Tag Archives: Chief

Auto Verkehr Logistik

Weblaunch der AWM Hanse AG

• Neue Website am Start • Starke Partnerschaften an Bord

Weblaunch der AWM Hanse AG

AWM Hanse AG. Gelebter und geliebter Service

Die AWM Hanse AG, Vertriebsunternehmen mit Sitz in Hamburg, hat ihre neue Website www.awm-hanse.com ( www.awm-hanse.de) gelauncht. Damit ist das junge Unternehmen, welches bislang das Top-Produkt Counteract-Auswuchtperlen für seine Kundschaft anbietet, nun auch für alle visuell präsent. Für Andreas Wilmsmeier, Vorstand der AWM Hanse AG liegen die Vorteile der Webpräsenz auf der Hand: „Wir legen großen Wert auf 360-Grad-Information. Neben den wichtigen persönlichen Kontakten können Interessenten nun auch über unsere Website mit uns Kontakt aufnehmen. Zudem können Kunden sich über aktuelle Angebote und unsere Services informieren oder auch direkt über unsere Onlineshops einkaufen.“

Vom Start weg sind bei dem Hamburger Unternehmen auch starke Partner mit an Bord. „Von diesen Partnerschaften profitieren unsere Kunden in vielerlei Hinsicht“, sagt Vorstand Andreas Wilmsmeier.

Mit BlitzRotary gewinnt die AWM einen Experten und Marktführer in der Werkstattausstattung. Unter dem Dach der BlitzRotary GmbH sind die Marken Blitz, Rotary, Chief sowie Elektron zusammengefasst. Zu der Marke Blitz gehören die Unternehmensbereiche Lkw-Hebetechnik, Drucklufttechnik, Reifenfüll- und Messtechnik sowie der Bereich der Sonderwerkzeuge. Die Marke Rotary bedient primär das Segment der Pkw-Hebetechnik.

Im Bereich Lkw-Reifen konnte Andreas Wilmsmeier Pace Truck Reifen exklusiv für Deutschland, Österreich und die Schweiz gewinnen. Die Marke wird in Deutschland exklusiv über die AWM-Hanse AG angeboten. Auf höchstem Niveau produziert, überzeugen die Lkw-Reifen von Pace durch ihre Qualität. Interessenten kämen außerdem in den Genuss einer hohen, lückenlosen Lieferfähigkeit herstellerseits. Mehr als 120 verschiedene Größen und Dimensionen sind verfügbar. Der Hersteller arbeitet an der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Reifenmodellen- und Größen.

Mit Lufthansa AirPlus hat die AWM einen renommierten Finanzdienstleister an Bord geholt. Durch Einsatz der exklusiven AWM-Card erhalten Kunden ein attraktives Zahlungsmittel mit zusätzlicher finanzieller Flexibilität, vereinfachten Abrechnungsprozessen und automatischer Inanspruchnahme entsprechender Sonderkonditionen.

Effizienz in der Mobilität ist nicht nur ein wichtiger Eckpfeiler im Transportgeschäft. Road Account-Kunden profitieren durch Angabe ihrer Kundennummer von exklusiven Sonderkonditionen bei der AWM Hanse AG.

Über die AWM-Website gelangen User direkt zu den Counteract-Onlineshops. Hier können die Counteract-Auswuchtperlen und weitere Produkte eingekauft werden. „Wenn man die winzigen Perlen für Räder zum ersten Mal in der Hand hält und sieht, glaubt man kaum wie viel Power und Innovation in diesen Mikroglasperlen steckt,“ sagt Andreas Wilmsmeier nicht ganz ohne Stolz und meint weiter: „Stark, sparsam und umweltfreundlich – schon zahlreiche Kunden sind begeistert von der Performance des Produkts.“

Vorstand Andreas Wilmsmeier legt gemeinsam mit seinem Team großen Wert darauf, für seine Kundschaft auch persönlich erreichbar zu sein, via E-Mail an verkauf@counteract-deutschland.de und über die Telefonnummer +49-40-88230984.

Über die AWM

Die AWM Hanse AG, Hamburg, ist ein führender Experte auf dem Gebiet der Mobilität. Das norddeutsche Unternehmen verkauft Reifen, Maschinen und Zubehör sowohl für Reifen als auch für Werkstattmaschinen. Die Produkte können von den Kunden zum einen über das Online-Multishop-Angebot und zum anderen über den persönlichen Kontakt mit der AWM, bzw. über deren Vertriebspartner bezogen werden. Am 1. Januar 2017 übernahm die AWM die Vertriebsgeschäfte von Counteract für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Auch weitere Länder profitieren bereits von den Vertriebsaktivitäten der AWM, unter anderem Russland, Serbien und Slowenien. Counteract ist Marktführer seiner Branche.

Das Top-Produkt sind die Counteract-Auswuchtperlen, die für viele Fahrzeugarten Einsatz finden, so zum Beispiel für Pkw*, Lkw, LLkw/Transporter, SUV/Off-Road, Motorrad, Quad und ATV. Counteract-Auswuchtperlen und weitere Spitzen-Produkte werden in Deutschland bislang über den Onlineshop www.counteract-shop.de, in Österreich über www.counteract-shop.at und in der Schweiz über www.counteract-shop.ch angeboten. In Russland kaufen Kunden über www.counteract-shop.ru ein. Der Webshop www.logtyre.com bietet sowohl End-Konsumenten als auch der Händlerschaft Reifen, Kompletträder, Felgen und Zubehör, welche online schnell und komfortabel bestellt werden können.

