Tag Archives: Coach

Bildung Karriere Schulungen

Marketing und Wirkung für Solopreneure

Programm „suxess-coach“ hilft sichtbarer zu werden

Marketing und Wirkung für Solopreneure

(Bildquelle: @pixabay)

Viele Klein- oder Einzelunternehmer scheitern bereits an der klaren Positionierung. Eine ebenso große Hürde stellt oftmals die Eigenvermarktung dar. Wer als Solopreneur, beispielsweise Coach, Berater oder Trainer, arbeitet und davon leben will, muss viele Dinge richtig und manches einfach anders machen. Das Seminarprogramm „suxess coach“ zeigt strategisch, strukturiert und mit Sinn, wie es gelingt, stufenweise sichtbarer und erfolgreicher zu werden.

Die Qualität des Angebots und der Service ist das Eine. Kunden überhaupt zu erreichen und zu begeistern, das Andere. Basis dafür ist eine starke persönliche Positionierung. Das viertägige Einsteigerseminar des Programms „suxess coach“ widmet sich deshalb zunächst einmal intensiv diesem Prozess. Bestehendes wird hinterfragt, denn Sinnhaftigkeit steht an oberster Stelle. „Das Ich-selbst-sein ist der Schlüssel zum Erfolg“, unterstreicht Stefan Dudas das Konzept. Der Business-Experte für Sinngebung, Keynote-Speaker und Autor ist selbst erfolgreicher Coach, weiß also wovon er spricht. Ergänzt durch die Themen Kommunikation und Setting, wird der Blick für die unternehmerischen Herausforderungen weiter geschärft. Gekoppelt mit dem Wissen, der Intuition und dem Esprit der Kommunikationswissenschaftlerin Sereina Schmidt geht es im nächsten Schritt um wirksames Marketing. Drei Tage lang werden effiziente Tools, Tipps und Techniken vermittelt. „Das Know-how, wie man offline und online Wirkung beim Kunden erzielt, ist entscheidend für die Umsetzung des eigenen Konzeptes. An den fachlichen Qualitäten scheitert der wirtschaftliche Erfolg eines Beraters eher selten“, betont Sereina Schmidt. Neben den beiden Haupt-Seminaren bieten weiterführende Seminare mit speziellen Experten, beispielsweise zu den Themen Social Media und Bildbearbeitung konkrete Unterstützung für die Praxis. Besonderen Wert legen die beiden Seminarleiter auf Seminardokumentationen in Form hochwertiger Einzelbroschüren. Vertiefend stehen den Teilnehmern Online-Workshops, 1-zu-1-Coaching und Austausch über Social Media zur Verfügung. Die Themen des „suxess coach“ sind in sich geschlossen konzipiert und können sowohl einzeln als auch aufeinander aufbauend gebucht werden. www.suxess-coach.com

„suxess coach“ Seminare im Überblick

Positionierung:
21. – 24. März 2019
21. – 24. September 2019
Marketing:
2. – 4. Mai 2019
8. -10. November 2019
Social-Media:
6. – 7. September 2019
Bildbearbeitung:
31. August 2019

Stefan Dudas ist Business-Experte für Sinngebung. Der Keynote-Speaker, Coach und Autor legt humorvoll und tiefsinnig das Fundament für neue Denk-Ansätze. Sein „suxess-System für sinnbasiertes Management“ vermittelt Sinnhaltigkeit in Führung, Kommunikation sowie Motivation. Im Dezember 2017 erscheint sein neues Buch „VOLL SINN – Nur was Sinn macht, kann uns erfüllen“.

Firmenkontakt
suxess AG
Stefan Dudas
Habsburgerstrasse 23
6003 Luzern
+41 41 249 48 48
info@stefandudas.com
http://www.stefandudas.com

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
+49 9231 9637 0
+49 9231 63545
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

NEU: Agile Coach und Transformation Consultant Ausbildung in Zürich

In der berufsbegleitenden Ausbildung von Dr. Kraus & Partner erwerben die Teilnehmer das Know-how und Können, um Agilitäts-Projekte zum Erfolg zu führen.

NEU: Agile Coach und Transformation Consultant Ausbildung in Zürich

Agile-Coach Ausbildung Zürich: Dr. Kraus & Partner

„Wie können wir unsere Agilität erhöhen?“ Diese Frage beschäftigt zurzeit branchenübergreifend viele Unternehmen in der Schweiz. Doch leider berücksichtigen sie bei ihren Projekten zum Steigern ihrer Agilität oft nicht ausreichend, dass agiles Arbeiten einen Paradigmenwechsel bei allen Stakeholdern erfordert – unabhängig davon, ob es sich hierbei um Führungskräfte, Mitarbeiter, Projektmanager oder (Software-)Entwickler handelt.

Entsprechend häufig scheitern Strategieprojekte, die auf das Schaffen einer agilen Struktur und Kultur abzielen. Dies nicht zuletzt, weil in der Organisation keine Multiplikatoren ausgebildet werden, die
-agile Prinzipien sowie Methoden kennen und diese verinnerlicht haben,
-die eigene Haltung zur agilen Arbeitswelt stetig (weiter-)entwickeln,
-mit Frameworks, wie beispielsweise der Scrum-Philosophie und -Methodik vertraut sind,
-die (Projekt-)Teams, Führungskräfte und Mitarbeiter dabei unterstützen, diese zu erlernen; sowie die organisationalen und emotionalen Blockaden zu überwinden, die der Anwendung im Wege stehen.

Vor diesem Hintergrund startet die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner (K&P), Bruchsal (D), im August 2019 erstmals in Zürich in der Schweiz eine Ausbildung zum „Agile Coach und Transformation Consultant“. Damit reagiert die Unternehmensberatung laut Katja von Bergen, die die Ausbildung mitkonzipierte, auf Anfragen von Unternehmen und Privatpersonen in der Schweiz. K&P hat die Ausbildung bereits über 10 Mal als offene Staffel und mehrfach Inhouse für internationale Unternehmen durchgeführt.

Die berufsbegleitende Ausbildung zum zertifizierten „Agile Coach und Transformation Consultant“ erstreckt sich über rund 5 Monate und besteht aus fünf 2- bis 5-tägigen Modulen. Das erste Modul (20. – 22. August 2019) trägt die Überschrift „Agile Dimensionen und Beratung“. In diesem erfahren die Teilnehmer unter anderem, welch unterschiedliche Bedeutung der Auftrag „Machen Sie uns agil!“ haben kann. So erhalten sie ein Tool an die Hand, um den Auftrag zu klären und den Veränderungsfall sowie dessen Auswirkungen auf das System zu analysieren.

