Tag Archives: CAD-Software

Medizin Gesundheit Wellness

CADfirst startet offenes Dental Wings Softwaretraining

CADfirst ruft freie Softwaretraining-Initiative DWOS Open Training Days ins Leben und unterstützt Fräszentren und Dentallabore kostenfrei mit Software- und Scannertraining.

CADfirst startet offenes Dental Wings Softwaretraining

DWOS Software und Dental Wings Scanner 7Series, vorgestellt im Rahmen der CADfirst Open Training Days

CADfirst Dental startet als deutscher Dental Wings Software-Support-Partner ab 7. Dezember 2013 die kostenfreie Trainingsreihe CADfirst DWOS Open Training Days. DWOS ist die CAD-Softwareplattform von Dental Wings, einem der weltweit führenden Systementwickler für dentale CAD/CAM-Anwendungen. Das kostenfreie DWOS Kennenlerntraining richtet sich an alle interessierten CAD/CAM Anwender und Neueinsteiger, und wird ab sofort regelmäßig durch professionelle Software-Tutoren im Hause CADfirst abgehalten.

Die DWOS Open Training Days sind eine freie Initiative der CADfirst DW Software Support Abteilung, um Dentallabore, Praxislabore und Fräszentren fit für die digitale Zukunft zu machen und diese im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung partnerschaftlich zu begleiten. Im Rahmen des Trainingsprogramms lernen die Teilnehmer grundlegende Funktionen der DWOS Software kennen und können live die Performance der Dental Wings 3D Scanner testen. Die CAD-Software Lehrinhalte werden zu den laufenden DWOS-Trainingseinheiten regelmäßig aktualisiert und stets mit neuesten Dental Wings Softwareversionen vorgeführt.

Neueinsteiger, ebenso interessierte Nutzer anderer Softwares sowie CADfirst Unternehmenskunden können nach vorheriger Anmeldung an den CADfirst DWOS Open Trainings Days kostenfrei teilnehmen. Die Anmeldung erfolgt mit einer Vorlaufzeit von einer Woche online über die offizielle Homepage von CADfirst Dental oder telefonisch über den CADfirst-Kundenservice.

CADfirst Dental ist ein dentales CAD/CAM Unternehmen für digitale Zahntechnik und Zahnmedizin mit Sitz im Bundesland Bayern, Gewerbegebiet Brautlach/Karlskron. Das Unternehmen wird von Dr. Amine Benalouane, Zahnarzt, Zahntechniker und CAD/CAM Systemspezialist geführt. Ursprünglich 2011 als maschinelles Fertigungszentrum gegründet, hat sich CADfirst heute mit dem Ausbau seiner Abteilungen Software-Support, Technologie-Vertrieb und Forschung und Entwicklung als Fullservice Unternehmen im Bereich Dental CAD/CAM positioniert. Der CADfirst Kundenstamm besteht aus Universitäten, industriellen Großunternehmen, Dental- und Praxislabors sowie Fräszentren.

Kontakt
CADfirst DW Software Support, CADfirst Dental GmbH
Dr. Amine Benalouane
Münchener Str. 37
85123 Karlskron
08450-9295974
info@cadfirst.de
http://www.cadfirst.de

Pressekontakt:
CADfirst Dental GmbH
Monika Meitinger
Münchener Str. 37
85123 Karlskron
08450-9295973
info@cadfirst.de
http://www.cadfirst.de

Computer IT Software

CE-SYS Engineering wird neuer Vertriebspartner von INNEO Solutions

Zusammenarbeit bei der Vermarktung von 3D CAD Softwarelösungen

CE-SYS Engineering wird neuer Vertriebspartner von INNEO Solutions

www.inneo.de

Ellwangen / Koblenz, 20.09.2013. INNEO Solutions, führender Anbieter von CAD Software , arbeitet mit dem IT- und Engineering-Dienstleister CE-SYS Engineering GmbH bei der Vermarktung von 3D CAD Softwarelösungen zusammen.

Im Rahmen der Vertriebspartnerschaft zwischen INNEO Solutions und CE-SYS Engineering umfasst die Zusammenarbeit den Vertrieb des 3D CAD-Systems PTC Creo sowie die PDM Lösung PTC Windchill. Des Weiteren erhält CE-SYS Engineering die Vertriebsrechte an verschiedenen INNEO Zusatzapplikationen rund um Creo , u.a. die INNEO Startup TOOLS sowie den INNEO GENIUS TOOLS Model Processor und GENIUS TOOLS WTA.

