Tag Archives: Cloudsoftware

Elektronik Medien Kommunikation

Wasch mich, ich bin dran!

Behältermanagement mit der finderbox®

Wasch mich, ich bin dran!

Einfache Kontrolle der Behälterreinigung mit der finderbox® App

Elektronische Baugruppen werden immer kleiner und dichter gepackt und müssen dennoch zuverlässig funktionieren. Parallel steigt das Risiko von Fehlfunktionen und Produktionshemmnissen durch den Eintrag von metallischen und nichtmetallischen Fremdpartikeln.

Bereits in den 1990iger Jahren sah sich die Automobilindustrie vermehrt mit Schädigungen durch Verunreinigungen konfrontiert und es entstand der Bedarf nach einer allgemeinen Standardisierung der Technischen Sauberkeit von Bauteilen.

Im Jahre 2001 wurde der Industrieverbund Technische Sauberkeit TecSa gebildet, der 2004 die Richtlinie VDA 19 „Prüfung der Technischen Sauberkeit – Partikelverunreinigung funktionsrelevanter Automobilteile“ veröffentlichte. Der Begriff „Technische Sauberkeit“ bezieht sich auf die Funktion von Bauteilen, Baugruppen und Systemen; optische Aspekte spielen keine Rolle. 2007 erschien die internationale Norm ISO 16232.

Ohne Transporte funktioniert keine Produktion. Transportbehälter, sogenannte Kleinladungsträger oder KLT, stellen jedoch eine Quelle für Verunreinigung durch Partikel dar. Entsprechend vereinbaren Kunden und Lieferanten häufig Reinigungszyklen für betroffene Behälter.

Um die mit einer Reinigung verbundenen Aufwände zu minimieren gibt es mit der finderbox® eine Cloud-basierte Lösung, die es auf einfache Weise erlaubt, bei Bedarf einen oder mehrere Dienstleister in ein Behältermanagement einzubinden sowie Waschvorgänge papierlos zu dokumentieren.

Die von dem AutoID-Spezialisten IdentPro entwickelte Software unterstützt RFID-Technik für das einfache und schnelle Identifizieren von Behältern. Dazu werden die Behälter mit waschfesten Klebeetiketten ausgestattet und in der finderbox® registriert. Für jeden Behälter ist der erforderliche Waschzyklus hinterlegt.

Bei Vereinnahmung einer Palette mit KLTs werden die Transponder einfach gescannt. Befindet sich auf der Palette ein Behälter, der seinen Waschtermin erreicht hat, kann die Palette ausgeschleust und der eigenen Waschanlage oder einem Dienstleister zugeführt werden.

Nach erfolgtem Waschvorgang werden die Behälter automatisch oder mit einem RFID-Handterminal erneut erfasst und der Status der Behälter wird auf „gewaschen“ gesetzt. Jeder Waschvorgang wird revisionssicher gespeichert. Nachweispflichten wird so einfach und zuverlässig entsprochen.

Gewaschene Behälter melden sich bei der Rücknahme erst wieder, wenn der nächste Waschzeitpunkt erreicht ist. Alternativ zu Zeiträumen kann auch die Anzahl von Behälterumläufen überwacht werden.

Durch die kontrollierte Zuführung von Behältern zum Waschen, werden unnötige Waschvorgänge vermieden und so Kosten gespart. Ein weiterer Vorteil ist die gestiegene Transparenz über den Verbleibt der Behälter.

finderbox® ist extrem einfach zu implementieren. Die Installation lokaler Software entfällt. Dienstleister erhalten z. B. einfach ein RFID-Handterminal mit finderbox® App – es gibt keinerlei wechselseitige Zugriffe auf die IT-Systeme der beteiligten Parteien.

Rüsten Sie Ihre Behälter mit RFID aus und los geht“s. Das Anlegen der Behälter in der finderbox® ist durch CSV-Import und Bulkverarbeitung schnell erledigt.

Besuchen Sie www.finderbox.net/behaelter-verwaltung/ oder kontaktieren Sie IdentPro direkt: +49 (0)2241 / 866 392-0. finderbox® ist vielseitig und ermöglicht sogar eine Werkzeugverwaltung mit Smartphones.