In Modul 2 „Agiles Projektmanagement“ (17. – 19. September 2019) werden die Teilnehmer auf die Scrum Master- oder alternativ auf die Product Owner-Prüfung vorbereitet. Außerdem reflektieren sie mit ihren Ausbildern andere agile Methoden und übertragen diese auch auf nicht IT-bezogene Teams und Organisationen.

Im dritten Modul „Agile Organisationsentwicklung und Change Management“ (16. – 18. Oktober 2019) lernen die Teilnehmer zu analysieren, inwieweit sich die Kultur einer Organisation ändern muss, damit die Einführung agiler Strukturen und Prozesse erfolgreich ist, sodass man auch in starren Strukturen „einfach mal“ beginnen kann.

In Modul 4 „Agile Führung und Instrumente“ (13. – 15. November 2019) reflektieren die Teilnehmer u.a. ihren Verhaltensstil und die eigene Haltung zum Thema Führung. Außerdem erfahren sie, was sich hinter „Servant Leadership“ verbirgt und lernen agile Coachingformate sowie Methoden zur Konfliktprävention und -moderation kennen.

Im fünften und letzten Baustein „Agile Persönlichkeit“ (20. – 24. Januar 2020) befassen sich die Teilnehmer intensiv mit dem Thema der eigenen Persönlichkeit, da Agilität – wie die Lean-Philosophie – stark u.a. auf Eigeninitiative und Selbstverantwortung sowie auf eine kontinuierliche Reflektion der eigenen Haltung, Handlungen und der Zusammenarbeit baut. Das erfordert selbstbewusste und selbstreflektierte Persönlichkeiten, die ihre Werte, Stärken und Schwächen kennen und wissen, wie ihr Auftreten und Verhalten auf andere Menschen wirken kann. In diesem Modul trainieren die Teilnehmer auch die Coachingtechniken, die sie in Modul 4 kennengelernt haben; außerdem lernen sie viele andere neue Werkzeuge so anzuwenden, dass ihre Wirksamkeit in der Organisation kontinuierlich steigt.
Die Teilnahme an der Agile Coach und Transformation Consultant Ausbildung in Zürich kostet 9800 Schweizer Franken (plus MwSt.); Frühbucher zahlen bis zwei Monate vor Beginn des ersten Moduls nur 8900 Franken (plus MwSt.).

Nähere Infos über die Ausbildung finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner (www.kraus-und-partner.de) in der Unterrubrik „Academy & Events“ der Rubrik „Für Kunden“. Sämtliche Module werden durch mindestens zwei Trainer begleitet. Der K&P-Kontakt in der Schweiz, Beat Schori, wird bei allen Modulen dabei sein. Bei weiteren Fragen kontaktieren Interessierte am Besten ihn (Mobile: 079 792 78 40; E-Mail: beat.schori@krauspartner.de)

Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner die Ausbildung auch firmenintern durch. Einzelne Module sind nach Absprache auch als Inhouse-Seminar buchbar.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Robin Heisterhagen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
robin.heisterhagen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Bildung Karriere Schulungen

Face Reading im Business – ein echter Mehrwert

Face Reading im Business - ein echter Mehrwert

Christian Maier (FACE !D)

Bei allem, was wir tun, steht stets der Mensch im Mittelpunkt. Entweder wir selbst oder mehrere Personen, mit denen wir tagtäglich im Privatleben und beruflichen Kontexten zu tun haben. In seinen Seminaren und Coachings geht es Christian Maier daher um die Anwendung eines hohen Grads an Menschenkenntnis und wie dies unser Leben vereinfachen kann.

Im Interview verrät Christian Maier, Trainer und Coach für Führungskräfte und Entscheider, welchen Nutzen Face Reading, die Kunst im Lesen von Gesichtern, seinen Kunden stiftet und warum sich immer mehr Menschen dafür öffnen.

Face Reading – was genau ist das und welche Anwendungsmöglichkeiten dafür gibt es?

Jedem Menschen, dem wir begegnen, schauen wir ins Gesicht. Das geschieht ebenso automatisch wie eine erste Einschätzung, die wir alle innerhalb weniger Sekunden unterbewusst machen und so zu einem ersten Eindruck kommen. Ob uns jemand sympathisch ist, wir diesen Menschen für ehrlich halten oder ihn näher kennen lernen möchten, entscheiden wir in ca. 7 Sekunden. Wir alle lesen also ständig Gesichter.
Die Anwendungsmöglichkeiten kann und möchte ich nicht eingrenzen. Nehmen wir uns etwas mehr Zeit und wissen, worauf wir zu achten haben, können wir anhand von Formen, Linien und Ausprägungen im Gesicht Fähigkeiten und Charakterzüge jedes Menschen ablesen und erfahren, was wir [eigentlich] gar nicht wissen können. Ob wir das nun im Privatleben anwenden, um mit unseren Partnern und Kindern adäquat umzugehen oder hieraus Strategien für z.B. Verhandlungsgespräche oder die Findung, Bindung und Motivation von Mitarbeitern ableiten, bleibt Ihnen überlassen.

Wie kommen Sie überhaupt dazu, Gesichter zu lesen? Und kann das jeder lernen?

Auch ich bin nicht mit dieser Fähigkeit geboren worden, sondern habe das Gesichterlesen über Jahre trainiert. Als Geschäftsführer eines erfolgreichen familiengeführten Immobilienunternehmens fand ich mich regelmäßig in Verhandlungen wieder, in denen ich mir einen strategischen Vorteil gewünscht hätte. Mit einem befreundeten Geschäftspartner zusammen probierte ich gefühlt tausende Workshops, Coachings und Methoden aus – der gewünschte Durchbruch blieb allerdings aus. Durch Zufall wurden wir in Asien auf einen speziellen Workshop aufmerksam, der damit warb, danach könne man tatsächlich Gesichter lesen. Aus der Neugier wurde Staunen, aus dem Staunen wurde Begeisterung und aus der Begeisterung wurde Hunger nach mehr. Dieser Workshop war die Geburtsstunde meiner langjährigen Ausbildung verschiedener Lehren in verschiedenen Ländern sowie bei verschiedenen Mentoren. Nach über 10 Jahren zog ich mich aus der Immobilienbranche zurück, um meiner eigentlichen Passion vollständig nachgehen zu können: Dem Lesen in Gesichtern und der Beratung sowie Ausbildung von Menschen!
Heute muss man dafür nicht mehr nach Asien. Natürlich kann man dafür immer noch nach Asien, im deutschsprachigen und europäischen Raum ist das Angebot diesbezüglich inzwischen aber auch da. In Deutschland biete ich dieses Jahr mehrere Ausbildungswochen und verschiedene Seminar-Formate an, immer wieder bilde ich auch im deutsch- und englischsprachigen Ausland Menschen zu Gesichtslesern aus.

