Tag Archives: City

Tourismus Reisen

Vier Sterne für den Bayerischen Hof Erlangen

Dehoga-Klassifizierung für City- und Businesshotel erneut bestätigt

Vier Sterne für den Bayerischen Hof Erlangen

Hoteldirektor Gianni Dottori präsentiert die neue Plakette

Das traditionsreiche Hotel Bayerischer Hof Erlangen wurde durch den Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) mit vier von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet. Diese Klassifikation wurde nach einer Vor-Ort-Prüfung der Bayern Tourist GmbH (BTG), die das City- und Businesshotel auf Herz und Nieren getestet hat, ausgesprochen.
„Wir freuen uns natürlich sehr über diese Bestätigung und blicken motiviert auf die nächsten drei Jahre“, sagt Hoteldirektor Gianni Dottori stolz. Für weitere drei Jahre – so lange ist die Klassifikation gültig – darf sich das bereits 1974 eröffnete Haus auf seine vier Sterne berufen.
Verglichen mit Hotelklassifikationen anderer Länder setzt das deutsche System relativ hohe Maßstäbe voraus. Kriterien für eine Vier-Sterne-Klassifizierung sind unter anderem eine 16 Stunden besetzte separate Rezeption (im Bayerischen Hof ist die Rezeption tatsächlich rund um die Uhr besetzt) die 24 Stunden erreichbar sein muss, eine Lobby mit Sitzgelegenheiten und Getränkeservice, eine Hotelbar, ein Frühstücksbuffet oder eine Frühstückskarte mit Room-Service. Darüber hinaus eine Minibar auf den Zimmern, 16 Stunden Getränke im Room-Service oder Maxibar auf jeder Etage und viele weitere.

Seit der Eröffnung des Bayerischen Hofs vor knapp 50 Jahren hat sich innerhalb des Hotels viel verändert: Nicht nur wuchs das Businesshotel von damals 37 auf heute 159 Zimmer an, auch die Besitzer wechselten sich. Seit 2007 befindet sich der Bayerische Hof im Besitz der Steinkogler Unternehmensgruppe, die die Modernisierung des Hotels stets im Auge behält. In den vergangenen Jahren wurden die Lobby, der Eingangsbereich und der historische Frühstücks- und Eventsaal, das Hofgewölbe, renoviert.
Für eine geplante Erweiterung des Hotels, welche im Jahr 2018 beginnen soll, erwarb die Unternehmensgruppe ein angrenzendes Grundstück um den Bayerischen Hof weiter auszubauen und zu renovieren. Wie dieses Projekt letztendlich aussehen wird, wollen die Verantwortlichen in den nächsten Monaten bekannt geben. Eines jedoch scheint sicher – der Bayerische Hof Erlangen setzt auch in Zukunft auf Qualität und Fortschritt.

Im Herzen der historischen Altstadt von Erlangen bietet das 4-Sterne-Hotel Bayerischer Hof Erlangen alle Annehmlichkeiten eines internationalen Stadt- und Businesshotels.

Kontakt
B&R Hotelmanagement GmbH & Co. KG
Stefan Frank
Schuhstraße 31
91052 Erlangen
0803196390132
frank@bayerischer-hof-erlangen.de
http://www.bayerischer-hof-erlangen.de/

Tourismus Reisen

„Mailand in drei Tagen: Städtereisen im Trend“ – Expertengespräch der ERV

Tipps für einen gelungenen Städte-Kurztrip

Der Herbst ist eine ideale Zeit für Städtetrips: Nach der Sommerhitze lädt das angenehme Klima zum Sightseeing ein. Meist nutzen Reisende dafür ein verlängertes Wochenende. Um die kurze Zeit optimal zu gestalten, gibt Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung), Tipps für die Planung.

Lohnt es sich, für einen Städtetrip einen Mietwagen zu buchen oder ist es besser, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen? Was sollten Städtereisende dabei beachten?

Nicht immer bedeutet ein Auto Flexibilität und Unabhängigkeit. Die Erkundungstour mit dem Mietwagen kann in einer fremden Stadt schnell anstrengend werden. Die fehlende Ortskenntnis oder andere Verkehrsregeln und -gepflogenheiten sind oft eine Herausforderung für den Urlauber. Ist das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel in der Stadt gut ausgebaut, kann es daher stressfreier sein, mit Bus oder Bahn die Sehenswürdigkeiten zu entdecken. In einigen Städten bieten Verkehrsverbunde spezielle Touristentickets an, mit denen Reisende neben der unbegrenzten Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel auch beim Eintrittsgeld etwa in Museen sparen können. Allerdings gibt es nicht bei jeder Sehenswürdigkeit Rabatt und oft sind beliebte Ziele ausgeschlossen. Deshalb sollten sich Urlauber vorab Gedanken machen, was sie sich ansehen möchten und ob ein Touristenticket dafür geeignet ist. Andernfalls kann eine Tages- beziehungsweise Mehrtageskarte günstiger sein. Die meisten Verkehrsverbunde sind im Internet vertreten, wo sich die Städteurlauber noch vor der Abreise informieren und ihre Touren oft schon im Voraus planen können.

Hotels gibt es in allen großen Städten reichlich. Doch welche Lage empfiehlt sich: Mitten in der Stadt oder lieber am Stadtrand?

Ob mitten in der Stadt oder etwas außerhalb – das muss jeder Reisende für sich entscheiden. Meist sind die Hotels am Stadtrand günstiger als Unterkünfte im Zentrum und sie liegen oft auch in einer eher ruhigeren Umgebung. Der Nachteil: Die längere Anfahrtszeit ins Zentrum verkürzt die sowieso knappe Zeit eines Kurztrips. Mit einem Hotel in Zentrumsnähe können Städtereisende meist viele Sehenswürdigkeiten, aber auch Restaurants und Geschäfte zu Fuß erreichen. Allerdings müssen sie dann mit mehr Lärm rund um ihre Unterkunft rechnen. Nachtschwärmer kommen möglicherweise in einem Hotel im Ausgehviertel auf ihre Kosten. Es fällt vielleicht eine längere Anfahrtszeit zu Sehenswürdigkeiten an. Allerdings sind sie nach einer langen Nacht schnell in ihrer Unterkunft. Wem die Lage des Hotels nicht so wichtig ist, der kann eventuell mit einem Last-Minute-Pauschalangebot ein Schnäppchen ergattern: Im Preis sind dann An- und Abreise, Übernachtung meist mit Frühstück sowie teilweise bestimmte Aktivitäten und Eintrittsgelder inbegriffen. Gelegentlich ist sogar die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel inklusive.