„Mit CE-SYS Engineering haben wir einen neuen Partner, dessen fachliche Kompetenz rund um 3D CAD Software und die enge Einbindung in die Entwicklungsprozesse bei zahlreichen Kunden hervorragend zu unserem Unternehmen passt. Mit dieser neuen Vertriebspartnerschaft hat INNEO je nach Projekt- und Kundenanforderung zusätzlich die Möglichkeit CE-SYS Services im Bereich Engineering und Arbeitnehmerüberlassung seinen Kunden zugänglich zu machen. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit CE-SYS Engineering, und die Mehrwerte hieraus für unsere Kunden“, so Helmut Haas, Geschäftsleitung der INNEO Solutions GmbH.

INNEO Solutions ist in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien führender Lösungsanbieter in den Bereichen Produktentwicklung (CAD/CAM, PDM/PLM), IT und Projektmanagement. Rund 270 Mitarbeiter in 12 Niederlassungen betreuen mehr als 3.800 Kunden der unterschiedlichsten Branchen. Weitere Informationen: www.inneo.com

Mit 140 qualifizierten Mitarbeitern an drei Standorten betreut CE-SYS Engineering Kunden in ganz Deutschland in Sachen IT- und Engineering Dienstleistungen. Die Kompetenzen von CE-SYS Engineering liegen in der Werk- und Dienstleistung, Personalvermittlung, dem Outsourcing und der Arbeitnehmerüberlassung. Weitere Informationen: www.ce-sys-engineering.de

Kontakt:
INNEO Solutions GmbH
Ingrid Göggerle
Rindelbacher Straße 42
73479 Ellwangen
07961/890-125
igoeggerle@inneo.com
http://www.inneo.de/

Computer IT Software

PCB-Investigator – Design-Software für Leiterplatten – integriert IDF 2.0/3.0 Import und Export

Easylogix entwickelt neues Feature für den PCB-Investigator

PCB-Investigator - Design-Software für Leiterplatten - integriert IDF 2.0/3.0 Import und Export

(NL/9035553263) Der PCB-Investigator – eine innovative Design-Software für Leiterplatten von EasyLogix aus Regensburg – geht mit der Integration des international etablierten Verfahrens IDF in die nächste Runde. IDF dient als Schnittstelle um ODB Daten wieder in jedes ECAD System zurücktransformieren zu können. Damit wird das Bearbeiten und Vergleichen von Daten beinahe ein Kinderspiel.

Das Intermediate Data Format ist ein etabliertes und dazu verlässliches Verfahren zur Übertragung der Leiterplattendaten in andere CAD-Systeme. Dabei wird der Import und Export von Daten in den Fokus gestellt, um einen permanenten Überblick hinsichtlich des Datenaustausches gewährleisten zu können.

Besseres Zusammenspiel zwischen Gehäusekonstrukteur und Leiterkartendesigner

Ein Beispiel aus der Praxis untermauert den immensen Nutzen des Intermediate Data Formats. Das Zusammenspiel zwischen Gehäusekonstrukteur und Leiterkartendesigner wird ohne jeglichen Zeitaufwand optimiert. Der Konstrukteur wird dem Leiterkartendesigner den zur Verwendung stehenden Raum übermitteln, wobei letzterer mit den IDF-Daten antwortet. So wird ein Maschinenbaukonstrukteur anfänglich ein CAD-System verwenden, womit die Form der Leiterplatte definiert werden soll – Bestückungsbereiche, Sperrbereiche bis hin zur Platzierung der Hauptkomponenten. Diese Informationen wandern in einer IDF-Datei an den Leiterplattenkonstrukteur, wodurch sie die Grundlage für das Leiterplatten-Layout im Konstruktionssystem darstellen. Fehlende Daten werden ergänzt und als IDF-Datei an den Maschinenbaukonstrukteur zurückgeschickt. Somit wird das endgültige Fitting sichergestellt. Die zeitsparende Prozedur ermöglicht die gezielte Überprüfung, ob die Leiterkarte und deren Bauteile womöglich mit dem Gehäuse kollidieren.

IDF Dateien werden seit 1992 kontinuierlich eingesetzt und weiterentwickelt

Bereits seit 1992 befinden sich IDF Dateien kontinuierlich im Einsatz, die stets weiterentwickelt wurden. So beinhaltet die Premiumversion IDF 4.0 sämtliche Funktionen, um Leiterbahnen, Pads und VIAs zu unterstützen. Detailgetreue Darstellung spielt angesichts zunehmende komplexer Prozesse den entscheidenden Zusatznutzen, der in keiner Firma fehlen darf. Das Intermediate Data Format besteht aus zwei Hauptdateien, nämlich *.emn und *.emp. Ergänzend dazu kann ebenso die Variante idb (Plazierungen)/idl (Bauteilbiblitothek) gewählt werden.