Welche Menschen kommen in Ihre Seminare und wie sieht so eine Ausbildung aus bzw. wie lange dauert es, bis man Gesichter lesen kann?

Das ist ganz unterschiedlich. Vom Reiseveranstalter bis zum Außendienstler und Menschen aus dem Bereich Personal habe ich mit so ziemlich jedem Berufszweig und etlichen Privatpersonen zusammengearbeitet. Vergangenes Jahr habe ich mit zwei befreundeten Kooperationspartnern auf der wunderschönen Insel Madeira eine Ausbildungswoche mit einem Hamburger Stadtführungs-Unternehmen und Gitarrenbauern realisiert.
Im Grunde treffe ich täglich unterschiedliche und wahnsinnig interessante Menschen. Das liebe ich so an meinem Job.
Ebenfalls vergangenes Jahr habe ich intensiv mit Marktbetreuern einer großen Lebensmittel-Kette gearbeitet. Der Effekt für die Teilnehmer bei ständig wechselnden Ansprechpartnern war riesig und ich erhalte bis heute sehr positives Feedback von den erwähnten Gruppen.
Hinsichtlich der Zeit, Face Reading zu erlernen, beobachte ich große Unterschiede, abhängig von der Disposition des Teilnehmers, also wie schnell dessen Auffassungsgabe ist. Ein weiterer wichtiger Faktor ist erfahrungsgemäß die Größe und Zusammensetzung der Gruppe.
Um hier jedem Teilnehmer gerecht zu werden und einen größtmöglichen Nutzen zu stiften, sind die Formate so gewählt, dass das Erlernte Wissen unmittelbar angewendet werden kann. Absolventen einer Ausbildungswoche oder mehrerer Module haben außerdem deutlich mehr Praxis als Teilnehmer einer 2- oder 3-Tages Schulung.

Liegt Ihr Schwerpunkt in der Schulung / Ausbildung von Menschen oder dem Coaching?

So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Bedürfnisse und die Art der Zusammenarbeit. Aus einer Analyse wird oft ein Coaching und aus einem Coaching nicht selten eine Ausbildung.
Schwerpunkte meiner Arbeit sind neben der Schulung und Ausbildung z.B. die Begleitung von Stellenbesetzungen, also im Bereich der Findung guten Personals und der Motivation und Bindung dieser Menschen an das Unternehmen. Wenn Sie so wollen, also auch Personalführung. Durch das Erkennen der Eigen- und Einzigartigkeit jedes Einzelnen wird die Auswahl der Tools im Umgang mit jedem Einzelnen deutlich vereinfacht. Vor einiger Zeit habe ich auch mal ein Casting für eine deutsche TV-Produktion begleitet. Das war eine sehr spannende und anspruchsvolle Art der Stellenbesetzung.
Ich gehe selbstverständlich auf die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden ein, es kommt aber immer wieder vor, dass es für den Kunden effektiver und vor allem günstiger ist, sich und/oder die Entscheider selbst ausbilden zu lassen.

Was planen Sie für dieses und die kommenden Jahre?

Ein großer Traum von mir ist, möglichst viele Menschen zu erreichen und mit der Kunst, in Gesichtern zu lesen, vertraut zu machen. Neben den erwähnten Anwendungsmöglichkeiten im Business oder dem bisher kaum thematisierten Privatbereich erfahren die Teilnehmer im Zuge sämtlicher Formate unterschiedlichste Effekte der Persönlichkeitsentwicklung. Der langfristige Nutzen in sämtlichen Bereichen des Lebens im Umgang mit sich selbst und jedem Menschen, den man kennt und noch treffen wird, ist immens und berührt mich auch heute wie am ersten Tag meiner eigenen Ausbildung.
Haben Sie konkrete Pläne, dies umzusetzen?

Ich sprach gerade von dem großen Traum, aus dem ich selbstverständlich Ziele und Pläne ableite. Wie diese genau aussehen, erfahren Sie über meine Homepage und die bekannten Netzwerke und social media Kanäle.

Danke für das angenehme und spannende Interview. Was lesen Sie eigentlich aus meinem Gesicht?

[lacht] Das erzähle ich Ihnen direkt m Anschluss an das Interview.
Ich danke Ihnen.

Kontakt
FACE !D – facereading by Christian Maier
Erlenweg 12
76337 Waldbronn
07243 – 9240 186
look@face-id.biz
www.face-id.biz

FACE !D – facereading by Christian Maier

Kontakt
Christian Maier GmbH
Christian Maier
Erlenweg 12
76337 Waldbronn
07243 9240186
look@face-id.biz
https://www.face-id.biz/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Agile Coach und Transformation Consultant Ausbildung in Wien

In der berufsbegleitenden Ausbildung von Dr. Kraus & Partner erwerben die Teilnehmer das Beratungs- und Coaching-Know-how inkl. dem notwendigen Methodenwissen wie z.B. Scrum, um Agilitäts-Projekte zum Erfolg zu führen.

Agile Coach und Transformation Consultant Ausbildung in Wien

Agile-Coach Ausbildung Wien: Dr. Kraus & Partner

Wie können wir unsere Agilität erhöhen? Diese Frage beschäftigt zurzeit branchenübergreifend viele österreichische Unternehmen. Doch leider berücksichtigen sie bei ihren Projekten zum Steigern ihrer Agilität oft nicht ausreichend, dass agiles Arbeiten einen Paradigmenwechsel bei allen Stakeholdern erfordert – unabhängig davon, ob es sich hierbei um Führungskräfte oder Mitarbeiter, Projektmanager oder (Software-)Entwickler handelt.

Entsprechend häufig scheitern Strategieprojekte, die auf das Schaffen einer agilen Struktur und Kultur in einer Organisation abzielen. Dies nicht zuletzt, weil in der Organisation keine Multiplikatoren ausgebildet werden, die
-agile Prinzipien sowie Methoden kennen und diese verinnerlicht haben,
-hierüber die eigene Haltung zur agilen Arbeitswelt stetig (weiter-) entwickeln,
-mit Frameworks, wie beispielsweise der Scrum-Philosophie und -Methodik vertraut sind,
-die (Projekt-)Teams, Führungskräfte und Mitarbeiter dabei unterstützen, diese zu erlernen; sowie die organisationalen und emotionalen Blockaden zu überwinden, die deren Anwendung im Wege stehen.