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

Wissen, wo der Hammer hängt

Werkzeugverwaltung aus der Cloud mit Smartphone und NFC-Transpondern

Wissen, wo der Hammer hängt

Werkzeuge im Griff mit finderbox, NFC-Tags und Smartphone

Für Handwerker und Bauunternehmer ist die ständige Verfügbarkeit von Werkzeug und Maschinen essentiell, um ihre Kunden täglich zufriedenstellend bedienen zu können. Verzögerungen durch fehlende oder beschädigte Arbeitsmittel können, besonders bei termingebundenen Arbeiten, teuer werden.
Es ist also von Vorteil, ein Instrument zu haben, das jederzeit den vollen Überblick über alle Geräte liefert und Fragen beantwortet wie: Wer hat welches Werkzeug wo im Einsatz und wann muss eine Maschine für eine Wartung aus dem Pool ausgeschleust werden. Der AutoID-Spezialist IdentPro verspricht mit seinem Produkt finderbox® umfassende Antworten.

finderbox® ist eine Software für die Werkzeugverwaltung, die einfach gemietet und direkt genutzt wird. Die Lösung besteht aus einer browserbasierten Anwendung und einer kostenlosen App für Android Smartphones.

Der große Vorteil: ohne Installationen auf den eigenen Rechnern sind alle Daten zentral gespeichert, jederzeit und ortsunabhängig abruf- und aktualisierbar: am PC, Laptop, Tablet und Smartphone. Damit haben Zettel, Tabellen und doppelte Datenerfassung ausgedient und jeder Benutzer hat stets denselben Informationsstand. Und noch einen Vorteil bieten Lösungen aus der Cloud: man arbeitet immer mit der aktuellsten Softwareversion und der Aufwand für Wartung und Systempflege entfallen.

Zur unkomplizierten Nutzung der finderbox® trägt auch die zuverlässige Identifikation von Werkzeugen und Baumaschinen über sogenannte NFC-Transponder bei. Damit können identisch aussehende Geräte oder Seriennummern, die durch Verschmutzung nicht lesbar sind, eindeutig identifiziert und leicht erfasst werden.

NFC steht für Nearfield-Communication (Nahfeld-Kommunikation). Moderne Android Smartphones und Tablets haben einen NFC-Leser integriert, mit dem NFC-Transponder gelesen werden. Werkzeuge und Baumaschinen werden mit einem NFC-Transponder ausgestattet. Mit dem Smartphone wird die eindeutige Nummer des Transponders gelesen und damit jeder Gegenstand automatisch identifiziert.

Hat ein Smartphone mit finderbox® App Verbindung zur zentralen Datenbank, können auf Baustellen alle Informationen zu jedem Gegenstand abgerufen und aktualisiert werden. Dazu wird einfach der Transponder eines Gegenstands gelesen und es kann z. B. eine Umbuchung auf eine andere Baustelle durchgeführt werden.

Genauso können auch Wartungen direkt vor Ort erfasst werden. finderbox® erinnert rechtzeitig per Email an den Termin und stellt bei Bedarf ein Wartungsprotokoll zur Verfügung, in dem die durchgeführten Arbeiten einfach „abgehakt“ werden. Das Ergebnis wird direkt in der zentralen Datenbank gespeichert, inklusive etwaiger Dokumente und Fotos. Für den Einsatz in rauen Umgebungen gibt es entsprechend robuste Smartphones, denen Fallen und Wasser nichts ausmachen.

finderbox® präsentiert sich als schlankes und günstiges Werkzeug für die Verwaltung von Werkzeug, Baumaschinen und anderen Arbeitsmitteln. Die Lösung passt sich flexibel unternehmensspezifischen Anforderungen an. Ab schlanken 29 Euro netto monatlich, wissen Chef und Benutzer damit immer, wo der Hammer hängt.

Mehr Informationen gibt es auf www.finderbox.net. Dort ist auch die Anmeldung für den kostenlosen Test der Werkzeugverwaltung möglich. Informationen zu IdentPro gibt es auf www.identpro.de.