Wie können sich Städtereisende am besten vor Diebstahl schützen?

An Orten, wo sich viele Menschen aufhalten und Touristen durch die Umgebung abgelenkt sind, haben Langfinger leichtes Spiel. Dennoch können Urlauber einiges tun, um Dieben das Leben schwer zu machen: Es empfiehlt sich, Geldbeutel inklusive Kreditkarte und andere Wertgegenstände, wie das Handy, nah am Körper zu tragen. Dafür eignen sich zum Beispiel Brustbeutel, Bauch- oder Umhängetaschen quer über den Körper. Auf Rucksäcke, Handtaschen oder Hosentaschen dagegen können Diebe gut zugreifen. Bei großem Gedränge ist es ratsam, immer eine Hand schützend auf den Taschenverschluss zu legen. Wichtige Dokumente, etwa der Reisepass oder die Flugtickets, sind im Hotelsafe am sichersten. Wer dennoch nicht ohne Ausweis unterwegs sein will, kann eine Kopie seines Passes einstecken. Zudem ist es sinnvoll, nur das Nötigste an Bargeld mitzunehmen und bei Shopping- oder Sightseeing-Touren auf das Tragen von Schmuck zu verzichten. Wichtig zu wissen: Auch bei kleinen Kindern, die sich durch die Beine der Touristen hindurchschlängeln, ist Vorsicht geboten. Denn hier kann es sich um dafür trainierte Diebe handeln. Schlagen Taschendiebe dennoch zu, sollten sich Reisende an die örtliche Polizeistelle wenden und Anzeige gegen Unbekannt stellen. Kommt etwa der Reisepass abhanden, helfen das nächste Konsulat oder die Botschaft. Auch bei einem Kurztrip sollten Reisende an die passende Reiseversicherung denken, um für den Fall der Fälle abgesichert zu sein.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.355

Weitere Verbrauchertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/verbraucher bereit. Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Google+ und besuchen Sie das ERV Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
Hartzkom
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Sonstiges

Clueso eröffnet das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival – Welshly Arms und Kaleo bestätigt

Clueso eröffnet das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival – Welshly Arms und Kaleo bestätigt

Clueso – Foto von Christoph Köstlin

Den Auftakt macht Clueso. Der gebürtige Erfurter, dessen Studio-Alben bisher sechs Gold- und eine Platinauszeichnung erhielten, eröffnet das diesjährige NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival am Donnerstag, 14. September. Als weitere Acts des NDR 2 Festivals in Göttingen sind bereits Welshly Arms und Kaleo bestätigt.

„Nach Jan Delay, Sarah Connor und Bosse, die das Festival in den vergangenen Jahren eröffnet haben, baut mit Clueso erneut einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler die Startrampe für die nationalen und internationalen Newcomer“, sagt Torsten Engel, Programmchef von NDR 2. Sein aktuelles Album „Neuanfang“, das Clueso erstmalig ohne seine langjährige Band aufnahm, stieg sofort nach Veröffentlichung an die Spitze der Charts. „Wir freuen uns auf einen ganz besonderen Konzertabend mit Clueso und ein Festival, das auch in diesem Jahr die besten neuen Künstler präsentieren wird “, so Engel weiter.

„Wir freuen uns sehr, dass NDR 2 mit seinem Festival am dritten Septemberwochenende nach Göttingen kommt und unsere Stadt zum Mittelpunkt für aktuell angesagte Musik macht. Ich bin mir sicher, dass unsere Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste unserer Stadt drei außergewöhnliche Tage mit einem beeindruckenden musikalischen Programm erleben werden“, sagt Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler.

Für das Line-Up bereits bestätigt sind neben Clueso außerdem Welshly Arms und Kaleo. Das Sextett Welshly Arms aus Cleveland ist inspiriert von Vorbildern wie Jimi Hendrix, Howlin‘ Wolf und The Temptations. Ihre Single „Legendary“ beeindruckt durch einen hymnischen Rock-Sound. In den USA ließ sich die Band bereits auf Festivals wie dem SXSW Festival, dem Austin City Limits und dem AureLive feiern. Am Freitag, 15. September, spielt sie ab 23.00 Uhr in der Göttinger Stadthalle. Ebenfalls in die Stadthalle kommen Kaleo. Ihr Konzert startet am Sonnabend, 16. September, um 17.30 Uhr. Die Isländer gehören in ihrer Heimat seit drei Jahren zu den erfolgreichsten Bands des Landes – unter anderem landeten sie dort fünf Nummer-Eins-Hits. Anfang des Jahres erschien mit „A/B“ ihr erstes Album in Deutschland – und stieg direkt in die Top Ten bis auf Platz neun. Auch die Single „Way Down We Go“ wurde zu einem Top-Ten-Hit.

Die Festival-Konzertlocations sind die Stadthalle, das Deutsche Theater, das Junge Theater, die Lokhalle und die NDR 2 City Stage auf dem Albaniplatz.

Die bisher feststehenden Konzerte des NDR 2 Festivals im Überblick:

Donnerstag, 14. September

Stadthalle
Clueso | 19.00 Uhr

Freitag, 15. September

Stadthalle
Welshly Arms | 23.00 Uhr

Sonnabend, 16. September

Stadthalle
Kaleo | 17.30 Uhr

Lokhalle
Musikszene Deutschland | 21.00 Uhr

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu
http://

Kunst Kultur Gastronomie

Größtes Lichtkunst-Festival der USA findet zum zweiten Mal in Baltimore statt

Eindrucksvolle Installationen sowie ein Rahmenprogramm mit über 200 Veranstaltungen verwandeln die größte Stadt Marylands neun Nächte lang in ein farbenfrohes Lichtermeer.