Vor diesem Hintergrund startet die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner (K&P), Bruchsal (D), Ende September 2019 erstmals in Wien eine offene Ausbildung zum „Agile Coach und Transformation Consultant“. Damit reagiert die Unternehmensberatung laut Katja von Bergen, die die Ausbildung mitkonzipierte, „auf eine entsprechende Nachfrage österreichischer Interessenten“ nach der Ausbildung, von der K&P in Deutschland bereits fast ein Dutzend offene Staffeln sowie mehrere Inhouse-Staffeln für internationale Unternehmen erfolgreich durchgeführt hat.

Die berufsbegleitende Ausbildung zum zertifizierten „Agile Coach und Transformation Consultant“ erstreckt sich über rund fünf Monate und besteht aus fünf zwei- bis fünf-tägigen Modulen. Das erste Modul (20. September – 2. Oktober 2019) trägt die Überschrift „Agile Dimensionen und Beratung“. In ihm erfahren die Teilnehmer unter anderem, welch unterschiedliche Bedeutung der Auftrag „Machen Sie uns agil“ haben kann. So erhalten sie beispielsweise ein Tool an die Hand, um den Auftrag zu klären und den Veränderungsfall sowie dessen Auswirkungen auf das System zu analysieren.

In Modul 2 „Agiles Projektmanagement“ (6. – 8. November 2019) werden die Teilnehmer auf die Scrum Master- oder alternativ auf die Product Owner-Prüfung vorbereitet. Außerdem reflektieren sie mit ihren Ausbildern andere agile Methoden und übertragen diese auch auf nicht IT-bezogene Teams und Organisationen. Im dritten Modul „Agile Organisationsentwicklung und Change Management“ (4. – 6. Dezember 2019) lernen die Teilnehmer zu analysieren, inwieweit sich die Kultur einer Organisation ändern muss, damit die Einführung agiler Strukturen und Prozesse erfolgreich ist, und zu ermitteln, wieviel Agilität ein Unternehmen verträgt, sodass man auch in starren Strukturen „einfach mal“ beginnen kann. In Modul 4 „Agile Führung und Instrumente“ (13. – 15. Januar 2020) reflektieren die Teilnehmer u.a. ihren Verhaltensstil und die eigene Haltung zum Thema Führung. Außerdem erfahren sie, was sich hinter einem „Servant Leader“ verbirgt und lernen agile Coachingformate sowie Methoden zur Konfliktprävention und -moderation kennen.

Im fünften und letzten Baustein „Agile Persönlichkeit“ (17. – 21. Februar 2020) befassen sich die Teilnehmer dann intensiv mit dem Thema der eigenen Persönlichkeit, da Agilität – wie die Lean-Philosophie – stark u.a. auf Eigeninitiative und Selbstverantwortung sowie auf eine kontinuierliche Reflektion der eigenen Haltung, Handlungen und der Zusammenarbeit baut. Das erfordert selbstbewusste und zugleich selbstreflektierte Persönlichkeiten, die über ihre Werte hinaus auch ihre Stärken und Schwächen kennen und wissen, wie ihr Auftreten und Verhalten auf andere Menschen wirken kann. In diesem Modul trainieren die Teilnehmer auch die Coachingtechniken, die sie in Modul 4 kennengelernt haben, und lernen viele andere neue Werkzeuge so anzuwenden, dass ihre Wirksamkeit in der Organisation kontinuierlich steigt.
Die Teilnahme an der Agile Coach und Transformation Consultant Ausbildung in Wien kostet 8.129 Euro (plus MwSt.; Frühbucher zahlen bis zwei Monate vor Beginn des ersten Moduls nur 7.390 Euro). Nähere Infos finden Interessierte auf der Webseite von Dr. Kraus & Partner (www.kraus-und-partner.de) in der Unterrubrik „Academy & Events“ der Rubrik „Für Kunden“. Sie können auch Katja von Bergen, einen der Leadtrainer der Ausbildung, kontaktieren (Tel.: 0163-267 30 18; Email: katja.vonbergen@krauspartner.de). Sofern gewünscht führt Dr. Kraus & Partner die Ausbildung auch firmenintern durch. Einzelne Module sind nach Absprache auch als Inhouse-Seminar buchbar.

Die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner, Bruchsal, unterstützt Unternehmen weltweit beim Planen, Durchführen, Steuern und Evaluieren von strukturellen und kulturellen Veränderungsprozessen. Die Changemanagement-Experten vermitteln den Mitarbeitern von Unternehmen außerdem die erforderliche Haltung sowie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die aus Wandel resultierenden Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Für die Unternehmensberatung Dr. Kraus & Partner arbeiten über 100 Trainer, Berater und Projektmanager weltweit. Ihr geschäftsführender Gesellschafter ist der diplomierte Wirtschaftsingenieur Dr. Georg Kraus, der an der TH Karlsruhe zum Thema Projektmanagement promovierte und seit 1994 Lehrbeauftragter an der Universität Karlsruhe, der IAE in Aix-en-provence und der technischen Universität Clausthal ist. Die Unternehmensberatung veranstaltet jährlich ein European Change Forum ( www.europeanchangeforum.org).

Firmenkontakt
Dr. Kraus & Partner
Robin Heisterhagen
Werner-von-Siemens-Str. 2-6
76646 Bruchsal
0049-7251-989034
katja.vonbergen@krauspartner.de
http://www.kraus-und-partner.de

Pressekontakt
Die Profilberater GmbH
Bernhard Kuntz
Eichbergstr. 1
64285 Darmstadt
06151/89659-0
info@die-profilberater.de
http://www.die-profilberater.de

Bildung Karriere Schulungen

Das „Mindset X.0“ im Fokus

Petersberger Trainertage 2019

Das "Mindset X.0" im Fokus

Petersberger Trainertage 2019

Wie veränderbar ist der Mensch? Wie kann er Neues denken, Neues lernen? Antworten liefern Wissenschaftler, Managementvordenker und Weiterbildungspraktiker auf den diesjährigen Petersberger Trainertagen.

