Tag Archives: Children

Fashion Trends Lifestyle

Simple Happy Kitchen Announces Book Publication

After raising more than $200K, The first illustrated guide for plant-based nutrition will be published June 25

Simple Happy Kitchen Announces Book Publication

The Simple Happy Kitchen book

„Simple Happy Kitchen: an illustrated guide for you plant-based life“, to be published on 25 June

Simple Happy Kitchen, the plant-based nutrition infographics website is today announcing that „Simple Happy Kitchen: an illustrated guide for you plant-based life“ will be published on June 25, and is now available for pre-order on their website.

Backed by more than 2500 people on Kickstarter and Indiegogo who helped raise more than $200,000, the book is now ready for publication. In this fully illustrated, fun and easy-to-follow guide, the team behind the the popular website breakdown the fundamentals of plant-based nutrition using adorable characters and lots of humor. Meant for both vegan and non-vegans alike, the guide contains everything from myth breakers, food storage tips to recipes and information about the effect of our lifestyles on the environment.

While dealing with plant-based nutrition, this is not your typical vegan diet book. It is the first book of its kind and is part of the company“s whole line of educational products meant to help guide readers and improve the diets of children’s and families all over the world. Instead of charts, numbers and warnings, the books uses positivity, fun and speaks in a language kids understand.

There are chapters on meal planning, superfoods, exercise, budgeting, label-reading and the environment. It helps understand the basics of nutrition while providing information on how to make the most of each food source. The book was written together with a clinical dietitian making sure it is not just fun but also verified and factual.

Simple Happy Kitchen introduces a new way to discuss and learn about plant-based nutrition – with positivity, humor and fun.

Says illustrator and founder of Simple Happy Kitchen, Miki Mottes: „We are so proud to be publishing the first illustrated plant-based guide. Increasing awareness of the benefits of plant-based nutrition means the demand for this type of easy-to-understand and light hearted guide is also on the rise. The amazing support we received from our fans and backers has proven the timing is right“.

Early signs are that the book will have a significant impact: more than 2500 people backed the project on crowdfunding platforms helping to raise more than $200,000.

Notes for editors
For more information, page samples, book cover imagery, or for high-res images see our online press kit

For questions and to arrange interviews please contact Neta Dror, co-founder and marketing director: neta@simplehappyklitchen.com

Simple Happy Kitchen is an educational website helping simplify plant-based nutrition using humor and infographics. The company is now releasing its first book – the first fully illustrated plant-based guide. The book uses fun illustrations and infographics in order to break down complicated and often boring nutritional information with the goal of making plant-based nutrition accessible.

Company-Contact
Simple Happy Kitchen
Neta Dror
Hapelech 7
71750 Tel Aviv
Phone: +972543358714
E-Mail: hello@simplehappykitchen.com
Url: http://www.simplehappykitchen.com

Press
Neta Dror
Neta Dror
Hapelech 7
71750 Tel Aviv
Phone: +972543358714
E-Mail: neta@simplehappykitchen.com
Url: http://www.simplehappykitchen.com

Tourismus Reisen

Charity Projekt Yaowawit School in Thailand: Mit gutem Gewissen übernachten

Urlauber helfen Kindern

Charity Projekt Yaowawit School in Thailand: Mit gutem Gewissen übernachten

In der Yaowawit School in Thailand können die Ärmsten der Armen wieder lachen und lernen (Bildquelle: @Yaowawit)

Mitten im Regenwald in Kapong, einem ländlichen Ort in der Nähe von Phuket im Süden von Thailand, haben mehr als 100 Kinder nach dem verheerenden Tsunami im Jahr 2004 wieder spielen und lachen gelernt. Schon drei Wochen nach dem Unglück kaufte der der deutsche Unternehmer und Philantroph Philipp Graf von Hardenberg das Plantagen-Grundstück und eröffnete 2006 die „Yaowawit School“ für die Ärmsten der Armen. Heute leben 140 eltern- und mittellose Kinder zwischen drei und 18 Jahren in der „Yaowawit School“, die ein Projekt der „Children“s World Academy“ Stiftung ist. Die „Yaowawit Lodge“ beherbergt 14 Zimmer, in denen Urlauber übernachten und das ursprüngliche Thailand entdecken können. Das Thanyapura Gesundheits- und Sportresort auf Phuket, das Philipp Graf von Hardenberg als CEO leitet, unterstützt das Charity Projekt.
In der „Yaowawit School“ haben die Kinder ein neues Zuhause gefunden, in dem sie wieder unbeschwert spielen und lernen können. Neben den gängigen Schulfächern werden die Schüler auf das wirkliche Leben vorbereitet: sie erhalten etwa mit Unterstützung von der Mariott Hotel Gruppe und einer benachbarten Hotelfachschule Unterricht im Hotelfach. Auch landwirtschaftliche Fähigkeiten werden ihnen vermittelt: In einem Schulgarten bauen sie ihr eigenes Gemüse an und ernten Früchte wie Papayas, Ananas, Bananen und Zitronen von der schuleigenen Plantage. Auf der Farm kümmern sie sich um die Fischteiche und Hühner, die für die Eierlegung gehalten werden.
Nahezu 90% der Schüler beschließen die Schule mit einem Abschluss auf Abiturniveau, 70% beginnen ein Studium und viele von ihnen möchten später im Tourismus im Lande arbeiten. In der „Yaowawit Lodge“ können sie wertvolle Erfahrungen sammeln und ihr Schulenglisch anwenden: Die Lodge beherbergt vierzehn großzügige Zimmer für Gäste aus aller Welt. Diese unterstützen mit ihrer Übernachtung nicht nur die Betreuung der Kinder, sondern lernen in der tropischen Landschaft von Phang Nga, zwei Stunden nördlich von Phuket, das ländliche, ursprüngliche Thailand kennen. Wer mit den Kindern spielen und Sport machen will, ist herzlich willkommen. Sie freuen sich über jeden neuen Gast. Tempelausflüge, heiße Quellen, der Khao Lak-Lumru National Park mit Wasserfällen, Wanderwegen und einer heimischen Tierwelt sowie der Kapong Sonntagsmarkt sind ebenfalls einen Besuch wert. Für eine Tagestour bieten sich die Strände von Khao Lak an.
Jedes der geräumigen, im thailändischen Stil gehaltenen Zimmer verfügt über komfortable Betten, freies WiFi und Klimaanlage. Das Frühstück ist inbegriffen, ebenfalls die Nutzung des Pools und der Gästelounge. Im Restaurant werden thailändische Gerichte serviert.
Die „Yaowawit Lodge“ unterliegt der eigenfinanzierten Organisationsstruktur der Schule. Die Einkünfte aus den Übernachtungen wird für die Finanzierung von Lehrergehältern, Büchern, Kleidung und Hygieneartikel der Kinder eingesetzt.
Eine Übernachtung im de luxe Zimmer kostet bei 2er Belegung mit Frühstück 70,-EUR, das Standardzimmer 51,50EUR.

