press
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
Phone: +4981519739098
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ahlendorf-communication.com

Electric Electronics

ELIV 2017: Automotive Gigabit Ethernet POF Transceiver Available

KDPOF Starts Shipping of KD1053 Samples to Automobile Manufacturers and Suppliers

ELIV 2017: Automotive Gigabit Ethernet POF Transceiver Available

KDPOF starts shipping of the automotive gigabit Ethernet POF transceiver KD1053

KDPOF – leading supplier for automotive gigabit connectivity over POF (Plastic Optical Fiber) – is proud to announce the shipment of the first automotive grade Gigabit Ethernet POF (GEPOF) transceiver KD1053 devices to carmakers and their Tier1 suppliers. The first public demonstration will be at the VDI Congress ELIV „ELectronics In Vehicles“ on October 18-19, 2017 at the World Conference Center in Bonn, Germany. „The production start of our automotive POF transceiver marks a significant milestone on our path to make automotive gigabit Ethernet a reality,“ stated Carlos Pardo, CEO and Co-founder of KDPOF. „It is the first fully integrated automotive transceiver to implement the physical layer of Gigabit Ethernet over POF.“ KDPOF provides comprehensive support equipment such as application notes, reference design, evaluation boards and kits in order to enable users a fast and easy design start. Automotive applications with the KD1053 include 100 Mbps and 1 Gbps Ethernet links such as battery management systems (BMS), inter-domain communications backbones, antenna hubs, autonomous driving, and ADAS with surround view.

The KD1053 fully meets the requirements of carmakers by providing high connectivity with a flexible digital host interface, low latency, low jitter, and low linking time. In addition, it complies with the new standard amendment IEEE Std 802.3bv™ for gigabit Ethernet over POF, defining physical layer specifications and management parameters for automotive, industrial, and home networking applications utilizing POF. The standard amendment responded to the demand for high-speed Ethernet solutions. Plastic optical fiber provides unique capabilities for applications where long link lengths are not required. POF technology outplays copper solutions not only in electromagnetic compatibility and immunity, but also provides galvanic isolation, lower weight, and low cost.

About KDPOF

Fabless semiconductor supplier KDPOF provides innovative gigabit and long-reach communications over Plastic Optical Fiber (POF). Making gigabit communication over POF a reality, KDPOF technology supplies 1 Gbps POF links for automotive, industrial, and home networks. Founded in 2010 in Madrid, Spain, KDPOF offer their technology as either ASSP or IP (Intellectual Property) to be integrated in SoCs (System-on-Chips). The adaptive and efficient system works with a wide range of optoelectronics and low-cost large core optical fibers, thus delivering carmakers low risks, costs and short time-to-market.

Company-Contact
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
Phone: +34 91 8043387
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.kdpof.com

Press
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
Phone: +4981519739098
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ahlendorf-communication.com

Automotive Traffic

Optical Connections for Battery Management

Gigabit Ethernet POF by KDPOF Meets Requirements for Galvanic Isolation in Vehicles

Optical Connections for Battery Management

Optical connections with POF are ideal for galvanic isolation in battery management systems

KDPOF – leading supplier for automotive gigabit connectivity over POF (Plastic Optical Fiber) – now provide their plastic optical fiber connections for battery management systems (BMS) in vehicles. „Electric and hybrid power trains present different voltage domains with large level differences, such as the ECU domain with 12 Volts, the actuators domain with 48 Volts, and the electric power domain with 400 Volts,“ explained Carlos Pardo, CEO and Co-founder of KDPOF. „The galvanic isolation between these domains is a must due to ground parasitic resistance and potential shorts between voltage domains.“ Optical connections with POF provide the optimal means to achieve galvanic isolation, providing 100 Mbps Ethernet compatible solutions with enough margin to withstand the harsh automotive environment. In addition, they are easy to upgrade to 1000 Mbps when a higher data rate is required.

Galvanic Isolation

The lack of galvanic isolation between the domains of a battery management system causes a serious threat to the user and a source of severe damage to the electromechanical parts of the car. Galvanic isolation is also necessary between the primary and secondary systems of both ac-dc and dc-dc converters due to the presence of hazardous high voltage (above 25 Vac or 60 Vdc). According to the FMVSS 305 and ECE-R standards, the isolation barrier between battery and exposed conductive parts should maintain 500 Ohm/V before and after a crash impact. „This is a tough requirement that is very hard to reach without a nearly perfect isolation that copper-based networks are unable to ensure,“ added Carlos Pardo.