Back to Berg: Nach zwei Jahren am Bonner Rheinufer ziehen die Petersberger Trainertage in diesem Jahr zurück auf den namensgebenden Petersberg in Königswinter. Vom 5. bis 6. April 2019 nimmt das Gipfeltreffen der Weiterbildung im dortigen Steigenberger Grand Hotel das „Mindset X.0“ in den Fokus. Im Zentrum des Kongresses, der vom Verlag managerSeminare organisiert wird, stehen die Fragen: Wie schaffen wir es, neu zu denken? Was müssen wir für die neue Arbeitswelt lernen, und wie lernen wir das am besten?

Input zu diesen Fragen liefern unter anderem die fünf Plenumsbeiträge des Kongresses, die aus verschiedenen Blickwinkeln zeigen, wie Mitarbeiter und Unternehmen – mithilfe von Organisations- und Personalentwicklung – fit für die Zukunft werden: Von wissenschaftlicher Seite beleuchtet Lerntrenderforscherin Jutta Rump das Thema, sie wirft einen Blick auf die Zukunft des Lernens. Ebenfalls wissenschaftlichen Input liefert Hirnforscher Gerhard Roth, der erklärt, wie Weiterbildung und Personalentwicklung Menschen in Veränderungsprozessen besser unterstützen können. Roth wird am ersten Kongresstag mit dem Life Achievement Award der Weiterbildungsbranche für seine Verdienste und Forschungsarbeiten rund um das Thema Veränderbarkeit des Menschen geehrt.

Einblicke aus der Praxis liefern die beiden Berater Stefan Kaduk und Dirk Osmetz, die in ihrer Keynote von Unternehmen berichten, die durch Musterbrüche erfolgreich wurden. Mutig Neues wagen – davon erzählt auch Katharina Krentz, die mit der Methode Working Out Loud (WOL) die Unternehmenskultur der Robert Bosch GmbH nachhaltig verändert hat. Einen Ausblick auf das große Ganze, das Mindset für eine digitalisierte, vernetzte Zukunft, gibt Digital Evangelist Karl-Heinz Land. In seiner Abschluss-Keynote erklärt er, warum die Zukunft flexiblen Teams, eigenverantwortlich agierenden Mitarbeitern und am Gesellschaftsnutzen orientierten Unternehmen gehört.

Passend zum Motto „Mindset X.0“ wird Improvisationskünstler Ralf Schmitt mit einer „Moderation X.0“ unterhaltsam durch die beiden Kongresstage führen. Neben den Plenumsbeiträgen können sich die Teilnehmenden auf der begleitenden Ausstellung zu Trends, Tools und neuen Denkansätzen informieren und sich aus rund 28 Lern-Sessions von Praktikern für Praktiker ihren persönlichen Kongressablauf zusammenstellen. Von mutstiftender Führung über Blended-Learning-Konzepte, Strategien für die digitale Transformation, Online-Trainingskonzeptionen bis zu Ergebnissen der Coachingforschung wird rund um das Thema „Neues denken, Neues lernen“ ein breites Feld aufgespannt. Die beiden Kongresstage bieten zudem die Chance auf zahlreiche neue Kontakte zu gleichgesinnten Personalentwicklern, Beraterinnen, Trainern und Coachs.

Tickets und weitere Informationen unter: www.petersberger-trainertage.de
Noch bis zum 31. Januar 2019 gilt der Frühbucherpreis!

managerSeminare.de bietet vielfältige Informationen zum Thema Führungskräfte- und Mitarbeiterqualifizierung: Nachrichten, Fachmedien, Weiterbildungslinks, Seminare, das Artikelarchiv der Zeitschrift managerSeminare, ein Weiterbildungsforum, einen NewsBlog, Online-Lexika sowie das große Know-how-Archiv mit Checklisten, Tools, praktischen Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Weiterbildung. Das Weiterbildungsportal erreicht über 100.000 Besucher pro Monat.

Firmenkontakt
managerSeminare Verlags GmbH
Nicole Bußmann
Endenicher Straße 41
53115 Bonn
+49 (0) 228 97 791-0
info@managerseminare.de
http://www.managerseminare.de

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations GmbH
Petra Spiekermann
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0) 221 77 88 98-0
+49 (0) 221 77 88 98-18
zentrale@pspr.de
http://www.pspr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schon wieder eine Absage!

Wie man im Vertrieb trotzdem eine positive Haltung bewahren kann, weiß Marcus Kutrzeba

Schon wieder eine Absage!

Marcus Kutrzeba über eine positive Haltung nach Absagen

Schon wieder nichts verkauft. Und noch eine Absage einkassiert. Die Arbeit im Vertrieb kann schon sehr ernüchternd sein. Fatal ist es, sich nun davon beeinflussen zu lassen. Marcus Kutrzeba, der Mann mit der Kauf-DNA, weiß dagegen: „Absagen sind ganz normal. Dessen muss sich ein Verkäufer immer bewusst sein. Vor allem jedoch darf man eines nicht tun: Sie persönlich nehmen!“

Es gibt mehrere Gründe, warum der Verkäufer eine Absage bekommt. Vielleicht war es einfach der falsche Zeitpunkt. Oder die Herangehensweise war nicht optimal gewählt. Oder der potenzielle Kunde hatte gerade ganz andere Prioritäten und für ein neues Angebot kein offenes Ohr. Auf jeden Fall ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. „Sei dir stets bewusst: Der Kunde erteilt dem Kauf eine Absage – nicht dem Verkäufer.“ Stattdessen sollte der Verkäufer aufmerksam werden und sich fragen: Was braucht der Kunde wirklich und habe ich das überhaupt getroffen? Nur so kann man herausfinden, wie man aus einer Ab- eine Zusage macht“, weiß der Verkaufsexperte.

Darüber hinaus sollte sich ein Verkäufer nicht an den Absagen messen, sondern an seinen Stammkunden, denn diese vertrauen auf ihn. Das nämlich bringt neue Stärke und das notwendige Selbstbewusstsein.

Mit einer guten Haltung zum Produkt und der Gewissheit, hinter dem zu stehen, was er verkauft, kann ein Verkäufer schließlich seine Schlüsse aus den Absagen ziehen. Und er muss keine Angst haben zu scheitern. „Solange seine Pipeline mit Aufträgen gefüllt ist und er genügend Kundschaft hat, sollte er sich nicht an Absagen stören“, fügt Kutrzeba hinzu.

Allerdings darf man nach einer Absage auch nicht untätig sein als Verkäufer. Vielmehr sollte man seinen Fokus ändern und das eigene Potenzial sichtbar machen. Wer sind die Bestandskunden? Wo kann man erneut anrufen? Kann man sich vielleicht mit jenen, die man schon einmal glücklich gemacht hat, ein weiteres Mal zusammensetzen und sie einladen? Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten. „Deine Aufgabe als Verkäufer ist es, diese vielen Möglichkeiten zu nutzen“, erklärt Kutrzeba abschließend.