Mithilfe des PCB-Investigators IDF Daten einlesen, beliebig bearbeiten und umwandeln

Mithilfe des PCB-Investigators ist die praktische Umsetzung ein Kinderspiel. Nutzer können IDF Daten einlesen, beliebig bearbeiten und in andere Formate umwandeln. Diese Daten werden anschließend an zufriedene Partner zur Verwendung weitergeschickt. Bezüglich der graphischen Darstellung stehen zwei Optionen zur Verfügung – 2D oder 3D. Somit kann das Anliegen maßgeschneidert präsentiert werden. Je nach Wunsch können komplette Datensätze in Form von Bildern weitergegeben werden. Ebenso ist die Weitergabe von Teildaten möglich, womit geraden bei den Kunden die Begeisterung ins Gesicht geschrieben wird, die an partiellen Lösungen interessiert sind.

Über EasyLogix:

EasyLogix liefert weltweite Softwarelösungen, die sich durch einfache Benutzeroberflächen und höchste Zuverlässigkeit auszeichnen. Meilenstein der Firma bildet der PCB-Investigator, der als CAD-Software für die Entwicklung und Fertigung von Leiterplatten verwendet wird. Weitere innovative Produkte, wie die Entwicklung von Embedded Minicomputer, sind Garanten für den Erfolg des Unternehmens. Nennenswerte Kunden aus allen Bereichen der Leiterplattenherstellung & -bestückung, Automobilindustrie und Automationsindustriesind repräsentative Abnehmer, die das weitgefächerte Anwendungsspektrum von EasyLogix wiederspiegeln. EasyLogix, ein junges und zielstrebiges Team, baut auf seine Markterfahrungen gemäß dem Motto Smart solutions through experience.
www.easylogix.de

Kontakt:
Schill und Schindler GmbH
Günther Schindler
Bruderwöhrdstr. 15 b
Regensbu 93055
0941/604889-719
info@easylogix.de
www.easylogix.de

Computer Information Telecommunications

University Hospital in Bonn making use of digital OP planning by hectec

(Landshut, Germany) The clinic and policlinic for trauma surgery and orthopedics of the University Hospital in Bonn has been successfully using the planning program „mediCAD Classic“ since 2012. For prosthetics revision especially, digitally planning is able to optimize the treatment quality and is an essential aspect for certification. The program was developed by hectec GmbH for orthopedic surgeons and hospitals.

Prosthetics revision is one of the main treatments offered at this hospital. Each year, around 600 knee and hip replacement surgeries are performed and the percentage of complex exchange arthroplasty is approximately 50%. Since 2012, the hectec orthopedics planning solution mediCAD has been in use for planning and documentation purposes. This is a CAD software that allows implants and corresponding components to be placed over the radiological images. It is based on an implants database, which contains items from 90 manufacturers. With it, for example, a suitable pan/shaft combination can be planned on the monitor efficiently for hip replacement surgery. This is also possible for exchange intervention. Especially for knew prosthetics, the pre-operative planning based on the complete leg axes is extremely precise. Dr. Hendrik Kohlhof, named the best young orthopedist of 2012 and medical assistant at the University Hospital in Bonn, explains: „With mediCAD we now have an instrument that allows us to increase our planning quality and to at the same time further improve our treatment quality as the basis for certification. Working with digital OP planning offers numerous benefits. One of them is the ability to see a detailed list of planning steps on the screen, which can be viewed from a variety of different perspectives.“

Most of the patients in Bonn are not standard cases, but they exhibit of set of symptoms that require special techniques and experience. For example, these may include dysplasia, congenital growth disorders, infected prosthetics or the replacement of entire bones. The hospital is among the top ten pilot hospitals involved in certification of maximum care arthroplasty centers in Germany and is a participant in the EndoCert Project as a quality assurance initiative. Based on experience acquired up until now, digital planning simultaneously increases the OP planning quality, thereby improving the planning as a basis for certification.

hectec GmbH has been developing its „mediCAD Classic“ planning solution since 1994. The digital solution takes all planning methods into account and documents all procedures in compliance with legal regulations. „mediCAD Classic“ is sold exclusively through authorized partners. As of mid 2013, hectec GmbH has 80 sales partners it works with around the world. At this time, approximately 2,700 hospitals are applying this solution.

