Tag Archives: Carrier

Auto Verkehr Logistik

PANAMAX, the ship that carries your applications in docker further!

PANAMAX, the ship that carries your applications in docker further!

PANAMAX, the ship that carries your applications in docker further! (Source: pontegeek)

I imagine you have read the title and you will ask, what does a boat have to do with an application in docker? Well, the CenturyLink company, seeing the potential of Docker, decided to go further and make a group of tools to make life easier for users and better name than PANAMAX for a container manager.
Panama is nothing more than a graphic-web administrator of the containers, which gives you the possibility of creating templates in a very easy and fast way. It’s Open-Source and despite being young, has a way of installing very easy.

At the moment it’s available for MacOS and GNU Linux (UBUNTU) and with the computers of today, you can load it with little resource in your laptop or basically any infrastructure in the cloud that supports CoreOS (Google, Amazon, Rackspace, and even CenturyLink Cloud)

According to Lucas Carlson, one of its creators, the company decides to make this software with the help of 11 developers in a collaborative way around the world. Lucas, creator of AppFog, a company that provided services of PaaS (Platform as a Service) and that later was acquired by CenturyLink, is a professional with specialty in Ruby on Rails and writer of books for development of this language, is in charge of now Provide push to the more human container manager through social networks.

Although this software is still in beta and we do not see support in Windows, it fills the void left by Kitematic not to support GNU Linux but in OSX and Windows.

If you want to know more about Panamax, visit the  site
Similar tools that can be evaluated:

Kitematic (Windows, OSX) – kitematic.com
Portainer (Linux, Windows, OSX) – portainer.io
Docker UI (docker container) – docker.ui
Docker Cloud (Docker official Cloud service) – cloud.docker.com

Revista digital Panameña, dedicada a la tecnología, innovación y emprendimiento.

Kontakt
PonteGeek
Ponte Geek
Panama 62168599
0000 PA
62168599

info@pontegeekpty.com
http://pontegeekpty.com

English Press Releases

GKN Sinter Metals recognized for Design Excellence with two MPIF awards

GKN Sinter Metals recognized for Design Excellence with two MPIF awards

Award-winning technology: the GKN output pulley and the GKN planetary carrier assembly

GKN Sinter Metals has received two Grand Prize Design Excellence Awards from the Metal Powder Industries Federation (MPIF). The awards were in the Automotive Transmission category and the Automotive Chassis category.

The MPIF Design Excellence Awards recognize companies who use the flexibility of Powder Metallurgy (PM) materials to push new designs and concepts into a progressive industry. GKN accepted the awards at the annual PowderMet Conference in Las Vegas, Nevada.

In the Automotive Transmission category, GKN Sinter Metals‘ planetary carrier assembly for Ford Motor Company’s 10-speed transmission won the Grand Prize. The sinter-brazed copper-steel assembly is comprised of a cage and a flanged hub, and features a novel twist-lock geometry as a bearing retainer.

GKN’s copper-steel output pulley for Nidec Automotive Motor Americas won the Grand Prize in the Automotive Chassis category. The pulley includes a compacted, net-shape groove for an electric reclining mechanism in a mini-van rear seat application, significantly reducing cost.

MPIF recognized eight products across the industry at the conference for elite awards, and GKN is the only company in 2017 to win two Grand Prize awards. MPIF is an international federation with a mission to advance PM and particulate materials.

„GKN is pleased to receive two awards in 2017 and recognizes MPIF“s role in promoting the PM industry,“ said Alan Taylor, Vice President Lightweight Technology, GKN Sinter Metals. „The two winning parts detail the breadth of design opportunities when using PM and provided our customers exceptional value when compared to other metal working processes.“

About GKN Sinter Metals
GKN Sinter Metals is the world’s largest producer of precision powder metal products. With a focus on superior delivery, quality and total solutions, the company offers extensive technical expertise in design, testing and various process technologies. GKN Sinter Metals offers a full range of complex shapes and high strength products for automotive, industrial and consumer markets worldwide. The company’s global footprint spans more than 13 countries across five continents. GKN Sinter Metals is in close proximity to its customers with more than 30 global locations and approximately 7,000 employees.

About GKN plc
GKN plc is a global engineering group. It has three divisions: GKN Aerospace, GKN Driveline and GKN Powder Metallurgy, which operate in the aerospace and automotive markets. Over 58,000 people work in GKN companies and joint ventures in more than 30 countries. GKN is listed on the London Stock Exchange (LSE: GKN) and recorded sales of 9.4 billion in the year to 31 December 2016.

Firmenkontakt
GKN Sinter Metals Engineering GmbH
Kayla Varicalli
Krebsöge 10
42477 Radevormwald
03603895980
kayla.varicalli@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals

Pressekontakt
GKN Sinter Metals Engineering GmbH
Susanne Hütter
Krebsöge 10
42477 Radevormwald
03603895980
susanne.huetter@gkn.com
http://www.gkn.com/sintermetals

Wirtschaft Handel Maschinenbau

5 Tipps für den Umgang mit dem Carrier-Engpass im Weihnachtsgeschäft

5 Tipps für den Umgang mit dem Carrier-Engpass im Weihnachtsgeschäft

Berlin, 11. November 2016 – Wir haben uns bereits fast daran gewöhnt, jedes Jahr die gleichen Geschichten über verärgerte Kunden zu lesen, die ihre Pakete nicht rechtzeitig zu Weihnachten erhalten oder sich über verlorengegangene Outfits für Geschäftsfeiern und Termine im Vorfeld ärgern und Kundendienstmitarbeiter entsprechend mit Beschwerden überhäufen. Trotz aller Planung und Vorbereitung von Händlern und Transportunternehmern gleichermaßen, ist die Vorweihnachtszeit eine kritische Phase mit extremen Spitzen im Netzwerk, die Viele über ihre Belastungsgrenzen hinaus fordert. Dabei sind unvorhersehbare Umstände, wie etwa ungünstige Wetterbedingungen oder gar Streiks der Paketdienstmitarbeiter, noch nicht einmal berücksichtigt. Radial, der weltweit größte Anbieter für Omnichannel Commerce-Technologie sowie Fulfillment- und Versand-Services, hat die wichtigsten Tipps zusammengestellt, mit denen Händler sich auf den Ansturm vorbereiten können:

1. Verteilen Sie das Risiko
Für Händler, die mit nur einem Transportunternehmer zusammenarbeiten, kommt dieser Rat für das aktuelle Jahr möglicherweise schon zu spät. Die Versuchung, nur mit einem einzigen Transportunternehmer zusammenzuarbeiten, entsteht meist aus der Absicht, den Verwaltungsaufwand gering zu halten und Rabatte für hohe Versandmengen zu erhalten. Bei nur einem Transportpartner bleibt Händlern allerdings so gut wie keine Alternative, wenn dieser Unternehmer in Peak-Zeiten in Verzug gerät und nicht skalieren kann.
Die Zusammenarbeit mit mehreren Carriern ermöglicht eine Alternativplanung für den Notfall. Sie bietet außerdem einen größeren Spielraum, was die Wahl der Lieferoptionen für die Kunden angeht und sorgt für eine größere Kostenoptimierung, da für jede einzelne Bestellung die günstigste Transport- und Dienstleistungsoption gewählt werden kann.