Nähere Informationen zu Marcus Kutrzeba sowie weitere Tipps zum Thema Verkaufen finden Sie unter www.marcuskutrzeba.com.

Marcus Kutrzeba ist der geborene Verkäufer und besitzt nach eigener Aussage die „Kauf-DNA“, die einen guten und erfolgreichen Verkäufer ausmacht. Als Verkaufstrainer hilft er Menschen und Unternehmen dabei, Verkaufsstrategien zu entwickeln, sich in Kunden und Verhandlungspartner hineinzuversetzen und die eigene „Kauf-DNA“ zu entdecken. Führungskräfte, Teamleiter, Verkäufer oder angehende Selbstständige können von seinen Erfahrungen und seinem Know-how profitieren und mit seiner Hilfe ihr eigenes Verhalten optimieren. Sein Credo: Nur wer etwas ändert und etwas unternimmt, kann erfolgreich sein!

Kontakt
Kpunkt Training GmbH
Marcus Kutrzeba

Premreinergasse 13
1130 Wien
+43 699 110 898 69
mk@marcuskutrzeba.com
https://www.marcuskutrzeba.com

Internet E-Commerce Marketing

So schaffen Sie Ihre Vorsätze für 2019

Thorsten Huhn gibt Tipps, wie jeder seine Vorsätze für 2019 erfüllen kann – auch, wenn für vieles die Zeit dafür zu knapp scheint

So schaffen Sie Ihre Vorsätze für 2019

Thorsten Huhn gibt Tipps, wie man seine Vorsätze für 2019 umsetzen kann.

Am Jahresanfang ist man meist noch guter Dinge und versucht, die zu Sylvester gesetzten guten Vorsätze umzusetzen. Mit den fortschreitenden Wochen lässt das bei den meisten jedoch nach. Thorsten Huhn, der Unternehmer und Menschen in Führungspositionen darin unterstützt, ihre Handlungsfähigkeit zu sichern, gibt Tipps, wie jeder seine Vorsätze für 2019 erfüllen kann – auch wenn für vieles die Zeit zu knapp zu sein scheint.

„Die guten Vorsätze für das neue Jahr sind so bekannt wie ihre Nichteinhaltung. Was verwunderlich ist, denn gerade Vorsätze haben fürs neue Jahr eine entsprechend hohe Relevanz, weil sie oft wesentlich persönliche Veränderungswünsche beinhalten“, so Thorsten Huhn. Auf die Frage, warum es so schwer fällt, gute Vorsätze umzusetzen, fällt meist das Argument der fehlenden Zeit.

Eine Erklärung dafür lieg in der Dringlichkeit. „Was uns wichtig ist, ist in der Regel nicht dringend. Daher liegt das nicht in unserem Fokus“, erklärt Huhn. Dringend wird es erst, wenn wir es zu lange vernachlässigen. Eine schlechte Ernährung über lange Zeit beispielsweise hat Einfluss auf die Gesundheit und wird spätestens nach einem klärenden Arztbesuch Thema. Nimmt zum Beispiel die Arbeitszeit zu und werden damit Familie und Freunde vernachlässigt, hat man irgendwann keine sozialen Kontakte mehr. Der Experte für Handlungsfähigkeit rät daher, sich regelmäßig die Frage zu stellen: Was ist mir wichtig?

Thorsten Huhn hilft es selbst, Struktur beim Beantworten der Frage zu haben. Dazu legt er die wichtigen Themen fest und teilt sie in die Lebensbereiche Familie & soziale Kontakte, Beruf & Leistung, Körper & Gesundheit sowie Sinn und Kultur ein. Mit diesen zwei Schritten kann jeder seine Vorsätze umsetzen:

1. Quartalsziele formulieren. Aus jedem Lebensbereich werden die wichtigen Themen als Quartalsziele formuliert. Damit wird der Vorsatz in kleine Häppchen geteilt und übers Jahr nicht aus den Augen verloren.
2. To-Dos festsetzen. Um die Quartalsziele zu erreichen, werden die entsprechenden To-Dos im Kalender eingetragen. Die persönlichen wichtigen Themen bekommen damit ihren Raum und laufen nicht Gefahr, irgendwann einmal dringlich zu werden.

„Wer so seine persönlichen wichtigen Themen plant, wird seine Vorsätze für das neue Jahr nicht aus den Augen verlieren – und am Ende des Jahres zufrieden auf das Erreichte und angespornt für das nächste Jahr sein.“

Nähere Informationen und Kontakt zu Thorsten Huhn – handlungsschärfer – finden Sie unter www.thorstenhuhn.de.

Seine Profession sind Themen, die den meisten Unternehmern unangenehm sind: Unsicherheit, Kontrollverlust, Handlungsunfähigkeit. Ob Selbstständige, kleine und mittlere Betriebe oder große Konzerne, Thorsten Huhn befähigt als Sparringspartner und Ratgeber seine Kunden, „handlungsschärfer“ zu agieren. Bedeutet: Ein Bewusstsein für mögliche Probleme formen, dafür Lösungen und Konzepte entwickeln, den eigenen Markenauftritt optimieren, Mitarbeiterengagement fördern u. v. m. Dabei ist es stets sein Anliegen, Probleme und deren Lösungen für seine Kunden soweit es geht zu simplifizieren und so klar wie möglich zu gestalten, damit die Wirkung so groß wie möglich ist.

Handlungsschärfer werden seine Kunden nicht nur durch die Wertschätzung, die Thorsten Huhn ihnen entgegenbringt, sondern auch durch die langjährige Erfahrung und das Know-how in Sachen Führung und Vertrieb, welches er seinen Kunden u. a. im Vor-Ort-Coaching vermittelt.

Kontakt
Thorsten Huhn – handlungsschärfer
Thorsten Huhn
Hohe Straße 28b
57234 Wilnsdorf
+49 2735 6198482
mail@thorstenhuhn.de
http://www.thorstenhuhn.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Mentales Training und Hypnose Coaching

Innere Konflikte und die Lösungen

Mentales Training und Hypnose Coaching

Ich darf ich „selbst“ sein

Innere Konflikte und die Lösungen

Der Markt ist mit Coaches überflutet und es bedarf einer Trennung der Coaching-Arten. Ein Trend dabei besteht, dass die Klienten in Gruppen positiv bestärkt werden und erfolgreich Geschäfte tätigen, das durch externe Lösungen. Im Internet werden die Menschen in Webinaren nach einer bestimmten Vorlage gecoacht oder selber zum Coach gemacht, der eigentliche Sinn des Coachings geht verloren. „Es geht sich beim Coaching um den Klienten, intraindividuell zugeschnitten, er hat seine Lösung schon und die wird freigelegt!“ – so Stefan van den Hoogen, Mentaltrainer und Hypnose Coach.