Yaowawit ist nicht nur ein fazinierender Ort für individuelle Besuche von Familien oder kulturell Interessierten, sondern hat sich auch auf sozial-kulturell ausgelegte Klassenfahrten und Jugend-Camps spezialisiert. Zur Zeit gibt es feste Bindungen und alljährliche Besuche von bis zu 60 Schülern und Lehrern mit Internationalen Schulen aus Europa (z.B. Berlin und Brüssel), Süd-Ost-Asien (Hong Kong, Singapor, Bangkok), aus China und Süd-Korea.
Englisch-Camp im April
Vom 4. bis 9. April findet in der „Yaowawit School“ ein Englisch-Camp für jugendliche Schüler statt. Neben dem Englischunterricht werden die Tage mit Kochkurs, Meditation, Sport, Spiel und Ausflügen in die Umgebung abwechslungsreich gestaltet. Fünf Tage kosten bei 3er bis 5er Belegung inklusive Englischunterricht, Mahlzeiten und Freizeitprogramm ca. 115,-EUR pro Schüler.
Mehr Infos unter www.yaowawit.org
Philipp Graf von Hardenberg ist Geschäftsführer des Gesundheits-und Sportresorts Thanyapura auf Phuket, welches das Charity Projekt „Yaowawit Lodge&School“ unterstützt. www.thanyapura.com

Das Thanyapura Health and Sports Resort liegt auf der thailändischen Insel Phuket, nur 15 Minuten vom Flughafen Phuket International Airport und 20 Minuten von den schönsten Stränden der Insel entfernt. Das 23-Hektar große Gelände ist eingebettet in die paradiesische, unberührte Natur des Khao Phra Taew National Park. Es zählt zu Asiens bester Sport-, Gesundheits- und Lifestyle-Adresse.

Firmenkontakt
Thanyapura Health and Sports Resort Phuket
Alexandra Lochmatter
Moo 7 Thepkasattri Road 120/1
83110 Phuket
0066 76 336000
alexandra.lochmatter@thanyapura.com
http://www.thanyapura.com

Pressekontakt
Schober PR
Doris Schober
Merkurstraße 10
41464 Neuss
0049 2131 859144
ds@schober-pr.de
http://www.schober-pr.de

Politik Recht Gesellschaft

Nordindien: Mit Hacke und Saatgut gegen den Hunger

Hilfe zur Selbsthilfe: Kinder und Eltern lernen Landwirtschaft – Ziel Selbstversorgung

Nordindien: Mit Hacke und Saatgut gegen den Hunger

Schulkinder erhalten Unterricht in Landwirtschaft

Feed the children – feed yourselves“. In den indischen Himalaya-Bergen unterstützt die Georg Kraus Stiftung (GKS) eine Kampagne gegen Unterernährung und Landflucht. Schulkinder und Eltern erhalten landwirtschaftliches Grundwissen zur Selbstversorgung. Initiator des Projekts ist der Verein „WeCanKimH e. V.“. Die GKS finanziert als Hauptsponsor Werkzeug, Geräte und Saatgut.

Eltern und Kinder säen, pflanzen und ernten
Hunger ist im indischen Bundesstaat Uttarakhand täglicher Begleiter. Viele Familien leben unterhalb des Existenzminimums, sauberes Trinkwasser ist Mangelware. Mit Hacke und Saatgut geht das von der GKS geförderte Projekt gegen dieses Elend vor: Es vermittelt Kindern aus vier Vor- und Grundschulen nach dem Unterricht landwirtschaftliches Know-how – gemeinsam mit ihren Eltern. Unter der Anleitung von Lehrern und Ehrenamtlichen bearbeiten sie ein Stück Land – säen, pflanzen Bäume und ernten.