Kontakt
hectec GmbH
Jörn Seel
Ottostr. 16
84030 Landshut
+49 (0) 871 – 142370-0
joern.seel@hectec.de
http://www.hectec.de

Pressekontakt:
TennCom AG
Dr. Kurt-Christian Tennstädt
Hohentwielstr. 4a
78315 Radolfzell
+49 (0)7732 – 95 39 30
info@tenncom.de
http://www.tenncom.de

Computer IT Software

PTC Creo Elements/Direct Fachtage: Workshops & Praxistipps für CAD und PDM

PTC Creo Elements/Direct Fachtage: Workshops & Praxistipps für CAD und PDM

Inneo

An vier Terminen bietet die INNEO Solutions GmbH im Juni mit ihrem Fachtag ein umfangreiches Programm speziell für Anwender von Creo Elements/Direct (bisher CoCreate).

Ob Tipps & Tricks zu bislang kaum bekannten Funktionen und speziellen Vorgehensweisen zur Steigerung der Effizienz, Infos zu den Verbesserungen in den neuesten Versionen von PTC Creo Elements/Direct Modeling und PTC Creo Elements/Direct Model Manager oder speziellen Zusatzlösungen und Erweiterungen für effizientere Konstruktionsabläufe – insgesamt sechs Themenblöcke bieten wertvolles Wissen für den entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Das Besondere daran: Alle Themen werden in Kleingruppen live vorgestellt und bieten somit ein Höchstmaß an individueller Information.

Alle Termine und Veranstaltungsorte, Agenda und Anmeldemöglichkeit unter

www.inneo.de/direct-fachtag

Die Teilnahme ist kostenlos.

INNEO Solutions ist führender Lösungsanbieter für CAD/CAM, PDM/PLM, Informationstechnologien und Projektmanagement. Mit rund 270 Mitarbeitern betreuen wir über 3.800 Kunden in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien. INNEO ist unter anderem Microsoft und HP Goldpartner sowie Platinum-Partner von PTC und NetApp.

Kontakt:
INNEO Solutions GmbH
Ingrid Göggerle
Rindelbacher Straße 42
73479 Ellwangen
07961/890-125
igoeggerle@inneo.com
http://www.inneo.de/

Computer IT Software

INNEO INTERAKTIV Veranstaltungen: Praxis-Tipps, CAD/PDM-Technologien und Creo 2.0 Workshops

INNEO INTERAKTIV Veranstaltungen: Praxis-Tipps, CAD/PDM-Technologien und Creo 2.0 Workshops

Inneo

Manpower, Prozesse oder Technologien: Wo besteht das größte Optimierungspotenzial?

Die INNEO INTERAKTIV Veranstaltungen bieten Antworten für alle drei Arbeitsfelder – mit wertvollen CAD/CAM Praxistipps, Produktneuheiten im Bereich CAD-Software und Infos zu den Best-in-Class Technologien rund um die PTC Creo (Creo Parametric, Flexible Modeling, Creo Direct, Creo Sketch, Creo Simulate, …), Branchen- und Zusatzlösungen für den Werkzeug- & Formenbau sowie Simulation und Analyse. Außerdem werden bei diesen Hausmessen den Teilnehmern neue Prozesslösungen präsentiert und in Vorträgen und Infopunkten alles rund um die Datenverwaltung (PDM/PLM) mit der PDM Software PTC Windchill vorgestellt. Ein weiteres Highlight ist PTC Windchill PDM Essentials, die neue CAD Datenmanagement-Lösung für Einsteiger sowie kleine und mittlere Unternehmen.

Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an 4 Workshops zu den Themen Installation, Ausbildung, Datenqualität und Arbeitsmethodik, die Sie fit für ein effizientes Update von Pro/ENGINEER auf Creo 2.0 machen.

INNEO INTERAKTIV Termine

28.05.2013 – Leipzig

29.05.2013 – Berlin

04.06.2013 – Hamburg

06.06.2013 – Köln

12.06.3012 – Langen

13.06.2013 – Stuttgart

19.06.2013 – München

20.06.2013 – Ellwangen

29.08.2013 – Hannover

Alle Infos, Agenda und Anmeldemöglichkeit unter http://www.inneo.de/interaktiv

Die Teilnahme ist kostenlos.

INNEO Solutions ist führender Lösungsanbieter für CAD/CAM, PDM/PLM, Informationstechnologien und Projektmanagement. Mit rund 270 Mitarbeitern betreuen wir über 3.800 Kunden in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien. INNEO ist unter anderem Microsoft und HP Goldpartner sowie Platinum-Partner von PTC und NetApp.