Was nützt ein Coaching, wenn dem Klienten wieder eine Maske aufgepresst wird? Das wurde schon sein ganzes Leben mit ihm gemacht und dadurch entstehen die inneren Konflikte. Erst wenn der Mensch aus seinem alten Muster heraus ist, entwickelt er sich weiter und kann die Lösung anwenden. Wir wurden frei geboren und durch Erziehung und nach gesellschaftlichen Vorgaben eingeengt. Das macht sich an der Autonomie und Zufriedenheit der Menschen deutlich bemerkbar.

Jeder Mensch ist anders und hat sein inneres System, welches vor dem Coaching gründlich kalibriert werden muss. Das liefert wichtige Eckdaten, die ein Coach braucht, um den Klienten „selber“ den Konflikt lösen zu lassen. „Mein Erleben hat nichts in der Biografie der Klienten zu suchen!“, hebt Stefan van den Hoogen hervor. Der Coach leitet dabei im inneren Gebiet des Klienten. Er sorgt dafür, dass der Klient nicht in Sackgassen gerät und motiviert ihn die Lösung zu erkennen. Wenn die verdeckte Blockierung zugänglich ist, bedarf es ein Training, um nicht wieder den alten Weg einzuschlagen.

Einzelsitzung und Gruppen

Das Mentale Training und Hypnose Coaching ist natürlich nicht nur für Einzelpersonen gedacht, es wird auch sehr gut in Gruppen angewendet. Es können somit, in Unternehmen, positive Veränderungen hervorgerufen werden. Die Mitarbeiter können in der Trance zukünftige Projekte durchspielen und so werden unkalkulierte Probleme (vor dem Projekt) aufgedeckt, außerdem wird die Team-Funktionalität geprüft. „Im Unternehmen gibt es natürlich auch Störfaktoren, die können auch aufgedeckt werden.“, sagt der ehemalige Handwerksmeister und Ausbilder. Solche Störfaktoren können z.B. Konflikte der Mitarbeiter untereinander sein.

Über mentales Training und Hypnose Coaching

Stefan van den Hoogen betreut seine Klienten in Jüchen, die aus allen Regionen kommen dürfen. Er rät nur dazu, die Fahrzeit mit einzuplanen, die auf ca. 45 bis 135 Minuten Anwendung aufgerechnet wird. Nach der Sitzung findet eine innere Verarbeitung statt und ein Klient braucht möglicherweise noch eine kleine Pause.

Stefan van den Hoogen hat ein paar Beispiele gegeben, wo sein Coaching angewendet wird:

Erlernen der Selbsthypnose, Lerntraining (Prüfungen), Motivatoren bei Ernährungsumstellung, Beziehungsmuster entknüpfen, erlernte Gefühle bereinigen, Stressreduktion, Motivation steigern, mentale Stärke, der innere Schweinehund, Kommunikation verbessern, Zielfindung, Gesunderhaltung im Umgang mit sich selber, Gruppencoaching, mentales Training Übung, Gruppenentspannung, Vorbereitung auf Projektarbeiten, Mitarbeiter-Matching.

Der angehende Heilpraktiker für Psychotherapie wird nach seinem Abschluss weitere Möglichkeiten in sein Repertoire aufnehmen, die in den heilkundlichen Bereich eingeordnet werden.

AUTONOMIEWAHREND UND GEWALTFREI

Die Lösung zum „Problem“ ist in jedem schon vorhanden.

Ist Ihr Anliegen, dass dieses Problem gelöst wird? Das ist sogar einfach, werden Sie aktiv! Die eigentliche Ursache des Problems kann aufgedeckt werden, das ist ausgezeichnet in der gewaltfreien und Autonomie wahrenden Trance (Doppelwach-Zustand) möglich.

Egal, ob im Beruf oder im Alltag, beim Alleinsein, in der Familie oder in der Beziehung. Die Lösung ist schon vorhanden.

Egal, ob dieses Problem durch andere Menschen hervorgerufen wurde, Sie sich selber nicht schätzen können, sich in Ihnen negative Gefühle ausbreiten, Sie von seelischem Schmerz belastet sind oder Sie von einer Trauer bedrückt bleiben.

Ich führe Sie auf Ihrer eigenen Landkarte zur eigenen inneren optimalen Lösung und begleite Sie bei der Neuverknüpfung dieser neuen positiven Strategie. Die CTW-Hypnosetherapie ist unbewertend.

Schreiben Sie mich einfach an und vereinbaren einen Termin mit mir, entweder zur Beratung oder direkt zur CTW-Hypnose-Sitzung.

Kontakt
Mentales Training und Hypnose Coaching
Stefan van den Hoogen
Buschgasse 5
41363 JÜchen
015755727394
kontakt@hypnose-coach-nrw.de
https://www.hypnose-coach-nrw.de

Bildung Karriere Schulungen

Birgit Krüger auf Expansionskurs mit dem WERTEkoffer

Birgit Krüger auf Expansionskurs mit dem WERTEkoffer

Birgit Krüger sucht erfahrene Master für die Ausbildung in der Methode WERTEkoffer

Mönchengladbach: Kommunikationstrainerin und Coach, Birgit Krüger, bietet interessierten Mastern für Reiss Motivation Profile und LUXXprofile den von ihr entwickelten WERTEkoffer als Lehrinhalt an. Der WERTEkoffer ist praxiserprobt und wird in zwei Sprachen, Deutsch und Englisch, ausgeliefert. „Die Kooperation mit ausgewählten, erfahrenen Mastern aus anderen Bundesländern ist der nächste, logische Schritt zu meinem Start in NRW“. Expandiert wird zunächst im Raum Süddeutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Um dieses Ziel zu erreichen, sucht Birgit Krüger langjährig erfahrene Master für die Ausbildung in der Methode WERTEkoffer.