Für den eigenen Bedarf und zum Verkauf
Der Ertrag ist zunächst für den eigenen Bedarf. Fällt die Ernte gut aus, können die Familien ihren Überschuss auf dem Markt verkaufen. Und damit das knappe Haushaltsbudget aufbessern.

Selbstversorgung eröffnet Zukunftsperspektiven
Die Möglichkeit zur Selbstversorgung eröffnet ärmsten Bevölkerungsschichten im Nordosten Indiens eine Zukunftsperspektive. Das wirkt dem Problem Landflucht entgegen: Jugendliche sehen eine Zukunft in ihrer Heimat.

Hilfe zur Selbsthilfe
„Feed the children – feed yourselves“ entspricht der GKS-Philosophie. Die Stiftung engagiert sich für nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe: „Unser Schwerpunkt ist das Thema Bildung im weitesten Sinne – dazu zählt auch landwirtschaftliches Wissen, das die Existenz sichert“, unterstreicht der Vorstandsvorsitzende Erich G. Fritz. Mit „WeCanKimH“ hat die Stiftung zunächst eine zweijährige Zusammenarbeit vereinbart.
Text 1.824 Z. inkl. Leerzeichen

„Link Projekt Nr. 110

Background der Georg Kraus Stiftung
1996 wurde die Georg Kraus Stiftung (GKS), gefördert von Wikinger Reisen, von der Familie Kraus ins Leben gerufen. Die Gründer von Wikinger Reisen haben ihr 20 Prozent der Unternehmensanteile übertragen. Damit fließen dauerhaft Erträge des Reiseveranstalters in die Projekte der Stiftung. Die GKS unterstützt die Entwicklungszusammenarbeit in der Dritten Welt. Sie ist „Transparency Deutschland“ angeschlossen und informiert gemäß der Selbstverpflichtung über Ziele, Ursprung und Einsatz der Mittel sowie Entscheidungsträger.

Firmenkontakt
Georg Kraus Stiftung
Cristina Silva-Braun
Kölner Str. 5
58135 Hagen
0 23 31 4891-350, -352
mail@gkstiftung.de
http://www.georg-kraus-stiftung.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
0 23 31 46 30 78
gks@mali-pr.de
http://www.georg-kraus-stiftung.de

Business Economy Finances

Vision Hope International launches major water project in Yemen

BMZ grants Vision Hope International 500,000 Euros to build cisterns for remote villages, thousands to benefit.

Vision Hope International launches major water project in Yemen

Emmendingen, GERMANY/Sana“a, YEMEN – German charity Vision Hope International was awarded a major federal grant this week for a water resources project in Yemen that will benefit at least 600 poor families in a remote section of the drought-stricken, war-torn nation.
The Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ) in Germany informed Vision Hope CEO Matthias Leibbrand on Wednesday that his organization would receive full funding for their 500,000-Euro proposal to build an integrated water system for four villages in Yemen. The charity must also raise 55,555 Euros in private matching funds for the project.
„We want to save lives, thousands of lives,“ Leibbrand said. The project will provide a total of 12 cisterns to residents in four mountainous villages.
Vision Hope International has provided social care, emergency nutrition and water-resources relief to families in Middle Eastern conflict zones since 2002 — specifically those in Jordan, Yemen and Afghanistan.
The current water project, which will launch its planning and training phase on April 1 from Sana“a, Yemen, includes funding for construction supplies and computer and project-management training for the project’s Yemeni partners. Workers will also learn how to maintain the water systems and keep them safe and clean.
As many as 4,200 people will have a reliable source of water restored to their homes.
Water resources have been severely strained by a civil war that broke out in the country a year ago between Houthi Rebels and a Saudi-backed alliance that has allied with the country’s elected government. The country’s infrastructure has deteriorated and many foreign aid organizations have had to pull out amid the increasingly unstable and dangerous political situation.
„Working together, even against crushing odds, people can be an enormous force for good,“ Leibbrand said. Leibbrand has taken part in projects in the Arab world since 1996.
The project will run from April 1 until February 28th of next year.
It is the third cistern project that Vision Hope, which is based in Emmendingen, Germany, has undertaken in Yemen since 2006. Vision Hope personnel have received many inquiries from Yemeni contacts asking whether the organization would undertake another cistern project, Leibbrand said. Diesel-powered pumps that had previously carried water up to villages traditionally established in mountainous regions have stopped operating amidst ongoing armed conflict inside the country.
Women and girls have taken on the task of walking several miles a day to retrieve water from springs at the base of hills and mountains and carrying it back up in plastic bottles.
„With these cisterns, the work load of hauling water will be drastically reduced,“ Leibbrand wrote in his project proposal to the Federal Ministry for Economic Cooperation and Development (BMZ) in Germany.
The small farms where these people live typically grow sorghum, coffee and mangos. Families might own a couple of sheep and goats or a cow. Their average monthly incomes are about 80 Euro.
Young men, driven from cities ravaged by war, have returned home to many of these villages, swelling their populations and putting added stress on dwindling water resources, said Gerhard Lichtenthaeler. Lichtenthaeler, an expert on Yemen and its water crisis, works with the German Corporation for International Development (GIZ), a branch of the BMZ.
Lichtenthaeler said Yemen’s population has not urbanized to the same extent as other Middle Eastern countries, with more than half its population still living in small hamlets and villages. For cultural and historic reasons, these villages are typically set in high, mountainous regions where cisterns have been in use for hundreds of years.
The increased pressures on water resources have, in a way, provided a wonderful opportunity for people to return to traditional, sustainable systems that had fallen into disrepair, Lichtenthaeler said. Going back to such a system eliminates the need for power generation and keeps women and girls safely inside the village.
„The beautiful thing about these people in Yemen, they have an incredible amount of social adaptive capacity – ‚resilience‘ is a good word for it,“ Lichtenthaeler said. „To see how local people have made all kinds of terrible adaptations to cope with the current situation in spite of the total lack of energy, basic food … and medical supplies is fascinating.“
Vision Hope’s Yemeni partner in the endeavor is Youth For Homeland (YFH), which will provide the project“s labor and regional expertise. Leibbrand said YFH is still a relatively young organization, having been launched two years ago.
Vision Hope has worked closely with YFH on its youth empowerment project. The German charity will lean on its deep experience with international, crisis project management and cistern construction to act as consultants to YFH throughout the water project’s planning, training and construction phases.
„The cisterns will be built by local construction companies,“ Leibbrand wrote in his grant proposal. „This way, we will be providing jobs to people, which given the current crisis can provide much-needed emergency funds for households.“