Kontakt:
INNEO Solutions GmbH
Ingrid Göggerle
Rindelbacher Straße 42
73479 Ellwangen
07961/890-125
igoeggerle@inneo.com
http://www.inneo.de/

Auto Verkehr Logistik

Design Revision für Leiterplatten und elektrische Geräte

PCB-Investigator von EasyLogix mit neuem Feature

Design Revision für Leiterplatten und elektrische Geräte

(NL/9624439956) Regensburg, 22.04.2013 – Der „PCB-Investigator“ – eine innovative Design-Software für Leiterplatten von EasyLogix aus Regensburg – bietet ab sofort die Möglichkeit der Design Revision. Das heißt, die meisten Anforderungen bei der Produktion einer Leiterplatte können bereits anhand des Layouts überprüft werden.

Der PCB-Investigator unterstützt und erleichtert ab sofort die Überprüfung der erforderlichen Anforderungen bei der Produktion einer Leiterplatte – unabhängig von der Spezifikation der jeweiligen Anforderungen. Die Überprüfung findet anhand des aufgezeigten Layouts statt, wodurch die Nutzer die von PCBI geforderten Anwendungen schnell und präzise überprüfen können.

Vier Anforderungskategorien bei der Entwicklung umfangreicher Schaltungen

Bei der ursprünglichen Entwicklung von umfangreichen Schaltungen müssen eine Vielzahl von Normen bzw. Festlegungen beachtet werden. Diese können grob in vier Anforderungskategorien unterteilt werden. Als kundenspezifische Anforderungen werden solche bezeichnet, die speziell für einen Kunden ausgewählt und darüber hinaus in manchen Fällen für diesen entwickelt oder angefertigt werden. Zu diesen Anforderungen zählen u.a. Parameter, wie Stecker in verschiedenen Größen, die Größe der Leiterplatte sowie das Gehäuse, welches zum Schutz vor äußeren Einflüssen dient. Diese Art von Anforderung unterscheidet sich von den restlichen Anforderungen durch die direkte Verbindung zwischen Kunden und der Produktion.

Physikalische und gesetzliche Anforderungen

Die zweite Instanz der Anforderungen bilden die physikalischen Ansprüche. Letztere basieren auf physikalischen Prozessen. Beispielsweise stellt der Abstand zwischen zwei Leiterbahnen – um bei Energiedurchfuhr den Übergriff auf eine andere Leiterbahn (d.h. einen Kurzschluss) zu verhindern – eine solche Forderung dar. Weitere physikalische Anforderungen sind die Breite der Leiterbahn, aber auch der Restring auf der Leiterplatte. Einen Restring kennzeichnet der umlaufende Kupferring um eine Durchkontaktierung auf der Leiterplatte. Dritte Art der Anforderungen bilden die gesetzlichen, allgemein gültigen, Vorgaben zur Produktion eines Endprodukts.

Vierte Kategorie: eigene Werksnormen

Gesetzliche Anforderungen beinhalten den Spannungsschutz für den Menschen sowie diverse weitere Richtlinien wie beispielsweise das Gebot zur Verwendung bleifreier Materialen. Die Forderung zur Fertigung einer Leiterplatte runden die allgemeinen Vorschriften ab. Zu diesen zählen festgelegte Normen wie DIN und IEC sowie Normen des Institute for Printed Circuits (IPC). Viele große Unternehmen legen zudem eigene Werksnormen fest. Außer den universellen Normen gibt es für Rack-Systeme eigensstandardisierte Abmessungen für die Anfertigung von Leiterplatten.

Design Revision – ein Schritt in Richtung Nullfehlerproduktion

Um die angewendeten Anforderungen auf ihre Richtigkeit zu überprüfen, bietet der PCB-Investigator die perfekte Lösung. Die meisten Anforderungen können nun anhand des Layouts überprüft werden, was unter den Begriff Design Revision zusammengefasst wird. Design Revision mit Hilfe des PCB-Investigators bietet auch Layoutern, Leiterplattenbestückern sowie EMV-Spezialisten eine einfache Möglichkeit zur Überprüfung der geforderten Vorschriften und Normen. Neben der zeitlichen Ersparnis, bedeutet dies einen wesentlichen Schritt in Richtung in Richtung Nullfehlerproduktion.