Firmenkontakt
AWM Hanse AG
Andreas Wilmsmeier
Hasenhöhe 126
22587 Hamburg

newsroom@awm-hanse.de
http://www.awm-hanse.de

Pressekontakt
AWM Hanse AG
Andreas Wilmsmeier
Hasenhöhe 126
22587 Hamburg
01738956567
awilmsmeier@awm-hanse.de
http://www.awm-hanse.de

Internet E-Commerce Marketing

Aufstieg bei Razorfish: Alina Hückelkamp wird Chief Strategy and Innovation Officer

Aufstieg bei Razorfish: Alina Hückelkamp wird Chief Strategy and Innovation Officer

Chief Strategy and Innovation Officer bei Razorfish

Alina Hückelkamp geht neue Wege bei und mit Razorfish Deutschland: Die 37-Jährige steigt zum Chief Strategy and Innovation Officer Germany auf. In ihrer neuen Position verantwortet Alina Hückelkamp das strategische Geschäft für alle Kunden von Razorfish Deutschland sowie die strategische und innovative Entwicklung im Management Board. Sie leitet die Beratungsdisziplinen Strategie, Business Intelligence und Mediastrategie sowie das interdisziplinäre Social Team. Zudem berät sie gemeinsam mit ihrem 16-köpfigen Team Kunden wie Audi International, McDonald“s Deutschland und DHL.

„Vor gerade einmal drei Jahren wurde das iPad gelaunched, vor sechs Jahren das iPhone. Jetzt wollen immer mehr Kunden frühere Kaufobjekte teilen, nicht mehr besitzen und das Internet of Things wird mehr und mehr Realität. Wer als Agentur das Feld anführen möchte, denkt in transformierenden Businessstrategien und entwickelt selbst digitale Innovationen. Razorfish kombiniert strategische Kreativität mit innovativer Technologiekompetenz. Ich freue mich, unseren Kunden und auch Razorfish in Zukunft hier noch intensiver zu beraten und die Entwicklung voranzutreiben zu können“, sagt Alina Hückelkamp.

Alina Hückelkamp ist seit 2008 bei Razorfish und war zuletzt Head of Strategy/MoB. In dieser Zeit hat sie den Berliner Standort rund um die Kunden Audi und McDonald“s Deutschland aufgebaut. So trägt sie mit ihrem Team die inhaltliche Verantwortung für die „Mein Burger“-Kampagne für McDonald“s Deutschland, die sämtliche Kreativawards sowie den ersten Gold-Effie und die ersten AME Awards für Razorfish weltweit gewann.

Die Strategin und Diplom-Psychologin spezialisierte sich schon in ihrem Studium auf die Psychologie des Internets und erforschte, wie sich im virtuellen Raum Emotionen erwecken lassen können. Ihre Expertise brachte sie zuerst bei Publicis Sasserath ein, wo sie ihre Agentur-Karriere startete. Vor ihrem Wechsel zu Razorfish war sie bei Jung von Matt/next in Hamburg vielfach ausgezeichnete Digitalstrategin und für Kunden wie Mercedes, Bosch, Sparkasse, Evian und BILD tätig.

Razorfish
Razorfish Deutschland ist eine führende Kreativagentur für das digitale Zeitalter mit Sitz in Frankfurt am Main und Berlin. Mit einem Team von 200 Mitarbeitern arbeitet Razorfish für Kunden wie Audi, McDonald“s, DHL, Novartis oder Nestlé.

Mit 15 Standorten auf vier Kontinenten und über 2.200 Mitarbeitern ist Razorfish eine der größten Digital-Agenturen der Welt. Razorfish gehört zur Publicis Groupe S.A., einem der bedeutendsten Kommunikationsdienstleister weltweit.

Kontakt
Razorfish
Sascha Martini
Stralauer Allee 2b
10245 Berlin
030 29 36 388 – 0
info@razorfish.de
http://www.razorfish.de

Pressekontakt:
SEIDLERS GmbH
Marei Seidler
Alicenstraße 2
64293 Darmstadt
06151/9188760
marei.seidler@publizistik-agenturen.de
http://www.publizistik-agenturen.de

Computer IT Software

Tata Communications ernennt Tri Pham zum Chief Strategy Officer

Mumbai – 5. November 2013 – Tata Communications, führender Anbieter einer „New World of Communications“, hat Tri Pham mit sofortiger Wirkung zum Chief Strategy Office (CSO) ernannt. Vom Standort Singapur aus wird Pham für die Entwicklung und Umsetzung der Strategie verantwortlich sein. Zudem wird er alle wichtigen strategischen Initiativen inklusive Wachstumsplänen, Erschließung neuer Märkte sowie Fusionen und Übernahmen leiten. Pham wird außerdem Mitglied des globalen Management Komitees.
Tri Pham verfügt über eine mehr als 18-jährige Erfahrung im Investment Banking mit Fokus auf die Industriezweige Telekommunikation, Medien und Technologie (TMT) in Asien. Er hat zahlreiche, weltweit führende Info-Communications-Unternehmen beraten und einige der größten Transaktionen im Bereich Fusionen und Übernahmen in der Region durchgeführt. Zuletzt hat Pham sein eigenes Beratungsunternehmen geführt. Zuvor war er von 2008 bis 2011 bei HSBG als Managing Director für TMT im asiatisch-pazifischen Raum verantwortlich.
Vinod Kumar, Managing Director und CEO of Tata Communications, erklärt: „Ich freue mich, Tri in unserem globalen Team willkommen heißen zu können. Seine Erfahrung und Kenntnis der Telekommunikations-, Medien- und Technologie-Branchen werden für unser Geschäft von großem Wert sein.“
Von 2004 bis 2008 war Tri Pham Magaing Director der ABN AMRO Bank. In dieser Zeit war er auch Co-Head von TMT im asiatisch-pazifischen Raum. Von 1994 bis 2003 war Pham Director bei Merrill Lynch International, dort war er Head TMT Südostasien.