WRITER: Anna B. Mitchell, anna.mitchell@vision-hope.org, PR volunteer for Vision Hope International

Vision Hope International e.V. wurde 2002 in Lahr/Schwarzwald mit dem Ziel gegründet, Menschen in Entwicklungsländern eine hoffnungsvolle Vision für ein würdevolles Leben zu geben.

Kontakt
Vision Hope International e.V.
Matthias Leibbrand
Carl-Helbing-Str. 19
79312 Emmendingen
07641 9679354
matthias.leibbrand@vision-hope.org
http://www.vision-hope.org

Familie Kinder Zuhause

Ralph Caspers und Ulrich Hoffmann gönnen sich die Familienpackung!

33 Familiengeschichten, die passieren, wenn man sie lässt

Ralph Caspers und Ulrich Hoffmann gönnen sich die Familienpackung!

Wie wäre es, wenn man einfach mal den ganzen Tag Chips, Eiscreme und Tiefkühlpizza futtert? Zusammen mit seinen Kindern! Oder wenn man gemeinsam zur Endhaltestelle der Straßenbahn fährt, um zu sehen, was im entlegenen Viertel der Stadt so abgeht (oder auch nicht)? Was wäre, wenn man sich mal wieder darauf einlässt, dass Kinderhaben etwas Großartiges ist und das Familienleben genießt, anstatt es perfekt zu organisieren?

Die Kinder machen uns vor, wie es geht, sagen Ralph Caspers und Ulrich Hoffmann, sechsfach erprobte Väter. In 33 Geschichten erzählen die Autoren, wie der ganz normale Alltag mit ihren Kindern zum Abenteuer wird. Ein Familienbuch über besondere Momente, die man genießen sollte, bevor der Nachwuchs wieder auszieht. Das Entspannende dabei: Um diese Momente zu erleben, muss man weder ein innovatives Erziehungskonzept verinnerlichen, noch muss man dafür zum Dauergast im Vergnügungspark werden. Caspers und Hoffmann erzählen vom Leben mit Kindern, die selbst meist die größte Attraktion sind und Erwachsene immer wieder mit offenem Mund zurücklassen, wenn sie etwa zur der Beerdigung ihres ersten Hamsters eine flammende Grabrede halten.

Dieses Buch ist wie eine Tüte Gummibärchen: Hat man sie einmal geöffnet, kann man nicht mehr aufhören zu essen. Es versammelt witzige, augenzwinkernde und mit einem liebevollen Blick fürs Detail geschriebene Geschichten, die Väter, Mütter und Kinder in bester Caspers-Manier begeistern. Ein Buch zum Verschenken und Geschenkt-Bekommen, mit Geschichten zum Weitererzählen und Selbermachen. Und wenn das Arrivederci beim Italiener in den Ohren der Tochter zum Ab in die Dertschi wird und man nach dem Essen vielleicht Lust bekommt, in dieses geheimnisvolle Land aufzubrechen, ist ein gewisser Ah!-Effekt nicht auszuschließen.

Ralph Caspers, Ulrich Hoffmann
Ab in die Dertschi!
33 Familiengeschichte, die passieren, wenn man sie nur lässt
2015, kartoniert, ca. 208 Seiten
EUR 19,90/EUA 20,50/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50461-2
Erscheinungstermin:18. Februar 2016

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
www.campus.de

English Press Releases

The third part of German/English picture dictionary series ‚The Hendeleins‘ is now available in pdf-format at bookstores everywhere. In this part, the Hendeleins are ‚At the table‘.

The third part of German/English picture dictionary series

The Hendeleins picture dictionary series: What do you see and hear? … at the table

Most people probably associate dull hours of memorizing vocabulary cards when thinking of learning vocabulary. The young publishing house Riedel e.K. situated in Waltrop, Germany, has published a series of German/English picture dictionaries for children that truly make learning vocabulary child’s play.

It is not only the wonderful illustrations that make these children’s dictionaries special, but the fact that the vocabulary is presented in the context of interesting children’s stories. When the lovable ‚Hendeleins‘, a group of animals such as Ducki, the duck, the hedgehog Heddi and their friends go on their exciting adventures, the corresponding vocabulary can be easily learned.

Three parts of the picture dictionary series ‚ What do you see and hear?‘ are already available. In the first part titled ‚In the outdoors‘, the Hendeleins explore the forest; the second part ‚At home‘ finds them back at home telling their friends about their adventure, and finally the day ends in the third part ‚At the table‘ with a cheerful meal and many plans for the next day.