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Für mehr Dynamik in der Personalarbeit

DATEV präsentiert Cloud-Lösungen und innovatives Weiterbildungskonzept

Für mehr Dynamik in der Personalarbeit

(ddp direct) Nürnberg, 12. April 2013: Mit den Möglichkeiten des Cloud-Computings lassen sich die Abläufe im Personalbereich effizient strukturieren und aufteilen – auch über Standort- und Unternehmensgrenzen hinweg. Passende Lösungen dafür präsentiert die DATEV eG auf der Messe Personal in Halle 6, D.12 (Stuttgart) sowie in Halle H, Stand A.16 (Hamburg). Dazu zählen beispielsweise das browserbasierte Anwendungspaket Unternehmen online oder das Portal Arbeitnehmer online. Auch bei der Lernkultur gibt es neue Ansätze, die mehr Effizienz in Weiterbildungsmaßnahmen bringen und eine bessere Umsetzung der Inhalte in den Arbeitsalltag garantieren.

Ein zentrales Thema auf dem DATEV-Messestand ist die sichere Cloud als gemeinsame Arbeitsplattform, sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit dem Steuerberater als externem Partner. Im browserbasierten System Unternehmen online lassen sich beispielsweise Lohndaten erfassen, die dann ohne Zeitverzug in der Kanzlei bearbeitet werden. Ebenso können entsprechende Auswertungen aus den Lohnsystemen dem Unternehmen umgehend bereitgestellt werden. Wer im Online-System ausschließlich die Auswertungen für die Personalwirtschaft und die Lohnvorerfassungslösungen im Zusammenspiel mit seinem Steuerberater nutzen möchte, dem steht von Anfang April an DATEV Unternehmen online compact als schlanke, kostengünstige Einstiegsvariante zur Verfügung.

Daneben zeigt DATEV das zum Jahresbeginn gestartete Portal Arbeitnehmer online, über das sich wichtige Lohn- und Gehaltsdokumente, wie etwa Gehaltsabrechnungen , auf sichere Weise elektronisch an die Arbeitnehmer verteilen lassen. Abgesichert über den neuen Personalausweis (nPA) können die Beschäftigten via Internet auf die Brutto/Netto-Abrechnung oder die Lohnsteuerbescheinigung zugreifen, die Dokumente herunterladen oder auch ausdrucken.

Wie sich die Personalentwicklung im Unternehmen intelligent mit einer dynamischen Organisationsentwicklung verknüpfen lässt, erläutern die DATEV-Experten Peter Bort und Gabriele Fröhlink-Viets im Fachvortrag „Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Zukunftsgestaltern! – Dynamisieren von Unternehmen durch Projektlernen“. Während klassische Seminare vorgefertigte Inhalte vermitteln, die später nur zu einem Bruchteil Anwendung in der Praxis finden, setzt das von den Referenten vorgestellte Lernkonzept auf praktische Projektarbeit zu Themenstellungen, die gemeinsam erarbeitet werden. So entstehen passgenaue Projekte, die die Kreativität der Mitarbeiter fördern und von denen die Organisation umgehend profitiert. Interessierte können den Vortrag auf der Personal Süd am ersten Messetag oder auf der Personal Nord am zweiten Messetag besuchen.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Interessierte im DATEV-Pressearchiv unter http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=144758

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dk9omc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/fuer-mehr-dynamik-in-der-personalarbeit-13906

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/md0vlc

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-69270

Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Sicherheit sowie Organisation und Planung. Mit über 40.000 Mitgliedern, rund 6.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 760 Millionen Euro im Jahr 2012 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

Kontakt:
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-1246
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/presse

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Für mehr Dynamik in der Personalarbeit

DATEV präsentiert Cloud-Lösungen und innovatives Weiterbildungskonzept

Für mehr Dynamik in der Personalarbeit

(ddp direct) Nürnberg, 12. April 2013: Mit den Möglichkeiten des Cloud-Computings lassen sich die Abläufe im Personalbereich effizient strukturieren und aufteilen – auch über Standort- und Unternehmensgrenzen hinweg. Passende Lösungen dafür präsentiert die DATEV eG auf der Messe Personal in Halle 6, D.12 (Stuttgart) sowie in Halle H, Stand A.16 (Hamburg). Dazu zählen beispielsweise das browserbasierte Anwendungspaket Unternehmen online oder das Portal Arbeitnehmer online. Auch bei der Lernkultur gibt es neue Ansätze, die mehr Effizienz in Weiterbildungsmaßnahmen bringen und eine bessere Umsetzung der Inhalte in den Arbeitsalltag garantieren.