Über Tata Communications
Tata Communications ist ein weltweiter Anbieter von Kommunikationslösungen. Das Unternehmen ist besonders in Schwellenländern stark aufgestellt. Multi-nationale Konzerne und Service Provider werden mit hochmodernen Lösungen (managed solutions), einem global verfügbaren und pan-indischen Netzwerk und umfassender Expertise unterstützt. Endverbraucher sind ebenso die Zielgruppe von Tata Communications auf dem indischen Markt.
Das weltweit verfügbare Netzwerk von Tata Communications umfasst eines der modernsten und größten Tiefseekabelnetzwerke und über 400 PoPs. Mehr als 200 Länder werden verbunden. Weltweit unterhält der Anbieter rund 1 Million Quadratmeter Fläche für Rechenzentren und Kollokationsräume. Tata Communications ist führender Anbieter in Schwellenländern wie etwa in Indien bei Datendiensten für Großunternehmen.
Weltweit gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Sprachübertragung weltweit. Dazu kommt eine Reihe strategischer Investitionen in Netzbetreiber: in Südafrika (Neotel), Sri Lanka (Tata Communications Lanka Limited), Nepal (United Telecom Limited) und, vorbehaltlich der Genehmigung durch die chinesische Regierung, in China (China Enterprise Communications).
Tata Communications Limited ist an der Börse in Mumbai und der National Stock Exchange of India notiert. ADR (American Depository Receipts) der Aktie sind an der New Yorker Börse notiert (NYSE: TCL).
www.tatacommunications.com

Kontakt
Tata Communications
Natalie Chak
20 Old Bailey
EC4M 7AN London
+44 (0)78330 43779
natalie.chak@tatacommunications.com
http://www.tatacommunications.com

Pressekontakt:
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 9736218
nicole.stueck@hkstrategies.com
http://www.hillandknowlton.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Inca One ernennt George Moen zum Chief Operating Officer

Herrn George Moen zum Chief Operating Officer („COO“

Inca One ernennt George Moen zum Chief Operating Officer

Vancouver, B.C., 21. Oktober 2013 – INCA ONE RESOURCES CORP. freut sich, die Ernennung von Herrn George Moen zum Chief Operating Officer („COO“) bekannt zu geben.

Herr Moen war von 2007 -2012 President von Blenz Coffee und durch seine Erfahrung und Expertise wuchs das Franchiseunternehmen auf über 100 Kaffeestationen auf der Welt. Er verfügt über exzellente Erfahrung und Wissen im Bereich des operativen Managements und ist spezialisiert auf die Wandlung von zunächst kleinen Unternehmen in große Erfolgsstories durch strategische Planung und wachsenden Cash Flow.

„Herr Moen passt hervorragend in unser Team und verstärkt dieses in der Leitung, Akquise und Umsatzgenerierung in Peru,“ sagte Edward Kelly, President und Chief Executive Officer von Inca One. „Er ist unser größter Aktionär und man sieht seine Passion, Herzblut und Einsatz für das Unternehmen, um es in eine erfolgreiche Barmittel generierende Maschine zu verwandeln. Während das Unternehmen nun die Produktion aufnimmt, ist Herr Moen ist mit seinem professionellen Hintergrund von unschätzbarem Wert für die Geschäftsleitung.“

Das Unternehmen gibt auch bekannt, dass man sich im Abschluss der schon bekannt gegebenen Emission der Wandelanleihe für Bruttoerlöse von (das „Angebot“) 275.000 $ befindet.

Die Anleihe hat einen Zinssatz von 10 % p.a. und wird quartalsweise ausbezahlt. Während des ersten Jahres kann gemäß den Bedingungen der Anleihe 20% des Nominalkapitals durch den Halter in Stammaktien des Unternehmens zum Preis von 0,10 CAD pro Aktie gewandelt werden. Zusätzlich kann der Halter als Option Stammaktien des Unternehmens erwerben gegen Barzahlung zum Preis von 0,10 CAD pro Aktie als Ersatz für eine Barzinszahlung im ersten Jahr der Anleihen Laufzeit.
Die Anleihen können jederzeit nach drei Jahren Laufzeit durch das Unternehmen zurück bezahlt werden. Die Anleihen sollen durch alle momentan vorhandenen Unternehmenswerte sowie auch durch die nach der Emission erworbenen besichert werden. Es kann eine Vermittlungsgebühr gemäß den Regeln der TSX Venture Exchange bezahlt werden und die Platzierung unterliegt noch der Genehmigung der TSX Venture Exchange.

Aktuelles Interview mit George Moen auf Commodity-TV: http://www.commodity-tv.net/c/mid ,1323,Interviews/?v=104339

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.resource-capital.ch www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Kontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt:
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
83646 Bad Tölz
+491724154101
fassbender@alexander-maria-fassbender.de
http://www.real-marketing.info

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Buffalo Technology ernennt neuen Chief Operating Officer

Ein neuer COO sowie der Ausbau des europäischen Sales Teams unterstreichen die steigende Nachfrage nach NAS-Lösungen und stärken Buffalos Position auf dem europäischen Markt

Buffalo Technology gibt heute die Ernennung von Klaas de Vos zum Chief Operating Officer (COO) bekannt. In seiner neuen Position verantwortet de Vos die strategische Ausrichtung des Unternehmens und wird den Fokus von Buffalo auf profitables Wachstum und Entwicklung weiter vorantreiben. Mit fast 20 Jahren Vertriebserfahrung im Bereich Speicher-, Netzwerk- und Multimedialösungen wird Klaas de Vos Buffalos Position im stetig wachsenden europäischen NAS-Mark stärken. Zudem erweiterte das Unternehmen sein Sales Team in Europa, um das Vertriebsnetzwerk auszubauen und den lokalen Support in Spanien, Deutschland, Russland und Dänemark zu stärken. Darüber hinaus wird Endkunden ein noch breiteres Produktportfolio geboten.

In seiner neuen Rolle wird Klaas de Vos an Tsutomo Shimada, CEO Buffalo Technology Europe, berichten. Shimada folgt Yasutoshi Yokoyama, der nach drei Jahren an der Spitze von Buffalo als Geschäftsführer zurückgetreten ist. Herr Shimada wird von der Buffalo Zentrale in Tokio aus arbeiten.