Größtes Lichtkunst-Festival der USA findet zum zweiten Mal in Baltimore statt

Das Kunstwerk „Drift“ von Stephanie Imbreau bei Light City Baltimore

Vom 31. März bis 8. April 2017 wird Baltimore zu einem Freilichtmuseum für innovative Lichtinstallationen. Nach dem großen Erfolg der Premiere mit rund 400.000 Besuchern im vergangenen Jahr wird das kostenlose Festival „Light City Baltimore“ nun 2017 um zwei Tage verlängert und mit einem deutlich ausgeweiteten Programm stattfinden. Erklärtes Ziel der Veranstalter ist es, mit interaktiver Lichtkunst, Performances, Konzerten und einem Familienprogramm neu zu definieren, wie öffentlicher Raum genutzt werden kann.

Herzstück des größten Festivals seiner Art in den USA ist der „BGE Light Art Walk“, ein 2,5 Kilometer langer Fußweg rund um den Inner Harbor in Baltimore. 22 großflächige Installationen von Künstlern aus aller Welt sind hier für die Besucher erlebbar, von denen allein zehn bei „Light City Baltimore“ zum ersten Mal öffentlich ausgestellt werden. Viele der Kunstwerke sind begehbar und interaktiv, wie etwa die Installation „sono:lumo“ des gleichnamigen Künstlerkollektivs aus Baltimore. Umgebungsgeräusche, Stimmen oder Musik werden hier in bunte Lichtkreise verwandelt, die sich auf großen Scheiben ausbreiten wie Wellen in einem Teich. Auch das Kunstwerk „Drift“ der Künstlerin Stephanie Imbeau, die vor kurzem nach Berlin gezogen ist, lädt zum Staunen ein – drei aus bunten Regenschirmen zusammengesetzte und von innen beleuchtete Skulpturen schwimmen im Hafenbecken und kreieren wortwörtlich ein Lichtermeer.

Neben dem Zentrum am Hafen gibt es in acht Stadtteilen weitere Installationen, die aus einer Kollaboration der jeweiligen Gemeinde mit einem Künstler entstanden. Diese „Neighborhood Lights“ sorgen gemeinsam mit 50 Konzerten, 150 Performances, Vorträgen und Konferenzen sowie einer Vielzahl lokaler Essensstände dafür, dass der Geist des Festivals in der ganzen Stadt erfahrbar wird. Ob die bloße Bewunderung hinreißender Kunst, Diskussionen über soziale Wandlungsprozesse oder einfach nur unbeschwertes Spielen – beim „Light City Baltimore“ kommt jeder auf seine Kosten.

Weitere Informationen zu „Light City Baltimore“ gibt es unter www.lightcity.org.

Baltimore/Maryland ist Teil der Hauptstadtregion der USA. Reisetipps zu Baltimore und der gesamten Region stehen unter www.capitalregionusa.de sowie auf Facebook bereit.

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Jährlich besuchen rund 178.000 Deutsche die Capital Region USA.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Matt Gaffney
Sussex Street 92
19971 Rehoboth Beach, DE
302/226-0422
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
crusa@claasen.de
http://www.claasen.de

Sonstiges

Jamie Lawson und Walking On Cars beim NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival in Göttingen

Jamie Lawson und Walking On Cars beim NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival in Göttingen

Walking On Cars – Foto von Universal Music

Zwei weitere Live-Acts für das NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival sind bestätigt: Der Singer/Songwriter Jamie Lawson und die Indie-Band Walking On Cars kommen am Freitag, 16. September, nach Göttingen. Als nationaler Top-Act eröffnet Bosse das NDR 2 Festival am Donnerstag, 15. September. Weiterhin sind Louane, Alessia Cara und Dua Lipa live zu erleben. Das Konzert von Dua Lipa ist bereits ausverkauft. Tickets für die weiteren Konzerte sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Wenn Jamie Lawson in der Göttinger Stadthalle auf die Bühne kommt, dürfen sich die Besucher auf die Show eines erfahrenen Musikers freuen, denn der 40-Jährige ist bereits seit vielen Jahren als Singer/Songwriter unterwegs – nur zum großen Teil eben abseits des Pop-Business. Vor fünf Jahren veröffentlichte er den Song „Wasn’t Expecting That“, der es auf Platz drei der irischen Charts schaffte. Im vergangenen Jahr nahm ihn Ed Sheeran für sein eigenes Label kurzerhand unter Vertrag und brachte den Song erneut heraus – mit überwältigendem internationalem Erfolg. Das darauf folgende Album von Jamie Lawson setzte sich an die Spitze der UK-Charts.

Im Deutschen Theater spielen Irlands aktuelle Shootingstars: Walking On Cars. Die fünf Bandmitglieder kennen sich bereits seit Schultagen. Nachdem sie feststellten, dass sie gemeinsam als Band perfekt funktionieren, zogen sie sich für sechs Monate in ein einsam gelegenes Cottage zurück, um sich voll und ganz auf ihre Musik zu konzentrieren. Am Ende standen die Songs ihres Debüt-Albums „Everything This Way“ mit der Hit-Single „Speeding Cars“, das im Januar veröffentlicht wurde und Platz eins der irischen Charts erreichte.

Insgesamt mindestens zehn Einzelkonzerte gibt es beim diesjährigen NDR 2 Soundcheck Neue Musik Festival in den drei Locations Stadthalle, Deutsches Theater und Junges Theater. Hinzu kommt das Bühnenprogramm auf der NDR 2 City Stage, an der alle Konzerte auf einer Videowand live übertragen werden. Zum Festival-Finale lädt NDR 2 zur „Musikszene Deutschland“ in die Lokhalle ein. Die noch ausstehenden Künstler gibt NDR 2 in den kommenden Wochen bekannt.

Firmenkontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg

c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Pressekontakt
medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96
22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Art Culture

New exhibition „Wolfsburg Unlimited. A City as World Laboratory“ from April 24, 2016 in the Kunstmuseum Wolfsburg

Whether in real life or in art-the most important thing is that changes start with ourselves, on our own doorsteps, in our immediate surroundings. For this reason the first large exhibition to be put on by director Dr. Ralf Beil named „Wolfsburg Unl

New exhibition "Wolfsburg Unlimited. A City as World Laboratory" from April 24, 2016 in the Kunstmuseum Wolfsburg

Franz Ackermann, evasion XVII (two pipelines delivering a city-build me up to knock me down), 1998 (Source: Franz Ackermann)

What is a city? What distinguishes it? What can it be? Ralf Beil has not only asked himself these questions but also posed them to a circle of selected international artists in order to explore interpretations and metamorphoses of Wolfsburg. Seven large-scale projects created especially for the exhibition reflect the city in the museum, thus making the „city as world laboratory“ tangible.

For the first time the entire museum will serve as exhibition spaces, from the entrance and foyers to the educational rooms and the Japan Garden. In Julian Rosefeldt“s total installation in the 16-meters high exhibition hall a container terminal encounters a drive-in movie theater in a scale of 1:1. John Bock has built a material field with film inserts on the architect Hans Scharoun and his Theater Wolfsburg. The photo installations by Eva Leitolf and Peter Bialobrzeski are juxtaposed with a room ensemble by Remy Markowitsch. A black and white fresco by Didier Rittener as well as a sound window by Nevin Aladag rounds off together with a carousel by Janet Cardiff und George Bures Miller this expansive and multifaceted exploration of city, work, world and museum.

„Wolfsburg Unlimited“ is concerned with sounding out this very special city“s stories and histories as well as its (im)possibilities. It will explore the distinctive axes of space and time in this corporation headquarter with adjacent housing facilities that was founded in 1938 as the „City of the KdF [Strength through Joy] Car“-from the garden city of the 1940s, the agglomerations and satellite towns of the 1960s and 1970s to the Porschestraße pedestrian zone of the 1970s and 1980s and the event city with Autostadt, outlet stores and phno Science Center since 2000.

Wolfsburg represents the realities of modernism as well as the present in a very special way. The „Capital of Volkswagen,“ headquarters of a global corporation, is an exemplary site of the latter half of the twentieth century and our own twenty-first century, especially as regards the tension between industrialization, mobilization and digitalization, between mass and individual, between local and global action.

The exhibition will be shown from April 24 – September 11, 2016.

The Participating Artists
Franz Ackermann, Nevin Aladag, Christian Andersson, Peter Bialobrzeski, John Bock, Janet Cardiff / George Bures Miller, Christo, Don Eddy, Douglas Gordon, Heinrich Heidersberger, Peter Keetman, Anselm Kiefer, Eva Leitolf, Remy Markowitsch, Marcel Odenbach, Arnold Odermatt, Nam June Paik, Antoine Pesne, Peter Roehr, Didier Rittener, Julian Rosefeldt, Werner Schroeter, Luc Tuymans, James Welling, Charles Wilp.

The Publication
The catalogue „Wolfsburg Unlimited. A City as World Laboratory,“ edited by Ralf Beil and published by Verlag Hatje Cantz, unites essays by Ralf Beil, Marcel Glaser, Manfred Grieger, Stephan Krass, Alexander Klose, Alexander Kraus, Günter Riederer et al. Interviews by Christiane Heuwinkel and Remy Markowitsch in addition to documentations of the artist projects and curated sections expand the horizon even further. And artist texts by Peter Bialobrzeski, John Bock and Eva Leitolf as well as source material by Michel Foucault, Josef Ganz, Sigfried Giedion, Adolf Hitler, Heinrich Nordhoff und Peter Sloterdijk make the publication a very different kind of compendium on the city of Wolfsburg. Hardcover, 23 x 28 cm, 352 pages, price in the museum shop: EUR 35.

Our Sponsors
The exhibition is supported by Volkswagen Financial Services AG, the city of Wolfsburg, the Niedersächsische Sparkassenstiftung, the Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg and Pro Helvetia.

Press preview on Thursday, April 21, 2016, 11:15 a.m.
Opening on Saturday, April 23, 2016, 7 p.m. with party from 9 p.m.

Das Kunstmuseum Wolfsburg wurde im Jahr 1994 eröffnet und kann bereits heute auf eine einzigartige Geschichte mit einer Vielzahl maßgeblicher Ausstellungen und Veranstaltungen zurückblicken. Es ist in kurzer Zeit gelungen, das Haus regional zu verankern und gleichzeitig international Beachtung zu finden. Das Museum ist der Kunst aus Gegenwart und Moderne gewidmet und es vereint die verschiedensten Medien, angefangen von Malerei, über Skulpturen und Fotografie, Video und neue Medien bis zu Mode und Design. Das imposante, modernistische Gebäude im Zentrum der Stadt gelegen, präsentiert auf 3500 qm Ausstellungsfläche sowohl wechselnde Ausstellungen als auch Werke aus der Sammlung.

The Kunstmuseum Wolfsburg was opened in 1994 and can already look back at a unique history with numerous authoritative exhibitions and events. Within a brief period of time, it has been possible for the museum to position itself locally and find international recognition at the same time. The museum is dedicated to modern and contemporary art, combining diverse media ranging from painting, photography and sculpture and the new media to fashion and design. The striking modernist building located in the heart of the city presents temporary exhibitions as well as works from its own collection on 3,500 square meters.

Kontakt
Kunstmuseum Wolfsburg
Christiane Heuwinkel
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
05361266969
media@kunstmuseum-wolfsburg.de
http://www.kunstmuseum-wolfsburg.de

Mode Trends Lifestyle

Charmeoffensive bei WÖHRL Nürnberg City

Neue Kleider für den FCN

Charmeoffensive bei WÖHRL Nürnberg City

Spieler, Trainerstab und Vorstand des FCN präsentieren sich in ihren neuen Anzügen von WÖHRL. (Bildquelle: Rudolf Wöhrl AG)

Nürnberg – Am Donnerstag, den 12. November 2015, erhielt der WÖHRL Claim „Mode & Sport mit starken Marken“ eine ganz neue Bedeutung. Das WÖHRL Modehaus Nürnberg City lud zum jährlichen Ausstattungstermin mit dem 1. FC Nürnberg. Spieler und Mannschaft präsentierten dabei ihre neuen, maßgeschneiderten Anzüge für offizielle Termine und Anlässe von ausgewählten Topmarken des Multi-Label-Retailers.