2. Überwachen Sie die Performance genau
Bei jedem einzelnen Transportunternehmer sollten klare Vorstellungen hinsichtlich der von ihm angebotenen Lieferperformance und Dienstleistungsoptionen angesetzt werden. Eine genaue Kontrolle der Leistungen ermöglicht es, Probleme bereits im Anfangsstadium zu identifizieren und darauf zu reagieren. Gegebenenfalls müssen beispielsweise bestimmte Liefervolumen auf andere Transportunternehmer umverteilt werden.
Die Kommunikation mit den Carriern ist von zentraler Bedeutung. Außerdem sollten Händler jedem ihrer Carrier täglich Informationen zu den erwarteten Volumina für jede Dienstleistungsebene zur Verfügung stellen. Diese Vorausplanungen sollten sehr präzise sein, sodass der Transportunternehmer in der Lage ist, die angekündigten Versandmengen zu bewältigen. Kommunikation ist ein wechselseitiger Prozess: Händler sollten daher auch das Feedback der Carrier berücksichtigen. Jedes Netzwerk hat nur eine bestimmte Kapazität, sodass in Zeiten mit extremem Auftragsaufkommen bestimmte Optionen nicht mehr verfügbar sind, die Versanddauer steigt oder Volumen möglicherweise umverteilt werden müssen, damit Rückstände wieder aufgeholt werden können.

3. Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden
Keine Neuigkeiten sind gute Neuigkeiten. Das gilt jedoch nicht, wenn man damit Kunden enttäuscht. Wenn Lieferzeiten voraussichtlich nicht eingehalten werden können, sollten Kunden unbedingt informiert werden. Nichts ist frustrierender, als den ganzen Tag zu Hause vergeblich auf ein Paket zu warten. Optionen zur Paketverfolgung vermeiden eine Flut von Nachrichten an den Kundendienst.
Sollten die üblichen Lieferzeiten in Peak-Phasen, wie dem Weihnachtgeschäft, in längere Lieferzeiten geändert werden, sollte dies im Voraus auf der Internetseite und in den Auftragsbestätigungs-E-Mails mitgeteilt werden. Stammkunden sind möglicherweise anfangs enttäuscht, dass sie ihre Pakete nicht so schnell wie sonst erhalten. Wenn die Erwartungen der Kunden an die regulären Lieferzeiten jedoch nicht erfüllt werden, ist die Verärgerung weit größer und erhöht die Last beim ohnehin stark geforderten Kundendienstteam.

4.Nutzen Sie die Kapazitäten Ihrer Geschäftsfilialen
Für Händler, die über Omnichannel-Kanäle verfügen, stellt das Angebot von Dienstleistungen wie „Click&Collect“ oder „In-Store Reservation“ (Reservierung in der Filiale) einen Vorteil dar, den es zu nutzen gilt. Werbemaßnahmen helfen dabei, diese Optionen als bevorzugte Alternativen zur Hauszustellung publik zu machen. Kunden erhalten so ihre Bestellungen schneller und sicherer als bei Wettbewerbern ohne Omnichannel-Optionen, die sich in „heißen Phasen“, wie dem Weihnachtsgeschäft, alle den gleichen Transportproblemen gegenüber sehen.

5. Seien Sie realistisch bei der Angabe des letztmöglichen Bestelldatums
Jedes Jahr wird das Datum für die letzte Bestellmöglichkeit einer Lieferung vor Weihnachten immer weiter nach hinten verschoben. Handelsriesen wie Amazon nehmen sogar bis Heiligabend Bestellungen an. Für jeden Händler ist dies eine großartige Gelegenheit, aber gleichzeitig auch eine potenzielle Gefahr. Gelingt es ihnen nicht, rechtzeitig zu liefern, ist das Resultat bald für alle sichtbar in sämtlichen sozialen Medien nachzulesen. Daher empfehlen wir vor allem zwei Maßnahmen: A) Setzen Sie ein realistisches Datum für letzte Bestellungen an. Besser ein vorsichtiger Annahmeschluss, den Sie ggf. noch einmal verlänger können, wenn ersichtlich ist, dass Sie die Liefervolumen bewältigen können. B) Investieren Sie in eine Express Premium-Option. Diese ist vielleicht kostenaufwändig, aber „Super-Premium“-Kurierdienste sind möglicherweise auch Ihre letzte Rettung, falls Bestellungen beispielsweise beim Transport beschädigt bzw. zu spät abgesendet wurden oder einfach verloren gegangen sind.

Über Radial
Radial ist der weltweite Marktführer für Omnichannel Commerce-Technologie sowie Fullfillment- und Versand-Services. Radial ermöglicht Marken und Händlern, die Erwartungen ihrer Kunden zu übertreffen und dabei Gewinne zu erwirtschaften. Radials leistungsstarke technische Omnichannel-Lösungen verbinden Angebot und Nachfrage durch effiziente Optionen für Fulfillment und Versand sowie intelligente Services für Betrugsmanagement, Zahlungen, Steuerabgaben und personalisierte Kundenbetreuung.
Hunderte von Händlern und Marken verlassen sich auf Radial, um die Abwicklung nach dem Online-Kauf (Post-Click-Commerce) zu vereinfachen und die Kundenerfahrung zu verbessern. Radial sorgt für die Flexibilität und Skalierbarkeit ihrer Logistikketten und optimiert, wie, wann und wo ein Bestellwunsch zur Lieferung wird. Erfahren Sie, wie wir mit Ihnen zusammenarbeiten, damit es im Handel weiter Klick macht: http://de.radial.com

Firmenkontakt
Pressoffice Radial
Martin Uffmann
Münchner Str. 14
85748 Garching
089 360 363 41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Wibke Sonderkamp
Münchner Str. 14
85748 Garching
089 360 363 40
wibke@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Wissenschaft Technik Umwelt