A low cost and low performance means to achieve galvanic isolation is an opto couplers based solution, which is rather unreliable and offers very limited speed performance. Looking at optical connections, glass optical fiber (GOF) does not provide enough margin for automotive requirements. This solution is mainly aimed at the highly-controlled environment of data centers, and does not meet automotive norms. Consequently, the first choice for battery management systems is Gigabit Ethernet POF (GEPOF), which perfectly meets the requirements of carmakers by providing high connectivity with a flexible digital host interface, low latency, low jitter, and low linking time. KDPOF’s transceiver for Ethernet over POF, the KD1053, is optimized for low power and small footprint and transmits data at 1000/100 Mbps on standard SI-POF, MC-POF, or PCS, according to 1000BASE-RH (IEEE 802.3bv).

About KDPOF

Fabless semiconductor supplier KDPOF provides innovative gigabit and long-reach communications over Plastic Optical Fiber (POF). Making gigabit communication over POF a reality, KDPOF technology supplies 1 Gbps POF links for automotive, industrial, and home networks. Founded in 2010 in Madrid, Spain, KDPOF offer their technology as either ASSP or IP (Intellectual Property) to be integrated in SoCs (System-on-Chips). The adaptive and efficient system works with a wide range of optoelectronics and low-cost large core optical fibers, thus delivering carmakers low risks, costs and short time-to-market.

Company-Contact
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
Phone: +34 91 8043387
E-Mail: support@kdpof.com
Url: http://www.kdpof.com

Press
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
Phone: +4981519739098
E-Mail: ma@ahlendorf-communication.com
Url: http://www.ahlendorf-communication.com

Elektronik Medien Kommunikation

NetModule NB800 EcoRouter für kostensensitive Anwendungen

Robuster Mini Router mit 4G, WiFi, Bluetooth und erweitertem Schutz

NetModule NB800 EcoRouter für kostensensitive Anwendungen

Der NB800 EcoRouter zielt auf industrielle Anwendungen im Indoor- und Outdoor Bereich ab.

Der Kommunikationsspezialist NetModule AG erweitert seine Router-Familie um den NB800 EcoRouter, der speziell für den kostensensitiven Markt konzipiert ist. Dieser hochkompakte (95x75x35mm) Industrial Router ist wahlweise in einem IP40 oder IP65-Gehäuse erhältlich und eignet sich für den stationären Einsatz in Indoor oder Outdoor Umgebungen. Die Standardvariante zeichnet sich durch niedrigen Stromverbrauch von weniger als 5W bei Volllast aus. Sein Gateway ermöglicht beliebigen Internet-Anwendungen den Zugriff auf entfernt stationierte Endgeräte, aber auch zu Intranetseiten, die über die leistungsstarke VPN Protokollsuite angeschlossen werden können.

Technische Ausstattung:
Die Vernetzung mit 3G/4G Mobilfunknetzen erfolgt über ein integriertes Modem. Es stellt die WWAN -Vernetzung mit Fast Ethernet Datenraten (100 Mbit/s) sicher. Über ein optionales Combo-Modul für WiFi IEE802.11abgn, Bluetooth und Bluetooth Low Energy (BLE) können lokale Sensoren und Maschinen einfach in ein Netzwerk integriert werden. Anwendungsspezifische Erweiterungen unterstützen zusätzliche Protokolle auf Anfrage, wie die stromsparenden Funkprotokolle low-power Wireless Protokoll LoRa, SIGFOX, 6LoWPAN, ZigBee, NFC, oder auch drahtgebundene Protokolle wie USB, CAN, RS-232, RS-485. Der NB800 EcoRouter lässt sich so je nach Einsatzbereich konfigurieren. Dazu ist die Bedienung des Routers sehr anwenderfreundlich ausgelegt: Firmware und Konfigurationsupdates können aus der Ferne ausfallsicher ausgeführt werden. Fernzugriff einfach gemacht – über die SNMP Schnittstelle kann die Integration in ein Netzwerkverwaltungssystem erfolgen. Mit dem SDK (Software Development Kit) erhalten Programmierer ein einfaches Tool, um jegliche Anwendungen über einfache Scripts umzusetzen. Dabei kann die Datenverarbeitung direkt auf dem Router erfolgen, so dass man sich einen zusätzlichen Industrie-PC erspart.

Anwendungsbereiche:
Der NB800 EcoRouter zielt auf alle Anwendungen im Umfeld von Industrie 4.0 ab, bei denen robuste Connectivity und Zuverlässigkeit Voraussetzung ist. Als Router mit Gateway-Funktion stellt er eine stabile Internetverbindung bei Anwendungen zur Verfügung, in denen heute noch einfache Modems eingesetzt werden, die eine Steuerung per PC erfordern. In großen Installationen oder bei schwer zugänglichen Anwendungsbereichen kann der NB800 EcoRouter das Modem ersetzen und punktet mit einem einfachen Diagnoseprogramm und mit per remote ausführbaren Steuerkommandos. Zu den Einsatzbereichen zählen Verkaufsautomaten, Gebäudeautomation, Fleet Management, elektronische Bezahlsysteme und vorbeugende Wartung.