In contrast to other dictionaries, the ‚What do you see and hear?‘-series has a continuous plot which is much more appealing to children and also helps them to repeat the most important vocabulary. Because they are curious to find out what happens next, children will suddenly actually want to learn vocabulary! Hand-drawn illustrations and easily understandable contents are designed for effective learning. By linking the illustrations to the words, children will learn vocabulary effortlessly.

This series of children’s dictionaries for children from kindergarten age is a convincing concept for child-oriented learning. Bildquelle:kein externes Copyright

Words travel around the world and connect people. We at Riedel Publishing House help you find the right word for your translation needs.

Publishing House Riedel
Stefan Riedel
Brockenscheidter Straße 14
45731 Waltrop
+49 (0) 2309 – 20 11 141
stefan.riedel@verlagriedel.de
http://www.verlagriedel.com

English Press Releases

Part three of the interactive picture dictionary series „The Hendeleins“ is now available.

Part three of the interactive picture dictionary series "The Hendeleins" is now available.

The Hendeleins picture dictionary series: What do you see and hear? … at the table

The first two parts of the interactive children’s dictionary „The Hendeleins – What do you see and hear?“ are already very successful. Now, the German publishing house Riedel e.K. presents the third part of this series.

Each part of this dictionary series focuses on one certain aspect of everyday life. In the first two parts, children could learn words from the areas ‚in the outdoors‘ and ‚at home‘; the third part now contains vocabulary that can be found ‚at the table‘. The learning contents are not presented as vocabulary lists, but are integrated into the illustrated stories about Ducki, the duck, and the other animals in the forest.

It is not only the wonderful illustrations that make these children’s dictionaries special. Because even young children are very familiar with electronic media today, the dictionaries from the Hendeleins-series are interactive. Children can simply touch the screen and not only see but also hear the name of the object shown in the picture. By repeating the sounds they hear, children can easily learn the word and its pronunciation. The vocabulary games and puzzles contained in the dictionary make learning even easier. This combination of illustrations, interactive games and voice output makes learning vocabulary not only fun, but also very effective.

The interactive German/English picture dictionary series ‚The Hendeleins‘ with audio output is now available for download on the iBookstore. The iBook can be read only on an Apple iPad / iPad mini.

iBookstore, iBook, iPad and iPad mini are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. Bildquelle:kein externes Copyright

Words travel around the world and connect people. We at Riedel Publishing House help you find the right word for your translation needs.

Publishing House Riedel
Stefan Riedel
Brockenscheidter Straße 14
45731 Waltrop
+49 (0) 2309 – 20 11 141
stefan.riedel@verlagriedel.de
http://www.verlagriedel.com

Bildung Karriere Schulungen

Vom Product Line Manager zum Presidente

Ein SIBE-Alumnus der Hexagon Metrology und sein etwas ungewöhnlicher Karriereschritt.

Vom Product Line Manager zum Presidente

Es ist ein ebenso beeindruckender wie ungewöhnlicher Karriereschritt: von Deutschland nach Brasilien, vom Product Line Manager bei Hexagon Metrology zum „Presidente“ eines Kinderdorfs. Was Sebastian Haury antreibt, ist ein lange gehegter Wunsch. Und das Unternehmen unterstützt ihn dabei.

Vor der Abreise wirkt Sebastian Haury seltsam entspannt. Ein letztes Mal ist er an seinen Arbeitsplatz bei Hexagon Metrology zurückgekehrt, obwohl er mitten in den Umzugsvorbereitungen steckt. Noch trägt Haury Anzughose und weißes Hemd, er wird sie bald eintauschen gegen leichtere Stoffe, die dem tropischen Klima Brasiliens gewachsen sind. Einzig den schwarzen Ring an der rechten Hand wird er nicht ablegen, er trägt ihn seit Jahren. „Der Ring hat eine Geschichte“, erzählt Haury, „er geht auf Bischof Erwin Kräutler zurück, einen Befreiungstheologen, der sich seit fast fünfzig Jahren für die Rechte der Armen und den Erhalt des brasilianischen Regenwaldes einsetzt. Als er zum Bischof ernannt wurde, verzichtete er bewusst auf seinen pompösen Bischofsring und tauschte ihn gegen diesen einfachen geschnitzten Ring ein. In Brasilien tragen ihn alle, die sich für mehr Gleichberechtigung und Demokratie einsetzen.“ Der Ring ist also ein Erinnerungsstück, ein Talisman, aber auch ein Wegweiser Richtung Brasilien. Dahin führt der Weg von Sebastian Haury und seiner Familie. Am 1. März geht die Reise los.