Die Buffalo Channel-Strategie ist so aufgebaut, dass sie Business-Lösungen für Unternehmen aller Größen anbietet. Die Einführung von unterschiedlichen kosteneffizienten Hochleistungs-NAS die z.B. IP-Kameras und BYOD unterstützten sowie ein NAS-Modell für dedizierte Windows-Umgebungen mit Windows Storage Server 2012, kommen sowohl den Anforderungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen als auch denen großer Firmen nach. Seit diesem Jahr bietet Buffalo seine erfolgreichen NAS-Produkte auch als Leergehäuse an und stellt damit sicher, dass Kunden die bestmögliche Flexibilität, zusätzlich zur bekannten Zuverlässigkeit erhalten. Als Leergehäuse sind die LinkStation 421, die LinkStation Pro Quad sowie Modelle der TeraStation 4000-Serie erhältlich. Zusätzlich zu den NAS-Angeboten beinhaltet die Channel-Strategie auch den Ausbau von Netzwerklösungen für Unternehmen. Eine neue Reihe von Wireless Access Points, Business-Switches und Power-over-Ethernet-Switches ermöglichen eine energieeffiziente und zeitsparende Netznutzung. Daneben bietet Buffalo nun auch verstärkt lokalen Support für Unternehmen in Spanien, Deutschland, Russland und Dänemark an.

Vor seinem Eintritt bei Buffalo als Senior Director European Sales im Sommer 2012, hatte Klaas de Vos verschiedene Führungspositionen bei Western Digital inne und war im Zuge dieser in einer Reihe von Ländern tätig. Zuletzt verantwortete er als Vice President und General Manager EMEA etwa 30% des weltweiten Umsatzes von Western Digital. In jüngerer Zeit arbeitete er als Direktor bei der BAS Group, einem niederländischen Retailer/Distributor und Eigentümer der Unternehmen Mycom und Dixons. Klaas de Vos bringt somit einschlägige Erfahrungen in den Bereichen Vertrieb, Handel, Marketing und Distribution mit.

„Mein Fokus liegt darauf mit unseren Fachhandels-Partnern eng zusammen zu arbeiten, um den Channel zu stärken und mehr Umsatz zu generieren“, sagte de Vos. „Unsere breit aufgestellte Palette an NAS-Produkten bietet Unternehmen in ganz Europa Daten-, Speicher-, Sicherheits- und Netzwerklösungen, die den unterschiedlichsten geschäftlichen Anforderungen gerecht werden. Wir positionieren uns als der führende Anbieter für alle diejenigen, die NAS-Lösung benötigen – seien dies Verbraucher, kleine und mittlere Unternehmen oder große Firmen. Der Channel ist absolut entscheidend für diesen Prozess, so dass wir unsere Vertriebs-Teams in der gesamten europäischen Region aufgestockt haben. So wird die aktuell erhältliche Produktpalette von Buffalo NAS-Geräten optimal unterstützt und Firmen so beraten, dass sie genau die richtige Lösung für ihre Anforderungen erhalten.“

Buffalo Technology ist ein führender weltweiter Anbieter preisgekrönter Netzwerk-, Speicher- und Multimedia-Lösungen für private Nutzer und Kleinunternehmen sowie für Systemhersteller und -integratoren. Mit mehr als drei Jahrzehnten Erfahrung in den Bereichen Netzwerke und Computerperipheriegeräte und dank der kontinuierlichen Entwicklung innovativer Lösungen zählt Buffalo heute zu den Spitzenherstellern von Infrastrukturtechnologie.

Die Produktreihe umfasst neben kostengünstigen Netzwerkspeichern (NAS) für Endkunden und kleine und mittelständische Betriebe auch mobile und stationäre externe Festplatten, Multimedia Player und WLAN-Router. Buffalo bietet seinen Kunden aufeinander abgestimmte Lösungen für die Infrastruktur im Unternehmen oder für Ihr Digital Home zuhause.

Die Netzwerkspeicher der TeraStation Familie stellen kleinen und mittelständischen Unternehmen kostengünstig Speichertechnologien zur Verfügung, die ansonsten nur in Großkonzernen zu finden sind. Die Multimedia-NAS-Geräte der LinkStation-Serie richten sich an qualitätsbewusste Privatanwender, die sich einfach und bequem einen zentralen Speicherplatz für alle digitalen Daten wie Dokumente, Bilder oder Musik einrichten wollen. Die AirStation™-Serie umfasst bedienungsfreundliche und leistungsstarke, drahtlose Netzwerkprodukte. Dank der Buffalo AOSS™-Technologie (AirStation One-Touch Secure System) können Anwender zu Hause oder im Büro einfach per Knopfdruck eine gesicherte WLAN-Verbindung aufbauen und verwalten.

Starke internationale Allianzen mit Unternehmen wie Intel, Broadcom™, Nintendo und Microsoft ermöglichen es Buffalo Technology, die Branche bei der Weiterentwicklung neuester Technologien für den professionellen und privaten Gebrauch anzuführen.