Carrier Kältetechnik eröffnet Trainingszentrum CO2OLacademy

Carrier Kältetechnik eröffnet Trainingszentrum CO2OLacademy

Eröffnungsrede – Bertrand Gueguen, President, Carrier Commercial Refrigeration Europe

MAINZ, 30. März 2015 – Carrier Kältetechnik hat sein Trainingszentrum CO2OLacademy in Deutschland eröffnet – das erste seiner Art in realer Supermarktumgebung. In der CO2OLacademy werden Servicetechniker und Montagemitarbeiter von Carrier Kältetechnik aus ganz Europa sowohl ihr Fachwissen als auch ihre praktischen Fertigkeiten weiter ausbauen können. Carrier, der Weltmarktführer für hochmoderne Lösungen im Bereich Heizungs-, Belüftungs- und Klimatechnik, gehört zum Geschäftsbereich UTC Building & Industrial Systems, einer Tochtergesellschaft der United Technologies Corp. (NYSE:UTX).

Offiziell eingeweiht wurde die CO2OLacademy am 25. März im Mainzer Forschungs- und Entwicklungszentrum von Carrier. Die CO2OLacademy wird europaweit als zentrale Schulungseinrichtung für die Service- und Installationstechniker von Carrier dienen. Sie erhalten dadurch die Gelegenheit, an praktischen Schulungen und Übungen teilzunehmen, in denen sie ihre allgemeinen Fähigkeiten und Kompetenzen im Bereich Fehlerdiagnose vertiefen sowie Erfahrungen und bewährte Vorgehensweisen austauschen können. Erster thematischer Schwerpunkt ist die Vertiefung der Fähigkeiten und Kenntnisse im Bereich der transkritischen CO2-Kälteanlagen und integrierten Systeme. Ergänzend dazu werden weiterhin auch lokale Schulungsinitiativen durchgeführt.

„Die Teilnahme an internen Schulungen unter hervorragenden Bedingungen ermöglicht unseren Technikern, sich die neuesten Erkenntnisse bezüglich Installation und Wartung unserer schlüsselfertigen CO2OLtec®-Lösungen anzueignen und diese mit der höchstmöglichen Qualität und Zuverlässigkeit umzusetzen“, erklärt Bart Driessens, Director Service Operations, Carrier Kältetechnik Europa.

Der neue Standort bietet einen Schulungsraum sowie jeweils einen Normalkühl- und Tiefkühlraum. Durch die Installation eines CO2OLtec-Kältesystems mit angeschlossenen Verbundkühlregalen entstand ein voll funktionsfähiger CO2-Supermarkt, in dem reale Praxissituationen wie planmäßige Wartungen und sonstige Reparaturen simuliert werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.carrier-refrigeration.com oder unter @CarrierGreen auf Twitter.

Carrier wurde vom Entwickler der modernen Klimatechnik gegründet und ist Weltmarktführer für hochmoderne Lösungen im Bereich Heizungs-, Klima- und Kältetechnik. Die Experten von Carrier entwickeln nachhaltige Lösungen, integrierte, energieeffiziente Produkte, Gebäudeautomation und Energiedienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden in den Bereichen Einzelhandel, Transport und Gastronomie. Carrier gehört zum Geschäftsbereich UTC Building & Industrial Systems der United Technologies Corp., einem führenden Zulieferer für die weltweite Luftfahrt- und Gebäudetechnikindustrie. Weitere Informationen finden Sie unter www.carrier.com oder unter @CarrierGreen auf Twitter.

Firmenkontakt
Carrier Commercial Refrigeration
Sandra Burkhardt
xxx x
xxx xxx
xxx
holger.ostwald@havaspr.com
www.carrier.com

Pressekontakt
Havas PR Düsseldorf
Holger Ostwald
Kaiserswerther Straße 135
40474 Düsseldorf
02119149736
holger.ostwald@havaspr.com
www.havasworldwide.de

Familie Kinder Zuhause

bellybutton und Ergobaby präsentieren „Von-Geburt-An“ Kollektion

Zwei modische Komforttragen mit stylishem Neugeborenen-Einsatz

bellybutton und Ergobaby präsentieren "Von-Geburt-An" Kollektion

bellybutton und Ergobaby präsentieren: „Lucky Star Olive“ und „Lucky Star Blue“. (Bildquelle: Ergobaby Europe GmbH)

Hamburg, den 18. März 2015 – Tragen mit Style, perfekt aufeinander abgestimmt, farblich Ton-in-Ton passend und das in den beiden Trendfarben des Sommers – olivgrün und marineblau, so präsentieren sich die beiden Babytragen „Lucky Star Olive“ und „Lucky Star Blue“. Die beiden modischen Komforttragen bilden damit die zweite Gemeinschaftskollektion zwischen bellybutton, einem der führenden deutschen Unternehmen im Bereich Mode und Lifestyle für Schwangere, Mütter und Babys und Ergobaby, Hersteller hochwertiger ergonomischer Komforttragen.

Die beiden neuen Babytragen „Lucky Star Olive“ und „Lucky Star Blue“ überzeugen durch ihr modernes Design mit den für bellybutton so typischen Farbkombinationen und der dezenten bellybutton Stickerei. Gepaart mit den ausgezeichneten ergonomischen Eigenschaften des Ergobaby Original ergeben sie eine perfekte Komforttrage. „Nach dem überwältigend positiven Feedback der ersten beiden Modelle wollten wir die Erfolgsgeschichte forstsetzen. Zusammen mit bellybutton haben wir wieder zwei Komforttragen entwickelt, die den höchsten internationalen Standards ergonomischer Babytragen entsprechen und die in ihrem Design den Sommertrend 2015 aufnehmen“ erklärt Gunnar Dahl, Managing Director Ergobaby Europe GmbH.

Die beiden neuen Modelle „Lucky Star Olive“ und „Lucky Star Blue“:
Aus der Zusammenarbeit sind zwei Babytragen entstanden, die für Jungs und Mädchen gleichermaßen verwendbar sind. Kindgerechte, aber trotzdem sehr modische Akzente, wie ein Sternen-Print in Pink auf Oliv und eines in Aqua auf Washed Blue bilden den zentralen Look der Babytragen und spiegeln sich auch in den passenden Neugeborenen-Einsätzen wider. Die Außenseiten der beiden Komforttragen zieren dezente Stickereien mit dem Schriftzug „bellybutton“.