Über NetModule AG ( www.netmodule.com ):
Die NetModule AG ist ein führender Hersteller von Kommunikationsprodukten für M2M und IoT. Ein Schwerpunkt bilden Lösungen für Anwendungen im Bereich Transportation, den öffentlichen Nah- und Fernverkehr sowie Industrie 4.0. Die zertifizierten Geräte integrieren neueste Drahtlos-Technologien sowie diverse Schnittstellen für Anwendungsbereiche, in welchen robuste Kommunikation gefragt ist – Informationssysteme, Fahrerkommunikation, Passagier WLAN Fernwartung, Condition Monitoring sowie Datenaustausch in Echtzeit.
Das 1998 gegründete Schweizer Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Bern mit Niederlassungen in Basel und Winterthur, sowie Tochtergesellschaften in Frankfurt und Hong Kong. Zu den Kunden zählen u. a. Siemens, Philips, ABB, Alstom, Bombardier, MAN, ZF, DB, ÖBB, SBB, Vodafone und Swisscom, sowie eine Vielzahl von KMUs.

Firmenkontakt
NetModule AG
Jürgen Kern
Meriedweg 11
3172 Niederwangen
+41 (0)31/ 985 25 10
juergen.kern@netmodule.com
http://www.netmodule.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni-Felber
Landshuter Straße 29
3172 Erding
+49 8122 55917-0
beate@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Computer IT Software

Crout GmbH und die Deutsche Telekom: Eine erfolgreiche IoT Partnerschaft für den Mittelstand

Digitalisierung – Internet der Dinge – Crout GmbH > we IoTivate!

Crout GmbH und die Deutsche Telekom: Eine erfolgreiche IoT  Partnerschaft für den Mittelstand

__________________we IoTivate!

Seit April 2016 sind der Stuttgarter Anbieter für Telekommunikations- und IT-Dienstleistungen die Crout GmbH und das größte europäische Telekommunikationsunternehmen, die Deutsche Telekom, Partner für gemeinsame Angebote im „Internet der Dinge“ IoT .

Die Crout GmbH ist im deutschen ITK-Markt einer der führenden netzungebundenen Anbieter für das „Internet der Dinge“. Sie bietet dem Mittelstand kostengünstige, flexible Tarifkonditionen mit optimaler Netzabdeckung und hoher Zuverlässigkeit für die Vernetzung von Maschinen und anderen Dingen, ergänzt durch eine sichere Device Integration mit allen dazu notwendigen Dienstleistungen an.

Die Crout GmbH verfügt über langjährige Erfahrung in der Telekommunikation mit einem Fokus auf die Maschinenkommunikation im „Internet der Dinge“. Sie bietet Lösungen, die ab der Sensorik die komplette Telekommunikation realisieren: von der Device Integration mit der Übertragung der Daten, über die Analyse und Speicherung bis hin zur Kundenbetreuung und Abrechnung.

Die Crout GmbH erschließt mit eigenen netzunabhängigen ITK-Dienstleistungen und einer optimalen Netzabdeckung Marktsegmente, die sichere Anbindungen auch für kleinere Stückzahlen benötigen. Die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom ermöglicht der Crout GmbH sehr spezifische Anforderungen im deutschen Markt zu unterstützen.

„Unsere Strategie fokussiert auf das Angebot von integrierten Kommunikationslösungen für Unternehmen, welche stark von den Möglichkeiten der Maschinenvernetzung profitieren. Durch die hieraus entstehenden Mehrwertdienste, Innovationen und Einsparpotenziale unterstützen wir eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft und antworten auf die Megatrends des „Internet der Dinge“, sagte Frank Kiesewetter, Geschäftsführer der Crout GmbH.

Durch die langjährige Erfahrung bei Aufbau, Integration und Betrieb von auf dem Mobilfunk basierenden Anwendungen im „Internet der Dinge“ kann die Crout GmbH ihre Kunden und Partner in allen Bereichen der Wertschöpfungskette unterstützen.Die Crout GmbH nutzt Verträge mit Telekommunikationsnetzanbietern zur weltweiten Nutzung von Zugangsnetzen. Dadurch ist eine weltweite Abdeckung zu optimalen Konditionen für alle Anwendungen möglich. Die implementierte Management Plattform unterstützt alle notwendigen M2M-spezifischen Anforderungen.

https://crout.de/das_angebot_der_crout_gmbh/

Crout GmbH

Die Crout GmbH nutzt zur Erbringung Ihrer Leistungen alle in Deutschland und die meisten weltweit verfügbaren Mobilfunknetze mit einer einzigen SIM-Karte und zentralen Managementsystemen. Lokale Netzbetreiber Partnerschaften ergänzen diese Aufstellung um auch besondere Anforderungen optimal zu unterstützen. Die Crout GmbH fokusiert sich auf die Anforderungen des deutschen Mittelstand und konzentriert sich vom Erstkontakt bis zur Implementierung auf eine schnelle Realisierung der geeigneten Lösungen. Die Crout GmbH vermittelt durch ihre unabhängige Aufstellung eine direkt wahrnehmbare Entscheidungs- bzw. Beratungsneutralität.