Ein zentrales Thema auf dem DATEV-Messestand ist die sichere Cloud als gemeinsame Arbeitsplattform, sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit dem Steuerberater als externem Partner. Im browserbasierten System Unternehmen online lassen sich beispielsweise Lohndaten erfassen, die dann ohne Zeitverzug in der Kanzlei bearbeitet werden. Ebenso können entsprechende Auswertungen aus den Lohnsystemen dem Unternehmen umgehend bereitgestellt werden. Wer im Online-System ausschließlich die Auswertungen für die Personalwirtschaft und die Lohnvorerfassungslösungen im Zusammenspiel mit seinem Steuerberater nutzen möchte, dem steht von Anfang April an DATEV Unternehmen online compact als schlanke, kostengünstige Einstiegsvariante zur Verfügung.

Daneben zeigt DATEV das zum Jahresbeginn gestartete Portal Arbeitnehmer online, über das sich wichtige Lohn- und Gehaltsdokumente, wie etwa Gehaltsabrechnungen , auf sichere Weise elektronisch an die Arbeitnehmer verteilen lassen. Abgesichert über den neuen Personalausweis (nPA) können die Beschäftigten via Internet auf die Brutto/Netto-Abrechnung oder die Lohnsteuerbescheinigung zugreifen, die Dokumente herunterladen oder auch ausdrucken.

Wie sich die Personalentwicklung im Unternehmen intelligent mit einer dynamischen Organisationsentwicklung verknüpfen lässt, erläutern die DATEV-Experten Peter Bort und Gabriele Fröhlink-Viets im Fachvortrag „Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Zukunftsgestaltern! – Dynamisieren von Unternehmen durch Projektlernen“. Während klassische Seminare vorgefertigte Inhalte vermitteln, die später nur zu einem Bruchteil Anwendung in der Praxis finden, setzt das von den Referenten vorgestellte Lernkonzept auf praktische Projektarbeit zu Themenstellungen, die gemeinsam erarbeitet werden. So entstehen passgenaue Projekte, die die Kreativität der Mitarbeiter fördern und von denen die Organisation umgehend profitiert. Interessierte können den Vortrag auf der Personal Süd am ersten Messetag oder auf der Personal Nord am zweiten Messetag besuchen.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Interessierte im DATEV-Pressearchiv unter http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=144758

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dk9omc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/fuer-mehr-dynamik-in-der-personalarbeit-13906

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/md0vlc

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-69270

Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Sicherheit sowie Organisation und Planung. Mit über 40.000 Mitgliedern, rund 6.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 760 Millionen Euro im Jahr 2012 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

Kontakt:
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-1246
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/presse

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Für mehr Dynamik in der Personalarbeit

DATEV präsentiert Cloud-Lösungen und innovatives Weiterbildungskonzept

Für mehr Dynamik in der Personalarbeit

(ddp direct) Nürnberg, 12. April 2013: Mit den Möglichkeiten des Cloud-Computings lassen sich die Abläufe im Personalbereich effizient strukturieren und aufteilen – auch über Standort- und Unternehmensgrenzen hinweg. Passende Lösungen dafür präsentiert die DATEV eG auf der Messe Personal in Halle 6, D.12 (Stuttgart) sowie in Halle H, Stand A.16 (Hamburg). Dazu zählen beispielsweise das browserbasierte Anwendungspaket Unternehmen online oder das Portal Arbeitnehmer online. Auch bei der Lernkultur gibt es neue Ansätze, die mehr Effizienz in Weiterbildungsmaßnahmen bringen und eine bessere Umsetzung der Inhalte in den Arbeitsalltag garantieren.