Bei neuen Produkten können beispielsweise folgende Aspekte mit Hilfe des PCB-Investigators betrachtet werden:

* EMV
* Sicherheitsabstände von spannungstragenden Teilen
* Fehlfunktionsanalyse
* Spannungsschutz für den Menschen
* Energieeffizienz
* Materialien wie Bleifrei
* Fertigungsvorbereitung für Bestückung und Montage
* Erstellen von Änderungslisten

EasyLogix liefert weltweite Softwarelösungen, die sich durch einfache Benutzeroberflächen und höchste Zuverlässigkeit auszeichnen. Meilenstein der Firma bildet der PCB-Investigator, der als CAD-Software für die Entwicklung und Fertigung von Leiterplatten verwendet wird. Weitere innovative Produkte, wie die Entwicklung von Embedded Minicomputer, sind Garanten für den Erfolg des Unternehmens. Nennenswerte Kunden aus allen Bereichen der Leiterplattenherstellung & -bestückung, Automobilindustrie und Automationsindustrie sind repräsentative Abnehmer, die das weitgefächerte Anwendungsspektrum von EasyLogix wiederspiegeln. EasyLogix, ein junges und zielstrebiges Team, baut auf seine Markterfahrungen gemäß dem Motto Smart solutions through experience.

Kontakt:
Schill und Schindler GmbH
Günther Schindler
Bruderwöhrdstr. 15 b
Regensbu 93055
0941/604889-719
info@easylogix.de
www.easylogix.de

Computer IT Software

CAD Schulung – attraktive INNEO Angebote für PTC Creo und PTC Windchill Anwender

Schulungspass und -kontingent für CAD Schulung und mehr

CAD Schulung - attraktive INNEO Angebote für PTC Creo und PTC Windchill Anwender

www.inneo.de

Ellwangen, 13. März 2013. Modernste Entwicklungswerkzeuge wie PTC Creo (bisher Pro/ENGINEER) und PTC Windchill werden permanent verbessert und weiterentwickelt. Eine fundierte Aus- und Weiterbildung CAD und PDM ist daher unerlässlich, um die Leistungsfähigkeit der Softwarelösungen optimal nutzen zu können und immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Mit den bis 31.03.2013 gültigen INNEO Promotionangeboten Schulungspass bzw. Schulungskontingent bieten sich im Bereich CAD Schulung und PDM Weiterbildung Unternehmen zwei attraktive Optionen, bei der Ausbildung und Qualifizierung ihrer Mitarbeiter richtig Geld zu sparen.

INNEO Schulungspass für Einzelpersonen

Bis zu 24 Tage CAD Schulung und diverse PDM Kurse zum Festpreis von 3.995,- Euro* (Gegenwert 10.675,- Euro*) bietet INNEO seinen Kunden.
Weitere Informationen: www.inneo.com/schulungspass

INNEO Schulungskontingent

CAD Kurse zu günstigen Tagessätzen: Je mehr Tage CAD Schulungen und PDM Schulungen gebucht werden, desto höher ist die Ersparnis – bis zu 25 %.
Weitere Informationen: www.inneo.com/schulungskontingent

Die Qualität der CAD Kurse sowie PDM Kurse bei inneo.de und unserer PTC-zertifizierten Trainer wurde auch in der Kundenumfrage 2012 wieder eindrucksvoll bestätigt. Das INNEO Angebot rund um Weiterbildung CAD wurde von den über 1100 Teilnehmern mit der Durchschnittsnote 1,92 bewertet.

Eine Zusammenfassung zum Thema CAD Schulung und Weiterbildung CAD sowie PDM haben die INNEO Experten in einem Video zu „Trainings von INNEO“ zusammengefasst.

*Alle Preisangaben zzgl. MwSt.

INNEO Solutions ist führender Lösungsanbieter für CAD/CAM, PDM/PLM, Informationstechnologien und Projektmanagement. Mit rund 270 Mitarbeitern betreuen wir über 3.800 Kunden in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien. INNEO ist unter anderem Microsoft und HP Goldpartner sowie Platinum-Partner von PTC und NetApp.

Kontakt:
INNEO Solutions GmbH
Ingrid Göggerle
Rindelbacher Straße 42
73479 Ellwangen
07961/890-125
igoeggerle@inneo.com
http://www.inneo.de/

Computer IT Software

INNEO stellt die neue Version des Echtzeitrenderers KeyShot 4.0 von Luxion vor

INNEO stellt die neue Version des Echtzeitrenderers KeyShot 4.0 von Luxion vor

Irvine, Kalifornien – Luxion, ein führendes Unternehmen in der Entwicklung digitaler Rendering- und Beleuchtungstechnologien sowie Hersteller des ersten Echtzeit-Raytracing und Global Illumination Programmes, hat am 14.02.2013 die Veröffentlichung von KeyShot 4.0 bekannt gegeben. Mit der neuesten Generation ihrer bahnbrechenden Rendering- und Animationssoftware ist es den Entwicklern von Luxion gelungen, KeyShot durch weitere Performancesteigerungen und funktionale Weiterentwicklungen als ein wichtiges Element in der gesamten Prozesskette – von der Idee über die Entwicklung bis in die Vertriebs- und Marketingaktivitäten hinein – noch tiefer zu integrieren.