Die Crout GmbH nutzt zur Erbringung Ihrer Leistungen alle in Deutschland und die meisten weltweit verfügbaren Mobilfunknetze mit einer einzigen SIM-Karte und zentralen Managementsystemen. Lokale Netzbetreiber Partnerschaften ergänzen diese Aufstellung um auch besondere Anforderungen optimal zu unterstützen. Die Crout GmbH fokusiert sich auf die Anforderungen des deutschen Mittelstand und konzentriert sich vom Erstkontakt bis zur Implementierung auf eine schnelle Realisierung der geeigneten Lösungen. Die Crout GmbH vermittelt durch ihre unabhängige Aufstellung eine direkt wahrnehmbare Entscheidungs- bzw. Beratungsneutralität.

Kontakt
Crout GmbH
Frank Kiesewetter
Echterdinger Str. 54
70794 Filderstadt
+49 711 49 03 555
info@crout.eu
http://www.crout.de

Automotive Traffic

Automotive Gigabit Ethernet Put into Effect

KDPOF Announces Sampling of First Gigabit over POF Transceiver for Automotive Applications

Automotive Gigabit Ethernet Put into Effect

KDPOF starts sampling of the first automotive Gigabit Ethernet over POF (GEPOF) transceiver

KDPOF – leading supplier for automotive gigabit connectivity over POF (Plastic Optical Fiber) – announced the sampling of the first automotive Gigabit Ethernet POF (GEPOF) transceiver in 2017. „With the KDPOF KD1053, we are proud to introduce the first fully integrated automotive transceiver that implements the physical layer of Gigabit Ethernet over POF,“ stated Carlos Pardo, CEO and Co-Founder of KDPOF. „Optimized for low power and small footprint, it transmits data at 1000/100 Mbps on standard SI-POF, MC-POF, or PCS, according to 1000BASE-RH (IEEE 802.3bv).“ The device perfectly meets the requirements of carmakers by providing high connectivity with flexible digital host interface, low latency, low jitter, and low linking time.

Simple and Flexible Integration of High Bandwidth

KDPOF designed the automotive KD1053 for use with automotive qualified photonics, including 650nm RCLED, LED, and Si PIN PD that are currently used in existing automotive products, with updated analog optoelectronics/interfaces. The KD1053 transceiver is flexible and makes integration simple by supporting different standards for the host digital interface. This simplifies the system and board level designs: RGMII, RMII, MII, SGMII, 1000BASE-X, and 100BASE-X. Also, it provides a Serial Management Interface (SMI). Manufacture is based on a 65-nm CMOS process for best performance, lowest cost, and lowest power for Plastic Optical Fiber (POF) solutions.

The KD1053 transceiver fulfills the requirements of the POF automotive market such as the key applications for future automotive networks: communication backbone, smart antenna link, infotainment, Battery Management Systems (BMS) and Advanced Driver Assistance Systems (ADAS). It is the perfect device to integrate high-speed capabilities in POF ports with a low-cost BOM (Bills Of Materials). Its built-in analog interface simplifies connectivity to Fiber Optic Transceivers (FOT). Examples of products able to incorporate POF ports based on the KD1053 ASSP include ECUs, switches, cameras, and infotainment nodes.

The first samples of the GEPOF KD1053 device will be available in August 2017.

About KDPOF

Fabless semiconductor supplier KDPOF provides innovative gigabit and long-reach communications over Plastic Optical Fiber (POF). Making gigabit communication over POF a reality, KDPOF technology supplies 1 Gbps POF links for automotive, industrial, and home networks. Founded in 2010 in Madrid, Spain, KDPOF offer their technology as either ASIC or IP (Intellectual Property) to be integrated in SoCs (System-on-Chips). The adaptive and efficient system works with a wide range of optoelectronics and low-cost large core optical fibers, thus delivering carmakers low risks, costs and short time-to-market.