Ausstattungstermin bei WÖHRL
Die Herrenabteilung des Fashionretailers wurde vom Schauplatz der Mode kurzerhand umfunktioniert, um einen passenden Rahmen für das Treffen der beiden starken, regionalen Partner zu wählen. Beim Fototermin und der anschließenden Talkrunde mit den beiden FCN-Vorständen Michael Meeske und Andreas Bornemann sowie den Spielern Niclas Füllkrug und Georg Margreitter, die von Geschäftsleiter Erich Beyersdorff gewohnt locker und sympathisch moderiert wurde, demonstrierte WÖHRL erneut, dass Mode und Sport optimal harmonieren. „Ich bin überzeugt davon, dass wir mit der diesjährigen Ausstattung unsere hohe Kompetenz im Bereich Herrenmode einmal mehr unter Beweis gestellt haben und zu Recht als Platzhirsch am Standort Nürnberg gelten“, freute sich der leidenschaftliche Fußballfan. Beyersdorff, seit über einem Jahr bei WÖHRL als Geschäftsleiter des Nürnberger Stammhauses tätig, betreute bereits zum zweiten Mal den Einkleidungstermin des FCN.

FCN punktet modisch
Jung, modern und trotzdem elegant – so lassen sich die neuen Anzüge der Mannschaft des 1. FCN beschreiben. In diesem Jahr hat das WÖHRL Modeteam für die junge Mannschaft Topmarken wie Camp David (Anzug und Cardigan), Olymp (Hemd), Prime Shoes (Schuhe) Schuchard & Friese (Gürtel) und Rudolfs (Mantel) speziell ausgewählt, um den Charme der Cluberer hervorzuheben.
Seit 2012 besteht die Partnerschaft zwischen dem Traditionsunternehmen WÖHRL und dem Traditionsclub 1. FC Nürnberg. Im Rahmen der exklusiven Ausstattungspartnerschaft kleidet WÖHRL Spieler, Trainerstab und Vorstandsriege einmal pro Saison neu ein.

Die WÖHRL Unternehmensgruppe
Der Fashionretailer mit Sitz in Nürnberg betreibt insgesamt 36 Modehäuser sowie mehrere Topmarken-Outlets in Ost- und Süddeutschland. Das 1933 gegründete Familienunternehmen überzeugt durch Markenkompetenz und -vielfalt in den Bereichen Damen-, Herren- und Kindermode sowie in den Segmenten Sport und Young Fashion. Der Name WÖHRL steht für hochwertige Qualität und ausgezeichneten Service. Im Geschäftsjahr 2013/14 erwirtschaftete die Rudolf Wöhrl AG einen Bruttoumsatz von rund 332 Mio. Euro (netto 270 Mio. Euro) und ein EBIT von 6,4 Mio. Euro.

Kontakt
Rudolf Wöhrl AG
Anke Löffler
Lina-Ammon-Str. 10
90471 Nürnberg
0911/8121-448
presse@woehrl.de
http://www.woehrl.de

Tourismus Reisen

Hotel Berial in Düsseldorf: Silvester in der Metropole am Rhein

Wer den Jahreswechsel in Düsseldorf feiern will, muss sich sputen. Viele Zimmer sind nicht mehr frei. Alon und Berit Dorn vom Hotel Berial direkt am zentralen Hofgarten weisen auf die vielfältigen Angebote für Besucher in der Stadt hin.

Hotel Berial in Düsseldorf: Silvester in der Metropole am Rhein

Das Hotel Berial ist ein Boutique-Hotel direkt am Düsseldorfer Hofgarten.

Düsseldorf: Die Stadt am Rhein steht für Mode und Lifestyle, Shoppen und Genießen, internationale Wirtschaft und Politik und viel Kultur. Weltbekannt ist nicht nur die Königsallee, sondern auch die Altstadt mit ihrer „längsten Theke der Welt“, die Museen K20 und K21, der Hofgarten, die Rheinpromenade und viele andere Sehenswürdigkeiten mehr. „Der Vorteil an Düsseldorf ist: Die allermeisten Hot Spots liegen sehr nah beieinander. Von der Kö ist es nur ein Katzensprung in die Altstadt, das neue Shopping-Highlight Kö-Bogen liegt direkt am Hofgarten, die kulturelle Landschaft mit Museen, Oper und Theater ist sehr engmaschig. Düsseldorf lässt sich sehr gut entdecken und erleben“, sagt Alon Dorn. Er führt gemeinsam mit seiner Frau Berit das Hotel Berial, nur wenige Schritte vom Hofgarten, dem Schloss Jägerhof und dem Goethe-Museum entfernt; auch bis ins Herz der Stadt sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

Der Hotelier, dessen Boutique-Hotel an der Gartenstraße bereits seit mehr als 15 Jahren besteht, weist besonders auf die Attraktivität Düsseldorfs hinsichtlich des herannahenden Jahresendes hin. „Gerade an Silvester ist natürlich sehr viel los in der Stadt. Kneipen, Restaurants und Diskotheken bieten Jahr für Jahr besondere Silvester-Feierlichkeiten an. Und das mitternächtliche Feuerwerk mit Blick auf den Rhein ist wirklich ein besonderes Erlebnis.“ Wer den Jahreswechsel in Düsseldorf erleben wolle, müsse sich jetzt aber sputen. Es werde nicht mehr lange viele Zimmer in den Hotels geben. Denn die Rheinmetropole sei wirklich beliebt um diese Zeit. Schließlich nutzten viele Menschen die Tage zwischen den Jahren, um Genuss, Kultur und Shopping zu verbinden. In vielen Geschäften könne man nach Weihnachten Schnäppchen ergattern, in den Museen laufen interessante Ausstellungen, und auch winterliche Spaziergänge entlang des Rheins oder auch im Hofgarten böten sich an – um dann gebührend den Jahreswechsel zu feiern.