Beide Original Komforttragen sind zu unterschiedlichen Stylings perfekt kombinierbar und ermöglichen eine hohe Vielfalt an verschiedenen Looks. Die beiden Modelle basieren auf der Form der Ergobaby Original Komforttrage. Sie bieten Eltern und Kindern größtmögliche Bequemlichkeit, Sicherheit und Flexibilität und sind für Babys dank des passenden Ergobaby Neugeborenen-Einsatzes von Geburt an geeignet. Für eine gesunde Entwicklung der Hüfte werden die Beine des Kindes im „Lucky Star Olive“ und im „Lucky Star Blue“ von Geburt an in der anatomisch korrekten Anhock-Spreiz-Haltung unterstützt.

Beide Komforttragen vereinen nicht nur Ergonomie und Style, sondern sind Dank der extrem einfachen Handhabung stets der ideale Begleiter für Eltern und Kind – in allen Alltagssituationen. So lässt sich das Leben mit Kindern viel schöner gestalten!

„Die neuen und hochwertigen Komforttragen wurden speziell für junge und modebewusste Mütter und Väter entworfen, die ihrem individuellen Look treu bleiben möchten und dies auch mit der Wahl ihrer Komforttrage zum Ausdruck bringen möchten – mit einem einzigartigen und ganz persönlichen Look“, so Astrid Schulte, geschäftsführende Gesellschafterin von bellybutton.

Wie alle Ergobaby Babytragen sind auch der „Lucky Star Olive“ und der „Lucky Star Blue“ von Geburt an (mit dem Neugeborenen-Einsatz) bis ca. zum 4. Lebensjahr (von 3,2 kg bis 20 kg) einsetzbar und ermöglichen das Tragen in drei Positionen: auf dem Bauch, auf der Hüfte oder auf dem Rücken. Das Gewicht des Kindes wird durch die Schulter- und Hüftgurte optimal verteilt und die Hauptlast auf die Hüften abgeleitet – für lange Tragezeiten ohne Komfortverlust.

Bezugsquelle:
Erhältlich sind die beiden Komforttragen ab April 2015 im autorisierten Fachhandel und in den Online-Shops auf www.ergobaby.de und www.bellybutton.de.

Bildmaterial zum Download unter: http://bit.ly/bellybutton-VonGeburtAn
Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten!

Werden Sie Facebook-Fan: www.facebook.com/mein.ERGObaby und www.facebook.com/bellybutton.de

Ergobaby Europe GmbH
Die Ergobaby Europe GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von ERGO Baby Carrier, Inc.
mit Sitz in Los Angeles, USA. Vom Standort Deutschland steuert sie das Marketing und den Vertrieb der Produkte in Europa. Herzstück des Sortiments ist der Ergobaby Carrier, der derzeit in 50 Ländern erhältlich ist. Die Verbindung von exzellenter Qualität der Produkte mit passionierten Mitarbeitern ist der Erfolgsgarant für das Unternehmen. Überzeugt von der Idee, das eigene Baby so lange und so nah wie möglich am Körper zu tragen, entstand im Jahr 2002 die Komforttrage namens Ergobaby nach ergonomischen Kriterien, deren Trageeigenschaften Eltern und Kind gleichermaßen zugute kommen. Heute ist Ergobaby eine der weltweit führenden Marken auf dem Markt für Premium-Babytragen.

Firmenkontakt
Ergobaby Europe GmbH
Gunnar Dahl
Gotenstr. 12
20097 Hamburg
+49 (0)40 – 4210 65 0
info@ergobaby.eu
http://www.ergobaby.de

Pressekontakt
FREIBEUTER – PR & Social Media
Christian Fischler
Schanzenstraße 81
20357 Hamburg
+49 (0)40 22 82 10 040
cf@freibeuter.de
http://www.freibeuter.de

Wissenschaft Technik Umwelt

CO2OLtec®-System mit natürlichem Kältemittel bereits über 1.000-mal installiert

CO2OLtec®-System mit natürlichem Kältemittel bereits über 1.000-mal installiert

KÖLN, 30. Oktober 2014 – Carrier Kältetechnik Europa durchbricht die Schallmauer von über 1.000 CO2OLtec®-Installationen in Europa und demonstriert damit einen bedeutenden Meilenstein in der Anwendungsgeschichte natürlicher Kältemittel. Das transkritische CO2OLtec-Kältesystem, dessen 1000. Installation in einem Kiwi-Markt (Kiwi Laskentunet) in Norwegen erfolgte, wird mit dem natürlichen Kältemittel Kohlenstoffdioxid (CO2) betrieben und zeichnet sich neben einer gesteigerten betrieblichen Effizienz auch durch eine verringerte CO2-Bilanz aus. Während der gesamten Betriebsdauer reduzieren die über 1.000 COOLtec-Systeme die CO-äquivalenten Emissionen erheblich. Diese Emissionseinsparung ist vergleichbar zur Maßnahme, 70.000 Autos über den gleichen Zeitraum von der Straße zu nehmen. Carrier, der Weltmarktführer für hochmoderne Lösungen im Bereich Heizungs-, Klima- und Kältetechnik, gehört zum Geschäftsbereich UTC Building & Industrial Systems der United Technologies Corp. (NYSE: UTX).

Die 2004 eingeführte Produktreihe CO2OLtec verwendet die transkristische Booster-Technologie für die Kälteerzeugung in den Bereichen Tief- und Normalkühlung. Derzeit sind an über 1.000 Standorten in 19 europäischen Ländern Anlagen mit einer Leistung von über 100 Megawatt für die Normalkühlanwendung installiert. Die meisten CO2OLtec-Systeme befinden sich in Deutschland, gefolgt von Norwegen und der Schweiz. CO2OLtec-Kältesysteme weisen gegenüber herkömmlichen HFKW-Kälteanlagen in milden und kalten Klimaten ein durchschnittliches Energieeinsparpotenzial von bis zu 10 % auf. Ihren Erfolg verdankt die CO2OLtec-Technologie neben den Energieeinsparungen der Zuverlässigkeit und Sicherheit dieser Anlagen.

Mit dem Ziel, die CO2-Technologie in ganz Europa anbieten zu können, hat Carrier spezielle Ejektoren, Economiser-Kreisläufe und mechanische Unterkühler entwickelt, mit denen sich das CO2OLtec-System auch in wärmeren Klimaten effizient betreiben lässt. „Carrier hat mit seinen neuen Technologien enorme Fortschritte bei der Überwindung des so genannten „CO2-Äquators“ gemacht. Wir haben einige Projekte in Spanien und Italien realisiert, zu denen auch die jüngste Feldtestanwendung unserer Ejektor-Technologie mit innovativer Steuerung gehört“, so Christoph Brouwers, Direktor Mechanical Systems Programs, Carrier Commercial Refrigeration Europe.