Die Version KeyShot 4.0 eröffnet neue Wege in Sachen Funktionalität und auch beim Rendering wurden erhebliche Verbesserungen realisiert. Damit ist KeyShot auch weiterhin die schnellste und exakteste 3D-Rendering- und Animationssoftware für die Produktvisualisierung am Markt.

Neue Funktionen der VersionKeyShot 4.0

Ein besonderes Highlight für Anwender von PTC Creo®, SolidWorks® und Rhinoceros ist sicherlich die neue „Live Linking“-Technologie, mit der sämtliche Änderungen von Features und Bauteilen im Originalmodell übernommen werden können, ohne dass in KeyShot nachgearbeitet werden muss.

Neu sind auch die „physikalischen Lichter“, mit denen jetzt jede Geometrie in einer Szene als Lichtquelle zur Verfügung stehen kann. Die Lichtquellen können einfach positioniert und mit dem Animationsmodul auch animiert werden, womit auch komplexe Innenraumbeleuchtungen sehr leicht zu realisieren sind.

Harte Kanten der CAD-Geometrie können unter Umständen eine unrealistische Wirkung erzeugen. Mit der neuen Funktion „Kanten verrunden“ können diese jetzt direkt in KeyShot mit leichten Rundungen versehen werden, ohne die Originaldaten verändern zu müssen.

Weitere Neuerungen sind das Importieren von CAD-Modellen in Originalgröße sowie Verbesserungen des Materials „Transluzent“, bei dem neben einer verbesserten Darstellung die Berechnungsgeschwindigkeit um ca. 50 % gesteigert wurde. Neu ist auch die Erweiterung der KeyShot Bibliothek, in der jetzt auch Pantone und RAL-Farben verfügbar sind.

Neuerungen der KeyShot Pro Versionen

Noch mehr Neues gibt es in den KeyShot Pro Versionen. Ein besonderer Hingucker ist dabei zweifellos die stereoskopische Darstellung. Mit entsprechender Hardware und 3D-Brille bietet sich dem Betrachter ein absolut räumliches Seherlebnis.

Auch im HDRI Editor wurde weiterentwickelt. Durch Setzen interaktiver Highlights im Vorschaufenster ist das Ausleuchten der Szene noch einfacher geworden. Außerdem können HDRIs nun auch mit Unschärfe versehen und schräg gekippt werden.

Mit den neuen Modellsätzen und Viewsets können Kameraeinstellungen inklusive Umgebung mit einem Klick geändert und gespeichert sowie auf verschiedene Modelliterationen angewendet werden, etwa zur schnellen Visualisierung von Produktvarianten.

Für die Nachbearbeitung können Elemente einer Szene auf Ebenen gelegt und mit dem Originalrendering auch Tiefen-, Normalen- und Clown-Passes ausgegeben werden.

KeyShot 4.0 ist ab sofort beim weltweit größten Luxion Partner INNEO Solutions erhältlich. Anwender mit aktivem KeyShot-Wartungsvertrag können kostenlos auf die neue Version upgraden.

Einige Neuerungen von KeyShot 4.0 haben die Rendering-Experten in einem INNEO Video Tutorial zusammengefasst, welches in 4 Bereiche aufgeteilt ist.

Weitere Informationen zu KeyShot sowie eine kostenlose 15-Tage Testversion gibt es unter www.inneo.de.

INNEO Solutions ist führender Lösungsanbieter für CAD/CAM, PDM/PLM, Informationstechnologien und Projektmanagement. Mit rund 270 Mitarbeitern betreuen wir über 3.800 Kunden in Deutschland, der Schweiz und in Großbritannien. INNEO ist unter anderem Microsoft und HP Goldpartner sowie Platinum-Partner von PTC und NetApp.

Kontakt:
INNEO Solutions GmbH
Ingrid Göggerle
Rindelbacher Straße 42
73479 Ellwangen
07961/890-125
igoeggerle@inneo.com
http://www.inneo.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schlankere Prozesse durch optimierte Planung

SIVAplan entwickelt Hochregallager und Förderanlagen mit moderner 3D-CAD-Software
Von der Bodenplatte über die Stahlbaukonstruktion bis zur Fördertechnik und der Lagerverwaltung – als Generalunternehmer realisiert SIVAplan europaweit anspruchsvolle Neubauten oder Erweiterung von vollautomatischen Lagern. Zur Planung dieser komplexen Projekte setzt der Troisdorfer Logistikspezialist auf moderne Konstruktionssoftware vom Marktführer Autodesk.