Ein zentrales Thema auf dem DATEV-Messestand ist die sichere Cloud als gemeinsame Arbeitsplattform, sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit dem Steuerberater als externem Partner. Im browserbasierten System Unternehmen online lassen sich beispielsweise Lohndaten erfassen, die dann ohne Zeitverzug in der Kanzlei bearbeitet werden. Ebenso können entsprechende Auswertungen aus den Lohnsystemen dem Unternehmen umgehend bereitgestellt werden. Wer im Online-System ausschließlich die Auswertungen für die Personalwirtschaft und die Lohnvorerfassungslösungen im Zusammenspiel mit seinem Steuerberater nutzen möchte, dem steht von Anfang April an DATEV Unternehmen online compact als schlanke, kostengünstige Einstiegsvariante zur Verfügung.

Daneben zeigt DATEV das zum Jahresbeginn gestartete Portal Arbeitnehmer online, über das sich wichtige Lohn- und Gehaltsdokumente, wie etwa Gehaltsabrechnungen , auf sichere Weise elektronisch an die Arbeitnehmer verteilen lassen. Abgesichert über den neuen Personalausweis (nPA) können die Beschäftigten via Internet auf die Brutto/Netto-Abrechnung oder die Lohnsteuerbescheinigung zugreifen, die Dokumente herunterladen oder auch ausdrucken.

Wie sich die Personalentwicklung im Unternehmen intelligent mit einer dynamischen Organisationsentwicklung verknüpfen lässt, erläutern die DATEV-Experten Peter Bort und Gabriele Fröhlink-Viets im Fachvortrag „Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu Zukunftsgestaltern! – Dynamisieren von Unternehmen durch Projektlernen“. Während klassische Seminare vorgefertigte Inhalte vermitteln, die später nur zu einem Bruchteil Anwendung in der Praxis finden, setzt das von den Referenten vorgestellte Lernkonzept auf praktische Projektarbeit zu Themenstellungen, die gemeinsam erarbeitet werden. So entstehen passgenaue Projekte, die die Kreativität der Mitarbeiter fördern und von denen die Organisation umgehend profitiert. Interessierte können den Vortrag auf der Personal Süd am ersten Messetag oder auf der Personal Nord am zweiten Messetag besuchen.

Diese und weitere Pressemitteilungen finden Interessierte im DATEV-Pressearchiv unter http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=144758

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dk9omc

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/fuer-mehr-dynamik-in-der-personalarbeit-13906

=== DATEV eG – Software und IT Dienstleistungen für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte… (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/md0vlc

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/datev-eg-software-und-it-dienstleistungen-fuer-steuerberater-wirtschaftspruefer-rechtsanwaelte-69270

Die DATEV eG, Nürnberg, ist das Softwarehaus und der IT-Dienstleister für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte sowie deren zumeist mittelständische Mandanten. Über den Kreis der Mitglieder hinaus zählen auch Unternehmen, Kommunen, Vereine und Institutionen zu den Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst vor allem die Bereiche Rechnungswesen, Personalwirtschaft, betriebswirtschaftliche Beratung, Steuern, Enterprise Resource Planning (ERP), IT-Sicherheit sowie Organisation und Planung. Mit über 40.000 Mitgliedern, rund 6.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von 760 Millionen Euro im Jahr 2012 zählt die 1966 gegründete DATEV zu den größten Informationsdienstleistern und Softwarehäusern in Europa. So belegt das Unternehmen beispielsweise im bekannten Lünendonk-Ranking Platz Vier in der Kategorie Softwarehäuser (gelistet nach Umsatz in Deutschland).

Kontakt:
DATEV eG
Benedikt Leder
Paumgartnerstr. 6-14
90429 Nürnberg
+49 (911) 319-1246
benedikt.leder@datev.de
http://www.datev.de/presse

Auto Verkehr Logistik

Mobilfunk und Internet lösen Excel im Lager ab

SALT Mobile Systems auf der LogiMAT: Halle 5, Stand 146

Mobilfunk und Internet lösen Excel im Lager ab

Kostenvergleich verschiedener Lagersysteme

Wem bisher Lagerverwaltungsprogramme zu teuer oder zu unflexibel waren, der sollte sich cargorent von SALT Mobile Systems in Halle 5 am Stand 146 näher anschauen.

cargorent kombiniert die Standardtechnologien Mobilfunk und Software im Rechenzentrum zur flexibelsten und gleichzeitig wohl günstigsten Form der Lagerverwaltung. Das System bietet dabei alle Funktionen einer leistungsfähigen Lagerverwaltung: scannergestütztes Bestandsmanagement, frei wählbare Kommissionierstrategien, Inventurfunktionen und Abrechnungssysteme.