Gestartet ist sie zuerst in ihrer Region Rheinland und Ruhrgebiet in NRW. Aber um möglichst vielen Menschen die sinnstiftenden Erkenntnisse aus der modernen Motivationsforschung näher zu bringen, ist eine gezielte Verbreitung geplant“ so Krüger und ergänzt „Denn genau diese Experten kombinieren heute schon das Wissen aus der Personaldiagnostik mit Methoden aus Coaching, Training und Lehralltag. Damit sind Masterkollegen qualifiziert, Praxisexperten aus den unterschiedlichen Disziplinen für den Einsatz des WERTEkoffer zu trainieren“ weiß Birgit Krüger aus eigener Erfahrung.

Die von Krüger angebotenen Zertifikationslehrgänge für Master & Praxisexperten finden in ihrem Coachingraum FREIRAUM FÜR WERTE in Mönchengladbach statt. Neben der Durchführung der WERTEkoffer Workshops erarbeitet Birgit Krüger Trainingskonzepte für verschiedenen Branchen. Konzepte für agile Teams bzw. internationale Teams und offene Workshops für „Mehr Gelassenheit im Berufsalltag – der Spagat zwischen Beruf und Familie“ werden bereits angeboten.

Interessierte Master für Reiss Motivation Profile und LUXXprofile aus den genannten Zielgebieten werden um Kontaktaufnahme direkt mit Birgit Krüger gebeten.

Birgit Krüger, Kommunikationstrainerin und Coach, ist Botschafterin für werteorientierte Kommunikation. Im Coachingraum, FREIRAUM FÜR WERTE, in Mönchengladbach, vermeidet sie den erhobenen Zeigefinger und Frontalpädagogik. Interaktiv, bewegend, erlebbar sind Attribute, die sie für Ihre Workshops nutzt. Ihre Arbeit ist wertschätzend und basiert auf der Überzeugung, dass jeder Mensch in der neuen Arbeitswelt 4.0 einen Platz hat. Mit Erfahrung, Intuition und Erkenntnissen aus der aktuellen Motivationsforschung, deckt sie unterschiedliche Wertewelten auf. So gelingt es ihr, ohne emotionale Befindlichkeiten, die Teilnehmer in Interaktion und in den konstruktiven Austausch zu bringen.

Firmenkontakt
Birgit Krüger
Birgit Krüger
Hauptstrasse 176
41236 Mönchengladbach
01754383183
info@birgitkrueger.de
http://www.birgitkrüger.de

Pressekontakt
Schmeiser Marketing
Ute Schmeiser
Dammer Straße 136 – 138
41066 Mönchengladbach
01755022017
us@schmeiser-marketing.de
http://www.schmeiser-marketing.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Mit Motivation zu mehr Erfolg im Verkauf

Was begeistert einen Kunden mehr, als ein motivierter Verkäufer? Verkaufsexperte Marcus Kutrzeba kennt den Weg zum Erfolg.

Mit Motivation zu mehr Erfolg im Verkauf

Marcus Kutrzeba über Motivation

Immer wieder werden Motivationstrainer und Coaches in Unternehmen geholt, um die Mitarbeiter zu motivieren. Nicht selten ist nach kurzer Zeit das entfachte Feuer der Motivation erloschen und wieder alles beim Alten. Mr. Verkauf Marcus Kutrzeba weiß, wie Verkäufer wieder erfolgreich werden und den Spaß an der Arbeit zurückgewinnen.

Der Frage, wie man Motivation generieren kann, geht Kutrzeba zunächst mit dem Aspekt der Dankbarkeit nach. „Sei dankbar, denn was könnte es Motivierenderes geben, als die Tatsache, dass wir am Leben sind? Zugegeben, das klingt hart, aber es ist kein Geheimnis: Du wirst sterben. Irgendwann. Das sollte genügend Ansporn dafür sein, das eigene Leben auch zu genießen und mit Freude, sprich, motiviert zu leben“, so der Verkaufsexperte.

Darüber hinaus muss jeder Verkäufer über ein starkes Selbstbewusstsein verfügen. „Wer selbstbewusst ist, dem fällt es auch leichter, sich selbst zu motivieren. Dazu gehört auch eine gesunde Portion Selbstvertrauen und -sicherheit“, weiß Kutrzeba. Selbstbewusstsein zu entwickeln, ist dabei kein Hexenwerk. „Wenn du dir deines Könnens bewusst bist und dir selbst die Treue erweist – das heißt, an dich glaubst -, dann kommt das Selbstbewusstsein von ganz alleine“, bekräftigt Kutrzeba.

Der effektivste Weg für nachhaltigen Erfolg führt jedoch über die eigenen Potenziale. Sich Ziele zu stecken, ist der falsche Weg nach Meinung des Verkaufsexperten. Jeder Verkäufer kann so viel größer denken. „Wenn es mein Potenzial ist, der bekannteste Verkaufstrainer im deutschsprachigen Raum zu werden, mag das vielleicht unrealistisch klingen; dennoch tue ich alles dafür. Es ist meine persönliche Motivation und egal, ob es so kommt oder nicht, ich habe Spaß auf dem Weg dorthin.“ Die Freude an der Sache ist schließlich der Antriebsmotor für erfolgreichen Verkauf.

Einen externen Experten in die Firma zu holen, ist also nicht notwendig. Motivation entspringt der eigenen Persönlichkeit. „Du selbst solltest hinterfragen, wo deine Potenziale liegen, was du kannst und wofür du arbeitest. Wenn du das erkannt hast, sprühst du über vor Motivation. Garantiert“, schließt Kutrzeba.

Nähere Informationen zu Marcus Kutrzeba sowie weitere Tipps zum Thema Verkaufen finden Sie unter www.marcuskutrzeba.com

Marcus Kutrzeba ist der geborene Verkäufer und besitzt nach eigener Aussage die „Kauf-DNA“, die einen guten und erfolgreichen Verkäufer ausmacht. Als Verkaufstrainer hilft er Menschen und Unternehmen dabei, Verkaufsstrategien zu entwickeln, sich in Kunden und Verhandlungspartner hineinzuversetzen und die eigene „Kauf-DNA“ zu entdecken. Führungskräfte, Teamleiter, Verkäufer oder angehende Selbstständige können von seinen Erfahrungen und seinem Know-how profitieren und mit seiner Hilfe ihr eigenes Verhalten optimieren. Sein Credo: Nur wer etwas ändert und etwas unternimmt, kann erfolgreich sein!

Kontakt
Kpunkt Training GmbH
Marcus Kutrzeba

Premreinergasse 13
1130 Wien
+43 699 110 898 69
mk@marcuskutrzeba.com
https://www.marcuskutrzeba.com