Es sei keine Reise ins Ungewisse, sagt Haury, schließlich stammt die Familie seiner Frau aus Brasilien. Zudem war er schon vor 15 Jahren dort, um eine Art Ersatzdienst zu absolvieren. Es war eine prägende Zeit für ihn. Damals lernte er auch die zwei Seiten dieses faszinierenden Landes kennen. Zwar gilt Brasilien als die sechstgrößte Wirtschaftsnation der Welt, dem steht jedoch ein eklatantes materielles Elend gegenüber. Gerade die Zukunft vieler Kinder hängt am seidenen Faden. „Das zu ändern, war für mich damals wie heute eine zentrale Motivation“, erklärt Sebastian Haury. „Meine Liebe für das Land und die Menschen hat sich sukzessive gefestigt. Das gilt auch für den Entschluss, nach Brasilien zu gehen, um dort zu arbeiten. Es war kein fluchtartiger Reflex, sondern ein gut vorbereiteter Schritt.“

Die Unterstützung seiner Familie hat die Entscheidung sicher erleichtert. Nicht ganz so einfach war es, die beruflichen Konsequenzen abzuwägen. Im Rahmen eines berufsintegrierten Master-Studiums kam Sebastian Haury 2008 zu Hexagon Metrology. Für seine Master-Arbeit hat er einen Wachstumsplan für die Leitz-Marke entwickelt, der sich schon bald nicht nur für ihn, sondern für das Unternehmen als richtungsweisend herausstellte. Als Product Line Manager Leitz hat er das Produktportfolio entscheidend mitgestaltet und ausgebaut. „Meine Arbeit hat mich absolut erfüllt“, betont Haury, „insbesondere der große Gestaltungsspielraum im Dialog mit den Märkten, der Entwicklung und den zuständigen Sales-Support-Mitarbeitern in Wetzlar und vor Ort.“

Umso schwerer fiel Sebastian Haury der Gang zu seinem Chef, als sein Entschluss feststand: „Ich hatte wirklich schlaflose Nächte, als ich Holger Fritze über mein Vorhaben informierte. Denn ich wollte ihm unbedingt klarmachen, dass es keine Entscheidung gegen Wetzlar, gegen meinen Job und meinen Arbeitgeber war sondern für mein künftiges soziales Engagement in Brasilien.“ Für Geschäftsführer Holger Fritze kam die (An)kündigung überraschend, wie er ohne Umschweife zugibt. „Im ersten Moment fällt es natürlich schwer zu akzeptieren, dass sich einer der besten Mitarbeiter einfach so verabschiedet. Schließlich hat Sebastian Haury durch seine Kompetenz und sein persönliches Engagement den Aufstieg der Produktlinie Leitz begleitet – technologisch und wirtschaftlich. Auf der anderen Seite habe ich schnell begriffen, dass er die Zielsetzungen und Werte, die er hier im Unternehmen gelebt hat, mit derselben Überzeugung nun in Brasilien verwirklichen möchte. Dabei unterstützen wir ihn gerne.“

Letztlich bildete die große gegenseitige Wertschätzung eine grundlegende Voraussetzung, um in dieser Situation eine vernünftige Lösung zu finden. „Am Ende hat mir Herr Fritze eine Vereinbarung angeboten, die ich als sehr großzügig empfunden habe“, so Haury: „Ich bin offiziell freigestellt mit der Option, nach drei Jahren wieder nach Wetzlar zu Hexagon Metrology zurückzukehren. Dieses Vertrauen von Seiten meines bisherigen Arbeitgebers weiß ich sehr zu schätzen.“

Inzwischen ist Sebastian Haury in der „neuen Welt“ angekommen. Drei Monate nach seiner Abreise meldet er sich aus Guarabira, fast 8.000 Kilometer südwestlich von Wetzlar. Guarabira liegt im Nordosten von Brasilien, im Bundesstaat Paraiba, einer der ärmsten Regionen des Landes. Das Kinderdorf, das er seit 20. März als „Presidente“ des brasilianischen Kinderdorfvereins leitet, schafft ein Umfeld, in dem Kinder und Jugendliche aus zerrütteten Familien und in extremen Armutssituationen auf ein eigenes, selbstbestimmtes Leben vorbereitet werden. Insgesamt leben und lernen hier 230 Kinder, davon vierzig in Ganztagsbetreuung. 170 Kinder besuchen die Grundschule, sechzig den Kindergarten. Zwanzig Kinder aus sogenannten Risikosituationen werden rund um die Uhr betreut. Diese Kinder kommen über den Jugendrichter oder das Jugendschutzamt ins Kinderdorf, weil sie oftmals bereits straffällig geworden oder misshandelt worden sind. Dort leben sie in Hausgemeinschaften von bis zu zehn Jungs oder Mädchen in einem Haus und werden durch Sozialmütter und -väter betreut.

Als „Presidente“ und Leiter des Kinderdorfs führt Sebastian Haury ein Team von hochmotivierten Mitarbeitern und sorgt dafür, dass die langfristige Ausrichtung stimmt. Für die Arbeit mit dem Leitungsteam des Kinderdorfs hat er sich drei wesentliche Ziele vorgenommen: Er will die Berufschancen für Abgänger des Kinderdorfs verbessern. Die Grundschule in Guarabira gilt als die beste öffentliche Schule im Landkreis, aber auch hier will er mit seinem Team noch mehr erreichen. Zudem setzt er sich dafür ein, dass der Staat die finanzielle Unterstützung des Kinderdorfs nachhaltig und langfristig erhöht. Neben der Arbeit für und mit den Kindern hat sich Haury persönlich zum Ziel gesetzt, dass nach drei Jahren ein einheimisches Team die Leitung des Kinderdorfes komplett selbst übernehmen wird.