Firmenkontakt
KDPOF
Óscar Ciordia
Ronda de Poniente 14 2ºA
28760 Tres Cantos
+34 91 8043387
support@kdpof.com
http://www.kdpof.com

Pressekontakt
ahlendorf communication
Mandy Ahlendorf
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
+4981519739098
ma@ahlendorf-communication.com
http://www.ahlendorf-communication.com

Kunst Kultur Gastronomie

Krups Latte Smart: Per App zum individuellen Kaffeegenuss

Krups Latte Smart: Per App zum individuellen Kaffeegenuss

Der One-Touch-Cappuccino-Kaffeevollautomat Latte Smart ist mittels Bluetooth über eine App steuerbar (Bildquelle: Krups)

Krups Latte Smart EA 860E: Erster vernetzter Kaffeevollautomat der Marke / Individuelle Kaffeespezialitäten in Barista-Qualität leicht und schnell auf dem Smartphone kreieren / Neues Quattro-Force-System: Die perfekte Technologie für den perfekten Kaffee

Digitalisierung ist ohne Zweifel einer der wichtigsten aktuellen Trends, Connectivity zieht sich in alle Lebensbereiche hinein. Kaffeemaschinenexperte Krups trägt dem Megatrend Rechnung und bringt jetzt seinen ersten vernetzten Kaffeevollautomaten in den Handel. Der One-Touch-Cappuccino-Kaffeevollautomat Latte Smart ist mittels Bluetooth über eine App steuerbar, alle Kaffeespezialitäten lassen sich einfach und schnell den persönlichen Vorlieben gemäß auf dem Smartphone individualisieren.

Der intelligente Vollautomat ermöglicht es Kaffeegenießern zum Barista in den eigenen vier Wänden zu werden: Per Drag and Drop lassen sich die kreierten Kaffeespezialitäten in Echtzeit an die Maschine senden. Dabei kann der Nutzer komfortabel über das Smartphone über die persönlich bevorzugte Kaffee- und Milchmenge sowie die Kaffeestärke bestimmen. Bis zu 16 individuelle Varianten lassen sich in der App speichern; neben Cappuccino sind auch die Zubereitung von klassischem Espresso oder aromatischem Kaffee möglich. Die App hält ihren Nutzer zudem stets auf dem Laufenden, was Neuigkeiten aus der Welt des Kaffeegenusses betrifft, bietet immer wieder neue Rezeptideen an und gibt Auskunft über das persönliche Kaffee-Konsumverhalten. Praktischerweise weist sie auch darauf hin, wann der Vollautomat entkalkt oder gereinigt werden muss und schickt entsprechende Warnungen direkt auf das Smartphone. Ein In-App-Tutorial unterstützt bei Serviceanfragen. Die App ist kompatibel mit Android- und iOS-Geräten.

Neu: Innovatives Quattro Force System für den perfekten Kaffee
Professionalität, Qualität, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Technologiekompetenz und Präzision – unter diesen Maßgaben bringt Krups seit mehr als 150 Jahren Produkte mit höchstem technischen Anspruch und kompromissloser Qualität auf den Markt. Diese Maßgaben sind in das neue Quattro-Force-System eingeflossen, das unter anderem beim Kaffeevollautomaten Latte Smart zum Einsatz kommt. Es macht jede Tasse Kaffee gleich viermal besser:

1. Express Kegelmahlwerk – für schnelle und gleichbleibende Zubereitung
Das neue Express-Kegelmahlwerk aus Edelstahl spart bei jedem Mahlvorgang bis zu 20 Prozent Zeit – ohne jeden Verlust an Präzision und Gleichmäßigkeit, was die Konsistenz des Kaffeemehls betrifft. Darüber hinaus besticht das hochwertige Kegelmahlwerk durch höchste Langlebigkeit.

2. Tamping-System – für optimalen Kaffeegeschmack
Eine absolute Alleinstellung am Markt stellt das neue Tamping-System von Krups dar: Mit einer Kombination von Edelstahlbrühkammer und hohem Anpressdruck von 30 kg sorgt die Krups Technologie für eine besonders gleichmäßige Pressung des Kaffeemehls. Dies sind optimale Voraussetzungen für die Extraktion der Geschmacksstoffe und Aromen.

3. Brühoptimierungs-System – für heissen Kaffee von der ersten Tasse an
Um alle wichtigen Parameter wie Mahlgrad, Wassertemperatur und -qualität sowie Extraktionsdruck perfekt aufeinander abzustimmen, hat Krups die automatische Brühoptimierung entwickelt. Das Resultat dieser gekonnten Feinabstimmung ist intensiver Genuss, der sich in einem perfekt zubereiteten Kaffee mit haselnussbrauner Crema widerspiegelt.

4. Autoclean-System – für eine einfache und gründliche Reinigung
Zum automatischen Selbstreinigungssystem der Krups Kaffeevollautomaten gehört unter anderem die vollständige Entleerung des Thermoblocks nach jeder Zubereitung. Dies erhöht die Lebensdauer und reduziert den aktiven Wartungsaufwand auf ein Minimum.