Neben der Firmenzentrale in Japan unterhält Buffalo Technology Geschäftsstellen in Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, den USA und Taiwan. Weitere Informationen finden Sie unter www.buffalo-technology.de

© Buffalo Inc. 2013. Das BUFFALO Logo, AirStation, Nfiniti, AOSS, TeraStation, LinkStation, DriveStation, MiniStation, LinkTheater und Dualie sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Melco Holdings Inc. oder Buffalo Inc. Microsoft Windows und das Microsoft-Logo sind eingetragene Warenzeichen oder Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Die Namen und Logos anderer hier erwähnter Unternehmen sind das Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Kontakt
Buffalo Technology
Helena Rauch
Flößergasse 4
81369 München
+49 89 – 4444 674 17
buffalo@biteglobal.com
http://www.buffalo-technology.com

Pressekontakt:
Bite Communications GmbH
Helena Rauch
Flößergasse 4
81369 München
+49 (0)89 – 4444 674 17
buffalo@biteglobal.com
http://de.biteglobal.com/

Computer IT Software

Arkadin ernennt Didier Jaubert zum Chief Partnership Officer um Unternehmensentwicklung weiter voranzutreiben

Ehemaliger Vorstand von Orange und IBM übernimmt entscheidende Aufgaben beim globalen Management von Technologie und der Zusammenarbeit mit Telekommunikationsanbietern

Arkadin ernennt Didier Jaubert zum Chief Partnership Officer um Unternehmensentwicklung weiter voranzutreiben

(ddp direct) PARIS, FRANCE and FRANKFURT, GERMANY — (Marketwired) — 09/12/13 — Arkadin, einer der weltweit größten und wachstumsstärksten Serviceprovider für standortunabhängige Zusammenarbeit mit einem breiten Portfolio an Lösungen für Audio-, Web- und Videokonferenzen sowie Unified Communications, gibt heute die Ernennung von Didier Jaubert zum Chief Partnership Officer bekannt. Didier Jaubert ist somit verantwortlich für das weltweit stetig wachsende Partnernetzwerk von Arkadin. Das zweistufige Programm richtet sich an führende Technologieunternehmen und umfasst Verträge für Reseller sowie Vereinbarungen zur Integration von externen Audiolösungen auf einer von Arkadin gehosteten Plattform. Außerdem wendet sich das Partnerprogramm mit strategischen White-Label-Angeboten an Telekommunikationsunternehmen, die ihren Kunden Arkadins Lösungen für standortunabhängige Zusammenarbeit anbieten.

Für Olivier de Puymorin, CEO und Gründer von Arkadin, ist die langjährige Erfahrung von Didier Jaubert ein großer Pluspunkt bei der Ausgestaltung und Anbahnung von neuen Partnerschaften, die für die Zukunft von Arkadin erfolgsentscheidend sind.

„Didier Jaubert hat in seiner Zeit bei IBM und Orange wichtige Fähigkeiten erlangt, wenn es um die Umgestaltung einer Organisation, Tier-1 Partnerschaften und Cloud Computing geht. Er wird uns so dabei helfen, uns noch schneller und erfolgreicher zum Anbieter der fortschrittlichsten Lösungen für standortunabhängige Zusammenarbeit und Unified Communications zu entwickeln“, erklärt Olivier de Puymorin. ?Wir sind sehr glücklich, dass wir einen so versierten und zukunftsorientierten Mitarbeiter nun in dieser wichtigen Führungsposition haben. Sein Engagement in Bereichen der Technologie und den Partnerschaften mit Telekommunikationsanbietern ist für die Wachstumsstrategie von Arkadin von großer Bedeutung.“

Didier Jaubert verfügt über 30 Jahre Managementerfahrungen in multinationalen Unternehmen der IT- und der Telekommunikationsbranche. Als Senior Vice President bei Orange Business Services erzielte er seit 2007 zahlreiche Erfolge bei Projekten in den Bereichen Outsourcing und Systemintegration. Ebenso überzeugte er mit großem Verhandlungsgeschick bei Vereinbarungen und Partnerschaften im globalen Umfeld. In seiner vorherigen Rolle als Senior Vice President für Global Solutions und Services stellte er bei Orange die Weichen für die Cloud-Lösungen, Unified Communications und Initiativen im Bereich Collaboration. Zusätzlich führte er ein umfassendes Portfolio an Cloud-basierten Angeboten ein.

Zuvor war er 20 Jahre lang bei IBM mit zentralen Managementaufgaben in den Bereichen Vertrieb und Global Services in den USA und in Frankreich betraut. An der École Centrale Paris schloss er sein Studium als Ingenieur ab. An der Universität von Paris studierte er ebenso erfolgreich Wirtschaftswissenschaften. In seiner neuen Rolle wird Didier Jaubert am Firmensitz von Arkadin in Paris arbeiten und als Vorstandsmitglied direkt an CEO Olivier de Puymorin berichten.

Über Arkadin

Arkadin wurde 2001 gegründet und ist weltweit einer der größten und am schnellsten wachsenden Anbieter von Collaboration-Services. Die Unternehmensvision von Arkadin beruht auf der Überzeugung, dass der Fortschritt ein Resultat des Verlangens der Menschen ist, Information zu teilen und gemeinsam zu nutzen. Hierzu stellt Arkadin eine umfassende Auswahl an Remote-Lösungen für Audio-, Video- und Web-Konferenzen und Unified Communications zur Verfügung. Arkadin stellt diese Dienste mithilfe eines SaaS-Modells (Software-as-a-Service) bereit, um seinen Kunden einen schnellen und skalierbaren Einsatz mit einer hohen Rendite (ROI) zu ermöglichen. Das Unternehmen unterhält in 32 Ländern insgesamt 51 Niederlassungen, die mit ihren engagierten muttersprachlichen Support-Teams seine 37.000 Kunden betreuen.

Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2402465

Contact:

Michaela Best
M.best@arkadin.com

=== Arkadin ernennt Didier Jaubert zum Chief Partnership Officer um Unternehmensentwicklung weiter voranzutreiben (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/fdf8hz

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/arkadin-ernennt-didier-jaubert-zum-chief-partnership-officer-um-unternehmensentwicklung-weiter-voranzutreiben

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Computer IT Software

Eutelsat ernennt Antoine Castarède zum Chief Financial Officer

Gruppe stärkt ihre Organisation durch Ernennung von Raphaël Mussalian zum Chief Technical Officer und von David Bair (vorher CTO) zum CEO von Eutelsat America

Eutelsat ernennt Antoine Castarède zum Chief Financial Officer

Paris, Köln, 4. Juli 2013 – Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) hat jetzt eine Reihe wichtiger Personalien gemeldet, die das Management der Gruppe und deren Expertise weiter stärken.