Das klingt nach viel Arbeit. Sebastian Haury lacht: „Ich habe meinen Job bei Hexagon Metrology ja nicht aufgegeben, weil ich weniger arbeiten wollte. Klar gibt es hier viel zu tun. Aber wir haben ein tolles Team vor Ort, einen kooperativen Jugendrichter, und immer wieder tauchen nationale und internationale Finanzierungmöglichkeiten auf, mit deren Hilfe wir konkrete Vorhaben umsetzen können.“

Es steht außer Zweifel, dass Sebastian Haury seine ganze Motivation und seine Fähigkeiten einbringen wird, um seine Ziele zu erreichen. Einen Wachstumsplan, wie er ihn für das Hightech-Unternehmen Hexagon Metrology entwickelte, hat er nicht in der Tasche, denn der ließe sich unter keinen Umständen auf ein Kinderdorf übertragen. Viel entscheidender aber ist Sebastian Haurys Grundhaltung, auf die es bei Hexagon Metrology und im Kinderdorf Guarabira gleichermaßen ankommt: „Hier wie dort hatte und habe ich sehr große Gestaltungsspielräume, um Ideen und Ideale mit Durchsetzungskraft umsetzen. Das ist es, was mich antreibt.“

Der vollständige Artikel findet sich auf der Präsenz des Wetzlar-Network .

Free image courtesy of pixelio.de || Juergen Jotzo .

Die SCHOOL OF INTERNATIONAL BUSINESS AND ENTREPRENEURSHIP (SIBE) ist die internationale Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) mit Sitz in Herrenberg und Berlin – geleitet wird die Hochschule von Prof. Dr. Werner G. Faix, der die SIBE gegründet hat.
Die SIBE steht für erfolgreichen Wissens-Transfer und systematischen Kompetenz-Aufbau zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Sie ist fokussiert auf Unternehmen, Organisationen und öffentliche Verwaltungen und auf kompetente, unternehmerisch global denkende und handelnde High Potentials. Wir sorgen mit unseren Innovations-Projekten und unseren High Potentials bei unseren Partner-Unternehmen für Wachstum und Globalisierung – und für kompetente Führungs- und Nachwuchsführungskräfte.

Mit MBA- und Masterprogrammen (Master of Laws, M.A. und M.Sc. im Double-Degree) seit 1994, mit derzeit über 1.074 Studierenden, mehr als 2.300 erfolgreichen Absolventen und mit über 350 Partner-Unternehmen ist die SIBE kompetenter Partner für Wachstum, Globalisierung und Weiterqualifizierung.

Kontakt
School of International Business and Entrepreneurship (SIBE)
Sandra Flint
Gürtelstraße 29a/30
10247 Berlin
0176 – 1945 8015
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

Pressekontakt:
SIBE GmbH
Sandra Flint
Gürtelstr. 29a/30
10247 Berlin
030/49782220
flint@steinbeis-sibe.de
http://www.steinbeis-sibe.de

English Press Releases

An app for parents who let the „real“ Santa Claus bring the presents – in an audio illusion

An app for parents who let the "real" Santa Claus bring the presents - in an audio illusion

An app for parents who let the “real” Santa Claus bring the presents – in an audio illusion.

Medientank Handels GmbH launches an app for iPhone, iPad and iPod touch containing mini audio plays that acoustically pretend that Santa Claus is visiting

The good old little bell announcing that Santa Claus has visited has served its purpose; now a simple smartphone app has an even greater effect: Install the „iSanta“ app on your iPhone or iPod touch ( bit.ly/isanta-app ) and look forward to starry-eyed children and astonished looks on the faces of your friends and relatives. With the app, which can be purchased from the iTunes AppStore for only 89 cents, elaborate little audio plays can be started by time-control, which remarkably, realistically imitate the sound of Santa Claus or the Christ Child arriving. The Christmas illusion is perfect – and the present giving can start.

This is how it works: You set the timer to a time that you need to „distract“ your children, relatives or friends, until Santa Claus or the Christ Child arrives through the chimney/window. A great idea is to close the door to the room where the presents are going to be laid out – so that one can really „eavesdrop“.

Set your iPhone / iPod to a very high volume and position it in a place where it can fill the room with sound, but at the same time can“t be detected by the children or other people who will enter the room later, in order to not raise suspicion. The sound is even better and more authentic if the iPhone or the iPod is in a stereo system which plays the audio over an iPhone/iPod connection. Now press „Start“.

While the timer counts down, you have enough time to get your little and big guests out of the room in which the presents will be laid out – because after all, Santa Claus or the Christ Child mustn“t be discovered. Another person should be part of your surprise and, unnoticed, lay out the presents around the Christmas tree, then join the group again before the timer has reached the time to start the app.

Minutes go by; the last seconds are counting down: Now you can basically prove to your children, relatives and friends that Santa Claus or the Christ Child is real after all! He/it looks around the room, lays out the presents, tests the mood with a little bit of Christmas music – and finally rushes back out the window/ chimney.

So, while you are standing „innocently“ with your guests in front of the closed Christmas room, everyone can clearly hear that Santa Claus is making a „live“ appearance. And of course he/it speaks a little: Santa Claus in the English and German version, and the Christ Child naturally in the German version. Starry-eyed children with open mouths should be guaranteed.

The „iSanta“ app is designed for all Apple devices from iOS version 5.0 and currently available for 89 cents from the iTunes AppStore ( bit.ly/isanta-app ). It is optimised for the iPhone 5 and compatible with iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone5, iPad and iPod touch (from generation 3).

In addition, the main contents of the app – in cooperation with the audio book publisher Highscore Music – are also available as a type of music album: The audio files can be downloaded in different versions via the download portals iTunes ( bit.ly/isanta-itunes ) and Amazon ( bit.ly/isanta-amz ) and can then be e.g. burnt on to a CD or transferred to your mobile player or mobile phone.