Abschied von aufwändiger Hardware und teuren Lizenzen

Alle Gründe, die Logistiker bisher von einem Lagersystem abgehalten haben, zählen mit cargorent nicht mehr: Es müssen keine Server angeschafft, keine Halle mit W-LAN ausgeleuchtet und keine Software installiert werden. Ein IT-Fachmann für die Datensicherung und Pflege des Systems wird nicht benötigt.

cargorent wird einfach per Internetbrowser bedient und kommuniziert mit den Scannern im Lager über Mobilfunk. Sind die Lagerplätze im Internet angelegt und die Stammdaten ins System geladen, kann eingelagert werden. cargorent ist mehrmandantenfähig: Mehrere Kunden in einem Lager zu verwalten, wird damit zum Kinderspiel. Scanner bringen Sicherheit ins Bestandsmanagement, die Waren können chaotisch gelagert werden.

Verbindungsunterbrechungen, die bei einer WLAN-Anbindung zu Datenverlusten führen, merzt cargorent aus: Ist das Funknetz gestört, werden die Daten auf dem Scanner zwischengespeichert und sofort bei Erreichbarkeit des Netzes übertragen. So sind die Informationen wirkungsvoll vor Verlust geschützt.

Miete statt kaufen

Das cargorent-Lager lohnt sich für alle, die Lager heute mit Excellisten oder ohne Scanner betreiben. Egal ob Spediteur, mittelständischer Produzent oder Händler: Bei cargorent fällt nach dem Scannerkauf und der Systemeinrichtung nur eine monatliche Miete über die Laufzeit der Lagernutzung an. cargorent und die Scanner können für mehrere Kunden und an mehreren Standorten genutzt werden. Das senkt die Kosten, bringt Flexibilität und bedeutet Wirtschaftlichkeit vom ersten Tag an.

Sie finden die SALT Mobile Systems GmbH auf der LogiMAT 2013 in Halle 5 am Stand 146.

Mehr Informationen unter http://www.cargorent.eu/logimat2013

Die Mitarbeiter der SALT Mobile Systems GmbH sind seit über zehn Jahren auf mobile Lösungen für die Logistikbranche spezialisiert. Die serviceorientierte Internetplattform cargorent bietet umfangreiche Werkzeuge zur Planung und Steuerung von Logistik-Prozessen. cargorent überwacht Transportaufträge, Touren und Fahrzeuge, übernimmt die Betriebsdatenerfassung der Lkw und liefert Daten für das Controlling. So optimiert cargorent Prozessketten des Transportgewerbes und dient Verladern, Transporteuren, Serviceunternehmen und Speditionen als Kommunikationsplattform.
Mit dem cargorent Lager wird es Spediteuren, kleinen und mittelständischen Produzenten und Händlern möglich, flexibel Lagerflächen über Mobilfunk auf einer Internetplattform zu bewirtschaften. cargorent lässt sich in bestehende IT-Landschaften integrieren und verbindet Lager, Dispositionssysteme und Tourenplanungslösungen miteinander. Bei der Einführung von cargorent sind keine Investitionen notwendig. Eine monatliche Gebühr deckt die Kosten für Wartung, Service, Hotline, Updates ab. Damit steht cargorent für einen unmittelbaren ROI pro Fahrzeug und Lager vom ersten Tag an.
SALT Mobile Systems mit Unternehmenssitz in Würzburg beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter und betreut mehr als 200 Kunden und 5.000 mobilen Einheiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Kontakt:
SALT Mobile Systems GmbH
Jörn Ballhaus
Wörthstr. 15
97082 Würzburg
0931/26015.427
joern.ballhaus@salt-mobile.de
http://www.salt-mobile.de