Antoine Castarède kommt am 1. September 2013 als Chief Financial Officer (CFO) zu Eutelsat. Der Finanzmanager ist seit mehr als 20 Jahre bei Telekommunikations- und Hochtechnologieunternehmen in Frankreich und auf internationaler Ebene tätig. Castarède stößt von Oger Telecom, dem Mehrheitseigner der Turk Telecom, zur Eutelsat-Gruppe. Bei Oger Telecom wurde er 2006 zum CFO ernannt und führte erfolgreich fünf wichtige große Finanztransaktionen für das Unternehmen durch. Zudem entwickelte er Geschäfte im Mittleren Osten sowie in Schwellenländern und realisierte international beispielhafte Finanzaktivitäten für das Unternehmen. Zuvor bekleidete Castarède 15 Jahre im Bereich internationale Geschäftsentwicklung verschiedene Funktionen bei der France Télécom. So war er unter anderem von 2003 bis 2006 CFO von Orange und davor Deputy Head des Bereichs Mergers & Acquisitions der France Telecom. Castarède ist französischer Staatsbürger und hat an der Business School ESCP graduiert.

Nach der Ernennung von Castarède wird der bisherige Director of Accounting, Controlling & Corporate Finance, Ariane Rossi, Deputy Chief Financial Officer der Gruppe. Gegenwärtig ist er für eine Interimsphase Acting Chief Financial Officer der Gruppe.

Eutelsat meldete zudem die Ernennung von Raphaël Mussalian zum Chief Technical Officer. Er folgt David Bair, der als neuer CEO von Eutelsat America nach Washington DC geht. Bair folgt Ron Samuel, der 17 Jahre für Eutelsat America tätig war, darunter elf Jahre als CEO. Samuel wird dem Unternehmen dort zukünftig beratend zur Seite stehen. Mussalian arbeitet schon seit 28 Jahren für Eutelsat und hat das Ausbauprogramm im Orbit wesentlich vorangetrieben. Bair, der im Jahr 2010 zu Eutelsat kam, wird seine langjährigen US-Erfahrungen in den Bereichen Raumfahrt und Verteidigung in die weitere Entwicklung der Aktivitäten von Eutelsat America einbringen.

Eutelsat CEO Michel de Rosen sagte: „Mit diesen Ernennungen optimiert Eutelsat seinen bestehenden reichhaltigen Erfahrungsschatz weiter. Zudem verbreitern wir durch die Erfahrungen von Antoine als CFO in der Telekommunikationsindustrie und in den Märkten der Schwellenländer unsere Expertise. Diese gemeinsamen Fähigkeiten stellen einen sehr wichtigen Wert auf dem weiteren Weg des Ausbaus und der Diversifizierung unserer Kompetenzen bei unserem anhaltenden Bestreben dar, Kunden bestens zu bedienen und neue Nutzer für Eutelsat zu gewinnen.“

Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL, ISIN code: FR0010221234) ist die Holdinggesellschaft der Eutelsat S.A. Die Gruppe ist ein führender Satellitenbetreiber mit wirtschaftlich nutzbaren Kapazitäten auf 31 Satelliten, die Europa, den Mittleren Osten, Afrika, signifikante Teile Nord- und Südamerikas und der Region Asien-Pazifik erreichen. Eutelsat übertrug zum 31. März 2013 mehr als 4.600 TV-Kanäle an über 200 Millionen Satelliten- und Kabelhaushalte in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika, Die Satelliten der Gruppe stellen darüber hinaus fixe und mobile Telekommunikationsdienste, TV-Zuführdienste, Unternehmensnetze und Breitbanddienste für Internet Service Provider, das Transportwesen, maritime Anwendungen und aufstrebende Märkte bereit. Eutelsat Communications hat ihren Hauptsitz in Paris. Zusammen mit den Tochterunternehmen beschäftigt Eutelsat über 780 Mitarbeiter in Vertrieb, Technik und Betrieb aus 30 Ländern. Für weitere Informationen: www.eutelsat.com; www.eutelsat.de

Kontakt
Eutelsat Communications
Vanessa O`Connor
70 rue Balard
F-75502 PARIS CEDEX 15
+ 33 1 53 98 3888
voconnor@eutelsat.fr
http://www.eutelsat.de

Pressekontakt:
fuchs media consult GmbH
Thomas Fuchs
Hindenburgstraße 20
D-5164 Gummersbach
+ 49 (0) 2261 994 2395
fuchs@eutelsat.de
http://www.eutelsat.de

Computer IT Software

Xerox ernennt Kathryn Mikells zum Chief Financial Officer

Xerox ernennt Kathryn Mikells zum Chief Financial Officer

Kathryn Mikells, Chief Financial Officer (CFO) und Executive Vice President von Xerox

Neuss, 9. April 2013 – Am 2. Mai 2013 wird Kathryn Mikells Chief Financial Officer (CFO) und Executive Vice President von Xerox. Seit April 2012 war die 47-Jährige CFO des Sicherheitsunternehmens ADT Corporation. Davor hatte sie Führungspositionen im Finanzbereich von Unternehmen inne wie Nalco, einem Anbieter von Wasser-, Hygiene- und Energietechnologien, sowie UAL, dem Mutterkonzern von United Airlines.

Ursula Burns, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) bei Xerox: „Kathryn Mikells verfügt gleichermaßen über langjährige Erfahrung im Finanzmanagement wie über umfassende Kompetenz in den Bereichen Dienstleistungen und Technologie. Sie hat nachweislich erfolgreich den Umbau komplexer Geschäftsmodelle vorangetrieben. Damit ergänzt sie die Stärken unseres bestehenden Xerox Management Teams hervorragend und wird uns dabei helfen, unsere serviceorientierte Wachstumsstrategie weiter voranzutreiben.“

Mit Kathryn Mikells besetzt Xerox eine weitere Management-Position mit einer weiblichen Führungskraft. Neben CEO Ursula Burns sind beispielsweise auch Sophie Vandebroek (CTO), Carol Zierhofer (CIO), Connie Harvey (COO) und Christa Carone (CMO) maßgeblich am Erfolg des Unternehmens beteiligt.