Schlankere Prozesse durch optimierte Planung

Die Ingenieure von SIVAplan stellen hohe Anforderungen an die von ihnen geplanten Lager und Anlagen. Hohe Effizienz, ressourcenschonender Betrieb und minimale Wartungs- und Ausfallzeiten sind nur einige Anforderungen, die im Mittelpunkt der Arbeit der Konstrukteure stehen. Um im Sinne der Auftraggeber Lösungen für kurze Wege und schnelle Ein- und Auslagerungen realisieren zu können, nutzt das Unternehmen nun modernste Software zur 3D-Konstruktion und -Prozessvisualisierung.

Optimierung der Planungs- und Konstruktionsabläufe
„Digital Prototyping“ und „Factory Design“ heißen die Zauberworte, mit deren Hilfe die Ingenieure von SIVAplan selbst komplexe innerlogistische Abläufe virtuell abbilden und so schon im Vorfeld optimieren können. Durch die Entwicklung digitaler Modelle, beispielsweise eines vollautomatischen Hochregallagers, werden bereits in der Anfangsphase der Planung Faktoren wie Materialfluss, Energieverbrauch und Maschinenauslastung exakt analysiert, die Ergebnisse fließen direkt in die Werksplanung ein. In Simulationen vergleichen die Konstrukteure verschiedene Szenerien und entwickeln so gemeinsam mit den Kunden von SIVAplan bestmögliche Lösungen für Produktion und Intralogistik noch vor der Einrichtung der Anlagen und Installation der Maschinen. Das Ergebnis präsentiert sich in Form von interaktiven, virtuellen 3D-Kamerafahrten durch das Planungsmodell. „Das ist ein erheblicher Fortschritt gegenüber den komplexen und teils unübersichtlichen 2D-Zeichnungen“, erläutert Heinz Göllnitz, Leiter der Konstruktionsabteilung von SIVAplan. „Die Visualisierung macht Prozessabläufe bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt anschaulich und veränderbar.“ Probleme können deshalb rechtzeitig erkannt und alternative Lösungsansätze entwickelt werden. Digitale Analysen des gesamten Lagermodells gewährleisten optimierte Prozessabläufe, die Kosten, Zeit und Energie sparen.

Vorhandene Daten können in die neue Software integriert werden
Die einfache Handhabung der Software erleichtert die Planung von Lägern und Anlagen und gibt den Konstrukteuren mehr Freiraum zur Entwicklung optimaler Intralogistik-Lösungen. Die leistungsstarke Visualisierung ermöglicht so die Ermittlung möglicher Problemstellungen selbst bei der Weiterentwicklung oder Modernisierung bestehender Anlagen.

Spezialist für Läger im TK- und Frische-Bereich
Als routinierter Spezialist entwickelt und baut SIVAplan seit über 30 Jahren intralogistische Gesamtlösungen. Als Entwickler, Hersteller und Serviceanbieter hat sich SIVAplan auf innovative Lösungen für vollautomatische Hochregallager, innovative Lagertechnik, komplexe Fördersysteme und intelligente Lösungen für den innerbetrieblichen Materialfluss etabliert. Zahlreiche führende Lebensmittel-Produzenten wie Harry Brot, Tönnies oder Coppenrath & Wiese zählen auf die Expertise der Konstrukteure aus Troisdorf.

Mehr Informationen über SIVAplan finden Sie unter: www.sivaplan.de

SIVAplan GmbH & Co. KG ist einer der Pioniere auf dem Gebiet der vollautomatischen Lagertechnik. Seit mehr als drei Jahrzehnten löst das in der Nähe des Köln/Bonner Flughafens gelegene Unternehmen die logistischen Anforderungen renommierter Kunden aus dem In- und Ausland. Ob traditionelle Regalbediengeräte für Hochregallager, integrierte Fördersysteme oder schnelle SAT-Geräte für das Kanallager – SIVAplan entwickelt, baut und betreut sowohl integrierte Einzelsysteme als auch schlüsselfertige Gesamtanlagen für einen vollautomatischen Lagerbetrieb.

Kontakt:
SIVAplan GmbH
Dipl.-Ing. Dietmar Hahn
Lütticher Straße 8-10
53842 Troisdorf
0 22 41 / 8 79 45 – 0
dietmar.hahn@sivaplan.de
http://www.sivaplan.de

Pressekontakt:
atw:kommunikation GmbH
Heimo Korbmann
Bahnhofstraße 40
53721 Siegburg
0 22 41/ 59 84 30
hk@atw.de
http://www.atw.de