Perfekter Milchschaum
Zum perfekten Cappuccino gehört ein perfekter Milchschaum. Diesen ermöglicht die einzigartige Krups-Milchschaum-Technologie, Barista Quality Milk. Ihre professionelle Feinschaum-Technologie garantiert feinporig-cremigen Milchschaum. Der integrierte, 600 ml fassende Milchbehälter ist mit der Dampfdüse verbunden, ein Schlauch befördert die Milch direkt zum Kaffeeauslauf. So genügt ein einziger Knopfdruck und der Latte Smart zaubert perfekten Cappuccino-Genuss, ganz ohne Verschieben der Tasse. Das patentierte Edelstahl-Compact-Thermoblock-System (CTS) heizt den Automaten schnell auf und liefert heißen Kaffee ab der ersten Tasse.

Vollautomat der Extraklasse
Weitere Eigenschaften machen den Krups Latte Smart zu einem Vollautomaten der Extraklasse. So sorgt die variable Brühkammer aus Edelstahl für eine perfekte Wärmeleitung. Sie hat eine Kapazität von 6 bis 9 g und ist durch die verwendeten Materialien äußerst langlebig. Für große Tassen verfügt die Maschine über eine automatische Doppelmahlfunktion (2 x 60 ml bis 2 x 120 ml), der Kaffeeauslauf ist höhenverstellbar (von 65 mm bis 105 mm). Der Pumpendruck beträgt 15 bar. Der Latte Smart schaltet sich automatisch an oder ab, der jeweilige Zeitpunkt lässt sich programmieren. Zudem verfügt der Vollautomat über ein Claris-Aqua-Filter-System, herausnehmbare Abtropfschalen mit Überlaufsensor und einen herausnehmbaren Kaffeekuchenbehälter. Der Wassertank fasst 1,8 l.

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers:
Latte Smart EA 860E 1.299,99 Euro

Erhältlich ab September 2016

Seit über 150 Jahren steht die Marke Krups für Produkte von höchstem technischen Anspruch und kompromissloser Qualität. Sie vermittelt Professionalität, Zuverlässigkeit, Langlebigkeit, Technologiekompetenz und Präzision. Die Traditionsmarke Krups gilt heute international als Inbegriff für deutsche Ingenieurskunst, Erfindergeist und Liebe zum Detail.

Firmenkontakt
Krups (Groupe SEB Deutschland GmbH)
Gregor Petri
Theodor-Stern Kai 1
60596 Frankfurt am Main
+49 (0) 69 / 85 04 – 0
+49 (0) 69 / 85 04 – 5 30
info@krups.de
www.krups.de

Pressekontakt
becker döring communication
Gregor Petri
Kaiserstraße 9
63065 Offenbach am Main
+49-(0)69-4305214-15
+49-(0)69-4305214-29
g.petri@beckerdoering.com
www.beckerdoering.com

Computer IT Software

Schiffe als Bestandteil des Unternehmensnetzwerks: mit Maritime Connect von Orange Business Services online auf hoher See

Integrierte Plattform bietet Connectivity und maritime Applikationen – An Bord nutzbar über jedes Satellitensystem inclusive VSAT

Schiffe als Bestandteil des Unternehmensnetzwerks: mit Maritime Connect von Orange Business Services online auf hoher See

Die digitale Transformation erreicht die Schifffahrt. Maritime Connect von Orange Business Services liefert alle essenziellen Funktionalitäten und Connectivity, die auf hoher See gebraucht werden. Schifffahrtunternehmen können so ihre Flotte nahtlos in das Unternehmensnetzwerk integrieren, die Crew, aber auch Applikationen haben Internet-Zugang.

Maritime Connect ist eine integrierte Lösungsplattform und bietet der Schifffahrtbranche zuverlässige Connectivity über verschiedene Kommunikationsschnittstellen bei gleichzeitiger Kostenersparnis. Es ermöglicht Voice, VoIP, Daten- und Internet-Zugriff in einer Lösung, unabhängig von der genutzten Kommunikationstechnologie. Schifffahrtunternehmen, IT Manager, Kapitäne und die Crew können den Zugriff auf Daten- und Voice-Dienste auf den Schiffen oder remote vom Land aus kontrollieren.

Zum typischen Einsatz von Maritime Connect zählt der sichere Zugriff auf Unternehmensanwendungen über das Unternehmensnetz. So hilft bessere Routenplanung bei der Optimierung des Treibstoffverbrauchs und der Kostenkontrolle. Für mehr Wohlergehen der Besatzung sorgt die Kommunikation mit der Außenwelt, die Unternehmen können Schiffe und Ladung nachverfolgen und überwachen und Telemedizin ermöglicht die remote Versorgung.