Im Hotel Berial mit seinen 40 Einzel- und Doppelzimmern sind noch Betten für eine spontane Silvester-Reise nach Düsseldorf frei. Aufgrund der guten Lage – von der Altstadt mit ihren vielfältigen Party-Locations ist das Hotel Berial zu Fuß rund zehn Minuten entfernt – sei das Haus traditionell bei Gästen beliebt, die am Rhein das alte Jahr entspannt ausklingen und das neue begrüßen wollen. „Wir sind dementsprechend auch im Service ganz auf diese Gäste eingestellt. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, an Neujahr unser Frühstücks-Buffet bis zum Mittag zu öffnen und einen Late-Check-Out anzubieten, damit unsere Gäste wirklich entspannt ins neue Jahr starten können und den Jahreswechsel in Düsseldorf und im Hotel Berial in bester Erinnerung behalten“, betonen die Inhaber und stellen heraus, dass das Hotel Berial-Team gerne Sonderwünsche rund um die Silvester-Reise erfülle, zum Beispiel Ausgeh-Tipps, die Organisation von Transfers und Eintrittskarten etc. Weitere Informationen gibt es unter www.hotelberial.de

Über das Hotel Berial

Am Rande der Düsseldorfer Altstadt und in unmittelbarer Nähe des Hofgartens (Gartenstraße 30) gelegen, empfangen die Gastgeber Berit und Alon Dorn seit mehr als 15 Jahren Gäste aus Deutschland und der Welt in ihrem Drei-Sterne-Boutique-Hotel Hotel Berial. Die 40 Einzel- und Doppelzimmer (Zustellbett für Reisende mit Kindern optional) sind komfortabel und praktisch eingerichtet, für das besondere Design sorgt die Kooperation mit dem internationalen Label Cocoon; kostenfreies und schnelles W-Lan im gesamten Haus ist obligatorisch. Das Hotel Berial ist bei Freizeit- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt. Hauptbahnhof und Flughafen sind in zehn beziehungsweise 15 Minuten mit dem Taxi zu erreichen, die zentrale Einkaufsstraße Königsallee und die wichtigen Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt sind fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Die Inhaberfamilie und ihr ausgebildetes und gastfreundliches Team bieten täglich ein ausgedehntes Frühstücksbuffet an, das auch externen Gästen offen steht. Sowohl öffentliche Parkplätze als auch gesicherte Hotelparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Weitere Informationen: www.hotelberial.de

Kontakt
Hotel Berial
Alon Dorn
Gartenstraße 30
40479 Düsseldorf
0211 4900490
info@hotelberial.de
www.hotelberial.de

Tourismus Reisen

ebookers.de gibt Tipps für kostenfreie Urlaubsaktivitäten in beliebten Städten

Auf Facebook erhalten Fans des Online-Reisebüros Anregungen für Stadtführungen, Museumsbesuche, historische Sehenswürdigkeiten und andere Freizeitaktivitäten, für die Besucher keinen müden Cent bezahlen.

ebookers.de gibt Tipps für kostenfreie Urlaubsaktivitäten in beliebten Städten

ebookers.de präsentiert Tipps für erlebnisreiche Städtereisen

Oft ist es gar nicht der Übernachtungspreis, der auf die Urlaubskasse drückt. Wer auf einer Städtereise viel erleben möchte, muss Eintritte für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten einkalkulieren, und das geht oft ganz schön ins Geld. Gerade jüngere Urlauber und Familien können sich das häufig selbst dann nicht leisten, wenn sie beim Hotel ein echtes Schnäppchen gemacht haben. ebookers.de hat jetzt eine neue Social Media-Aktion für erlebnisreiche City-Trips gestartet: Auf Facebook erhalten Fans des Online-Reisebüros von den ebookers-Reiseexperten exklusive Tipps für kostenfreie Stadtführungen, Museumsbesuche und andere Freizeitaktivitäten in beliebten Städten, für die sie keinen müden Cent zahlen müssen – beispielsweise für Berlin, Paris, London, Amsterdam und Barcelona.

Kunst, Kultur und Salsa-Kurse in Berlin gratis genießen

Für die Bundeshauptstadt haben die Schnäppchen-Scouts von ebookers.de viele kostenlose Aktivitäten entdeckt: So startet jeden Donnerstag bis Sonntag um 11 Uhr am Brandenburger Tor eine kostenfreie Stadtführung zu den bekanntesten Orten und Plätzen. Eintrittsfrei ist auch das Alliierten-Museum mit seiner Dauerausstellung „Wie aus Feinden Freunde wurden“. Das Daimler Contemporary präsentiert Kunst des 20. Jahrhunderts. Wer Geschichte sportlich aktiv entdecken möchte, begibt sich mit dem Rad auf den „Berliner Mauerweg“: Der frühere Todesstreifen ist heute ein historischer Themenpfad. Sportlich wird es auch beim Salsa-Tanzkurs in Clärchens Ballhaus, wo montags eine kostenfreie Trainingsstunde angeboten wird.

Kunden von ebookers.de übernachten z.B. im DORMERO Hotel Berlin Kudamm bei vier Nächten bis zu 30 Prozent günstiger, schon ab 85 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 1. bis 8. August 2015).

Paris: Kostenlose Fashion-Shows und Weinproben

Die freiwilligen Mitglieder von „Parisien d“un jour“ zeigen Besuchern bei kostenlosen, authentischen Stadtspaziergängen das Pariser Leben in den Vierteln, ungewöhnliche Orte und empfehlenswerte Adressen. Viele der bekanntesten Denkmäler und Museen der Stadt wie der Louvre bietet in der Nebensaison jeden ersten Sonntag im Monat freien Eintritt. Für Besucher unter 25 Jahren ist der Louvre stets gratis. In den berühmten Galeries Lafayette können sich Modefans jeden Freitag eine kostenfreie Fashion-Show ansehen, allerdings müssen die Sitzplätze zuvor reserviert werden. Wer französischen Wein genießen möchte, wird sich über die kostenlose Weinprobe im Les Caves De Taillevent freuen, die immer samstags stattfindet.