Die wachsende Beliebtheit des Carrier CO2OLtec-Systems während der letzten 10 Jahre lässt sich auch auf die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten dieser Produktfamilie zurückführen, die das Spektrum von kleinformatigen CO2-Verflüssigungssätzen bis hin zu großen Verbundkälteanlagen für den Einsatz im Innen- und Außenbereich abdeckt. Dank dieser Produktvielfalt reicht die Anwendungspalette des CO2OLtec-Systems von Lösungen für Nahversorgungsmärkte und Tankstellen bis hin zu Hypermärkten und Distributionslagern.

Die CO2OLtec-Produktfamilie wurde kürzlich um integrierte Systeme ergänzt, welche die gesamte thermische Energieversorgung eines Gebäudes übernehmen. Diese reichen von einfacher Wärmerückgewinnung zur Gebäudeheizung oder Warmwasserversorgung bis hin zu komplett integrierten Systemen, die neben Kälte, Heizung und Kühlung auch für die Steuerung von Lüftungs- und Beleuchtungsanlagen sorgen. CO2OLtec Integral-Systeme erreichen Energieeinsparungen von bis zu 35 % gegenüber vergleichbaren R-404A-Systemen mit Gasthermen, bei einer Reduzierung der Treibhausgasemissionen von bis zu 58 %.

„Immer mehr Kunden entscheiden sich für Anlagen mit natürlichem Kältemittel. Die Anzahl der von Carrier in Betrieb genommenen CO2OLtec-Projekte hat sich in den letzten zwei Jahren mehr als verdoppelt“, so Gunter von Starck, Direktor Marketing, Carrier Commercial Refrigeration Europe.

Die wirtschaftlichen Vorteile von Carriers CO2OLtec-Systemen, der Wunsch unserer Kunden nach einem geringeren CO2-Ausstoß und die neue F-Gas-Verordnung der Europäischen Union (über fluorierte Treibhausgase) werden auch zukünftig für eine weitere und noch rasantere Verbreitung von CO2OLtec-Systemen sorgen.

Weitere Informationen zu den CO2OLtec-Systemen finden Sie unter www.carrier-refrigeration.com.

Carrier wurde vom Entwickler der modernen Klimatechnik gegründet und ist Weltmarktführer für hochmoderne Lösungen im Bereich Heizungs-, Klima- und Kältetechnik. Die Experten von Carrier entwickeln nachhaltige Lösungen, integrierte, energieeffiziente Produkte, Gebäudeautomation und Energiedienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden in den Bereichen Einzelhandel, Transport und Gastronomie. Carrier gehört zum Geschäftsbereich UTC Building & Industrial Systems der United Technologies Corp., einem führenden Zulieferer für die weltweite Luftfahrt- und Gebäudetechnikindustrie. Weitere Informationen finden Sie unter www.carrier.com oder unter @CarrierGreen auf Twitter.

Firmenkontakt
Carrier Commercial Refrigeration
Zuzana Heroldova
xxx x
xxx xxx
xxx
holger.ostwald@havaspr.com
www.carrier.com

Pressekontakt
Havas PR
Holger Ostwald
Kaiserswerther Straße 135
40474 Düsseldorf
02119149736
holger.ostwald@havaspr.com
www.havasworldwide.de

Computer IT Software

Level 3 eröffnet neues Rechenzentrum in Nordamerika

Weltweites Netzwerk von Rechenzentren unterstützt die hohen Anforderungen der Kunden bei der Bereitstellung hochleistungsfähiger Unternehmensanwendungen

Frankfurt am Main / Broomfield, 21. August 2014 – Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) gab heute den Ausbau seines weltweiten Rechenzentrum-Netzwerks mit dem neuesten Standort 524 Van Buren Street in Herndon, Virginia, bekannt. Die Premier Elite Anlage ist ein Rechenzentrum der höchsten Kategorie bei Level 3 und bietet damit voll redundante, High-Density Leistungs- und Kühlsysteme, mehrstufige Sicherheit und direkte Anbindung an das weltweite Netzwerk von Level 3. Diese Ausstattung ermöglicht Kunden, das hohe Datenwachstum zu bewältigen und Geschäftskontinuität sicherzustellen – Kernelemente für die Bereitstellung der heutigen erfolgskritischen Anwendungen in einem sicheren und erfolgreichen operativen Umfeld.

Level 3 betreibt weltweit über 350 Rechenzentren, einschließlich Premier Elite, Premier Select und Premier Anlagen. Die Premier Elite Rechenzentren bieten das höchste Serviceniveau und wurden entwickelt, um selbst die strengsten Anforderungen von globalen Unternehmenskunden an Betrieb und Konnektivität zu erfüllen. Das Rechenzentrum in Northern Virginia ist eine der drei Premier Elite Anlagen in Nordamerika. Weitere Premier Elite Anlagen befinden sich in 200 Paul Avenue in San Francisco und 6805 Pine Street in Omaha (Nebraska). Level 3 betreibt in Europa und Lateinamerika weitere 17 Premier Elite Rechenzentren.

Die weltweite Präsenz der Level 3 Rechenzentren stellt eine effiziente Lösung dar mit der direkten Anbindung an das weltweite Hochverfügbarkeits-Glasfasernetz, dem Zugang zu Stadtnetzen und einem umfassenden Serviceportfolio. Diese Lösung bietet den Kunden eine hervorragende Daten-Networking-Performance in ganz Nordamerika, Europa und Lateinamerika. An diesen Standorten haben Kunden ebenfalls Zugang zu den Cloud Connect Lösungen von Level 3, mit sicheren, dedizierten Verbindungen zu öffentlichen, privaten und hybriden Cloud-Plattformen, einschließlich Amazon Web Services und Microsoft Azure.