„Xerox macht heute die Hälfte des Umsatzes mit Services. Das macht die Wachstumsperspektiven des Unternehmens genauso beeindruckend wie seine starke Marke sowie seine Innovationskraft. Ich betrachte es als Privileg, Teil eines so angesehenen Unternehmens sein zu dürfen und den künftigen Erfolg von Xerox mitgestalten zu können“, sagt Mikells.

Mikells hat einen Bachelor-Abschluss der Universität von Illinois sowie einen MBA-Abschluss der Chicago Booth School of Business. Sie folgt auf Luca Maestri, der das Unternehmen im Januar dieses Jahres verlassen hat.

Über Xerox Deutschland
Xerox Deutschland ist die deutsche Geschäftseinheit von Xerox. Der Unternehmenssitz befindet sich in Neuss. Mit einem Umsatz von annähernd 23 Milliarden US-Dollar ist Xerox das weltweit führende Unternehmen für Geschäftsprozesse und Dokumentenmanagement. Technologien, Expertise und Dienstleistungen von Xerox helfen Unternehmen – angefangen bei kleinen und mittelständischen Betrieben bis hin zu weltweit aufgestellten Konzernen sowie der Öffentlichen Verwaltung -, Prozesse zu vereinfachen und so effizienter zu arbeiten und sich stärker auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren. Xerox, mit Hauptsitz im US-amerikanischen Norwalk, Connecticut, bietet weltweit Business Process Outsourcing und IT Outsourcing Services in den Bereichen Datenverarbeitung, Healthcare, Personalmanagement, Finanzwesen, Transport und Customer Relationship Management. Xerox stellt darüber hinaus Dokumententechnologien, Dienstleistungen, Software und Verbrauchsmaterialien für die grafische Industrie und Bürodruckumgebungen in jeder Größenordnung bereit. Die 140.000 Mitarbeiter von Xerox unterstützen Kunden in mehr als 160 Ländern. Weitere Informationen sind unter www.xerox.de, http://news.xerox.de oder http://www.realbusiness.com verfügbar.

Xerox Europe, die europäische Geschäftseinheit von Xerox, hat Fertigungs- und Logistik-Standorte in Irland, England und den Niederlanden. Darüber hinaus befindet sich in Grenoble in Frankreich das Xerox Research Centre Europe, die europäische Forschungs- und Entwicklungseinrichtung von Xerox.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.xerox.de.

Kontakt
Xerox GmbH
Kirsten Flammersfeld
Hellersberg Straße 2-4
41460 Neuss
0176 16 90 13 57
kirsten.flammersfeld@xerox.com
http://www.xerox.de

Pressekontakt:
Fleishman-Hillard Germany GmbH
Dunja Hélène Derenk
Herzog-Wilhelm-Straße 26
80331 München
08923031692
dunja.derenk@fleishmaneurope.com
http://www.fleishman.de

Internet E-Commerce Marketing

Open-Xchange beruft Richard Landsman zum Chief Technology Officer

Open-Xchange beruft Richard Landsman zum Chief Technology Officer

Die Nürnberger Open-Xchange AG hat seit heute einen neuen „Chief Technology
Officer“. Ab sofort leitet Richard Landsman die Weiterentwicklung und
Kommunikation der Technikstrategie. Zudem zeichnet er verantwortlich für den
Ausbau der strategischen Partnerschaften mit ISVs und IHVs.

Landsman ist seit knapp 30 Jahren im Bereich Produktentwicklung und –
management in IT-Unternehmen tätig. Die letzten 10 Jahre fokussierte er sich
auf den Bereich Messaging und war unter anderem bei AOL für das weltweite
Mail-Geschäft zuständig. Zuletzt arbeitete Landsman für Openwave Messaging,
einen Anbieter von Messaging-Infrastrukturen für Telekommunikations- und Kabelanbieter, als Vicepresident Engineering & Product. Zuvor hat er bei
Start-ups wie Project Slice, Mailblocks und iUniverse bewiesen, dass er Produktideen in alltagstaugliche Software-Lösungen umsetzen kann. Richard Landsman hat einen Bachelor-Abschluss in „Management and Finance“ der University of Massachusetts und einen Master-Abschluss in „Computer Science“ der Boston University.

Open-Xchange ist einer der Pioniere in der Entwicklung und Bereitstellung von Software-as-a-Service-Lösungen (SaaS) für Service Provider. Die Software von Open-Xchange wird über Hosting- und Telekommunikationsanbieter wie 1&1 Internet, STRATO, Host Europe und NetCologne ebenso wie über ein weltweites Netz an Systemintegratoren und Value Added Resellern an die Endkunden vertrieben.

* Open-Xchange stellt mit OX App Suite einen Desktop für das Webzeitalter vor

Mit OX App Suite hat Open-Xchange im Februar 2013 einen browser-basierten Desktop fertiggestellt, der Anwendern konsistente Daten und eine durchgängige User Experience liefert – überall und auf jedem Endgerät. OX App Suite umfasst neben dem Portal, das dem Anwender nach dem Login einen Überblick über all seine Aktivitäten gibt, integrierte Apps für die Bearbeitung von E-Mails, Kontakten und Terminen, die in Echtzeit um Informationen aus sozialen Netzwerken wie Facebook, LinkedIn, XING und Twitter ergänzt werden können. Abgerundet wird OX App Suite mit einer App zur Verwaltung von Bildern, Audio-, Video- und Office-Dateien. Mit Hilfe der Open-Xchange Mobility-Lösungen werden E-Mails, Dateien, Aufgaben, Kontakte und Kalendereinträge automatisch auch mit Tablets, iOS-, Android- und Windows Phone-Smartphones synchronisiert.