Im Grand Hotel De Turin beispielsweise erhalten Kunden von ebookers.de bei der Buchung von zwei Nächten bis zu 45 Prozent Rabatt und zahlen ab 69 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 21. bis 23. August 2015). Zwei Nächte im Unic Renoir Saint Germain inklusive Flug ab Frankfurt kosten ab 219 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom 14. bis 16. August 2015).

Königlich fühlen in London – auch ohne großes Budget

Die meisten Museen und Galerien in London sind kostenfrei, im British Museum sowie in den Galerien Tate Modern und Tate Britain werden sogar die Führungen gratis angeboten. Die Royal Parks, darunter der berühmte Hyde Park, waren früher nur für die königliche Familie zugänglich, bieten aber heute ebenfalls unentgeltliche Führungen zu unterschiedlichen Themen und Terminen für Besucher an. Für Schnäppchenjäger ein Muss ist der Portobello Road Market: Samstags kann man hier Second-Hand-Kleidung und Antiquitäten zwar nicht kostenlos, aber zu einem super Preis erstehen. Bummeln und schauen kostet natürlich nichts. Ein Event-Highlight präsentiert London mit dem Notting Hill Carnival am 30. bis 31. August 2015 – der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Drei Nächte im every hotel Piccadilly buchen ebookers-Kunden bei einem Aufenthalt von drei Nächten bis zu 30 Prozent günstiger, z.B. ab 215 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 14. bis 19. August 2015). Zwei Nächte im Doppelzimmer des Hotel The Gresham sind bei ebookers.de inklusive Flug ab Düsseldorf buchbar ab 259 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom14. bis 16. August 2015).

Amsterdam: Grachten, Käse und Diamanten

Sandman“s New Amsterdam Tours organisiert täglich um 10 Uhr, 11.15 Uhr und um 14.15 Uhr öffentliche Stadtführungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Die Touren starten am Nationaldenkmal auf dem Dam. Eine kostenfreie Alternative zur Grachtentour ist die Fähre, die am Hauptbahnhof ablegt und eine schöne Fahrt über den Fluss IJ bietet. Holländische Käsesorten können Besucher des Amsterdam Cheese Museum zum Nulltarif probieren. Ebenso wie Käse gehören Diamanten historisch zu Amsterdam. Besucher von Coster Diamonds und Gassan Diamonds lernen bei einer Führung alles über die funkelnden Steinchen. Ein musikalisches Vergnügen sind die kostenlosen Mittagskonzerte mittwochs um 12.30 Uhr im Concertgebouw (außer Juli und August) sowie zur gleichen Zeit donnerstags im National Opera & Ballet.

Im Hampshire Hotel – Lancaster Amsterdam nächtigen Urlauber mit ebookers.de ab 129 Euro pro Nacht und Person (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 10. bis 14. August 2015). Bei vier Nächten gibt es einen Nachlass von bis zu 25 Prozent. Zwei Nächte im Memphis Hotel Museum Square inklusive Flug ab Berlin gibt es bei ebookers.de ab 269 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom14. bis 16. August 2015).

Gaudi, Picasso und Gratis-Tapas in Barcelona

Der vom berühmten Baumeister Gaudi erschaffene Park Güell in Barcelona gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und kann kostenlos besichtigt werden. Eine fantastische Aussicht auf die Stadt gibt es auf dem Castell de Montjuic, dem Hausberg Barcelonas. Auch in der spanischen Mittelmeermetropole bieten viele Museen an einem Tag im Monat freien Eintritt: Das Picasso Museum ist jeden ersten Sonntag im Monat komplett kostenfrei und an den übrigen Sonntagen jeweils ab 15 Uhr. Feel Free Tours bietet zu unterschiedlichen Zeiten und Terminen Führungen durch die Stadt an, auch auf Englisch. Nicht vergessen sollten City-Hopper, dass Barcelona auch tolle Strände zu bieten hat, die für jedermann zugänglich sind. In der Bar Frankfurt Jose wird zu jedem Glas Bier ohne Aufpreis ein Tapa (Sepia, Muscheln oder frischer Fisch) serviert.

Das Expo Hotel Barcelona beispielsweise bietet ebookers.de exklusiv bis zu 37 Prozent günstiger, z.B. ab 85 Euro pro Person und Nacht (Doppelzimmer, Preisbeispiel für eine Reise vom 1. bis 5. August 2015). Zwei Nächte im Hotel Porta Fira Barcelona inklusive Flug ab Frankfurt sind buchbar ab 265 Euro pro Person (Preisbeispiel für eine Reise vom 21. bis 23. August 2015).

Mehr Tipps zu kostenfreien Urlaubsaktivitäten in weiteren beliebten Städtereisezielen finden Kunden von ebookers.de auf Facebook unter facebook.com/ebookers.deutschland .

www.ebookers.de

*Alle Preisbeispiele tagesaktuell und nach Verfügbarkeit.

Quelle: Claasen Communication, www.claasen.de

ebookers.de gehört zur ebookers Gruppe, einem der größten Online-Reiseunternehmen in Europa mit Sitz in Großbritannien und ist Teil des internationalen Reisekonzerns Orbitz Worldwide. ebookers ist seit 1999 im Internet aktiv und hat heute Filialen in zwölf europäischen Ländern. In Deutschland ist ebookers.de seit September 1999 online. Das Unternehmen steht für eine große Auswahl und günstige Angebote von Hotels, Flügen, Badereisen und Mietwagen sowie für innovative Lösungen im „Mobile Booking“. Für die Reisebuchung unterwegs bietet ebookers.de kostenlose Android und iOS „All-in-one“ Apps sowie eine mobile Webseite. So können die Reiseangebote weltweit ganz bequem über Smartphones und Tablets gebucht werden.