Whether Santa Claus in English or German, or the Christ Child in German: For each version there is also an audio file which starts with 3 minutes of silence – enough time to distract curious little and big Christmas fans.

The company, with headquarters in Vienna, was founded 20 years ago and operates online portals in the audio book field and develops e-commerce applications for Internet, Windows, iOS and Android. Since 2007, a division of Medientank operates as a specialised dealer of books under the name AUDIAMO-Hörbuch-Shop.

Kontakt:
Medientank Handels GmbH
Günter Rubik
Kaiserstraße 70/2
A-1070 Wien
+43 1 699 95 31
office@medientank.at
http://www.medientank.at

Internet E-Commerce Marketing

Save the Children Deutschland optimiert TV- und Online-Kampagnen mithilfe von Refined Ads

Die Kinderrechtsorganisation nutzt die Marketing-Software Refined Ads kostenlos, um online noch effizienter Spender zu werben

München, 17. Oktober 2013 – Die weltweit größte unabhängige Kinderrechtsorganisation Save the Children optimiert ihre DRTV-Kampagnen in Deutschland ab sofort mithilfe von Refined Labs. Damit Werbemittel gezielt und effizient eingesetzt werden können, unterstützt der führende Anbieter von Performance-Marketing-Lösungen die Hilfsorganisation mit einem kostenlosen Zugang zu seiner Software Refined Ads. Diese sammelt Daten bestehender Online-Kampagnen in bislang nicht gekannter Tiefe und liefert auf dieser Basis Daten und Vorschläge für zielorientierte Maßnahmen zum weiteren Kampagnenmanagement.

Save the Children Deutschland nutzt zurzeit besonders das TV-Tracking für den Direct Response TV-Spot, der seit 2012 erfolgreich läuft. Mit Hilfe von Refined Ads können zukünftige Kampagnen noch effizienter gestaltet werden.

„Wir brauchen starke Partner wie Refined Labs, die uns das richtige Werkzeug an die Hand geben und uns damit helfen, noch mehr Kinder in Krisengebieten mit unserer Arbeit zu erreichen“, so Lasse Künzer, Marketingdirektor bei Save the Children Deutschland.

Thomas Bindl, Gründer und Geschäftsführer von Refined Labs, freut sich, mit seiner Software ein Stück dazu beitragen zu können, dass die Kinderrechtsorganisation ihre Spender ganz gezielt gewinnen kann. „Jedes Kind hat ein Recht auf Überleben, Gesundheit und Bildung. Doch was uns selbstverständlich erscheint, muss in anderen Ländern der Welt hart erkämpft werden. Save the Children kämpft seit fast 100 Jahren für bessere Lebensbedingungen für Kinder. Diese Bemühungen unterstützen wir sehr gerne“, so Bindl.

Save the Children ist nicht die einzige Hilfsorganisation, die Refined Labs mit kostenlosen Software-Zugängen unterstützt. Auch SOS Kinderdörfer weltweit und CARE planen ihre Online-Kampagnen bereits mit der Software Refined Ads.

Über Save the Children
Save the Children ist als größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt in mehr als 120 Ländern tätig. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Schule und Bildung, Schutz vor Ausbeutung und Gewalt sowie Überleben und Gesundheit – auch in Katastrophensituationen. Save the Children setzt sich ein für eine Welt, die die Rechte der Kinder achtet. Eine Welt, in der alle Kinder gesund und sicher leben und frei und selbstbestimmt aufwachsen können.
Weitere Informationen unter http://www.savethechildren.de

Über Refined Labs
Die Refined Labs GmbH ist ein führender Anbieter für Performance-Marketing-Software. Das im Februar 2007 gegründete Unternehmen mit Sitz in München bietet mit Refined Ads eine Spitzen-Technologie an, die weltweit Transparenz ins Online-Marketing bringt. Mit Schnittstellen für Suchmaschinenmarketing (Google AdWords, Yahoo! Searchmarketing, Microsoft adCenter, Yandex und Baidu), Affiliate-Marketing (affilinet, Zanox und TradeDoubler), Facebook Ads, Retargeting (CRITEO), SEO, verschiedene Display-Adserver (ADITION, Flashtalking, mediaplex und adspirit) sowie Webanalyse-Systeme ist die Applikation auf den Workflow und Bedarf von mittleren bis großen Direktadvertisern sowie Agenturen ausgelegt. Sie ermöglicht ein Cross-Channel-Tracking der Customer Journey mit Ausweisung des Cross-Channel-Erfolgs (CC ROI und CC CPO). Das integrierte TV-Tracking mit automatisierter Spot-Erkennung ermöglicht eine Optimierung der TV-Spots im Hinblick auf den Online-Effekt.
Zum Kundenportfolio zählen Direktkunden wie Sixt, T-Mobile, Scout24-Gruppe, mobile.de und Immowelt sowie Agenturen wie metapeople, annalect, mediascale und blueSummit.
Weitere Informationen unter http://www.refinedlabs.com/kontakt/presse

Kontakt
Refined Labs GmbH
Thomas Bindl
info@refinedlabs.com
80333 München
49 89 1392879-0
info@refinedlabs.com
http://www.refinedlabs.com

Pressekontakt:
ELEMENT C GmbH
Julia Rehm
Aberlestr. 18
81371 München
089 – 720 137 16
j.rehm@elementc.de
http://www.elementc.de