Anwender können OX App Suite in Kürze als gehosteten Service bei zahlreichen Hosting- und Telekommunikationsanbietern beziehen. Alternativ erhalten Unternehmen die OX App Suite-Software über ausgewähte Systemintegratoren und können sie auf eigenen Rechnern installieren und in Eigenregie betreiben. Da der Code für Cloud- und Inhouse-Installationen identisch ist, können Unternehmen jederzeit und ohne Migrationsaufwand zwischen beiden Betriebsformen wechseln.

Open-Xchange liefert seit mehr als einem Jahrzehnt innovative und kosteneffiziente Collaboration-Software auf Open-Source-Basis. Das Unternehmen ist ein Pionier im Bereich Software-as-a-Service (SaaS) und vertreibt seine Software über Cloud-Service-Provider, Hosting- und Telekommunikationsanbieter sowie Systemintegratoren. Open-Xchange entwickelt an den Standorten Olpe und Nürnberg, und ist in den USA in San Jose und Ardsley-on-Hudson, New York, präsent. Weitere Informationen unter http://www.open-xchange.de

Kontakt
Open-Xchange GmbH
Frank Hoberg
Martinstr. 41
57462 Olpe
02761-8385-0
frank.hoberg@open-xchange.com
http://www.open-xchange.de

Pressekontakt:
Agentur Frische Fische
Christian Egle
Mainzlohe 3
91207 Lauf
09123-9996520
ce@frische-fische.com
http://www.frische-fische.de

Computer IT Software

Carl-Heinz Gödde ist neuer Chief Sales Officer der Asseco Germany AG

Der Karlsruher ERPII-Spezialist erfährt weitere hochrangige Verstärkung im C-Level-Management

Carl-Heinz Gödde ist neuer Chief Sales Officer der Asseco Germany AG

Carl-Heinz Gödde, Chief Sales Manager der Asseco Germany AG

Karlsruhe, 23.10.2012 – Die Asseco Germany AG, führender Experte im Bereich ERPII-Technologie für den gehobenen Mittelstand, freut sich sehr, mit Carl-Heinz Gödde (56) in der neu geschaffenen Position des Chief Sales Officers einen renommierten und überaus erfahrenen Vertriebsfachmann gewonnen zu haben. Bislang als Regional Vice President bei der Infor Deutschland GmbH tätig, verfügt der studierte Wirtschaftsinformatiker über fast dreißig Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Insbesondere in den vergangenen 15 Jahren zeichnete er in verschiedenen leitenden Vertriebsfunktionen sowohl für den Direktvertrieb als auch für das Partnermanagement – unter anderem als Vice President Sales DACH oder Leiter Vertrieb – verantwortlich.

Mit Carl-Heinz Gödde gewinnt das Karlsruher Unternehmen nach CTO Thorsten Reuper – zuvor Leiter des Bereiches Produkt und Entwicklung bei der PSIPENTA Software GmbH – bereits die zweite Führungspersönlichkeit, die sich trotz Managementposition bei einem marktführenden Wettbewerber für den Wechsel zur Asseco Germany AG entschieden hat. Diese personelle Verstärkung innerhalb des C-Level-Managements ist ein klares Bekenntnis zu einer noch wesentlich intensiveren Vertriebs- und Kundenstrategie, die ein anhaltendes Wachstum im Bestands- und insbesondere Neukundenbereich vorsieht.

Umfassende Zuständigkeiten im Vertrieb

Als CSO wird Herr Gödde nicht nur für den Direktvertrieb sondern auch das Partner Management zuständig sein. Er trägt damit die Verantwortung für das Vertriebskompetenzteam und das Partnermanagement sowie den Direktvertrieb in den Regionen Nord, Mitte und Süd.

„Die Asseco Germany AG war für mich schon immer einer der technologisch führenden Hersteller im Mittelstandssektor mit einer großen betriebswirtschaftlichen Tiefe. Als hochmodernes, aufstrebendes und vor allen Dingen zukunftsträchtiges Unternehmen, das mit APplus eine der modernsten ERPII-Lösungen im gesamten Marktumfeld realisiert hat, besitzt die Asseco Germany AG für mein Dafürhalten ein überaus hohes Zukunfts- und Erfolgspotenzial. Ich freue mich sehr, an dieser Zukunft aktiv mitzuwirken“, sagt Carl-Heinz Gödde.

Diese Pressemitteilung ist unter www.applus-erp.de und www.phronesis.de abrufbar.

Asseco Germany AG

Die Asseco Germany AG (vormals AP Automation + Productivity AG), profiliert sich mit technologisch und funktional führenden Lösungen als kompetenter Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware im Mittelstand. Ihre aktuelle ERPII-Generation APplus geht weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig CRM, E-Business, Wissensorganisation, Risikomanagement und Workflow in das klassische ERP. Modernste Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) garantieren eine langfristige Investitionssicherheit, einfache und kostengünstige Administration und hohe Benutzerakzeptanz bei einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis. Maßgeschneiderte Lösungen für den Maschinen-/Anlagenbau, Fahrzeugbau, Automotive, Großhandel und Dienstleistung stehen für eine konsequente Kunden- und Branchenorientierung. Die Asseco Germany AG gehört zur ASSECO-Gruppe mit über 13.500 Mitarbeitern und vertreibt ihre Lösungen über eigene Niederlassungen sowie über ein ausgebautes Geschäftspartnernetz im deutschsprachigen Raum. Aktuell setzen über 1.400 Kunden auf die ERPII-Lösung APplus.

Kontakt:
Asseco Germany AG
Stephanie Hellwig
Amalienbadstr. 41 / Bau 54
76227 Karlsruhe
0721/91432-0
stephanie.hellwig@asseco.de
http://www.applus-erp.de

Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156 Augsburg
0821 444 800
ehrenwirth@phronesis.de
http://www.phronesis.de