Das Online-Reiseportal ist Gründungsmitglied des VIR (Verband Internet Reisevertrieb e.V.) sowie der Reiseschiedsstelle, welche ebookers.de-Kunden als neutrales Schlichtungsorgan zur Verfügung steht. ebookers.de wurde zum wiederholten Mal mit dem TÜV-Siegel s@fer-shopping ausgezeichnet. Ein Team von Reiseexperten steht im Sales- und Service-Center zur Verfügung, um alle individuellen Wünsche zu erfüllen. ebookers setzt zudem auf Preistransparenz und ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis: So werden alle Preise, aus denen sich ein Angebot zusammensetzt, während des Buchungsprozesses übersichtlich und eindeutig dargestellt. Teil der ebookers-Preisstrategie sind spezielle Rabatt-Aktionen sowie wiederkehrende Gutschein-Codes, die den Buchungspreis erheblich reduzieren. Nutzer von mobilen Endgeräten profitieren zusätzlich von speziellen Angeboten und exklusiven Preisvorteilen („Mobile Deals“). Ein weiterer Meilenstein war der Start des eigenen Treueprogramms ebookers BONUS+ im August 2014. ebookers.de ist damit das erste Online-Reisebüro in Deutschland, das seinen Kunden ein einfaches, eigenes Treueprogramm anbietet.

Orbitz Worldwide ist einer der weltweit führenden Online-Reisekonzerne, der Urlaubs- und Geschäftsreisenden mittels innovativer Technologien die Recherche, Planung und Buchung einer breitgefächerten Auswahl an Reiseprodukten und -dienstleistungen ermöglicht. Das Portfolio der unter dem Dach von Orbitz Worldwide zusammengefassten Anbieter beinhaltet Orbitz (orbitz.com), ebookers (ebookers.com), HotelClub (hotelclub.com) und CheapTickets (cheaptickets.com). Zu Orbitz Worldwide gehören darüber hinaus das Orbitz Partner Network (orbitz.com/OPN), das Orbitz Technik externen Partnern wie Fluggesellschaften oder Reisebüros zur Verfügung stellt, und Orbitz for Business (orbitzforbusiness.com), ein Geschäftsreiseportal für Unternehmen aller Größen. Weitere Informationen zu Orbitz Worldwide für Investoren sind unter investors.orbitz.com erhältlich.

Firmenkontakt
ebookers.de
Pierre-Alain Regali
Friedrich-Ebert-Allee 69
53113 Bonn
+49 (0)228 50 48 89 98
ebookers@claasen.de
http://www.ebookers.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Werner Claasen
Hindenburgstraße 2
53113 Alsbach-Hähnlein
06257 68781
ebookers@claasen.de
http://www.claasen.de

Elektronik Medien Kommunikation

infactory Innovative City-Sonnenbrille

Sommer, Sonne, Strand, Brille und Batterie

infactory Innovative City-Sonnenbrille

infactory Innovative City-Sonnenbrille, www.pearl.de

Ferien, Sommerzeit und einfach mal Relaxen – all das verbinden wir u.a. mit dem Aufsetzen einer Sonnenbrille. Jedoch scheint die Sonne nicht immer gleich stark und oftmals reicht die Tönung des sommerlichen Spekuliereisens – zumindest gefühlt – einfach nicht aus. Doch nicht verzagen, genau für dieses Problem hat Gadget-Spezialist Pearl jetzt eine Lösung in petto: Zwei Modelle mit einstellbarem Tönungsgrad seiner Marke infactory.
Retro oder City? Hauptsache automatisch
Mit dem ersten Modell, der infactory Retro-Sonnenbrille , geht der Träger glatt als Mitglied der legendären Blues Brothers durch. Ganz im Stil der berühmten Sonnenbrillen aus den 1950er Jahren schützt das 34g leichte Kultmodell für knapp 18 Euro die Augen mit einem sicherem UV-400-Filter. Die LCD-Gläser der Sonnenbrille ermöglichen einen individuell einstellbaren Tönungsgrad – sieben an der Zahl. Die Range reicht von kaum getönt bis sehr dunkel. Strom zur Verdunklung bzw. Aufhellung bekommen die Gläser aus der kleinen Knopfzelle, die unauffällig im schmalen Brillenbügel untergebracht ist. Auch die beiden dezenten Bedienknöpfe sind dort angebracht. Für den sicheren Transport wird ein stoßabsorbierendes Brillenetui mitgeliefert. Für knapp 20 Euro gibt es eine modische Design-Fassung im City-Stil aus schwarzem Kunststoff, die zudem breite Bügel für den seitlichen Sonnenschutz bietet. Auch die infactory Innovative City-Sonnenbrille hat die oben beschriebene Tönungsautomatik inkl. UV-400-Schutz an Bord und wird ebenfalls inklusive schützendem Case nach Hause geliefert.

infactory Innovative City-Sonnenbrille mit einstellbarer Tönung, UV400
Preis: 19,90 EUR statt empfohlenem Herstellerpreis von 49,90 EUR
Bestell-Nr. NC-1995
Produktlink: http://www.pearl.de/a-NC1995-5120.shtml

PEARL.GmbH aus Buggingen ist das umsatzstärkste Unternehmen eines internationalen Technologie-Konzerns. Ihr Schwerpunkt ist der Distanzhandel von Hightech-Produkten. Mit 10 Millionen Kunden, 10 Millionen gedruckten Katalogen pro Jahr, einer täglichen Versandkapazität von bis zu 40.000 Paketen – alleine in Deutschland – und Versandhaus-Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Frankreich und China gehört PEARL zu den größten Versandhäusern für Neuheiten aus dem Technologie-Bereich. Eigene Ladengeschäfte in vielen europäischen Großstädten und ein Teleshopping-Unternehmen mit großer Reichweite in Europa unterstreichen diesen Anspruch. In Deutschland umfasst das Sortiment von PEARL ca. 15.000 Produkte und über 100 bekannte Marken wie z.B. FreeSculpt, NavGear, simvalley MOBILE oder TOUCHLET. Dank ihrer äußerst engen Kooperation mit internationalen Großherstellern und Entwicklungsfirmen hat PEARL.GmbH einen starken Einfluss auf die Neuentwicklung und kontinuierliche Optimierung von Produkten. (www.pearl.de).

Kontakt
PEARL.GmbH
Heiko Loy
PEARL-Straße 1-3
79426 Buggingen
07631-360-417
presse@pearl.de
http://www.pearl.de