Nahtlose Verbindung auch unter schwierigen Bedingungen
Dank innovativem maritimen Bandbreiten-Management und Optimierungs-Features kann Maritime Connect Voice, Video und Daten auch bei limitierter Bandbreite und unter schlechten Wetterbedingungen verwalten. Es ist auf Schiffen mit jeder Art von Satellitenverbindung einsetzbar, darunter auch Fleet Broadband, Iridium oder VSAT Systemen (Ku oder C Frequenzband). Die Lösung wurde über ein Jahr hinweg entwickelt und ist Teil einer Initiative der Europäischen Union zur Verbesserung der Kommunikation auf Schiffen auf hoher See.

Maritime Connect ist in drei Versionen verfügbar. Die Basisversion bietet an Bord Zugriff auf essenzielle Kommunikationsdienste wie IP Routing, Link Switching, Quality of Service (QoS) und Server-Hosting für Anwendungen; die nächste Version verfügt darüber hinaus über Lizenzen für erhöhte Security, WAN Optimierung und Benutzerkontoverwaltung; die Premium-Version garantiert maximale Connectivity für Crew und Kapitän mit Bord-Wi-Fi und 3G/4G für ufernahen Betrieb.

„Orange Business Services hat eine einzigartige Position in der Schifffahrtbranche, denn wir können viele verschiedene Technologien und Netzwerke integrieren – sowohl onshore als auch offshore. Mit End-to-End Integration und Satellitenverbindung durch Maritime Connect sind Schiffe jetzt ebenso gut verbunden wie die Büros an Land. Damit bekommt die Arbeit für die Schifffahrtbranche eine neue Dimension“, so Michel Verbist, Head of Business Development Satellite Solutions bei Orange Business Services.

Über Orange Business Services
Orange Business Services, der Orange-Geschäftsbereich für B2B Services, ist nicht nur ein weltweiter Telekommunikationsanbieter, sondern auch ein global tätiger IT-Lösungsintegrator und Anwendungsentwickler. Seine rund 20.000 Mitarbeiter unterstützen Unternehmen in allen Bereichen der digitalen Transformation: digitale und kollaborative Arbeitsplätze, IT- und Cloud-Infrastrukturen, Festnetz- und mobile Anbindungen, private und hybride Netzwerke, Applikationen für das Internet der Dinge, eine 360°-Kundenzufriedenheit, Big Data Analytics und Cybersecurity. Mehr als 3.000 multinationale Unternehmen sowie zwei Millionen Klein- und Heimbüros (SOHOs), Unternehmen und Behörden in Frankreich und vertrauen auf Orange Business Services als ihren international zuverlässigen Partner.

Weitere Informationen finden Sie unter www.orange-business.com , auf LinkedIn und Twitter sowie in unseren Blogs

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 39 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 156.000 Beschäftigen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Orange ist an der NYSE Euronext Paris (ORA) und New Yorker Börse NYSE (ORAN) gelistet.

Orange und alle anderen Namen von Produkten und Services von Orange, die in diesen Unterlagen genannt werden, sind Marken von Orange oder der Orange Brand Service Limited.

Pressekontakte:
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Tel: +49-(0)6196-96 22-39
dagmar.ziegler@orange.com
www.orange-business.com

Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Christine Wildgruber
Tel: +49-(0)89-41 95 99-27
Christine.Wildgruber@maisberger.com
www.maisberger.com

Über Orange Business Services

Orange Business Services, der Orange-Geschäftsbereich für B2B Services, ist nicht nur ein global tätiger Telekommunikationsanbieter, sondern auch IT-Lösungsintegrator und Anwendungsentwickler. Seine rund 20.000 Mitarbeiter unterstützen Unternehmen in allen Bereichen der digitalen Transformation: mobile und kollaborative Arbeitsplätze, IT- und Cloud-Infrastrukturen, Festnetz- und mobile Anbindungen, private und hybride Netzwerke, Applikationen für das Internet der Dinge, eine 360-Grad-Kundenzufriedenheit und Big Data Analytics. Im Bereich Cybersicherheit stellt Orange Business Services Experten und spezielle Infrastrukturen bereit, die alle Arten von Informationssystemen schützen. Mehr als 3000 multinationale Organisationen sowie zwei Millionen Klein- und Heimbüros (SOHO), Unternehmen auf der ganzen Welt und regionale Behörden in Frankreich vertrauen Orange Business Services als ihrem zuverlässigen Partner.

Weitere Informationen finden Sie auf www.orange-business.com in unseren Blogs oder auf LinkedIn und Twitter.

Orange ist einer der weltweit führenden Telekommunikationsanbieter mit einem Jahresumsatz von 39 Milliarden Euro im Jahr 2014 und 156.000 Beschäftigen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Orange ist an der NYSE Euronext Paris (ORA) und an der Börse in New York (ORAN) gelistet.