„Der Markt in Northern Virginia ist gemäß den globalen Datenerhebungen von Ovum über Rechenzentren einer der drei führenden Rechenzentrumsmärkte der Welt“, erklärt Mike Sapien, Principal Analyst von Ovum Global Enterprise Services. „Kunden sehen in der Nutzung externer Rechenzentren wirtschaftliche Vorteile und vermeiden damit Investitionen in die Erneuerung veralteter, unternehmenseigener Rechenzentren. Die Nutzung externer Rechenzentren von Dritten ist angesichts der globalen Abdeckung, des zunehmenden Einsatzes von Cloud-Diensten und der verbesserten Performance von Anwendungen entscheidend.“

„Cloudbasierte Dienste und mobile Anwendungen haben zunehmend kritische Bedeutung für die Fähigkeit einer Organisation, sich auf Kerninitiativen zu konzentrieren und gleichzeitig ihre Effizienz und das Wachstum zu beschleunigen. Der erfolgreiche Einsatz dieser neuen Technologien erfordert eine durchdachte Netzwerkstrategie, bei der direkter Zugang zu vernetzten Rechenzentren eine Kernkomponente darstellt“, sagte Paul Savill, Senior Vice President Core Product Management bei Level 3. „Die Premier Elite Rechenzentren von Level 3 eignen sich ideal für den externen Betrieb energieintensiver Anwendungen, die Unterstützung von Business Continuity und die globale Ausweitung der IT-Präsenz von Unternehmen bei minimalen Kapitalinvestitionen und reduzierten Betriebskosten.“

Zu den weiteren Vorteilen der Premier Elite Rechenzentren von Level 3 zählen:
-Weltweite Konnektivität – Direkte Anbindung an das weltweite Netzwerk von Level 3, das sich über 500 Märkte und 60 Länder erstreckt.
-Carrierneutralität – Eine carrierneutrale Anlage, die den Zugang zu unterschiedlichen, weltweiten Netzwerkbetreibern erlaubt und Kunden die Möglichkeit bietet, ihr Kommunikations- und Datenmanagement zwischen weltweiten Partnern und Standorten effektiver zu gestalten.
-Cloud Services – Der Zugang zu Cloud Connect Solutions von Level 3 bietet dedizierten Netzwerkzugang zu führenden Cloud-Services, um erfolgskritische Unternehmensanwendungen und Informationen mit höherer Leistung sowie größerer Sicherheit und Flexibilität als das öffentliche Internet oder andere Netzwerke bereitzustellen.
-Vor-Ort-Sicherheit – 24 x 7 Alarmüberwachung und zweifach gesicherte Zugangssysteme bieten Sicherheit und erfüllen die Anforderungen an Unternehmensrichtlinien.
-Managed Technical Support – Erfahrene Techniker halten die Datensysteme vor Ort instand und stellen den Zugang zu globalen Carriern und erfolgskritischen cloudbasierten Anwendungen sicher. Dies gewährleistet effiziente Bearbeitungszeiten und die Einhaltung von Dienstleistungsvereinbarungen.

Weitere Informationen über die Rechenzentrumslösungen von Level 3 finden Sie unter: http://www.level3.com/en/products-and-services/cloud-and-it/data-center-services/data-center-management/

-Rechenzentrenleistungskategorien von Level 3: http://www.level3.com/~/media/Images/charts/datacenterlevels.ashx

-Karte der Rechenzentren von Level 3: http://www.level3.com/~/media/Assets/maps/datanetworks_datacentermaps.ashx

-Herndon Rechenzentrum von Level 3 – eine virtuelle Führung: http://your.level3.com/PremierEliteDataCenterHerndonVA?cid=201408

Über Level 3 Communications
Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen für Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Level 3 Portfolio an sicheren, gemanagten Lösungen bietet Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen. Level 3 betreut Kunden in mehr als 500 Märkten und 60 Ländern. Dazu nutzt es eine globale Service-Plattform, die auf eigenen Glasfasernetzen in drei Kontinenten mit Anbindung an die umfangreich ausgebaute Seekabeltechnik aufbaut. Weitere Informationen finden Sie unter www.level3.com. Besuchen Sie uns auch bei Twitter, Facebook und LinkedIn.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmennamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Kontaktdaten
Investoren:
Mark Stoutenberg
+1 720-888-2518
Mark.Stoutenberg@Level3.com

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Frau Beatrice Martin-Vignerte
10 Fleet Place
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Familie Kinder Zuhause

Ergobaby stellt ersten 360° Grad Carrier vor – 4 Tragepositionen für den Blick rundherum

Produktneuheit: Mit der zum Patent angemeldeten Babytrage „Ergobaby 360“ können Kinder die Welt ab sofort aus allen Perspektiven entdecken. Und das bei gewohntem Maximum an Komfort – für Eltern und Kind – ab dem 17. April 2014 im Fachhandel erhältlich und auf ergobaby.de.

Ergobaby stellt ersten 360° Grad Carrier vor - 4 Tragepositionen für den Blick rundherum

Der neue Ergobaby 360 Carrier: Damit Kinder die Welt aus allen Blickwinkeln entdecken können!

Hamburg, den 05. März 2014 – Ergobaby®, der preisgekrönte Entwickler hochwertiger, ergonomischer Babytragen, kündigt die Einführung der zum Patent angemeldeten Babytrage 360 an. Die Babytrage 360 bietet Eltern und Kind den Komfort von vier ergonomischen Tragepositionen, einschließlich einer, bei der das Baby nach vorne schaut. Dabei werden die höchsten Standards im Hinblick auf ergonomische Gestaltung eingehalten, um Sicherheit und Komfort zu garantieren.

Das innovative Design der Babytrage Ergobaby 360 umfasst eine verstärkte Sitzschale, die das Baby in einer korrekten ergonomischen Sitzposition unterstützt und für eine ideale Hüft- und Rückgratausrichtung sorgt. Der revolutionäre Sitz der Trage kann in der Weite verstellt werden, um den Komfort für das Baby sowie eine gesunde Positionierung der Hüfte in allen vier Tragepositionen zu gewährleisten. Die Trage verfügt über eine abnehmbare Rückenstütze, eine einstellbare Kopfstütze sowie über einen neu gestalteten Hüftgurt. Diese Flexibilität ermöglicht es Eltern, die auf sie abgestimmte komfortabelste Position einzustellen, um das Gewicht des Babys optimal auszugleichen. Das Besondere an der Babytrage 360 ist die Möglichkeit, das Kind auch mit dem Gesicht nach vorne zu tragen. Diese Trageweise wird ab dem 6. Monat empfohlen und ermöglicht die aktive Teilnahme des Babys an der Umwelt und fördert gleichzeitig die Interaktion zwischen Mutter/Vater und Baby.