Orange und alle anderen Namen von Produkten und Services von Orange, die in diesen Unterlagen genannt werden, sind Marken von Orange oder der Orange Brand Service Limited.

Firmenkontakt
Orange Business Services
Dagmar Ziegler
Rahmannstraße 11
65760 Eschborn
+49-(0)6196-96 22 39
dagmar.ziegler@orange-ftgroup.com
http://www.orange-business.com

Pressekontakt
Maisberger Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH
Verena Reischl
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49-(0)89-41 95 99 26
orange@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Computer IT Software

Automotive Forum

Connectivity aus dem Blickwinkel Powertrain

(NL/2469116084) Die Verschmelzung der klassischen und neuen Domänen im Bereich Automotive stellt eine neue Herausforderung dar. Die Vernetzung von Fahrzeugen (Connectivity) mit einer Datenwelt außerhalb des Fahrzeugs spielt aktuell in der Automobilindustrie eine große Rolle. Die Nutzung von Internet-basierten Diensten zur Suche, Navigation oder zum Abruf aktueller Verkehrsinformationen soll das Autofahren sicherer und komfortabler machen und spielt auch bei Kunden, die sich einen Neuwagen zulegen, eine immer größere Rolle.

Das Automotive Forum 2015 steht daher unter dem Leitthema Connectivity und gibt in den einzelnen Veranstaltungen Einblicke in dieses Zukunftsthema.

Der Referent der Firma AVL Software and Functions GmbH wird in seinem Vortrag einen Überblick über die möglichen Ansatzpunkte für Connectivity im Bereich Antriebsstrang geben und die unterschiedlichen Anwendungsfälle darstellen. Außerdem wird er methodische Ansätze aufzeigen, dies aus dem Blickwinkel Safety und Security – auch in Kombination mit Toolunterstützung – zu begleiten sowie einen Ausblick in die künftige Entwicklung mit möglichen Roadmaps geben.

Kosten und Anmeldung

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von 30 Euro zzgl. MwSt. erhoben. Für Mitglieder des Bayerischen IT-Sicherheitscluster e.V. sowie Studierende ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung über http://www.it-sicherheit-bayern.de/news-termine/termine/details/veranstaltung/save-the-date-automotive-forum.html oder an susanne.weigand@it-speicher.de ist erforderlich.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt
R-Tech GmbH
Susanne Weigand
Bruderwöhrdstr. 15b
93055 Regensburg
0941 604 889 38
susanne.weigand@it-speicher.de
www.it-sicherheit-bayern.de

Computer IT Software

Zertifizierte Komponenten für IoT und Cloud Connectivity

Zertifizierte Komponenten für IoT und Cloud Connectivity

m2m Germany zählt zu den Spezialisten für mobile Kommunikationstechnologien. In der immer enger vernetzten Welt der Dinge – im sog. IoT gilt es ein breites Spektrum an Anforderungen abzudecken – gerade wenn es um die Kompatibilität der einzelnen Module und Komponenten untereinander geht.

Passgenaue IoT-Services

Gemeinsam mit dem mehrfach ausgezeichneten Unternehmen Cumulocity – Anbieter einer Applikationsplattform für Cloud Connectivity ist m2m Germany in der Lage, perfekt aufeinander abgestimmte Produkte zur Anbindung an die Cumulocity Cloud anzubieten. Router, Terminals, Telematik/On-Board-Units und Funksensorik von m2m Germany, sind als von Cumulocity zertifizierte Produkte registriert, deren Kompatibilität damit garantiert ist und eine entsprechende Investitionssicherheit bietet.

Komplexen Aufgabenstellungen fordern nach intelligenten, anpassbaren Lösungen.

Mit eigens durch Cumulocity zertifizierten Produkten für das IoT werden spezielle Lösungen für das „Internet-of-things“ nicht nur erschwinglich sondern können auch einfacher realisiert werden. „Easy M2M“ ist die Parole – schnelle, zuverlässige und geprüfte Lösungen sind gefragt in diesem Wachstumsmarkt der Zukunft.
m2m Germany und Cumulocity agieren ganz im Sinn von: „We connect the IoT“

Über m2m:
m2m Germany entwickelt, produziert und vertreibt drahtlose Machine-to-Machine-Produkte, Produktlösungen und Applikationen. Mit Fokus auf Standards wie GSM, UMTS, HSPA, LTE, GPS, Bluetooth, ZigBee und WLAN zählt m2m Germany zu den Spezialisten für drahtlose Kommunikationstechnologien – ganz im Sinne von: \\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“we make your business wireless\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\\“.

Kontakt
m2m Germany GmbH
Karin Reinke-Denker M.A.
Am Kappengraben 18
61273 Wehrheim
06081 – 587 38 686
krd@m2mgermany.de
http://www.m2mgermany.de