Der neue 360 Carrier: Damit Kinder die Welt aus allen Blickwinkeln entdecken können

„Eltern fragen uns immer wieder nach einer Babytrage, in der das Kind mit dem Gesicht nach vorn getragen werden kann. Wir haben uns bemüht, dies umzusetzen und gleichzeitig eine ergonomische Position für das Baby sowie ein angenehmes Tragegefühl für Eltern und Kind zu gewährleisten“, erklärt Karin Frost, die Gründerin von Ergobaby. „Ergobaby feiert nun seinen 10. Geburtstag. Über die Jahre haben sich unsere Tragen weiterentwickelt, sie bleiben unseren Gestaltungsgrundsätzen aber immer treu. Mit der neuen Babytrage 360 können wir zu unserer großen Freude eine weitere Innovation feiern, eine durch und durch ergonomische Trage für 4 Tragpositionen.“

Bezugsquelle: Die Ergobaby Babytrage 360 ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Grau und wird auf www.ergobaby.de sowie bei ausgewählten Händlern und Fachgeschäften landesweit ab Frühjahr 2014 zum Preis von 149,90 Euro (UVP) erhältlich sein.

Bildrechte: Ergobaby Europe GmbH Bildquelle:Ergobaby Europe GmbH

Ergobaby Europe GmbH
Die Ergobaby Europe GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von ERGO Baby Carrier, Inc.
mit Sitz in Los Angeles, USA. Vom Standort Deutschland steuert sie das Marketing und den Vertrieb der Produkte in Europa. Herzstück des Sortiments ist der Ergobaby Carrier, der derzeit in 50 Ländern erhältlich ist. Die Verbindung von exzellenter Qualität der Produkte mit passionierten Mitarbeitern ist der Erfolgsgarant für das Unternehmen. Überzeugt von der Idee, das eigene Baby so lange und so nah wie möglich am Körper zu tragen, entstand im Jahr 2002 die Komforttrage namens Ergobaby nach ergonomischen Kriterien, deren Trageeigenschaften Eltern und Kind gleichermaßen zugute kommen. Heute ist Ergobaby eine der weltweit führenden Marken auf dem Markt für Premium-Babytragen.

Ergobaby Europe GmbH
Gunnar Dahl
Gotenstr. 12
20097 Hamburg
+49 (0)40 – 4210 65 0
info@ergobaby.eu
http://www.ergobaby.de

FREIBEUTER – PR & Social Media
Christian Fischler
Böckmannstr. 15
20099 Hamburg
+49 (0)40 22 82 10 040
cf@freibeuter.de
http://www.freibeuter.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Markteinführung für Carriers neue E6 Kühlregale Monaxis® und MonaxEco®

Markteinführung für Carriers neue E6 Kühlregale  Monaxis® und MonaxEco®

Monaxis und MonaxEco in Gondelaufstellung

KÖLN, 6. Februar 2014 – Carrier präsentiert die neue Produktreihe E6 der Monaxis und MonaxEco Kühlregale auf der EuroShop (Halle 16, Stand A04/B04) in Düsseldorf. Dort kann sich der Handel von den Vorzügen der neuen Kühlmöbel überzeugen: ansprechende Warenpräsentation, niedriger Energieverbrauch sowie große Flexibilität bei Ausstattung und Farbwahl zeichnen die neuen Produkte aus.

Die neuen E6 Kühlregale sind sowohl als offene Variante („Monaxis“) als auch mit Glastüren („MonaxEco“) erhältlich. Das innovative Air-Management in beiden Varianten erhöht die Energieeffizienz, spart gleichzeitig Platz im Markt und reduziert die Lebenszykluskosten. Carrier, der Weltmarktführer für hochmoderne Lösungen im Bereich Heizungs-, Klima- und Kältetechnik, ist Teil der UTC Building & Industrial Systems, einer Tochtergesellschaft der United Technologies Corp. (NYSE: UTX).

Die neuen Monaxis und MonaxEco Kühlmöbel der Reihe E6 verfügen über das zukunftsweisende Temperature-Equalizer-System, das dank optimiertem Air-Management eine sehr harmonische Temperaturverteilung innerhalb der neuen Kühlregale bewirkt. In Verbindung mit effizienten Ventilatoren und Verdampfern neuester Bauart werden so der Energieverbrauch gesenkt und die Kühleffizienz gesteigert. Die an der Rückseite angebrachten, transparenten Ventilatorabdeckungen sorgen für hohe Servicefreundlichkeit und verkürzen so die Ausfallzeit während der Wartung erheblich.

„Unser Anspruch ist es, unseren Kunden innovative energieeffiziente Lösungen zu bieten“, sagt Gunter von Starck, Marketing Director von Carrier Commercial Refrigeration in Europa. „Durch die Verwendung fortschrittlicher Technologien und Produktionsverfahren sowie qualitativ hochwertiger Materialien hat Carrier die Entwicklung von Hochleistungs-Kühlregalen entscheidend vorangebracht.“

Neben dem geringen Stromverbrauch bieten die neuen E6 Kühlregale Monaxis und MonaxEco eine attraktivere Warenpräsentation durch einen flexibler gestalteten Warenraum. Großzügig verglaste Panorama-Seitenwände mit einer um 11 Prozent gegenüber der Vorgänger-Produktreihe E5 vergrößerten Sichtfläche verbessern die Warensichtbarkeit. Flexibilität bei der Auswahl an Kopfmöbeln für Monaxis und MonaxEco in Gondelaufstellung sorgt für eine noch attraktivere Warenpräsentation. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen für ein verbessertes Einkaufserlebnis und die Stimulierung von Kaufimpulsen gehören eine feiner abgestufte Auslagenanordnung, eine große Auswahl an Zubehör sowie LED-Beleuchtung in verschiedenen Farben zur ansprechenden Präsentation der Produkte. Bei der Planung des Warenspiegels unterstützt die integrierte Stellschienennummerierung.

„Monaxis erfüllt alle Ansprüche, die an ein modernes Kühlregal gestellt werden: Es bringt die Produkte näher an den Kunden heran“, sagt Patrice Boutillot, zuständiger Direktor für die Einführung der Produktreihe E6, Carrier Commercial Refrigeration, Europa. „Durch die Kombination innovativer Details stellt Carrier technische Kompetenz, Erfahrung und Innovationskraft unter Beweis.“

Weitere Information über die Kühlregale Monaxis und MonaxEco sind unter www.carrier-refrigeration.com erhältlich. Einen Überblick über die Verpflichtung des Unternehmens zur Nachhaltigkeit finden Sie auf der Website www.NaturalLeader.com oder folgen Sie @CarrierGreen auf Twitter.

###

Über Carrier
Carrier ist Weltmarktführer für hochmoderne Lösungen im Bereich Heizungs-, Klima- und Kältetechnik. Die Experten von Carrier entwickeln nachhaltige Lösungen, integrierte, energieeffiziente Produkte, Gebäudeautomation und Energiedienstleistungen für Privat- und Gewerbekunden in den Bereichen Einzelhandel, Transport und Gastronomie. Carrier wurde vom Entwickler der modernen Klimatechnik gegründet und trägt durch technische Innovation und verantwortliches Handeln zum Umweltschutz bei. Carrier gehört zum Tochterunternehmen UTC Building Industrial Systems der United Technologies Corp., einem führenden Zulieferer für die weltweite Luftfahrt- und Gebäudetechnikindustrie. Wenn Sie mehr über Carrier erfahren möchten, besuchen Sie die Website www.carrier.com oder folgen Sie dem Unternehmen auf Twitter: @CarrierGreen.

Bildrechte: UTC, Carrier Bildquelle:UTC, Carrier

xxx

Kontakt:
Havas PR
Jessica Fielenbach
Kaiserswerther Straße 135
40474 Düsseldorf
02119149701
jessica.fielenbach@havaspr.com
http://www.havasworldwide.de

Computer IT Software

Tata Communications bei Carrier Ethernet Awards ausgezeichnet

Tata Communications gewinnt den „2013 Best Carrier Ethernet Business Application“-Award für seine Formula 1-Kooperation

Singapur – 30. Januar 2014 – Tata Communications, führender Anbieter einer „New World of Communications“, wurde bei den Carrier Ethernet Awards für den Asiatisch-Pazifischen Raum mit dem Award für „Best Ethernet Business Application“ ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird vom Metro Ethernet Forum (MEF) vergeben. Tata Communications ist seit zwei Jahren Official Connectivity Provider der Formula 1; der Award erkennt Tata Communications Fähigkeit an, allen Formula 1 Rennstrecken über sein Netzwerk Weltklasse-Konnektivität bereitzustellen. Das Netzwerk ist das weltweit größte Netz in Privatbesitz.

Der Einsatz der superschnellen Kabel des optischen, weltumspannenden Glasfaserring bietet dem Formula One Management weltweit Zugriff auf zehnmal mehr Konnektivitätskapazitäten. Die Formula 1-Community profitiert hiervon, denn das Formula One Management hat die Verantwortung, Unternehmen und Verbrauchern exklusive Inhalte über das weltweite Glasfasernetzwerk von Tata Communications bereit zu stellen.

Das weltweite Netzwerk von Tata Communications öffnet zudem die Tür für weitere Möglichkeiten der Videodistribution im Sport. Über Glasfaser können Broadcaster Inhalte managen und Daten so zu übertragen, wie es über Satellit nicht möglich ist. Dies bildet die Grundlage für künftige Innovationen. 2013 hat Tata Communications erfolgreich die nächste Generation der Videodistributionskapazitäten vorgestellt. Hierbei werden JPEG 200-Inhalte von der Rennstrecke in Singapur direkt in das Hauptquartier des Formula One Managements in Biggin Hill in Großbritannien übertragen. Der Live-Video-Feed wird mithilfe des Video Connect-Service von Tata Communications über einen Dedicated Multipoint Ethernet-Service gesendet. Dies war die erste Live-Video-Demonstration für das Formula One Management und führende Broadcaster.

John Morrison, Chief Technical Officer, Formula One Management, sagt: „Wegweisende Konnektivität und die Bereitstellung von Inhalten sind kritische Wachstumstreiber für die Formula 1. Ich gratuliere Tata Communications zum Gewinn des Awards, der die Erfolge in diesem Bereich unterstreicht.“

Mehul Kapadia, Managing Director F1 Business, Tata Communications, sagt: „Uns steht die dritte Saison mit der Formula 1 bevor; die Auszeichnung unserer gemeinsam Arbeit in der Saison 2013 bestätigt die Vision des Formula One Managements, technische Grenzen einzureißen, um Millionen Fans weltweit ein mitreißendes, digitales Erlebnis zu bieten. Wir freuen uns über die Möglichkeit, unser Glasfasernetzwerk zu nutzen, um innovative neue Mittel für die Bereitstellung weltweiter Live-Renninhalte zu unterstützen.“

Die Ethernet-Services von Tata Communications wurden in der APAC-Region von verschiedenen unabhängigen Organisationen anerkannt. Kürzlich wurden sie als „Leader“ im Report „The Forrester Wave™: Asia Pacific Carrier Ethernet Services, Q4 2013“ von Forrester Research, Inc. ausgezeichnet.

Über Tata Communications
Tata Communications ist ein weltweiter Anbieter von Kommunikationslösungen. Das Unternehmen ist besonders in Schwellenländern stark aufgestellt. Multi-nationale Konzerne und Service Provider werden mit hochmodernen Lösungen (managed solutions), einem global verfügbaren und pan-indischen Netzwerk und umfassender Expertise unterstützt. Endverbraucher sind ebenso die Zielgruppe von Tata Communications auf dem indischen Markt.
Das weltweit verfügbare Netzwerk von Tata Communications umfasst eines der modernsten und größten Tiefseekabelnetzwerke und über 400 PoPs. Mehr als 200 Länder werden verbunden. Weltweit unterhält der Anbieter rund 1 Million Quadratmeter Fläche für Rechenzentren und Kollokationsräume. Tata Communications ist führender Anbieter in Schwellenländern wie etwa in Indien bei Datendiensten für Großunternehmen.
Weltweit gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Sprachübertragung weltweit. Dazu kommt eine Reihe strategischer Investitionen in Netzbetreiber: in Südafrika (Neotel), Sri Lanka (Tata Communications Lanka Limited), Nepal (United Telecom Limited) und, vorbehaltlich der Genehmigung durch die chinesische Regierung, in China (China Enterprise Communications).
Tata Communications Limited ist an der Börse in Mumbai und der National Stock Exchange of India notiert. ADR (American Depository Receipts) der Aktie sind an der New Yorker Börse notiert (NYSE: TCL).
www.tatacommunications.com

Kontakt
Tata Communications
Natalie Chak
20 Old Bailey
EC4M 7AN London
+44 (0)78330 43779
natalie.chak@tatacommunications.com
http://www.tatacommunications.com

Pressekontakt:
Hill+Knowlton Strategies GmbH
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 9736218
nicole.stueck@hkstrategies.com
http://www.hillandknowlton.de